30. November

Der 30. November ist der 334. Tag des gregorianischen Kalenders (der 335. in Schaltjahren), somit bleiben 31 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Oktober · November · Dezember
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1700: Der Sieg von Narva
1853: Seeschlacht bei Sinope
1943: Stalin, Roosevelt und Churchill in Teheran
1958: Französisch-Äquatorialafrika

Wirtschaft

1936: Brand des Crystal Palace

Wissenschaft und Technik

Kultur

1885: Massenet: Le Cid
1886: Folies Bergère
Opernhaus Hannover, eröffnet 1950

Gesellschaft

  • 1846: Das Kaisertum Österreich schafft den diskriminierenden Judeneid in Rechtsstreitigkeiten zwischen Juden und Christen ab.
  • 1948: Am Somerton Beach in Adelaide, Australien, taucht ein Mann auf, der am nächsten Tag an einem unbekannten Gift verstirbt. Der Somerton-Mann, dessen Identität und exakte Todesursache nie geklärt wird, gibt bis heute zahlreiche Rätsel auf.
  • 1988: Alois M. Schader gründet in Darmstadt die Schader-Stiftung zur Förderung des Dialogs zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis.
  • 2001: Der später verurteilte Serienmörder Gary Ridgway wird in den USA festgenommen, nachdem DNA-Spuren bei vier Opfern mit seiner Speichelprobe übereinstimmen. Dem Green River Killer sind letztlich 49 Menschen zum Opfer gefallen.

Religion

2006: Blick von der Hagia Sophia zur Sultan-Ahmed-Moschee

Katastrophen

2006: Lage des Mayon
  • 2006: Bei einer durch den Taifun Durian ausgelösten Schlammlawine des Vulkans Mayon auf den Philippinen kommen über 300 Menschen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1939: Felsen im Nationalpark Serra dos Órgãos

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

Theodor Mommsen (* 1817)
Mark Twain (* 1835)
  • 1835: Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1836: Oswald Theodor Feller, deutscher Lehrer, Autor und Bergsteiger
  • 1844: Rudolf Lavant, deutscher Schriftsteller

1851–1900

  • 1858: Jagadish Chandra Bose, indischer Physiker und Botaniker
  • 1858: Rosa Mayreder, österreichische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
  • 1859: Jefferson De Angelis, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
  • 1863: Richard Mollier, deutsch-österreichischer Physiker, Physikochemiker und Maschinenbauer
  • 1863: Hans von Felgenhauer, preußischer Offizier, Militärschriftsteller und Dichter
  • 1866: Andrei Ljaptschew, bulgarischer Politiker, mehrfacher Minister, Ministerpräsident
  • 1867: Franz Ahlgrimm, deutscher Politiker, MdHB
  • 1867: Henri-Gabriel Ibels, französischer Maler, Graphiker und Autor
  • 1869: Gustaf Dalén, schwedischer Physiker
  • 1869: James Hamilton, britischer Adliger und Politiker, Gouverneur von Nordirland
  • 1871: Pjotr Solomonowitsch Stoljarski, ukrainischer Violinist und Musikpädagoge
  • 1870: Gertrud Eysoldt, deutsche Schauspielerin
  • 1872: Morris Fuller Benton, US-amerikanischer Ingenieur und Typograf
  • 1872: John McCrae, kanadischer Dichter, Schriftsteller und Mediziner
Winston Churchill (* 1874)

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1902: Maria Bellonci, italienische Schriftstellerin
  • 1902: Margit Kovács, ungarische Keramikkünstlerin
  • 1903: Claude Arrieu, französische Komponistin
  • 1903: Rudolf Stössel, Schweizer Lehrer, Puppenspieler und Harmoniker
  • 1904: Helmuth Naudé, deutscher Moderner Fünfkämpfer
  • 1904: Clyfford Still, US-amerikanischer Maler des Abstrakten Expressionismus
  • 1905: Elfe Schneider, deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Fotografin
  • 1906: John Dickson Carr, US-amerikanischer Krimiautor
  • 1907: Anton Biersack, deutscher Komponist
  • 1907: Fritz Eckhardt, österreichischer Schauspieler
  • 1908: Arie Aroch, israelischer Maler und Diplomat
  • 1909: Robert Nighthawk, US-amerikanischer Bluesmusiker
  • 1909: Fritz Westheider, deutscher Handballspieler, -trainer und Leichtathlet
  • 1910: Heinz Hoene, deutscher Feuerwehrmann
  • 1911: Tamura Taijirō, japanischer Schriftsteller
  • 1911: Martin Teich, deutscher Meteorologe und Wettermoderator
Gordon Parks (* 1912)

1926–1950

  • 1926: Richard Crenna, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1927: Martha Chase, US-amerikanische Molekularbiologin
  • 1928: Huguette Dreyfus, französische Cembalistin
  • 1928: Hans Mohl, deutscher Fernsehjournalist
  • 1928: Rex Reason, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1929: Dick Clark, US-amerikanischer Fernsehmoderator
  • 1930: Henri Greder, französischer Autorennfahrer
  • 1931: Dick Hutcherson, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1931: Lajos Látó, ungarischer Radrennfahrer
  • 1931: David Schumacher, australischer Ringer
  • 1931: Bill Walsh, US-amerikanischer American-Football-Trainer
  • 1932: Peter B. Kenen, US-amerikanischer Ökonom
  • 1932: Gérard Lauzier, französischer Filmemacher und Comiczeichner
  • 1932: Bob Moore, US-amerikanischer Musiker und Songschreiber
  • 1934: Roberto Cossa, argentinischer Schriftsteller und Journalist
  • 1934: Jürgen Kühl, deutscher Sprinter
  • 1934: Heinz-Otto Rehage, deutscher Biologe, Naturpädagoge und Museumsmitarbeiter
  • 1934: Werner Schwuchow, deutscher Schauspieler
  • 1935: Trevor Blokdyk, südafrikanischer Speedway- und Autorennfahrer
  • 1935: Hoyt Johnson, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker
  • 1935: Herbert Prikopa, österreichischer Dirigent und Opernsänger, Schauspieler und Komponist, Schriftsteller, Pianist und Kabarettist
  • 1936: Dmitri Wiktorowitsch Anossow, russischer Mathematiker
  • 1936: Tulsidas Balaram, indischer Fußballspieler
  • 1936: Arndt Bause, deutscher Komponist
  • 1936: Tsai Chin, britisch-chinesische Schauspielerin
  • 1936: Lucha Villa, mexikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1937: Eduard Artemjew, russischer Komponist
  • 1937: Jimmy Bowen, US-amerikanischer Manager und Musiker, Musikproduzent, und Songschreiber
  • 1937: Frank Ifield, britischer Sänger
  • 1937: Ridley Scott, britischer Filmregisseur und Produzent
  • 1937: Robert Widlar, US-amerikanischer Elektrotechniker, Pionier der Entwicklung analoger integrierter Schaltkreise (IC)
  • 1938: Tomislav Ivančić, kroatischer Theologe
  • 1939: Chandra Bahadur Dangi, nepalesischer Hutmacher und kleinster Mensch der Welt
  • 1939: Stephen Louis Adler, US-amerikanischer Physiker
  • 1940: Peter Gamper, deutscher Leichtathlet
  • 1941: Kees Aarts, niederländischer Fußballspieler
  • 1941: John Burton, britischer Autorennfahrer
  • 1942: Günter Kirtschig, deutscher Fußballspieler
  • 1942: Burghart Schmidt, deutscher Philosoph
  • 1942: Eduardo Serrano, venezolanischer Schauspieler
  • 1943: William Dear, kanadischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 1943: Andreas Grothusen, deutscher Schauspieler
  • 1943: Terrence Malick, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1943: Annette Messager, französische Malerin, Fotografin und Installationskünstlerin
  • 1944: Fritz Astl, österreichischer Politiker
  • 1944: George Graham, schottischer Fußballspieler und -trainer
  • 1944: Benjamin Kogo, kenianischer Leichtathlet
  • 1945: Hilary Armstrong, britische Politikerin
  • 1945: Roger Glover, britischer Musikproduzent, Musiker und Komponist (Deep Purple)
  • 1945: Radu Lupu, rumänischer Pianist
  • 1946: Marina Abramović, serbische Performance-Künstlerin
  • 1947: Karl-Heinz Handschuh, deutscher Fußballspieler
  • 1947: David Mamet, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1947: Julio Pane, argentinischer Tangomusiker
  • 1947: Sinnayah Sabapathy, malaysischer Leichtathlet
  • 1948: Alain Peltier, belgischer Autorennfahrer
  • 1949: Jean-Claude Justice, französischer Autorennfahrer
  • 1949: Margaret Whitton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1950: Jürgen Janz, deutscher Fußballspieler
  • 1950: Robert Goodin, US-amerikanischer Politikwissenschaftler und politischer Philosoph
  • 1950: Wolfgang Niersbach, deutscher Sportjournalist und Fußballfunktionär
  • 1950: Claudia Rieschel, deutsche Schauspielerin
  • 1950: Alberto Valdés Lacarra, mexikanischer Springreiter

1951–1975

Ben Stiller (* 1965)
  • 1965: Ben Stiller, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1966: Leandro Aconcha Acosta, kolumbianischer Pianist, Dirigent und Komponist
  • 1967: Thomas Blubacher, deutscher Autor und Theaterregisseur
  • 1967: Anna Böttcher, deutsche Schauspielerin
  • 1967: Damijan Močnik, slowenischer Komponist, Chordirigent und Pädagoge
  • 1968: Des’ree, britische Sängerin
  • 1968: Carlos Latuff, brasilianischer Cartoonist und Karikaturist
  • 1969: David Auburn, US-amerikanischer Dramatiker und Regisseur
  • 1969: Tomas Axnér, schwedischer Handballspieler
  • 1969: Marc Goossens, belgischer Autorennfahrer
  • 1969: Amy Ryan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1970: Mario Bailey, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1970: Horst Felbermayr junior, österreichischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1970: Vigindas Petkevičius, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1971: Jessalyn Gilsig, kanadische Schauspielerin
  • 1972: Petr Bystron, deutscher Politiker
  • 1972: Inga Hilsberg, deutsche Dirigentin
  • 1972: Kriemhild Jahn, deutsche Sängerin
  • 1972: Thomas Schmauser, deutscher Schauspieler
  • 1973: Yenatfenta Abate, äthiopisch-deutsche Künstlerin
  • 1973: Andree Agupyan, deutscher Fernsehmoderator
  • 1973: Nimród Antal, ungarisch-US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • 1973: Christian, US-amerikanischer Wrestler
  • 1973: Kate Fischer, australische Schauspielerin
  • 1973: Michaël Goossens, belgischer Fußballspieler
  • 1973: Janette Kliewe, deutsche Handballspielerin und -trainerin
  • 1974: Damián Austin Echemendía, kubanischer Boxer
  • 1974: Michael Knutson, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1974: Arnaud Vincent, französischer Motorradrennfahrer
  • 1975: Rosey Fletcher, US-amerikanische Snowboarderin
  • 1975: Mindy McCready, US-amerikanische Country-Sängerin

1976–2000

Kaley Cuoco (* 1985)

21. Jahrhundert

  • 2002: Tiago Çukur, niederländisch-türkischer Fußballspieler
  • 2006: Ángel Piqueras, spanischer Motorradrennfahrer

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

Michael Wolgemut († 1519)
Bernardo de Gálvez y Madrid († 1786)
Oscar Wilde († 1900)

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1950

Marguerite Charpentier († 1904)
  • 1901: Edward John Eyre, britischer Forscher und Politiker, Gouverneur von Jamaika
  • 1904: Marguerite Charpentier, französische Kunstsammlerin und Salonnière
  • 1905: Clementine Abel, deutsche Schriftstellerin
Etty Hillesum († 1943)
Ernst Lubitsch († 1947)
Wilhelm Furtwängler († 1954)
  • 1907: Ludwig Levy, deutscher Architekt
  • 1911: Johannes Vahlen, deutscher Altphilologe
  • 1912: George Armitstead, russischer Ingenieur und Unternehmer, Bürgermeister von Riga
  • 1913: Kaspar Eisenkolb, rumäniendeutscher Komponist
  • 1916: Dorrit Weixler, deutsche Schauspielerin
  • 1917: William E. Chandler, US-amerikanischer Politiker, Senator, Marineminister
  • 1921: Hermann Amandus Schwarz, deutscher Mathematiker
  • 1929: Catharina Klein, deutsche Malerin
  • 1930: Michel Vieuchange, französischer Abenteurer
  • 1931: Marc Delmas, französischer Komponist
  • 1933: Kamura Isota, japanischer Schriftsteller
  • 1934: Hélène Boucher, französische Pilotin, die als erste Frau über die Alpen flog
  • 1934: Philip Hale, US-amerikanischer Organist und Musikkritiker
  • 1935: Fernando Pessoa, portugiesischer Dichter
  • 1937: Harry Graf Kessler, deutscher Kunstsammler, Mäzen, Schriftsteller, Publizist und Diplomat
  • 1938: Corneliu Zelea Codreanu, rumänischer Politiker, Gründer und Führer der Eisernen Garde
  • 1939: Béla Kun, ungarischer Journalist und Politiker
  • 1939: Max Skladanowsky, deutscher Erfinder und Filmproduzent
  • 1941ː Ite Liebenthal, deutsche Lyrikerin, Opfer des Holocaust
  • 1941: Ludwig Pincussohn, deutsch-US-amerikanischer Biochemiker und Mediziner
  • 1942: Hans Lewy, deutscher Automobilrennfahrer
  • 1943: Etty Hillesum, niederländische Schriftstellerin, Opfer der Shoa
  • 1943: Paul Otto, deutscher Schauspieler
  • 1944ː Lisl Frank, tschechoslowakische Sängerin und Unterhaltungskünstlerin, Opfer der Shoa
  • 1944ː Elisabeth Charlotte Gloeden, deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus
  • 1944: Max Halbe, deutscher Schriftsteller und Dichter, Vertreter des deutschen Naturalismus
  • 1945: Jaromír Herle, tschechischer Komponist und Chorleiter
  • 1947: Ernst Lubitsch, deutsch-US-amerikanischer Regisseur und Schauspieler
  • 1950: Erich Ziegel, deutscher Theaterregisseur

1951–2000

21. Jahrhundert

  • 2001: Bernd Hackländer, deutscher Hörspielautor
  • 2001: Michael Lentz, deutscher Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur
  • 2002: Erdmut Bramke, deutsche Malerin
  • 2002: Hans Hartz, deutscher Musiker und Liedermacher
  • 2003: Jack Brewer, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 2003: Gertrude Ederle, US-amerikanische Schwimmerin, Olympiasiegerin
  • 2003: Hans Kuschke, deutscher Ruderer
  • 2003: Eugenio Monti, italienischer Bobfahrer
  • 2003: Aloys Odenthal, deutscher Architekt und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 2004: Blanche Moerschel, US-amerikanische Komponistin, Organistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • 2004: Hildegard Temporini-Gräfin Vitzthum, deutsche Althistorikerin
  • 2006: Leonard Freed, US-amerikanischer Fotograf
  • 2006: Shirley Walker, US-amerikanische Komponistin, Dirigentin, Pianistin und Produzentin
  • 2007: John Lloyd Ackrill, englischer Philosophiehistoriker
  • 2007: Engin Arık, türkische Physikerin
  • 2007: Seymour Benzer, US-amerikanischer Physiker und Biologe
  • 2007: Evel Knievel, US-amerikanischer Motorradstuntman
  • 2009: Christopher Anvil, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 2009: Christoph Budde, deutscher Fußballspieler
  • 2009: Hubert Patthey, Schweizer Autorennfahrer und Unternehmer
  • 2009: Milorad Pavić, serbischer Schriftsteller
  • 2010: Salvador Jorge Blanco, dominikanischer Politiker, Staatspräsident
  • 2011: Zdeněk Miler, tschechischer Trickfilmregisseur
  • 2012: Konrad Halver, deutscher Schauspieler, Hörspielmacher und Synchronsprecher
  • 2013: Peter Graf, deutscher Tennistrainer und -manager
  • 2013: Paul Walker, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2014: Radua Ashur, ägyptische Schriftstellerin und Professorin
  • 2014: Muriel Millard, kanadische Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Malerin
  • 2014: Go Seigen, chinesisch-japanischer Go-Spieler
  • 2015: Fatima Mernissi, marokkanische Soziologin und Autorin
  • 2015: Eldar Rjasanow, sowjetisch-russischer Filmregisseur
  • 2016: Kamilló Lendvay, ungarischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 2016: Peter Schönlein, deutscher Kommunalpolitiker, Oberbürgermeister von Nürnberg
  • 2017: Colin Groves, britisch-australischer Anthropologe und Primatologe
  • 2017: Alfredo Milani, italienischer Motorradrennfahrer
  • 2018: George H. W. Bush, US-amerikanischer Politiker, Staatspräsident
  • 2018: Dagobert Lindlau, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 2019: Mariss Jansons, lettischer Dirigent
  • 2020: Tan Eng Bock, singapurischer Wasserballspieler
  • 2021: Trude Unruh, deutsche Politikerin und Aktivistin
  • 2022: Meinhard von Gerkan, deutscher Architekt
  • 2022: Murray Halberg, neuseeländischer Leichtathlet
  • 2022: Jiang Zemin, chinesischer Politiker
  • 2022ː Olive Mary Hilliard, südafrikanische Botanikerin
  • 2022ː Christiane Hörbiger, österreichisch-schweizerische Schauspielerin
  • 2022: Christine McVie, britische Sängerin und Musikerin
  • 2023: Alistair Darling, britischer Politiker und Schatzkanzler
  • 2023: Elliott Erwitt, US-amerikanischer Fotograf
  • 2023: Shane MacGowan, irischer Sänger und Musiker

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Andreas, Apostel, Märtyrer und Bischof (evangelisch, katholisch)
    • Andreasnacht
    • Alexander Roussel, französischer Prediger und Märtyrer (evangelisch)
  • Staatliche Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 30. November – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Ernst Lubitsch 01.jpg
German film director Ernst Lubitsch (1892–1947).
Battle of Sinop.jpg
I. K. Aivazovsky’s The Battle of Sinop on 18 November 1853 (Night after Battle). 1853. Oil on canvas. 220 × 331 cm. Central Naval Museum, St. Petersburg, Russia.
An Episode from the Crimean War of 1853-1856. The Sinop battle took place on 18 November 1853 in the old style (30 November) between the Russian and Turkish squadrons in the Turkish port of Sinop, near the southern coast of the Black Sea. It ended with the destruction of 15 of the 16 Turkish ships and a devastating fire in the city. The Russian fleet lost no ships. This was the last major battle in the history of sail fleets, and the first battle, in which the Paixhans explosive shell guns were used.
Etty Hillesum 1939 (restored).jpg
Autor/Urheber: Auteur de la photographie initiale : Rob Bogaerts / Anefo, traitement par IA : Madelgarius, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Etty Hillesum 1939 (restored)
Ph locator albay legazpi.png
Autor/Urheber: Eugene Alvin Villar (seav), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Locator map of Legazpi in Albay, Philippines.
Fingerofgod.jpg
Autor/Urheber: Jimfbleak, Lizenz: CC BY-SA 3.0
The "Finger of god" Serra dos Orgaos NP Brazil
Jervas-JonathanSwift.jpg
Charles Jervas portrait of Jonathan Swift
Sieg von narva.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: Bild-PD-alt

Der Sieg der Schweden über die Russen vor Narva 1700

Folies-bergere-facade.jpg
Autor/Urheber: HRNet, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Facade of Folies Bergère
Kaley Cuoco at PaleyFest 2013.jpg
Autor/Urheber: iDominick, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Kaley Cuoco at PaleyFest 2013 for the TV show "Big Bang Theory"
Theodor Mommsen 2.jpg
Theodor Mommsen. Aufnahme Loescher & Petsch[1]
Pierre-Auguste Renoir - Madame Charpentier - 01.jpg
Charpentier Georges Mme, née Marguerite Lemonnier (1848-1904)
MUC Ruhmeshalle 06 Michael Wolgemut.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Zerohund~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY 2.5

Bust of Michael Wolgemut at Ruhmeshalle ("Hall of fame"), München, Germany.

Picture taken by myself: Dominik Hundhammer, München, 27 March 2006.
Hannover Opernhaus.jpg
Autor/Urheber: H. Helmlechner, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Opernhaus Hannover
French equatorial africa.PNG
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
GordonParks3.jpg
Gordon Parks at the Civil Rights March on Washington, 1963.
Churchill V sign HU 55521.jpg
Winston Churchill in Downing Street giving his famous 'V' sign.
Ben Stiller Independent Spirit Awards 2010.jpg
Autor/Urheber: LGEPR, Lizenz: CC BY 2.0
Ben Stiller at 2011 Independent Spirit Awards.
François-André Isambert.jpg

source: [1]


  • 18:33, 5 October 2005 J heisenberg 139x175 (4354 bytes) (source: [http://www.parlement-bretagne.com/esclavage/media/isambert.jpg])
Crystal Palace fire 1936.jpg
The Crystal Palace on fire on the night of 30 November 1936. It was totally destroyed.
Wilhelm Furtwängler.jpg
Wilhelm Furtwängler (1886 – 1954), German conductor and composer
Georges Clairin - Poster from the première of Jules Massenet's Le Cid.jpg
Poster for the première performance of Jules Massenet's opera Le Cid. Published by Imp. Lemercier & Cie, rue de Seine, 57 (Paris). 73 x 54 cm.
Istanbul-Sultan-Ahmet-Camii.jpg
Blick über die Kuppel der Aya Sophia zur Sultan Ahmet Moschee