8. Juli

Der 8. Juli ist der 189. Tag des gregorianischen Kalenders (der 190. in Schaltjahren), somit bleiben 176 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juni · Juli · August
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1415: Ludwig der Gebartete
1497: Vasco da Gama
1709: Schlacht bei Poltawa
1776: Liberty Bell
1853: Die Flotte Perrys
1859: Karl XV.
(c) Bundesarchiv, Bild 175-05845 / CC-BY-SA 3.0
1948: Teilnehmer der Rittersturz-Konferenz
  • 1948: Auf dem Aussichtspunkt Rittersturz in Koblenz beginnt die Rittersturz-Konferenz der elf westdeutschen Ministerpräsidenten. Thema der bis zum 10. Juli dauernden Konferenz sind die Frankfurter Dokumente, die am 1. Juli 1948 von den Westmächten an die Westdeutschen überreicht worden sind und Bedingungen für eine westdeutsche Staatsgründung stellen.
  • 1952: In München werden für Fußgänger die ersten Zebrastreifen in Deutschland angelegt.
  • 1966: Ndizeye setzt seinen Vater, König Mwami Mwambutsa II. in dessen Abwesenheit ab und besteigt als König Ntare V. Ndizeye selbst den Thron Burundis.
  • 1973: Mariano Rumor wird neuer Regierungschef Italiens.
1974: Rudolf Kirch­schläger

Wirtschaft

1889: Erst­aus­gabe des Wall Street Journals

Wissenschaft und Technik

1923: Expe­ditions­mit­glieder vor der Junkers­maschine
  • 1923: Auf der Junkers-Spitzbergen-Expedition überfliegen Arthur Neumann und Walter Mittelholzer mit der Junkers F 13 Eisvogel erstmals den 80. Breitengrad.
  • 1928: Das Luftschiff LZ 127 wird auf den Namen Graf Zeppelin getauft.
  • 2003: Rund 50 Stunden nach der am 6. Juli begonnenen weltweit ersten Trennung erwachsener Siamesischer Zwillinge sterben die 29 Jahre alten Schwestern Ladan und Laleh Bijani kurz nacheinander an den Folgen des Eingriffs.
  • 2011: Mit der Raumfähre Atlantis startet zum letzten Mal ein Space Shuttle ins All.

Kultur

1899: Heinrich-Heine-Denkmal

Gesellschaft

Religion

1579: Eine frühe Ikone des Typs der Gottesmutter von Kasan

Katastrophen

  • 1927: In der Nacht zum 9. Juli kommt es auf Grund schwerer Regenfälle im Osterzgebirge in Sachsen zu Überflutungen, die rund 160 Menschen das Leben kosten.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1912: Hannes Kolehmainen
1995: Steffi Graf

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Don Carlos (* 1545)
  • 1545: Don Carlos, spanischer Kronprinz
  • 1553: Philipp Jakob Schröter, deutscher Mediziner
  • 1593: Artemisia Gentileschi, italienische Malerin des Barock
  • 1621: Jean de La Fontaine, französischer Schriftsteller und Dichter
  • 1621: Leonora Christina Ulfeldt, Tochter des dänischen Königs Christian IV. und Schriftstellerin
  • 1628: Abraham Wild, Schweizer evangelischer Geistlicher
  • 1632: David Wyss, Schweizer evangelischer Theologe und Hochschullehrer
  • 1636: Georg Green, deutscher lutherischer Theologe, Poet und Historiker
Johann Georg Ebeling (* 1637)

19. Jahrhundert

1801–1850

Johanna Kinkel (* 1810)

1851–1900

Käthe Kollwitz (* 1867)
  • 1867: Käthe Kollwitz, deutsche Grafikerin, Bildhauerin und Malerin
  • 1869: Hubert Flohr, deutscher Pianist, Musikpädagoge und -direktor
  • 1871: Walter Breisky, österreichischer Beamter, Bundesminister
  • 1871: Clement Harris, britischer Pianist und Komponist
  • 1872: Heinrich Strieffler, deutscher Maler
  • 1872: Sasaki Nobutsuna, japanischer Schriftsteller
  • 1873: Witold Maliszewski, polnischer Komponist
  • 1875: Archibald Reiss, deutscher Chemiker, Kriminalist und Hochschullehrer
  • 1876: Leo von Jena, deutscher Militär, General der SS und Waffen-SS
  • 1878: Edgar Dacqué, deutscher Paläontologe und Theosoph
  • 1878: Guy Andrews Ham, US-amerikanischer Politiker
  • 1882: John Anderson, 1. Viscount Waverley, britischer Politiker
  • 1884: Willi Trinne, deutscher Lokalpolitiker
(c) Bundesarchiv, Bild 183-27348-0008 / CC-BY-SA 3.0
Ernst Bloch (* 1885)
  • 1885: Ernst Bloch, deutscher marxistischer Philosoph
  • 1888: Timothy Carroll, irischer Leichtathlet
  • 1889: Wilhelm Roelen, deutscher Bergbaufachmann und Unternehmer
  • 1890: Hanns Johst, deutscher Schriftsteller, Dramatiker und SS-General, Präsident der Reichsschrifttumskammer
  • 1890: Walter Hasenclever, deutscher Schriftsteller des Expressionismus
  • 1892: Dean O’Banion, US-amerikanischer Gangster, Rivale von Al Capone, Gründer der North Side Gang
  • 1893: Nikola Petkow, bulgarischer Politiker
  • 1893: Fritz Perls, deutscher Psychiater und Psychotherapeut, Mitbegründer der Gestalttherapie
  • 1894: Pjotr Leonidowitsch Kapiza, sowjetischer Physiker
  • 1895: Heinrich Fischer, deutscher Politiker, MdL, Staatsminister von Hessen
  • 1895: Hubert Materlik, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und Politiker
  • 1895: Annemarie Süchting-Koenemann, deutsche Malerin, Grafikerin, Bildhauerin und Schriftstellerin
  • 1895: Igor Jewgenjewitsch Tamm, sowjetischer Physiker russlanddeutscher Herkunft, Nobelpreisträger
  • 1897: Kurt Adam, deutscher General
  • 1898: May Picqueray, französische Widerstandskämpferin und Anarchistin
  • 1900: George Antheil, US-amerikanischer Komponist und Pianist

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Ömer Lütfi Akadlı, türkischer Jurist
  • 1902: Hans Theodor David, deutsch-amerikanischer Musikwissenschaftler
(c) Konrad Jacobs, Erlangen, CC BY-SA 2.0 de
Henri Cartan (* 1904)
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-047-20 / CC-BY-SA 3.0
Walter Scheel (* 1919)
  • 1919: Walter Scheel, deutscher Politiker, 4. Bundespräsident
  • 1921: Arturo Gatica, chilenischer Sänger
  • 1921: John Money, neuseeländischer Psychologe und Sexualforscher
  • 1923: Didier Anzieu, französischer Psychoanalytiker
  • 1924: Johnnie Johnson, US-amerikanischer Musiker, Komponist und Pianist
  • 1924: Anton Schwarzkopf, deutscher Konstrukteur von Rummelplatz-Attraktionen und Achterbahnen
  • 1925: Nicholas Brathwaite, Premierminister von Grenada
  • 1925: Marco Cé, emeritierter Patriarch von Venedig und Kardinal

1926–1950

  • 1926: David Malet Armstrong, australischer Philosoph
  • 1926: Elisabeth Kübler-Ross, schweizerisch-US-amerikanische Medizinerin
  • 1927: Richard Tomita, US-amerikanischer Gewichtheber
  • 1928: Rafael Hechanova, philippinischer Basketballspieler
  • 1930: Walter Aue, deutscher Schriftsteller
  • 1930: Earl Van Dyke, US-amerikanischer Multi-Instrumentalist
Jürgen Böttcher (* 1931)
  • 1931: Jürgen Böttcher, deutscher Maler und Regisseur
  • 1934: Marty Feldman, britisch-US-amerikanischer Komiker
  • 1934: Walter Tilgner, deutscher Biologe, Naturfotograf und Tontechniker
  • 1935: John David Crow, US-amerikanischer Footballspieler
  • 1935: Steve Lawrence, US-amerikanischer Sänger und Schauspieler
  • 1938: Siegfried Hornung, deutscher Politiker
  • 1938: Felice Salis, italienischer Hockeyspieler und Olympiateilnehmer
  • 1940: Peter Danckert, deutscher Politiker, MdB
  • 1943: Joe Kučera, tschechischer Saxophonist und Jazz-Flötist
  • 1944: Wolfgang Fürniß, deutscher Politiker
Micheline Calmy-Rey (* 1945)

1951–1975

1951: Anjelica Huston
Kevin Bacon (* 1958)
  • 1958: Kevin Bacon, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1958: Wolfgang Schädler, liechtensteinischer Rennrodler
  • 1959: Robert Knepper, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1959: Víctor Rasgado, mexikanischer Komponist
  • 1960: Ekkehard Appl, deutscher Jurist
  • 1960: Sabine Bothe, deutsche Handballtorhüterin
  • 1961: Andrew Fletcher, britischer Musiker
  • 1961: Toby Keith, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1962: Christiane Brinkmann, deutsche Leichtathletin
  • 1962: Johan Gielis, belgischer Ingenieur und Wissenschaftler, Mathematiker und Unternehmer
Linda de Mol (* 1964)
  • 1964: Linda de Mol, niederländische Showmasterin
  • 1965: John Shackley, britischer Schauspieler
  • 1965: Ingvil Smines Tybring-Gjedde, norwegische Politikerin
  • 1966: Simon Licht, deutscher Schauspieler
  • 1967: Marcus Chong, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1969: Lisa Arce, US-amerikanische Beachvolleyballspielerin
  • 1969: François-Xavier Houlet, französischer Handballspieler
  • 1970: Christof Arnold, deutscher Schauspieler
  • 1970: Beck, US-amerikanischer Musiker, Gitarrist und Sänger
  • 1971: Amanda Peterson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1971: Marcel van Ackeren, deutscher Philosoph und Philosophiehistoriker
  • 1973: Peter Richter, deutscher Publizist
  • 1973: Anna Schäfer, deutsche Schauspielerin
  • 1974: Elvir Baljić, bosnischer Fußballspieler
  • 1974: Ulrich Kaufmann, österreichischer Filmemacher, Video- und Installationskünstler
  • 1975: Nathalie Appéré, französische Politikerin
  • 1975: Régis Laconi, französischer Motorradrennfahrer

1976–2000

Milo Ventimiglia (* 1977)
Mouna Chebbah (* 1982)
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Kevin Trapp (* 1990)

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

Anno von Sangerhausen († 1273)

17./18. Jahrhundert

Leonora Galigaï († 1617)
  • 1617: Leonora Galigaï, Ziehschwester und Hofdame Maria von Medicis am toskanischen und französischen Hof
  • 1623: Gregor XV., Papst
  • 1633: Jean de Merode, kaiserlicher General im Dreißigjährigen Krieg
  • 1636: John Hepburn, schottischer Heerführer, Marschall von Frankreich
  • 1651: Charlotte des Essarts, französische Adlige und Mätresse
  • 1667: Zacharias Lund, deutscher Dichter und klassischer Philologe
  • 1676: Franz I. Rákóczi, Fürst von Siebenbürgen
  • 1681: Georg Neumark, deutscher Komponist von Kirchenliedern
  • 1684: Michele Fabris, ungarischer Bildhauer
  • 1690: Neil O’Neill, irischer katholischer Adeliger und Chieftain
Christiaan Huygens († 1695)
  • 1695: Christiaan Huygens, niederländischer Astronom, Mathematiker und Physiker
  • 1706: Leonard Plukenet, englischer Botaniker
  • 1710: Jean Donneau de Visé, französischer Schriftsteller und Publizist
  • 1721: Elihu Yale, Kaufmann walisischer Abstammung, Gouverneur der Britischen Ostindienkompanie in Madras und Förderer des nach ihm benannten Yale College
  • 1739: Carlo Colonna, Kardinal der Römischen Kirche
  • 1740: Pjotr Michailowitsch Jeropkin, russischer Architekt und Architekturtheoretiker
  • 1770: Jean-Baptiste de Durfort, Marschall von Frankreich
  • 1780: Gerhard Schøning, norwegischer Historiker
  • 1783: Johann Jakob Zeiller, österreichischer Maler
  • 1784: Torbern Olof Bergman, schwedischer Chemiker
  • 1784: Adam Wassiljewitsch Olsufjew, russischer Aufklärer, Politiker, Schriftsteller und Mäzen
  • 1796: Adam Naruszewicz, polnischer Dichter
  • 1797: François Louis de Bons, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer

19. Jahrhundert

  • 1803: Francesco Casanova, italienischer Maler
Percy Bysshe Shelley († 1822)
Franz Xaver Winterhalter († 1873)

20. Jahrhundert

1901–1950

Carel Herman Aart van der Wijck († 1914)
(c) Universitätsbibliothek Heidelberg, CC BY-SA 4.0
Friedrich Maurer († 1936)

1951–2000

  • 1951: Joseph-Jean Goulet, kanadischer Violinist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1952: Karl Jakob Hirsch, deutscher Künstler und Schriftsteller
  • 1953: Fritz Steuri, Schweizer Bergführer und Skisportler
  • 1954: August Liessens, belgisch-kanadischer Organist und Komponist
  • 1961: Julián Bautista, argentinischer Komponist
Karl Gutenberger († 1961)
  • 1961: Karl Gutenberger, deutscher Politiker, General der SS und Waffen-SS, Kriegsverbrecher
  • 1962: Gustav Gundelach, deutscher Politiker, MdL, MdB, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1967: Vivien Leigh, britische Film- und Theaterschauspielerin (Vom Winde verweht, Endstation Sehnsucht)
  • 1973: Bruno Buzek, österreichischer Architekt
  • 1974: Louis Rigal, französischer Autorennfahrer
  • 1975: Lennart Skoglund, schwedischer Fußballspieler
  • 1976: Hans Grund, deutscher Generalmajor
  • 1976: Leonardo Pedroza, venezolanischer Musiker und Orchesterleiter
  • 1977: Katherine Stinson, US-amerikanische Flugpionierin
  • 1978: Antoinette Giroux, kanadische Schauspielerin
  • 1979: Tommaso Landolfi, italienischer Schriftsteller
Shin’ichirō Tomonaga († 1979)
Kim Il-sung († 1994)
  • 1994: Kim Il-sung, nordkoreanischer Politiker, Diktator
  • 1994: Raymond Lussan, französischer Autorennfahrer
  • 1995: Günter Bialas, deutscher Komponist
  • 1995: Edmondo Fabbri, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1996: Albrecht von Bayern, Chef des Hauses Wittelsbach
  • 1997: Tony Thomas, britisch-US-amerikanischer Filmhistoriker, Fernseh- und Musikproduzent
  • 1998: Jacques Normand, kanadischer Sänger und Entertainer
  • 1999: Pete Conrad, US-amerikanischer Astronaut
  • 1999: Günter Caspar, deutscher Cheflektor des Aufbau Verlages

21. Jahrhundert

  • 2001: Ernst Baier, deutscher Eiskunstläufer
  • 2001: Christl Haas, österreichische Skirennläuferin
  • 2003: Ladan und Laleh Bijani, iranische siamesische Zwillinge
  • 2003: Lewis Coser, US-amerikanischer Soziologe
  • 2004: Chlodwig Poth, deutscher Humorist, Zeichner und Karikaturist
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065701-0028 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Peter Boenisch († 2005)
Abdul Sattar Edhi († 2016)

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 8. Juli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bundesarchiv Bild 175-05845, Koblenz, "Rittersturz-Konferenz".jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 175-05845 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Koblenz, "Rittersturz-Konferenz"

Die westdeutschen Ministerpräsidenten während ihrer Beratungen zu den "Frankfurter Dokumenten" auf dem Rittersturz bei Koblenz (8.-10. Juli 1948) v.l.n.r.: Lorenz Bock, Viktor Renner (beide Württemberg-Hohenzollern), Franz Suchan, Hermann Lüdemann, Ru

Abgebildete Personen:

  • Bock, Lorenz: Staatspräsident von Südwürttemberg-Hohenzollern, Deutschland (GND 124302181)
  • Lüdemann, Hermann Dr.: Ministerpräsident Schleswig-Holstein, Prozeß 20. Juli 1944, Deutschland
  • Kopf, Hinrich Wilhelm Dr.: Ministerpräsident von Niedersachsen, Bundesrepublik Deutschland
  • Katz, Rudolf: 1895-1961; Jurist, Justizminister von Schleswig-Holstein, Verfassungsrichter, Deutschland
Bildnis Johanna Kinkel 1840.jpg
Gemälde der Schriftstellerin und Komponistin Johanna Kinkel.
AnnovonSangerhausen.jpg
Anno von Sangerhausen (1210–1273)
Anjelica Huston Met Opera 2010 Shankbone.jpg
Autor/Urheber: David Shankbone , Lizenz: CC BY 3.0
Anjelica Huston at Metropolitan Opera's 2010-11 Season Opening Night - "Das Rheingold"
Tomonaga.jpg
Nobel prize winner Sin-Itiro Tomonaga
Bundesarchiv B 145 Bild-F065701-0028, Peter Boenisch.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065701-0028 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Peter Boenisch
Staatssekretär und Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung.
Georg-Green.jpg
Georg Green, (1636-1691) deutscher lutherischer Theologe, Poet und Historiker
Hannes Kolehmainen 1920 crop.jpg
Colombes, 1/11/20, Hannes Kolehmainen [coureur à pied].
Linda de Mol bij DWDD in 2018.jpg
Autor/Urheber: DWDD, Lizenz: CC BY 3.0
Linda de Mol, in De Wereld Draait Door, 31 Oct. 2018
BR Micheline Calmy-Rey.jpg

Micheline Calmy-Rey, Member of the Swiss Federal Council
Mãe de Deus kazan2.jpg
Mother of god of Kazan
Mouna Chebbah, 2017.jpg
Autor/Urheber: Dacoucou, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Mouna Chebbah, OGC Nice-Chambray 2017
Kevin Bacon addresses audience members after being presented the Merit Service Award.jpg
Kevin Bacon addresses audience members after being presented the Merit Service Award, along with his brother Michael Bacon, at the annual USO Gala at the Ritz Carlton in Arlington, Virginia on April 14, 2010.
Friedrich Maurer (HeidICON 28872) (cropped).jpg
(c) Universitätsbibliothek Heidelberg, CC BY-SA 4.0
Friedrich Adolf Karl Wilhelm Alexander Maurer, Anatom, 1893–1901 Professor in Heidelberg
Libertybell alone small.jpg
Liberty Bell in Philadelphia, Pennsylvania
Bundesarchiv Bild 183-27348-0008, Berlin, Ernst Bloch auf Begegnung der Geistesschaffenden.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-27348-0008 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Berlin, Ernst Bloch auf Begegnung der Geistesschaffenden

Zentralbild Quasch/Krueger 8.11.1954 "Deutsche Begegnung" der Geistesschaffenden in Berlin 1954 Mehr als 500 Teilnehmer aus verschiedensten geistigen Kreisen kamen als Vertreter verschieder religiöser und politischer Bekenntnisse in Berlin zusammen, um zu beraten, wie die Verständigung der Deutschen untereinander verstärkt werden kann. In Beratungen, die im demokratischen Sektor und in den Westsektoren Berlins stattfanden, sprachen sich die Tagungsteilnehmer zu 3 Referaten aus, welche die Grundlage der "Deutschen Begegnung" bildeten. UBz: Auf der Eröffnungsberatung am 6.11.1954 in der Volksbühne am Luxemburgplatz: Es sprach Professor Dr. Ernst Bloch.

Abgebildete Personen:

ETH-BIB-Expeditionsmitglieder vor der Junkersmaschine bei der Funkenstation. Von links nach rechts- Dr. Kurt Wegener, A. Neumann, H.H. Hammer, F. Duus. Oben- W. Löwe, Holbein, Wedekind.-Spitzbergenflug 1923-LBS MH02-01-0132.tif
Flugzeug: Junkers F 13, D 260. Publ. in: Mittelholzer, W.: Im Flugzeug dem Nordpol entgegen : Junkers'sche Hilfsexpedition für Amundsen nach Spitzbergen 1923, 1925, Abb. 7
Jonkheer J.H.A. van der Wijck.jpg
Jonkheer C.H.A. van der Wijck
Karl XV 1865 fotograferad av Mathias Hansen.jpg
Charles XV photographed by Mathias Hansen around 1865
Käthe Kollwitz um 1906.jpg
Schwarzweißphoto mit dem Portrait der Käthe Kollwitz, um 1906
2019-07-17 SG Dynamo Dresden vs. Paris Saint-Germain by Sandro Halank–012 (cropped).jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Freundschaftsspiel, 17. Juli 2019: SG Dynamo Dresden gegen Paris Saint-Germain 1:6 (0:3)
Ludbar.jpg
Herzog Ludwig VII. der Bärtige von Bayern-Ingolstadt
Bundesarchiv Bild 146-1989-047-20, Walter Scheel.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-047-20 / CC-BY-SA 3.0
Portraitfoto Walter Scheels, 4. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland von 1974 bis 1979, aufgenommen 1974. Scheel wurde am 15. Mai 1974 zum Bundespräsidenten gewählt, seine Amtszeit begann am 1. Juli.
Steffi Graf Farewell World Tour 2000 trim.jpg
Autor/Urheber: User:Hhst, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Steffi Graf plays an exhibition match with Kimiko Date at Nagoya Rainbow Hall in February 7, 2000. It was held as a part of her "Farewell World Tour".
GutenbergerKarl.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-§-134

Karl Michael Gutenberger (* 18. April 1905 in Essen; † 8. Juli 1961 in Essen) deutscher nationalsozialistischer Politiker

Milo Ventimiglia 2019 by Glenn Francis.jpg
Autor/Urheber: Toglenn, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Milo Ventimiglia at the premiere of "The Art of Racing In The Rain" in Hollywood California August 2019
Don Carlos Spanien.jpg
Retrato del príncipe de Asturias Carlos de Austria, que fue el hijo primogénito del rey Felipe II de España y de la reina María Manuela de Portugal, primera esposa de Felipe II.
Henri Cartan.jpg
(c) Konrad Jacobs, Erlangen, CC BY-SA 2.0 de
Henri Cartan
Japanese 1854 print Commodore Perry.jpg
1853: Die Flotte Perrys auf einem historischen japanischen Druck
Jürgen Böttcher 9931.jpg
Autor/Urheber: Franz Richter (User:FRZ), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Publikumsgespräch mit Jürgen Böttcher zu seinem Film „Die Mauer“ im Zeughauskino Berlin, 28.05.2009
Abdul Sattar Edhi.jpg
Autor/Urheber: Hussain, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Founder of Edhi.
Heine Bronx 1.jpg
Autor/Urheber: Schreibkraft, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Heinrich-Heine-Denkmal in der Bronx, New York. Es wurde von Ernst Herter gemeißelt, nachdem es von Kaiserin Elisabeth von Österreich im Jahre 1888 in Auftrag gegeben wurde.
Kim Il Sung Portrait-2.jpg
Autor/Urheber:
Künstler/-in unbekanntUnknown artist
, Lizenz: CC BY 2.5