Dambergwarte

Artikel aus Wikipedia
Komplettansicht

Die Dambergwarte ist ein 1972 errichteter, hölzerner Aussichtsturm auf dem Damberg im Gemeindegebiet von Sankt Ulrich bei Steyr (Katastralgemeinde Unterwald). Er liegt an der Grenze zu Garsten (KG Unterdambach).[1] Die Höhe beträgt 36 m. Der Turm ermöglicht einen weiten Rundblick auf die Voralpen und das Alpenvorland.

Vorgängerbau in einer Ansicht von spätestens 1893

Bereits 1869 errichtete der Alpenverein einen 21 m hohen Turm, der 1888 durch einen neuen ersetzt wurde. 1921 übernahm ihn der Verschönerungsverein. Der zweite Bau wurde 1932 gesperrt und 1934 abgetragen. 1971 kamen die Planungen für die heutige, 36 m hohe,[2] Warte zum Abschluss. Die Eröffnung fand am 1. Oktober 1972 statt. Die Kosten betrugen etwa 800 000 Schilling (umgerechnet 58 138 Euro).[3] Die letzte Sanierung fand im Mai/Juni 2014 statt. Diese betraf einen der Steher, die tragende Konstruktion der obersten Plattform und die Bohlenauflager. Die Kosten betrugen ungefähr 20 800 Euro.[4] Die Warte kann maximal 40 Personen gleichzeitig tragen. Sie entstand mithilfe des Landes Oberösterreich, der Stadt Steyr und der Bevölkerung von Steyr und Umgebung.[5]

Ansichten

Einzelnachweise

  1. Gemeindegrenzen nach doris.at (DORIS Atlas 4.0)
  2. nationalparkregion.com: Rundwanderweg Damberg mit Bibelweg (Memento vom 28. Juni 2014 im Internet Archive) (Höhe)
  3. Manfred Brandl: Neue Geschichte von Steyr. Vom Biedermeier bis Heute. Ennsthaler, Steyr 1980, ISBN 3-85068-093-2, S. 53 (Geschichte)
  4. Bezirksrundschau Steyr: Dambergwarte wegen Sanierung gesperrt (Memento vom 17. Juli 2014 im Internet Archive) (Artikel vom 14. Mai 2014)
  5. Am Fuß der Warte angebrachte Tafel (gesehen am 4. Juli 2014)

Koordinaten: 48° 0′ 12,8″ N, 14° 27′ 36,4″ O

Weblinks

 Commons: Dambergwarte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien