6. November

Der 6. November ist der 310. Tag des gregorianischen Kalenders (der 311. in Schaltjahren), somit bleiben 55 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Oktober · November · Dezember
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

355 n. Chr.: Kaiser Julian
1792: Österreichische Niederlande
1860: Abraham Lincoln
1861: Jefferson Davis
1944: Luftaufnahmen der RAF nach dem Angriff auf Koblenz
1956: Dwight D. Eisenhower
1978: Franz Josef Strauß
1984: Ronald Reagan
1991: KGB-Hauptquartier

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1880: Malariaerreger

Kultur

  • 1667: In München erfolgt die Uraufführung des musikalischen Dramas Le pretensioni del sole von Johann Caspar Kerll.
  • 1837: Im Drury Lane Theatre in London findet die Uraufführung der Oper Caractacus von Michael William Balfe statt.
  • 1902: Das Drama Adriana Lecouvreur von Francesco Cilea wird am Teatro Lirico in Mailand uraufgeführt.
  • 1902: In den Friedhofsanlagen in Grimmen wird ein Standbild für den Reichseiniger und ehemaligen deutschen Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck feierlich enthüllt. Das Denkmal wurde nach einem Entwurf des Bildhauers Cuno von Uechtritz-Steinkirch in der Kunstgießerei der Lauchhammerwerke in Bronze gegossen. Das Standbild fiel im Zweiten Weltkrieg der Metallspende zum Opfer.
  • 1906: Ole Olsen gründet in Kopenhagen mit Nordisk Film A/S die älteste noch bestehende Filmgesellschaft der Welt.
  • 1982: In Portland erfolgt die Uraufführung der Oper Wuthering Heights von Bernard Herrmann.
  • 1999: In Berlin errichtet der US-Amerikaner Bryan Berg ein 7,71 Meter hohes Kartenhaus aus 91.800 Spielkarten mit 131 Stockwerken.
  • 2001: In den USA beginnt die Erstausstrahlung der Fernsehserie 24.

Gesellschaft

1817: Das Eintreffen Leopoldines in Rio de Janeiro am 5. November

Religion

Katastrophen

  • 1942: Das deutsche U-Boot U 68 versenkt das britische Passagierschiff City of Cairo. Die Rettungsboote verlieren sich im Atlantik, das letzte wird erst 51 Tage später gefunden. 104 Passagiere und Besatzungsmitglieder kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

John Caius (1510–1573)
Leopoldo de’ Medici (1617–1675)
Karl II. von Spanien (1661–1700)
Alois Senefelder (1771–1834)
Charles Garnier (1825–1898)
John Philip Sousa (1854–1932)

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1925

1926–1950

1951–1975

1976–2000

  • 1977: Dušan Kecman, serbischer Basketballspieler
  • 1978: Keith Aucoin, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 1978: Sebastian Schlemmer, deutscher Schauspieler
  • 1982: Svenja Ahmann, deutsche Fernseh- und Event-Moderatorin
  • 1982: Dominique Taboga, österreichischer Fußballspieler
  • 1983: Nicole Hosp, österreichische Skirennläuferin, Weltmeisterin
  • 1984: Thomas Springer, deutscher Triathlet
  • 1985: Petrunjela Njirić, kroatische Fußballspielerin
  • 1986: Katie Leclerc, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1986: Fabian Müller, deutscher Fußballspieler
Ana Ivanović (* 1987)

21. Jahrhundert

Gestorben

Vor dem 20. Jahrhundert

Claude Louis Berthollet (1748–1822)

20. Jahrhundert

Alwin Brandes († 1949)
  • 1949: Alwin Brandes, deutscher Politiker, MdR, Gewerkschaftsführer und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1951: Wilhelm Schmid, deutscher Altphilologe
  • 1954: Butler Ames, US-amerikanischer Politiker
  • 1955: Jack McGrath, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1955: Cornelis Gerrit Nicolaas de Vooys, niederländischer Niederlandist
  • 1959: Juan Carlos Dávalos, argentinischer Schriftsteller
  • 1960: Erich Raeder, deutscher Großadmiral
  • 1961: Itō Michio, japanischer Balletttänzer und Choreograph
  • 1964: Hans Karl August Simon von Euler-Chelpin, deutsch-schwedischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1965: Edgar Varèse, US-amerikanischer Komponist
  • 1970: Agustín Lara, mexikanischer Komponist und Sänger
  • 1975: Ernst Hanfstaengl, deutscher Politiker und Politaktivist
  • 1976: Václav Čtvrtek, tschechischer Schriftsteller
  • 1980: Erik Asklund, schwedischer Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 1980: Jean-François Piot, französischer Rallye- und Rundenstreckenrennfahrer
  • 1980: Pierre Villon, französischer Architekt, Mitglied der Résistance, Zeitungsgründer und Politiker
  • 1986: Elisabeth Grümmer, deutsche Sängerin
  • 1986: Gotfrid Köchert, österreichischer Autorennfahrer
  • 1987: Sohar Argov, israelischer Sänger
  • 1987: Jean Rivier, französischer Komponist
  • 1988: Cor de Feijter, niederländischer Schachkomponist
  • 1988: Donald Marcus Kelway Marendaz, britischer Kampfflieger, Unternehmer, Automobilrennfahrer und Konstrukteur
  • 1989: Margarete Buber-Neumann, deutsche Gulag- und Konzentrationslager-Gefangene, Publizistin und Schriftstellerin
  • 1992: Jean-Jacques Siegrist, Schweizer Historiker
  • 1993: Torsten Fenslau, deutscher DJ und Musikproduzent
  • 1994: Skeeter Bonn, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1994: Wladimir Pawlowitsch Sagorowski, sowjetischer Historiker und Fernschachweltmeister
  • 1995: Bill Cheesbourg, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1996: Mario Savio, US-amerikanischer Bürgerrechtler
  • 1996: Toni Schmücker, deutscher Industriemanager
  • 1997: Anne-Stine Ingstad, norwegische Archäologin
  • 1998: Mohammed Taki Abdoulkarim, Präsident der Komoren
  • 1998: Niklas Luhmann, deutscher Soziologe und Rechtswissenschaftler
  • 1998: Elias Nijmé, syrischer Erzbischof

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Gustav II. Adolf (Schweden), König (evangelisch)
    • Heinrich Schütz, deutscher Kirchenmusiker und Komponist (evangelisch)
    • Hl. Leonhard von Limoges, fränkischer Adeliger und Schutzpatron (katholisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 6. November – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Luftaufklärung Koblenz 6-11-1944.jpg
Britische Luftaufklärung nach dem verheerenden Luftangriff auf Koblenz vom 6.11.1944
Abraham Lincoln 1860.jpg
The most famous of the beardless poses, taken only a few hours before Lincoln delivered his Cooper Union address. That speech and this portrait, Lincoln afterwards said, put him in the White House
Malaria.jpg
Autor/Urheber:
  • image by Ute Frevert;
  • false color by Margaret Shear
, Lizenz: CC BY 2.5
Malaria is caused by a parasite (Plasmodium) transmitted to people and animals by mosquitoes of the genus Anopheles. The sporozoite life-stage of the parasite develops inside oocysts and are released in large numbers into the hemocoel of mosquitoes. This false-colored electron micrograph shows a sporozoite of Plasmodium bergei migrating through the cytoplasm of midgut epithelia of an Anopheles stephensi mosquito.
President-Jefferson-Davis.jpg
1861: Jefferson Davis
Desembarque de Sua Alteza Real, a Archiduqueza D. Carolina Leopoldina.jpg
Landing of HRH Archduchess D. Carolina Leopoldina, Princess Royal of the United Kingdom of Portugal, Brazil and Algarves, in Rio de Janeiro on 5 November 1817.
Julian.jpg
Priest of Sarapis wearing the pallium and a sacerdotal crown, formerly thought to be a representation of Julian the Apostate. Detail from a marbe statue, modern copy (ca. 1790) after a Roman original from 120–130 AD.
John Caius.jpg
John Caius (1510-1573) Arzt
ANA IVANOVIC (6706159441).jpg
Autor/Urheber: NAPARAZZI, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Ana ivanovic
JohnPhilipSousa-Chickering.LOC.jpg
John Philip Sousa, head-and-shoulders portrait, facing slightly right.
Charles garnier.jpg
Charles Garnier in 1868 (lithograph after a painting by Paul Baudry)
BrandesAlwin.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-§-134

Alwin Brandes (* 12. Juni 1866 in Großschönau; † 6. November 1949 in Ost-Berlin) deutscher SPD-Politiker

Franz Josef Strauß ArM.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Official Portrait of President Reagan 1981.jpg
Offizielles Porträt des US-amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan
Lubyanka Building.jpg
Autor/Urheber: A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace), Lizenz: CC BY-SA 3.0
The Lubyanka building (former KGB headquarters) in Moscow