IFPI Griechenland

Die IFPI Griechenland ist eine interprofessionelle Organisation, die die Interessen der griechischen Musikindustrie vertritt. Gegründet wurde der Verband im Jahr 1989 und ist Mitglied der International Federation of the Phonographic Industry. Aufgaben des Verbandes ist die Zusammenstellung der griechischen Musikcharts, die Rechtevertretung sowie die Vergabe von Musikauszeichnungen für Alben, Singles und Videoalben. Von 2002 bis 2007 vergab der Verband die Arion Music Awards.

Verleihungsgrenzen der Tonträgerauszeichnungen

Alben

Inländische Alben
Auszeichnungbis 31. Oktober 1990[1]bis 31. Dezember 1996[2]bis 31. August 2002bis 31. August 2006[3]bis 30. Juni 2008seit 1. Juli 2008[4]
Gold record icon.svg Gold50.00030.00025.00020.00015.0006.000
Platinum record icon.svg Platin100.00060.00050.00040.00030.00012.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin200.000120.000100.00080.00060.00024.000
Ausländische Alben
Auszeichnung1seit 1. Januar 1997
bis 31. August 2002[5]
bis 31. August 2006bis 31. Mai 2007[6]bis 30. Juni 2008[7]seit 1. Juli 2008[4]
Gold record icon.svg Gold15.00010.0007.5005.0003.000
Platinum record icon.svg Platin30.00020.00015.00010.0006.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin60.00040.00030.00020.00012.000
1 Vor dem 1. Januar 1997 gelten die gleichen Verleihungsgrenzen wie für inländische Alben.

Singles

Auszeichnungbis 31. Mai 2007seit 1. Juni 2007[4]
Gold record icon.svg Gold7.5003.000
Platinum record icon.svg Platin15.0006.000
Double platinum record icon.svg 2 × Platin30.00012.000

Videoalben

Auszeichnungbis 30. Juni 2008seit 1. Juli 2008[4]
Gold record icon.svg Gold5.0003.000
Platinum record icon.svg Platin10.0006.000
Double platinum record icon.svg 2× Platin20.00012.000

Musikcharts

Aktuelle Chartauswertungen

  • Top 75 Albums (seit Oktober 2010)
  • Top 200 Airplay Chart (seit 2011)

Ehemalige Chartauswertungen

  • Top 50 Greek Albums
  • Top 50 Foreign Albums

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Iota Sikka: Η αγορά των cd κλυδωνίζεται (el) Kathimerini. 8. August 2008. Archiviert vom Original am 16. Juli 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/trans.kathimerini.gr Abgerufen am 9. November 2009.
  2. Petros Dragoumanos: Aπ τις 33 στρ ές στα CD (1997) (el) Kathimerini. S. 6. 26. April 1998. Archiviert vom Original am 6. Oktober 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wwk.kathimerini.gr Abgerufen am 9. November 2009.
  3. Iota Sykka: Artists reach lower for gold and platinum. Kathimerini. 10. Januar 2003. Abgerufen am 9. November 2009.
  4. a b c d International Certification Award levels. ifpi.org. September 2009. Abgerufen am 4. November 2009.
  5. Cosmas Develegas: Greek acts boost local market. In: Billboard. 24. Mai 1997 (Google Books [abgerufen am 12. Oktober 2010]).
  6. Certification Award Levels. In: IFPI. Abgerufen am 13. August 2012.
  7. Certification Award Levels. In: IFPI. Abgerufen am 13. August 2012.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Gold record icon.svg
Gold record icon. Dialog-warning.svg use it with |class=noviewer to avoid fullscreen display in Media Viewer.
Platinum record icon.svg
Autor/Urheber: NikNaks, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Platinum record icon. Nuvola apps important.svguse it with |class=noviewer to avoid fullscreen display in Media Viewer.
Double platinum record icon.svg
Autor/Urheber: NikNaks, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Two platinum records icon