30. Dezember

Der 30. Dezember ist der 364. Tag des gregorianischen Kalenders (der 365. in Schaltjahren) und somit der vorletzte Tag des Jahres.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1460: Die Lancaster- und die York-Rose
1812: Konvention von Tauroggen
1853 (gelb): Gebietszuwachs der USA im Gadsden-Kauf
1947: Abdankung Michaels I.

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1816: Die Weser

Kultur

1835: Maria Malibran
1905: Die lustige Witwe

Gesellschaft

Religion

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 19. Jahrhundert

Joseph Furttenbach (* 1591)

19. Jahrhundert

  • 1804: Carl Adam Kaltenbrunner, österreichischer Schriftsteller
  • 1807: Jacob Audorf, deutscher Politiker, Mitbegründer des ADAV
  • 1814: Betty Paoli, österreichische Schriftstellerin
Theodor Fontane (* 1819)
William Aberhart (* 1878)
  • 1878: William Aberhart, kanadischer Presiger und Politiker, Premierminister von Alberta
  • 1878: Erwin Guido Kolbenheyer, österreichischer Romanautor, Dramatiker und Lyriker
  • 1879: Ramana Maharshi, indischer Spiritueller und Yogi
  • 1880: Alfred Einstein, deutscher Musikwissenschaftler und -kritiker
  • 1883: Maurice Bedel, französischer Schriftsteller
  • 1883: João Tamagnini de Sousa Barbosa, portugiesischer Militär und Politiker, Premierminister
  • 1884: Wilhelm Arnoldi, deutscher Ministerialdirektor
  • 1884: Hideki Tojo, japanischer Offizier und Politiker, Premierminister, Kriegsverbrecher
  • 1886: Austin Osman Spare, britischer Grafiker, Maler und Magier
  • 1887: C. D. Broad, englischer Philosoph
  • 1888: Ilse Fromm-Michaels, deutsche Komponistin
  • 1889: Georg von der Vring, deutscher Schriftsteller
  • 1890: Lanoe Hawker, britischer Militärpilot im Ersten Weltkrieg
  • 1891: Monzō Akiyama, japanischer Konteradmiral
  • 1892: Heinrich Laakmann, deutsch-baltischer Historiker
  • 1893: Queenie Paul, australische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin
  • 1894: Walentin Ferdinandowitsch Asmus, russischer Philosoph, Logiker und Logikhistoriker
  • 1896: Eugeniusz Eibisch, polnischer Maler und Hochschullehrer
  • 1896: Rosl Mayr, bayerische Volksschauspielerin
  • 1897: Else Hueck-Dehio, deutsche Schriftstellerin
  • 1898: Carl Hesberg, deutscher Politiker, MdB
  • 1898: Jacques Rigaut, französischer Dichter und Autor des DADAismus und Surrealismus
  • 1899: Helge Ingstad, norwegischer Archäologe, Schriftsteller und Abenteurer

20. Jahrhundert

1901–1925

1926–1950

  • 1926: Stan Tracey, britischer Jazzpianist, Arrangeur und Komponist
  • 1927: Robert Hossein, französischer Schauspieler und Regisseur
  • 1928: Bo Diddley, US-amerikanischer Musiker
  • 1929: Joachim Kaiser, deutscher Künstler und Kulturpolitiker
  • 1929: Klaus Sochatzy, deutscher Soziologe
  • 1929: Bert Steines, deutscher Leichtathlet
  • 1929: Robert Brown, US-amerikanischer Filmeditor
  • 1930: Əbülfət Əliyev, aserbaidschanischer Mugham- und Opernsänger
  • 1931: Richard Christ, deutscher Autor
  • 1932: H. Leslie Adams, US-amerikanischer Komponist und Pianist
  • 1932: Skeeter Davis, US-amerikanische Sängerin
  • 1932: Scooter Patrick, US-amerikanischer Autorennfahrer
John N. Bahcall (* 1934)
  • 1934: John N. Bahcall, US-amerikanischer Astrophysiker
  • 1934: Barry Briggs, neuseeländischer Bahnsportler, Weltmeister
  • 1934: Jean-Claude Henry, französischer Komponist
  • 1934: Del Shannon, US-amerikanischer Sänger und Komponist
  • 1934: Russ Tamblyn, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1935: Omar Bongo, gabunischer Politiker, Minister, Staatspräsident
  • 1935: Wolfgang Dauner, deutscher Jazzpianist, Keyboarder und Filmkomponist
  • 1936: Joe Buzzetta, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1937: Gordon Banks, englischer Fußballspieler
  • 1937: Sergio Castelletti, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 1937: John Hartford, US-amerikanischer Songwriter
  • 1939: Glenda Adams, australische Schriftstellerin
  • 1939: Felix Pappalardi, US-amerikanischer Musiker
  • 1940: Richard Groß, deutscher Politiker
  • 1940: Renate Jaeger, deutsche Juristin, Richterin am Bundessozialgericht, Bundesverfassungsgericht und Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte
  • 1941: Joel Appelbaum, US-amerikanischer Physiker
  • 1942: Jean-Claude Barclay, französischer Tennisspieler
  • 1942: Wladimir Bukowski, russischer Schriftsteller
  • 1942: Matt Cohen, kanadischer Schriftsteller
  • 1942: Michael Nesmith, US-amerikanischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1942: Robert Quine, US-amerikanischer Musiker und Gitarrist
  • 1942: Fred Ward, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1943: Robert Hodges, kanadischer Eisschnellläufer und Biochemiker
  • 1945: Paola Cacchi, italienische Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin, Weltmeisterin
  • 1945: Davy Jones, britischer Schauspieler und Sänger
  • 1946: Clive Bunker, britischer Musiker
  • 1946: Marc Forné Molné, andorranischer Jurist und Politiker, Regierungschef
  • 1946: Patti Smith, US-amerikanische Rockmusikerin und Rockpoetin
  • 1946: Berti Vogts, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1947: Paul Edwards, britischer Autorennfahrer
  • 1947: Ulrich Gabriel, österreichischer Künstler
  • 1947: Jeff Lynne, britischer Musiker und Musikproduzent
  • 1947: Teresa Parodi, argentinische Cantautora und Komponistin
  • 1947: David Qualey, US-amerikanischer Gitarrist und Komponist
  • 1950: Dave Stewart, britischer Keyboarder, Arrangeur und Produzent
  • 1950: Bjarne Stroustrup, dänischer Informatiker

1951–1975

  • 1951: Neil Cusack, irischer Langstreckenläufer
  • 1951: Ben Witherington, US-amerikanischer Neutestamentler
  • 1952: June Anderson, US-amerikanische Opernsängerin (Sopran)
  • 1952: Hans-Lothar Bock, deutscher Handballspieler
  • 1952: Gerd Schädlich, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1953: Meredith Vieira, US-amerikanische Journalistin und Showmasterin
  • 1954: Roberto Abbado, italienischer Dirigent
  • 1954: Rodney Allen Brooks, australischer Informatiker und Kognitionswissenschaftler
  • 1954: Barry Greenstein, US-amerikanischer Pokerspieler
  • 1954: Wolfgang Pohl, deutscher Fußballspieler
  • 1955: Gabriel Aghion, französischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 1955: Kim Hae-sook, südkoreanische Schauspielerin
  • 1955: Jone Takamäki, finnischer Jazzsaxophonist und Schauspieler
  • 1956: Suzy Bogguss, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 1956: Hansi Dujmic, österreichischer Musiker und Schauspieler
  • 1956: Jes Holtsø, dänischer Schauspieler
  • 1959: Tracey Ullman, britische Sängerin und Schauspielerin
  • 1960: Rick Amann, deutscher Eishockeyspieler
  • 1960: Peter Schulz, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1961: Douglas Coupland, kanadischer Schriftsteller und Künstler
  • 1961: Sean Hannity, US-amerikanischer Radio- und Fernsehmoderator und Buchautor
  • 1961: Ben Johnson, kanadischer Sprinter jamaikanischer Herkunft, Olympiamedaillengewinner
  • 1961: Tom Spieß, deutscher Filmproduzent
  • 1962: Elşən Mansurov, aserbaidschanischer Kamantschespieler
Alessandra Mussolini (* 1962)
  • 1962: Alessandra Mussolini, italienische Politikerin, Enkelin von Benito Mussolini, MdEP
  • 1963: Maverick Quek, singapurischer Schauspieler, Sprecher und Tänzer
  • 1963: Markus Stoffels, deutscher Jurist
  • 1964: Hans-Georg Dreßen, deutscher Fußballspieler
  • 1964: Hans Kitzbichler, deutscher Schauspieler
  • 1964: Christof Rapp, deutscher Philosoph
  • 1965: Essam Abd El Fatah, ägyptischer Fußballschiedsrichter und Pilot
  • 1965: Daniel Froschauer, österreichischer Geiger, Vorstand der Wiener Philharmoniker
  • 1965: Arnold Jacobshagen, deutscher Musikwissenschaftler
  • 1965: Peter Lund, deutscher Theaterregisseur und -autor
  • 1965: Tima die Göttliche, deutscher Schauspieler und Transvestit
  • 1965: Dieter Wendel, deutscher Musiker und Komponist
  • 1966: Bennett Miller, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1967: Brynjar Valdimarsson, isländischer Snookerspieler
  • 1968: Thomas D, deutscher Musiker
  • 1968: DJ Hooligan, deutscher DJ und Technoproduzent
  • 1969: Angel, spanischer Comiczeichner
  • 1969: Emmanuel Clérico, französischer Autorennfahrer
  • 1969: Eddie Duffy, britischer Bassist
  • 1969: Jens Eriksen, dänischer Badmintonspieler
  • 1969: Jay Kay, britischer Sänger (Jamiroquai)
  • 1970: Kader Attia, französischer Installationskünstler und Fotograf
  • 1970: Jan Henrik Stahlberg, deutscher Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur
  • 1971: Bartosz Arłukowicz, polnischer Politiker und Dozent, Gesundheitsminister
  • 1971: C. S. Lee, südkoreanischer Schauspieler und Regisseur
  • 1972: Daniel Amokachi, nigerianischer Fußballspieler
  • 1972: Stefan Liebich, deutscher Politiker, MdA, MdB
  • 1973: Ato Boldon, Leichtathlet aus Trinidad und Tobago, Olympiamedaillengewinner, Weltmeister
  • 1973: Maureen Flannigan, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1973: Sławomir Zamuszko, polnischer Bratschist, Komponist und Musikpädagoge
  • 1974: Alex Alves, brasilianischer Fußballspieler
  • 1974: Adam Bab, polnischer Geistlicher und römisch-katholischer Weihbischof in Lublin
  • 1974: Joshua Harris, US-amerikanischer Autor und Theologe
  • 1975: Scott Chipperfield, australisch-schweizerischer Fußballspieler
  • 1975: Tiger Woods, US-amerikanischer Golfspieler
  • 1975: Katja Suding, deutsche Politikerin, MdHB, MdB

1976–2000

  • 1976: Karin Ammerer, österreichische Schriftstellerin
  • 1976: Ji-In Cho, deutsche Musikerin koreanischer Abstammung
  • 1976: Patrick Kerney, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1977: Glory Alozie, spanische Leichtathletin nigerianischer Herkunft, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1977: Kenyon Martin, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1977: Marco Reich, deutscher Fußballspieler
  • 1978: Tyrese Gibson, US-amerikanischer R&B-Sänger, Rapper, Schauspieler und Model
  • 1979: Flávio da Silva Amado, angolanischer Fußballspieler
  • 1979: Elena Oana Antonescu, rumänische Politikerin, MdEP
  • 1979: Tommy Clufetos, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 1980: Eliza Dushku, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1981: Ali al-Habsi, omanischer Fußballspieler
  • 1981: Cédric Carrasso, französischer Fußballspieler
  • 1982: Jukka Backlund, finnischer Musikproduzent und Keyboarder (Sunrise Avenue)
  • 1982: Kristin Kreuk, kanadische Schauspielerin und Model
  • 1982: Bastian Rutschmann, deutscher Handballspieler
  • 1983: Noley Thornton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1984: Silvère Ackermann, Schweizer Radsportler
  • 1984: Randall Azofeifa, costa-ricanischer Fußballspieler
  • 1984: Sergio Gadea, spanischer Motorradrennfahrer
  • 1984: LeBron James, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1986: Onyekachi Apam, nigerianischer Fußballspieler
  • 1986: Domenico Criscito, italienischer Fußballspieler
Ellie Goulding (* 1986)

21. Jahrhundert

  • 2002: Josefa Schellmoser, deutsche Skeletonpilotin
  • 2007: Axel Kei, ivorischer Fußballspieler

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

Jakob Fugger († 1525)
  • 1525: Jakob Fugger, deutscher Kaufmann, Montanunternehmer und Bankier
  • 1531: Christian Studer, Schweizer Kaufmann und Bürgermeister
  • 1552: Francisco de Enzinas, spanischer Humanist und Protestant
  • 1568: Roger Ascham, britischer Pädagoge
  • 1578: Vollrad von Mansfeld, deutscher Söldnerführer
  • 1591: Innozenz IX., Papst
  • 1606: Heinrich Bünting, deutscher Theologe und Chronist
  • 1630: Matthias Martinius, deutscher Calvinist
  • 1641: Kaspar Ernst von Knoch, deutscher fürstlicher Beamter, Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft
  • 1643: Giovanni Baglione, italienischer Maler und Kunstschriftsteller
  • 1644: Johan Baptista van Helmont, flämischer Universalwissenschaftler und Arzt, Naturforscher und Chemiker
  • 1662: Ferdinand Karl, Landesfürst von Tirol
  • 1663: Anna Roleffes, deutsche Schankwirtin und Dienstmagd, Heilkundige und Wahrsagerin, als Hexe hingerichtet
  • 1687: Bernhard Schultze, deutscher Rechtswissenschaftler und Kameralist
  • 1699: Pierre Robert, französischer Komponist und Kapellmeister
  • 1723: August Quirinus Rivinus, deutscher Professor, Astronom, Botaniker und Mediziner
  • 1731: Wilhelm Chenu de Chalsac l’Aujardiere, preußischer Oberst und Abenteurer
  • 1757: Andreas Faulhaber, deutscher Kaplan und Märtyrer der Grafschaft Glatz
  • 1777: Maximilian III. Joseph, Kurfürst von Bayern
  • 1781: John Turberville Needham, englischer Priester und Naturforscher
  • 1788: Francesco Zuccarelli, italienischer Maler
  • 1796: Jean-Baptiste Lemoyne, französischer Komponist
  • 1798: Christian Gotthelf von Gutschmid, Theologe, Pädagoge und kursächsischer Staatsmann

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1950

Romain Rolland († 1944)
  • 1944: Lionel de Marmier, französischer Flieger, General und Autorennfahrer
  • 1944: Romain Rolland, französischer Schriftsteller, Musikkritiker, Pazifist und Nobelpreisträger
  • 1944: Franziska Schlopsnies, deutsche Mode-, Plakat- und Werbegrafikerin
  • 1946: Charles Wakefield Cadman, US-amerikanischer Komponist
  • 1947: Henricus Antonius van Meegeren, niederländischer Maler und Kunstfälscher
  • 1947: Alfred North Whitehead, britischer Philosoph und Mathematiker
  • 1949: Heinrich Löffler, deutscher Politiker, Mitglied der Weimarer Nationalversammlung, MdR
  • 1949: Yokomitsu Ri'ichi, japanischer Schriftsteller
  • 1949: Franz Ziegler, deutscher Jurist und Politiker, MdL, MdB
  • 1950: William Burch, US-amerikanischer Eishockeyspieler

1951–2000

  • 1952: Willie Brown, US-amerikanischer Blues-Musiker
  • 1954: Günther Quandt, deutscher Industrieller
  • 1954: Eugen von Österreich, österreichischer Feldmarschall, Hochmeister des Deutschen Ordens
  • 1955: Frieda Gallati, Schweizer Historikerin
  • 1956: Paul Mendelssohn Bartholdy der Jüngere, deutscher Chemiker und Industrieller
  • 1956: Heinrich Scholz, deutscher evangelischer Theologe und Philosoph
  • 1958: Emanuel Ondříček, tschechischer Geiger, Musikpädagoge und Komponist
  • 1960: Angelo Donati, italienischer Bankier, Philanthrop und Diplomat
  • 1962: Arthur O. Lovejoy, deutscher Historiker und Begründer der Ideengeschichte
  • 1964: Hans Gerhard Creutzfeldt, deutscher Neurologe
  • 1966: Pietro Kardinal Ciriaci, italienischer Geistlicher, Kurienkardinal
  • 1966: Christian Herter, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses, Gouverneur von Massachusetts, Außenminister
  • 1966: Piero Sacerdoti, italienischer Jurist, Versicherungsmanager
  • 1967: Bert Berns, US-amerikanischer Musikproduzent und Komponist
  • 1967: Paul Gibbert, deutscher Landwirtschaftsfunktionär und Politiker, MdR, MdL, MdB
  • 1968: Trygve Lie, norwegischer Politiker, Generalsekretär der UNO
  • 1968: Kirill Afanassjewitsch Merezkow, sowjetischer Offizier, Heerführer im Zweiten Weltkrieg, Marschall
  • 1970: Sonny Liston, US-amerikanischer Boxer, Weltmeister
  • 1970: Arsenio Rodríguez, kubanischer Musiker und Komponist
  • 1971: Vikram Sarabhai, indischer Physiker, Begründer des indischen Raumfahrtprogramms
  • 1973: Henri Busser, französischer Komponist
  • 1975: Julio Cueva, kubanischer Trompeter und Komponist
  • 1975: Hermann Paul Müller, deutscher Rennfahrer
  • 1976: Rudolf Fischer, Schweizer Formel-1-Rennfahrer
  • 1978: Hans Friede, deutscher Politiker, MdL
  • 1979: Richard Rodgers, US-amerikanischer Musical-Komponist
  • 1980: Guus de Serière, niederländischer Fußballspieler
  • 1980: Volker von Törne, deutscher Lyriker und Schriftsteller
  • 1981: Karl Arndt, deutscher Offizier
  • 1981: Joseph Platz, deutschamerikanischer Schachspieler
  • 1981: Franjo Kardinal Šeper, kroatischer Geistlicher, Erzbischof von Zagreb, Kurienkardinal
  • 1987: Leslie Arliss, britischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • 1987: Helmut Hermann Wittler, deutscher Geistlicher, Bischof von Osnabrück
  • 1988: Isamu Noguchi, US-amerikanischer Bildhauer
  • 1989: Gerhard Altenbourg, deutscher Maler und Grafiker
  • 1992: Hans Bauer, deutscher Skisportler
  • 1993: Mack David, US-amerikanischer Liedtexter und Komponist von Filmmusik
  • 1993: Giuseppe Occhialini, italienischer Physiker
  • 1994: Lloyd James Austin, australischer Romanist und Literaturwissenschaftler
  • 1995: Heiner Müller, deutscher Dramatiker, Schriftsteller, Regisseur und Intendant
  • 1996: Lew Ayres, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1996: Eugen Kramár, slowakischer Architekt
  • 1996: Jack Nance, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1998: Joan Brossa, spanisch-katalanischer Dichter, Schriftsteller, Dramatiker, Graphik- und Plastikkünstler
  • 1998: Michaela Geiger, deutsche Politikerin, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin
  • 1999: Peter Caesar, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
  • 1999: Fritz Leonhardt, deutscher Bauingenieur
  • 2000: Alfred Burger, US-amerikanischer Chemiker österreichischer Abstammung

21. Jahrhundert

  • 2001: Hans Hermsdorf, deutscher Politiker, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär
  • 2001: Ernst Leisi, Schweizer Anglistikprofessor
  • 2001: Ralph Sutton, US-amerikanischer Musiker
  • 2002: Mary Wesley, britische Schriftstellerin
  • 2003: Ernst Hermann Ackermann, deutscher Geologe
  • 2003: John Gregory Dunne, US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor
  • 2003: Ibram Lassaw, US-amerikanischer Bildhauer und Maler
  • 2003: Anita Mui, chinesische Musikerin und Schauspielerin
  • 2003: Patricia Roc, britische Schauspielerin
  • 2004: Salvatore Asta, italienischer Geistlicher und vatikanischer Diplomat, Titularerzbischof
  • 2004: Artie Shaw, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 2004: Muriel Stafford, kanadische Organistin, Chorleiterin und Musikpädagogin
  • 2006: Saddam Hussein, irakischer Politiker, diktatorischer Staatspräsident, Premierminister
  • 2007: Emmanuel Chukwudi Eze, nigerianischer Philosoph
  • 2009: Martin M. Atalla, US-amerikanischer Ingenieur und Unternehmer
  • 2009: Abdurrahman Wahid, indonesischer Politiker, Staatspräsident
  • 2010: Bobby Farrell, niederländischer DJ und Tänzer
  • 2011: Ronald Searle, britischer Zeichner und Karikaturist
Rita Levi-Montalcini († 2012)

Feier- und Gedenktage

  • Namenstage
    • Felix
    • Lothar

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 30. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Steamship Die Weser 1817.svg
Autor/Urheber: Till F. Teenck, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Zeichnung des Dampfschiffs „Die Weser“ von 1817, gebaut auf der Werft Johann Lange in Grohn bei Bremen-Vegesack. Die Zeichnung ist auf Grundlage von zeitgenössischen Abbildungen und Beschreibungen des Schiffs erstellt worden.
Fotothek df tg 0006993 Mechanik ^ Bibliographie ^ Porträt.jpg
Originale Bildbeschreibung von der Deutschen Fotothek
Mechanik & Bibliographie & Porträt
Lehar Lustige-Witwe KlA-01.jpg
Franz Lehar Die lustige Witwe, Titelseite des Klavierauszuges, Wien 1906
Mizzi Günther mit Louis Treumann als Titelfigur der Operette Die lustige Witwe von Franz Lehár
Wpdms mexican cession.jpg
Autor/Urheber: Matthew Trump, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Gebietsabtretungen Mexikos an die USA im Gefolge des Mexikanisch-Amerikanischen Krieges (rot) und des Gadsden-Kaufs (gelb)
Fontane1860.jpg
Portrait of Theodor Fontane.
Lancaster victory over York.svg
Autor/Urheber: Sodacan, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Image for battles of the Wars of the Roses where Lancaster was victorious.
Actul de Abdicare Mihai I.png
Abdication act of Mihai I
Full text at Wikisource (in Romanian): wikisource:ro:Actul de abdicare a regelui Mihai I
Romain Rolland 1915.jpg
Romain Rolland, Nobelpreisträger für Literatur 1915
William Aberhart2.jpg
Portrait of Alberta Premier William Aberhart
Konvention-Tauroggen.jpg
Unterschriften der Generäle Yorck und Diebitsch unter der de:Konvention von Tauroggen vom 30.12.1812
Alessandra Mussolini.jpg
Autor/Urheber: Giuseppe Nicoloro, https://www.flickr.com/photos/giuseppenicoloro/ oppure http://www.giuseppenicoloro.blogspot.com, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Alessandra Mussolini, Italian conservative politician, member of the European Parliament, former actress and model, granddaughter of Benito Mussolini, niece of Sophia Loren. Foto Nicoloro Giuseppe. Milano 07/10/2007 Festa Tricolore del secolo d' Italia. nella foto l' onorevole Alessandra Mussolini.
John Bahcall.jpg
Autor/Urheber: Dan Bahcall, Lizenz: CC BY-SA 3.0
John Bahcall
Gouldinglive.jpg
(c) Brandonjay at en.wikipedia, CC BY-SA 3.0
Ellie Goulding preforming live.