Hochschule Reutlingen

Hochschule Reutlingen
Gründung1855
Trägerschaftstaatlich
Ort Reutlingen, Böblingen
BundeslandBaden-Württemberg Baden-Württemberg
LandDeutschland Deutschland
PräsidentHendrik Brumme (seit 2012)
Studierende5.253 (WS 2019/20)[1]
Mitarbeiter578 (2019)[2]
davon Professoren315 (2019)[1]
Jahresetat54,5 Mio. € (2018)
NetzwerkeDFH[3], EUA
Websitewww.reutlingen-university.de

Die Hochschule Reutlingen (englisch Reutlingen University; ehemals Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Reutlingen) ist eine staatliche, technisch und betriebswirtschaftlich orientierte Campus-Fachhochschule im baden-württembergischen Reutlingen.[4] Sie ist Gründungsmitglied im 2022 errichteten Promotionsverband der Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württemberg.[5] Die Hochschule ist in fünf Fakultäten gegliedert: Life Sciences, ESB Business School, Informatik, Technik sowie Texoversum.[6]

Geschichte

Spendhaus zur Zeit der Weberschule
Das Backstein-Gebäude in der Kaiserstr. 99 in Reutlingen wurde 1891 erbaut und beherbergte bis 1994 das Technikum für Textilindustrie. Inzwischen Nutzung durch die Polizeidirektion Reutlingen.
Gedenktafel am Dienstgebäude der Polizeidirektion Reutlingen, welches zuvor das Königlich Württembergische Technikum für Textilindustrie beherbergte

Gründung im Königreich Württemberg

Auf Initiative der Industrie, der Stadt Reutlingen und des Königreichs Württemberg unter Wilhelm I. wurde 1855 eine Webschule gegründet, aus der 1891 eine Fachschule für Spinnerei, Weberei und Wirkerei, das „Königlich Württembergische Technikum für Textilindustrie“, hervorging. Nach dem Ende der Monarchie 1918 wurde die Institution in „Staatliches Technikum“ umbenannt. Von 1858 bis 1891 diente das Reutlinger Spendhaus als Schulstandort, bevor die Institution in die Kaiserstraße 99 umzog. Dort wurde um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert ein Gebäude mit weitläufigen Fabrikhallen erstellt. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz und beherbergt derzeit die Polizeidirektion Reutlingen.

Erweiterung der Fachbereiche nach dem Zweiten Weltkrieg

1938 wurde aus dem Technikum die staatliche Ingenieurschule. Dieser wird im Jahr 1967 die Abteilung Maschinenbau angegliedert. 1971 entstand daraus die Fachhochschule Reutlingen in ihrer heutigen Rechtsform.[7] Im selben Jahr werden die Bereiche Textilingenieurwesen und Maschinenbau um den Fachbereich Betriebswirtschaft ergänzt, welcher sich 1975 in die Fachbereiche Außenwirtschaft und Fertigungswirtschaft aufteilt. 1977 zogen Teile des Hochschulbetriebs auf den Campus am Hohbuch (Alteburgstraße 150) um.[8]

Internationale Profilierung

1979 entstand in Zusammenarbeit mit der NEOMA Business School in Reims und der Universität Middlesex in London das in Deutschland erste voll integrierte Studienprogramm mit ausländischen Partneruniversitäten mit einem Doppelabschluss unter dem Titel „Europäisches Studienprogramm für Betriebswirtschaft“ (ESB).[9][10] Dieses Studienprogramm wurde mit den Fachbereichen Außenwirtschaft und Fertigungswirtschaft als „ESB Business School“ zusammengefasst, welche heute die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Reutlingen darstellt.[11] Neben der ESB Business School umfasst die Hochschule heute Fakultäten für Life Sciences, Informatik, Technik sowie Texoversum.[12] Heute kooperiert die Hochschule mit über 200 ausländischen Partnerhochschulen. Der Anteil ausländischer Studierender beträgt etwa 20 Prozent.[13] Seit 2012 ist die Hochschule mit dem HRK-Zertifikat „Internationalisierung der Hochschulen“ zertifiziert.[14]

Präsidium und Organisation

Seit 2012 leitet Hendrik Brumme die Hochschule. Seine Vorgänger waren Peter Nieß und Wolfgang Hiller. Kanzler und Leiter der Verwaltung ist seit dem Jahr 2019 Alexander Leisner, der das Amt von Jens Schröder übernommen hat.[15] Der Hochschule Reutlingen steht seit dem Jahr 2000 ein externer Hochschulrat zur Seite. Den Vorsitz hat Christoph Kübel, bis Ende 2020 Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH.[16] Die Fakultäten sind dezentral organisiert und werden von Dekanaten unter Einfluss von Fakultätsräten geführt. Studentische Mitbestimmung erfolgt durch studentische Mandate im Senat, in den Fakultätsräten der einzelnen Fakultäten sowie in Studienkommissionen. Des Weiteren setzt sich der AStA und das Studierendenparlament unter der Marke STUPA für die Verbesserung der Studienbedingungen ein und unterstützt diverse studentische Projekte.[17]

Reputation

In ihren Fachbereichen zählt die Hochschule Reutlingen gemäß Rankings, Auszeichnungen und Evaluationen zu den besten deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Im Ranking der Zeitung WirtschaftsWoche, bei dem über 500 Personalverantwortliche der größten deutschen Unternehmen befragt werden, rangiert sie im Jahr 2023 mit zwei Fächern deutschlandweit unter den Top Ten. Sie belegt in Betriebswirtschaftslehre Platz 2 sowie in Wirtschaftsinformatik Platz 9.[18] In der Betriebswirtschaftslehre erreicht die Hochschule Reutlingen seit ihrer ersten Teilnahme meist den ersten Platz. In den Bewertungsergebnissen des Centrums für Hochschulentwicklung erreichen die Fächer BWL (2017), Informatik (2018), Mechatronik (2019), Maschinenbau (2019), Wirtschaftsinformatik (2017) und Wirtschaftsingenieurwesen (2017) Spitzenpositionen. Das Fachmagazin für die Textil- und Bekleidungsbranche Textilwirtschaft führte 2011 deutschlandweit eine Studie zum Thema „Fit fürs Fashion-Business“ durch. Unter 21 Ausbildungsstätten konnte sich die Fakultät Textil & Design auf Rang 1 platzieren.[19]

Laut U-Multirank ist die Hochschule Reutlingen weltweiter „Top-Performer“ beim Indikator Wissenstransfer (2018) und beim Indikator Kontakt zur Berufspraxis (2019).[20]

Fakultäten und Studiengänge

Die Hochschule umfasst fünf Fakultäten, welche alle auf dem Campus am Hohbuch in Reutlingen lokalisiert sind:

  • Life Sciences
  • ESB Business School
  • Informatik
  • Technik
  • Texoversum

Die fachliche Ausrichtung der Fakultäten ergibt sich im Gegensatz zu universitären Strukturen weniger aus den dort ansässigen Wissenschaften, als vielmehr aus der fachlichen Profilierung und der Nähe der Studiengänge zu bestimmten Themenfelder aus der Praxis. Derzeit (Stand: November 2017) bietet die Hochschule Reutlingen 16 Bachelor-[21] und 22 Master-Studiengänge[22] sowie ein kooperatives Doktorat mit ausgewählten Universitäten an.[23]

Life Sciences

An der Fakultät Life Sciences (LS) studieren etwa 500 Studierende. Forschung und Lehre konzentrieren sich auf die Bereiche Medizintechnik, Umweltschutz, Nahrungsmittel, Automobil, Kunststoffe und Elektronik.[24]

Studiengänge der Fakultät Angewandte Chemie der Hochschule Reutlingen
AbschlussAkademischer GradStudiengang
BachelorBachelor of ScienceAngewandte Chemie
BachelorBachelor of ScienceBiomedizinische Wissenschaften
MasterMaster of ScienceBiomedical Sciences
MasterMaster of SciencePolymerchemie & Prozessanalytik
MasterMaster of EngineeringUmweltschutz

ESB Business School

Mit etwa 2500 Studierenden (davon etwa 30 Prozent aus dem Ausland) ist die betriebswirtschaftliche ESB Business School (ESB) die größte der fünf Fakultäten.[25] Die fachlichen Schwerpunkte der Fakultät liegen auf den Bereichen internationale Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen. Die ESB Business School ist seit 2019 durch die AACSB nach einem der international höchsten Qualitätsstandards akkreditiert. Seit 2013 ist sie durch die FIBAA systemakkreditiert, der Studiengang „International Management Double Degree“ trägt das FIBAA-Premiumsiegel.[26]

Studiengänge der ESB Business School in Reutlingen
AbschlussAkademischer GradStudiengang
BachelorBachelor of ScienceInternational Business
BachelorBachelor of ScienceInternational Management Double Degree
BachelorBachelor of ScienceInternationales Wirtschaftsingenieurwesen - Operations (Wirtschaftsingenieurwesen)
BachelorBachelor of ScienceWirtschaftsingenieurwesen - Sustainable Production and Business (Wirtschaftsingenieurwesen)
MasterMaster of ArtsEuropean Management Studies
MasterMaster of ScienceInternational Accounting, Controlling and Taxation
MasterMaster of ScienceInternational Business Development
MasterMaster of ScienceGlobal Management and Digital Competencies
MasterMBAInternational Management (Full- und Part-Time)
MasterMaster of ScienceOperations Management (Wirtschaftsingenieurwesen)
MasterMaster of ScienceDigital Industrial Management and Engineering (Double Degree)

Informatik

Mit 860 Studierenden ist die Fakultät Informatik (INF) die drittgrößte Fakultät der Hochschule. Die Studiengänge konzentrieren sich auf wissenschaftliche Bereiche rund um die Digitalisierung.[24]

Studiengänge der Fakultät Informatik der Hochschule Reutlingen
AbschlussAkademischer GradStudiengang
BachelorBachelor of ScienceMedien- und Kommunikationsinformatik
BachelorBachelor of ScienceMedizinisch-technische Informatik
BachelorBachelor of ScienceWirtschaftsinformatik
MasterMaster of ScienceHuman-Centered Computing
MasterMaster of ScienceDigital Business Engineering
MasterMaster of ScienceWirtschaftsinformatik

Technik

An der Hochschule Reutlingen studieren etwa 1140 Studierenden an der Fakultät Technik (TEC). Forschend ist die Fakultät u. a. am Electronics & Drives tätig[27].

Studiengänge der Fakultät Technik der Hochschule Reutlingen
AbschlussAkademischer GradStudiengang
BachelorBachelor of EngineeringInternational Project Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen
BachelorBachelor of EngineeringMaschinenbau
BachelorBachelor of EngineeringMechatronik
MasterMaster of ScienceDezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz
MasterMaster of ScienceLeistungs- und Mikroelektronik
MasterMaster of ScienceMaschinenbau
MasterMaster of ScienceMechatronik

Texoversum

Textil verkleidetes Texoversum-Gebäude

Die Fakultät Texoversum repräsentiert den ältesten Fachbereich (seit 1855) und den historischen Ursprung der Hochschule Reutlingen. Etwa 690 Studierende werden hier ausgebildet. Thematisch lässt sich die inhaltliche Ausrichtung den Bereichen Textiltechnologie, Mode, Einzelhandel und Design zuordnen. Der Fakultät ist das Forschungslabor F+TRC (Fashion and Textile Research Center) und ein umfangreicher Maschinenpark mit Praxislaboren angegliedert.[24] Die Fakultät besitzt die weltweit umfangreichste Sammlung an Geweben mit historischer Bedeutung (ca. 900 Stoffe).[28]

Studiengänge der Fakultät Textil & Design der Hochschule Reutlingen
AbschlussAkademischer GradStudiengang
BachelorBachelor of ScienceInternational Fashion Retail
BachelorBachelor of ArtsTextildesign/Modedesign
BachelorBachelor of EngineeringTextiltechnologie-Textilmanagement
BachelorBachelor of ArtsTransportation Interior Design
MasterMaster of ScienceInterdisziplinäre Produktentwicklung
MasterMaster of ScienceTextile Chain Research
MasterMaster of ArtsDesign (Schwerpunkte: Textildesign, Modedesign, Transportation Interior Design, Künstlerische Konzeption)

Zentrale Einrichtungen

Logo

Knowledge Foundation

Die gemeinnützige „Knowledge Foundation @ Reutlingen University“ ist eine private Stiftung bürgerlichen Rechts und an der Hochschule Reutlingen angesiedelt.[29] Sie wurde 2008 durch den Campus Reutlingen e. V.[30] und die Hochschule Reutlingen gegründet und bietet berufsbegleitende Studienprogramme, sowie verschiedene Zertifikatskurse und Seminare für Berufstätige. Seit 2012 bietet sie außerdem einen MBA in International Management in Kooperation mit der ESB Business School und der Universität der Bundeswehr in München an, der spezifisch auf das Dienstzeitende eines Bundeswehr-Offiziers zugeschnitten ist.[31]

Weitere Studienprogramme befassen sich vor allem mit klassischen Management- und Beratungsthemen im Vertrieb, Consulting und Einkauf.[32]

Studiengänge der Knowledge Foundation
AbschlussAkademischer GradStudiengangKooperationspartner
BachelorBachelor of ScienceDigital Engineering & ManagementFakultät Technik
BachelorBachelor of SciencePhysiotherapieESB Business School
MasterMaster of ScienceConsulting & Business AnalyticsESB Business School
MasterMaster of ScienceDigital Business ManagementFakultät Informatik
MasterMBAInternational ManagementESB Business School, Universität der Bundeswehr München
MasterMaster of ScienceInternational Purchasing ManagementESB Business School
MasterMaster of ArtsInternational Retail ManagementESB Business School
MasterMaster of ArtsProfessional Software EngineeringFakultät Informatik
MasterMaster of ArtsStrategic Sales ManagementESB Business School
MasterMaster of ArtsInternational Retail ManagementALDI SÜD, Hofer, ESB Business School
MasterMaster of SciencePharmaceutical Science & BusinessFakultät Angewandte Chemie
MasterMaster of ScienceProfessional Software Engineering (CGI)Fakultät Informatik

Reutlingen International Office

Das Reutlingen International Office (RIO) dient als zentrale Einrichtung der Hochschule Reutlingen der internationalen Profilierung. Sie verantwortet das gesamte internationale Angebot für deutsche und internationale Studierende und Lehrende aller Fakultäten sowie für Gäste der Hochschule. Darüber hinaus koordiniert die Einrichtung die über 200 Partnerhochschulen und Kooperationen der Hochschule Reutlingen.[33]

Reutlingen Research Institute

Im Reutlingen Research Institute (RRI) werden alle Aktivitäten der Hochschule im Bereich der Forschung und Entwicklung gebündelt. Das RRI bietet Forschern aus allen Fakultäten eine organisatorische Plattform.[34]

Hochschulbibliothek

Die Hochschulbibliothek der Hochschule Reutlingen umfasst 180.000 gedruckte Bücher, 28.000 lizenzierte E-Journals, 80.000 E-Books. Sie beherbergt das Lernzentrum, in welchem Medien und Services der Hochschulbibliothek und des Rechen- und Medienzentrums, sowie Lern- und Arbeitsräume für alle Hochschulangehörige angeboten werden.[35]

Rechen- und Medienzentrum

Das Rechen- und Medienzentrum (RMZ) ist zentraler Betreiber der IT- und Mediendienste der Hochschule Reutlingen.[36]

Reutlinger Didaktik Institut

Das Reutlinger Didaktik Institut (RDI) ist die zentrale Einrichtung für die hochschulinterne Optimierung von Lehre und Lern-Prozessen.[37]

Bekannte Absolventen

Sonstiges

Die Hochschule Reutlingen ist Mitglied der 2005 gegründeten Hochschulregion Tübingen-Hohenheim und der Hochschulföderation SüdWest.[41]

Von der Europäischen Kommission wurde ihr die Erasmus Charta verliehen.[42]

Seit 2010 ist die Hochschule Reutlingen als Familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Seit 2016 ist die Hochschule Reutlingen mit dem Zertifikat für Vielfalt vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zertifiziert.

Weblinks

Commons: Reutlingen University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Statistische Berichte Baden-Württemberg, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Artikel-Nr. 3234 20001 B III 1 - j/20 (Memento desOriginals vom 19. Januar 2021 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.statistik-bw.de
  2. Statistisches Bundesamt: Private Hochschulen 2019.
  3. Netzwerk. Liste der Hochschulen im Netzwerk der DFH. In: www.dfh-ufa.org. Deutsch-Französische Hochschule, abgerufen am 5. Oktober 2019.
  4. HERZLICH WILLKOMMEN! In: www.reutlingen-university.de. Hochschule Reutlingen, abgerufen am 14. Juni 2018.
  5. Gemeinsames Amtsblatt Baden-Württemberg (GABl.) Nr. 6 (2022) vom 29. Juni 2022, S. 419 ff.
  6. Fakultäten. In: www.reutlingen-university.de. Hochschule Reutlingen, abgerufen am 14. Mai 2019.
  7. Unsere Geschichte. In: www.reutlingen-university.de. Hochschule Reutlingen, abgerufen am 14. Mai 2019.
  8. Geschichte der Hochschule Reutlingen. (PDF) In: www.reutlingen-university.de. Hochschule Reutlingen, abgerufen am 14. Mai 2019.
  9. Friederike Lübke: Doppelabschluss: Doppelt hält besser. In: Die Zeit. 8. Mai 2014, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 14. Mai 2019]).
  10. ESB Business School: Geschichte. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  11. ESB Business School: Geschichte. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  12. Fakultäten. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  13. Reutlingen International Office. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 19. Mai 2019.
  14. Tina Schmidt: GELEBTE INTERNATIONALITÄT. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 22. Mai 2019.
  15. Präsidium. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  16. Hochschulrat. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  17. AStA: STUPA. Abgerufen am 22. Mai 2019.
  18. Hochschulranking 2023. In: WirtschaftsWoche. 11. Mai 2023, abgerufen am 12. Mai 2023.
  19. Bettina Maurer: Note: gut. Hrsg.: TextilWirtschaft. Nr. 21, 2011, S. 56–63 (reutlingen-university.de [PDF]).
  20. HOCHSCHULE IM RANKING. In: Hochschule Reutlingen - Reutlingen University. Hochschule Reutlingen, abgerufen am 30. Dezember 2019.
  21. Bachelor-Studiengänge. Abgerufen am 9. November 2017.
  22. Master-Studiengänge. Abgerufen am 9. November 2017.
  23. Promotion an der Hochschule Reutlingen auf reutlingen-university.de vom 23. März 2021
  24. a b c Hochschule Reutlingen (Hrsg.): Wissenschaf(f)t Bildung. 2019.
  25. ESB Business School: Geschichte. Abgerufen am 21. Dezember 2017.
  26. Akkreditierte Hochschulen - Systemakkreditierung. Abgerufen am 21. Dezember 2017.
  27. Startseite : E&D. Abgerufen am 2. August 2022.
  28. Bettine Seng: Textile Engel aus dem Kaiserreich. Hrsg.: Reutlinger General-Anzeiger. 30. April 2019, S. 20.
  29. Webpräsenz der Knowledge Foundation (zuletzt abgerufen am 12. August 2019).
  30. Campus Reutlingen e. V. - Die Kombination aus Lehre & Praxis -. Abgerufen am 26. Dezember 2023: „Stifter der Knowledge Foundation @ Reutlingen University“
  31. ESB Business School: MBA International Management für Offiziere und Professionals. Abgerufen am 9. Juli 2019.
  32. Knowledge Foundation @ Reutlingen University: Übersicht: Master-Programme. Abgerufen am 9. Juli 2019.
  33. Hochschule Reutlingen: Reutlingen International Office. Abgerufen am 6. Juni 2023.
  34. Hochschule Reutlingen: Reutlingen Research Institute. Abgerufen am 6. Juni 2023.
  35. Hochschule Reutlingen: Bibliothek-Lernzentrum. Abgerufen am 6. Juni 2023.
  36. Hochschule Reutlingen: Rechen- und Medienzentrum. Abgerufen am 6. Juni 2023.
  37. Hochschule Reutlingen: Reutlinger Didaktik Institut. Abgerufen am 6. Juni 2023.
  38. Authors | Prof. Dr. Roman Inderst - Wiwi Uni-Frankfurt
  39. Prof. Dr. Jürgen Faust - SRH Fernhochschule
  40. GFT Verwaltungsrat - Ulrich Dietz
  41. Internationales. In: www.reutlingen-university.de. Hochschule Reutlingen, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 6. Oktober 2014; abgerufen am 14. März 2016.
  42. Erasmus +. In: www.reutlingen-university.de. Abgerufen am 14. März 2016.

Koordinaten: 48° 28′ 57,2″ N, 9° 11′ 13,7″ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Baden-Württemberg.svg
Landesflagge Baden-Württembergs nach Artikel 24, Absatz 1 der Verfassung des Landes Baden-Württemberg: „Die Landesfarben sind Schwarz-Gold“;
(#F9C700) ist aber nicht das heraldische Gold (#FCDD09)
Knowledge Foundation @ Reutlingen University Logo.svg
Autor/Urheber:

Knowledge Foundation @ Reutlingen University

, Lizenz: Logo

Logo Knowledge Foundation @ Reutlingen University

RT-Textiltechnikum-3.jpg
Autor/Urheber: Vux, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Backstein-Gebäude in der Kaiserstr. 99 in Reutlingen wurde 1891 erbaut und beherbergte bis 1994 das Technikum für Textilindustrie. Inzwischen Nutzung durch die Polizeidirektion Reutlingen.
Spendhaus.png
Reutlingen Spendhaus, Webschule, Vorgänger der Fachhochschule Reutlingen. Inzwischen umfunktioniert zu einem Kunstmuseum.
Wappen Stadt Reutlingen.svg
Wappen von Reutlingen
English: Coat of arms of Reutlingen
RT-Textiltechnikum-1.jpg
Autor/Urheber: Vux, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Backstein-Gebäude in der Kaiserstrasse 99 in Reutlingen wurde 1891 erbaut und beherbergte bis 1994 das Technikum für Textilindustrie. Inzwischen Nutzung durch die Polizeidirektion Reutlingen.
Reutlingen Texoversum VorneRechts (1).jpg
Autor/Urheber: Windharp, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Hochschule Reutlingen, Texoversum, Ansicht von vorne rechts