Assoziativ

Als assoziativ (von lateinisch associare „vereinigen, verbinden, verknüpfen, vernetzen“) bezeichnet man

  • die Assoziative Algebra, ein Begriff aus der abstrakten Algebra.
  • die Assoziative Dateiverwaltung, eine Art der Dateiorganisation in der Informatik.
  • die Assoziative Lockerung, die Einschränkung/Störung von Denkinhalten.
  • ein Assoziatives Datenfeld, ein spezielles Array in der Informatik, das Schlüssel zur Indizierung verwendet.
  • in der Mathematik Verknüpfungen, bei denen die Reihenfolge der Ausführung keine Rolle spielt, siehe Assoziativgesetz.
  • eine aus Assoziativspeichern zusammengesetzte, frei programmierbare Maschine, siehe Assoziativmaschine.
  • einen Assoziativspeicher mit einem Aufbau, der sich als Matrix oder in Form eines Gitters darstellen lässt, siehe Assoziativmatrix.
  • eine Speicherform um auf einzelne Speicherinhalte zuzugreifen, siehe Assoziativspeicher.

Siehe auch:

Wiktionary: assoziativ – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen