Ergebnisse der Landtagswahlen in der Bundesrepublik Deutschland

In den folgenden Listen werden alle Ergebnisse der Landtagswahlen in der Bundesrepublik Deutschland zusammenhängend aufgelistet. Die Länder werden in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt, wobei die zu Baden-Württemberg zusammengelegten Länder dort einsortiert wurden. Es werden auch die Wahlergebnisse vor der Gründung der Bundesrepublik (ab 1946/1947), im Saarland (ab 1947) vor dem Beitritt zur Bundesrepublik 1957 angegeben.

In der jeweils ersten Liste werden die Ergebnisse aller Parteien angegeben, die bei wenigstens einer Wahl mindestens 5 Prozent der gültigen Stimmen erreicht haben. In der jeweils zweiten Liste wird die Sitzverteilung dargestellt.

Gesamtstimmenanteile der Parteien bei den jeweils letzten Landtagswahlen
Stand: 15. März 2021
 %
30
20
10
0
29,6
21,9
14,0
11,4
7,9
6,7
3,4
5,1
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a CDU 23,3 % CSU 6,3 %
g FW 3.4 % und BVB/FW 0,2 %
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/KEINFEHLER-Parameter angegeben

Letzte Landtagswahlergebnisse

Gelistet sind alle Ergebnisse, die 1 Prozent überschreiten sowie alle Ergebnisse von Parteien, die im Bundesdurchschnitt mindestens 0,5 Prozent oder in mindestens vier Ländern 1 Prozent erreichten. Wahlergebnisse, die zum Parlamentseinzug führten, sind fettgedruckt.

Bundeslandletzte
Wahl
CDU/
CSUa
SPDGrüneAfDFDPLinkeFreie
Wähler
/
BVB/FWb
PARTEIPiratenTier-
schutz-
partei
ÖDPweitere Parteiendsonst.
bad
Flag of Baden-Württemberg.svgBaden-Württemberg
202124,111,032,609,710,503,603,01,20,10,84,2
bay
Flag of Bavaria (lozengy).svgBayern
2018a37,2a09,717,610,205,103,211,60,40,40,31,6BP 1,71,3
ber
Flag of Berlin.svgBerlin
201617,621,615,214,206,715,62,01,71,90,0Graue 1,12,4
bra
Flag of Brandenburg.svgBrandenburg
201915,626,210,823,504,110,70b5,0b0,72,60,60,8
bre
Flag of Bremen.svgFreie Hansestadt Bremen
201926,724,917,406,105,911,301,01,71,0BIW 2,41,6
ham
Flag of Hamburg.svgHamburg
202011,239,224,205,305,009,100,61,40,50,70,7Volt 1,31,6
hes
Flag of Hesse.svgHessen
201827,019,819,813,107,506,303,00,60,41,00,31,5
mev
Flag of Mecklenburg-Western Pomerania.svgMecklenburg-Vorpommern
201619,030,604,820,803,013,200,60,60,51,2NPD 3,03,3
nie
Flag of Lower Saxony.svgNiedersachsen
201733,636,908,706,207,504,600,30,60,20,70,11,0
nor
Flag of North Rhine-Westphalia.svgNordrhein-Westfalen
201733,031,206,407,412,604,900,40,61,00,23,1
rhe
Flag of Rhineland-Palatinate.svgRheinland-Pfalz
202127,735,709,308,305,502,505,41,10,51,70,72,4
saa
Flag of Saarland.svgSaarland
201740,729,604,006,203,312,800,40,72,3
sac
Flag of Saxony.svgSachsen
201932,107,708,627,504,510,403,41,60,31,50,32,4
san
Flag of Saxony-Anhalt (state).svgSachsen-Anhalt
201629,810,605,224,304,916,302,20,51,5NPD 1,9; Tiersch.all. 1,02,3
sch
Flag of Schleswig-Holstein.svgSchleswig-Holstein
201732,027,312,905,911,503,800,60,61,2SSW 3,31,5
thu
Flag of Thuringia.svgThüringen
201921,708,205,223,405,031,01,10,4Tierschutz hier 1,13,2
Gesamtce29,6e21,914,011,407,906,70f3,4f0,80,60,50,52,6
a CSU nur in Bayern
b BVB/FW nur in Brandenburg
c Stand: 15. März 2021. Anteil in Prozent an erhaltenen Wählerstimmen von allen gültig abgegebenen Stimmen der letzten 16 Wahlen zu Landtagen, Bürgerschaften oder Abgeordnetenhäusern; bei Zwei-Stimmen-System wurde die Landes- bzw. Zweitstimme der Wählers gezählt; in Bayern werden beide Stimmen für die proportionale Sitzverteilung zusammengezählt, die Summe wurde durch zwei geteilt; in Bremen und Hamburg hat jeder Wähler fünf Stimmen für die Landesliste, hier wurde die Zahl der gültigen Wahlzettel proportional nach der Anzahl der Stimmen aufgeteilt.[1]
d Andere Parteien mit mindestens 1 % bei der Wahl.
e CDU 23,3 %, CSU 6,3 %
f Freie Wähler 3,2 %, BVB/FW 0,2 %

Nächste Landtagswahlen: siehe Liste voraussichtlicher Wahltermine in Deutschland

Hinweise zu einzelnen Parteien

BHE

Der BHE firmierte zumeist als GB/BHE oder BHE/GB. Im Einzelnen versteht man unter dem BHE:

  • in Baden-Württemberg: 1952: BHE, 1956 und 1960: GB/BHE, 1964: GDP,
  • in Bayern: 1950: BHE-DG, 1954 und 1958: BHE/GB, 1962 und 1966: GDP,
  • in Hessen: 1954 und 1958: GB/BHE, 1962 und 1966: GDP/BHE,
  • in Niedersachsen: 1951 und 1955: BHE, 1959: GB/BHE und 1963: GDP
  • in Schleswig-Holstein: 1950: BHE, 1954 und 1958: GB/BHE, 1962: GDP

In den Tabellen firmiert die Partei nur als BHE.

CDU

In Baden hieß die Vorläuferpartei der CDU Badische Christlich-Soziale Volkspartei (BCSV).
Im Saarland war die Christliche Volkspartei des Saarlandes (CVP) die herausragende christdemokratische Partei vor der Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland. Sie ging 1959 in der CDU auf.

FDP

Nach 1945 wurden liberale Parteien im Bereich der späteren Bundesrepublik Deutschland gegründet, die unter verschiedenen Namen auftraten und später in der FDP aufgingen. Es sind dies:

Grüne

Die Grünen gründeten sich im Januar 1980. Es gab Vorläuferverbände mit anderen Namen, insbesondere:

Abweichend hießen folgende Landesverbände:

Im Jahr 1993 fusionierten das Bündnis 90 und Die Grünen zur Partei Bündnis 90/Die Grünen. Der Landesverband Hamburg firmierte bis zur Bürgerschaftswahl 2011 weiterhin als Grüne/GAL.

In den Tabellen sind diese Änderungen nicht angegeben.

Linke

Die Ergebnisse für die Linken werden in den Tabellen unter diesem Namen aufgeführt. Es handelt sich um die Ergebnisse folgender Vorläuferparteien:

  • Berlin: PDS (1990 bis 2001), Linke.PDS und WASG (2006),
  • Brandenburg: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2004),
  • Bremen: PDS (1995 bis 2003),
  • Hamburg: PDS/LL (1997), PDS (2001),
  • Mecklenburg-Vorpommern: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2002), Linke.PDS und WASG (2006),
  • Nordrhein-Westfalen: PDS (2000), PDS und WASG (2005),
  • Saarland: PDS (2004),
  • Sachsen: LL/PDS (1990), PDS (1994 bis 2004),
  • Sachsen-Anhalt: PDS (1990 bis 2002), Linke.PDS (2006),
  • Schleswig-Holstein: PDS (2000 und 2005),
  • Thüringen: PDS/LL (1990), PDS (1994 bis 2004)

SEW

Die SEW trat in Westberlin in den Jahren 1963 und 1967 unter der Bezeichnung SED-W an.

SPD

Im Saarland lösten sich die dortige Sozialdemokratische Partei des Saarlandes (SPS) und die Deutsche Sozialdemokratische Partei (DSP) noch vor der Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland auf und gingen in der SPD auf.

SSW

Der SSW trat bei der schleswig-holsteinischen Landtagswahl 1947 noch als SSF (Sydslesvigsk Forening) an.

Abkürzungen

Durch Urteile des Bundesverfassungsgerichts aufgelöste Parteien

  • KPD: Urteil vom 17. August 1956
  • SRP: Urteil vom 23. Oktober 1952

Länderergebnisse im Einzelnen

Hinweis

Das Feld der Partei, die bei der jeweiligen Wahl die meisten Stimmen bzw. Sitze erhalten hat, ist farblich gekennzeichnet.

Landtag in Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg entstand erst 1952 durch Zusammenlegung von drei Ländern die durch frühere Ländergrenzen im Rahmen zweier Besatzungszonen geformt wurden. In der amerikanischen nördlichen Zone gehörte das bereits zusammengelegte Württemberg-Baden zu den Ländern die bereits im Juni 1946 wählen durften. Die im Süden gelegene französische Zone ließ erst im Mai 1947 zwei noch getrennte Länder wählen.

Landtag in Baden

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.BCSVSPDDemPKPD
18.05.194767,855,922,414,37,4

Sitzverteilung

JahrGesamtBCSVSPDDemPKPD
194760341394

Landtag in Württemberg-Baden

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDUDVPDG/BHEKPD
30.06.194671,732,340,916,810,0
24.11.194676,031,938,419,510,3
19.11.195057,633,026,321,114,704,9

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDCDUDVPDG/BHEKPD
 I1946 I10032411710
 II1946 II10032391910
195010034282216

Landtag in Württemberg-Hohenzollern

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDDVPKPD
18.05.194766,454,220,817,77,3

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDDVPKPD
1947603212115

Landtag in Baden-Württemberg ab 1952

Die Wahl zur Verfassunggebenden Landesversammlung in Baden-Württemberg 1952 führten die drei Länder zusammen durch. Nach Vollzug der Zusammenlegung bildete die Landesversammlung den gemeinsamen Landtag.

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.GrüneCDUSPDFDP/DVPAfDNPDREPBHEÜbrige
09.03.195263,736,028,018,06,311,7
04.03.195670,342,628,916,66,305,6
15.05.196059,039,535,315,86,602,8
26.04.196467,746,237,313,11,801,6
28.04.196870,744,229,014,49,802,6
23.04.197280,052,937,608,900,6
04.04.197675,556,733,307,80,901,3
16.03.198072,005,353,432,508,30,100,4
25.03.198471,208,051,932,407,200,5
20.03.198871,807,949,032,005,92,101,002,1
05.04.199270,109,539,629,405,90,910,903,8
24.03.199667,612,141,325,109,609,102,8
25.03.200162,607,744,833,308,10,204,401,5
26.03.200653,411,744,225,210,70,702,505,0
27.03.201166,324,239,023,105,31,001,106,3
13.03.201670,430,327,012,708,315,10,400,305,9
14.03.202163,832,624,111,010,509,712,1

Sitzverteilung

JahrGesamtGrüneCDUSPDFDP/DVPAfDNPDREPBHEKPD
195212150382364
19561205636217
19601215244187
1964120594714
196812760371812
1972120654510
197612171419
198012406684010
19841260968418
19881251066427
1992146136446815
19961551969391414
200112810634510
200613917693815
20111383660357
20161434742191223
20211545842191817

Landtag in Bayern

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CSUGrüneFWAfDSPDFDPBPNPDBHEKPDWAVÜbrige
30.06.194672,158,328,82,55,35,1
01.12.194675,752,328,65,76,17,4
26.11.195079,927,428,07,117,912,31,92,82,6
28.11.195482,438,028,17,213,210,22,11,2
23.11.195876,645,630,85,608,108,61,3
25.11.196276,547,535,35,904,805,11,4
20.11.196680,648,135,85,103,47,400,1
22.11.197079,556,433,35,601,32,90,5
27.10.197477,762,130,25,200,81,10,6
15.10.197876,659,101,831,46,200,40,60,5
10.10.198278,058,304,631,93,500,50,60,6
12.10.198670,155,807,527,53,800,60,54,3
14.10.199065,954,906,426,05,200,86,7
25.09.199467,852,806,100,130,02,801,00,17,1
13.09.199869,852,905,703,728,71,700,70,26,4
21.09.200357,160,707,704,019,62,600,84,6
28.09.200858,143,409,410,218,68,001,11,28,1
15.09.201363,947,708,609,020,63,302,10,68,1
14.10.201872,437,217,611,610,209,75,101,77,0

Sitzverteilung

JahrGesamtCSUGrüneFWAfDSPDFDPNPDBPBHEWAVKPD
 I1946 I18010951389
 II1946 II18010454913
19502046463123926
19542048361132819
19582041016481417
19622041087998
19662041107915
19702041247010
1974204132648
19782041296510
198220413371
19862041281561
199020412712587
19942041201470
19982041231467
20031801241541
20081879219213916
2013180101181942
2018205853827222211

Berlin

Stadtverordnetenversammlung in Groß-Berlin

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDUFDPSED
20.10.194692,348,722,2109,3119,8
205.12.1948286,356,819,213,011,0

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDCDUFDPSED
19461306329112126
194813076261711

Fußnoten

1 FDP: LDP
2 1948: Wahl nur im Westteil der Stadt; Gesamtergebnis für Groß-Berlin: Westteil: 1948, Ostteil: 1946

Abgeordnetenhaus in Berlin (West)

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDALFDPSEWÜbrige
120.10.1946192,324,351,7210,32313,73
105.12.1948186,319,464,516,1
03.12.195090,424,744,723,17,5
05.12.195491,830,444,612,8302,739,5
07.12.195892,937,752,603,8302,033,9
17.02.196389,928,861,907,9401,34
12.03.196786,232,956,907,1402,041,1
14.03.197188,938,250,408,402,30,7
02.03.197587,843,942,607,101,84,6
18.03.197985,444,442,703,708,101,10,1
10.05.198185,348,038,307,205,600,60,3
10.03.198583,646,432,410,608,500,61,5
29.01.198979,637,737,311,803,900,658,75

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDALREPFDPSEW
194698244721223153
194898216017
1950127346132
1954127446419
19581335578
1963140418910
196713747819
1971138547311
1975147696711
1979135636111
1981132655197
198514469481512
198913855551711

Fußnoten

1 1946 und 1948: Wbt.: kursive Angaben: Wahlbeteiligung der Stadtverordnetenversammlung in Groß-Berlin
2 FDP: LDP
3 SEW: SED
4 SEW: SED-W
5 davon REP: 7,5 %

Stadtverordnetenversammlung von Berlin (Ost)

Faktisch erlangte die am 6. Mai 1990 als Kommunalparlament gewählte Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung via Art. 16 des Einigungsvertrags im Zeitraum zwischen dem 3. Oktober 1990 und dem 11. Januar 1991 (Konstituierung des gesamtberliner Abgeordnetenhauses) den Rang eines Teil-Landesparlaments mit einer Teil-Landesregierung (Magistrat Schwierzina).

Abgeordnetenhaus in Berlin

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDULinkeGrüneAfDFDPPiratenÜbrige
02.12.199080,830,440,409,2109,417,103,5
22.10.199568,623,637,414,613,22,508,7
10.10.199965,522,440,817,709,92,207,0
21.10.200168,129,723,822,609,19,904,9
17.09.200658,030,821,3216,4213,17,610,8
18.09.201160,228,323,311,717,61,88,908,4
18.09.201666,921,617,615,615,214,26,71,707,4

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDCDULinkeGrüneAfDFDPPiraten
19902417610123123118
199520655873430
199916942763318
20011414435331415
20061495337232313
20111494739192915
2016160383127272512

Fußnoten

1 Grüne: Grüne/AL: 4,994 %, 12 Sitze, B’90/Grüne: 4,4 %, 11 Sitze
2 Linke: Linke.PDS: 13,4 %, 23 Sitze, WASG: 2,9 %

Landtag in Brandenburg

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDULinkeAfDGrüneBVB/FWFDPDVUÜbrige
14.10.199067,138,229,413,4109,316,63,1
11.09.199456,354,1018,72018,7102,92,23,4
05.09.199954,339,326,523,3001,9401,865,31,8
19.09.200456,431,919,428,003,63,36,17,7
27.09.200967,533,019,827,205,621,727,21,24,4
14.09.201447,931,923,018,612,206,22,71,56,6
01.09.201961,326,215,610,723,510,805,054,15,1

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDCDULinkeAfDGrüneBVB/FWFDPDVU
1990883627131616
199488521818
1999893725225
2004883320296
20098831192657
2014883021171163
20198825151023105

Fußnoten

1 Grüne: B’90: 6,4 %, 6 Sitze, Grüne: 2,8 %
2 Listenvereinigung aus BVB/FW und Freie Wähler Deutschland

Bürgerschaft in Bremen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDUGrüneLinkeAfDFDPKPDDPÜbrige
13.10.194685,247,618,9118,3111,503,7
12.10.194767,841,722,0219,4208,803,904,2
07.10.195183,339,109,011,806,414,7319,03
09.10.195584,047,718,008,60004,99816,604,1
11.10.195979,254,914,807,114,508,7
29.09.196376,154,728,908,405,202,8
01.10.196777,046,029,510,500,9413,14
10.10.197180,055,331,607,106,0
28.09.197582,248,733,813,004,5
07.10.197978,549,431,9506,5510,701,5
25.09.198379,751,333,3609,2604,601,6
13.09.198775,650,523,410,2010,0305,9
29.09.199172,238,830,711,409,5709,67
14.05.199568,633,432,613,12,403,4815,18
06.06.199960,142,637,108,92,902,506,0
25.05.200361,342,329,812,81,704,209,2
13.05.200757,536,725,616,58,406,006,8
22.05.201155,538,620,322,55,602,410,6
10.05.201550,232,822,415,19,55,506,608,1
26.05.201964,124,926,717,411,36,105,907,7

Sitzverteilung der Parteien, die mindestens bei einer Wahl mehr als sechs Sitze erhalten haben

JahrGes.SPDCDUGrüneLinkeFDPAFBNPDDPKPDSRP
194680511211213
 I1947 I1006515113114
 II1947 II10046242172310
1951100439121668
195510052188184
19591006116716
1963100573184
19671005032108
197110059347
1975100523513
19791005233411
198310058375
198710054251010
199110041321110
199510037371412
1999100474210
2003834029121
20078332231475
2011833620215
20158330201486
201984232416105

Sitzverteilung der Parteien, die bei keiner Wahl mehr als sechs Sitze erhalten haben

JahrAfDBIWDVUWdFBHEUnabh.
19462
 I1947 I2
195142
19871
19916
19991
20031
200711
20111
201541
201951

Hinweis

Bedingt durch die Eingliederung der Stadt Bremerhaven (bis zum 31. Dezember 1946 Wesermünde) ins Land Bremen wurden durch die Stadtverordnetenversammlung von Bremerhaven 20 weitere Mitglieder zusätzlich zu den Stadtverordneten aus Bremen gewählt.

Fußnoten

1 FDP: BDV
2 FDP: BDV: 14,0 %, 15 Sitze, FDP: 5,4 %, 2 Sitze
3 davon SRP: 7,7 %, BHE: 5,6 %
4 davon NPD: 8,8 %
5 Grüne: BGL: 5,1 %, 4 Sitze, AL: 1,4 %
6 Grüne: Grüne: 5,4 %, 5 Sitze, BGL: 2,4 %, BAL: 1,4 %
7 davon DVU: 6,2 %
8 davon AFB: 10,7 %

Bürgerschaft in Hamburg

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDUGrüneLinkeFDPAfDDPKPDÜbrige
13.10.194679,043,126,718,210,401,6
16.10.194970,542,8134,51CDU13,307,402,0
01.11.195380,945,2250,02CDUCDU03,201,5
10.11.195777,353,932,208,604,101,2
12.11.196172,357,429,109,603,9
27.03.196669,859,030,006,804,2
22.03.197073,455,332,807,104,8
03.03.197480,445,040,610,903,5
04.06.197876,651,537,6304,5304,801,6
06.06.198277,842,743,207,704,901,5
19.12.198284,051,338,606,802,600,7
09.11.198677,841,741,910,404,801,2
17.05.198779,545,040,507,006,501,0
02.06.199166,148,035,107,205,404,3
19.09.199369,640,425,113,504,2416,84
21.09.199768,736,230,713,90,703,515,0
23.09.200171,036,526,208,50,405,1523,35
29.02.200468,730,547,212,302,807,2
24.02.200863,534,142,609,66,404,802,5
20.02.201157,048,421,911,26,406,705,4
15.02.201556,945,615,912,38,507,46,104,2
23.02.202063,339,211,224,29,104,965,306,1
WahltagWbt.SPDCDUGrüneLinkeFDPAfDDPKPDÜbrige

Sitzverteilung

JahrGes.SPDCDUGrüneLinkeFDPAfDSchillStattDPKPDRSF
1946110831674
194912065401CDU951
195312058622CDUCDU
1957120694110
1961120723612
196612074388
197012070419
1974120565113
19781206951
 I1982 I12055569
 II1982 II12064488
1986120535413
1987120554988
1991121614497
19931215836198
1997121544621
2001121463311625
2004121416317
20081214556128
201112162281489
20151215820151198
20201215415331317
JahrGes.SPDCDUGrüneLinkeFDPAfDSchillStattDPKPDRSF

Fußnoten

1 CDU: VBH (CDU, FDP und DKP-DRP)
2 CDU: HB (CDU, FDP, DP und BHE): 50,005 %
3 Grüne: BL: 3,5 %, GLU: 1,0 %
4 davon Statt: 5,6 %
5 davon Schill: 19,4 %

Landtag in Hessen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDGrüneAfDLinkeFDPNPDBHEKPDÜbrige
30.06.194671,037,344,3108,1109,80,6
01.12.194673,231,042,7115,7110,7
19.11.195064,918,844,4231,82FDP04,70,3
28.11.195482,424,142,620,57,703,41,7
23.11.195882,332,046,909,57,44,2
11.11.196277,728,850,811,46,32,7
06.11.196681,026,451,010,47,94,3
08.11.197082,839,745,910,13,01,3
27.10.197484,847,343,207,41,01,1
08.10.197887,746,044,3302,0306,60,40,7
26.09.198286,445,642,808,003,10,5
25.09.198383,539,446,205,907,60,9
05.04.198780,342,140,209,407,80,5
20.01.199170,840,240,808,807,42,8
19.02.199566,339,238,011,207,40,33,9
07.02.199966,443,439,407,205,10,24,7
02.02.200364,648,829,110,107,94,1
27.01.200864,336,836,707,55,109,40,93,6
18.01.200961,037,223,713,75,416,20,92,9
22.09.201373,238,330,711,104,15,2005,031,18,6
28.10.201867,327,00019,7980019,80113,16,307,50,26,3
WahltagWbt.CDUSPDGrüneAfDLinkeFDPNPDBHEKPDÜbrige

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDGrüneAfDLinkeFDPNPDBHEKPD
1946 I90354267
1946 II902838114110
19508012472212FDP
1954962444217
195896324897
1962962851116
1966962652108
1970110465311
197411053498
197811053507
198211052499
1983110445178
19871104744109
19911104646108
19951104544138
1999110504686
20031105633129
200811042429611
2009118462917620
201311047371466
201813740292919911
JahrGesamtCDUSPDGrüneAfDLinkeFDPNPDBHEKPD

Fußnoten

1 FDP: LDP
2 FDP: FDP (13 Sitze) und BHE (8 Sitze)
3 Grüne: GLH: 1,1 %, GAZ: 0,9 %

Landtag in Mecklenburg-Vorpommern

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDAfDCDULinkeGrüneFDPNPDÜbrige
14.10.199064,727,0139,4115,729,325,50,22,9
16.10.199472,929,537,722,73,73,80,12,5
27.09.199879,434,330,224,42,71,61,15,7
22.09.200270,640,631,316,42,64,70,83,6
17.09.200659,130,228,8317,433,49,67,33,3
04.09.201151,535,623,018,48,72,76,05,6
04.09.201661,730,620,819,013,24,803,0403,025,6

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDAfDCDULinkeGrüneNPDFDP
1990662129124
199471233018
199871272420
200271332513
20067123221367
20117127181475
20167126181611

Fußnoten

1 CDU: CDU 38,3 %, CSU 1,1 %
2 Grüne: Grüne: 4,2 %, NF: 2,9 %, B’90: 2,2 %
3 Linke: Linke.PDS: 16,8 %, 13 Sitze, WASG: 0,5 %

Landtag in Niedersachsen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDGrüneFDPAfDLinkeNPDBHEDPÜbrige
20.04.194765,119,943,48,817,9110,01
06.05.195175,8223,7233,78,314,9CDU319,43
24.04.195577,526,635,27,911,012,406,9
19.04.195978,030,839,55,208,312,403,8
19.05.196376,937,744,98,803,702,702,2
04.06.196775,841,743,16,97,001,3
14.06.197076,745,746,34,43,200,4
09.06.197484,448,843,17,00,600,5
04.06.197878,548,742,203,94,20,400,6
21.03.198277,750,736,506,55,900,4
15.06.198677,344,342,107,16,000,5
13.05.199074,642,044,205,56,00,202,1
13.03.199473,836,444,307,44,40,207,3
01.03.199873,835,947,907,04,904,3
02.02.200367,048,333,407,68,10,502,1
27.01.200857,142,530,308,08,27,11,502,4
20.01.201359,436,032,613,79,93,10,803,9
15.10.201764,533,636,908,77,56,24,603,5

Sitzverteilung

JahrGes.CDUSPDGrüneFDPAfDLinkeNPDDPBHEDRPKPDDZPSRPDSP
19471493065132786
19511583526412CDU21324161
19551594359121917621
1959157516582013
1963149627314
196714963661010
19701497475
1974155776711
19781558372
198217187631110
19861556966119
1990155677189
1994161678113
1998157628312
200318391631415
20081526848121311
201313754492014
2017137505512119

Fußnoten

1 davon KPD: 5,6 %
2 CDU: NU (CDU und DP)
3 davon SRP: 11,0 %

Landtag in Nordrhein-Westfalen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDFDPAfDGrüneLinkeDZPKPDÜbrige
20.04.194767,337,632,005,99,814,000,7
18.06.195072,336,932,312,17,505,505,7
27.06.195472,641,334,511,54,003,804,9
06.07.195876,650,539,207,11,102,1
08.07.196273,446,443,306,80,902,6
10.07.196676,542,849,507,40,200,1
14.06.197073,546,346,105,50,102,0
04.05.197586,147,145,106,70,101,0
11.05.198080,043,248,4004,9803,000,4
12.05.198575,236,552,106,004,600,8
13.05.199071,836,749,9805,8005,0502,5
14.05.199564,037,746,004,0010,0202,3
14.05.200056,737,042,809,807,11,102,2
22.05.200563,044,837,1006,17006,1813,1102,6
09.05.201059,334,634,506,712,15,60,106,4
13.05.201259,626,339,108,611,32,5212,22
14.05.201765,233,031,212,67,406,44,904,5

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDFDPAfDGrünePiratenLinkeDZPKPD
19472169264122028
19502159368261612
19542009076259
19582001048115
1962200969014
1966200869915
1970200959411
1975200959114
198020195106
19852278812514
1990239901231412
19952218910824
2000231881022417
200518789741212
20101816767132311
20122376799222920
20171997269281614

Fußnoten

1 Linke: WASG: 2,2 %, PDS: 0,9 %
2 davon Piraten: 7,8 %

Landtag in Rheinland-Pfalz

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.SPDCDUGrüneAfDFDPFWNPDDRPKPDÜbrige
18.05.194777,934,347,2109,818,7
29.04.195174,834,039,216,74,35,8
15.05.195576,031,746,812,72,93,22,7
19.04.195977,234,948,409,75,11,9
31.03.196375,540,744,410,13,21,6
23.04.196778,536,846,708,36,91,3
21.03.197179,440,549,9805,92,70,9
09.03.197580,838,553,905,61,10,9
18.03.197981,442,350,106,40,70,5
06.03.198390,439,651,904,503,50,10,4
17.05.198777,038,845,105,907,321,520,80,6
21.04.199173,944,838,706,506,93,1
24.03.199670,839,838,706,908,90,45,3
25.03.200162,144,735,305,207,822,520,54,0
26.03.200658,245,632,804,608,021,621,26,2
27.03.201161,835,735,215,404,22,31,16,1
13.03.201670,436,231,805,312,606,22,20,55,2
14.03.202164,435,727,709,38,305,55,48,2

Sitzverteilung

JahrGesamtSPDCDUGrüneAfDFDPFWNPDDRPKPD
1947101344811118
1951100384319
1955100365113
19591003752101
1963100434611
19671003949084
1971100425206
1975100405505
1979100435106
19831004357
198710040480507
199110147400707
199610143410710
200110149380608
2006101533810
2011101424118
20161013935061407
202110139311009066

Fußnoten

1 FDP: LP: 5,7 %, 7 Sitze, SV: 3,9 %, 4 Sitze, DPRP: 0,2 %

Landtag im Saarland

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDLinkeAfDGrüneFDP/DPSKPDDUÜbrige
05.10.194795,7151,21232,82307,638,4
30.11.195293,1154,71232,42203,449,5
18.12.195590,3547,85620,16324,236,60,900,4
04.12.196079,1748,0730,0313,8305,0203,2
27.06.196581,8847,9840,708,33,1
14.06.197083,1948,7940,804,406,1
04.05.197588,849,141,807,401,7
27.04.198085,044,045,42,906,900,8
10.03.198585,037,349,22,5010,0301,0
28.01.199083,233,454,42,605,604,0
16.10.199483,538,649,45,502,104,4
05.09.199968,745,544,400,83,202,603,5
05.09.200455,547,530,802,35,605,208,6
30.08.200967,634,524,521,35,909,204,6
25.03.201261,635,230,616,105,0401,21011,910
26.03.201769,740,729,612,96,24,003,303,3

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDLinkeAfDPiratenGrüneFDP/DPSDDUKP
194750128121723332
195250129121724
195550527569631232
1960507257163732
1965508258214
1970502723
19755025223
19805123244
19855120265
19905118303
19945121273
1999512625
200451271833
20095119131135
2012511917942
201751241773

Fußnoten

1 CDU: CVP
2 SPD: SPS
3 FDP/DPS: DPS
4 FDP/DPS: DV
5 CDU: 25,4 %, 14 Sitze, CVP: 21,8 %, 13 Sitze, CSU-S: 0,6 %
6 DSP: 14,3 %, 7 Sitze, SPS: 5,8 %, 2 Sitze
7 CDU: 36,6 %, 19 Sitze, SVP: 11,4 %, 6 Sitze
8 CDU: 42,7 %, 23 Sitze, SVP/CVP: 5,2 %, 2 Sitze
9 CDU: 47,8 %, 27 Sitze, SVP/CVP: 0,9 %
10 davon Piraten: 7,4 %

Landtag in Sachsen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDULinkeSPDAfDGrüneNPDFDPÜbrige
14.10.199072,8154,4110,219,15,60,75,35,3
11.09.199458,458,116,516,64,11,73,0
19.09.199961,156,922,210,72,61,41,15,1
19.09.200459,641,123,609,85,19,25,95,3
30.08.200952,240,220,610,46,45,609,956,8
31.08.201449,239,418,912,409,75,74,93,85,2
01.09.201966,632,110,407,727,58,64,59,2

Sitzverteilung

JahrGesamtCDULinkeSPDAfDGrüneFDPNPD
1990160921732109
1994120772122
1999120763014
20041245531136712
20091325829149148
2014126592718148
20191194514103812

Fußnoten

1 CDU: CDU 53,8 %, DA 0,6 %

Landtag in Sachsen-Anhalt

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUAfDLinkeSPDGrüneFDPDVUÜbrige
14.10.199065,139,012,026,05,313,504,2
26.06.199454,834,419,934,05,103,603,0
26.04.199871,722,019,635,93,204,212,902,2
21.04.200256,537,320,420,02,013,307,0
26.03.200644,436,224,121,43,606,703,005,0
20.03.201151,232,523,721,57,103,811,4
13.03.201661,129,824,316,310,65,204,908,9

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUAfDLinkeSPDGrüneFDPDVU
1990106481227514
1994993721365
199811628254716
200211548252517
2006974026247
20111054129269
201687302516115

Landtag in Schleswig-Holstein

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDUSPDGrüneFDPAfDLinkeSSWDVUBHEDPÜbrige
20.04.194769,834,143,8004,979,307,8
09.07.195078,219,827,507,15,523,49,607,1
12.09.195478,632,233,207,53,514,015,1104,4
28.09.195878,744,435,905,42,806,92,801,8
23.09.196270,145,039,207,92,304,2BHE01,4
23.04.196774,146,039,405,91,9206,82
25.04.197179,251,941,003,81,401,9
13.04.197582,350,440,107,11,401,0
29.04.197983,348,341,702,405,71,400,5
13.03.198384,849,043,703,602,21,300,2
13.09.198776,642,645,203,905,21,501,6
08.05.198877,433,354,802,904,41,702,9
05.04.199271,833,846,2004,9705,61,96,301,2
24.03.199671,837,239,808,105,72,54,302,4
27.02.200069,535,243,106,207,61,44,102,4
20.02.200566,540,238,706,206,60,83,603,9
27.09.200973,531,525,412,414,96,04,305,5
06.05.201260,130,830,413,2008,202,24,6310,63
07.05.201765,032,027,212,911,55,93,83,303,4

Sitzverteilung

JahrGesamtCDUSPDGrüneFDPAfDSSWPiratenLinkeDVUNPDBHEDP
19477021436
195069161984157
1954692525510141
1958693326325
196269342951BHE
1967733430414
19717340321
197573373051
197973373141
19837439341
198774333641
19887427461
1992893245516
1996753033642
2000893341573
2005693029442
2009953425121446
201269222210636
201773252110953

Fußnoten

1 DP: SHB (DP und SHG)
2 davon NPD: 5,8 %
3 davon Piraten: 8,19 %

Landtag in Thüringen

Stimmenanteile der Parteien in Prozent

WahltagWbt.CDULinkeSPDAfDGrüneFDPÜbrige
14.10.199071,745,409,722,817,219,35,6
16.10.199474,842,616,629,64,53,23,5
12.09.199959,951,021,418,51,91,16,1
13.06.200453,843,026,114,54,53,68,3
30.08.200956,231,227,418,56,27,69,1
14.09.201452,733,528,212,410,65,72,57,1
27.10.201964,921,731,08,223,45,25,05,4

Sitzverteilung

JahrGesamtCDULinkeSPDAfDGrüneFDP
1990894492169
199488421729
199988492118
200488452815
20098830271867
201491342812116
201990212982255

Fußnote

1 Grüne: NF/Grüne/DJ: 6,5 %, 6 Sitze, UFV: 0,7 %

Zusammengefasste Sitzverteilung aller Landtage

Hinweis

Die Tabellen geben die Sitzverteilung bei allen Landtagswahlen zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Januar eines jeden Jahres handelt, wieder. Die Werte sind in Prozent angegeben. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2,0 % aller Landtagssitze erhalten haben.

1948 bis 1989

JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD
194836,840,010,02,32,06,5
194936,640,910,32,32,06,5
195038,139,309,72,92,06,5
195132,738,213,13,34,11,63,7
195231,538,013,22,32,85,81,42,4
195331,239,813,02,53,15,51,62,3
195432,939,313,01,83,15,51,61,9
195536,640,211,71,62,25,11,00,9
195637,839,610,73,22,24,60,70,5
195739,138,911,13,12,14,50,70,1
195837,539,711,93,12,14,50,7
195941,841,508,32,81,03,9
196042,242,607,62,71,03,6
196141,643,607,02,71,03,6
196241,343,907,22,71,03,6
196341,046,107,52,70,61,9
196441,447,708,80,30,61,0
196542,047,908,50,30,60,4
196642,048,308,30,30,60,4
196741,449,207,31,70,3
196842,247,306,83,6
196942,046,307,14,5
JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD
197042,046,307,14,5
197145,945,406,62,0
197247,245,806,1
197347,846,605,5
197447,846,605,5
197549,644,106,2
197650,342,307,3
197750,742,007,2
197850,742,007,2
197950,943,405,6
198050,543,605,5
1981049,9644,60,304,6
198250,244,01,404,3
198349,942,93,403,8
198450,243,63,302,8
198550,143,63,502,7
198648,443,73,904,0
198747,742,95,304,0
198845,642,25,906,1
198945,143,06,005,7
JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD

Ab 1990

JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDPPiraten
199044,343,706,14,9
199144,638,306,204,26,6
199244,638,306,404,26,5
199343,637,806,404,26,7
199443,237,706,904,26,3
199542,040,506,405,83,4
199642,639,507,806,51,4
199742,938,408,506,51,8
199843,438,208,606,51,8
199942,338,708,206,81,8
200043,937,507,107,81,7
200143,537,106,607,73,1
200241,538,505,607,94,0
200342,637,705,607,54,9
200444,134,506,107,65,9
200544,133,406,908,46,1
200645,532,406,808,65,5
200745,432,107,308,15,5
200845,031,707,408,55,7
200941,431,907,2010,06,7
JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDPPiraten
201039,830,108,710,48,8
201138,729,809,311,08,9
201236,630,113,010,96,70,8
201335,331,312,909,76,32,4
201435,732,513,309,24,92,4
201536,132,401,913,308,73,42,4
201635,731,802,613,009,03,82,4
201733,429,408,312,108,65,11,6
201834,628,610,311,008,75,5
201932,426,312,212,508,66,2
202030,925,114,813,107,76,4

Erfolgreichste Parteien

Hinweis

Die Partei, die relativ die meisten Stimmen bei der jeweiligen Wahl erhalten hat, wird aufgeführt, auch wenn eine andere Partei den Ministerpräsidenten oder (Regierenden) Bürgermeister stellt. Es werden nur die Jahre, in denen eine Veränderung stattfand, angegeben. Anzahl steht für die Gesamtzahl der Bundesländer.

Tabelle

JahrAnzahlCDU
CSU
SPDGrüneLinke
19491266
19501248
19521037
19531046
19541055
19571156
19581165
19661156
19701165
19741183
19751192
19801174
19831165
19861174
19871165
19901697
19911679
19951688
199816610
19991679
200116610
20021679
20031688
20041697
200516115
201116106
20121697
201616871
2019168611

Parteien, die in mindestens drei Landesparlamenten vertreten sind oder waren

Hinweise

Der Stichtag ist der 1. Januar eines jeden Jahres.

Die Änderungen bei der Anzahl der Länder (Bundesländer) sind auf die folgenden Ereignisse zurückzuführen:

  • 25. April 1952: Bildung des neuen Landes Baden-Württemberg aus den bisherigen Ländern Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern und somit die Verringerung der Gesamtzahl der Länder von 12 auf 10
  • 1. Januar 1957: Eingliederung des Saarlandes in die Bundesrepublik Deutschland und somit die Erhöhung der Gesamtzahl der Länder von 10 auf 11
  • 3. Oktober 1990: Eingliederung der fünf ostdeutschen Länder in die Bundesrepublik Deutschland und somit die Erhöhung der Gesamtzahl der Länder von 11 auf 16

Die Ergebnisse der Parteien, die am Stichtag in allen Landesparlamenten vertreten waren, sind farblich unterlegt.

1948 bis 1989

JahrAnzahlSPDCDU
CSU
FDPGrüneNPDDPBHEKPD
19481212121129
19491212121129
19501212121039
195112121211437
195212121211356
19531010109355
19541010109254
19551010109263
19561010109352
195711111110351
19581111111135
19591111111025
19601111111025
19611111111025
19621111111025
19631111111023
19641111111112
19651111111111
19661111111111
19671111111021
1968111111106
1969111111107
JahrAnzahlSPDCDU
CSU
FDPGrüneNPDDPBHEKPD
1970111111117
197111111194
197211111181
19731111118
19741111118
19751111119
197611111111
197711111111
197811111111
19791111119
19801111119
198111111181
198211111182
198311111175
198411111156
198511111156
198611111166
198711111167
1988111111108
198911111198
JahrAnzahlSPDCDU
CSU
FDPGrüneNPDDPBHEKPD

Ab 1990

JahrAnzahlSPDCDU
CSU
AfDGrüneLinkeFDPPiratenDVU
1990111111891
1991161616146151
1992161616146151
1993161616146162
1994161616146152
199516161612672
199616161611641
19971616161264
19981616161264
199916161611641
200016161610643
200116161610653
200216161610673
200316161610682
2004161616106102
2005161616126112
2006161616126112
2007161616116122
2008161616117122
20091616161110132
JahrAnzahlSPDCDU
CSU
AfDGrüneLinkeFDPPiratenDVU
20101616161312151
20111616161313151
20121616161613111
20131616161611104
2014161616161094
20151616163161064
20161616165161074
201716161610151093
20181616161414109
201916161616141011
JahrAnzahlSPDCDU
CSU
AfDGrüneLinkeFDPPiratenDVU

Seit 2020

JahrAnzahlSPDCDU
CSU
AfDGrüneLinkeFDPFW
BVB/FW
2020161616161410112
2021161616161410112
JahrAnzahlSPDCDU
CSU
AfDGrüneLinkeFDPFW
BVB/FW

Die besten Wahlergebnisse der wichtigsten Parteien

CDU/CSU

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
162,11974CSUBayern
260,72003CSUBayern
359,11978CSUBayern
458,31982CSUBayern
558,11994CDUSachsen
656,91999CDUSachsen
756,71976CDUBaden-Württemberg
856,41970CSUBayern
955,91947BCSVBaden
1055,81986CSUBayern

SPD

Platz%JahrLand (Bundesland)
164,51948Berlin (West)
261,91963Berlin (West)
359,01966Hamburg
457,41961Hamburg
556,91967Berlin (West)
6055,341971Bremen
7055,271970Hamburg
854,91959Bremen
954,81988Schleswig-Holstein
1054,71963Bremen

Grüne

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
132,62021B'90/GrüneBaden-Württemberg
230,32016B'90/GrüneBaden-Württemberg
324,22011B'90/GrüneBaden-Württemberg
424,22020B'90/GrüneHamburg
522,52011B'90/GrüneBremen

AfD

Platz%JahrLand (Bundesland)
127,52019Sachsen
224,32016Sachsen-Anhalt
323,52019Brandenburg
423,42019Thüringen
520,82016Mecklenburg-Vorpommern

Linke

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
131,02019LinkeThüringen
228,22014LinkeThüringen
328,02004PDSBrandenburg
427,42009LinkeThüringen
527,22009LinkeBrandenburg

FDP

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
131,81950FDPHessen
223,11950FDPBerlin (West)
321,11950DVPWürttemberg-Baden
420,51954FDPHessen
519,51946DVPWürttemberg-Baden

Die besten Wahlergebnisse der übrigen Parteien

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
123,41950BHESchleswig-Holstein
219,42001SchillHamburg
3017,951950BPBayern
4017,911947DPNiedersachsen
516,61955DPBremen
614,91951BHENiedersachsen
714,71951DPBremen
814,51959DPBremen
9014,011954BHESchleswig-Holstein
10013,971947KPDNordrhein-Westfalen

Die schlechtesten Ergebnisse von CDU und SPD

CDU

Platz%JahrLand (Bundesland)
109,01951Bremen
211,22020Hamburg
314,81959Bremen
415,62019Brandenburg
515,92015Hamburg

SPD

Platz%JahrLand (Bundesland)
107,72019Sachsen
208,22019Thüringen
309,72018Bayern
409,82004Sachsen
510,42009Sachsen

Die höchsten Stimmengewinne der wichtigsten Parteien

Wenn eine Partei zum ersten Mal bei einer Wahl antritt, wird sie hier nicht aufgeführt. Bei der Angabe % handelt es sich in diesen Tabellen um Prozentpunkte.

CDU/CSU

PlatzGewinn in %JahrParteiLand (Bundesland)
121,02004CDUHamburg
215,32002CDUSachsen-Anhalt
314,11963CDUBremen
413,31970CDUHessen
512,41954CDUSchleswig-Holstein

SPD

PlatzGewinn in %JahrLand (Bundesland)
115,91994Brandenburg
214,22011Hamburg
312,81948Berlin (West)
410,71965Saarland
509,91960Saarland

Grüne

PlatzGewinn in %JahrParteiLand (Bundesland)
112,52011B'90/GrüneBaden-Württemberg
211,92020B'90/GrüneHamburg
310,82011B'90/GrüneRheinland-Pfalz
409,02018B'90/GrüneBayern
508,72018B'90/GrüneHessen

AfD

PlatzGewinn in %JahrLand (Bundesland)
117,82019Sachsen
212,82019Thüringen
311,32019Brandenburg
49,02018Hessen
50,62019Bremen

Linke

PlatzGewinn in %JahrParteiLand (Bundesland)
119,02009LinkeSaarland
207,91994PDSSachsen-Anhalt
307,01994PDSMecklenburg-Vorpommern
406,91994PDSThüringen
506,72007LinkeBremen

FDP

PlatzGewinn in %JahrParteiLand (Bundesland)
116,11950FDPHessen
209,12002FDPSachsen-Anhalt
308,32009FDPSchleswig-Holstein
407,72001FDPBerlin
507,01950FDPBerlin (West)

Die höchsten Stimmengewinne der übrigen Parteien

Wenn eine Partei zum ersten Mal bei einer Wahl antritt, wird sie hier nicht aufgeführt. Bei der Angabe % handelt es sich in dieser Tabelle um Prozentpunkte.

PlatzGewinn in %JahrParteiLand (Bundesland)
110,81951DPBremen
209,91992REPBaden-Württemberg
307,82004NPDSachsen
406,52006NPDMecklenburg-Vorpommern
506,42012PiratenSchleswig-Holstein

Die höchsten Stimmenverluste der wichtigsten Parteien

Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt. Bei der Angabe % handelt es sich in diesen Tabellen um Prozentpunkte.

CDU/CSU

PlatzVerlust in %JahrParteiLand (Bundesland)
124,91950CSUBayern
220,72011CDUHamburg
317,81957CDUHamburg
417,32008CSUBayern
517,02001CDUBerlin

SPD

PlatzVerlust in %JahrLand (Bundesland)
119,81950Berlin (West)
216,31950Schleswig-Holstein
315,92002Sachsen-Anhalt
414,81999Brandenburg
514,52003Niedersachsen

Grüne

PlatzVerlust in %JahrParteiLand (Bundesland)
110,12016B'90/GrüneRheinland-Pfalz
207,42015B'90/GrüneBremen
306,41994B'90/GrüneBrandenburg
405,61994B'90/GrüneMecklenburg-Vorpommern
505,42001Grüne/GALHamburg

AfD

PlatzVerlust in %JahrLand (Bundesland)
15,42021Baden-Württemberg
24,32021Rheinland-Pfalz
30,82020Hamburg

Linke

PlatzVerlust in %JahrParteiLand (Bundesland)
19,22006Linke.PDSBerlin
28,62014LinkeBrandenburg
38,52019LinkeSachsen
48,02002PDSMecklenburg-Vorpommern
57,92019LinkeBrandenburg

FDP

PlatzVerlust in %JahrParteiLand (Bundesland)
111,31954FDPHessen
211,22013FDPHessen
311,01958FDPHessen
410,41960FDP/DPSSaarland
509,91994FDPSachsen-Anhalt

Die höchsten Stimmenverluste der übrigen Parteien

Wenn eine Partei nicht mehr zu einer Wiederwahl antrat, wird sie hier nicht aufgeführt. Bei der Angabe % handelt es sich in dieser Tabelle um Prozentpunkte.

PlatzVerlust in %JahrParteiLand (Bundesland)
119,02004OffensiveHamburg
209,71963DPNiedersachsen
309,41954BHESchleswig-Holstein
409,31963DPBremen
508,51950KPDNordrhein-Westfalen

Die höchsten Ergebnisse aus dem Stand

Die folgende Tabelle listet die höchsten Ergebnisse von Parteien, die erstmals zur entsprechenden Wahl antraten. Nicht aufgeführt sind Ergebnisse von erstmaligen Wahlen eines Landesparlaments.

Platz%JahrParteiLand (Bundesland)
124,32016AfDSachsen-Anhalt
223,41950BHESchleswig-Holstein
320,82016AfDMecklenburg-Vorpommern
419,42001SchillHamburg
517,91950BPBayern

Zusammengefasste Sitzverteilung aller überregionalen Parlamente

Hinweis

Die Tabellen geben die Sitzverteilung bei allen überregionalen Wahlen (Wahlen zum Europäischen Parlament ab 1979, Bundestagswahlen und Landtagswahlen) zu dem jeweiligen Stichtag, bei dem es sich um den 1. Januar eines jeden Jahres handelt, wieder. Die Werte sind in Prozent angegeben. Es werden nur die Parteien aufgeführt, die wenigstens einmal mindestens 2,0 % aller Sitze erhalten haben.

1950 bis 1989

JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD
195037,337,710,53,22,15,9
195133,136,913,13,503,1503,211,83,7
195232,236,813,102,753,14,51,702,69
195332,038,113,02,93,34,21,82,6
195437,637,012,102,1602,225,51,31,4
195540,337,711,22,01,65,20,90,7
195641,137,210,53,11,64,80,70,3
195741,137,210,53,11,64,80,70,1
195842,138,210,93,21,53,30,5
195945,239,508,302,930,802,88
196045,440,307,82,90,82,7
196145,041,007,42,90,82,7
196243,242,308,91,90,82,7
196343,043,909,11,90,41,4
196443,346,910,10,20,40,7
196543,745,309,90,20,40,3
196644,046,308,70,20,40,3
196743,446,908,01,20,2
196844,147,507,62,7
196944,047,807,83,3
JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD
197043,847,006,83,3
197146,745,306,41,5
197247,645,606,10,6
197347,246,606,2
197447,246,606,2
197548,544,706,8
197649,043,407,6
197750,342,207,4
197850,342,207,4
197950,443,306,2
198050,243,506,1
198148,944,40,206,2
198249,044,01,006,0
198348,943,12,405,6
198449,942,43,703,9
198549,842,34,203,6
198648,642,44,404,5
198748,141,85,504,5
198845,641,06,806,6
198945,241,66,906,4
JahrCDU
CSU
SPDGrüneFDPNPDDPBPBHEDZPKPD

Ab 1990

JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDP
199044,341,907,006,0
199145,337,805,103,707,8
199245,137,805,203,707,8
199344,637,405,203,707,9
199444,337,305,603,707,6
199542,639,806,805,304,2
199643,139,007,905,802,7
199743,338,308,305,803,0
199843,738,108,405,803,0
199941,140,208,106,202,9
200042,539,1007,11007,1102,8
200142,238,806,807,003,8
200240,739,806,007,204,4
200342,738,406,505,805,3
200443,836,106,805,806,1
200543,634,907,606,406,5
200643,632,907,408,606,6
200743,532,707,808,306,6
200843,232,407,908,506,8
200940,632,607,709,607,5
JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDP
201039,628,209,410,710,4
201138,828,009,911,210,5
201237,228,212,511,108,9
201336,329,112,510,208,6
201439,331,712,509,404,0
201539,331,801,712,409,002,6
201639,031,402,212,209,202,8
201737,329,706,611,608,903,8
201834,626,711,310,708,907,0
201933,125,112,711,808,807,4
JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDP

Seit 2020

JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDPFW
BVB/FW
202031,923,914,612,908,207,702,7
202130,222,112,313,706,607,702,8
JahrCDU
CSU
SPDAfDGrüneLinkeFDPFW
BVB/FW

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe: Deutscher Bundestag – Summe der Wählerstimmen der Länder (Wählerstimmenkonto) in Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2016 (PDF; 132 kB); siehe auch Quelle: Komplette Liste der Wählerstimmen bei Landtagswahlen in Deutschland

Quellen

  • Statistisches Bundesamt: Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Fachserie 1: Sonderheft: 40 Jahre Wahlen in der Bundesrepublik Deutschland; Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, Best.-Nr. 2012991 - 89900, keine ISBN
  • Statistisches Landesamt Baden: Statistische Mitteilungen für Baden: Die Wahlen 1946/47 in Baden, Freiburg i. Br.
  • Statistische Landesämter in Stuttgart und Karlsruhe: Wie wählte Württemberg-Baden?, Ergebnisse der Wahlen des Jahres 1946, Verlag C. F. Müller, Karlsruhe
  • Statistische Landesämter in Stuttgart und Karlsruhe: V. Jahrgang, Heft 1, Januar 1951, S. 5 und S. 8: Die Landtagswahl vom 19. November 1950 in Württemberg-Baden
  • Statistische Berichte des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg. (PDF/A; 1040 kB) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum fünften Landtag von Baden-Württemberg am 28. April 1968. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, 16. Juli 1968, S. 21, abgerufen am 13. März 2016.
  • Statistisches Landesamt Württemberg-Hohenzollern (?): Landtagswahl und Volksabstimmung über die Verfassung vom 18. Mai 1947 in Württemberg-Hohenzollern
  • Statistisches Bundesamt: Wahl der Abgeordneten des europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland, Heft 1; SFG Servicecenter Fachverlage, Reutlingen, Best.-Nr. 1052101-04900-1, keine ISBN
  • Für die Wahlen nach 1989: jeweils der aktuelle Fischer-Weltalmanach

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Baden-Württemberg.svg
Landesflagge Baden-Württembergs nach Artikel 24, Absatz 1 der Verfassung des Landes Baden-Württemberg: „Die Landesfarben sind Schwarz-Gold“;
(#F9DD16) ist aber nicht das heraldische Gold (#FCDD09)
Flag of Bavaria (lozengy).svg
Die Rautenflagge des Freistaates Bayern seit 1971. Das Seitenverhältnis ist nicht vorgegeben, Abbildung 3:5.
Flag of Berlin.svg
Die Flagge des Landes und der Stadt Berlin.
Flag of Rhineland-Palatinate.svg
Zivil- und Landesdienstflagge des Landes Rheinland-Pfalz
Bremen Wappen(Mittel).svg
Wappen der Stadt Bremen mit Wappenkrone
Coat of arms of Lower Saxony.svg
Wappen von Niedersachsen.
Das weiße Roß (Sachsenross) im roten Felde.
DEU Hamburg COA.svg
Kleines Landeswappen Hamburgs
Bayern Wappen.svg
Kleines Wappen des Freistaates Bayern