Exegese

Exegese (altgriechisch ἐξήγησιςexēgesis, deutsch ‚Auslegung, Erläuterung‘) ist die Auslegung bzw. Interpretation von Texten. Ein Exeget ist folglich jemand, der Exegese betreibt. Das Ziel einer Exegese besteht darin, herauszuarbeiten, was der Verfasser (in seiner besonderen Situation) dem Empfänger (in dessen besonderer Situation) sagen bzw. klarmachen wollte[1]. Die zentralen Aussagen, Inhalte und Strukturmerkmale eines Textes sollen für den Leser verdeutlicht und zugänglich gemacht werden. Im Alltagssprachgebrauch wird der Ausdruck meist mit Bezug auf die heiligen Schriften der Buchreligionen verwendet. Der Ausdruck ist aber auch im Zusammenhang mit der Auslegung juristischer oder anderer Texte anzutreffen.

Begriff

Der Begriff ἐξήγησις führt die Vorsilbe altgriechisch ἐξex, deutsch ‚aus heraus‘. Sie geht einem Substantiv voran, das nur als altgriechisch ἥγησις [ˈhɛːgɛːsis], deutsch ‚das Leiten‘ oder ‚das Führen‘ (zu ἡγέομαι, oder ἡγηλάζω[2]) gelesen werden kann. Dieses „Herausleiten“ betont, dass einem Text entnommen werden soll, was darinnen ist. Der Exegese im Sinne des Herauslesens des Sinnes aus einer Texteinheit wird als Antonym eine Eisegese im Sinne eines Hineinlesens von Sinn in die Texteinheit gegenübergestellt.[3] Hier steht altgriechisch εἰσeis, deutsch ‚in hinein‘ als Vorsilbe vorne an. Tatsächlich ist altgriechisch εἰσήγησις jedoch je nach Kontext mit dem „Hinführen“, „Einführen“, „Anleiten“, „Unterrichten“, „Anraten“, „Vorschlagen“, oder „Vortragen“ korrekt zu übersetzen.[4]

Anwendungsbereiche

Im Christentum

Im Judentum

Im Islam

In den Rechtswissenschaften

Siehe auch

Literatur

Passow 1819 - Dr. Franz Passow: Handwörterbuch der Griechischen Sprache: Nach der dritten Ausgabe des größern Griechischdeutschen Wörterbuchs. Hrsg.: Johann Gottlob Schneider. Erster Band: A–K. Friedrich Christian Wilhelm Vogel, Leipzig 1819.

Weblinks

Wiktionary: Exegese – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Gottfried Adam, Rainer Lachmann (Hrsg.): Religionspädagogisches Kompendium. 6. Auflage. Vadenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2003, ISBN 3-525-61330-X, S. 250.
  2. Passow 1819, S. 670.
  3. Helge Stadelmann, Thomas Richter: Bibelauslegung praktisch: In zehn Schritten den Text verstehen. 8. überarbeitete Auflage. SCM R. Brockhaus, Witten 2017, ISBN 978-3-417-24651-3, S. 17.
  4. Passow 1819, S. 422.