20. Februar

Der 20. Februar ist der 51. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 314 Tage (in Schaltjahren 315 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29(30)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1547: Eduard VI.
1810: Die Erschießung Andreas Hofers in Mantua
1913: King O’Malley schlägt den ersten Vermessungspfosten ein
1919: Habibullah Khan
1956: Fritz Steinhoff
1987: Mizoram
Die Zusammensetzung des portugiesischen Parlaments ab 2005

Wirtschaft

1915: Das Ausstellungsgelände

Wissenschaft und Technik

  • 1883: Alphonse Bertillon gelingt mit Hilfe des von ihm entwickelten Systems der Bertillonage die Identifizierung eines Straftäters aufgrund der Körpermaße des rückfällig Gewordenen.
  • 1941: Die US-Zeitung Washington Daily News nennt in ihrer Ausgabe ein geländegängiges Fahrzeug Jeep. Ein Exemplar des Willys MB wurde Abgeordneten und Pressevertretern in seinem Können auf den Stufen vor dem Kapitol der Vereinigten Staaten vorgeführt.
  • 1947: In den staatlichen Ischmasch-Werken wird die Serienfertigung des sowjetisch-russischen Sturmgewehrs AK-47 aufgenommen.
1962: John Glenn

Kultur

1818: Das Denkmal für Minin und Poscharski
1834: Ferdinand Raimund
1909: Das futuristische Manifest in Le Figaro

Gesellschaft

David Irving (2003)
  • 2006: Der britische Holocaustleugner David Irving wird vom Wiener Landgericht für Strafsachen wegen im Verbotsgesetz 1947 mit Strafe bedrohter nationalsozialistischer Wiederbetätigung zu drei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

Religion

1878: Leo XIII.

Katastrophen

  • 1305: Die aus der Zeit Kaiser Neros (54–68) stammende, 40 Meter hohe Staumauer von Subiaco bricht in Latium zusammen und verursacht eine schwere Überschwemmung.
  • 1835: Die Stadt Concepción in Chile wird bei einem Erdbeben vollständig zerstört. Weil sich das dreiminütige Beben um 11:30 Uhr ereignet, sind weniger als 100 Todesopfer in der Stadt zu beklagen. Insgesamt sterben durch die Naturgewalten aber etwa 5.000 Menschen, weil auch in siebzig umliegenden Dörfern die Häuser einstürzen und ein nachfolgender Tsunami den Fischerhafen Talcahuano ins Meer spült.
Gedenkstätte für die Opfer des Unglücks 1946
  • 1946: Bei einer Explosion in 930 m Tiefe in der Zeche Monopol Schacht Grimberg 3/4 in Bergkamen in Deutschland kommen 405 Menschen ums Leben. Es kann nicht herausgefunden werden, ob das schlimmste Grubenunglück in der deutschen Geschichte auf eine Schlagwetterexplosion oder eine Kohlenstaubexplosion zurückzuführen ist.
  • 1966: Der Tanker Anne Mildred Brøvig verliert nach einer Kollision mit der britischen Pentland in der Nordsee bei Helgoland ca. 20.000 t Öl.
  • 2002: Bei einem Zugunglück in der Nähe der ägyptischen Hauptstadt Kairo gibt es über 370 Tote.
  • 2003: In der US-amerikanischen Kleinstadt West Warwick verursacht die Brandkatastrophe im Nachtclub The Station den Tod von 100 Menschen, 230 werden verletzt.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1943 entstanden: Paricutín
  • 1943: In Mexiko entsteht der Vulkan Paricutín. Nach einem Tag ist er 10 Meter hoch, nach drei Tagen 50 Meter, inzwischen 424 Meter.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Jan Blahoslav (* 1523)

18. Jahrhundert

  • 1705: Nicolas Chédeville, französischer Komponist und Oboist
Johann Heinrich Voß (* 1751)

19. Jahrhundert

1801–1850

  • 1802: Charles-Auguste de Bériot, belgischer Geiger, Musikpädagoge und Komponist
  • 1803: Friedrich Theodor Fröhlich, Schweizer Komponist
Johann Anton Friedrich Baudri (* 1804)
Eleonore zu Stolberg-Wernigerode (* 1835)

1851–1900

Matyáš Lerch (* 1860)
Béla Kun (* 1886)
  • 1886: Béla Kun, ungarischer Politiker
  • 1888: Georges Bernanos, französischer Schriftsteller
  • 1889: Lewko Rewuzkyj, ukrainischer Komponist
  • 1890: Ferdinand Herbst, deutscher evangelischer Theologe
  • 1890: Georg Thomas, deutscher General
  • 1894: Curt Corrinth, deutscher Lyriker, Romancier, Dramatiker und Drehbuchautor
  • 1894: Jarosław Iwaszkiewicz, polnischer Schriftsteller
  • 1894: Rudolf Jehle, Liechtensteiner Sportschütze
  • 1895: Karl Pinnow, deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1895: Louis Zborowski, britischer Automobilrennfahrer und -ingenieur
  • 1896: Henri de Lubac, deutscher Theologe und Jesuit
  • 1896: Olindo Raggi, italienischer Motorradrennfahrer
  • 1897: Hans von Ahlfen, deutscher Militär
  • 1897: Gerhart Eisler, österreichisch-deutscher Journalist und Politiker in der DDR
  • 1898: Jimmy Yancey, US-amerikanischer Musiker
  • 1899: Emmy Meyer-Laule, deutsche Politikerin, MdB

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: César Geoffray, französischer Komponist und Chorleiter
  • 1901: Franz Wanderer, deutscher Marathonläufer
Ansel Adams (* 1902)
  • 1902: Ansel Adams, US-amerikanischer Fotograf
  • 1902: Ludwig Adenauer, deutscher Beamter
  • 1902: Bertus Freese, niederländischer Fußballspieler
  • 1902: Wilhelm Guddorf, deutscher Journalist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1903: Ella Maillart, Schweizer Sportlerin und Reiseschriftstellerin
  • 1903: Joseph Schröffer, deutscher Priester, Theologe, Bischof von Eichstätt und Kurienkardinal
  • 1904: Herbert Brownell jr., US-amerikanischer Politiker und Justizminister
  • 1905: Herminio Giménez, paraguayischer Komponist
  • 1906: John Hibbett DeWitt, US-amerikanischer Elektroingenieur
  • 1906: Gale Gordon, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1907: Malcolm Atterbury, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1907: Nadine Conner, US-amerikanische Sängerin
  • 1907: Erich Klabunde, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1907: Ernst Schellenberg, deutscher Politiker, MdB
  • 1908: Jean-Marie Beaudet, kanadischer Dirigent, Pianist und Organist
  • 1908: Alexander Elbrächter, deutscher Politiker, MdB, MdEP
  • 1908: Heino Gaze, deutscher Komponist und Texter
  • 1909: Franz Hildebrandt, deutscher Pastor und Theologe
  • 1909: Grigori Jakowlewitsch Bachtschiwandschi, sowjetischer Testpilot
Heinz Erhardt (* 1909)
  • 1909: Heinz Erhardt, deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler und Dichter
  • 1909: Lorenzo Alvary, US-amerikanischer Opernsänger (Bass)
  • 1911: Robert McBride, US-amerikanischer Komponist
  • 1911: Peter Paul, deutscher Schauspieler
  • 1911: Hans Scholz, deutscher Schriftsteller, Journalist und Maler
  • 1912: Pierre Boulle, französischer Schriftsteller
  • 1912: Muriel Humphrey, US-amerikanische Senatorin und Vizepräsidentengattin (Second Lady)
  • 1913: Abd ar-Rahman al-Bazzaz, irakischer Politiker
  • 1913: Rolf Italiaander, deutsch-niederländischer Autor
  • 1914: Arnold Denker, US-amerikanischer Schachspieler
  • 1914: Hans Pischner, deutscher Cembalist und Musikwissenschaftler
  • 1915: Hans Christian Blech, deutscher Schauspieler
  • 1915: Danuta Szaflarska, polnische Schauspielerin
  • 1916: Julius Juzeliūnas, litauischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1917: Josef Haiböck, österreichischer General
  • 1918: Lukas Aurednik, österreichischer Fußballspieler
  • 1918: Lorand Fenyves, US-amerikanischer Geiger und Musikpädagoge ungarisch-jüdischer Herkunft
  • 1919: Jesco von Puttkamer, deutscher Publizist und Diplomat
  • 1920: Karl Albrecht, deutscher Unternehmer, Mitgründer der Aldi-Gruppe, reichster Mann Deutschlands
  • 1920: Jewgeni Fjodorowitsch Dragunow, sowjetischer Waffenkonstrukteur
  • 1920: Siegfried Jordan, deutscher Komponist, Texter, Arrangeur, Musiker, Sänger, Orchesterleiter, Redakteur, Moderator und Produzent
  • 1920: Senta Kapoun, österreichische Übersetzerin
  • 1920: Kathleen Cavendish, Schwester von John F. Kennedy
  • 1920: Bob Richards, US-amerikanischer Stabhochspringer, Olympiasieger
  • 1921: Les Anderson, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 1921: Robert Andras, kanadischer Unternehmer und Politiker
  • 1921: Packiam Arokiaswamy, indischer Erzbischof
Victor G. Atiyeh (* 1923)
  • 1923: Victor G. Atiyeh, US-amerikanischer Politiker
  • 1923: Forbes Burnham, guyanischer Politiker, Staatspräsident
  • 1924: Jürgen Runzheimer, deutscher Historiker, Heimatforscher und Buchautor
  • 1924: Zehdi Labib Terzi, palästinensischer Politiker und Diplomat
  • 1925: Hans Urwyler, Stammapostel der Neuapostolischen Kirche
  • 1925: Robert Altman, US-amerikanischer Regisseur, Autorenfilmer und Fernsehproduzent
  • 1925: Heinz Kluncker, deutscher Gewerkschafter, Vorsitzender der ÖTV
  • 1925: Gianfranco Parolini, italienischer Filmregisseur

1926–1950

  • 1926: Bobby Jaspar, belgischer Jazzmusiker
  • 1926: Richard Matheson, US-amerikanischer SF- und Drehbuchautor
  • 1926: Ken Olsen, US-amerikanischer Ingenieur und Gründer von Digital Equipment Corporation (DEC)
  • 1926: Hans Timmermann, deutscher Regisseur, Schauspieler und Übersetzer
  • 1927: Gerhard Audorf, deutscher Leichtathlet und Bauingenieur
  • 1927: Heinz Aulfes, deutscher Politiker
  • 1927: Carl Damm, deutscher Politiker und MdB
  • 1927: Aloys Felke, deutscher Unternehmer und Politiker, MdL
  • 1927: Ibrahim Ferrer, kubanischer Musiker
  • 1927: Hubert de Givenchy, französischer Modeschöpfer
Sidney Poitier (* 1927)
  • 1927: Sidney Poitier, bahamaisch-US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur, erster afroamerikanischer Oscar Preisträger für eine Hauptrolle
  • 1928: Osvaldo Berlingieri, argentinischer Tangopianist und -komponist
  • 1928: Jean Kennedy Smith, US-amerikanische Diplomatin
  • 1928: Friedrich Wetter, deutscher Priester und Theologe, Bischof von Speyer, Erzbischof von München-Freising, Kardinal
  • 1929: Amanda Blake, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1929: Toshirō Mayuzumi, japanischer Komponist und Professor
  • 1929: Floralba del Monte, dominikanische Pianistin und Musikpädagogin
  • 1929: Peter Schubert, deutscher Maler
  • 1929: Uriella, Schweizer Führerin des Ordens Fiat Lux
  • 1930: Pierre Gabaye, französischer Komponist
John Willard Milnor (* 1931)
  • 1931: Harold Keck, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1931: John Willard Milnor, US-amerikanischer Professor für Mathematik
  • 1932: Karl Veit Riedel, deutscher Volkskundler und Theaterwissenschaftler
  • 1933: Charles Kynard, US-amerikanischer Kirchenorganist und Hammond-Orgel-Spieler (Soul-Jazz)
  • 1933: Humberto Maschio, argentinisch-italienischer Fußballspieler
  • 1934: Dieter Augustin, deutscher Schauspieler
  • 1934: Danny Mummert, US-amerikanischer Schauspieler
  • 1934: Bobby Unser, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1934: Kurt Wölfflin, österreichischer Schriftsteller
  • 1935: Ellen Gilchrist, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 1935: Gottfried Tröger, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1936: Lars Arnesson, schwedischer Fußballspieler und -trainer
  • 1936: Larry Hovis, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
  • 1937: David Acevedo, argentinischer Fußballspieler
  • 1937: Nancy Wilson, US-amerikanische Sängerin
Robert Huber (* 1937)
Diana L. Paxson (* 1943)
George F. Smoot (* 1945)

1951–1975

Gordon Brown (* 1951)
  • 1951: Gordon Brown, britischer Politiker, Schatzmeister, Premierminister
  • 1951: Randy California, US-amerikanischer Rock-Gitarrist
  • 1951: Günter Jankowiak, deutscher Schauspieler und Dramatiker
  • 1951: Heidemarie Wright, deutsche Politikerin, MdB
  • 1952: Udo Böbel, deutscher Handballspieler und Handballtrainer
  • 1952: Abdalá Bucaram, ecuadorianischer Rechtsanwalt und Staatspräsident
  • 1952: Hans-Jürgen Irmer, deutscher Politiker, MdL
  • 1953: Riccardo Chailly, italienischer Dirigent
  • 1953: Cindy McTee, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 1953: Reinhard van der Heusen, deutscher Handballspieler
  • 1954: Michael Alpert, US-amerikanischer Klezmersänger und Interpret jiddischer Musik, Multiinstrumentalist, Tänzer und Komponist
  • 1954: Patty Hearst, US-amerikanische Schauspielerin und Terroristin
  • 1954: Abida Parveen, pakistanische Sängerin und Musikerin
  • 1955: Bryan Gregory, US-amerikanischer Musiker
  • 1955: Bärbel Grygier, deutsche Politikerin, MdB
  • 1955: Tim Lee-Davey, britischer Rennfahrer und Rennstallbesitzer
  • 1957: Mario Grech, maltesischer Bischof und Kurienkardinal
  • 1958: Sabine Kaack, deutsche Schauspielerin
  • 1960: Paul Arpin, französischer Langstreckenläufer
  • 1960: Tatjana Kruse, deutsche Schriftstellerin
  • 1960: Hardy Mertens, niederländischer Komponist und Dirigent
  • 1961: Steffen Bukold, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
  • 1961: Emanuela von Frankenberg, Schweizer Schauspielerin und Sängerin (Sopran)
  • 1961: Imogen Stubbs, britische Schauspielerin
  • 1963: Charles Barkley, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1963: Ian Brown, britischer Musiker
  • 1963: Aymo Brunetti, Schweizer Ökonom
  • 1963: Oliver Mark, deutscher Fotograf
  • 1963: Joakim Nyström, schwedischer Tennisspieler
  • 1964: Juan Manuel González Sandoval, mexikanischer Bischof
  • 1964: Young-su An, südkoreanischer Boxer
  • 1965: Thomas Kemmerich, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Thüringen
  • 1965: Silvius von Kessel, deutscher Domorganist
  • 1965: Dirk Schulz, deutscher Zeichner und Comicillustrator
(c) Ian Smith, CC BY-SA 2.0
Cindy Crawford (* 1966)
  • 1966: Cindy Crawford, US-amerikanisches Model und Schauspielerin
  • 1966: Dennis Mitchell, US-amerikanischer Leichtathlet, Olympiasieger
  • 1966: Rudolf Nierlich, österreichischer Skirennläufer
  • 1966: Constantin Seibt, Schweizer Journalist
  • 1966: Tim Wilde, deutscher Schauspieler
  • 1967: Paul Accola, Schweizer Skirennläufer
  • 1967: Damian Adamus, deutsch-polnischer Eishockeyspieler
  • 1967: Kurt Cobain, US-amerikanischer Musiker (Nirvana)
  • 1967: Lili Taylor, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1968: Dirk Dufner, deutscher Fußball-Funktionär
  • 1968: Camilla Gibb, kanadische Schriftstellerin britischer Herkunft
  • 1968: Wolfgang Richter, deutscher Schachspieler
  • 1968: Paweł Wypych, polnischer Politiker
  • 1968: Eva Grünbauer, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 1969: Siniša Mihajlović, serbischer Fußballspieler und -trainer
  • 1970: Cheyenne Brando, tahitianisches Model
Julia Franck (* 1970)

1976–2000

Arthur Abraham (* 1980)
  • 1980: Arthur Abraham, deutscher Boxer
  • 1980: Thomas Andergassen, deutscher Kunstturner
  • 1980: Artur Boruc, polnischer Fußballspieler
  • 1980: Guillermo Ariel Pereyra, italienisch-argentinischer Fußballspieler
  • 1980: Anne Poleska, deutsche Schwimmerin
  • 1981: Sally Brown, britische Küstenforscherin
  • 1981: Elisabeth Görgl, österreichische Skirennläuferin
  • 1983: Jeremy Foley, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 1983: Emad Moteab, ägyptischer Fußballspieler
  • 1984: Trevor Noah, südafrikanischer Kabarettist
  • 1985: Petter Andersson, schwedischer Fußballspieler
Charlie Kimball (* 1985)
  • 1985: Charlie Kimball, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 1985: Hafizullah Qadami, afghanischer Fußballspieler
  • 1985: Julija Olegowna Wolkowa, russische Sängerin (t.A.T.u)
  • 1986: Rasmus Andresen, deutscher Politiker
  • 1986: Salome Clausen, Schweizer Sängerin
  • 1986: Jessica Helleberg, schwedische Handballspielerin
  • 1987: Daniella Pineda, US-amerikanisch-mexikanische Schauspielerin
  • 1987: Patrick Tischler, österreichischer Fußballtorwart
  • 1988: Cédric Anton, französischer Fußballspieler
  • 1988: Moreno Costanzo, Schweizer Fußballspieler
  • 1988: DCVDNS, deutscher Rapper
Rihanna (* 1988)

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

  • 0738: Eucherius von Orléans, Bischof von Orléans
  • 1043: Alexios I. Studites, Patriarch von Konstantinopel
  • 1054: Jaroslaw der Weise, Großfürst von Kiew
  • 1078: Hermann, Bischof von Ramsbury und Sherborne
  • 1097: Minamoto no Tsunenobu, japanischer Staatsmann, Dichter und Musiker
  • 1147: Arnold I., Graf von Kleve
  • 1162: Muhammad ibn Buzurg-Umid, Anführer der Nizariten (Assassinen)
  • 1183: Petrus Cellensis, Abt von Saint-Remi in Reims und Bischof von Chartres
  • 1194: Tankred von Lecce, König von Sizilien und Neapel
  • 1236: Heinrich II., Graf von Schwarzburg-Blankenburg
  • 1243: Romano Bonaventura, italienischer Kardinal, Kardinalbischof von Porto e Santa Rufina, Legat für Frankreich
  • 1252: Amicia de Montfort, französische Klostergründerin
  • 1258: al-Musta'sim bi-'llah, siebenunddreißigster Kalif der Abbasiden
  • 1346: Gilbert Talbot, 1. Baron Talbot, englischer Adliger
  • 1408: Johann von Kittlitz, Bischof von Fürstenwalde und Meißen
  • 1414: Arnold von Bärenfels, Schweizer Ritter und Bürgermeister
  • 1431: Martin V., Papst
  • 1437: Jakob I., König von Schottland
  • 1446: Elisabeth von Hanau, Gräfin von Dhaun-Kyrburg
  • 1448: Johannes Bonrade, Lübecker Jurist, Hochschullehrer und Domdekan
  • 1458: Lazar Branković, serbischer Despot
  • 1462: Aubrey de Vere, englischer Ritter

16. bis 18. Jahrhundert

  • 1513: Johann I., König von Dänemark, Norwegen und Schweden
  • 1524: Tecun Uman, letzter König des zu den Maya gehörenden Quiché-Volkes
  • 1547: Johann von Naves, Reichsvizekanzler des Heiligen Römischen Reiches
  • 1550: Thomas Burgh, 1. Baron Burgh, englischer Adeliger und Politiker
  • 1570: Johann Scheubel, deutscher Mathematiker
Maria von Jever († 1575)

19. Jahrhundert

  • 1803: Marie Dumesnil, französische Schauspielerin
1810: Andreas Hofer († 1810)
Friedrich Sertürner († 1841)

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1902: Wilhelm Asmus, deutscher Schriftsteller
  • 1907: Henri Moissan, französischer Chemiker, Nobelpreisträger
  • 1908: Simo Matavulj, serbischer Schriftsteller
  • 1908: Ludwig von Schwabe, deutscher Altphilologe und Archäologe
  • 1909: Eginhard von Barfus, deutscher Schriftsteller
  • 1909: Rodolphe Lindt, Schweizer Schokoladenproduzent
  • 1910: Boutros Ghali, ägyptischer Politiker
  • 1913: Robert von Lieben, österreichischer Physiker
Klas Pontus Arnoldson († 1916)

1951–2000

Chester W. Nimitz († 1966)
Maria Goeppert-Mayer († 1972)
  • 1972: Maria Goeppert-Mayer, deutsch-US-amerikanische Physikerin, Nobelpreisträgerin
  • 1972: Herbert Menges, englischer Komponist und Dirigent
  • 1975: Kurt Batt, deutscher Literaturwissenschaftler, Kritiker und Lektor
  • 1975: Ernest Haley, britischer Leichtathlet
  • 1976: Hans Luckey, baptistischer Theologe und Pastor sowie freikirchlicher Historiker
  • 1976: René Cassin, französischer Jurist, Diplomat, Verfasser der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UN und Friedensnobelpreisträger
  • 1979: Nereo Rocco, italienischer Fußballtrainer
  • 1980: Joseph Banks Rhine, US-amerikanischer Psychologe
  • 1981: Hans Fleischer, deutscher Komponist
  • 1981: Athanasios Toutoungi, syrischer Erzbischof
  • 1982: Emil Kraft, deutscher Politiker, MdL
  • 1982: Karl Heinz Moll, deutscher Tierfotograf, Schriftsteller, Naturschützer und Umweltpädagoge
  • 1984: Fikrət Əmirov, aserbaidschanischer Komponist
  • 1984: Giuseppe Colombo, italienischer Ingenieur und Mathematiker
  • 1985: Isaac Kashdan, US-amerikanischer Großmeister und Autor im Schach
  • 1985: Nakano Yoshio, japanischer Literaturwissenschaftler und Übersetzer
  • 1986: Hans Geiger, deutscher Gewerkschafter und Politiker, MdL, MdB
  • 1987: Adrian Cruft, britischer Komponist und Professor
  • 1987: E. P. Jacobs, belgischer Zeichner von Comics (Blake und Mortimer)
  • 1987: Joseph Parecattil, indischer Erzbischof von Ernakulam und Kardinal
  • 1989: Erika Köth, deutsche Kammersängerin und Sopranistin
  • 1991: Isabelle Delorme, kanadische Musikpädagogin und Komponistin
  • 1992: Muhammad Asad, islamischer Gelehrter
  • 1992: William Ayres Arrowsmith, US-amerikanischer Philologe und Literaturwissenschaftler
  • 1992: Eugene Robert Black, US-amerikanischer Banker, dritter Präsident der Weltbank
Ferruccio Lamborghini († 1993)
  • 1993: Ferruccio Lamborghini, italienischer Ingenieur, Unternehmer, Winzer und Automobilkonstrukteur (Lamborghini)
  • 1994: Gaston Bertrand, belgischer Maler
  • 1994: Józef Michał Chomiński, polnischer Musikwissenschaftler
  • 1994: Franz Zauner, österreichischer Priester, Bischof von Linz
  • 1996: Solomon Asch, polnisch-US-amerikanischer Gestaltpsychologe und Pionier der Sozialpsychologie
  • 1996: Gheorghe Dumitrescu, rumänischer Komponist
  • 1996: Tōru Takemitsu, japanischer Komponist
  • 1997: Affonso Guimarães da Silva, brasilianischer Fußballspieler
  • 1998: Wolfgang Arnold, österreichischer Schriftsteller
  • 1999: Sarah Kane, britische Regisseurin

21. Jahrhundert

  • 2001: Karl Hasel, deutscher Forstwissenschaftler
  • 2003: Maurice Blanchot, französischer Schriftsteller
  • 2003: Orville Freeman, US-amerikanischer Politiker
  • 2003: Cornelius Kweku Ganyo, ghanaischer Perkussionist und Tänzer
  • 2003: Willi Hoss, deutscher Gewerkschafter und Politiker, MdB
  • 2003: Ulrich Roski, deutscher Liedermacher und Kabarettist
  • 2004: Ana Ariel, brasilianische Schauspielerin
  • 2005: Rachel Bissex, US-amerikanische Folksängerin und Singer-Songwriterin
  • 2005: Sandra Dee, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Witali Grossmann, deutsch-kasachischer Eishockeyspieler
  • 2005: Dalene Matthee, südafrikanische Schriftstellerin
  • 2005: Raymond Mhlaba, südafrikanischer Politiker und Bürgerrechtler
  • 2005: Hunter S. Thompson, US-amerikanischer Schriftsteller und Reporter
  • 2005: Karl Weschke, deutsch-britischer Maler
  • 2005: Jimmy Young, US-amerikanischer Boxer
Hans-Joachim Arnold († 2006)

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
  • Gedenktage internationaler Organisationen
    • Welttag der Sozialen Gerechtigkeit (UNO) (seit 2009)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 20. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

KParnoldson.jpg
Klas Pontus Arnoldson (October 27, 1844-February 20, 1916)
Paricutin 30 613.jpg

Paricutin, Mexico

This slide taken in 1943 shows a spectacular view of an eruption of Paricutin at night. Glowing projectiles and pyroclastic fragments outline the conical shape of the volcano. The eruption consisted mostly of spheroidal bombs, lapilli, glassy cinder, and glassy ash formed by disintegration of the cinder.
Gordon Brown Davos 2008 crop (1).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 2.0
British Prime Minister Gordon Brown captured during the session 'Three Crucial Questions for the Prime Minister of the United Kingdom, Gordon Brown.
CindyCrawfordOct09.jpg
(c) Ian Smith, CC BY-SA 2.0
Cindy Crawford at The Fantastic Mr. Fox premiere in Leicester Square, London, England.
Sidney Poitier 2009.jpg
Actor Sidney Poitier receives the Presidential Medal of Freedom from President Barack Obama on August 12, 2009.
Arthur-Abraham-mit-WM-Gürtel.jpg
Autor/Urheber: Kleinerrocky, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Arthur Abraham, damals noch IBF-Boxweltmeister im Mittelgewicht, in Bamberg im Oktober 2008. Der Deutsch-Armenier posiert mit seinem Weltmeistergürtel.
King o'malley first peg at canberra 1913.jpg
Australiens Innenminister King O'Malley schlägt den ersten Vermessungspfosten für die neue Hauptstadt, die Planhauptstadt Canberra, ein.
Robert Huber.JPG
Autor/Urheber: , Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Nobel Prize Laureate (Chemistry) Robert Huber
Manifestofuturismo.jpg
Prima pagina del quotidiano francese "Le Figaro" del 20 febbraio 1909 con la pubblicazione del "Manifesto del Futurismo" di Filippo Tommaso Marinetti
Matyas Lerch (1860-1922).jpg
Mathias Lerch (1860-1922) - Czech mathematician.
Jan Blahoslav.JPG
Jan Blahoslav
Hans-Joachim Felix Arnold.jpg
Autor/Urheber: Alexyflexy, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Personenfoto Prof. Dr. rer. nat. Hans-Joachim Arnold
Julia Franck – Porträt von Thorsten Greve.jpeg
Autor/Urheber: Thorsten Greve, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Porträt der Schriftstellerin Julia Franck
Maria von Jever 1572.jpg
Maria von Jever, im Jeverland als Fräulein Maria bekannt (Schlossmuseum Jever)
Bela-kun--outlawsdiary00tormuoft.png
Hungarian communist politician and journalist Béla Kun
George smoot 06N7133a.jpg
Autor/Urheber: Nomo michael hoefner http://www.zwo5.de, Lizenz: CC BY 3.0
George Smoot at Ithaka Science Center's POVO conference 'Talent development in Science and Technology’ in Venlo, the netherlands.
Panama-Pacific International Exposition - Project Gutenberg eText 17625.png
"Artificial light not only reveals the beauty of decoration and architecture but enthralls mankind with its own unlimited powers", picture of the Panama-Pacific International Exposition .
John Milnor.jpg
Autor/Urheber: Gert-Martin Greuel, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
John Milnor at the Celebration of the 90th birthday of Beno Eckmann, Zürich
Ansel Adams and camera.jpg
Portrait des Fotografen Ansel Adams, erstmals 1950 im Jahrbuch der Yosemite Field School erschienen.
SCA50DLP.jpg
Autor/Urheber: Jonathunder, Lizenz: GFDL 1.2
Diana L. Paxson on the June 2016 solstice at a celebration of the 50th anniversary of the founding of the Society for Creative Anachronism
Edward VI of England c. 1546.jpg
Edward VI of England in the Queen's Drawing Room, Windsor Castle. The figure is wearing several layers of clothing. The layer closest to the body is a chemise. It is visible in this image through the slashes, around the wrists, and at the neck.
Victor Atiyeh in 1986.jpg
(c) Steve Morgan, CC BY-SA 3.0
Oregon Governor Victor Atiyeh in 1986, about four months before the end of his second and final term in office.
Moscow 05-2017 img07 Monument to Minin and Pozharsky.jpg
Autor/Urheber: A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace), Lizenz: FAL
Monument to Minin and Pozharsky at Red Square in Moscow (Russia).
Chester Nimitz-fleet-admiral.jpg
  • Flottenadmiral Chester Nimitz, etwa 1945
  • Aus der englischen Wikipedia (Public Domain)
  • Fleet Admiral Chester W. Nimitz, USN,Commander in Chief Pacific Fleet and Pacific Ocean Areas
Ferruccio Lamborghini.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: Attribution
Rihanna Fenty 2018.png
Autor/Urheber: SIGMA, Lizenz: CC BY 3.0
Rihanna for Fenty Beauty campaign
Friedrich Wilhelm Adam Sertuerner.jpg
Lithografie des deutschen Apothekers Friedrich Wilhelm Adam Sertürner. Er war der Entdecker des Morphiums im Jahr 1804.
David Irving.jpg
British historian David Irving
DPAG 2009 Heinz Erhardt, noch'n Gedicht.jpg
Briefmarke der Deutschen Post AG, 100. Geburtstag von Heinz Erhardt (1909–1979)
Habibullah.jpg
Habibullah Khan was the Emir of Afghanistan from 1901 until his assassination in 1919. He was born in Tashkent, the eldest son of the Emir Abdur Rahman Khan, whom he succeeded by right of primogeniture in October 1901.
Weihbischof Baudri von Köln.jpg
auxiliar bishop Dr. Baudri Cologne
Andreas Hofer.jpg
Andreas Hofer (1767-1810), Tiroler Freiheitskämpfer; Kreidezeichnung von Placidus Altmutter; 38:27 cm
Maria Goeppert-Mayer.jpg
Maria Goeppert-Mayer
Bundesarchiv Fritz Steinhoff.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Steinhoff, Fritz Dr.: Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (NRW), SPD, Bundesrepublik Deutschland (GND 118617494)
Charlie Kimball.JPG
Autor/Urheber: Lutz H, Lizenz: CC BY 2.0 de
Charlie Kimball: das Foto entstand während des A1GP-Rennwochenendes in Brünn 2007
Bergkamen Gedenkstaette IMGP4156 wp.jpg
Autor/Urheber: smial, Lizenz: FAL
Gedenkstätte für die Opfer des Grubenunglücks auf Schacht Grimberg 3/4, Bergkamen, Nordrhein-Westfalen