Bundesautobahn 93

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-A
Bundesautobahn 93 in Deutschland
Bundesautobahn 93
  
Karte
Verlauf der A 93
Verlauf der A 93
Basisdaten
Betreiber:Deutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge:268 km

Bundesland:

Ausbauzustand:2×2 Fahrstreifen
Straßenverlauf
Freistaat Bayern
(1) Dreieck Hochfranken A72 E441
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Hof park & see
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Zoo Hof
(2) Hof-Ost B173
(200 m) Krebsbachtalbrücke
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Bärenholz
(3) Regnitzlosau
(210 m) Regnitztalbrücke
(4) Hof-Süd B15 Symbol: FlughafenFlughafen
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Fichtelgebirge
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Rehau – Modellstadt Bayerns
(5) Rehau-Nord
(6) Rehau-Süd B289
(50 m) Straßenbrücke
(290 m) Perlenbachbrücke
(50 m) Grünbrücke Rehauer Forst
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Schönwald
(7) Schönwald
(130 m) Stockbachtalbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Selb, Stadt des Porzellans
(60 m) Talbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Porzellanikon Selb
(8) Selb-Nord
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Porzellanwelt Selb – Die Museen
(9) Selb-West
(330 m) Tunnel Unterweißenbach
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz
(70 m) Egertalbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Burgruine Thierstein
(50 m) Dangesbachtalbrücke
(10) Höchstädt
(11) Thiersheim Symbol: Autohof
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Festspielstadt Wunsiedel
(140 m) Talbrücke Röslau
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Luisenburg-Felsenlabyrinth
(12) Wunsiedel
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Peuntbach
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Egerland-Kulturhaus Marktredwitz
(210 m) Röslautalbrücke
(13) Marktredwitz-Nord B303 E48
(14) Marktredwitz-Süd
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Steinwald
(15) Pechbrunn
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Heilquellen Sibyllenbad
(80 m) Seibertsbachtalbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Klosterstadt Waldsassen
(16) Mitterteich-Nord B15
(240 m) Wondrebtalbrücke
(17) Mitterteich-Süd Symbol: Autohof B299
(120 m) Talbrücke
(18) Wiesau
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Oberpfälzer Wald
(19) Falkenberg B299
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Raststätte Waldnaabtal
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist GEO-Zentrum-KTB Windischeschenbach
(210 m) Waldnaab (Waldnaabtalbrücke)
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Tirschenreuther Teichpfanne
(20) Windischeschenbach Symbol: Autohof
(340 m) Waldnaabtalbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Gedenkstätte Flossenbürg
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Europas Bleikristallzentrum Neustadt an der Waldnaab
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz
(21a) Neustadt an der Waldnaab B15
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Basaltkegel Parkstein
(21b) Altenstadt an der Waldnaab B22
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Historische Altstadt Weiden
(22) Weiden-Nord
(23) Weiden-West B470
(50 m) Straße und Bahnstrecke Weiden–Bayreuth
(24) Weiden-Frauenricht
(50 m) Straßenbrücke
(210 m) Hochstraße
(25) Weiden-Süd
(160 m) Waldnaabbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Burgruine Leuchtenberg
(26) Luhe-Wildenau
(200 m) Naabbrücke
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Burg Wernberg
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Grünau
(27) Wernberg-Köblitz Symbol: Autohof B14
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Naturpark Oberpfälzer Wald
(28) Kreuz Oberpfälzer Wald (Straßenbrücke 80 m) A6 E50
(310 m) Naab (Naabtalbrücke)
(60 m) Pfreimdbrücke
(29) Pfreimd
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Historisches Nabburg
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Schlossberg
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Oberpfälzer Freilandmuseum
(30) Nabburg
(210 m) Schwarzachbrücke
(31) Schwarzenfeld
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Oberpfälzer Seenland
Symbol: Links Parkplatz Asbach
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Schwandorfer Felsenkellerlabyrinth
Symbol: Rechts Parkplatz Fronberg
(32) Schwandorf-Nord B85
Symbol: Links Parkplatz Kronstetten
(80 m) Bahnstrecke Schwandorf–Furth im Wald
(33) Schwandorf-Mitte B85
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Klardorf
(34) Schwandorf-Süd
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Regental
(35) Teublitz
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Naturpark Oberer Bayerischer Wald
(120 m) Schützengrabentalbrücke
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Ponholz
(36) Ponholz B15
(37) Regenstauf
Symbol: Rechts Parkplatz Regendorf
Symbol: Links Parkplatz Benhof
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist UNESCO-Welterbe Regensburg
(38) Regensburg-Nord B16
(880 m) Tunnel Pfaffenstein
(39) Regensburg-Pfaffenstein B8
(540 m) Donau (Donaubrücke Pfaffenstein)
(40) Regensburg-West
(670 m) Tunnel Prüfening
(41) Regensburg-Prüfening
(42) Regensburg-Königswiesen
(43) Regensburg-Kumpfmühl
(50 m) Straßenbrücke
(44) Autobahnkreuz Regensburg A3 E56
(45) Regensburg-Süd B16
(50 m) Straßenbrücke
Symbol: Rechts Raststätte Pentling (mit Anschlussstelle)
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Befreiungshalle in Kelheim
(46) Bad Abbach
(47) Dreieck Saalhaupt B15n
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Kloster Weltenburg und Donaudurchbruch
(48) Hausen
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Großmuß
(49) Abensberg
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Hopfenland Holledau
(50) Siegenburg B299
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Deutschmeister
(100 m) Abensbrücke
(51) Elsendorf B301
(52) Aiglsbach
(53) Mainburg
(54) Wolnzach
(55) Dreieck Holledau A9 E45
Vorlage:AB/Wartung/LeerUnterbrochen, Umfahrung über A9 A99 A8 oder B15n B15 ab Saalhaupt
(56) Dreieck Inntal A8 E45 E52 E60
Symbol: Rechts Parkplatz Nicklheim
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Links Markt Neubeuern
(57) Reischenhart Symbol: Autohof B15
(58) Brannenburg
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Petersberg / Heuberg
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Rechts Wendelstein
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Rechts Markt Neubeuern
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Rechts Gold-Dorf Nußdorf am Inn
Symbol: Links Parkplatz Gletschergarten
Symbol: Links Parkplatz Kirnstein
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechts Parkplatz Wildbarren / Kranzhorn
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Links Oberaudorf-Hocheck
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Links Ferienregion Kaiserwinkl
Vorlage:AB/Wartung/LeerSymbol: Tourist Symbol: Links Brünnstein-Sudelfeld-Gebiet
(59) Oberaudorf B172
(60) Kiefersfelden
Symbol: LinksRechtsSymbol: LinksRechtsSymbol: Hotel Raststätte Inntal
(340 m) Innbrücke
(61) Grenzübergang Kiefersfelden (DE) – Kufstein (AT)
Weiter auf A12 E45 E60Innsbruck
  • In Bau
  • In Planung
  • Verkehrsbeeinflussungsanlage
  • Die Bundesautobahn 93 (Abkürzung: BAB 93) – Kurzform: Autobahn 93 (Abkürzung: A 93) – ist 268 km lang und führt von Hof in die Holledau und weiter südlich von Rosenheim nach Kiefersfelden an der deutsch-österreichischen Grenze.

    Verlauf

    Übersicht

    Die Autobahn besteht aus zwei Teilstrecken, die nicht zusammenhängen: dem Nordteil Dreieck Hochfranken – Dreieck Holledau und dem Südteil Dreieck Inntal – Grenzübergang Kiefersfelden (Österreich).

    Der Nordteil beginnt im Dreieck Hochfranken nordöstlich von Hof nahe dem Ort Trogen am Kreuzungspunkt mit der A 72. Die Autobahn quert die Autobahnkreuze Oberpfälzer Wald (A 6) und Regensburg (A 3) und mündet am Dreieck Holledau in die A 9. Der Nordteil der A 93 stellt eine Parallele zur A 9 zwischen den Autobahndreiecken Holledau und Hochfranken zusammen mit der A 72 dar.

    Der Südteil zweigt am Dreieck Inntal von der A 8 ab und geht am deutsch-österreichischen Grenzübergang Kufstein/Kiefersfelden in die Inntal Autobahn über.

    Die Verbindung der beiden Teilstrecken war geplant, wurde aber bis heute nicht verwirklicht. Sie ist als Bundesstraße 15n vom Dreieck Saalhaupt bis zur Anschlussstelle Essenbach auf eine Länge von 35 km als „gelbe Autobahn“ in Betrieb, von dort bis zum Kreuz Landshut an der Bundesautobahn 92 (3 km mit provisorischer Umfahrung) im Bau.

    Sondersituation Regensburg

    Im Großraum Regensburg wurde der vierstreifige Verlauf der B 16, die sogenannte „Westumgehung“, zur Autobahn hochgestuft. Die Autobahn durchtrennt hier Wohngebiete. Historisch bedingt ist hier die hohe Dichte von Ausfahrten: In der Regel hat die Autobahn keinen Standstreifen, sondern einen durchgängigen Beschleunigungs- bzw. Verzögerungsstreifen von einer Einfahrt zur nächsten Ausfahrt. Am Autobahnkreuz Regensburg fehlen auf Seiten der A 93 die Verteilerstreifen.

    Nach der ursprünglichen Planung sollte die Autobahn, von Süden her kommend, nicht auf Höhe der Raststätte Pentling nach Westen zur B 16 schwenken, sondern etwa im Bereich der heutigen Universität von Süden in die Stadt Regensburg hineinführen. Auf dieser später aufgegebenen Trasse kann man heute noch Reste von vorbereiteten Bauwerken sehen.[Anm. 1][1]

    Zwischen den AS Regensburg-West und Regensburg-Prüfening wurde die A 93 aus Lärmschutzgründen mit einer Einhausung versehen. Die Oberseite des Deckels wird als Park-and-Ride-Anlage genutzt.

    Die Pfaffensteiner Autobahnbrücke ist eine von nur drei Donaubrücken in der Stadt, die ohne Beschränkungen befahrbar sind. Deshalb wird dieser Abschnitt der A 93 auch häufig für innerstädtischen Verkehr genutzt.

    Die Bundesautobahn A 93 durchquert die Winzerer Höhen zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Nord und Regensburg-Pfaffenstein auf einer Länge von 880 m im Pfaffensteiner Tunnel. Der Tunnel besteht aus zwei Röhren mit je zwei Fahrstreifen ohne Standspur und ist seit Mitte der Siebzigerjahre in Betrieb. Stand November 2022 laufen Planungsüberlegungen bezüglich eines Umbaus bzw. einer Sanierung.[2][3]

    Inntalautobahn Rosenheim–Kiefersfelden

    Dem Abschnitt zwischen Rosenheim und Kiefersfelden kommt ebenfalls eine große Bedeutung zu, da er mit den österreichischen Autobahnen A 12, A 13 sowie der italienischen A22 Teil einer bedeutenden Nord-Süd-Route über die Alpen ist, die über Innsbruck, den Brennerpass, Bozen nach Verona führt.

    Geschichte

    Gesamtstrecke

    In der Weimarer Republik war im Vorentwurf zu einem Kraftwagenstraßennetz Deutschlands als Ergänzungsstrecke die Linie Hof (Saale)Weiden – Regensburg – LandshutMünchen enthalten.[4]

    Während die Planung und die Arbeiten für die Reichsautobahnverbindung Regensburg – Dreieck Holledau unter der Herrschaft der Nationalsozialisten frühzeitig begannen,[5] fand sich erst ab 1938 die Linie Regensburg – Wolnzach – Augsburg in den Netzplänen, die im Norden weiter nach Karlsbad verlief.[6][7][8][9][10]

    Nördlich Regensburg

    1999 war die A 93 bei Gattendorf im Landkreis Hof noch im Bau

    Der erste Abschnitt des nördlichen Teilstücks bis zum Dreieck Hochfranken zwischen Nabburg und Pfreimd wurde Ende der 1960er Jahre freigegeben. Von dort wurde die Autobahn stückweise in Richtung Süden nach Regensburg verlängert. Die Fertigstellung verzögerte sich aufgrund zahlreicher Einsprüche und erhielt erst mit einem tödlichen Unfall mit einem Tankfahrzeug auf der parallelen B 15 politische Priorität. Erst mit der Eröffnung des Teilstücks bei Regenstauf 1982 verlief sie durchgehend von Regensburg bis Pfreimd, 1987 bis Weiden. Der Lückenschluss zur A 72 bei Hof erfolgte mit der Eröffnung des Dreiecks Hochfranken nach der Wiedervereinigung am 20. Dezember 2000. Die Anschlussstelle Hof-Ost, die weniger als 100 m von der sächsischen Landesgrenze entfernt ist, musste entgegen der ursprünglichen Planung, bei der sie auf dem ehemaligen Grenzstreifen verlaufen sollte, aus ökologischen Gründen nach Westen verschwenkt werden.

    Südlich Regensburg

    Ursprüngliche A 93-Planung; blau: heutiger Autobahnausbau, orange: geplant im Jahr 1976

    Bis zur Einstellung der Arbeiten im Zweiten Weltkrieg war der 23 Kilometer lange Abschnitt der Autobahnverbindung Regensburg – Dreieck Holledau zwischen Holledau und Elsendorf im Erd- und Brückenbau weitgehend fertiggestellt. Auf der Strecke zwischen Elsendorf und Regensburg waren hingegen nur etwa 50 % der Brückenbauarbeiten und etwa 20 % der Erdarbeiten durchgeführt.[11] Diese Vorarbeiten ermöglichten jedoch nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschland die zügige Fertigstellung von zwei Teilstrecken der als A 90 bezeichneten Autobahn: 1954 wurde der Abschnitt Dreieck Holledau – Mainburg und 1958 der Abschnitt Mainburg – Elsendorf einbahnig fertiggestellt, ab Anfang der achtziger Jahre zweibahnig.[11] In den sechziger Jahren wurde daneben mit der Planung einer durchgehenden Autobahnverbindung von Regensburg über Landshut nach Traunstein (Projektname: „Bundesautobahn A 93 Regensburg-Traunstein“) begonnen. 1972 wurde von der Regierung Niederbayern das Raumordnungsverfahren eingeleitet. Mit der Aufgabe der ursprünglichen Zielrichtung südlich von Landshut nach Traunstein wurde das Verfahren ausgesetzt. Mit geänderter Trassenführung Richtung Rosenheim (Autobahndreieck Inntal) wurde das Raumordnungsverfahren 1975 neu beantragt (Projektname: „Bundesautobahn A 93 Landshut-Rosenheim“).

    Noch im Laufe der 1970er Jahre wurden diese Pläne aufgegeben und die A 93 ab dem Knoten Saalhaupt nach Westen verschwenkt und mit der Bundesautobahn 90 verbunden. 1986 war das daraus entstandene Teilstück Holledau-Regensburg der A 93 vollständig fertiggestellt. Die weiteren Planungen für die A 90 wurden aufgegeben.

    Die einzelnen Abschnitte der ursprünglich als Bundesautobahn 90 gewidmeten und heute als Bundesautobahn 93 bezeichneten Strecke wurden wie folgt dem Verkehr übergeben:

    • 1954: AS Mainburg – AD Holledau (1. Fahrbahn, 11,0 km)
    • 1958: AS Elsendorf – AS Mainburg (1. Fahrbahn, 13,0 km)
    • 1976: AS Mainburg – AD Holledau (2. Fahrbahn, 11,0 km)
    • 1979: AS Elsendorf – AS Mainburg (2. Fahrbahn, 13,0 km)
    • 1984: AS Regensburg-Süd – AS Abensberg (vierstreifig, 24,2 km; davon entfallen auf den Abschnitt AD Saalhaupt – AS Abensberg als Teil der A 90 ca. 13 km)
    • 1986: AS Abensberg – AS Elsendorf (vierstreifig, 15,8 km)

    Zur Entlastung des Autobahnrings um München wurde die ursprüngliche Linienführung von Regensburg über Landshut nach Rosenheim ab 1978 auf eine vierstreifige, autobahnähnliche Bundesstraße 15n übertragen, die seit 2019 zwischen Saalhaupt/Schierling und Essenbach für den Verkehr freigegeben und von Essenbach bis zur BAB 92 im Bau ist. Eine spätere Hochstufung dieser Straße zur Bundesautobahn ist aufgrund des Ausbauzustands möglich.

    Inntalautobahn Rosenheim–Kiefersfelden

    Die A 93 wurde vom Inntaldreieck bis Kiefersfelden 1965[12] und bis zur österreichischen Grenze 1968[13] dem Verkehr übergeben.

    Verkehrsaufkommen

    In Nord-Süd-Richtung betrug das durchschnittliche tägliche Verkehrsaufkommen an den automatischen Zählstellen 2003 und 2015:[14][15]

    ZählstelleKfz-Verkehr/Tag in 2003Schwerverkehr/Tag in 2003Kfz-Verkehr/Tag in 2015Schwerverkehr/Tag in 2015
    AD Hochfranken (S) (9096)20.5463.74220.1653.986
    Selb–West (S) (9099)keine Erfassungkeine Erfassung22.9644.184
    Wernberg–Köblitz (S) (9901)34.6014.90834.3755.252
    AK Oberpfälzer Wald (S) (9087)keine Erfassungkeine Erfassung34.4015.296
    Schwandorf–Mitte (N) (9902)39.6916.01243.7656.358
    Regensburg–Pfaffenstein (N) (9049)64.6516.39568.2986.393
    Regensburg–Königswiesen (S) (9044)59.2416.27865.4336.722
    AK Regensburg (N) (9045)63.6346.14870.2306.608
    Siegenburg (S) (9030)24.3052.53626.4182.704
    AD Inntal (S) (9190)46.0666.96151.5318.056
    Fischbach am Inn (9629)keine Erfassungkeine Erfassung47.7927.434
    Kiefersfelden (S) (9191)41.1646.64642.4927.718

    Das Teilstück zwischen der A 8 und der deutsch-österreichischen Grenze sowie die Abschnitte bei Regensburg sind deutlich höher belastet als die übrigen Strecken der A 93, insbesondere auch beim Schwerlastverkehr.

    Zur Eindämmung des Lkw-Transitverkehrs greift das österreichische Bundesland Tirol seit 2017 zu der Maßnahme der Blockabfertigung: Schwerlastverkehr darf nur dosiert am Grenzübergang Kiefersfelden/Kufstein nach Österreich einfahren, d. h. höchstens 300 Lastkraftwagen in der Stunde. Dadurch kommt es auf deutscher Seite zu erheblichen Rückstaus. Sowohl der bayerische Ministerpräsident Markus Söder, als auch sein Verkehrsminister Christian Bernreiter haben die Beendigung dieser Praxis gefordert. Tirol kritisiert demgegenüber, dass Deutschland zu wenig unternehme, um den Schwerlastverkehr auf die Schiene zu verlagern. Insbesondere sorgt sich Österreich, dass die Zubringerstrecke zum neuen Brennerbasistunnel nicht ertüchtigt ist, wenn dieser für den Verkehr freigegeben wird.[16][17][18]

    Seit Juli 2012 wird die Fahrbahn des Teilstücks Rosenheim – Kiefersfelden in beiden Richtungen schrittweise grundhaft saniert und teilweise mit einem Flüsterbelag versehen.[19][20][21][22][23][24]

    Baufortschritt/Planungsstand

    Bundesverkehrswegeplan 2030

    Im Bundesverkehrswegeplan 2030 findet sich keine Planung zur A 93.[25]

    2016 wurde vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr ein Projekt für den damals in Aufstellung befindlichen[26] Bundesverkehrswegeplan 2030 (bis März 2016 als Bundesverkehrswegeplan 2015 bezeichnet) angemeldet:

    • A 93, A 3 (AK Regensburg) – B 16 (AS Regensburg-Süd).[27]

    Im ersten Referentenentwurf wurde diese Projektvariante mit „kein Bedarf“ (KB) eingestuft.[28]

    Zuständigkeit der Autobahnmeistereien

    Zum 1. Januar 2016 lagen die Zuständigkeiten für die A 93 wie folgt:[29]

    • im Bereich Autobahndreieck Hochfranken mit der A 72 (4/1) und Anschlussstelle Luhe-Wildenau (26) bei der Autobahnmeisterei Windischeschenbach/Rehau,
    • im Bereich Anschlussstelle Luhe-Wildenau (26) und Anschlussstelle Ponholz (36) bei der Autobahnmeisterei Oauterhofen/Schwandorf,
    • im Bereich Anschlussstelle Ponholz (36) und Anschlussstelle Siegenburg (50) bei der Autobahnmeisterei Pentling/Pollenried,
    • im Bereich Anschlussstelle Siegenburg (50) und Autobahndreieck Holledau (55/65) bei der Autobahnmeisterei Ingolstadt,
    • im Bereich Autobahndreieck Inntal mit der A 8 (101/56) und Anschlussstelle Kiefersfelden (60) bei der Autobahnmeisterei Rosenheim/Holzkirchen.

    Anmerkungen

    1. Die Reste von Brückenbauwerken bei Leoprechting wurden 1970–1980 abgebrochen

    Weblinks

    Commons: Bundesautobahn 93 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise

    1. "Strecke 89" auf www.openstreetmap.org
    2. Pfaffensteiner Tunnel: Die Entscheidung ist gefallen. In: Regensburger Nachrichten. 4. Mai 2022, abgerufen am 20. November 2022.
    3. Aktuell: A93: Tunnel Pfaffenstein. Die Autobahn, abgerufen am 20. November 2022.
    4. Vorentwurf zu einem Kraftwagenstraßennetz Deutschlands – Spitzennetz
    5. Geschichte der A 93 Regensburg – AD Holledau. Henning Maruhn, abgerufen am 17. Mai 2015 (Internetbeitrag).
    6. Reichsautobahnen 1935. Abgerufen am 30. November 2014 (Bilddatei).
    7. Netzkarte von 1938. Abgerufen am 5. Oktober 2014 (Bilddatei).
    8. Autobahn-Übersichtskarte, Stand: 1940. Abgerufen am 5. Oktober 2014 (Bilddatei).
    9. Autobahn-Übersichtskarte, Stand 1. Januar 1941. Abgerufen am 13. November 2014 (Karte).
    10. Autobahn-Übersichtskarte, Stand 1. Mai 1941. Abgerufen am 13. November 2014 (Karte).
    11. a b Geschichte der A 93 Regensburg – AD Holledau. Henning Maruhn, abgerufen am 17. Mai 2015 (Internetbeitrag).
    12. Neubau 1965
    13. Neubau 1968
    14. bast - Bundesanstalt für Straßenwesen: Automatische Zählstellen 2003 - A 93. Online auf www.bast.de, abgerufen am 18. März 2023.
    15. bast - Bundesanstalt für Straßenwesen: Automatische Zählstellen 2015 - A 93. Online auf www.bast.de, abgerufen am 18. März 2023.
    16. Kilometerlanger Stau im Inntal wegen Blockabfertigung. Süddeutsche Zeitung (online), 23. Mai 2022, abgerufen am 18. März 2023.
    17. Vorwürfe aus Tirol unberechtigt (Pressemitteilung). Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, 23. Januar 2022, abgerufen am 18. März 2023.
    18. André Gieße: "Ohne Lkw-Blockabfertigung ist die Versorgung in Tirol gefährdet". Verkehrsrundschau, 16. Oktober 2017, abgerufen am 18. März 2023.
    19. Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom 25.06.2012 und Antwort des Staatsministeriums des Innern vom 27.07.2012, Drucksache 16/13469. Bayerischer Landtag, 21. August 2012, abgerufen am 18. März 2023.
    20. Fahrbahn auf A93 wird erneuert. chiemgau24.de, 14. Juni 2016, abgerufen am 18. März 2023.
    21. Baustelle auf A93 sorgt für Behinderungen und Tempo-Begrenzung. bgland24.de, 5. Juni 2018, abgerufen am 18. März 2023.
    22. A93: Kiefersfelden (Pressemitteilung 19/2022). Die Autobahn GmbH des Bundes, 25. April 2022, abgerufen am 18. März 2023.
    23. A 93 Rosenheim-Kiefersfelden BA 4 Ausführung der Asphaltierungsarbeiten. Hans Holzner/HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H., abgerufen am 18. März 2023.
    24. A93 Rosenheim–Kiefersfelden, Baulos 01. ÖBA – Österreichische Betondecken Ausbau GmbH, abgerufen am 18. März 2023.
    25. https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/G/bundesverkehrswegeplan-2030-gesamtplan.pdf?__blob=publicationFile
    26. Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: Bekanntmachung zur Beteiligung der Öffentlichkeit im Rahmen der Erstellung des Bundesverkehrswegeplans 2030 vom 8. März 2016. In: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.): Bundesanzeiger. Bundesanzeiger Verlag, Köln 14. März 2016 (BAnz AT 14.03.2016 B4 [abgerufen am 15. März 2016]).
    27. Bayerisches Staatsministerium des Innern: Bundesverkehrswegeplan 2015 (BVWP 2015) – Projektanmeldung für den Bereich der Bundesfernstraßen in Bayern – Stand: 12. März 2013. (Memento vom 18. Februar 2015 im Internet Archive) PDF. Online auf www.stmi.bayern.de. Abgerufen am 19. Februar 2015.
    28. PRINS: Sonstige Projekte (Straße) die nicht Bestandteil des BVWP 2030 sind. Online auf www.bvwp-projekte.de, abgerufen am 22. März 2016.
    29. Freistaat Bayern - Straßenübersichtskarte - Zuständigkeiten der Autobahnmeistereien. (PDF) In: www.baysis.bayern.de. Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, 1. Januar 2016, archiviert vom Original am 17. September 2016; abgerufen am 20. Juni 2023.

    Auf dieser Seite verwendete Medien

    Bundesstraße 173 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 15 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 289 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 303 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 299 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 22 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 470 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer.
    Bundesstraße 14 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 85 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 16 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesstraße 8 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Bundesautobahn 3 number.svg
    Bundesdeutsche Autobahnnummer.
    Bundesautobahn 9 number.svg
    Bundesdeutsche Autobahnnummer.
    AB-Kreuz-blau.svg
    Autobahnkreuz (Icon) in blau.
    Tourist information.svg
    Tourist Information Sign
    Zeichen 314.svg
    Zeichen 314-50: Parken. Das Zeichen ist in den Größen 420x420, 600x600 sowie 840x840 mm erhältlich. Die Unternummer wurde im Jahr 2017 gestrichen (nun: Zeichen 314).
    Zeichen 314-50 - Parkplatz, StVO 2013.svg
    Zeichen 314-50: Parken. Das Zeichen ist in den Größen 420x420, 600x600 sowie 840x840 mm erhältlich. Die Unternummer wurde im Jahr 2017 gestrichen (nun: Zeichen 314).
    Zeichen 365-58 - Toilette (600x600), StVO 2017.svg
    Zeichen 365-58: Toilette. Das Zeichen ist in den Größen 600x600 sowie 840x840 mm erhältlich und bekam im Jahr 2013 mit einem neuen Verkehrszeichenkatalog eine neue Nummer zugeordnet.
    Zeichen 365-58 - Toilette (600x600), StVO 2013.svg
    Zeichen 365-58: Toilette. Das Zeichen ist in den Größen 600x600 sowie 840x840 mm erhältlich und bekam im Jahr 2013 mit einem neuen Verkehrszeichenkatalog eine neue Nummer zugeordnet.
    U+25C0.svg
    Nach links zeigendes schwarzes Dreieck , U+25C0 aus dem Unicode-Block Geometrische Formen (25A0–25FF)
    U+25B6.svg
    Nach rechts zeigendes schwarzes Dreieck , U+25B6 aus dem Unicode-Block Geometrische Formen (25A0–25FF)
    AB-Tunnel.svg
    (Autobahn)tunnel (Icon). Gezeichnet nach dem Vorbild schweizerischer Verkehrsschilder.
    AB-Fluss.svg
    Wellenlinie als Gewässersymbol für die Formatvorlage Autobahn
    Autohof.svg
    RWB-/RWBA-Symbol: Autohof (inoffizielle, blaue Variante). Mit der Veröffentlichung einer neuen DIN 1451 im Verkehrsblatt änderte sich am 24. November 1981 das typographische Schriftbild. Quelle: Schrift für den Straßenverkehr nach DIN 1451. In: Verkehrsblatt 1981, Nr. 238, S. 448. Hier wird die DIN 1451 gezeigt, die nach 1981 bei der Beschilderung Verwendung fand. Die Farbgebung ist RAL 5017 (Verkehrsblau).
    AB-Tank.svg
    Tankstellen-Piktogramm
    Zeichen 330.1 - Autobahn, StVO 2013.svg
    :Zeichen 330.1: Autobahn. Das in dieser Form 1992 eingeführte Zeichen erhielt 2013 die Unternummer „1“. Es ist in den Größen 600x600 sowie 840x840 mm erhältlich.
    A93 Pfaffenstein (Süden) 04.jpg
    Autor/Urheber: btr, Lizenz: CC BY-SA 2.5
    A93, Südseite des Pfaffenstein-Tunnel
    B172-AT.svg
    Sign of Bundesstrasse in Austria
    Map D A93 in 1976 planning.svg
    (c) Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
    Verlauf der Bundesautobahn 93 in Deutschland laut Verkehrswegeplan von 1976; dunkelblau: heutiges Autobahnnetz; orange: zusätzliche Autobahnen nach dem Verkehrswegeplan, Stand 1. Januar 1976
    Bundesautobahn 8 number.svg
    Bundesdeutsche Autobahnnummer.
    AB-Brücke2.svg
    Colored version of
    Bundesstraße 15n number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    E60-AT.svg
    Sign of road E60 in Austria
    A 93 Baustelle.JPG
    Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Steffen M. in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
    Baustelle der de:A 93 bei Hof (de:1999). Blick in Richtung Norden.
    • Aufnahme: Steffen Mokosch
    A93 Donau (Regensburg).jpg
    Autor/Urheber: btr, Lizenz: CC BY-SA 2.5
    Brücke der A93 über die Donau, im Vordergrund: Fußgängerbrücke
    Map D A93.svg
    Autor/Urheber: NordNordWest & Lencer, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
    Karte der Bundesautobahn 93 in Deutschland
    E45-AT.svg
    Sign of road E45 in Austria
    Bundesstraße 301 number.svg
    Bundesdeutsche Bundesstraßennummer. Version von Zeichen 401 der dt. StVO
    Autobahnkreuz A6 A93 Oberpfälzer Wald.jpg
    Autor/Urheber: Alois Köppl, Gleiritsch, Lizenz: CC BY 3.0
    Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald, Fluss Naab, im Hintergrund rechts die Ortschaft Saltendorf
    A12-AT.svg
    Sign of motorway A12 in Austria
    A93 Pfaffenstein (Norden) 01.jpg
    Autor/Urheber: btr, Lizenz: CC BY-SA 2.5
    A93, Nordseite des Pfaffenstein-Tunnel