Altenboitzen

Altenboitzen
Stadt Walsrode
Koordinaten: 52° 49′ 1″ N, 9° 30′ 55″ O
Höhe: 31 m ü. NN
Fläche:6,8 km²
Einwohner:350
Bevölkerungsdichte:51 Einwohner/km²
Eingemeindung:1. März 1974
Postleitzahl:29664
Vorwahl:05166
Altenboitzen (Niedersachsen)
Altenboitzen

Lage von Altenboitzen in Niedersachsen

Altenboitzen ist ein Stadtteil von Walsrode im Landkreis Heidekreis, Niedersachsen.

Geografie

Das Dorf liegt südwestlich des Hauptortes in der Lüneburger Heide. Durch Altenboitzen fließt der Jordanbach, der weiter südwestlich in die Böhme mündet.

In Altenboitzen gibt es keine Straßenbezeichnungen, sondern nur Hausnummern, nach denen sich Einwohner, Postboten, Lieferanten und Besucher orientieren müssen.

Geschichte

Am 1. März 1974 wurde Altenboitzen in die Stadt Walsrode eingegliedert.[1]

Politik

Ortsvorsteher ist Stephan Rengstorf.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Altenboitzen wurde im Jahre 2001 im Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft eines der schönsten Dörfer in Niedersachsen. Der Ort liegt an der Bahnstrecke Verden (Aller)–Walsrode Nord der Verden-Walsroder Eisenbahn, die seit 1910 besteht. Sie wurde bis zur Stilllegung zwischen Bomlitz und Altenboitzen auch Jordan-Bomlitz-Bahn genannt. Seit 2012 hat die Bahnstrecke Hollige West – Böhme einen neuen Eigentümer und wurde auf 600 mm Spurweite umgespurt. Auf der Strecke fahren seither Schmalspurdraisinen gemeinsam mit einem Kleinbahnzug, der von Diesel- und fallweise Dampfloks gezogen wird. Von Mai bis 3. Oktober werden täglich Draisinenfahrten für die Gäste durchgeführt.

siehe auch Liste der Baudenkmale in Walsrode (Außenbezirke)#Altenboitzen

Einzelnachweise

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 225.

Weblinks

Auf dieser Seite verwendete Medien