Achinesische Sprache

Achinesisch (Bahsa Basa Acèh)
Linguistische
Klassifikation

Austronesisch

Sprachcodes
ISO 639-2

ace

ISO 639-3

ace

Verbreitungsgebiet von Achinesisch

Die achinesische Sprache (auch Acehnesisch und Achehnesisch) oder Aceh-Sprache (auch Atjeh) ist eine malayo-polynesische Sprache, die vom Volk der Achinesen als Muttersprache in Aceh auf Sumatra in Indonesien gesprochen wird.

Diese Sprache wird auch in Malaysia von achinesischen Abkömmlingen im Distrikt Yan des Bundesstaates Kedah gesprochen.

Klassifikation

Achinesisch gehört zur Gruppe der malayo-polynesischen Sprachen innerhalb der Sprachfamilie der austronesischen Sprachen.

Die engsten Verwandten des Achinesischen sind daher Cham, die Sprachgruppe der malaiischen Sprachen, Minangkabauisch, Gayo und die Gruppe der Batak-Sprachen.

Schriftsystem

Ursprünglich hatte das Achinesische keine eigene Schrift. Nach der Islamisierung und Arabisierung Acehs wurde die arabische Schrift, das Jawoë oder Jawi in malaiisch genannt wird, eingeführt. Die Schrift wird heutzutage vor allem zu religiösen Zwecken verwendet und erfährt seit der islamischen Wiedergeburt zunehmend Verwendung im Gegensatz zur lateinischen Schrift, die von den niederländischen Kolonisten in Niederländisch-Indien eingeführt wurde. Achinesisch wird heutzutage auch mit dem lateinischen Alphabet geschrieben, mit einigen zusätzlichen Buchstaben: é, è, ë, ö und ô.[1]

Dialekte

Es gibt mindestens 10 Dialekte in der achinesischen Sprache. Die Dialekte sind Pasè, Peusangan, Matang, Pidië, Buëng, Banda, Daya, Meulabôh, Seunagan und Tunong.[2]

Unter den 10 Dialekten sind die im Vergleich zu den anderen Varietäten unterschiedlichsten Dialekte Buëng, Banda, und die Daya-Dialekte, speziell die Daya-Varietät. Diese Sprachen werden je nach kultureller Überzeugung auch als eigene Sprachen angesehen.

Sprachbeispiel

Sprachbeispiel für Achinesisch, WIKITONGUES Projekt

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 1:

„Bandum ureuëng lahé deungon meurdéhka, dan deungon martabat dan hak njang saban. Ngon akai geuseumiké, ngon haté geumeurasa, bandum geutanjoë lagèë sjèëdara. Hak dan keumuliaan. “

(Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.)

Bibliografie

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bahasa Aceh in Worldpress
  2. Sulaiman, B. 1981. Kedudukan dan Fungsi Bahasa Aceh di Aceh. Jakarta: Pusat Pembinaan dan Pengembangan Bahasa

Auf dieser Seite verwendete Medien

IndonesiaAceh.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
WIKITONGUES- T.A., Iqbal, and Kalam speaking Acehnese.webm
Autor/Urheber: Wikitongues, Lizenz: CC BY-SA 4.0
This video was recorded by Nabil Berri and depicts an Acehnese-language conversation between Iqbal Hafidh, who sat off camera, M. Kalam Daud, and T.A. Sakti, an academic specializing in Acehnese language and culture. Acehnese is spoken by at least three million people, primarily in Aceh, the northermost Indonesian province on the island of Sumatra. Acehnese speakers have historically used the Arabic alphabet to write their language, but have shifted to Latin over the past century. An Austronesian language, Acehnese shares roots with languages across the Pacific and Indian Oceans, from Hawaiian to Malagasy. There are at least ten regional varieties of the language ("dialects"), but since a comprehensive study has not been conducted, there are likely more. Help us caption & translate this video! https://amara.org/v/nqnT/