2007

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er      
◄◄ | | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov. | Dez.

2007
G8-Gipfel in Heiligendamm
Beim G8-Gipfel in Heiligendamm stehen neben den behandelten Zukunftsfragen auch die strengen Sicherheitsvorkehrungen im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
Nicolas Sarkozy
In Frankreich gewinnt Nicolas Sarkozy bei hoher Wahlbeteiligung die Präsidentschaftswahl gegen Ségolène Royal.
Ban Ki-moon
Ban Ki-moon übernimmt das Amt des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.
Kohlekraftwerk Scholven
Die Veröffentlichung des Vierten Klimaberichts führt zu weltweitem Umdenken in der Klimaschutzpolitik.

Jahreswidmungen

2007 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2760
Armenischer Kalender1455–1456
Äthiopischer Kalender1999–2000
Badi-Kalender163–164
Bengalischer Kalender1413–1414
Berber-Kalender2957
Buddhistischer Kalender2551
Burmesischer Kalender1369
Byzantinischer Kalender7515–7516
Chinesischer Kalender
 – Ära4703–4704 oder
4643–4644
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Hund (丙戌, 23)–
Feuer-Schwein (丁亥, 24)

Französischer
Revolutionskalender
CCXVCCXVI
215–216
Hebräischer Kalender5767–5768
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2063–2064
 – Shaka Samvat1929–1930
Iranischer Kalender1385–1386
Islamischer Kalender1427–1428
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Heisei 19
 – Kōki2667
Koptischer Kalender1723–1724
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4340
 – Juche-Ära96
Minguo-Kalender96
Olympiade der NeuzeitXXVIII
Seleukidischer Kalender2318–2319
Thai-Solar-Kalender2550

Personen

Initiativen

Artenschutz

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Januar

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon

Februar

März

Europaflagge

  • 09. März: Die Europäische Union verpflichtet sich verbindlich, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 um ein Fünftel im Vergleich zu 1990 zu verringern.[12]
  • 09. März: Der Bundestag verabschiedet entgegen den Protesten der Gewerkschaften die Rente mit 67 Jahren.[13]
  • 09. März: Der Deutsche Bundestag beschließt die Entsendung von Tornados nach Afghanistan. Daraufhin kommt es zu Terrorwarnungen der al-Qaida im Internet.
  • 23. März: In den verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU beginnen die Feierlichkeiten und Gedenkstunden der Parlamente zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge.
  • 25. März: In Berlin unterzeichnen anlässlich der Feierlichkeiten zu den Römischen Verträgen die 27 Regierungsvertreter der EU eine gemeinsame Erklärung zur Europäischen Union.[14]

April

Mai

Juni

Gordon Brown

Juli

Pratibha Patil

August

September

Flagge von Myanmar

Oktober

  • 06. Oktober: Präsidentschaftswahlen in Pakistan
  • 14. Oktober: Parlamentswahlen in Togo
  • 19. Oktober: In Lissabon einigen sich die EU-Regierungschefs auf den Vertrag von Lissabon.[20]
  • 20. Oktober: Gouverneurswahlen in Louisiana, USA
  • 21. Oktober: Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 gewinnen die rechtskonservative Partei SVP sowie die Grüne Partei der Schweiz.[21]
  • 21. Oktober: Bei den Präsidentschaftswahlen in Slowenien hat kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht, so dass am 11. November 2007 eine Stichwahl stattfindet.
  • 21. Oktober: Die Parlamentswahlen in Polen 2007 gewinnt die liberale Partei Platforma Obywatelska deutlich vor der konservativen Partei Recht und Gerechtigkeit.
  • 21. Oktober: Das Referendum zur Direktwahl des Präsidenten in der Türkei bestätigt eine Verfassungsänderung, wonach der Präsident zukünftig direkt vom Volk gewählt wird.
  • 23. Oktober: Präsidentschaftswahlen in Libanon
  • 27. Oktober: Shura-Wahlen in Oman
  • 28. Oktober: Bei den Präsidentschaftswahlen in Argentinien wird bereits im ersten Wahlgang Cristina Fernández de Kirchner zur ersten Präsidentin Argentiniens gewählt. Gleichzeitig werden die Hälfte der Parlamentsmitglieder und ein Drittel der Senatoren neu gewählt.

November

Kevin Rudd

Dezember

Benazir Bhutto

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Das Herodium aus der Luft

Katastrophen

  • 1. Januar: Vor der indonesischen Insel Sulawesi verschwindet eine mit 96 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern besetzte Boeing 737-400 der Adam Air vom Radar. Zehn Tage später werden Flugzeugteile und eine Leiche nahe der Insel gefunden.
  • 7. März: Eine Boeing 737-400 der Garuda Indonesia rutscht bei der Landung in Yogyakarta über die Landebahn hinaus und fängt Feuer. 23 der 140 Menschen an Bord kommen ums Leben. Die Maschine brennt vollständig aus.
  • 5. Mai: Eine erst sechs Monate alte Boeing 737-800 der Kenya Airways stürzt kurz nach dem Start während eines heftigen Gewitters hinter der kamerunischen Stadt Douala ab. Alle 114 Menschen an Bord kommen ums Leben.
  • 17. Juli: Ein Airbus A320 (TAM-Linhas-Aéreas-Flug 3054) schießt bei schlechtem Wetter auf dem Flughafen São Paulo-Congonhas über die Landebahn und rast über eine viel befahrene Straße in eine Tankstelle und ein weiteres Gebäude, dabei kommen 200 Menschen ums Leben (187 im Flugzeug, 13 am Boden).
Eingestürzte I-35-W-Brücke
  • 1. August: In Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota stürzt die Mississippi-Brücke der Interstate 35 W ein. Mindestens sieben Menschen kommen ums Leben.
  • 16. September: Bei einem Flugzeugabsturz in Phuket, Thailand, kommen 88 Menschen ums Leben.
  • 26. September: Beim Einsturz der Cần-Thơ-Brücke in Vietnam kommen über 30 Menschen ums Leben.

Naturereignisse

  • 18. Januar: Europa. Der Orkan Kyrill, der schwerste Orkan seit Lothar am 26. Dezember 1999, fegt über weite Teile Europas hinweg. Er fordert dort 34 Menschenleben und richtet mindestens 8 Mrd. Euro Sachschaden allein in Deutschland an.
  • 12. Februar: In Kanada und im Norden der Vereinigten Staaten beginnt ein Wintersturm, der dieses Gebiet in den folgenden Tagen in Schnee und Kälte erstarren lässt.
  • 22. Februar: Der Zyklon Favio richtet in Mosambik, dort vor allem auf der Ferieninsel Bazaruto, schwere Schäden an und fordert drei Todesopfer, nachdem er zuvor Teile von Madagaskar verwüstet hat.
  • Der Winter im Jahre 2007 ist in weiten Teilen Europas einer der wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen.
  • 1. April: Ein Erdbeben mit der Magnitude MW = 8,1 vor der Küste der Salomonen-Inseln löst einen Tsunami aus, der ca. 900 Häuser zerstört und ca. 50 Menschen tötet.
  • Nach dem wärmsten Winter aller Zeiten gibt es einen der wärmsten Frühlinge aller Zeiten. Bereits im April werden Temperaturen über 30 Grad gemessen, hauptsächlich in Mitteleuropa, während es im Mittelmeergebiet zu Überschwemmungen und ungewöhnlich tiefen Temperaturen kommt.
  • Zu Pfingsten kommen nach extrem hohen Temperaturen in ganz Europa Menschen bei Unwettern ums Leben. Insgesamt gibt es 14 Tote. Die Unwetter ziehen von Spanien über Frankreich und Italien bis nach Deutschland und Österreich.
  • 6. Juni: Beim schwersten Zyklon im Oman seit 30 Jahren sterben mindestens 23 Menschen.
  • 20. Juni–22. Juni: In ganz Mitteleuropa kommt es zu schweren Unwettern. In Österreich gab es Hagelstürme und Sturm mit bis zu 140 km/h. Es sterben in Österreich drei Menschen wegen herumfliegenden Teilen und umstürzenden Bäumen. Die Schäden sind riesig, in manchen Gegenden ist fast die gesamte Ernte zerstört. Dächer werden abgedeckt, Stromleitungen umgerissen und Bäume entwurzelt oder abgebrochen. Der Verkehr in Wien kam zum Erliegen, außerdem gab es unzählige schwer Verletzte.
  • 14. Juli–21. Juli: Österreich wird von einer Hitzewelle heimgesucht. Eine Woche lang stiegen die Temperaturen auf fast 40 Grad. Es sind 5 Tote zu beklagen. Die Höchsttemperatur wurde in Andau mit 39,5 Grad Celsius erreicht.
  • Juli: In Süd- und Südosteuropa führt eine Hitzewelle zu Temperaturen bis zu 45 Grad. Betroffen sind Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, Albanien, Montenegro, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo und Italien. Allein in Italien wüten 500 Waldbrände. An der kroatischen Adriaküste in Griechenland müssen Urlauber evakuiert werden. In Ungarn gibt es hunderte Hitzetote, auch in Rumänien. Während es im Süden zur Hitzekatastrophe kommt, gibt es in England eine Jahrhundertflut. Innerhalb eines Tages fielen die Regenmassen mehrerer Monate. Ganze Landstriche wurden überflutet und es wurde der Notstand ausgerufen. Hunderttausende Menschen waren ohne Trinkwasser und Strom. Auch große Städte wie Oxford wurden überflutet.
Rapidfire – NASA Bild vom südlichen Griechenland aufgenommen am 25. August, Höhepunkt der Waldbrände in Griechenland
  • Anfang August: Durch den Monsun werden in Indien und Bangladesch weite Regionen überflutet. Die Zahl der Toten in Indien steigt auf über 1300 Menschen.[37]
  • 15. August: Bei einem schweren Erdbeben mit der Stärke 8 auf der Momenten-Magnituden-Skala sterben in Peru mindestens 510 Menschen. Über 1600 werden verletzt.
  • Mitte August: Der Kategorie-5-Hurrikan Dean richtet in den Antillen und auf der Halbinsel Yucatán schwere Schäden an und fordert mindestens 38 Todesopfer.
  • August: Schwere Waldbrände auf der griechischen Halbinsel Peloponnes fordern mindestens 64 Todesopfer. Fast ganz Griechenland und die Insel Euböä sind betroffen. Es wird von den schlimmsten Waldbränden aller Zeiten gesprochen. Die ganze Landschaft ist zerstört und durch die Tierkadaver drohen Seuchen auszubrechen.
  • Oktober: Bei schweren Waldbränden im Süden Kaliforniens fallen große Gebiete den Flammen zum Opfer.
  • November: In der Alpenregion fällt binnen weniger Tage so viel Schnee wie seit etwa 30 Jahren nicht mehr. In einigen Regionen Österreichs fallen innerhalb von 48 Stunden ca. 150 cm Schnee.
  • 9. November: Sturmflut durch Orkan Tilo
  • 15. November: Der Zyklon Sidr geht bei Bangladesch an Land und verwüstet Teile des Landes, dabei sterben über 3000 Menschen, 10.000 Tote werden befürchtet.

Kultur und Gesellschaft

Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit leben mehr Menschen in Städten als auf dem Land.[38]

Musik

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2007 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.

Siehe auch: Kategorie:Musik 2007

Sport

Logo

Religion

Geboren

  • 21. Januar: Kennedi Clements, kanadische Schauspielerin
  • 31. Januar: Tex Hammond, US-amerikanischer Kinderdarsteller und Synchronsprecher
  • 28. Februar: Lalla Khadija von Marokko, marokkanische Prinzessin
  • 28. Februar: Scarlet Spencer, US-amerikanische Kinderdarstellerin
  • 05. März: Roman Griffin Davis, britischer Kinderdarsteller
  • 20. März: Elias Chamlali, deutscher Synchronsprecher
  • 10. April: Ariane der Niederlande, niederländische Adelige, Prinzessin der Niederlande
  • 29. April: Sofía de Borbón y Ortiz, spanische Prinzessin
  • 06. Juni: Aubrey Anderson-Emmons, US-amerikanische Schauspielerin
  • 15. Juni: Nico Marischka, deutscher Kinderdarsteller
  • 10. Juli: Viki Gabor, polnische Sängerin
  • 16. August: Seth Carr, US-amerikanischer Schauspieler
  • 22. Oktober: Elias Harger, US-amerikanischer Schauspieler
  • 04. Dezember: Scarlett Estevez,US-amerikanische Schauspielerin
  • 27. Dezember: Julius Weckauf, deutscher Schauspieler

Gestorben

Für eine ausführliche Liste siehe Nekrolog 2007.

Januar

  • 01. Januar: Hank Häberle, deutscher Country-Musiker (* 1957)
  • 01. Januar: Dieter Hennebo, deutscher Agrarwissenschaftler und Landschaftsarchitekt (* 1923)
  • 01. Januar: Werner Hollweg, deutscher Opernsänger und Opernregisseur (* 1936)
  • 01. Januar: Tillie Olsen, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1912)
  • 01. Januar: Herbert Prügl, österreichischer Motorradrennfahrer (* 1946)
  • 01. Januar: Del Reeves, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter (* 1932)
  • 01. Januar: Darrent Williams, US-amerikanischer Footballspieler (* 1982)
  • 02. Januar: Teddy Kollek, israelischer Politiker, Bürgermeister von Jerusalem (1965–1993) (* 1911)
  • 02. Januar: Paek Nam-sun, nordkoreanischer Politiker, Außenminister (1998–2007) (* 1929)
  • 02. Januar: Wiard Popkes, baptistischer Theologe (* 1936)
  • 03. Januar: Johann Schröder, deutscher Mathematiker (* 1925)
  • 03. Januar: William Verity, US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker (* 1917)
  • 03. Januar: Michael Yeats, irischer Politiker (Fianna Fáil) (* 1921)
  • 04. Januar: Sandro Salvadore, italienischer Fußballspieler (* 1939)
  • 06. Januar: Frédéric Kardinal Etsou-Nzabi-Bamungwabi, Erzbischof von Kinshasa (* 1930)
  • 08. Januar: Harold Keck, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1931)
  • 09. Januar: Josef Huchler, deutscher Politiker (* 1936)
  • 09. Januar: Klaus Poche, deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Illustrator (* 1927)
  • 09. Januar: Elmer Symons, südafrikanischer Motorradrennfahrer (* 1977)
  • 10. Januar: Peter Kliemann, deutscher Journalist, Programmdirektor Hörfunk beim Hessischen Rundfunk (* 1930)
  • 10. Januar: Carlo Ponti, italienischer Filmproduzent (* 1912)
  • 10. Januar: Hermann Josef Spital, deutscher römisch-katholischer Theologe, Bischof von Trier 1981–2001 (* 1925)
  • 11. Januar: Kéba Mbaye, senegalesischer Jurist und Sportfunktionär (* 1924)
  • 11. Januar: Donald Osterbrock, US-amerikanischer Astronom (* 1924)
  • 11. Januar: Kurt Vossen, deutscher Fußballfunktionär (* 1937)
  • 11. Januar: Robert Anton Wilson, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1932)
  • 12. Januar: Alice Coltrane, US-amerikanische Jazz-Musikerin (* 1937)
  • 12. Januar: Jürg Federspiel, Schweizer Schriftsteller (* 1931)
  • 12. Januar: Larry Stewart, US-amerikanischer Philanthrop, „Secret Santa“ (* 1948)
  • 13. Januar: Michael Brecker, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist (* 1949)
  • 13. Januar: Johannes Oppenheimer, Vizepräsident des Bundesverwaltungsgerichtes a. D. (* 1918)
  • 14. Januar: John Hawkins, kanadischer Komponist und Pianist (* 1944)
  • 15. Januar: André Ramseyer, Schweizer Bildhauer (* 1914)
  • 15. Januar: Bo Yibo, chinesischer Politiker (* 1908)
  • 16. Januar: Karl Otto Hondrich, deutscher Soziologe (* 1937)
  • 16. Januar: Rudolf-August Oetker, deutscher Unternehmer (* 1916)
  • 16. Januar: Yuri Stern, israelischer Politiker (* 1949)
  • 16. Januar: Gisela Uhlen, deutsche Schauspielerin (* 1919)
  • 17. Januar: Arthur Buchwald, US-amerikanischer Publizist und Humorist (* 1925)
  • 18. Januar: Bienvenido Brens, dominikanischer Musiker und Komponist (* 1925)
  • 18. Januar: Cyril Baselios Malancharuvil, Großerzbischof von Trivandrum (* 1935)
  • 19. Januar: Scott Bigelow, US-amerikanischer Profi-Wrestler (* 1961)
  • 20. Januar: Kurt Kretschmann, deutscher Naturschützer (* 1914)
  • 20. Januar: David Mostyn, britischer Offizier und General des Heeres (* 1928)
  • 20. Januar: George Smathers, US-amerikanischer Senator (* 1913)
  • 21. Januar: Maria Cioncan, rumänische Leichtathletin (* 1977)
  • 21. Januar: Peer Raben, deutscher Komponist (* 1940)
  • 21. Januar: Erich Schumann, deutscher Verleger und Geschäftsführer der WAZ (* 1930)
  • 22. Januar: Emmanuel „Toulo“ de Graffenried, Schweizer Automobilrennfahrer (* 1914)
  • 22. Januar: Siegfried Kessler, deutsch-französischer Pianist, Komponist und Flötist (* 1935)
  • 22. Januar: Ramón Marsal, spanischer Fußballspieler (* 1934)
  • 22. Januar: Abbé Pierre, französischer Priester, Gründer der Wohltätigkeitsorganisation Emmaus (* 1912)
  • 23. Januar: E. Howard Hunt, US-amerikanischer Nachrichtendienstmitarbeiter (CIA) (* 1918)
  • 23. Januar: Ryszard Kapuściński, polnischer Journalist (* 1932)
  • 23. Januar: Leopoldo Pirelli, italienischer Unternehmer (* 1925)
  • 24. Januar: Denes Agay, US-amerikanischer Komponist und Arrangeur (* 1911)
  • 24. Januar: Günther Becker, deutscher Komponist (* 1924)
  • 24. Januar: İsmail Cem, türkischer Journalist und Politiker; Außenminister 1997–2002 (* 1940)
  • 24. Januar: Jean-François Deniau, französischer Politiker und Schriftsteller; Mitglied der Académie française (* 1928)
  • 24. Januar: Krystyna Feldman, polnische Schauspielerin (* 1916)
  • 24. Januar: Adolf Frohner, österreichischer Maler und Grafiker (* 1934)
  • 24. Januar: Wolfgang Iser, deutscher Literaturwissenschaftler (* 1926)
  • 24. Januar: Kurt Weinmann, deutscher Chemiker (* 1922)
  • 25. Januar: Heidrun Hesse, deutsche Philosophin (* 1951)
  • 25. Januar: Ken Kavanaugh, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1916)
  • 28. Januar: Vittoria Calma, polnische Opernsängerin (* 1920)
  • 28. Januar: Werner Hackmann, deutscher Sportfunktionär (* 1947)
  • 31. Januar: Helmut Apffel, deutscher Philologe, Lokalhistoriker und Pädagoge (* 1911)
  • 31. Januar: Molly Ivins, US-amerikanische Zeitungskolumnistin, politische Kommentatorin und Bestseller-Autorin (* 1944)

Februar

  • 01. Februar: Antonio María Kardinal Javierre Ortas, spanischer Kurienkardinal (* 1921)
  • 01. Februar: Ray Berres, US-amerikanischer Baseballspieler und -trainer (* 1907)
  • 01. Februar: Ahmad Abu Laban, dänisch-palästinensischer Imam (* 1946)
  • 03. Februar: David Bernard Ast, US-amerikanischer Zahnarzt und Beamter (* 1902)
  • 04. Februar: Francesco Valdambrini, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1933)
  • 06. Februar: Lee Hoffman, US-amerikanische Autorin (* 1932)
  • 08. Februar: Anna Nicole Smith, US-amerikanische Schauspielerin und Fotomodell (* 1967)
  • 09. Februar: Erik Schumann, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1925)
  • 10. Februar: Bruno Ruffo, italienischer Motorradrennfahrer (* 1920)
  • 12. Februar: Georg Buschner, ehemaliger Trainer der Fußballnationalmannschaft der DDR (* 1925)
  • 12. Februar: Jeane Flieser, deutsche Malerin (* 1912)
  • 13. Februar: Paolo Pileri, italienischer Motorradrennfahrer (* 1944)
  • 14. Februar: Gareth Morris, englischer Flötist (* 1920)
  • 15. Februar: Robert Adler, US-amerikanischer Physiker, Elektroniktechniker und Erfinder (* 1913)
  • 18. Februar: Barbara Gittings, US-amerikanische Journalistin und LGBT-Aktivistin (* 1932)
  • 19. Februar: Celia Franca, kanadische Balletttänzerin und Choreographin (* 1921)
  • 20. Februar: Carl-Henning Pedersen, dänischer Maler (* 1913)
  • 20. Februar: Zilla Huma Usman, pakistanische Politikerin und Frauenrechtlerin (* 1971)
  • 22. Februar: Dennis Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1954)
  • 24. Februar: Lamar Lundy, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1935)
  • 24. Februar: Eberhard Spiess, deutscher Filmhistoriker (* 1925)
  • 25. Februar: William Robert Anderson, US-amerikanischer Marineoffizier, Entdeckungsreisender und Politiker (* 1921)
  • 27. Februar: Bobby Rosengarden, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger und Studiomusiker (* 1924)

März

  • 02. März: Randolf Kronberg, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1942)
  • 02. März: Thomas S. Kleppe, US-amerikanischer Politiker (* 1919)
  • 06. März: Jean Baudrillard, französischer Philosoph und Soziologe (* 1929)
  • 08. März: Herman Ridderbos niederländischer evangelisch-reformierter Pfarrer und Neutestamentler (* 1909)
  • 08. März: Otto Wolff von Amerongen, deutscher Unternehmer und ehemaliger Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages (* 1918)
  • 08. März: Franz Kessler, deutscher Musikwissenschaftler und Hochschullehrer (* 1914)
  • 09. März: Milan V. Dimić, serbisch-kanadischer Literaturwissenschaftler (* 1933)
  • 10. März: Gerd Jauch, deutscher Fernsehmoderator und Fernsehjournalist (* 1924)
  • 10. März: Kurt Wafner, deutscher Lektor, Autor, Antimilitarist (* 1918)
  • 12. März: Lennart Heimer, schwedisch-amerikanischer Neurochirurg (* 1930)
  • 13. März: Herbert Fux, österreichischer Schauspieler und Politiker (* 1927)
  • 13. März: Harald Leupold-Löwenthal, österreichischer Psychoanalytiker (* 1926)
  • 14. März: Lucie Aubrac, französische Widerstandskämpferin (* 1912)
  • 15. März: Fleurette Beauchamp-Huppé, kanadische Pianistin, Musikpädagogin und Sängerin (* 1907)
  • 17. März: John W. Backus, amerikanischer Informatiker (* 1924)
  • 18. März: Franz Rieser, österreichischer Lehrer (* 1927)
  • 19. März: Menotti Avanzolini, italienischer Fußballspieler (* 1923)
  • 19. März: Giampaolo Calanchini, italienischer Säbelfechter (* 1937)
  • 23. März: Damian McDonald, australischer Radrennfahrer (* 1972)
  • 25. März: Robert Austrian, US-amerikanischer Bakteriologe, Immunologe und Mediziner (* 1916)
  • 25. März: Heinz Schiller, Schweizer Automobilrennfahrer (* 1930)
  • 27. März: Karl Deres, deutscher Politiker, MdB (* 1930)
  • 27. März: Stefan Diestelmann, deutscher Bluesmusiker (* 1949)
  • 27. März: Paul Christian Lauterbur, US-amerikanischer Radiologe und Nobelpreisträger (* 1929)
  • 28. März: Tony Scott, US-amerikanischer Jazzmusiker (Klarinette, Saxophon, Electronics, Komposition) (* 1921)
  • 29. März: Margarete Hannsmann, deutsche Schriftstellerin (* 1921)
  • 31. März: Phil Cordell, britischer Musiker (* 1947)
  • 31. März: Paul Watzlawick, Soziologe, Philosoph (* 1921)
  • 000März: Wladimir Awramow, bulgarischer Geiger und Musikpädagoge (* 1909)

April

  • 01. April: Hannah Nydahl, buddhistische Lehrerin (* 1946)
  • 01. April: Hans Filbinger, Ministerpräsident von Baden-Württemberg (1966–1978) (* 1913)
  • 02. April: Livio Vacchini, Schweizer Architekt (* 1933)
  • 02. April: Ernst Feick, ehemaliger Präsident des Deutschen Handballbundes (1955–1966) (* 1911)
  • 05. April: Werner Maser, deutscher Historiker und Publizist (* 1922)
  • 08. April: Heinz-Georg Sievers, deutscher Arzt und Handballspieler (* 1923)
  • 09. April: Egon Bondy, tschechischer Dichter und Philosoph (* 1930)
  • 09. April: Wilhelm Karl Prinz von Preußen, letzter Enkel Wilhelms II. (* 1922)
  • 09. April: Harry Rasky, kanadischer Dokumentarfilmproduzent und -regisseur (* 1928)
  • 11. April: Bob Dyer, US-amerikanischer Singer-Songwriter, Autor und Filmemacher (* 1939)
  • 11. April: Loïc Leferme, französischer Apnoetaucher (* 1970)
  • 11. April: Kurt Vonnegut, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1922)
  • 11. April: Gordon Wilkins, britischer Journalist und Automobilrennfahrer (* 1912)
  • 13. April: Peter Beil, deutscher Schlagersänger, Trompeter, Komponist und Bandleader (* 1937)
  • 13. April: Matthias Hinze, deutscher Synchronsprecher (* 1969)
  • 20. April: Andrew Hill, US-amerikanischer Jazz-Pianist und -Komponist (* 1931)
  • 22. April: Kitaoka Fumio, japanischer Holzschnittkünstler (* 1918)
  • 22. April: Karl Holzamer, deutscher Pädagoge, Philosoph und ZDF-Intendant (* 1906)
  • 23. April: Boris Jelzin, russischer Präsident (1991–1999) (* 1931)
  • 24. April: Arno Borst, deutscher Historiker (* 1925)
  • 25. April: Edward Astley, britischer Adliger (* 1912)
  • 25. April: Barbara Blida, ehemalige polnische Ministerin (* 1949)
  • 25. April: Edgar Wisniewski, deutscher Architekt (* 1930)
  • 26. April: Frank Jürgen „Eff Jott“ Krüger, deutscher Rockmusiker (* 1948)
  • 26. April: Jack Valenti, langjähriger Präsident der Motion Picture Association of America (* 1921)
  • 27. April: Mstislaw Leopoldowitsch Rostropowitsch, russischer Cellist, Pianist, Dirigent und Humanist (* 1927)
  • 28. April: Laine Mets, estnische Pianistin und Musikpädagogin (* 1921)
  • 28. April: Carl Friedrich von Weizsäcker, deutscher Physiker, Philosoph und Friedensforscher (* 1912)
  • 30. April: Nana Adu Ababio II., nigerianischer Häuptling (* 1931)
  • 30. April: Clemens Ostermann, deutscher Synchronsprecher (* 1984)

Mai

  • 01. Mai: Ejnar Krantz, US-amerikanischer Komponist, Organist, Pianist und Musikpädagoge (* 1915)
  • 03. Mai: Ellsworth Milburn, US-amerikanischer Komponist, Musikpädagoge und Pianist (* 1938)
  • 05. Mai: Theodore Maiman, US-amerikanischer Physiker (* 1927)
  • 06. Mai: Ikegami Kaneo, japanischer Schriftsteller und Drehbuchautor (* 1923)
  • 07. Mai: Hartwig Amman, deutscher Pastor und Heimatforscher (* 1927)
  • 11. Mai: Tanumafili II., samoanischer Staatschef (* 1913)
  • 12. Mai: José Benito Barros, kolumbianischer Komponist (* 1915)
  • 12. Mai: Gottfried Schädlich, deutscher Offizier und Schriftsteller (* 1917)
  • 15. Mai: Tom Andersen, norwegischer Psychiater und Psychotherapeut (* 1936)
  • 17. Mai: Héctor Casanova, kubanischer Sänger und Komponist (* 1942)
  • 19. Mai: Jack Findlay, australischer Motorradrennfahrer (* 1935)
  • 19. Mai: Eva Forest, spanische Schriftstellerin und Verlegerin (* 1928)
  • 19. Mai: Hans Wollschläger, deutscher Aufklärer, Schriftsteller und Übersetzer (* 1935)
  • 21. Mai: Clark Adams, US-amerikanischer Freidenker und Atheist (* 1969)
  • 24. Mai: Wolfgang Bächler, deutscher Lyriker und Prosaist (* 1925)
  • 24. Mai: Buddy Childers, US-amerikanischer Jazz-Trompeter (* 1926)
  • 24. Mai: Gert Schliephake, deutscher Zoologe (* 1925)
  • 26. Mai: Phyllis Sellick, englische Pianistin und Musikpädagogin (* 1911)
  • 26. Mai: Marek Krejčí, slowakischer Fußballspieler (* 1980)
  • 27. Mai: Izumi Sakai, japanische Popsängerin (Zard) (* 1967)
  • 28. Mai: Jörg Immendorff, deutscher Maler (* 1945)
  • 28. Mai: Fritz Bornemann, deutscher Architekt (* 1912)
  • 30. Mai: Jean-Claude Brialy, französischer Schauspieler (* 1933)
  • 31. Mai: Gerhard Ambros, deutscher Politiker (* 1928)
  • 31. Mai: Fritz Swoboda, österreichischer Waffen-SS-Angehöriger und Kriegsverbrecher (* 1922)

Juni

  • 01. Juni: Warren Mattice Anderson, US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker (* 1915)
  • 02. Juni: Wolfgang Hilbig, deutscher Schriftsteller (* 1941)
  • 03. Juni: Bedřich Janáček, tschechischer Organist, Komponist und Musikpädagoge (* 1920)
  • 05. Juni: André David, französischer Komponist (* 1922)
  • 07. Juni: Michael Hamburger, deutsch-britischer Lyriker und Übersetzer (* 1924)
  • 08. Juni: Aden Abdullah Osman Daar, somalischer Präsident (* 1908)
  • 08. Juni: Richard Rorty, US-amerikanischer Philosoph (* 1931)
  • 09. Juni: Rudolf Arnheim, deutsch-amerikanischer Medienwissenschaftler (* 1904)
  • 09. Juni: Walter Hase, deutscher Forstmann (* 1905)
  • 09. Juni: Ousmane Sembène, senegalesischer Schriftsteller und Filmemacher (* 1923)
  • 12. Juni: Guy de Rothschild, französischer Bankier und Industrieller (* 1909)
  • 14. Juni: Kurt Waldheim, österreichischer Politiker, UN-Generalsekretär (1972–1981), Bundespräsident (1986–1992) (* 1918)
  • 17. Juni: Claude Bridel, Schweizer evangelische Geistlicher und Hochschullehrer (* 1922)
  • 17. Juni: Gianfranco Ferré, italienischer Modeschöpfer (* 1944)
  • 18. Juni: Vilma Espín, Präsidentin des kubanischen Frauenverbandes (* 1930)
  • 19. Juni: Antonio Aguilar, mexikanischer Sänger und Schauspieler (* 1919)
  • 19. Juni: Klausjürgen Wussow, deutscher Schauspieler (* 1929)
  • 21. Juni: Georg Danzer, österreichischer Musiker (* 1946)
  • 21. Juni: James Carson, US-amerikanischer Country- und Old-Time-Musiker (* 1918)
  • 22. Juni: Manuel Correia de Oliveira Andrade, brasilianischer Autor, Historiker, Geograph, Jurist und Professor (* 1922)
  • 24. Juni: Chris Benoit, kanadischer Profi-Wrestler (* 1967)
  • 26. Juni: Luigi Meneghello, italienischer Schriftsteller (* 1922)
  • 26. Juni: Jupp Derwall, ehemaliger Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft (* 1927)
  • 29. Juni: Edward Yang, taiwanesischer Filmregisseur (* 1947)
  • 30. Juni: Georg Staudacher, österreichischer Theaterregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler (* 1965)

Juli

  • 01. Juli: Robert McBride, US-amerikanischer Komponist (* 1911)
  • 03. Juli: Johnny Frigo, US-amerikanischer Jazzbassist und -violinist (* 1916)
  • 07. Juli: Hias, österreichischer Musiker (* 1950)
  • 10. Juli: Frank Kilroy, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1921)
  • 11. Juli: Glenda Emilie Adams, australische Schriftstellerin (* 1939)
  • 11. Juli: Nana Gualdi, italienisch-deutsche Sängerin und Schauspielerin (* 1932)
  • 11. Juli: Lady Bird Johnson, First Lady der USA (1963–1969) (* 1912)
  • 12. Juli: Robert Burås, norwegischer Gitarrist (* 1975)
  • 12. Juli: Letty Russell, US-amerikanische Theologin (* 1929)
  • 16. Juli: Alan Shepherd, britischer Motorradrennfahrer (* 1935)
  • 18. Juli: Karl Seebach, deutscher Mathematiker und Didaktiker (* 1912)
  • 19. Juli: Rudolf Günter Langer, deutscher Schriftsteller und Lyriker (* 1923)
  • 20. Juli: Ollie Bridewell, britischer Motorradrennfahrer (* 1985)
  • 21. Juli: Sophie Bothilde Jensen, deutsch-dänische Malerin (* 1912)
  • 22. Juli: Ulrich Mühe, deutscher Schauspieler (* 1953)
  • 23. Juli: Mohammed Sahir Schah, afghanischer Monarch (* 1914)
  • 23. Juli: George Tabori, ungarisch-britischer Autor und Theaterregisseur (* 1914)
  • 24. Juli: Thorstein Aaby, norwegischer Gitarrist (* 1971)
  • 24. Juli: Hans-Georg Ambrosius, deutscher bildender Künstler (* 1965)
  • 24. Juli: Albert Ellis, US-amerikanischer Psychologe und Therapeut (* 1913)
  • 25. Juli: Bernd Jakubowski, deutscher Fußballtorhüter (* 1952)
  • 28. Juli: Isidore Isou, rumänisch-französischer Autor (* 1925)
  • 28. Juli: Theo Altmeyer, deutscher Operntenor (* 1931)
  • 29. Juli: Michel Serrault, französischer Schauspieler (* 1928)
  • 30. Juli: Michelangelo Antonioni, italienischer Filmregisseur und Autor (* 1912)
  • 30. Juli: Ingmar Bergman, schwedischer Regisseur (* 1918)
  • 30. Juli: Louis Moyse, französischer Flötist und Komponist (* 1912)
  • 30. Juli: Makoto Oda, japanischer Schriftsteller (* 1932)
  • 30. Juli: Bill Walsh, US-amerikanischer American-Football-Trainer (* 1931)
  • 31. Juli: Terry Winter Owens, US-amerikanische Komponistin, Pianistin und Cembalistin (* 1941)
  • 31. Juli: Hilde Sicks, deutsche Volksschauspielerin (* 1920)

August

  • 01. August: Veikko Karvonen, finnischer Marathonläufer (* 1926)
  • 01. August: Tommy Makem, irischer Folk-Sänger (* 1932)
  • 02. August: Albert Richter, deutscher Forstwissenschaftler (* 1909)
  • 02. August: Kay Dotrice, britische Schauspielerin (* 1929)
  • 04. August: Lee Hazlewood, US-amerikanischer Musikproduzent und Sänger (* 1929)
  • 04. August: Raul Hilberg, US-amerikanischer Historiker, Holocaust-Forscher (* 1926)
  • 04. August: Anja Lundholm, deutsche Schriftstellerin (* 1918)
  • 04. August: Ruth Zechlin, deutsche Komponistin (* 1926)
  • 05. August: Oliver Hill, US-amerikanischer Jurist und Bürgerrechtler (* 1907)
  • 05. August: Jean-Marie Kardinal Lustiger, Alterzbischof von Paris (* 1926)
  • 05. August: Pedro Mesías, chilenischer Pianist und Dirigent (* 1926)
  • 05. August: Hans Meyer, Bürgermeister der Stadt Hemer (* 1914)
  • 05. August: Paul Rutherford, britischer Jazz-Posaunist (* 1940)
  • 06. August: Heinz Barth, deutscher Kriegsverbrecher (* 1920)
  • 06. August: Teizō Matsumura, japanischer Komponist (* 1929)
  • 06. August: Élie de Rothschild, französischer Winzer und Bankier (* 1917)
  • 07. August: Ernesto Alonso, mexikanischer Schauspieler, Fernsehregisseur und -Produzent (* 1917)
  • 07. August: Jürgen Grasmück, deutscher Schriftsteller (* 1940)
  • 07. August: Alfred Schrick, deutscher Schriftsteller (* 1919)
  • 08. August: Joybubbles, US-amerikanischer Phreaker (* 1949)
  • 08. August: Alexander Tollmann, österreichischer Geologe und Umweltaktivist (* 1928)
  • 08. August: Julius Wess, österreichischer Physiker (* 1934)
  • 09. August: Ulrich Plenzdorf, deutscher Schriftsteller, Theater- und Filmautor (* 1934)
  • 09. August: Rudolf Thanner, deutscher Eishockeynationalspieler (* 1944)
  • 10. August: Tony Wilson, britischer Musikmanager und Fernsehjournalist (* 1950)
  • 12. August: Franz Antel, österreichischer Filmregisseur (* 1913)
  • 12. August: Merv Griffin, US-amerikanischer Entertainer (* 1925)
  • 13. August: Brian Adams, US-amerikanischer Wrestler (* 1963)
  • 13. August: Brooke Astor, US-amerikanische Philanthropin (* 1902)
  • 13. August: Gerhard Müller-Menckens, deutscher Architekt und Hochschullehrer (* 1917)
  • 14. August: Bill Lomas, britischer Motorradrennfahrer (* 1928)
  • 14. August: Dietmar N. Schmidt, deutscher Kulturmanager und Regisseur (* 1938)
  • 14. August: Alice Schwarz-Gardos, israelische Journalistin und Autorin (* 1915)
  • 16. August: Max Roach, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger und -Komponist (* 1924)
  • 18. August: Magdalen Nabb, britische Krimi- und Kinderbuchautorin (* 1947)
  • 18. August: Madeleine Stern, US-amerikanische Antiquariats-Buchhändlerin und Autorin (* 1912)
  • 20. August: Bolko Hoffmann, deutscher Politiker und Unternehmer (* 1937)
  • 21. August: Volkmar Fritz, deutscher Archäologe (* 1938)
  • 21. August: Kurt Hübner, deutscher Theaterregisseur und -intendant (* 1916)
  • 21. August: Ulrich Müther, deutscher Architekt (* 1934)
  • 21. August: Haley Paige, US-amerikanische Pornodarstellerin und -regisseurin mexikanischer und walisischer Herkunft (* 1981)
  • 22. August: Grace Paley, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1922)
  • 22. August: Masahiko Togashi, japanischer Jazz-Schlagzeuger (* 1940)
  • 24. August: Abd ar-Rahman Arif, ehemaliger irakischer Präsident (* 1916)
  • 24. August: Aaron Russo, US-amerikanischer Filmemacher und Politiker (* 1943)
  • 24. August: Hansjörg Felmy, deutscher Film- und Theaterschauspieler (* 1931)
  • 25. August: Raymond Barre, französischer Politiker (* 1924)
  • 25. August: Conrad Drzewiecki, polnischer Balletttänzer und Choreograph (* 1926)
  • 25. August: Folker Weißgerber, deutscher Manager (* 1941)
  • 26. August: Petr Kaplan, tschechischer Rocksänger und -Gitarrist (* 1940)
  • 26. August: Gaston Thorn, luxemburgischer Politiker (* 1928)
  • 27. August: Driss Basri, marokkanischer Politiker (* 1938)
  • 27. August: Hans Ruesch, Schweizer Rennfahrer, Publizist und Schriftsteller (* 1913)
  • 28. August: Sokrates Kapsaskis, ein griechischer Lyriker, Filmregisseur und Übersetzer (* 1928)
  • 28. August: Francisco Umbral, spanischer Schriftsteller (* 1932)
  • 28. August: Antonio Puerta Pérez, spanischer Fußballspieler (* 1984)
  • 29. August: Pierre Messmer, französischer Politiker (* 1916)
  • 29. August: Miyoshi Umeki, japanische Schauspielerin (* 1929)
  • 30. August: Peter Bendixen, deutscher Politiker (* 1943)
  • 30. August: José Luis de Vilallonga, spanischer Schauspieler und Autor (* 1920)

September

  • 02. September: Safet Isović, bosnischer Sänger (* 1936)
  • 03. September: Janis Martin, US-amerikanische Rockabilly-Sängerin (* 1940)
  • 03. September: Mária Szepes, ungarische Autorin (* 1908)
  • 05. September: Thomas Hansen, norwegischer Musiker (* 1976)
  • 06. September: Martin Čech, tschechischer Eishockeyspieler (* 1976)
  • 06. September: Madeleine L’Engle, US-amerikanische Autorin (* 1918)
  • 06. September: Luciano Pavarotti, italienischer Tenor (* 1935)
  • 07. September: John Compton, lucianischer Politiker (* 1925)
  • 07. September: Mark Weil, usbekischer Theaterregisseur (* 1952)
  • 08. September: George Crum, kanadischer Dirigent und Pianist (* 1926)
  • 09. September: Helmut Senekowitsch, österreichischer Fußballspieler und -trainer (* 1933)
  • 10. September: Rolf Reuter, deutscher Dirigent und Hochschullehrer (* 1926)
  • 10. September: Jane Wyman, US-amerikanische Schauspielerin (* 1917)
  • 11. September: Joe Zawinul, österreichischer Jazz-Pianist und Bandleader (* 1932)
  • 12. September: Gerlind Ahnert, deutsche Moderatorin, Schauspielerin und Synchronsprecherin (* 1934)
  • 12. September: Bobby Byrd, US-amerikanischer Soulmusiker (* 1934)
  • 13. September: Gaetano Arfé, italienischer Politiker, Journalist und Historiker (* 1925)
  • 13. September: Abdul Sattar Abu Rischa, irakischer Sunnitenführer (* 1972)
  • 14. September: Hermine Aichenegg, österreichische Künstlerin (* 1915)
  • 14. September: Robert Savoie, kanadischer Sänger und Musikpädagoge (* 1927)
  • 15. September: Colin McRae, britischer Rallyefahrer (* 1968)
  • 15. September: Aldemaro Romero, venezolanischer Komponist und Dirigent (* 1928)
  • 15. September: Brett Somers, US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin (* 1924)
  • 16. September: Buster Ramsey, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1920)
  • 16. September: Robert Jordan, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1948)
  • 21. September: Jürgen Roland, deutscher Filmregisseur (* 1925)
  • 22. September: André Gorz, österreichisch-französischer Sozialphilosoph (* 1923)
  • 22. September: Marcel Marceau, französischer Pantomime (* 1923)
  • 24. September: Kurt Goldstein, deutscher Journalist und Intendant (* 1914)
  • 24. September: Helga Anton, hauptberufliche Beterin und Autorin (* 1923)
  • 24. September: Wolfgang Panofsky, US-amerikanischer Teilchenphysiker (* 1919)
  • 25. September: Ella Barowsky, deutsche Politikerin (* 1912)
  • 25. September: Haidar Abdel-Shafi, palästinensischer Arzt und Politiker (* 1919)
  • 26. September: Stanisław Andrzejewski, polnischer Soziologe (* 1919)
  • 27. September: R. Paul Drummond, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge (* 1947)
  • 27. September: Horst Podlasly, deutscher Fußballtorhüter (* 1936)
  • 27. September: Ilse Schwipper, deutsche Politaktivistin (* 1937)
  • 28. September: Anton Schall, deutscher Orientalist (* 1920)
  • 29. September: Lois Maxwell, kanadische Schauspielerin (* 1927)
  • 30. September: Milan Jelić, bosnischer Politiker (* 1956)
  • 30. September: Oswald Mathias Ungers, deutscher Architekt (* 1926)

Oktober

  • 01. Oktober: Marianne Fritz, österreichische Schriftstellerin (* 1948)
  • 01. Oktober: Al Oerter, US-amerikanischer Diskuswerfer (* 1936)
  • 01. Oktober: Uwe Ronneburger, deutscher Politiker (* 1920)
  • 02. Oktober: Elfi von Dassanowsky, österreich-amerikanische Produzentin und Musikerin (* 1924)
  • 03. Oktober: Herbert Muschamp, US-amerikanischer Architekturkritiker (* 1947)
  • 03. Oktober: Pablo Palazuelo, spanischer Maler (* 1916)
  • 03. Oktober: Tony Ryan, irischer Unternehmer (* 1936)
  • 04. Oktober: Leili Andre, estnische Dichterin und Schriftstellerin (* 1922)
  • 05. Oktober: Alexandra Boulat, französische Kriegsfotografin (* 1962)
  • 05. Oktober: Walter Kempowski, deutscher Schriftsteller (* 1929)
  • 05. Oktober: Jeroným Zajíček, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge tschechischer Herkunft (* 1926)
  • 07. Oktober: Norick Abe, japanischer Motorradrennfahrer (* 1975)
  • 07. Oktober: Josef Rut, tschechischer Komponist, Geiger und Musikwissenschaftler (* 1926)
  • 08. Oktober: Constantin Andreou, griechisch-französischer Maler (* 1917)
  • 09. Oktober: Kurt Schwaen, deutscher Komponist (* 1909)
  • 09. Oktober: Fausto Correia, portugiesischer Politiker (* 1951)
  • 11. Oktober: Chinmoy, indischer Gemeinschaftsgründer (* 1931)
  • 11. Oktober: Roy Rosenzweig, US-amerikanischer Historiker (* 1950)
  • 11. Oktober: Mehmed Uzun, kurdisch-türkischer Schriftsteller (* 1953)
  • 12. Oktober: Kishō Kurokawa, japanischer Architekt (* 1934)
  • 13. Oktober: Pieter Bakker Schut, niederländischer Strafverteidiger (* 1941)
  • 14. Oktober: Big Moe, US-amerikanischer Rapper (* 1974)
  • 16. Oktober: Deborah Kerr, britische Filmschauspielerin (* 1921)
  • 16. Oktober: Toše Proeski, mazedonischer Popsänger (* 1981)
  • 17. Oktober: Joey Bishop, US-amerikanischer Entertainer (* 1918)
  • 17. Oktober: Rüdiger von Wechmar, deutscher Diplomat (* 1923)
  • 18. Oktober: Lucky Dube, südafrikanischer Musiker und Songwriter (* 1964)
  • 19. Oktober: Jan Wolkers, niederländischer Autor und bildender Künstler (* 1925)
  • 20. Oktober: Jürgen Graf, deutscher Hörfunk- und Fernsehjournalist (* 1927)
  • 21. Oktober: Ernst Ludwig Ehrlich, Schweizer Historiker und Judaist (* 1921)
  • 21. Oktober: Don Fellows, US-amerikanischer Schauspieler (* 1922)
  • 21. Oktober: R. B. Kitaj, US-amerikanischer Maler (* 1932)
  • 21. Oktober: Ileana Sonnabend, US-amerikanische Galeristin und Kunsthändlerin (* 1914)
  • 22. Oktober: Ève Curie, französisch-US-amerikanische Autorin (* 1904)
  • 23. Oktober: David George Kendall, britischer Mathematiker (* 1918)
  • 23. Oktober: Gun Kessle, schwedische Fotografin und Autorin (* 1926)
  • 23. Oktober: Ingrid Trobisch, US-amerikanische Autorin (* 1926)
  • 24. Oktober: Hermann Benjes, Landschaftsgärtner, Naturfotograf und Schriftsteller (* 1937)
  • 24. Oktober: Petr Eben, tschechischer Komponist (* 1929)
  • 24. Oktober: Adolf Oberth, siebenbürgischer Chemiker und Erfinder (* 1928)
  • 25. Oktober: Harvey Shapiro, US-amerikanischer Cellist und Musikpädagoge (* 1911)
  • 26. Oktober: Arthur Kornberg, US-amerikanischer Biochemiker (* 1918)
  • 28. Oktober: Evelyn Hamann, deutsche Schauspielerin (* 1942)
  • 28. Oktober: Manfred Kuttner, deutscher Maler (* 1937)
  • 28. Oktober: Jimmy Makulis, griechischer Schlagersänger (* 1935)
  • 31. Oktober: Jacques Heuclin, französischer Politiker und Automobilrennfahrer (* 1946)

November

  • 01. November: Paul Tibbets, US-amerikanischer Bomberpilot, Brigadegeneral (* 1915)
  • 02. November: Oreste Benzi, italienischer Geistlicher und Gemeinschaftsgründer (* 1925)
  • 02. November: Don Freeland, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1925)
  • 02. November: Jürgen Labenski, deutscher Filmwissenschaftler und -kritiker (* 1940)
  • 02. November: Igor Moissejew, russischer Choreograf und Tänzer (* 1906)
  • 02. November: Peter Bronkhorst, niederländischer Aktivist (* 1946)
  • 04. November: Massimo Consoli, italienischer Autor (* 1945)
  • 04. November: Cyprian Ekwensi, nigerianischer Schriftsteller (* 1921)
  • 04. November: Hideo Hagiwara, japanischer Maler (* 1913)
  • 04. November: Peter Viertel, deutsch-US-amerikanischer (Drehbuch-)Autor (* 1920)
  • 05. November: Nils Liedholm, schwedischer Fußballspieler und -trainer (* 1922)
  • 06. November: Enzo Biagi, italienischer Journalist, Autor, Fernsehmoderator (* 1920)
  • 06. November: Hank Thompson, US-amerikanischer Country-Sänger (* 1925)
  • 06. November: Lee Denson, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker (* 1932)
  • 08. November: Chad Varah, britischer anglikanischer Geistlicher (* 1911)
  • 09. November: Romuald Pekny, österreichischer Schauspieler (* 1920)
  • 10. November: Norman Mailer, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1923)
  • 10. November: John H. Noble, deutsch-amerikanischer Unternehmer (* 1923)
  • 11. November: Delbert Mann, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1920)
  • 12. November: Werner Geier, österreichischer Radiojournalist (* 1962)
  • 12. November: Bob Holbert, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1922)
  • 12. November: Ira Levin, US-amerikanischer (Drehbuch-)Autor (* 1929)
  • 12. November: Peter Steiner, Schweizer Werbefigur und Musiker (* 1917)
  • 13. November: Robert Taylor, US-amerikanischer Sprinter und Olympiasieger (* 1948)
  • 14. November: Rainer Baumann, deutscher Musiker (* 1949)
  • 15. November: Domokos Kosáry, ungarischer Historiker (* 1913)
  • 16. November: Pierre Granier-Deferre, französischer Filmregisseur (* 1927)
  • 16. November: Billy Hagan, Unternehmer, Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer (* 1932)
  • 17. November: Hans Heigert, deutscher Zeitungs- und Fernsehredakteur (* 1925)
  • 19. November: Magda Szabó, ungarische Schriftstellerin (* 1917)
  • 20. November: Ian Smith, rhodesischer Politiker (* 1919)
  • 21. November: Fernando Fernán Gómez, spanischer Schauspieler und Regisseur (* 1921)
  • 21. November: Valda Aveling, australische Cembalistin und Pianistin (* 1920)
  • 21. November: Robert Etcheverry, französischer Schauspieler (Arpad, der Zigeuner) (* 1937)
  • 22. November: Maurice Béjart, französischer Tänzer und Choreograf (* 1927)
  • 22. November: Wend von Kalnein, deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller (* 1914)
  • 22. November: Reg Park, britischer Bodybuilder (* 1928)
  • 23. November: Wladimir Alexandrowitsch Krjutschkow, sowjet-russischer KGB-Funktionär (* 1924)
  • 23. November: Inge Langen, deutsche Schauspielerin (* 1924)
  • 24. November: Gustav Reiner, deutscher Motorradrennfahrer (* 1953)
  • 25. November: Agnethe Davidsen, grönländische Politikerin (* 1947)
  • 25. November: Karlhans Frank, deutscher Lyriker und Prosa-Autor (* 1937)
  • 25. November: Peter Lipton, US-amerikanischer Wissenschaftstheoretiker (* 1954)
  • 26. November: Pierre Miquel, französischer Historiker und Autor (* 1930)
  • 27. November: Cecil Payne, US-amerikanischer Jazzmusiker (* 1922)
  • 27. November: Jane Rule, kanadische Autorin (* 1931)
  • 27. November: Bill Willis, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1921)
  • 28. November: Elly Beinhorn, deutsche Pilotin (* 1907)
  • 28. November: Gudrun Wagner, deutsche Festspielorganisatorin (* 1944)
  • 29. November: Günter Apel, deutscher Gewerkschafter und Politiker (* 1927)
  • 29. November: Roger Smith, US-amerikanischer Manager (* 1925)
  • 30. November: Engin Arık, türkische Nuklearphysikerin (* 1948)
  • 30. November: Evel Knievel, US-amerikanischer Stuntman (* 1938)
  • 30. November: François-Xavier Ortoli, französischer Politiker und Geschäftsmann (* 1925)

Dezember

  • 01. Dezember: Ken McGregor, australischer Tennisspieler (* 1929)
  • 02. Dezember: Tada Michitarō, japanischer Literaturwissenschaftler und -kritiker (* 1924)
  • 04. Dezember: Pimp C, US-amerikanischer Rapper (* 1973)
  • 04. Dezember: David Reese, US-amerikanischer Pokerspieler (* 1951)
  • 05. Dezember: H. Wiley Hitchcock, US-amerikanischer Musikwissenschaftler (* 1923)
  • 05. Dezember: Karlheinz Stockhausen, deutscher Komponist (* 1928)
  • 05. Dezember: John Winter, australischer Hochsprung-Leichtathlet (* 1924)
  • 06. Dezember: Wolfgang Aßbrock, deutscher Politiker (* 1952)
  • 09. Dezember: Kurt Schmied, österreichischer Fußballtorwart (* 1926)
  • 12. Dezember: Josep Guinovart, spanischer Maler und Grafiker (* 1927)
  • 12. Dezember: Hans Hansen, deutscher Sportfunktionär (* 1926)
  • 12. Dezember: Ike Turner, US-amerikanischer Musiker (* 1931)
  • 13. Dezember: Floyd Westerman, US-amerikanisch-indianischer Aktivist, Sänger und Schauspieler (* 1936)
  • 15. Dezember: Diane Middlebrook, US-amerikanische Autorin (* 1939)
  • 16. Dezember: Dan Fogelberg, US-amerikanischer Musiker und Komponist (* 1951)
  • 16. Dezember: Harald Genzmer, deutscher Komponist (* 1909)
  • 17. Dezember: Celestino Piatti, Schweizer Grafiker und Buchgestalter (* 1922)
  • 17. Dezember: Karl-Emil Schade, deutscher Pfarrer und Bibelübersetzer (* 1927)
  • 19. Dezember: Willy Sommerfeld, deutscher Stummfilm-Pianist (* 1904)
  • 20. Dezember: Peer Hultberg, dänischer Slawist, Autor, Psychoanalytiker (* 1935)
  • 21. Dezember: Antonia Arnold, deutsche Schriftstellerin (* 1922)
  • 22. Dezember: Julien Gracq, französischer Schriftsteller (* 1910)
  • 23. Dezember: Aloísio Lorscheider, brasilianischer Kardinal (* 1924)
  • 23. Dezember: Oscar Peterson, kanadischer Jazz-Pianist und -komponist (* 1925)
  • 25. Dezember: Juan Alfredo Arzube Jaramillo, Weihbischof in Los Angeles (* 1918)
  • 25. Dezember: Grete Heger, österreichisch-schweizerische Theaterschauspielerin (* 1916)
  • 25. Dezember: Hans Otte, deutscher Komponist und Pianist (* 1926)
  • 26. Dezember: Joe Dolan, irischer Popsänger (* 1939)
  • 26. Dezember: Les Humphries, britischer Popsänger (* 1940)
  • 27. Dezember: Ardyth Alton, US-amerikanische Cellistin und Musikpädagogin (* 1916)
  • 27. Dezember: Benazir Bhutto, pakistanische Politikerin (* 1953)
  • 27. Dezember: Jerzy Kawalerowicz, polnischer Filmregisseur (* 1922)
  • 27. Dezember: Jaan Kross, estnischer Schriftsteller (* 1920)
  • 27. Dezember: Toni Menzinger, deutsche Politikerin (* 1905)
  • 30. Dezember: Bert Bolin, schwedischer Meteorologe und Klimaforscher (* 1925)
  • 30. Dezember: Hans Ulrich Kempski, deutscher Journalist (* 1922)
  • 31. Dezember: Markku Peltola, finnischer Schauspieler und Musiker (* 1956)
  • 31. Dezember: Ettore Sottsass, italienischer Architekt und Designer (* 1917)

Datum unbekannt

  • Horst Auer, deutscher Architekt, Medailleur und Professor (* 1934)
  • Alberto Soresina, italienischer Komponist und Musikpädagoge (* 1911)

Galerie der Verstorbenen

Nobelpreise

Weblinks

Commons: 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: 2007 – in den Nachrichten

Einzelnachweise

  1. 800th Anniversary of the Birth of Mawlana Jalal-ud-Din Balkhi-Rumi (Memento vom 29. Juni 2009) Unesco (englisch).
  2. Elisabeth-Jahr
  3. Euler-Jahr
  4. Senckenberg-Jahr
  5. Europäisches Jahr der Chancengleichheit. Abgerufen am 7. Mai 2015.
  6. Jahr der Geisteswissenschaften (Memento vom 16. Dezember 2014 im Internet Archive)
  7. Internationales Heliophysikalisches Jahr
  8. Das Jahr des Delfins. Greenpeace, 2. Januar 2007, abgerufen am 7. Mai 2015.
  9. Ausgestoibert Zeit online 19. Januar 2007.
  10. www.gesundheitpro.de (Memento vom 27. September 2007 im Internet Archive)
  11. Zeit: Pressefreiheit: „Cicero“-Razzia war rechtswidrig (Memento vom 1. März 2007 im Internet Archive)
  12. n-tv: Merkel setzt sich durch
  13. Bundestag verabschiedet Rente mit 67, Die Welt. 9. März 2007. 
  14. Mutige Kanzlerin Zeit Online.
  15. Bundesrat Drucksache 384/07 15. Juni 2007 (Memento vom 9. April 2011 im Internet Archive)
  16. n-tv: Dialog mit Terroristen
  17. „Ein guter Tag für Europa“ (Pressemitteilungen der EU-Ratspräsidentschaft, 23. Juni 2007) (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)
  18. Bundesministerium für Landwirtschaft, Forsten und Verbraucherschutz (Memento vom 11. Januar 2012 im Webarchiv archive.today)
  19. Mönchsproteste in Birma erneut ausgeweitet. Handelsblatt, 22. September 2007, abgerufen am 7. Mai 2015.
  20. Vertrag von Lissabon. Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, abgerufen am 7. Mai 2015.
  21. Nationalrat 2007
  22. Regierung ruft Notstand aus Standard 4. November 2007.
  23. www.tagesschau.de – Tusk will Nachbarschaft zu Deutschland verbessern (Memento vom 24. Juli 2010 im Internet Archive)
  24. Tagesschau vom 24. November 2007
  25. Tagesschau – Ein EU-Abkommen für Jedermann
  26. Rede des Bundesratspräsidenten Ole von Beust. Abgerufen am 7. Mai 2015.
  27. Attentäter ermordet Benazir Bhutto, Spiegel Online. 27. Dezember 2007. 
  28. Aleviten sehen Tatort als Werbung für Orthodoxe, Die Welt. 30. Dezember 2007. 
  29. National Geographic, Planet Erde 2008. Unsere Welt im Wandel: Zahlen, Daten, Fakten, S. 31.
  30. Deutschland: Erster ausgeglichener Haushalt seit 1969 Zeit Online.
  31. Ruth David: Hindalco To Buy Novelis For $6 Billion. In: forbes.com. Forbes Media, 11. Februar 2007, abgerufen am 18. Juni 2017 (englisch).
  32. Globale Finanz- und Wirtschaftskrise. Bundeszentrale für politische Bildung, abgerufen am 7. Mai 2015.
  33. FAZ: Dollarschwäche: Heißt die neue Leitwährung bald Euro?
  34. Neuer Discount-Riese: Edeka steigt bei Plus ein (tagesschau.de-Archiv)
  35. RoboCup Atlanta 2007
  36. Die Klonprüfung Zeit online vom 21. November 2007.
  37. Der Tagesspiegel: Flutkatastrophe in Asien Millionen Menschen auf der Flucht
  38. World Urbanization Prospects: The 2014 Revision, Highlights (ST/ESA/SER.A/352). (PDF) United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division, 2014, S. 7, abgerufen am 1. April 2018 (englisch): „In 2007, for the first time in history, the global urban population exceeded the global rural population, …“
  39. Bistum Limburg: Dekret des Bischofs Franz Kamphaus vom 15.01.2007. Veröffentlicht im Amtsblatt des Bistums Limburg 2007 Nr.2 vom 01.02.2007 Nr. 449: Urkunde über die Errichtung der Profilkirche "Heilig Kreuz - Zentrum für christliche Meditation und Spiritualität". In: Webseite der Pfarrgemeinde St.-Josef Frankfurt. 1. Februar 2007, abgerufen am 8. April 2021.
  40. Amtsblatt des Bistums Limburg, Nr. 2, 1. Februar 2007, Nr. 448, Urkunde über die Errichtung der Profilkirche „St. Michael – Zentrum für Trauerpastoral“, Frankfurt am Main
  41. EKD:Vertrag mit US-Kirche unterzeichnet (Memento vom 14. Oktober 2007 im Internet Archive)
  42. Nobelstiftung: Informationen zum Medizin-Nobelpreis (PDF, englisch; 93 kB).
  43. Nobelstiftung: Informationen zum Physik-Nobelpreis 2007 (PDF).
  44. Nobelstiftung: Informationen zum Chemie-Nobelpreis 2007 (PDF).
  45. Nobelstiftung: Informationen zum Literatur-Nobelpreis 2007 (PDF; 22 kB).
  46. Nobelstiftung: Informationen zum Friedensnobelpreis 2007 (englisch).
  47. Nobelstiftung: Informationen zum Wirtschaftspreis zum Andenken an Alfred Nobel 2007 (englisch).

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Europe.svg
Die Europaflagge besteht aus einem Kranz aus zwölf goldenen, fünfzackigen, sich nicht berührenden Sternen auf azurblauem Hintergrund.

Sie wurde 1955 vom Europarat als dessen Flagge eingeführt und erst 1986 von der Europäischen Gemeinschaft übernommen.

Die Zahl der Sterne, zwölf, ist traditionell das Symbol der Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Nur rein zufällig stimmte sie zwischen der Adoption der Flagge durch die EG 1986 bis zur Erweiterung 1995 mit der Zahl der Mitgliedstaaten der EG überein und blieb daher auch danach unverändert.
VfB Stuttgart Logo.svg
Vereinswappen des VfB Stuttgart von 1998 bis 2014
Robert Jordan.jpg
Autor/Urheber: Jeanne Collins, Lizenz: CC BY 3.0
Robert Jordan
WernerHackmann81.jpg
Autor/Urheber: MoSchle, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Werner Hackmann
Dennis Johnson Lipofsky.jpg
Autor/Urheber: Steve Lipofsky at basketballphoto.com., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Former American professional basketball player and coach Dennis Johnson
Thomashansen.jpg
Autor/Urheber: Nina-no, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Thomas Hansen
Kurt-Vonnegut-US-Army-portrait.jpg
U.S. Army portrait of Pvt. Kurt Vonnegut, Jr.
Pratibha Patil 2.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Kitkatcrazy in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY 2.5
Edited version of en:Image:Vin7.jpg (now moved to Commons as Image:Pratibha Patil.jpg) by the photographer Jaisingh Rathore.
Anna Nicole Smith.jpg
Autor/Urheber: Toby Forage, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Anna Nicole Smith bei den MTV Music Awards 2005 in Sydney
Elli Beinhorn 1932.jpg
Fraulein Elli Beinhorn at the opening of the William Jolly Bridge in 1932 24-year old German aviatrix Fraulein Elli Beinhorn, who was presented to the Governor, Sir John Goodwin, at the opening of the William Jolly Bridge on Wednesday 30 March 1932. Fraulein Beinhorn had just completed a solo flight from Berlin to Australia. She started her flight in Berlin on 4 December 1931 and arrived at Archerfield Aerodrome on 29 March 1932. She flew a Klemm 80 h.p. monoplane. (Description supplied with photograph.).
Portrait 009.jpg
Autor/Urheber: Original uploader was Jacques David at fr.wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Portrait d'André David, musicien contemporain

Date de prise de vue : 2004

Auteur : Annie Collin
Deborah Kerr in colour Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Deborah Kerr in London
Geum rivale.jpeg
Autor/Urheber: Kristian Peters -- Fabelfroh 13:37, 6 September 2006 (UTC), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Bach-Nelkenwurz Geum rivale, Rügen
Pierre Miquel.JPG
Autor/Urheber: MM&A, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Pierre Miquel
Paul Rutherford (trombonist) in 2005.jpg
(c) SethTisue at en.wikipedia, CC-BY-SA-3.0
taken after a concert in Milwaukee on June 19, 2005
Jan Wolkers, Bestanddeelnr 932-4067.jpg
Autor/Urheber: Rob Bogaerts / Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : Jan Wolkers signeert boeken in Atheneum Boekhandel op het Spui in Amsterdam
Beschrijving : Jan Wolkers
Datum : 20 november 1982
Locatie : Amsterdam, Noord-Holland
Trefwoorden : portretten, schrijvers
Persoonsnaam : Wolkers, Jan
Fotograaf : Bogaerts, Rob / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.05

Bestanddeelnummer : 932-4067
Chris Benoit in the Ring.jpg
Autor/Urheber:

Der ursprünglich hochladende Benutzer war Bbsrock in der Wikipedia auf Englisch

(Originaltext: dani nuestro from Bangkok), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Chris Benoit at a live event in Thailand
Ingmar Bergman 1957.jpg
Ingmar Bergman (1918-2007), Swedish stage and film director. Photo: Taken during the production of Wild Strawberries (Smultronstället) (1957). Svensk Filmindustri (SF) press photo. Source: Svenska filministitutet.
Rudd4.jpg
Kevin Rudd on novembre 2005.
Herbertfux.jpg
Autor/Urheber: Andreas Reiner; Website: Andreas Reiner, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Herbert Fux
Scholven Powerplant.jpg
Autor/Urheber: Sebastian Schlüter - Basan1980, post-processed by א (rotated 2.6° counter-clockwise, contrast, colours), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Kohlekraftwerk Scholven, a fossil fuel power plant in Germany
Portrait of Celia Franca.jpg
Autor/Urheber: BiblioArchives / LibraryArchives from Canada, Lizenz: CC BY 2.0

Title / Titre : Portrait of Celia Franca /

Portrait de Celia Franca

Creator(s) / Créateur(s) : Unknown / Inconnu

Date(s) : 1946

Reference No. / Numéro de référence : MIKAN 3724934

collectionscanada.gc.ca/ourl/res.php?url_ver=Z39.88-2004&... collectionscanada.gc.ca/ourl/res.php?url_ver=Z39.88-2004&...

Location / Lieu : Canada

Credit / Mention de source : Library and Archives Canada, e006581395 /

Bibliothèque et Archives Canada, e006581395
Falco tinnunculus.jpg

Falco tinnunculus (Turmfalke in German)

  • Foto taken by User BS Thurner Hof
  • 30.12.04
  • at the Cologne Zoo
Robert Anton Wilson, 1977.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Wingspeed in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Personal snapshot by Richard Adams of Robert Anton Wilson, 1977, at National Theatre, London, for stage version of Illuminatus!
Siegfried kessler 01.jpg
Autor/Urheber: Serge Corrieras, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Jazz musician
Oscar Peterson.jpg
Autor/Urheber: Tom Marcello Webster, New York, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Oscar Peterson in 1977
Und ewig singen die Wälder (filmposter)-Felmy Ausschnitt.jpg
Autor/Urheber:

Original uploader was Holger.Ellgaard at de.wikipedia

, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Hansjörg Felmy (Ausschnitt aus dem Filmplakat zu "Und ewig singen die Wälder".
Maurice-Béjart--1984---w.jpg
Autor/Urheber: Huster in der Wikipedia auf Französisch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Maurice Béjart
Nils Liedholm.gif
Nils Liedholm (1922-2007), Swedish football midfielder and coach, famous for being part of Sweden's "Gre-No-Li" trio of strikers along with Gunnar Gren and Gunnar Nordahl at A.C. Milan and the Swedish national team. As a coach, he was in charge of several teams in Italy, managing for nearly four decades.
Pierre Messmer01.JPG
Autor/Urheber: Roland Godefroy, Lizenz: CC BY 3.0
L'ancien Premier ministre français Pierre Messmer à Trouville (Normandie, Calvados) le 15 mars 1988.
Bankimoon.jpg

Cropped image of Ban Ki-moon.

[Original Description: South Korean Minister of Foreign Affairs Ban Ki-moon (left) meets with Secretary of Defense Donald H. Rumsfeld (foreground) in the Pentagon on March 4, 2004. A range of bilateral security issues were expected to be discussed. Among those participating in the talks is Minister Ban's deputy Lee Soo Hyuck (center). DoD photo by R. D. Ward. (Released) 040304-D-9880W-047 ]
Stockhausen March 2004 excerpt.jpg
Autor/Urheber: Kathinka Pasveer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Karlheinz Stockhausen in Sound Studio N, Cologne, on 7 March 2004 during the mix-down of Engel-Prozessionen (Angel Processions) from his opera Sonntag aus Licht.
Kurt Julius Goldstein.JPG
Autor/Urheber: Kuweliba Kuweliba, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Kurt Julius Goldstein
Cecil Payne.jpg
Autor/Urheber: Ed Berger, Lizenz: CC BY 2.0
Cecil Payne at the Kitano Hotel Jazz Club, NYC on June 11, 2005
TommyMakem DublinOhio.jpg
Autor/Urheber: Cindy Funk, Lizenz: CC BY 2.0
Celtic performer Tommy Makem on stage, Dublin (Ohio) Irish Festival 2005. the uploader has edited the image to remove highlights from the glasses lenses and also lightened the scene.
Nana Adu Ababio II 001.jpg
Autor/Urheber: Kwadwo Kwarte, Lizenz: CC BY 2.0
Nana Adu Ababio II. (b. 23-Dec-1931; d. 30-Apr-2007), Ankobeahene from Amanokrom since 26-Jul-1997, his actual name was Eric Kwaku Kwarte Quartey. He was one of the traditional chiefs of Amanokrom.
Hans Ruesch.jpg
Autor/Urheber: Haaden2, Lizenz: CC BY-SA 3.0
HansRuesch nel 1993 a Tradate
Michel Serrault Cannes.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Michel Serrault au festival de Cannes
Bundesarchiv Bild 183-M0921-014, Beglaubigungsschreiben DDR-Vertreter in UNO new.png
(c) Bundesarchiv, Bild 183-M0921-014 / Spremberg, Joachim / CC-BY-SA
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Beglaubigungsschreiben DDR-Vertreter in UNO 

Abgebildete Personen:

  • Florin, Peter: Stellvertretender Außenminister, UNO-Botschafter, Staatsratsmitglied, DDR * Waldheim, Kurt Dr.: Generalsekretär der UNO, Bundespräsident, Österreich (GND 118771000)

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

ADN-ZB Spremberg 21.9.73-New York: Ständiger UNO-Vertreter der DDR überreichte Beglaubigungsschreiben
Der von der Regierung der DDR ernannte Ständige Vertreter der Deutschen Demokratischen Republik bei den Vereinten Nationen, Peter Florin, Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter (links), überreichte am 20.9.73 in New York UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim sein Beglaubigungsschreiben.

Aaron russo-cannes.jpg
Autor/Urheber: User:DickClarkMises, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Aaron Russo, 2006 at Cannes Film Festival. Taken from english Wikipedia
Ken McGregor Circa 1950.jpg
Australian tennis player Ken McGregor. pre-1955 photo, so public domain
Hondrich.jpg
Autor/Urheber: Campus Verlag (www.campus.de), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Prof. Karl Otto Hondrich, Soziologe Uni Frankfurt
Yuri Stern by Anton Nossik.jpg
Autor/Urheber: Anton Nossik , Lizenz: CC BY 3.0
Yuri Stern, Israeli politician
Kempowski.jpg
Walter Kempowski. Walter Kempowski (1929–2007).
Abdel-Rahman Aref.jpg
Iraqi former Prime Minister and President Abdel-Rahman Aref
JackValenti19.JPG
Autor/Urheber: Roland Godefroy, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Jack Valenti au Festival du cinéma américain de Deauville (Normandie, France).
JeanClaudeBrialy05b.jpg
Autor/Urheber: Roland Godefroy, Lizenz: CC BY-SA 3.0
L'acteur français Jean-Claude Brialy à Deauville (Normandie, France) en 1992.
Raymond Barre.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Bonn, Verleihung Coudenhove-Kalergi-Preis an Kohl 

Archivischer Titel: Rede Raymond Barre 

Abgebildete Personen:

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Bonn, 29.4.1991
Für überragende Leistungen in der Europapolitik, für die erfolgreiche deutsche Wiedervereinigung und als Motor der gesamteuropäischen Einigung wurde Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl während einer Feierstunde im Palais Schaumburg mit dem Coudenhove-Kalergi-Preis ausgezeichnet. Der Präsident der Paneuropa-Union, Europaabgeordneter Otto von Habsburg und der Präsident der Coudenhove-Kalergi-Stiftung, Gerard Bauer, überreichten dem Bundeskanzler in Anwesenheit des ehemaligen französischen Premierminister, Raymond Barre, den Coudenhove-Kalergi-Preis.

Thorn Van Agt 1980 cropped.jpg
Autor/Urheber: Fotograf: Croes, Rob C. / Anefo. Auteursrechthebbende: Nationaal Archief, CC-BY-SA. Cropped by User:Zinneke., Lizenz: CC0
De Lëtzebuerger Ausseminister Gaston Thorn, am Oktober 1980 bei enger Visite zu Den Haag bei sengem hollännesche Homolog Dries Van Agt.
Bankimoon07052007.jpg
Autor/Urheber: Marcello Casal Jr., Lizenz: CC BY 3.0 br
The Secretary-General of the United Nations, Ban Ki-moon
Michelangelo Antonioni.jpg
Autor/Urheber: Elena Torre from Viareggio, Italia, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Michelangelo Antonioni
Carl Friedrich von Weizsaecker.jpg
(c) Drianhoward, CC-BY-SA-3.0
Carl Friedrich von Weizsäcker, Göttingen DPI
William Anderson.jpg
William Robert Anderson from [1]
Evelyn Hamann early 1980s.png
Autor/Urheber: Ralf Zeigermann (fotographer); cropped by Miss-Sophie, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Evelyn Hamann nach einer Lesung mit Vicco von Bülow aus dessen Buch Loriots dramatische Werke; Dortmund Anfang der 1980er Jahre
Bundesarchiv B 145 Bild-F052015-0018, Kiel, FDP-Bundesparteitag, Ronneburger.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F052015-0018 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
28. Ordentlicher Bundesparteitag der FDP in der Kieler Ostseehalle. (Uwe Ronneburger)
6.-8.11.1977
Al Oerter 1960.jpg
Al Oerter, 1960 Olympics
Sir john noble in nossen.png
Autor/Urheber: P.koestner, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Sir John H. Noble im Juli 2007 bei einem Vortrag in Nossen
Ève Curie 1937.jpg
Autor/Urheber: Valentine (Photographers), Lizenz: CC BY 4.0
Eve Curie
Antonio Puerta Perez.jpg
Autor/Urheber: Ainara Pedroso. Cede la imagen bajo licencia GFDL a Rubén Hernandis para su publicacion en wikimedia commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Antonio Puerta Pérez
Luciano Pavarotti in Saint Petersburg.jpg
(c) Kremlin.ru, CC BY 4.0
STRELNA. Tenor Luciano Pavarotti performing at the opening of the Constantine Palace in Strelna.
Vienna 2003-11-23 Metropol - Georg Danzer.jpg
(c) Dietmar Lipkovich, www.gib-mir-musik.at, CC BY-SA 3.0 de
Georg Danzer performing in Vienna's 'Metropol' music club.
Arthur Kornberg (30828410210).jpg
Dr. Arthur Kornberg in his laboratory. Kornberg joined the Public Health Service in 1942 and was assigned to the National Institute of Health, Laboratory of Chemistry to work on nutrition research. In 1948 he created an enzyme and metabolic section in the Laboratory. The Laboratory of Chemistry became the National Institute of Arthritis and Metabolic Diseases in 1950 and Dr. Kornberg remained at the Institute until 1953. While at NIH, Dr. Kornberg initiated a series of investigations into nucleotide biochemistry. After leaving the National Institutes of Health, Arthur Kornberg was awarded the Nobel Prize in Medicine and Physiology.
Paul Tibbets 2003.jpg
Paul Tibbets, pilot of the Enola Gay, in 2003.
Original caption:
ID:	DFSD0602054	 Service Depicted: Air Force
031210F3050V112
Retired US Air Force (USAF) Brigadier General (BGEN) Paul W. Tibbets talks about his experience flying the B-29 Superfortress, the Enola Gay, that delivered the first atomic bomb during World War II. BGEN Tibbets spoke to a gathering prior to autographing copies of his book "The Return of the Enola Gay," at a book-signing event in the Pentagon Concourse.
Pieter Herman Bakker Schut (1986).jpg
Autor/Urheber: Roland Gerrits / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Promotie mr. H. P. Bakker Schut op Rote Armee Fraktion in Utrecht
  • 15 oktober 1986
Bernd Jakubowski 1971.png
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: XXIV. UEFA-Turnier, DDR-Fußball-Juniorennationalmannschaft

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Zentralbild-Mittelstädt-19.5.71-ma-Berlin: XXIV. UEFA-Turnier der Fußball-Junioren vom 22. bis 30.5.71 in der CSSR. Die DDR-Kandidaten v.l.n.r.: Bernd Jakubowski, Bernd Wargos, Peter Fritzsche (alle Torwart), Udo Schmuck, Rüdiger Schnuphase, Wolfgang Rahn, Wolfgang Altmann, Detlef Kranz, Axel Tyll, Jürgen Pommerenke, Matthias Blaseck, Dietrich Kehl, Albert Ullrich, Norbert Schumann, Bernd Tramp, Detlef Robitzsch, Klaus Müller, Ekkehardt Märzke und Waldemar Köppe. Nicht nominiert wurden die Spieler Fritzsche, Blaseck und Ullrich.

Hannah Nydahl.jpg
Autor/Urheber: en:User:Yeshedorje, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hannah Nydahl
Hans Filbinger (Bundesarchiv B 145 Bild-F054633-0026, Ludwigshafen, CDU-Bundesparteitag cropped).jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F054633-0026 / Engelbert Reineke / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
26. Bundesparteitag der CDU in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen
23.-25.10.1978
Josep Guinovart 2.jpg
Autor/Urheber: Museu d'Història de Catalunya (fotògraf: Pep Parer), Lizenz: CC BY 3.0
Josep Guinovart al MHC el 2007.
JeanMarieLustiger1.jpg
Autor/Urheber: The Catholic news agency of the Bishops, Conference of Bosnia and Herzegovina (Katolička tiskovna agencija Biskupske konferencije Bosne i Hercegovine), Lizenz: Attribution
Kardinal Jean-Marie Lustiger 1926-2007
Sri-Chinmoy-meditate-2.jpg
Autor/Urheber: Photographer not mentioned at the source, Lizenz: CC BY 3.0
Sri Chinmoy
Bigelow at Wembley.jpg
Autor/Urheber: Mandy Coombes, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Bam Bam Bigelow prepares for a match at the London's Wembley Arena. Originally taken 9/14/1994.
Ian Smith 1950s.jpg
Federal government photograph of Ian Smith, then a Member of Rhodesia and Nyasaland's Federal Parliament, circa 1954. Smith was later Prime Minister of Rhodesia from 1964 to 1979.
Derwall1.jpg
Autor/Urheber: Jürgen Jung (de:Benutzer:Fotosaar) / Fotosaar in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Jupp Derwall, ehemaliger Bundestrainer im Fußball.
ABBE PIERRE-1999Without.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0
en:Abbé Pierre photographed by Studio Harcourt Paris
GordonBrown2004.JPG
U.K. Chancellor of the Exchequer Gordon Brown at the Commonwealth Finance Ministers Press Conference
Michael Brecker Munich 2001.JPG
Michael Brecker Munich July 2001
Toseproeskiskopje.jpg
Autor/Urheber: Kristijan006, Lizenz: CC BY-SA 3.0
At his last concert on 05-10-2007 in Skopje, Macedonia.
Max roach.jpg
Max Roach
WikipediaBaudrillard20040612.jpg
Autor/Urheber: en:User:Europeangraduateschool, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Jean Baudrillard lecturing at European Graduate School, Saas-Fee, Switzerland. (European Graduate School, June 12, 2004, http://www.egs.edu/).
Enzo biagi.jpg
Autor/Urheber:

Stefano Vesco from Roma, Italia

cropped by it:Utente:Melancholyblues, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Enzo Biagi, cropped from Surya con Enzo Biagi e la mamma
Erik Schuman Nacht fiel über.jpg
Autor/Urheber: Helmuth Ellgaard, uploader his son Holger.Ellgaard, Lizenz: CC BY 3.0
Erik Schuman als Hans Schott im Film "Nacht fiel über Gotenhafen"
STS-118 Panorama launch.jpg
Space Shuttle Endeavour rockets into the sky from Launch Pad 39A to begin its journey into space on mission STS-118. August 08, 2007. US en:NASA.
Lady Bird Johnson, photo portrait, standing at rear of White House, color, crop.jpg
Photo portrait of First Lady Lady Bird Johnson in the back yard of the White House, cropped to use in article
Don oreste benzi.jpg
(c) Riccardoghinelli, CC-BY-SA-3.0
en:Oreste Benzi (1925–2007), photo by Riccardo Ghinelli
Georg Buschner WM 1974.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-N0608-0004 / CC-BY-SA
Georg Buschner, Nationaltrainer der DDR, Portraitfoto zur Fußball-Weltmeisterschafts-Endrunde 1974
Marcel Marceau (1962).jpg
Autor/Urheber: Harry Pot , Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Marcel Marceau op Centraal Station voor optreden in Nederland
  • 29 juni 1962
Teddy Kollek during a Christmas eve cocktail party.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jerusalem mayor Teddy Kollek during a Christmas eve cocktail party
Lee Hazlewood and Siw Malmkvist in 1968 - cropped.jpg
Press photo of Lee Hazlewood in 1968 - cropped
Jerzy Kawalerowicz.jpg
Autor/Urheber: Chancellery of the President of the Republic of Poland, Lizenz: GFDL 1.2
Jerzy Kawalerowicz
Teilnehmer G8 2007.jpg
Die Teilnehmer des G8-Gipfels in Heiligendamm am 7. Juni 2007. Von links nach rechts: Shinzō Abe (japanischer Premierminister), Stephen Harper (Premierminister von Kanada), Nicolas Sarkozy (Staatspräsident der Französischen Republik), Wladimir Putin (Präsident Russlands), Angela Merkel (Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland), George W. Bush (Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika), Tony Blair (Premierminister des Vereinigten Königreichs), Romano Prodi (italienischer Ministerpräsident) und José Manuel Barroso (Präsident der Europäischen Kommission).
PaulLauterbur.jpg
image of Paul Lauterbur, chemistry professor and inventor of the MRI
Colin Mcrae crop.jpg
Autor/Urheber: Carolyn, Lizenz: CC BY 2.0

Travis Pastrana, Colin McRae, Ken Block X Games 13 Carson, CA 5 August 2007

Colin McRae

1968-2007
Hans Hansen.jpg
Autor/Urheber: Mef.ellingen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hans Hansen
Elie de Rothschild (Royaumont).JPG
Autor/Urheber: Fcahen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Le Baron Elie de Rothschild à Royaumont
Merv Griffin.jpg
Autor/Urheber: Linda_Bisset, Lizenz: CC BY 2.0
Entertainer and business magnate Merv Griffin
Barbara Gittings 2006.jpg
American LGBT activist Barbara Gittings at UCLA in 2006.
Dan Fogelberg 1974.JPG
Publicity photo of musician Dan Fogelberg in 1974 from Epic Records, his record company at that time.
Jaan Kross (1987) by Guenter Prust.jpg
Autor/Urheber: Günter Prust, Lizenz: CC BY 3.0
Jaan Kross am 23. März 1987 während einer Pressekonferenz in Berlin
At Home With Evel Knievel.jpg
Autor/Urheber: Bill Wolf / Sean (Flickr), Lizenz: CC BY-SA 2.0

This is daredevil Evel Knievel photographed in front of his house in Ft. Lauderdale, Florida, circa 197?, by Bill Wolf.

He lived across the street from Lani Wolf, my oldest friend (our parents were friends and we "met" as infants). Now Lani lives in Oakland. She came across this while moving and sent it to me this week.
KurtSchwaen.jpg
Autor/Urheber: Steffen Wolf, Lizenz: Copyrighted free use
Kurt Schwaen, Interview mit Erhard Fietz, Dezember 2003
King Zahir Shah of Afghanistan in 1963.jpg
King Zahir Shah of Afghanistan
UlrichMuhe-20051205.jpg
(c) Edmond.frederik, CC-BY-SA-3.0
Ulrich Mühe beim ZDF-Fototermin für Der letzte Zeuge in Köln.
Chip Reese 2.jpg
Autor/Urheber: Photos by flipchip / LasVegasVegas.com, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Chip Reese at the 2005 World Series of Poker
Boyibo1946.jpg
1946年,薄一波在北平留影
I-35W bridge collapse TLR1.jpg
Collapse of the I-35W Bridge, looking southward
CalvinWilliamVerity.jpg
Calvin William Verity Jr., U.S. Secretary of Commerce
Aloísio Lorscheider.jpg
Autor/Urheber: Antônio Cruz/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
O cardeal arcebispo de Aparecida Dom Aloísio Lorscheider.
Erzbischof Cyril Mar Baselios 1996 1.jpg
Autor/Urheber: Kumbalam, Lizenz: CC0
Archbishop Cyril Mar Baselios Malancharuvil von Trivandrum, 1935-2007
Ousmane Sembène (1987) by Guenter Prust.jpg
Autor/Urheber: Günter Prust, Lizenz: CC BY 3.0
Ousmane Sembène während eines Berliner Besuchs am 18. November 1987
Krystyna Feldman.jpg
Autor/Urheber: Selena von Eichendorf, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Krystyna Feldman, a Polish actress - during her visit to Inowrocław, Poland. Picture by Selena.
Bundesarchiv B 145 Bild-F052084-0041, Otto Wolff von Amerongen.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F052084-0041 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Spitzenverbände der Wirtschaft legen im Hotel Tulpenfeld ihr Programm "Mut zur Leistung und Wettbewerb" vor.
(Otto Wolff von Amerongen)
Nicolas Sarkozy in 2010.jpg
Autor/Urheber: European People's Party, Lizenz: CC BY 2.0
EPP Summit October 2010
Борис Николаевич Ельцин.jpg
(c) Kremlin.ru, CC BY 4.0
Official portrait of Boris Yeltsin (Борис Николаевич Ельцин).
Ryszard Kapuscinski by Kubik 17.05.1997.jpg
Autor/Urheber: Mariusz Kubik, http://www.mariuszkubik.pl, Lizenz: CC BY 2.5
Ryszard Kapuściński (1932-2007), Polish writer and journalist
Alice Coltrane.jpg
Autor/Urheber: [2] Meylan, France, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Alice Coltrane
Joe zawinul 2007-03-28 live in freiburg.jpg
Autor/Urheber: myself, Lizenz: CC BY 2.5
Joe Zawinul (famous jazz musician) live with his "The Zawinul Syndicate" in Freiburg i. Br., Germany, at "Jazzhaus" - March 28, 2007
Lucie aubrac.jpg
Autor/Urheber: Paulgypteau, Lizenz: CC BY 3.0
Lucie Aubrac, à son domicile parisien en mai 2003.
Consoli, Massimo - RM - Gay Pride - 29-6-2002 - Foto di Giovanni Dall'Orto.jpg
Autor/Urheber: G.dallorto, Lizenz: Attribution
Massimo Consoli al Gay Pride di Roma del 29-6-2002, mentre mostra la copertina di uno dei suoi libri. Foto di Giovanni Dall'Orto.
Illustration Pinus sylvestris0.jpg
Pinus sylvestris
Original book source
Prof. Dr. Otto Wilhelm Thomé, Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz. 1885, Gera, Germany. Permission granted to use under GFDL by Kurt Stueber
Julius Wess.jpg
Autor/Urheber: Renate Schmid, Copyright is with MFO, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Julius Wess, Oberwolfach 2006
RIAN archive 23517 US National Symphony Orchestra conductor Mstislav Rostropovich.jpg
(c) RIA Novosti archive, image #23517 / Vladimir Vyatkin / CC-BY-SA 3.0
“US National Symphony Orchestra conductor Mstislav Rostropovich”. US National Symphony Orchestra conductor Mstislav Rostropovich
Benazir Bhutto.jpg
Autor/Urheber: iFaqeer, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Benazir Bhutto, photographed at Chandini Restaurant, Newark, CA by iFaqeer
Etsou.jpg
Frédéric Cardinal Etsou-Nzabi-Bamungwabi
Ulrich Plenzdorf (1993) by Guenter Prust.jpg
Autor/Urheber: Günter Prust, Lizenz: CC BY 3.0
Ulrich Plenzdorf am 7. Dezember 1993 während der Lesung seiner "ausgewählten Lieder" in der Buchhandlung Starick am Rosenthaler Platz in Berlin.
Eiganotomo-janewyman-dec1953.jpg
Jane Wyman from Eiga no Tomo (December 1953)
Bundesarchiv B 145 Bild-F032661-0023, Bonn, Landesvertretung Baden-Württemberg.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F032661-0023 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Signierung des Buches "Grob, fein und göttlich" durch die Autoren HAP [Helmut Andreas Paul Grieshaber] und Frau [Margarete] Hannsmann in der Landesvertretung Baden-Württemberg
Army mil-2007-05-11-085013.jpg
Original Caption: "Sheikh Abdul Sittar speaks with Senator John McCain, R-Arizona, and Lieutenant. General Ray Odierno, commander of Multi-National Corps - Iraq at Camp Ramadi, April 2. Sheikh Sittar helped spark the Anbar Awakening Movement, a widespread rejection of al Qaeda by leaders of the province."