2016

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
◄◄ | | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez.

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

2016
Zika EM CDC 280116.tiff
Die Erkrankungen durch das Zika-Virus drohen sich zu einer Pandemie zu entwickeln.
Atentados de Bruselas de marzo de 2016.jpg
Bei drei Terroranschlägen werden am 22. März in und nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel 32 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
Location map of the United Kingdom and the European Union.svg
Am 23. Juni stimmen die Bürger des Vereinigten Königreiches orange gekennzeichnet für den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union.
2016 Nice attack.png
Am 14. Juli kommen bei einem Terroranschlag in Nizza 86 Menschen ums Leben und mehr als 300 werden verletzt.

Am 15. Juli kommt es zu einem Putschversuch in der Türkei gegen den amtierenden Präsidenten Erdoğan, bei welchem 290 Menschen getötet werden.
Donald and Melania Trump.jpg
Am 8. November wird Donald Trump als Kandidat der Republikanischen Partei zum 45. Präsidenten der USA gewählt.
2016 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2769
Armenischer Kalender1464–1465
Äthiopischer Kalender2008–2009
Badi-Kalender172–173
Bengalischer Kalender1422–1423
Berber-Kalender2966
Buddhistischer Kalender2560
Burmesischer Kalender1378
Byzantinischer Kalender7524–7525
Chinesischer Kalender
 – Ära4712–4713 oder
4652–4653
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Schaf (乙未, 32)–
Feuer-Affe (丙申, 33)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXIVCCXXV
224–225
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2072–2073
 – Shaka Samvat1938–1939
Iranischer Kalender1394–1395
Islamischer Kalender1437–1438
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Heisei 28
 – Kōki2676
Jüdischer Kalender5776–5777
Koptischer Kalender1732–1733
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4349
 – Juche-Ära105
Minguo-Kalender105
Olympiade der NeuzeitXXXI
Seleukidischer Kalender2327–2328
Thai-Solar-Kalender2559

Das Jahr 2016 war geprägt vor allem durch verschiedene Terroranschläge, unter anderem in Brüssel, Nizza und Berlin, durch das Brexit-Referendum, die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der Vereinigten Staaten sowie den Tod zahlreicher Musiker und Schauspieler.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Terroranschläge (Auswahl)

  • 12. Januar: Durch einen Anschlag werden in Istanbul zwölf Menschen, darunter elf deutsche Touristen, getötet und weitere Personen verletzt.
  • 17. Februar: Bei einem Bombenanschlag werden in Ankara 29 Menschen getötet und mehr als 60 Menschen verletzt.
  • 13. März: Bei einem Bombenanschlag werden in Ankara 37 Menschen getötet und mehr als 120 Menschen verletzt.
  • 22. März: Bei drei Terroranschlägen werden in und nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel mehr als 30 Menschen getötet und mehr als 300 werden verletzt.
  • 27. März: Bei einem Selbstmordattentat der Jamaat-ul-Ahrar werden im pakistanischen Lahore mindestens 74 Menschen getötet und etwa 340 verletzt.
  • 19. April: Bei einem Selbstmordattentat der Taliban werden in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens 64 Menschen getötet und mehr als 340 verletzt.
  • 07. Juni: Bei einem Bombenanschlag werden in Istanbul elf Menschen getötet und 36 Menschen verletzt.
  • 08. Juni: Durch einen Anschlag sterben in Tel Aviv vier Menschen.
  • 12. Juni: Durch einen Terroranschlag mit Geiselnahme sterben in einem Nachtklub in Orlando (Florida) 49 Menschen und 53 werden verletzt.
  • 28. Juni: Bei einem Anschlag werden am Flughafen Istanbul-Atatürk durch drei Selbstmordattentäter 45 Menschen getötet und 238 verletzt.
  • 01./2. Juli: Eine Geiselnahme in Dhaka (Bangladesch) fordert 22 Opfer.
  • 03. Juli: Bei einem besonders schweren Bombenanschlag werden in Bagdad mehr als 290 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
  • 14. Juli: Bei einer vorsätzlichen Fahrt durch eine Menschenmenge werden am französischen Nationalfeiertag im südostfranzösischen Nizza 86 Menschen getötet und mehr als 300 verletzt.
  • 22. Juli: Bei einem Anschlag auf das Münchner Olympia-Einkaufszentrum sterben neun Menschen und der Täter selbst.
  • 24. Juli: Beim Sprengstoffanschlag von Ansbach werden 15 Menschen verletzt, der Attentäter selber stirbt bei der Tat.
  • 08. August: Bei einem Bombenanschlag werden im pakistanischen Quetta mindestens 70 Menschen getötet und mehr als 100 verletzt.
  • 20. August: Bei einem Selbstmordanschlag auf eine kurdische Hochzeitsgesellschaft werden im türkischen Gaziantep 54 Menschen getötet und 66 verletzt.
  • 29. August: Bei einem Selbstmordanschlag werden im jemenitischen Aden mindestens 50 Menschen getötet.[5]
  • 11. Dezember: Bei einem Anschlag auf eine koptische Kirche kommen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo 28 Gottesdienst-Besucher ums Leben.
  • 19. Dezember: Bei einem Anschlag werden in Berlin 12 Menschen getötet und mehr als 50 verletzt.

Weitere Anschläge (Auswahl)

  • 07. Juli: Ein junger Mann tötet im texanischen Dallas fünf Polizisten und verletzt weitere Personen.
  • 18. Juli: Ein Jugendlicher verletzt bei einem Angriff in einer Regionalbahn bei Würzburg fünf Menschen.
  • 26. Juli: Ein junger Mann ersticht im japanischen Sagamihara mindestens 19 Heimbewohner und verletzt zahlreiche weitere.

Sport

Kultur und Gesellschaft

Religion

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

  • 12. März: Dem spezialisierten Computerprogramm AlphaGo gelingt es, in einer Wettkampfserie gegen Lee Sedol einen der weltbesten Go-Spieler zu deklassieren.
  • 07. Juni: Die Regierung von Queensland stuft die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte auf Grund von wissenschaftlichen Untersuchungen als ausgestorben ein. Sie wird als erste Säugetierart bezeichnet, die durch den Klimawandel ausgestorben sei.
  • 20. Juni: Der Sunway TaihuLight wird zum schnellsten Computer der Welt erklärt. Er ist als erster Computer in der Lage, mit 125,436 Petaflops/sec. mehr als 100 Petaflops pro Sekunde auszuführen.[8]

Astronomie und Astrophysik

  • 20. Januar: Nach einer diesbezüglichen Publikation von Konstantin Batygin und Michael E. Brown wird verstärkt über die Existenz eines neunten Planeten spekuliert.
  • 11. Februar: Bekanntgabe des ersten direkten Nachweises von Gravitationswellen
  • Totale Sonnenfinsternis am 9. März; sichtbar im Indischen Ozean, Sumatra, im Pazifik und in Mikronesien
  • Ringförmige Sonnenfinsternis am 1. September; sichtbar in Gabun, Tansania, Mosambik, Madagaskar und der Insel La Réunion
  • Halbschattenfinsternis (Mondfinsternis) am 16. September
  • Der nächste Ausbruch des Quasars und binären schwarzen Lochs OJ 287
  • Merkurtransit vor der Sonne am 9. Mai

Katastrophen

Naturkatastrophen

  • 06. Februar: Bei einem Erdbeben auf Taiwan werden mindestens 115 Menschen getötet und 550 Menschen verletzt.
  • 19./20. Februar: Durch den stärksten jemals auf der Südhalbkugel registrierten Zyklon werden insbesondere auf den Fidschi-Inseln schwere Verwüstungen angerichtet; es sterben auf Fidschi mindestens 42 Menschen.
  • 14. – 16. April: Bei einer Reihe von Erdbeben in der japanischen Präfektur Kumamoto sterben mehr als 40 Menschen und mehr als 1500 werden verletzt.
  • 16. April: Im Westen Ecuadors ereignet sich ein schweres Erdbeben, durch das mehr als 650 Menschen sterben und mehr als 27.000 Menschen verletzt werden; weitere Menschen werden noch vermisst.
  • 29./30. Mai: Bei schweren Unwettern insbesondere im Südwesten Deutschlands sterben mehrere Menschen und entstehen hohe Sachschäden.
  • 01. Juni: Bei Überschwemmungen kommen in Niederbayern sieben Menschen ums Leben und es entstehen Schäden in Millionenhöhe.
  • 24. August: Bei einem Erdbeben werden in Mittelitalien mindestens 290 Menschen getötet und mehr als 350 verletzt.
  • Anfang Oktober: Durch den Hurrikan Matthew sterben in Mittelamerika über 1000 Menschen.

Schwere Unglücksfälle

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

  • 09. Februar: Bei einem Eisenbahnunfall werden bei Bad Aibling elf Menschen getötet und 85 Menschen verletzt.
  • 09. April: Beim Umstieg von Migranten auf dem Mittelmeer vor Ägypten kentert ein Trawler (vermutlich die Abu Nawal) und es ertrinken etwa 500 Menschen.[9]
  • 10. April: Bei einer Explosionskatastrophe nahe einem Hindutempel werden im südindischen Bundesstaat Kerala mehr als 100 Menschen getötet und mehrere hundert Personen verletzt.
  • 20. Juni: Nach dem Untergang der Fähre Sinar Bangun V auf dem Tobasee in Indonesien werden 192 Menschen vermisst.[10]
  • 12. Juli: Beim Frontalzusammenstoß zweier Züge sterben im südostitalienischen Apulien 23 Menschen und 54 werden verletzt.
  • 27. August: Bei einem Brand in einem Lagerhaus sterben in Moskau 17 Menschen.[11]
  • 21. Oktober: Bei einem Eisenbahnunglück in Kamerun sterben etwa 70 Menschen, 300 weitere Menschen werden verletzt.
  • 25. Dezember: Beim Absturz eines Flugzeugs des russischen Verteidigungsministeriums sterben in Südrussland alle 92 Menschen an Bord, darunter 64 der 67 Mitglieder des Alexandrow-Ensembles.

Nobelpreise

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2016 erfolgte vom 3. bis zum 10. Oktober[12] bzw. am 13. Oktober (Literatur[13]). Die Verleihungen fanden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo (nur Friedensnobelpreis) statt.

Gedenktage

Jahreswidmungen

Artenschutz

Geboren

Gestorben

Für die ausführliche Liste der Verstorbenen siehe Nekrolog 2016.

Januar

  • 01. Januar: Vilmos Zsigmond, ungarisch-amerikanischer Kameramann (* 1930)
  • 02. Januar: Michel Delpech, französischer Chansonnier (* 1946)
  • 02. Januar: Nimr al-Nimr, saudi-arabischer Geistlicher und Bürgerrechtler (* 1959)
  • 03. Januar: Paul Bley, kanadischer Jazzpianist und Komponist (* 1932)
  • 03. Januar: Peter Naur, dänischer Informatiker (* 1928)
  • 04. Januar: Michel Galabru, französischer Schauspieler und Komiker (* 1922)
  • 04. Januar: Maja Maranow, deutsche Schauspielerin (* 1961)
  • 04. Januar: Achim Mentzel, deutscher Musiker und Fernsehmoderator (* 1946)
  • 05. Januar: Pierre Boulez, französischer Dirigent und Komponist (* 1925)
  • 05. Januar: Rudolf Haag, deutscher Physiker (* 1922)
  • 07. Januar: André Courrèges, französischer Designer (* 1923)
  • 07. Januar: Hansrudi Wäscher, deutscher Comiczeichner und -autor (* 1928)
  • 08. Januar: Elmar Hillebrand, deutscher Bildhauer (* 1925)
  • 10. Januar: David Bowie, britischer Sänger und Musiker (* 1947)
  • 11. Januar: Anke Martiny, deutsche Politikerin und Publizistin (* 1939)
  • 12. Januar: Ruth Leuwerik, deutsche Schauspielerin (* 1924)
  • 14. Januar: Franco Citti, italienischer Schauspieler (* 1935)
  • 14. Januar: Alan Rickman, britischer Schauspieler und Regisseur (* 1946)
  • 16. Januar: Wolfgang Schnur, deutscher Jurist und Politiker (* 1944)
  • 17. Januar: Gottfried Honegger, Schweizer bildender Künstler (* 1917)
  • 18. Januar: Glenn Frey, US-amerikanischer Rockmusiker (* 1948)
  • 18. Januar: Michel Tournier, französischer Schriftsteller (* 1924)
  • 19. Januar: Andreas Buro, deutscher Politikwissenschaftler (* 1928)
  • 19. Januar: Ettore Scola, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor (* 1931)
  • 20. Januar: George Weidenfeld, britisch-österreichischer Verleger und Kolumnist (* 1919)
  • 21. Januar: Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, deutscher Unternehmer (* 1941)
  • 22. Januar: Elisa Soteldo, venezolanische Sängerin, Pianistin und Musikpädagogin (* 1922)
  • 24. Januar: Fredrik Barth, norwegischer Kulturanthropologe (* 1928)
  • 24. Januar: Marvin Minsky, US-amerikanischer Kognitionswissenschaftler (* 1927)
  • 26. Januar: Doris Abeßer, deutsche Schauspielerin (* 1935)
  • 26. Januar: Black, britischer Sänger (* 1962)
  • 26. Januar: Abe Vigoda, US-amerikanischer Schauspieler (* 1921)
  • 27. Januar: Artur Fischer, deutscher Unternehmer und Erfinder (* 1919)
  • 29. Januar: Jacques Rivette, französischer Filmregisseur (* 1928)
  • 29. Januar: Wolbert Klaus Smidt, deutscher Geheimdienstler und Publizist (* 1936)
  • 30. Januar: Frank Finlay, britischer Schauspieler (* 1926)
  • 31. Januar: Wolfgang Rademann, deutscher Fernsehproduzent (* 1934)

Februar

  • 03. Februar: Maurice White, US-amerikanischer Musiker (* 1941)
  • 04. Februar: Edgar Mitchell, US-amerikanischer Astronaut (* 1930)
  • 04. Februar: Haro Senft, deutscher Filmemacher (* 1928)
  • 07. Februar: Roger Willemsen, deutscher Publizist und Fernsehmoderator (* 1955)
  • 09. Februar: Zdravko Tolimir, bosnisch-serbischer Kriegsverbrecher (* 1948)
  • 10. Februar: Günter Schröter, deutscher Fußballspieler (* 1927)
  • 13. Februar: Trifon Iwanow, bulgarischer Fußballspieler (* 1965)
  • 13. Februar: Antonin Scalia, US-amerikanischer Richter am Bundesgericht (* 1936)
  • 14. Februar: Hein Kröher, deutscher Sänger und Liedermacher (* 1927)
  • 15. Februar: George Gaynes, US-amerikanischer Schauspieler (* 1917)
  • 16. Februar: Boutros Boutros-Ghali, ägyptischer Diplomat und Politiker (* 1922)
  • 17. Februar: Andrzej Żuławski, polnischer Filmregisseur und Autor (* 1940)
  • 19. Februar: Umberto Eco, italienischer Philosoph und Schriftsteller (* 1932)
  • 19. Februar: Harper Lee, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1926)
  • 20. Februar: Ulrike Bumke, deutsche Juristin (* 1958)
  • 22. Februar: Douglas Slocombe, britischer Kameramann (* 1913)
  • 22. Februar: Erika Stiska, deutsche Schauspielerin (* 1926)
  • 23. Februar: Peter Lustig, deutscher Fernsehmoderator und Autor (* 1937)
  • 25. Februar: Viktoras Ašmenskas, litauischer Ingenieur, Segelflieger, Pilot und Widerstandskämpfer (* 1912)
  • 26. Februar: Karl Dedecius, deutscher Schriftsteller und Übersetzer (* 1921)
  • 26. Februar: Stefan Lisewski, deutscher Schauspieler (* 1933)
  • 27. Februar: Claude Parent, französischer Architekt (* 1923)
  • 27. Februar: Lúcio Lara, angolanischer Politiker (* 1929)
  • 28. Februar: George Kennedy, US-amerikanischer Schauspieler (* 1925)
  • 29. Februar: Hannes Löhr, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1942)

März

  • 03. März: Franz Mußner, deutscher Theologe und Autor (* 1916)
  • 05. März: Nikolaus Harnoncourt, österreichischer Cellist und Dirigent (* 1929)
  • 05. März: Ray Tomlinson, US-amerikanischer Informatiker (* 1941)
  • 06. März: Nancy Reagan, US-amerikanische Präsidentengattin (* 1921)
  • 08. März: George Martin, britischer Musikproduzent und Musiker (* 1926)
  • 09. März: Naná Vasconcelos, brasilianischer Jazzmusiker (* 1944)
  • 10. März: Ken Adam, deutsch-britischer Szenenbildner (* 1921)
  • 10. März: Keith Emerson, britischer Musiker (* 1944)
  • 11. März: Peter Conradi, deutscher Politiker (* 1932)
  • 12. März: Lloyd S. Shapley, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger (* 1923)
  • 13. März: Hilary Putnam, US-amerikanischer Philosoph (* 1926)
  • 14. März: Peter Maxwell Davies, britischer Komponist (* 1934)
  • 15. März: Hans Krollmann, deutscher Politiker und Landesminister (* 1929)
  • 16. März: Frank Sinatra junior, US-amerikanischer Musiker (* 1944)
  • 17. März: Rudolf Waldemar Brem, deutscher Schauspieler (* 1948)
  • 17. März: Meir Dagan, israelischer General und Geheimdienstchef (* 1945)
  • 17. März: Ingeborg Hansen, deutsche Malerin und Kunsterzieherin (* 1934)
  • 17. März: Hugo Strasser, deutscher Klarinettist und Bandleader (* 1922)
  • 18. März: Lothar Späth, deutscher Politiker und Ministerpräsident (* 1937)
  • 18. März: Guido Westerwelle, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1961)
  • 20. März: Anker Jørgensen, dänischer Politiker und Ministerpräsident (* 1922)
  • 21. März: Andrew Grove, US-amerikanischer Unternehmer (* 1936)
  • 23. März: Ken Howard, US-amerikanischer Schauspieler (* 1944)
  • 24. März: Roger Cicero, deutscher Jazzsänger (* 1970)
  • 24. März: Johan Cruyff, niederländischer Fußballspieler und -trainer (* 1947)
  • 24. März: Garry Shandling, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker (* 1949)
  • 27. März: Abraham Ashkenasi, US-amerikanischer Politikwissenschaftler (* 1934)
  • 29. März: Patty Duke, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (* 1946)
  • 30. März: Howard Cable, kanadischer Dirigent, Arrangeur und Komponist (* 1920)
  • 31. März: Georges Cottier, Schweizer Kardinal (* 1922)
  • 31. März: Hans-Dietrich Genscher, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1927)
  • 31. März: Zaha Hadid, irakisch-britische Architektin (* 1950)
  • 31. März: Imre Kertész, ungarischer Schriftsteller und Nobelpreisträger (* 1929)

April

  • 03. April: Lars Gustafsson, schwedischer Schriftsteller (* 1936)
  • 03. April: Cesare Maldini, italienischer Fußballspieler und -trainer (* 1932)
  • 03. April: Kōji Wada, japanischer Sänger (* 1974)
  • 06. April: Merle Haggard, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1937)
  • 07. April: Hendrikje Fitz, deutsche Schauspielerin (* 1961)
  • 12. April: Arnold Wesker, britischer Schriftsteller und Dramatiker (* 1932)
  • 13. April: Gerd Fuchs, deutscher Schriftsteller (* 1932)
  • 17. April: Doris Roberts, US-amerikanische Schauspielerin (* 1925)
  • 18. April: Brian Asawa, US-amerikanischer Countertenor (* 1966)
  • 18. April: Cox Habbema, niederländische Schauspielerin (* 1944)
  • 18. April: Fritz Herkenrath, deutscher Fußballspieler (* 1928)
  • 19. April: Patricio Aylwin, chilenischer Politiker und Staatspräsident (* 1918)
  • 19. April: Karl-Heinz von Hassel, deutscher Schauspieler (* 1939)
  • 19. April: Walter Kohn, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1923)
  • 20. April: Chyna, US-amerikanische Wrestlerin und Darstellerin (* 1969)
  • 20. April: Guy Hamilton, britischer Filmregisseur (* 1922)
  • 21. April: Hans Koschnick, deutscher Politiker (* 1929)
  • 21. April: Prince, US-amerikanischer Sänger und Musiker (* 1958)
  • 24. April: George Pieterson, niederländischer Klarinettist (* 1942)
  • 24. April: Klaus Siebert, deutscher Biathlet und Biathlontrainer (* 1955)
  • 24. April: Papa Wemba, kongolesischer Sänger und Musiker (* 1949)
  • 25. April: Wolfgang Rohde, deutscher Musiker (* 1950)
  • 25. April: Rudolf Wessely, österreichischer Schauspieler (* 1925)
  • 26. April: Arne Elsholtz, deutscher Synchronsprecher und -regisseur (* 1944)
  • 27. April: Wolfgang Hess, Schweizer Synchronsprecher und Schauspieler (* 1937)
  • 27. April: Horst Tautenhahn, deutscher Fußballspieler (* 1937)
  • 28. April: Georg Kronawitter, deutscher Politiker und Oberbürgermeister (* 1928)
  • 30. April: Marisol Escobar, US-amerikanische bildende Künstlerin (* 1930)
  • 30. April: Uwe Friedrichsen, deutscher Schauspieler (* 1934)
  • 30. April: Harold Kroto, britischer Chemiker und Nobelpreisträger (* 1939)
  • 30. April: Walter Schädlich, deutscher Handballspieler und -trainer (* 1922)

Mai

Juni

  • 03. Juni: Muhammad Ali, US-amerikanischer Boxer (* 1942)
  • 03. Juni: Luis Salom, spanischer Motorradrennfahrer (* 1991)
  • 05. Juni: Jerome Bruner, US-amerikanischer Psychologe (* 1915)
  • 06. Juni: Viktor Kortschnoi, sowjetisch-schweizerischer Schachspieler (* 1931)
  • 06. Juni: Peter Shaffer, britischer Dramatiker (* 1926)
  • 08. Juni: Pierre Aubert, Schweizer Politiker (* 1927)
  • 10. Juni: Gordie Howe, kanadischer Eishockeyspieler (* 1928)
  • 10. Juni: Christina Grimmie, US-amerikanische Sängerin (* 1994)
  • 11. Juni: Rudi Altig, deutscher Radsportler (* 1937)
  • 12. Juni: Fabrizio Pirovano, italienischer Motorradrennfahrer (* 1960)
  • 12. Juni: George Voinovich, US-amerikanischer Politiker (* 1936)
  • 14. Juni: Ann Guilbert, US-amerikanische Schauspielerin (* 1928)
  • 15. Juni: Ruth Epting, Deutschschweizer evangelische Geistliche und Frauenaktivistin (* 1919)
  • 15. Juni: Klaus Hänel, deutscher Fußballspieler (* 1936)
  • 16. Juni: Jo Cox, britische Politikerin (* 1974)
  • 19. Juni: Götz George, deutscher Schauspieler (* 1938)
  • 19. Juni: Anton Yelchin, US-amerikanischer Filmschauspieler (* 1989)
  • 20. Juni: Benoîte Groult, französische Schriftstellerin (* 1920)
  • 25. Juni: Manfred Deix, österreichischer Karikaturist und Autor (* 1949)
  • 26. Juni: Jürgen von Beckerath, deutscher Ägyptologe (* 1920)
  • 27. Juni: Bud Spencer, italienischer Schauspieler (* 1929)
  • 27. Juni: Alvin Toffler, US-amerikanischer Futurologe und Publizist (* 1928)
  • 28. Juni: Scotty Moore, US-amerikanischer Musiker (* 1931)
  • 28. Juni: Pat Summitt, US-amerikanische Basketballspielerin und -trainerin (* 1952)
  • 00. Juni: Sascha Lewandowski, deutscher Fußballtrainer (* 1971)

Juli

  • 01. Juli: Yves Bonnefoy, französischer Lyriker und Essayist (* 1923)
  • 02. Juli: Michael Cimino, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1939)
  • 02. Juli: Rudolf Kálmán, US-amerikanischer Mathematiker (* 1930)
  • 02. Juli: Michel Rocard, französischer Politiker (* 1930)
  • 02. Juli: Elie Wiesel, US-amerikanischer Schriftsteller und Publizist (* 1928)
  • 03. Juli: Markus Werner, Schweizer Schriftsteller (* 1944)
  • 04. Juli: Abbas Kiarostami, iranischer Filmregisseur (* 1940)
  • 04. Juli: Martina Servatius, deutsche Schauspielerin (* 1954)
  • 05. Juli: Werner Schinko, deutscher Grafiker und Illustrator (* 1929)
  • 07. Juli: Turgay Şeren, türkischer Fußballspieler und -trainer (* 1932)
  • 07. Juli: Wolfram Siebeck, deutscher Gastronomiekritiker und Autor (* 1928)
  • 08. Juli: Abdul Sattar Edhi, pakistanischer Philanthrop (* 1928)
  • 08. Juli: William Hardy McNeill, US-amerikanischer Historiker und Autor (* 1917)
  • 10. Juli: Katharina Focke, deutsche Politikerin und Bundesministerin (* 1922)
  • 11. Juli: Jana Thiel, deutsche Sportjournalistin und -moderatorin (* 1971)
  • 12. Juli: Goran Hadžić, kroatisch-serbischer Politiker (* 1958)
  • 12. Juli: Miriam Pielhau, deutsche Moderatorin und Autorin (* 1975)
  • 13. Juli: Héctor Babenco, argentinisch-brasilianischer Filmregisseur (* 1946)
  • 13. Juli: Bernardo Provenzano, italienischer Verbrecher (* 1933)
  • 14. Juli: Péter Esterházy, ungarischer Schriftsteller (* 1950)
  • 17. Juli: Dieter Biallas, deutscher Mathematiker und Hamburger Senator (* 1936)
  • 17. Juli: Paul Johnson, amerikanischer Eishockeyspieler (* 1937)
  • 18. Juli: Sigi Maron, österreichischer Liedermacher (* 1944)
  • 19. Juli: Bommi Baumann, deutscher Autor und Ex-Terrorist (* 1947)
  • 19. Juli: Garry Marshall, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1934)
  • 20. Juli: Peter Velhorn, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1932)
  • 22. Juli: Ursula Franklin, deutsch-kanadische Physikerin (* 1921)
  • 23. Juli: Thorbjörn Fälldin, schwedischer Politiker und Ministerpräsident (* 1926)
  • 25. Juli: Halil İnalcık, türkischer Historiker (* 1916)
  • 25. Juli: Tim LaHaye, US-amerikanischer Prediger und Autor (* 1926)
  • 26. Juli: Gertraude Nath-Krüger, deutsche Malerin und Grafikerin (* 1933)
  • 27. Juli: Piet de Jong, niederländischer Politiker (* 1915)
  • 27. Juli: Einojuhani Rautavaara, finnischer Komponist (* 1928)
  • 28. Juli: Jacqueline Crevoisier, Schweizer Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1942)
  • 29. Juli: Peter Sadlo, deutscher Perkussionist (* 1962)
  • 30. Juli: Gloria DeHaven, US-amerikanische Schauspielerin (* 1925)
  • 30. Juli: Angelika Schrobsdorff, deutsche Schriftstellerin (* 1927)
  • 31. Juli: Felix Mathias Auer, schweizerischer Ökonom, Journalist und Politiker (* 1925)
  • 31. Juli: Chiyonofuji Mitsugu, japanischer Sumōringer (* 1955)
  • 31. Juli: Fasil Iskander, abchasischer Schriftsteller (* 1929)
  • 31. Juli: Seymour Papert, US-amerikanischer Mathematiker und Lerntheoretiker (* 1928)

August

  • 02. August: David Huddleston, US-amerikanischer Schauspieler (* 1930)
  • 02. August: Franciszek Kardinal Macharski, polnischer Geistlicher, Erzbischof von Krakau (* 1927)
  • 02. August: Kurt Weiler, deutscher Trickfilmregisseur (* 1921)
  • 02. August: Ahmed Zewail, ägyptischer Chemiker und Nobelpreisträger (* 1946)
  • 09. August: Karl Bögelein, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1927)
  • 09. August: Ernst Neiswestny, russischer Bildhauer (* 1925)
  • 09. August: Gerhard Tötschinger, österreichischer Schauspieler, Intendant, Autor und Moderator (* 1946)
  • 13. August: Kenny Baker, britischer Schauspieler (* 1934)
  • 13. August: Gita Hall, schwedisch-US-amerikanisches Model und Schauspielerin (* 1933)
  • 14. August: Hermann Kant, deutscher Schriftsteller und Kulturfunktionär (* 1926)
  • 16. August: João Havelange, brasilianischer Fußballfunktionär (* 1916)
  • 17. August: Arthur Hiller, kanadischer Filmregisseur (* 1923)
  • 18. August: Ernst Nolte, deutscher Historiker und Philosoph (* 1923)
  • 18. August: Oliver Rath, deutscher Fotograf (* 1978)
  • 20. August: Lothar Kusche, deutscher Schriftsteller und Satiriker (* 1929)
  • 20. August: Kurt Tittel, deutscher Sportmediziner (* 1920)
  • 22. August: Sellapan Ramanathan, singapurischer Politiker und Staatspräsident (* 1924)
  • 22. August: Toots Thielemans, belgischer Jazzmusiker (* 1922)
  • 23. August: Steven Hill, US-amerikanischer Schauspieler (* 1922)
  • 23. August: Reinhard Selten, deutscher Ökonom und Nobelpreisträger (* 1930)
  • 24. August: Michel Butor, französischer Schriftsteller (* 1926)
  • 24. August: Walter Scheel, deutscher Politiker und Bundespräsident (* 1919)
  • 24. August: Roger Tsien, US-amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1952)
  • 24. August: Henning Voscherau, deutscher Politiker (* 1941)
  • 25. August: James Cronin, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1931)
  • 25. August: Sonia Rykiel, französische Modeschöpferin (* 1930)
  • 25. August: Rudy Van Gelder, US-amerikanischer Tonmeister im Jazz-Bereich (* 1924)
  • 29. August: Bronisław Baczko, polnisch-schweizerischer Philosoph (* 1924)
  • 29. August: Gene Wilder, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker (* 1933)
  • 30. August: Věra Čáslavská, tschechoslowakische Kunstturnerin (* 1942)
  • 30. August: Marc Riboud, französischer Fotograf (* 1923)

September

  • 01. September: Jon Polito, US-amerikanischer Schauspieler (* 1950)
  • 02. September: Islom Karimov, usbekischer Politiker und Staatspräsident (* 1938)
  • 03. September: Jean-Christophe Yoccoz, französischer Mathematiker (* 1957)
  • 03. September: Nené, brasilianischer Fußballspieler und -trainer (* 1942)
  • 04. September: Klaus Traube, deutscher Umweltforscher (* 1928)
  • 05. September: Hugh O’Brian, US-amerikanischer Schauspieler (* 1925)
  • 05. September: Phyllis Schlafly, US-amerikanische politische Aktivistin (* 1924)
  • 06. September: Lilian Uchtenhagen, Schweizer Politikerin (* 1928)
  • 09. September: Erich Storz, deutscher Sänger und Musikproduzent (* 1927)
  • 09. September: Jörg Zink, deutscher Theologe (* 1922)
  • 10. September: Jutta Limbach, deutsche Juristin und Politikerin (* 1934)
  • 10. September: Horst Linde, deutscher Architekt und Stadtplaner (* 1912)
  • 14. September: Hilmar Thate, deutscher Schauspieler (* 1931)
  • 15. September: Rolf Losansky, deutscher Regisseur (* 1931)
  • 16. September: Tarık Akan, türkischer Schauspieler (* 1949)
  • 16. September: Edward Albee, US-amerikanischer Schriftsteller und Dramatiker (* 1928)
  • 16. September: Carlo Azeglio Ciampi, italienischer Politiker und Staatspräsident (* 1920)
  • 16. September: António Mascarenhas Monteiro, kap-verdischer Präsident (* 1944)
  • 17. September: Günter-Peter Ploog, deutscher Sportjournalist und TV-Produzent (* 1948)
  • 19. September: Karl Dietrich Bracher, deutscher Politologe und Historiker (* 1922)
  • 20. September: Curtis Hanson, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1945)
  • 21. September: Donald Arthur, US-amerikanischer Synchronsprecher (* 1937)
  • 21. September: Klaus Harpprecht, deutscher Journalist und Buchautor (* 1927)
  • 23. September: Max Mannheimer, deutscher Holocaustüberlebender (* 1920)
  • 25. September: Hans Korte, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1929)
  • 25. September: Arnold Palmer, US-amerikanischer Profigolfer (* 1929)
  • 27. September: Scooter Patrick, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1932)
  • 28. September: Schimon Peres, israelischer Politiker und Staatspräsident (* 1923)
  • 30. September: Paul Frantz, französischer Fußballtrainer, -spieler und -funktionär und Pädagoge (* 1927)

Oktober

  • 02. Oktober: Neville Marriner, britischer Dirigent (* 1924)
  • 05. Oktober: Michal Kováč, slowakischer Politiker (* 1930)
  • 07. Oktober: Barbara Kisseler, deutsche Politikerin (* 1949)
  • 10. Oktober: Tamme Hanken, deutscher Heilkundler und Pferdeflüsterer (* 1960)
  • 11. Oktober: Günter Delling, deutscher Pathologe (* 1941)
  • 12. Oktober: Dschaber al-Bakr, syrischer Terrorverdächtiger (* 1994)
  • 12. Oktober: Gudrun Piper, deutsche Malerin (* 1917)
  • 13. Oktober: Dario Fo, italienischer Theaterregisseur, Schauspieler und Nobelpreisträger (* 1926)
  • 13. Oktober: Bhumibol Adulyadej, von 1946 bis 2016 König von Thailand (* 1927)
  • 14. Oktober: Pierre Étaix, französischer Clown, Schauspieler, Zeichner, Filmregisseur und Autor (* 1928)
  • 16. Oktober: Jerzy Tuszewski, polnischer Journalist, Dokumentarfilmer, Dramatiker, Radio- und Theaterregisseur und Produzent von Dokumentarfilmen (* 1931)
  • 18. Oktober: Dieter Hömig, deutscher Verfassungsrichter (* 1938)
  • 19. Oktober: Wolfgang Throll, deutscher Politiker (* 1930)
  • 20. Oktober: Manfred Durban, Sänger von den Flippers (* 1942)
  • 20. Oktober: Uwe Dreher, deutscher Fußballspieler (* 1960)
  • 20. Oktober: Simone Schaller, US-amerikanische Leichtathletin (* 1912)
  • 21. Oktober: Manfred Krug, deutscher Schauspieler, Sänger und Schriftsteller (* 1937)
  • 21. Oktober: C. Peter Wagner, US-amerikanischer Theologe, evangelischer Missionar, Missiologe und Gemeindebauspezialist (* 1930)
  • 23. Oktober: Ricardo Lindo Fuentes, salvadorianischer Lyriker, Erzähler, Dramatiker und Essayist (* 1947)
  • 24. Oktober: Reinhard Häfner, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1952)
  • 25. Oktober: Paul Vincent, deutscher Gitarrist (* 1950)
  • 27. Oktober: Karl Heinz Oppel, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1924)
  • 27. Oktober: Nelson Pinedo, kolumbianischer Sänger (* 1928)
  • 30. Oktober: Hermann Motschach, deutscher Schauspieler und Übersetzer (* 1926)
  • 30. Oktober: Gustava Schefer-Viëtor, deutsche Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin, Geschlechterforscherin und Feministin (* 1932)

November

  • 02. November: Oleg Popow, russischer Clown und Pantomime (* 1930)
  • 06. November: Zoltán Kocsis, ungarischer Pianist, Dirigent und Komponist (* 1952)
  • 07. November: Leonard Cohen, kanadischer Sänger, Dichter und Schriftsteller (* 1934)
  • 07. November: Janet Reno, US-amerikanische Politikerin (* 1938)
  • 11. November: Ilse Aichinger, österreichische Schriftstellerin (* 1921)
  • 13. November: Enzo Maiorca, italienischer Apnoetaucher (* 1931)
  • 15. November: Ada Pace, italienische Automobilrennfahrerin (* 1924)
  • 15. November: Sixto Durán Ballén, ecuadorianischer Politiker (* 1921)
  • 20. November: William Trevor, irischer Schriftsteller (* 1928)
  • 21. November: Matthias Mauritz, deutscher Fußballspieler (* 1924)
  • 25. November: Fidel Castro, kubanischer Revolutionär und Staatspräsident (* 1926)
  • 26. November: Peter Hintze, deutscher Politiker (* 1950)

Dezember

  • 02. Dezember: Gisela May, deutsche Schauspielerin und Sängerin (* 1924)
  • 05. Dezember: Dave Edwards, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1939)
  • 05. Dezember: J. Jayalalithaa, indische Schauspielerin und Politikerin (* 1948)
  • 05. Dezember: Rashaan Salaam, US-amerikanischer Footballspieler (* 1974)
  • 07. Dezember: Hildegard Hamm-Brücher, deutsche Politikerin (* 1921)
  • 07. Dezember: Greg Lake, britischer Musiker (* 1947)
  • 08. Dezember: John Glenn, US-amerikanischer Astronaut (* 1921)
  • 08. Dezember: Thomas Clark Oden, US-amerikanischer methodistischer Theologe (* 1931)
  • 11. Dezember: Sadiq al-Azm, syrischer Philosoph (* 1934)
  • 12. Dezember: Javier Echevarría, spanischer Bischof (* 1932)
  • 13. Dezember: Betsy Pecanins, mexikanische Sängerin (* 1954)
  • 13. Dezember: Thomas Schelling, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger (* 1921)
  • 18. Dezember: Zsa Zsa Gabor, ungarisch-US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 20. Dezember: Michèle Morgan, französische Schauspielerin (* 1920)
  • 24. Dezember: Richard Adams, britischer Schriftsteller (* 1920)
  • 24. Dezember: Rick Parfitt, britischer Musiker (* 1948)
  • 25. Dezember: Ağaxan Abdullayev, aserbaidschanischer Mughamsänger und Musikpädagoge (* 1950)
  • 25. Dezember: George Michael, britischer Sänger und Musiker (* 1963)
  • 25. Dezember: Vera Rubin, US-amerikanische Astronomin (* 1928)
  • 27. Dezember: Karl Oskar Blase, deutscher Grafiker und Briefmarkengestalter (* 1925)
  • 27. Dezember: Carrie Fisher, US-amerikanische Schauspielerin und Autorin (* 1956)
  • 27. Dezember: Claude Gensac, französische Schauspielerin (* 1927)
  • 27. Dezember: Betty-Jean Hagen, kanadische Geigerin und Musikpädagogin (* 1930)
  • 27. Dezember: Hans Tietmeyer, deutscher Volkswirt und Bundesbankpräsident (* 1931)
  • 28. Dezember: Michel Déon, französischer Schriftsteller (* 1919)
  • 28. Dezember: Knut Kiesewetter, deutscher Jazzsänger und Liedermacher (* 1941)
  • 28. Dezember: Debbie Reynolds, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (* 1932)
  • 28. Dezember: Jean-Christophe Victor, französischer Politikwissenschaftler und Fernsehmoderator (* 1947)
  • 29. Dezember: Ferdy Kübler, Schweizer Radrennfahrer (* 1919)
  • 29. Dezember: William Salice, italienischer Produktentwickler und -manager (* 1933)
  • 29. Dezember: Peter Tamm, deutscher Verlagsmanager (* 1928)
  • 30. Dezember: Josef Krainer junior, österreichischer Politiker (* 1930)
  • 31. Dezember: Martin Naylor, englischer Bildhauer (* 1944)
  • 31. Dezember: Dietz-Werner Steck, deutscher Schauspieler (* 1936)

Galerie der Verstorbenen

Weblinks

Commons: 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: 2016 – in den Nachrichten

Einzelnachweise

  1. Deutschland hat OSZE-Vorsitz - Ukraine rückt näher an die EU. Süddeutsche Zeitung, 1. Januar 2016, abgerufen am 26. August 2020.
  2. Homepage – abgerufen am 21. Juli 2019
  3. Österreich: Verfassungsgerichtshof kippt Präsidentenwahl, abgerufen am 1. Juli 2016
  4. Latvia's accession to the OECD (en), OECD. 1. Juli 2016. Abgerufen am 21. Juli 2016. 
  5. Jemen: Mindestens 50 Tote nach Anschlag in Aden (Memento vom 29. August 2016 im Internet Archive), deutschlandfunk.de, 29. August 2016, abgerufen am 29. August 2016
  6. dada100zuerich2016. Abgerufen am 9. Oktober 2018 (deutsch).
  7. Oberlandesgericht Düsseldorf: Nr. 25/2016 Übernahme von Kaiser´s Tengelmann durch EDEKA: Ministererlaubnis gestoppt. Abgerufen am 9. Oktober 2018.
  8. Sunway-TaihuLight Outperforms Tianhe-2 as World's Fastest Supercomputer, in: China Radio International, 20. Juni 2016, abgerufen am 20. Juni 2016
  9. Stephen Grey, Amina Ismail: Special Report: 500 migrants drowned at sea. No one investigated. Reuters, 6. Dezember 2016, abgerufen am 27. Oktober 2018
  10. 192 listed as missing on doomed ferry. Borneo Post, 21. Juni 2016, abgerufen am 28. Oktober 2018.
  11. 17 kirgisische Arbeiterinnen sterben bei Brand in Lagerhaus (Memento vom 27. August 2016 im Internet Archive) auf deutschlandfunk.de, 27. August 2016, abgerufen am 27. August 2016
  12. Announcements of the 2016 Nobel Prizes. Nobelstiftung, abgerufen am 3. Oktober 2016.
  13. Literature Nobel to be announced Oct. 13, later than usual bei washingtonpost.com, 30. September 2016 (abgerufen am 5. Oktober 2016).
  14. The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2016. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 3. Oktober 2016, abgerufen am 3. Oktober 2016 (englisch).
  15. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 4. Oktober 2016).
  16. Preisträger 2016 bei nobelprize.org (abgerufen am 5. Oktober 2016).
  17. The Nobel Prize in Literature 2016 auf nobelprize.org (abgerufen am 13. Oktober 2016).
  18. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 7. Oktober 2016).
  19. Pressemitteilung bei nobelprize.org (abgerufen am 10. Oktober 2016).
  20. Globales Verstehen als Conditio Humana. In: global-understanding.info. global-understanding.info, abgerufen am 3. Januar 2016.
  21. International Year of Pulses 2016. In: fao.org. FAO, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Franciszek Macharski.jpg
Autor/Urheber: Robert Wrzesiński, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Card. Franciszek Macharski
Elie Wiesel 2012 Shankbone.JPG
Autor/Urheber: David Shankbone , Lizenz: CC BY 3.0
Elie Wiesel at the 2012 Time 100 gala.
Hilmar Thate.jpg
Autor/Urheber:

Der ursprünglich hochladende Benutzer war Edmond.frederik in der Wikipedia auf Deutsch

(Originaltext: Edmond Frederik), Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Schauspieler Hilmar Thate / (C) Edmond Frederik
Rudi Altig 20060809 005.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Alex Anlicker~commonswiki als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Beschreibung: Rudi Altig bei der Deutschland Tour 2006 in Bad Krozingen.

  • Quelle: Fotografiert am 9. August 2006 in Bad Krozingen
  • Fotograf oder Zeichner: Alex
  • Kamera: Nikon D 70
  • Software: The GIMP
  • Andere Versionen:
  • Lizenzstatus: GNU FDL
Peter Maxwell Davies.jpg
Autor/Urheber: University of Salford Press Office, Lizenz: CC BY 2.0

(Image shows Sir Peter Maxwell Davies)

The UK’s highest-ranking composer has joined one of the country’s leading new music ensembles and students at the University of Salford to create a unique interactive online project.

Master of the Queen’s Music, Sir Peter Maxwell Davies, oversaw the recording of his piece Eight Songs for a Mad King by the University’s official MediaCityUK Ensemble – Manchester-based contemporary music group Psappha – in the Digital Performance Lab at the University’s MediaCityUK building.

This definitive recording has now been combined with gaming technology to produce a web-based virtual environment which forms part of The Space, an experimental digital arts media service supported by the BBC and funded by Arts Council England.
Alan Rickman after Seminar (3).jpg
Autor/Urheber: Marie-Lan Nguyen, Lizenz: CC BY 2.0
Alan Rickman after the performance of Seminar at the John Golden Theater, November 11, 2011
Naelachohanboutrosghali-2.jpg
Boutros Boutros Ghali at Naela Chohan's art exhibition for the 2002 International Women's Day at UNESCO in Paris.
Peter Hintze 2013.jpg
(c) CDU/CSU-Fraktion, CC BY-SA 3.0 de
Peter Hintze, MdB (2013)
HarperLee 2007Nov05.jpg
Harper Lee and President George W. Bush at the Presidential Medal of Freedom ceremony on November 5, 2007. White House photo by Eric Draper. This is a cropped version of File:Harper Lee Medal.jpg
Location map of the United Kingdom and the European Union.svg
Lage des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union 2016.
Esma.jpg
Autor/Urheber: Arbenllapashticaaa, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Esma Redjepova
Lepista saeva 20131102w.JPG
Autor/Urheber: Strobilomyces, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lepista saeva (= Lepista personata) in a field near Lyminge, Kent, England.
Bundesarchiv Bild 183-1986-0313-300, Margot Honecker, Minister für Volksbildung.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1986-0313-300 / Brüggmann, Eva / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB / Brüggmann / 13.6.86 [Herausgabedatum] / Berlin: Dr. h.c. Margot Honecker, Minister für Volksbildung; Mitglied des ZK der SED; geb. am 17.4.1927; Telefonistin.
Phyllis Schlafly by Gage Skidmore.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Phyllis Schlafly speaking at CPAC in Washington D.C. on February 12, 2011.
Zika EM CDC 280116.tiff
This is a transmission electron micrograph (TEM) of Zika virus, which is a member of the family Flaviviridae. Virus particles are 40 nm in diameter, with an outer envelope, and an inner dense core.
Marvin Minsky at OLPCb.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Sethwoodworth in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY 3.0
Marvin Minsky was visiting the OLPC offices and picked up a Firefox wrist band.
Lothar Späth Ilsfeld 2011.JPG
Autor/Urheber: Felix König, Lizenz: CC BY 3.0
Lothar Späth, deutscher Politiker (CDU), ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto aufgenommen bei der (Wieder-)Einweihung des Dreirohrbrunnens in Ilsfeld.
Oleg Konstantinowitsch Popow.jpg
Autor/Urheber: Hans Niepoetter, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Oleg Konstantinowitsch Popow ungeschminkt
Michel Galabru 1999 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Christian D'AUFIN, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Michel Galabru sur le plateau de la chaîne d'information i-télé, le mercredi 10 novembre 1999.
GeneWilderMay07.jpg
(c) Caroline Bonarde Ucci, CC BY 3.0
Gene Wilder at a book signing for My French Whore
Bookfest-2010-Bp06.JPG
Autor/Urheber: Vadaro, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hungarian writer Péter Esterházy. International Bookfest in Budapest, 2010.
Miriam Pielhau (Berlinale 2011) cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0
German TV-host Miriam Pielhau at the premiere of "The King's Speech".
Keith Emerson standing desert mari kawaguchi.jpg
Autor/Urheber: Mari Kawaguchi, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Keith Emerson at the photo shoot for the album released in summer of 2008 titled, "Keith Emerson Band Featuring Marc Bonilla" Taken in Borrego Springs desert in Southern California.
João Havelange.jpg
Autor/Urheber: José Cruz/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
João Havelange participa de audiência pública na Comissão de Infra-estrtura do Senado.
Kocsis.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Zoltán Kocsis, Hungarian pianist and conductor, in Miskolc in 2009.
Cruyff a la banqueta del Camp Nou.jpg
(c) Laia Solanellas, CC BY 2.0
Cruyff a la banqueta del Camp Nou, com a entrenador de la selecció de Catalunya.
Muhammad Ali NYWTS.jpg
Bust photographic portrait of Muhammad Ali in 1967.
  • World Journal Tribune photo by Ira Rosenberg.
David Bowie.jpg
Autor/Urheber: Arthur from Westchester County north of NYC, USA, at Arthur@NYCArthur.com, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Actor and musician David Bowie
Bhumibol Adulyadej 2010-9-29 2 cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Thailand's King Bhumibol Adulyadej attends a concert at Siriraj hospital in Bangkok on September 29, 2010.
JohnGlenn.jpg
John Herschel Glenn, Jr. (* 18. Juli 1921 in Cambridge, Ohio) ist ein US-amerikanischer Testpilot und Astronaut. Er war der erste Amerikaner, der 1962 die Erde in einem Orbit umkreiste.
Bundesarchiv Bild 183-1987-1124-026, Berlin, X. Schriftstellerkongress, Hermann Kant.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1987-1124-026 / Mittelstädt, Rainer / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB Mittelstädt 24.11.87 Berlin: X. Schriftstellerkongreß.
Hermann Kant, Präsident des Schriftstellerverbandes der DDR, bei seinem Referat an die Kongreßteilnehmer in der Kongreßhalle am Alexanderplatz.
Gisela May (1979).jpg
Autor/Urheber: Hans van Dijk / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Gisela May , zangeres en actrice uit DDR, opdracht GPD
  • 13 januari 1979
George Michael at Antwerp (BRAVO).jpg
Autor/Urheber: Yves Lorson from Kapellen, Belgium, Lizenz: CC BY 2.0
George Michael performing at Antwerps Sportpaleis (Belgium) in 2006, for the 25 Live tour.
Abbas Kiarostami-Murcia (cropped).jpg
Autor/Urheber: Pedro J Pacheco, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Español: El director Iraní Abbas Kiarostami durante la inauguración del Festival de Cine IBAFF de Murcia, de 2013
George Kennedy 1975.JPG
Photo of actor George Kennedy.
Rupert Neudeck.jpg
Autor/Urheber: Axel Peiss, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Rupert Neudeck bei der zentralen Gedenkfeier des Kreises Ahrweiler am 16. November 2008 auf dem Ehrenfriedhof Bad Bodendorf
Lars Gustafsson 02.JPG
Autor/Urheber: Bengt Oberger, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Lars Gustafsson on Göteborg Book Fair 2015
Hecht.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Sonia Rykiel.jpg
Autor/Urheber: nicogenin, Lizenz: CC BY-SA 2.0
French fashion designers Sonia Rykiel.
Jacques Rivette Dreaming.jpg
Autor/Urheber: Raphael Van Sitteren, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Jacques Rivette in 2006 during the shooting of Ne Touchez pas la hache
Bobby Vee (1962).jpg
Autor/Urheber: Harry Pot , Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Aankomst Bobby Vee (zanger) op Schiphol
  • 26 januari 1962
Nancy Reagan.jpg
Official White House photograph of Nancy Reagan, wife to then-President of the United States Ronald Reagan.
Toots thielemans.jpg
Autor/Urheber: Ron van der Kolk, Lizenz: CC BY 2.5
Portrait of Toots Thielemans
Eco, Umberto-1.jpg
Autor/Urheber: Erinc Salor, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Image of Italian writer, Umberto Eco.
Janet Reno-us-Portrait.jpg
Janet Reno, *1938-07-21, 78th Attorney General of the United States (1993–2001)
STERNFFM.jpg
Autor/Urheber: Hans Weingartz aka. Leonce49 at de.wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Fritz Stern
Shimon Peres in Brazil.jpg
Autor/Urheber: Elza Fiúza, Lizenz: CC BY 3.0 br
Shimon Peres, President of the State of Israel.
Bundesarchiv B 145 Bild-F040153-0022, Walter Leisler Kiep.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F040153-0022 / Wienke, Ulrich / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Pressekonferenz mit dem neugewählten CDU-Parteivorstand im Konrad-Adenauer-Haus
(Walter Leisler Kiep)
Glenn Frey.jpg
Autor/Urheber: Steve Alexander, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Glenn Frey was a member of the band, The Eagles
Primula veris 230405.jpg
Autor/Urheber: Picture taken by BerndH, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Primula veris
Rick-parfitt-2007-07-18-orebro.jpg
Autor/Urheber: Håkan Henriksson (Narking), Lizenz: CC BY 3.0
Rick Parfitt in Brunnsparken, Örebro, Sweden
Gordie Howe.jpg
Autor/Urheber: Arnie Lee, Lizenz: CC BY 3.0
Gordie Howe relaxing at Gordie Howe Hockeyland in St. Clair Shores, Michigan.
Lipa krala Mateja - Bojnice.jpg

The King Matej Linden Tree, Bojnice, Slovakia. One of oldest Linden in Slovakia
Aalkönig Hans-Dietrich Genscher (2) cropped.JPG
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Aalkönig Hans-Dietrich Genscher
Tamme Hanken.jpg
Autor/Urheber: Mef.ellingen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Tamme Hanken in Ellingen
Prince.jpg
Autor/Urheber: Nicolas Genin from Paris, France, Lizenz: CC BY-SA 2.0
The american artist Prince.
Nikolaus Harnoncourt (1980).jpg
Autor/Urheber: Marcel Antonisse / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Prins Bernhard heeft in Amsterdam Erasmusprijs 1980 uitgereikt. In Concertgebouw. V.l.n.r echtgenotes van de laureaten, prins Bernhard, de laureaat Nicolaus Hamencourt en laureaat Gustav Leonhardt
  • 8 september 1980
Österreichischer Kabarettpreis 2012 30 Manfred Deix.jpg
Autor/Urheber: Manfred Werner - Tsui, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Manfred Deix, ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Österreichischen Kabarettpreises 2012 (Porgy & Bess, Wien).
2016 Nice attack.png
Autor/Urheber: Ali Zifan, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Karte des Anschlags in Nizza am 14. Juli 2016. Promenade des Anglais als Tatort des Anschlags markiert.
YN3ArnoldPalmer.jpg
YN3 Arnold Palmer, 23, played in the North and South Amateur Golf Championship held at Pinehurst Country Club, Pinehurst, N.C., April 20, 1953, while on leave from his yeoman duties in the 9th District Auxiliary office.
Ettore Scola.jpg
Autor/Urheber: Iaconianni family, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ettore Scola
Bundesarchiv Bild 146-1989-047-20, Walter Scheel.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1989-047-20 / CC-BY-SA 3.0
Portraitfoto Walter Scheels, 4. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland von 1974 bis 1979, aufgenommen 1974. Scheel wurde am 15. Mai 1974 zum Bundespräsidenten gewählt, seine Amtszeit begann am 1. Juli.
Carrie Fisher 2013.jpg
Autor/Urheber: Riccardo Ghilardi photographer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of the Actress Carrie Fisher member of the jury in the 70 Edition of Venice International Film Festival 2013
Manfred Krug 001.jpg
Autor/Urheber: Blaues Sofa from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY 2.0
Manfred Krug, geboren 1937 in Duisburg, ist Lastwagenfahrer, Schauspieler, Sänger und Autor. Dieses Fotos dürfen Sie honorarfrei nutzen, wenn Sie folgenden credit beachten: Copyright: Das blaue Sofa / Club Bertelsmann.
Věra Čáslavská 1967e.jpg
Autor/Urheber: Kroon, Ron / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Věra Čáslavská at the European Championships
Bundesarchiv B 145 Bild-F049586-0029, Frankfurt, FDP-Bundesparteitag, Hamm-Brücher.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F049586-0029 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
27. Bundesparteitag der F.D.P in Frankfurt am Main
Kertész Imre (Frankl Aliona).jpg
Autor/Urheber: Frankl Aliona, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Kertész Imre (Budapest, 1929. november 9. – Budapest, 2016. március 31.[1]) Nobel- és Kossuth-díjas magyar író, műfordító.
Jean-Jacques Perrey- 228923657.jpg
Autor/Urheber: bthrewww, Lizenz: CC BY-SA 2.0
photos by Randy Yau
Atentados de Bruselas de marzo de 2016.jpg
Autor/Urheber: Rauletemunoz, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Karte der Anschlagsorte vom 22. März 2016 in Brüssel
EdwardAlbee.jpg
Edward Albee, one of the most heralded dramatists of the twentieth century and winner of three Pulitzer Prizes.
Jutta Limbach.jpg
Autor/Urheber: Blaues Sofa from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY 2.0

Dieses Fotos dürfen Sie honorarfrei nutzen, wenn Sie folgenden credit beachten: Copyright: Das blaue Sofa / Club Bertelsmann.

Jutta Limbach war Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, sie lehrte in Berlin als Professorin für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und war dort von 1989 bis 1994 Justizsenatorin und sie war bis 2008 Präsidentin des Goethe Instituts.
Peter Lustig.jpg
Autor/Urheber: Jano Rohleder, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Peter Lustig in Mainz, Pressekonferenz 25 Jahre Löwenzahn
Donald and Melania Trump.jpg
Autor/Urheber: Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA, Lizenz: CC BY 2.0
20160208-DSC08078
Bundesarchiv B 145 Bild-F079282-0019, Münster, SPD-Parteitag, Voscherau.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F079282-0019 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
30.8.-2.9.1988
SPD-Parteitag in Münster, Halle Münsterland
Leonard Cohen 2187-edited.jpg
Autor/Urheber: Rama, Lizenz: CC BY-SA 2.0 fr
Leonard Cohen, during the Geneva concert of the 2008 tour.
Michel Tournier head.jpg
Autor/Urheber: Picture taken by User:Kyle_the_hacker, modified by de:User:Xeph, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Picture of Michel Tournier
Arthur Hiller 2011.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
BEVERLY HILLS, CA - MARCH 09: Director Arthur Hiller attends The Canadian Film Centre cocktail reception celebrating the Telefilm Canada Features Comedy Lab held at Avalon Hotel on March 9, 2011 in Beverly Hills, California.
Erika Berger 2007.jpg
Autor/Urheber: Thomas Wanhoff from Saigon, Vietnam, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die deutsche Sexberaterin Erika Berger (* 1939)
Colin- Vearncombe.jpg
Autor/Urheber: Andrew D. Hurley, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Colin Vearncombe of the band, Black. Taken at Pacific Road, Birkenhead on 22 March 2007. Black, the band that brought you Wonderful Life (easily one of the best albums of 1987) and The Christians were performing on the same night. I am a fan of both bands and was treated to a great night of 80's Liverpool Music at it's best!!!

The band was called Black, background was black, I was wearing a black jacket and Black Trousers and Black Shoes and Socks and using a black camera with a black lens! (Honest!!!)

Just a point to note: The start of the Wonderful Life video was filmed in New Brighton, Wallasey. Wallasey is my home town and is of course the greatest town on earth (apart from Grimsby)
Boulez25oct2004.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Franganillo als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5
Pierre Boulez durante una conferencia en el Palais des Beaux-Arts de Bruselas (Bélgica), el 25 de octubre de 2004.
Gabor, Zsa Zsa.jpg
Studio publicity portrait]
Wolfram Siebeck auf dem Blauen Sofa.jpg
Autor/Urheber: Blaues Sofa from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY 2.0

Nur für redaktionelle Nutzung / Editorial use only. Dieses Foto dürfen Sie honorarfrei nutzen, wenn Sie folgenden credit beachten: Copyright: Das blaue Sofa / Club Bertelsmann.

Wolfram Siebeck, geboren 1928 in Duisburg, ist Deutschlands bekanntester Koch und Gastronomiekritiker. Er ist Autor zahlreicher, teils satirischer, Bücher rund ums Kochen.

www.schoeffling.de/content/autoren/wolfram-siebeck.html
1145 Achim Mentzel.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Achim Mentzel war ein deutscher Musiker und Fernsehmoderator.
Ray Tomlinson.jpg
Autor/Urheber: Andreu Veà, WiWiW.org, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ray Tomlinson
Hilary Putnam.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Philosopher Hilary Putnam
DorisRobertsApr2011.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Doris Roberts at the Night of Comedy 9 benefit to support the Children Affected by AIDS Foundation (CAAF) in Beverly Hills, California.
Tom Hayden.jpg
Tom Hayden, politician and anti-Vietnam War activist; David Maraniss, Pulitzer Prize-winning Washington Post journalist; and Marilyn Young, New York University history professor discuss how the Vietnam War divided the nation and shaped American culture. The “War at Home” panel discussion on Wednesday, April 27, 2016, was moderated by Pulitzer Prize-winning playwright Robert Schenkkan as part of the LBJ Library’s three-day Vietnam War Summit.
Westerwelle 2012.jpg
Autor/Urheber: Tim Reckmann (Transferred by diba/Originally uploaded by Tim Reckmann), Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Guido Westerwelle im Wahlkampf zur Landtagswahl 2012 in Hamm
Jazz-zum-dritten-2013-hugo-strasser-ffm-184.jpg
Autor/Urheber: Dontworry, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hugo Strasser mit den "Red Hot Hottentots", bei "Jazz zum Dritten" 2013, auf dem Römerberg in Frankfurt am Main.
George Martin - backstage at LOVE.jpg
Autor/Urheber: Adamsharp, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Taken at rehearsals for The Beatles LOVE show at The Mirage, Las Vegas.
DebbieReynoldsApr2013.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Debbie Reynolds at the LA Festival of Books.
Hans Koschnick 2009-05-21.jpg
(c) Heinz-Josef Lücking, CC BY-SA 3.0 de
Hans Koschnik auf einer Podiumsdiskussion auf dem evangelischen Kirchentag in Bremen 2009
Uwe Friedrichsen.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Uwe Friedrichsen
AntonYelchin08TIFF.jpg
(c) gdcgraphics, CC BY-SA 2.0
Anton Yelchin at the 2008 Toronto International Film Festival
Carlo Pedersoli.jpg
Autor/Urheber: Michel Buchmann, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bud Spencer 2015 in Berlin. www.michelbuchmann.de
HorstSchimanski.jpg
Autor/Urheber: www.horstschimanski.info, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Auf einem Schiff im Hafen Duisburg-Ruhrort: Götz George ist Horst Schimanski – Feier anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des ersten Schimanski-Tatorts.
Karimov Ufa.jpg
(c) Kremlin.ru, CC BY 4.0
President of Uzbekistan Islam Karimov in city of Ufa in Russia during the SCO summit
ZMF (2014) Roger Cicero jm16704.jpg
© Jörgens.mi, CC BY-SA 3.0

Das Zelt Musik Festival 2014 in Freiburg im Breisgau (16.07.2014 - 03. 08.2014)
22.07.2014

  • Roger Cicero & Band
Michel-Butor.jpg
Portrait of Michel Butor
Benoite Groult - Comédie du Livre 2010 - P1390492.jpg
Autor/Urheber: Esby (talk) 21:52, 3 June 2010 (UTC), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photograph taken during the 25th edition of the Comédie du Livre of Montpellier in France.