25. Dezember

Der 25. Dezember ist der 359. Tag des gregorianischen Kalenders (der 360. in Schaltjahren), somit bleiben 6 Tage bis zum Jahresende. Als christlicher Feiertag heißt der 25. Dezember im deutschsprachigen Raum Weihnachten. Da es in einigen Staaten einen zweiten Weihnachtsfeiertag gibt, ist auch der Begriff Erster Weihnachtsfeiertag, in Österreich Christtag gebräuchlich.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

36 n. Chr.: Han Guangwudi
800: Papst Leo III. krönt Karl den Großen
1100: Krönung Balduins I.
1356: Das Siegel der Goldenen Bulle
1705: Sendlinger Bauernschlacht
1776: Washington überquert den Delaware-River
1868: Führer der Republik Ezo
1926: Hirohito im Krönungs­gewand

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

1758: Halleyscher Komet

Kultur

1861: Théophile Gautier
1896: John Philip Sousa

Gesellschaft

Religion

498 n. Chr.: Taufe Chlodwigs durch Remigius
1559: Pius IV.

Katastrophen

Erdbeben von Andalusien 1884
1974: Zyklon Tracy
  • 1974: Der Zyklon Tracy setzt seine am Vortag begonnene Verwüstung der Stadt Darwin im Northern Territory Australiens fort. 70 % der Gebäude werden zerstört, die Kommunikation mit der Außenwelt bricht zusammen und 71 Menschen kommen ums Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

1801–1850

Wilhelm Emmanuel von Ketteler (* 1811)

1851–1900

  • 1851: Hermann Frasch, deutsch-US-amerikanischer Chemiker und Ingenieur
  • 1852: Henry Tifft Gage, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Kalifornien, Botschafter
  • 1856: Hans von Bartels, deutscher Maler
  • 1863: Max Ihm, deutscher Altphilologe
  • 1863: Charles Pathé, französischer Filmpionier
  • 1864: Hermann Baum, deutscher Anatom
  • 1866: Friedrich Ackermann, deutscher Politiker, Oberbürgermeister von Stettin, MdL
  • 1866: Max Wien, deutscher Physiker
  • 1867: Alfred Kerr, deutscher Schriftsteller, Theaterkritiker und Journalist
  • 1869: Karl von Collas, deutsch-ungarischer Staatssekretär
  • 1871: Jan Maria Michał Kowalski, polnischer Bischof
  • 1872: Naum Aronson, russisch-französischer Bildhauer
  • 1873: Nina E. Allender, US-amerikanische Künstlerin, Cartoonistin und Bürgerrechtsaktivistin
  • 1875: Pierre de Caters, belgischer Automobil- und Motorbootrennfahrer sowie Flugpionier und Unternehmer
  • 1875: Theodor Innitzer, österreichischer Erzbischof und Kardinal
  • 1876: Muhammad Ali Jinnah, Politiker und Widerstandskämpfer in Britisch-Indien, Staatsgründer von Pakistan
Adolf Windaus (* 1876)
  • 1876: Adolf Windaus, deutscher Chemiker und Biochemiker, Nobelpreisträger
  • 1877: Emil Adamič, slowenischer Komponist
  • 1877: Noël Bas, französischer Turner, Olympiamedaillengewinner
  • 1878: Louis Chevrolet, US-amerikanischer Autobauer
  • 1879: Igo Etrich, österreichischer Pilot und Flugzeugkonstrukteur
  • 1881: John Dill, britischer Feldmarschall
  • 1881: Albert Guyot, französischer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1881: Christian Hülsmeyer, deutscher Erfinder und Unternehmer
  • 1883: Anne-Dora Arnold, deutsche Kunst- und Porträtmalerin
  • 1883: Samuel Hugo Bergman, deutschsprachiger Philosoph
  • 1883: Walter Friedrich, deutscher Biophysiker und Funktionär, Abgeordneter der Volkskammer, Präsident der Akademie der Wissenschaften der DDR
  • 1883: Fran Lhotka, kroatischer Komponist
  • 1885: Albert Betz, deutscher Physiker und Aerodynamiker, Pionier der Windkrafttechnik
  • 1885: Hermann Dieckmann, deutscher Politiker, MdL
  • 1885: Maria Kühne, deutsche Widerstandskämpferin
  • 1886: Malak Hifnī Nāsif, ägyptische Frauenrechtlerin
  • 1886: Kid Ory, US-amerikanischer Musiker
  • 1886: Franz Rosenzweig, deutscher Historiker und Philosoph
  • 1886: Wilhelm Werner, deutscher Tischler und Kunstsammler
  • 1887: Conrad Hilton, US-amerikanischer Hotelier
  • 1888: Leivick Halpern, russischer Dichter
  • 1888: Bodewin Keitel, deutscher General
  • 1889: Hermann Conrad, deutscher Heimatforscher
  • 1890: Robert Ripley, US-amerikanischer Comiczeichner und Weltreisender
  • 1891: Kenneth Arthur Noel Anderson, britischer General, Gouverneur von Gibraltar
  • 1891: Émile Chenard, französischer Autorennfahrer
  • 1892: Otto Nebel, deutscher Maler, Dichter und Schauspieler
  • 1896: Georg Amlung, deutscher Politiker, MdHB
  • 1898: Silvio Sganzini, Schweizer Sprachwissenschaftler und Kulturhistoriker
  • 1899: Humphrey Bogart, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1899: Roger Hellot, französischer Autorennfahrer
  • 1899: Ozaki Kazuo, japanischer Schriftsteller
  • 1899: Gerhard Kreyssig, deutscher Politiker, MdB, MdEP
  • 1899: Hans-Theodor Schmidt, deutscher SS-Offizier, Adjutant des Lagerkommandanten des KZ Buchenwald, Kriegsverbrecher
  • 1900: Jan Filip, tschechischer Prähistoriker
  • 1900: Antoni Zygmund, US-amerikanischer Mathematiker

20. Jahrhundert

1901–1925

Anwar as-Sadat (* 1918)
  • 1918: Anwar as-Sadat, ägyptischer Offizier und Politiker, Staatspräsident, Nobelpreisträger
  • 1920: Ignatius Ghattas, palästinensischer Geistlicher, Bischof von Newton (USA)
  • 1921: Walter Than, deutscher Tischtennisspieler
  • 1922: Félix Loustau, argentinischer Fußballspieler
  • 1923: René Girard, französischer Sprach- und Literaturwissenschaftler
  • 1923: José de Jesús Lora, dominikanischer Geiger
  • 1923: Noël Vandernotte, französischer Steuermann, Olympiamedaillengewinner
  • 1924: Alexander Loulakis, deutscher Unternehmer, Mäzen und Sammler
  • 1924: Atal Bihari Vajpayee, indischer Politiker, Premierminister
  • 1924: Moktar Ould Daddah, mauretanischer Politiker, Staatspräsident
  • 1924: Rod Serling, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent
  • 1925: Carlos Castaneda, peruanisch-US-amerikanischer Anthropologe und Schriftsteller
  • 1925: Jürgen Roland, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 1925: Ossi Reichert, deutsche Skirennläuferin, Olympiasiegerin

1926–1950

  • 1926: Réjane Cardinal, kanadische Sängerin
  • 1927: Ernie Andrews, US-amerikanischer Blues- und Jazzsänger
  • 1927: Rudi Georgi, deutscher Politiker und Wirtschaftsfunktionär, Minister in der DDR, Mitglied des ZK der SED
  • 1927: Gerhard Holtz-Baumert, deutscher Schriftsteller
  • 1927: Alan King, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1927: Ram Narayan, indischer Sarangispieler
  • 1928: Christian Geissler, deutscher Schriftsteller
  • 1928: Pepe Jara, mexikanischer Sänger
  • 1928: Heinrich Poos, deutscher Komponist
  • 1929: Jerzy Antczak, polnischer Filmregisseur
  • 1929: Franz Happernagl, deutscher Sprinter
  • 1929: Régine, französische Chansonsängerin
  • 1930: Mike Agassi, persischer Boxer
  • 1930: Reinhold Portisch, österreichischer Komponist, Musikpädagoge und Musikmanager
  • 1930: Gotthart Wunberg, deutscher Germanist, Literaturhistoriker und Kulturwissenschaftler
  • 1931: Konrad Löw, deutscher Jurist und Politologe
  • 1932: Jun Etō, japanischer Literaturkritiker
  • 1933: Joachim Meisner, deutscher Priester, Bischof von Berlin, Erzbischof von Köln und Kardinal
  • 1933: Walter Oberste, deutscher Sprinter
  • 1934: John Ashley, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
  • 1934: Giancarlo Baghetti, italienischer Autorennfahrer
  • 1934: Robert Martinez, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Florida
  • 1934: Nelson Nieves, venezolanischer Fechter
  • 1934: Peter Weidenbach, deutscher Forstmann
  • 1935: Sadiq al-Mahdi, sudanesischer Politiker, Ministerpräsident
  • 1935: Jonathan Beckwith, US-amerikanischer Biochemiker, Mikrobiologe und Genetiker
  • 1935: Albín Brunovský, slowakischer Grafiker und Maler
  • 1935: Christa Hoffmann-Warns, deutsche Handballspielerin
  • 1935: Susana Rinaldi, argentinische Schauspielerin und Sängerin
  • 1935: Remei Margarit i Tayà, katalanisch-spanische Singer-Songwriterin, Erzählerin und Journalistin
  • 1935: Kazumi Watanabe, japanischer Leichtathlet
  • 1936: Jo de Haan, niederländischer Radrennfahrer
  • 1936: Ismail Merchant, indisch-britischer Filmproduzent
  • 1936: Alexandra Ogilvy, britische Prinzessin
  • 1936: Aykut Ünyazıcı, türkischer Fußballspieler
  • 1937: Maung Aye, myanmarischer Offizier und Politiker
  • 1937: Jan Peter Beckmann, deutscher Philosoph
  • 1937: Ernst Röhl, deutscher Satiriker und Kabarettist
  • 1938: Ivonne Haza, dominikanische Sopranistin
  • 1938: Günter Mäder, deutscher Fußballspieler
  • 1938: Jens Winther, dänischer Autorennfahrer
  • 1939: Tarek Abu Al Dahab, libanesischer Radrennfahrer
  • 1939: Royce D. Applegate, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1939: Don Alias, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 1939: Bob James, US-amerikanischer Komponist und Musiker
  • 1939: Tununa Mercado, argentinische Schriftstellerin und Journalistin
  • 1940: Ute Erb, deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Übersetzerin
  • 1940: Wolfgang Stürner, deutscher Historiker
  • 1941: Don Pullen, US-amerikanischer Jazzpianist
  • 1941: Lex Hixon, US-amerikanischer Poet und spiritueller Lehrer
  • 1941: Guido Reybrouck, belgischer Radrennfahrer
  • 1942: Nobel Alfonso, dominikanischer Publizist, Rundfunk- und fernsehsprecher, -produzent und -leiter
  • 1942: Noël del Bello, französischer Autorennfahrer und Rennstallbesitzer
  • 1942: Enrique Morente, spanischer Flamencosänger und Komponist
  • 1943: Bill Bowrey, australischer Tennisspieler
  • 1943: Hans-Peter Greiner, deutscher Jurist, Richter am Bundesgerichtshof
  • 1943: Trevor Lucas, australischer Folk-Sänger und -Gitarrist
  • 1943: Hanna Schygulla, deutsche Schauspielerin
  • 1944: Ezio Damolin, italienischer Skispringer und Nordischer Kombinierer
  • 1944: Kenny Everett, britischer Radio-DJ und TV-Entertainer
  • 1944: Jairzinho, brasilianischer Fußballspieler und -trainer
  • 1944: Henry Vestine, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1945: Nicolas Antiba, syrischer Erzbischof
  • 1945: Rick Berman, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 1945: Noel Redding, britischer Musiker, Sänger und Songschreiber
  • 1945: Héctor Ruiz, mexikanisch-US-amerikanischer Manager
  • 1945: Ken Stabler, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1946: Jimmy Buffett, US-amerikanischer Sänger und Songschreiber
  • 1946: Tina Rainford, deutsche Schlagersängerin
  • 1946: Reinhard Rauball, deutscher Politiker, Rechtsanwalt und Fußballfunktionär
  • 1947: Jozias van Aartsen, niederländischer Politiker
  • 1947: Antje Blumenthal, deutsche Politikerin, MdHB, MdB
  • 1948: Christiane Loizides, deutsche Juristin
  • 1948: Noël Mamère, französischer Politiker, MdEP
  • 1948: Barbara Mandrell, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 1949: Uwe Häntsch, deutscher Grafiker und Illustrator
  • 1949: Bernhard Hemmerle, deutscher Kirchenmusiker und Komponist
  • 1949: Sissy Spacek, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1949: Joe Louis Walker, US-amerikanischer Blues-Gitarrist
  • 1950: Karl Rove, US-amerikanischer Politiker und Parteistratege

1951–1975

  • 1951: Herluf Andersen, dänischer Bogenschütze
  • 1952: Christine Lehder, deutsche Politikerin, MdB
  • 1952: Desireless, französische Sängerin
  • 1953: Jürgen Röber, deutscher Fußballspieler und -trainer
Annie Lennox (* 1954)
AnNa R. (* 1969)
  • 1969: AnNa R., deutsche Sängerin (Rosenstolz)
  • 1969: Jörn Knebel, deutscher Schauspieler
  • 1969: Hinke Osinga, niederländische Mathematikerin
  • 1970: Chioma Ajunwa, nigerianische Leichtathletin, Olympiasiegerin
  • 1970: Emmanuel Amuneke, nigerianischer Fußballspieler
  • 1970: Stu Barnes, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1970: Issa Hassan, kurdischer Musiker und Komponist
  • 1970: Christian Riesen, Schweizer Buchautor
  • 1970: Martin Weis, deutscher Leichtgewichtsruderer
  • 1971: Dido, britische Popsängerin
  • 1971: Simone Angel, niederländische Fernsehmoderatorin und Sängerin
  • 1971: Besnik Hasi, albanischer Fußballspieler
  • 1971: Justin Trudeau, kanadischer Politiker, Premierminister
  • 1972: Josh Freese, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 1972: Sophie Heathcote, australische Schauspielerin
  • 1972: Sabine Kuegler, deutsche Autorin
  • 1972: Qu Yunxia, chinesische Leichtathletin
  • 1973: Nova Meierhenrich, deutsche Moderatorin und Schauspielerin
  • 1974: Christina Scott, britische Beamtin und Diplomatin
  • 1975: Johan Hellsten, schwedischer Schachgroßmeister
  • 1975: Toben Sutherland, kanadischer Freestyle-Skier

1976–2000

  • 1976: Armin van Buuren, niederländischer Trance-DJ und -Produzent
  • 1976: Tuomas Holopainen, finnischer Keyboarder und Songwriter (Nightwish)
  • 1977: Uhm Ji-won, südkoreanische Schauspielerin
  • 1977: Priya Anjali Rai, US-amerikanische Pornodarstellerin und Schauspielerin indischer Herkunft
  • 1977: Ali Tandoğan, türkischer Fußballspieler
  • 1977: Israel Vázquez, mexikanischer Boxer
  • 1978: Jasmin Gerat, deutsche Schauspielerin
  • 1978: Paula Seling, rumänische Sängerin
  • 1978: Irina Wladimirowna Sinezkaja, russische Boxerin
  • 1978: Jeremy Strong, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1979: Ferman Akgül, türkischer Songwriter und Sänger
  • 1979: Laurent Bonnart, französischer Fußballspieler
  • 1979: Robert Huff, britischer Rennfahrer
  • 1980: Joanna Angel, US-amerikanische Pornodarstellerin und -produzentin
  • 1980: Blaženko Lacković, kroatischer Handballspieler
  • 1980: Carlos Mendes, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1980: Marcus Trufant, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1981: David Andersson, schwedischer Orientierungs- und Ski-Orientierungsläufer
  • 1981: Christian Holst, färöischer Fußballspieler
  • 1981: Paolo Lorenzi, italienischer Tennisspieler
  • 1981: Mario Alberto Santana, argentinischer Fußballspieler
  • 1982: Rob Edwards, walisischer Fußballspieler
  • 1982: Marijn Simons, niederländischer Violinist, Dirigent und Komponist
  • 1984: Locô, angolanischer Fußballspieler
  • 1984: Miloš Ninković, serbischer Fußballspieler
  • 1984: Hal Scardino, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1985: Fabian Hergesell, deutscher Fußballspieler
  • 1985: Lukas Klapfer, österreichischer Nordischer Kombinierer, Olympiamedaillengewinner
  • 1985: Martin Mathathi, kenianischer Läufer
  • 1985: Mike Tullberg, dänischer Fußballspieler
  • 1985: Perdita Weeks, britische Schauspielerin
  • 1986: Alfred Arthur, ghanaischer Fußballspieler
  • 1986: Katharina Häcker, deutsche Eiskunstläuferin
  • 1986: Alex Hepburn, britische Sängerin und Songwriterin
  • 1987: Jorgie Porter, britische Schauspielerin
  • 1987: Ma Qinghua, chinesischer Rennfahrer
  • 1987: Demaryius Thomas, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1988: Dele Adeleye, nigerianischer Fußballspieler
  • 1988: Michael Blum, deutscher Fußballspieler
  • 1988: Eric Gordon, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1989: Leonie Rainer, deutsche Schauspielerin
  • 1990: Ramona Bachmann, Schweizer Fußballspielerin
  • 1990: Moreno Moser, italienischer Radrennfahrer
  • 1990: Marie Luise Stahl, deutsche Schauspielerin
  • 1991: Gaite Jansen, niederländische Schauspielerin
  • 1992: Connor De Phillippi, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1992: Ogenyi Onazi, nigerianischer Fußballspieler
  • 1996: David Atanga, ghanaischer Fußballspieler
  • 1996: Mathlynn Sasser, marshallische Gewichtheberin
  • 2000: Emanuel Aiwu, österreichisch-nigerianischer Fußballspieler

21. Jahrhundert

  • 2004: Laila Padotzke, deutsche Schauspielerin
  • 2005: Oleksij Sereda, ukrainischer Wasserspringer

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1950

Yoshihito († 1926)
  • 1926: Yoshihito, japanischer Kaiser
  • 1928: Theodor von Frimmel, österreichischer Kunsthistoriker und Musikwissenschaftler
  • 1928: Osanai Kaoru, japanischer Dramatiker, Übersetzer und Theaterdirektor
  • 1930: Harvey Worthington Loomis, US-amerikanischer Komponist
  • 1932: Oscar Seifert, deutscher Schausteller, Händler und Stadtoriginal
  • 1934: Max Grube, deutscher Schauspieler, Theaterleiter und Schriftsteller
  • 1935: Paul Bourget, französischer Schriftsteller
  • 1936: Pierre Maurice, Schweizer Komponist
  • 1937: Newton Diehl Baker junior, US-amerikanischer Politiker, Kriegsminister
  • 1938: Karel Čapek, tschechischer Schriftsteller
  • 1938: Theodor Fischer, deutscher Architekt und Stadtplaner
  • 1940: Agnes Ayres, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1940: Friedrich von Zitzewitz, deutscher Verwaltungsbeamter
  • 1942: Vojislav Vučković, serbischer Komponist
  • 1945: Albert Hahl, deutscher Kolonialbeamter, Gouverneur von Deutsch-Neuguinea
  • 1947: Otto Falckenberg, deutscher Theaterregisseur
  • 1948: Carl Abrahamsson, schwedischer Eishockeyspieler, Olympiamedaillengewinner
  • 1950: Rudolf Schwander, deutscher Politiker und Sozialreformer, MdL, Staatssekretär, Oberpräsident von Hessen-Nassau
  • 1950: Leopold Stocker, österreichischer Verleger

1951–1975

1976–2000

Charlie Chaplin († 1977)

21. Jahrhundert

James Brown († 2006)
  • 2006: James Brown, US-amerikanischer Soul-Sänger
  • 2007: Juan Alfredo Arzube Jaramillo, Weihbischof in Los Angeles
  • 2008: Eartha Kitt, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin (Königin der Nachtclubs)
  • 2008: Ann Savage, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 2008: Robert Ward, US-amerikanischer Bluesmusiker (Ohio Players)
  • 2009: Vic Chesnutt, US-amerikanischer Sänger und Songwriter
  • 2009: Knut Haugland, norwegischer Entdecker
  • 2010: Carlos Andrés Pérez, venezolanischer Staatspräsident
  • 2011: Hans-Heinrich Isenbart, deutscher Moderator und Pferdefachmann
  • 2011: George Robb, englischer Fußballspieler
  • 2012: Rudolf Müller, deutscher katholischer Bischof
  • 2012: Othmar Schneider, österreichischer Skirennläufer
  • 2012: Joachim Seyppel, deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
  • 2014: Alberta Adams, US-amerikanische Bluessängerin
  • 2015: Robert L. Spitzer, US-amerikanischer Psychiater
  • 2016: Ağaxan Abdullayev, aserbaidschanischer Mughamsänger und Musikpädagoge
  • 2016: George Michael, britischer Sänger, Komponist, Musiker und Produzent
  • 2016: Vera Rubin, US-amerikanische Astronomin
  • 2018: Nancy Roman, US-amerikanische Astronomin
  • 2019: Peter Schreier, deutscher Sänger und Dirigent
  • 2020: Edgar Meddings, britischer Bobfahrer
  • 2020: Jaan Rääts, estnischer Komponist
  • 2021: Henri Losch, luxemburgischer Lehrer, Schauspieler und Autor
  • 2021: Jean-Marc Vallée, kanadischer Regisseur, Drehbuchautor, Filmeditor, Schauspieler und Filmproduzent
  • 2021: Ralph Warburton, US-amerikanischer Eishockeyspieler

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Erster Weihnachtsfeiertag

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Siehe auch


Commons: 25. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Emperor Hirohito coronation 1928.jpg
Shōwa Emperor (Hirohito) at his enthronement in 1928.
Emperor Taisho of Japan.jpg
1900, Crown Prince Yoshihito (Taishō Emperor) at his wedding ceremony.
Lspn comet halley.jpg
Comet 1P/Halley as taken March 8, 1986 by W. Liller, Easter Island, part of the International Halley Watch (IHW) Large Scale Phenomena Network.
Charlie Chaplin.jpg
Charlie Chaplin The Tramp debuted in 1914 -- pre-1928 The Tramp was released on April 11, 1915 through Essanay Studios.
Annie lennox nemahziz.jpg
Autor/Urheber: nemahziz, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Annie Lennox
Sting and Annie Lennox Concert - annielennox2 - image cropped to remove excess black background
Cyclone Tracy.jpg
This picture shows Cyclone Tracy near landfall on Darwin, Australia in late December of 1974.
JohnPhilipSousa-Chickering.LOC.jpg
John Philip Sousa, head-and-shoulders portrait, facing slightly right.
Anwar Sadat cropped.jpg
President Anwar Sadat of Egypt upon his arrival in the United States for a visit. Photograph taken at Andrews Air Force Base.
Sacre de Charlemagne.jpg
Le 25 décembre de l'an 800, à Saint-Pierre de Rome, Charlemagne est couronné empereur par le pape Léon III.
Grandes Chroniques de France
Paris, BnF, département des Manuscrits, Français 6465, fol. 89v. (Second Livre de Charlemagne)
Goldene Bulle Nahaufnahme.jpg
Nahaufnahme des Trierer Exemplars der Goldenen Bulle im Hauptstaatsarchiv Stuttgart.
Izaf.jpg
Image of the old Church of Zafarraya after the earthquake in 1884
Bateme de Clovis par St Remy-edit.jpg
Autor/Urheber: Uploaded by Arnaud 25, edited by Tachymètre (talk), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Baptism of Clovis I, in front of Basilique Saint Remi of Reims (1996) sculptor Daphné du Barry.
Jamesbrown4.jpg
Autor/Urheber: Dbking @ Flickr, Lizenz: CC BY 2.0
James Brown (2001) during the NBA All Star Game jam session
Rosenstolz AnNa R.jpg
Autor/Urheber: Dirk Goldhahn, Lizenz: CC BY-SA 2.5
AnNa R von Rosenstolz live in Leipzig am 6. Mai 2006