International Air Transport Association

International Air Transport Association
(IATA)
Logo der International Air Transport Association
Zweck:
  • Förderung des sicheren, planmäßigen und wirtschaftlichen Transportes von Menschen und Gütern in der Luft
  • Förderung der Zusammenarbeit aller an internationalen Lufttransportdiensten beteiligten Unternehmen
  • Vertretung der Luftfahrtindustrie nach außen
Präsident:Robin Hayes (Vorsitzender)[1]
Geschäftsführer:Willie Walsh
Gründungsdatum:19. April 1945[2]
Mitgliederzahl:300[3]
Sitz:Montreal, KanadaKanada Kanada
Website:www.iata.org

Die International Air Transport Association (IATA gesprochen [aɪˈɑːtə], englisch für Internationale Luftverkehrs-Vereinigung) wurde als Dachverband der Fluggesellschaften im April 1945 in Havanna auf Kuba gegründet. Sie ist die Nachfolgeorganisation der am 28. August 1919 in Den Haag gegründeten International Air Traffic Association. Ihr Sitz ist in Montreal in Kanada.

Das Ziel der IATA ist, das Lufttransportgewerbe zu „repräsentieren und ihm zu dienen“.[4] Der Branchenverband möchte das Verständnis für die Belange des Lufttransportgewerbes fördern und das „Bewusstsein für die Vorzüge“ schärfen, die die Luftfahrt der globalen Wirtschaft bringt. Weiteres Ziel ist die Förderung des sicheren, planmäßigen und wirtschaftlichen Transportes von Menschen und Gütern in der Luft sowie die Förderung der Zusammenarbeit aller an internationalen Lufttransportdiensten beteiligten Unternehmen.

Der Organisation gehören 300 Fluggesellschaften[3] an, die rund 94 % aller internationalen Flüge durchführen. Mitglieder sind große oder nationale Luftfahrtgesellschaften, die internationale und interkontinentale Flüge durchführen. Billigfluggesellschaften, reine Charterfluggesellschaften sowie Gesellschaften, die nur Inlandsflüge durchführen, sind häufig nicht Mitglieder der IATA.

Mit Flughäfen, Flugbehörden, Reisebüros, Zuliefer- und Bodenabfertigungsunternehmen, Unternehmen der Luftfahrtindustrie und anderen Interessierten geht die IATA sogenannte strategische Partnerschaften ein, von denen mehr als 300 existieren.

In Deutschland unterhält die Organisation eine Repräsentanz in Frankfurt am Main, in der Schweiz in Genf, für Österreich ist das Büro in Prag zuständig.

Aufgaben

Die IATA versucht, die Prozesse im Luftfahrtgeschäft zu vereinfachen. Dies betrifft z. B. die Vereinheitlichung der Tickets und der Gepäckbeförderung. So kann der Passagier mit einer einzigen Buchung problemlos mit mehreren Fluggesellschaften reisen und muss sich dabei auch nicht um das Gepäck kümmern. Ähnliches gilt auch für die Frachtabfertigung.

Der Verband organisiert – mit Ausnahme der USA – weltweit die Abrechnung der Flugtickets, die von Reisebüros mit IATA-Lizenz ausgestellt werden. Jährlich werden mehr als 400 Millionen Tickets über das System ausgestellt. Zusätzlich nimmt die IATA Einfluss auf die Preisbildung im internationalen Flugverkehr.

Für die Luftfahrtunternehmen erstellt sie anonymisierte Statistiken, damit sie sich mit anderen Marktteilnehmern messen können.

IATA-Codes sorgen für die Identifizierbarkeit von Flughäfen, Fluggesellschaften und Flugzeugtypen. IATA-Codes für Flughäfen sind dreistellig, für Fluggesellschaften zweistellig. Es gibt „kontrollierte Duplikate“, und Codes können mit zeitlicher Differenz auch an mehrere Gesellschaften vergeben worden sein; daher lassen IATA-Codes keine eindeutige Zuordnung zu, ein Manko, das die Verwendung der um jeweils eine Stelle erweiterten ICAO-Codes in Diskussion bringt.

Außerdem werden Sicherheitsstandards definiert und auch kontrolliert, die für alle Mitglieder bindend sind.

Die Organisation bietet aber auch Unterstützung für Startup-Airlines, Behörden, Flughäfen usw. an.

Die IATA finanziert sich nicht nur über Mitgliederbeiträge (mind. 15.000 Dollar pro Jahr), sondern auch über den Verkauf von Dienstleistungen, Handbüchern, Statistiken und elektronischer Dokumente.

Geschichte

Die Gründung der Vorgängerorganisation im Jahr 1919, d. h. nur ein Jahr nach dem Ende des Ersten Weltkrieges zeigte, dass die gesteigerten wirtschaftlichen Möglichkeiten des Flugverkehrs, welche auf Grund der im Krieg erzielten technischen Fortschritte möglich gemacht wurden, schon bald erkannt wurden.

Noch kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die IATA am 19. April 1945 im Hotel Nacional in Havanna neu gegründet. Zum Zeitpunkt ihrer Neugründung gehörten ihr 57 Mitglieder aus 31 überwiegend europäischen und nordamerikanischen Nationen an.

Eine ihrer Hauptfunktionen waren Preisfestsetzung und Leistungsabsprachen im internationalen Luftverkehr, die bis in die 90er-Jahre[5] bzw. bis etwa 2006 wirksam waren und dann – wie auch andere ähnliche Regelungen – aus kartellrechtlichen Gründen beendet wurden.[6]

Die IATA plante ursprünglich bis Ende 2007 die weltweite Einführung elektronischer Flugtickets. Dies soll Einsparungen von bis zu 3 Milliarden US-Dollar jährlich für das internationale Lufttransportgewerbe bringen.[7] Dies bringt eine Ersparnis von neun Dollar pro Buchung und 50.000 weniger gefällte Bäume pro Jahr. Aus diesem Grund wurden am 27. August 2007 zum letzten Mal 16,5 Millionen Tickets von sieben Druckereien bestellt. Bis zum 31. Mai 2008 wurden die Papiertickets an die 60.000 Reisebüros verteilt und seit dem 1. Juni 2008 werden nur noch so genannte E-Tickets ausgestellt.[8]

Traffic Conference Areas

Um den Interessen regionaler Bedürfnisse entgegenzukommen, unterteilt die IATA die Erde in drei Konferenzgebiete, den sog. Traffic Conference Areas, bei denen die entsprechenden Fluggesellschaften teilnehmen. Die zugeordneten Gebiete entsprechen nicht der sonst üblichen geografischen Unterteilung. Man spricht deshalb auch von der IATA-Geografie. Die bedeutenden Airlines sind Teilnehmer bei allen dieser Konferenzen.

Diese drei Gebiete sind:

  • TC1 – Erstes Konferenzgebiet: Grönland, Nordamerika, Mittelamerika, Südamerika und Hawaii
  • TC2 – Zweites Konferenzgebiet: Europa, Afrika und Teile Asiens
    unterteilt in drei Unterregionen
  • TC3 – Drittes Konferenzgebiet: Asien und Australien

IATA Clearing House

Das IATA Clearing House (ICH) mit Sitz in Genf ist die Abrechnungszentrale der IATA-Luftverkehrsgesellschaften. Ausgangs- und Eingangsrechnungen jeder Gesellschaft werden hier saldiert. Die Basis für die Verrechnungen sind die Interline-Abkommen zwischen den Fluggesellschaften. Somit muss eine Airline nur noch mit dem Clearing-House und nicht mehr mit den anderen Airlines verrechnen. Das ICH verrechnet seinerseits mit dem jeweiligen Airline Clearing House (ACH).

Mitglieder

Aktuelle Mitglieder

Folgende Fluggesellschaften sind Mitglieder der IATA:[3]

FluggesellschaftIATA-CodeIATA-PrefixcodeICAO-CodeLandLändercode nach ISO
ABSA Cargo AirlineM3549TUSBrasilienBR
Adria AirwaysJP165ADRSlowenienSI
Aegean AirlinesA3390AEEGriechenlandGR
Aer LingusEI053EINIrlandIE
Aero ContractorsNG708NIGNigeriaNG
Aero RepúblicaP5845RBPKolumbienCO
AeroflotSU555AFLRusslandRU
Aerolíneas ArgentinasAR044ARGArgentinienAR
Aerolineas Galapagos2K547GLGEcuadorEC
AeroméxicoAM139AMXMexikoMX
Afriqiyah Airways8U546AAWLibyenLR
Aigle Azur (1970)ZI439AAFFrankreichFR
Air AlgérieAH124DAHAlgerienAR
Air ArabiaG9514ABYVAEAE
Air AstanaKC465KZRKasachstanKZ
Air AustralUU760REURéunionRE
Air BalticBT657BTILettlandLV
Air BotswanaBP636BOTBotswanaBW
Air CalédonieTY190TPCNeukaledonienNC
Air CanadaAC014ACAKanadaCA
Air CairoSM381MSCÄgyptenEG
Air ChinaCA999CCAChinaCN
Air Corsica (früher Compagnie Corse Mediterranée bzw. CCM Airlines)XK146CCMFrankreichFR
Air EuropaUX996AEASpanienES
Air FranceAF057AFRFrankreichFR
Air IndiaAI098AICIndienIN
Air KoryoJS120KORNordkoreaKP
Air MacauNX675AMUMakao (SAR), ChinaCN
Air MadagascarMD258MDGMadagaskarMG
Air MaltaKM643AMCMaltaMT
Air MauritiusMK239MAUMauritiusMU
Air Moldova9U572MLDMoldawienMD
Air NamibiaSW186NMBNamibiaNA
Air New ZealandNZ086ANZNeuseelandNZ
Air NiuginiPX656ANGPapua-NeuguineaPG
Air NostrumYW694ANESpanienES
Air SerbiaJU115ASLSerbienRS
Air SeychellesHM061SEYSeychellenSC
Air TahitiVT135VTAFranz. PolynesienPF
Air Tahiti NuiTN244THTFranz. PolynesienPF
Air TransatTS649TSCKanadaCA
Air VanuatuNF218AVNVanuatuVU
AirBridgeCargo AirlinesRU580ABWRusslandRU
AircalinSB063ACINeukaledonienNC
Airlink (früher South African Airlink)4Z749LNKSüdafrikaZA
Alaska AirlinesAS027ASAUSAUS
AlitaliaAZ055AZAItalienIT
All Nippon AirwaysNH205ANAJapanJP
AlMasria Universal AirlinesUJ110LMUÄgyptenEG
ALS – Aircraft Leasing ServicesK4KeniaKE
American AirlinesAA001AALUSAUS
Arik AirW3725ARANigeriaNG
Arkia Israeli AirlinesIZ238AIZIsraelIL
Asiana AirlinesOZ988AARSüdkoreaKR
Atlas Air5Y369GTIUSAUS
AtlasGlobal (früher Atlasjet)KK610KKKTürkeiTK
AustralAU143AUTArgentinienAR
Austrian AirlinesOS257AUAÖsterreichAT
AviancaAV134AVAKolumbienCO
Avianca BrazilO6247ONEBrasilienBR
Azerbaijan AirlinesJ2771AHYAserbaidschanAZ
Azul Linhas AéreasAD577AZUBrasilienBR
BahamasairUP111BHSBahamasBS
Bangkok AirwaysPG829BKPThailandTH
Belavia Belarusian AirlinesB2628BRUWeißrusslandBY
BH Air8H366BGHBulgarienBG
Biman Bangladesh AirlinesBG997BBCBangladeschBD
Binter CanariasNT474IBBSpanienES
Blue Air0B475BMSRumänienRO
Blue Panorama AirlinesBV004BPAItalienIT
bmi regionalBM480BMRGroßbritannienGB
Boliviana de AviaciónOB930BOVBolivienBO
British AirwaysBA125BAWGroßbritannienGB
Brussels AirlinesSN082BELBelgienBE
Bulgaria AirFB623LZBBulgarienBG
CAL Cargo Airlines5C700ICLIsraelIL
Cargojet AirwaysW8489CJTKanadaCA
CargoluxCV172CLXLuxemburgLU
Caribbean AirlinesBW106BWAJamaikaJM
CarpatairV3021KRPRumänienRO
Cathay PacificCX160CPAHong Kong (SAR), ChinaHK
China AirlinesCI297CALTaipehTW
China Cargo AirlinesCK112CKKChinaCN
China EasternMU781CESChinaCN
China Postal AirlinesCF804CYZChinaCN
China Southern AirlinesCZ784CSNChinaCN
CityJetWX689BCYIrlandIE
ComairMN161CAWSüdafrikaZA
CondorDE881CFGDeutschlandDE
Copa AirlinesCM230CMPPanamaPA
Corendon AirlinesXC395CAITürkeiTR
Corsair International (früher Corsairfly)SS923CRLFrankreichFR
Croatia AirlinesOU831CTNKroatienHR
CubanaCU136CUBKubaCU
Czech AirlinesOK064CSATschechische Rep.CZ
Delta Air LinesDL006DALUSAUS
DHL Air UKD0936DHKGroßbritannienGB
DHL International Aviation MEES155DHXBahrainBH
DniproaviaZ6181UDNUkraineUA
Cathay DragonKA043HDAHong Kong (SAR), ChinaHK
Egypt AirMS077MSRÄgyptenEG
El AlLY114ELYIsraelIL
EmiratesEK176UAEVAEAE
Ethiopian AirlinesET071ETHÄthiopienET
Etihad AirwaysEY607ETDVAEAE
EuroAtlantic AirwaysYU551MMZPortugalPT
European Air Transport LeipzigQY615BCSDeutschlandDE
EurowingsEW104EWGDeutschlandDE
EVA AirBR695EVATaipehTW
Federal Express CorporationFX023FDXUSAUS
Fiji Airways (früher Air Pacific)FJ260FJIFidschiFJ
FinnairAY105FINFinnlandFI
flybeBE267BEEGroßbritannienGB
Freebird AirlinesFHFHYTürkeiTR
Garuda IndonesiaGA126GIAIndonesienID
Georgian AirwaysA9606TGZGeorgienGE
GermaniaST246GMIDeutschlandDE
Gol Linhas AéreasG3127GLOBrasilienBR
Gulf AirGF072GFABahrainBH
Hahn Air LinesHR169HHNDeutschlandDE
Hainan AirlinesHU880CHHChinaCN
Hawaiian AirlinesHA173HALUSAUS
Hi Fly5KHFYPortugalPT
HK Express (früher Heli Hong Kong bzw. Hong Kong Express Airways)UO128HKEHong Kong (SAR), ChinaHK
Hong Kong AirlinesHX851CRKHong Kong (SAR), ChinaHK
IberiaIB075IBESpanienES
IcelandairFI108ICEIslandIS
InselAir7i958INCCuraçaoCW
Interair South AfricaD6625ILNSüdafrikaZA
Interjet4O837AIJMexikoMX
InterSky3L222ISKÖsterreichAT
Iran AirIR096IRAIranIR
Iran Aseman AirlinesEP815IRCIranIR
Israir6H818ISRIsraelIL
Japan AirlinesJL131JALJapanJP
Jazeera AirwaysJ9486JZRKuwaitKW
Jetblue AirwaysB6279JBUUSAUS
Jordan AviationR5151JAVJordanienJO
JSC Nordavia-RA5N316AULRusslandRU
Juneyao AirlinesHO018DKHChinaCN
Kenya AirwaysKQ706KQAKeniaKE
Kish AirY9780IRKIranIR
KLM Royal Dutch AirlinesKL074KLMNiederlandeNL
Korean AirKE180KALKorea, RepublikKR
Kuwait AirwaysKU229KACKuwaitKW
LacsaLR133LRCCosta RicaCR
LAMTM068LAMMosambikMZ
LATAM AirlinesLA045LANChileCL
LAN Argentina4M469DSMArgentinienAR
LAN Colombia4C035AREKolumbienCO
LAN CargoUC145LCOUSAUS
LAN EcuadorXL462LNEEcuadorEC
LAN PerúLP544LPEPeruPE
LIAT AirlinesLI140LIAAntigua und BarbudaAG
LLC NORD WINDN4216NWSRusslandRU
LOT Polskie Linie LotniczeLO080LOTPolenPL
LufthansaLH220DLHDeutschlandDE
Lufthansa CargoLH020GECDeutschlandDE
Lufthansa CityLineCL683CLHDeutschlandDE
LuxairLG149LGLLuxemburgLU
Mahan AirW5537IRMIranIR
Malaysia AirlinesMH232MASMalaysiaMY
Malmö AviationTF276SCWSchwedenSE
Mandarin AirlinesAE803MDAChinaCN
Martinair CargoMP129MPHNiederlandeNL
MAS AirM7865MAAMexikoMX
MEAME076MEALibanonLB
MIAT Mongolian AirlinesOM289MGLMongoleiMN
Montenegro AirlinesYM409MGXMontenegroME
Myanmar Airways International8M599MMAMyanmarMM
Nesma AirlinesNE477NMAÄgyptenEG
Nile AirNP325NIAÄgyptenEG
Nippon Cargo AirlinesKZ933NCAJapanJP
NouvelairBJ796LBTTunesienTN
Olympic AirOA050OALGriechenlandGR
Oman AirWY910OASOmanOM
Onur Air8Q066OHYTürkeiTR
PALPR079PALPhilippinenPH
Pegasus AirlinesPC624PGTTürkeiTR
PIAPK214PIAPakistanPK
Precision AirPW031PRFTansaniaTZ
PrivatAirPVPTISchweizCH
Qantas AirwaysQF081QFAAustralienAU
Qatar AirwaysQR157QTRKatarQA
Rossiya – Russian AirlinesFV195SDMRusslandRU
Royal Air MarocAT147RAMMarokkoMA
Royal BruneiBI672RBABruneiBN
Royal JordanianRJ512RJAJordanienJO
RwandAirWB459RWDRuandaRW
SAASA083SAASüdafrikaZA
SafairFA640SFRSüdafrikaZA
Safi Airways4Q741SFWAfghanistanAF
Santa Barbara AirlinesS3249BBRVenezuelaVE
SASSK117SASSchwedenSE
SATA Air AçoresSP737SATPortugalPT
SATA InternacionalS4331RZOPortugalPT
Saudi Arabian Airlines (zeitweise Saudia)SV065SVASaudi-ArabienSA
Shandong AirlinesSC324CDGChinaCN
Shanghai AirlinesFM774CSHChinaCN
Shenzhen AirlinesZH479CSZChinaCN
Singapore Airlines (SIA)SQ618SIASingapurSG
SIA CargoSQSIASingapurSG
Sichuan Airlines3U876CSCChinaCN
Silk Way West Airlines7L501AZGAserbaidschanAZ
Silk AirMI629SLKSingapurSG
South African Express AirwaysXZEXYSüdafrikaZA
Sky AirlineH2605SKUChileCL
SriLankan Airlines (früher Air Lanka)UL603ALKSri LankaLK
Sudan AirwaysSD200SUDSudanSD
SunexpressXQ564SXSTürkeiTR
Surinam AirwaysPY192SLMSurinamSR
SwissLX724SWRSchweizCH
Syrian Arab AirlinesRB070SYRSyrienSY
S7 Airlines (früher Siberia Airlines)S7421SBIRusslandRU
TAAG Angola AirlinesDT118DTAAngolaAO
TACATA202TAIEl SalvadorSV
TACA PerúT0530TPUPeruPE
TACV Cabo Verde AirlinesVR696TCVKap VerdeCV
TAM AirlinesPZ692LAPParaguayPY
TAM Linhas AéreasJJ957TAMBrasilienBR
TAME – Línea Aérea del EcuadorEQ269TAEEcuadorEC
TAP PortugalTP047TAPPortugalPT
TAROMRO281ROTRumänienRO
Tassili AirlinesSF515DTHAlgerienAR
Thai Airways InternationalTG217THAThailandTH
Turkish AirlinesTK235THYTürkeiTR
Tianjin AirlinesGS826GCRChinaCN
TNT Airways3V756TAYBelgienBE
TransAsia AirwaysGE170TNATaipehTW
TUIflyX3617TUIDeutschlandDE
Tunisair (früher Tunis Air)TU199TARTunesienTN
Ukraine International AirlinesPS566AUIUkraineUA
United AirlinesUA016UALUSAUS
UPS Airlines5X406UPSUSAUS
Ural AirlinesU6262SVRRusslandRU
UTairUT298UTARusslandRU
Uzbekistan AirwaysHY250UZBUsbekistanUZ
Vietnam AirlinesVN738HVNVietnamVN
Virgin Atlantic AirwaysVS932VIRGroßbritannienGB
Virgin AustraliaVA795VAUAustralienAU
VLM AirlinesVG693VLMBelgienBE
VolarisY4036VOIMexikoMX
Volga-Dnepr AirlinesVI412VDARusslandRU
VuelingVY030VLGSpanienES
Wamos AirEB460PLMSpanienES
White Airways (White coloured by you)WI097WHTPortugalPT
Widerøe’s FlyveselskapWF701WIFNorwegenNO
Xiamen AirlinesMF731CXAChinaCN
YemeniaIY635IYEJemenYE

Ehemalige Mitglieder

Folgende Fluggesellschaften waren Mitglieder der IATA:

FluggesellschaftIATA-CodeIATA-PrefixcodeICAO-CodeLandLändercode nach ISO
Aerosvit AirlinesVV870AEWUkraineUA
Air ArmeniaQN907ARRArmenienAM
Air Cargo Germany6U730ACXDeutschlandDE
Air JamaicaJM201AJMJamaikaJM
Air Nigeria (früher Virgin Nigeria)VK786VGNNigeriaNG
Air OneAP867ADHItalienIT
Air UgandaU7926UGAUgandaUG
Air ZimbabweUM168AZWSimbabweZW
AnadoluJetKTAJATürkeiTK
Ansett AustraliaAN090AAAAustralienAU
ArmaviaU8669RNVArmenienAM
Belle Air EuropeL9BALItalienIT
B&H AirlinesJA995BONBosnien und HerzegowinaBA
Blue WingsQW049BWGDeutschlandDE
bmiBD236BMAGroßbritannienGB
Caspian AirlinesRV879CPNIranIR
Cimber Sterling (früher Cimber Air)QI647CIMDänemarkDK
Cirrus AirlinesC9251RUSDeutschlandDE
Continental AirlinesCO005COAUSAUS
Continental MicronesiaCS596CMIGuamGU
Cyprus AirwaysCY048CYPZypernCY
Denim Airways3D490DNMNiederlandeNL
European Air TransportQY615BCSBelgienBE
Hapag-LloydHF617HLFDeutschlandDE
Hellas JetHJ681HEJGriechenlandGR
Hemus AirDU748HMSBulgarienBG
Indian AirlinesIC058IACIndienIN
JALwaysJO708JAZJapanJP
Lauda AirNG231LDAÖsterreichAT
LTULT266LTUDeutschlandDE
Libyan Airlines (früher Libyan Arab Airlines)LN148LAALibyenLY
MalévMA182MAHUngarnHU
MexicanaMX132MXAMexikoMX
PLUNAPU286PUAUruguayHU
JSC Aircompany YakutiaR3849SYLRusslandRU
Silk Way AirlinesZP463AZQAserbaidianAZ
Skyways ExpressJZ752SKXSchwedenSE
SpanairJK680JKKSpanienES
Syphax AirlinesFS393SYATunesienTN
US AirwaysUS037USAUSAUS
Vladivostok AviaXF277VLKRusslandRU
Suparna AirlinesY8841YZRChinaCN

Leitung[1]

  • Generaldirektor
    • Willie Walsh

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b International Air Transport Association: Membership of the Board of Governors. 3. März 2020, abgerufen am 2. April 2020 (englisch).
  2. International Air Transport Association: The Founding of IATA. Abgerufen am 2. April 2020 (englisch).
  3. a b c IATA: IATA Members. Abgerufen am 2. April 2020 (englisch).
  4. IATA.org − Mission (englisch) abgerufen am 3. Juni 2010
  5. Markus Saurer, Die Volkswirtschaft 6-2007, Seite 32
  6. IATA Fact Sheet: Flex Fares (Memento vom 8. Februar 2013 im Internet Archive), Abgerufen am 18. August 2019
  7. iata.org – E-ticketing (englisch) abgerufen am 14. Januar 2011
  8. spiegel.de – Letzte Runde für das Papierticket 27. August 2007

Auf dieser Seite verwendete Medien

IATA Logo.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo