2018

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
◄◄ | | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez.

2018
2018-03-12 Unterzeichnung des Koalitionsvertrages der 19. Wahlperiode des Bundestages by Sandro Halank–001.jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Am 14. März 2018 wird, ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl 2017 und gescheiterten Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Regierung von Union, FDP und Grünen, das vierte Kabinett Merkel als Große Koalition zwischen Union und SPD vereidigt (im Bild die Unterzeichnung des Koalitionsvertrages am 12. März 2018).

Trump and Kim shaking hands in the summit room.jpg

Mit dem Gipfeltreffen in Singapur am 12. Juni 2018 zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un findet das erste Mal ein Treffen der Staatsoberhäupter beider Atommächte statt.

Scandinavia temperature anomaly 2018.jpg

In Europa kommt es infolge geringer Regenmengen und hoher Temperaturen zu einer Dürreperiode, die zahlreiche Waldbrände, Ernteausfälle und historische Niedrigpegelstände in Gewässern verursacht. Als Grund für diese Wetteranomalie wird von Wissenschaftlern der Klimawandel genannt.

2018 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2771
Armenischer Kalender1466–1467
Äthiopischer Kalender2010–2011
Badi-Kalender174–175
Bengalischer Kalender1424–1425
Berber-Kalender2968
Buddhistischer Kalender2562
Burmesischer Kalender1380
Byzantinischer Kalender7526–7527
Chinesischer Kalender
 – Ära4714–4715 oder
4654–4655
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Hahn (丁酉, 34)–
Erde-Hund (戊戌, 35)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXVICCXXVII
226–227
Hebräischer Kalender5778–5779
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2074–2075
 – Shaka Samvat1940–1941
Iranischer Kalender1396–1397
Islamischer Kalender1439–1440
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Heisei 30
 – Kōki2678
Koptischer Kalender1734–1735
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4351
 – Juche-Ära107
Minguo-Kalender107
Olympiade der NeuzeitXXXI
Seleukidischer Kalender2329–2330
Thai-Solar-Kalender2561

Prägend für das Jahr 2018 waren vor allem ein ungewöhnlich warmer Sommer mit einer lang anhaltenden Dürreperiode, ein Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un und die Protestaktionen der Gelbwesten in Frankreich.

In Deutschland wurde es durch die verzögerte Regierungsbildung nach der Bundestagswahl im vergangenen Jahr sowie das weitere Erstarken der AfD und den gleichzeitigen hohen Stimmverlust der beiden Volksparteien Union und SPD bei zwei Landtagswahlen geprägt.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Terroranschläge (Auswahl)

Weitere Anschläge (Auswahl)

  • 14. Februar: Bei einem Schulmassaker werden in Parkland (Florida) 17 Menschen erschossen.
  • 07. April: Bei einer Amokfahrt werden in Münster (Westfalen) vier Menschen getötet und mehr als 20 verletzt.
  • 23. April: Bei einer Amokfahrt werden im kanadischen Toronto zehn Menschen getötet und 15 verletzt.
  • 18. Mai: Bei einem Schulmassaker werden in Santa Fe (Texas) 10 Menschen erschossen sowie weitere 10 verletzt.
  • 28. Juni: Bei einem Attentat werden in Annapolis (Maryland) fünf Mitarbeiter einer Zeitung erschossen.
  • 27. Oktober: Bei einem Attentat in einer Synagoge werden in Pittsburgh (Pennsylvania) elf Menschen getötet und sechs verletzt.
  • 07. November: Bei einem Amoklauf werden im kalifornischen Thousand Oaks 12 Menschen erschossen.
  • 11. Dezember: Bei einem Anschlag werden in Straßburg vier Menschen getötet und 12 verletzt.

Kultur und Gesellschaft

Sport

Religion

Wirtschaft und Infrastruktur

Wissenschaft und Technik

Astronomie und Astrophysik

  • 31. Januar: Totale Mondfinsternis in Asien, Australien, Pazifik, westliches Nordamerika
  • 15. Februar: Partielle Sonnenfinsternis; sichtbar in der Antarktis, südliches Südamerika
  • 13. Juli: Partielle Sonnenfinsternis; sichtbar in Südaustralien
  • 27. Juli: Totale Mondfinsternis in Südamerika, Europa, Afrika, Asien, Australien
  • 11. August: Partielle Sonnenfinsternis; sichtbar in Nordeuropa, nordöstliches Asien
  • 19. Oktober: Asteroid 2018 UA fliegt in geringer Entfernung an der Erde vorbei.

Klima & Umwelt

  • ganzjährig: die globale Erwärmung geht ungebremst weiter. In Deutschland werden 859 Millionen Tonnen CO2 emittiert, 6,3 Prozent weniger als 2018 (vor allem deshalb, weil weniger Strom aus Kohle produziert wurde). Das sind durchschnittlich fast 10 Tonnen CO2 pro Einwohner[12] und etwa doppelt so viel, wie der durchschnittliche Erdbewohner emittiert. Die zwanzig größten Volkswirtschaften der Welt (G20, sie sind für 80 % der gesamten Emissionen verantwortlich) emittieren 2019 0,1 % weniger als 2018 (2018 waren sie noch 1,9 % gestiegen).[13]

2018 war das viertwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen; in Europa gar das wärmste.[14] Das Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Erdatmosphäre erreichte mit 407,8 parts per million (ppm) ein neues Rekordhoch.[15] Weltweit wurden Hitzerekorde gebrochen.[16] In Deutschland übertreffen einige Werte die des „Jahrtausendsommers“ 2003: Die Monate April bis Juli waren hier so warm wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und es gab mehr Tage über 25 Grad als 2003. Darüber hinaus waren bis Mitte August 89 Prozent der Flächen von Dürre betroffen.[17]

Katastrophen

Naturkatastrophen

  • 18. Januar: Das Orkantief Friederike zieht über Deutschland und mehrere westeuropäische Länder hinweg und fordert mindestens zehn Menschenleben.
  • April – November: Wetteranomalien führen insbesondere in weiten Teilen der Nordhalbkugel zu untypischen Erscheinungen in einigen Naturprozessen.
  • 03. Juni: Bei einem Ausbruch des Volcán de Fuego im Süden Guatemalas sterben mindestens 110 Menschen und etwa 300 werden verletzt; nach zwei Wochen wird die Suche nach 197 noch vermissten Menschen eingestellt, womit die vermutliche Gesamtzahl der Opfer des Vulkanausbruchs sich auf mehr als 300 erhöht.
  • 23./24. Juli: Bei Waldbränden sterben in der griechischen Region Attika 90 Menschen und etwa 200 werden verletzt. Ein Mensch wird noch vermisst.
  • 05. August: Durch ein Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok sterben mehr als 480 Menschen und Tausende werden verletzt. Weitere Erdbeben auf Lombok vor und nach dem 5. August fordern zusätzliche Opfer, sodass die Gesamtzahl der bei den Beben Getöteten von der indonesischen Regierung am 24. August mit mindestens 555 angegeben wird.[18]
  • ab 23. August: Aufgrund eines Waldbrandes nahe Treuenbrietzen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, der eine Fläche von 400 ha erfasst hat und große Schäden verursacht, müssen drei Ortschaften zeitweise evakuiert werden.[19]
  • 28. September: Durch ein Erdbeben und einen dadurch ausgelösten Tsunami sterben auf der indonesischen Insel Sulawesi mehr als 2000 Menschen und hunderte werden verletzt. Etwa 5000 Menschen werden elf Tage nach dem Tsunami noch vermisst.
  • ab 8. November: Bei verheerenden Waldbränden werden in Kalifornien mehr als 70 Menschen getötet; zahlreiche Personen werden zudem noch vermisst.
  • 22. Dezember: Bei einem durch einen Ausbruch des Anak Krakatau ausgelösten Tsunami kommen in Indonesien mehr als 420 Menschen ums Leben.

Schwere Unglücksfälle

  • 04. Januar: Bei einem Eisenbahnunfall sterben bei Kroonstad in Südafrika 19 Menschen und 254 werden verletzt.
  • 14. Januar: Der Öltanker Sanchi sinkt im Ostchinesischen Meer; die 32 Seeleute an Bord waren bereits zuvor, bei der Kollision bzw. dem Brand des Schiffes, gestorben.
  • 11. Februar: Beim Absturz eines Passagierflugzeugs in der Oblast Moskau sterben alle 71 Menschen an Bord.
  • 18. Februar: Beim Absturz eines Passagierflugzeugs im Zāgros-Gebirge im Iran sterben alle 66 Personen an Bord.
  • 12. März: Beim Brand eines Passagierflugzeugs auf dem Flughafen Kathmandu in Nepal sterben 51 Menschen.
  • 25. März: Bei einem Großbrand in einem Einkaufszentrum im sibirischen Kemerowo sterben mindestens 64 Menschen.
  • 11. April: Beim Absturz eines Transportflugzeugs nahe Boufarik in Algerien sterben alle 257 Menschen an Bord.
  • 18. Mai: Durch den Absturz eines Passagierflugzeugs nahe der kubanischen Hauptstadt Havanna sterben 112 Menschen.
  • 02. Juni: Vor den tunesischen Kerkenna-Inseln sinkt ein Fischerboot mit 180 Migranten, von denen nur 68 gerettet werden können.[20]
  • 04. August: Beim Absturz eines historischen Flugzeugs im Schweizer Kanton Graubünden sterben 20 Menschen.
  • 14. August: Beim teilweisen Einsturz des innerstädtischen Polcevera-Viadukts im norditalienischen Genua sterben 43 Menschen.
  • 20. September: Nach dem Kentern einer überladenen Fähre auf dem Victoriasee werden 227 Tote geborgen.
  • 29. Oktober: Beim Absturz eines Passagierflugzeugs über der Javasee (Indonesien) sterben alle 189 Menschen an Bord.
  • 13. Dezember: Beim Eisenbahnunfall von Marşandiz stoßen ein Hochgeschwindigkeitszug der TCDD und eine einzeln fahrende Lokomotive zusammen. 9 Menschen sterben.

Nobelpreise

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2018 erfolgte vom 1. bis zum 8. Oktober. Die Verleihungen fanden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo (nur Friedensnobelpreis) statt.

Gedenktage

Jahreswidmungen

Artenschutz

Kulturelle Referenzen

Geboren

Gestorben

Für die ausführliche Liste der Verstorbenen siehe Nekrolog 2018.

Januar

  • 02. Januar: Thomas S. Monson, US-amerikanischer Geistlicher (* 1927)
  • 04. Januar: Aharon Appelfeld, israelischer Schriftsteller (* 1932)
  • 04. Januar: Philipp Jenninger, deutscher Politiker (* 1932)
  • 04. Januar: Ray Thomas, britischer Popmusiker (* 1941)
  • 05. Januar: John Watts Young, US-amerikanischer Astronaut (* 1930)
  • 07. Januar: France Gall, französische Sängerin (* 1947)
  • 07. Januar: Peter Sutherland, irischer Politiker (* 1946)
  • 10. Januar: Leopold Ahlsen, deutscher Schriftsteller und Dramatiker (* 1927)
  • 10. Januar: Eddie Clarke, britischer Rockmusiker (* 1950)
  • 14. Januar: Dan Gurney, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Konstrukteur (* 1931)
  • 15. Januar: Dolores O’Riordan, irische Sängerin (* 1971)
  • 16. Januar: Bradford Dillman, US-amerikanischer Schauspieler (* 1930)
  • 16. Januar: Peter Groeger, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1933)
  • 18. Januar: Hans Christoph Binswanger, Schweizer Ökonom und Autor (* 1929)
  • 18. Januar: Peter Mayle, britischer Schriftsteller (* 1939)
  • 20. Januar: Paul Bocuse, französischer Koch, Gastronom und Autor (* 1926)
  • 21. Januar: Robert Chancel, französischer Automobilrennfahrer (* 1924)
  • 22. Januar: Jimmy Armfield, englischer Fußballspieler und -trainer (* 1935)
  • 22. Januar: Ursula K. Le Guin, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1929)
  • 23. Januar: Hugh Masekela, südafrikanischer Jazzmusiker (* 1939)
  • 23. Januar: Nicanor Parra, chilenischer Dichter (* 1914)
  • 24. Januar: Dirk Spelsberg, deutscher Hörspiel- und Theaterautor (* 1954)
  • 25. Januar: Claribel Alegría, nicaraguanische Schriftstellerin (* 1924)
  • 27. Januar: Hilmar Baumann, deutscher Schauspieler (* 1939)
  • 27. Januar: Ingvar Kamprad, schwedischer Möbelunternehmer (* 1926)
  • 28. Januar: Coco Schumann, deutscher Jazzmusiker (* 1924)
  • 28. Januar: Gene Sharp, US-amerikanischer Politologe (* 1928)
  • 30. Januar: Mark Salling, US-amerikanischer Schauspieler (* 1982)
  • 30. Januar: Azeglio Vicini, italienischer Fußballspieler und -trainer (* 1933)

Februar

  • 01. Februar: Dennis Edwards, US-amerikanischer Sänger (* 1943)
  • 01. Februar: Barys Kit, weißrussischer Wissenschaftler (* 1910)
  • 03. Februar: Stefan Moses, deutscher Fotograf (* 1928)
  • 03. Februar: Rolf Zacher, deutscher Schauspieler und Musiker (* 1941)
  • 04. Februar: Manfred Gregor, deutscher Schriftsteller (* 1929)
  • 04. Februar: John Mahoney, US-amerikanischer Schauspieler (* 1940)
  • 08. Februar: Marie Gruber, deutsche Schauspielerin (* 1955)
  • 09. Februar: John Gavin, US-amerikanischer Schauspieler (* 1931)
  • 09. Februar: Jóhann Jóhannsson, isländischer Musiker und (Film-)Komponist (* 1969)
  • 13. Februar: Henrik von Dänemark, dänischer Prinzgemahl (* 1934)
  • 13. Februar: Wilfried Minks, deutscher Bühnenbildner und Theaterregisseur (* 1930)
  • 14. Februar: Ruud Lubbers, niederländischer Politiker (* 1939)
  • 14. Februar: Morgan Tsvangirai, simbabwischer Politiker (* 1952)
  • 15. Februar: Christian Rode, deutscher Schauspieler und Sprecher (* 1936)
  • 18. Februar: Günter Blobel, deutsch-US-amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1936)
  • 18. Februar: Didier Lockwood, französischer Jazz-Geiger und Komponist (* 1956)
  • 18. Februar: Idrissa Ouédraogo, burkinischer Filmregisseur (* 1954)
  • 20. Februar: Herbert Ehrenberg, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1926)
  • 21. Februar: Billy Graham, US-amerikanischer Prediger (* 1918)
  • 21. Februar: Ulrich Pleitgen, deutscher Schauspieler und Sprecher (* 1942)
  • 22. Februar: Nanette Fabray, US-amerikanische Schauspielerin (* 1920)
  • 22. Februar: Walentin Falin, sowjetischer Diplomat (* 1926)
  • 22. Februar: Richard Edward Taylor, kanadischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1929)
  • 23. Februar: Lewis Gilbert, britischer Filmregisseur (* 1920)
  • 24. Februar: Bud Luckey, US-amerikanischer Animator (* 1934)
  • 24. Februar: Sridevi, indische Filmschauspielerin (* 1963)
  • 26. Februar: Sergio Balanzino, italienischer Diplomat (* 1934)
  • 27. Februar: Ekkehart Krippendorff, deutscher Politikwissenschaftler (* 1934)
  • 27. Februar: Quini, spanischer Fußballspieler (* 1949)

März

  • 01. März: Luigi Taveri, Schweizer Motorradrennfahrer (* 1929)
  • 02. März: Ota Filip, tschechisch-deutscher Schriftsteller (* 1930)
  • 03. März: Roger Bannister, britischer Leichtathlet (* 1929)
  • 03. März: David Ogden Stiers, US-amerikanischer Schauspieler (* 1942)
  • 03. März: Alfonsín Quintana, kubanischer Sänger (* 1923)
  • 04. März: Davide Astori, italienischer Fußballspieler (* 1987)
  • 05. März: Helmut Maucher, deutscher Manager (* 1927)
  • 05. März: Hayden White, US-amerikanischer Literaturwissenschaftler und Historiker (* 1928)
  • 06. März: John E. Sulston, britischer Genetiker und Nobelpreisträger (* 1942)
  • 07. März: Reynaldo Bignone, argentinischer General und Politiker (* 1928)
  • 08. März: Kate Wilhelm, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1928)
  • 09. März: Oskar Gröning, verurteilter deutscher SS-Mann (* 1921)
  • 10. März: Hubert de Givenchy, französischer Modeschöpfer (* 1927)
  • 10. März: Ralf Waldmann, deutscher Motorradrennfahrer (* 1966)
  • 11. März: Sarah Haffner, deutsch-britische Malerin und Autorin (* 1940)
  • 11. März: Karl Lehmann, deutscher Theologe und Kardinal (* 1936)
  • 11. März: Siegfried Rauch, deutscher Schauspieler (* 1932)
  • 12. März: Oleg Tabakow, sowjetischer bzw. russischer Schauspieler (* 1935)
  • 14. März: Rubén Galván, argentinischer Fußballspieler (* 1952)
  • 14. März: Stephen Hawking, britischer Astrophysiker (* 1942)
  • 17. März: Michael Rutschky, deutscher Schriftsteller (* 1943)
  • 17. März: Phan Văn Khải, vietnamesischer Politiker (* 1933)
  • 18. März: Jochen Senf, deutscher Schauspieler und Schriftsteller (* 1942)
  • 19. März: Jürg Laederach, Schweizer Schriftsteller (* 1945)
  • 19. März: Keith Patrick O’Brien, britischer Kardinal (* 1938)
  • 20. März: Manfred Prasser, deutscher Architekt (* 1932)
  • 22. März: René Houseman, argentinischer Fußballspieler (* 1953)
  • 23. März: Philip Kerr, britischer Schriftsteller (* 1956)
  • 24. März: José Antonio Abreu, venezolanischer Komponist und Aktivist (* 1939)
  • 24. März: Lys Assia, Schweizer Schlagersängerin (* 1924)
  • 27. März: Stéphane Audran, französische Schauspielerin (* 1932)
  • 30. März: Günter Dörner, deutscher Mediziner (* 1929)
  • 30. März: Michael Tree, US-amerikanischer Bratschist (* 1934)

April

  • 01. April: Efraín Ríos Montt, guatemaltekischer Politiker und Staatspräsident (* 1926)
  • 02. April: Winnie Madikizela-Mandela, südafrikanische Politikerin (* 1936)
  • 03. April: Lill-Babs, schwedische Schlagersängerin (* 1938)
  • 04. April: Ray Wilkins, britischer Fußballspieler und -trainer (* 1956)
  • 05. April: Isao Takahata, japanischer Filmregisseur (* 1935)
  • 05. April: Cecil Taylor, US-amerikanischer Jazzpianist (* 1929)
  • 06. April: Reinhard Rürup, deutscher Neuzeithistoriker und NS-Forscher (* 1934)
  • 07. April: Peter Grünberg, deutscher Physiker und Nobelpreisträger (* 1939)
  • 13. April: Miloš Forman, tschechoslowakisch-US-amerikanischer Filmregisseur (* 1932)
  • 15. April: R. Lee Ermey, US-amerikanischer Filmschauspieler (* 1944)
  • 15. April: Vittorio Taviani, italienischer Filmregisseur (* 1929)
  • 17. April: Richard Blystone, US-amerikanischer Journalist (* 1936)
  • 17. April: Barbara Bush, US-amerikanische Präsidentengattin (* 1925)
  • 17. April: Dieter Lattmann, deutscher Schriftsteller und Politiker (* 1926)
  • 18. April: Bruno Sammartino, italienischer Wrestler (* 1935)
  • 20. April: Avicii, schwedischer DJ und Musikproduzent (* 1989)
  • 21. April: Nelson Pereira dos Santos, brasilianischer Filmregisseur (* 1928)
  • 21. April: Verne Troyer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1969)
  • 24. April: Henri Michel, französischer Fußballspieler und -trainer (* 1947)
  • 25. April: Michael Anderson, britischer Filmregisseur (* 1920)
  • 25. April: Holger Biege, deutscher Komponist und Sänger (* 1952)
  • 27. April: Álvaro Arzú Irigoyen, guatemaltekischer Politiker und Staatspräsident (* 1946)
  • 28. April: Roberto Angleró, puerto-ricanischer Salsakomponist, Sänger und Bandleader (* 1929)

Mai

Juni

Juli

August

  • 01. August: Mary Carlisle, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (* 1914)
  • 04. August: Herbert Georg Albert Arz von Straussenburg, deutscher Diplomat (* 1926)
  • 06. August: Craig Fisher, kanadischer Automobilrennfahrer (* 1936)
  • 06. August: Christian Habicht, deutscher Althistoriker und Epigraphiker (* 1926)
  • 07. August: M. Karunanidhi, indischer Politiker und Autor (* 1924)
  • 07. August: Enno Patalas, deutscher Filmkritiker und Filmhistoriker (* 1929)
  • 09. August: Klaus Wildenhahn, deutscher Dokumentarfilmer (* 1930)
  • 11. August: V. S. Naipaul, britischer Schriftsteller und Nobelpreisträger (* 1932)
  • 12. August: Samir Amin, ägyptisch-französischer Ökonom und Autor (* 1931)
  • 16. August: Aretha Franklin, US-amerikanische Soul-Sängerin (* 1942)
  • 16. August: Atal Bihari Vajpayee, indischer Politiker (* 1924)
  • 18. August: Kofi Annan, ghanaischer Diplomat und Friedensnobelpreisträger (* 1938)
  • 20. August: Uri Avnery, israelischer Menschenrechts- und Friedensaktivist (* 1923)
  • 21. August: George Andrie, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1940)
  • 21. August: Stefán Karl Stefánsson, isländischer Schauspieler (* 1975)
  • 22. August: Hermann W. von der Dunk, niederländischer Historiker (* 1928)
  • 22. August: Ed King, US-amerikanischer Musiker (* 1949)
  • 23. August: Dieter Thomas Heck, deutscher Moderator und Entertainer (* 1937)
  • 25. August: Lindsay Kemp, britischer Tänzer und Pantomime (* 1938)
  • 25. August: John McCain, US-amerikanischer Politiker und Senator (* 1936)
  • 26. August: Neil Simon, US-amerikanischer Dramatiker und Drehbuchautor (* 1927)
  • 29. August: Erich Lessing, österreichischer Fotograf (* 1923)
  • 29. August: James Mirrlees, britischer Ökonom und Nobelpreisträger (* 1936)
  • 30. August: Iossif Kobson, sowjetischer bzw. russischer Sänger und Politiker (* 1937)
  • 31. August: Luigi Luca Cavalli-Sforza, italienischer Humangenetiker und Evolutionsbiologe (* 1922)
  • 31. August: Elmar Pieroth, deutscher Politiker und Senator (* 1934)

September

  • 04. September: Christopher Lawford, US-amerikanischer Schauspieler und Autor (* 1955)
  • 06. September: Burt Reynolds, US-amerikanischer Schauspieler (* 1936)
  • 07. September: Mac Miller, US-amerikanischer Rapper (* 1992)
  • 09. September: Daniel Küblböck, deutscher Sänger (* 1985)
  • 10. September: Paul Virilio, französischer Philosoph und Essayist (* 1932)
  • 12. September: Rachid Taha, algerischer Sänger und Musiker (* 1958)
  • 14. September: Walter Remmers, deutscher Politiker (* 1933)
  • 14. September: Rudolf Schieffer, deutscher Historiker (* 1947)
  • 16. September: Horst Bosetzky, deutscher Soziologe und Schriftsteller (* 1938)
  • 18. September: Robert Venturi, US-amerikanischer Architekt und Architekturtheoretiker (* 1925)
  • 19. September: Arthur Mitchell, US-amerikanischer Tänzer (* 1934)
  • 20. September: Inge Feltrinelli, deutsch-italienische Fotografin und Verlegerin (* 1930)
  • 21. September: Trần Đại Quang, vietnamesischer Politiker und Staatspräsident (* 1956)
  • 22. September: Ottokar Runze, deutscher Filmregisseur und Schauspieler (* 1925)
  • 23. September: Charles Kuen Kao, US-amerikanisch-britischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1933)
  • 23. September: Afërdita Tusha, albanische Sportschützin (* 1945)
  • 26. September: Ignaz Kirchner, deutscher Schauspieler (* 1946)
  • 29. September: Otis Rush, US-amerikanischer Bluesmusiker (* 1935)
  • 30. September: Walter Laqueur, US-amerikanischer Historiker (* 1921)

Oktober

  • 01. Oktober: Charles Aznavour, armenisch-französischer Chansonnier und Schauspieler (* 1924)
  • 01. Oktober: Đỗ Mười, vietnamesischer Politiker (* 1917)
  • 01. Oktober: Graciano Rocchigiani, deutscher Boxer (* 1963)
  • 02. Oktober: Jamal Khashoggi, saudi-arabischer Journalist (* 1958)
  • 02. Oktober: Geoff Emerick, britischer Tontechniker und Musikproduzent (* 1945)
  • 03. Oktober: Gisela Bulla, deutsche Politikerin und Autorin (* 1932)
  • 03. Oktober: Leon Max Lederman, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1922)
  • 04. Oktober: Karl Mildenberger, deutscher Boxer (* 1937)
  • 06. Oktober: Montserrat Caballé, spanische Opernsängerin (* 1933)
  • 06. Oktober: Scott Wilson, US-amerikanischer Schauspieler (* 1942)
  • 09. Oktober: Thomas A. Steitz, US-amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1940)
  • 10. Oktober: Mary Midgley, britische Philosophin (* 1919)
  • 11. Oktober: Paul Andreu, französischer Architekt und Autor (* 1938)
  • 11. Oktober: Dieter Kemper, deutscher Radrennfahrer (* 1937)
  • 14. Oktober: Eduardo Arroyo, spanischer bildender Künstler (* 1937)
  • 14. Oktober: Milena Dravić, jugoslawische bzw. serbische Schauspielerin (* 1940)
  • 14. Oktober: Mel Ramos, US-amerikanischer Maler (* 1935)
  • 15. Oktober: Paul Allen, US-amerikanischer Unternehmer (* 1953)
  • 15. Oktober: Arto Paasilinna, finnischer Schriftsteller (* 1942)
  • 16. Oktober: Berthold Leibinger, deutscher Unternehmer und Stifter (* 1930)
  • 16. Oktober: Wilfried Scharnagl, deutscher Journalist und Parteifunktionär (* 1938)
  • 17. Oktober: Ara Güler, türkischer Fotograf (* 1928)
  • 18. Oktober: Abd ar-Rahman Swar ad-Dahab, sudanesischer Präsident (* 1934)
  • 18. Oktober: Raúl Marrero, puerto-ricanischer Cantautor (* 1926)
  • 19. Oktober: Osamu Shimomura, japanischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1928)
  • 20. Oktober: Wim Kok, niederländischer Politiker und Ministerpräsident (* 1938)
  • 21. Oktober: Robert Faurisson, französischer Holocaustleugner (* 1929)
  • 23. Oktober: Laetitia Boehm, deutsche Historikerin (* 1930)
  • 24. Oktober: Tony Joe White, US-amerikanischer Musiker (* 1943)
  • 27. Oktober: Ingo Insterburg, deutscher Musik-Kabarettist (* 1934)
  • 30. Oktober: Jin Yong, chinesischer Schriftsteller (* 1924)
  • 31. Oktober: Ron Grable, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1933)

November

  • 01. November: Theodor Hoffmann, deutscher Admiral und Politiker (* 1935)
  • 02. November: Roy Hargrove, US-amerikanischer Jazzmusiker (* 1969)
  • 07. November: Francis Lai, französischer Komponist (* 1932)
  • 12. November: Gary Belcher, US-amerikanischer Autorennfahrer (* 1940)
  • 12. November: Stan Lee, US-amerikanischer Comicautor (* 1922)
  • 14. November: Morten Grunwald, dänischer Schauspieler (* 1934)
  • 14. November: Rolf Hoppe, deutscher Schauspieler (* 1930)
  • 14. November: Fernando del Paso, mexikanischer Schriftsteller (* 1935)
  • 14. November: Mario Suárez, venezolanischer Sänger (* 1926)
  • 16. November: William Goldman, US-amerikanischer Drehbuchautor und Schriftsteller (* 1931)
  • 20. November: Aaron Klug, britischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1926)
  • 23. November: Nicolas Roeg, britischer Filmregisseur (* 1928)
  • 26. November: Bernardo Bertolucci, italienischer Filmregisseur (* 1941)
  • 26. November: Stephen Hillenburg, US-amerikanischer Comiczeichner und -autor (* 1961)
  • 26. November: Leo Schwarz, deutscher Weihbischof (* 1931)
  • 28. November: Robert Morris, US-amerikanischer bildender Künstler (* 1931)
  • 30. November: George H. W. Bush, 41. Präsident der Vereinigten Staaten (* 1924)
  • 30. November: Dagobert Lindlau, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1930)

Dezember

  • 01. Dezember: Ken Berry, US-amerikanischer Schauspieler (* 1933)
  • 01. Dezember: Stefanie Tücking, deutsche Moderatorin (* 1962)
  • 03. Dezember: Markus Beyer, deutscher Boxer (* 1971)
  • 03. Dezember: Albert Frère, belgischer Unternehmer (* 1926)
  • 07. Dezember: Belisario Betancur, kolumbianischer Politiker und Staatspräsident (* 1923)
  • 08. Dezember: Ljudmila Alexejewa, sowjetische und russische Bürgerrechtlerin (* 1927)
  • 09. Dezember: Riccardo Giacconi, italienisch-amerikanischer Astrophysiker und Nobelpreisträger (* 1931)
  • 10. Dezember: Robert Spaemann, deutscher Philosoph (* 1927)
  • 12. Dezember: Wilhelm Genazino, deutscher Schriftsteller (* 1943)
  • 13. Dezember: Nancy Wilson, US-amerikanische Jazz-Sängerin (* 1937)
  • 14. Dezember: Horst Herold, deutscher Kriminalist (* 1923)
  • 15. Dezember: Girma Wolde-Giorgis, Präsident von Äthiopien (* 1924)
  • 17. Dezember: Penny Marshall, US-amerikanische Filmschauspielerin und -regisseurin (* 1943)
  • 19. Dezember: Norman Gimbel, US-amerikanischer Liedtexter (* 1927)
  • 20. Dezember: F. W. Bernstein, deutscher Karikaturist und Satiriker (* 1938)
  • 22. Dezember: Paddy Ashdown, britischer Politiker (* 1941)
  • 22. Dezember: Jean Bourgain, belgischer Mathematiker (* 1954)
  • 22. Dezember: Alfred Mechtersheimer, deutscher Politiker und Publizist (* 1939)
  • 25. Dezember: Nancy Roman, US-amerikanische Astronomin (* 1925)
  • 26. Dezember: Roy Jay Glauber, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1925)
  • 27. Dezember: Hans A. Nikel, deutscher Verleger (* 1930)
  • 28. Dezember: Amos Oz, israelischer Schriftsteller (* 1939)
  • 28. Dezember: Shehu Shagari, nigerianischer Politiker (* 1925)
  • 30. Dezember: Edgar Hilsenrath, deutscher Schriftsteller (* 1926)
  • 30. Dezember: Mrinal Sen, indischer Filmregisseur (* 1923)

Galerie der Verstorbenen

Weblinks

Commons: 2018 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Türkei: Offensive gegen Kurden in Syrien, deutschlandfunk.de, 20. Januar 2018, abgerufen am 21. Januar 2018
  2. Frankreich führt Handyverbot an Schulen ein, deutschlandfunkkultur.de, erschienen und abgerufen am 31. Juli 2018
  3. Handyverbot an französischen Schulen, deutschlandfunkkultur.de, erschienen und abgerufen am 3. September 2018
  4. Benjamin Haas: North and South Korea make historic joint bid to recognise traditional wrestling. Two nations combine forces to list ssireum, a type of traditional wrestling, with the UN for the first time, in further sign of rapprochement. In: The Guardian. 26. November 2018, abgerufen am 26. November 2018 (englisch).
  5. Yoon Min-sik: Ssireum becomes Koreas’ 1st jointly inscribed UNESCO world heritage item. In: The Korea Herald. 26. November 2018, abgerufen am 26. November 2018 (englisch).
  6. Traditional Korean wrestling listed as Intangible Cultural Heritage following unprecedented merged application from both Koreas. “A highly symbolic step towards inter-Korean reconciliation, that reminds us of the peace-building power of cultural heritage”. In: UNESCO. 26. November 2018, abgerufen am 26. November 2018 (englisch).
  7. Darts WM 2019 – abgerufen am 26. Mai 2019
  8. Homepage – abgerufen am 26. Mai 2019
  9. Pope keeps silent on abuse claim letter at end of Irish visit, bbc.co.uk, erschienen und abgerufen am 27. August 2018
  10. Missbrauchsskandal in Pennsylvania: „Jahrzehntelange Vertuschung“ – bis in den Vatikan, tagesspiegel.de, erschienen und abgerufen am 15. August 2018
  11. Dax Historie | Kurshistorie | Schlusskurse. Abgerufen am 28. Dezember 2018.
  12. spiegel.de
  13. spiegel.de, Daten von Climate Transparency .
  14. Nadja Podbregar: 2018 war wärmstes Jahr für Europa. Globale Temperaturen liegen vier Jahre in Folge ein Grad über präindustriellen Werten. In: scinexx.de. 7. Februar 2019, abgerufen am 26. November 2019.
  15. Weltorganisation für Meteorologie: Greenhouse gas concentrations in atmosphere reach yet another high. 25. November 2019, abgerufen am 26. November 2019 (englisch).
  16. All the heat records broken this summer on one map. Abgerufen am 2. September 2018 (englisch).
  17. Harald Frater: scinexx | Hitzesommer 2018 brach Rekorde: Vier Monate waren so warm wie nie und Dürre traf 90 Prozent des Landes. Abgerufen am 2. September 2018.
  18. Mindestens 555 Erdbeben-Tote, deutschlandfunk.de, erschienen und abgerufen am 24. August 2018
  19. Waldbrand bei Treuenbrietzen stark zurückgedrängt, rbb24.de, erschienen und abgerufen am 24. August 2018
  20. Nic White: Tunisia boat wreck becomes year's worst migrant disaster after more than 100 died. Mail Online, 5. Juni 2018, abgerufen am 1. November 2018.
  21. Der französischen Schriftstellerin Maryse Condé wurde jedoch ein einmalig vergebener „alternativer Literaturnobelpreis“ („New Academy Prize in Literature“) zuerkannt; siehe Alternativer Literaturnobelpreis: Ehrung für eine „magische Erzählerin“. tagesschau.de, 12. Oktober 2018, abgerufen am 12. Oktober 2018.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Edgar Hilsenrath 20100329 Salon du livre de Paris 1.jpg
Autor/Urheber: Georges Seguin (Okki), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Edgar Hilsenrath au Salon du livre de Paris lors du débat L'humour comme exutoire.
Roger Bannister 3.jpg
© Pruneau / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Sir Roger Bannister at the prize presentation of the 2009 Teddy Hall relay race.
Avicii 2014 003.jpg
Autor/Urheber: The Perfect World Foundation, Lizenz: CC BY 3.0
The Swedish DJ Avicii.
Kofi Annan 2012 (cropped).jpg
Joint Special Envoy Kofi Annan spoke with the media at the United Nations Office at Geneva following the June 30, 2012 Meeting of the Action Group for Syria.
2014.06.23. Charles Aznavour Fot Mariusz Kubik 04.jpg
Autor/Urheber: Mariusz Kubik, Lizenz: CC BY 3.0
Charles Aznavour (b. May 22, 1924) – French singer
Taylor Cecil moersfestival 120508.jpg
Autor/Urheber: Hans Peter Schaefer, http://www.reserv-a-rt.de, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Cecil Taylor, 12. Mai 2008, Moers Festival
Toulouse - Sturnus vulgaris - 2012-02-26 - 3.jpg
Autor/Urheber: PierreSelim, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Common starling (Sturnus vulgaris) in Toulouse
Hilmar Hoffmann.jpg
Autor/Urheber: Heinz Zipp, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hillmar Hoffmann links, mit Bodo Sperling anlässlich der Podiumsdiskussion zur Eröffnung der ersten Kunstmesse ART in Frankfurt a/M. 1989
LysAssia2012october.jpg
Autor/Urheber: MBargo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lys Assia, the first winner of the Eurovision Song Contest, attended the annual meeting of Melodifestivalklubben in Sweden in 2012.
Jean-Louis Tauran Vienna 20121126.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jean-Louis Cardinal Tauran in Vienna (November 2012)
FW Bernstein.jpg
Autor/Urheber: User:Fb78, Lizenz: CC BY-SA 3.0
F. W. Bernstein, Autor und Karikaturist. Fotografiert auf der Frankfurter Buchmesse 2005
Aretha franklin 1960s cropped retouched.jpg
Autor/Urheber: Atlantic Records, Lizenz: CC0
Cropped image of larger trade ad for Aretha Franklin's single "Baby I Love You". To better adapt it to her respective Wikipedia article, this extracted image was was cropped and cleaned in a graphics editing program. The original can be viewed at a link provided from the Commons file.
Montserrat Caballé i Folch (1982).jpg

Montserrat Caballé i Folch (Barcelona, 1933). Soprano lírica. Destaca per les seves interpretacions de bel canto, pel seu repertori vocal i per la seva perfecció tècnica, fet pel qual és considerada una de les primeres veus de l'òpera. El seu repertori és amplíssim i supera el centenar d'obres. Va cantar a l'Estadi Olímpic de Barcelona amb motiu de la inauguració dels Jocs Olímpics.
JosephJackson2007(cropped).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photo of Joseph Jackson in 2007. Copyright - some rights reserved to Reflexivity Capital Group
Xxxtentacion mugshot.jpg
A mugshot of Jahseh Onfroy, better known as rapper XXXTentacion, after being arrested for domestic violence in October 2016.
Wilfried Scharnagl 1923.jpg
Autor/Urheber: Harald Bischoff, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wilfried Scharnagl auf dem Parteitag der CSU 2015 in München
Fenklup1968FranceGall3.jpg
Autor/Urheber: Photographers: A. Vente, A & F. van Geelen, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
France Gall. Dutch TV programme Fenklup, 9 February 1968
Bad-homburg-schlosshof-kastanie-002.jpg
Autor/Urheber: Dontworry, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Esskastanienbaum im Schlosshof von Bad Homburg
Isao Takahata.jpg
Autor/Urheber: Boungawa, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Isao Takahata au Festival international du film d'animation d'Annecy 2014
A. campestris.JPG
(c) Thomas Pruß, CC BY-SA 3.0
A. campestris
Stefanie Tücking.jpg
Stefanie Tücking als Moderatorin bei einem SWR3-Open-Air im Schloss Engers in Neuwied
TabHunterApr10.jpg
(c) Greg Hernandez, CC BY 2.0
Tab Hunter at the TCM Classic Film Festival in April 2010.
UriAvnery.jpg
Uri Avnery
Stephen Hawking.StarChild.jpg
NASA StarChild image of Stephen Hawking, the cosmologist and divulging scientist, who was elected a member of the Royal Society in 1974.
Burt Reynolds 1991 portrait crop.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
A cropped version of this photo centered on Reynold's face is at Image:Burt Reynolds 1991 cropped.jpg. Burt Reynolds on the red carpet for the 43rd Annual Emmy Awards, 8/25/91 - Permission granted to copy, publish, broadcast or post but please credit "photo by Alan Light" if you can
2321
PICT0246-1.JPG
Autor/Urheber: Viridiflavus, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Male Stickleback (Gasterosteus aculeatus) in breeding colors, Wageningen, The Netherlands
Rolf Zacher (Berlin Film Festival 2010).jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
German actor Rolf Zacher at the ARD DEGETO Blue Hour Party 2010
The Cranberries en Barcelona 2.jpg
Autor/Urheber: Alterna2 http://www.alterna2.com, Lizenz: CC BY 2.0
The Cranberries live in Barcelona 2010-03-13
Nymphalis polychloros.jpg
Autor/Urheber: Algirdas, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Nymphalis polychloros. Fam. Nymphalidae
Paris - Salon du livre de Paris 2017 - Philip Kerr - 001.jpg
Autor/Urheber: Thesupermat, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Philip Kerr en dédicace lors du salon du livre de Paris 2017.
Dieter Wellershoff.jpg
Autor/Urheber: Udoweier, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dieter Wellershoff, Koln Wallraf-Richartz-Museum, 04.Dezember 2013. "Was die Bilder erzählen"
Claude lanzmann.jpg
Autor/Urheber: Iñigo Royo, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Claude Lanzmann at Donostia in 2011, at Literaktum festival.
Bundesarchiv B 145a Bild-F075257-0015, Bonn Philipp Jenninger cropped.jpg
Autor/Urheber: Engelbert Reineke , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Bonn, Jürgen Sudhoff, Philipp Jenninger 

Archivischer Titel: Bonn, Bundeshaus.- Von links: Dr. Jürgen Sudhoff, Dr. Philipp Jenninger 

Abgebildete Personen:

  • Sudhoff, Jürgen Dr. jur. (Stellvertretender Regierungssprecher, FDP, Botschafter), Bundesrepublik Deutschland * Jenninger, Philipp Dr. (Staatsminister im Bundeskanzleramt, Präsident des Bundestages, CDU), Bundesrepublik Deutschland

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

15.5.1987
Der Präsident des Deutschen Bundestages, Dr. Philipp Jenninger (rechts), empfängt den neuen Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Dr. Jürgen Sudhoff, zum Antrittsbesuch im Bundeshaus.

Paul Bocuse.jpg
Autor/Urheber: Arnaud 25, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Paul Bocuse à un concours de Cordon Bleu par Marie Thérèse Grappe
UrsulaLeGuin.01.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Rachid Taha.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Algerian singer-songwriter Rachid Taha.
Ray Thomas.jpg
Autor/Urheber: Nationaal Archief, Den Haag, Rijksfotoarchief: Fotocollectie Algemeen Nederlands Fotopersbureau (ANEFO), 1945-1989 - negatiefstroken zwart/wit, nummer toegang 2.24.01.05, bestanddeelnummer 923-9509, Lizenz: CC0
The Moody Blues arrives at Schiphol Airport, The Netherlands in 1970
Fenklup1968AbiOfarim.jpg
Autor/Urheber: Photograph by A. Vente and A & F. van Geelen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Abi Ofarim at Dutch TV programme Fenklup, 8 March 1968
Aharon Appelfeld, Aharon Appelfeld, Rencontre et entretien Marc Rettel-003.jpg
(c) Jwh at Wikipedia Luxembourg, CC BY-SA 3.0 lu
"Aharon Appelfeld, Rencontre et entretien Marc Rettel".
Den Aharon Appelfeld am Espace culturel Cité, 22. Mee 2014.
1986-02-Dagobert Lindlau.jpg
(c) Foto: Michael Lucan, Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Dagobert Lindlau (deutscher Journalist und Schriftsteller) im Februar 1986 in München.
2012 Christine Nöstlinger (6805938102) (cropped).jpg
Autor/Urheber: SPÖ-OÖ, Lizenz: CC BY 2.0
Im Rahmen des SPÖ-Frauensalons las Christine Nöstlinger, eine der bedeutendsten österreichischen Autorinnen, am Sonntag, 4. März bei einer Matinee im Moviemento in Linz aus ihrem Buch „Iba de gaunz oamen Leit“.
Ulrich Pleitgen Max Ophüls Filmfestival 2015 2.JPG
Autor/Urheber: Jensbest, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Ulrich Pleitgen auf dem Max Ophüls Filmfestival 2015
Hans Günter Winkler 1966.jpg
Autor/Urheber: Kroon, Ron / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Juming Amsterdam in de RAI te Amsterdam. Duits kampioen Hans Gunther Winkl in aktie op Scheila
Dieter Thomas Heck (2011) cropped.jpg
Autor/Urheber: Blaues Sofa from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY 2.0

Dieses Fotos dürfen Sie honorarfrei nutzen, wenn Sie folgenden credit beachten: Copyright: Das blaue Sofa / Club Bertelsmann.

Dieter Thomas Heck (eigentlich Carl-Dieter Heckscher), 1937 in Flensburg, ist Schlagersänger, Moderator, Produzent und Entertainer.

www.edel.com/de/buch/release/peter-lanz/dieter-thomas-hec...
2018-03-12 Unterzeichnung des Koalitionsvertrages der 19. Wahlperiode des Bundestages by Sandro Halank–001.jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages der 19. Wahlperiode des Bundestages am 12. März 2018 in Berlin. Im Foto: Lars Klingbeil; Andrea Nahles; Olaf Scholz; Angela Merkel; Horst Seehofer; Alexander Dobrindt; Volker Kauder; Annegret Kramp-Karrenbauer; Andreas Scheuer
Rolf Hoppe o.jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
Rolf Hoppe, German actor and theater chief. He played the king in the famous Czech-German fairy-tale film from 1973 "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (Three Wishes for Cinderella).
PseudolysimachionLongifolium1.jpg
(c) Christian Fischer, CC BY-SA 3.0
Ein Exemplar des Langblättrigen Ehrenpreises, Veronica lonifolia ssp. longifolia; auch bekannt als "Langblättriger Blauweiderich" (Pseudolysimachion longifolium ssp. longifolium). Da es auch Zuchtformen gibt: Dies hier ist eine Wildpflanze in ihrem natürlichen Lebensraum.
Verleihung des Europäischen Handwerkspreises an Karl Kardinal Lehmann-2159.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Verleihung des Europäischen Handwerkspreises an Karl Kardinal Lehmann
Foto: Dankeswort durch Kardinal Lehmann zum Thema „Markt und Ethik. Einige Anmerkungen zu ihrem Verhältnis“.
Trump and Kim shaking hands in the summit room.jpg
Trump and Kim shaking hands in the summit room during the DPRK–USA Singapore Summit.
Wilhelm Genazino Frankfurter Buchmesse 2016.jpg
Autor/Urheber: Heike Huslage-Koch, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Wilhelm Genazino auf der Frankfurter Buchmesse 2016
Royal Wedding Stockholm 2010-Konserthuset-420.jpg
(c) Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0)
Hochzeit von Victoria, Kronprinzessin von Schweden, und Daniel Westling; Ankunft der Regierungsmitglieder und Schwedischer und ausländischer Ehrengäste zur Festvorstellung des Reichstages im Konserthuset
TomWolfe02 (cropped).jpg
Autor/Urheber: MoSchle, Lizenz: CC BY 3.0
Schriftsteller Tome Wolfe auf der Frankfurter Buchmesse 1988
Scandinavia temperature anomaly 2018.jpg
This temperature anomaly map is based on data from MODIS on NASA’s Terra satellite. It shows land surface temperatures from July 1-15, 2018, compared to the 2000–2015 average for the same two-week period. Red colors depict areas that were hotter than average; blues were colder than average. White pixels were normal, and gray pixels did not have enough data, most likely due to excessive cloud cover. Note that it depicts land surface temperatures, not air temperatures. Land surface temperatures reflect how hot the surface of the Earth would feel to the touch in a particular location. They can sometimes be significantly hotter or cooler than air temperatures. The hot, dry conditions helped create the severe fire risk for the Sweden. As of July 20, Sweden has over 10,000 hectares of burned land, which is nearly 24 times higher than the amount of burned land averaged over 2008-2017, according to the Copernicus Emergency Management Service.
Milos Forman.jpg
Autor/Urheber: che
(Please credit as "Petr Novák, Wikipedia" in case you use this outside Wikimedia projects.), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Czech/american film director Miloš Forman at the 44th Karlovy Vary International Film Festival 2009, Czech Republic.
Amos oz675.jpg
Autor/Urheber: Michiel Hendryckx, Lizenz: CC BY 3.0
Israeli writer, novelist and journalist Amos Oz
Ingo Insterburg.jpg
Autor/Urheber: Disuna (Diskussion), Lizenz: Copyrighted free use
Ingo Insterburg
Hugh-Masakela in 2013.jpg
Autor/Urheber: Michael Borkson, Lizenz: CC BY-SA 2.0
South African trumpet player Hugh Masekela performed his magical music at The Regatta Bar at The Charles Hotel in Cambridge, Mass. on June 26, 2013.
Philip Roth and Felipe Franco Munhoz (photo - Eliane Lucina).jpg
Autor/Urheber: Eliane Lucina, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Philip Roth meets Felipe Franco Munhoz in Newark, 2013.
Grasfrosch auf Stein.jpg
Autor/Urheber: Simon Eugster --Simon 16:10, 15 July 2006 (UTC), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
  • (en) en:Common Frog (female)
    • Place: Greina, CH
    • Editing: cut
  • (de) Grasfrosch-Weibchen auf einem Stein
    • Aufnahmeort: Greina-Ebene, Schweiz
    • Bearbeitung: de:GIMP
      • Zugeschnitten