Erde/Daten und Zahlen

Die Erde – Östliche Hemisphäre

Die Erde in Daten und Zahlen verschafft einen Überblick über die wesentlichen Merkmale der Erde im Hinblick auf ihre planetoiden, geographischen, klimatischen und kulturellen Eigenschaften, verbunden mit einer Auflistung der geografischen Rekorde des Planeten.

Planetoide Merkmale

Daten zur Position im Sonnensystem

Die Erdumlaufbahn

Die Erde ist der fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems. Sie bewegt sich auf einer elliptischen Bahn um die Sonne, wobei der sonnenfernste Punkt der Umlaufbahn (Aphel) um den 5. Juli und der sonnennächste Punkt (Perihel) um den 3. Januar erreicht wird. Der Mittelwert des Aphel- und Perihelabstandes ist die große Halbachse der Ellipse und beträgt etwa 149,6 Mio. km. Der Sonnenumlauf ist nach 365,256 Tagen (Siderisches Jahr) vollendet.[1]

Daten zur Position im Sonnensystem
Entfernung zur SonneMittelwert (Halbachsen der Ellipse)149,60 Mio. km (1 AE)
Entfernung zur SonneGrößter Abstand (Aphel)152,10 Mio. km
Entfernung zur SonneGeringster Abstand (Perihel)147,09 Mio. km
UmlaufgeschwindigkeitMittelwert (mittlere Orbitalgeschwindigkeit)29,78 km/s
Umlaufgeschwindigkeit im PerihelMaximale Orbitalgeschwindigkeit30,29 km/s
Umlaufgeschwindigkeit im Aphelminimale Orbitalgeschwindigkeit29,29 km/s
Dauer des SonnenumlaufsSiderisches Jahr365 Tage, 6 Stunden, 9 Minuten und 9,54 Sekunden
Zurückgelegte StreckeSiderische Periode939.800.765,952 km
Dauer des SonnenumlaufsTropisches Jahr365 Tage, 5 Stunden, 48 Minuten und 45,26 Sekunden
Geschwindigkeit der Erdrotationam Äquator0,463 km/s
Dauer einer Erdrotationmittlerer Siderischer Tag23 Stunden, 56 Minuten und 4,09 Sekunden
Dauer einer Erdrotationmittlerer Sonnentag24 Stunden, 0 Minuten und 0 Sekunden

Grunddaten der Erde

Die Neigung der Erdachse

Durch die Zentrifugalkraft der Erdrotation weist die Erde keine idealtypische Kugelform auf, sondern eine Abplattung. Bezogen auf das Referenzellipsoid des GRS 80D ist damit der Äquatorumfang in etwa 67 km länger als der Umfang über die beiden Pole. Zudem ist die Erdachse gegen die senkrechte Achse der Ekliptik geneigt, was zu klimaprägenden Jahreszeiten führt.

Atmosphäre der Erde

Aufbau der Erdatmosphäre

Die Erdatmosphäre umfasst auf der untersten Ebene die Troposphäre (mit einer Höhe zwischen 8 km und 18 km), auf der mittleren Ebene Stratosphäre (bis zu einer Höhe von 50 km) und Mesosphäre (mit einer Höhe zwischen 80 und 90 km) und in den obersten Bereichen die Thermosphäre. Dabei haben die bodennahen Schichten bis in etwa 90 km Höhe eine recht gleichförmige Zusammensetzung und bilden die Homosphäre. Der Übergang zwischen Erdatmosphäre und Weltraum ist kontinuierlich und man kann daher keine scharfe Obergrenze ziehen.

Atmosphäre der Erde
Masse der Atmosphäre5,15 · 1018kg
mittlerer Druck auf Nullniveau1013,25 hPa
mittlere Luftdichte auf Nullniveau1,217 kg/m³
Volumenanteile der Luft der bodennahen Schichten (ohne Wasser):[2]
Stickstoff78,1 %
Sauerstoff20,9 %
Argon0,9 %
andere<0,1 %

Daneben enthält die Atmosphäre, je nach Luftfeuchtigkeit, bis zu vier Volumenprozent Wasserdampf mit einem Mittelwert von 1,3 % in Bodennähe.

Struktur und Zusammensetzung der Erde

Schematischer Aufbau der Erde

Das Erdinnere setzt sich aus mehreren Schalen zusammen. Die Elemente Eisen, Sauerstoff, Silicium und Magnesium machen ca. 93 % des Gewichts der Erde aus, wobei sich die chemische Zusammensetzung der einzelnen Erdschalen erheblich unterscheidet. Im Zentrum liegt der feste Erdkern mit einem Radius von etwa 1250 km, welcher hauptsächlich aus Eisen (86,3 %) und Nickel (7,3 %) besteht. Daran schließt sich der äußere Erdkern mit einer Mächtigkeit von rund 2200 km an, der aus Eisen unter Beimengung von 10–15 % Schwefel und/oder Sauerstoff besteht. Darüber wölbt sich die 2900 km mächtige Schicht des Mantels aus zähplastischem Gestein (Silikate und Oxide), die von der relativ dünnen und harten Kruste umschlossen wird. Diese besteht ebenfalls aus Silikaten und Oxiden, ist aber zusätzlich mit Elementen angereichert, die nicht im Erdmantel vorkommen.[3]

Massenanteilige Zusammensetzung der Erde (ohne Atmosphäre)[4]
Eisen35,0 %
Sauerstoff30,0 %
Silicium15,0 %
Magnesium13,0 %
Nickel2,4 %
Schwefel1,9 %
Aluminium1,1 %
Calcium1,1 %
andere<1,0 %
Massenanteilige Zusammensetzung der Erdkruste[5]
Sauerstoff46,60 %
Silicium27,22 %
Aluminium8,13 %
Eisen5,00 %
Calcium3,63 %
Natrium2,83 %
Kalium2,59 %
Magnesium2,09 %
andere<1,0 %

Geographische Merkmale

Die Oberfläche der Erde (Computeranimation)

Struktur der Erdoberfläche

Die Erdoberfläche bildet die Grenzschicht zwischen der Erdkruste – bestehend aus der ozeanischen bzw. der kontinentalen Erdkruste – auf der einen und der Erdatmosphäre auf der anderen Seite. Auf die ozeanische Wasserfläche entfällt dabei ein Gesamtanteil von 70,7 %, während die Landfläche, die sich – größtenteils – über dem Meeresspiegel erhebt, mit 29,3 % hauptsächlich die Kontinente umfasst.

Die Erde zeigt dabei eine deutliche Teilung ihrer Oberfläche in die Landhemisphäre mit dem maximalen Landanteil und die Wasserhemisphäre, die durch Ozeane dominiert wird.

Struktur der Erdoberfläche
Gesamtfläche der Erde510.000.000 km2100,0 %
Wasserfläche360.570.000 km270,7 %
Landfläche149.430.000 km229,3 %
Landfläche ohne Antarktis135.281.639 km2 (2011)100,0 %[6]
Landwirtschaftlich genutzte Fläche49.116.226 km2 (2011)36,31 %[6]
Waldfläche40.274.680 km2 (2011)29,77 %[6]
sonstige Flächen
(Wüsten, Brachland, Gebirge, bebaute Flächen)
41.313.584 km2 (2011)30,54 %[6]
Binnengewässer
(Seen, Flüsse)
4.577.149 km2 (2011)3,38 %[6]

Übersicht

Größte HalbinselArabische Halbinsel3 Mio. km²
Größte Insel in einem SeeManitoulin im Huronsee (zu Kanada)2.777 km²
Größte Insel in einem FlussIlha do Bananal im Rio Araguaia (zu Brasilien)19.162 km²
Längste GebirgsketteMittelozeanischer Rücken7000–8000 km lang

1500 km breit
6000 m hoch

Gewässer der Erde

Die Gewässer umfassen zum einen die Meere, die in fünf Ozeane einschließlich der Nebenmeere unterteilt werden und zum anderen die Binnengewässer, zu denen alle fließenden und stehenden Wasser innerhalb der Festlandsgrenzen rechnen.

Ozeane

RangLageNameFläche
in km²
 1)
Fläche
in km²
 2)
1Pazifischer Ozean  1)166.240.000181.340.000
2Atlantischer Ozean  1)84.110.00089.758.000
3Indischer Ozean  1)73.430.000
4Antarktischer Ozean20.327.000
5Arktischer Ozean12.260.00014.090.000
1) ohne Nebenmeere2) mit Nebenmeeren

Die tiefsten Meeressenken

Die durchschnittliche Meerestiefe beträgt 3.800 m. Das ist etwa das Fünffache der bei 800 m liegenden mittleren Höhe der Kontinente (s. hypsografische Kurve). Die tiefste Stelle des Meeresbodens liegt im Marianengraben etwa 11.000 m unter dem Meeresspiegel.

RangNameRegionTiefe in m
1Witjastief 1, MarianengrabenPazifik11.034 (11.022 Drahtlotung)1
2Challengertief, MarianengrabenPazifik10.984 ±25 (10.863 Drahtlotung)

1 umstrittene Messungen von 1957

Nebenmeere

Nebenmeer ist ein Oberbegriff für Binnen-, Mittel- und Randmeere.

RangLageNameFläche in km²
6Australasiatisches Mittelmeer9.080.000
7Amerikanisches Mittelmeer4.354.000
8Europäisches Mittelmeer2.500.000
9Beringmeer2.160.000
10Ochotskisches Meer1.390.000
11Hudson Bay1.230.000
12Ostchinesisches Meer1.200.000
13Japanisches Meer1.010.000
14Nordsee580.000
15Rotes Meer450.000
16Schwarzes Meer424.000
17Ostsee390.000
18
Persischer Golf240.000
Sankt-Lorenz-Golf240.000
19Golf von Kalifornien160.000
20Irische See100.000
Sonstige290.000

Flächengrößte natürliche Seen

Kaspisches Meer
RangNameRegionFläche
in km²
1Kaspisches MeerAserbaidschan-Russland-Kasachstan-Turkmenistan-Iran386.400
2Oberer SeeUSA/Kanada82.414
3ViktoriaseeKenia-Tansania-Uganda68.894

Für Stauseen siehe: Liste der größten Stauseen der Erde

Die tiefsten Seen

RangNameRegionTiefe in m
1BaikalseeRussland1642
2TanganjikaseeTansania-DR Kongo-Sambia-Burundi1470
3Kaspisches MeerAserbaidschan-Russland-Kasachstan-Turkmenistan-Iran1025

Die längsten Flüsse

RangFlussKontinentLänge
in km
1AmazonasSüdamerika6992
2NilAfrika6852
3JangtsekiangAsien6380

Die höchsten Wasserfälle

RangWasserfallRegion/LandHöhe
1Salto ÁngelVenezuela979 m
2Tugela FallsSüdafrika948 m
3YumbillaPeru870 m

Landmassen der Erde

Kontinente

Die Oberfläche der Erde misst 510 Mio. km². Der Anteil der Landfläche beträgt etwa 148,9 Mio. km² (29 %). Das Land verteilt sich auf Kontinente und Inseln.

Je nach Zählweise werden bis zu sieben Kontinente unterschieden: Asien, Afrika, Nordamerika, Südamerika, Antarktika, Australien/Ozeanien und Europa (Europa ist als große westliche Halbinsel Asiens im Rahmen der Plattentektonik allerdings wahrscheinlich nie eine selbstständige Einheit gewesen).

Die kategorische Grenzziehung zwischen Australien als kleinstem Erdteil und Grönland als größter Insel wurde nur rein konventionell festgelegt.

RangLageKontinentFläche
1Eurasien
(ohne Polarinseln)
54,5 Mio. km²
2Amerika
(ohne Polargebiete)
38,3 Mio. km²
3Afrika29,3 Mio. km²
4Antarktis13,2 Mio. km²
5Ozeanien7,7 Mio. km²

Inseln der Erde

RangLageInselFläche in km²
1Grönland2.130.800
2Neuguinea785.753
3Borneo743.330
  • Die einwohnerreichste Insel ist Java (Indonesien) mit 131,193 Mio. Einwohnern.
  • Die Insel mit der höchsten Bevölkerungsdichte ist Santa Cruz del Islote (Kolumbien) mit ca. 100.000 Menschen/km².
  • Die größte Flussinsel, die vollständig in einem Fluss liegt, ist die Ilha do Bananal, 19.162 km².
  • Die größte Binnenseeinsel ist die Manitoulin in Kanada, 2.766 km²
  • Das größte Atoll ist Kwajalein, ca. 303 km Umfang, 1.683 km² Lagunenfläche, 16 km² Landfläche
  • Die größte Koralleninsel ist Kiritimati, 624 km² Landfläche
  • Als südlichste Insel gilt Deverall Island nahe der Shackleton-Küste in Antarktika
  • Als nördlichste Insel gilt Kaffeklubben Ø vor der Nordküste Grönlands

Die tiefsten Landsenken

Totes Meer
RangNameRegionTiefe in m
unter dem
Meeresspiegel
1Denman-CanyonAntarktika3500
2Ufer des Toten MeeresIsrael, Westjordanland, Jordanien420
3Ufer des See GenezarethIsrael, Syrien212

Die höchsten Erhebungen (Berge) über dem Meeresspiegel

Mount Everest
RangBergGebirge/LandHöhe in
m
1Mount EverestHimalaya/China, Nepal8848
2K2Karakorum/Pakistan8611
3KangchendzöngaHimalaya/Indien, Nepal8586

Die höchste Erhebung auf der Äquatorlinie liegt in der Südflanke des Cayambe in Ecuador.

Die höchsten Vulkane

RangName1)Gebirge/StaatHöhe in m
über dem
Meeresspiegel
1Nevado Ojos del SaladoAnden/Argentinien, Chile6893
2TupungatoAnden/Chile6550
3GuallatiriAnden/Chile6071

Die größten Wüsten

RangWüste (Region)Fläche in km²
1Antarktis (Antarktika)13.200.000
2Sahara (Nordafrika)8.700.000
3Grönland2.160.000

Klimatische Merkmale

Die Jahreszeiten

Überblick

Klimagürtel der Erde

Die auf der Erde gemessenen Temperaturextrema betragen −89,2 °C (gemessen am 21. Juli 1983 in der Wostok-Station in der Antarktis auf 3420 Metern Höhe) und +56,7 °C (gemessen am 10. Juli 1913 im Death Valley auf 54 m unter dem Meeresspiegel).[7]

Die mittlere Temperatur in Bodennähe beträgt 15 °C. Die Schallgeschwindigkeit bei dieser Temperatur beträgt in der Luft auf Meeresniveau etwa 340 m/s.

Höchste LufttemperaturDeath Valley+56,7 °C (am 10. Juli 1913)[7]
Niedrigste LufttemperaturWostok, Antarktis−89,2 °C (am 21. Juli 1983)[7]
Niederschlagsreichster OrtCherrapunji, Indien26.470 mm innerhalb von 12 Monaten[7]
Niederschlagsärmster OrtArica, ChileDurchschnittlich 0,8 mm pro Jahr[7]

Kulturelle Merkmale

Überblick

Einwohnerärmstes LandVatikanstadt829 Einwohner (März 2011)
Flächenkleinstes LandVatikanstadt0,44 km²
Land mit der geringsten BevölkerungsdichteGrönland0,026 Einwohner/km² (2013)
Längste Grenze zwischen zwei LändernUSA/Kanada8890 km
Längste Küste eines LandesKanadaca. 200.000 km

Länder

Siehe dazu die vollständige Liste der Staaten der Erde

Die flächengrößten Länder

RangLageLandFläche in km²
1Russland Russland17.098.242
2Kanada Kanada9.984.670
3Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten9.826.675

Die einwohnerreichsten Länder

RangLandEinwohner
in Mio.
1China Volksrepublik Volksrepublik China1380
2Indien Indien1314
3Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten326

Länder mit der größten Bevölkerungsdichte

RangLandEinwohner/km²
1Monaco Monaco15.250
2Singapur Singapur6.744
3Vatikanstadt Vatikanstadt1.884

(z. Vgl. Deutschland 230 Einwohner/km²)

Metropolregionen mit den meisten Einwohnern

RangNameEinwohner in Mio.
(Stand 2020)
1Metropolregion Tokio, Japan38
2Jakarta, Indonesien35
3Delhi, Indien30

Die höchstgelegenen Städte

RangStadtLand (Region)Höhe in m
1La RinconadaPeru5099
2WenzhuanChina (Tibet)5019
3El AguilarArgentinien4895

Die meistgesprochenen Sprachen

RangSpracheVerbreitungsgebiet (Auswahl)Sprecher in Millionendavon als Muttersprache
1EnglischVereinigtes Königreich, Irland, Vereinigte Staaten, Australien, Neuseeland, Ghana, Südafrika, Kanada, Jamaika, Kenia, Kamerun, Gambia, Belize1500375
2HochchinesischNord-, Ost- und Zentralchina1100982
3HindiIndien650460

Die Verbreitung der Religionen

RangVerteilungReligionHauptverbreitungsgebieteAnhänger
(in Mio.)
1ChristentumEuropa, Ozeanien, Teile von Afrika, Nord- und Südamerika2200
2IslamEuropa, Vorder- und Zentralasien, Nordafrika, Indonesien1387
3HinduismusIndien, Indonesien, Nepal1050

Sonstiges

Höchster natürlicher KaltwassergeysirGeysir Andernach bei Andernach, Deutschland60 m
Höchstgelegener schiffbarer SeeTiticacasee, Peru, Bolivien3812 m
Tiefste Höhle (Niveaudifferenz)Werjowkina, Georgien2212 m
Schmalste MeerengeEuripos-Kanal, Euböa, Griechenland40 m
Größte SchluchtDihangschluchten, Tibet (Volksrepublik China)ca. 500 km lang, ca. 21 km breit (?), max. 6000 m tief.
Größte HöhleMammoth Cave, Vereinigte Staaten von Amerika590 km Ganglänge
Größter HöhlenraumSarawak-Kammer, Malaysia600 m × 400 m × 100 m (L/B/H)
Größter MonolithMount Augustus, Australien92 km²
Größtes KorallenriffGreat Barrier Reef, Australienca. 2000 km lang, 260.000 km²
Größtes Atoll (ohne trockenes Land, untermeerisch)Saya de Malha Bank, westlicher Indischer Ozeanca. 35.000 km²
Größtes Atoll (nach Fläche/Umfang/Durchmesser)Great Chagos Bank, Tschagos-Inseln12.642 km²
Größter TidenhubBay of Fundy, Kanadaüber 16 m
Größte EishöhleEisriesenwelt in Werfen, Österreichca. 42 km Ganglänge

Einzelnachweise

  1. NASA (NSSDC): Earth Fact Sheet
  2. Archivierte Kopie (Memento desOriginals vom 12. Juli 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/download.dimagb.de (PDF; 76 kB)
  3. Lexikon der Geowissenschaften: Erdkern
  4. [1]
  5. [2]
  6. a b c d e nach FAOSTAT – FAOSTAT
  7. a b c d e Global Weather & Climate Extremes auf wmo.asu.edu, abgerufen am 22. Dezember 2013.

Literatur

  • Harenberg Länderlexikon. Harenberg Lexikon Verlag, ISBN 3-611-01061-8

Siehe auch

Auf dieser Seite verwendete Medien

Rotating earth (large).gif
Autor/Urheber: Marvel, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Макет вращающейся планеты Земля, формат - "gif"
Atlantik-Karte.png
Die Karte stammt aus dem CIA World Factbook (dort als "zh-map.gif").
Location of Africa.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC SA 1.0
Continents with Africa marked
Location of Australia.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC SA 1.0
Continents with Australia marked
Flag of Canada (Pantone).svg
Flag of Canada introduced in 1965, using Pantone colors. This design replaced the Canadian Red Ensign design.
Flag of the Vatican City - 2001 version.svg
Autor/Urheber: Autor/-in unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Die Flagge der Vatikanstadt.
Flag of the Vatican City (2001–2023).svg
Autor/Urheber: Autor/-in unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Die Flagge der Vatikanstadt.
IrishSeaReliefmap.png
Autor/Urheber: Ulamm (talk), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Bathysmographic map of the en:Irish Sea. Major ports shown with red marks. freight-only ports in blue.
LocationUSA.svg
Autor/Urheber:


 By   Rei-artur   pt   en   Rei-artur blog 
, Lizenz: CC BY-SA 3.0
  • (en) USA Location
  • (he) מיקום ארצות הברית
  • (fi) Yhdysvaltain sijainti
Christianity percentage by country (2008).png
Autor/Urheber: multiple, Lizenz: CC BY 3.0
This map contains statistics on the number of baptised Christians around the world.
LocationRussia.svg
Autor/Urheber: User:Kelvinc, based on Image:LocationUSA.svg by User:Rei-artur, Lizenz: CC BY-SA 3.0
  • (en) Russia Location
  • (he) מיקום רוסיה
Kaspisches Meer.jpg
Satellitenaufnahme des Kaspischen Meeres von NASA’s Visible Earth in Public Domain
Dead sea german.jpg

This true-color image of the Dead Sea was taken on September 10, 2000, by the MODerate-resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS) flying aboard NASA's Terra spacecraft.

Image courtesy Jacques Descloitres, MODIS Land Group, NASA GSFC
Übersichtskarte Ostsee.svg
Autor/Urheber: NordNordWest, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Übersichtskarte der Ostsee
EarthsOrbit de.png
Autor/Urheber: Sch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Das Diagramm zeigt die Umlaufbahn der Erde im Vergleich mit einem Kreis, dessen Mittelpunkt in der Sonne sitzt. Die Brennpunkte der Bahnellipse und die Positionen von Aphel und Perihel sind eingezeichnet. Die ekliptikale Länge wird vom Frühlingspunkt ab gezählt.
Blank map of South Europe and North Africa.svg
Autor/Urheber: historicair 23:27, 8 August 2007 (UTC), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Blank map of South Europe and North Africa at Antic period
Atmosphäre Stufen.svg
Autor/Urheber: Niko Lang (original image), Ladyt (vector version), Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Aufbau der Erdatmosphäre (Europa, Sommer)
Islam percentage by country.png
* CIA - The World Factbook

This is the map of the world showing the percentage distribution of the Muslim population in the world.

Please note the Middle East percentages represent mainly the indigenous population (100%) and is not the main representation of Muslims of the country (foreign workers excluded) because in fact, the total Muslim numbers in some Middle Eastern countries (UAE[1], Bahrain[2]

, Qatar[3], Kuwait[4][5] and Saudi Arabia[6]) range widely and obviously as less as about over 60% to nearly 90%.
Hindu distribution.png
Map of the distribution of Hindus in the world - color difficulties? click here[1].
LocationCanada.svg
Autor/Urheber: User:Rei-artur, Lizenz: CC BY-SA 3.0
  • (en) World Map, showing Canada
  • (pt) Mapa Mundo
  • (de) Weltkarte
  • (sv) Världskarta
Grønland+grid.png
Map of Groeland with grid
Indischer Ozean.png
Karte des Indischen Ozeans
Übersetzung von Pit
Earth Eastern Hemisphere.jpg
NASA Blue Marble of the Earth's Eastern Hemisphere. Composition of images taken by Moderate Resolution Imaging Spectroradiometer (MODIS), flying on board of the sattelite Terra, by NASA.[1]
Ostchinameer.png
(c) Jong-on, CC BY-SA 3.0
Ostchinesisches Meer
Sea of Okhotsk map.png
Autor/Urheber: NormanEinstein, Lizenz: CC BY-SA 3.0
This is a map showing the location of the Sea of Okhotsk, with nation states listed. The sea is bordered by Russia and Japan. It also shows parts of the countries and territories that make up the region of Northeast Asia.
Mer du Nord-vierge.png
Autor/Urheber: Copyright © 2005 Bra, Lizenz: CC BY-SA 3.0
North Sea
Pazifik-Karte.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Location of America.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC SA 1.0
Continents with America marked
Golftümmler.png
Autor/Urheber: :en:User:Decumanus, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Karte des Golfes von Kalifornien, Verbreitungsgebiet des Golftümmlers hellblau gekennzeichnet
Arktik-Karte.png
Die Karte stammt aus dem CIA World Factbook (dort als "xq-map.gif").
Borneo politisch.png
Autor/Urheber:

D-M

, Lizenz: Bild-frei

Karte der Insel Borneo mit den heute gültigen Ländergrenzen sowie den Grenzen der malaysischen Bundesstaaten bzw. indonesischen Provinzen.

Klimazonen solar und thermisch.png
Autor/Urheber: Fährtenleser, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Alle Klimazonen der Erde in ihrer solaren und thermischen Ausdehnung. Solare Grenzen sind die Breitenkreise – Polarkreise, 56°, 45°, Wendekreise). Thermische Grenzen – schraffierte Bereiche – sind die „Mittelwerte“ von drei bekannten Klimaklassifikationen (Troll & Paffen / Lauer, Rafiqpoor & Frankenberg / Siegmund & Frankenberg).
Jahreszeiten99 DE2.jpg
(c) Horst Frank, CC BY-SA 3.0
Jahreszeitenschema, Übersicht über die Referenzlinien der Erdbahn
Persian Gulf DE.PNG
Autor/Urheber: Hégésippe Cormier aka Hégésippe, Lizenz: CC BY-SA 3.0
FranzösischCarte dugolfe Persique(wp-FR),avec noms en allemand.
EnglischMap ofPersian Gulf(wp-EN),with German names.
Hudsonbay.png
Autor/Urheber: Tim Vasquez, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hudson Bay
Location of Eurasia.svg
Autor/Urheber: maix¿?, Lizenz: CC SA 1.0
Continents with Eurasia marked
AxialTiltObliquity.png
(c) I, Dennis Nilsson, CC BY 3.0

Description of relations between Axial tilt (or Obliquity), rotation axis, plane of orbit, celestial equator and ecliptic.

Earth is shown as viewed from the Sun; the orbit direction is counter-clockwise (to the left).
Karte Karibik Inseln.png
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Die Inseln der Karibik - Basisgrafik für die weiteren Karten mit hervorgehobenen Inseln pro Staat/abhängiges Gebiet.
Antarktischer Ozean.png
Weltkugel, Antarktis hervorgehoben, ins Deutsche übersetzt
Everest-fromKalarPatar.jpg
Autor/Urheber: Uwe Gille (Diskussion · Beiträge), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Blick vom Kala Patthar (5700 m) auf die Gipfel-Pyramide des Mount Everest (zirka obere 1500 Höhenmeter) von Westen. Deutlich erkennbar ist das Gelbe Band im oberen Teil. Darunter lagern die dunklen Schiefer der North-Col-Formation. Oberhalb des Gelben Bandes ist in relativ hellem Grau der Kalkstein der Qomolangma-Formation identifizierbar.
Aufbau der Erde schematisch.svg
schematischer Aufbau der Erde