Chronik der frühen Könige (ABC 20)

Vorderseite von Tafel A

Die Chronik der frühen Könige (Nr. 20 in Graysons Assyrian and Babylonian Chronicles, J. J. Augustin 1975 und Nr. 40 in Jean-Jacques Glassners Chroniques mésopotamiennes) ist ein fragmentarischer Text der historischen babylonischen Geschichtsschreibung. Die Chronik besteht aus zwei Tafeln (A und B), die mehr oder weniger komplett sind. Tafel A ist komplett erhalten während von Tafel B vor allem die Rückseite stark beschädigt ist. Die Tafeln beschreiben die Taten der frühen Könige von Babylon, angefangen mit Sargon von Akkad.

Inhalt

Tafel A

1 „Sargon, König von Akkad, kam an die Macht während der Herrschaft von Ištar und“
2 „er hatte weder Rivalen noch Gleichgestellte. Sein Ruhm in den Ländern“
3 „verbreitete sich. Er durchquerte das Meer im Osten.“
4 „Im 11. Jahr eroberte er das westliche Land bis zum entferntesten Punkt.“
5 „Er brachte es unter eine Herrschaft. Er errichtete dort seine Statuen“
6 „und setzte die westliche Beute mit Lastkähnen über.“
7 „Er stationierte seine Gerichtsbeamten in Abständen von fünf Doppelstunden und“
8 „herrschte im Einklang mit allen Völkern der Länder.“
9 „Er marschierte in Kazallu ein und verwandelte Kazallu in einen Ruinenhaufen,“
10 „so, dass dort nichtmal eine Stange für einen Vogel blieb.“
11 „Anschließend, im höherem Alter, rebellierten erneut alle Länder und“
12 „umzingelten ihn in Akkad. Sargon ging hinaus zu einem Kampf und bewirkte ihre Niederlage.“
13 „Er stürzte sie und überwältigte ihre riesige Armee.“
14 „Anschließend, attackierte Subartu Sargon mit voller Gewalt und rief ihn zu den Waffen.“
15 „Sargon setzte einen Hinterhalt und besiegte sie komplett.“
16 „Er überwältigte dessen riesige Armee“
17 „und brachte ihre Besitztümer nach Akkad.“
18 „Er grub die Erde ab aus dem Graben von Babylon und“
19 „machte ein Gegenstück zu Babylon direkt neben Akkad.“
20 „Aufgrund des Falschen, was er gemacht hat, wurde der Große Gebieter Marduk wütend und löschte seine Familie durch Hunger aus.“
21 „Von Osten nach Westen [22], rebellierten die Untergebenen gegen ihn“
22 [siehe 21]
23 „und Marduk quälte ihn mit Schlaflosigkeit.“
24 „Naram-Sin, Sohn von Sargon, marschierte nach Apišal.“
25 „Er machte einen Durchbruch in die Stadtmauer und Riš-Adad
26 „er nahm den König von Apišal, und den Wesir von Apišal gefangen.“
27 „Er marschierte nach Magan und nahm Mannu-dannu, König von Magan gefangen.“
28 „Šulgi, der Sohn von Ur-Nammu, bot reichlich Essen für Eridu, welches an der Küste ist.“
29 „Aber er hatte kriminelle Neigungen und den Besitz von Esagila und Babylon“
30 „nahm er als Beute. Bêl [= Marduk] verursachte, dass […] seinen Körper verzehren und tötete ihn.“
31 „Irra-imitti, der König setzte [32] Enlil-bani, den Gärtner, ein“
32 „als Ersatzkönig für seinen Thron.“
33 „Er setzte die Königskrone auf seinen Kopf.“
34 „Irra-imitti starb in seinem Palast als er eine heiße Suppe aß.“
35 „Enlil-bani, der den Thron übernahm, gab ihn nicht ab und“
36 „so wurde er Herrscher.“
37 „Ilu-šumma war König von Assyrien zu der Zeit von Su-abu.“
38 „Kämpfe.“

Tafel B

Vorderseite

1–7 Identisch mit Tafel A, Zeile 31–36.
8 „Hammurabi, König von Babylon, versammelte seine Armee und“
9 „marschierte gegen Rim-Sin [I.], König von Ur.“
10 „Hammurabi eroberte Ur und Larsa und“
11 „und brachte dessen Besitztum nach Babylon.“
12 „Er brachte Rim-Sin in einem ki-is-kap nach Babylon.“
13 „Samsu-iluna, König von Babylon, Sohn von Hammurabi, dem König“
14 „[…] er versammelte und“
15 „[…] Rim-Sin [II.] marschierte nach […]“
16 „[…] er eroberte und“
17 „[…] in guter Gesundheit in seinem Palast“
18 „[…] er ging und umstellte […]“
19 „[…] seine Leute […]“
20 „[…]“

Anschließend fehlt ein Stück.

Rückseite

Die Rückseite fängt mit einem fehlenden Stück an. Darauf folgen folgende Zeilen.

1 „[…]“
2 „[…] Ili-ma-ilu […]“
3 „[…] er machte […]“
4 „er kämpfte gegen sie […]“
5 „ihre Leichen […] im Meer […]“
6 „er wiederholte und Samsu-iluna […]“
7 „Iluma-ilu griff an und verursachte die Niederlage seiner Armee.“
8 „Abi-ešuh, Sohn von Samsu-iluna, setzte los, um Iluma-ilu zu besiegen.“
9 „Er entschied den Tigris einzudämmen.“
10 „Er dämmte den Tigris ein, aber besiegte Ili-ma-ilu nicht.“
11 „Zur Zeit von Samsuditana, die marschierten die Hethiter gegen Akkad.“
12 „Ea-Gamil, der König des Meerlandes, floh nach Elam.“
13 „Nach dem er gegangen war, Ulam-Buriaš, Bruder von Kaštiliašu, dem Kassiten,“
14 „versammelte eine Armee und besiegte das Meerland. Er war Herrscher des Landes.“
15 „Agum, der Sohn von Kaštiliašu, versammelte seine Armee und“
16 „marschierte in das Meerland.“
17 „Er ergriff Dur-Enlil und“
18 „zerstörte Egalgašešna, Enlils Tempel in Dur-Enlil.“

Literatur

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien

Early Kings.jpg
Obverse of tablet A of Mesopotamian Chronicle of Early Kings