1989

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1989

Mit dem Fall der Berliner Mauer erlangen die DDR-Bürger Reisefreiheit.

Die sowjetischen Truppen werden aus Afghanistan abgezogen.

Das Jahr 1989 stand maßgeblich unter dem Einfluss der politischen Umwälzungen in den europäischen Ostblockstaaten, welche durch wachsenden Protest der Bevölkerung hervorgerufen wurden. Mit den ersten demokratischen Parlamentswahlen in Polen, dem Abbau der Grenzanlagen Ungarns zu Österreich ab Mai, der Grenzbefestigungen der Tschechoslowakei im Dezember und dem Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 kam es zur Öffnung des Eisernen Vorhangs. Dies leitete das Ende des Kalten Krieges ein und markierte das Ende des „kurzen 20. Jahrhunderts“. In China löste dagegen das Militär am 3. und 4. Juni 1989 die monatelange Besetzung des Platzes des himmlischen Friedens mit dem Tian’anmen-Massaker gewaltsam auf und unterband die Bestrebungen von Studenten nach weitergehender Öffnung der Gesellschaft und Demokratie.

Die Sowjetunion zog indessen ihre Truppen aus Afghanistan zurück; damit endete der zehn Jahre lang andauernde Sowjetisch-Afghanische Krieg. Im Januar 1989 trat George H. W. Bush das Amt des 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten an. Bundespräsident Richard von Weizsäcker wurde am 23. Mai 1989 im Amt bestätigt.

Jahreswidmungen

1989 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2742
Armenischer Kalender1437–1438
Äthiopischer Kalender1981–1982
Badi-Kalender145–146
Bengalischer Kalender1395–1396
Berber-Kalender2939
Buddhistischer Kalender2533
Burmesischer Kalender1351
Byzantinischer Kalender7497–7498
Chinesischer Kalender
 – Ära4685–4686 oder
4625–4626
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Drache (戊辰, 5)–
Erde-Schlange (己巳, 6)

Französischer
Revolutionskalender
CXCVIICXCVIII
197–198
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2045–2046
 – Shaka Samvat1911–1912
Iranischer Kalender1367–1368
Islamischer Kalender1409–1410
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 64–Heisei 1
 – Kōki2649
Jüdischer Kalender5749–5750
Koptischer Kalender1705–1706
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4322
 – Juche-Ära78
Minguo-Kalender78
Olympiade der NeuzeitXXIV
Seleukidischer Kalender2300–2301
Thai-Solar-Kalender2532

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Januar

George H. W. Bush

Februar

Union des Arabischen Maghreb (dunkelgrün), Arabischer Kooperationsrat (rot) und (geplante) Erweiterungen

März

April

Mai

  • 02. Mai: Ungarn dokumentiert den Abbau seiner Grenzsperren nach Österreich durch einen Auftritt des ungarischen Außenministers Gyula Horn mit seinem österreichischen Amtskollegen Alois Mock, die per Bolzenschneider einen Signalzaun kappen. Die Erlaubnis zur Demontage erteilte die Sowjetunion im März, doch ein breites Medieninteresse stellte sich daraufhin nicht ein.
  • 07. Mai Kommunalwahlen in der DDR. Oppositionelle stellten zahlreiche Wahlmanipulationen fest.
  • 09. Mai: Slobodan Milošević wird Staatspräsident von Serbien.
  • 23. Mai: Die Bundesversammlung wählt Richard von Weizsäcker zur zweiten Amtszeit als Bundespräsident.

Juni

Juli

August

September

  • 02. September: Eine polizeilich niedergeschlagene Demonstration, der Purple Rain Protest, fand in Kapstadt, Südafrika statt.
  • 04. September: Erste Montagsdemonstration in Leipzig.
  • 11. September: Ungarn öffnet seine Grenze zu Österreich, Deutsche aus der DDR gelangen hier in den Westen.
  • 23. September: Souveränitätserklärung Aserbaidschans
  • 26. September: Aus Kambodscha ziehen sich die letzten vietnamesischen Truppen zurück.
  • 30. September: Hans-Dietrich Genscher verkündet vom Balkon der Prager Botschaft die Ausreisegenehmigung für alle DDR-Flüchtlinge, die in die Botschaft geflüchtet sind.
  • 30. September: Die Konföderation Senegambia geht zu Ende. Gambia verweigert sich dem Drängen Senegals auf Vereinigung beider Staaten.

Oktober

(c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-1007-402 / Franke, Klaus / CC-BY-SA
Sondermarke 40 Jahre DDR
  • 01. Oktober: Erste Sonderzüge mit DDR-Flüchtlingen aus der Deutschen Botschaft in Prag von Prag über das Gebiet der DDR nach Hof in Bayern
  • 02. Oktober: Montagsdemonstration Leipzig mit 20.000 Teilnehmern
  • 04. Oktober: Vereinzelte Straßenkämpfe am Dresdner Hauptbahnhof wegen der Durchfahrt der Züge mit DDR-Flüchtlingen aus Prag zwischen ca. 5.000 Demonstranten und der Volkspolizei in der sonst zumeist friedlichen Revolution.
  • 07. Oktober: Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR; am Rande Ausschreitungen und Zuführungen in Berlin, Demonstrationen gegen das SED-Regime in Leipzig, Plauen u. a.; Gründung der Sozialdemokratischen Partei SDP in der DDR in Schwante bei Berlin
  • 09. Oktober: Legendäre Montagsdemonstration in Leipzig mit 70.000 Teilnehmern, Durchbruch der Wende in der DDR
  • 09. Oktober: König Olav V. eröffnet in Karasjok die erste Sitzung des norwegischen Sameting, einer parlamentarischen Vertretung der Samen.
  • 16. Oktober: Leipziger Montagsdemonstration mit 120.000 Teilnehmern.
  • 18. Oktober: Erich Honecker tritt als Vorsitzender des Staatsrats der DDR und Generalsekretär der SED zurück, sein Nachfolger wird Egon Krenz.
  • 23. Oktober: 300.000 Demonstranten in Leipzig.
  • 23. Oktober: Die neue Verfassung Ungarns tritt in Kraft.
  • 23. Oktober: Ausrufung der Republik und Ende der Volksrepublik Ungarn.
  • 24. Oktober: Kiribati wird Mitglied in der UNESCO.
  • 25. Oktober: Die Cookinseln werden Mitglied in der UNESCO.
  • 25. Oktober: Der Sprecher des sowjetischen Außenministeriums, Gennadij Gerassimow, teilt die 'Sinatra-Doktrin' ('I did it my way') mit: Die kommunistischen Bruderstaaten dürfen über ihren politischen Weg selbst und unabhängig von Moskau entscheiden.
  • 26. Oktober: Sozialabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Schweden
  • 26. Oktober: Demonstration in Dresden mit 100.000 Teilnehmern (Cockerwiese)
  • 30. Oktober: Das DDR-Fernsehen stellt Karl-Eduard von Schnitzlers montägliche Sendung Der schwarze Kanal ein.

November

Dezember

  • 02./3. Dezember: Vor Malta treffen sich US-Präsident George H. W. Bush und der sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow zu Gipfelgesprächen.
  • 03. Dezember: Generalsekretär Egon Krenz, Politbüro und ZK der SED treten zurück.
  • 04. Dezember: Demonstration in Leipzig mit 150.000 Teilnehmern
  • 07. Dezember: Der tschechoslowakische Ministerpräsident Ladislav Adamec tritt wegen anhaltender Unruhen im Land von seinem Amt zurück.
  • 10. Dezember: In der Tschechoslowakei wird unter Marián Čalfa eine Regierung des nationalen Einverständnis unter der Beteiligung der bisherigen Opposition gebildet; nach der Ernennung der Regierung tritt der kommunistische Staatspräsident Husak zurück.
  • 14. Dezember: In Chile endet mit der Wahl von Patricio Aylwin zum Präsidenten die Diktatur Pinochets.
  • 19. Dezember: Dresdenbesuch Bundeskanzler Helmut Kohls, Treffen mit Ministerpräsident Hans Modrow
  • 20. Dezember: Operation Just Cause: US-amerikanische Invasionstruppen marschieren in Panama mit dem alleinigen Ziel ein, den in Drogengeschäfte verwickelten Machthaber Manuel Noriega festzunehmen. Dieser kann sich dem sofortigen Zugriff entziehen und in der vatikanischen Botschaft untertauchen.
Hans Modrow, Helmut Kohl, Walter Momper Öffnung des Brandenburger Tores, 22. Dezember 1989
  • 20. Dezember: Die SPD verabschiedet auf einem Parteitag in Berlin das Berliner Programm.
  • 22. Dezember: Das Brandenburger Tor in Berlin wird 28 Jahre nach dem Bau der Mauer wieder geöffnet.
  • 22. Dezember: Beginn des Aufstands gegen Nicolae Ceaușescu in Rumänien
  • 25. Dezember: Nicolae Ceaușescu und seine Frau werden nach dem dreitägigen erfolgreichen Aufstand gegen seine Diktatur in Rumänien hingerichtet.
  • 27. Dezember: Verabschiedung des Programms zur Wirtschaftsreform in Polen
  • 29. Dezember: Verfassungsänderung mit grundlegenden Reformen in Polen
  • 29. Dezember: Václav Havel wird zum Präsidenten der Tschechoslowakei gewählt.
  • Die Kinderrechtskonvention wird von der UN-Generalversammlung angenommen und tritt 1990 in Kraft.

Wirtschaft

ProSieben

Wissenschaft und Technik

  • 18. März: In Ägypten wird eine 4400 Jahre alte Mumie am Fuß der der Cheops-Pyramide gefunden.
  • 27. März: Die russische Marssonde Phobos 2 geht verloren. Als offizielle Ursache hierfür gilt ein Computerdefekt.
  • 7. April: Beginn des planmäßigen Startbetriebs von MMR06-M-Raketen auf der Halbinsel Zingst zur Erforschung der Hochatmosphäre. Bis April 1992 werden dort insgesamt 62 Raketen gestartet.
  • 25. August: Die amerikanische Raumsonde Voyager 2 fliegt am Neptun vorbei und liefert viele Fotos vom Planeten und seinen Monden.
  • 27. September: Der Asteroid Polites wird entdeckt.
  • 16. Oktober: In einem Usenet-Posting wird erstmals Godwins Gesetz formuliert.
  • 31. Dezember: Arved Fuchs und Reinhold Messner erreichen auf ihrer Antarktisdurchquerung zu Fuß und auf Skiern den geografischen Südpol.

Kultur

Logo der Fernsehserie The Simpsons

Religion und Gesellschaft

  • 12. Februar: Joachim Kardinal Meisner wird Erzbischof von Köln.
  • 7. April: In Wien werden vier Beschäftigte des Krankenhauses Lainz unter Mordverdacht verhaftet. Als Todesengel von Lainz haben sie den Ermittlungen zufolge in sechs Jahren eine größere Anzahl von Patienten getötet.
  • 30. Juni: In Essen wird ein 13-jähriger Jugendlicher von Polizisten in Notwehr erschossen, nachdem er zuvor mit der erbeuteten Dienstwaffe eines Polizisten mehrfach auf diese geschossen hatte. Dieser Polizeieinsatz erhält später den Namen Fall Kemal C.
  • 2. Oktober: Im Flughafen Wien-Schwechat wird der wegen Mordverdacht und vermutetem Versicherungsbetrug dringend gesuchte Österreicher Udo Proksch trotz seines durch eine Gesichtsoperation veränderten Aussehens bei der Einreise erkannt und festgenommen. Er gilt als Drahtzieher im Fall Lucona.
  • 19. Oktober: Ein Gericht in Großbritannien hebt das Urteil gegen die seit 15 Jahren in Haft sitzenden Guildford Four auf. Vier Nordiren waren als Terroristen verurteilt worden, weil sie im Jahr 1974 Bombenanschläge gestanden hatten. Die Aussagen waren von der Polizei durch Folter erzwungen.

Sport

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

Graham Rahal
Laura Wilde (2018)
(c) MTV International, CC BY 3.0
Nina Dobrev
  • 01. Januar: Tameem al-Kubati, jemenitischer Taekwondoin
  • 01. Januar: Sachi Amma, japanischer Sportkletterer
  • 01. Januar: Sabah Şəriəti, aserbaidschanischer Ringer iranischer Herkunft
  • 03. Januar: Stefano Agostini, italienischer Straßenradrennfahrer
  • 03. Januar: Alex D. Linz, US-amerikanischer Schauspieler
  • 03. Januar: Kōhei Uchimura, japanischer Geräteturner
  • 04. Januar: Laura Giombini, italienische Beachvolleyballspielerin
  • 04. Januar: Graham Rahal, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 04. Januar: Laura Wilde, deutsche Schlagersängerin
  • 05. Januar: Michael C. Fox, britischer Schauspieler und Musiker
  • 06. Januar: José Justicia, spanischer Dartspieler
  • 06. Januar: Max Pirkis, britischer Schauspieler
  • 06. Januar: David Sigacev, russischer Automobilrennfahrer
  • 07. Januar: John Degenkolb, deutscher Radrennfahrer
  • 07. Januar: Emiliano Adrián Insúa, argentinischer Fußballspieler
  • 07. Januar: Shōhei Matsunaga, japanischer Fußballspieler
  • 08. Januar: Marwa Amri, tunesische Ringerin
  • 08. Januar: Oliver Bozanic, australischer Fußballspieler
  • 08. Januar: Fabian Frei, Schweizer Fußballspieler
  • 08. Januar: Simone Gorholt, deutsche Schauspielerin
  • 08. Januar: Marcel Meisen, deutscher Radrennfahrer
  • 08. Januar: Non Stanford, britische Triathletin
  • 09. Januar: Kinga Achruk, polnische Handballspielerin
  • 09. Januar: Michael Beasley, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 09. Januar: Kevin Benavides, argentinischer Motorradrennfahrer
  • 09. Januar: Nina Dobrev, bulgarische Schauspielerin und Model
  • 09. Januar: Michaëlla Krajicek, niederländische Tennisspielerin
  • 09. Januar: Keisuke Kunimoto, japanischer Automobilrennfahrer
  • 09. Januar: Anton Månsson, schwedischer Handballspieler
  • 10. Januar: Emily Meade, US-amerikanische Schauspielerin
  • 11. Januar: Emili García, andorranischer Fußballspieler
  • 11. Januar: Marcus Haber, kanadisch-österreichischer Fußballspieler
  • 12. Januar: Aneta Sablik, polnische Sängerin
  • 12. Januar: Ross Smith, englischer Dartspieler
  • 12. Januar: Axel Witsel, belgischer Fußballspieler
  • 13. Januar: Andy Allo, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 13. Januar: Bryan Arguez, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 13. Januar: Ahmet Arı, türkische Fußballspieler
  • 13. Januar: John J. Astley, englischer Snookerspieler
  • 13. Januar: Walter Grubmüller, österreichischer Automobilrennfahrer
  • 13. Januar: Tim Matavž, slowenischer Fußballspieler
  • 13. Januar: Beau Mirchoff, US-amerikanischer Schauspieler
  • 14. Januar: Jūlija Levčenko, lettische Fußballspielerin
  • 14. Januar: Lærke Møller, dänische Handballspielerin
  • 14. Januar: Aomi Muyock, Schweizer Schauspielerin
  • 16. Januar: Kiesa Rae Ellestad, kanadische Singer-Songwriterin
  • 16. Januar: Yvonne Zima, US-amerikanische Schauspielerin
  • 18. Januar: Katharina Baunach, deutsche Fußballspielerin
  • 20. Januar: Kevin Abbring, niederländischer Rallye-Fahrer
  • 20. Januar: Ananias Eloi Castro Monteiro, brasilianischer Fußballspieler († 2016)
  • 21. Januar: Nareh Arghamanyan, armenische Pianistin
  • 21. Januar: Henrich Mchitarjan, armenischer Fußballspieler
  • 21. Januar: Matteo Pelucchi, italienischer Radrennfahrer
  • 23. Januar: Alexander Böhm, deutscher YouTuber und Webvideo-Produzent
  • 24. Januar: Dean Harrison, britischer Motorradrennfahrer
  • 25. Januar: Mihai Marinescu, rumänischer Automobilrennfahrer
  • 25. Januar: Dominik Weiß, deutscher Handballspieler
  • 26. Januar: MarShon Brooks, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 26. Januar: Mattia Pozzo, italienischer Radrennfahrer
  • 26. Januar: Jakob Wais, deutscher Journalist
  • 27. Januar: Jun Jung-lin, südkoreanischer Bobfahrer
  • 28. Januar: Jeroen Engelsman, deutsch-niederländischer Schauspieler
  • 28. Januar: Jason Hoffman, australischer Fußballspieler
  • 28. Januar: SSIO, deutscher Rapper
  • 29. Januar: Inga Lessmann, deutsche Schauspielerin
  • 29. Januar: Daisuke Nakajima, japanischer Automobilrennfahrer
  • 30. Januar: Kylie Bunbury, kanadische Schauspielerin
  • 30. Januar: Kang Han-na, südkoreanische Schauspielerin
  • 30. Januar: Giacomo Nizzolo, italienischer Radrennfahrer
  • 31. Januar: Rafael Midchatowitsch Achmetow, russischer Eishockeyspieler
  • 31. Januar: Joanna Atkins, US-amerikanische Sprinterin
  • 31. Januar: Nikki Chooi, kanadischer Geiger
  • 31. Januar: Sebastian Eriksson, schwedischer Fußballspieler
  • 31. Januar: Mersiha Husagic, jugoslawisch-deutsche Schauspielerin

Februar

Timo Perthel
  • 01. Februar: Nadine Enoch, deutsche Fußballspielerin
  • 01. Februar: Filippo Fortin, italienischer Radrennfahrer
  • 01. Februar: Jessica Kreuzer, deutsche Fußballspielerin
  • 02. Februar: Shane Archbold, neuseeländischer Radrennfahrer
  • 02. Februar: Dion Beukeboom, niederländischer Radrennfahrer
  • 02. Februar: Ivan Perišić, kroatischer Fußballspieler
  • 02. Februar: Jakub Sylvestr, slowakischer Fußballspieler
  • 02. Februar: Mégane Vallet, französische Handballspielerin
  • 03. Februar: Franziska Hagemann, deutsche Fußballspielerin
  • 03. Februar: David Manga, zentralafrikanischer Fußballspieler
  • 03. Februar: Reinardt Janse van Rensburg, südafrikanischer Radrennfahrer
  • 04. Februar: Walentina Jewgenjewna Gunina, russische Schachmeisterin
  • 04. Februar: Ion Izaguirre, spanischer Radrennfahrer
  • 04. Februar: Yunus Özmusul, türkischer Handballtorwart
  • 05. Februar: Joakim Andersson, schwedischer Eishockeyspieler
  • 05. Februar: Kadir Atkın, türkischer Fußballspieler
  • 05. Februar: Robin Himmelmann, deutscher Fußballtorwart
  • 05. Februar: Jeremy Sumpter, US-amerikanischer Schauspieler
  • 06. Februar: Jonny Flynn, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 06. Februar: Manuel Schäffler, deutscher Fußballspieler
  • 07. Februar: Mohamed Amsif, deutsch-marokkanischer Fußballtorwart
  • 07. Februar: Nick Calathes, griechisch-US-amerikanischer Basketballspieler
  • 07. Februar: Ángel Pulgar, venezolanischer Radrennfahrer
  • 07. Februar: Isaiah Thomas, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 07. Februar: Elia Viviani, italienischer Radrennfahrer
  • 08. Februar: Johannes Huth, deutscher Schauspieler
  • 08. Februar: Andrej Warankou, weißrussischer Fußballspieler
  • 08. Februar: Pavla Zahálková, tschechische Crosslauf-Sommerbiathletin
  • 09. Februar: Pablo Aguilar Bermúdez, spanischer Basketballspieler
  • 09. Februar: Deniz Aslan, niederländisch-türkischer Fußballspieler
  • 09. Februar: Annie Au, Hongkonger Squashspielerin
  • 10. Februar: Rebecca Horner, österreichische Schauspielerin
  • 10. Februar: Eric Tangradi, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 11. Februar: Timo Perthel, deutscher Fußballspieler
  • 11. Februar: Sally Potocki, australische Handball- und Basketballspieler
  • 12. Februar: Jewgenija Alexandrowna Starzewa, russische Volleyballspielerin
  • 12. Februar: Patrick Wolf, deutscher Fußballspieler
  • 13. Februar: Rafael Eduardo Acosta Cammarota, venezolanischer Fußballspieler
  • 13. Februar: José Gonçalves, portugiesischer Radrennfahrer
  • 13. Februar: Tahj Minniecon, australischer Fußballspieler
  • 13. Februar: Evgeni Pevnov, deutscher Handballspieler
  • 14. Februar: Byron Mullens, britisch-US-amerikanischer Basketballspieler
  • 14. Februar: Jurij Tepeš, slowenischer Skispringer
  • 15. Februar: Felix Alvarado, nicaraguanischer Boxweltmeister
  • 15. Februar: Albin Tahiri, kosovarischer Skirennläufer
  • 16. Februar: Emilie Aubry, schweizerische Radrennfahrerin
  • 16. Februar: Phillipa Gray, neuseeländische Radrennfahrerin
  • 16. Februar: Elizabeth Olsen, US-amerikanische Schauspielerin
  • 17. Februar: Chord Overstreet, US-amerikanischer Schauspieler und Sänger
  • 17. Februar: Rebecca Adlington, britische Freistilschwimmerin
  • 17. Februar: Gökhan Gümüşsu, türkisch-deutscher Fußballspieler
  • 17. Februar: David Maneiro, andorranischer Fußballspieler
  • 17. Februar: Miguel Molina, spanischer Automobilrennfahrer
  • 17. Februar: Marina Wladimirowna Sudakowa, russische Handballspielerin
  • 18. Februar: SuRie, britische Sängerin und Songwriterin
  • 18. Februar: Dmitri Andrejewitsch Zyganow, russischer Eishockeyspieler
  • 19. Februar: Arsen Schorajewitsch Galstjan, russischer Judoka
  • 19. Februar: Robeat, deutscher Beatboxer
  • 19. Februar: Rüdiger Selig, deutscher Radrennfahrer
  • 20. Februar: Jasna Fritzi Bauer, Schweizer Schauspielerin
  • 20. Februar: Andrea Laković, montenegrinische Volleyballspielerin
  • 20. Februar: Frederik Storm, dänischer Eishockeyspieler
  • 21. Februar: Corbin Bleu, US-amerikanischer Schauspieler, Sänger, Tänzer und Model
  • 21. Februar: Scout Taylor-Compton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. Februar: Wojciech Nowicki, polnischer Leichtathlet
  • 22. Februar: Lu Xiaoxin, chinesische Diskuswerferin
  • 23. Februar: Ahmed Akaïchi, tunesischer Fußballspieler
  • 23. Februar: Matthias Haeder, deutscher Fußballspieler
  • 23. Februar: Haley Louise Jones, britische Schauspielerin
  • 23. Februar: Ian McAndrew, australischer Fußballspieler
  • 24. Februar: Kostas Koufos, griechisch-US-amerikanischer Basketballspieler
  • 24. Februar: Matthew Mullen, australischer Fußballspieler
  • 25. Februar: Jimmer Fredette, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 25. Februar: Liang Chen, chinesische Tennisspielerin.
  • 26. Februar: Sefa Aksoy, türkischer Fußballspieler
  • 26. Februar: Laura Wontorra, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 27. Februar: Vitalij Lux, kirgisischer Fußballnationalspieler
  • 27. Februar: Jessika, maltesische Sängerin und Songwriterin
  • 28. Februar: Sanaa Atabrour, marokkanische Taekwondoin
  • 28. Februar: Kai Barth, deutscher Basketballspieler
  • 28. Februar: Jennie Jacques, englische Schauspielerin

März

Jordi Alba (2017)
  • 17. März: Luca Castiglia, italienischer Fußballspieler
  • 17. März: Shinji Kagawa, japanischer Fußballspieler
  • 18. März: Lily Collins, britische Schauspielerin und Kolumnistin
  • 18. März: François Goeske, deutsch-französischer Schauspieler
  • 19. März: Hannes Aigner, deutscher Kanute
  • 19. März: José María Antón Samper, spanischer Fußballspieler
  • 20. März: Xavier Dolan, kanadischer Schauspieler
  • 20. März: David Hollwitz, deutscher Fußballspieler
  • 21. März: Alisar Ailabouni, österreichisches Fotomodell und Mannequin
  • 21. März: Jordi Alba, spanischer Fußballspieler
  • 21. März: Luke Mockridge, deutscher Autor und Comedian
  • 22. März: Jimmy Durmaz, schwedischer Fußballspieler
  • 22. März: Ben King, US-amerikanischer Radrennfahrer
  • 22. März: Jelle Vossen, belgischer Fußballspieler
  • 22. März: Patrick Wiencek, deutscher Handballspieler
  • 23. März: Jim Aernouts, belgischer Cyclocross- und Mountainbikefahrer
  • 23. März: Edu Bedia, spanischer Fußballspieler
  • 23. März: Eric Maxim Choupo-Moting, deutsch-kamerunischer Fußballspieler
  • 24. März: Evelyn Otto, palauische Schwimmerin
  • 24. März: Maike Timmermann, deutsche Fußballspielerin
  • 24. März: Kevin Wahr, deutscher Motorradrennfahrer
  • 25. März: Alyson Michalka, US-amerikanische Schauspielerin
  • 27. März: Jaka Ankerst, slowenischer Eishockeyspieler
  • 27. März: Nana Attakora-Gyan, kanadischer Fußballspieler
  • 27. März: Ólafur Gústafsson, isländischer Handballspieler
  • 27. März: Kyra Sophia Kahre, deutsche Schauspielerin
  • 27. März: Diego Rosa, italienischer Radrennfahrer
  • 28. März: Jon Aberasturi, spanischer Straßenradrennfahrer
  • 28. März: Michel Avanzini, schweizerischer Fußballspieler
  • 28. März: Nicholas Boulle, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 29. März: Tomáš Vaclík, tschechischer Fußballtorwart
  • 31. März: Pablo Daniel Piatti, argentinischer Fußballspieler

April

Jan Gardavský
Emily Rios

Mai

Chris Brown
Marco Reus
KRNFX
  • 13. Mai: KRNFX, koreanisch-kanadischer Beatboxer, Webvideoproduzent und Sänger
  • 13. Mai: Jeannine Michèle Wacker, Schweizer Schauspielerin
  • 14. Mai: Jon Leuer, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 14. Mai: Arthur Pauli, österreichischer Skispringer
  • 14. Mai: Julia Simic, deutsche Fußballspielerin
  • 15. Mai: Maximilian Befort, deutscher Schauspieler
  • 15. Mai: Viorel Fotache, rumänischer Handballspieler
  • 15. Mai: Kenneth Gangnes, norwegischer Skispringer
  • 15. Mai: James Holland, australischer Fußballspieler
  • 15. Mai: Stephan Palla, österreichischer Fußballspieler ungarisch-philippinischer Abstammung
  • 15. Mai: Sunny, südkoreanische Sängerin
  • 16. Mai: Luan Gummich, deutsch-brasilianischer Schauspieler
  • 17. Mai: Armaan Ebrahim, indischer Automobilrennfahrer
  • 17. Mai: Sarah Hargreaves, dänisch-britische Handballspielerin
  • 19. Mai: Erline Nolte, deutsche Bobfahrerin
  • 20. Mai: Sílvia Rebelo, portugiesische Fußballspielerin
  • 21. Mai: Lisa Demetz, italienische Skispringerin
  • 22. Mai: Verena Faißt, deutsche Fußballspielerin
  • 23. Mai: Mario Vrančić, deutscher Fußballspielerin
  • 24. Mai: Tara Correa-McMullen, US-amerikanische Schauspielerin († 2005)
  • 24. Mai: Fritz Meinecke, deutscher Webvideoproduzent, Abenteurer und Urban Explorer
  • 25. Mai: Esteve Rabat, spanischer Motorradrennfahrer
  • 26. Mai: Justin Williams, US-amerikanischer Bahn- und Straßenradrennfahrer
  • 28. Mai: Lauri Asikainen, finnischer Skisportler
  • 28. Mai: Peter Dorfmayr, österreichischer Hornist
  • 28. Mai: Sébastien Reichenbach, Schweizer Radrennfahrer
  • 29. Mai: Alon Abelski, deutscher Fußballspieler
  • 29. Mai: Danielle Riley Keough, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 29. Mai: Victoria Reich, deutsche Schauspielerin
  • 31. Mai: Marco Reus, deutscher Fußballspieler

Juni

Freddy Adu
Alexandra Stan
  • 01. Juni: Almir Bekić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 01. Juni: Jacqueline Belle, deutsche Synchronsprecherin und Hörfunkmoderatorin
  • 01. Juni: Samuel Inkoom, ghanaischer Fußballspieler
  • 01. Juni: Nicholas Keough, US-amerikanischer Cyclocrossfahrer
  • 01. Juni: Gloria Kotnik, slowenische Snowboarderin
  • 02. Juni: Freddy Adu, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 02. Juni: Liviu Antal, rumänischer Fußballspieler
  • 02. Juni: Davide Appollonio, italienischer Straßenradrennfahrer
  • 03. Juni: Katie Hoff, US-amerikanische Schwimmerin
  • 04. Juni: Sabrina Anderlik, deutsche Schauspielerin
  • 04. Juni: Christian Schwerin, deutscher Handballspieler
  • 05. Juni: Cameron Atkinson, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 05. Juni: Ed Davis, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 06. Juni: Robert Sacre, US-amerikanisch-kanadischer Basketballspieler
  • 07. Juni: Nana Opoku Agyemang-Prempeh, ghanaischer Fußballspieler
  • 08. Juni: Dawit Dschodschua, georgischer Schachspieler
  • 08. Juni: Simon Trummer, Schweizer Automobilrennfahrer
  • 08. Juni: Amaury Vassili, französischer Sänger
  • 09. Juni: Danilo Fernando Avelar, brasilianischer Fußballspieler
  • 09. Juni: Tim Braeutigam, deutscher Schauspieler
  • 09. Juni: Benjamin Hinz, deutscher Handballspieler
  • 10. Juni: Adrien de Leener, belgischer Autorennfahrer
  • 10. Juni: Alexandra Stan, rumänische Pop-Sängerin
  • 11. Juni: Lorenzo Ariaudo, italienischer Fußballspieler
  • 11. Juni: Keith Aulie, kanadischer Eishockeyspieler
  • 11. Juni: Sinha Melina Gierke, deutsche Schauspielerin
  • 11. Juni: Maya Moore, US-amerikanische Basketballspielerin
  • 12. Juni: Andrea Guardini, italienischer Radrennfahrer
  • 12. Juni: Shane Lowry, irisch-australischer Fußballspieler
  • 13. Juni: Javad Akbari, iranischer Grasskiläufer
  • 13. Juni: Coline Aumard, französische Squashspielerin
  • 13. Juni: James Calado, britischer Automobilrennfahrer
  • 13. Juni: Jung Ba-ra, südkoreanische Shorttrackerin
  • 13. Juni: Florian von Gruchalla, deutscher Handballspieler
  • 13. Juni: Ryan McDonagh, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 13. Juni: Andreas Sander, deutscher Skirennläufer
  • 13. Juni: Dino Wieser, Schweizer Eishockeyspieler
  • 14. Juni: Cory Higgins, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 15. Juni: Bryan Clauson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer († 2016)
  • 17. Juni: Natsuka Sawaya, japanische Skispringerin
  • 18. Juni: Jonas Acquistapace, deutscher Fußballspieler
  • 18. Juni: Pierre-Emerick Aubameyang, gabunischer Fußballspieler
Anna Fenninger, 2011

Juli

Gareth Bale
(c) Joella Marano, CC BY 2.0
Daniel Radcliffe
Felix Loch
  • 24. Juli: Felix Loch, deutscher Rennrodler
  • 25. Juli: Andrei Adistia, indonesischer Badmintonspieler
  • 25. Juli: Melda Akcan, deutsche Taekwondoin
  • 25. Juli: César Ramos, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 25. Juli: Timo Rüggeberg, deutscher Schauspieler († 2011)
  • 26. Juli: Tomáš Zmoray, slowakischer Skispringer
  • 27. Juli: Charlotte Arnold, kanadische Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 27. Juli: Yohann Auvitu, französischer Eishockeyspieler
  • 28. Juli: Albin Ekdal, schwedischer Fußballspieler
  • 29. Juli: Nick Afanasiev, US-amerikanischer Schauspieler und Filmemacher
  • 29. Juli: Kosovare Asllani, schwedische Fußballspielerin
  • 29. Juli: Xilent, polnischer DJ und Musikproduzent
  • 30. Juli: Cady Groves, US-amerikanische Sängerin († 2020)
  • 30. Juli: Aleix Espargaró, spanischer Motorradrennfahrer
  • 30. Juli: Cristian Codrin Gherhard, deutscher Handballspieler und Modell
  • 31. Juli: Vassilis Adamou, zyprischer Mountainbiker und Straßenradrennfahrer
  • 31. Juli: Wiktoryja Fjodarauna Asaranka, weißrussische Tennisspielerin

August

Carlos Roberto Pena junior

September

Bill Kaulitz
Tom Kaulitz
  • 01. September: Aron Rafn Eðvarðsson, isländischer Handballspieler
  • 01. September: Bill Kaulitz, deutscher Musiker
  • 01. September: Tom Kaulitz, deutscher Musiker
  • 01. September: Lim Nam-kyu, südkoreanischer Rennrodler
  • 02. September: Markieff Morris, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 02. September: Marcus Morris, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 04. September: Gregory Baxter, kanadischer Skispringer
  • 05. September: Katharina Leonore Goebel, deutsche Schauspielerin und Sprecherin
  • 05. September: Katerina Graham, US-amerikanische Schauspielerin
  • 06. September: Ljudmila Jurjewna Aksenenko, russische Naturbahnrodlerin
  • 06. September: Mikael Appelgren, schwedischer Handballspieler
  • 06. September: Audrey Deroin, französische Handballspielerin
  • 06. September: Sonia Liebing, deutsche Schlagersängerin
  • 07. September: Dominik Schmid, österreichischer Handballspieler
  • 08. September: Avicii, schwedischer DJ, Remixer und Musikproduzent († 2018)
  • 08. September: Jelena Wladimirowna Arschakowa, russische Mittelstreckenläuferin
  • 08. September: Salvijus Berčys, litauischer Schachspieler
  • 08. September: Jetse Bol, niederländischer Radrennfahrer
  • 08. September: Tim-Philip Jurgeleit, deutscher Handballspieler
  • 08. September: Nora Koppen, deutsche Schauspielerin
  • 09. September: Johnny Cecotto jr., venezolanischer Automobilrennfahrer
  • 09. September: Alex Howe, US-amerikanischer Biathlet
(c) Michael Kranewitter, CC BY 3.0 at
Thomas Müller
Mary Ann Gomes
  • 19. September: Mary Ann Gomes, indische Schachspielerin
  • 20. September: Stefan Wilson, britischer Automobilrennfahrer
  • 21. September: Sabri Loan Boumelaha, algerisch-französischer Fußballspieler
  • 21. September: Jason Derulo, US-amerikanischer Sänger und Songwriter
  • 21. September: Sandro Kaiser, deutscher Fußballspieler
  • 22. September: Felix Brodauf, deutscher Skispringer
  • 22. September: Kim Hyo-yeon, südkoreanische Sängerin und Tänzerin
  • 22. September: Dario Quenstedt, deutscher Handballtorwart
  • 23. September: AJ Applegate, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 23. September: Brandon Jennings, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 24. September: Kevin Horlacher, deutscher Skispringer
  • 24. September: Kreayshawn, US-amerikanische Rapperin
  • 25. September: Jordan Gavaris, kanadischer Schauspieler
  • 25. September: Tim Manstein, deutscher Fußballspieler
  • 25. September: Fernanda da Silva, brasilianische Handballspielerin
  • 26. September: Vanessa Martini, deutsche Fußballspielerin
  • 28. September: Lukas Strobel, deutscher Rapper
  • 28. September: Raphael Holzdeppe, deutscher Stabhochspringer
  • 28. September: Darius Johnson-Odom, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 28. September: Artjom Stoljarow, russischer Trance-DJ und -Produzent
  • 29. September: Matt Campbell, kanadischer Dartspieler
  • 29. September: Maksim Medvedev, aserbaidschanischer Fußballspieler

Oktober

Lil’ Mama
Paula Schramm
  • 01. Oktober: Allie Bertram, kanadische Schauspielerin und Tänzerin
  • 02. Oktober: Frederik Andersen, dänischer Eishockeytorwart
  • 02. Oktober: Marta Gastini, italienische Schauspielerin
  • 02. Oktober: Karissa und Kristina Shannon, US-amerikanische Models, Playmates, Schauspielerinnen und Pornodarstellerinnen
  • 02. Oktober: Janina Uhse, deutsche Schauspielerin
  • 03. Oktober: Chase Austin, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 04. Oktober: Marc Barthel, deutscher Sänger, Schauspieler, Songwriter und Synchronsprecher
  • 04. Oktober: Lil’ Mama, US-amerikanische Rapperin
  • 05. Oktober: Kimiya Satō, japanischer Automobilrennfahrer
  • 06. Oktober: Sophia Thomalla, deutsche Fernsehschauspielerin
  • 07. Oktober: Erik Akkersdijk, niederländischer Speedcuber
  • 07. Oktober: Amanda DaCosta, US-amerikanisch-portugiesische Fußballspielerin
  • 07. Oktober: Daniel Drescher, österreichischer Fußballspieler
  • 08. Oktober: Anusorn Srichaluang, thailändischer Fußballspieler
  • 08. Oktober: Kushtrim Lushtaku, kosovarischer Fußballspieler
  • 08. Oktober: Armand Traoré, französischer Fußballspieler
  • 09. Oktober: Josef Mattes, deutscher Schauspieler
  • 10. Oktober: Jeurys Familia, dominikanischer Baseballspieler
  • 10. Oktober: Aimee Teegarden, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 11. Oktober: Jenrry Mejía, dominikanischer Baseballspieler
  • 11. Oktober: Anton Nikitowitsch Nebylizki, russischer Automobilrennfahrer
  • 11. Oktober: Paula Schramm, deutsche Schauspielerin
  • 11. Oktober: Michelle Wie, US-amerikanische Golfspielerin
  • 13. Oktober: Nastja Antonewitch, russisch-deutsche Handballspielerin
  • 13. Oktober: Carlos Betancur, kolumbianischer Radrennfahrer
  • 13. Oktober: Breno Vinícius Rodrigues Borges, brasilianischer Fußballspieler
  • 13. Oktober: Maximilian Seidel, deutscher Schauspieler
  • 14. Oktober: Ramón Ábila, argentinischer Fußballspieler
  • 14. Oktober: Mia Wasikowska, australische Schauspielerin
  • 15. Oktober: Joeri Adams, belgischer Cyclocross- und Straßenradrennfahrer
  • 15. Oktober: Harrison Kennedy, liberianischer Fußballspieler
  • 15. Oktober: Dominic Storey, neuseeländischer Automobilrennfahrer
  • 16. Oktober: Jack Salvatore junior, US-amerikanischer Schauspieler
  • 16. Oktober: Dan Biggar, walisischer Rugbyspieler
  • 16. Oktober: Stefanie Draws, deutsche Fußballspielerin
  • 16. Oktober: Cristian Martínez, andorranischer Fußballspieler
  • 17. Oktober: Nigel Bailly, belgischer Autorennfahrer
  • 17. Oktober: Michail Koslowski, russischer Automobilrennfahrer
  • 18. Oktober: Matthew Centrowitz, US-amerikanischer Mittelstreckenläufer
  • 18. Oktober: Marija Schkanowa, weißrussische Skirennläuferin
  • 18. Oktober: Sandra Toft, dänische Handballspielerin
  • 18. Oktober: Ingvar Jónsson, isländischer Fußballtorwart
  • 20. Oktober: Patrick Rigobert Amrhein, deutscher Fußballspieler
  • 20. Oktober: Michael Aspin, englischer Fußballspieler
  • 20. Oktober: Kristina Liščević, serbische Handballspielerin
  • 20. Oktober: Jess Glynne, britische Sängerin
  • 21. Oktober: Sidonie von Krosigk, deutsche Schauspielerin
  • 21. Oktober: Marcel Lenz, deutscher Handballspieler
  • 21. Oktober: Tobias Rivesjö, schwedischer Handballspieler
  • 21. Oktober: Kristina Dumitru, deutsche Schauspielerin
  • 21. Oktober: Christin Stark, deutsche Schlagersängerin
  • 21. Oktober: Christopher Zanella, Schweizer Automobilrennfahrer
  • 22. Oktober: JPEGMAFIA, US-amerikanischer Rapper und Musikproduzent
  • 23. Oktober: Franz Anton, deutscher Slalom-Kanute
  • 23. Oktober: Michelle Wiki, Schweizer Unihockeyspielerin
  • 24. Oktober: Carmen Aub, mexikanische Schauspielerin
  • 24. Oktober: Maren Hammerschmidt, deutsche Biathletin
  • 24. Oktober: Felix Arvid Ulf Kjellberg, schwedischer Let's Player
  • 26. Oktober: Yannick Mettler, Schweizer Automobilrennfahrer
  • 26. Oktober: Daniel Mullen, australischer Fußballspieler
  • 28. Oktober: Louis Klamroth, deutscher Schauspieler
  • 28. Oktober: Devin Ebanks, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 29. Oktober: Primož Roglič, slowenischer Skispringer
  • 30. Oktober: Seth Elijah Adkins, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 31. Oktober: Konstantin Bitter, Deutsch-Schweizer Volleyballtrainer
  • 31. Oktober: Ryan Phinny, US-amerikanischer Automobilrennfahrer

November

Brendon Hartley
Stefan Bradl 2012
  • 02. November: Marcel Titsch-Rivero, deutscher Fußballspieler
  • 02. November: Tibor Pleiß, deutscher Basketballspieler
  • 03. November: Manuel Andrade, mexikanischer Wrestler
  • 04. November: Saeid Mourad Abdvali, iranischer Ringer
  • 04. November: Ju Hui, südkoreanische Handballspielerin
  • 05. November: Sinan Akdağ, deutscher Eishockeyspieler
  • 05. November: Luke DeVere, australischer Fußballspieler
  • 06. November: Aaron Hernandez, US-amerikanischer Fußballspieler († 2017)
  • 06. November: Jozy Altidore, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 07. November: Tina Aeberli, Schweizer Footbagspielerin
  • 07. November: Nadeschda Andrejewna Tolokonnikowa, russische politische Aktivistin und Performancekünstlerin
  • 08. November: Leonardo Cordeiro, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 08. November: Kalle Leinonen, finnischer Freestyle-Skier
  • 08. November: Sanni Leinonen, finnische Skirennläuferin
  • 08. November: Kevin Sommer, französischer Fußballspieler
  • 08. November: Andrew Gower, britischer Schauspieler
  • 09. November: David Evans, englischer Dartspieler
  • 10. November: Daniel Adjei, ghanaischer Fußballspieler
  • 10. November: Brendon Hartley, neuseeländischer Automobilrennfahrer
  • 10. November: Jenny Löffler, deutsche Schauspielerin
  • 11. November: Martin Brandt, deutscher Handballspieler
  • 11. November: Oedo Kuipers, niederländischer Musicaldarsteller (Mozart)
  • 11. November: Lewis Williamson, britischer Automobilrennfahrer
  • 13. November: Akutaaneq Kreutzmann, grönländischer Handballspieler
  • 15. November: Troy Castaneda, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 16. November: James Gregory Arniel, kanadischer Eishockeyspieler
  • 17. November: Enrico Battaglin, italienischer Radrennfahrer
  • 18. November: Reeps One, englischer Beatboxer, Webvideoproduzent, Komponist und Künstler
  • 18. November: Nathan Michael Elasi, australischer Fußballspieler
  • 19. November: Ole Rahmel, deutscher Handballspieler
  • 19. November: Roman Trofimow, russischer Skispringer
  • 19. November: Tyga, US-amerikanischer Rapper
  • 19. November: Kenneth Faried, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 20. November: Abby Erceg, neuseeländische Fußballspielerin
  • 20. November: Ousman Conteh, gambisch-deutscher Tänzer
  • 20. November: Eduardo Vargas, chilenischer Fußballspieler
  • 21. November: Gernot Auer, österreichischer Straßenradrennfahrer
  • 22. November: Gwon Han-na, südkoreanische Handballspielerin
  • 24. November: Marco Wittmann, deutscher Automobilrennfahrer
  • 27. November: Misha Cross, polnische Pornodarstellerin
  • 28. November: Salma Amani, französisch-marokkanische Fußballspielerin
  • 28. November: Andhika Anhar, indonesischer Badmintonspieler
  • 29. November: Dominic Adiyiah, ghanaischer Fußballspieler
  • 29. November: Stefan Bradl, deutscher Motorradrennfahrer
  • 29. November: Dominik Kraihamer, österreichischer Automobilrennfahrer
  • 30. November: Jonathan Feurich, deutscher Schauspieler

Dezember

Taylor Swift
Jane Levy
  • 01. Dezember: Markus Rühmkorf, österreichischer Fußballspieler
  • 05. Dezember: Kwon Yu-ri, südkoreanische Popsängerin
  • 07. Dezember: Basia A’Hern, australische Schauspielerin
  • 07. Dezember: Nicholas Hoult, britischer Schauspieler
  • 07. Dezember: Danny Latza, deutscher Fußballspieler
  • 07. Dezember: Judith Neumann, deutsche Schauspielerin
  • 07. Dezember: Kevin Séraphin, französischer Basketballspieler
  • 08. Dezember: Matthew Jurman, australischer Fußballspieler
  • 08. Dezember: Anna Monz, deutsche Handballspielerin
  • 09. Dezember: Eric Bledsoe, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 10. Dezember: Marion Maréchal-Le Pen, französische Politikerin
  • 13. Dezember: Mikel Landa, spanischer Radrennfahrer
  • 13. Dezember: Taylor Swift, US-amerikanische Country-Pop-Sängerin
  • 14. Dezember: Amini Fonua, tongaischer Schwimmer
  • 14. Dezember: Klaus Gjasula, deutsch-albanischer Fußballspieler
  • 14. Dezember: Casper Ulrich Mortensen, dänischer Handballspieler
  • 16. Dezember: Kerim Avcı, deutsch-türkischer Fußballspieler
  • 16. Dezember: Wera Nebolsina, russische Schachspielerin
  • 16. Dezember: Daniele Vocaturo, italienischer Schachgroßmeister
  • 18. Dezember: Emily Atack, britische Schauspielerin
  • 18. Dezember: Ashley Benson, US-amerikanische Schauspielerin und Model
  • 18. Dezember: Lawrence Visser, belgischer Fußballschiedsrichter
  • 19. Dezember: Ronald Auderset, schweizerischer Skeletonpilot
  • 19. Dezember: Kristin Bohm, deutsche Schauspielerin
  • 19. Dezember: Christopher Reinhardt, deutscher Schauspieler
  • 21. Dezember: Shōhei Tochimoto, japanischer Skispringer
  • 23. Dezember: Julian David, deutscher Schlagersänger
  • 24. Dezember: Maxine Mittendorf, deutsche Fußballspielerin
  • 25. Dezember: Leonie Rainer, deutsche Schauspielerin
  • 27. Dezember: Anzelika Ahmetšina, estnische Fußballspielerin
  • 28. Dezember: George Blagden, britischer Schauspieler
  • 28. Dezember: Mackenzie Rosman, US-amerikanische Schauspielerin
  • 29. Dezember: Jane Levy, US-amerikanische Schauspielerin
  • 29. Dezember: Kei Nishikori, japanischer Tennisspieler
  • 30. Dezember: Bart Hylkema, niederländischer Automobilrennfahrer
  • 30. Dezember: Ryan Sheckler, US-amerikanischer Skateboardfahrer
  • 31. Dezember: Michael Haunschmid, österreichischer Fußballspieler
  • 31. Dezember: Line Myers, dänische Handballspielerin
  • 31. Dezember: Natalia Kowalska, polnische Automobilrennfahrerin

Tag unbekannt

Gestorben

Januar

Hirohito († 7. Januar)
Salvador Dalí († 23. Januar)
  • 03. Januar: Lina Prokofjew, spanisch-russische Sängerin und erste Ehefrau von Sergei Prokofjew (* 1897)
  • 03. Januar: Sergei Sobolew, russischer Mathematiker (* 1908)
  • 03. Januar: Robert Thomas, französischer Schriftsteller (* 1927)
  • 06. Januar: Jim Hurtubise, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1932)
  • 06. Januar: Edmund Leach, Naturwissenschaftler, Elektrotechniker und Anthropologe (* 1910)
  • 07. Januar: John Frank Adams, englischer Mathematiker (* 1930)
  • 07. Januar: Hirohito, 124. Tenno von Japan (* 1901)
  • 08. Januar: Jan Cherniavsky, kanadischer Pianist ukrainischer Herkunft (* 1892)
  • 08. Januar: Otto Kasten, Gründer des Vereins Besucherring Dr. Otto Kasten (* 1902)
  • 08. Januar: Ueda Miyoji, japanischer Lyriker und Literaturkritiker (* 1923)
  • 10. Januar: Herbert Morrison, US-amerikanischer Rundfunkreporter (* 1905)
  • 11. Januar: José Luis Bustamante y Rivero, peruanischer Präsident (* 1894)
  • 11. Januar: Eugène Dussous, französischer Autorennfahrer (* 1905)
  • 11. Januar: Klaus Miesner, deutscher Handballspieler und -trainer (* 1935)
  • 12. Januar: Willy Schneider, deutscher Volkssänger (* 1905)
  • 13. Januar: Joe Spinell, US-amerikanischer Schauspieler (* 1936)
  • 14. Januar: Robert Lembke, deutscher Journalist und Fernsehmoderator (* 1913)
  • 14. Januar: Dinah Nelken, deutsche Schriftstellerin und Drehbuchautorin (* 1900)
  • 15. Januar: Ernst Neger, deutscher Dachdecker und Fastnachtssänger (* 1909)
  • 16. Januar: Karl Pouva, 1939 Gründer der Karl Pouva KG in Freital (* 1903)
  • 16. Januar: Willemijn Posthumus-van der Goot, niederländische Autorin und Feministin (* 1897)
  • 17. Januar: Gordon L. Allott, US-amerikanischer Politiker (* 1907)
  • 17. Januar: Georges Schehadé, libanesischer Dichter und Dramatiker (* 1905)
  • 18. Januar: Bruce Chatwin, britischer Schriftsteller (* 1940)
  • 20. Januar: Józef Cyrankiewicz, polnischer kommunistischer Politiker und Ministerpräsident (* 1911)
  • 20. Januar: John Harding, britischer Feldmarschall und Gouverneur von Zypern (* 1896)
  • 20. Januar: Alex Moore, US-amerikanischer Sänger und Klavierspieler (* 1899)
  • 21. Januar: Harald Zusanek, österreichischer Schriftsteller (* 1922)
  • 23. Januar: Salvador Dalí, surrealistischer Maler, Schriftsteller, Bildhauer, Bühnenbildner und Schauspieler (* 1904)
  • 24. Januar: Ted Bundy, US-amerikanischer Serienmörder (* 1946)
  • 24. Januar: Siegfried Wischnewski, deutscher Schauspieler (* 1922)
  • 27. Januar: Willibald Kreß, deutscher Fußballspieler (* 1906)
  • 30. Januar: Ruth Shaw Wylie, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin (* 1916)
  • 31. Januar: Yasushi Akutagawa, japanischer Komponist (* 1925)
  • 31. Januar: Osborne Anderson, US-amerikanischer Eishockeyspieler (* 1908)

Februar

  • 01. Februar: Karel Bodlák, tschechischer Literaturkritiker, Dichter und Lehrer (* 1903)
  • 01. Februar: Elaine de Kooning, US-amerikanische Malerin des Abstrakten Expressionismus (* 1918)
  • 02. Februar: Ondrej Nepela, slowakischer Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer (* 1951)
  • 03. Februar: John Cassavetes, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1929)
  • 04. Februar: Hans Müller, Schweizer Staatsbeamter (* 1925)
  • 04. Februar: Gustav Niermann, deutscher Politiker (* 1919)
  • 04. Februar: Trevor Lucas, australischer Folk-Sänger und -Gitarrist (* 1943)
  • 05. Februar: Ludwig Schwarzer, österreichischer Maler (* 1912)
  • 05. Februar: Adriano Soldini, Schweizer Pädagoge und Schriftsteller (* 1921)
  • 06. Februar: Chris Gueffroy, letztes Todesopfer an der Berliner Mauer (* 1968)
  • 06. Februar: King Tubby, Reggae-Musiker (* 1941)
  • 06. Februar: Barbara Tuchman, US-amerikanische Reporterin und Autorin (* 1912)
  • 07. Februar: Gilbert Simondon, französischer Philosoph (* 1924)
  • 09. Februar: Hermann Conring, deutscher Politiker (* 1894)
  • 09. Februar: Osamu Tezuka, japanischer Arzt und Manga-Zeichner (* 1928)
  • 11. Februar: Leon Festinger, US-amerikanischer Sozialpsychologe (* 1919)
  • 12. Februar: Thomas Bernhard, österreichischer Schriftsteller (* 1931)
  • 15. Februar: Hüseyin Akbaş, türkischer Ringer (* 1933)
  • 16. Februar: Ida Ehre, österreichisch-deutsche Schauspielerin und Theaterleiterin (* 1900)
  • 17. Februar: Marguerite Roberts, Drehbuchautorin (* 1905)
  • 17. Februar: Johannes Sobek, deutscher Fußballspieler (* 1900)
  • 19. Februar: Antonie Bitsch, deutsche Malerin (* 1912)
  • 20. Februar: Erika Köth, deutsche Kammersängerin und Sopranistin (* 1925)
  • 21. Februar: Otar Taktakischwili, georgischer Komponist (* 1924)
  • 22. Februar: Moisés da Costa Amaral, osttimoresischer Politiker (* 1938)
  • 22. Februar: Sándor Márai, ungarischer Schriftsteller (* 1900)
  • 23. Februar: Alfred Dallinger, österreichischer Politiker (* 1926)
  • 24. Februar: Norris Cotton, US-amerikanischer Politiker (* 1900)
  • 26. Februar: Mouloud Mammeri, algerisch-kabylischer Schriftsteller, Anthropologe und Sprachwissenschaftler (* 1917)
  • 26. Februar: Jupp Schlaf, deutscher Tischtennisfunktionär und -spieler (* 1919)
  • 26. Februar: Roy Eldridge, US-amerikanischen Jazztrompeter (* 1911)
  • 26. Februar: Hans Klüver, deutscher Schachkomponist (* 1901)
  • 27. Februar: Paul Oswald Ahnert, deutscher Astronom (* 1897)

März

  • 01. März: Ernst Wilm, deutscher Pfarrer und Kirchenfunktionär (* 1901)
  • 02. März: Gert Adriani, deutscher Kunsthistoriker (* 1908)
  • 06. März: Harry Fleetwood Andrews, britischer Film- und Theaterschauspieler (* 1911)
  • 06. März: Wolfgang Haußmann, deutscher Politiker (* 1903)
  • 08. März: Jelisaweta Bykowa, sowjetische Schachspielerin (* 1913)
  • 08. März: Stuart Hamblen, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1908)
  • 11. März: John Jay McCloy, von 1949 bis 1952 amerikanischer Hoher Kommissar in Deutschland (* 1895)
  • 13. März: Carl Dahlhaus, deutscher Musikwissenschaftler (* 1928)
  • 14. März: Edward Paul Abbey, US-amerikanischer Naturforscher, Philosoph und Schriftsteller (* 1927)
  • 14. März: Zita, letzte Kaiserin Österreichs (* 1892)
  • 14. März: Gladys Pyle, US-amerikanische Politikerin (* 1890)
  • 15. März: Manlio Di Rosa, italienischer Fechter (* 1914)
  • 15. März: Eduard Wallnöfer, österreichischer Politiker und Landeshauptmann von Tirol (1963–1987) (* 1913)
  • 17. März: Johann Baptist Auer, deutscher Theologe (* 1910)
  • 18. März: Harold Jeffreys, englischer Mathematiker, Statistiker, Geophysiker und Astronom (* 1891)
  • 18. März: Lieselotte Wicke, deutsche Politikerin (* 1914)
  • 19. März: Akira Abe, japanischer Schriftsteller (* 1934)
  • 19. März: Alan Civil, britischer Hornist und Musiklehrer (* 1929)
  • 20. März: Peter René Körner, deutscher Schauspieler, Sänger und Moderator (* 1921)
  • 21. März: Cesare Musatti, italienischer Psychologe (* 1897)
  • 23. März: Renzo Avanzo, italienischer Dokumentarfilmer (* 1911)
  • 24. März: Arnett Cobb, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist (* 1918)
  • 25. März: Reginald Le Borg, österreichisch-amerikanischer Regisseur (* 1902)
  • 26. März: Manfred Seipold, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1941)
  • 27. März: Malcolm Cowley, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1898)
  • 27. März: Cláudio Santoro, brasilianischer Komponist (* 1919)
  • 27. März: Jack Starrett, US-amerikanischer Schauspieler (* 1936)
  • 28. März: Joseph Adetunji Adefarasin, nigerianischer Jurist (* 1920)
  • 28. März: Jacques Lecat, französischer Autorennfahrer (* 1910)
  • 28. März: Madeleine Ozeray, belgisch-französische Schauspielerin (* 1908)
  • 28. März: Ruth Seydewitz, deutsche Journalistin und Schriftstellerin (* 1905)

April

Daphne du Maurier († 19. April)
  • 01. April: Richard Dennis Oliver Austin, britischer Dirigent (* 1903)
  • 01. April: Paul Jappe, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1898)
  • 01. April: Erich Lüth, Publizist (* 1902)
  • 04. April: Keith Andrews, britischer Kunsthistoriker (* 1920)
  • 04. April: Baruch Harold Wood, englischer Schachmeister (* 1909)
  • 05. April: Karel Zeman, tschechischer Filmregisseur (* 1910)
  • 07. April: Horst Krüger, deutscher General (* 1916)
  • 08. April: John Wyer, britischer Motorsportteameigner und Rennleiter (* 1909)
  • 10. April: Mogens Brems, dänischer Schauspieler (* 1911)
  • 10. April: Takehiro Irokawa, japanischer Schriftsteller (* 1929)
  • 11. April: Orhon Murat Arıburnu, türkischer Autor (* 1918)
  • 12. April: Ursula Gräfin von Brockdorff, Sozialministerin von Schleswig-Holstein (* 1936)
  • 12. April: Edi Finger, Sportjournalist und erster österreichischer TV-Sportreporter (* 1924)
  • 12. April: Abbie Hoffman, US-amerikanischer Sozial-Aktivist (* 1936)
  • 12. April: Tilda Thamar, argentinische Filmschauspielerin und Malerin (* 1921)
  • 13. April: Paul Cheikho, Patriarch von Babylon der Chaldäer (* 1906)
  • 13. April: Erich Herrmann, deutscher Feldhandballspieler (* 1914)
  • 13. April: Arnold Scheibe, deutscher Agrikulturbotaniker, Pflanzenzüchter und Pflanzenbauwissenschaftler (* 1901)
  • 14. April: Endre Székely, ungarischer Komponist (* 1912)
  • 15. April: Charles Vanel, französischer Schauspieler und Regisseur (* 1892)
  • 16. April: Ishikawa Kaoru, japanischer Chemiker, entwickelte „Ishikawa-Diagramm“ (* 1915)
  • 18. April: Adil Atan, türkischer Ringer (* 1929)
  • 18. April: Hilde Benjamin, Vorsitzende Richterin und Justizministerin der DDR (* 1902)
  • 19. April: Daphne du Maurier, englische Schriftstellerin (* 1907)
  • 20. April: Antanas Gudaitis, litauischer Maler und Grafiker (* 1904)
  • 21. April: Horst Michel, deutscher Formgestalter (* 1904)
  • 22. April: Emilio Segrè, US-amerikanischer Physiker (* 1905)
  • 23. April: Kurt Jung, deutscher Politiker (* 1925)
  • 23. April: Marc Daniels, US-amerikanischer Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor (* 1912)
  • 23. April: Hamani Diori, erster nigrischer Präsident (* 1916)
  • 24. April: Franz Binder, österreichischer Fußballspieler (* 1911)
  • 24. April: Max Eisinger, deutscher Schachspieler (* 1909)
  • 25. April: Józef Ciechan, polnischer Bildhauer (* 1908)
  • 25. April: George Coulouris, britischer Schauspieler (* 1903)
  • 26. April: Lucille Ball, US-amerikanische Schauspielerin, Star von „I Love Lucy“ (* 1911)
  • 27. April: Julia Frances Smith, US-amerikanische Komponistin und Pianistin (* 1905)
  • 28. April: Jack Cummings, US-amerikanischer Filmproduzent (* 1900)
  • 28. April: Géza von Cziffra, deutscher Regisseur und Drehbuchautor (* 1900)
  • 30. April: Sergio Leone, italienischer Filmregisseur (* 1929)
  • 30. April: Harriet Serr, US-amerikanische Pianistin und Musikpädagogin (* 1927)

Mai

  • 01. Mai: Edward Ochab, polnischer Politiker (* 1906)
  • 01. Mai: Antonio Janigro, italienischer Cellist, Dirigent und Hochschullehrer (* 1918)
  • 01. Mai: Hans Trümpy, Schweizer Philologe und Volkskundler (* 1917)
  • 02. Mai: Meindert Boekel, niederländischer Komponist und Dirigent (* 1915)
  • 02. Mai: Weniamin Alexandrowitsch Kawerin, russischer Schriftsteller, Jugendbuchautor (* 1902)
  • 02. Mai: Giuseppe Siri, italienischer Kardinal (* 1906)
  • 03. Mai: Bernhard Hartmann, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Betriebswirt (* 1916)
  • 04. Mai: Herschel Loveless, US-amerikanischer Politiker (* 1911)
  • 05. Mai: Wolfgang Neuss, Kabarettist und Schauspieler (* 1923)
  • 07. Mai: Werner Hahlweg, deutscher Militärhistoriker und Militärwissenschaftler (* 1912)
  • 08. Mai: Rudolf Uhlenhaut, deutscher Ingenieur, Konstrukteur und späterer Vorstand von Mercedes-Benz (* 1906)
  • 09. Mai: Karl Brunner, Schweizer Ökonom (* 1916)
  • 10. Mai: Hassler Whitney, Mathematiker (* 1907)
  • 11. Mai: Rafael Martínez Alba, dominikanischer Dirigent und Musikpädagoge (* 1896)
  • 11. Mai: Artur Wilke, deutscher Dorfschullehrer und NS-Kriegsverbrecher (* 1910)
  • 12. Mai: Edmond Mouche, französischer Automobilrennfahrer (* 1899)
  • 17. Mai: Walter Gross, deutscher Schauspieler, Kabarettist (* 1904)
  • 18. Mai: Hermann Höcherl, deutscher Politiker (* 1912)
  • 17. Mai: Ota Hofman, tschechischer Drehbuchautor (* 1928)
  • 19. Mai: C. L. R. James, Kulturkritiker, Journalist und Schriftsteller (* 1901)
  • 20. Mai: John R. Hicks, Ökonom des 20. Jahrhunderts (* 1904)
  • 20. Mai: Warren G. Magnuson, US-amerikanischer Politiker (* 1905)
  • 21. Mai: Rolf Apreck, deutscher Kammer- und Opernsänger (* 1928)
  • 21. Mai: August Holweg, Politiker (* 1905)
  • 21. Mai: Tito Colliander, finnlandschwedischer Schriftsteller (* 1904)
  • 22. Mai: Gerd Oswald, deutscher Filmregisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Drehbuchautor (* 1919)
  • 25. Mai: Hans Pauer, österreichischer Archivar und Bibliothekar (* 1904)
  • 28. Mai: Iván Palazzese, venezolanischer Motorradrennfahrer (* 1962)
  • 28. Mai: Takada Toshiko, japanische Lyrikerin (* 1914)
  • 28. Mai: Erwin Welke, deutscher Politiker (* 1910)
  • 29. Mai: John Cipollina, US-amerikanischer Rockmusiker, Gitarrist (* 1943)
  • 29. Mai: Edmond Soussa, ägyptischer Karambolagespieler und elffacher Weltmeister (* 1898)
  • 30. Mai: Claude Pepper, US-amerikanischer Politiker (* 1900)
  • 31. Mai: Raissa Orlowa-Kopelewa, russische Schriftstellerin (* 1918)

Juni

  • 01. Juni: Irena Dubiska, polnische Geigerin und Musikpädagogin (* 1899)
  • 01. Juni: Aurelio Lampredi, italienischer Konstrukteur von Automobil- und Flugzeugmotoren (* 1917)
  • 02. Juni: Guido Agosti, italienischer Pianist (* 1901)
  • 03. Juni: Jack Belden, US-amerikanischer Kriegskorrespondent und Schriftsteller (* 1910)
Ruhollah Chomeini
  • 03. Juni: Ruhollah Chomeini, politischer und spiritueller Führer der islamischen Revolution im Iran (* 1902)
  • 04. Juni: Dik Browne, US-amerikanischer Comiczeichner (* 1917)
  • 04. Juni: Ingeborg Kleinert, deutsche Politikerin und MdB (* 1926)
  • 05. Juni: Maurice Philippe, britischer Konstrukteur von Rennwagen und Flugzeugen (* 1932)
  • 07. Juni: Chico Landi, Formel-1-Rennfahrer (* 1907)
  • 09. Juni: George Wells Beadle, US-amerikanischer Biologe (* 1903)
  • 09. Juni: Wolfdietrich Schnurre, deutscher Schriftsteller (* 1920)
  • 10. Juni: José Antonio Méndez, kubanischer Sänger, Gitarrist und Komponist (* 1927)
  • 10. Juni: Richard Quine, US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Filmregisseur (* 1920)
  • 11. Juni: Conrad Baden, norwegischer Komponist und Organist (* 1908)
  • 14. Juni: Joseph-Albert Malula, Erzbischof von Kinshasa und Kardinal (* 1917)
  • 14. Juni: Scott Ross, US-amerikanischer Cembalist (* 1951)
  • 15. Juni: John Henry Barnes, Gründer der christlichen Pfadfinderschaft Royal Rangers (* 1927)
  • 15. Juni: Victor French, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1934)
  • 16. Juni: Manuel Plá Cocco, dominikanischer Flötist, Geiger, Cellist, Musikpädagoge und Komponist (* 1910)
  • 19. Juni: Dieter Aderhold, deutscher Hochschullehrer und Politiker (* 1939)
  • 19. Juni: Walter Hulverscheidt, deutscher Forstmann und Autor (* 1899)
  • 20. Juni: Otto Kässbohrer, deutscher Unternehmer und Fahrzeugkonstrukteur (* 1904)
  • 21. Juni: Teto Ahrenberg, schwedischer Unternehmer und Kunstsammler (* 1912)
  • 21. Juni: Andrés Holguín, kolumbianischer Lyriker, Übersetzer und Literaturkritiker (* 1918)
  • 23. Juni: Werner Best, deutscher Jurist, Polizeichef und Nationalsozialist (* 1903)
  • 23. Juni: Timothy Manning, Erzbischof von Los Angeles und Kardinal (* 1909)
  • 23. Juni: Friedrich Hacker, österreichisch-amerikanischer Psychiater, Psychoanalytiker und Aggressionsforscher (* 1914)
  • 23. Juni: Michel Aflaq, arabischer Politiker und Mitbegründer der Ba'ath-Partei (* 1910)
  • 25. Juni: Ludwig Aulbach, deutscher Journalist und Chefredakteur (* 1914)
  • 25. Juni: Jimmy Patton, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker (* 1931)
  • 27. Juni: Alfred Jules Ayer, Philosoph Logiker (* 1910)
  • 28. Juni: Joris Ivens, holländischer Dokumentarfilmmacher (* 1898)
  • 28. Juni: Alfredo Sadel, venezolanischer Sänger und Schauspieler (* 1930)

Juli

(c) Bundesarchiv, Bild 183-S47421 / CC-BY-SA 3.0
Herbert von Karajan († 16. Juli)
Laurence Olivier (1939)
  • 01. Juli: Matthias Billen, deutscher Fußballspieler (* 1910)
  • 02. Juli: Andrei Andrejewitsch Gromyko, sowjetischer Politiker, langjähriger Außenminister (* 1909)
  • 02. Juli: Franklin J. Schaffner, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1920)
  • 05. Juli: Gottfried Eduard Arnold, US-amerikanischer Mediziner (* 1914)
  • 05. Juli: Ugo Giachery, italienischer Bahai (* 1896)
  • 05. Juli: Berthold Wolpe, deutscher Typograf und Lehrer (* 1905)
  • 06. Juli: János Kádár, ungarischer kommunistischer Politiker (* 1912)
  • 07. Juli: Hasso von Etzdorf, deutscher Generalkonsul (* 1900)
  • 08. Juli: August Haußleiter, deutscher Politiker und Journalist (* 1905)
  • 09. Juli: Călin Gruia, rumänischer Schriftsteller (* 1915)
  • 10. Juli: Jean-Michel Charlier, belgischer Comic-Zeichner (* 1924)
  • 11. Juli: Laurence Olivier, britischer Schauspieler und Regisseur (* 1907)
  • 15. Juli: Dieter Augustin, deutscher Schauspieler (* 1934)
  • 15. Juli: Josef Bauer, deutscher Politiker, MdB (* 1915)
  • 16. Juli: Nicolás Guillén, kubanischer Dichter und Schriftsteller (* 1902)
  • 16. Juli: Herbert von Karajan, österreichischer Dirigent (* 1908)
  • 17. Juli: Heinz Risse, deutscher Schriftsteller (* 1898)
  • 19. Juli: Kazimierz Sabbat, polnischer Jurist, Unternehmer und Politiker (* 1913)
  • 19. Juli: Carl-Heinz Schroth, österreichischer Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher (* 1902)
  • 20. Juli: Forrest Howard Anderson, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1913)
  • 20. Juli: Karen DeWolf, US-amerikanische Drehbuchautorin und Schriftstellerin (* 1909)
  • 22. Juli: Jewgeni Iwanowitsch Umnow, russischer Schachkomponist (* 1913)
  • 23. Juli: Donald Barthelme, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1931)
  • 23. Juli: Hans-Arno Simon, deutscher Komponist, Sänger, Pianist und Produzent (* 1919)
  • 24. Juli: Henri de Costier, französischer Autorennfahrer (* 1901)
  • 25. Juli: Steve Rubell, Gründer der New Yorker Diskothek Studio 54 (* 1943)
  • 27. Juli: Dolf Sternberger, deutscher Politikwissenschaftler und Journalist (* 1907)
  • 28. Juli: Kyriena Siloti, US-amerikanische Musikpädagogin (* 1895)
  • 29. Juli: Nancy Andrews, US-amerikanische Schauspielerin (* 1924)

August

  • 01. August: John Hirsch, ungarisch-kanadischer Theaterdirektor und Theaterregisseur (* 1930)
  • 01. August: Walter Rieger, deutscher Jurist und Politiker (* 1908)
  • 02. August: Luiz Gonzaga, Sänger, Akkordeonspieler und Komponist (* 1912)
  • 02. August: Marsilio Pasotti, italienischer Automobilrennfahrer (* 1939)
  • 02. August: Marcel Stern, französischer Komponist und Violinist (* 1909)
  • 03. August: Antonia Brico, US-amerikanische Dirigentin (* 1902)
  • 04. August: Larry Parnes, britischer Musikmanager und Impresario (* 1930)
  • 05. August: Pieter Arie Hendrik de Boer, niederländischer reformierter Theologe (* 1910)
  • 08. August: Enrico Lorenzetti, italienischer Motorradrennfahrer (* 1911)
  • 08. August: Brian Naylor, britischer Automobilrennfahrer (* 1923)
  • 08. August: Jiří Šotola, tschechischer Dichter, Schriftsteller und Dramaturg (* 1924)
  • 09. August: Hans Ausserwinkler, österreichischer Politiker (* 1919)
  • 09. August: Hoyt Johnson, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker (* 1935)

September

Irving Berlin († 22. September)
Ferdinand Marcos († 28. September)
  • 01. September: Kazimierz Deyna, polnischer Fußballspieler (* 1947)
  • 03. September: John Augustine Collins, australischer Marineoffizier (* 1899)
  • 03. September: Gaetano Scirea, Fußballspieler (* 1953)
  • 04. September: Colin Clark (Ökonom), britisch-australischer Ökonom (* 1905)
  • 04. September: Ronald Syme, neuseeländischer Historiker (* 1903)
  • 07. September: Carlos Arévalo, spanischer Regisseur (* 1906)
  • 09. September: Meta Merz, österreichische Schriftstellerin (* 1965)
  • 10. September: Dutch Elston, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1918)
  • 10. September: Karl Kollmann, österreichischer Politiker (* 1898)
  • 11. September: William Vollery, Schweizer Automobilrennfahrer (* 1949)
  • 13. September: Hermann Andersen, deutscher Politiker (* 1901)
  • 13. September: Gilles Andriamahazo, madagassischer General und Präsident (* 1919)
  • 13. September: Géza Frid, niederländischer Komponist und Pianist (* 1904)
  • 14. September: Dámaso Pérez Prado, kubanischer Musiker und Komponist (* 1916)
  • 15. September: Robert Penn Warren, US-amerikanischer Schriftsteller und Dichter (* 1905)
  • 16. September: Bruno Heck, deutscher Politiker (* 1917)
  • 16. September: Arno Behrisch, deutscher Politiker (* 1913)
  • 16. September: Feliks Rączkowski, polnischer Organist, Komponist und Musikpädagoge (* 1906)
  • 18. September: Rudolf Krämer-Badoni, deutscher Schriftsteller (* 1913)
  • 20. September: Stig Andersson-Tvilling, schwedischer Eishockeyspieler (* 1928)
  • 20. September: Richie Ginther, US-amerikanischer Formel-1-Rennfahrer (* 1930)
  • 21. September: Heinz Pöhler, deutscher Politiker (* 1919)
  • 22. September: Carl Anderson, US-amerikanischer Szenenbildner (* 1903)
  • 22. September: Irving Berlin, US-amerikanischer Komponist (* 1888)
  • 23. September: Bradley Kincaid, US-amerikanischer Folk- und Old-Time-Musiker (* 1895)
  • 26. September: Lieselotte Berger, deutsche Politikerin (* 1920)
  • 27. September: Tanikawa Tetsuzō, japanischer Philosoph (* 1895)
  • 28. September: José Arribas, französischer Trainer (* 1921)
  • 28. September: Ferdinand Marcos, Präsident der Philippinen (* 1917)
  • 28. September: Elise Riesel, österreichisch-sowjetische Sprachwissenschaftlerin (* 1906)
  • 30. September: Rudolf Amthauer, deutscher Psychologe (* 1920)
  • 30. September: Virgil Thomson, US-amerikanischer Komponist (* 1896)

Oktober

(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Bette Davis († 6. Oktober)
  • 01. Oktober: Eric Ball, englischer Komponist und Dirigent (* 1903)
  • 02. Oktober: Cousin Joe, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1907)
  • 03. Oktober: Dennis McGee, US-amerikanischer Fiddlespieler und Akkordeonist (* 1893)
  • 04. Oktober: Thomas Canning, US-amerikanischer Komponist (* 1911)
  • 04. Oktober: Graham Chapman, britischer Schauspieler und Schriftsteller (* 1941)
  • 06. Oktober: Willy Stahl, deutscher Politiker (* 1903)
  • 06. Oktober: Bette Davis, US-amerikanische Schauspielerin (* 1908)
  • 08. Oktober: Pedro Galindo, mexikanischer Sänger, Komponist, Schauspieler und Filmproduzent (* 1906)
  • 09. Oktober: Yusuf Atılgan, türkischer Schriftsteller (* 1921)
  • 09. Oktober: Charles H. Parrish Jr., afroamerikanischer Soziologe und Bürgerrechtler (* 1899)
  • 10. Oktober: Lionel Audet, kanadischer Weihbischof (* 1908)
  • 11. Oktober: Henryk Hubertus Jabłoński, polnischer Komponist und Musikpädagoge (* 1915)
  • 11. Oktober: Marion King Hubbert, US-amerikanischer Geologe und Geophysiker (* 1903)
  • 12. Oktober: Carmen Cavallaro, US-amerikanischer Musiker und Filmschauspieler (* 1913)
  • 13. Oktober: Fred Agabashian, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1913)
  • 13. Oktober: Merab Kostawa, georgischer Dissident (* 1939)
  • 13. Oktober: Günther Ungeheuer, deutscher Schauspieler (* 1925)
  • 14. Oktober: Robert Blot, französischer Geiger, Dirigent und Musikpädagoge (* 1907)
  • 14. Oktober: Lucy Doraine, ungarischer Stummfilmstar (* 1898)
  • 15. Oktober: Danilo Kiš, jugoslawischer Schriftsteller (* 1935)
  • 16. Oktober: Walter Farley, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1915)
  • 18. Oktober: Harvey Hart, US-amerikanischer Filmregisseur und Filmproduzent (* 1928)
  • 18. Oktober: Michail Rafailowitsch Rauchwerger, russischer Komponist (* 1901)
  • 20. Oktober: Katharina Heinroth, Leiterin des Berliner Zoos (* 1897)
  • 22. Oktober: Ewan MacColl, schottischer Autor, Dichter, Schauspieler und Schallplattenproduzent (* 1915)
  • 23. Oktober: Henken Widengren, schwedischer Unternehmer und Autorennfahrer (* 1910)
  • 24. Oktober: Jerzy Kukuczka, polnischer Bergsteiger (* 1948)
  • 25. Oktober: Matthias Gleitze, Kommunalpolitiker (* 1902)
  • 26. Oktober: Mary Martlew, britisch-schweizerische Schauspielerin (* 1919)
  • 27. Oktober: Heinz Meynhardt, deutscher Verhaltensforscher, Tierfilmer und Sachbuchautor (* 1935)
  • 28. Oktober: Kateb Yacine, algerischer Schriftsteller (* 1929)
  • 29. Oktober: Roland Rupert Anderson, US-amerikanischer Szenenbildner (* 1903)
  • 30. Oktober: Aristid Lindenmayer, ungarischer Biologe (* 1925)
  • 30. Oktober: Pedro Vargas, mexikanischer Sänger (* 1904)
  • 31. Oktober: Conrad Beck, Schweizer Komponist (* 1901)

November

  • 01. November: Heinrich Bredt, deutscher Arzt (* 1906)
  • 01. November: Hoimar von Ditfurth, deutscher Schriftsteller und Fernsehmoderator (* 1921)
  • 02. November: Inés Camelo Arredondo, mexikanische Schriftstellerin (* 1928)
  • 02. November: Hermann Bengtson, deutscher Althistoriker (* 1909)
  • 04. November: Bohumil Váňa, tschechischer Tischtennisspieler (* 1920)
  • 05. November: Vladimir Horowitz, US-amerikanischer Pianist russischer Abstammung (* 1903)
  • 07. November: Paula Acker, deutsche Korrespondentin, Redakteurin sowie KPD- und SED-Funktionärin (* 1913)
  • 08. November: Margarethe Hedwig Aurin, deutsche Kindergärtnerin (* 1897)
  • 10. November: Hans Sommer, Schweizer Lehrer, Heimatforscher und Kulturhistoriker (* 1900)
  • 13. November: Franz Josef II., Fürst und Graf von Liechtenstein (* 1906)
  • 13. November: Hans-Günther Sohl, deutscher Industriemanager (* 1906)
  • 14. November: Wild Bill Davison, US-amerikanischer Jazz-Kornettist (* 1906)
  • 14. November: Wilhelm Keilmann, deutscher Pianist, Kapellmeister und Komponist (* 1908)
  • 15. November: Georg Heubeck, deutscher Versicherungsmathematiker (* 1911)
  • 16. November: Erling Sivertsen, norwegischer Karzinologe und Zoologe (* 1904)
  • 17. November: Hans Arnhold, österreichischer Politiker (* 1911)
  • 17. November: Conny Wessmann, deutsche Studentin (* 1965)
  • 18. November: Freddie Waits, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger (* 1943)
  • 20. November: Leonardo Sciascia, italienischer Schriftsteller (* 1921)
  • 21. November: Will Glahé, deutscher Akkordeonist, Komponist und Bandleader (* 1902)
  • 21. November: Heiko Fischer, Eiskunstläufer (* 1960)
  • 23. November: Renate Brockpähler, deutsche Volkskundlerin (* 1927)
  • 25. November: Clarence I. Lubin, US-amerikanischer Mathematiker (* 1900)
  • 26. November: Frank Zwillinger, österreichischer Schriftsteller (* 1909)
  • 27. November: Henry von Prahl, deutscher Insektenforscher (* 1948)
  • 29. November: Andreas Alariesto, finnischer Maler (* 1900)
  • 29. November: Ann Burton, niederländische Jazzsängerin (* 1933)
  • 29. November: Valentina Kameníková, ukrainische Pianistin und Musikpädagogin (* 1930)
  • 30. November: Ahmadou Ahidjo, Präsident von Kamerun (* 1924)
  • 30. November: Alfred Herrhausen, deutscher Bankmanager (* 1930)
  • 30. November: Alexander Malachovsky, deutschsprachiger Schauspieler, Hörspielregisseur und -Sprecher (* 1922)
  • 30. November: Gottfried Pohlan, deutscher Motorradrennfahrer (* 1927)

Dezember

  • 01. Dezember: Alvin Ailey, US-amerikanischer Tänzer und Choreograf (* 1931)
  • 01. Dezember: Heinz Brendel; deutscher Automobilrennfahrer (* 1915)
  • 03. Dezember: Sourou-Migan Apithy, ehemaliger Präsident von Benin (* 1913)
  • 03. Dezember: Mario Astorri, italienischer Fußballspieler und -trainer (* 1920)
  • 04. Dezember: Bernard Piché, kanadischer Organist, Komponist und Musikpädagoge (* 1908)
  • 05. Dezember: Edoardo Amaldi, italienischer Physiker (* 1908)
  • 06. Dezember: Sammy Fain, US-amerikanischer Musical- und Filmkomponist (* 1902)
  • 06. Dezember: John Payne, US-amerikanischer Schauspieler (* 1912)
  • 08. Dezember: Hans Hartung, deutsch-französischer Maler und Grafiker (* 1904)
  • 08. Dezember: Max Grundig, deutscher Unternehmer und Gründer der Grundig AG (* 1908)
  • 11. Dezember: Elías Valiña Sampedro, spanischer Pfarrer und Initiator des Jakobsweges (* 1929)
  • 12. Dezember: Helen Creighton, kanadische Musikethnologin und Volksliedsammlerin (* 1899)
  • 13. Dezember: Robert Blue, US-amerikanischer Politiker (* 1898)
  • 13. Dezember: Michał Wiłkomirski, polnischer Geiger, Bratschist und Musikpädagoge (* 1902)
(c) RIA Novosti archive, image #25981 / Vladimir Fedorenko / CC-BY-SA 3.0
  • 14. Dezember: Andrei Dmitrijewitsch Sacharow, sowjetischer Atomwissenschaftler, Friedensnobelpreisträger (* 1921)
  • 14. Dezember: Gerry Healy, trotzkistischer Politiker (* 1913)
  • 15. Dezember: Åke Anders Andersson, schwedischer Eishockeyspieler (* 1937)
  • 16. Dezember: Emile de Antonio, Regisseur und Produzent von Dokumentarfilmen (* 1919)
  • 16. Dezember: Lee Van Cleef, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler (* 1925)
  • 16. Dezember: Oscar Gálvez, Formel-1-Rennfahrer (* 1913)
  • 16. Dezember: Silvana Mangano, italienische Schauspielerin (* 1930)
  • 16. Dezember: Marjorie Westbury, britische Schauspielerin, Hörspielsprecherin und Sängerin (* 1905)
  • 18. Dezember: Bobby Capó, puerto-ricanischer Sänger und Komponist (* 1922)
  • 18. Dezember: Hans Helmut Dickow, deutscher Schauspieler (* 1927)
  • 19. Dezember: Johann-Anton Rettenbacher, österreichischer Bassist und -cellist (* 1939)
  • 21. Dezember: Ján Cikker, slowakischer Komponist (* 1911)
  • 22. Dezember: Samuel Beckett, irischer Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger (* 1906)
  • 23. Dezember: Richard Rado, deutscher Mathematiker (* 1906)
  • 25. Dezember: Alfred Bohl, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1909)
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F008145-0002 / CC-BY-SA 3.0
  • 31. Dezember: Gerhard Schröder, deutscher CDU-Politiker, früherer Bundesminister (* 1910)

Tag unbekannt

  • Hans Apel, deutscher Nationalökonom (* 1895)
  • Fritz Artl, deutscher Jurist (* 1902)
  • James Chambers, US-amerikanischer Hornist (* 1920)
  • Harald Kaas, deutscher Schriftsteller (* 1940)
  • Ninón de Brouwer Lapeiretta, dominikanische Komponistin (* 1907)
  • Otto Löhr, deutscher Automobilrennfahrer (* 1900)
  • Sterjo Spasse, albanischer Schriftsteller (* 1914)

Nobelpreise

Tendzin Gyatsho, der 14. Dalai Lama

Musik

Bandgründungen

Album-Veröffentlichungen

Sonstiges

Film

Siehe auch Filmjahr 1989

Literatur

Ingo Juchler: 1989 in Deutschland: Schauplätze der Friedlichen Revolution, Aufsatzsammlung, Bebra Verlag, Berlin 2019, ISBN 978-3-89809-158-9.

Weblinks

Commons: 1989 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Gemeinsame Erklärung (PDF; 52 kB)
  2. mdr.de: Das Geheimtreffen auf Schloss Gymnich

Auf dieser Seite verwendete Medien

TomKaulitzConcert.jpg
Autor/Urheber: Taatikltzcyrus, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Tom Kaulitz on the tour Welcome to Humanoid City
Jane Levy WonderCon 2013.jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Jane Levy speaking at the 2013 WonderCon at the Anaheim Convention Center in Anaheim, California.
KRNFX 2016.jpg
Autor/Urheber: Eh Bee Family 2 (https://www.youtube.com/channel/UCKiue_zWKk2-b8ogYVMlz4w), Lizenz: CC BY 3.0
Behind the scenes photo of KRNFX during "Look at Me x Gucci Gang x Dat $tick remix
Laurence Olivier (borders removed).jpg
Photo of Laurence Olivier by Carl Van Vechten.
Paula schramm portrait.jpg
Autor/Urheber: Karsten Prühl, Lizenz: Copyrighted free use
Portrait von Paula Schramm, 2010
Emilyrios.jpg
Autor/Urheber: Albert Domasin from Los Angeles, united states, Lizenz: CC BY 2.0
Emily Rios from Quincenera
Peaches Geldof on the red carpet at Lingerie London.jpg
Autor/Urheber: Dell Inc., Lizenz: CC BY 2.0
Dell supports Seven Bar Foundation at Lingerie London Event, 8. november 2012
Tadeusz Mazowiecki nah.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Bundesarchiv B 145 Bild-F008145-0002, Gerhard Schröder.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F008145-0002 / CC-BY-SA 3.0
RIAN archive 25981 Academician Sakharov.jpg
(c) RIA Novosti archive, image #25981 / Vladimir Fedorenko / CC-BY-SA 3.0
“Academician Sakharov”. Academician Andrei Sakharov being interviewed at a conference of the U.S.S.R. Academy of Sciences.
Max Grundig 180970.jpg
Autor/Urheber: Vater von Superikonoskop - Urheberrechte bei Superikonoskop, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Original Unterschrift (von Vater Superikonoskop): "Einweihung Farbfernseher-Gerätewerk in Nürnberg-Langwasser". Bildausschnitt.
Anna Fenninger Altenmarkt-Zauchensee 2011.jpg
Autor/Urheber: Christian Jansky, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die österreichische Skirennläuferin Anna Fenninger bei der Siegerehrung der Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee (Österreich) am 8. Januar 2011.
Logo The Simpsons.svg
Este logotipo representa a la famosa serie animada por Matt Groening, Los Simpsons.
Nina Dobrev during an interview in August 2018 02.png
(c) MTV International, CC BY 3.0
Nina Dobrev during an interview on the film Dog Days on August 13, 2018.
Gareth Bale RM.jpg
Autor/Urheber: Pablo Morquecho, Lizenz: CC BY 2.0
Gareth Bale during his presentation as a new Real Madrid football player
2018-09-02 ZDF Fernsehgarten Laura Wilde-7921.jpg
Autor/Urheber: Olaf Kosinsky , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Laura Wilde als Gast im ZDF-Fernsehgarten am 2. September 2018 in Mainz.
Stefan Bradl signing autographs at Indianapolis 2012.jpg
Autor/Urheber: DennisLarkin, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Stefan Bradl signing autographs at Indianapolis 2012 while getting a ride to the pit area
Dalai Lama 1430 Luca Galuzzi 2007crop.jpg
Autor/Urheber: cropped from photo by Luca Galuzzi (Lucag), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Tenzin Gyatso, the fourteenth and current Dalai Lama, is the leader of the exiled Tibetan government in India. He was awarded the Nobel Peace Prize in 1989. Photographed during his visit in Cologno Monzese MI, Italy, on december 8th, 2007.
DanielRadcliffeNov2010.jpg
(c) Joella Marano, CC BY 2.0
Daniel Radcliffe at the film premiere of Harry Potter and The Deathly Hallows in Alice Tully Center, New York City in November 2010.
Chris Brown.jpg
Autor/Urheber: Joel Telling from Snohomish, USA, Lizenz: CC BY 2.0
Chris Brown
Bundesarchiv Bild 183-1989-1007-402, Berlin, 40. Jahrestag DDR-Gründung, Ehrengäste.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1989-1007-402 / Franke, Klaus / CC-BY-SA
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Berlin, 40. Jahrestag DDR-Gründung, Ehrengäste 

Abgebildete Personen:

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Berlin: 40. Jahrestag DDR/ Parade/ Eine Ehrenparade der Nationalen Volksarmee leitete die Feierlichkeiten am 7.Oktober ein. Auf der Ehrentribüne in der Karl-Marx-Allee wurden herzlich begrüßt der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung der DDR sowie der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Obersten Sowjets der UdSSR, Michail Gorbatschow (7.v.l.), und weitere Repräsentanten aus dem Ausland.

Ferdinand Marcos.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Philippine President Ferdinand Marcos at an armed forces full honor departure ceremony with Secretary of State, George Shultz, in attendence. Cropped image.
Alexandra Stan (2011) SAM 2829.jpg
Autor/Urheber: Piotr Drabik from Poland, Lizenz: CC BY 2.0
Alexandra Stan Zdjęcie zrobione podczas Eska Music Awards 2011 w katowickim Spodku.
Brendon Hartley.JPG
Autor/Urheber: Henry Mineur (talk), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Brendon Hartley at the 2011 Nürburgring World series by Renault round
SERGIO LEONE.jpg
Autor/Urheber: obbino, Lizenz: CC BY 2.0
Sergio Leone, Italian film director.
Carlos Pena Jr BTR Paparazzo.jpg
Autor/Urheber: Paparazzo Presents, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Paparazzo Presents Carlos Pena, Jr. of Big Time Rush appearing in New York City's Herald Square on August 15, 2010
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs. Germany 2012-09-11 - Thomas Müller 01.JPG
(c) Michael Kranewitter, CC BY 3.0 at
Fußball-Weltmeisterschaft 2014/Qualifikation (UEFA), Gruppe C, 11. September 2012, Österreich gegen Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion.
Graham Rahal 2010 Indy 500 Practice Day 7.JPG
Autor/Urheber: Manningmbd, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Rahal Letterman Racing's Graham Rahal at the Indianapolis Motor Speedway for day 7 of practice (Fast Friday) for the 2010 Indianapolis 500 on Friday, May 21, 2010.
Bundesarchiv Bild 183-S47421, Herbert von Karajan.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-S47421 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Herbert von Karajan

Herbert von Karajan (Porträt)

Abgebildete Personen:

  • Karajan, Herbert von: Dirigent, Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper, Österreich
West and East Germans at the Brandenburg Gate in 1989.jpg
(c) Lear 21 in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0
The Fall of the Berlin Wall, 1989. The photo shows a part of a public photo documentation wall at the Brandenburg Gate, Berlin. The photo documentation is permanently placed in the public.
DavisTaylor.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Actress Bette Davis and Elizabeth Taylor at an award show,
Taylor Swift (6820732492).jpg
Autor/Urheber: Eva Rinaldi , Lizenz: CC BY-SA 2.0

Taylor Swift Speak Now Tour Hots Sydney, Australia


You might have heard that Taylor Swift was spotted taking in the view of Sydney yesterday, including even catching a harbour cruise with her friends and family.

Taylor is currently on tour in Australia, and has been hard to spot as she's been doing the rounds.

The Aussie press spotted her boarding a boat in Sydney Harbour for an evening cruise.

Taylor's first Sydney took place tonight at a jam packed Allphones Arena.

The costumes and set were amazing, as a largely teenage girl audience of 14,000 or so cheered and screamed to their teen idol.

Taylor seemed to love playing to the full Allphones Arena, playing five different guitars, two banjos, the piano and a ukele. We also counted at least four different costume changes.

The country music icon is known for writing "13" on her hand before each show because it's her lucky number. Dozens of '13' signs were in the crowd, and some young ladies wrote it on their bodies also.

Taylor told the press "I was born on the 13th. My first album went gold in 13 weeks. My first No.1 song had a 13-second intro and every time I've won an award I've been seated in either the 13th seat, the 13th row, the 13th section or row M, which is the 13th letter," she has previously said.

We wish Taylor well on her amazing career to date and hope she enjoys the rest of her tour and stay in Australia.

Promo

Presented by: MICHAEL COPPEL, CMC & [V] HITS and SPONSORED BY COVERGIRL, JOHN SANDS & WONDERSTRUCK

Taylor Swift to bring blockbuster 'Speak Now' world tour to Australia in 2012

With Special Guests: Hot Chelle Rae

Taylor Swift, who is currently headlining sold-out stadiums and arenas on the North American leg of her blockbuster TAYLOR SWIFT SPEAK NOW WORLD TOUR 2011 has announced that in response to strong fan demand she will extend the tour into 2012 with capital city dates around Australia.

The four-time GRAMMY winner's SPEAK NOW performance is a two-hour theatrical presentation, reminiscent of a Broadway experience. The show features elaborate costumes, dancers, aerialists, changing sets, and innovative choreography and instrumentation showcased on a multi-level stage.

Taylor plays five different guitars in the show, plus two banjos, the ukulele and the piano, and changes costumes nine times over the course of the evening. During the concert she moves right around the venue, using different stages, thereby giving every audience member a great seat.

Taylor's Speak Now tour has earned high praise from top critics around the world: "One of the genre's most ambitious acts has created one of the genre's most ambitious tours. Broadway-inspired…the two-hour production was an overwhelming experience." - Billboard

Taylor's 2011 Tour includes 98 shows in 17 countries spanning three continents, and her Speak Now album is the #1-selling album in all genres of music over the past twelve months.

TOUR DATES*: Fri 2 Mar - Burswood Dome, Perth Sun 4 Mar - Adelaide Entertainment Centre Tue 6 & Wed 7 Mar - Brisbane Entertainment Centre Fri 9 & Sat 10 Mar - Allphones Arena, Sydney Mon 12, Tue 13 & Wed 14 Mar - Rod Laver Arena, Melbourne

Thank you Taylor, and also to your wonderful team who have assisted us so much lately.

Websites

Taylor Swift official website www.taylorswift.com

Michael Coppel Presents www.coppel.com.au

Eva Rinaldi Photography Flickr www.flickr.com/evarinaldiphotography

Eva Rinaldi Photography www.evarinaldi.com

Music News Australia

www.musicnewsaustralia.com
Dali Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of Salvador Dali, taken in Hôtel Meurice, Paris
Rodel-WM2008-Herren-Sieger Felix Loch.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Der WM Sieger im Herren-Einzel 2008 Felix Loch (Weltmeister)
Ceausescu, Nicolae.jpg
Autor/Urheber: Mittelstädt, Rainer, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Nicolae Ceauşescu, Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei (RKP) von 1965 - 1989 und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien (SRR) 1974 - 1989.
Freddy Adu 20110622.jpg
Autor/Urheber: 2O, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Freddy Adu representing the US soccer team at the 2011 Gold Cup semi-final match in Houston Texas on June 22, 2011.
Arabischer Kooperationsrat.png
Autor/Urheber: User:Roxanna, Lizenz: CC BY 3.0
Wirtschaftsblöcke innerhalb der Arabischen Liga: Arabischer Kooperationsrat (rot) zwischen dem Golfkooperationsrat (hellgrün) und der Union des Arabischen Maghreb (dunkelgrün) / Erweiterung des Arabischen Kooperationsrates (1990 Südjemen), ACC-Beitrittskandidaten (rote Schrift), vorgeschlagene Erweiterung der Maghreb-Union (grüne Sterne), Rat für Arabische Wirtschaftseinheit (schwarze Sterne) und Gemeinsamer Arabischer Markt (rote Sterne)
Konrad Lorenz.JPG
Autor/Urheber: Max Planck Gesellschaft (Eurobas), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Konrad Lorenz
Jan Gardavsky FIS Super-G Rettenbach 2011.jpg
Autor/Urheber: Christian Jansky, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Der tschechische Grasskiläufer Jan Gardavský im FIS-Super-G in Rettenbach am 9. Juli 2011.
Lil Mama Wiki.jpg
Autor/Urheber: drivingthenortheast, Lizenz: CC BY 2.0
Lil' Mama on the red carpet at the Black Girls Rock! and Soul Tour NYC on October 13, 2011
KohlModrowMomperBrandenburgerTor.jpg
Vorsitzender des DDR-Ministerrates Hans Modrow, Bundesministerin für innerdeutsche Beziehungen Dorothee Wilms, Bundeskanzler Helmut Kohl und der Regierende Bürgermeister Walter Momper (West-Berlin) während der Öffnung des Brandenburger Tores am 22. Dezember 1989. Im Hintergrund zwischen Kohl und Momper der Oberbürgermeister Erhard Krack (Ost-Berlin); vor Momper dessen Tochter Friederike. Rechts daneben: Walter Scheel, Otto Graf Lambsdorff und Hans-Dietrich Genscher.
Gomes mary ann 20081119 olympiade dresden.jpg
Mary Ann Gomes bei der 38. Schacholympiade in Dresden 2008
Bill Kaulitz 2010 Hallenstadion Zürich.jpg
Autor/Urheber: Pascal Parvex, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Bill Kaulitz performing at the Hallenstadion in Zürich.
Russia-Spain 2017 (11).jpg
Autor/Urheber: Кирилл Венедиктов, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jordi Alba
William Shockley, Stanford University.jpg
Autor/Urheber: Chuck Painter / Stanford News Service, Lizenz: CC BY 3.0
William Shockley, Nobel Prize in physics
Keizer Hirohito 1971.jpg
Autor/Urheber: Joost Evers / Anefo ; File:Keizer Hirohito en Keizerin Nagako in Nederland (1971).jpg loaded by Jan Arkesteijn ; cropping by SenseiAC, Lizenz: CC0
L'empereur Hirohito en 1971.
Timo Perthel 2012.jpg
Autor/Urheber: Thomas Rodenbücher, Lizenz: CC BY 2.0
German footballer Timo Perthel, MSV Duisburg
George H. W. Bush inauguration.jpg
William H. Rehnquist bei der Vereidigung von George H. W. Bush auf dem Capitol in Washington am 20. January 1989.
Briefmarke 40JahreDDR.JPG
Autor/Urheber:

Druck

, Lizenz: Bild-frei

Briefmarke 40 Jahre DDR

Irving Berlin Portrait2.jpg
Irving Berlin, from a larger photo of him with Rodgers and Hammerstein and Helen Tamiris, watching auditions on stage of the St. James Theatre
20131011 HIRSCHER MARCEL Einkleidung (3).jpg
Autor/Urheber: Erich Spiess, Lizenz: CC0
Marcel Hirscher, alpine skier
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs. Germany 2012-09-11 - Marco Reus 01.JPG
Autor/Urheber: Michael Kranewitter, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Fußball-Weltmeisterschaft 2014/Qualifikation (UEFA), Gruppe C, 11. September 2012, Österreich gegen Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion.
Young Daphne du Maurier.jpg
Autor/Urheber: автор неизвестен/author unknown, Lizenz: Copyrighted free use
Young Daphne du Maurier (about 1930)