22. Februar

Der 22. Februar ist der 53. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 312 Tage (in Schaltjahren 313 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29(30)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1358: Étienne Marcel
1494: Karl VIII. von Frankreich
1744: Seeschlacht bei Toulon, Überblick
1797: Lage Fishguards
1819: Adams-Onís-Vertrag
1924: Wahlplakat der Weimarer Koalition
Ergebnis der Nationalratswahl 1953
1979: St. Lucia

Wirtschaft

  • 1879: Der Kaufmann Winfield Woolworth macht sich selbständig und eröffnet in Utica, New York, seinen ersten Fünf-Cent-Store, für den sich jedoch bald ein Misserfolg abzeichnet. Doch ein wenige Wochen später eröffneter Zehn-Cent-Store wird zum erfolgreichen Geschäftsmodell.
  • 1926: Als erste deutsche Autobank wird in Berlin unter der Firma Ford Credit Company die Ford Bank gegründet.
  • 1996: Der Immobilien-Spekulant Jürgen Schneider wird von den USA an Deutschland ausgeliefert.
  • 2012: Die Handheld-Konsole PlayStation Vita, als Nachfolger der PlayStation Portable, wird in Europa veröffentlicht.

Wissenschaft und Technik

1635: Kardinal de Richelieu
1828: Friedrich Wöhler
1876: Gilman Hall der Johns Hopkins University
1987: Airbus A320
  • 1987: Mit einem Airbus A320 hebt das erste Flugzeug der Airbus-A320-Familie ab. Diese Flugzeugreihe verkauft sich in der Folge erfolgreich auf der Welt.
  • 1997: Die Forschungsergebnisse des britischen Embryologen Ian Wilmut über die Klonung des Schafs Dolly werden in der Zeitschrift Nature veröffentlicht.

Kultur

1935: Comedian Harmonists

Gesellschaft

1680: La Voisin
  • 1680: Die französische Zaubertrank- und Giftmischerin Catherine Monvoisin, auf deren Grundstück die Überreste von mehr als 2.500 Säuglingen ausgegraben worden sind, wird im Zuge der Giftaffäre von der Chambre ardente gemeinsam mit weiteren Personen zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt und am gleichen Tag hingerichtet. Der Prozess über Satanismus und Hexerei hat Kontakte zu höchsten Kreisen offengelegt und beinahe einen Skandal am Hof Ludwigs XIV. hervorgerufen.
1857: Münchner Weißwürste
  • 1857: In München werden – nach unsicherer Überlieferung – die ersten Weißwürste im Gasthaus Zum ewigen Licht serviert.

Religion

1300: Papst Bonifatius VIII.
1940: Tenzin Gyatso

Katastrophen

  • 1890: Beim Stauanlagenunfall von Walnut Grove in Arizona bricht der Staudamm, durch die Flutwelle kommen zwischen 50 und 150 Menschen um.
1901: City of Rio de Janeiro

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Karl VII. (* 1403)
  • 1161: Innozenz III., Papst der römisch-katholischen Kirche
  • 1283: Thomas Bek, Bischof der englischen Diözese Lincoln
  • 1315: Chunghye Wang, 28. König des koreanischen Goryeo-Reiches
  • 1403: Karl VII., König von Frankreich
  • 1440: Ladislaus Postumus, Herzog von Österreich, König von Böhmen und Ungarn
  • 1500: Rodolfo Pio, Kardinal der katholischen Kirche
  • 1514: Johannes Gigas, deutscher Humanist, evangelischer Theologe und Reformator
  • 1514: Tahmasp I., Schah von Persien aus der Dynastie der Safawiden
  • 1517: Hieronymus Mencel, deutscher evangelischer Theologe
  • 1520: Friedrich III., Herzog von Haynau und Liegnitz
  • 1522: Lampert Distelmeyer, kurfürstlicher Kanzler der Mark Brandenburg
  • 1550: Karl, Graf von Arenberg
  • 1567: Erich Hedemann, deutscher Jurist
  • 1645: Johann Ambrosius Bach, deutscher Musiker, Vater von Johann Sebastian Bach
  • 1645: Johann Christoph Bach der Ältere, deutscher Musiker, Onkel von Johann Sebastian Bach
  • 1682: Johann Christian Dauphin, deutscher Orgelbauer
  • 1690: Daniele Farlati, italienischer Kirchenhistoriker und Jesuit
  • 1691: Johann Kaspar Wetzel, deutscher evangelischer Theologe, Hymnologe und Kirchenlieddichter
  • 1694: Christoph von Steiger, Schultheiss von Bern

18. Jahrhundert

George Washington (* 1732)

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1804: Paul Arnold, hessischer Hofbaumeister und Politiker
  • 1805: Sarah Flower Adams, englische Dichterin
Frédéric Chopin (* 1810)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-14077-0005 / CC-BY-SA 3.0
August Bebel (* 1840)
  • 1840: August Bebel, deutscher Mitbegründer und Führer der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung und der SPD, MdR
  • 1843: Alexander Schnütgen, deutscher Theologe, Priester und Kunstsammler
  • 1844: Louise Erhartt, deutsche Schauspielerin
  • 1845: Wilhelmina Koch, deutsche Komponistin
  • 1845: Charles Frédéric Porret, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer
  • 1845: Karl Wilhelm Valentiner, deutscher Astronom
  • 1846: Ella Adaïewsky, russische Pianistin und Komponistin
  • 1846: Erwin von Bary, deutscher Arzt und Afrikareisender
  • 1847: Thornton Chase, US-amerikanischer Autor
  • 1847: Sophie in Bayern, bayerische Adlige, Verlobte von König Ludwig II. von Bayern, Herzogin von Alençon
  • 1848: Karl Grillenberger, deutscher Politiker, Nürnberger Arbeiterführer, MdL, MdR
  • 1850: Fjodor Alexandrowitsch Wassiljew, russischer Maler

1851–1900

Heinrich Hertz (* 1857)
  • 1857: Heinrich Hertz, deutscher Physiker, wies als erster elektromagnetische Wellen nach
  • 1858: Gus Hill, US-amerikanischer Vaudevillekünstler und -produzent
  • 1861: Gustav Lange, norwegischer Komponist, Geiger und Musikpädagoge
  • 1861: Hans Schöttler, deutscher protestantischer Geistlicher
  • 1861: Marie von Miller, deutsche Malerin, Ehefrau von Oskar von Miller
  • 1862: Louise Dumont, deutsche Schauspielerin und Theaterleiterin
  • 1863: Charles McLean Andrews, US-amerikanischer Historiker und Hochschullehrer
  • 1863: Wilhelm Blumenberg, deutscher Theologe und Pastor
  • 1863: Rudolf Dietz, deutscher Heimatdichter
  • 1864: Jules Renard, französischer Schriftsteller
  • 1865: Otto Modersohn, deutscher Maler
  • 1866: Curt Grottewitz, deutscher Naturwissenschaftler, Schriftsteller und Germanist
  • 1868: Antoinette Szumowska-Adamowska, polnische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1868: Lars Gabriel Andersson, schwedischer Lehrer und Herpetologe
  • 1868: David Devant, britischer Bühnenzauberer
  • 1870: Joseph-Jean Goulet, kanadischer Violinist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1875: Sophie Adelheid in Bayern, erste Tochter von Herzog Karl Theodor in Bayern und Maria José von Portugal
  • 1875: Hayunga Carman, kanadischer Musikpädagoge
Ita Wegman (* 1876)
  • 1876: Ita Wegman, deutsche Ärztin, Mitbegründerin der anthroposophischen Medizin
  • 1878: Hiram Abrams, US-amerikanischer Unternehmer und erste Präsident des Filmverleihs United Artists
  • 1878: Walter Ritz, Schweizer Mathematiker
  • 1879: Johannes Nicolaus Brønsted, dänischer Chemiker und Künstler
  • 1879: Ernest Read, englischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1880: Eric Lemming, schwedischer Speerwerfer, Olympiasieger
  • 1880: Kurt Müller, deutscher Archäologe
  • 1881: Josef Scheuber, Schweizer Geistlicher und Pädagoge
  • 1882: Eric Gill, britischer Bildhauer, Grafiker und Typograf
  • 1884: Abe Attell, US-amerikanischer Boxer
  • 1884: York Bowen, britischer Pianist und Komponist
  • 1884: William Buehler Seabrook, US-amerikanischer Schriftsteller, Okkultist, Globetrotter und Journalist
  • 1886: Hugo Ball, deutscher Autor und Biograf, Mitbegründer der Dada-Bewegung, Pionier des Lautgedichts
  • 1886: Jean Strohl, französisch-schweizerischer Zoologe, Wissenschaftshistoriker und Hochschullehrer
  • 1888: Gussy Holl, deutsche Schauspielerin und Diseuse
  • 1888: Leo Waibel, deutscher Geograph
  • 1889: Olave Baden-Powell, britische Mitbegründerin der Pfadfinderinnenbewegung
  • 1889: Allan Keith, kanadischer Kunstturner
  • 1889: Wilhelm Rudolph, deutscher Maler und Graphiker
  • 1890: Alfred Duff Cooper, 1. Viscount Norwich, britischer Diplomat und Autor
  • 1890: Hinatsu Kōnosuke, japanischer Lyriker, Übersetzer und Literaturwissenschaftler
  • 1890: Francis Samuelson, 4. Baronet, britischer Autorennfahrer
Edna St. Vincent Millay (* 1892)
  • 1892: Edna St. Vincent Millay, US-amerikanische Lyrikerin und Dramatikerin
  • 1894: Katharina Schroth, deutsche Physiotherapeutin
  • 1895: Erwin Jürgens, deutscher Politiker, MdL
  • 1895: Henri Lacroix, kanadischer Mundharmonikaspieler
  • 1895: Víctor Raúl Haya de la Torre, peruanischer Politiker, Gründer der ältesten peruanischen Partei (APRA)
  • 1897: Otto Leichter, österreichischer Sozialist, Journalist und Autor
  • 1898: Anton de Kom, surinamischer Nationalist, Widerstandskämpfer und antikolonialer Autor
  • 1899: Gustav Aufhammer, deutscher Pflanzenbauwissenschaftler und Pflanzenzüchter
  • 1899: Berthold Koch, deutscher Schachspieler
  • 1900: Luis Buñuel, spanischer Filmregisseur
  • 1900: Meridel Le Sueur, US-amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin
  • 1900: Seán Ó Faoláin, irischer Schriftsteller

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: David Marcus, US-amerikanisch-israelischer Offizier, erster Brigadegeneral der israelischen Armee
  • 1902: Bruno Arno, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Choreograph und Tänzer
  • 1902: Józef Chwedczuk, polnischer Organist und Musikpädagoge
  • 1902: Hal Holmes, US-amerikanischer Politiker
  • 1902: Fritz Straßmann, deutscher Chemiker, Mitentdecker der Kernspaltung
(c) Bundesarchiv, Bild 102-11014 / CC-BY-SA 3.0
Herma Szabó (* 1902)
Rómulo Betancourt (* 1908)
  • 1908: Rómulo Betancourt, venezolanischer Staatspräsident
  • 1908: John Mills, britischer Schauspieler
  • 1908: Paul Sixt, deutscher Kapellmeister
  • 1909: Danny Biasone, US-amerikanischer Unternehmer
  • 1909: Lotte Meyer, deutsche Schauspielerin
  • 1910: Wilfried Lange, deutscher Schachmeister und Schachorganisator
  • 1913: Hugh Garner, kanadischer Schriftsteller
  • 1913: Gregorio Walerstein, mexikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 1914: Renato Dulbecco, italienisch-US-amerikanischer Biologe und Nobelpreisträger
  • 1914: Karl Otto Götz, bekannt als K. O. Götz, deutscher Maler, Vertreter der abstrakten Kunst und des Informel, Lyriker des Surrealismus
  • 1916: Gertrud Burgsthaler-Schuster, österreichische Opernsängerin
  • 1917: Louis Auriacombe, französischer Dirigent
  • 1917: Jane Bowles, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1918: Sid Abel, kanadischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 1918: George Constantine, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 1918: Robert Wadlow, US-amerikanischer Mann, größter nachgewiesener Mensch der Geschichte
  • 1919: Henri Arnoldus, niederländischer Autor
  • 1919: Jiří Pauer, tschechischer Komponist
  • 1920: Maria Hellwig, deutsche Sängerin, Moderatorin und Entertainerin
  • 1920: Karl-Heinz Schwab, deutscher Jurist, Professor für bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht
  • 1921: Sune Andersson, schwedischer Fußballnationalspieler und -trainer
  • 1921: Jean-Bédel Bokassa, zentralafrikanischer Staatspräsident und Kaiser
  • 1921: Giulietta Masina, italienische Schauspielerin
  • 1921: Wayne C. Booth, US-amerikanischer Literaturwissenschaftler
  • 1922: Andre Asriel, österreichisch-deutscher Komponist
  • 1922: Apostolos Santas, griechischer Widerstandskämpfer gegen die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg
  • 1922: Marshall Teague, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1923: Albino Aroso, portugiesischer Arzt und Politiker
  • 1923: Benno Erhard, deutscher Jurist und Politiker, MdL, MdB
Heimar Fischer-Gaaden (* 1923)

1926–1950

  • 1926: Finn Gustavsen, norwegischer Sozialist und Politiker
  • 1926: Kenneth Williams, britischer Schauspieler und Komiker
  • 1927: Florencio Campomanes, philippinischer Schachspieler und -funktionär
  • 1927: Ernst Huberty, luxemburgischer Sportjournalist und Fernsehmoderator im deutschen Fernsehen (Mister Sportschau)
  • 1928: Hermann Hoffmann, deutscher Radiomoderator und Komiker
  • 1928: Axel Strøbye, dänischer Schauspieler
  • 1929: Giacomo Babini, römisch-katholischer Bischof von Grosseto
  • 1929: James Hong, US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent, Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 1929: Helmut Rosenvald, estnischer Komponist und Violinist
  • 1929: Anny Schlemm, deutsche Opernsängerin
  • 1930: Giuliano Montaldo, italienischer Filmemacher und Regisseur
  • 1930: Alfredo Sadel, venezolanischer Sänger und Schauspieler
  • 1931: Georg Brühl, deutscher Kunstwissenschaftler, Publizist und Kunstsammler
Edward „Ted“ Kennedy (* 1932)
  • 1932: Edward „Ted“ Kennedy, US-amerikanischer Politiker, Senator von Massachusetts
  • 1932: Robert Opron, deutscher Architekt und Designer
  • 1933: Zygmunt Kamiński, deutscher Bischof von Stettin-Cammin
  • 1933: Christopher Ondaatje, britisch-kanadischer Schriftsteller und Unternehmer
  • 1933: Peter Rohland, deutscher Liedermacher und Sänger
  • 1934: George Lee Anderson, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 1935: Danilo Kiš, serbischer Schriftsteller
  • 1936: John Michael Bishop, US-amerikanischer Virologe
  • 1936: Ádám Bodor, ungarischsprachiger rumänischer Schriftsteller
  • 1936: Eduardo Cabrera, kubanischer Pianist, Arrangeur und Bandleader
  • 1936: Ernie K-Doe, US-amerikanischer Sänger
  • 1936: Martin Mußgnug, deutscher Politiker, MdL
  • 1936: Marianne Rogée, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecher
  • 1936: Gene Watts, US-amerikanischer Posaunist
  • 1937: Dubravko Detoni, kroatischer Komponist, Pianist und Schriftsteller
  • 1937: Joanna Russ, US-amerikanische Autorin und Wissenschaftlerin
  • 1937: Rolf Schafstall, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1938: Karin Dor, deutsche Schauspielerin
  • 1938: Christa Luft, deutsche Politikerin, MdB, Wirtschaftsministerin der DDR
  • 1938: Predrag Ostojić, jugoslawischer Schachmeister
  • 1939: Rüdiger Minor, deutscher Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche
  • 1939: Gōzō Yoshimasu, japanischer Lyriker
  • 1940: Jacques Andrieux, französischer Fußballspieler
  • 1940: Jon Elster, norwegisch-US-amerikanischer Soziologe
  • 1940: Billy Name, US-amerikanischer Fotograf und Filmemacher
  • 1940: Chet Walker, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1941: Giorgos Arvanitis, griechischer Kameramann
  • 1941: Jack Darcus, kanadischer Regisseur, Drehbuchautor, Maler und Schriftsteller
  • 1941: Günter Fischer, deutscher Politiker, MdL
  • 1941: Hipólito Mejía, dominikanischer Staatspräsident
  • 1941: Jürgen Nöldner, deutscher Fußballspieler
  • 1941: Jean-Pierre Rouget, französischer Autorennfahrer
Horst Köhler (* 1943)
Niki Lauda (* 1949)

1951–1976

Eva Bulling-Schröter (* 1956)
Steve Irwin (* 1962)
Michael Chang (* 1972)
Drew Barrymore (* 1975)
  • 1975: Drew Barrymore, US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin
  • 1975: Mathias Franzén, schwedischer Handballspieler und -trainer
  • 1975: Fele Martínez, spanischer Schauspieler
  • 1975: Thomas Meggle, deutscher Fußballspieler

1976–2000

  • 1976: Kenneth Åkesson, norwegischer Gitarrist und Schlagzeuger
  • 1976: Christopher Isengwe, tansanischer Langstreckenläufer
  • 1977: Claudia Hiersche, deutsche Moderatorin und Schauspielerin
  • 1977: Timo Rose, deutscher Regisseur und Produzent
  • 1977: Julio Hernán Rossi, italienisch-argentinischer Fußballspieler
  • 1977: Hakan Yakin, Schweizer Fußballspieler türkischer Herkunft
  • 1978: Jenny Frost, britische Sängerin, Tänzerin, Fernsehmoderatorin und Model
  • 1979: Brett Emerton, australischer Fußballspieler
  • 1979: Christina Hecke, deutsche Schauspielerin
  • 1980: Kai Albrecht, deutscher Schauspieler
  • 1980: Philippe Alméras, französischer Autorennfahrer
  • 1980: Jeanette Biedermann, deutsche Schauspielerin, Popsängerin, Synchronsprecherin und Songwriterin
Bosse (* 1980)
  • 1980: Bosse, deutscher Gitarrist und Sänger
  • 1980: Femke Maes, belgische Fußballspielerin
  • 1980: Michael David Pate, deutscher Regisseur
  • 1980: Christine Theiss, deutsche Kickboxerin, Weltmeisterin
  • 1981: Chakuza, österreichischer Rapper
  • 1982: Jacob Armen, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 1982: Jenna Haze, US-amerikanische Pornodarstellerin und Regisseurin
  • 1983: Mohamad Asfari, syrischer Poolbillardspieler
  • 1984: Branislav Ivanović, serbischer Fußballspieler
  • 1984: Najib Naderi, afghanischer Fußballspieler
  • 1985: Hameur Bouazza, algerischer Fußballspieler
  • 1985: Ross Hutchins, britischer Tennisspieler
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Zach Roerig (* 1985)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0440: Thalassios, Heiliger, Einsiedler und Asket aus Kyrrhos/Syrien
  • 0606: Sabinianus, Papst
  • 0793: Sicga, angelsächsischer Adliger aus dem Königreich Northumbria
  • 0970: García I., König von Navarra
  • 1071: Arnulf III., Graf von Flandern und als Arnulf I. Graf von Hennegau
  • 1071: William FitzOsbern, 1. Earl of Hereford, Verwalter und Ratgeber von William I. von England
  • 1078: Johannes von Fécamp, Abt von Fécamp
  • 1090: Rüdiger Huzmann, Bischof von Speyer
  • 1111: Roger Borsa, Herzog von Apulien
  • 1121: Werner IV. „von Grüningen“, Graf von Maden, Graf im Neckargau und Burggraf von Worms
  • 1217: Jehuda ben Samuel he-Chasid, deutsch-jüdischer Schriftgelehrter, Philosoph und Ethiker, Vorläufer des Chassidismus
  • 1225: Bernard IV., Graf von Comminges
  • 1251: William de Cantilupe, englischer Adeliger
  • 1274: Ibn Mālik, spanisch-arabischer Gelehrter
  • 1288: Adelheid von Katzenelnbogen, deutsche Adelige
  • 1296: Heinrich V., Herzog von Jauer, Liegnitz und Breslau
  • 1297: Margareta von Cortona, franziskanische Heilige aus dem Dritten Orden
  • 1321: Dietrich von Rinteln, Ratsherr und Stadthauptmann von Hannover
  • 1371: David II., König von Schottland
  • 1393: John Devereux, 1. Baron Devereux, englischer Adeliger, Höfling und Militär
  • 1469: Maria von Savoyen, Herzogin von Mailand
  • 1471: Jan Rokycana, tschechischer Theologe
  • 1476: Heinrich XI., Herzog von Glogau
  • 1481: Charles I. d’Amboise, französischer Adeliger

16. bis 18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

Adam Ferguson († 1816)
Eduard Gaertner († 1877)
Jean-Baptiste Camille Corot († 1875)

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1901: Charles David Anderson, US-amerikanischer Plantagenbesitzer, Geschäftsmann, Jurist und General
  • 1901: George Francis FitzGerald, irischer Physiker
  • 1901: Georg Friedrich Steinmeyer, deutscher Orgelbauer
Hugo Wolf († 1903)
  • 1903: Hugo Wolf, österreichischer Komponist
  • 1904: Leslie Stephen, britischer Kleriker, Schriftsteller und Bergsteiger
  • 1906: Edward Armitage, englischer Botaniker
  • 1912: Richard Andree, deutscher Geograph und Ethnograph
  • 1913: Ferdinand de Saussure, Schweizer Sprachwissenschaftler
  • 1913: Francisco Madero, mexikanischer Revolutionär und Staatspräsident
  • 1915: Thor Lange, dänischer Schriftsteller und Übersetzer
  • 1919: Christian Dietrich, deutscher evangelischer Geistlicher, Leiter des schwäbischen Altpietismus
  • 1919: Perito Moreno, argentinischer Geograph, Anthropologe und Entdecker
  • 1921: Hermann Vogel, deutscher Illustrator
  • 1922: Dmitri Dmitrijewitsch Fjodorow, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur
  • 1923: Théophile Delcassé, französischer Staatsmann, Kriegs- und Außenminister
  • 1923: Damdiny Süchbaatar, mongolischer kommunistischer Politiker
  • 1925: Thomas Clifford Allbutt, britischer Arzt
Judson Harmon († 1927)

1951–2000

  • 1953: Albertine Assor, deutsche Diakonisse
Hattie Carnegie († 1956)
  • 1956: Hattie Carnegie, US-amerikanische Schmuck- und Modedesignerin
  • 1959: Robert Noorduyn, niederländisch-US-amerikanischer Flugzeugentwickler und -hersteller
  • 1960: Paul-Émile Borduas, kanadischer Maler
  • 1961: Nick LaRocca, US-amerikanischer Kornettist, Bandleader und Jazzpionier
  • 1965: Richard W. Leche, US-amerikanischer Politiker
  • 1966: Hermann Haack, deutscher Kartograph
  • 1967: Fritz Erler, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1968: Frank Ezra Adcock, britischer Althistoriker
  • 1968: Peter Arno, US-amerikanischer Cartoonist
(c) Bundesarchiv, Bild 183-F0711-0037-001 / CC-BY-SA 3.0
Johannes Dieckmann († 1969)
  • 1969: Johannes Dieckmann, deutscher Journalist, Präsident der Volkskammer der DDR und stellvertretender Vorsitzender des Staatsrates der DDR
  • 1971: Pierre Caron, französischer Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent
  • 1971: Henry Deyglun, kanadischer Schauspieler, Regisseur und Autor französischer Herkunft
  • 1971: Rudolf Mauersberger, deutscher Chorleiter und Komponist
  • 1973: Eduard Andorfer, österreichischer Kunsthistoriker
  • 1973: Elizabeth Bowen, britische Schriftstellerin
  • 1975: Adolf Hennecke, deutscher Bergmann
  • 1975: Oskar Perron, deutscher Mathematiker
  • 1976: Michael Polanyi, ungarisch-britischer Chemiker und Philosoph
  • 1977: Marcel Anghelescu, rumänischer Schauspieler
  • 1978: Hal Borland, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1978: Joachim Büchner, deutscher Leichtathlet
  • 1980: Jean André, französischer Filmarchitekt und Ausstatter
Oskar Kokoschka († 1980)
  • 1980: Oskar Kokoschka, österreichischer Maler, Grafiker und Schriftsteller des Expressionismus und der Wiener Moderne
  • 1980: Jerzy Lefeld, polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge
  • 1981: Hans Arnold, deutscher SPD-Politiker
  • 1981: Curtis Bernhardt, deutsch-US-amerikanischer Regisseur
  • 1981: Guy Butler, britischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1982: Arie den Arend, niederländischer Komponist und Organist
  • 1983: Hermann Böhm, deutscher Motorradrennfahrer
  • 1983: Adrian Boult, britischer Dirigent
  • 1983: Romain Maes, belgischer Radrennfahrer
  • 1984: Wilhelm Müller, deutscher Feldhandballspieler
  • 1985: Emilie Kiep-Altenloh, deutsche Politikerin, MdR, MdL, MdB, Mitbegründerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes
  • 1985: Albert Volkmann, deutscher Schach-Problemkomponist
  • 1985: Efrem Zimbalist, US-amerikanischer Geigenvirtuose und Komponist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 1987: Dorothea von Arronet, deutschbaltische Malerin, Illustratorin und Grafikerin
  • 1987: Hildegard Domizlaff, deutsche Bildhauerin, Holzschnitt- und Schmuckkünstlerin
  • 1987: Alberto Echagüe, argentinischer Sänger und Liedtexter
(c) Jack Mitchell, CC BY-SA 4.0
Andy Warhol († 1987)
  • 1987: Andy Warhol, US-amerikanischer Grafiker, Künstler, Filmemacher und Verleger, Mitbegründer und Hauptvertreter der amerikanischen Pop Art
  • 1989: Moisés da Costa Amaral, osttimoresischer Politiker
  • 1989: Sándor Márai, ungarischer Schriftsteller
  • 1990: Aida Tsunao, japanischer Dichter
  • 1991: Ladislav Fialka, tschechoslowakischer Pantomime, Schauspieler, Choreograf, Theaterleiter und Professor
  • 1992: Tadeusz Łomnicki, polnischer Schauspieler
  • 1993: Hugo Schrader, deutscher Schauspieler
  • 1994: Papa John Creach, US-amerikanischer Geiger
  • 1994: Hans Hürlimann, Schweizer Politiker
  • 1994: Lore Lorentz, deutsche Kabarettistin
  • 1998: José María de Areilza, spanischer Diplomat und Politiker
  • 1998: Clemens Eich, deutscher Schauspieler und Schriftsteller
Abraham A. Ribicoff († 1998)
  • 1998: Abraham A. Ribicoff, US-amerikanischer Politiker
  • 1999: Charles Gerhardt, US-amerikanischer Dirigent und Arrangeur, Toningenieur und Musikproduzent
  • 2000: Hubert Aratym, österreichischer Maler
  • 2000: Violet Archer, kanadische Komponistin
  • 2000: Antonio Arguedas Mendieta, bolivianischer Politiker
  • 2000: Dieter Borkowski, deutscher Schriftsteller, Journalist und Historiker
  • 2000: Louis Mennini, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge

21. Jahrhundert

  • 2001: John Aloysius Fahey, amerikanischer Fingerstyle-Gitarrist und -Komponist, Musikwissenschaftler, Plattenlabel-Gründer
  • 2002: Raymond Firth, neuseeländischer Ethnologe
  • 2002: Chuck Jones, US-amerikanischer Comiczeichner und Filmregisseur
Jonas Savimbi († 2002)
  • 2002: Jonas Savimbi, angolanischer Politiker und Rebellenführer
  • 2002: Barbara Valentin, österreichische Schauspielerin
  • 2002: Ronnie Verrell, britischer Jazz-Schlagzeuger
  • 2003: Frank Callaway, neuseeländischer Musiker, Musikpädagoge und Musikadministrator
  • 2003: Kurt Gscheidle, deutscher Gewerkschafter, Politiker, MdB, Bundesminister
  • 2004: Rolf Gillhausen, deutscher Reportagefotograf und Journalist
  • 2004: Roque Máspoli, uruguayischer Fußballspieler und -trainer
  • 2005: Willi Bartels, deutscher Rennfahrer
  • 2005: Zdzisław Beksiński, polnischer Maler und Grafiker
  • 2005: Luigi Giussani, italienischer katholischer Priester (Comunione e Liberazione), Päpstlicher Ehrenprälat
  • 2005: Lee Eun-ju, südkoreanische Schauspielerin
  • 2005: Simone Simon, französische Schauspielerin
  • 2006: Hilde Domin, deutsche Lyrikerin
  • 2007: Lothar-Günther Buchheim, deutscher Schriftsteller, Maler, Kunstsammler und Verleger
  • 2007: Dennis Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 2008: Hugo Assmann, brasilianischer Theologe
  • 2008: Candido Cannavò, italienischer Sportjournalist
Günther Kochan († 2009)

Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 22. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Kochan1.jpg
Autor/Urheber: Heinz G. Lösch, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Günter Kochan (1930-2009), deutscher Komponist
Jonas Savimbi.jpg
Autor/Urheber: Ernmuhl, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
* Sujet: Jonas Savimbi
  • Source: Eege Foto (1989) vum user ernmuhl
  • Lizenz; GDFL
Dalai Lama boy.jpg
14th Dalai Lama, at his enthronement ceremony, February 22, 1940 in Lhasa
EduardGaertnerSelbstportrait.jpg
Eduard Gärtner: Selbstporträt von 1829
Lauda Frankfurt 1996.JPG
Niki Lauda präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse 1996 sein Buch "Das dritte Leben".
Bundesarchiv Bild 183-14077-0005, August Bebel.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-14077-0005 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
August Bebel


ADN-ZB
27.3.1952
August Bebel
geb. 22.2.1840 in Köln-Deutz
gest. 13.8.1913 in Passugg(Schweiz)
Mitbegründer und einer der bedeutendsten Führer der deutschen Sozialdemokratie und der II. Internationale. (Aufnahme 1898)

Abgebildete Personen:

Drew Barrymore Berlin 2014.jpg
Autor/Urheber: www.GlynLowe.com from Hamburg, Germany, Lizenz: CC BY 2.0
Drew Barrymore and her co-star Adam Sandler on the red carpet together at the premiere of their new movie Blended on Monday (May 19) at Cinestar movie theater (Sony Center) in Berlin, Germany. The comedy film directed by Frank Coraci.
Bundesarchiv Bild 183-F0711-0037-001, Johannes Dieckmann (cropped).jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-F0711-0037-001 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Johannes Dieckmann

ADN-Zentralbild/Hochneder 11.7.1967 Prof. Dr. Johannes Dieckmann Stellvertretender Vorsitzender des Staatsrates der DDR, Präsident der Volkskammer der DDR, stellvertretender Vorsitzender der LDPD.

[Porträt Johannes Dieckmann]

Abgebildete Personen:

HeimarPortrait.JPG
Autor/Urheber: Hansjoerg G. Henker (BitH), Lizenz: Attribution
Portrait Heimar Fischer-Gaadens
Bundesarchiv Bild 102-11014, Jaross Szabo.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-11014 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Meister des Schlittschuhes!
Die ehemalige Weltmeisterin im Eiskunstlaufen Frau Jaross Szabo, Wien, bei der Ausübung einer ihrer hervorragenden Sprünge auf dem Eise.
KAS-Weimarer Koalition-Bild-15731-1.jpg
Autor/Urheber: CDU, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Unter diesen Farben für Einheit Freiheit Vaterland! Wählt: Sozialdemokraten oder Demokraten oder Zentrum!
Abbildung:
Schwarz-rot-goldene Fahne mit Adlermotiv
Kommentar:
Reichstagswahl 1924
Plakatart:
Motiv-/Textplakat
Künstler_Grafiker:
H. Klaer-G.
Drucker_Druckart_Druckort:
Offsetdruck Hermann Baswitz, Berlin S 42
Objekt-Signatur:
10-043 : 8
Bestand:
Plakatsammlung Weimarer Republik/NS-Zeit (10-043)
GliederungBestand10-18:
Zentrum
Lizenz:
KAS/ACDP 10-043 : 8 CC-BY-SA 3.0 DE
Gilbert Stuart Williamstown Portrait of George Washington.jpg
Porträt des George Washington (1732–99)
Steve Irwin cropped.jpg
Autor/Urheber: Richard Giles, aka rich115, Lizenz: CC BY 2.0
Steve Irwin
Bonifacius VIII - Fresco in Lateran.jpg
Das Foto zeigt ein mittelalterliches Fresko von Papst Bonifatius VIII. Es stammt aus dem alten Lateranspalast und befindet sich heute in der Lateransbasilika. Gemalt wurde dieses Bild von Giotto di Bondone in den Jahren 1298 bis 1300.
Fishguard pembrokeshire map.svg
Map of Pembrokeshire, with Fishguard made more prominent.
Étienne Marcel.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Thbz als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Etienne Marcel (Étienne Marcel), prévôt des marchands of Paris (in the Middle Ages) Statue by Antonin Idrac near the Hôtel de Ville.

Photo taken by Thierry in Jan. 2006.
Frederic Chopin photo.jpeg
The younger and better of only two known photographs of Frédéric Chopin. This is from 1849, the older from 1847 you find here: File:Chopin1847 R SW.jpg
Michael Chang 2009.jpg
Autor/Urheber: Maarten van Maanen from Eindhoven, Netherlands, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Michael Chang during a practice session at the AFAS Tennis Classics in Eindhoven, The Netherlands.

UPDATE: On May 25th 2009 this picture was featured in the French online magazine L' Internaute in an article by Jérémy Talbot; the same journalist that had previously used my photo of Goran Ivanisevic in another article.
Weißwurst-1.jpg
Autor/Urheber: Rainer Z ..., Lizenz: CC BY-SA 3.0
Münchner Weißwurst, a bavarian sausage
Nationalratswahl 1953 österreich.svg
Autor/Urheber: Sgt bilko, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Ergebnisse der Nationalratswahl 1953 in Österreich, in heller Schattierung die Ergebnisse von 1949.
Fleets engaging in close combat Toulon 1744.jpg
Engraving of British and Franco-Spanish Fleets engaging combat in the Battle of Toulon (1744). Source: National Maritime Museum, UK.
Zach Roerig by Gage Skidmore.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Zach Roerig at the 2012 Comic-Con in San Diego.
Postcard-1910 Hugo Wolf.jpg
австрийский композитор Хуго Вольф
1LIVE Krone 2014 Bosse 2.jpg
Autor/Urheber: Superbass, Lizenz: CC BY-SA 4.0
1LIVE Krone 2014 in der Bochumer Jahrhunderthalle: Bosse auf dem roten Teppich
CA-boys-on-board-the-city-of-rio-de-janeiro-mail-steamer-1898.jpg
The steamer SS City of Rio de Janeiro in 1898 carrying troops from California in the Spanish-American War. The ship sunk in 1901 near the Golden Gate and the fairly vaguely defined "site" of the wreck is listed on the National Register of Historic Places
Heinrich Hertz.jpg
Porträt Heinrich Hertz, Fotografie von Robert Krewaldt, Bonn Veröffentlich bzw. erstellt von "Washington, D.C.: Underwood & Underwood", nachbearbeitet / Lizenz: Public Domain
JudsonHarmonLOC.jpg
Judson Harmon, United States Attorney General and Governor of Ohio
Karte Adams-Onís-Vertrag.png
(c) Karte: NordNordWest, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Karte der Ergebnisse des Adams-Onís-Vertrags von 1819
Bulling-Schröter, Eva-9003.jpg
Autor/Urheber: Foto-AG Gymnasium Melle, Lizenz: CC BY 3.0
Porträt von Eva Bulling-Schröter (Die Linke)
Friedrich Wöhler Stich.jpg
Friedrich Wöhler (* 31. Juli 1800 in Eschersheim; † 23. September 1882 in Göttingen)
Koehlerhorst08032007.jpg
Autor/Urheber: Roosewelt Pinheiro/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
O presidente da Alemanha, Horst Köhler, em Brasília.
Karte St. Lucia.png
Karte von St. Lucia
Richelieu, por Philippe de Champaigne (detalle).jpg
Ausschnitt eines ganzfigurigen Gemäldes
Andy Warhol by Jack Mitchell.jpg
(c) Jack Mitchell, CC BY-SA 4.0
Andy Warhol with Archie, his pet Dachshund
JHU Gilman Hall.jpg
Autor/Urheber: Lester Spence aus Baltimore, USA, Lizenz: CC BY 2.0
Gilman Hall, Johns Hopkins University, Maryland, USA.
Hattie Carnegie 1955.JPG
Photo of designer Hattie Carnegie.
RB 1975.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Rómulo Betancourt in 1975