Andrea Giordana

Andrea Giordana (* 27. März 1946 in Rom) ist ein italienischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben

Giordana stammt aus einer Künstlerfamilie. Er ist der Sohn von Marina Berti und Claudio Gora, welche ebenfalls beide beim Film und Theater tätig waren. In Deutschland wurde Giordana vor allem mit dem Film Django – Die Totengräber warten schon bekannt. Neben seiner Film- und Fernsehtätigkeit (wo er 1966 in einer Der Graf von Monte Christo-Adaption einen großen Erfolg feierte), wirkte Giordana als Bühnendarsteller sowie gelegentlich auch als Sänger; 1983 moderierte er das Sanremo-Festival. Ein Pseudonym Giordanas lautet Chip Corman, ein anderes Burt Nelson.

Bis weit ins neue Jahrtausend hinein trat er in Fernsehserien und Filmen auf.[1]

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kurzbiografie und Interview (italienisch)