Honolulu

Honolulu
Spitzname: Kreuzung im Pazifik („Crossroads of the Pacific“), Geschützte Bucht („Sheltered Bay“)

Blick auf Waikīkī und Honolulu vom Diamond Head aus
Lage auf Hawaii
Basisdaten
Staat:Vereinigte Staaten
Bundesstaat:Hawaii
County:Honolulu City and County
Koordinaten:21° 19′ N, 157° 50′ W
Zeitzone:Hawaii-Aleutian Standard Time (UTC−10)
Einwohner:
– Metropolregion:
350.964 (Stand: 2020)
1.016.508 (Stand: 2020)
Fläche:272,1 km² (ca. 105 mi²)
davon 222 km² (ca. 86 mi²) Land
Bevölkerungsdichte:1.581 Einwohner je km²
Höhe:6 m
Postleitzahlen:96801–96850
Vorwahl:+1 808
FIPS:15-17000
GNIS-ID:0366212
Website:www.honolulu.gov
Bürgermeister:Rick Blangiardi[1]

Honolulu, Blick auf die Südküste Oʻahus mit dem Strand von Waikīkī und dem Berg Diamond Head, im Hintergrund der Koko Crater
Honolulu (USA)
Honolulu (USA)
Honolulu
Honolulu auf der Karte der Vereinigten Staaten

Honolulu (in älterer deutscher Literatur auch: Honoruru)[2] ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii und befindet sich an der Südküste der Insel Oʻahu. Sie ist eine der größten Städte des Pazifik und der einwohnerreichste Census-designated place der Vereinigten Staaten. Fast jeder ausländische Tourist landet hier auf dem größten Luftdrehkreuz des Pazifik. Honolulus Stadtteil Waikīkī ist mit seiner exponierten Lage direkt am Meer und den enormen Hotelkapazitäten ein attraktives Touristenziel.

In der hawaiischen Sprache bedeutet Honolulu „geschützte Bucht“.[3]

In einer Rangliste der Städte nach ihrer Lebensqualität belegte Honolulu im Jahre 2018 den 36. Platz unter 231 untersuchten Städten weltweit und den dritten Platz innerhalb der Vereinigten Staaten.[4]

Geschichte

Distrikte von Honolulu

Es ist unbekannt, wann Honolulu zuerst besiedelt oder der Name zuerst benutzt wurde, mündlich überlieferte Geschichten deuten aber darauf hin, dass die Gegend erstmals im 12. Jahrhundert von Polynesiern besiedelt wurde. Der Hafen von Honolulu wird auch „Kulolia“ oder „Ke Awa O Kou“ genannt.[5] Der erste Europäer, der Honolulu erreichte, war der britische Kapitän William Brown mit seinem Schiff Butterworth; er kam 1794 und nannte den Hafen „Fair Haven“. Andere nannten ihn auch „Brown’s Harbour“. Honolulu wurde schnell zum größten Hafen Hawaiis. Zu jener Zeit war der Handel mit dem Holz des Sandelholzbaums bedeutend. Weiterhin war Honolulu ein wichtiger Versorgungspunkt für Walfänger. 1845 machte Kamehameha III. Honolulu zur Hauptstadt des Königreichs Hawai'i. Es war auch die Hauptstadt der Republik und des Territoriums Hawaiis und ist auch heute noch die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii.

Hawaii State Capitol, Regierungssitz des Bundesstaates
USS Arizona Memorial bei Nacht (2006)

Zehn Bauwerke und Stätten in Honolulu haben den Status einer National Historic Landmark, darunter Pearl Harbor, der ʻIolani-Palast und das Schiffswrack der USS Arizona.[6] 103 Bauwerke und Stätten der Stadt sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 2. November 2018).[7]

Geographie

Östlich von Honolulu erhebt sich der 232 m hohe, aus Tuffstein bestehende Diamond Head. Der Berg ist das Wahrzeichen der Stadt.

Stadtgliederung

Honolulu ist in 5 Distrikte aufgeteilt:

  • Downtown Honolulu: In diesem Bezirk, der auch die historische Chinatown umfasst, liegen die wichtigsten Regierungs- und Geschäftsgebäude der Insel. Zudem ist er das politische und wirtschaftliche Zentrum von Honolulu. Dort befinden sich viele Sehenswürdigkeiten, mehrere Museen, das Hawaii Theatre und das höchste Gebäude von Hawaii. Die wichtigsten Gebäude der Regierung sind das Hawaii State Capitol, der Washington Place und das Rathaus Honolulu Hale. In der historischen Altstadt befindet sich außerdem die Statue von König Kamehameha I. und der ʻIolani-Palast.
  • Waikīkī: Waikiki liegt direkt am Meer und wird im Norden vom Ala Wai Canal eingerahmt. Im Osten liegt der Diamond Head Krater. Vorwiegend sind in dem Bezirk Hotels, Restaurant und Bars angesiedelt.
  • Mānoa Makiki: Der Bezirk grenzt nördlich an Downtown Honolulu an und das Gelände ist bergiger. Der Hochpunkt der Landschaft ist der erloschene Punchbowl Krater. In Mānoa Makiki liegt die University of Hawaiʻi at Mānoa. In dieser Gegend ist Barack Obama aufgewachsen.
  • Eastern Honolulu: Diese Region weist viele Sandstrände und felsige Küstenabschnitte auf. Er besteht aus fünf Wohngebieten und reicht bis zum südöstlichen Zipfel von Oʻahu. Im Westen liegen Waikiki und der Diamond Head.
  • Western Honolulu: In diesem Bezirk befindet sich der Flughafen. Er besteht aus drei Wohngebieten. Hier liegt der berühmte Militärhafen Pearl Harbor.[8]

Klima

Das Klima von Honolulu ist tropisch mit trockenen Sommern (April bis September) und etwas Regen im Winter (Oktober bis März). Von einer Regenzeit kann jedoch nicht gesprochen werden. Die Anzahl der Sonnenscheinstunden ist das ganze Jahr über konstant hoch, ebenso die Temperatur. Die Höchsttemperatur liegt das Jahr über zwischen 26,7 und 31,5 Grad, die Tiefsttemperatur liegt zwischen 18,6 und 23,4 Grad. Die tiefste jemals gemessene Temperatur war 13,3 Grad.[9] Auch wenn Honolulu in den Tropen liegt, sind Wirbelstürme sehr selten. Die Wassertemperatur an den Stränden von Honolulu ist ebenfalls das ganze Jahr über konstant warm und beträgt auch im Winter mindestens 24 Grad.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Honolulu
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Mittl. Tagesmax. (°C)26,726,927,628,229,330,330,831,531,430,528,927,329,1
Mittl. Tagesmin. (°C)18,718,619,620,421,322,323,123,423,122,421,319,421,1
Niederschlag (mm)90,256,155,939,128,712,715,011,219,857,976,296,5Σ559,3
Sonnenstunden (h/d)6,87,38,28,38,99,39,69,69,27,96,86,48,2
Regentage (d)7,05,26,05,23,32,12,92,63,54,66,16,9Σ55,4
Wassertemperatur (°C)24242425262627272727262525,7
Luftfeuchtigkeit (%)75726968666565666667717368,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
26,7
18,7
26,9
18,6
27,6
19,6
28,2
20,4
29,3
21,3
30,3
22,3
30,8
23,1
31,5
23,4
31,4
23,1
30,5
22,4
28,9
21,3
27,3
19,4
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
90,2
56,1
55,9
39,1
28,7
12,7
15,0
11,2
19,8
57,9
76,2
96,5
 JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Hula-Tänzerinnen im Kapiʻolani Park
Blick über Honolulu, landeinwärts

Demographie

Im Zensus von 2010 gaben die 371 657 Einwohner folgende Ethnizitätszugehörigkeit an: Asiatisch 55,9 %, „weiß“ 19,7 %, gemischtrassig 14,9 %, Hawaiianer und Pazifikinsulaner 6,8 %, Hispanic 4,4 %, „schwarz“ oder „Afroamerikaner“ 1,6 %. Der Anteil der Einwohner unter 21 Jahre lag bei 22,9 %, der ab 65 Jahre bei 17,8 %. In Familienhaushalten lebten 62,3 %, in Einpersonenhaushalten 29,7 % der Einwohner.[11]

Verkehr

Luftfahrt

Honolulu hat am westlichen Stadtrand einen internationalen Flughafen, den Flughafen Honolulu.

Auto

Einige Freeways (Autobahnen) bedienen Honolulu:

Westlich vom Downtown ist er an dem Interstate H-2 und dem Interstate H-3 angeschlossen.

Nahe dem Aloha Stadium und dem Anschluss an den Interstate H-1 hat der Freeway einen Anschluss an dem von Norden kommenden Interstate H-3, der dort endet. Diese beiden Anschlüsse liegen in Hālawa.

  • Interstate H-3 auch als John A. Burns Freeway bekannt, beginnt nahe dem Aloha Stadium, dort ist er an den Interstate H-1 und dem Interstate H-201 angeschlossen. Er verbindet Honolulu mit Kāneʻohe. Trotz seiner Nummer, die auf einen Ost-West-Verlauf deutet, betrachten die meisten Bewohner ihn als in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Freeway.

Andere wichtige Highways, die Honolulu mit anderen Teilen der Insel Oʻahu verbinden, sind:

  • Pali Highway, auch als „Hawaii Route 61“, verläuft nördlich über die Koʻolau-Berge durch die Pali-Tunnel nach Kailua und Kāneʻohe.
  • Likelike Highway, auch als „Hawaii Route 63“, verläuft auch über die Koʻolau-Berge, jedoch durch die Wilson Tunnel nach Kāneʻohe.
  • Kalanianaole Highway, auch als „Hawaii Route 72“, verläuft ostwärts ab Waialae/Kahala über Hawaiʻi Kai[12] nach Waimanalo Beach an der Ostküste der Insel entlang
  • Kamehameha Highway, teils auch als „Hawaii Route 99“, verläuft westwärts vom Joint Base Pearl Harbor-Hickam nach ʻAiea und Wahiawa im Zentrum der Insel, anschließend darüber hinaus nach Haleʻiwa und entlang der Nord- und Ostküste bis nach Kāneʻohe.

Wie in vielen US-amerikanischen Städten gibt es viele Verkehrsstauungen insbesondere zur Rush Hour, insbesondere bei Fahrten in und aus den westlichen Vororten wie Kapolei, ʻEwa Beach, ʻAiea, Pearl City, Waipahu und Mililani. Land, um die Straßenkapazitäten aufzubessern, ist sehr gesucht auf Oʻahu.

Öffentlicher Personennahverkehr

Bus

Der frühere Bürgermeister der Stadt, Frank Fasi hat ein Bussystem unter dem Namen TheBus aufgebaut. Es wurde zweimal von der American Public Transportation Association als „America’s Best Transit System“ (Amerikas bestes Verkehrssystem) ausgezeichnet, einmal 1994–1995 und einmal 2000–2001.

Im Jahre 2004 begann der Aufbau eines Bus-Rapid-Transit-Systems, welches die Vorfahrt der Busse unterstreicht. Das System, vorgeschlagen vom früheren Bürgermeister Jeremy Harris, sollte den Stadtteil Iwilei an Waikīkī anbinden. Jedoch hat Mufi Hannemann, Bürgermeister von 2005 bis 2010, das Busway-System auseinandergenommen und dessen Fahrzeuge auf anderen Schnellbusrouten eingesetzt.

Hochbahn

Siehe auch Honolulu Rail Transit

Seit dem 30. Juni 2023 verfügt Honolulu über eine Hochbahn. Die Umsetzung dieses Projekts hat lange Zeit in Anspruch genommen: Der letzte Vorschlag eines Bürgermeisters für den Bau eines Schienenverkehrssystems war das „Honolulu Area Rail Rapid Transit project“. Dieses Projekt, allgemein bekannt als „HART“, wurde beinahe verwirklicht, dann jedoch vom früheren Bürgermeister Eileen Anderson im Jahre 1981 vorerst eingestellt, da es das Versprechen von fiskaler Verantwortlichkeit breche.

Neubau der Bahnstrecke (Juli 2015)

Ab 2004 wurden die Pläne unter dem neuen Bürgermeister Mufi Hannemann wieder aktiviert. Um den Bau des Bahnsystems zu finanzieren, wurde die Hawaii General Excise Tax auf O'ahu von 4 % auf 4,5 % erhöht. Nach längeren Verhandlungen und Verzögerungen wurde am 22. Februar 2011 der Grundstein für die Bahnstrecke gelegt. In der ersten Ausbaustufe, deren Inbetriebnahme ursprünglich für 2018 geplant war, soll die Strecke von Kapolei bis zum Aloha Stadium führen. Danach soll die Strecke bis zum Ala Moana Center führen, womit auch der Flughafen eine Bahnverbindung zur Innenstadt von Honolulu bekäme. Die 32 Kilometer lange, auf Stelzen gebaute Strecke soll 21 Bahnhöfe erhalten und vollautomatisch betrieben werden. Spätere Erweiterungen nach Waikiki und zur Universität Manoa sind geplant, aber noch nicht beschlossen.[13]

Im Mai 2016 teilte die Federal Transit Authority (FTA) mit, dass das Projekt deutlich teurer als geplant werde und forderte das Konsortium auf, bis zum 7. August 2016 einen Plan zur Kostenreduzierung vorzulegen. Bürgermeister Kirk Caldwell hat die FTA um eine Verlängerung der Frist bis Juni 2017 gebeten, die FTA entsprach dem bis Ende 2016.[14]

Am 5. September 2017 unterzeichnete der Gouverneur von Hawaii ein Finanzierungsgesetz, das 2,4 Milliarden US-Dollar für das Hochbahnprojekt generieren soll. Es sieht vor, den bereits bestehenden 0,5 % Zuschlag auf die Mehrwertsteuer auf O'ahu für drei weitere Jahre bis Ende 2030 zu verlängern sowie die Hotelsteuer in Hawaii in den nächsten 13 Jahren um 1 % zu erhöhen.[15]

Am 30. Juni 2023 wurde der erste Abschnitt offiziell eröffnet und inklusive Wagenpark an die kommunalen Institutionen übergeben.[16]

Wirtschaft

Die Metropolregion von Honolulu erbrachte 2016 ein Bruttoinlandsprodukt von 64,7 Milliarden US-Dollar und belegte damit Platz 50 unter den Großräumen der USA.[17] Die Arbeitslosenquote in der Metropolregion betrug nur 1,9 Prozent und gehört zu den niedrigsten des Landes. (Stand: Mai 2018).[18] Das persönliche Pro-Kopf Einkommen liegt 2016 bei 54.229 US-Dollar, womit Honolulu ein überdurchschnittliches Einkommensniveau besitzt.[19]

Honolulu ist ein wichtiger Luftverkehrs- und Schifffahrts-Knotenpunkt (Flughafen Honolulu) und wegen des tropischen Klimas vor allem für den Fremdenverkehr von Bedeutung. Hier befindet sich der berühmte Badestrand Waikīkī und in der Nähe liegt der US-Marinestützpunkt Pearl Harbor.

Die wichtigsten Wirtschaftssektoren der Stadt sind der Fremdenverkehr, hier arbeiten 15,7 % der Beschäftigten, der Einzelhandel (12,8 %), der Gesundheits- und Sozialdienst (10,9 %), der Bildungsbereich (10,8 %) und die öffentliche Verwaltung (Government) (7,8 %).[20]

Lebenshaltungskosten

Hawaii weist die höchsten Lebenshaltungskosten aller US-Bundesstaaten auf und Honolulu verzeichnet von allen „Metro-Areas“ der USA das niedrigste Durchschnittseinkommen nach Abzug der Lebenshaltungskosten.[21][22]

Universitäten und Colleges

Blick auf Mānoa Campus

In Honolulu gibt es vier Universitäten und zwei Colleges, die von der Western Association of Schools and Colleges akkreditiert sind:[23]

Sehenswürdigkeiten

(c) Photograph by D Ramey Logan, CC BY-SA 3.0
ʻIolani-Palast

ʻIolani-Palast

Der ʻIolani-Palast ist die ehemalige Residenz der Könige von Hawaii. Der heutige Bau wurde 1882 fertiggestellt. Er befindet sich in der historischen Altstadt.

Aliʻiolani Hale

Aliʻiolani Hale ist ein Verwaltungsgebäude in Honolulu. Es wurde 1874 fertiggestellt und vereinigte damals alle wichtigen Regierungsbehörden des damaligen Königreiches von Hawaii. Heute beherbergt der Bau den Obersten Gerichtshof des Bundesstaates Hawaii, ein Geschichtszentrum und eine juristische Bibliothek.

Bishop Museum

Das Bishop Museum ist das größte Museum auf Hawaii und zeigt mehr als 24 Millionen Einzelstücke über die polynesische Kultur und die Natur der Insel.

Hawaii State Art Museum

Hier werden Werke von einheimischen Künstlern ausgestellt sowie Sammlungen älterer Kunstwerke.

Aloha Tower

Er wurde 1926 im Hafen von Honolulu gebaut und war lange Zeit das höchste Gebäude der Insel.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Weitere Persönlichkeiten

Städtepartnerschaften

Honolulu listet folgende Partnerstädte auf:[24]

StadtLandseit
BaguioPhilippinen Cordillera, Philippinen1995
Baku Aserbaidschan Aserbaidschan1998
Bruyères Frankreich Grand Est, Frankreich1960
Cali Kolumbien Valle del Cauca, Kolumbien2012
CandonPhilippinen Ilocos, Philippinen2015
Caracas Venezuela Miranda, Venezuela1999
CebuPhilippinen Central Visayas, Philippinen1990
Chengdu China Volksrepublik Xinan, Volksrepublik China2011
Chigasaki Japan Kantō, Japan2014
Fengxian, ShanghaiChina Volksrepublik Huadong, Volksrepublik China2012
Funchal Portugal Madeira, Portugal1979
FuzhouChina Volksrepublik Huadong, Volksrepublik China2021
HaikouChina Volksrepublik Zhongnan, Volksrepublik China1985
Hiroshima Japan Chūgoku, Japan1959
Huế Vietnam Bắc Trung Bộ, Vietnam1995
IncheonKorea Sud Südkorea2003
Kaohsiung Taiwan Taiwan1962
Kysyl Russland Sibirien, Russland2004
LaoagPhilippinen Ilocos, Philippinen1969
LuganvilleVanuatu Sanma, Vanuatu2003
MajuroMarshallinseln Marshallinseln2009
Mandaluyong Philippinen Philippinen2005
Manila Philippinen Philippinen1980
MombasaKenia Kenia2000
MumbaiIndien Maharashtra, Indien1970
Nagaoka Japan Chūbu, Japan2012
Naha Japan Kyūshū, Japan1960
New Orleans Vereinigte Staaten Louisiana, Vereinigte Staaten2001
Noreña Spanien Asturien, Spanien1960
QinhuangdaoChina Volksrepublik Huabei, Volksrepublik China2010
RabatMarokko Marokko2006
San Juan Vereinigte Staaten Puerto Rico, Vereinigte Staaten1985
Seoul Korea Sud Südkorea1973
Sintra Portugal Lisboa, Portugal1998
TokioJapan Kantō, Japan1982
Uwajima Japan Shikoku, Japan2004
ViganPhilippinen Ilocos, Philippinen2003
Warringah, SydneyAustralien New South Wales, Australien2011
ZhangzhouChina Volksrepublik Huadong, Volksrepublik China2012
ZhongshanChina Volksrepublik Zhongnan, Volksrepublik China1997

Siehe auch

  • USS Honolulu, Schiffe der United States Navy, die nach der Stadt benannt sind.
  • Liste der Bürgermeister von Honolulu
Commons: Honolulu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Honolulu – Reiseführer
Wiktionary: Honolulu – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. www.honolulu.gov. (abgerufen am 23. März 2022).
  2. vgl.: Franz Julius Ferdinand Meyen: Reise um die Erde: ausgeführt auf dem Königlich preussischen Seehandlungsschiffe Prinzess Louise, commandirt von Captain W. Wendt, in den Jahren 1830, 1831 und 1832, Berlin 1835, S. 171
  3. Honolulu. In: Hawaiian Dictionaries.
  4. Mercer's 2018 Quality of Living Rankings. Abgerufen am 18. August 2018 (englisch).
  5. Travel Hawaii: Illustrated City Guide, Phrasebook, and Maps, MobileReference, 2007, ISBN 978-1-60501-043-4
  6. List of NHLs by State. National Park Service, abgerufen am 2. November 2018.
  7. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 2. November 2018.
  8. Die fünf Distrikte von Honolulu. In: hawaiiurlaub.de. Abgerufen am 26. Januar 2017.
  9. It’s starting to feel a lot like winter as Hawaii sees record low temperatures hawaiinewsnow.com, 5. Dezember 2021, abgerufen am 5. Dezember 2021 (englisch)
  10. World Weather Information Service – Honolulu, Hawaii. In: wwis.dwd.de. Deutscher Wetterdienst, archiviert vom Original am 4. Dezember 2012; abgerufen am 28. Januar 2017.
  11. U.S. Census Bureau (Memento desOriginals vom 8. Januar 2015)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/factfinder.census.gov American Fact Finder, abgerufen am 15. Oktober 2017.
  12. Hawaiʻi Kai. In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey, United States Department of the Interior; (englisch).
  13. Route Map Honolulu Authority for Rapid Transportation, abgerufen am 8. Oktober 2017.
  14. Federal Transit Administration extends rail recovery plan deadline to end of 2016. In: khon2.com. Nexstar Broadcasting, Inc., abgerufen am 28. Januar 2017.
  15. Rail gets its bailout: Governor signs hotly-debated funding bill into law Hawaii News Now, 6. September 2017. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  16. [1] Honolulutransit.org, 30. Juni 2023, abgerufen am 5. Juli 2023.
  17. US Department of Commerce, BEA, Bureau of Economic Analysis: Bureau of Economic Analysis. Abgerufen am 4. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  18. Honolulu, HI Economy at a Glance. Abgerufen am 5. Juli 2018.
  19. US Department of Commerce, BEA, Bureau of Economic Analysis: Bureau of Economic Analysis. Abgerufen am 5. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  20. Industries in Urban Honolulu Statistical Atlas, 19. April 2015, abgerufen am 25. Oktober 2017.
  21. Regional Price Parities by State 2015 Bureau of Economic Analysis, Juni 2017. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  22. Cities Where Salaries Go Furthest in the U.S.: 2017 Indeed hiring lab, 24. August 2017. Abgerufen am 7. Oktober 2017.
  23. Auszug aus: Colleges, Community Colleges, & Universities in Hawaii, USA, abgerufen am 17. Juni 2017.
  24. City Policy Resolutions. City and County of Honolulu, abgerufen am 7. Mai 2023 (englisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Usa edcp (+HI +AK) location map.svg
Autor/Urheber: TUBS Gallery, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Location map of the USA (Hawaii and Alaska shown in sidemaps).

Main map: EquiDistantConicProjection : Central parallel :

* N: 37.0° N

Central meridian :

* E: 96.0° W

Standard parallels:

* 1: 32.0° N
* 2: 42.0° N

Made with Natural Earth. Free vector and raster map data @ naturalearthdata.com.

Formulas for x and y:

x = 50.0 + 124.03149777329222 * ((1.9694462586094064-({{{2}}}* pi / 180))
      * sin(0.6010514667026994 * ({{{3}}} + 96) * pi / 180))
y = 50.0 + 1.6155950752393982 * 124.03149777329222 * 0.02613325650382181
      - 1.6155950752393982  * 124.03149777329222 *
     (1.3236744353715044  - (1.9694462586094064-({{{2}}}* pi / 180)) 
      * cos(0.6010514667026994 * ({{{3}}} + 96) * pi / 180))

Hawaii side map: Equirectangular projection, N/S stretching 107 %. Geographic limits of the map:

  • N: 22.4° N
  • S: 18.7° N
  • W: 160.7° W
  • E: 154.6° W

Alaska side map: Equirectangular projection, N/S stretching 210.0 %. Geographic limits of the map:

  • N: 72.0° N
  • S: 51.0° N
  • W: 172.0° E
  • E: 129.0° W
Flag of Portugal.svg
Flagge Portugals, entworfen von Columbano Bordalo Pinheiro (1857-1929), offiziell von der portugiesischen Regierung am 30. Juni 1911 als Staatsflagge angenommen (in Verwendung bereits seit ungefähr November 1910).
Flag of Australia (converted).svg

Flag of Australia, when congruence with this colour chart is required (i.e. when a "less bright" version is needed).

See Flag of Australia.svg for main file information.
Honolulu County Hawaii Incorporated and Unincorporated areas Honolulu Highlighted.svg
Autor/Urheber: Arkyan, Lizenz: CC BY-SA 3.0

This map shows the incorporated and unincorporated areas in Honolulu County, Hawaii.

Credits
It was created with a custom script with US Census Bureau data and modified with Inkscape.
Flag of Naha, Okinawa.svg
Flag of Naha, Okinawa
Flag of Uwajima, Ehime.svg
Flag of Uwajima, Ehime
US Navy 031206-N-3228G-001 The USS Arizona Memorial is bathed in light from a neighboring community the night before the 62nd Commemoration of the Dec. 7, 1941 attack.jpg
Pearl Harbor, Hawaii (Dec. 7, 2003) -- The USS Arizona Memorial is bathed in light from a neighboring community the night before the 62nd Commemoration of the Dec. 7, 1941 attack on Pearl Harbor. More than 250 distinguished visitors and veterans will attend the ceremony and will include the guided-missile destroyer USS O’Kane (DDG 77) rendering honors, followed by more than 40 wreath presentations, a 21-gun salute and the playing taps. The guest speaker will be Commander U. S. Pacific Command, Adm. Thomas B. Fargo. U. S. Navy photo by Photographer’s Mate 1st Class William R. Goodwin. (RELEASED)
Flag of Chigasaki, Kanagawa.svg
Flag of Chigasaki, Kanagawa
Honolulu districts map.svg
Autor/Urheber: PerryPlanet, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Honolulu Districts Map, Honolulu.
Coat of arms of Kyzyl.svg
Coat of arms of Kyzyl, Tuva Republic, Russia
Escudo de Noreña.svg
Autor/Urheber: Eldelcarro., Lizenz: CC BY-SA 2.5 es
Escudo de Noreña
Südküste Oahus.jpg
Autor/Urheber: Hakilon, Lizenz: CC BY 3.0
Blick auf die Südküste Oahus während eines Abflugs von Honolulu
Hawaii state capitol from the south-east.jpg
This is a view of the Hawaii state capitol from the south-east. The peaks of the Koʻolau mountains are visible in the background.
Blason Bruyères 88.png
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-Amtliches Werk

Wappen der Gemeinde Bruyères, Département Vosges, Frankreich

Mandaluyong seal.svg
Logo von: Mandaluyong – philippinische Stadt (official seal)
Escudo de Santiago de Cali.svg
(c) I, SajoR, CC BY-SA 2.5
Escudo de Santiago de Cali, concedido por Juana de Portugal, regente de España, por medio de la Real Cédula dada en Valladolid el 27 de junio de 1559:
[...] un escudo que dentro del tenga siete mogotes de color de tierra; que el de en medio sea más alto que los otros, y a la mano derecha de la parte de abajo esté una ciudad de oro entre dos rios y árboles verdes, y en lo bajo del dicho escudo esté un puerto de mar con una nao, surta a la boca del dicho rio, que sale del dicho mogote y entra en la mar, y con otras naos el dicho (rio) arriba, con unas canoas con sus remos en unas aguas azules y blancas, según que aquí va pintado y figurado en un escudo tal como este, las cuales dichas armas damos a esta dicha ciudad [...]
Coat of arms of San Juan, Puerto Rico.svg
Autor/Urheber: Cecilomar, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Coat of Arms of San Juan, Puerto Rico
Sun and Immortal Bird Emblem in Jinsha.svg
Sun and immortal bird emblem discovered in Jinsha archaeological site, also the emblem of the city of Chengdu, symbol of China Cultural Heritages and Chengdu Airlines.
Honolulu rail project construction in Waipahu near Fort Weaver Road 2015-07-29.jpg
Autor/Urheber: Musashi1600, Lizenz: CC BY 3.0 us
Construction for the Honolulu Rail Transit Project (also known as the Honolulu High-Capacity Transit Corridor Project) in progress in Waipahu along Farrington Highway near Fort Weaver Road.
Logo of Seoul, South Korea.svg
Emblem of Seoul since October 28, 1996
Blick auf Honolulu.jpg
Autor/Urheber: Hakilon, Lizenz: CC BY 3.0
Blick vom Diamond Head/Lēʻahi auf Waikiki und Honolulu
SNT.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Iolani Palace Oahu Hawaii Photo D Ramey Logan.JPG
(c) Photograph by D Ramey Logan, CC BY-SA 3.0
Iolani_Palace_Oahu_Hawaii_Photo_D_Ramey_Logan please publish photographer credit if used outside of WIkipedia "Photo:D Ramey Logan 2011"
Honolulu-1.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Softeis in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
foto von Softeis
UniversityHawaiiManoaCampusRoundtop.jpg
Autor/Urheber: Travis.Thurston, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photo of University of Hawaii, Manoa campus from Round Top drive, Honolulu
Flag of Nagaoka, Niigata.svg
Flag of Nagaoka, Niigata
Coat of arms of Baku.svg
The Coat of arms of Baku
Flag of Hiroshima, Hiroshima.svg
Flag of Hiroshima City
FNC.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hula-Mädchen.jpg
Autor/Urheber: Hakilon, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hula-Mädchen im Kapiolani Park.
Seal of New Orleans, Louisiana (1938–2018).png
Official seal of New Orleans, Louisiana during the latter half of the 20th century. Obsolete version.
Emblem of Kaohsiung City.svg
Emblem of Kaohsiung City
Logo Hue.PNG
Autor/Urheber:

www.huecity.gov.vn

, Lizenz: Logo

Logo der Stadt Huế, Vietnam