Duke of Cambridge

William, Duke of Cambridge (fünfter Verleihung), 2015
Wappen des William, Duke of Cambridge
Adolphus Frederick, 1. Duke of Cambridge (vierter Verleihung)

Duke of Cambridge (Herzog von Cambridge) ist ein nach der Stadt Cambridge benannter erblicher britischer Adelstitel, der regelmäßig an jüngere Mitglieder der königlichen Familie verliehen wurde.

Verleihungen

Der Titel wurde erstmals dem ältesten Sohn von Jakob, Duke of York (später König Jakob II.), Charles Stuart (1660–1661) verliehen, ein formeller Verleihungsakt fand jedoch nicht statt. Die erste „wirkliche“ Verleihung in der Peerage of England erfolgte am 23. August 1664 an einen Bruder von Charles, Jakob Stuart, zusammen mit den nachgeordneten Titeln Earl of Cambridge und Baron Dauntsey. Jakob war der zweite Sohn und drittes Kind des Duke of York und dessen erster Frau, Anne Hyde. Jakob starb jung und ohne Erben und der Titel verfiel. Er wurde erneut am 7. Oktober 1667 verliehen an Edgar Stuart, vierter Sohn des Duke of York, zusammen mit den nachgeordneten Titeln Earl of Cambridge und Baron Dauntsey. Edgar starb ebenfalls jung am 8. Juni 1671 und der Titel verfiel wieder.

Als Nächstes wurde der Titel an den ältesten Sohn aus der zweiten Ehe des Duke of York mit Maria Beatrix von Modena, Karl Stuart (1677–1677) verliehen. Weil Karl jedoch im Alter von nur einem Monat starb, fand eine formelle Verleihung nicht mehr statt.

In dritter Verleihung wurde der Titel am 9. November 1706 Georg August (später König Georg II.), Sohn von Georg Ludwig, Kronprinz von Hannover und Herzog von Braunschweig-Lüneburg (später König Georg I.). Zusammen mit dem Duketitel wurden ihm die nachgeordneten Titel Marquess of Cambridge, Earl of Milford Haven, Viscount Northallerton und Baron Tewkesbury verliehen. Als Georg August seinem Vater am 11. Juni 1727 als Georg II. auf den britischen Thron folgte, verschmolzen seine Titel mit der Krone.

Die nächste Verleihung fand in der Peerage of the United Kingdom statt und erfolgte am 27. November 1801 an Adolphus Frederick, siebter Sohn des Königs Georg III. Zusammen mit der Dukewürde wurden ihm die nachgeordneten Titel Earl of Tipperary und Baron Culloden verliehen. Nach seinem Tod gingen die Titel auf seinen Sohn George über. Als dieser am 17. März 1904 ohne legitime Erben starb, erloschen die Titel.

Anlässlich seiner Trauung mit Kate Middleton am 29. April 2011 wurde verkündet, dass der Titel in fünfter Verleihung in der Peerage of the United Kingdom Prince William, dem ältesten Sohn des Thronfolgers Prince Charles, verliehen werden solle, nunmehr mit den nachgeordneten Titeln Earl of Strathearn und Baron Carrickfergus.[1] Die amtliche Verleihung der Titel erfolgte durch Letters Patent am 26. Mai 2011.[2]

Liste der Dukes of Cambridge

Dukes of Cambridge, erste Verleihung (1664)

  • James Stuart, Duke of Cambridge (1663–1667)

Dukes of Cambridge, zweite Verleihung (1667)

  • Edgar Stuart, Duke of Cambridge (1667–1671)

Dukes of Cambridge, dritte Verleihung (1706)

Dukes of Cambridge, vierte Verleihung (1801)

Dukes of Cambridge, fünfte Verleihung (2011)

Titelerbe (Heir apparent) ist der älteste Sohn des aktuellen Titelinhabers, Prince George of Cambridge (* 2013).

Siehe auch

  • Earl of Cambridge
  • Marquess of Cambridge

Einzelnachweise

  1. Associated Press: William becomes Duke of Cambridge (Memento vom 2. Mai 2011 im Internet Archive), 29. April 2011.
  2. The London Gazette: Nr. 59798, S. 10297, 1. Juni 2011.

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien

Coat of Arms of William, Duke of Cambridge.svg
Autor/Urheber: SodacanInkscape-ws.svg Diese W3C-unbestimmte Vektorgrafik wurde mit Inkscape erstellt ., Lizenz: CC BY-SA 3.0
Coat of arms of HRH Prince William, Duke of Cambridge (Formerly Prince William of Wales, William Arthur Philip Louis; born 21 June 1982) son of Prince Charles, Prince of Wales and Lady Diana Spencer. The coat of arms was granted in June 2000, on his 18th birthday. The small red ‘escallop’ or sea-shell on the central point alludes to the arms of his mother and the Spencer family. He is the only one of Queen Elizabeth II's grandchildren to bear a label of three points (usually reserved only for a child of the Sovereign). [1]
Quarterly, 1st and 4th Gules three lions passant guardant in pale Or armed and langued Azure (for England), 2nd quarter Or a lion rampant within a double tressure flory-counter-flory Gules (for Scotland), 3rd quarter Azure a harp Or stringed Argent (for Ireland), with over all a label of three points Argent the central point charged with an Escallop Gules, the escutcheon ensigned by a coronet of a child of the Heir-apparent, the whole surrounded by the Garter, for a crest on a coronet of his rank, thereon a lion statant guardant Or crowned of the same coronet charged with a label as in the arms, for supporters, dexter a lion rampant guardant Or crowned by the same coronet, sinister a unicorn Argent armed, crined and unguled Proper, gorged with the same coronet, attached thereto a chain affixed thereto passing between the forelegs and reflexed over the back also Or, both charged on the shoulder with a label as in the arms.
Prince William February 2015.jpg
Autor/Urheber: British Embassy Tokyo / Alfie Goodrich
UK in Japan- FCO, Lizenz: CC BY 2.0
Prince William met Crown Prince Naruhito at the Crown Prince's Residence in Minato Ward, Tōkyō Metropolis on February 27, 2015.