Delaware River

Delaware River
Delaware River oberhalb des Delaware Water Gap in Pennsylvania

Delaware River oberhalb des Delaware Water Gap in Pennsylvania

Daten
GewässerkennzahlUS217887
LageNew York, Pennsylvania, New Jersey, Delaware (USA)
FlusssystemDelaware River
Zusammenflussvon East Branch und West Branch Delaware River
41° 56′ 20″ N, 75° 16′ 45″ W
Quellhöhe269 m[1]
MündungDelaware BayKoordinaten: 39° 25′ 57″ N, 75° 31′ 44″ W
39° 25′ 57″ N, 75° 31′ 44″ W
Mündungshöhem
Höhenunterschied269 m
Sohlgefälle0,45 ‰
Länge595 km
Einzugsgebiet36.568 km²
AbflussMNQ
MQ
MHQ
122 m³/s
371 m³/s
1835 m³/s
Rechte NebenflüsseLehigh River, Schuylkill River, Christina River
GroßstädtePhiladelphia
National Wild and Scenic River
Einzugsgebiet des Delaware Rivers

Einzugsgebiet des Delaware Rivers

East Branch Delaware River
Papotunk River, Pepachton River, Popacton River
East Branch Delaware River bei Margaretville

East Branch Delaware River bei Margaretville

Daten
GewässerkennzahlUS949000
LageDelaware County in New York (USA)
FlusssystemDelaware River
Abfluss überDelaware River → Atlantischer Ozean
Quelleim Delaware County (New York)
42° 21′ 21″ N, 74° 31′ 3″ W
Vereinigungmit West Branch zum Delaware River
41° 56′ 20″ N, 75° 16′ 45″ W
Mündungshöhe269 m[1]

Durchflossene StauseenPepacton Reservoir
West Branch Delaware River
Hamden Covered Bridge

Hamden Covered Bridge

Daten
GewässerkennzahlUS969117
LageNew York, Pennsylvania (USA)
FlusssystemDelaware River
Abfluss überDelaware River → Atlantischer Ozean
Quelleim Broome County (New York)
42° 27′ 16″ N, 74° 36′ 1″ W
Vereinigungmit East Branch zum Delaware River
41° 56′ 20″ N, 75° 16′ 45″ W
Mündungshöhe269 m[2]

Durchflossene StauseenCannonsville Reservoir

Der Delaware River ist mit 595 Kilometer Länge einer der größeren Flüsse im Osten der Vereinigten Staaten.

Geographie

Seine beiden Quellflüsse, der East Branch Delaware River (auch Popacton River) und der West Branch Delaware River, entspringen in den Catskill Mountains im US-Bundesstaat New York. Nach deren Vereinigung zum Delaware River bildet dieser dann die Grenze zwischen den Staaten New York und Pennsylvania sowie im weiteren Verlauf zwischen New Jersey und Pennsylvania, wobei er an der Stadt Philadelphia vorbeifließt. Schließlich mündet er in der zwischen dem Bundesstaat Delaware und New Jersey liegenden Delaware Bay in den Atlantik.

Das Stromgebiet des Delaware umfasst etwa 30.000 km². Die Meeresströmung dringt den Delaware weit hinauf, so dass er größeren Schiffen bis nach Philadelphia zugänglich ist. Hauptnebenflüsse sind der Lehigh River und der Schuylkill in Pennsylvania. Der Delaware-Hudson- und der Morris-Essex-Kanal verbinden den Delaware River mit dem Hudson River, der Union- und Schuylkill-Kanal mit dem Susquehanna. Bei Bordentown bestand von 1834 bis 1932 eine schiffbare Verbindung über den Raritan and Delaware Canal nach New Brunswick (New Jersey) am Raritan River.

Drei Hauptabschnitte des Delaware River sind als National Wild and Scenic River geschützt.[3] An der Grenze zwischen New Jersey und Pennsylvania durchfließt der Fluss das Delaware Water Gap, ein Durchbruchstal. Hier befindet sich die Delaware Water Gap National Recreation Area.

Name

Der Fluss wurde nach Thomas West, Lord De La Warr, dem zweiten Gouverneur der britischen Kolonie Virginia, benannt und war im 17. Jahrhundert die Heimat der Lenni Lenape, die wiederum nach dem Fluss Delaware genannt wurden. Die Engländer in Maryland benutzten die Bezeichnungen Delaware Bay Indians und Delaware Indians, obwohl dieser Name in Pennsylvania erst dann gebräuchlich wurde, als diese Indianer schon vom Delaware River fort nach Westen gezogen waren.

Geschichte

In der Nacht vom 25. auf den 26. Dezember 1776 überquerte General George Washington während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges mit seiner Armee den Fluss in einem überraschenden Manöver in Richtung Trenton (New Jersey), um die dort stationierten hessischen Regimenter der britischen Armee anzugreifen. Der Großteil der britischen Armee befand sich in seinen Winterquartieren und der Angriff der Amerikaner am nächsten Tag kam so überraschend, dass die Hessen in der Schlacht bei Trenton eine vernichtende Niederlage erlitten. Der Sieg steigerte die Moral der amerikanischen Truppen erheblich, die sich zuvor bereits in einem verzweifelten Zustand befunden hatten.

Brücken

Der Delaware River als Grenzfluss des Bundesstaates Pennsylvania zu New Jersey und New York wird von mehreren großen (meist mautpflichtigen) Straßenbrücken überquert, die von der Delaware River and Bay Authority, der Delaware River Port Authority, der Burlington County Bridge Commission oder der Delaware River Joint Toll Bridge Commission betrieben werden. Dazu zählen unter anderem (in Richtung flussabwärts):

  • Barryville–Shohola Bridge
  • Mid-Delaware Bridge
  • Calhoun Street Bridge
  • Lower Trenton Bridge
  • Trenton–Morrisville Toll Bridge
  • Benjamin Franklin Bridge (auch Eisenbahnverkehr)
  • Commodore Barry Bridge
  • Delaware Memorial Bridge

Zusätzlich queren einige Eisenbahnbrücken den Delaware River die von Amtrak, CSX oder Norfolk Southern Railway betrieben werden. Dazu zählen unter anderem (in Richtung flussabwärts):

  • Delaware River Viaduct (stillgelegt)
  • West Trenton Railroad Bridge
  • Morrisville–Trenton Railroad Bridge
  • Delair Bridge

Literatur

  • Frank T. Dale: Bridges Over the Delaware River: A History of Crossings. Rutgers University Press, New Brunswick 2003, ISBN 978-0-8135-3213-4.

Weblinks

Commons: Delaware River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: East Branch Delaware River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: West Branch Delaware River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b East Branch Delaware River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. West Branch Delaware River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  3. National Wild & Scenic Rivers - Delaware River (Memento vom 15. November 2011 im Internet Archive)

Auf dieser Seite verwendete Medien

Hamden Covered Bridge May 06.jpg
Autor/Urheber: Doug Kerr from Albany, New York, United States, Lizenz: CC BY-SA 2.0
M3367S-4504
Delawarerivermap.png
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Kmusser als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5
This is a map of the Delaware River Watershed. I, Karl Musser, created it based on USGS data.