ITU-Präfix

Das ITU-Präfix (ugs. auch Landeskenner) ist ein von der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) vergebener international gültiger Bestandteil des Rufzeichens einer Sendeanlage bzw. einer Funkstelle in der Funktechnik. Hierunter fallen auch Amateurfunkrufzeichen.

Allgemeines

Das Präfix ist länderspezifisch und dient somit der Lokalisierung des Rufzeichens. Es kann aus einzelnen Buchstaben oder Ziffern oder deren Kombination bestehen; verwendet wird das lateinische Alphabet sowie arabische Ziffern. Hiervon abgeleitet werden auch die Luftfahrzeugkennzeichen in der internationalen Luftfahrt.

Geregelt ist das Präfix in der Vollzugsordnung für den Funkdienst (Radio Regulations; 1927: Artikel 14; 1947: Artikel 19; 1981/82: Artikel 25 mit Appendix 42; seit 1995: Artikel 19 mit Appendix 42).

Listen

Präfix nach Land

LandZugewiesenes Präfix
A
AfghanistanT6, YA
ÄgyptenSSA–SSM, SU, 6A–6B
AlbanienZA
Algerien7R, 7T–7Y
AndorraC3
AngolaD2–D3
Antigua und BarbudaV2
Äquatorialguinea3C
ArgentinienAY–AZ, L2–L9, LO–LW
ArmenienEK
ArubaP4
Aserbaidschan4J–4K
ÄthiopienET, 9E–9F
AustralienAX, VH–VN, VZ
B
BahamasC6
BahrainA9
BangladeschS2–S3
Barbados8P
BelgienON–OT
BelizeV3
BeninTY
BhutanA5
BolivienCP
Bosnien und HerzegowinaE7
BotswanaA2, 8O
BrasilienPP–PY, ZV–ZZ
BruneiV8
BulgarienLZ
Burkina FasoXT
Burundi9U
C
ChileCA–CE, XQ–XR, 3G
China (Volksrepublik)
(siehe auch Taiwan)
B, XS, 3H–3U
VR (Hongkong), XX (Macau)
CookinselnE5
Costa RicaTE, TI
D
DänemarkOU–OZ, XP, 5P–5Q
Demokratische Arabische Republik SaharaS0 (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]
DeutschlandDA–DR, Y2–Y9 (Y2-Y9: ehemals DDR)
DominicaJ7
Dominikanische RepublikHI
DschibutiJ2
E
EcuadorHC–HD
ElfenbeinküsteTU
El SalvadorHU, YS
EritreaE3
EstlandES
Eswatini3DA–3DM
F
Fidschi3DN–3DZ
FinnlandOF–OJ
Frankreich (und seine Übersee-Départements/Überseegebiete)F, HW–HY, TH, TK, TM, TO–TQ, TV–TX
G
GabunTR
GambiaC5
Georgien4L
Ghana9G
GibraltarZB
GrenadaJ3
GriechenlandJ4, SV–SZ
GuatemalaTD, TG
Guinea3X
Guinea-BissauJ5
Guyana8R
H
HaitiHH, 4V
HondurasHQ–HR
I
IndienAT–AW, VT–VW, 8T–8Y
IndonesienJZ, PK–PO, YB–YH, 7A–7I, 8A–8I
Internationale Zivilluftfahrtorganisation4Y
IrakHN, YI
IranEP–EQ, 9B–9D
IrlandEI–EJ
IslandTF
Israel4X, 4Z
ItalienI
J
Jamaika6Y
JapanJA–JS, 7J–7N, 8J–8N
Jemen7O
JordanienJY
K
KambodschaXU
KamerunTJ
KanadaCF–CK, CY–CZ, VA–VG, VO, VX–VY, XJ–XO
Kap VerdeD4
KasachstanUN–UQ
KatarA7
Kenia5Y–5Z
KirgisistanEX
KiribatiT3
KolumbienHJ–HK, 5J–5K
KomorenD6
DR Kongo9O–9T
Republik KongoTN
KosovoZ6 (16. Mai 2018 offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion verboten)[2]
Kroatien9A
KubaCL–CM, CO, T4
Kuwait9K
L
LaosXW
Lesotho7P
LettlandYL
LibanonOD
LiberiaA8, D5, EL, 5L–5M, 6Z
Libyen5A
Liechtenstein
(verwendet Präfixe, die der Schweiz zugeordnet sind)
HB (HB0, HBL)
LitauenLY
LuxemburgLX
M
Madagaskar5R–5S, 6X
Malawi7Q
Malaysia9M, 9W
Malediven8Q
MaliTZ
Malta9H
MarokkoCN, 5C–5G
MarshallinselnV7
Mauretanien5T
Mauritius3B
NordmazedonienZ3
MexikoXA–XI, 4A–4C, 6D–6J
MikronesienV6
MoldawienER
Monaco3A
MongoleiJT–JV
Montenegro4O
MosambikC8–C9
MyanmarXY–XZ
N
NamibiaV5
NauruC2
Nepal9N
NeuseelandZK–ZM
NicaraguaHT, H6–H7, YN
NiederlandePA–PI
PJ (Niederländische Antillen)
Niger5U
Nigeria5N–5O
NordkoreaHM, P5–P9
NorwegenJW–JX, LA–LN, 3Y
O
OmanA4
ÖsterreichOE
Osttimor4W
P
PakistanAP–AS, 6P–6S
PalauT8
Palästinensische AutonomiegebieteE4
PanamaHO–HP, H3, H8–H9, 3E–3F (H9: in den Anfängen, vor 1930 Schweiz)
Papua-NeuguineaP2
ParaguayZP
PeruOA–OC, 4T
PhilippinenDU–DZ, 4D–4I
PolenHF, SN–SR, 3Z
PortugalCQ–CU
R
Ruanda9X
RumänienYO–YR
RusslandR, UA–UI
S
St. Kitts und NevisV4
St. LuciaJ6
St. Vincent und die GrenadinenJ8
SalomonenH4
Sambia9I–9J
San MarinoT7
São Tomé und PríncipeS9
Saudi-ArabienHZ, 7Z, 8Z
SchwedenSA–SM, 7S, 8S
Schweiz (siehe auch Liechtenstein)HB, HE
Senegal6V–6W
SerbienYT–YU
SeychellenS7
Sierra Leone9L
SimbabweZ2
Singapur9V, S6
SlowakeiOM
SlowenienS5
Somalia6O, T5
Souveräner Malteserorden1A (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[3]
SpanienAM–AO, EA–EH
Spratly-Inseln1S (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]
Sri Lanka4P–4S
SüdafrikaS8, ZR–ZU
SudanSSN–STZ, 6T–6U
SüdkoreaDS–DT, D7–D9, HL, 6K–6N
SüdsudanZ8
SurinamePZ
SyrienYK, 6C
T
TadschikistanEY
Taiwan
(verwendet Präfixe, die der Volksrepublik China zugeordnet sind)
B (BM, BN, BO, BQ, BV, BX)
Tansania5H–5I
ThailandE2, HS
Togo5V
TongaA3
Trinidad und Tobago9Y–9Z
TschadTT
TschechienOK–OL
TunesienTS, 3V
TürkeiTA–TC, YM
Türkische Republik Nordzypern1B (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]
TurkmenistanEZ
TuvaluT2
U
Uganda5X
UkraineEM–EO, UR–UZ
UngarnHA, HG
UruguayCV–CX
UsbekistanUJ–UM
V
VanuatuYJ
VatikanstadtHV
VenezuelaYV–YY, 4M
Vereinigte Arabische EmirateA6
Vereinigtes Königreich
(und Überseegebiete/Kronbesitzungen)
2, G, M, VP–VQ, VS, ZB–ZJ, ZN–ZO, ZQ
Vereinigte Staaten von AmerikaAA–AL, K, N, W
Vereinte Nationen4U
VietnamXV, 3W
Volksrepublik DonezkD0-D1 (nicht von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, somit illegal)
W
WeißrusslandEU–EW
Weltorganisation für MeteorologieC7
Westsamoa5W
Z
Zentralafrikanische RepublikTL
ZypernC4, H2, P3, 5B

Präfix nach Alphabet

ITU-PräfixZuweisung an
A
AA–ALVereinigte Staaten von Amerika (USA)
AM–AOSpanien
AP–ASPakistan
AT–AWIndien
AXAustralien
AY–AZArgentinien
A2Botswana
A3Tonga
A4Oman
A5Bhutan
A6Vereinigte Arabische Emirate
A7Katar
A8Liberia
A9Bahrain
B
BVolksrepublik China
B (BM–BO, BP, BQ, BU, BV, BW, BX)Republik China (Taiwan)
C
CA–CEChile
CF–CKKanada
CL–CMKuba
CNMarokko
COKuba
CPBolivien
CQ–CUPortugal
CV–CXUruguay
CY–CZKanada
C2Nauru
C3Andorra
C4Zypern
C5Gambia
C6Bahamas
C7Weltorganisation für Meteorologie
C8–C9Mosambik
D
DA–DRDeutschland
DS–DTSüdkorea
DU–DZPhilippinen
D0-D1 (nicht von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, somit illegal)Volksrepublik Donezk
D2–D3Angola
D4Kap Verde
D5Liberia
D6Komoren
D7–D9Südkorea
E
EA–EHSpanien
EI–EJIrland
EKArmenien
ELLiberia
EM–EOUkraine
EP–EQIran
ERMoldawien
ESEstland
ETÄthiopien
EU–EWWeißrussland
EXKirgisistan
EYTadschikistan
EZTurkmenistan
E2Thailand
E3Eritrea
E4Palästinensische Autonomiegebiete
E5Cookinseln
E7Bosnien und Herzegowina
F
FFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
G
GVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
H
HAUngarn
HBSchweiz ohne HB0 und HBL
HB0, HBLLiechtenstein (benutzt Präfix der Schweiz HB gefolgt von 0 und L)
HC–HDEcuador
HESchweiz
HFPolen
HGUngarn
HHHaiti
HIDominikanische Republik
HJ–HKKolumbien
HLSüdkorea
HMNordkorea
HNIrak
HO–HPPanama
HQ–HRHonduras
HSThailand
HTNicaragua
HUEl Salvador
HVVatikanstadt
HW–HYFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
HZSaudi-Arabien
H2Republik Zypern
H3Panama
H4Salomonen
H6–H7Nicaragua
H8–H9Panama (H9: in den Anfängen vor 1930 Schweiz)
I
IItalien
J
JA–JSJapan
JT–JVMongolei
JW–JXNorwegen
JYJordanien
JZIndonesien
J2Dschibuti
J3Grenada
J4Griechenland
J5Guinea-Bissau
J6St. Lucia
J7Dominica
J8St. Vincent und die Grenadinen
K
KVereinigte Staaten von Amerika (USA)
L
LA–LNNorwegen
LO–LWArgentinien
LXLuxemburg
LYLitauen
LZBulgarien
L2–L9Argentinien
M
MVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
N
NVereinigte Staaten von Amerika (USA)
O
OA–OCPeru
ODLibanon
OEÖsterreich
OF–OJFinnland
OK–OLTschechien
OMSlowakei
ON–OTBelgien
OU–OZDänemark
P
PA–PINiederlande
PJNiederländische Antillen
PK–POIndonesien
PP–PYBrasilien
PZSuriname
P2Papua-Neuguinea
P3Republik Zypern
P4Aruba
P5–P9Nordkorea
Q
Kein Präfix mit Q beginnend da es für die Q-Schlüssel reserviert ist
R
RRussland
S
SA–SMSchweden
SN–SRPolen
SSA–SSMÄgypten
SSN–STZSudan
SUÄgypten
SV–SZGriechenland
S0 (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]Demokratische Arabische Republik Sahara
S2–S3Bangladesch
S5Slowenien
S6Singapur
S7Seychellen
S8Südafrika
S9São Tomé und Príncipe
T
TA–TCTürkei
TDGuatemala
TECosta Rica
TFIsland
TGGuatemala
THFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
TICosta Rica
TJKamerun
TKFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
TLZentralafrikanische Republik
TMFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
TNRepublik Kongo
TO–TQFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
TRGabun
TSTunesien
TTTschad
TUElfenbeinküste
TV–TXFrankreich (und seine Übersee-Départements/Französische Überseegebiete)
TYBenin
TZMali
T2Tuvalu
T3Kiribati
T4Kuba
T5Somalia
T6Afghanistan
T7San Marino
T8Palau
U
UA–UIRussland
UJ–UMUsbekistan
UN–UQKasachstan
UR–UZUkraine
V
VA–VGKanada
VH–VNAustralien
VOKanada (früher Neufundland (Dominion))
VP–VQVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
VRChinaHongkong
VSVereinigtes Königreich
VT–VWIndien
VX–VYKanada
VZAustralien
V2Antigua und Barbuda
V3Belize
V4St. Kitts und Nevis
V5Namibia
V6Föderierte Staaten von Mikronesien
V7Marshallinseln
V8Brunei
W
WVereinigte Staaten von Amerika (USA)
X
XA–XIMexiko
XJ–XOKanada
XPDänemark
XQ–XRChile
XSVolksrepublik China
XTBurkina Faso
XUKambodscha
XVVietnam
XWLaos
XXVolksrepublik ChinaMacau
XY–XZMyanmar
Y
YAAfghanistan
YB–YHIndonesien
YIIrak
YJVanuatu
YKSyrien
YLLettland
YMTürkei
YNNicaragua
YO–YRRumänien
YSEl Salvador
YT–YUSerbien
YV–YYVenezuela
Y2–Y9Deutschland (ehemals Deutsche Demokratische Republik)
Z
ZAAlbanien
ZBGibraltar
ZB–ZJVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
ZK–ZMNeuseeland
ZN–ZOVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
ZPParaguay
ZQVereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
ZR–ZUSüdafrika
ZV–ZZBrasilien
Z2Simbabwe
Z3Mazedonien
Z6 (16. Mai 2018 offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion verboten)[2]Kosovo
Z8Südsudan
1
1A (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[3]Souveräner Malteserorden
1B (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]Türkische Republik Nordzypern
1S (nicht offiziell von der Internationalen Fernmeldeunion vergeben, aber toleriert)[1]Spratly-Inseln
2
2Vereinigtes Königreich (mit britischen Überseegebieten/Kronbesitzungen der britischen Krone)
3
3AMonaco
3BMauritius
3CÄquatorialguinea
3DA–3DMEswatini
3DN–3DZFidschi
3E–3FPanama
3GChile
3H–3UVolksrepublik China
3VTunesien
3WVietnam
3XGuinea
3YNorwegen
3ZPolen
4
4A–4CMexiko
4D–4IPhilippinen
4J–4KAserbaidschan
4LGeorgien
4MVenezuela
4OMontenegro
4P–4SSri Lanka
4TPeru
4UVereinte Nationen
4VHaiti
4WOsttimor
4XIsrael
4YInternationale Zivilluftfahrtorganisation
4ZIsrael
5
5ALibyen
5BRepublik Zypern
5C–5GMarokko
5H–5ITansania
5J–5KKolumbien
5L–5MLiberia
5N–5ONigeria
5P–5QDänemark
5R–5SMadagaskar
5TMauretanien
5UNiger
5VTogo
5WSamoa
5XUganda
5Y–5ZKenia
6
6A–6BÄgypten
6CSyrien
6D–6JMexiko
6K–6NSüdkorea
6OSomalia
6P–6SPakistan
6T–6USudan
6V–6WSenegal
6XMadagaskar
6YJamaika
6ZLiberia
7
7A–7IIndonesien
7J–7NJapan
7OJemen
7PLesotho
7QMalawi
7RAlgerien
7SSchweden
7T–7YAlgerien
7ZSaudi-Arabien
8
8A–8IIndonesien
8J–8NJapan
8OBotswana
8PBarbados
8QMalediven
8RGuyana
8SSchweden
8T–8YIndien
8ZSaudi-Arabien
9
9AKroatien
9B–9DIran
9E–9FÄthiopien
9GGhana
9HMalta
9I–9JSambia
9KKuwait
9LSierra Leone
9MMalaysia
9NNepal
9O–9TDemokratische Republik Kongo
9UBurundi
9VSingapur
9WMalaysia
9XRuanda
9Y–9ZTrinidad und Tobago
0
Kein Präfix mit der Ziffer 0 beginnend da Verwechslungsgefahr mit O (Buchstabe)

Internationalen Organisationen vergebenes Präfix

Internationale OrganisationZugewiesenes Präfix
Internationale Zivilluftfahrtorganisation4Y
Weltorganisation für MeteorologieC7
Vereinte Nationen4U

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f qsl.net
  2. a b ITU Bulletin 1149. In: itu.int. ITU, 16. Mai 2018, abgerufen am 20. Juni 2017 (englisch).
  3. a b Funkamateur (Zeitschrift) 11.2012 FUNKAMATEUR 11 · 2012 - FUNKAMATEUR OnlineShop