Buch (Schwaben)

WappenDeutschlandkarte
Wappen des Marktes Buch
Koordinaten: 48° 13′ N, 10° 11′ O
Basisdaten
Bundesland:Bayern
Regierungsbezirk:Schwaben
Landkreis:Neu-Ulm
Verwaltungs­gemeinschaft:Buch
Höhe:540 m ü. NHN
Fläche:39,86 km2
Einwohner:3996 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte:100 Einwohner je km2
Postleitzahl:89290
Vorwahlen:07343, 08282
Kfz-Kennzeichen:NU, ILL
Gemeindeschlüssel:09 7 75 118
Marktgliederung:14 Ortsteile
Adresse der
Marktverwaltung:
Friedhofweg 2
89290 Buch
Website:www.vg-buch.de
Bürgermeister:Roland Biesenberger
Lage des Marktes Buch im Landkreis Neu-Ulm
Baden-WürttembergLandkreis Dillingen an der DonauLandkreis GünzburgLandkreis UnterallgäuAuwald (gemeindefreies Gebiet)Oberroggenburger WaldStoffenrieder ForstUnterroggenburger WaldAltenstadt (Iller)BellenbergBuch (Schwaben)ElchingenHolzheim (bei Neu-Ulm)IllertissenKellmünz an der IllerNersingenNeu-UlmOberrothOsterbergPfaffenhofen an der RothRoggenburg (Bayern)Senden (Bayern)UnterrothVöhringen (Iller)WeißenhornKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Markt
Die Hauptstraße in Buch mit der katholischen Pfarrkirche St. Valentin

Buch ist ein Markt im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Buch.

Geographie

Geographische Lage

Der Markt liegt in der Region Donau-Iller in Mittelschwaben im Tal der Roth, rund 23 km südöstlich von Ulm und 26 km nördlich von Memmingen. Die Roth durchfließt das westliche Gemeindegebiet. Im Osten fließt die Biber, in diesem Bereich noch Biberbach genannt. Der Westen ist größtenteils unbewaldet, südlich des Ortes Buch und im Osten gibt es einige kleinere Wälder, im Südosten liegt der Oberroggenburger Wald.

Gemeindegliederung

Die Ortsteile des Marktes sind Buch, Christertshofen, Dietershofen bei Illertissen, Ebersbach, Engenhof, Friesenhofen, Gannertshofen, Halbertshofen, Imberg, Nordholz, Obenhausen, Rennertshofen, Ritzisried und Waldreichenbach.[2] Dazu kommen die Wohnplätze Hetzenmühle, Lehenmühle, Riedmühle, Siede und Untermühle.

Nachbargemeinden

Nachbargemeinden sind im Norden Weißenhorn und Roggenburg, im Osten die gemeindefreien Gebiete Ober- und Unterroggenburger Wald und Kettershausen (Landkreis Unterallgäu). Südlich liegt Unterroth, im Westen Illertissen.

Geschichte

Frühe Geschichte

Bei Buch dürfte es sich um eine hochmittelalterliche Rodungssiedlung handeln, wobei der Ortsname auf eine Siedlung bei den Buchen hindeutet. Zunächst den Herren von Biberegg-Roggenburg gehörend, ging nach deren Aussterben um 1160 der Ort an die Herren von Neuffen, die Buch zu einem wichtigen Sitz ihrer neuen Herrschaft Weißenhorn ausbauten. Nach der Heirat von Berthold II. mit Juta von Marstetten erlangten die Neuffen den Titel der Grafen von Marstetten. Beim Tode des letzten Neuffen 1342 fiel die Grafschaft Marstetten mit Hauptort Weißenhorn durch Erbschaft an die bayerischen Wittelsbacher. Diese verwalteten die Herrschaft nicht selbst, sondern verpfändeten sie zunächst an die Grafen von Werdenberg, die südlich des Bodensees erheblichen Grundbesitz hatten. 1356 erfolgte eine Weitergabe an Herzog Albrecht II. von Österreich, schließlich an die Herren von Ellerbach. Nach dem Frieden von Schärding 1369 konnte Bayern die verpfändete Herrschaft Weißenhorn zurückgewinnen, veräußerte sie aber umgehend wiederum an die Werdenberger sowie an die Herren von Rechberg. Im Jahr 1473 wurde die Verpfändung endgültig aufgelöst, so dass Ludwig IX. von Bayern-Landshut die Herrschaft direkt verwaltete. In dieser Zeit dürfte auch das Recht verliehen worden sein, regelmäßig Markttage abzuhalten. Während der unmittelbaren Herrschaft der Wittelsbacher erfolgte der Zukauf der Grafschaft Kirchberg sowie der Herrschaft Pfaffenhofen, womit sich das Territorium erheblich vergrößerte. Nach Vermittlung im Landshuter Erbfolgekrieg 1504/05 konfiszierte der deutsche König Maximilian I. die nunmehr so genannte Herrschaft Kirchberg-Weißenhorn für das Reich und verkaufte sie 1507 seinem Bankier Jakob Fugger. Der Ort Buch blieb weiterhin Sitz eines Amtmannes, hoheitlich gehörte das Gebiet jedoch zu Vorderösterreich mit der Hauptstadt Innsbruck. Wie auch Weißenhorn und Babenhausen wurde Buch Zentrum des Weberhandwerks. 1612 wurde auch eine Garnsiede an der Roth erwähnt.

19. und 20. Jahrhundert

Nach der Eingliederung in das bayerische Staatswesen 1805 behielten die Fugger lediglich das Recht, in Weißenhorn ein Patrimonialgericht zu unterhalten, das bis 1848 bestand und in den folgenden vier Jahren durch ein königlich bayerisches Gericht abgelöst wurde. 1852 wurde Buch Teil der Gerichtsbarkeit Illertissen, wobei sich der Ort nach jahrhundertelangem Bezug zu Weißenhorn allmählich zu dem emporstrebenden Markt und der späteren Kreisstadt orientierte. Diese Bezirksgerichte waren die mittelbaren Vorläufer der Landkreise.[3][4] Danach gehörte Buch zum Landkreis Illertissen.

Eingemeindungen

Gasthof im Ortsteil Obenhausen
St. Mauritius in Gannertshofen
Burgstall in Buch

Am 1. Mai 1978 wurden im Zuge der Gemeindegebietsreform die bis dahin selbstständigen Gemeinden Christertshofen, Gannertshofen, Nordholz, Obenhausen, Rennertshofen und Ritzisried mit ihren jeweiligen Ortsteilen eingegliedert.[5] Am 1. Oktober 2014 wurde das Gebiet der Lehmgrube Kettershausen (ein ehemaliger US-Stützpunkt) aus dem gemeindefreien Gebiet Oberroggenburger Wald nach Buch umgegliedert.[6]

Politik

Gemeinderat

Der Marktgemeinderat hat 16 Mitglieder, zuzüglich des Bürgermeisters. Die vergangenen Kommunalwahlen führten zu folgenden Zusammensetzungen des Rates:

CSUFreie BürgerUWGGesamt
20029716 Sitze
200877216 Sitze
2014[7]67316 Sitze

Wappen

Die Blasonierung lautet: Gespalten von Blau und Silber; auf grünem Boden vorne ein silberner Turm, hinten eine grüne Buche.

Als inoffizielle Gemeindefahne wird eine weiß-blaue Flagge mit dem Gemeindewappen verwendet.[8]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Kirche St. Valentin: Bis 1781 stand die alte Pfarrkirche auf dem Gelände des heutigen (alten) Friedhofs. Neubau 1780 an jetziger Stelle. Frühklassizistisch mit Fresken von Konrad Huber
  • Friedhofskapelle, neubarocker Bau
  • Untere Straße, eine typische fuggersche Webersiedlung
  • Altes Brauhaus
  • Gasthaus Lamm aus dem 19. Jahrhundert. Um das Gebäude entstand ein neues Ortszentrum mit Dorfstadel zu Veranstaltungszwecken.
  • Brunnen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (gusseisern)
  • Burgstall östlich des Ortes oberhalb des alten Friedhofs, von der östlichen Vorburg sehr ausgeprägt durch einen Graben getrennt. Die Entstehungszeit ist unklar. Die Burg war vermutlich Sitz von Dienstleuten der Grafen von Neuffen. 1667 wurde sie zum Bau des Kapuzinerklosters in Weißenhorn abgetragen. Im Graben zwischen Vor- und Hauptburg befindet sich eine Mariengrotte

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

4 km westlich von Buch verläuft die Autobahn A 7 (Anschlussstelle 124 Illertissen). Im Ortsteil Obenhausen kreuzen sich die Staatsstraßen 2018 Illertissen–Krumbach und 2020 Weißenhorn–Babenhausen. Busverbindungen bestehen mit Illertissen, Weißenhorn, Babenhausen und Krumbach. Der nächste Bahnhof befindet sich im sieben Kilometer entfernten Illertissen. Der nächstgelegene Flughafen Memmingen befindet sich 30 km südlich von Buch. Die nächstgelegenen Großflughäfen sind Flughafen München und Flughafen Stuttgart.

Medien

In Buch erscheint die Illertisser Zeitung, eine Lokalausgabe der Augsburger Allgemeinen als Tageszeitung.

Bildung

In Buch gibt es eine Grund- und Hauptschule. Weiterführende Schulen befinden sich in Illertissen und Weißenhorn.

Sport

Der TSV 1889 Buch war von 1974 bis 1979 mehrfacher Deutscher Meister im Tauziehen.

Sonstiges

In Waldreichenbach und auf dem Bucher Schlossberg fanden jedes Jahr zu Pfingsten beziehungsweise im Sommer Ritterturniere mit Mittelaltermarkt statt.

Literatur

  • Heinrich Habel: Landkreis Illertissen. Deutscher Kunstverlag, München 1967.

Weblinks

 Commons: Buch (Schwaben) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 10. Juli 2019 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?val=1968&attr=590&modus=automat&tempus=20131011/192955&hodie=20131011/193011
  3. Sarah Hadry: Zur Geschichte Buchs und Umgebung
  4. Joseph Bürzle: Die Wirtschafts- und Rechtsverhältnisse in der Grafschaft Marstetten. In Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben, 1950.
  5. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 790.
  6. Amtsblatt Schwaben
  7. Zusammensetzung des Gemeinderats des Marktes Buch
  8. Eintrag zu Buch auf der Seite kommunalflaggen.eu

Auf dieser Seite verwendete Medien

Gasthof Blaue Traube Obenhausen.jpg
Autor/Urheber: Obenhausener, Lizenz: CC0
Gasthof Blaue Traube in Obenhausen
Buch in NU.svg
Deutsch (de): Lagekarte von Buch (Schwaben), Landkreis Neu-Ulm, Bayern, Deutschland.
   markierte Kommune
   andere Kommune im Gemeindeverband
   andere Kommunen im Landkreis
   andere Landkreise im (Bundes-)land
Sitz der Verwaltung eines Gemeindeverbands  Sitz der Verwaltung eines Gemeindeverbands
   ausländische Staaten
   andere (Bundes-)Länder
   Seen und Meere
   Flüsse und Küstenlinien

See also: Projekt Landkreiskarten

English (en): Locator map of Buch (Schwaben) in District of Neu-Ulm, Bavaria, Germany.
   highlighted municipality
   other municipalities in administrative body (Gemeindeverband, etc.)
   other municipalities in same district
   other districts in same state
administrative centre of a municipalities association  administrative centre of a municipalities association
   foreign countries
   other german states
   lakes and seas
   rivers and coastlines

See also: Projekt Landkreiskarten (German)

français (fr): Plan de localisation de la municipalité Buch (Schwaben) dans L'arrondissement de Neu-Ulm dans Bavière, Allemagne.
   la municipalité marqués
   autres municipalités dans le même canton (Amt)
   autres municipalités dans le même arrondissement
   autres arrondissements dans le même Land
siège de l'administration d'un syndicat intercommunal  siège de l'administration d'un syndicat intercommunal
   autres pays
   autres Länder allemands
   lacs et mers
   rivières

Voir aussi: Projet Landkreiskarten (allemand)

hornjoserbsce (hsb): Poziciska karta gmejny Buch (Schwaben), Landkreis Neu-Ulm, Bayern, Němska.
   wuzběhnjena gmejna
   druhe gmejny w administratiwnym zwjazku (zarjadniski zwjazk etc.)
   druhe gmejny w samsnym wokrjesu
   druhe wokrjesny w samsnym kraju
administratiwne srjedźišćo gmejnskeho zwjazka  administratiwne srjedźišćo gmejnskeho zwjazka
   wukraj
   druhe němske kraje
   jězory a morja
   rěki a pobrjóhi

Hlej tež: projekt Landkreiskarten (němsce)

Nederlands (nl): Detailkaart van Buch (Schwaben) in de Landkreis Neu-Ulm, Bayern, Duitsland.
   gemarkeerde gemeente
   andere gemeenten in het gemeenteverband
   andere gemeenten in de landkreis
   andere landkreise in de deelstaat
Bestuurszetel van een gemeenteverband  Bestuurszetel van een gemeenteverband
   andere landen
   andere deelstaten
   meren en zeeën
   rivieren en kustlijnen

Zie ook: Projekt Landkreiskarten (Duits)

Esperanto (eo): Situomapo de Buch (Schwaben) en Landkreis Neu-Ulm, Bayern, Germanio.
   akcentita komunumo
   aliaj komunumoj en administra kunumunaro
   aliaj komunumoj en sama distrikto
   aliaj distriktoj en sama federacia lando
administra centro de kunumunaro  administra centro de kunumunaro
   ŝtatoj krom Germanio
   aliaj federaciaj landoj de Germanio
   lagoj kaj maroj
   riveroj kaj marbordoj

Vidu ankaŭ: Projekt Landkreiskarten (germane)

മലയാളം (ml): ജർമ്മനിയിലെ Bavaria, District of Neu-Ulm, Buch (Schwaben) ഭൂപടസ്ഥാനം.
   എടുത്തുകാണിക്കുന്ന നഗരസഭ
   ഭരണതലത്തിലുള്ള മറ്റ് നഗരസഭകൾ (ഗെമിൻഡർവാർഡ്, തുടങ്ങിയവ.)
   അതേ ജില്ലയിലുള്ള മറ്റ് നഗരസഭകൾ
   അതേ സംസ്ഥാനത്തുള്ള മറ്റ് ജില്ലകൾ
നഗരസഭാ സമിതിയുടെ ഭരണനിർവഹണ കേന്ദ്രം  നഗരസഭാ സമിതിയുടെ ഭരണനിർവഹണ കേന്ദ്രം
   വിദേശരാജ്യങ്ങൾ
   മറ്റ് ജർമ്മൻ സംസ്ഥാനങ്ങൾ
   തടാകങ്ങളും കടലുകളും
   നദികളും തീരപ്രദേശങ്ങളും

ഇതും കാണുക: Projekt Landkreiskarten (German)

Burgstall in Buch.jpg
Autor/Urheber: Obenhausener, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Burgstall in Buch
Gannertshofen, St. Mauritius-002.jpg
Autor/Urheber: Tilman2007, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Gannertshofen, St. Mauritius
Reddot.svg
nur ein roter Punkt
Germany adm location map.svg
(c) Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Positionskarte von Deutschland
Buch, NU - Hauptstr - Kirche v S.jpg
Autor/Urheber: Flodur63, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Buch, Lkr Neu-Ulm