1981

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1981
Columbia (Raumfähre)
Start des Space Shuttle Columbia
Wojciech Jaruzelski (1968)
Der polnische General Wojciech Jaruzelski verkündet im Fernsehen das Kriegsrecht.
Anwar as-Sadat
Der ägyptische Präsident Anwar as-Sadat wird bei einem Attentat getötet.
Bucks Fizz gewinnen mit Making Your Mind Up den Eurovision Song Contest.
Jahreswidmungen
Vereinte Nationen: „Atatürk-Jahr“ und „Internationales Jahr der Behinderten
Blume des Jahres (Deutschland): Gelbe Narzisse
Vogel des Jahres (Deutschland): Schwarzspecht
Wort des Jahres: Nulllösung
1981 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2734
Armenischer Kalender1429–1430
Äthiopischer Kalender1973–1974
Badi-Kalender137–138
Bengalischer Kalender1387–1388
Berber-Kalender2931
Buddhistischer Kalender2525
Burmesischer Kalender1343
Byzantinischer Kalender7489–7490
Chinesischer Kalender
 – Ära4677–4678 oder
4617–4618
 – 60-Jahre-Zyklus

Metall-Affe (庚申, 57)–
Metall-Hahn (辛酉, 58)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXXIXCXC
189–190
Hebräischer Kalender5741–5742
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2037–2038
 – Shaka Samvat1903–1904
Iranischer Kalender1359–1360
Islamischer Kalender1401–1402
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 56
 – Kōki2641
Koptischer Kalender1697–1698
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4314
 – Juche-Ära70
Minguo-Kalender70
Olympiade der NeuzeitXXII
Seleukidischer Kalender2292–2293
Thai-Solar-Kalender2524

Das Jahr 1981 stand vor allem im Zeichen der Friedensbewegung. Der Kalte Krieg, der sich nach dem Ende des Vietnamkriegs mit der Ermüdung der Beteiligten etwas entspannt hatte, gewann wieder an rhetorischer Schärfe. Sowjetische Truppen waren 1979, zwei Jahre zuvor, unter Leonid Iljitsch Breschnew in Afghanistan einmarschiert, was das Augenmerk der Weltöffentlichkeit auf Zentralasien lenkte. Gleichzeitig hatten die USA mit der Islamischen Revolution im Iran ihren Vorposten dort verloren. Die SALT-II-Gespräche zwischen den Großmächten waren gescheitert, die NATO setzte daher auf ihren Doppelbeschluss. Mit Ronald Reagan wurde 1981 ein Republikaner Präsident der Vereinigten Staaten, dessen erklärtes Ziel es war, den Rüstungswettlauf gegen den Warschauer Pakt zu gewinnen. Das geteilte Europa sollte dabei als Basis für nukleare Mittelstreckenraketen eine Schlüsselrolle spielen.

Vor diesem Hintergrund kam es 1981 in Deutschland und in ganz Europa zu Friedenskundgebungen, von denen die größte, am 21. November in Amsterdam, 400.000 Menschen anzog. Die Proteste waren Teil einer größeren Untergrundkultur, die auch Umweltbewegung, die Atomkraftgegner und die Hausbesetzerszene umfasste.

Ereignisse

Polen

Als Reaktion auf die desolate Lage in der Volksrepublik Polen hatte sich 1980 eine neue, unabhängige Gewerkschaft, die Solidarność, gegründet, der schon im November 1980 etwa 10 Mio. von 16 Millionen Arbeitnehmern angehörten (siehe auch August-Streiks). Nach ersten Streiks wurden Hardliner im Politbüro gegen gemäßigte Politiker ausgetauscht; danach entspannte sich die Lage. Gleichwohl steigerte die Sowjetunion bzw. die KPdSU (1964–1982 von Leonid Breschnew regiert) den Druck auf die PVAP, die „Konterrevolution“ zu bekämpfen, und veranstaltete wiederholt Manöver in der Nähe der Grenzen Polens.

Im Frühjahr 1981 kam es wiederholt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Staatsorganen und Gewerkschaftsaktivisten. Anlässlich der weiter verschlechterten wirtschaftlichen Lage häuften sich wilde Streiks. In dieser entscheidenden Phase waren zudem die bewährten Vermittlungsmöglichkeiten der Kirche in Polen eingeschränkt, weil im Mai das Attentat auf Papst Johannes Paul II. verübt worden war und am 28. Mai auch noch Primas Stefan Wyszyński starb.

Nachdem der erste Landeskongress der Solidarność im September 1981 ein noch stärkeres politisches Engagement beschlossen und eine Botschaft an alle Arbeiter der anderen sozialistischen Staaten gerichtet hatte, entschloss sich die PVAP-Führung endgültig zum Konfrontationskurs. Auf dem 4. ZK-Plenum vom 16. bis 18. Oktober wurde Parteichef Stanisław Kania durch den als Hardliner geltenden Verteidigungsminister General Wojciech Jaruzelski ersetzt. Trotz der Bereitschaft der „Solidarność“ zu Kompromissen übernahmen in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 1981 Militär und Sicherheitsorgane die Macht in Polen. General Jaruzelski verkündete in einer Fernsehansprache die Verhängung des Kriegsrechts. Die Führungsspitze der Gewerkschaft wurde in Danzig verhaftet, ihr Vorsitzender Lech Wałęsa (spätere Präsident Polens) unter Hausarrest gestellt. Regionalführer, Leiter der Betriebskommissionen und oppositionelle Intellektuelle, insgesamt einige Tausend Personen, wurden in Lagern interniert. Erst im Juli 1983 wurde das Kriegsrecht offiziell aufgehoben.

Ägypten

Der ägyptische Präsident Anwar as-Sadat wurde am 6. Oktober bei einer Militärparade durch ein Attentat getötet. Sadat hatte Ägypten bereits 1979 durch den Israelisch-ägyptischen Friedensvertrag in der arabischen Welt isoliert. Zusätzliche interne Feinde machte er sich, als er im September gegen zahlreiche muslimische und koptische Organisationen sowie Studentengruppen vorging und es zu etwa 1.600 Verhaftungen kam. Zusätzlich geriet Ägypten in eine wirtschaftliche Krise. Der islamische Geistliche Omar Abdel-Rahman, der später für seine Rolle im Anschlag auf das World Trade Center 1993 verurteilt wurde, unterstützte das Attentat durch eine Fatwa.

Das Attentat war live im Fernsehen zu verfolgen. Während der Überflug eines Mirage-Kampfflugzeugs die Menge ablenkte, hielt ein Truppentransporter vor der Loge des Präsidenten und ein Leutnant trat nach vorn. Während Sadat aufstand, um den Salut zu empfangen, stiegen die Attentäter aus dem Lastwagen, warfen Granaten und schossen auf den Präsidenten. Im folgenden Schusswechsel wurden sieben Menschen getötet, darunter der kubanische Botschafter, und 28 wurden verletzt, darunter der Außenminister und spätere UN-Generalsekretär Boutros Boutros-Ghali.

Gambia

Gambia wurde 1981 von einem gewaltsamen Staatsstreich erschüttert. Im Nachspiel zum Putsch unterzeichneten am 12. Dezember 1981 Gambia und Senegal einen Vertrag, der die Vereinigung der Streitkräfte, der Währung und des Wirtschaftsraumes in der Konföderation Senegambia vorsah. Diese Konföderation bestand vom 1. Februar 1982 bis zum 30. September 1989, als Gambia aus dem Bund austrat.

Jahreswidmungen

Politik und Weltgeschehen

Januar

Kurt Furgler

Februar

Kernkraftwerk Brokdorf

März

  • 2. März: In Ägypten sterben Verteidigungsminister Ahmed Badawi und 13 weitere hohe Militärs bei einem Hubschrauberabsturz.
  • 2. März: Der spanische Fußballspieler Enrique Castro (Quini) wird entführt und am 25. März von der Polizei befreit.
  • 2. März: Eine Boeing 720 der pakistanischen Luftfahrtgesellschaft PIA mit 137 Passagieren und 11 Besatzungsmitgliedern wird entführt und zur Landung in Kabul gezwungen; die Entführer verlangen die Freilassung von 90 in Pakistan inhaftierten politischen Gefangenen, erschießen am 6. März einen Passagier und lassen das Flugzeug erneut am 9. März in Damaskus landen – 54 pakistanische Häftlinge werden freigelassen und nach Syrien ausgeflogen.
  • 3. März: Auf dem 26. Parteitag der KPdSU wird Leonid Breschnew als Generalsekretär und die gesamte Parteiführung in ihren Ämtern bestätigt.
  • 4. März: Der deutsche Bundespräsident Karl Carstens besucht Indien (bis 9. März), wo er Ministerpräsidentin Indira Gandhi und andere führende Politiker trifft.
  • 5. März: In Nürnberg werden nach Vandalismus bei einer Demonstration 141 Personen im Kulturzentrum KOMM verhaftet.
  • 5. März: In Paris werden zwei türkische Diplomaten von armenischen Attentätern getötet.
  • 6. März: Die damals 31-jährige Marianne Bachmeier erschießt im Lübecker Landgerichtssaal den mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter Anna.
Reichstagsgebäude im Jahr 1982
  • 13. März: In Berlin wird ein Anschlag auf das Reichstagsgebäude durchgeführt, wobei 50.000 D-Mark Sachschaden entsteht; zwei der drei Täter werden gefasst.
  • 15. März: In Surinam scheitert ein Staatsstreich vorwiegend rechter Kreise.
  • 15. März: Aus der Präsidentenwahl in der Zentralafrikanischen Republik geht der bisherige Staatspräsident Dacko mit etwas mehr als 50 % der abgegebenen Stimmen als Sieger hervor.
  • 16. März: In Mauretanien wird ein Staatsstreich niedergeschlagen, bei dem jedoch 85 Menschen ums Leben kommen.
  • 19. März: In Polen spitzt sich die Lage zu, nachdem Gewerkschaftsmitglieder von Solidarność in Bromberg zusammengeschlagen worden sind.
  • 19. März: Die Bundesrepublik lässt mehrere DDR-Spione frei, darunter auch Christel Guillaume, um DDR-Häftlinge freizukaufen.
  • 19. März: Im Iran-Irak-Krieg startet die iranische Seite eine große Gegenoffensive in der Schlacht von Dezful, die jedoch letztlich ohne Sieger bleibt.
  • 20. März: Maria Estela Peron, vormalige Präsidentin, wird in Argentinien zu acht Jahren Haft verurteilt.
  • 22. März: Bei den Kommunalwahlen in Hessen erreichen die Grünen spektakuläre Gewinne, während CDU und SPD mehr oder weniger große Verluste einfahren.
  • 26. März: In Großbritannien gründen ehemalige Mitglieder der Labour-Partei die Sozialdemokratische Partei Großbritanniens.
  • 27. März: Eine Boeing 737 der honduranischen Luftfahrtgesellschaft TAN Honduras mit Ziel New Orleans wird von Angehörigen der linksgerichteten nationalen Befreiungsbewegung nach Managua (Nicaragua) entführt, wo die Entführer am 29. März aufgeben und ihre 49 Geiseln freilassen.
  • 28. März: In Indonesien wird eine DC-9 der indonesischen Luftfahrtsgesellschaft von moslemischen Terroristen entführt und über Malaysia nach Bangkok gezwungen; die Entführer fordern die Freilassung von 84 politischen Häftlingen in Indonesien und werden am 31. März von einem Elitekommando überwältigt, ohne die Geiseln zu schädigen.
  • 30. März: Bei einem Attentat wird US-Präsident Ronald Reagan in Washington, D. C., verletzt, der Attentäter John Hinckley, Jr. wird gefasst.
  • 30. März: Der deutsche Innenminister Gerhart Baum verabschiedet den seit 1971 amtierenden Chef des Bundeskriminalamts, Horst Herold; neuer BKA-Chef wird ab 1. April Heinrich Boge.

April

Start der Columbia

Mai

(c) Bundesarchiv, Bild 146-1991-039-11 / CC-BY-SA 3.0
Richard v. Weizsäcker

Juni

Juli

August

September

Ägyptens Staatspräsident Anwar as-Sadat (1918–1981)

Oktober

November

(c) Bundesarchiv, Bild 183-Z1212-049 / CC-BY-SA 3.0
H. Schmidt und E. Honecker am 12. Dezember am Döllnsee

Dezember

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Humber-Brücke
  • 12. August: Das US-amerikanische Unternehmen IBM stellt den IBM 5150, den ersten Personal Computer (PC) vor.
  • 25. August: Die amerikanische Raumsonde Voyager 2 fliegt an Saturn vorbei und liefert viele Fotos von Saturn, seinen Ringen und Monden.
  • 12. November: Nach 84 Stunden und 9.244 km landen der US-Amerikaner Ben Abruzzo und seine Besatzung mit ihrem Ballon Double Eagle V nach der ersten Überquerung des Pazifiks in einem Ballon im Mendocino National Forest in Kalifornien.
  • 28. Dezember: In den Vereinigten Staaten kommt Elizabeth Carr als Retortenbaby zur Welt. Sie ist das erste durch künstliche Befruchtung geborene Kind in der US-Geschichte.
  • Der US-Seuchenschutz berichtet erstmals über die Immunkrankheit AIDS.
  • Auf der Funkausstellung 1981 in Berlin wird die Compact Disc erstmals öffentlich vorgestellt.
  • Die National Science Foundation gründet das Computer Science Network (CSNET), einen Vorgänger des heutigen Internets.

Kultur

Cover des Albums The Wall
Logo der Serie „Dallas“
  • 30. Juni: Die ARD beginnt mit der Ausstrahlung der US-amerikanischen Familienserie Dallas.
  • 17. Juli: Joachim Seyppel erhält in Minden den Kogge-Literaturpreis (10.000 DM).
  • 16. August: In Berlin wird die Ausstellung „Preußen – Versuch einer Bilanz“ eröffnet (bis 15. November).
Die Alte Oper in Frankfurt

Gesellschaft

(c) Hans Weingartz, CC BY-SA 3.0 de
Das Frauenmuseum in Bonn

Religion

Joseph Ratzinger, 1988

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

  • 27. Januar: Die am Tag zuvor in Brand geratene Passagierfähre Tampomas II geht in der Javasee unter. Von den mutmaßlich mehr als 1.200 auf dem Schiff befindlichen Personen können 672 gerettet werden, 147 Tote werden geborgen, 373 namentlich bekannte Menschen bleiben nach dem Seeunfall vermisst.
  • 14. Februar: Bei einem Brand in einer Diskothek in Dublin sterben 49 Menschen.
  • 6. Juni: Im indischen Bundesstaat Bihar kommen bei einem Eisenbahnunglück 235 Menschen ums Leben.
  • 11. Juni: Zugunglück von Erfurt-Bischleben. 14 Menschen kamen ums Leben.
  • 11. Juni: Erdbeben der Stärke 6,9 im Iran, ca. 3.000 Tote
Blick auf die Hotellobby des Hotels Hyatt Regency Crown Center in Kansas City am Tag nach dem Einsturz zweier Verbindungsgänge
  • 17. Juli: Das Hotel Hyatt Regency Crown Center in Kansas City (Missouri) wird Schauplatz einer Katastrophe. Bei einem Tanzwettbewerb stürzen zwei Verbindungsgänge voller Menschen in die dicht belebte Hotellobby herab. 114 Menschen sterben und über 200 werden verletzt. Ursache ist ein Baumangel.
  • 28. Juli: Erdbeben der Stärke 7,3 im Iran, ca. 1.500 Tote
  • 22. August: Bei der Explosion eines Verkehrsflugzeugs kommen auf Taiwan 110 Menschen ums Leben.
  • 19. September: Das Flusspassagierschiff „Sobral Santor“ (Brasilien) kentert auf dem Amazonas. 300 Menschen sterben
  • 1. Dezember: Ajaccio, Korsika, Frankreich. Eine McDonnell Douglas MD-80 der jugoslawischen Inex Adria Aviopromet prallt während des Landeanflugs gegen einen Berg. Alle 178 Personen an Bord sterben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Nobelpreise

Nicolaas Bloembergen

Alternative Nobelpreise

  • Mike Cooley, für Produkt-Design und sein theoretisches und praktisches Engagement für eine sozial nützliche Produktion
  • Bill Mollison, Erfinder der Permakultur
  • Patrick van Rensburg/Education with Production für die Entwicklung vorbildlicher Bildungsmodelle für die Mehrheit der Menschen der Dritten Welt

Musik

Logo des Senders MTV

Geboren

Januar

Jamelia
Alicia Keys
Clara Morgane
Elijah Wood
(c) Caroline Bonarde Ucci, CC BY 3.0
Justin Timberlake

Februar

Joseph Gordon-Levitt
Jan Böhmermann

März

Samuel Eto’o
Matthias Schweighöfer
Julia Stiles

April

Bjørn Einar Romøren
Hayden Christensen
Caro Emerald
Jessica Alba

Mai

(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Andrea Barzagli
Cosma Shiva Hagen
Iker Casillas

Juni

(c) gdcgraphics, CC BY 3.0
Natalie Portman
Nora Tschirner
Simon Ammann

Juli

Milow
Fernando Alonso

August

Miracle Laurie
Meghan Markle (2018)
Vanessa Amorosi
Roger Federer
Christina Obergföll

September

Beyoncé Knowles
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Collien Ulmen-Fernandes
Christina Milian
Serena Williams

Oktober

(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Zlatan Ibrahimović
Heikki Kovalainen

November

Joe Cole
(c) Photo: Harry Wad, CC BY-SA 3.0
Natasha Bedingfield

Dezember

Britney Spears
Amy Lee
Sienna Miller
Haley Paige
  • 30. Dezember: Haley Paige, US-amerikanische Pornodarstellerin und -regisseurin mexikanischer und walisischer Herkunft († 2007)
  • 31. Dezember: Gabriel Andrade, deutscher Schauspieler
  • 31. Dezember: Tobias Rau, deutscher Fußballspieler
  • 31. Dezember: Margaret Simpson, Leichtathletin (Siebenkampf) aus Ghana
  • 00. Dezember: Gary Lundy, US-amerikanischer Schauspieler

Tag unbekannt

  • Ximena Abarca Tapia, chilenische Sängerin
  • Lars Gunnar Abusdal, norwegischer Badmintonspieler
  • Björn Ahrens, deutscher Schauspieler
  • Airen, deutscher Blogger und Schriftsteller
  • Jasmin Al-Safi, deutsche Fernsehmoderatorin
  • Yūsuke Amano, japanischer Spieleentwickler
  • Sahra Amir Ebrahimi, iranische Fernsehschauspielerin
  • Nicole Ansperger, deutsche Musikerin
  • Nine Antico, französische Comiczeichnerin und Illustratorin
  • Cam Archer, US-amerikanischer Filmer und Fotograf
  • Helwig Arenz, deutscher Schauspieler und Schriftsteller
  • Katharina Behrens, deutsche Schauspielerin
  • Benjamin Bistram, deutscher Musikproduzent und Rapper
  • Evangelina Carrozzo, argentinische Karnevalskönigin
  • Daso, deutscher Musikproduzent und DJ († 2018)
  • Dagny Dewath, deutsche Schauspielerin
  • Israa Abdel Fattah, ägyptische politische Internetaktivistin und Mitbegründerin der Jugendbewegung des 6. April
  • Kimball Gallagher, US-amerikanischer Pianist und Komponist
  • Felix Hassenfratz, deutscher Filmregisseur
  • Katja Huhn, russische Pianistin
  • Meike Leluschko, deutsche Sopranistin
  • Friederike Linke, deutsche Schauspielerin
  • Sven Ludwig, deutscher Musikproduzent
  • Valzhyna Mort, weißrussische Lyrikerin
  • Salar Nader, afghanisch-amerikanischer Tablaspieler, Komponist und Musikpädagoge
  • Giorgio Spiegelfeld, österreichischer Schauspieler
  • Veronika Trisko, österreichische Pianistin
  • Misha Verollet, britisch-deutscher Schriftsteller
  • Zhang Daxun, chinesischer Kontrabassist

Gestorben

Januar

Lanza del Vasto

Februar

Bill Haley & his Comets, 1954

März

April

Leo Kanner ca. 1955
(c) Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 de
Hans Söhnker (1946)

Mai

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F028074-0015 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Wilhelmine Lübke beim Diplomatenempfang 1968

Juni

Carl Vinson
Zarah Leander, 1938

Juli

Marcel Breuer, 1957

August

Paddy Chayefsky

September

Tadeusz Baird

Oktober

Anwar as-Sadat, 1980

November

Edvard Kocbek.

Dezember

Tag unbekannt

  • Gabriel María Gregorio del Carmen Lucio Argüelles, mexikanischer Lehrer und Botschafter (* 1899)
  • Eugen Bodart, deutscher Komponist und Dirigent (* 1905)
  • Janet Craxton, englische Oboistin (* 1929)
  • Leonhard Joa, deutscher Automobilrennfahrer (* 1909)
  • Klaus W. Krause, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1903)
  • Michael Mosoeu Moerane, südafrikanischer Komponist und Chorleiter (* 1909)

Einzelnachweise

  1. spiegel.de: Die Kommunisten in der Falle gefangen

Weblinks

Commons: 1981 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Beyonce.jpg
Beyoncé Knowles performing "Listen" during "The Beyoncé Experience" in Munich, Bavaria
Ratzinger-Rom88.JPG
Autor/Urheber: Rose Meierhofer, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Cardinal Joseph Ratzinger in Rome (Sant'Uffizio).
Jan Böhmermann in Rostock 2014 06.jpg
Autor/Urheber: Jonas Rogowski, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jan Böhmermann mit seinem Programm "Schlimmer als Jan Böhmermann" in Rostock 2014
Simon Ammann (2011).jpg
Autor/Urheber: Sławek, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Amman Simon
Maxdelbrück.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war MalteAhrens in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Ich möchte an dieser Stelle Herrn Dr. Ernst Peter Fischer, einem früheren Freund von Max Delbrück, für das Foto danken. Er ließ mir das Originalbild per Post zukommen und stimmte der Veröffentlichung unter der GNU-Lizenz zu. Das Jahr der Aufnahme ist nicht genau bekannt, es stammt aber aus seinen letzten Lebensjahren...
Geirr tveitt4.jpg
Geirr Tveitt
Serena Williams - Roland-Garros 2013 - 013 cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 2.0
2ème tour Roland Garros 2013 : Serena Williams (USA) def. Caroline Garcia (FRA)
CUN2008 Oscar party Christina Milian.jpg
Autor/Urheber: Photographer JessicaPinney, Lizenz: CC BY 3.0
Christina Milian at the Billboard-Children Uniting Nations after-party red carpet.
Joe Cole 2011 (2).jpg
Autor/Urheber: Владимир Майоров/Vladimir Maiorov/Władimir Majorow, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Joe Cole playing for OSC Lille in a Champions League game against PFC CSKA Moscow,
IBM PC 5150.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Pink Floyd The Wall.jpg
Autor/Urheber:

Pink Floyd

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

Cover des Albums The Wall von Pink Floyd

Britney Spears.jpg
Britney Spears (2003)
Dallas.svg
Logo der US-Soap Dallas
Björn Einar Romören NOR.JPG
Autor/Urheber: Bjoertvedt, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Björn Einar Romören, after 1st jump in WC Holmenkollen, Oslo 2010
Caro Emerald – live at Zoetermeer.jpg
Autor/Urheber: Gus Hertzog from Zoetermeer, Netherlands, Lizenz: CC BY 2.0
Dutch jazz singer Caro Emerald live at the Indian Summer Festival at Zoetermeer, Netherlands.
MTV Logo 2010.svg
This is the current logo of MTV, is almost equal to the previous one, except that no longer carries the text "MUSIC TELEVISION" and has cut off the excess right of the letter "V", like the bottom of the "M". The logo was first used by MTV International, MTV was rebranded launch from July 16, 2011 to August 16, 2011 MTV is Music Channel was write-below is MTV and "M", "T", "V" as of first of July of 2011.
Bundesarchiv Bild 146-1991-039-11, Richard v. Weizsäcker.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1991-039-11 / CC-BY-SA 3.0
Jamelia.jpg
Autor/Urheber: JJ Hall, Lizenz: CC BY 2.0
Singer Jamelia.
Kocbek.jpg
Edvard Kocbek, slowenischer Dichter, Schriftsteller und Politiker.
Humber Bridge From Air.jpg
An aerial view of the Humber Bridge, England, from around 2000 feet. The A63 can be seen running along the north bank of the river in the bottom left of the picture.
Tadeusz Baird.jpg
Photograph of Polish composer Tadeusz Baird, courtesy of the Polish Music Center.
Paddy Chayefsky NYWTS edited.jpg
Paddy Chayefsky, half-length portrait, seated at typewriter, facing left / World-Telegram photo by Walter Albertin.
Space Shuttle Columbia launching.jpg
The April 12 launch at Pad 39A of STS-1, just seconds past 7 a.m., carries astronauts John Young and Robert Crippen into an Earth orbital mission scheduled to last for 54 hours, ending with unpowered landing at Edwards Air Force Base in California.
10.17.09MiracleLaurieByLuigiNovi.jpg
Autor/Urheber: Nightscream, Lizenz: CC BY 3.0
Actress Miracle Laurie at the Big Apple Convention in Manhattan. Photographed by Luigi Novi. This photo may only be used if the photographer is properly credited. (See Licensing information below.)
Leo-Kanner.jpeg
Leo Kanner, circa 1955.
Heitler,Walter 1937.jpg
Autor/Urheber: GFHund, Lizenz: CC BY 3.0
Walter Heinrich Heitler (* 2. Januar 1904 in Karlsruhe; † 15. November 1981 in Zürich), vermutlich 1937 anlässlich eines Kolloquiums mit Nobelpreisträgern.
Carl Vinson 1943 Portrait.jpg
Portrait of former Congressman Carl Vinson of Georgia, 1943.
Vanessa Amorosi at CH9.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 2.0
Vanessa Amorosi at the Ch9 Today Show at Bourke Street Mall
NataliePortman09TIFF.jpg
(c) gdcgraphics, CC BY 3.0
Natalie Portman at the 2009 Toronto International Film Festival.
WP Paul Hörbiger.jpg
Paul Hörbiger (* 29. April 1894; † 5. März 1981), österreichischer Schauspieler
Alteoper in Frankfurt.png
The old opera house
Zlatan Ibrahimović Euro 2012 vs England (2).JPG
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Zlatan Ibrahimović at the Euro 2012 match against England
Samuel Eto'o.jpg
Autor/Urheber: mustapha_ennaimi, Lizenz: CC BY 2.0
Samuel Eto'o
Kurt Furgler.gif
Autor/Urheber: Unknown; copyright belongs to the Swiss Confederation., Lizenz: Copyrighted free use
Kurt Furgler (1924–), member of the Swiss Federal Council
Wojciech Jaruzelski.jpg
Photograph of Wojciech Jaruzelski taken in 1968, around the time he became the Defence Minister of Poland.
Haley Paige adjusted.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Haley Paige
Meghan Markle visits Northern Ireland - 2018 (41014635181).jpg
Autor/Urheber: Northern Ireland Office, Lizenz: CC BY 2.0
During their first visit to Northern Ireland on 23 March 2018, Prince Harry and Ms. Markle visited Catalyst Inc. An independent, non-profit organisation which works to build a community of innovators in Northern Ireland, providing the home, support and networks to nurture innovators and entrepreneurs to aim higher and succeed faster. The visit saw talented individuals from across Northern Ireland showcase their products and inventions to Prince Harry and Ms. Markle, talking them through the entrepreneurial journey - from the original idea through to the final product.
Christina Obergföll ISTAF 2011 (cropped).jpg
Autor/Urheber: André Zehetbauer from Schwerin, Deutschland, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Christina Obergföll, Speerwerfen
Hyatt Kansas City Collapse.gif
View of the lobby floor, during the first day of the investigation of the Hyatt Regency walkway collapse.
Marcel Breuer.png
Autor/Urheber: Polygoon Hollands Nieuws, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Marcel Breuer, architect.
Kernkraftwerk Brokdorf 2006 (cropped).jpg
(c) Alois Staudacher, CC-BY-SA-3.0
Atomkraftwerk Brokdorf von der Elbe aus gesehen
Andrea Barzagli (Juventus).jpg
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Andrea Barzagli Difensore della Juventus
Bundesarchiv Bild 183-Z1212-049, Döllnsee, Erich Honecker und Helmut Schmidt.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-Z1212-049 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Döllnsee, Erich Honecker und Helmut Schmidt

ADN-ZB/Mittelstädt/12.12.81 / Berlin / Besuch / Vier-Augen-Gespräch Das Gespräch Erich Honeckers, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, mit dem BRD-Bundeskanzler Helmut Schmidt ging nach zweineinhalb Stunden Dauer zu Ende. Erich Honecker verabschiedete seinen Gast vor dem Gästehaus des Staatsrates am Döllnsee.

Abgebildete Personen:

Elijah Wood-D.jpg
Autor/Urheber: Dysepsion, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Actor, Elijah Wood
Anwar Sadat cropped.jpg
President Anwar Sadat of Egypt upon his arrival in the United States for a visit. Photograph taken at Andrews Air Force Base.
Clara Morgane 1.jpg
Autor/Urheber: Clara Morgane., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
French media personality Clara Morgane.
IkerCasillas.JPG
Autor/Urheber: Elemaki, Lizenz: CC BY 3.0
Iker Casillas en el partido que enfrentó al Real Madrid con el RCD Español en el Estadio de Cornellá-El Prat de la primera vuelta de La Liga 2009/10.
Alicia Keys 2011.jpg
Autor/Urheber: Walmart Stores, Lizenz: CC BY 2.0
Alicia Keys at the Walmart Shareholders Meeting 2011.
Bnfrauenmus.jpg
(c) Hans Weingartz, CC BY-SA 3.0 de
Frauenmuseum, Im Krausfeld, Bonn
Heikki Kovalainen - British 2012.jpg
Autor/Urheber: Dell Inc., Lizenz: CC BY 2.0
Heikki Kovalainen by Dell
Hayden Christensen 05-2005.jpg
(c) MarcoKraus, CC-BY-SA-3.0
Hayden Christensen auf der Deutschlandpremiere von Star Wars Episode III im Mai 2005 in Berlin.
Joseph Gordon-Levitt Mar 2009.jpg
Autor/Urheber: Original photo by CAryn Loveless, Lizenz: CC BY 3.0
Joseph Gordon-Levitt at the promotion event of (500) Days of Summer.
Premiere Soloalbum Tschirner.jpg
Autor/Urheber: ART & WEISE FILM Hanns-P. Hüster & Frank Mohn, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Nora Tschirner bei der Premiere zu Soloalbum (2003)
Reichstag berlin 1982.jpg
Autor/Urheber: Havelbaude, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Reichstag Berlin 1982
Matthias Schweighöfer Berlinale 2008 cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0
Matthias Schweighöfer, German actor, Volkswagen People’s Night 2008
Justin Timberlake.jpg
(c) Caroline Bonarde Ucci, CC BY 3.0
Justin Timberlake at the Shrek the Third London premiere.
AlonsoCanada2011.jpg
Autor/Urheber: Mark McArdle, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Fernando Alonso at the 2011 Canadian GP
Sienna Miller 2009.jpg
Autor/Urheber: LGEPR, Lizenz: CC BY 2.0
Actress Sienna Miller back stage at the Twenty8Twelve show.
Jessica Alba 2011.jpg
Autor/Urheber: Hispanic Lifestyle, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Schauspielerin Jessica Alba bei den ALMA Awards 2011.
Paris Hilton 3.jpg
(c) Toglenn in der Wikipedia auf Englisch, CC BY-SA 3.0
Paris Hilton promoting her cell-phone video game: Jewel Jam during the E3 Video Game Convention.
Nobel Peace Price Concert 2009 Natasha Bedingfield1.jpg
(c) Photo: Harry Wad, CC BY-SA 3.0
Natasha Bedingfield at Nobel Peace Prize Concert 2009
Bundesarchiv B 145 Bild-F028074-0015, Bonn, Diplomaten-Empfang Landesvertretung Bayern.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F028074-0015 / Gräfingholt, Detlef / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Bundespräsident Lübke u. Mitglieder des Dipl. Corps in der Landesvertretung Bayern
Bob-Marley-in-Concert Zurich 05-30-80.jpg
Autor/Urheber: Ueli Frey, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Bob Marley live in concert in Zurich, Switzerland, on May 30, 1980 at the Hallenstadium
Collien Fernandes - Jetix-Award - YOU 2008 Berlin (6848).jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Collien Fernandes bei der Verleihung des JETIX Awards im Rahmen der Jugendmesse YOU.
Lanza.jpg
Autor/Urheber: © Community of the Ark of Lanza del Vasto., Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Lanza del Vasto
Fotothek df pk 0000049 015 Szenenbilder ^ Porträt.jpg
(c) Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 de
Originale Bildbeschreibung von der Deutschen Fotothek
Szenenbilder & Porträt
Evanescence Amy1.jpg
Autor/Urheber: Daigo Oliva from São Paulo, Brasil, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Evanescence at a concert. Showing Amy Lee.
Hans Adolf Krebs.jpg
Hans Adolf Krebs, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1953
Milow.jpg
Autor/Urheber: Simon Wedege Petersen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Belgian singer-songwriter, Milow.
BillHaley.JPG
Autor/Urheber: Autor unbekannt, Lizenz: Copyrighted free use
Bill Haley and his Comets während eines Fernsehauftrittes.