4. Dezember

Der 4. Dezember ist der 338. Tag des gregorianischen Kalenders (der 339. in Schaltjahren), somit bleiben 27 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

771: Karl der Große
1676: Karl XI. in der Schlacht bei Lund
1808: Kapitulation Madrids
Modell des zerstörten Heilbronn 1944
1981: Lage der Ciskei in Südafrika
  • 1981: Das Homeland Ciskei wird von Südafrika in die formelle Unabhängigkeit entlassen. Die Unabhängigkeit wird jedoch international aufgrund der Ablehnung der Apartheidspolitik nicht anerkannt.
  • 1997: Die Londoner Konferenz über Nazigold geht zu Ende. Die Rückgabe eines noch vorhandenen Goldbestandes von 5,5 Tonnen in alliierter Verwaltung an Holocaust-Geschädigte findet keine allgemeine Zustimmung.
  • 2016: In einem Referendum stimmen die Wähler Italiens mit deutlicher Mehrheit gegen die von Ministerpräsident Matteo Renzi projektierte Verfassungsreform. Renzi tritt wenige Tage später infolge der Abstimmungsniederlage zurück.

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1959: Sam bei seinem Raumflug
  • 1959: Im Rahmen des Mercury-Programms schießt die NASA den Rhesusaffen Sam mit der Mission Mercury-Little-Joe 2 in den Weltraum, um die Funktionalität des Rettungssystems zu testen. Der Test verläuft erfolgreich.
1965: Gemini 7 – Start
1967: Gezeitenkraftwerk bei Saint-Malo

Kultur

Gesellschaft

  • 1974: Jean-Paul Sartre erhält vom Oberlandesgericht Stuttgart die Erlaubnis, den in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart inhaftierten Terroristen Andreas Baader zu besuchen.
  • 1977: Die Schweizer Stimmberechtigten lehnen die Eidgenössische Volksinitiative „für eine Reichtumssteuer“ mit 55,6 Prozent Nein ab. Die Initiative hätte eine stärkere Besteuerung der Reichen und eine Entlastung der Ärmeren gebracht.
  • 2018: Die italienische Polizei nimmt 46 Mafiosi der sizilianischen Cosa Nostra fest. Darunter ist auch Settimo Mineo, einer der führenden Köpfe der Organisation.

Religion

  • 0963: Leo VIII. wird von einer Synode zum Papst gewählt.
  • 1154: Nicholas Breakspear wird als erster und bisher einziger Engländer zum Papst gewählt und tritt mit der tags darauf stattfindenden Inthronisation sein Amt unter dem Namen Hadrian IV. an.
  • 1563: Das Konzil von Trient geht mit der dritten Sitzungsperiode zu Ende. Die römisch-katholische Kirche grenzt sich vom Protestantismus ab.
1829: Darstellung einer Witwenverbrennung

Katastrophen

1872: Mary Celeste
  • 1872: Der Frachtensegler Mary Celeste wird als Geisterschiff bei den Azoren auf dem Atlantik führerlos treibend entdeckt. Von den Menschen an Bord fehlt jede Spur.
  • 1949: Ein orkanartiger Sturm richtet in Deutschland schwere Schäden an. Mindestens 9 Menschen kommen u. a. beim Einsturz von Kriegsruinen in Hamburg, Bremen und Berlin ums Leben.
  • 1974: Eine niederländische Douglas DC-8 mit indonesischen Muslimen auf der Pilgerfahrt nach Mekka an Bord stürzt über Colombo, Sri Lanka, ab. Alle 191 Menschen sterben.
  • 1977: Eine entführte Boeing 737 der Malaysia Airlines explodiert aus unbekannten Gründen über Joho Bahrain, Malaysia. Alle 100 Menschen an Bord sterben.
  • 2009: Bei einer durch Feuerwerkskörper ausgelösten Brandkatastrophe in einem Nachtclub im russischen Perm sterben 113 Menschen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1934: Daisetsuzan-Nationalpark
  • 1934: Der Daisetsuzan-Nationalpark, mit einer Fläche von 2.267,64 km² Japans größter Nationalpark, wird eingerichtet.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

  • 0034: Aulus Persius Flaccus, römischer Dichter etruskischer Abstammung
  • 1428: Bernhard VII., deutscher Adliger, Landesherr von Lippe
  • 1495: Matthäus Alber, deutscher Reformator
  • 1512: Jeronimo Zurita, spanischer Historiker
  • 1595: Jean Chapelain, französischer Schriftsteller
  • 1614: Hans Joachim Haltmeyer, Schweizer Apotheker und Bürgermeister von St. Gallen
  • 1617: Evaristo Baschenis, italienischer Maler
  • 1631: Antonio Petrini, fränkischer Baumeister italienischer Abstammung
  • 1639: Heinrich Balthasar Roth, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1655: Karl XI., König von Schweden und in Personalunion Herzog von Zweibrücken
  • 1692: Ferdinand Leopold, Graf von Hohenzollern-Sigmaringen und erster Minister des Kurfürstentums Köln
  • 1711: Maria Barbara de Bragança, Königin von Spanien
  • 1717: Norbert Grund, böhmischer Maler
  • 1718: Carl August von Veltheim, deutscher Generalleutnant und Generalinspekteur der hannoverschen Kavallerie
  • 1727: Johann Gottfried Zinn, deutscher Mediziner und Botaniker
  • 1729: Johann Philipp Julius Rudolph, deutscher Mediziner und Hochschullehrer
  • 1730: Johann Jacob Sartorius, deutscher evangelischer Geistlicher und Pädagoge
  • 1737: Christian Jacob von Zwierlein, deutscher Advokat und Prokurator am Reichskammergericht zu Wetzlar
  • 1752: Fernando José de Portugal e Castro, portugiesischer Adliger und Vizekönig von Brasilien
  • 1754: Friedrich Julius Heinrich von Soden, deutscher Schriftsteller, Theaterleiter, Publizist und Politiker
  • 1777: Julie Récamier, französische Salondame
  • 1787: Johan Fredrik Berwald, schwedischer Komponist
Jane Griffin (* 1791)

19. Jahrhundert

(c) Bundesarchiv, Bild 146-1978-043-13 / CC-BY-SA 3.0
Erwin von Witzleben (* 1881)
Francisco Franco (* 1892)
  • 1890: Karl Angerstein, deutscher Offizier
  • 1890: Gerhard Krahmer, deutscher Archäologe
  • 1891: Licco Amar, ungarischer Violinist
  • 1892: Carlyle Atkinson, britischer Schwimmer
  • 1892: Francisco Franco, spanischer Diktator
  • 1895: Jorge Délano Frederick, chilenischer Maler, Karikaturist, Regisseur und Drehbuchautor
  • 1897: Lionel de Marmier, französischer Flieger, General und Autorennfahrer
  • 1899: Elfriede Lohse-Wächtler, deutsche Künstlerin

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Michail Rafailowitsch Rauchwerger, russischer Komponist
  • 1903: Aaron Siskind, US-amerikanischer Fotograf
  • 1903: Cornell Woolrich, US-amerikanischer Krimiautor
  • 1904: Herman Autrey, US-amerikanischer Jazztrompeter
  • 1906: Toni Babl, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1907: Josef Rudin, Schweizer Jesuit, Tiefenpsychologe und Hochschullehrer
  • 1908: Alfred Day Hershey, US-amerikanischer Molekularbiologe
  • 1908: Helmut Thielicke, deutscher Theologe
  • 1910: R. Venkataraman, indischer Staatspräsident
  • 1910: Thelma White, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1911: Heinz Leinfellner, österreichischer Bildhauer
  • 1913: Robert Adler, US-amerikanischer Physiker, Elektroniktechniker und Erfinder
  • 1913: Johann Cilenšek, deutscher Komponist
  • 1913: Adolf Emile Cohen, niederländischer Historiker
  • 1913: John Kitzmiller, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1914: Rudolf Hausner, österreichischer Maler
  • 1915: Eddie Heywood, US-amerikanischer Jazz-Pianist und Komponist
  • 1919: Ingeborg Finke-Siegmund, deutsche Pianistin und Klavierpädagogin
  • 1920: Nadir Afonso, portugiesischer Maler
  • 1920: Michael Bates, britischer Schauspieler
  • 1920: Therese Neudorfer, österreichische Politikerin
  • 1920: Michel Yatim, syrischer Erzbischof
  • 1921: Carlos Franqui, kubanischer Poet, Schriftsteller, Journalist und Kunstkritiker
  • 1921: Paul Schäfer, deutscher Sektenführer
  • 1922: Luis Benjamín, puerto-ricanischer Pianist
  • 1922: Gérard Philipe, französischer Schauspieler
  • 1923: Arnold Kempkens, deutscher Komponist und Dirigent
  • 1924: Frank Press, US-amerikanischer Geophysiker
  • 1925: Sauro Tomà, italienischer Fußballspieler

1926–1950

  • 1926: Fernando Valenti, US-amerikanischer Cembalist
  • 1927: Werner von Aesch, Schweizer Kabarettist
  • 1927: Gerhard Arnold, deutscher Politiker
  • 1927: Gaetana Aulenti, italienische Architektin, Innenarchitektin, Gestalterin und Architekturtheoretikerin
  • 1927: William Labov, US-amerikanischer Sprachwissenschaftler
  • 1927: Leopold Wagner, österreichischer Politiker
  • 1928: Frank Tiberi, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1930: Marc Adrian, österreichischer Avantgardekünstler und Filmemacher
  • 1930: Paul-Heinz Dittrich, deutscher Komponist
  • 1932: Moritz Heidegger, liechtensteinischer Bobfahrer
  • 1932: Roh Tae-woo, südkoreanischer General und Präsident
  • 1932: Edgar Valcárcel, peruanischer Komponist
  • 1933: Horst Buchholz, deutscher Schauspieler
  • 1934: Victor French, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1936: Franz Brungs, deutscher Fußballspieler
  • 1936: Michiko Yamamoto, japanische Schriftstellerin
  • 1937: Erich Ansorge, deutscher Wirtschaftsfunktionär
  • 1937: Ernie Carson, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1938: Dimitri T. Analis, griechischer Schriftsteller und Diplomat
  • 1938: George Eyre Andrews, US-amerikanischer Mathematiker
  • 1939: Hans Friedrich, deutscher Kunstmaler und Grafiker
  • 1939: Harald Naegeli, Schweizer Künstler
  • 1940: Gerd Achterberg, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1940: Barbara Amiel, britisch-kanadische Journalistin und Schriftstellerin
  • 1940: Freddy Cannon, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1940: Ulla Norden, deutsche Schlagersängerin
  • 1941: Hans Angerer, deutscher Verwaltungsjurist und Beamter
  • 1942: Maria Scharwieß, deutsche Komponistin, Organistin und Kirchenmusikerin
  • 1942: Dieter Zlof, Entführer von Richard Oetker
  • 1943: Constanze Angerer, deutsche Richterin und Staatsanwältin
  • 1943: Werner Becker, deutscher Musiker
  • 1943: Christine Beckers, belgische Autorennfahrerin
  • 1943: Björn-Hergen Schimpf, deutscher Fernsehmoderator
  • 1944: Chris Hillman, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1944: François Migault, französischer Autorennfahrer
  • 1944: Dennis Wilson, US-amerikanischer Musiker und Songschreiber
  • 1947: Cayle Chernin, kanadische Schauspielerin und Filmproduzentin
  • 1947: Andy LaVerne, US-amerikanischer Jazzpianist und -komponist
  • 1948: Udo Arndt, deutscher Musiker, Tonmeister und Produzent
  • 1948: Jim Hiscott, kanadischer Komponist und Akkordeonist
  • 1948: Southside Johnny, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1949: G. G. Anderson, deutscher Komponist, Produzent und Schlagersänger
  • 1949: Jeff Bridges, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1950: Renate Augstein, deutsche Juristin
  • 1950: Barry Blue, britischer Sänger und Songschreiber

1951–1975

  • 1951: Gary Rossington, US-amerikanischer Musiker
  • 1952: Heinz Strobl, österreichischer Komponist und Musiker
  • 1953: Arulappan Amalraj, indischer Bischof von Ootacamund
  • 1953: Jean-Marie Pfaff, belgischer Fußballspieler
  • 1954: F. Javier García Arnaiz, spanischer General
  • 1954: Gregory Hlady, ukrainisch-kanadischer Schauspieler
  • 1954: Stefan Lord, schwedischer Dartspieler
  • 1955: Andre Arnold, österreichischer Skirennläufer
  • 1955: Yasser Ayyash, jordanischer Erzbischof
  • 1955: Yōjirō Takita, japanischer Filmregisseur
  • 1955: Cassandra Wilson, US-amerikanische Jazzsängerin
  • 1956: Guy Morin, Schweizer Politiker
  • 1956: Lisa Politt, deutsche Kabarettistin
  • 1957: Christa Zechmeister, deutsche Skirennläuferin
  • 1958: Jonathan Asselin, kanadischer Springreiter
  • 1958: Stefan Klöckner, deutscher Theologe, Musiker und Musikwissenschaftler
  • 1959: Nico Hofmann, deutscher Regisseur
  • 1960: Glynis Nunn, australische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1962: Aykut Kayacık, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1963: Jozef Sabovčík, slowakischer Eiskunstläufer
  • 1963: Rochelle Swanson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1964: Thomas Danielsson, schwedischer Autorennfahrer
  • 1964: Sertab Erener, türkische Sängerin
  • 1964: Uwe Kröger, deutscher Musicaldarsteller
  • 1964: Marisa Tomei, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1964: Feridun Zaimoglu, deutsch-türkischer Schriftsteller und bildender Künstler
  • 1965: Ulf Kirsten, deutscher Fußballspieler
  • 1966: Frederick R. Armisen, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Musiker
  • 1967: Adamski, britischer Musiker und Produzent
  • 1967: Guillermo Amor Martínez, spanischer Fußballspieler
  • 1968: Heike Axmann, deutsche Handballspielerin
  • 1968: Norbert Sterk, österreichischer Komponist
  • 1969: Yui Asaka, japanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1969: Jay-Z, US-amerikanischer Musiker
  • 1970: Fat Pat, US-amerikanischer Rapper
  • 1970: Kevin Sussman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1971: Michael Frick, deutscher Kontrabassist, Sänger und Instrumentenbauer
  • 1971: Gábor Wéber, ungarischer Autorennfahrer
  • 1972: Marc Bator, deutscher Journalist
  • 1972: Charly Hübner, deutscher Theater-, Film- und Fernsehschauspieler
  • 1972: Sebastian Karpiniuk, polnischer Politiker
  • 1973: Tyra Banks, US-amerikanisches Model
  • 1974: Anke Huber, deutsche Tennisspielerin
  • 1974: Jose Manuel García Luena, andorranischer Fußballspieler

1976–2000

  • 1976: Amie Comeaux, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 1976: Nadine Luck, deutsche Autorin und Journalistin
  • 1976: Mbo Mpenza, belgischer Fußballspieler
  • 1978: Lars Bystøl, norwegischer Skispringer, Olympiasieger
  • 1978: Éva Tófalvi, rumänische Biathletin
  • 1979: Jay DeMerit, US-amerikanischer Fußballspieler
Maite Kelly (* 1979)
(c) Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, CC BY-SA 3.0 de
Marteria (* 1982)
  • 1982: Marteria, deutscher Rapper
  • 1982: Waldo Ponce, chilenischer Fußballspieler
  • 1982: Ho-Pin Tung, chinesischer Rennfahrer
  • 1984: Matthias Werner, deutscher Handballspieler
  • 1986: Lewis Chalmers, englischer Fußballspieler
  • 1986: Mohammed Lartey, deutscher Fußballspieler
  • 1986: Mateusz Molęda, polnischer Pianist
  • 1988: Hilary Cruz, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 1988: Hanno Holzhüter, deutscher Handballspieler
  • 1990: Lukman Haruna, nigerianischer Fußballspieler
  • 1992: Daniel Allerstorfer, österreichischer Judoka
  • 1992: Kim Seokjin, südkoreanischer Sänger
  • 1993: Nataša Andonova, mazedonische Fußballspielerin
  • 1993: Taco van der Hoorn, niederländischer Radrennfahrer
  • 1994: Franco Morbidelli, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1994: Gregory Wüthrich, Schweizer Fußballspieler
  • 1995: Dina Asher-Smith, britische Sprinterin
  • 1995: Vita Tepel, deutsche Schauspielerin
  • 1999: Mauro Schmid, Schweizer Radrennfahrer

21. Jahrhundert

  • 2001: Nicolò Rovella, italienischer Fußballspieler
  • 2004: Sheng Lihao, chinesischer Sportschütze

Gestorben

Vor dem 15. Jahrhundert

15. bis 18. Jahrhundert

Richelieu († 1642)
  • 1642: Armand Jean du Plessis Richelieu, französischer Aristokrat, Kirchenfürst und Staatsmann
  • 1661: Murad Bakhsh, Sohn des indischen Großmoguls Shah Jahan
  • 1670: Emilie von Oldenburg, Regentin der Grafschaft Schwarzburg-Rudolstadt
  • 1670: Stephan II. Thököly, ungarischer Graf und Großgrundbesitzer
Thomas Hobbes († 1679)

19. Jahrhundert

  • 1822: Friedrich von Schlichtegroll, deutscher Biograph und Philologe, Numismatiker und Archäologe
  • 1828: Robert Banks Jenkinson, 2. Earl of Liverpool, britischer Staatsmann
  • 1834: Joseph Franz Appel, österreichischer Numismatiker
  • 1839: Samuel Butler, britischer Gelehrter und Bischof
  • 1844: Christian Friedrich Illgen, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1850: William Sturgeon, britischer Physiker und Erfinder
  • 1854: José Joaquín Guarín, kolumbianischer Komponist
  • 1861: José María Bustamante, mexikanischer Komponist
Adolph Kolping († 1865)

20. Jahrhundert

1901–1950

1951–2000

  • 1953: Daniel Gregory Mason, US-amerikanischer Komponist
  • 1959: Emil Felden, deutscher evangelischer Theologe, Schriftsteller und Politiker, MdL, MdR
  • 1962: Walther Kühn, deutscher Politiker, MdB
  • 1967: Daniel Jones, britischer Anglist und Phonetiker
  • 1967: Oswald Rothaug, deutscher Jurist in der NS-Zeit
  • 1968: Jack Eaton, US-amerikanischer Filmproduzent und -regisseur
  • 1968: Archie Mayo, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1969: Karl Kaufmann, deutscher Politiker, NS-Gauleiter und Reichsstatthalter in Hamburg
  • 1971: Meinrad Inglin, Schweizer Schriftsteller
  • 1971: Georg von Rauch, deutscher Anarchist
  • 1972: Arnold Fischer, deutscher Politiker
  • 1974: Lee Kinsolving, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1975: Hannah Arendt, deutsche Philosophin
  • 1976: Tommy Bolin, US-amerikanischer Musiker
  • 1976: Benjamin Britten, britischer Komponist
  • 1979: Friedrich Ebert junior, deutscher Politiker und Parteifunktionär, MdR, Oberbürgermeister von Ost-Berlin
  • 1979: Ray Smith, US-amerikanischer Sänger
  • 1982: Rudolph Arbesmann, US-amerikanischer Klassischer Philologe
  • 1987: Pericle Fazzini, italienischer Bildhauer
  • 1987: Rouben Mamoulian, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1988: Gerd Arntz, deutscher Künstler und Grafiker
  • 1988: Alberto Uria, uruguayischer Autorennfahrer
  • 1989: Bernard Piché, kanadischer Organist, Komponist und Musikpädagoge
  • 1993: Frank Zappa, US-amerikanischer Musiker und Komponist
  • 1994: Geoffrey Rudolph Elton, britischer Historiker deutscher Herkunft
  • 1995: Warren Ambrose, US-amerikanischer Mathematiker
  • 2000: Hans Carl Artmann, österreichischer Dichter
  • 2000: Henck Alphonsus Eugène Arron, surinamischer Politiker

21. Jahrhundert

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 4. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Franco0001.PNG
Francisco Franco (1892-1975)
Monkey Sam Before The Flight On Little Joe 2.jpg
The test subject, a rhesus monkey named Sam, is seen encased in a model of the Mercury fiberglass contour couch. He will be flown on the Little Joe 2 as a test subject.
Burning of a Widow.jpg
Burning of a hindu widow with the body of her late husband in India
Bundesarchiv Bild 146-1978-043-13, Erwin v. Witzleben.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1978-043-13 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Erwin v. Witzleben

Generalfeldmarschall von Witzleben

Abgebildete Person: Witzleben, Erwin von (GND 118992775 )
Barrage de la Rance.jpg
Luftbild des Gezeitenkraftwerks Rance mit den Städten Saint-Malo auf der rechten Seite der Mündung und Dinard links
Jane Franklin.jpg
Lady Jane Griffin (Franklin) (1791-1875), engraving
Rédition de Madrid 1808.jpg
peinture huile sur toile
Ciskei in South Africa.svg
Autor/Urheber: Htonl, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Map showing the location of the former bantustan of Ciskei in South Africa.
0940 Maite Kelly.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Mitglied der Kelly Familie,Maite Kelly
Heilbronn1944-profil.JPG
Modell der zerstörten Stadt Heilbronn nach dem Luftangriff vom 4. Dezember 1944; Entwurf und Ausführung Karl Schenkel und Fritz Bissinger
Kardinaal de Richelieu.jpg
Armand-Jean du Plessis, Duc and Cardinal de Richelieu (1585 - 1642), with the order of the Saint-Esprit. He became a cardinal in 1622 and Chief Minister of France.
Marteria sonnenrot festival 2011 eching germany 4.jpg
(c) Arne Müseler / www.arne-mueseler.com, CC BY-SA 3.0 de
Marteria at Sonnenrot Festival (Eching/Germany)
Asahidake onsen.JPG
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Geomr~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
A photo take from a hiking route in Asahidake Onsen, Daisetsuzan National Park, Hokkaido, Japan. I took this with a digital camera in August 2005.