Balluff

Balluff Verwaltungsgesellschaft mbH

RechtsformGmbH
Gründung1921
SitzNeuhausen auf den Fildern, Deutschland
LeitungKatrin Stegmaier-Hermle, Florian Hermle, Frank Nonnenmann
Mitarbeiterzahlca. 3600[1]
Umsatz410 Mio. EUR[1]
BrancheSensoren
Websitewww.balluff.com
Stand: 17. September 2021

Balluff ist ein weltweiter Anbieter für alle Bereiche der Automation und einer der großen Hersteller von Sensortechnik. Das seit vier Generationen familiengeführte Unternehmen hat seinen Sitz in Neuhausen auf den Fildern und verfügt über acht Produktionsstandorte in Europa, China, Nord- und Südamerika sowie Vertriebsniederlassungen in ca. 60 Ländern.[1]

Geschichte

1921 wurde das Unternehmen von Gebhard Balluff als mechanische Reparaturwerkstatt gegründet. Aus ihr ging ein Betrieb für Präzisions-, Dreh- und Frästeile hervor. Hier entwickelte man 1956 neuartige elektromechanische Grenztaster, die patentiert wurden und der Ausgangspunkt für die Entwicklung und Produktion von industrieller Sensorik waren.

Elektronische Sensoren und Wegmesssysteme folgten. Die Entwicklung von Identifikationssystemen begann bereits in den 1980er-Jahren. Als eines von 14 Gründungsmitgliedern des Konsortiums war Balluff an der Einführung des neuen Kommunikationsstandards IO-Link beteiligt.[2]

Mit der Diversifizierung des Unternehmens ging seine Internationalisierung einher. Im Jahr 1971 wurde die erste Tochtergesellschaft in Österreich gegründet. In 2009 wurde SIE Sensorik Industrie-Elektronik GmbH in Viernheim und 2012 die High Resolution GmbH in Kirchheim am Neckar übernommen. 2014 wurde die Firma STM Sensor Technologie München GmbH in die Balluff Gruppe eingegliedert. Seit September 2017 gehören die Stuttgarter iss innovative software services GmbH und die Matrix Vision GmbH in Oppenweiler zum Unternehmen, sie sollen die Digitalisierung stärken.

Produkte

Sitz in Neuhausen

Das Portfolio umfasst Industriesensoren mit den gängigen Messprinzipien zur Objekterkennung, Weg- und Abstandsmessung, Zustandsüberwachung und Identifikation. Dazu die passende Netzwerk- und Verbindungstechnik sowie umfangreiches Zubehör. Anwendungsspezifische Kundenlösungen und Systeme gehören ebenso zum Programm wie mobile Arbeitsmaschinen.[3]

Die wichtigsten Produktbereiche sind:

Sponsoring

Die Gesellschaft engagiert sich regional in Kindertagesstätten[4] und Kindergärten u. a. für das Technolino-Programm des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und in Schulen.[5] Auch sponsert das Unternehmen den lokalen Radsport.[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Das Unternehmen in Zahlen https://www.balluff.com/local/de/company/corporate-profile/
  2. www.io-link.com
  3. Mobile Arbeitsmaschinen für individuelle Anforderungen - Balluff.de..
  4. Kinder- und Elternzentrum Neuhausen e.V.: Kinder- und Elternzentrum Neuhausen e.V.
  5. www.fss.es.bw.schule.de (Memento vom 8. November 2013 im Internet Archive)
  6. www.rkv-neuhausen.de (Memento des Originals vom 2. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rkv-neuhausen.de

Auf dieser Seite verwendete Medien

Balluff Logo.svg
Logo Balluff
Balluff-sensors-Neuhausen-Fildern-Germany-January-2014.jpg
Autor/Urheber: Wiki-observer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Sitz der Sensortechnik-Firma Balluff in Neuhausen auf den Fildern in Süddeutschland, Baden-Württemberg; Ansicht aus einem Flugzeug während des Landeanflugs auf den nahegelegenen Flughafen Stuttgart-Echterdingen (STR).