Angloamerikanisches Maßsystem

Das angloamerikanische Maßsystem wird überwiegend im Einflussgebiet des ehemaligen Britischen Weltreichs angewendet.

Geschichte

Das Maßsystem hat seinen Ursprung im mittelalterlichen England. Aufgrund der Unabhängigkeit der USA hat sich dort ein analoges System mit anderen Werten herausgebildet, so dass es heutzutage im Vereinigten Königreich und in den USA zwei verschiedene Varianten gibt. Es sind auch nicht alle Einheiten in beiden Varianten vorhanden oder üblich. Darüber hinaus haben sich bei diversen Berufsgruppen jeweils eigene Teilsysteme entwickelt, so z. B. Gewichtseinheiten in der Pharmazie. Die Maßsysteme sind also nicht in sich geschlossen. Dies ist – neben dem weitestgehend fehlenden Bezug zum Dezimalsystem – der wesentliche Unterschied zum metrischen Maßsystem.

Um zumindest einen teilweisen Bezug zum Dezimalsystem zu erhalten, wurde 1893 in den Vereinigten Staaten von Amerika die Mendenhall Order erlassen und damit der Bezug auf die eigenen Maßverkörperungen aufgegeben. Stattdessen wurden als Normale für die Grundeinheiten Yard und Pound entsprechende metrische Maßverkörperungen bestimmt.

Mit der Einführung des vereinheitlichten „Internationalen Yards“ zum 1. Juli 1959 erfolgte in allen Staaten mit Ausnahme von Großbritannien eine endgültige Umstellung auf die metrischen Maßverkörperungen. Mit dem Weights and Measures Act 1963[1] vollzog auch Großbritannien diesen Schritt.

Im 19. und 20. Jahrhundert wurden die angloamerikanischen Maßsysteme im Vereinigten Königreich und seinen Kolonien sowie in den Vereinigten Staaten offiziell verwendet. Ab den 1960er Jahren übernahmen viele Staaten des ehemaligen britischen Weltreichs das Metrische System. Großbritannien verpflichtete sich 1973, das überkommene Maßsystem zugunsten einer europaweit einheitlichen Systematik, des metrischen Systems, aufzugeben. Um die Umstellung zu erleichtern, sollten in Großbritannien bis ursprünglich 2010 beide Maßsysteme parallel verwendet werden. Diese Ausnahmeregelung wurde 2007 in eine unbefristete umgewandelt. Die Umstellung auf das metrische System stieß in Großbritannien auf vielfältigen Widerstand (siehe dazu die Bürgerinitiative Metric Martyrs), und die Maßeinheiten der imperial units sind daher nach wie vor weit verbreitet, vor allem im alltäglichen Umgang unter den Bürgern. Nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) veröffentlichte die Regierung Johnson II im September 2021 eine Liste[2] unter anderem mit dem Plan, dass es in britischen Geschäften wieder erlaubt sein darf, Waren allein in Pfund pro Unze auszuzeichnen, statt wie bisher das Gewicht auch in Gramm oder Kilogramm anzugeben.[3] Auch in Irland, Kanada, Indien, Malaysia, Australien und Neuseeland findet das angloamerikanische Maßsystem teilweise noch Anwendung.

In den USA dagegen ist es in der Variante der customary units (die auf einer historischen Form des britischen Maßsystems beruhen) als Hauptmaßsystem noch immer voll gebräuchlich.

Verwendung und Notation

Internationale Verwendung

Einige angloamerikanische Maße sind auch international gebräuchlich, teils als tatsächlich gemessene Größe, teils als nominelle Bezeichnung. Hauptsächlich ist dies der Zoll (inch), mit dem bspw. Jeans, Sägeketten oder Computermonitore spezifiziert werden. Bei Mengenangaben für Erdöl ist das Barrel weit verbreitet; in US-Dollar notierende Rohstoffbörsen beziehen sich bei Gold auf die Feinunze (troy ounce), bei Getreide auf das Bushel. Die Flughöhe wird in Fuß (foot) angegeben, aber ist eigentlich eine auf den gleichen Bezugswert genormter Luftdruck.

Gebräuchliche Einheiten

Beispiele für wichtige und häufig verwendete Maßeinheiten der angloamerikanischen Maßsysteme sind: Zoll (inch), Fuß (foot), Meile (mile), Unze (ounce), Pfund (pound), Stein (stone), Flüssigunze (fluid ounce), Pint(e) (pint), Quart (quart), Gallone (gallon), acre. Die Einheiten wurden im Laufe der Geschichte unterschiedlich definiert. Insbesondere im Bereich der Hohlmaße haben sich hieraus bis heute geltende Unterschiede zwischen englischen und US-amerikanischen Varianten der Einheiten entwickelt.

Auch in englischsprachiger Wissenschaft und Technik sind teilweise bis heute einige nicht-metrische Einheiten üblich. Für die Newton’sche Mechanik, die Elektrotechnik etc. mussten neue Einheiten gebildet bzw. bestehende genauer differenziert werden. Zum Teil geschah dies auf Grundlage der angloamerikanischen Einheiten in verschiedenen sog. FPS-Systemen (foot, pound, second), die sich v. a. darin unterscheiden, ob die klassischen Gewichtseinheiten für die Masse (pound-mass) oder die Kraft (pound-force) verwendet werden. Im englischen Sprachraum gibt es auch einige dem metrischen System zuzurechnende Einheiten (z. B. nit) oder Namen (mho), die sich international nicht dauerhaft durchsetzen konnten. Diese gehören allenfalls zur Peripherie und nicht zum Kern der angloamerikanischen Maßsysteme.

Einheitenzeichen

Eine Entsprechung zur Definition der metrische Einheitenzeichen in der ISO/IEC 80000 ist für das angloamerikanische Maßsystem nicht vorhanden. Zwar existiert die IEEE-Norm „IEEE Std 260.1-2004“, diese weist aber nur für einige der gebräuchlichsten Inch-Pound Einheiten Abkürzungen aus. Einheitenkürzel sind auch angeführt in den Handbüchern 130 und 44 der US-Behörde NIST, sowie in der EG-Richtlinie 80/181/EWG. In all diesen Quellen sind die Abkürzungen in Kleinbuchstaben, ohne Punkt und ohne Plural-‚s‘ definiert. Obwohl durch vorstehende Quellen nicht belegt, werden Einheitenzeichen auch mit Punkt und einige wenige mit Plural-‚s‘ ausgeführt, wie beispielsweise 2 lbs. anstelle von 2 lb für 2 pounds. Einheitenkürzel auf Etiketten von Konsumgütern sind oftmals in Großbuchstaben ausgeführt (mit oder ohne Abkürzungspunkt), beispielsweise 30 FL.OZ. anstelle von 30 fl oz. Bei Flächenmaßen kann der Zusatz ‚sq‘ vorgestellt sein (z. B. ‚sq ft‘), bei Volumenmaßen der Zusatz ‚cu‘ (z. B. ‚cu ft‘). Die offiziellere Variante bei diesen Maßen ist die exponentielle Darstellung, wie beispielsweise ‚ft2‘. Bei Einheitenzeichen, die unterschiedliche Bedeutung haben können, wird ein klärender Zusatz teils vor-, teils nachgestellt, wie z. B. ‚oz tr‘ für troy ounce oder ‚fl oz‘ für fluid ounce.

Wenige Einheiten können durch Nichtbuchstabensymbole bezeichnet werden. Dies sind pound ( # ), foot ( ′ ), inch ( ″ ), sowie die archaischen Apothekermaße scruple ( ℈ ), dram ( ʒ ), ounce ( ℥ ), pound ( ℔ ). Da viele Einheitenbezeichnungen einsilbig sind, werden sie in Größenangaben häufig auch einfach ausgeschrieben.

Trivia

Die Marsmission Mars Climate Orbiter scheiterte, da die NASA im metrischen und der Hersteller der Sonde Lockheed Martin im angloamerikanischen Maßsystem rechneten.

Längeneinheiten

Verhältnisse der angloamerikanischen Längeneinheiten zueinander

Allgemeine Längenmaße

Seit dem 1. Juli 1959 gelten für die angloamerikanischen Längeneinheiten (und auch Gewichtseinheiten) vereinheitlichte internationale Definitionen. Festgelegt wurden die vereinheitlichten internationalen Einheiten als endlicher Dezimalbruch der metrischen Maßverkörperungen. Zuvor wichen die Festlegungen in den Staaten des britischen Commonwealth und den USA äußerst geringfügig voneinander ab. Im industriellen Bereich und der damit verbundenen Normung war das inch bereits ab den 1930er Jahren mit 2,54 cm international definiert.

Längenmaße
EinheitDeutschAbk.Größemetrische Größe
inchZollin25,4 mm
footFußft12 inch30,48 cm
yardSchrittyd3 feet00,9144 m
mileMeilemi, m11760 yard01,609344 km
1 In Großbritannien.

Landvermessungsmaße

Die Maßeinheiten chain und link tragen ihre Namen, weil tatsächlich Land mit solchen Ketten zu hundert Gliedern vermessen wurde.

Neben den allgemeinen Längenmaßen foot (vorwiegend in Nordamerika) und yard (vorwiegend in Großbritannien) wurden für die Landvermessung eigene Längeneinheiten verwendet, die mittlerweile ungebräuchlich sind und als historisch zu betrachten sind. Dennoch sind dies gesetzliche Einheiten, mit Ausnahme von link und rod in Großbritannien.[4]

In den Vereinigten Staaten wurde nach der internationalen Maßreform 1959 das bisherige, 1893 festgelegte Längenmaßsystem (siehe Mendenhall Order) – nur für den Zweck der Landvermessung – teilweise beibehalten und als „Survey Measurement“ bezeichnet.[5] Der bisherige foot, welcher mit 1200/3937 m definiert ist, wurde in survey foot umbenannt, der durch die Maßreform 1959 entstandene foot als international foot bezeichnet. (Der Zusatz „International“ wurde nur bei Verwechselungsgefahr angeben.). Der survey foot ist etwa 0,6 µm länger als der international foot; somit ist das „Survey Measurement“ um 2 ppm oder um 2 mm je km länger als das neue vereinheitlichte Standardmaßsystem. (In England gab es diese Problematik nicht, da die Landvermessung damals bereits auf metrischer Basis erfolgte.)

Zum 31. Dezember 2022 wird der survey foot, der nur für eine Übergangszeit gedacht war, abgeschafft.[6][7] Ab diesem Zeitpunkt basieren auch die davon abgeleiteten Einheiten (link, rod, chain, furlong, statute mile) auf dem 1959 vereinheitlichten Maßsystem.

Als alternatives System zur Flurvermessung entstand im frühen 17. Jahrhundert in England „Gunter’s measurement“ mit den Längeneinheiten link und chain. Da die daraus errechnete Flurfläche in square chains in einem dezimalen Verhältnis zur Zieleinheit acre steht, ist die Flächenberechnung mit den damaligen Mitteln weniger umständlich als mit den herkömmlichen nichtdezimalen Einheiten. Besonders in Nordamerika war die 100-gliedrige, 66 feet (ca. 20 m) lange Gunter’s chain für die Landvermessung weit verbreitet.[8] Daneben gab es ab dem 18. Jahrhundert auch eine andere, „engineer’s measurement“ genannte, weniger gebräuchliche Einteilung für Landvermessungsketten nach Jesse Ramsden, bei der ein link der Kette genau einem foot entspricht.

Landvermessungsmaße
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische Größe
linkKettengliedli.0,66 foot0.000,201168 m
rod/pole/perchRuterd.16,5 feet25 links0.005,0292 00m
chain1Kettech.66,0 feet04 rods0.020,1168 00m
furlongFurchenlänge2fur.660,0 feet10 chains.0201,168 000m
1 Da ein Rechteck mit der Größe 1 chain × 1 Furlong genau 1 acre Flächeninhalt hat, findet sich für die chain auch die Bezeichnung acre breadth („Morgenbreite“).
2 Eine andere deutsche Bezeichnung für Furlong ist Achtelmeile.

Nautik

Im angloamerikanisches Maßsystem gibt es vom international üblichen nautischen Maßsystem unabhängige Definitionen für cable length (Kabellänge) und fathom (Nautischer Faden). In der US Navy ist die cable length mit 120 fathomdefiniert (219,456 m), im übrigen Verbreitungsgebiet mit 182,88 m.

Fathoms (Abk. f, fath, fm, fth, fthm) werden nur (noch gelegentlich) zur Messung der Wassertiefe benutzt oder als Hilfseinheit in Seekarten (10-Fadenlinie, 20-Fadenlinie usw.) ohne explizit benannt zu werden; shackle beziehungsweise naval shot praktisch gar nicht mehr, obwohl das britische Maß erst 1949 zwecks Angleichung von 12½ auf 15 fathom angehoben wurde.

Davon unabhängig ist die internationale Seemeile (international nautical/sea mile), welche 1929 (USA erst 1954) eingeführt und auf 1852 m festgelegt wurde. Die darauf beruhende internationale (Kabellänge) entspricht einer Zehntel Seemeile und besteht aus 100 internationalen Faden. Sie wird unter anderem für Tiefenmessungen gebraucht.

Vor Einführung der internationalen Seemeile war die British sea mile (auch Admiralty mile) von 1853,184 m in Gebrauch. Diese sea mile war genau 800 feet länger als die land mile.¹)

¹) Hingegen bedeutet mil in der Nautik das Winkelmaß „Strich“).

Nautische Maße
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische Größe
fathomFaden (für Lotung) bzw. Klafterfm., fth.0006 feet0.001,8288 m
shackle (UK), shot (US)0090 feet = 15 fathom0.027,4320 m
cable (length)Kabel(länge)cbl.0600 feet = 100 fathom0.182,8800 m
110 sea mile0.185,2000 m
nautical mile (admiralty)
sea mile (admiralty)
bis 1929/1954
Seemeile (Admiralty)nm. (adm), sm.6080 feet1.853,1840 m
nautical mile
sea mile
ab 1929/1954
SeemeileNM1.852,0000 m
nautical/sea leaguenl.3 sea mile5.559,5520 m

Sonstige Längenmaße

Sonstige seltene, alte und spezielle Maße
EinheitDeutschAbk.GrößeMeterDomäne
Gauge1100 000 inch0,254 µm00 000,000000254 mFoliendicken
twiptwp.11 440 inch = 1 20 point17,6 µm00 000,000017638 mTypographie, DTP
mil (US), thou (UK)11000 inch25,4 µm00 000,0000254 mTechnik
mickey1 200 inch127 µm00 000,000127 mComputertechnik
pointPunktpt.1 72 inch = 112 pica353 µm00 000,00035277 mTypographie
(shoe) ounce1 64 inch397 µm00 000,000396875 m(feines) Leder
(shoe) iron148 inch529 µm00 000,00052916 m(dickes) Leder
lineLinieln.112 inch2,12 mm00 000,002116 mTypographie, Handwerk
picaPicapc.1 6 inch4,23 mm00 000,004233 mTypographie
barleycornGerstenkorn 1 3 inch8,47 mm00 000,00846 malt
digit, nailfootFinger34 inch1,91 cm00 000,01905 malt
finger (breadth)Finger7 8 inch2,22 cm00 000,022225 malt
stick2 inch5,08 cm00 000,0508 m
nailyardNagel214 inch = 3 digit5,72 cm00 000,05715 m
palmHand(-fläche) 3 inch = 4 digit7,62 cm00 000,0762 malt
hand, (palm width)Handbreit 4 inch10,2 cm00 000,1016 malt, Wasserhöhe, Pferdegröße
shaftment(kleine) Spanne 6 inch15,2 cm00 000,1524 malt, Textil
span(große) Spanne 9 inch = 3 palm22,9 cm00 000,2286 malt, Textil
quarterViertelyard 9 inch = 14 yard22,9 cm00 000,2286 m
cubit  18 inch = 1 2 yard45,7 cm00 000,4572 malt, Textil
pace (US), step (UK)Schritt30 inch = 21 2 foot76,2 cm00 000,762 mMilitär
ellElle45 inch1,14 m00 001,143 mTextil
grade, geometric pace(Doppel-)Schritt 60 inch = 5 foot = 2 pace1,52 m00 001,524 mMilitär
ropeSeil240 inch = 20 feet6,10 m00 006,096 mNautik
skein4320 inch = 360 foot = 120 yard110 m00109,728 mTextil
leagueWegstundelea., l.190080 inch = 5280 yard = 3 miles4,8 km 4828,032 mNautik
spindle(Spindel)518400 inch = 14400 yard = 120 skein13,2 km13.167,36 mTextil

Skizze der auf den menschlichen Körper zurückgehenden Längenmaße

Kodierte Längenmaßbezeichnungen

Bei der Stärke von Blechen, dem Durchmesser von Holzschrauben, Bohrern und elektrischen Drähten sowie der Länge von Nägeln wird die Bemaßung des Durchmessers, der Länge oder der Stärke nicht immer in Längeneinheiten angegebenen, sondern mit einer Bezeichnung, aus der mittels einer Formel oder einer Tabelle die tatsächlichen Maße bestimmbar sind.

  • American Wire Gauge (AWG): Drahtdurchmesser bei elektrischen Leitungen
  • Imperial Standard Wire Gauge (SWG): Vergleichbar mit AWG – veraltet
  • Drill Wire Gauge: Bohrerdurchmesser
  • Standard Sheet Metal Gauge: Blechstärke
  • Penny Size (d): Nagellänge
  • Wood Screw Size: Durchmesser von Holzschrauben
  • Durchmesser und Gewindesteigung für Schrauben nach dem Unified Thread Standard (UNC/UNF-Schrauben)

Flächeneinheiten

Allgemeine Flächenmaße

Aufgrund der im Jahr 1959 vereinheitlichten Längeneinheiten ergeben sich die entsprechenden allgemeinen Flächeneinheiten.

Allgemeine Flächenmaße
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische Größe
square inchQuadratzollsq.in.in²00 000 00 0,00064516 m²
square footQuadratfußsq.ft.ft²144 in²0,09290304 m²
square yardQuadratyardsq.yd.yd²9 ft² = 1.296 in²0,83612736 m²
square mileQuadratmeilesq.mi.mi²3.097.600 yd²2.589.988,11033600 m²

Landflächeneinheiten

Bei Grundstücksflächen werden praktisch nur noch die Einheiten acre oder square foot benutzt. Die Einheit square mile wird eher in geografischen Zusammenhängen verwendet. Alle anderen Landflächeneinheiten wie beispielsweise square rod werden nicht mehr benutzt und sind nur noch von historischer Bedeutung.

In den USA basierten die Landflächeneinheiten bis 2022 auf dem ersatzlos abgeschafften U.S. survey foot. Gegenüber den aus dem Standard-Foot abgeleiteten Flächen ergab sich eine geringe Vergrößerung von ca. 4 ppm, z. B. bei der square mile um etwa 10,36 m².

Flächenmaße für Land- oder Grundstücksgrößen
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische Größe
square footQuadratfußsq.ft.ft²≈ 0.000,09 m²siehe allgemeine Flächenmaße
square rod
square perch
Quadratrutesq.rd.rd²272 ¼ sq.ft.≈ 0.025,30nur noch von historischer Bedeutung
square chainsq.ch.16 sq.rd.4.356 sq.ft.≈ 0.404,70nur noch von historischer Bedeutung
roodViertelmorgenro.¼ ac.10.890 sq.ft.≈ 1.012,00englisches Grundstücksmaß - historisch
acreMorgenac./a.10 sq.ch.43.560 sq.ft.≈ 4.047,004.046,8564224 m2
square mileQuadratmeilesq.mi.mi²640 ac.≈ 0.002,6 km²siehe allgemeine Flächenmaße

Nordamerikanische Landaufteilung in Sektionen

Im überwiegenden Teil der USA und im Westen Kanadas wurden während der europäischen Besiedelungsphase die Landflächen mittels nach Haupthimmelsrichtungen ausgerichteter orthogonaler Vermessungsnetze in quadratische Flächen aufgeteilt. Aufgrund der Erdkrümmung ergeben sich zwangsläufig Abweichungen von den angestrebten Sollwerten. Mit diesem System der Landaufteilung in Sektionen wird nicht nur die (mehr oder weniger genaue) Größe der Grundstücke beschrieben, sondern gleichzeitig auch deren Form und Lage.

Section
Die Section umfasst eine Sollfläche von einer Quadratmeile bzw. 640 acres (≈ 260 ha). Der Sollwert der Kantenlänge beträgt eine Meile (≈ 1,6 km). Eine Section kann in weitere Teilflächen unterteilt werden, die wiederum in aller Regel quadratisch sind. In den USA beinhaltet die Section auch die Flächen für das öffentliche Straßennetz, in Kanada sind diese Flächen separat vermessen.
Quarter Section
Die Quarter Section entsteht durch Vierteln der Section und umfasst somit eine Sollfläche von 160 acres (≈ 65 ha) mit der Kantenlänge einer halben Meile (≈ 0,8 km). Dies war die Standardparzelle, die während der amerikanischen Landverteilung von einem Siedler übernommen wurde. Doch eine Homestead konnte auch wesentlich größer oder kleiner sein. Eine Fläche für Kleinsiedler war beispielsweise die Quarter-Quarter Section mit 40 acres (≈ 16 ha) mit einer Kantenlänge von einer viertel Meile (≈ 0,4 km).
Township
Eine Survey Township besteht aus 36 Sections in quadratischer Anordnung. Die Sollfläche liegt somit bei 23.040 acres (≈ 93,2 km²) und der Sollwert der Kantenlänge bei 6 Meilen (≈ 9,6 km).

Größenbeschreibung für landwirtschaftliche Güter im mittelalterlichen England

Ähnlich dem deutschen Begriff Hufe oder Hube wurde die Größe eines landwirtschaftlichen Besitzes mit entsprechenden Begriffen bezeichnet. Diese Maße sind keine eigentlichen Flächenmaße, sondern dienten eher der abstrakten Beschreibung der gesamten Landflächen einer Hofstelle als Grundlage für Steuern, Pachtzahlungen oder Tributleistungen. Maßgebend war weniger die eigentliche Flächengröße, sondern der Ertrag. Bei kargen Böden wurden also die entsprechenden Flächen größer. Nachfolgend eine Auswahl der bekanntesten Größenbeschreibungen:

Yardland, Virgate
Etwa 30 acre (ca. 12 ha) groß. Dies war ein Bauernhof, der für eine Familie für den Vollerwerb ausreichend war.
Hide
Das Vierfache eines Virgate und somit etwa 120 acre (ca. 48 ha) groß.

Sonstige Flächen

Flächenmaße unterhalb eines square inch
EinheitDeutschAbk.Größemetrische GrößeAnmerkung
circular mil (US)
circular thou (UK)
circ.milπ4 mil2≈ 0,000506707 mm2
1000 circular milskcmil≈ 0,506707 mm2Drahtquerschnitt, elektrotechnisch (USA, Kanada etc.); veraltete Abkürzung: MCM
square mil (US)
square thou (UK)
sq.mil1 mil2= 0,00064516 mm²
circular inchKreiszollcirc.in.π4 inch²≈ 5,06707479164 cm²
spezielle Flächenmaße
EinheitDeutschAbk.Größemetrische GrößeAnmerkung
square100 feet2≈ 9,3 m2Dachdeckerhandwerk, historisch;
in Australien häufig noch für die Grundfläche von Häusern

Volumeneinheiten

Allgemeine Volumenmaße

Aufgrund der im Jahr 1959 vereinheitlichten Längeneinheiten ergeben sich die entsprechenden allgemeinen Volumeneinheiten.

Allgemeine Volumenmaße
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische Größe
cubic inchKubikzollcu.in.in316,387064 cm3
cubic footKubikfußcu.ft.ft31.728 in328,316846592 dm3
cubic yardKubikyardcu.yd.yd327 ft3 = 46.656 in30,764554857984 m3

Hohlmaße

In Großbritannien wurde mit dem Weights and Measures Act of 1824, dem Ursprung der imperial units, die regional unterschiedlichen Hohlmaßsysteme vereinheitlicht und als Grundeinheit sowohl für das Flüssigkeits- als auch das Trockenmaß die Gallone bestimmt. Ausgangspunkt der neuen imperial standard gallon war die englische ale gallon. Die Größe der neuen imperial gallon wurde festgelegt durch das Volumen von 10 Pfund Wasser bei 62 °F. Dies entspricht etwa 277,42 Kubikzoll. Letztmals neu definiert wurde die imperial gallon durch den Weights and Measures Act of 1985 mit exakt 4,54609 Liter[9] (ca. 277,4193 Kubikzoll). 1963 und nochmals bekräftigt 1976 wurde im entsprechenden Weights and Measures Act das Hohlmaßsystem bereinigt und begrenzt auf Gallon, Quart, Pint, Gill und Fluid Ounce.[10]

In den USA stehen die Hohlmaßsysteme für Schüttgüter und Flüssigkeiten in keinerlei Verbindung zueinander. Grundeinheit für die Flüssigkeitsmaße ist die ursprünglich englische wine gallon mit 231 Kubikzoll (ca. 3,79 l). Diese ist ca. einen halben Liter kleiner als die englische Gallone. Die Grundeinheit der amerikanischen Trockenmaße hat den Ursprung im historischen englischen Winchester bushel, welches zum Zeitpunkt der Abschaffung 1824 in England einem zylindrischen Volumen mit 18½ Zoll Durchmesser und 8 Zoll Höhe entsprach. Aus dieser Einheit wurde das US-Bushel mit 2150,42 Kubikzoll (ca. 35,2 l) abgeleitet, welches damit um ca. 1,1 Liter kleiner ist als das mittlerweile abgeschaffte englische Bushel und im Gegensatz zu diesem in keinem Verhältnis zur Gallone steht.

Die meisten englischen Hohlmaßbezeichnungen gibt es auch im amerikanischen System (aus drachm wurde dram). Sie haben auch i. d. R. untereinander (in der jeweiligen wet bzw. dry measure) die gleichen Faktoren (Ausnahmen sind barrel und fluid ounce). Zur Unterscheidung wird den Abkürzungen ggf. »Imp.« bzw. »US« vorangestellt. Ferner sind die englische Fluid Ounce und die Maßeinheiten darunter kleiner, die Maßeinheiten darüber größer als ihr jeweiliges amerikanisches Pendant.

Im Apothekensystem wurden nur minim, scruple, drachm, ounce, pint und gallon benutzt.

Beachtet werden sollte eine teilweise verwirrende Aufschrift auf US-Getränkebehältern, hier findet man Angaben wie „25.4 Fluid Ounces ONE PINT 9.4 FL.OZ.“ oder „.5L (1 PT, 0,9 FL OZ)“. Diese bedeuten, dass der Inhalt der ersten Angabe (in US wet) entspricht, was wiederum die Summe der beiden zuletzt genannten Angaben (in US wet) ist.

Englische Hohlmaße
EinheitDeutschAbk.Größemetrisch
fluid ounceFlüssigunzefl.oz., ƒ℥15 gill≈ 2,84 cl= 0,0284130625 l
gill, nogginViertelpintgi.14 pint≈ 1,42 dl= 0,1420653125 l
pintPintfl.pt., pt.12 quart≈ 5,68 dl= 0,56826125 l
quartQuartqt.14 gallon≈ 1,14 l= 1,1365225 l
gallonGallonegal.4,54609 l≈ 4,55 l= 4,54609 l
Historische englische Flüssigkeitsmaße, Imperial wet
EinheitDeutschAbk.Größemetrisch
minim, dropTropfenmin.120 scruple59,2 µl0,000059193883880 l
fluid scrupleFlüssigskrupelfl.sc., ƒ℈13 dram1,18 ml0,001183877677603 l
fluid dramFlüssigdrachmefl.dr., ƒʒ18 ounce3,55 ml0,003551633032809 l
glassGlas 12 gill7,10 cl0,071033 l
Historische englische Trockenmaße, Imperial dry (bis 1968)
EinheitDeutschAbk.Größemetrisch
peck pk.2 gallon9,09 l9,092 1 l
kenning  4 gallon1,82 dal18,1843 l
bushelScheffelbsh., bu.8 gallon3,64 dal36,3687 l
sack, bagSack 3 bushel1,09 hl109,106 l
quarter qr.8 bushel2,91 hl290,9 l
chaldron  12 sack1,31 kl1.309,2732 l
loadLast 5 quarter1,45 kl1.454,5 l
Amerikanische Flüssigkeitsmaße, US wet
EinheitDeutschAbk.Größemetrisch
minim, dropTropfenmin.160 dram≈ 61,6 µl= 0,000061611519921875 l
fluid dramSchluckfl.dr., ƒʒ18 ounce≈ 3,70 ml= 0,0036966911953125 l
fluid ounceFlüssigunzefl.oz., ƒ℥14 gill≈ 2,96 cl= 0,0295735295625 l
gill gi.14 pint≈ 1,18 dl= 0,11829411825 l
pintPintpt.12 quart≈ 4,73 dl= 0,473176473 l
quartQuartqt.14 gallon≈ 9,46 dl= 0,946352946 l
gallonGallonegal.231 inch3≈ 3,79 l= 3,785411784 l
Amerikanische Trockenmaße, US dry
EinheitDeutschAbk.Größemetrisch
(dry) pintPintpt.12 quart≈ 5,51 dl= 0,5506104713575 l
(dry) quart  18 peck≈ 1,10 l= 1,101220942715 l
peck pk.14 bushel≈ 8,81 l= 8,80976754172 l
bushel1Scheffelbsh., bu.2150,42 inch33,52 dal= 35,23907016688 l
1 Bushel wird auch als Gewichtseinheit verwendet. Siehe Bushel (Getreidemaß)

Holz

Amerikanische Volumenmaße für Holz
EinheitDeutschAbk.Größemetrische GrößeAnmerkung
cordKlaftercd.4 ft. × 4 ft. × 8 ft.128 cu.ft.≈ 3,62 SterRaummaß für Brennholz
long cord4 ft. × 4 ft. × 10 ft.160 cu.ft.≈ 4,53 Ster
board footBF1 ft. × 1 ft. × 1 in.112 cu.ft.≈ 2,36 dm3Verrechnungsmaß für Schnittholz und Rohholz
1000 board feetMBF8313 cu.ft.≈ 2,36 m3MBF ist üblicher als BF

Das Verrechnungsmaß board-foot bezieht sich bei Schnittholz auf das sägerauhe und noch nicht getrocknete Brett. Das tatsächliche Volumen kann also – je nach Bearbeitungszustand – auch geringer sein. Bei Rohholz bezieht sich die Einheit board-foot nicht auf das Volumen des ganzen Stammes, sondern auf die äquivalente Menge der Schnittware, die nach dem Einschnitt erzielt werden kann. Zur Berechnung sind Regeln notwendig, die sogenannten Log Rules. Bekannte Log-Rules sind die Doyle Rule und die Scribner Rule.

Englische Volumenmaße für Rundholz
EinheitDeutschAbk.Größemetrische GrößeAnmerkung
hoppus foot4/π cu.ft.≈ 1,273 cu.ft.≈ 0,0361 m3Berechnung: (Umfang [in] / 4)² x Länge [ft] / 144
hoppus tonHT50 hoppus foot≈ 63,662 cu.ft.≈ 1,8027 m3

Das Verrechnungsmaß hoppus foot für Rundholz wurde 1736 in England von Edward Hoppus eingeführt und war im Britischen Weltreich die vorherrschende Rundholzeinheit. Mittlerweile ist diese Einheit als historisch zu betrachten und wird nur noch relativ selten bei asiatischem Tropenholz benutzt, hauptsächlich in Myanmar (Burma) in Form der hoppus ton.

Bier und Wein

Historisch gab es für Wein und Bier verschiedene standardisierte Fassgrößen mit teils gleichem Namen (barrel, hogshead, puncheon, butt, tun). Außerdem wurde bei Bier in Großbritannien vor 1824 zwischen beer und ale unterschieden. Wie bei anderen Größen wurden diese Raummaße auch wie Einheiten verwendet. Insbesondere hat sich über Umwege aus dem tierce (159 l) – und nicht etwa aus einem der barrel (164 l bzw. 119 l) – das heute noch gebräuchliche (petrol) barrel entwickelt. Die Weinmaße sind im UK und den USA für alle praktischen Belange äquivalent, obwohl ihnen die verschiedenen Gallonen zugrunde liegen und sich daher rechnerisch Unterschiede von knapp einem Promille ergeben.

Die deutschen Entsprechungen Eimer, Ohm und Oxhoft gab es bspw. ganz ähnlich in Größe und Definition in Preußen.

Englische Biergebinde, beer & ale/brewery ab 1824
EinheitDeutschAbk.GrößeLiter
gallonGallonegal.277,42 inch34,55 l4,54609 l
pin4½ gallon = 12 firkin2,05 dal20,4574 l
firkinFässchen009 gallon = 12 kilderkin4,09 dal40,9148 l
kilderkin018 gallon = 12 barrel8,18 dal81,8296 l
barrel(Fass)036 gallon1,64 hl163,6592 l
hogsheadhd., hhd.054 gallon = 112 barrel2,45 hl245,489 l
puncheon072 gallon = 2 barrel3,27 hl327,3185 l
butt108 gallon = 2 hogshead4,91 hl490,978 l
tun, ton(Tonne)216 gallon = 3 puncheon = 2 butt9,82 hl981,9554 l
Englische Weingebinde, imperial wine ab 1824 und US
EinheitDeutschAbk.Größe (UK)Größe (US)Liter (UK)Liter (US)
gallonGallonegal.277,42 inch3231 inch34,55 l4,54609 l3,79 l3,78541 l
rundletEimer 015 gallon = 17 pipe018 gallon = 17 pipe6,82 dal68,19135 l6,81 dal68,1374 l
barrelFassbl.02614 gal. = 14 pipe03112 gal. = 14 pipe1,19 hl119,335 l1,19 hl119,240 l
tierceOhm, Terz 035 gallon = 13 pipe = 12 firkin042 gallon = 13 pipe = 12 firkin1,59 hl159,113 l1,59 hl158,987 l
hogsheadOxhofthd., hhd.05212 gal. = 14 tun063 gallon = 14 tun2,39 hl238,670 l2,38 hl238,481 l
firkin, puncheon/pon, tertian070 gallon = 13 tun084 gallon = 13 tun3,18 hl318,226 l3,18 hl317,975 l
pipe, butt105 gallon = 12 tun126 gallon = 12 tun4,77 hl477,339 l4,77 hl476,962 l
tun(Tonne)210 gallon252 gallon9,55 hl954,68 l9,54 hl953,924 l

Küche

US-Messlöffelset mit 18, 14, 12 und 1 teaspoon (TSP) sowie 12 und 1 tablespoon (TBS)

Besonders in der nordamerikanischen Küche sind die Größen der Messlöffel (spoon) und Messbecher (cup) genau festgelegt, inzwischen sind die entsprechenden Behältnisse vor allem in Großbritannien allerdings oft metrisch. Die US-Version wird manchmal anhand einer „metrischen Flüssigunze“ von 30 ml gerundet: 1,25 ml/ssp., 5 ml/tsp., 10 ml/dsp., 15 ml/tbsp., 180 ml/tc., 240 ml/c. Sie unterscheiden sich von den europäischen Küchenmaßen für z. B. Teelöffel und Esslöffel.

Manche Köche und Kochbücher verwenden andere Definitionen als die in der Tabelle aufgeführten, z. B. für den britischen Esslöffel eine halbe fluid ounce (also 14,2 ml) wie es im amerikanischen System üblich ist. Die Bezeichnungen dessertspoon, saltspoon und tea cup sind selten. Messlöffel bzw. Markierungen der entsprechenden Größen sind geläufig, werden aber mit Bruchteilen eines anderen Maßes bezeichnet. Daneben gibt es in Messbechern meist Markierungen für quarter, third und half cup.

Englische Kocheinheiten
EinheitDeutschAbk.Größe (UK)Größe (US)Liter (UK)Liter (US)
saltspoonSalzlöffelssp.14 teaspoon1,11 ml0,0011098 l1,23 ml0,001232230399 l
teaspoonTeelöffeltsp.14 tablespoon13 tablespoon4,44 ml0,004439 l4,93 ml0,004928921595 l
dessertspoon dsp.2 teaspoon8,88 ml0,008 879 l9,86 ml0,009857843190 l
tablespoonEsslöffeltbsp.116 cup1,78 cl0,017758 l1,48 cl0,0147867647825 l
tea cupTeetassetc.13 pint34 cup1,89 dl0,18942 l1,77 dl0,177441177 l
cupTassec., cu.12 pint = 10 ounce12 pint = 8 ounce2,84 dl0,28413 l2,37 dl0,2365882365 l

Flaschen

Seit 1979 basieren die Mengenangaben für (Schaum-)Weinflaschen in den USA auf dreiviertel Liter statt auf einer fünftel Gallone, was einer nominellen Reduktion um etwa 1 % entsprach. Allerdings wurden gleichzeitig die größeren Flaschen stärker verändert und schrumpften um rund 25 %, lediglich Schalmanasar nur um rund 15 %.

Amerikanische (Schaum-)Weinflaschen
NameDeutschGrößeLiter
bis 1979
Liter
seit 1979
gallonfifth¾L
glassGlas4 ounce00,118 
split1,6 glass00,18900,18750,0500,25
tenthZehntel(gallone)2 split00,37900,3750,100,5
fifth, bottleFünftel(gallone), Flasche00,75700,750,201
magnumMagnum01,8901,50,502,502
jeroboamJerobeam2 magnum03,790310504
rehoboamRehabeam3 magnum05,6804,51,507,506
methuselahMethusalem4 magnum07,570621008
shalmanazarSchalmanasar10,60931412
balthazarBalthasar8 magnum15,11242016
nebuchadnezzarNebukadnezar10 magnum18,91552520

Sonstige Volumeneinheiten

Sonstige, seltene, alte und spezielle Maße
EinheitDeutschAbk.GrößeMetrische GrößeAnmerkung
oil barrel 1Erdölbarrelbbl42 US gallons= 158,987294928 lUSA ab ca. 1870
perch 2Schachtrute1 perch (1612 ft.) × 112 ft2 = 2434 ft3≈ 0,70 m3
freight ton40 ft3≈ 1,13 m3
load50 ft3≈ 1,42 m3
register tonRegistertonneRT100 ft3≈ 2,83 m3historisch, Ladekapazität Schiff
acre-inch 31 ac. × 1 in. = 3.630 ft3≈ 102,79 m3USA Wassermenge
acre-foot 31 ac. × 1 ft. = 43.560 ft3≈ 1.233,48 m3USA Wassermenge
1 Vom barrel gibt es diverse Varianten für Flüssigkeiten und Schüttgüter, bspw. das cranberry barrel mit ca. 95,5 l. Ein Teil davon ist in den USA oder einzelnen US-Staaten eine gesetzliche Einheit.
2 Ein perch ist nicht nur ein Längenmaß, sondern auch ein mittlerweile ungebräuchliches Volumenmaß für Mauerwerk (Steinmauer, Ziegelmauer) und Steinbruchware. Vom Volumenmaß perch gibt es diverse regionale Varianten von grob 13 cu.ft. bis etwa 25 cu.ft. In einigen Staaten der USA war das perch als Volumenmaß für Mauerwerk gesetzlich definiert.[11]
3 Acre-foot und acre-inch sind in den Vereinigten Staaten Volumeneinheiten für große Wassermengen, beispielsweise beim kommunalen Wasserverbrauch oder bei landwirtschaftlicher Bewässerung.

Gewichtseinheiten

Verhältnisse der angloamerikanischen Gewichtsmaße zueinander

Die Grundeinheit des ursprünglich (ungefähr 15. Jahrhundert) aus Frankreich stammenden Gewichtsystems ist das Avoirdupois-Pfund zu 7000 grains, das seit dem 1. Juli 1959 einheitlich auf exakt 453,59237 g des metrischen Systems festgelegt ist. Von 1853 bis 1959 war dieses Pfund in Großbritannien durch ein Gewichtsstück von ca. 453,592338 g definiert, während es in den USA mit der Mendenhall Order bereits ab 1893 im metrischen System definiert war: Hiernach hatte das Avoirdupois-Pfund exakt 453,5924277 g.[12]

Im Münz- und Edelmetallwesen wird das Troy-System mit einem Pfund verwendet, das 5760 statt 7000 grains schwer ist, und bis ins 19. Jahrhundert (UK Medical Act von 1858) ein Apothekersystem, das ebenfalls das leichtere pound (Troy) zu 12 ounces, aber scruple und dram statt pennyweight benutzte.

Normalerweise ergibt sich das verwendete System aus dem Kontext; im Zweifelsfall ist es das Avoirdupois-System, in den USA kurz und im Vereinigten Königreich lang. Zur Unterscheidung werden ggf. short bzw. long (selten auch net und gross) vor und – häufig abgekürzt – (Avoirdupois), (Troy) bzw. (apothecaries) hinter die Einheit gestellt.

Die Einheiten stone und hundredweight wurden im britischen Handel schon Jahrzehnte vor Einführung des metrischen Systems abgeschafft; Briten und Iren geben ihr Körpergewicht dennoch oft in stone und pound sowie ihre Größe in foot und inch an. Die langen (long) Einheiten resultieren aus der späteren Einführung des stone zu 14 pound in Großbritannien und waren dort gebräuchlicher als in den Kolonien. Nach anderen Quellen sind die short-Einheiten das Resultat einer teilweise erfolgten Dezimalisierung des Systems im Nordamerika des 18. Jahrhunderts, nach Vorbild diverser Zentner (centner) und Quintale zu 100 Pfund auf dem europäischen Festland.

Das slug ist als konsistente Masseneinheit zu Fuß (ft) und pound-force (lbf) in einem der englischen Ingenieurssysteme konstruiert: Eine Masse von 1 slug erfährt durch die Kraft 1 lbf eine Beschleunigung von 1 ft/s², wobei der Wert der Erdbeschleunigung nicht normiert ist, vgl. 1 hyl = 9,80665 kg für die Technische Masseneinheit.

Englische Gewichte
EinheitDeutschAbk.GrößeGrainGramm
grainGran, Korngr. 0.000.000164,8 mg0.000.000,06479891
Handelsgewichte, Avoirdupois
dramDrachmedr.116 ounce0.000.0027,343751,77 g0.000.001,7718451953125
ounce, ugs. lidUnzeoz.116 pound0.000.0437,52,83 dag0.000.028,349523125
poundPfundlb., pd., #, lbm.7000 grain0.0007.0004,54 hg0.000.453,59237
short Avoirdupois
quarterViertelzentner14 hundredweight0.0175.00011,3 kg0.011.339,80925
hundredweight, centalZentnercwt.100 pound0.0700.00045,4 kg0.045.359,237
tonTonneT., to., t.20 hundredweight14.000.0000,907 t0.907.184,74
long Avoirdupois
stoneSteinst.14 pound0.0098.0006,35 kg0.006.350,29318
quarterViertelzentnerqu., qr. l.2 stone0.0196.00012,7 kg0.012.700,58636
hundredweightZentnercwt.4 quarter0.0784.00050,8 kg0.050.802,34544
tonTonneT., to., t.20 hundredweight15.680.0001,02 t1.016.046,9088
Münzgewichte, Troy
pennyweightPfenniggewichtdwt.24 grain0.000.00241,56 g0.000.001,55517384
ounceFeinunzeoz., tr.oz., oz.t.20 pennyweight0.000.04803,11 dag0.000.031,1034768
poundTroy-Pfundlb., tr.lb., lb.t.12 ounce0.0005.7603,73 hg0.000.373,2417216
Apothekergewichte, apothecaries, bis 1858
scrupleScrupels., s.ap., ℈20 grain0.000.00201,30 g0.000.001,2959782
dramDrachme, Quentchendr., dr.ap., ap.dr., ʒ3 scruple0.000.00603,89 g0.000.003,8879346
ounceFeinunzeoz., oz.ap., ap.oz., ℥8 dram = 1 troy ounce0.000.04803,11 dag0.000.031,1034768
poundTroy-Pfundlb., lb.ap., ap.lb.12 ounce = 1 troy pound0.0005.7603,73 hg0.000.373,2417216
Ingenieurtechnik
slug1 lbF·s2/ft32,174048 lb0.0225.218,33614,6 kg0.014.593,9029372

Wolle

Für Schaf- und Baumwolle waren in Großbritannien bis ins 19. Jahrhundert eigene Gewichtsmaße gebräuchlich. Nur hundredweight und stone gibt es auch im normalen, »langen« englischen Gewichtssystem (s. o.).

Wollgewichte
EinheitDeutschAbk.GrößePoundGramm
clove, nail  7 pound00073,18 kg0.003.175,146590
stone st.2 clove00146,35 kg0.006.350,293180
tod  2 stone002812,7 kg0.012.700,586360
hundredweightZentnercwt.4 tod = 8 stone011250,8 kg0.050.802,345440
wey, weight158 hundredweight = 13 stone018282,6 kg0.082.553,811340
sackSack2 wey0364165 kg0.165.107,622680
last, loadLast12 sack43681,98 t1.981.291,472160

Getreide

Die Einheit bushel als Maß für die Bestimmung einer Getreidemenge war ursprünglich ein reines Volumenmaß. Seit dem 19. Jahrhundert ist diese Einheit ein äquivalentes Massemaß. Bezugspunkt für ein „bushel“ ist – nach Getreideart unterschiedlich – ein bestimmtes Gewicht, das bei einer Messbezugsfeuchte festgestellt wird und dann als „standard weight/bu“ bezeichnet wird. Je nach Feuchtigkeitsgehalt ist daher das Gewicht eines „bushel“ Getreide unterschiedlich hoch.

Amerikanische Getreidemaße
EinheitDeutschAbk.Größe (und Feuchte)Kilogramm (und Feuchte)
bushel (corn)Scheffel (Mais)bu56 pounds at 15,5 %25,401172720 kg bei 15,5 %
bushel (rye)Scheffel (Roggen)bu56 pounds at 14,0 %25,401172720 kg bei 14,0 %
bushel (wheat)Scheffel (Weizen)bu60 pounds at 13,5 %27,215542200 kg bei 13,5 %
bushel (soybean)Scheffel (Sojabohnen)bu60 pounds at 13,0 %27,215542200 kg bei 13,0 %

Zeit

Die einzige spezifisch englische Zeiteinheit, die heutzutage in Großbritannien oft (aber in den USA selten) anzutreffen ist, ist fortnight (aus »fourteen nights«), zum Beispiel bei zweiwöchentlichen Fernsehprogrammen. Zudem wird der Begriff fortnight oft in Australien verwendet, da dort üblicherweise auch das Gehalt und die Rente vierzehntäglich ausgezahlt werden.

Die anderen englischen Zeitmaße stammen überwiegend aus der Seefahrt.

Englische Zeiteinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößeSekunden
ounce(Unze) 112 moment 7,5 s
moment(Moment) 140 h1,5 min90 s
bell(Glocke) 18 watch30 min1800 s
watch(Wache) 4 h240 min14.400 s
sennight1 Woche7 Tage604.800 s
fortnight2 Wochen14 Tage1.209.600 s

Temperatur

Thermometer CF-de.svg

Traditionell ist im englischen Sprachraum die Temperaturskala von Fahrenheit verbreiteter als die von Celsius. Sie unterscheiden sich im Startpunkt

0 °C entspricht 32 °F entspricht 273,15 K,
0 °F entspricht −1779 °C ≈ − 17,78 °C entspricht 255,37 K.

und in der Größe eines Grads (Temperaturdifferenz), die allerdings in einer einfachen linearen Beziehung zueinander stehen:

Ein Temperaturunterschied von 1 °F entspricht 59 °C oder 59 K.

Die Umrechnungen einer Temperatur von Fahrenheit in Celsius und zurück lauten also:

t °C entsprechen (95 t + 32) °F.
t °F entsprechen 59 (t − 32) °C.

Analog zur Kelvin-Skala wird in der Wissenschaft dementsprechend auch die Rankine-Skala benutzt.

Abgeleitete Einheiten

Geschwindigkeit

Englische Geschwindigkeitseinheiten
EinheitDeutschAbk.Größekm/hm/s
KnotKnotenkn, NM/h1 sm ÷ 1 h1,852 km/h0,5144444 m/s
Admiralty knotKnoten (Admiralty)kn, NMadm/h1 smadm ÷ 1 h1,853184 km/h0,514773 m/s
Mile per hourMeilen pro Stundemph, mi/h1 mi ÷ 1 h1,609344 km/h0,447040 m/s
Foot per secondFuß pro Sekundefps, ft/s1 ft ÷ 1 s1,097280 km/h0,304800 m/s

Mit der internationalen Seemeile sinkt ein Knoten lediglich um 1,184 m/h oder 0,329 mm/s.

Kraft

Krafteinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößeNewton
pound-forcePfundlbf, lbF1 pound · gN = 196 133 ÷ 6096 lb·ft/s24,45 N4,448221615260500 kg·m/s2
poundal pdl1 lb·ft/s21,38 dN0,138254954376 kg·m/s2

Umgangssprachlich fällt die Unterscheidung zwischen pound und pound-force (wie Kilogramm zu Kilopond) häufig unter den Tisch, auch ist die Definition nicht offiziell. Daneben wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein technisches Pfund-Fuß-Sekunde-System eingeführt, in dem pound die Krafteinheit ist und die Masseeinheit slug heißt. Das poundal gibt es mindestens seit 1879.

Druck

Druckeinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößePascal
Pound-force per square inchPSIpsi, lbF/in21 pound-force/inch26,89 kPa6894,757293168370 kg/ms2
Pound-force per square footlbF/ft21 pound-force/foot247,9 Pa47,880258980336 kg/ms2
Poundal per square footpdl/ft21 poundal/foot21,49 Pa1,488163943570 kg/ms2
Torr, mmHgTorr, Millimeter QuecksilbersäulemmHg, mmHg1760 atm = 101.325/760 Pa1,33 hPa133,322368 kg/ms2
Inch mercuryZoll QuecksilbersäuleinHg, inHg25,4 mmHg3,39 kPa3386,388157894730 kg/ms2

Energie

Energieeinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößeJoule
calorie (15 °C)Kaloriecal, cal151 g H2O @ 1 atm, 14,5→15,5 °C4,186 J4,185 5 kg·m2/s2
Calorie (15 °C)KilokalorieC, kcal1000 calorie4,186 kJ4185,5 kg·m2/s2
British thermal unit Btu, BTU1 pound H2O, 63→64 °F ~= 778 ft·lbF1,055 kJ 
therm  100.000 Btu105,5 MJ 
quad  10.000.000.000 therm1,055 EJ 

Neben der 15-Grad-Kalorie gibt es noch einige weitere, siehe dazu Kalorie. Das quad bedeutet quadrillion BTU, wobei die amerikanische Quadrillion gemeint ist, also 1015 BTU.

Leistung

Leistungseinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößeWatt
Manpower(Mannstärke)110 horsepower7,46 daW74,569987158227 kg·m2/s3
HorsepowerPferdestärkehp, BHP550 lbF·ft/s = 550 · 196 133 ÷ 6096 lb·ft2/s37,46 hW745,699871582270 kg·m2/s3

Die deutsche Pferdestärke ist als 75 kp·m/s definiert und mit 735,49875 Watt etwas kleiner als die britische horse power; sie wird manchmal als metric horsepower, also als metrische Pferdestärke, bezeichnet.

Drehmoment

EinheitDeutschAbk.GrößeNewtonmeter
Foot-poundPfundfußlb-ft, lbF·ft1 lbF · 1 ft1,36 N·m1,355817948331400 4 kg·m2/s2
Inch-poundlb-in, lbF·in1 lbF · 1 in = 112 lb-ft1,13 dN·m0,1129848290276167 kg·m2/s2
Inch-ounceoz-in, ozF·in1 ozF · 1 in = 1192 lb-ft7,06 mN·m0,007061551814226 kg·m2/s2

Kraftstoffverbrauch

Streckenbezogener Kraftstoffverbrauch: Bei Fahrzeugen wird im metrischen Maßsystem die Kraftstoffmenge (in Liter) angegeben, die pro 100 km Streckenlänge verbraucht wird. Im angloamerikanischen Maßsystem wird der umgekehrte Bezug hergestellt. Hier wird die Streckenlänge (in Meilen) angegeben, die mit einer Gallone Kraftstoff zurückgelegt werden kann, also die Kraftstoffeffizienz. Da die Gallone in der Variante U.S. Customary Units kleiner ist als in der Variante Imperial Units (UK), gibt es hier ebenfalls zwei verschieden große Einheiten.

Amerikanische (US) und Britische (UK) Kraftstoffverbrauchseinheiten
EinheitDeutschAbk.GrößeUmrechnungsfaktor mpg (US)Umrechnungsfaktor mpg (UK)
Miles per gallonMeilen pro Gallonempg, MPG, mi/gal1 mile/gallon235,2145833 mpg (US)l/100 km282,4809363 mpg (UK)l/100 km
Genauigkeit der Umrechnung: 1 Stelle nach dem Komma:235 mpg (US)l/100 km282 mpg (UK)l/100 km
rote Kurve: Imperial gallon (UK), blaue Kurve: Liquid gallon (US)

Weil die metrische Verbrauchsangabe in Litern pro 100 Kilometern – d. h. als SI-Einheit ohne numerische Faktoren: cl/km oder dal/Mm – reziprok zur angloamerikanischen Effizienzangabe in Meilen pro Gallone (mpg, MPG, mi/gal) erfolgt, muss für die Umrechnung in die jeweilige Zieleinheit der Umrechnungsfaktor durch die Ausgangseinheit dividiert werden. Folgende Beispiele sollen das erläutern:

  • 5,3l100 km → mpg (US): 2355,3l100 km = 44,3 mpg (US)
  • 25 mpg (US) → l100 km: 23525 mpg (US) = 9,4l100 km

Nachdem in Großbritannien die Tankstellen auf Liter umgestellt wurden, Entfernungen aber weiter in Meilen angegeben werden, taucht dort auch die Angabe von Meilen pro Liter (mi/l) auf. In Kanada sind sowohl l100 km als auch mpg (UK) möglich. Selten wird dort auch die Einheit Kilometer pro Liter verwendet, insbesondere in den NWT. Generell gilt, dass die Verbrauchsangaben weltweit nach unterschiedlichen Standards ermittelt werden und somit eine Umrechnung nur eine begrenzte Aussagekraft hat (siehe auch Kraftstoffverbrauch).

Beleuchtungsstärke

In den USA wird auf Konsumenten-, Produktions- und Handelsebene bis zur Ingenieursebene die Beleuchtungsstärke nach dem United States customary units-System mit der Einheit Foot-candle (Lumen pro Quadratfuß) angegeben. Die Einheit wird in Arbeitsschutzvorgaben für die Ausleuchtung von Arbeitsplätzen, Wegen und Räumen genutzt, wie auch für die Beleuchtung von Straßen, Plätzen und öffentlichen Räumen. Aber auch im Bereich Fotografie und bei der Spezifikation von Fotosensoren ist sie vorherrschend. Auf der international kooperierenden Wissenschaftsebene wird hingegen vorwiegend mit der SI-Einheit Lux gearbeitet.

Amerikanische (US) Einheit für Beleuchtungsstärke
EinheitAbk.DefinitionMetrische Größe
Foot-candlefc, ftc, ft-c1 fc = 1 lm/ft210,76391 lx = 10,76391 lm/m2

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Ronald Edward Zupko: Revolution in measurement: Western European weights and measures since the age of science. American Philosophical Society, 1990, ISBN 978-0-87169-186-6, S. 261 (Abgerufen am 13. Oktober 2012).
  2. www.gov.uk
  3. sueddeutsche.de: Jubel bei den Brexiteers: Unze statt Gramm
  4. Weights and Measures Act of 1976 (UK) Seite 13: Aufzählung der gültigen englischen Längenmaße.
  5. USA: Federal Register, Vol. 24, No. 128, p. 5327, July 1, 1959, Seite 5348: Refinement of Values for the Yard and the Pound (Survey Measurement – International Yard)
  6. Alanna Mitchell: America Has Two Feet. It’s About to Lose One of Them. (en) In: New York Times. 18. August 2020. Abgerufen am 19. August 2020.
  7. Federal Register (of the United States Government) vom 17. Oktober 2019: Deprecation of the United States (U.S.) Survey Foot
  8. Mansfield Merriman: Handbook for surveyors. New York 1918, Seite 10: a large part of land records in the United States is based on the chain.
  9. Weights and Measures Act of 1985 (UK) Seite 76: Definition der englischen Gallone.
  10. Weights and Measures Act of 1976 (UK) Seite 14: Aufzählung der gültigen englischen Hohlmaße.
  11. Federal and state laws relating to weights and measures, USA 1926, z. B. S. 124, Hrsg.: NIST
  12. pound avoirdupois. Abgerufen am 7. März 2017.

Weblinks

Commons: Angloamerikanisches Maßsystem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Allgemeines

Speziellere Details

Auf dieser Seite verwendete Medien

English Length Units Graph.svg
Autor/Urheber: 42CrMo4, Christoph Päper, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Diagramm englischer Längeneinheit und ihrer ganzzahligen Beziehungen zueinander
Chart MPG to L-100km v2009-10-08.svg
Autor/Urheber: Trounce, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Konvertierung MPG zu L/100KM

Rot: Imperial gallon (UK)

Blau: Liquid gallon (US)
Menschenbezogene Einheiten.png
Autor/Urheber:

Crissov

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

englische auf den menschlichen Körper bezogene Maßeinheiten

Angloamerikanisches Maßsystem

Thermometer CF-de.svg
Autor/Urheber: Mrmw, Lizenz: CC0
Thermometer with Celsius-Skala (links) and Fahrenheit-Skala (rechts)
English mass units graph.svg
Graph showing the relations of classic English units of mass (weight)
MeasuringSpoons.jpg
Measuring Spoons