2. März

Der 2. März ist der 61. Tag des gregorianischen Kalenders (der 62. in Schaltjahren), somit bleiben 304 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

1476: Plünderungen nach der Schlacht
1835: Ferdinand I.
1861: Dakota Territory
1935: König Rama VIII.
1943: Schlacht in der Bismarcksee
1956: Ende des Protektorats in Marokko
2004: Lage von Kerbela
2009: João Bernardo Vieira

Wirtschaft

1995: Yahoo!-Logo
  • 1995: David Filo und Jerry Yang wandeln das 1994 von ihnen gegründete Internetportal Yahoo in eine Aktiengesellschaft um.
  • 2009: Der US-amerikanische Versicherungskonzern American International Group (AIG) veröffentlicht in New York die offiziellen Zahlen für das vierte Quartal 2008 – mit 61,7 Milliarden US-Dollar den höchsten Quartalsverlust der US-Wirtschaftsgeschichte. In der Folge muss der Staat mit insgesamt 180 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern einspringen.

Wissenschaft und Technik

1818: Chephren-Pyramide
1955: Dassault Super Mystère B2

Kultur

1808: Erstdruck Der zerbrochne Krug

Gesellschaft

  • 1861: In Emden wird ein Verein zur Menschenrettung auf See gegründet, der vier Jahre später in die neu gebildete Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger eingebracht wird.
  • 1998: Die zehnjährige Natascha Kampusch wird in Österreich entführt. Die polizeilichen Ermittlungen führen zu keinem greifbaren Ergebnis, bis es ihr 2006 gelingt, dem Täter zu entfliehen.

Religion

Katastrophen

  • 1825: Die algerische Stadt Blida wird durch ein Erdbeben, das etwa 7.000 Menschenleben kostet, fast völlig zerstört.
  • 1933: Das Shōwa-Sanriku-Erdbeben der Stärke 8,4 auf der Richterskala vor Sanriku, Japan, samt Tsunami fordert 2.990 Todesopfer.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

1899: Mount Rainier

Sport

1962: Wilt Chamberlain

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Vor dem 18. Jahrhundert

Hadrian VI. (* 1459)

18. Jahrhundert

Camille Desmoulins (* 1760)
  • 1760: Camille Desmoulins, französischer Rechtsanwalt, Journalist der Aufklärung und einer der Führer der Französischen Revolution
  • 1763: Joseph von Utzschneider, deutscher Techniker und Unternehmer
  • 1769: Ferdinand Hasenclever, deutscher evangelischer Pfarrer und Konsistorialrat
  • 1770: Louis Gabriel Suchet, Marschall von Frankreich, Herzog von Albufera
  • 1773: August Schumann, deutscher Buchhändler, Verleger und Lexikograf
  • 1778: Friederike zu Mecklenburg[-Strelitz], Herzogin zu Mecklenburg, Prinzessin von Preußen, Prinzessin zu Solms-Braunfels und Königin von Hannover
  • 1779: Friedrich Eichhorn, preußischer Staatsmann, Kultusminister
  • 1784: Gustav Adolf von Strantz, preußischer Generalleutnant und Kommandant
  • 1778: William Austin, US-amerikanischer Rechtsanwalt, Politiker und Schriftsteller
  • 1793: Sam Houston, Präsident der Republik Texas
  • 1794: Victor von Lepel, hessischer Diplomat und Politiker
  • 1800: Jewgeni Abramowitsch Baratynski, russischer Offizier, Schriftsteller und Dichter

19. Jahrhundert

1801–1850

Andreas Peter Berggreen (* 1801)
Carl Schurz (* 1829)
  • 1829: Carl Schurz, deutscher Politiker und Revolutionär, US-amerikanischer General, Historiker und Staatsmann
  • 1831: Gilles van Overbeek de Meijer, niederländischer Mediziner
  • 1832: Rudolf Löw, Schweizer Komponist und Organist
  • 1835: Hermann Jakob Dingelstad, deutscher römisch-katholischer Theologe und Bischof
  • 1836: John W. Foster, US-amerikanischer Politiker
  • 1836: Theodor Nöldeke, deutscher Orientalist
  • 1839: Francis Planté, französischer Pianist
  • 1846: Marie Roze, französische Opernsängerin
  • 1846: Teresa Manetti, katholische Ordensgründerin
  • 1847: Cayetano Arellano, philippinischer Jurist
  • 1847: Max O’Rell, eigentlich Léon Paul Blouet, französischer Autor und Journalist
  • 1849: Anton Krettner, deutscher Politiker und Komponist

1851–1900

Franz von Liszt (* 1851)

20. Jahrhundert

1901–1925

Edward Condon (* 1902)
  • 1902: Edward Condon, US-amerikanischer Physiker
  • 1902: Blind Teddy Darby, US-amerikanischer Blues-Gitarrist und -Sänger
  • 1903: Fritz Giegold, deutscher Schachkomponist und Schachspieler
  • 1903: Harry Giese, deutscher Schauspieler und Sprecher von NS-Wochenschauen
  • 1904: Theodor Seuss Geisel, US-amerikanischer Kinderbuch-Autor und Cartoonzeichner
  • 1904: Kurt Gildisch, deutscher Polizeibeamter und SS-Offizier
  • 1904: Elsie Wisdom, britische Autorennfahrerin
  • 1905: Marc Blitzstein, US-amerikanischer Komponist
  • 1905: Leslie Callingham, britischer Autorennfahrer
  • 1905: Roberto Francisco Chiari Remón, 31. Präsident von Panama
  • 1905: Howard Garns, US-amerikanischer Sudokuerfinder
  • 1905: Herbert Gerigk, deutscher Musikwissenschaftler und Nationalsozialist (Lexikon der Juden in der Musik)
  • 1906: Paul August, deutscher Maler und Grafiker
  • 1908: Walter Bruch, deutscher Elektrotechniker, Pionier des deutschen Fernsehens, Entwickler des PAL-Farbfernsehsystem
  • 1908: Willi Steinhörster, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1909: Dante Maggio, italienischer Schauspieler
  • 1910: Harry Blech, britischer Dirigent und Violinist
  • 1910: Franz Ott, deutscher Vertriebenenpolitiker
  • 1911: Otmar Emminger, deutscher Ökonom und Präsident der Deutschen Bundesbank
  • 1911: Josef Krejci, österreichischer Handballspieler
  • 1911: Olivia Manning, britische Schriftstellerin
  • 1913: Herbert Ansbach, deutscher Politiker
  • 1913: Falk Harnack, deutscher Regisseur und Drehbuchautor, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus
  • 1913: Duke Nalon, US-amerikanischer Autorennfahrer
  • 1914: Edmond Dune, luxemburgischer Autor, Dichter und Dramaturg
  • 1914: James Robert Knox, Erzbischof von Melbourne und Kardinal
  • 1914: Kurt Kretschmann, deutscher Naturschützer, Erfinder des Naturschutzschildes „schwarze Waldohreule auf gelbem Grund“
  • 1914: Martin Ritt, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 1915: Lona Andre, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1916: Bernard Stevens, britischer Komponist und Musikpädagoge
  • 1917: Desi Arnaz, kolumbianischer Musiker und Schauspieler
  • 1918: Helmut Lehmann, deutscher Maschinenbauingenieur und Präsident der Deutschen Keramischen Gesellschaft
  • 1919: Tibor Flórián, ungarischer Schachspieler, Schachkomponist, Autor und Funktionär
  • 1919: Jennifer Jones, US-amerikanische Schauspielerin
(c) Raphael (verehel. Grubitzsch), Waltraud, CC BY-SA 3.0 de
Lykke Aresin (* 1921)
  • 1921: Lykke Aresin, deutsche Ärztin und Sexualwissenschaftlerin
  • 1921: Wilhelm Büsing, deutscher Vielseitigkeitsreiter
  • 1921: Kazimierz Górski, polnischer Fußballspieler und -trainer
  • 1921: Ernst Haas, österreichisch-US-amerikanischer Fotograf und Autor
  • 1921: Robert Simpson, britischer Komponist
  • 1922: Herbert Ahues, deutscher Schachkomponist und -autor
  • 1922: Elfriede Mohneke, deutsche Aufseherin in den Konzentrationslagern Ravensbrück und Uckermark
  • 1922: Frances Spence, US-amerikanische Programmiererin des ersten rein elektronische Universalrechners (ENIAC)
  • 1922: Antonín Závodný, tschechischer Komponist
  • 1924: Wolf In der Maur, österreichischer Journalist und Herausgeber
  • 1924: Günter Waldorf, österreichischer Maler

1926–1950

(c) RIA Novosti archive, image #359290 / Yuryi Abramochkin / CC-BY-SA 3.0
Michail Gorbatschow (* 1931)
  • 1931: Michail Gorbatschow, russischer Politiker, Generalsekretär des ZK der KPdSU in der Sowjetunion, Präsident, Friedensnobelpreisträger
  • 1931: Ottokar Uhl, österreichischer Architekt
  • 1932: Jacob Austin, kanadischer Politiker
  • 1932: Barclay Palmer, britischer Leichtathlet
  • 1933: Robert Abbott, US-amerikanischer Spieleautor
  • 1933: Anthea Askey, britische Schauspielerin
  • 1933: Peter Schlechtriem, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 1933: Nobuyoshi Tamura, japanischer Aikidō-Großmeister
  • 1933: Werner Freund, deutscher Wolfsforscher
  • 1934: Heinz-Wolfgang Kuhn, deutscher Theologe
  • 1935: Horst Singer, deutscher Handballspieler
  • 1936: Buell Neidlinger, US-amerikanischer Kontrabassist, Cellist und Hochschullehrer
Abd al-Aziz Bouteflika (* 1937)
  • 1937: Abd al-Aziz Bouteflika, algerischer Präsident
  • 1938: Pierre Aguet, Schweizer Politiker
  • 1938: Ricardo Lagos, chilenischer Politiker und Staatspräsident
  • 1938: Egon Matzner, österreichischer Volkswirtschaftler und Finanzwissenschaftler
  • 1938: Slawa Saizew, russischer Modemacher
  • 1939: Marcelle Deschênes, kanadische Komponistin
  • 1939: BarBara Luna, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1940: Juraj Beneš, slowakischer Komponist, Lehrer und Pianist
  • 1940: Joyce Green, US-amerikanische Rockabilly-Musikerin
  • 1940: Lothar de Maizière, deutscher Rechtsanwalt und Politiker, letzter Ministerpräsident der DDR, MdB, Bundesminister
  • 1940: Klaus Rost, deutscher Ringer
  • 1942: Jon Finch, britischer Schauspieler
  • 1942: John Irving, US-amerikanischer Romanautor
  • 1942: Adrian Metcalfe, britischer Leichtathlet
Lou Reed (* 1942)
  • 1942: Lou Reed, US-amerikanischer Singer-Songwriter und Gitarrist (The Velvet Underground)
  • 1943: Gabriele Gast, deutsch-deutsche Doppelagentin
  • 1943: Tony Meehan, britischer Schlagzeuger und Produzent
  • 1943: Peter Straub, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 1944: Uschi Glas, deutsche Schauspielerin
  • 1945: Renato Berta, Schweizer Kameramann
  • 1945: Peter Lerchbaumer, österreichischer Schauspieler
  • 1945: Elias Ravian, papua-neuguineischer Vulkanologe
  • 1945: Michel Eustache Vilaire, venezolanischer Chordirigent, Musikpädagoge und Komponist
  • 1947: Michael Frenzel, deutscher Jurist und Manager (Preussag / TUI)
  • 1947: Søren Kragh-Jacobsen, dänischer Regisseur
  • 1947: Juri Matijassewitsch, russischer Mathematiker
  • 1947: Nelson Ned, brasilianischer Singer-Songwriter
  • 1947: Hans-Hermann Wendhausen, deutscher Politiker und MdL
  • 1947: Wolfgang Wodarg, deutscher Politiker, MdB
  • 1948: Larry Carlton, US-amerikanischer Jazz/Blues/Fusion-Gitarrist, Sänger und Musikproduzent
  • 1948: Rory Gallagher, irischer Gitarrist
  • 1948: Andrei Linde, russischer Kosmologe
  • 1948: Werner Pieper, deutscher Verleger
  • 1948: Achim Vandreike, deutscher Lokalpolitiker
  • 1948: Dan Welcher, US-amerikanischer Musiker und Komponist
  • 1949: Libero Gerosa, Schweizer römisch-katholischer Theologe und Kirchenrechtler
  • 1949: Gates McFadden, US-amerikanische Schauspielerin
  • 1949: Isabelle Mir, französische Skirennläuferin
  • 1949: Antonio Vodanovic, chilenischer Fernsehmoderator und Journalist
  • 1950: Karen Carpenter, US-amerikanische Sängerin
  • 1950: Nick MacKenzie, niederländischer Sänger

1951–1975

  • 1951: Jan Gmyrek, polnischer Handballspieler und -trainer
  • 1951: Dagmar Mühlenfeld, deutsche Kommunalpolitikerin, Oberbürgermeisterin von Mülheim an der Ruhr
  • 1951: Erwin Hilbert, deutscher Maler, Buchautor und Liedermacher
  • 1952: Nugsar Aschuba, abchasischer Politiker
  • 1953: Petra Wernicke, deutsche Politikerin, MdL, Landesministerin
  • 1955: Shōkō Asahara, japanischer Sektengründer
(c) Werner Feldmann, CC BY-SA 3.0 de
Ute Granold (* 1955)
  • 1955: Ute Granold, deutsche Juristin und Politikerin, MdL, MdB
  • 1956: Mark Evans, australischer Bassist (AC/DC)
  • 1956: Karl Freller, deutscher Politiker, MdL
  • 1956: Eduardo Rodríguez, bolivianischer Jurist und Politiker, Präsident
  • 1957: Heinrich Schafmeister, deutscher Schauspieler und Sänger
  • 1958: Kevin Curren, südafrikanischer Tennisspieler
  • 1959: Meta Niederkorn, österreichische Historikerin
  • 1959: Michael Quast, deutscher Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Produzent
  • 1959: Larry Stewart, US-amerikanischer Countrysänger
  • 1960: Lennart Ginman, dänischer Jazzbassist
  • 1960: Roald Goethe, deutscher Unternehmer und Autorennfahrer
  • 1960: Peter F. Hamilton, britischer Science-Fiction-Autor
  • 1960: Frank Rohde, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 1961: Ingeborg Gräßle, deutsche Politikerin, MdEP
  • 1962: Peter Andersson, schwedischer Eishockeyspieler und -Trainer
  • 1962: Dirk Aschmoneit, deutscher Triathlet und Ironman-Sieger
Jon Bon Jovi (* 1962)
Method Man (* 1971)

1976–2000

  • 1976: França, brasilianischer Fußballspieler
  • 1976: Brigitte Hobmeier, deutsche Schauspielerin
  • 1976: Florencia de la V, argentinischer Schauspieler, Humorist und Travestie-Künstler
Chris Martin (* 1977)
Matthew Mitcham (* 1988)

21. Jahrhundert

Gestorben

Vor dem 16. Jahrhundert

16. und 17. Jahrhundert

Johann Ambrosius Bach († 1695)
  • 1695: Johann Ambrosius Bach, deutscher Musiker
  • 1697: Johann Schulte, deutscher Jurist und Bürgermeister von Hamburg

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

Karl Gottfried Hagen († 1829)
Benjamin Wade († 1878)

20. Jahrhundert

1901–1950

  • 1907: Anton Baumann, deutscher Braumeister und Begründer des Kur- und Badewesens in Bad Schwartau
  • 1909: August Overweg, deutscher Politiker und Sohn von Carl Overweg
  • 1911: Friedrich Goll, Schweizer Orgelbauer
Hendrik Jacobus Hamaker († 1911)
  • 1911: Hendrik Jacobus Hamaker, niederländischer Rechtswissenschaftler
  • 1912: Vilém Mrštík, tschechischer Schriftsteller, Dramaturg, Übersetzer und Literaturkritiker
  • 1914: Luman Hamlin Weller, US-amerikanischer Politiker
  • 1916: Elisabeth zu Wied, Königin von Rumänien und Schriftstellerin unter dem Pseudonym Carmen Sylva
  • 1917: Michael F. Conry, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1919: Melchora Aquino, philippinische Revolutionärin
  • 1921: Champ Clark, US-amerikanischer Politiker
  • 1923: Joseph Martin, kanadischer Politiker
  • 1925: Luigj Gurakuqi, albanischer Schriftsteller und Politiker
  • 1925: Oskar Lenz, deutsch-österreichischer Afrikaforscher, Mineraloge und Geologe
  • 1927: Jan Kašpar, tschechischer Ingenieur, erster Flugzeugkonstrukteur und Pilot in Tschechien
  • 1927: Marie Lipsius, deutsche Schriftstellerin und Musikhistorikerin
  • 1930: D. H. Lawrence, britischer Schriftsteller
  • 1930: Richard Wilhelm, deutscher Sinologe, Theologe und Missionar
  • 1931: Georg Schaumberg, deutscher Schriftsteller
Ángela de la Cruz († 1932)

1951–2000

  • 1952: Bernhard Lohmüller, deutscher Politiker, MdL, MdB
  • 1953: Wilhelm Ernst, deutscher Geologe, Mineraloge und Paläontologe
  • 1953: James Lightbody, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 1954: José Luis Sánchez Besa, chilenischer Luftfahrtpionier
  • 1959: Adam McMullen, US-amerikanischer Politiker
  • 1962: Wall Doxey, US-amerikanischer Politiker
  • 1962: Walt Kiesling, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 1962: Alexander Lion, deutscher Arzt, Mitbegründer der deutschen Pfadfinderbewegung
Micheil Zereteli († 1965)

21. Jahrhundert

  • 2001: Hans Nicklisch, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
  • 2001: William Stratton, US-amerikanischer Politiker
  • 2002: Thomas Owen, belgischer Schriftsteller
  • 2002: Halfdan Rasmussen, dänischer Lyriker
  • 2002: Fritz-Rudolf Schultz, deutscher Politiker, MdL, MdB, Wehrbeauftragter des deutschen Bundestags
  • 2003: Antonio Arellano Durán, venezolanischer Bischof
  • 2003: Hank Ballard, US-amerikanischer Sänger
  • 2003: Malcolm Williamson, australischer Komponist
  • 2004: Mercedes McCambridge, US-amerikanische Schauspielerin
  • 2005: Djamel Amrani, algerischer Schriftsteller und Freiheitskämpfer
  • 2005: Ivan Parík, slowakischer Komponist
  • 2005: Richter Roegholt, niederländischer Historiker
Leopold Gratz († 2006)

Feier- und Gedenktage

  • Kirchliche Gedenktage:
    • John Wesley, englischer Erweckungsprediger und Stifter der Methodisten (evangelisch, der anglikanische Gedenktag ist am 24. Mai)
    • Charles Wesley, englischer Erweckungsprediger und Stifter der Methodisten (evangelisch: ELCA)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 2. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bouteflika (Algiers, Feb 2006).jpeg
Autor/Urheber: Ricardo Stuckert/PR, Lizenz: CC BY 3.0 br
Algeriens Präsident Abd al-Aziz Bouteflika im Februar 2006 in Algier.
Santa angela.jpg
Imagen de Santa Ángela de la Cruz (1846-1932), en su juventud
Irak umkreis bagdad.png

Bildbeschreibung: Karte Irak Bereich um Bagdad

Yahoo! (2009-2013).svg
Logo von Yahoo! (1996-2013)
Wilt Chamberlain.jpg
Wilt Chamberlain, American basketball player wearing uniform of Harlem Globetrotters.
Chefrenpyramide.jpg
Autor/Urheber: Dr. Herbert Sulzer, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Chefrenpyramide 2004
Johann Ambrosius Bach.jpg
Abgebildete Person: Johann Ambrosius Bach
RIAN archive 359290 Mikhail Gorbachev.jpg
(c) RIA Novosti archive, image #359290 / Yuryi Abramochkin / CC-BY-SA 3.0
“Mikhail Gorbachev”. General Secretary of the CPSU Central Committee Mikhail Gorbachev speaking at a news conference after a Soviet-American summit in Reykjavik, Iceland, in 1986.
Lou Reed at the Hop Farm Music Festival.jpg
Autor/Urheber: Man Alive!, Lizenz: CC BY 2.0
Lou Reed performing at the Hop Farm Music Festival on Saturday the 2nd of July 2011
Hendrik-Jacobus-Hamaker.jpg
Hendrik Jacobus Hamaker (1844-1911) niederländischer Rechtswissenschaftler
Leopold Gratz (1971).jpg
Autor/Urheber: Bert Verhoeff / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Aankomst op Schiphol van Leopold Gratz, minister van Onderwijs van Oostenrijk
  • 31 maart 1971
Benjamin F Wade - Brady-Handy.jpg
Benjamin Wade. Library of Congress description: "Hon. Ben. F. Wade of Ohio"
Pluenderung Grandson.jpg
Eidgenössische Truppen plündern das Lager des burgundischen Herzogs Karl des Kühnen bei Grandson nach dessen Niederlage in der Schlacht am 2. März 1476. Auf der linken Seite die Banner von Solothurn, Biel, Freiburg i. Ü., Schwyz und Luzern (von links nach rechts). Auf der rechten Seite diejenigen von Bern, Zug, Uri, Zürich, Unterwalden und Glarus (von links nach rechts).
MikhakoTsereteli.jpg
Mikheil Tsereteli
ProtectoradoMarruecos.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Hadrian VI.jpg
Pope Adrian VI (Hadrian VI) (1459-1523)
Berggreen AP.jpg
Andreas Peter Berggreen (2. marts 1801 - 8. november 1880) var en dansk komponist, og musikalsk forfatter. Danske Stormænd fra de seneste aarhundreder af L F La Cour og Knud Fabricius, 1912
Edward U. Condon.jpg
Photograph of Edward Uhler Condon, Physicist and director of the National Bureau of Standards (NBS) now NIST from 1945-1951. Source: National Institute of Standards and Technology
Jon Bon Jovi at the 2009 Tribeca Film Festival 3.jpg
Autor/Urheber: David Shankbone , Lizenz: CC BY 3.0
Jon Bon Jovi at the 2009 Tribeca Film Festival for the premiere of When We Were Beautiful. Photographer's blog post about this event and photograph.
Aresin, Lykke.jpg
(c) Raphael (verehel. Grubitzsch), Waltraud, CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg


Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Leipzig, Universität, Besprechung Zentralbild Deutsche Demokratische Republik 30.1.1970 Hn.Professor Lykke Aresin- Wissenschaftlerin und Abgeordnete Mehr als 52000 Frauen sind in der DDR als gewählte Volksvertreter in den verschiedensten Funktionen tätig. In jedem Gemeinderat, Stadtrat, in der Bezirksverordnetenversammlung bis hin zur Volkskammer der DDR sind Frauen würdige Vertreter des Volkes. Zu ihnen gehört auch Frau Professor Lykke Aresin, Wissenschaftlerin und Abgeordnete. Seminare für Medizinstudenten an der Leipziger Karl-Marx-Universität zu leiten (u.Foto), ist nur eine der vielen verantwortungsvollen Aufgaben, die Frau Professor Aresin erfüllt. Neben ihrer pädagogischen und wissenschaftlichen Tätigkeit, Frau Professor Aresin befaßt sich an der Frauenklinik der Universität vor allem mit Grenzproblemen, die die Fachgebiete Neurologie, Psychiatrie, Geburtshilfe und Frauenheilkunde berühren, ist sie als Stadtverordnete, als Vorsitzende des Frauenausschusses der Medizinischen Fakultät und in anderen gesellschaftlichen Funktionen wirksam. Als Leiterin des Aktivs "Mutter und Kind" der Ständigen Kommission Gesundheits und Sozialwesen betreut Professor Aresin u.a. Kinderkrippen in Leipzig. Vielen ist die Wissenschaftlerin auch durch die erfolgreiche Arbeit der Familienberatungsstelle in Leipzig bekannt. Sie ist Mitglied der Fakultätsgewerkschaftsleitung und Mitglied des Elternaktivs. Foto: Raphael Copyright: ADN-Zentralbild

Abgebildete Personen:

MountRainierEastTrail.jpg
Autor/Urheber: Aaron Fulkerson (http://www.ninje.com), Lizenz: CC BY 2.5
Southeast face of Mount Rainier (14410 feet) with Nisqually Glacier descending from the summit ice cap near the center. Nisqually Cleaver is the ridge to its right. The Cowlitz Glacier (right) begins at 11000' below Gibralter Rock (12660'). Ingraham Glacier descends from the summit right of Gibraltar Rock along the skyline. Camp Muir (10100') is at the base of the Cowlitz Cleaver, left of Cowlitz Glacier and in front of Gibraltar Rock. From Stevens Canyon Road.
DakotaTerritory.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY 2.5
Chris Martin - Viva la Vida.jpg
Autor/Urheber: Alberto Ferrero, Lizenz: CC BY 2.0
Chris Martin playing the guitar during Coldplay's 2008 Viva la Vida tour
Ute Granold 2009.jpg
(c) Werner Feldmann, CC BY-SA 3.0 de
Ein Porträt von Ute Granold der CDU.
Rouillard - Camille Desmoulins.jpg
commandé par Louis-Philippe pour le musée historique de Versailles en 1835
SuperMystereB2.JPG
Super Mystère B2, Dassault Super Mystère B2
Ferdinand I; Keizer van Oostenrijk.jpg
Portrait of Emperor Ferdinand I in ceremonial robe of Order of the Golden Fleece
Carl-Schurz.jpg
Carl Schurz was a German revolutionist and American statesman and reformer. Carl Schurz, half-length portrait, facing right
Matthew Mitcham.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 4.0
Matthew Mitcham - Australian Olympic 2008 gold medalist in diving, photo taken at Mardi Gras, Sydney, 2009
Erstausgaben für Wikipedia I 094.jpg
Autor/Urheber:

H.-P.Haack, Leipzig

, Lizenz: Bild-frei

Titelblatt des Erstdruckes. Interimsbroschur, unbeschnitten

Rama 8 in stamp.jpg
A stamp used in Rama VIII's reign
Karl-Gottfried-Hagen.jpg
Karl Gottfried Hagen (1749 - 1829) Universalgelehrter für Chemie, Physik, Medizin, Botanik, Mineralogie, Freund und Tischgenosse von I.Kant, Begründer der wissenschaftlichen Pharmazie im deutschsprachigen Raum
João Bernardo Vieira.jpg
Autor/Urheber: Roosewelt Pinheiro/PR, Lizenz: CC BY 3.0 br
O presidente da Guiné-Bissau João Bernardo Vieira.