Deseret

Das Utah-Territorium und der vorgeschlagene Staat Deseret

Das Wort Deseret stammt aus dem Buch Mormon, wo es als „Honigbiene“ übersetzt wird.

Brigham Young, Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, nannte das von ihm und seinen Anhängern besiedelte Land in den Rocky Mountains das Territorium Deseret (engl. „Deseret Territory“). Er wollte damit symbolisieren, dass das bisher öde Land blühen und fruchtbar sein werde, wenn die Bewohner fleißig wie Honigbienen arbeiteten.

Als Brigham Young infolge des Utah-Krieges als Gouverneur des Territoriums durch Alfred Cumming abgelöst wurde, wurde der Name abgeschafft, da er einerseits als zu spezifisch mormonisch empfunden wurde und andererseits dem englischen Wort „desert“ (Wüste) zu ähnlich ist. Das Territorium wurde danach nach dem dort ansässigen Indianerstamm der UteUtah“ genannt, was als Name auf den später aus dem Territorium hervorgegangenen Bundesstaat übertragen wurde.

An Deseret, die Honigbiene, erinnert noch der Bienenstock in Wappen und Flagge von Utah sowie Firmenbezeichnungen von meist mit der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage verbundenen Unternehmen. Eine der großen Tageszeitungen in Salt Lake City, der Hauptstadt Utahs, heißt Deseret News. Der Name wird auch für das spezielle Mormonen-Alphabet, das Deseret-Alphabet, verwendet.

Auf dieser Seite verwendete Medien