Filmjahr 1967

Liste der Filmjahre
◄◄1963196419651966Filmjahr 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Filmjahr 1967
Bonnie Clyde film style.jpg
Uraufführung von Bonnie und Clyde von Arthur Penn, der neben Die Reifeprüfung als Keimzelle des Begriffs New Hollywood angesehen wird.

Ereignisse

Top 10 der erfolgreichsten Filme

In Deutschland

Die zehn erfolgreichsten Filme an den deutschen Kinokassen nach Besucherzahlen (Stand: 25. November 2018):[1]

PlatzFilmtitelBesucher
1.James Bond 007 – Man lebt nur zweimal9.000.000
2.Helga – Vom Werden des menschlichen Lebens5.000.000
3.Drei Bruchpiloten in Paris3.800.000
4.Unbezähmbare Angélique2.700.000
5.Blow Up2.250.000
6.Erotik am Abgrund2.000.000
7.Django – Sein Gesangbuch war der Colt2.000.000
8.Django, der Rächer2.000.000
9.Wilder Reiter GmbH2.000.000
10.Kommissar X – Drei grüne Hunde1.800.000

Filmpreise

Golden Globe Award

Am 15. Februar findet im Coconut Grove die Golden Globe-Verleihung statt.

Academy Awards

Die Oscarverleihung findet am 10. April im Santa Monica Civic Auditorium statt. Moderator ist Bob Hope.

Vollständige Liste der Preisträger

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1967

Das Festival beginnt am 27. April und endet am 12. Mai. Die Jury wählt folgende Preisträger aus:

  • Goldene Palme: Blow Up von Michelangelo Antonioni
  • Bester Schauspieler: Odet Kotler in Shlosha Yamim Veyeled
  • Beste Schauspielerin: Pia Degermark in Das Ende einer großen Liebe
  • Bester Regisseur: der Ungar Ferenc Kósa für Tízezer nap

Internationale Filmfestspiele Berlin 1967

Das Festival beginnt am 23. Juni und endet am 4. Juli. Die Jury vergibt folgende Preise:

Filmfestspiele von Venedig

Das Festival beginnt am 26. August und endet am 8. September. Die Jury wählt unter Präsident Alberto Moravia folgende Preisträger aus:

Deutscher Filmpreis

British Film Academy Award

Étoile de Cristal

New York Film Critics Circle Award

National Board of Review

Laurel Award

Weitere Filmpreise und Auszeichnungen

Geburtstage

Tia Carrere (* 2. Januar)
(c) Caroline Bonarde Ucci, CC BY 3.0
Emily Watson (* 14. Januar)

Januar bis März

  • 02. Januar: Tia Carrere, US-amerikanische Schauspielerin
  • 05. Januar: Joe Flanigan, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. Januar: Trini Alvarado, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Januar: Blanchard Ryan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 14. Januar: Emily Watson, britische Schauspielerin
  • 19. Januar: Javier Cámara, spanischer Schauspieler
  • 19. Januar: Christine Tucci, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. Januar: Stacey Dash, US-amerikanische Schauspielerin
  • 24. Januar: Phil LaMarr, US-amerikanischer Schauspieler
  • 30. Januar: Juergen Maurer, österreichischer Schauspieler
  • 31. Januar: Joey Wong, taiwanische Schauspielerin

Februar

  • 05. Februar: Chris Parnell, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. Februar: Laura Dern, US-amerikanische Schauspielerin
  • 10. Februar: Vince Gilligan, US-amerikanischer Drehbuchautor
  • 19. Februar: Benicio Del Toro, puerto-ricanisch-amerikanischer Schauspieler
  • 20. Februar: Lili Taylor, US-amerikanische Schauspielerin

März

  • 01. März: George Eads, US-amerikanischer Schauspieler
  • 09. März: Nikolas Vogel, österreichischer Schauspieler und Kameramann († 1991)
  • 16. März: Lauren Graham, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. März: Xavier Beauvois, französischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
  • 20. März: Andreas Lust, österreichischer Schauspieler
  • 27. März: Talisa Soto, US-amerikanische Schauspielerin

April bis Juni

Maria Bello (* 18. April)
Sandrine Bonnaire (* 31. Mai)
Nicole Kidman (* 20. Juni)

Mai

  • 06. Mai: Joosten Mindrup, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 16. Mai: Brían F. O’Byrne, irischer Schauspieler
  • 18. Mai: Bob Stephenson, US-amerikanischer Schauspieler und Produzent
  • 20. Mai: Stephanie Niznik, US-amerikanische Schauspielerin († 2019)
  • 21. Mai: Lisa Edelstein, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. Mai: Brooke Smith, US-amerikanische Schauspielerin
  • 24. Mai: Eric Close, US-amerikanischer Schauspieler
  • 28. Mai: Diogo Infante, portugiesischer Schauspieler
  • 29. Mai: Bohdan Sláma, tschechischer Regisseur
  • 30. Mai: Therese Lohner, österreichische Schauspielerin
  • 31. Mai: Sandrine Bonnaire, französische Schauspielerin

Juni

Juli bis September

(c) Chrisa Hickey, CC BY 3.0
Philip Seymour Hoffman (* 23. Juli)
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Mathieu Kassovitz (* 3. August)
Mira Sorvino (* 28. September)

August

September

  • 02. September: Gustaf Hammarsten, schwedischer Schauspieler
  • 07. September: Toby Jones, britischer Schauspieler
  • 08. September: Kimberly Peirce, US-amerikanische Regisseurin
  • 10. September: Nina Repeta, US-amerikanische Schauspielerin
  • 11. September: Harry Connick junior, US-amerikanischer Musiker und Schauspieler
  • 11. September: Árpád Miklós, ungarischer Pornodarsteller († 2013)
  • 19. September: Jakob Schäuffelen, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 18. September: Tara Fitzgerald, britische Schauspielerin
  • 19. September: Mamoru Hosoda, japanischer Animationsfilmregisseur
  • 20. September: Kristen Johnston, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. September: Melissa De Sousa, US-amerikanische Schauspielerin
  • 28. September: Mira Sorvino, US-amerikanische Schauspielerin

Oktober bis Dezember

Julia Roberts (* 28. Oktober)
Jamie Foxx (* 13. Dezember)
  • 03. Oktober: Denis Villeneuve, kanadischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 04. Oktober: Liev Schreiber, US-amerikanischer Schauspieler
  • 05. Oktober: Guy Pearce, australischer Schauspieler
  • 11. Oktober: İbrahim Erkal, türkischer Musiker und Schauspieler († 1967)
  • 11. Oktober: Artie Lange, US-amerikanischer Schauspieler
  • 13. Oktober: Galina Borissowna Tjunina, russische Schauspielerin
  • 13. Oktober: Kate Walsh, US-amerikanische Schauspielerin
  • 15. Oktober: Götz Otto, deutscher Schauspieler
  • 20. Oktober: Luigi Lo Cascio, italienischer Schauspieler
  • 24. Oktober: Jacqueline McKenzie, australische Schauspielerin
  • 28. Oktober: André Eisermann, deutscher Schauspieler
  • 28. Oktober: Julia Roberts, US-amerikanische Schauspielerin
  • 28. Oktober: Kevin Macdonald, britischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 29. Oktober: Joely Fisher, US-amerikanische Schauspielerin
  • 29. Oktober: Rufus Sewell, britischer Schauspieler

November

  • 03. November: Monica Weinzettl, österreichische Schauspielerin
  • 05. November: Judy Reyes, US-amerikanische Schauspielerin
  • 06. November: Rebecca Schaeffer, US-amerikanische Schauspielerin († 1989)
  • 08. November: Courtney Thorne-Smith, US-amerikanische Schauspielerin
  • 11. November: Frank John Hughes, US-amerikanischer Schauspieler
  • 11. November: Proschat Madani, iranisch-österreichische Schauspielerin
  • 13. November: Randi Ingerman, US-amerikanische Schauspielerin
  • 13. November: Steve Zahn, US-amerikanischer Schauspieler
  • 15. November: François Ozon, französischer Regisseur
  • 16. November: Lisa Bonet, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. November: Mark Ruffalo, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. November: Salli Richardson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. November: Roeland Wiesnekker, Schweizer Schauspieler
  • 30. November: Justin Lazard, US-amerikanischer Schauspieler
  • 30. November: Tommy O’Haver, US-amerikanischer Regisseur

Dezember

  • 01. Dezember: Nestor Carbonell, US-amerikanischer Schauspieler
  • 06. Dezember: Judd Apatow, US-amerikanischer Regisseur
  • 11. Dezember: Mo’Nique, US-amerikanische Schauspielerin
  • 13. Dezember: Jamie Foxx, US-amerikanischer Schauspieler
  • 16. Dezember: Miranda Otto, australische Schauspielerin
  • 21. Dezember: Fritz Karl, österreichischer Schauspieler
  • 29. Dezember: Andy Wachowski, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor

Tag unbekannt

  • Martin Brambach, deutscher Schauspieler
  • Niki Caro, neuseeländische Regisseurin und Drehbuchautorin
  • Gianna Maria Garbelli, italienische Regisseurin und Drehbuchautorin
  • Axel Sommerfeld, deutscher Toningenieur und Kinderdarsteller
  • Andreas Ulmke-Smeaton, deutscher Produzent
  • Marina Weis, deutsch-russische Schauspielerin

Verstorbene

Geraldine Farrar (1882–1967)

Januar bis März

Januar

  • 08. Januar: Zbigniew Cybulski, polnischer Schauspieler (* 1927)
  • 17. Januar: Evelyn Nesbit, US-amerikanische Schauspielerin (* 1884)
  • 21. Januar: Ann Sheridan, US-amerikanische Schauspielerin (* 1915)
  • 24. Januar Guido Bagier, deutscher Tontechniker, Regisseur, Komponist und Produzent (* 1888)
  • 31. Januar: Oskar Fischinger, deutscher Filmemacher, Pionier des abstrakten Films (* 1900)

Februar

März

  • 05. März: Mischa Auer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1905)
  • 06. März: Nelson Eddy, US-amerikanischer Schauspieler (* 1901)
  • 06. März: Oscar Shaw, US-amerikanischer Schauspieler (* 1887)
  • 11. März: Geraldine Farrar, US-amerikanische Schauspielerin (* 1882)
  • 11. März: Hanns Lothar, deutscher Schauspieler (* 1929)
  • 17. März: Frank Wisbar, deutscher Regisseur (* 1899)
  • 23. März: Duncan Macrae, britischer Schauspieler (* 1905)
  • 31. März: Don Alvarado, US-amerikanischer Schauspieler (* 1904)

April bis Juni

April

  • 13. April: Nicole Berger, französische Schauspielerin (* 1934)
  • 14. April: Harold Switzer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1925)
  • 15. April: Totò, italienischer Schauspieler (* 1898)
  • 22. April: Tom Conway, britischer Schauspieler (* 1904)
  • 24. April: Elizabeth Meehan, britische Drehbuchautorin (* 1894)
  • 24. April: Fred C. Newmeyer, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1888)
  • 29. April: Anthony Mann, US-amerikanischer Regisseur (* 1906)

Mai

Juni

Juli bis September

Vivien Leigh (1913–1967)
Paul Muni (1895–1967)

Juli

  • 07. Juli: Vivien Leigh, britische Schauspielerin (* 1913)
  • 12. Juli: Friedrich Ermler, sowjetischer Regisseur (* 1898)
  • 17. Juli: Cyril Ring, US-amerikanischer Schauspieler (* 1892)
  • 21. Juli: Basil Rathbone, britischer Schauspieler (* 1892)

August

September

  • 02. September: Ellen Plessow, deutsche Schauspielerin (* 1891)
  • 03. September: James Dunn, US-amerikanischer Schauspieler (* 1901)

Oktober bis Dezember

Oktober

November

  • 01. November: Benita Hume, britische Schauspielerin (* 1906)
  • 04. November: June Thorburn, britische Schauspielerin (* 1931)
  • 07. November: Joan Lowell, US-amerikanische Schauspielerin (* 1902)
  • 09. November: Charles Bickford, US-amerikanischer Schauspieler (* 1891)
  • 25. November: Erich Dunskus, deutscher Schauspieler (* 1890)
  • 28. November: Willy Maertens, deutscher Schauspieler (* 1893)

Dezember

  • 02. Dezember: Max Neufeld, österreichischer Schauspieler und Regisseur (* 1887)
  • 08. Dezember: Max Jacob, deutscher Puppenspieler (* 1888)
  • 09. Dezember: Warwick Ward, britischer Schauspieler und Produzent (* 1891)
  • 13. Dezember: Hanni Weiße, deutsche Schauspielerin (* 1892)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Die erfolgreichsten Filme in Deutschland 1967. In: InsideKino. 26. Dezember 2015, abgerufen am 25. November 2018.

Weblinks

Commons: Filmjahr 1967 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bonnie Clyde film style.jpg
A Bonnie and Clyde in film style.
TiaCarrereMay09.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz:
Jamie Foxx.jpg
Schauspieler Jamie Foxx
Paulmuni.jpg
Transwiki approved by: w:en:User:Dmcdevit. This image was copied from wikipedia:en. The original description was: w:en:Paul Muni photographed by w:en:Carl Van Vechten, 1932 Dec. 9.
Sandrine Bonnaire 66ème Festival de Venise (Mostra) 1.jpg
Autor/Urheber: nicolas genin from Paris, France, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Sandrine Bonnaire pour le Photocall avec le jury du Festival. 66ème Festival du Cinéma de Venise (Mostra), 2ème jour (03/09/2009)
Maria Bello at the 2010 Independent Spirit Awards.jpg
Autor/Urheber: Tomdog, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Maria Bello at the Independent Spirit Awards in Los Angeles on March 5th, 2010.
Nicole kidman3cropped.jpg
Autor/Urheber: Rita Molnár, cropped by Machocarioca, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Nicole Kidman at Cannes Film Festival 2001
EmilyWatsonBAFTA07.jpg
(c) Caroline Bonarde Ucci, CC BY 3.0
Emily Watson at the Orange British Academy Film Awards in London's Royal Opera House
Mathieu Kassovitz.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Mathieu Kassovitz au festival de Cannes
PhilipSeymourHoffmanAAFeb09.jpg
(c) Chrisa Hickey, CC BY 3.0
Philip Seymour Hoffman at the 81st Academy Awards
Vivien Leigh 1958.jpg
Autor/Urheber: Roloff Beny, Lizenz: Copyrighted free use
Actress Vivien Leigh in London, U.K. — Visual Journals: People
Mira Sorvino(CannesPhotocall).jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Nikita~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5

Mira Sorvino in Cannes in 2000. My own picture.

Created by Rita Molnár 2000.