20. August

Der 20. August ist der 232. Tag des gregorianischen Kalenders (der 233. in Schaltjahren), somit bleiben 133 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

917: Schlacht von Anchialos
1672: Leichen der Brüder de Witt
1860: William John Wills
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R15068 / CC-BY-SA 3.0
1940: Leo Trotzki
1960: Flagge des Senegals

Wirtschaft

1898: Gornergrat­bahn mit Matterhorn

Wissenschaft und Technik

1975: Start von Viking 1
  • 1975: Die Raumsonde Viking 1 der NASA startet ihren Forschungsflug zum Mars.
  • 1977: Die amerikanische Raumsonde Voyager 2, deren Mission zur Erforschung des äußeren Planetensystems als einer der größten Erfolge der Raumfahrt gilt, startet ihre Reise zu den Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.

Kultur

  • 1730: Die Uraufführung der Oper The Generous Free-Mason von Henry Carey findet in London statt.
  • 1823: Die Tragödie Almansor von Heinrich Heine hat ihre Uraufführung am Nationaltheater Braunschweig in einer Inszenierung von August Klingemann, der in mehrfacher Weise in das Stück eingegriffen hat. Die Aufführung gerät zu einem Fiasko und muss nach tumultartigen Szenen im Zuschauerraum abgebrochen werden. Die misslungene Uraufführung bleibt, soweit bekannt, die einzige Inszenierung des Stückes wie auch überhaupt eines von Heines Dramen.
  • 1851: Die Uraufführung der romantischen Oper Aurelia, Herzogin von Bulgarien von Conradin Kreutzer findet in Kassel statt.
1857: Charles Baudelaire

Gesellschaft

Religion

1995: Neasden-Tempel

Katastrophen

  • 1857: Am Eingang zum Hafen von Sydney zerschellt der britische Klipper Dunbar bei heftigen Winden und starkem Regenfall am felsigen Ufer. Von den 122 Menschen an Bord überlebt nur einer.
  • 1868: Beim Eisenbahnunfall von Abergele sterben 33 Menschen in den Trümmern des anschließenden Brandes. Es handelt sich um den zu diesem Zeitpunkt schwersten Eisenbahnunfall in der britischen Geschichte.
  • 1988: Ein Erdbeben der Stärke 6,6 in Nepal und Indien fordert ca. 1450 Tote.
  • 2008: Beim Absturz des Fluges JK 5022 der Spanair kurz nach dem Start auf dem Flughafen Madrid-Barajas sterben 154 Menschen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport

1920: NFL-Logo

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Antoine Perrenot de Granvelle (* 1517)

18. Jahrhundert

Johann Baptist von Thurn und Taxis (* 1706)
Julie Clodius (* 1750)
Jöns Jakob Berzelius (* 1779)

19. Jahrhundert

1801–1850

Friedrich Wilhelm I. (* 1802)
Josef Strauss (* 1827)

1851–1900

Paul Schlenther (* 1854)
Rosa Manus (* 1881)
H. P. Lovecraft (* 1890)
  • 1890: H. P. Lovecraft, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1891: Kanaguri Shisō, japanischer Marathonläufer
  • 1891: Otto Uhlmann, Schweizer Komponist und Dirigent
  • 1892: George Aiken, US-amerikanischer Politiker
  • 1892: Marcel Delabarre, französischer Autorennfahrer
  • 1894: Josef Straßberger, deutscher Gewichtheber, Olympiasieger
  • 1895: Käthe Leichter, österreichische Gewerkschafterin und Autorin sozialpolitischer Werke
  • 1895: Eberhard Baier, deutscher General
  • 1897: Foreman Phillips, US-amerikanischer Country-Moderator und Veranstalter
  • 1898: Leopold Infeld, polnischer theoretischer Physiker
  • 1898: Vilhelm Moberg, schwedischer Schriftsteller
  • 1898: Julius Schaub, deutscher NS-Funktionär, langjähriger persönlicher Chefadjutant von Adolf Hitler
  • 1898: Elisabeth Treskow, deutsche Goldschmiedin und Kunstprofessorin
  • 1899: Hanns Lilje, deutscher Theologe, Kunsthistoriker und Landesbischof
  • 1900: Rita Montaner, kubanische Sängerin und Schauspielerin
  • 1900: Manfred Roeder, deutscher Militärrichter zur Zeit des Nationalsozialismus

20. Jahrhundert

1901–1925

  • 1901: Armin Dadieu, österreichischer Chemiker und Raketenexperte
Salvatore Quasimodo (* 1901)
  • 1901: Salvatore Quasimodo, italienischer Lyriker und Kritiker
  • 1902: André Galoisy, französischer Autorennfahrer
  • 1904: Ernst Hofmann, deutscher katholischer Pfarrer und Lieddichter
  • 1904: Martin Schwantes, deutscher Kommunist und Widerstandskämpfer
  • 1905: Jean Gebser, deutsch-schweizerischer Bewusstseinsforscher
  • 1905: Clemens Graf von Podewils, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 1905: Jack Teagarden, US-amerikanischer Musiker
  • 1906: Hans Aumeier, deutscher SS-Angehöriger, KZ-Kommandant, Kriegsverbrecher
  • 1906: Ludwig Hoffmeister, Staatskommissar von Hannover
  • 1907: Rosa Book, austroamerikanische Opernsängerin
  • 1908: Beattie Feathers, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1908: Al Lopez, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager
  • 1909: André Morell, britischer Schauspieler
Olga Rubzowa (* 1909)
Richard Stücklen (* 1916)
  • 1916: Richard Stücklen, deutscher Politiker, MdB, Bundesminister, Bundestagspräsident
  • 1918: Luise Herklotz, deutsche Politikerin
  • 1919: Horst Scharfenberg, deutscher Fernsehkoch, Journalist, Produzent und Autor
  • 1920: Lisa Dräger, Lübecker Mäzenin
  • 1920: Vincentas Sladkevičius, Erzbischof von Kaunas und Kardinal
  • 1921: Leonid Wiktorowitsch Afanassjew, sowjetischer Komponist
  • 1921: Jürgen Kieser, deutscher Comic-Zeichner, Werbegrafiker und Karikaturist
  • 1922: Alexander Malachovsky, deutschsprachiger Schauspieler, Hörspielregisseur und -Sprecher
  • 1922: Frans de Munck, niederländischer Fußballspieler
  • 1923: Tom Apostol, US-amerikanischer Mathematiker
  • 1923: Jim Reeves, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 1924: Ernst Breit, deutscher Politiker, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds
  • 1924: Friedrich Karl von Eggeling, deutscher Forstrat, Naturschützer und Schriftsteller

1926–1950

Jan Olszewski (* 1930)
Míriam Colón (* 1936)
Slobodan Milošević (* 1941)
  • 1941: Slobodan Milošević, jugoslawischer und serbischer Politiker, Präsident von Jugoslawien und Serbien
  • 1941: Lalli Partinen, finnischer Eishockeyspieler
  • 1942: Denis Dayan, französischer Autorennfahrer
  • 1942: Isaac Hayes, US-amerikanischer Soulmusiker und Komponist
  • 1942: Bernd Kannenberg, deutscher Leichtathlet
  • 1943: Jorge Arriagada, chilenischer Komponist
  • 1943: Erwin Knäpper, deutscher Politiker
  • 1943: Jiggs Whigham, US-amerikanischer Jazz-Posaunist und Bandleader
  • 1944: Rajiv Gandhi, indischer Politiker
  • 1944: Rudolf Thanner, deutscher Eishockeyspieler
  • 1944: Oda Wischmeyer, deutsche evangelische Theologin
  • 1945: Jürgen Heinrich, deutscher Schauspieler
  • 1945: Sylvie Richterová, tschechische Dichterin, Schriftstellerin und Literaturtheoretikerin
Henryk M. Broder (* 1946)

1951–1975

Greg Bear (* 1951)
  • 1951: Greg Bear, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor
  • 1951: Kalle Pohl, deutscher Musiker und Komiker
  • 1952: John Hiatt, US-amerikanischer Country-Sänger und Songschreiber
  • 1953: David First, US-amerikanischer Komponist
  • 1954: John William Ashe, Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen
  • 1954: Debra White Plume, US-amerikanische Lakota, Aktivistin und Wasserschützerin
  • 1955: Doug Mason, kanadischer und niederländischer Eishockeytrainer
  • 1955: Ned Overend, US-amerikanischer Mountainbiker und Cross-Triathlet
  • 1956: Joan Allen, US-amerikanische Schauspielerin
(c) Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Holger Ansmann (* 1957)
Joachim Rukwied (* 1961)
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Detlef Müller (* 1964)
  • 1964: Detlef Müller, deutscher Politiker
  • 1965: KRS-One, US-amerikanischer Hip-Hop-MC
  • 1965: Moses Tanui, kenianischer Langstreckenläufer
  • 1966: Dimebag Darrell, US-amerikanischer Gitarrist
  • 1966: Markus Gandler, österreichischer Skilangläufer und ORF-Co-Kommentator
  • 1966: Christoph Siegfried Herrmann, deutscher Ingenieur und Professor
  • 1967: Uwe Amstein, deutscher Fußballspieler
  • 1967: Frank Dukowski, deutscher Schauspieler und Autor
  • 1967: Chuck Martin, US-amerikanischer Freestyle-Skier
  • 1968: Kay Espenhayn, deutsche Schwimmerin im Behindertensport
  • 1968: Stefan Schmatz, deutscher Physikochemiker und Theoretischer Chemiker
  • 1970: Fred Durst, US-amerikanischer Sänger
  • 1970: John Carmack, US-amerikanischer Programmierer, Spielentwickler
  • 1970: Marc Hosemann, deutscher Schauspieler
  • 1971: David Walliams, britischer Schauspieler
  • 1971: Nenad Bjelica, kroatischer Fußballspieler
  • 1972: Scott Quinnell, walisischer Rugbyspieler
  • 1973: Alban Bushi, albanischer Fußballspieler
  • 1973: Hur Suk-ho, südkoreanischer Profigolfer
Amy Adams (* 1974)

1976–2000

  • 1976: Chris Drury, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 1976: Aleh Kuleschou, belarussischer Freestyle-Skier
  • 1976: Stephan Maaß, deutscher Fußballspieler
  • 1977: Ívar Ingimarsson, isländischer Fußballspieler
  • 1977: Stéphane Gillet, luxemburgischer Fußballspieler
  • 1978: Akua Naru, US-amerikanische Hip-Hop-Künstlerin
  • 1978: Alberto Martín, spanischer Tennisspieler
  • 1978: Neco Martínez, kolumbianischer Fußballspieler
  • 1978: Anatolij Scharij, ukrainischer Politiker, Webvideoproduzent und Blogger
Jamie Cullum (* 1979)
  • 1979: Jamie Cullum, britischer Jazzpianist und Sänger
  • 1979: Denis Špoljarić, kroatischer Handballspieler
  • 1980: Samuel Dumoulin, französischer Radrennfahrer
  • 1980: Paddy Milner, britischer Jazz- und Bluespianist
  • 1981: Ben Barnes, britischer Schauspieler
  • 1981: Alexander Alexandrowitsch Blinow, russischer Sportschütze
  • 1981: James Gillingham, kanadischer Basketballspieler
  • 1981: Jacob Weigert, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 1982: Arisa, italienische Pop-Sängerin
  • 1982: Youssouf Hersi, niederländischer Fußballspieler
  • 1982: Joshua Kennedy, australischer Fußballspieler
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Meghan Ory (* 1982)
Stefan Aigner (* 1987)
  • 1987: Stefan Aigner, deutscher Fußballspieler
  • 1987: Justyna Kasprzycka, polnische Leichtathletin
  • 1987: Cătălina Ponor, rumänische Kunstturnerin
  • 1988: Jerryd Bayless, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1988: Aleksey Semenenko, deutsch-ukrainischer Geiger und Professor
  • 1988: Dominik Stahl, deutscher Fußballspieler
  • 1989: Alena Gerber, deutsches Model, Moderatorin und Schauspielerin
  • 1989: Žana Marić, kroatische Handballspielerin
  • 1989: Judd Trump, englischer Snookerspieler
  • 1990: Ashlee Ankudinoff, australische Radrennfahrerin
  • 1990: Davide Dato, italienischer Balletttänzer
  • 1991: Simon Desue, deutscher Webvideoproduzent
  • 1991: Max Hegewald, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 1991: Arseni Maximowitsch Logaschow, russischer Fußballspieler
  • 1992: Matej Delač, kroatischer Fußballtorhüter
  • 1992: Kasper Kisum, dänischer Handballspieler
Demi Lovato (* 1992)

Gestorben

Vor dem 15. Jahrhundert

15. bis 18. Jahrhundert

Borso d’Este († 1471)
Johan de Witt († 1672)

19. Jahrhundert

  • 1804: Charles Floyd, US-amerikanischer Entdecker, Mitglied der Lewis-und-Clark-Expedition
  • 1806: Karl Ludwig, Fürst von Anhalt-Bernburg-Schaumburg-Hoym und niederländischer General
  • 1819: Friederike von Reitzenstein, deutsche Schriftstellerin
  • 1819: Daniel Tobenz, österreichischer katholischer Theologe
  • 1821: Dorothea von Kurland, Herzogin von Kurland
Friedrich Arnold Brockhaus († 1823)

20. Jahrhundert

1901–1950

Franz Reuleaux († 1905)
Paul Ehrlich († 1915)
Rudolf Spielmann († 1942)

1951–2000

Alfred Kubin († 1959)
Aleksandar Ranković († 1983)

21. Jahrhundert

  • 2001: Fred Hoyle, britischer Astronom und Mathematiker
Kim Stanley († 2001)
Phyllis Diller († 2012)
Jerry Lewis († 2017)
  • 2017: Jerry Lewis, US-amerikanischer Komiker, Sänger und Schauspieler
  • 2018: Uri Avnery, israelischer Menschenrechts- und Friedensaktivist
  • 2018: Susanne Ihsen, deutsche Sozialwissenschaftlerin
  • 2019: Rudolf Hundstorfer, österreichischer Politiker und Gewerkschafter
  • 2019: Andreas Meck, deutscher Architekt
  • 2020: Frankie Banali, US-amerikanischer Rockmusiker
  • 2020: Justin Townes Earle, US-amerikanischer Singer-Songwriter
  • 2021: Annegret Bollée, deutsche Linguistin
  • 2021: Michael Cullen, neuseeländischer Politiker
  • 2021: Tom T. Hall, US-amerikanischer Country-Sänger, Songschreiber und Autor
  • 2022: Samar Banerjee, indischer Fußballspieler
  • 2022: Franz Hummel, deutscher Komponist und Pianist
  • 2023: Isabel Crook, kanadische Anthropologin und Soziologin chinesischer Herkunft

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Samuel, israelitischer Prophet (katholisch, orthodox, armenisch, evangelisch: LCMS)
    • Hl. Bernhard von Clairvaux, französischer Abt und Prediger, Mystiker, Kirchenlehrer und Schutzpatron (evangelisch, anglikanisch, katholisch)
    • Hl. Philibert, französischer Abt und Klostergründer (katholisch)
  • Staatliche Feier- und Gedenktage

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 20. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Flag of Senegal.svg
Flagge von Senegal
Friedrich Arnold Brockhaus Vogel von Vogelstein.jpg
Friedrich Arnold Brockhaus, Gemälde eines unbekannten Meisters nach einer Zeichnung von Carl Vogel von Vogelstein.
Рудольф Шпільман.jpg
Рудольф Шпільман під час шахової партії проти М. Ейве
Titan 3E-Centaur launches with Viking 1.jpg
Viking 1 startete, an Bord einer Titan 3E/Centaur,von Startplatz 41 in Cape Canaveral. (20. August 1975 22:22 Uhr MEZ)
H. P. Lovecraft, June 1934.jpg
This file depicts a portrait of American author H. P. Lovecraft, taken in June 1934 by Lucius B. Truesdell.
Demi Lovato May 2013.jpg
U.S. Department of Health and Human Services Secretary Kathleen Sebelius presented chart-dominating singer, songwriter, and actress Demi Lovato, Honorary Chairperson of National Children’s Mental Health Awareness Day 2013, with an award for her advocacy work on behalf of young adults with mental health and substance use challenges during the Awareness Day 2013 press briefing held at the Theater of the Performing Arts at the University of the District of Columbia Community College on May 7, 2013. Visit www.samhsa.gov/children for more information.
Aleksandar Ranković (1).jpg
Aleksandar Ranković "Leka" (Serbian Cyrillic: Александар Ранковић Лека; 1909–1983), Yugoslav communist politician of Serbian origin
ClodiusJFH.jpg
Julie Friederike Henriette Clodius
Paul Ehrlich 1915.jpg
German immunologist and Nobel Prize winner Paul Ehrlich (1854-1915).
2020-02-13 Detlef Müller (Bundestagsprojekt 2020) by Sandro Halank–2.jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Detlef Müller, SPD
Meghan Ory by Gage Skidmore 4.jpg
(c) Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0
Meghan Ory at the 2013 San Diego Comic Con International in San Diego, California.
RosaManus.jpg
Portrait of young Rosa Manus (1881-1942/3) at her writing desk, ca. 1910. From the IIAV archives, returned from Moscow in 2003. Uit IAV-archieven, teruggekeerd uit Moskou in 2003.
Olga Rubtsova.jpeg
Autor/Urheber: ICCF, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Olga Nikolajewna Rubzowa (russisch Ольга Николаевна Рубцова; * 20. August 1909 in Moskau; † 13. Dezember 1994 ebenda) war eine sowjetische Schachspielerin. Sie gewann sowohl im Nahschach als auch im Fernschach die Weltmeisterschaft..
Jamie Cullum in 2018 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Raph_PH, Lizenz: CC BY 2.0
Jamie Cullum performing at The Queen's Birthday Party in 2018
Jan Olszewski by Foksal.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Henryk M. Broder, hier zur Lesung in der Reihe ZU GAST BEI DECIUS, Marktstraße 52 in Hannover am 5. September 2013.jpg
Autor/Urheber: Foto: Bernd Schwabe in Hannover, Lizenz: CC BY-SA 3.0
In der Reihe Zu Gast bei DECIUS las Henryk M. Broder im DECIUS-Haupthaus in der Marktstraße 52 in Hannover unter anderem aus seinem Buch Die letzten Tage Europas ...
Greg Bear.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Geoffrey.landis in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY 2.5
Photo of science fiction writer Greg Bear taken at the World Science Fiction Convention in Glasgow (photo by Geoffrey A. Landis, August 2005)
Borso d'Este.jpg
Autor/Urheber: Vicino da Ferrara zugeschrieben , Lizenz: Attribution
Amy Adams at 2019 BAFTA after party (cropped).jpg
Autor/Urheber: Patrick L., Lizenz: CC BY-SA 2.0
Amy Adams at 2019 BAFTA after party
Skylitzes Simeon at Anchialos 917.jpg
Bulgarian forces rout the Byzantines at Anchialos in 917. Madrid Skylitzes.
Bundesarchiv Bild 183-R15068, Leo Dawidowitsch Trotzki.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-R15068 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Leo Dawidowitsch Trotzki

Leo Dawidowitsch Trotzki (eigtl. Leib Bronstein) geb: 7.11.1879 in Iwanowka bei Jelisawetgrad, ermordet: 21.8.1940 in Mexiko City russischer und sowjetischer Politiker und Staatsmann. Als Volkskommissar des Äusseren führte er die russische Abordnung bei den Friedensverhandlungen 1917/18 mit den Mittelmächten in Brest-Litowsk, seit März 1918 Volkskommissar für Krieg und Marine. Trotzki wurde 1927 ausgeschlossen und 1929 aus der Sowjetunion ausgewiesen 3201-29

[Leo Dawidowitsch Trotzki (Porträt)]

Abgebildete Personen:

  • Trotzki, Leo Dawidowitsch: Revolutionär, Volkskommissar des Äußeren, für Krieg und Marine, 1929 aus der Sowjetunion ausgewiesen,,
Stevan Kragujevic, Slobodan Milosevic, portret.jpg
Autor/Urheber: Stevan Kragujević , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Former president of Serbia and Yugoslavia, Slobodan Milošević (1941−2006).
Gornergratbahn mit Matterhorn um 1900.jpg
Matterhorn ca. 1900, mit der Gornergratbahn, an der Grenze zwischen der Schweiz und Italien
Jan de Baen- De lijken van de gebroeders de Witt.jpg
The mutilated corpses of Johan and Cornelis de Witt, hung on the stake on the Groene Zoodje in The Hague, 20 August 1682. Bottom right a man with a torch.
Lesser Ury Paul Schlenther.jpg
Lesser Ury Paul Schlenther
National Football League 2008.svg
Autor/Urheber:

National Football League

, Lizenz: Logo

Logo der NFL

Phyllis diller 2-25-2007.jpg
Phyllis Diller.
  • Picture taken at the her home in Brentwood, Los Angeles, Southern California.
Stefan Aigner 1860 2011 2.JPG
Autor/Urheber: Ampfinger, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Stefan Aigner, TSV 1860 München, Training Grünwalder Straße
London Temple.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Nikkul in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY-SA 2.0
by Sharf Tonse

Uploaded to wiki by en:user:nikkul

https://www.Flickr.com/photos/tonse/380840399/
Jerry Lewis hand on chin (46604499434).jpg
Autor/Urheber: John Mathew Smith & www.celebrity-photos.com from Laurel Maryland, USA, Lizenz: CC BY-SA 2.0
JERRY LEWIS.1995.BALTIMORE MARYLAND
Friedrich Wilhelm I 1862 (IZ 38-357).jpg
Friedrich Wilhelm I. (1802–1875), Kurfürst, Landgraf von Hessen-Kassel, Großherzog von Fulda, Fürst zu Hanau, Fürst zu Hersfeld, Fürst zu Fritzlar, Fürst zu Isenburg, Graf zu Katzenelnbogen, Graf zu Nidda, Graf zu Diez, Graf zu Ziegenhain, Graf zu Schaumburg, etc., etc. (1862).
Joachim Rukwied 2015 (cropped).jpg
Joachim Rukwied vom Deutschen Bauernverband, 2015
Miriam Colon 1962.jpg
Foto der Schauspielerin Míriam Colón in der Episode Strange Miracle von Alfred Hitchcock präsentiert aus dem Jahr 1962.
KAS-Stücklen, Richard-Bild-908-1 (cropped).jpg
Autor/Urheber: CDU, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Richard Stücklen CDU
Abbildung:
Porträtfoto
Plakatart:
Kandidaten-/Personenplakat mit Porträt
Auftraggeber:
Verantw.: CDU Bonn
Drucker_Druckart_Druckort:
VVA, Düsseldorf
Objekt-Signatur:
10-001: 1533
Bestand:
Plakate zu Bundestagswahlen (10-001)
GliederungBestand10-18:
Plakate zu Bundestagswahlen (10-001) » Die 7. Bundestagswahl am 19. November 1972 » CDU » Mit Porträtfoto
Lizenz:
KAS/ACDP 10-001: 1533 CC-BY-SA 3.0 DE
Nicola Perscheid - Alfred Kubin 1904b.jpg
Alfred Leopold Isidor Kubin (1877 – 1959)
Franz Reuleaux.jpg
Franz Reuleaux (1829–1905), German mechanical engineer.
Salvatore Quasimodo 1968.jpg
Salvatore Quasimodo in Italy