6. Dezember

Der 6. Dezember ist der 340. Tag des gregorianischen Kalenders (der 341. in Schaltjahren), somit bleiben 25 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1185: Sancho I.
1741: Elisabeth Petrowna
1830: Johann Heinrich Fischer
1939: Lage der selbstversenkten Ussukuma
1989: Gedenktafel für die Opfer

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1957: Explosion der Vanguard-Rakete
  • 1957: Der erste Startversuch eines US-Satelliten schlägt fehl, die Vanguard-Rakete explodiert auf der Startrampe.
  • 1965: Beim fünften Versuch, eine Sonde weich auf dem Mond zu landen, scheitert die sowjetische Luna 8 im Meer der Stürme.
  • 1967: Der Kardiologe Adrian Kantrowitz führt in Brooklyn an einem Kind die weltweit zweite Herztransplantation durch. Die Operation überlebt das mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt gekommene Baby um einige Stunden.
  • 1998: Astronauten der Raumfähre Endeavour koppeln im Rahmen der Mission STS-88 das zweite Modul Unity der Internationalen Raumstation ISS an das bereits im All befindliche erste Modul Sarja.

Kultur

Titelblatt der Encyclopædia Britannica 1771
1867: Der Brand im Her Majesty’s Theatre
1912: Büste der Nofretete
1983: Evangeliar-Seite
  • 1983: Das Evangeliar Heinrichs des Löwen wird für 32,5 Millionen D-Mark als bis dahin teuerstes Buch der Welt in London ersteigert und kehrt nach Deutschland zurück.

Religion

Katastrophen

1917: Halifax-Explosion

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1947: Everglades (Satellitenaufnahme)

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 17. Jahrhundert

Heinrich VI. von England (* 1421)

17. und 18. Jahrhundert

Sophie von La Roche (* 1730)

19. Jahrhundert

1801–1875

Petko Wojwoda (* 1844)

1876–1900

Henriëtte Bosmans (* 1895)

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Virgilio Mortari, italienischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1903: Gaito Gasdanow, russischer Schriftsteller und Journalist
  • 1903: Mykola Kolessa, ukrainischer Komponist, Dirigent und Pädagoge
  • 1904: Eve Curie, französische Schriftstellerin und Beraterin des Generalsekretärs der NATO
  • 1905: Rudi Anhang, deutscher Musiker
  • 1905: Emil Berlanda österreichischer Komponist und Dirigent
  • 1905: Piero Sacerdoti, italienischer Jurist und Versicherungsmanager
  • 1907: Giovanni Ferrari, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1908: Nicholas Goldschmidt, kanadischer Dirigent und Musikpädagoge, Pianist und Sänger
  • 1908: Pierre Graber, Schweizer Politiker
  • 1909: Karl Vilmundarson, isländischer Leichtathlet
  • 1913: Nikolai Michailowitsch Amossow, russisch-ukrainischer Herzchirurg, Konstrukteur und Buchautor
  • 1914: Daniel Wirtz, deutscher Geologe
  • 1916: Kristján Eldjárn, isländischer Politiker
  • 1917: Garé Barks, US-amerikanische Landschaftsmalerin
  • 1919: Joachim Brennecke, deutscher Schauspieler
  • 1919: Paul de Man, belgischer Literaturtheoretiker
  • 1919: Gideon Klein, tschechischer Komponist
(c) Frank C. Müller, CC BY-SA 3.0
Dave Brubeck (* 1920)

1926–1950

Peter Handke (* 1942)
Marius Müller-Westernhagen (* 1948)

1951–1975

  • 1951: Klaus Karl-Kraus, deutscher Kabarettist
  • 1952: Christian Kulik, deutscher Fußballspieler
  • 1953: Rolf Brack, deutscher Handballspieler und Handballtrainer
  • 1953: Gina Hecht, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1953: Tom Hulce, US-amerikanischer Schauspieler
Beat Furrer (* 1954)
  • 1954: Beat Furrer, österreichischer Komponist und Dirigent schweizerischer Herkunft
  • 1954: Max Stahl, britischer Journalist, Fernsehmoderator und Filmemacher
  • 1954: Steve Swell, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 1955: Rick Buckler, britischer Musiker
  • 1955: Bright Sheng, US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Pianist chinesischer Herkunft
  • 1955: Tadeusz Sudnik, polnischer Improvisations- und Jazzmusiker und Komponist
  • 1955: Tony Woodcock, englischer Fußballspieler
  • 1956: Peter Buck, US-amerikanischer Musiker
  • 1956: Hans Kammerlander, italienischer Bergsteiger
  • 1956: Randy Rhoads, US-amerikanischer Musiker
  • 1957: Steve Bedrosian, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1957: Michael Bitz, deutscher Jurist
  • 1957: Andrew Cuomo, US-amerikanischer Politiker
  • 1957: Tudor Dumitrescu, rumänischer Pianist und Komponist
  • 1958: Alexander Balujew, russischer Schauspieler
Nick Park (* 1958)
Sebastian Fagerlund (* 1972)
  • 1972: Sebastian Fagerlund, finnischer Komponist
  • 1972: Holger Szymanski, deutscher Politiker
  • 1973: Petar Miloševski, mazedonischer Fußballspieler
  • 1974: Gustaf Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 1974: Stéphane Augé, französischer Radrennfahrer
  • 1974: Silke Gericke, deutsche Politikerin
  • 1974: Ginger Huber, US-amerikanische Wasserspringerin
  • 1975: Andrea Agnelli, italienischer Industrieller und Fußballfunktionär
  • 1975: Lars Burgsmüller, deutscher Tennisspieler

1976–2000

Sabrina Mockenhaupt (* 1980)
Susie Wolff (* 1982)

21. Jahrhundert

  • 2003: Sebastian Białecki, polnischer Dartspieler

Gestorben

Vor dem 17. Jahrhundert

Alfons I. († 1185)

17. und 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

Jefferson Davis († 1889)
Werner von Siemens († 1892)
  • 1805: Heinrich Ernst Güte, evangelischer Theologe, Pfarrer und Professor für Theologie
  • 1820: Karl Christian Tittmann, deutscher Theologe
  • 1828: Timoteo Maria Ascensi, italienischer Bischof
  • 1835: George Philip Reinagle, englischer Marinemaler
  • 1838: Otto von Woringen, deutscher Jurist und Sänger
  • 1846: Johann Ernst Carl Friedrich Avenarius, preußischer Landrat
  • 1848: Samuel Gottlieb Hünerwadel, evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer in Bern
  • 1851: Anton Arrigoni, österreichischer Maler
  • 1853: Carl Joseph Pratobevera, österreichischer Jurist
  • 1855: Amschel Mayer Rothschild, deutscher Bankier
  • 1860: Eduard von Badenfeld, österreichischer Schriftsteller
  • 1862: Claiborne Fox Jackson, US-amerikanischer Politiker
  • 1867: Giovanni Pacini, italienischer Opernkomponist
  • 1868: Franz Brunner, Schweizer Bankier und Politiker
  • 1868: August Schleicher, deutscher Sprachwissenschaftler
  • 1869: Maria Karolina Augusta von Neapel-Sizilien, Prinzessin von Bourbon und Neapel-Sizilien
  • 1871: James Yorke Scarlett, britischer General
  • 1882: Louis Blanc, französischer Sozialist
  • 1882: Alfred Escher, Schweizer Politiker, Industrieller und Eisenbahnpionier
  • 1885: Anton Franz Besnard, deutscher Militärarzt, Naturforscher, Botaniker und Mineraloge
  • 1885: Robert Gerwig, deutscher Bauingenieur und Politiker
  • 1888: Samuel Earnshaw, britischer Geistlicher, Physiker und Mathematiker
  • 1889: Jefferson Davis, US-amerikanischer Politiker, Präsident der Konföderierten Staaten von Amerika
  • 1891: Joseph Crèvecoeur, französischer Komponist
  • 1892: Werner von Siemens, deutscher Erfinder und Unternehmer
  • 1900: Emanuel Hoffmann, österreichischer Altphilologe

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1902: Francis George Atkinson, britischer Verwaltungsbeamter
  • 1906: Wilhelm Taurit, deutsch-baltischer Pastor und evangelischer Märtyrer
  • 1907: Max Buntzel, Königlicher Gartenbaudirektor und Berliner Baumschulenbesitzer
  • 1907: Richard Löber, deutscher lutherischer Theologe
  • 1912: Henry Browne Hagreen, britischer Maler
  • 1915: Rudolf Lavant, deutscher Schriftsteller
  • 1918: Hendrik Enno Boeke, niederländischer Mineraloge
  • 1921: Said Halim Pascha, Großwesir des Osmanischen Reiches
  • 1927: Gustave Ramaciotti, australischer Theaterleiter und Soldat
  • 1932: Germano Bruni, Schweizer Jurist und Politiker
  • 1933: Auguste Chapuis, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • 1936: Emil Adamič, slowenischer Komponist
  • 1936: Alexandre-François-Louis Cailler, Schweizer Unternehmer
  • 1936: Alexander Wiktorowitsch Satajewitsch, russisch-sowjetischer Ethnograph und Komponist
  • 1936: Leylâ Saz, türkische Komponistin
  • 1937: Francis Cadell, schottischer Maler
  • 1939: Charles Dalmorès, französischer Sänger (Tenor)
  • 1941: Oskar Ernst Bernhardt, deutscher Verfasser der Gralsbotschaft
  • 1942: Augustin Savard, französischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1943: Oskar Messter, deutscher Filmpionier
  • 1945: Fritz Adam, deutscher Journalist und Dichter
  • 1945: Max Bendix, US-amerikanischer Geiger und Dirigent
  • 1945: Leonhard Ragaz, Schweizer Theologe
  • 1945: Hans Schöttler, deutscher protestantischer Geistlicher
  • 1945: Max Thomas, deutscher Arzt, SS-General, General der Polizei, Einsatzgruppenleiter
  • 1946: Maximilian Steinberg, litauisch-russischer Komponist
  • 1946: Charles Stewart, kanadischer Politiker
  • 1946: Hans Wilhelm Viereck, deutscher Pflanzensammler
  • 1949: Leadbelly, US-amerikanischer Musiker

1951–2000

  • 1951: Léon Rothier, französischer Sänger (Bass)
  • 1952: Karl Lautenschlager, deutscher Kommunalpolitiker
  • 1954: Ludwig Anschütz, deutscher Chemiker und Professor
  • 1955: Honus Wagner, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 1956: Albert Aftalion, französischer Wirtschaftswissenschaftler und Konjunkturtheoretiker
  • 1956: Bhimrao Ramji Ambedkar, indischer Politiker
  • 1958: Myers Cooper, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur des Bundesstaates Ohio
  • 1958: Josef Gockeln, deutscher Politiker, MdL, Landtagspräsident, Landesminister, MdB, Düsseldorfer Oberbürgermeister
  • 1960: Gunnar Graarud, norwegischer Opernsänger
  • 1961: Frantz Fanon, algerischer Psychiater und Revolutionär
  • 1963: Ion Valentin Anestin, rumänischer Karikaturist, Maler, Bildhauer, Journalist und Dramatiker
  • 1965: Walter Muschg, Schweizer Literaturhistoriker
  • 1966: Laurence Fletcher Arnold, US-amerikanischer Politiker
  • 1967: Adolf Rosenberger, deutscher Automobilrennfahrer und Kaufmann
  • 1969: Walther Gottlieb Aeschbacher, Schweizer Dirigent und Komponist
  • 1969: Siegfried Aufhäuser, deutscher Gewerkschaftsführer und Politiker
  • 1969: Hans Rose, deutscher Marineoffizier und U-Boot-Kommandant
  • 1970: Jean Déré, französischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1972: Janet Munro, britische Schauspielerin
  • 1972: Paul Weyland, deutscher Hochstapler, Antisemit und nationalistischer Agitator
  • 1974: Maximilian de Angelis, österreichischer Generalmajor
  • 1975: Franz Nicklisch, deutscher Schauspieler
  • 1976: João Goulart, brasilianischer Staatspräsident
  • 1977: Andrew Auld, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1981: Kurt Paupié, österreichischer Publizistikwissenschaftler
  • 1985: Heribert Aichinger, österreichischer Schauspieler
  • 1985: Burleigh Grimes, US-amerikanischer Sportler
  • 1987: Maria Koller-Feuchtinger, österreichische Politikerin
  • 1987: Peter Lorenz, deutscher Politiker, MdL, MdB und Entführungsopfer
  • 1987: Walt Stickel, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1988: Lambertus Johannes Bot, niederländischer Autor, Antimilitarist und Anarchist
  • 1988: Roy Orbison, US-amerikanischer Sänger
  • 1989: Sammy Fain, US-amerikanischer Musical- und Filmkomponist
  • 1989: Robert Scheyhing, deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 1990: Tunku Abdul Rahman, malayischer Politiker
  • 1991: György Aczél, ungarischer Kulturpolitiker
  • 1991: Gerd A. Müller, deutscher Industriedesigner
  • 1991: Richard Stone, britischer Wirtschaftswissenschaftler, Nobelpreisträger
  • 1992: Heorhij Majboroda, ukrainischer Komponist
  • 1992: Yngve Sköld, schwedischer Komponist
  • 1992: Hank Worden, eigentlich Norton Earl Worden, US-amerikanischer Rodeoreiter und Schauspieler
  • 1993: Don Ameche, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1994: Josef Bláha, tschechischer Schauspieler
  • 1994: Gian Maria Volontè, italienischer Schauspieler
  • 1996: Victor Bruns, deutscher Fagottist und Komponist
  • 1998: Georges Borgeaud, Schweizer Schriftsteller
  • 1998: Max Eckard, deutscher Schauspieler
  • 2000: Enrique Anderson Imbert, argentinischer Literaturkritiker und Schriftsteller
  • 2000: Werner Klemperer, deutsch-US-amerikanischer Schauspieler
  • 2000: Chrystabel Leighton-Porter, englisches Modell und Inspiration für die Comicfigur Jane
  • 2000: Aziz Mian, pakistanischer Qawwali-Sänger
  • 2000: Elisabeth Ströker, deutsche Philosophin
  • 2000: Werner Vick, deutscher Handballspieler und -trainer

21. Jahrhundert

Hanns Dieter Hüsch († 2005)
  • 2003: Carlos Arana Osorio, guatemaltekischer Politiker
  • 2004: Raymond Goethals, belgischer Fußballtrainer
  • 2004: Jack Nethercutt, US-amerikanischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 2004: Christine Wodetzky, deutsche Schauspielerin
  • 2005: Charly Gaul, luxemburgischer Radrennfahrer und Tour-de-France-Sieger
  • 2005: Rudolf Haselbach, deutscher Politiker, MdL
  • 2005: Hanns Dieter Hüsch, deutscher Kabarettist
  • 2007: Wolfgang Aßbrock, deutscher Politiker
  • 2007: Marjorie Eccles, britische Autorennfahrerin
  • 2007: András Szőllősy, ungarischer Komponist und Musikwissenschaftler
  • 2008: Sunny von Bülow, US-amerikanische Millionenerbin
  • 2008: Irm Schoffers, deutsche Fotografin und Fotokünstlerin
  • 2009: Rupprecht Geiger, deutscher Maler und Bildhauer
  • 2012: Ed Cassidy, US-amerikanischer Musiker
  • 2014: Ralph Baer, US-amerikanischer Spieleentwickler
  • 2014: Takao Saitō, japanischer Kameramann
  • 2015: Ini Assmann, deutsche Schauspielerin
  • 2015: Franzl Lang, deutscher Sänger und Musiker
  • 2019: Ron Leibman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2020: Tabaré Vázquez, uruguayischer Politiker
  • 2021: Diethard Aschoff, deutscher Historiker und Judaist
  • 2021: Jørgen Barth-Jørgensen, norwegischer Gewichtheber
  • 2021: Klaus von Beyme, deutscher Politikwissenschaftler
  • 2021: Emma Gaptschenko, sowjetische Bogenschützin
  • 2021: Kåre Willoch, norwegischer Politiker
  • 2022: Pavel Gajdoš, tschechoslowakischer Turner
  • 2022: Edino Krieger, brasilianischer Geiger, Komponist und Dirigent
  • 2022: Jacques Pousaz, Schweizer Eishockeyspieler
  • 2023ː Ellen Holly, US-amerikanische Bühnenschauspielerin

Feier- und Gedenktage

Nikolaus von Myra (Russische Ikone von Aleksa Petrov, 1294)
  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Nikolaus von Myra, römischer Bischof (evangelisch, anglikanisch, katholisch, orthodox, armenisch, koptisch, syrisch)
    • Ambrosius Blarer, deutscher Pfarrer und Reformator (evangelisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 6. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Dave Brubeck 2005 in Ludwigshafen 1 fcm.jpg
(c) Frank C. Müller, CC BY-SA 3.0

  • Bildinhalt: Dave Brubeck, Porträt
  • Aufnahmeort: Ludwigshafen, Deutschland, Theater im Pfalzbau
Werner-von-Siemens.png
Siemens, Werner von
HenryVIofEngland.JPG
Cropped portion of the portrait of Henry VI of England (1421–71)
AfonsoI-P.jpg
Picture of king Afonso I of Portugal.
HannsDieterHuesch1983-2 retouched.jpg
Autor/Urheber: Eddi Laumanns aka RX-Guru, Lizenz: CC BY-SA 3.0
The late German cabaret artist and satirist Hanns Dieter Hüsch pictured during a live performance in February 1983. Scan of an Ektachrome slide taken by myself with a Canon F1 camera and a FD 2.8/300L lens.
President-Jefferson-Davis.jpg
United States Senator Jefferson Davis, about a year before he became President of the Confederate States of America. Library of Congress attributes this original photograph to about 1859 when Davis was still a US Senator. Wilson, 2013, p. 58,p. 156 also puts the photograph before the war. Wilson, Robert (2013) Mathew Brady: Portraits of a Nation, Bloomsbury ISBN: 9781620402030. OCLC: 1150291751.
Peter-handke.jpg
Autor/Urheber: "Wild + Team Agentur - UNI Salzburg", Lizenz: CC BY-SA 3.0
Peter Handke, österreichischer Schriftsteller
Encycl Britannica 1771.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Bild-PD-alt

Titelblatt der Encyclopaedia Britannica von 1771

Vanguard rocket explodes.jpg
Vanguard Rakete explodiert kurz nach dem Abheben beim ersten Start am 6. Dezember 1957 in Cape Canaveral.
Beat Furrer 2014.jpg
Autor/Urheber: David Furrer, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Das Foto zeigt den österreichischen Komponisten Beat Furrer
Her Majesty's Theatre in 1867.jpg
Destruction of Her Majesty's Theatre by Fire
Sabrina Mockenhaupt Helsinki 2012.jpg
Autor/Urheber: Erik van Leeuwen, attribution: Erik van Leeuwen (bron: Wikipedia)., Lizenz: GFDL
Sabrina Mockenhaupt at the 2012 European Athletics Championships in Helsinki
Halifax Explosion blast cloud restored.jpg
This photograph was purportedly taken 15-20 seconds after the explosion. The National Library and Archives Canada description estimates the distance from the explosion as approximately 2 kilometres (one and a quarter miles) and that it was taken at Bedford Basin, Halifax, Nova Scotia, Canada, looking south down Halifax Harbour. Photographer: unknown.

The height of the blast at its peak was measured at approximately 12,000 feet (3,657.6 metres) on a sextant by Captain W. M. A. Campbell of the Canadian merchant ship, SS Acadien, approximately 24.14 km (15 mi) from the harbour approaches. In Canada - from the David Millar Collection (NLAC). In the U.S. - National Archives and Records Administration (NARA) Reference #165-WW-158A-15. Original source: Underwood & Underwood. Print only - no negative available.

Reproduction service has been withdrawn in Canada (NLAC). In the U.S., reproductions are available from NARA.
Nefertiti bust.JPG
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Petko-voyvoda.jpg
Petko Wojwoda, bulgarischer Revolutionär und Freiheitskämpfer
Fagerlund2021.jpg
Autor/Urheber: Jamjos, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Composer Sebastian Fagerlund
Photograph of Henriëtte Bosmans by Jacob Merkelbach (1917).jpg
Photograph of Henriëtte Bosmans by Jacob Merkelbach (1877-1942)
Marius Müller-Westernhagen Berlinale 2008.jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
Marius Müller-Westernhagen, German musician, Opening of the 58th Berlin International Film Festival
Nikola from 1294.jpg
Sankt Nikolaus, Nikolaus von Myra (Russische Ikone)
Susie Wolff Cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Guests pose for a quick photo with Susie Wolff after the event.
Everglades National Park SPOT 1286.jpg
Autor/Urheber: Cnes - Spot Image, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Everglades National Park by SPOT Satellite
Ingeniero White Necochea Argentina Ussukuma.jpg
Autor/Urheber: Joel Takv (source) and Merker Berlin, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lage von Ingeniero White, von Necochea und von der selbstversenkten Ussukuma.
Nick Park 2005.jpg
Autor/Urheber: Sam Felder, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Nick Park, author and creator of Wallace and Gromit