8. August

Der 8. August ist der 220. Tag des gregorianischen Kalenders (der 221. in Schaltjahren), somit bleiben 145 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 0117: Der römische Kaiser Trajan, unter dessen Herrschaft das Römische Reich seine größte Ausdehnung erreicht, stirbt. Trajans Tod wird von seiner Gattin Plotina jedoch bis zum 11. August verheimlicht.
870: Vertrag von Meerssen
1863: General Robert E. Lee
1942: Ghandi
1973: Kim Dae-jung
  • 1973: Der südkoreanische Geheimdienst entführt den nach Tokio ins Exil ausgewichenen Oppositionspolitiker Kim Dae-jung in seine Heimat, wo er einige Tage später unter Hausarrest gestellt wird.
  • 1974: US-Präsident Richard Nixon kündigt wegen der Watergate-Affäre seinen Rücktritt an.
  • 1983: In Guatemala wird der Präsident Efraín Ríos Montt bei einem Putsch des Militärs wegen Unzurechnungsfähigkeit abgesetzt. Sein Amt übernimmt der bisherige Verteidigungsminister Óscar Humberto Mejía Víctores.
  • 1988: In Birma kommt es bei dem von Studenten initiierten 8888 Uprising zur Forderung nach Demokratie. Das Militär warnt, dass auf Demonstranten geschossen werde. Die Unruhen halten gleichwohl bis zu ihrer Niederschlagung am 18. September an.
  • 1990: Der Irak annektiert das Staatsgebiet von Kuwait. Im späteren Golfkrieg wird das Emirat durch internationale Streitkräfte unter der Führung der USA befreit.
  • 1991: Die Leichen von Schapur Bachtiar, des früheren Ministerpräsidenten des Irans, und seinem Sekretär werden gefunden, nachdem beide am 6. August 1991 mit weiteren Oppositionellen im französischen Exil von Mitarbeitern des iranischen Geheimdienstes ermordet wurden.
  • 1991: Der Frachter Vlora erreicht mit über 10.000 albanischen Flüchtlingen an Bord die italienische Hafenstadt Bari.
1994: Jitzchak Rabin

Wirtschaft

1929: Graf Zeppelin

Wissenschaft und Technik

1877: Grün: Zweite Expedition Stanleys
1946: Convair B-36 Peacemaker
  • 1946: Der US-amerikanische Langstreckenbomber Convair B-36 Peacemaker absolviert in Fort Worth seinen Erstflug.
  • 1989: Der Esa-Satellit Hipparcos wird gestartet.
2000: Bergung der CSS Hunley

Kultur

1942: Logo des Films
  • 1942: Walt Disneys fünfter abendfüllender Trickfilm Bambi, dessen Produktion fast fünf Jahre gedauert hat, hat Weltpremiere in London. Die US-Premiere folgt erst am 13. August in New York.
  • 1969: Die Beatles nehmen an diesem Tag die Bilder für ihr berühmtes und später in der Musik und Kunstszene oft nachgestelltes Albumcover zu ihrem letzten gemeinsamen Studioalbum „Abbey Road“ auf. Ort der historischen Session ist der daraufhin weltbekannt gewordene, seitdem oft von Fans aus aller Welt besuchte Zebrastreifen auf der vor dem Gebäude verlaufenden Straße, direkt vor dem gleichnamigen, dem Album titelgebenden Tonstudio in St. John’s Wood, London.

Gesellschaft

Religion

1997: Ibrahim-al-Ibrahim-Moschee

Katastrophen

1991: Der Warschauer Sendemast

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

Sport

Logo der Olympi­schen Spiele 2008

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Pietro Durazzo (* 1560)

18. Jahrhundert

Gustaaf Willem van Imhoff (* 1705)
Johann Christoph Adelung (* 1732)

19. Jahrhundert

1801–1850

Marie von Hessen-Darmstadt (* 1824)
Nelson Appleton Miles (* 1839)

1851–1900

Paul Leonhardt (* 1852)
  • 1852: Paul Leonhardt, deutscher Einzelhandels-Kaufmann und Kommunalpolitiker
  • 1855: Willibald Wolfsteiner, 33. Abt der Benediktinerabtei Ettal
  • 1857: Cécile Chaminade, französische Komponistin und Pianistin
  • 1857: Maurice Yvon, französischer Architekt
  • 1859: Kathinka Hedwig Agerskov, dänische Genremalerin
  • 1860: Hans Grässel, deutscher Architekt
  • 1861: William Bateson, britischer Genetiker
  • 1863: Florence Augusta Merriam Bailey, US-amerikanische Ornithologin
  • 1863: Hulda von Levetzow, deutsche Autorin
  • 1865: Robert Haab, Schweizer Bundesrat
  • 1865: Wilhelm Räderscheidt, deutscher Lehrer und Autor
  • 1866: Matthew Henson, US-amerikanischer Polarforscher
  • 1870: João Itiberê da Cunha, brasilianischer Komponist und Musikkritiker
  • 1871: Olga de Meyer, britische Erbin, Muse und High Society Lady
  • 1872: Léon Saint-Réquier, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1874: George A. Banker, US-amerikanischer Radrennfahrer
  • 1874: Tristan Klingsor, französischer Schriftsteller und Maler, Komponist und Musikkritiker
  • 1875: Gustav Müller, deutscher Politiker, MdL, MdR
  • 1875: Wladimir Alexejewitsch Senilow, russischer Komponist
  • 1876: Hans Karl Abel, deutscher Schriftsteller
  • 1877: Alexander Alexejewitsch Chanschonkow, russischer Unternehmer
  • 1878: Nathan L. Bachman, US-amerikanischer Politiker
Terauchi Hisaichi (* 1879)
Otto Renois (* 1892)

20. Jahrhundert

1901–1925

Ernest Lawrence (* 1901)
  • 1901: Ernest Lawrence, US-amerikanischer Atomphysiker, Erfinder des Zyklotrons, Nobelpreisträger
  • 1902: Paul Dirac, britischer Physiker, Mitbegründer der Quantenphysik, Nobelpreisträger
  • 1904: Mary Kid, deutsche Schauspielerin
  • 1904: Achille Varzi, italienischer Rennfahrer
  • 1905: Herbert Jankuhn, deutscher Prähistoriker
  • 1905: André Jolivet, französischer Komponist
  • 1906: Eberhard Brünen, deutscher Politiker, MdB
  • 1906: Erich Kräutler, deutscher katholischer Missionsbischof in Brasilien
  • 1907: Franz Abromeit, deutscher SS-Führer und Judenreferent
Benny Carter (* 1907)
Ana Mercedes Asuaje de Rugeles (* 1914)
  • 1914: Ana Mercedes Asuaje de Rugeles, venezolanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 1914: Unity Mitford, britische Nationalsozialistin, persönliche Freundin Hitlers
  • 1914: Albert Tadros, ägyptischer Basketballspieler
  • 1915: Agnar Mykle, norwegischer Schriftsteller
  • 1916: Rudolf Hoflehner, österreichischer Bildhauer und Maler
  • 1917: Agnes Gutter, Schweizer Märchen-, Kinder- und Jugendliteraturforscherin
  • 1919: Dino De Laurentiis, italienischer Filmproduzent
  • 1919: Mary Martlew, britisch-schweizerische Schauspielerin
  • 1920: Alfred Hause, deutscher Violinist, Dirigent und Kapellmeister
  • 1921: Ursula Braun, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 1921: Roger Nixon, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1921: Webb Pierce, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1921: Esther Williams, US-amerikanische Schwimmerin und Schauspielerin
  • 1922: Rory Calhoun, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1922: Peter Hermes, deutscher Diplomat
  • 1923: Ursel Peter, österreichische Dichterin
  • 1923: Antonio Quarracino, argentinischer Erzbischof und Kardinal
  • 1923: Jimmy Witherspoon, US-amerikanischer Blues- und Jazz-Sänger
  • 1924: Eberhard Werner, deutscher Künstler und Landschaftsmaler
  • 1925: Ernst Badian, österreichischer Althistoriker
  • 1925: Alija Izetbegović, bosnischer Politiker, Präsident der Republik Bosnien und Herzegowina und islamischer Aktivist

1926–1950

(c) Luigi Novi, CC BY 3.0
Richard Anderson (* 1926)
  • 1926: Richard Anderson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1926: Piero Drogo, italienischer Autorennfahrer und Konstrukteur
  • 1926: Pinchas Erlanger, israelischer Landwirt deutscher Herkunft
  • 1926: Urbie Green, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 1926: Ernst R. Hauschka, deutscher Lyriker
  • 1926: Jiří Levý, tschechischer Literaturtheoretiker und Historiker
  • 1927: Swjatoslaw Nikolajewitsch Fjodorow, russischer Ophthalmologe, Unternehmer und Politiker
  • 1927: Bill Gadsby, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1928: Simón Díaz, venezolanischer Komponist und Sänger, Comedian, Schauspieler und Fernsehmoderator
  • 1928: Werner Hofmann, deutscher Kunstwissenschaftler
  • 1929: Ronald Biggs, britischer Posträuber
  • 1929: José Luis Borau, spanischer Filmregisseur, Produzent und Schauspieler
  • 1929: Gudrun Burwitz, Tochter von Heinrich Himmler
  • 1930: Nita Talbot, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1930: Jerry Tarkanian, US-amerikanischer Basketballtrainer
  • 1931: Peter Fitz, deutscher Schauspieler
  • 1931: Roger Penrose, britischer Mathematiker und theoretischer Physiker
  • 1932: Alfons Nossol, römisch-katholischer Erzbischof und polnischer Theologe
  • 1932: Mel Tillis, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1933: Joe Tex, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1934: Kaplan Burović, albanischer Schriftsteller und Journalist
  • 1934: Cláudio Hummes, brasilianischer Geistlicher, Erzbischof von Sao Paulo
  • 1935: Donald P. Bellisario, US-amerikanischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent
  • 1935: Jane Dee Hull, US-amerikanische Politikerin
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Dustin Hoffman (* 1937)
James Blanchard (* 1942)

1951–1975

Nigel Mansell (* 1953)
Jan Josef Liefers (* 1964)
Faye Wong (* 1969)

1976–2000

  • 1976: JC Chasez, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
Andy Priaulx (* 1976)
Roger Federer (* 1981)
Peyton List (* 1986)
Mari Molid (* 1990)
  • 1990: Mari Molid, norwegische Handballspielerin
  • 1991: Hannes Gnauck, deutscher Politiker
  • 1991: Joel Matip, deutsch-kamerunischer Fußballspieler
  • 1992: Casey Cott, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1992: Kristine Minde, norwegische Fußballspielerin
  • 1993: Benjamin Uphoff, deutscher Fußballtorhüter
  • 1997: Denika Kassim, komorische Leichtathletin
  • 1997: Antonee Robinson, US-amerikanisch-englischer Fußballspieler
  • 1998: Shawn Mendes, kanadischer Sänger
  • 2000: Félix Auger-Aliassime, kanadischer Tennisspieler

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

17./18. Jahrhundert

  • 1616: Cornelis Ketel, niederländischer Architekt, Bildhauer und Maler
  • 1636: Simon Ludwig, Graf zu Lippe
  • 1648: Hezarpare Ahmed Pascha, Großwesir des Osmanischen Reiches
Amalia Elisabeth von Hanau-Münzenberg († 1651)
Carl Heinrich Graun († 1759)

19. Jahrhundert

Wilhelm († 1810)
Samuel Linde († 1847)
Immanuel Hermann Fichte († 1879)

20. Jahrhundert

1901–1950

Oreste Baratieri († 1901)
Alwin Gerisch († 1922)
  • 1922: Alwin Gerisch, deutscher Politiker, MdR und erster SPD-Vorsitzender
  • 1924: Otto Mayer, deutscher Jurist und Verwaltungsrechtswissenschaftler
  • 1925: Nikolai von Astudin, russischer Landschaftsmaler
  • 1926: Frank Boggs, französischer Maler US-amerikanischer Herkunft
  • 1926: Saxton Pope, US-amerikanischer Bogenschütze
  • 1927: Wilhelm Idel, deutscher Heimatforscher und Dichter
  • 1929: Willy Ascherl, deutscher Fußballspieler
  • 1929: Paul Mishel, deutscher Landschaftsmaler
  • 1930: Launceston Elliot, schottischer Gewichtheber und Olympiasieger
  • 1934: Wilbert Robinson, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 1937: Jimmie Guthrie, britischer Motorradrennfahrer
  • 1940: Wilhelm Hoff, Organisator des preußischen Eisenbahnwesens und Minister
Wladimir Zeev Jabotinsky († 1940)
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1978-043-13 / CC-BY-SA 3.0
Erwin von Witzleben († 1944)

1951–1975

Brendan Bracken († 1958)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-92106-0014 / CC-BY-SA 3.0
Hans Kroll († 1967)

1976–2000

  • 1976: Hermann Dortans, deutscher Politiker, MdB
  • 1976: Winston Hibler, US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmproduzent und -regisseur sowie Schauspieler und Off-Sprecher
  • 1978: Elisabeth Engelhardt, deutsche Schriftstellerin
  • 1978: Hans Revenstorff, deutscher Politiker, MdB
  • 1979: Emil Belzner, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1979: Emil Lumbeck, deutscher Buchhändler
  • 1981: Tom McElwee, nordirisches Mitglied der IRA und Hungerstreikender
  • 1981: Lazar Wechsler, Schweizer Filmproduzent polnisch-österreichischen Ursprungs, bedeutender Vertreter des frühen Schweizer Films
  • 1982: Eric Brandon, britischer Autorennfahrer
  • 1982: Georg Wurzer, deutscher Fußballtrainer
  • 1983: Hanna Bekker vom Rath, deutsche Malerin, Sammlerin und Kunsthändlerin
  • 1983: Hans Tittel, deutscher Gewerkschafter und Politiker
  • 1984: Werner Otto von Hentig, deutscher Diplomat
  • 1984: Walter Tevis, US-amerikanischer Schriftsteller
Louise († 1985)
Leonid Leonow († 1994)

21. Jahrhundert

Martha Chase († 2003)
  • 2003: Martha Chase, US-amerikanische Molekularbiologin
  • 2003: Robert Dutoit, französischer Autorennfahrer
  • 2003: Hermann Oxfort, deutscher Rechtsanwalt, MdL, Berliner Bürgermeister und Justizsenator
  • 2004: Willibald Hilf, Intendant des Südwestfunks
  • 2004: Eva Kemlein, deutsche Fotografin
  • 2004: Fay Wray, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Barbara Bel Geddes, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Ilse Werner, deutsche Schauspielerin
  • 2005: Harald Winkel, deutscher Wirtschaftswissenschaftler, Historiker und Verleger
  • 2006: Gustavo Arcos, kubanischer Dissident
  • 2006: Greg Athans, kanadischer Freestyle-Skier und Wasserskiläufer
  • 2007: Julius Wess, österreichischer Physiker, Mitentdecker der Supersymmetrie
  • 2008: Tom Drake, kanadischer Singer-Songwriter, Drehbuchautor und Regisseur
  • 2009: Daniel Jarque, spanischer Fußballspieler
  • 2009: Jürgen Tippe, deutscher Hochschulrektor und -präsident
  • 2010: Adele Filene, deutsche Modedesignerin
Patricia Neal († 2010)
  • 2010: Patricia Neal, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2010: Matthew Simmons, US-amerikanischer Investmentbanker
  • 2011: Joaquín Jiménez Maxwell, dominikanischer Journalist, Rundfunksprecher und -direktor
  • 2012: Fay Ajzenberg-Selove, US-amerikanische experimentelle Kernphysikerin
  • 2012: Kurt Maetzig, deutscher Filmregisseur
  • 2013: Karen Black, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2013: Reinhard Tausch, deutscher Psychologe
  • 2014: Menahem Golan, israelischer Filmregisseur und -produzent
  • 2014: Peter Sculthorpe, australischer Komponist
  • 2015: Mauk Moruk, osttimoresischer Paramilitär
  • 2015: Joachim Wollasch, deutscher Historiker
  • 2016: Günther Böhme, deutscher Bildungsphilosoph
  • 2016: Walther Stützle, deutscher Politikwissenschaftler und Politiker
Glen Campbell († 2017)
  • 2017: Glen Campbell, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 2017: Rius, mexikanischer Cartoonist und Autor
  • 2018: Georg Peters, deutscher Mediziner und Mikrobiologe
  • 2018: Günther Schilling, deutscher Agrarwissenschaftler und Universitätsrektor
  • 2019: Yves Bizeul, französisch-deutscher Politikwissenschaftler
  • 2019: Mazhar Krasniqi, neuseeländischer muslimischer Gemeindeleiter
  • 2020: Salome Bey, kanadische Sängerin und Schauspielerin
  • 2020: Pedro Casaldáliga, spanischer Bischof und Befreiungstheologe
  • 2021: Arnold Angenendt, deutscher Theologe und Kirchenhistoriker
  • 2021: Jaan Kaplinski, estnischer Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Philosoph
  • 2022: Olivia Newton-John, britisch-australische Sängerin und Schauspielerin

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Dominikus, spanischer Theologe, Schutzpatron und Gründer des Dominikanerordens (anglikanisch, katholisch, evangelisch: ELCA; siehe auch Dominikustag)
    • Jean Vallière, französischer Märtyrer (evangelisch)
    • Hl. Cyriacus, Diakon und Märtyrer, Nothelfer und Schutzpatron (katholisch)
    • Severus von Vienne

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Weblinks

Commons: 8. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

James Blanchard 1981 congressional photo.jpg
James Blanchard, U.S. Representative from Michigan
Johann Christoph Adelung.jpg
Johann Christoph Adelung (1732–1806), deutscher Bibliothekar und Sprachforscher. Gemälde im Treppenhaus der SLUB Dresden.
Brendan Bracken 1947.jpg
Autor/Urheber: Yousuf Karsh , Lizenz: CC0
Brendan Bracken
NigelMansell.jpg
Autor/Urheber: Stuart Seeger, Lizenz: CC BY 2.0
Nigel Mansell at the 1991 United States Grand Prix in Phoenix, Arizona
Stanleyroutes.PNG
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Andre Engels in der Wikipedia auf Niederländisch, Lizenz: CC BY 1.0
De routes van nl:Henry Morton Stanley.

Rood: 1871-1872
Groen: 1874-1877
Blauw: 1888-1889
Reis stroomopwaarts de Kongo van 1879-1884 niet aangegeven.

Gemaakt door Andre Engels met als ondergrond een kaart uit 1890. Vrij bruikbaar met bronvermelding.
Zeev Jabotinsky.jpg
Publicity photo of Zeev Jabotinsky, founder of the revisionnist party in 1925, a right wing political Zionist party.
Benny Carter.jpg

photograph of Benny Carter in 1984
Portrait Gandhi.jpg
Mohandas K. Gandhi
Graun by Preissler.jpg
Abgebildete Person: Carl Heinrich Graun
Campbell1.jpg
en:Glen Campbell in concert January 25, 2004 in Texas
General Robert E. Lee.jpg
Gen. Robert E. Lee, full-length portrait, standing in camp, facing left; in uniform. / photographed by Brady, N.Y.; engraved by J. C. McRae, N.Y. Published by T. Kelly, c1867. Library of Congress LC-USZ62-103217
CSSHLHunleyrecovery.jpg
Confederate Submarine H.L. Hunley, suspended from a crane during her recovery from Charleston Harbor, 8 August 2000.
Dustin Hoffman Quartet avp 2013 2.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Dustin Hoffman in Paris France at the French premiere of "Quartet"
Bambi-Title.svg
Titel des Kinderfilms Bambi, dem fünften abendfüllenden Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios
Faye Wong.jpg
Autor/Urheber: Brandon Lim, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Faye Wong Concert Tour 2011, Kuala Lumpur
Peyton List TTP April 2014 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Nigel Horsley, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Robbie Amell and Peyton List filming for The Tomorrow People, Vancouver, April 6, 2014
Leonid Leonov 1929.jpg
Leonid Maximovich Leonov (1899—1994) was a Soviet novelist and playwright.
Louise Brooks detail ggbain.32453u.jpg
American actress Louise Brooks
Andy Priaulx 2007 Curitiba after Race 1.jpg
Autor/Urheber: Morio, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Andy Priaulx (BMW Team UK), World Touring Car Championship double-champion (2005 - 2006), at the Press Conference after the Race 1 in Curitiba.
Ana mercedes asuaje de rugeles.jpg
Autor/Urheber: Brazaolidia, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Composer Ana Mercedes Asuaje de Rugeles, 94 years old in this picture.
Pietro I Durazzo-doge.jpg
Porträt des Pietro Durazzo (1560-1631), Doge of Genoa from 1619 to 1621
Mari Molid 20141115.jpg
Autor/Urheber: Wenflou, Lizenz: CC0
Mari Kristine Søbstad Molid - EHF Champions League - Metz Handball / Larvik HK, 15 november 2014.
Warsaw radio mast in Konstantynow.jpg
Warsaw Radio Mast. I made this photograph in 1989 and I want to donate it to Wikipedia in memory of this masterpiece, which unfortunately exists no more! Poland has very good architecture.
Bundesarchiv Bild 146-1978-043-13, Erwin v. Witzleben.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1978-043-13 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Erwin v. Witzleben

Generalfeldmarschall von Witzleben

Abgebildete Person: Witzleben, Erwin von (GND 118992775 )
Alwin Gerisch (1903).png
Autor/Urheber:

Unbekannt (Postkarte)

, Lizenz: PD-alt-100

Alwin Gerisch

Immanuel Hermann Fichte 1859.jpg
Digital image of oil painting in the public domain.
Ernest Lawrence.jpg
Ernest O. Lawrence
Flickr - Israel Defense Forces - Life of Lt. Gen. Yitzhak Rabin, 7th IDF Chief of Staff in photos (11).jpg
Autor/Urheber: Yaakov Saar , Lizenz: CC BY-SA 3.0
1992-1995: PM Yitzhak Rabin serving his second term as Prime Minister.
Vertrag von Meerssen.svg
Autor/Urheber: Furfur, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Fränkische Reichsteilung nach dem Vertrag von Meerssen 870.
10.2.10RichardAndersonByLuigiNovi1.jpg
(c) Luigi Novi, CC BY 3.0
Actor Richard Anderson at the Big Apple Convention in Manhattan, October 2, 2010.
Photo by Luigi Novi.
Oreste Baratieri.jpg
Oreste Baratieri (1841-1901)
MJK 68332 Jan-Josel Liefers (Berlinale 2020).jpg
Autor/Urheber: Martin Kraft, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Jan-Josel Liefers auf dem Roten Teppich der Berlinale 2020
Abdulaziz Mosque Gibraltar.jpg
The Mosque King Fahd ben Abdelaziz Al Saaud at Europa Point, Gibraltar. Photographed by Atiemann (September 2004) and released to public domain.
Paul-Leonhardt.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Paul Leonhardt Ehrenbürger von Wittenberg

Olympischespiele2008peking.svg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Logo

Logo der Olympischen Spiele

Otto Renois (1892-1933), ca. 1930.jpg
Portraitaufnahme von Otto Renois (1892-1933), Schreiner, Bonner Stadtverordneter (KPD), erstes Opfer des Nationalsozialismus in Bonn.
Martha Chase.jpg
Martha Chase
ZeppelinLZ127a.jpg
Autor/Urheber: Grombo, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
People watching the landing of Zeppelin LZ 127
Gustaaf Willem baron van Imhoff2.jpg
Half-length portrait of Gustaaf Willem Baron van Imhoff (1705-1750), Governor-General of the Dutch East Indies from 1743 to 1750. Part of the Governors-general series.
Bundesarchiv Bild 183-92106-0014, Hans Kroll.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-92106-0014 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zentralbild

6.4.1962
Dr. Hans Kroll

Botschafter der Bundesrepublik in Moskau (7.3.1962)