30. März

Der 30. März ist der 89. Tag des gregorianischen Kalenders (der 90. in Schaltjahren), somit bleiben 276 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1282: Sizilianische Vesper (Gemälde von 1846)
1794: Georges Danton
1814: Schlacht bei Paris
1856: Verhandlungen zum Pariser Frieden
1863: Georg I.
1867: Verhandlungen zum Alaska Purchase

Wirtschaft

  • 1899: In Boston entsteht durch Zusammenschluss der Unternehmen Boston Fruit und Tropical Trading and Transport Company die United Fruit Company, die sich zu einem der größten Bananenproduzenten der Welt entwickelt. Seit 1990 lautet die Firma Chiquita Brands International.
Die Queensboro Bridge vor ihrer Eröffnung 1909

Wissenschaft und Technik

2006: Start von Sojus TMA-8

Kultur

1987: Van Goghs Sonnenblumen

Gesellschaft

2006: Die Rütli-Schule

Religion

Katastrophen

  • 1899: Der britische Passagierdampfer Stella rammt vor der Insel Guernsey (Ärmelkanal) in dichtem Nebel die Felsen von Casquets und sinkt innerhalb von acht Minuten. 105 Menschen kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

  • 0397: K’uk’ Bahlam I., erster historisch nachweisbarer Herrscher und Begründer der Dynastie der Maya-Stadt Palenque
  • 1141: Alexios Komnenos, byzantinischer Aristokrat
  • 1222: Nichiren, japanischer buddhistischer Reformer, auf den sich die Schulen des Nichiren-Buddhismus als Gründer berufen
  • 1326: Iwan II., Großfürst von Wladimir-Moskau
Mehmed II. (* 1432)

18. Jahrhundert

Francisco de Goya (* 1746)

19. Jahrhundert

1801–1850

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (* 1818)

1851–1900

Vincent van Gogh (* 1853)
  • 1853: Vincent van Gogh, niederländischer Maler und Zeichner, Mitbegründer der modernen Malerei
  • 1853: Franz Philip Hosp, deutschamerikanischer Landschaftsgärtner und Baumschuler
  • 1857: Gabriela Zapolska, polnische Schriftstellerin
  • 1858: Siegfried Alkan, deutscher Komponist
  • 1860: Heinrich Lahmann, deutscher Arzt und Naturheiler
  • 1862: Wilhelm Bode, deutscher Schriftsteller und Aktivist einer Antialkoholiker-Bewegung
  • 1863: Joseph Caillaux, französischer Staatsmann der Dritten Republik, Premierminister
  • 1864: Helen Abbot Merrill, US-amerikanische Mathematikerin
  • 1864: Franz Oppenheimer, deutscher Arzt, Soziologe, Nationalökonom und Zionist
  • 1865: Guido Maria Conforti, italienischer Bischof und Ordensgründer
  • 1865: Alma Sorben-Rottock, deutsche Malerin
  • 1868: Koloman Moser, österreichischer Maler, Grafiker und Kunsthandwerker
  • 1869: Aleš Hrdlička, tschechisch-US-amerikanischer Anthropologe
  • 1872: Frederic Austin, englischer Opernsänger und Komponist
  • 1872: Sergei Nikiforowitsch Wassilenko, russischer Komponist und Dirigent
  • 1875: Hans von Müller, deutscher Germanist, Schriftsteller und Bibliothekar
Clifford Beers (* 1876)
  • 1876: Clifford Beers, US-amerikanischer Mitbegründer der amerikanischen Psychiatriereform-Bewegung, Vorläufer von Mental Health America
  • 1876: Bernhard Harms, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
  • 1877: Régulo Rico, venezolanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1877: Wolfgang zu Ysenburg und Büdingen, 4. Fürst zu Ysenburg-Büdingen
  • 1879: Bernhard Schmidt, deutscher Optiker und Erfinder (Schmidt-Teleskop)
  • 1880: Artur Jacobs, deutscher Philosoph
  • 1880: Seán O’Casey, irischer Dramatiker
  • 1882: Melanie Klein, österreichisch-britische Psychoanalytikerin
  • 1884: Alexander Graumüller, deutscher Oberingenieur und Automobilrennfahrer
  • 1886: Joachim von Delbrück, deutscher Schriftsteller, Kritiker und Herausgeber
  • 1886: Henry Lehrman, österreichisch-US-amerikanischer Film-Schauspieler, -regisseur, -produzent, Produktionsleiter und Drehbuchautor
  • 1888: Edvardas Adamkevičius, litauischer General
  • 1890: Reinhold Ewald, deutscher Lehrer und Maler des Expressionismus
  • 1891: Josefa Berens-Totenohl, deutsche Schriftstellerin, Malerin und Lehrerin
  • 1891: Leo Reuss, deutsch-österreichischer Schauspieler und Regisseur
Stefan Banach (* 1892)
  • 1892: Stefan Banach, polnischer Mathematiker
  • 1892: Erhard Milch, deutscher Generalfeldmarschall, Generalinspekteur der Luftwaffe, Generalluftzeugmeister, Kriegsverbrecher
  • 1892: Erwin Panofsky, deutscher Kunsthistoriker
  • 1892: Nosaka Sanzō, japanischer Politiker, Mitbegründer der Kommunistischen Partei Japans
  • 1894: Roland Bainton, US-amerikanischer Theologe, Kirchenhistoriker und Hochschullehrer
  • 1894: Paul Nikolaus, deutscher Conférencier, Kabarettist, Dichter und Bühnenautor
  • 1894: Sergei Wladimirowitsch Iljuschin, russischer Ingenieur und Flugzeugbauer
  • 1895: Josef Bürckel, deutscher Politiker im Nationalsozialismus, Gauleiter, Mitverantwortlicher von Deportationen (Wagner-Bürckel-Aktion)
  • 1895: Jean Giono, französischer Schriftsteller
  • 1895: Carl Lutz, Schweizer Diplomat
  • 1897: Marion von Klot, deutsch-baltische Sängerin und evangelische Märtyrerin
  • 1898: Heinz Risse, deutscher Schriftsteller
  • 1899: Cyril Radcliffe, britischer Rechtsanwalt und Autor, bekannt durch Radcliffe-Linie als Grenze zwischen Indien und Pakistan
  • 1900: Rudolf Sang, deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant
  • 1900: Santos Urdinarán, uruguayischer Fußballspieler

20. Jahrhundert

1901–1925

(c) Bundesarchiv, Bild 183-H26044 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Friedrich August von der Heydte (* 1907)
Arsenio Erico (* 1915)
Walter Klingenbeck (* 1924)

1926–1950

Robert Armstrong (* 1927)
Eric Clapton (* 1945)
  • 1945: Eric Clapton, britischer Blues- und Rock-Gitarrist und -Sänger
  • 1945: Marga Elser, deutsche Politikerin, MdB
  • 1945: Johnnie Walker, britischer Radiomoderator und DJ
  • 1946: Namat Abdullah, malaysischer Fußballspieler
  • 1946: Reinhold Adelmann, deutscher Fußballspieler
  • 1946: Wolfgang Spindler, deutscher Richter, Präsident des Bundesfinanzhofs
  • 1947: Marilyn Crispell, US-amerikanische Jazzpianistin
  • 1947: Jürgen Fliege, deutscher evangelischer Theologe, Publizist und Talkshowmoderator
  • 1947: Michael Ramsden, australischer Maler
  • 1947: Terje Venaas, norwegischer Jazzbassist
  • 1947: Karlheinz Volz, deutscher Fußballspieler
  • 1947: Joe Williams, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1948: Eddie Jordan, irischer Autorennfahrer und Teambesitzer, Gründer von Jordan Grand Prix
  • 1949: José Natividad González Parás, mexikanischer Politiker, Gouverneur von Nuevo León
  • 1949: Lene Lovich, US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin
  • 1949: Hans Zach, deutscher Eishockeytrainer
  • 1950: Robbie Coltrane, britischer Schauspieler
  • 1950: Bernd Grimmer, deutscher Volkswirt und Politiker
  • 1950: Arno Jehli, Schweizer Musiker und Komponist
  • 1950: Mathou, deutscher Sänger

1951–1975

  • 1951: Musa Aman, malaysischer Politiker, Ministerpräsident von Sabah
  • 1951: Barbara Britch, US-amerikanische Skilangläuferin
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Wolfgang Niedecken (* 1951)
Christoph M. Ohrt (* 1960)
  • 1960: Christoph M. Ohrt, deutscher Schauspieler
  • 1960: Andre Zalbertus, deutscher Fernsehjournalist, Buchautor
  • 1961: Jóhann Ásmundsson, isländischer Bassist
  • 1961: Apirak Kosayodhin, thailändischer Manager und Politiker, Gouverneur von Bangkok
  • 1961: Tina May, britische Jazzsängerin
  • 1961: Carsten Meyer-Heder, deutscher Politiker und IT-Unternehmer
  • 1961: Mike Thackwell, neuseeländischer Formel-1-Fahrer
  • 1962: Kathrin Amacker, Schweizer Managerin und Politikerin, Nationalrätin
  • 1962: MC Hammer, US-amerikanischer Rapper
  • 1963: Tsachiagiin Elbegdordsch, mongolischer Politiker, Premierminister, Staatspräsident
  • 1963: Oleksij Mychajlytschenko, ukrainischer Fußballtrainer
  • 1964: Tracy Chapman, US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin
© Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Thomas Heinze (* 1964)
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Céline Dion (* 1968)

1976–2000

(c) Robert Sebree/CBS, CC BY 2.0
Katy Mixon (* 1981)
  • 1981: Katy Mixon, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1981: Joseph Ngwenya, simbabwischer Fußballspieler
  • 1981: Fabian van Olphen, niederländischer Handballspieler
  • 1981: Alen Škoro, bosnischer Fußballspieler
  • 1982: A-Trak, kanadischer DJ
  • 1982: Jason Dohring, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1982: Manuel Fumic, deutscher Mountainbiker
  • 1982: Philippe Mexès, französischer Fußballspieler
  • 1982: Jure Natek, slowenischer Handballspieler
  • 1982: Louis Marcel Powell de Aquino, brasilianischer Gitarrist
  • 1982: Tom Sack, deutscher Kunstfälscher
  • 1982: Eneda Tarifa, albanische Sängerin und TV-Moderatorin
  • 1983: Jérémie Aliadière, ehemaliger französischer Fußballspieler
  • 1983: Holger Glandorf, deutscher Handballer
  • 1983: Yeom Ki-hun, südkoreanischer Fußballspieler
  • 1983: Antti-Jussi Miettinen, finnischer Eishockeyspieler
  • 1983: Sebastián Monesterolo, argentinischer Fußballspieler
  • 1983: Britta Johansson Norgren, schwedische Skilangläuferin
Linnea Torstenson (* 1983)
Cassie Scerbo (* 1990)

21. Jahrhundert

  • 2001: Giovanni Franzoni, italienischer Skirennläufer
  • 2002: Ella Zirzow, deutsche Schauspielerin
  • 2004: Emilia Warenski, österreichische Schauspielerin

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

Heinrich von Reuschenberg († 1603)

19. Jahrhundert

Ludwig I. († 1830)

20. Jahrhundert

1901–1950

Karl May († 1912)
  • 1912: Karl May, deutscher Schriftsteller vorwiegend von Abenteuerromanen
  • 1912: Emilio Teza, italienischer Romanist, Indogermanist, Orientalist, Philologe, Linguist, Literaturwissenschaftler und Übersetzer
  • 1913: Hans Arnold, deutscher Bildhauer
  • 1914: John Henry Poynting, britischer Physiker
  • 1917: Gottfried Asselmann, deutscher Geistlicher und Heimatforscher
  • 1922: Otto Taschenberg, deutscher Naturwissenschaftler und Professor
  • 1923: Amandus Acker, deutscher Missions- und Kolonialpionier
  • 1923: Giovanni Dazzoni, Schweizer Jurist und Politiker
  • 1925: Rudolf Steiner, österreichischer Philosoph und Esoteriker, Begründer der Anthroposophie
  • 1927: Charles Flohot, französischer Autorennfahrer
  • 1928: Adolf Angst, Schweizer Unternehmer
  • 1932: Eduard Sievers, deutscher Germanist
  • 1933: Tito Ricordi, italienischer Musikverleger
  • 1933: Georg Steinhausen, deutscher Bibliothekar und Kulturwissenschaftler
  • 1935: Ludwig Maria Hugo, deutscher Priester, Bischof von Mainz
  • 1835: Romanos Melikjan, armenischer Komponist
  • 1936: Karel Hoffmann, tschechischer Geiger und Musikpädagoge
  • 1936: Fritz Liebrich, Schweizer Lehrer und Schriftsteller in Mundart
  • 1938: Felician Geß, deutscher Historiker und Bibliothekar
  • 1938: Norbert Lichtenecker, österreichischer Geograph
  • 1939: Richard Steiff, deutscher Unternehmer und Erfinder
  • 1939: Ludwig Fulda, deutscher Germanist, Philosoph und Autor
  • 1941: Elisabeth Baumann-Schlachter, Schweizer Schriftstellerin
  • 1941: Herbert Freundlich, deutscher Physikochemiker, Grundlagenforscher in der Kolloidchemie
  • 1943: Maria Restituta Kafka, österreichische Ordens- und Krankenschwester
  • 1944: Ferdinand von Arx, Schweizer Bauunternehmer und Politiker
  • 1945: Friedrich Wilhelm Mader, deutscher Schriftsteller
  • 1947: Qazi Mohammed, iranisch-kurdischer Politiker, einziger Präsident der Republik Kurdistan (Mahabad)
  • 1948: John H. Bieling, US-amerikanischer Sänger
  • 1949: Friedrich Bergius, deutscher Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1949: Joshua Philip Turner, britischer Autorennfahrer
Léon Blum († 1950)
  • 1950: Léon Blum, französischer Jurist, Schriftsteller und Politiker, mehrfacher Minister und Premierminister, Widerstandskämpfer
  • 1950: Brynolf Wennerberg, schwedischer Plakatkünstler und Maler

1951–2000

(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Heinrich Brüning († 1970)

21. Jahrhundert

Elizabeth Bowes-Lyon († 2002)
Josef Homeyer († 2010)

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 30. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Walter Klingenbeck.jpg
Autor/Urheber: Severin, ein Passant und gangleri, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Walter Klingenbeck, ca. 1940
Pressekonferenz zur Kundgebung 20 Jahre „Arsch huh, Zäng ussenander“-0595.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Pressekonferenz zur Kundgebung 20 Jahre „Arsch huh, Zäng ussenander“ im Kölner Hotel Maritim, Dachgartenrestaurant Bellevue
Foto: Wolfgang Niedecken (Musiker)
2018-09-10-Thomas Heinze-hart aber fair-0630.jpg
© Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Thomas Heinze in der WDR-Sendung "hart aber fair" am 10.09.2018
Christoph M. Ohrt Berlinale 2008.jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
Christoph M. Ohrt, German actor, Volkswagen People’s Night 2008
Official portrait of Lord Armstrong of Ilminster crop 2.jpg
Autor/Urheber: Chris McAndrew , Lizenz: CC BY 3.0
Official portrait of Lord Armstrong of Ilminster
Bundesarchiv Bild 119-2600, Heinrich Brüning.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Heinrich Brüning

Porträt Dr. Heinrich Brüning, um 1930

Abgebildete Personen:

  • Brüning, Heinrich Dr.: Reichskanzler, Zentrum, Deutschland
Iss-expedition 13-launch.jpg
With the launch of a Soyuz rocket, cosmonaut Pavel V. Vinogradov, Russia's Federal Space Agency Expedition 13 International Space Station commander, and astronaut Jeffrey N. Williams, NASA International Space Station science officer and flight engineer, began their mission Wednesday at 9:30 p.m. EST, (Thursday, March 30, 2006, 8:30 a.m. Kazakhstan time). They launched aboard a Soyuz TMA-8 rocket from the Baikonur Cosmodrome in Kazakhstan. Joining them for several days as a Soyuz crew member before returning home with the Expedition 12 crew is astronaut Marcos Pontes, Brazilian Space Agency.
Linnea Torstenson.jpg
Autor/Urheber: Simon Wedege Petersen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Linnea Torstenson from Aalborg DH.
Bundesarchiv Bild 183-H26044, Friedrich August v. der Heydte.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-H26044 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Zentralbild

Freiherr Friedrich August von der Heydte Hauptmann an der Luftwaffe. Ritterkreuzträger.

Abgebildete Personen:

Sarayi Album 10a.jpg
Sultan Mehmed II smelling a rose, from the Topkapı Sarayı (Palace) Albums. Hazine 2153, folio 10a.
Queen Elizabeth the Queen Mother portrait.jpg
Porträt der Queen Elizabeth (1900–2002)
Francisco de Goya - Autorretrato - Google Art Project.jpg
Francisco de Goya, Autorretrato, 1815. Real Academia de Bellas Artes de San Fernando.
Eric Clapton 1.jpg
Autor/Urheber: Majvdl, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Der legendäre Eric Clapton spielt live beim Hard Rock Calling-Konzert am 28. Juni 2008 im Hyde Park in London
Josef Homeyer 02.jpg
Autor/Urheber: Bischöfliche Pressestelle Hildesheim (bph), Lizenz: Attribution
Dr. Josef Homeyer, Bischof von Hildesheim 1983-2004
Clifford Beers.jpg
Autor/Urheber:

n/a

, Lizenz: PD-alt-100

Clifford Beers (1876 - 1943)

Léon Blum reading.jpg
Leon Blum, Amb.
Treaty of Paris 1856 - 1.jpg
Treaty of Paris - the participants
Arsenio Erico 1934.jpeg
Paraguayan striker Arsenio Erico while playing for CA Independiente.
Céline Dion 2012.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Селін Дыён на здымках фільма «Vivement dimanche».
Battle of Paris 1814.png
Battle of Paris 17 march 1814
Cassie Scerbo 2009.jpg
Autor/Urheber: Toglenn, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Attending a Party at Area Nightclub, West Hollywood, CA on 01/28/09 - Photo by Glenn Francis of www.PacificProDigital.com
KatyMixonMike&Molly2010.jpg
(c) Robert Sebree/CBS, CC BY 2.0
Katy Mixon as Victoria Flynn for the CBS show Mike & Molly in 2010.
Grossherzog Ludwig von Baden 1820.jpg
Großherzog Ludwig I. von Baden (1763-1830), Inventar Schloss Mannheim
Alaska purchase.jpg
Signing the Alaska Treaty of Cessation, L. to R. Robert S. Chew, Secretary of State (USA) William H. Seward, William Hunter, Mr. Bodisco, Russian Ambassador Baron de Stoeckl, Charles Sumner, Fredrick W. Seward, William H. Seward House, Auburn, New York