Hannover-Messe

Hannover-Messe

BrancheIndustrie, Technik & IT
VeranstaltungsortHannover
Erste Veranstaltung1947
Websitewww.hannovermesse.de
Letzte Veranstaltung
Datum1. Apr. 2019 bis
5. Apr. 2019
Besucherca. 225.000
Ausstellerca. 6500
Nächste Veranstaltung
Datum22. Apr. 2024 bis
26. Apr. 2024
Messegelände, Luftbild aus dem Jahre 2008
Konferenzgebäude der CeBIT auf dem Messegelände

Die Hannover-Messe (Eigenschreibweise Hannover Messe, bis 1962: Deutsche Industrie-Messe) ist eine Industriemesse mit internationaler Bedeutung. Sie findet jedes Frühjahr in Hannover (Niedersachsen) auf dem Messegelände Hannover statt, dem größten Messegelände der Welt. Trotz Abspaltungen, wie beispielsweise der Light+Building (Frankfurt) und der drupa (Düsseldorf), ist die Hannover-Messe nach wie vor die größte Investitionsgütermesse. 2017 verzeichnete die Hannover-Messe einen Besucherrekord mit 225.000 Besuchern (217.000 im Vergleichsjahr 2015). Davon kamen mehr als 75.000 aus dem Ausland. Die Hauptbesucherländer waren China (9.000), Niederlande (6.200), Indien (5.300) und das Partnerland Polen, das mit 5.000 Besuchern einen neuen Rekord verzeichnete.

Konzept

Die Hannover-Messe besteht aus unterschiedlichen internationalen Leitmessen, die die gesamte industrielle Wertschöpfungskette widerspiegeln. Einzelne Leitmessen sind im Zweijahres-Rhythmus auf der Messe vertreten, sodass sich das Bild der Hannover-Messe stets wandelt. Die Kernthemen der Hannover-Messe sind:

  • Industrieautomation und IT
  • Energie- und Umwelttechnologien
  • Industrielle Zulieferung
  • Produktionstechnologien und Dienstleistungen
  • Forschung und Entwicklung

1986 wurde die CeBit von der Hannover-Messe abgespalten. Die größte Messe für Informationstechnik fand bis 2018 jährlich am selben Standort statt.[1] Veranstalter der Hannover-Messe ist die Deutsche Messe AG.[2]

Geschichte

Die Anfänge ab 1947

(c) Bundesarchiv, Bild 183-2005-0808-508 / CC-BY-SA 3.0
Exportmesse 1947, Märklin-Stand
(c) Bundesarchiv, Bild 183-2005-0808-510 / CC-BY-SA 3.0
Exportmesse 1949
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1987-0401-031 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
1987: Begutachtung der ersten PET-Flaschen, unter anderem durch Günter Mittag (DDR) und Berthold Beitz (Krupp)

Auf Initiative des niedersächsischen Wirtschaftsministers Alfred Kubel und Gustav Bratke, Oberstadtdirektor von Hannover, wurde 1947 die Deutsche Messe- und Ausstellungs-A. G. Hannover-Laatzen gegründet, welche in Konkurrenz zur Leipziger Messe die erste „Exportmesse 1947 Hannover“ ausrichtete. Auf diese Weise legte man den Grundstein für die internationale Etablierung des Messeplatzes Hannover und den Erfolg der seitdem stattfindenden Hannover-Messe.

Allerdings hatte bereits im April 1947 Brian Robertson, der Militärgouverneur der britischen Zone, eine Direktive zur Ausrichtung der Messe erlassen:

„Vom 18. August bis 7. September 1947 hat eine Exportmesse stattzufinden. Am 18. August um 11 Uhr wird sie eröffnet. Die Deutschen sind dafür verantwortlich, dass die Exportmesse ein Erfolg wird.“

Brian Robertson[3]

Die Messe sollte den wirtschaftlichen Wiederaufbau ankurbeln. Der Vorsitzende des Wirtschaftsrates der Bizone, Erich Köhler, gab dieser Hoffnung Ausdruck:

„So möge denn diese Exportausstellung ein Zeugnis deutschen wirtschaftlichen Könnens und Wollens sein. Ein wichtiger Schritt vorwärts sowie der Eingliederung der deutschen Wirtschaft in die Weltwirtschaft.“

Erich Köhler[3]

Da während der Messe Fischbrötchen ohne Lebensmittelmarken verkauft wurden, sprachen die Hannoveraner von einer Fischbrötchenmesse. Dieser Name hat sich teilweise bis heute erhalten.[3]

Seit 1950 gab es auf der Hannover-Messe einen Bereich „Büroindustrie“. Dieser bekam 1970 eine eigene Halle[4], die durch den Architekten Ernst Friedrich Brockmann 1969/1970 errichtete[5] Halle 1 CeBIT (für Centrum für Büro- und Informationstechnik). Dieses Segment wuchs in den folgenden Jahren so stark, dass die CeBIT ab 1986 jährlich als eigenständige Messe einen Monat vor der Hannover-Messe stattfand. Ein letztes Mal fand die CeBIT im Jahr 2018 in Hannover statt. Aufgrund des starken Zustroms von Privatinteressenten, die als Besucher im Messekonzept nicht eingeplant waren, gab es speziell für diese Zielgruppe in den Jahren 1996 und 1998 eine CeBIT Home.

Das Motiv der Hannover-Messe, ein stark stilisierter Hermeskopf, blieb seit der ersten Exportmesse 1947 fast unverändert. Es ziert auch den dort seit 2004 verliehenen Innovationspreis Hermes Award.

Hannover-Messe 2009

Im Jahr 2009 waren folgende vierzehn Messen Teil der Hannover-Messe:

  1. Interkama: Messe für Prozessautomation (verfahrenstechnische Industrie)
  2. Factory Automation: Messe für Fertigungsautomation
  3. Industrial Building Automation: Messe für Gebäude- und Produktionsautomation
  4. Digital Factory: Messe für integrierte Prozesse und IT-Lösungen
  5. Subcontracting: Messe für Zulieferer von Werkstoffen, Komponenten und Systemen für Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau
  6. Energy: Messe für erneuerbare und konventionelle Energieerzeugung, -versorgung, -übertragung und -verteilung
  7. Power Plant Technology: Messe für Kraftwerksplanung, -bau, -betrieb und -instandhaltung
  8. Pipeline Technology: Messe für Technologie und Systeme der Pipelineindustrie
  9. Microtechnology: Messe für angewandte Mikrosystemtechniken und Nanotechnologien
  10. Research & Technology: Messe für Forschung und Entwicklung
  11. Motion, Drive & Automation (MDA): Messe für Antriebs- und Fluidtechnik
  12. Surface Technology mit Powder Coating Europe: Messe für Oberflächentechnik
  13. ComVac: Messe für Druckluft- und Vakuumtechnik
  14. Wind: Windenenergiemesse.

Hannover-Messe 2010

Im Jahr 2010 fand die Hannover-Messe vom 19. bis zum 23. April statt, sie vereinte neun Leitmessen an einem Ort:

  1. Industrial Automation
  2. Energy
  3. Power Plant Technology
  4. MobiliTec
  5. Digital Factory
  6. Industrial Supply
  7. CoilTechnica
  8. MicroNanoTec
  9. Research & Technology

Hannover-Messe 2011

Vom 4. bis 8. April 2011 stellten 6.333 Unternehmen aus 67 Ländern ihre Produkte und Anwendungen auf mehr als 200.000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche aus. An den fünf Messetagen kamen 243.670 Besucher (davon 50.247 aus dem Ausland) auf das Messegelände.

Im Jahr 2011 waren folgende dreizehn Messen Teil der Hannover-Messe:

  1. Industrial Automation: Messe für Prozessautomation, Fertigungsautomation und Systemlösungen für Produktion und Gebäude
  2. Motion, Drive & Automation: Messe für Antriebs- und Fluidtechnik
  3. Energy: Messe der erneuerbaren und konventionellen Energieerzeugung, Energieversorgung, -übertragung, -verteilung und -speicherung
  4. Power Plant Technology: Internationale Leitmesse für Kraftwerksplanung, -bau, -betrieb und -instandsetzung
  5. Wind: Messe der Anlagen, Komponenten und Services für die Windenergie
  6. MobiliTec: Messe für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien
  7. Digital Factory: Messe für integrierte Prozesse und IT-Lösungen
  8. ComVac: Messe der Druckluft- und Vakuumtechnik
  9. Industrial Supply: Messe für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau
  10. CoilTechnica: Messe für die Fertigung von Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren
  11. SurfaceTechnology: Messe der Oberflächentechnik
  12. MicroNanoTec: Messe der Mikro- und Nanotechnologie sowie Laser in der Mikromaterialbearbeitung
  13. Research & Technology: Messe für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer

Die zentralen Themen der Hannover-Messe 2011 waren Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich war das Partnerland der Hannover-Messe 2011.

Zum Gesamtkonzept der Hannover-Messe gehören Sonderveranstaltungen wie Metropolitan Solutions, TectoYou, Global Business & Markets, Energieeffizienz in industriellen Prozessen, Job & Career Market, Mobile Roboter und Autonome Systeme sowie die Solutions Area Leichtbau. Darüber hinaus ergänzen der Fachkongress WoMenPower und der Hermes Award das Rahmenprogramm der Hannover-Messe.

Hannover-Messe 2012

Im Jahr 2012 fand die Hannover-Messe vom 23. bis zum 27. April statt, sie vereinte acht Leitmessen an einem Ort:

  1. Industrial Automation
  2. Energy
  3. MobiliTec
  4. Digital Factory
  5. Industrial Supply
  6. CoilTechnica
  7. IndustrialGreenTec
  8. Research & Technology

Im Rahmen der Hannover-Messe fand am 24. April 2012 auch der 9. Niedersächsische Außenwirtschaftstag mit dem Schwerpunktthema ASEAN statt. Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des 3. Niedersächsischen Außenwirtschaftspreises durch Wirtschaftsminister Jörg Bode. Ausrichter war NGlobal, die niedersächsische Landesgesellschaft zur Außenwirtschaftsförderung.

Hannover-Messe 2013

2013 fand die Hannover-Messe vom 8. bis zum 12. April statt. Gastland war Russland. Bei der Eröffnung der Messe durch Wladimir Putin und Angela Merkel kam es zu Protesten gegen „russische Demokratieblockaden“.[6] 2013 wurden elf Leitmessen an einem Ort vereint:[7]

  1. Industrial Automation
  2. Motion, Drive & Automation
  3. Energy
  4. Wind
  5. MobiliTec
  6. Digital Factory
  7. ComVac
  8. Industrial Supply
  9. SurfaceTechnology
  10. IndustrialGreenTec
  11. Research & Technology

Hannover-Messe 2014

Omicron-Messestand auf der Hannover-Messe 2014

Im Jahr 2014 fand die Hannover-Messe vom 7. bis zum 11. April statt. Gastland waren die Niederlande. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte eröffnete gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Messe.

Folgende sieben Leitmessen waren Teil der Hannover-Messe:

  1. Industrial Automation: Messe für Fertigungs- und Prozessautomation, Systemlösungen und Industrial IT
  2. Digital Factory: Messe für integrierte Prozesse und IT-Lösungen
  3. Energy: Messe der erneuerbaren und konventionellen Energieerzeugung, Energieversorgung, -übertragung, -verteilung und -speicherung
  4. IndustrialGreenTec: Messe für Umwelttechnologien
  5. Industrial Supply: Messe für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau
  6. Research & Technology: Messe für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer
  7. MobiliTec: Messe für hybride & elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien

Insgesamt stellten 4790 Aussteller[8] ihre Produkte und Anwendungen auf 178.129 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche aus. An den fünf Messetagen kamen 174.139 Besucher, davon 40.749 aus dem Ausland.

Hannover-Messe 2015

Im Jahr 2015 fand die Hannover-Messe vom 13. bis 17. April statt. Leitthema 2015 war Integrated Industry – Join the Network. Partnerland war Indien.[9]

Hannover-Messe 2016

Die Messe fand vom 25. bis 29. April 2016 mit dem Leitthema Integrated Industry – Discover Solutions und dem Schwerpunkt Vernetzung und Digitalisierung der Industrie statt. Sie wurde am 24. April von US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet.

Hannover-Messe 2017

Die Messe fand vom 24. bis 28. April 2017 mit dem Leitthema "Integrated Industry – Creating Value statt. Partnerland war Polen. Die Messe wurde am 23. April von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Polens Ministerpräsidentin Beata Szydło eröffnet. Das Partnerland Polen präsentierte sich mit insgesamt 200 Unternehmen mit den Hauptthemen Forschung und Startups.

Sie vereint 2017 sieben Leitmessen an einem Ort:

  1. Industrial Automation
  2. MDA – Motion, Drive & Automation
  3. Digital Factory
  4. Energy
  5. ComVac
  6. Industrial Supply
  7. Research & Technology

Der diesjährige ROBOTICS AWARD für angewandte Robotiklösungen ging an die fleXstructures GmbH aus Kaiserslautern. Den Preis übergab in diesem Jahr Daniela Behrens, Staatssekretärin im niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, in Vertretung für den Schirmherrn Minister Olaf Lies.

Hannover-Messe 2018 mit CeMAT und IAMD

Von 2018 an fusioniert die jährliche Industrial Automation (IA) mit der zweijährlichen Motion, Drive & Automation (MDA), beides Leitmessen innerhalb der Messe. Die IA und die MDA treten fortan gemeinsam unter dem neuen Namen „Integrated Automation, Motion & Drives“ (IAMD) an und bilden das gesamte Spektrum der industriellen Automation, Antriebs- und Fluidtechnik auf der Messe ab.

Ab 2018 wird die CeMAT alle zwei Jahre parallel zur Hannover-Messe ausgerichtet.

Die Hannover-Messe 2018 fand vom 23. bis 27. April 2018 statt. Das Partnerland war Mexiko.

Die CeMAT existiert so nicht mehr, sie wurde als Ausstellungsbereich Logistics in die Hannover Messe integriert.

Hannover-Messe 2019

Unterzeichnung des Partnerlandvertrags durch Fredrik Fexe und Marc Siemering auf der Hannover-Messe 2018

Die Hannover-Messe 2019 fand vom 1. bis 5. April 2019 statt.

Schweden war das offizielle Partnerland der Hannover-Messe 2019. Der Partnerlandvertrag wurde auf der Hannover-Messe von Fredrik Fexe (Executive Vice President der Durchführungsagentur Business Sweden), sowie von Marc Siemering, (Senior Vice President der Deutschen Messe AG) unterzeichnet.

Hannover-Messe 2020

Wegen der weltweiten COVID-19-Pandemie fand die Messe 2020, zum ersten Mal in ihrer 73-jährigen Geschichte, nicht statt.[10] Zuvor war der ursprüngliche Termin (20. bis 24. April) bereits auf den 13. bis 17. Juli 2020 verschoben worden.[11]

Hannover-Messe 2021

Im Jahr 2021 wurde die Messe vom 12. bis 16. April komplett online abgehalten. Als Gastland wurde Indonesien ausgewählt. Mehr als 1800 Aussteller, darunter 600 Unternehmen aus Deutschland und 500 erstmals teilnehmende Firmen, stellten in Livestreams und Videos circa 7000 Produkte und fast 400 Forschungs- und Entwicklungsprojekte vor. Als Schwerpunkte galten die Themen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, Robotik, Industrie 4.0, klimaneutrale Produktion und Elektromobilität. Als Teilnehmer waren u. a. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, Indonesiens Präsident Joko Widodo sowie die Branchenvertreter Herbert Diess (VW), Roland Busch (Siemens), Siegfried Russwurm (BDI) und der IT-Unternehmer Jewgeni Kasperski eingeladen.[12]

Hannover-Messe 2022

Die Messe fand vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2022 als „hybride Messe“ mit Messeständen vor Ort und digitalen Formaten statt.[13][12]

Hannover-Messe 2023

Die Messe fand vom 17. April bis zum 21. April 2023 statt; als Partnerland präsentierte sich Indonesien mit mehr als 150 Ausstellern. Zu den Top-Themen erklärte die Messeleitung: CO2-neutrale Produktion, Energiemanagement, Industrie 4.0, KI & Maschinelles Lernen, Wasserstoff & Brennstoffzellen. Mehr als 300 Start-up-Unternehmen stellten sich auf der Messe vor. In seiner Eröffnungsrede, unter Anwesenheit des indonesischen Präsidenten Joko Widodo, warb Bundeskanzler Olaf Scholz um weniger Abhängigkeit von der Volksrepublik China. Den asiatischen Ländern komme eine zentrale Rolle in den aktuellen geopolitischen und ökonomischen Debatten zu.[14][15]

Zukünftige Termine

Die Termine für die zukünftigen Auflagen sind folgende:

  • 2024: 22. bis 26. April

Partnerländer

JahrLandBemerkungen
2005Russland Russland[16]
2006Indien Indien[17]
2007Turkei Türkei[18]
2008Japan Japan[19]
2009Korea Sud Südkorea[20]
2010Italien Italien[21]
2011Frankreich Frankreich[22]
2012China Volksrepublik Volksrepublik China[23]
2013Russland Russland[24]
2014Niederlande Niederlande[25]
2015Indien Indien[26]
2016Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten[27]
2017Polen Polen[28]
2018Mexiko Mexiko[29]
2019Schweden Schweden[30]
2020Indonesien Indonesien[31]
2021
2022Portugal Portugal[32]
2023Indonesien Indonesien[33]
2024
2025Kanada Kanada[34]

Literatur

  • Fritz Wilutzky, Rita-Sophie Boller: Von der Exportmesse zur deutschen Industrie-Messe Hannover 1950. Drei Jahre Aufbau und Aufstieg. Deutsche Messe- und Ausstellungs-AG, Hannover 1950.
  • Hans D. Neumann, Wilhelm Hauschild: Konturen und Dokumente. Chronik der Hannover-Messe. Introduct, Hannover 1962.
  • Dieter Tasch: Vierzig Jahre Zukunft. Hannover-Messe von 1947 bis 1987. Madsack, Hannover 1987.
  • Klaus Mlynek: Hannover – H.-Messe. In: Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein (Hrsg.) u. a.: Stadtlexikon Hannover. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Schlütersche, Hannover 2009, ISBN 978-3-89993-662-9, S. 255f.
  • Max Walter Clauss: Treffpunkt Zukunft. Die wirtschaftliche Entwicklung im Spiegel der Hannover-Messe. Econ, München 1984[35]

Weblinks

Commons: Hannover Messe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Messe sortiert Digitalthemen neu – CEBIT News. Abgerufen am 28. November 2018.
  2. https://www.hannovermesse.de/de/ausstellung/daten-fakten/, abgerufen am 27. September 2019.
  3. a b c Wolfgang Stenke: Vor 75 Jahren eröffnet. Die erste „Export-Messe“ in Hannover. In: Kalenderblatt (Rundfunksendung auf DLF). 18. August 2022, abgerufen am 18. August 2022.
  4. Klaus Mlynek: Cebit. In: Stadtlexikon Hannover, S. 109
  5. Helmut Knocke: Brockmann, Ernst. In: Dirk Böttcher, Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein, Hugo Thielen: Hannoversches Biographisches Lexikon. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Schlütersche, Hannover 2002, ISBN 3-87706-706-9 S. 73 u.ö.
  6. Harmonischer Auftritt, schwieriges Treffen Spiegel Online, 7. April 2013
  7. vgl. Leitmessen 2013 (Memento vom 19. Februar 2014 im Internet Archive) bei hannovermesse.de (abgerufen am 7. April 2013)
  8. FKM Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (Memento vom 12. Januar 2015 im Internet Archive) (ausgewertet am 12. Januar 2015)
  9. News & Trends > Leitthema (Memento vom 14. April 2015 im Internet Archive) offizielle Website: hannovermesse.de, abgerufen am 8. Januar 2015
  10. Hannover Messe: Erst verschoben, jetzt abgesagt. In: NDR Online. 26. März 2020, abgerufen am 26. März 2020.
  11. Hannover Messe: Hannover Messe 2020 wird verschoben. (Nicht mehr online verfügbar.) 4. März 2020, archiviert vom Original am 11. März 2020; abgerufen am 4. März 2020.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hannovermesse.de
  12. a b Digitale HannoverMesse: Keine wirklich hohen Erwartungen. In: ndr.de, 11. April 2021 (abgerufen am 11. April 2021).
  13. HANNOVER MESSE 2022 findet Anfang Juni statt | Messen & Kongresse | Termine. Abgerufen am 11. Mai 2022.
  14. Scholz will vom Reden ins »doing« kommen, Der Spiegel, 16. April 2023.
  15. HANNOVER MESSE mit mehr als 300 Startups, Hannover Messe, 4. April 2023.
  16. https://www.presseportal.ch/de/pm/100001485/100481995
  17. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/Partnerland-Indien-auf-der-HANNOVER-MESSE-2006/boxid/60718
  18. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/HANNOVER-MESSE-2007-16-bis-20-April-HANNOVER-MESSE-setzt-neue-Massstaebe-und-startet-mit-grossem-Erfolg/boxid/102819
  19. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/Partnerland-Japan-auf-der-HANNOVER-MESSE-2008/boxid/164648
  20. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/HANNOVER-MESSE-2009-mit-KOREA-als-Partnerland/boxid/169487
  21. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/Partnerland-Italien-auf-der-HANNOVER-MESSE-2010-Italiens-Zulieferunternehmen-Greentech-und-globale-Wettbewerbsfaehigkeit/boxid/337881
  22. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/Partnerland-der-HANNOVER-MESSE-2011-ist-Frankreich/boxid/376393
  23. https://www.statistik.niedersachsen.de/presse/hannover-messe-2012---partnerland-china-weniger-studierende-aus-china-105239.html
  24. https://www.pressebox.de/pressemitteilung/deutsche-messe-ag-hannover/Russland-wird-Partnerland-der-Hannover-Messe-2013/boxid/532902
  25. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/alles-digital-2405218.html
  26. https://www.hannovermesse.de/de/news/news-fachartikel/indien-ist-partnerland
  27. https://www.hannovermesse.de/de/presse/pressemitteilungen/hannover-messe/die-usa-werden-partnerland-der-hannover-messe-2016
  28. https://www.hannovermesse.de/de/presse/pressemitteilungen/hannover-messe/polen-wird-partnerland-2017
  29. https://www.hannovermesse.de/de/news/news-fachartikel/mexiko-auf-der-hannover-messe
  30. https://www.hannovermesse.de/de/news/news-fachartikel/alles-ausser-koettbullar
  31. https://www.hannovermesse.de/de/presse/pressemitteilungen/hannover-messe/partnerland-der-hannover-messe-2020-ist-indonesien
  32. https://www.hannovermesse.de/de/expo/partnerland/
  33. https://www.hannovermesse.de/de/ausstellung/partnerland/
  34. https://www.nw-ihk.de/2023/04/hannover-messe-kanada-wird-2025-partnerland/
  35. zu Clauss siehe Peter Longerich: Propagandisten im Krieg. Oldenbourg, München 1987, ISBN 3-486-54111-0, bes. S. 51 Anm. 30. Er war früher Journalist im Bereich Außenpolitik für die Deutsche Allgemeine Zeitung

Koordinaten: 52° 19′ 37″ N, 9° 48′ 33″ O

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Indonesia.svg
bendera Indonesia
Flag of Portugal.svg
Flagge Portugals, entworfen von Columbano Bordalo Pinheiro (1857-1929), offiziell von der portugiesischen Regierung am 30. Juni 1911 als Staatsflagge angenommen (in Verwendung bereits seit ungefähr November 1910).
Flag of Canada (Pantone).svg
Flag of Canada introduced in 1965, using Pantone colors. This design replaced the Canadian Red Ensign design.
Hannover Messe 2014 by Olaf Kosinsky11.JPG
Autor/Urheber: Olaf Kosinsky / Wikipedia

Dieses Foto ist von Olaf Kosinsky

Achtung: Dieses Bild ist nicht gemeinfrei. Es ist zwar frei benutzbar aber gesetzlich geschützt.

This photo was created by Olaf Kosinsky

Note: this image is not in the Public Domain. It is free to use but protected by law.

11-09-04-nikon-d300s-by-RalfR-DSC 5378.png

Bitte benutzen Sie nach Möglichkeit als Bildbeschreibung:

Olaf Kosinsky / Wikipedia

in unmittelbarer Nähe beim Bild oder an einer Stelle in ihrer Publikation, wo dies üblich ist. Dabei muß der Zusammenhang zwischen Bild und Urhebernennung gewahrt bleiben.

I prefer the following credit:

Olaf Kosinsky / Wikipedia

near to the photo or at a location that is common in your publication but preserving the association between image and credit.
Rohloff-speedhub-500-14-by-RalfR-05.png

Bitte lesen sie den vollen Lizenztext gründlich, bevor sie das Bild nutzen! Wenn sie Fragen zu den Lizenzvereinbarungen haben oder weniger restriktive kommerzielle Lizenzen wünschen, kontaktieren sie mich per Mail: kosinsky@web.de

Please review the full license requirements carefully before using this image. If you would like to clarify the terms of the license or negotiate less restrictive commercial licensing outside of the bounds of Licenses, please contact me by email: kosinsky@web.de

, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Messestand der Omicron auf der Hannover Messe 2014
Bundesarchiv Bild 183-2005-0808-508, Hannover Messe, Messestand "Märklin".jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-2005-0808-508 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Hannover Messe, Messestand "Märklin"

Export-Messe in Hannover 1947 U.B.z.: Stand der Firma "Märklin", deren Spielzeugschau ein grosser Anziehungspunkt bedeutete, allerdings für "deutsche Besucher" nicht erwerblich. Illus-ADN 792-47

[Hannover, Messe.- Modellbahn auf dem Messestand der Firma "Märklin"]
CeBit 2008 01.jpg
Autor/Urheber: Ra Boe, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Auf dem Messegelände
Bundesarchiv Bild 183-2005-0808-510, Hannover, Eingang zur Exportmesse.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-2005-0808-510 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Hannover, Eingang zur Exportmesse

Exportmesse in Hannover eröffnet Am 22-4-49 wurde in Hannover die dritte Exportmesse eröffnet. Auf rund 68.000 qm Fläche haben etwa 2.600 Firmen ausgestellt. Zum ersten Mal sind auch Aussteller aus der französischen Zone vertreten. Unser Bild zeigt die ersten Besucher, die durch die soeben geöffneten Tore strömen. 23-4-49 Illus-dpd

3131-49
Hannover Messegelände.jpg
Autor/Urheber: Ballon-sz.de, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Messegelände Hannover, von der nordöstlichen Ecke aus gesehen. Blick auf Messehalle 1, Halle 3 mittig darüber, rechts darüber befindet sich Halle 2.
Hannover Messe.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo

Unterzeichnung des Partnerlandvertrags 2019 mit Schweden durch Fredrik Fexe und Marc Siemering auf der Hannover Messe 2018 05.jpg
Autor/Urheber: Frank Schwichtenberg, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Unterzeichnung des Partnerlandsvertrags 2019 mit Schweden durch Fredrik Fexe (Executive Vice President der Durchführungsagentur Business Sweden) und Marc Siemering (Senior Vice President der Deutschen Messe AG). Im Hintergrung Peter Eriksson und Dorothee Bär
Bundesarchiv Bild 183-1987-0401-031, Hannover, Besuch Mittag, Gespräch Beitz.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1987-0401-031 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
ADN-ZB 1.4.1987 BRD: Mittag Besuch
Günter Mittag, (l.) Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, besuchte auf der Hannover-Messe den Pavillon der Friedr. Krupp GmbH. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Dr. hc.. Berthold Beitz (r.) informierte die Gäste über maschinell gefertigte Kunststofflaschen. M.: Gerhart Beil, DDR-Ausenhandelsminister, 2.v.l.: Botschafter Ewald Moldt, Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD.