24. Dezember

Der 24. Dezember ist der 358. Tag des gregorianischen Kalenders (der 359. in Schaltjahren), somit bleiben 7 Tage bis zum Jahresende.
Heiligabend: Der Abend des 24. Dezember ist der Vorabend des Weihnachtsfestes, und mit dem Vespergottesdienst beginnen Christen vieler Konfessionen in aller Welt die Feier der Geburt Jesu Christi.

Historische Jahrestage
November · Dezember · Januar
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Heiliger Abend: Barocke Weihnachtskrippe

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1799: Napoléon als Erster Konsul
1914: Weihnachtsfrieden an der Westfront
1954: Laos
  • 1954: Laos wird auf der Genfer Indochinakonferenz unter Auflage der Neutralität und des Abzugs aller kommunistischen und französischen Truppen für unabhängig erklärt.
  • 1971: Nach einer sich über fünfzehn Tage hinziehenden Wahl wird schließlich Giovanni Leone mit knapper Mehrheit Präsident der Italienischen Republik.
  • 1989: Vier Tage nach Beginn der US-Invasion in Panama wird der panamaische Machthaber Manuel Noriega gestürzt. Noriega flüchtet in die Botschaft des Vatikans.
  • 1991: Russland bekommt als Rechtsnachfolger der Sowjetunion einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.
  • 1993: Russlands neue Verfassung mit mehr Rechten für den Präsidenten tritt in Kraft.
  • 1995: Die von Necmettin Erbakan geführte islamisch-fundamentalistische Wohlfahrtspartei gewinnt die Parlamentswahlen in der Türkei.
  • 2003: Das Hartz-IV-Gesetz („Viertes Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“, BGBl. I S. 2954) wird verkündet, das zum 1. Januar 2005 Sozialhilfe und Arbeitslosengeld verschmilzt.
  • 2006: Äthiopiens Ministerpräsident Meles Zenawi erklärt der somalischen Rebellenorganisation Union islamischer Gerichte den Krieg, nachdem diese Ansprüche auf die äthiopische Region Ogaden gestellt hat. Äthiopien greift damit auf Seiten der Übergangsregierung in den Bürgerkrieg in Somalia ein.
  • 2013: Königin Elisabeth II. „begnadigt“ postum den britischen Mathematiker Alan Turing, der 1952 wegen einer homosexuellen Beziehung verurteilt worden ist und sich in der Folge 1954 selbst getötet hat.

Wirtschaft

  • 1624: Die erste dänische Postordnung von König Christian IV. erscheint, die auch für Post in Schleswig-Holstein gilt. Vier Kaufleute fungieren zu Beginn als leitende Postverwalter.
  • 1874: In Bielefeld wird die Maschinenfabrik August Göricke gegründet, die mit der Zeit zu einem der bedeutendsten deutschen Fahrradhersteller avancieren sollte.
  • 1913: Die US-amerikanische Ratingagentur Fitch Ratings wird gegründet.
  • 1953: Die Paul-Falle zum Speichern kleiner geladener Teilchen wird von den Erfindern Wolfgang Paul und Helmut Steinwedel zum Patent angemeldet.

Wissenschaft und Technik

1906: Reginald Fessenden
1968: Aufgang der Erde nach einer Mondumkreisung

Kultur

1818: Lied Stille Nacht, heilige Nacht

Religion

  • der 24. Dezember ist der Gedenktag von Adam und Eva in katholischer und lutherischer Tradition
  • als "Heiliger Abend" ist er der Vorabend des Weihnachtsfestes
  • 0640: Johannes IV. wird zum Papst gewählt.
  • 1046: Die Synode von Sutri wählt den deutschen Bischof Suitger zum Papst, der den Namen Clemens II. annimmt.
1294: Bonifatius VIII.
1902: Papst Leo XIII.

Katastrophen

  • 1598: Ein Hochwasser des Tiber zerstört weitgehend den aus dem Jahr 174 v. Chr. stammenden Pons Aemilius, die älteste Steinbrücke Roms.
  • 1678: Großbrand in Hardegsen. Ein Großteil des Stadtkerns fällt einer Feuersbrunst zum Opfer.
  • 1717: Die Weihnachtsflut an der Nordsee fordert rund 11.500 Menschenleben von den Niederlanden bis nach Dänemark.
  • 1811: Die in einem Orkan vor der dänischen Westküste gestrandeten britischen Schiffe HMS Defence und HMS St. George brechen in der Brandung. Vor Thorsminde sinken die Wracks. Etwa 1.300 Seeleute sterben.
  • 1851: Ein Feuer wütet in der Library of Congress. 35.000 Bücher und andere Einrichtungsgegenstände, darunter ein Originalporträt von Christoph Kolumbus, werden ein Raub der Flammen.
  • 1912: Bei einer Explosion in einer Zeche auf der japanischen Insel Hokkaidō sterben 245 Bergleute.
  • 1929: Der Westflügel des Weißen Hauses in Washington D.C. wird durch ein Feuer zerstört.
  • 1933: Bei einem Zugunglück in der Nähe von Lagny in Frankreich sterben 200 Menschen.
  • 1953: 151 Menschen sterben, als bei Tangiwai, Neuseeland, durch eine Schlammlawine des Vulkans Ruapehu eine Eisenbahnbrücke zusammenbricht und ein voll besetzter Zug in den Fluss Whangaehu stürzt.
  • 1964: Eine Springflut tötet in Südindien und Sri Lanka mehrere tausend Menschen.
  • 1966: Eine amerikanische Militärmaschine vom Typ CL-44 stürzt in die Ortschaft Binh Thai in Südvietnam. 129 Menschen sterben. Die meisten Opfer sind Einwohner des Ortes.
  • 1971: Beim Absturz einer Lockheed L-188 Electra über dem peruanischen Regenwald werden 91 Insassen getötet. Einzige Überlebende ist die 17-jährige deutsche Passagierin Juliane Koepcke, die erst nach einem mehrtägigen Fußmarsch durch das Amazonasgebiet aufgefunden wird.
1974: Der Verlauf von Tracy
  • 1974: Der Zyklon Tracy verwüstet Darwin im Northern Territory Australiens. Er fordert 71 Menschenleben und führt zu einem Versorgungsengpass in der abgelegenen Stadt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

18. Jahrhundert

Karl Gottfried Hagen (* 1749)

19. Jahrhundert

1801–1850

James P. Joule (* 1818)
Elisabeth von Österreich-Ungarn (* 1837)

1851–1900

Samuel Fischer (* 1859)
  • 1859: Samuel Fischer, deutscher Verleger (S. Fischer Verlag)
  • 1859: Ludwig von Estorff, deutscher General
  • 1859: Roman Statkowski, polnischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1860: Friedrich Buri, Schweizer Politiker, Nationalrat
  • 1860: Johannes Debus X., deutscher Politiker
  • 1860: Julius Korngold, österreichischer Komponist
  • 1863: Enrique Fernández Arbós, spanischer Geiger, Dirigent und Komponist
  • 1864: Stéphan Elmas, türkisch-armenischer Komponist und Pianist
  • 1865: Amalie Maria, Gräfin von Württemberg
  • 1866: Maria Silbert, als „Seherin von Waltendorf“ bekannt gewordene österreichische Volksschullehrerin
  • 1867: Tevfik Fikret, türkischer Dichter
  • 1868: Wilhelm Gilbert, deutsch-baltischer Pastor und evangelischer Märtyrer
  • 1868: Emanuel Lasker, deutscher Schachweltmeister
  • 1868: Georg Meyer, deutscher Sportschütze
  • 1869: Henriette Roland Holst, niederländischer Dichterin und Politikerin
  • 1869: Adam von Au, deutscher Pädagoge und Politiker, MdL
  • 1870: Rosario Scalero, italienischer Violinist, Musikpädagoge und Komponist
  • 1871: Timothy Thomas Ansberry, US-amerikanischer Jurist und Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 1872: Frederick Semple, US-amerikanischer Golf- und Tennisspieler
  • 1875: Otto Ender, österreichischer Politiker, Landeshauptmann von Vorarlberg, Bundeskanzler
  • 1878: Gustav von Bergmann, deutscher Internist und Medizinprofessor
  • 1879: Clemente Micara, vatikanischer Diplomat und Kurienkardinal
  • 1879: Edmund Ernst Stengel, deutscher Historiker und Diplomatiker
  • 1880: Hermann Haller, Schweizer Bildhauer
  • 1880: Waldemar Pabst, deutscher Offizier und Putschist
  • 1881: Charles Wakefield Cadman, US-amerikanischer Komponist
  • 1881: Anton Fehr, deutscher Agrarwirtschaftler und Politiker, MdR, Reichsminister
Juan Ramón Jiménez (* 1881)
  • 1881: Juan Ramón Jiménez, spanischer Lyriker und Prosaist, Nobelpreisträger
  • 1881: Otto Lukas, deutscher Lehrer, Dichter und Schriftsteller
  • 1886: Peco Bauwens, deutscher Fußballspieler
  • 1886: Michael Curtiz, ungarisch-US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1887: Heinrich Addicks, deutscher Politiker, MdBB
  • 1887: Louis Jouvet, französischer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter
  • 1888: Willi Schlage, deutscher Schachmeister
  • 1889: Osmín Aguirre y Salinas, sansalvadorianischer Militär
  • 1890: Rosebery d’Arguto, polnischer Musikpädagoge, Komponist und Dirigent
  • 1890: Amerigo Bartoli, italienischer Maler und Karikaturist
  • 1890: Alfred Neveu, Schweizer Bobfahrer
  • 1891: Rudolf Amend, deutscher Politiker, Abgeordneter der Verfassungberatenden Landesversammlung Groß-Hessens
  • 1892: Ewald Aufermann, deutscher Professor
  • 1893: Ruth Chatterton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1893: Wout Buitenweg, niederländischer Fußballspieler
  • 1893: Harry Warren, US-amerikanischer Musiker, Komponist und Liedtexter
  • 1894: Willi Auerswald, deutscher SS-Oberscharführer
  • 1894: Friedrich Ruge, deutscher Admiral, Inspekteur der Marine
  • 1894: Josef Ständer, deutscher Arzt und Politiker, MdR
  • 1895: Josef Uridil, österreichischer Fußballspieler
  • 1896: Jens Oliver Lisberg, färöischer Rechtswissenschaftsstudent
  • 1898: Hans Böttcher, deutscher Rundfunkpionier, Hörspielregisseur und -sprecher
  • 1898: Baby Dodds, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
  • 1898: Anton Hilbert, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1899: Eugeniusz Arct, polnischer Maler und Hochschullehrer
  • 1899: Käthe Kluth, deutsche Philologin und Anglistin
  • 1899: Carl Troll, deutscher Geograph
  • 1900: Ion Valentin Anestin, rumänischer Karikaturist, Maler, Bildhauer, Journalist und Dramatiker
  • 1900: Joey Smallwood, kanadischer Politiker
  • 1900: Carl Voscherau, deutscher Schauspieler

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Otto Basil, österreichischer Schriftsteller, Publizist und Journalist
  • 1901: Alexander Alexandrowitsch Fadejew, sowjetischer Schriftsteller
  • 1901: Enrique Mejía Arredondo, dominikanischer Komponist und Dirigent
  • 1902: Vinzenz Nohel, österreichischer Nationalsozialist, Kriegsverbrecher
  • 1902: Jean de Menasce, französischer Theologe und Orientalist
  • 1902: Ilse Häfner-Mode, deutsche bildende Künstlerin
  • 1903: Joseph Cornell, US-amerikanischer Bildhauer, Maler und Experimentalfilmer
  • 1903: Ulrich Scheuner, deutscher Staatsrechtler
  • 1904: Hugo Friedrich, deutscher Romanist
  • 1905: Hans Geiger, deutscher Fußballspieler
  • 1905: Howard Hughes, US-amerikanischer Unternehmer und Luftfahrtpionier
  • 1906: Paul Bromme, deutscher Journalist, Politiker und Widerstandskämpfer, MdB, MdL
Joseph Höffner (* 1906)
  • 1906: Joseph Kardinal Höffner, Erzbischof von Köln, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
  • 1906: Wolfgang Kayser, deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler
  • 1906: Eduard Leuze, deutscher Politiker, MdB, MdL, Landesminister
  • 1906: Paul Mehlitz, deutscher Feldhockeyspieler
  • 1906: Franz Waxman, deutscher Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur
  • 1907: John Kardinal Cody, Erzbischof von Chicago
  • 1908: Adam Marczyński, polnischer Maler
  • 1909: Georgi Wassiljewitsch Afanassjew, weißrussischer Schachkomponist
  • 1909: Adam Rapacki, polnischer Politiker, Minister
  • 1909: Robert Mächler, Schweizer Schriftsteller und Journalist
  • 1910: Ellen Braumüller, deutsche Leichtathletin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1910: Fritz Leiber, US-amerikanischer Schauspieler und Science-Fiction-Autor
  • 1910: Max Miedinger, Schweizer Grafiker und Typograf
  • 1910: Giannis Papaioannou, griechischer Komponist
  • 1910: Heinrich Vetter, deutscher Unternehmer
  • 1914: Alfred Dompert, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
  • 1914: Dorothy Hyson, US-amerikanische Schauspielerin und Codebrecherin
  • 1914: Herbert Reinecker, deutscher Journalist und Autor
  • 1915: Jean Vallerand, kanadischer Komponist, Musikkritiker und Dirigent
  • 1916: Hans Affentranger, Schweizer Autorennfahrer
  • 1916: Lalo Guerrero, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter
  • 1916: Carlo Rustichelli, italienischer Filmmusikkomponist
  • 1917: Armin Scheurer, Schweizer Leichtathlet und Fußballspieler
  • 1918: Dave Bartholomew, US-amerikanischer Jazz-Musiker
  • 1919: Werner Arend, deutscher Politiker, MdL
  • 1919: Pierre Soulages, französischer Maler und Grafiker
  • 1920: Hiroyuki Agawa, japanischer Schriftsteller
  • 1920: Harry de Groot, niederländischer Komponist
  • 1920: Franco Lucentini, italienischer Schriftsteller
  • 1921: Bill Dudley, US-amerikanischer American-Football-Spieler
Ava Gardner (* 1922)

1926–1950

  • 1926: Juan Linz, deutsch-spanischer Politikwissenschaftler
  • 1927: Jake Hess, US-amerikanischer Gospel-Sänger
Mary Higgins Clark (* 1927)
Hans Eichel (* 1941)
  • 1941: Hans Eichel, deutscher Politiker, MdL, Ministerpräsident, MdB, Bundesfinanzminister
  • 1941: Manfred Schurti, Liechtensteiner Autorennfahrer
  • 1942: Frieder Döring, deutscher Arzt und Schriftsteller
  • 1942: Rolf Gaißmaier, deutscher Fußballspieler
  • 1942: Dominique Manotti, französische Romanautorin und Historikerin
  • 1943: Tarja Halonen, finnische Politikerin, Staatspräsidentin
  • 1943: Volker Kriegel, deutscher Jazz-Gitarrist und Cartoonist
  • 1943: Robert Kurz, deutscher Journalist
  • 1943: Godehard Schramm, deutscher Schriftsteller, Erzähler und Rundfunkredakteur
  • 1944: Frithjof Bergmann, deutscher Philosoph
  • 1944: Lothar Ibrügger, deutscher Politiker, MdB, MdEP
  • 1944: Erhard Keller, deutscher Eisschnellläufer, Olympiasieger
  • 1944: Dan Miller, kanadischer Politiker
  • 1944: Tony Pierce-Roberts, britischer Kameramann
  • 1944: Woody Shaw, US-amerikanischer Jazz-Trompeter und Komponist
  • 1945: Peter Houseman, englischer Fußballspieler
  • 1945: Lemmy Kilmister, britischer Sänger, Bassist und Songschreiber (Motörhead)
  • 1945: Nicholas Meyer, US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur
  • 1945: Helmut Sauer, deutscher Politiker, MdB
  • 1945: Eva María Zuk, mexikanische Pianistin polnischer Herkunft
  • 1946: Jan Akkerman, niederländischer Musiker, Rock- und Jazz-Gitarrist
  • 1946: Andrew Yao, chinesischer Informatiker
  • 1946: Vittorio Giardino, italienischer Comiczeichner und -autor
  • 1946: Erwin Pröll, österreichischer Politiker, Landeshauptmann von Niederösterreich
  • 1947: Michael Arnal, deutscher Drehbuchautor und Regisseur
  • 1947: Brigitte Meyer, deutsche Politikerin, MdL
  • 1947: Jean Léturgie, französischer Comicautor
  • 1948: Edwige Fenech, italienische Filmschauspielerin
  • 1948: Frank Jürgen Krüger, deutscher Rockmusiker
  • 1948: Menghisteab Tesfamariam, eritreischer Bischof
  • 1949: Paul R. Abramson, US-amerikanischer Psychologe und Sexualwissenschaftler
  • 1949: Warwick Brown, australischer Autorennfahrer
  • 1949: Barbie Millowitsch-Steinhaus, deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin
  • 1949: Willi Reimann, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1950: Jürgen Achtel, deutscher Fußballspieler
  • 1950: Dana Gioia, US-amerikanischer Lyriker, Essayist und Literaturkritiker

1951–1975

  • 1951: Beppo Pohlmann, deutscher Sänger und Songschreiber (Gebrüder Blattschuss)
  • 1952: Lorne Calvert, kanadischer Politiker und Geistlicher, Premierminister von Saskatchewan
  • 1952: Helmut Schüller, österreichischer Priester, Präsident von Caritas Österreich
  • 1953: Doris Plenert, deutsche Schauspielerin, Theaterregisseurin, Rundfunksprecherin, Journalistin und Buchautorin
  • 1953: Christina Weiss, deutsche Journalistin und Politikerin
  • 1953: Hans-Jürgen von Bose, deutscher Komponist
  • 1954: Lorenz Caffier, deutscher Politiker, Abgeordneter der Volkskammer, MdL, Landesminister
  • 1954: Christian Ruck, deutscher Politiker, MdB
  • 1954: Ulrike Kriener, deutsche Schauspielerin
  • 1954: Peter Ehret, deutscher Synchronsprecher
  • 1954: Cynthia Folio, US-amerikanische Komponistin, Flötistin und Musikpädagogin
  • 1955: Hans Söllner, deutscher Sänger und Liedermacher
  • 1955: Clarence Gilyard junior, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1956: Irene Khan, bangladeschische Juristin, internationale Generalsekretärin von Amnesty International
  • 1956: Stephanie Hodge, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1957: António André, portugiesischer Fußballspieler
  • 1957: Andy Baum, österreichischer Pop-Musiker
  • 1957: Othmar Karas, österreichischer Politiker, MdEP
  • 1957: Hamid Karzai, afghanischer Politiker, Staatspräsident
  • 1957: Martin Trocha, deutscher Fußballspieler
  • 1958: Marc Abrams, US-amerikanischer Bassist
  • 1958: Lea Sölkner, österreichische Skirennläuferin, Weltmeisterin
  • 1958: Hans Spaan, niederländischer Motorradrennfahrer
  • 1959: Lee Daniels, US-amerikanischer Filmproduzent, Filmregisseur und Schauspieler
  • 1959: Irene Fischer, deutsche Schauspielerin
  • 1959: Anil Kapoor, indischer Schauspieler und Produzent
  • 1959: Michaela Noll, deutsche Politikerin, MdB
  • 1960: Zeeteah, britische Sängerin
  • 1960: Peter Hauk, deutscher Politiker, MdL, Landesminister
  • 1960: Tshamano Sebe, südafrikanischer Schauspieler
  • 1961: İlham Əliyev, aserbaidschanischer Politiker, Staatspräsident
  • 1961: Thomas Bäppler-Wolf, deutscher Entertainer, Travestiekünstler und Choreograph
  • 1961: François Moutin, französischer Jazz-Bassist
  • 1961: Louis Moutin, französischer Jazz-Schlagzeuger
  • 1961: Wade Williams, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1962: David Cobb, US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker
Olaf Berger (* 1963)
  • 1963: Naja Marie Aidt, dänische Schriftstellerin
  • 1963: Olaf Berger, deutscher Schlagersänger
  • 1963: Myriam Décroze, französische Malerin
  • 1964: Bernd Michael Lade, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1964: Jean-Paul Civeyrac, französischer Filmregisseur
  • 1965: Bernd Drücke, deutscher Soziologe
  • 1965: Volker Felgenhauer, deutscher Komponist
  • 1966: Jörg Behrend, deutscher Geräteturner, Weltmeister
  • 1966: Carolin Fink, deutsch-österreichische Schauspielerin, Sängerin und Pianistin
  • 1966: Karsten Neumann, deutscher Politiker, MdL
  • 1966: Dirk van den Boom, deutscher Politologe und Science-Fiction-Autor
  • 1967: Rupert Henning, österreichischer Autor und Schauspieler
  • 1968: Astrid Strauß, deutsche Schwimmerin, Weltmeisterin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 1969: Milan Blagojevic, australischer Fußballspieler
  • 1969: Pernille Fischer Christensen, dänische Regisseurin
  • 1969: Leavander Johnson, US-amerikanischer Boxer
  • 1969: Andy Liebing, deutscher Boxer
  • 1969: Ed Miliband, britischer Politiker, Minister, Parteichef der Labour Party
  • 1969: Mark Millar, britischer Comicautor
  • 1969: Gintaras Staučė, litauischer Fußballspieler
  • 1970: Christian von Boetticher, deutscher Politiker
  • 1970: David Donatien, französischer Musik-Instrumentalist
  • 1970: Amaury Nolasco, puerto-ricanischer Schauspieler
  • 1970: Will Oldham, US-amerikanischer Schauspieler, Songwriter und Musiker („Bonnie ‘Prince’ Billy“)
  • 1971: Giorgos Alkeos, griechischer Popmusiker
  • 1971: Christian Baumeister, deutscher Tierfilmer, Regisseur und Produzent
  • 1971: Fabrice Borer, Schweizer Fußballspieler
  • 1971: Christopher Daniels, US-amerikanischer Wrestler
  • 1971: Sascha Fischer, deutscher Rugbyspieler
  • 1971: Ricky Martin, puerto-ricanischer Pop-Sänger
  • 1972: Álvaro Mesén, costa-ricanischer Fußballspieler
  • 1972: Richard Dutruel, französischer Fußballspieler
  • 1972: Carmen Moore, kanadische Schauspielerin
  • 1972: Matt Passmore, australischer Schauspieler
  • 1973: Hans Burkhard, liechtensteinischer Skirennläufer
  • 1973: Shawn Heins, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1973: Stephenie Meyer, US-amerikanische Jugendbuchautorin
  • 1973: Eddie Pope, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 1974: Fary Faye, senegalesischer Fußballspieler
  • 1974: César García Calvo, spanischer Radrennfahrer
  • 1974: Paal Nilssen-Love, norwegischer Schlagzeuger
  • 1974: Henny Reents, deutsche Schauspielerin
  • 1974: Marcelo Salas, chilenischer Fußballspieler
  • 1974: Ryan Seacrest, US-amerikanischer Fernseh- und Radiomoderator
  • 1974: J. D. Walsh, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1975: Keith Loach, kanadischer Skeletonfahrer

1976–2000

  • 1976: Chan Chia Fong, malaysische Badmintonspielerin
  • 1976: Lynn Chen, US-amerikanische Schauspielerin und Musikerin
  • 1976: Florian Karlheim, deutscher Schauspieler
  • 1976: Marion Rodewald, deutsche Hockeyspielerin, Olympiasiegerin
  • 1977: Américo, chilenischer Sänger
  • 1977: Carlos Meza, kolumbianischer Boxer
  • 1978: Yıldıray Baştürk, türkischer Fußballspieler
  • 1978: Harald Planer, österreichischer Fußballspieler
  • 1978: Christian Prokop, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 1979: Virginie Arnold, französische Bogenschützin
  • 1979: Oğuzhan Bahadır, türkischer Fußballspieler
  • 1979: Henrico Botes, namibischer Fußballspieler
  • 1979: Ariane Grundies, deutsche Autorin
  • 1979: Chris Hero, US-amerikanischer Wrestler
  • 1979: Bozo Kovacevic, österreichischer Fußballspieler
  • 1979: Sanny Lindström, schwedischer Eishockeyspieler
  • 1979: Swetlana Pospelowa, russische Leichtathletin, Weltmeisterin
  • 1980: José Aguilar, venezolanischer Radrennfahrer
  • 1980: Stephen Appiah, ghanaischer Fußballspieler und -trainer
  • 1980: Anusch Aršakyan, armenische Musikerin
  • 1980: Cassidey, US-amerikanische Pornodarstellerin und Fotomodell
  • 1980: Maria Götze, deutsche Behindertensportlerin im Schwimmen, Paralympics-Siegerin
  • 1980: Tomas Kalnoky, US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter
  • 1980: Jason Miller, US-amerikanischer Kampfsportler
  • 1981: Nneka, nigerianische Sängerin
  • 1981: Dima Bilan, russischer Popsänger
  • 1981: Xatar, deutscher Rapper und Musikproduzent
  • 1982: Tetsuya Kakihara, japanischer Seiyū und Sänger
  • 1982: Akifumi Okuyama, japanischer Eishockeyspieler
  • 1982: Masaki Aiba, japanischer Sänger und Schauspieler
  • 1983: Irina Krush, US-amerikanische Schachspielerin
Lorielle London (* 1983)
  • 1983: Lorielle London, deutsche transsexuelle Entertainerin
  • 1984: Wallace Spearmon, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 1984: Dominik Koll, österreichischer Schwimmer
  • 1984: Dickson Wamwiri, kenianischer Taekwondoin
  • 1985: David Ragan, US-amerikanischer NASCAR-Rennfahrer
  • 1985: Christina Schwanitz, deutsche Kugelstoßerin, Weltmeisterin
  • 1986: Hoon Thien How, malaysischer Badmintonspieler
  • 1986: Christian Rompf, deutscher Handballspieler
  • 1986: Theodor Gebre Selassie, tschechischer Fußballspieler
  • 1988: Sitamadji Allarassem, tschadischer Fußballspieler
  • 1988: Alexander Auerbach, deutscher Handballspieler
  • 1988: Stefanos Athanasiadis, griechischer Fußballspieler
  • 1988: Momodou Ceesay, gambischer Fußballspieler
  • 1988: Felix Lobrecht, deutscher Comedian und Podcaster
  • 1988: Nura, eritreische deutschsprachige Rapperin, Sängerin, Schauspielerin und Autorin
  • 1989: Maxine Birker, deutsche Fußballspielerin
  • 1989: Ömer Kanca, türkischer Fußballspieler
  • 1989: Diafra Sakho, senegalesischer Fußballspieler
  • 1990: Marcel Glauche, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1990: Lars Hartig, deutscher Ruderer
  • 1990: Michael Lewis, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1991: Isabel Bongard, deutsche Schauspielerin
  • 1991: Marcel Mathis, österreichischer Skirennläufer
  • 1991: Maxim Alexejewitsch Kizyn, russischer Eishockeyspieler
  • 1991: Louis Tomlinson, britischer Sänger (One Direction)
  • 1992: Serge Aurier, ivorischer Fußballspieler
  • 1993: Ririn Amelia, indonesische Badmintonspielerin
  • 1995: Soleil Borda, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1995: Lynden Gooch, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 2000: Maria Ludovica Costa, italienische Ruderin
  • 2000: Rusty-Jake Rodriguez, österreichischer Dartspieler

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. bis 18. Jahrhundert

Vasco da Gama († 1524)

19. Jahrhundert

20. Jahrhundert

1901–1950

(c) Bundesarchiv, Bild 183-H28785 / CC-BY-SA 3.0
Eduard David († 1930)
  • 1930: Eduard David, deutscher Politiker, MdL, MdR, Präsident der Weimarer Nationalversammlung
  • 1930: Oskar Nedbal, böhmischer Komponist und Dirigent
  • 1932: Eyvind Alnæs, norwegischer Komponist
  • 1932: Chaim Eitingon, Leipziger Rauchwarenhändler und Stifter
  • 1932: Bruno Rothschild, deutscher Priester
  • 1933: Aribert von Anhalt, Regent des Herzogtums Anhalt
  • 1934: George W. P. Hunt, US-amerikanischer Politiker, Gouverneur von Arizona
  • 1935: Alban Berg, österreichischer Komponist
  • 1938: Carl Miele, deutscher Konstrukteur und Industrieller
  • 1938: Bruno Taut, deutscher Architekt und Stadtplaner
  • 1942: Friedrich Klose, deutscher Komponist
  • 1942: François Darlan, französischer Admiral und Politiker, Minister, Regierungschef von Vichy-Frankreich
  • 1945: Franz Amann, liechtensteinischer Politiker
  • 1945: Max Amann, deutscher Schwimmer und Wasserballspieler
  • 1945: Ernst Brandis, deutscher Jurist, Reichsgerichtsrat
  • 1945: Theodor Edler von Lerch, österreichischer Offizier und Skipionier
  • 1946: Josef Schregel, deutscher Heimatdichter
  • 1949: Karl von Roques, deutscher Offizier und Militärfunktionär, Präsidenten des Reichsluftschutzbundes, Kriegsverbrecher
  • 1949: Wilhelm Schüffner, niederländischer Mikrobiologe und Immunologe
  • 1950: Adolf Attenhofer, schweizerischer Schriftsteller und Indologe

1951–1975

  • 1953: Carl Cremer, deutscher Rechtsanwalt und Politiker, MdL, MdR
  • 1955: Hugo Chaim Adler, belgischer Komponist, Kantor und Chorleiter
  • 1955: Carl Ramsauer, deutscher Physiker
  • 1956: Arthur Stellbrink, deutscher Radrennfahrer
  • 1956: Paul Stricker, deutscher Pädagoge und Mykologe
  • 1957: Maurice Schilles, französischer Radrennfahrer, Olympiasieger
  • 1957: Norma Talmadge, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1958: Henry Heinemann, deutsch-niederländischer Tropenmediziner
  • 1959: Edmund Goulding, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1962: Wilhelm Ackermann, deutscher Mathematiker
  • 1966: Gaspar Cassadó, spanischer Cellist
  • 1969: Mary Barratt Due, norwegische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1971: Maria Koepcke, deutsch-peruanische Ornithologin
  • 1972: César Geoffray, französischer Komponist und Chorleiter
  • 1973: Gerard Peter Kuiper, US-amerikanischer Astronom
  • 1973: Sergei Stepanowitsch Tschachotin, russischer Mikrobiologe und gesellschaftlicher Visionär
  • 1974: Theophil Spoerri, Schweizer Romanist
  • 1975: Bernard Herrmann, US-amerikanischer Komponist
  • 1975: Fritz Meyer-Scharffenberg, deutscher Schriftsteller
  • 1975: Jean Welz, österreichischer Maler und Architekt
  • 1975: Erhard Wetzel, deutscher Jurist und NS-Rassenideologe
  • 1975: Franz Wittmann, deutscher Landwirt und Politiker, MdB

1976–2000

  • 1976: Otto Seeger, deutscher Politiker, Gewerkschafter und Widerstandskämpfer
  • 1977: Samael Aun Weor, kolumbianischer Okkultist
  • 1977: Peruchín, kubanischer Pianist, Komponist und Arrangeur
  • 1977: Walter Flemming, deutscher Metallgestalter, Goldschmied, Bildhauer und Restaurator
  • 1977: Edmund Veesenmayer, deutscher Staatsrechtler, Parteifunktionär und Diplomat, Kriegsverbrecher
  • 1978: Edgar Arro, estnischer Komponist und Organist
  • 1978: Wilhelm Knevels, deutscher Theologe und Hochschullehrer
Rudi Dutschke († 1979)
  • 1979: Rudi Dutschke, deutscher Soziologe und Studentenführer
  • 1980: Karl Dönitz, deutscher Marineoffizier, Oberbefehlshaber der Kriegsmarine, Reichspräsident, Kriegsverbrecher
  • 1980: Heikki Liimatainen, finnischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1981: Hans Krauß, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1982: Erich Koß, deutscher Stadtbaurat und wirtschaftsfunktionär
  • 1982: Louis Aragon, französischer Schriftsteller
  • 1983: Isobel Baillie, britische Sopranistin
  • 1983: Alfons Erb, deutscher Journalist, Gründer des Maximilian-Kolbe-Werkes
  • 1984: Jupp Arents, deutscher Radrennfahrer
  • 1984: Ian Hendry, britischer Schauspieler
  • 1984: Harry Waxman, britischer Kameramann
  • 1984: Peter Lawford, britischer Schauspieler
  • 1985: Ramazan Avcı, türkisches Terroropfer
  • 1985: Tommy Blake, US-amerikanischer Rockabilly- und Country-Musiker
  • 1987: Eugen Kogon, deutscher Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler
  • 1987: Fritz Kukuk, deutscher Autor und Lyriker
  • 1987: Joop den Uyl, niederländischer Politiker, Minister, Ministerpräsident
  • 1987: Fritz Wiedemann, deutscher Maler und Bildhauer
  • 1987: Roland Peter Litzenburger, deutscher Grafiker, Maler und Bildhauer
  • 1989: Heinz Gietz, deutscher Komponist und Musikproduzent
  • 1989: Karl Stommel, deutscher Lehrer und Historiker
  • 1989: Karl Adolphs, deutscher Politiker und Funktionär
  • 1990: Friedrich Luft, deutscher Theaterkritiker
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F014898-0001 / Patzek, Renate / CC-BY-SA 3.0
Alfons Goppel († 1991)
  • 1991: Alfons Goppel, deutscher Politiker, MdL, Landesminister, Ministerpräsident von Bayern, MdEP
  • 1992: Peyo, belgischer Comiczeichner, Schöpfer der Schlümpfe
  • 1993: Pierre Auger, französischer Physiker
  • 1993: Anita Dorris, deutsche Schauspielerin
  • 1993: Jupp Jost, deutscher Maler, Grafiker und Bildhauer
  • 1993: Georges Straka, tschechisch-französischer Romanist und Phonetiker
  • 1993: Norman Vincent Peale, US-amerikanischer Pfarrer und Autor
  • 1993: Wilhelm Neudecker, deutscher Unternehmer und Fußballfunktionär, Präsident des FC Bayern München
  • 1994: Elisabeth Neumann-Viertel, österreichische Schauspielerin
  • 1994: John Boswell, US-amerikanischer Historiker
  • 1994: Gordon Cleaver, britischer Jagdflieger
  • 1994: John Osborne, britischer Dramatiker
  • 1994: Alexander Nikolajewitsch Uwarow, russisch-sowjetischer Eishockeyspieler und -trainer, Weltmeister, Olympiasieger
  • 1994: Jochem Schindler, österreichischer Indogermanist
  • 1995: Martin Achter, deutscher Priester und Prälat
  • 1995: Margaret Harrison, britische Violinistin
  • 1995: Hans Kössel, deutscher Molekularbiologe und Hochschullehrer
  • 1996: Gottfried Forck, deutscher Theologe und evangelischer Bischof
  • 1996: Nguyễn Hữu Thọ, vietnamesischer Politiker, Staatspräsident
  • 1997: Toshirō Mifune, japanischer Schauspieler
  • 1997: Horst Geipel, deutscher Politiker, MdL
  • 1997: James Komack, US-amerikanischer Filmregisseur, Produzent, Schauspieler und Drehbuchautor
  • 1998: Syl Apps, kanadischer Eishockeyspieler
  • 1998: Peter Janssens, deutscher Musiker, Komponist und Musikverleger
  • 1998: Peter Seum, deutscher Schauspieler
  • 1998: Matt Gillies, schottischer Fußballspieler und -trainer
  • 1999: Grete Stern, deutsche Fotografin und Designerin
  • 1999: Maurice Couve de Murville, französischer Politiker, Minister, Premierminister
  • 1999: João Baptista de Oliveira Figueiredo, brasilianischer Offizier und Politiker, Geheimdienstleiter, Staatspräsident
  • 2000: Nick Massi, US-amerikanischer Sänger (The Four Seasons)
  • 2000: John Cooper, britischer Automobil-Konstrukteur und Rennfahrer
  • 2000: Lothar Krall, deutscher Offizier und Politiker, MdB

21. Jahrhundert

  • 2001: Max Bignens, Schweizer Bühnen- und Kostümbildner
  • 2001: Harvey Martin, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 2001: Friedrich Rau, deutscher Jurist und Politiker, MdB
  • 2002: Mohammed Al-Fassi, saudi-arabisch-marokkanischer Geschäftsmann
  • 2002: Anatol Feid, deutscher Geistlicher und Friedensaktivist
  • 2002: Hermann Kochanek, deutscher Geistlicher und Hochschullehrer
  • 2002: Dolores Viesèr, österreichische Schriftstellerin und Erzählerin
  • 2003: Fritz Buchthal, deutsch-dänischer Neurophysiologe
  • 2003: Didier Rimaud, französischer Dichter und Komponist
  • 2003: Hans Schickelgruber, österreichischer Politiker, Bürgermeister von St. Pölten, Bundesrat
  • 2003: Wolfgang Wilmanns, deutscher Mediziner und Hochschulprofessor
  • 2004: Johnny Oates, US-amerikanischer Baseball-Spieler
  • 2004: Helmut Palmer, deutscher Bürgerrechtler und Pomologe
  • 2004: Lauri Silvennoinen, finnischer Skilangläufer, Olympiamedaillengewinner
  • 2004: José R. Somoza, nicaraguanischer General
  • 2004: Jan van Vlijmen, niederländischer Komponist
  • 2005: Jack S. Annon, US-amerikanischer Psychologe
  • 2005: Georg Johannesen, norwegischer Schriftsteller, Übersetzer, Maler und Politiker
  • 2005: Constance Keene, US-amerikanische Pianistin und Musikpädagogin
  • 2005: Harold Lawton, britischer Frankoromanist
  • 2005: Michael Vale, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2006: Kenneth Sivertsen, norwegischer Gitarrist und Liedermacher, Jazzsänger, Komponist und Humorist
  • 2006: Nerses Der Nersessian, armenischer Erzbischof
  • 2007: Jan Daniec, polnischer Fußballspieler
  • 2007: Reinhard Heß, deutscher Skispringer und Skisprungtrainer
  • 2007: Michael B. Klein, US-amerikanischer Unternehmer
  • 2007: Andreas Matzbacher, österreichischer Radprofi
  • 2007: George Warrington, US-amerikanischer Eisenbahnmanager
  • 2008: Samuel P. Huntington, US-amerikanischer Politologe und Autor
  • 2008: Manfred Karnetzki, evangelischer Theologe, Publizist und Friedensaktivist
  • 2008: Otto Lange, deutscher Maler und Musiker
Harold Pinter († 2008)
  • 2008: Harold Pinter, britischer Theaterautor und Regisseur, Nobelpreisträger
  • 2009: Marcus Bakker, niederländischer Journalist und Politiker
  • 2009: Giulio Bosetti, italienischer Schauspieler und Theaterregisseur
  • 2009: Rafael Caldera, venezolanischer Politiker, Staatspräsident
  • 2009: Denis Harbour, kanadischer Sänger
  • 2009: Aiga Rasch, deutsche Illustratorin
  • 2009: Günter Straßmeir, deutscher Politiker, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, MdA
  • 2009: Gero von Wilpert, deutscher Autor und Literaturwissenschaftler
Johannes Heesters († 2011)
  • 2010: Helmut Lenz, deutscher Jurist und Politiker, MdL
  • 2010: Roy Neuberger, US-amerikanischer Finanzier und Mäzen moderner Kunst
  • 2010: Ingeborg Renner, deutsche Politikerin, MdA
  • 2010: Eino Tamberg, estnischer Komponist
  • 2011: Johannes Heesters, niederländisch-österreichischer Sänger und Schauspieler
  • 2011: Al Russell, US-amerikanischer Musiker und Songwriter
  • 2012: Charles Durning, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2012: Jack Klugman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 2013: Helga M. Novak, deutsch-isländische Schriftstellerin
  • 2014: Buddy DeFranco, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist
  • 2014: Herbert Harris, US-amerikanischer Politiker, Mitglied des Repräsentantenhauses
  • 2014: Jewgeni Korolkow, sowjetischer Turner, Olympiasieger, Weltmeister
  • 2014: Krzysztof Krauze, polnischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 2014: Paul Röhner, deutscher Politiker, MdB, Oberbürgermeister von Bamberg
  • 2016: Richard Adams, britischer Schriftsteller
  • 2016: Rick Parfitt, britischer Musiker
  • 2020: Ivry Gitlis, israelisch-französischer Violinist
  • 2020: Adramé Ndiaye, senegalesischer Basketballspieler

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

Weblinks

Commons: 24. Dezember – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: Heiligabend – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Auf dieser Seite verwendete Medien

Eiganotomo-avagardner-dec1953.jpg
Ava Gardner from Eiga no Tomo (December 1953)
Samuel Fischer 1915 - Oelgemaelde von Max Liebermann.JPG
Samuel Fischer, Ölgemälde von Max Liebermann aus dem Jahre 1915
Fessenden.JPG
public domain photo
Bundesarchiv Bild 183-H28785, Dr. Eduard David.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-H28785 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Zentralbild

Dr. Eduard David, sozialdemokratischer Politiker, seit 1903 Mitglied des Reichstages.
In der Weimarere Republik bekleidete er mehrmals Ministerporten und war der erste
Präsident der Nationalversammlung.
Aufnahme 1907

[Scherl Bilderdienst]
DPAG-20061104-JosephKardinalHoeffner.jpg
100. Geburtstag Joseph Kardinal Höffner, Motiv: Porträt von Joseph Kardinal Höffner und Schriftzug "Justitia et caritas" (Gerechtigtkeit und Liebe)
Rudi-2.jpg
Rudi Dutschke
Christmas Truce 1914.png
Britische und deutsche Truppenangehörige treffen sich während des inoffizellen Weihnachtsfriedens im Niemandsland (Britische Truppen der Northumberland Hussars, 7. Infanteriedivision).
Bonifacius VIII - Fresco in Lateran.jpg
Das Foto zeigt ein mittelalterliches Fresko von Papst Bonifatius VIII. Es stammt aus dem alten Lateranspalast und befindet sich heute in der Lateransbasilika. Gemalt wurde dieses Bild von Giotto di Bondone in den Jahren 1298 bis 1300.
Tracy 1974 track.png
Cyclone Tracy (1974) track. Uses the color scheme from the Saffir-Simpson Hurricane Scale. The points show the location of each storm at six-hour intervals. The colour represents the storm's maximum sustained wind speeds as classified in the Saffir-Simpson Hurricane Scale (see below), and the shape of the data points represent the nature of the storm.
Olaf Berger 2012 1.jpg
Autor/Urheber: Paulae, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Olaf Berger 2012
MaryHigginsClark.jpg
Autor/Urheber: Mark Coggins, Lizenz: CC BY 2.0
Mary Higgins Clark at the Mystery Bookstore in Los Angeles
Ricky Martin cropped1.jpg
(c) Casa Rosada (
Argentina Presidency of the Nation
)
, CC BY-SA 2.0
Cristina Fernández de Kirchner con Ricky Martin, Cropped.
Stille nacht.jpg
The Christmas song Stille Nacht, autograph (ca. 1860) by Franz Xaver Gruber (1787–1863). Photographed by de:Benutzer:Mezzofortist.
Harold-pinter-atp.jpg
Autor/Urheber: Illuminations Films, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Screenshot from Harold Pinter's Nobel Prize lecture, 27 December 2005
Krippe Gutenzell.jpg
Autor/Urheber: Photo: Andreas Praefcke, Lizenz: CC BY 3.0
Gutenzell, Germany: Baroque Nativity Scene (1704), Adoration of the Magi (detail: holy family and messenger angels) The picture shows a detail from the largest of eight scenes on display in the former abbey church of Gutenzell.
Bundesarchiv B 145 Bild-F014898-0001, Alfons Goppel.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F014898-0001 / Patzek, Renate / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
13.2.1963
Portrait des Bayrischen Ministerpräsidenten Alfons Goppel
JRJimenez.JPG
Juan Ramón Jiménez.
Karl-Gottfried-Hagen.jpg
Karl Gottfried Hagen (1749 - 1829) Universalgelehrter für Chemie, Physik, Medizin, Botanik, Mineralogie, Freund und Tischgenosse von I.Kant, Begründer der wissenschaftlichen Pharmazie im deutschsprachigen Raum
Hans Eichel 01.jpg
Autor/Urheber: Kuebi = Armin Kübelbeck, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hans Eichel, ehemaliger Ministerpräsident von Hessen und Bundesfinanzminister a. D. am 22. Januar 2010 in Bensheim, beim Neujahrsempfang der SPD Bensheim.
NASA-Apollo8-Dec24-Earthrise.jpg
Taken by Apollo 8 crewmember Bill Anders on December 24, 1968, at mission time 075:49:07 [8] (16:40 UTC), while in orbit around the Moon, showing the Earth rising for the third time above the lunar horizon. The lunar horizon is approximately 780 kilometers from the spacecraft. Width of the photographed area at the lunar horizon is about 175 kilometers. [9] The land mass visible just above the terminator line is west Africa. Note that this phenomenon is only visible to an observer in motion relative to the lunar surface. Because of the Moon's synchronous rotation relative to the Earth (i.e., the same side of the Moon is always facing Earth), the Earth appears to be stationary (measured in anything less than a geological timescale) in the lunar "sky". In order to observe the effect of Earth rising or setting over the Moon's horizon, an observer must travel towards or away from the point on the lunar surface where the Earth is most directly overhead (centred in the sky). Otherwise, the Earth's apparent motion/visible change will be limited to: 1. Growing larger/smaller as the orbital distance between the two bodies changes. 2. Slight apparent movement of the Earth due to the eccenticity of the Moon's orbit, the effect being called libration. 3. Rotation of the Earth (the Moon's rotation is synchronous relative to the Earth, the Earth's rotation is not synchronous relative to the Moon). 4. Atmospheric & surface changes on Earth (i.e.: weather patterns, changing seasons, etc.). Two craters, visible on the image were named 8 Homeward and Anders' Earthrise in honor of Apollo 8 by IAU in 2018. [10]