1980

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1980
Frontverläufe im Ersten Golfkrieg
Der Erste Golfkrieg zwischen dem Irak und dem Iran beginnt.
Ronald Reagan
Ronald Reagan gewinnt die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten.
Petra Kelly mit Otto Schily auf einer Pressekonferenz nach der Bundestagswahl 1983
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065187-0022 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Otto Schily und Petra Kelly, Gründungsmitglieder der Grünen

Das Jahr 1980 markierte den Beginn der 1980er-Jahre. International stand es insbesondere im Zeichen der Geiselnahme von Teheran und dem Einmarsch der UdSSR in Afghanistan, wodurch sich auch die Fronten im Ost-West-Konflikt nach der Entspannungspolitik der 1970er wieder verschärften. Die USA und mehrere weitere Westmächte boykottierten die Olympischen Sommerspiele in Moskau. Auch der Beginn des acht Jahre andauernden Ersten Golfkriegs fiel ins Jahr 1980.

1980 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2733
Armenischer Kalender1428–1429
Äthiopischer Kalender1972–1973
Badi-Kalender136–137
Bengalischer Kalender1386–1387
Berber-Kalender2930
Buddhistischer Kalender2524
Burmesischer Kalender1342
Byzantinischer Kalender7488–7489
Chinesischer Kalender
 – Ära4676–4677 oder
4616–4617
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Schaf (己未, 56)–
Metall-Affe (庚申, 57)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXXVIIICLXXXIX
188–189
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2036–2037
 – Shaka Samvat1902–1903
Iranischer Kalender1358–1359
Islamischer Kalender1400–1401
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 55
 – Kōki2640
Jüdischer Kalender5740–5741
Koptischer Kalender1696–1697
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4313
 – Juche-Ära69
Minguo-Kalender69
Olympiade der NeuzeitXXII
Seleukidischer Kalender2291–2292
Thai-Solar-Kalender2523

Ereignisse

Jahreswidmungen

Politik und Weltgeschehen

Januar

Februar

Helmut Schmidt (1977)

März

  • 3. März: General Prem Tinsulanonda wird zum neuen thailändischen Premierminister gewählt.
  • 3. März: Der französische Staatspräsident Valéry Giscard d’Estaing erkennt erstmals offiziell das Selbstbestimmungsrecht der Palästinenser an.
  • 4. März: Bundeskanzler Helmut Schmidt reist zu einem Besuch in die USA (bis zum 8. März); die Gespräche mit Präsident Carter haben den sowjetischen Einmarsch in Afghanistan zum Thema.
Wappen von St. Lucia

April

Mai

  • 2. Mai: Die Panchayat-Ordnung (Einparteiensystem) wird in Nepal beibehalten
  • 3. Mai: Bei Gorleben (Niedersachsen) errichten etwa 5.000 Atomkraftgegner ein „Runddorf“, das eine dauerhafte Besetzung ermöglichen soll.
  • 3. Mai: Die Helsinki-Konvention tritt in Kraft.
  • 4. Mai: Der jugoslawische Staatspräsident Josip Broz Tito stirbt in Ljubljana.
  • 5. Mai: In Paris werden fünf mutmaßliche deutsche Terroristinnen verhaftet, unter ihnen Ingrid Hofmann, die an der Ermordung des Bankiers Jürgen Ponto beteiligt gewesen sein soll.
  • 6. Mai: Die öffentliche Gelöbnisfeier der Bundeswehr in Bremen löst schwere Krawalle von Anhängern der Friedensbewegung aus.
  • 9. Mai: Im Iran genehmigt Ajatollah Chomeini als Staatsoberhaupt das neue Staatswappen, das sich als stilisierter Namenszug des Wortes Allah lesen lässt.
  • 18.–27. Mai: Demonstrationen und einen Aufstand (s. Gwangju-Aufstand) gegen das Militärregime werden in Gwangju, in Südkorea, von dem Militär brutal und blutig niedergeschlagen. Je nach Quelle werden zwischen 154 und 2.300 wehrlose Studenten und Bürger getötet, eine nicht bekannte Anzahl verletzt.
  • 18. Mai: Rudolf Kirchschläger wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt (2. Amtsperiode).
  • 20. Mai: In einem Referendum verweigern sich die Wähler Québecs mit rund 60 Prozent Neinstimmen Sezessionsüberlegungen ihrer Regierung. Sie strebt die vollständige Souveränität der kanadischen Provinz an.

Juni

Juli

August

  • 2. August: Durch einen Sprengstoffanschlag rechtsextremistischer Kreise kommen auf dem Bahnhof von Bologna 85 Menschen ums Leben.
  • 5. August: Belgien wird Bundesstaat und in die Regionen Flandern und Wallonien aufgeteilt. Beide Regionen wählen im Herbst 1982 erstmals eigene Parlamente.
  • 6. August: Brasilien verschärft das Ausländerrecht, vor allem gegenüber den Bürgern anderer südamerikanischer Staaten.
  • 6. August: Die USA ändern unter Präsident Jimmy Carter ihre Atomkriegsstrategie gegenüber der Sowjetunion; das Hauptgewicht eines Atomschlags liegt nun nicht mehr auf den bevölkerungsreichen Städten, sondern auf Militär- und Kommandozentralen.
  • 8. August: Eine Wirtschaftsdelegation unter Bundeswirtschaftsminister Otto Lambsdorff reist in die Volksrepublik China und führt die erste Tagung eines deutsch-chinesischen Wirtschaftsausschusses durch.
  • 12. August: Im Vertrag von Montevideo gründen elf überwiegend südamerikanische Staaten die Lateinamerikanische Integrationsvereinigung.
  • 13. August: Johan Ferrier, der erste Staatspräsident von Surinam, wird vom Militär zum Rücktritt gezwungen.
  • 14. August: Auf dem Parteikongress der Demokraten wird US-Präsident James Carter erneut zum Präsidentschaftskandidaten gewählt.
  • 14. August: In der Danziger Lenin-Werft beginnt ein Streik, der sich auf ganz Polen ausweitet. Die Forderungen: Mehr Freiheit und bessere Lebensqualität. Siehe auch: August-Streiks 1980 in Polen
  • 16. August: In der Bundesrepublik Deutschland tritt das 2. Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz in Kraft und soll die steigende Flut an ungerechtfertigter Asylgesuche eindämmen und den Missbrauch einschränken.
  • 18. August: Der polnische Parteichef Edward Gierek sagt die für den 19./20. August geplanten Gespräche mit dem deutschen Bundeskanzler Helmut Schmidt wegen der „angespannten innenpolitischen Situation“ in Polen ab.
  • 20. August: Der UN-Sicherheitsrat verurteilt das israelische Jerusalem-Gesetz, das Jerusalem zur ungeteilten Hauptstadt von Israel erklärt.
  • 22. August: Bundeskanzler Helmut Schmidt sagt das geplante Treffen mit SED-Chef Erich Honecker wegen der „jüngsten politischen Entwicklung in Europa“ ab.
  • 24. August: Der polnische Ministerpräsident Edward Babiuch wird nach tiefgreifenden Umbesetzungen in Staats- und Parteiführung als Folge der Streiks in den Ostseehäfen durch den Wirtschaftsfachmann Pińkowski abgelöst.
  • 25. August: Simbabwe wird Mitglied bei den Vereinten Nationen
  • 27. August: Chun Do Hwan wird zum neuen Präsidenten von Südkorea gewählt.
  • 30. August: In Stettin wird eine Vereinbarung zwischen den Streikenden und Regierungsvertretern unterzeichnet, die ein Ende der Streiks unter Anerkennung aller 21 Forderungen der Streikenden vorsieht, darunter die Errichtung freier Gewerkschaften sowie der Einführung des Streikrechts.
  • 31. August: In Danzig wird eine Vereinbarung ausgehandelt, die der vom Vortag in Stettin entspricht.

September

  • 1. September: Im Zuge einer Fahndungsaktion nach Mitgliedern rechtsradikaler Organisationen wird der frühere Rechtsanwalt Manfred Roeder als Rädelsführer einer terroristischen Vereinigung festgenommen.
  • 5. September: Das Oberlandesgericht Düsseldorf verurteilt die Terroristen Christof Wackernagel und Gert Schneider zu je 15 Jahren Freiheitsstrafe.
  • 6. September: Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Polens, Edward Gierek, wird „aus Krankheitsgründen“ von Stanisław Kania abgelöst.
  • 10. September: Nach dem Rücktritt von Hua Guofeng als chinesischer Premierminister übernimmt dessen Stellvertreter Zhao Ziyang das Amt.
  • 10. September: Syrien und Libyen geben den Zusammenschluss zu einem einheitlichen Staat bekannt.
  • 12. September: Unblutiger Militärputsch in der Türkei: Das Militär putscht unter General Kenan Evren zum dritten Mal in der Türkei und verhängt das Kriegsrecht über das gesamte Land. Der Putsch wird unterstützt von der NATO und den USA. Die NATO stationiert anschließend schnelle Eingreiftruppen in Kurdistan, in Van und Batman. Kenan Evren begründet den Putsch mit „zu den Quellen des Kemalismus zurückkehren“ zu wollen und „die separatistischen Umtriebe zu bekämpfen“. Am Tag darauf übernimmt Evren das Amt des Präsidenten.
  • 12. September: Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages beschäftigt sich mit angeblichen Pannen im Zuge der Fahndung nach den Terroristen Christian Klar und Adelheid Schulz, für die Innenminister Gerhart Rudolf Baum verantwortlich gemacht wird.
  • 13. September: Ein vorab in der Frankfurter Rundschau veröffentlichter Hirtenbrief der Katholischen Bischöfe zur Ausweitung staatlicher Befugnisse und der gefährlich hohen Staatsverschuldung führt zu heftigem Streit über das politische Engagement der Kirche.
  • 16. September: St. Vincent und die Grenadinen wird Mitglied bei den Vereinten Nationen
  • 16. September: Der deutsche UNO-Botschafter Rüdiger von Wechmar wird für ein Jahr zum Präsidenten der UN-Vollversammlung gewählt.
  • 16. September: Investitionsschutz- und Förderungsvertrag zwischen Portugal und der Bundesrepublik Deutschland
  • 16. September: In Danzig wird die Gewerkschaft Solidarność gegründet, entgegen den vorherigen Ankündigungen des Arbeitführers Lech Wałęsa.
  • 17. September: Beginn des zweiten Reichsbahnerstreikes in Berlin.
  • 17. September: Der frühere Präsident von Nicaragua, Anastasio Somoza Debayle, wird in seinem Exil in Asunción (Paraguay) ermordet.
  • 17. September: Der südkoreanische Oppositionspolitiker Kim Dae-jung wird von einem Militärgericht wegen Gründung staatsfeindlicher Organisationen und versuchten Umsturzes zum Tode verurteilt.
  • 22. September: Beginn des Ersten Golfkrieges zwischen Iran und Irak
  • 22. September: Simbabwe wird Mitglied in der UNESCO
  • 23. September: Beginn kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen dem Irak und dem Iran, irakische Truppen marschieren in Iran ein
  • 23. September: Letztes Konzert von Bob Marley
  • 24. September: Der Verkauf von Kalbfleisch wird in Italien generell verboten, nachdem in Proben das Hormon Östrogen entdeckt worden ist.
  • 24. September: Der Nationalpark Jaú wird in Brasilien gegründet. Der größte Nationalpark des Landes liegt nordwestlich von Manaus im Amazonasbecken.
  • 26. September: Bombenattentat auf dem Münchner Oktoberfest, 13 Tote, über 200 Verletzte; der rechtsradikale Attentäter stirbt ebenfalls.
  • 26. September: Der deutsche Terrorist Rolf Clemens Wagner wird von einem Schweizer Schwurgericht zu lebenslänglichem Zuchthaus verurteilt, nachdem er in Zürich eine Bank überfallen hatte und festgenommen wurde.
  • 27. September: Der italienische Ministerpräsident Francesco Cossiga tritt zurück.
  • 29. September: Tonga wird Mitglied in der UNESCO

Oktober

  • 1. Oktober: Beide Töchter und ein Neffe des deutschen Journalisten Dieter Kronzucker werden von ihren Entführern nach mehrwöchiger Entführung in Italien gegen ein Lösegeld in Millionenhöhe freigelassen.
  • 3. Oktober: Bei einem Anschlag französischer Neonazis auf eine Synagoge in Paris werden vier Menschen getötet.
  • 4. Oktober: Die ehemalige Staatspräsidentin von Bolivien, Lidia Gueiler Tejada, darf ins Exil nach Paris ausreisen.
  • 5. Oktober: Bei der Wahl zum 9. Bundestag wird die politische Konstellation in Bonn bestätigt: Helmut Schmidt bleibt Kanzler und setzt sich gegen Franz Josef Strauß durch, dessen CDU/CSU 4,1 % einbüßt.
  • 5. Oktober: Bei der Parlamentswahl in Portugal erhält die Regierung von Francisco Sá Carneiro eine überraschend deutliche Mehrheit (134 von 250 Sitzen im Parlament).
  • 6. Oktober: Die polnische Vereinigte Arbeiterpartei schließt sechs Mitglieder der ehemaligen Parteiführung aus, weitere werden auf eigenen Wunsch von ihren Ämtern entbunden.
  • 7. Oktober: König Baudouin I. von Belgien nimmt das Rücktrittsgesuch von Ministerpräsident Wilfried Martens an.
  • 9. Oktober: Vor dem Hintergrund der politischen Entwicklung in Polen erhöht die DDR überraschend den Zwangsumtausch für Besucher aus dem Westen auf 25 D-Mark.
  • 12. Oktober: Im Iran setzt Ajatollah Ruhollah Chomeini einen Obersten Verteidigungsrat ein, der für die Führung des Krieges gegen den Irak verantwortlich ist.
  • 13. Oktober: Erich Honecker trägt als Staatsratsvorsitzender der DDR die Geraer Forderungen vor. Die Bundesrepublik Deutschland soll die Elbgrenze in der Strommitte akzeptieren, die Erfassungsstelle für Gewaltverbrechen der DDR in Salzgitter auflösen, die DDR-Staatsbürgerschaft respektieren und die Ständigen Vertretungen in Botschaften umwandeln. Die Wünsche bleiben unerfüllt.
  • 18. Oktober: Neue italienische Regierung unter Arnaldo Forlani (Christlich-Demokratische Partei) wird Nachfolgerin der unter Francesco Cossiga am 27. September zurückgetretenen.
  • 23. Oktober: Nikolai Alexandrowitsch Tichonow übernimmt nach dem Rücktritt Alexej Kossygins das Amt des sowjetischen Ministerpräsidenten.
  • 24. Oktober: Ein Gericht in Warschau registriert offiziell die unabhängige Gewerkschaft Solidarnosc, doch nimmt es einseitig Veränderungen an dessen Statuten vor. Die Regierung nimmt nach schweren Protesten zum 31. Oktober praktisch alle beanstandeten Punkte zurück.
  • 24. Oktober: Im Ersten Golfkrieg endet die über einen Monat währende Schlacht von Chorramschahr mit der Einnahme der iranischen Stadt durch irakische Truppen.
  • 25. Oktober: Das Parlament Griechenlands stimmt der Rückkehr des Landes in die militärische Organisation der NATO zu.
  • 26. Oktober: Der israelische Staatspräsident Jitzchak Navon trifft zum ersten offiziellen Besuch eines israelischen Staatsoberhaupts in Kairo (Ägypten) ein.
  • 30. Oktober: Die DDR hebt den visafreien Verkehr mit ihrem Nachbarn Polen auf. Dort ist nach den August-Streiks die freie Gewerkschaft Solidarność entstanden.

November

  • 1. November: Die Jungen Liberalen werden auf ihrem ersten Bundeskongress in Bonn-Bad Godesberg gegründet.
  • 2. November: Das iranische Parlament stimmt den Bedingungen von Ayatollah Chomeini für die Freilassung der US-amerikanischen Geiseln vom 12. September zu; die USA erklären am Tag danach, dass sie nicht bereit seien, sich diesen Forderungen zu beugen.
  • 4. November: Ronald Reagan gewinnt die US-Präsidentschaftswahlen; er erhält 51 % gegenüber 41 % für Jimmy Carter.
  • 5. November: Helmut Schmidt wird im Deutschen Bundestag mit 266 von 491 abgegebenen Stimmen erneut zum Bundeskanzler gewählt und am gleichen Tag mit den 12 SPD- und 4 FDP-Ministern ernannt.
  • 10. November: Der Oberste Gerichtshof Polens genehmigt die Satzung des unabhängigen Gewerkschaftsbunds „Solidarität“ in ihrer ursprünglichen Fassung; in erster Instanz hatte ein Gericht die Satzung so abgeändert, dass darin die führende Rolle der Kommunistischen Partei festgeschrieben wurde.
  • 10. November: Michael Foot wird von britischen Labour Party zum Nachfolger des zurückgetretenen James Callaghan gewählt.
  • 10. November: Der DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker besucht als erstes westliches Land Österreich.
  • 10. November: Der deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt trifft in Paris ein, wo er mit dem französischen Staatspräsidenten Valéry Giscard d’Estaing zusammentrifft und die Situation nach den Wahlen in den USA erörtert.
  • 11. November: Das zweite Folgetreffen der KSZE wird für eröffnet erklärt, doch kann die Tagesordnung erst nach zähen Verhandlungen am 14. November verabschiedet werden.
  • 15. November: In Guinea-Bissau übernimmt das Militär nach einem Staatsstreich die Macht; Vorsitzender des Revolutionsrats wird João Bernardo Vieira.
  • 15. November: Erstmals nach knapp zwei Jahrhunderten besucht mit Johannes Paul II. wieder ein Papst Deutschland; er besucht bis zum 19. November Köln, Bonn, Osnabrück, Mainz, Fulda, Altötting und München.
  • 18. November: Honduras und El Salvador schließen einen Friedensvertrag und beenden einen niemals erklärten Konflikt, der 1969 nach einem Fußball-Länderspiel ausgebrochen war.
  • 18. November: Bundeskanzler Helmut Schmidt und Außenminister Hans-Dietrich Genscher reisen in die USA, um mit dem scheidenden Präsidenten Jimmy Carter und dem künftigen Präsidenten Ronald Reagan zu konferieren.
  • 19. November: Arbeiter der Deutschen Bundespost treten in von der Deutschen Postgewerkschaft organisierte Schwerpunktstreiks (Dauer bis zum 24. November).
  • 20. November: In Peking beginnt der Prozess gegen die Viererbande, die kriminelle Handlungen während der Kulturrevolution verübt haben sollen.
  • 24. November: Der Malawisee-Nationalpark wird errichtet. Am Südufer gelegen erstreckt er sich auch über einen Teil des Malawisees, der über den weltweit größten Artenreichtum von Fischen verfügt.
  • 25. November: In Obervolta wird die Regierung von Sangoulé Lamizana durch einen unblutigen Putsch gestürzt, ein Militärausschuss unter Saye Zerbo übernimmt die Macht.

Dezember

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Kultur

Rubiks Zauberwürfel
Großer Panda „Bao Bao“ im Zoologischen Garten Berlin

Erstmalige Vergabe

Eröffnungen

Gründungen

Veröffentlichungen

Gesellschaft

  • 17. November: Dem FBI gelingt die Festnahme von Gerald und Charlene Gallego, die für den Serienmord an insgesamt zehn Menschen in den vergangenen Monaten aus sexuellen Motiven verantwortlich sind.

Religion

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

Bryan Clay
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Xavi
Nick Carter

Februar

Cassandra Steen
Jason Ritter
Jeanette Biedermann
  • 01. Februar: Ellen Trane Nørby, dänische Politikerin
  • 01. Februar: Otilino Tenorio, ecuadorianischer Fußballspieler († 2005)
  • 03. Februar: Markus Esser, deutscher Leichtathlet
  • 03. Februar: Martin Künzle, Schweizer Skisprungtrainer
  • 03. Februar: Davide Moscardelli, italienischer Fußballspieler
  • 04. Februar: Yared Asmerom, eritreischer Marathonläufer
  • 04. Februar: Kabelo Mmono, botswanischer Hochspringer
  • 05. Februar: Meike Droste, deutsche Schauspielerin
  • 05. Februar: Sayed Tahir Shah, afghanischer Fußballnationalspieler
  • 06. Februar: Frank Løke, norwegischer Handballspieler
  • 06. Februar: Luke Ravenstahl, US-amerikanischer Kommunalpolitiker
  • 07. Februar: Emma Iwebunor Ania, britische Sprinterin
  • 07. Februar: Saša Papac, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 07. Februar: Brigitte Urhausen, luxemburgische Schauspielerin und Sprecherin
  • 08. Februar: Nico Kibat, deutscher Handballspieler
  • 09. Februar: Angelos Charisteas, griechischer Fußballspieler
  • 09. Februar: Cassandra Steen, deutsche Soulsängerin
  • 10. Februar: Marko Baacke, deutscher Nordischer Kombinierer
  • 10. Februar: Riki Flutey, englischer Rugbyspieler
  • 10. Februar: Ralph Kretschmar, deutscher Schauspieler und Künstler
  • 10. Februar: Enzo Maresca, italienischer Fußballspieler
  • 11. Februar: Mark „Marco“ Bresciano, australischer Fußballspieler
  • 11. Februar: André Titi Buengo, angolanischer Fußballspieler
  • 11. Februar: Jukka Erätuli, finnischer Snowboarder
  • 11. Februar: Theresa Scholze, deutsche Schauspielerin
  • 12. Februar: Juan Carlos Ferrero, spanischer Tennisspieler
  • 12. Februar: Vittorio Magro, italienischer Popsänger
  • 12. Februar: Christina Ricci, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Februar: Antonia Schmale, deutsche Fußballspielerin
  • 13. Februar: Sebastian Kehl, deutscher Fußballspieler
  • 14. Februar: Lara, österreichische Sängerin
  • 14. Februar: Nadja Pieren, Schweizer Politikerin
  • 15. Februar: Samira Makhmalbaf, iranische Filmregisseurin und Drehbuchautorin
  • 17. Februar: Linor Abargil, israelisches Model und die Miss World 1998
  • 17. Februar: Jason Ritter, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. Februar: Tomáš Rolinek, tschechischer Eishockeyspieler
  • 18. Februar: Aivar Anniste, estnischer Fußballspieler
  • 18. Februar: Nikolai Antropow, kasachischer Eishockeyspieler
  • 18. Februar: Bernd Friede, österreichischer Handballspieler
  • 19. Februar: Kevin Arnould, französischer Skisportler
  • 19. Februar: Melanie Arns, deutsche Schriftstellerin
  • 19. Februar: Gavin Pickering, britischer Automobilrennfahrer
  • 20. Februar: Arthur Abraham, deutscher Boxer armenischer Herkunft
  • 20. Februar: Thomas Andergassen, deutscher Kunstturner
  • 20. Februar: Guillermo Ariel Pereyra, italienisch-argentinischer Fußballspieler
  • 20. Februar: Anne Poleska, deutsche Schwimmerin
  • 21. Februar: Tiziano Ferro, italienischer Popsänger
  • 21. Februar: Parthiva Sureshwaren, indischer Automobilrennfahrer
  • 21. Februar: Jigme Khesar Namgyel Wangchuk, fünfter König („Druk Gyalpo“) von Bhutan
  • 22. Februar: Kai Albrecht, deutscher Schauspieler
  • 22. Februar: Philippe Alméras, französischer Automobilrennfahrer
  • 22. Februar: Jeanette Biedermann, deutsche Sängerin und Schauspielerin
  • 22. Februar: Femke Maes, belgische Fußballspielerin
  • 23. Februar: Hannes Jón Jónsson, isländischer Handballspieler
  • 23. Februar: Kim Kyung-roul, südkoreanischer Karambolagespieler († 2015)
  • 23. Februar: Cornelius Meister, deutscher Dirigent und Pianist
  • 25. Februar: Ovidiu Cornea, rumänischer Ruderer
  • 26. Februar: Wiratthaworn Aree, thailändische Gewichtheberin
  • 26. Februar: Necat Aygün, deutsch-türkischer Fußballspieler
  • 27. Februar: Bobby V, afro-amerikanischer R&B-Sänger
  • 27. Februar: Chelsea Clinton, Tochter des US-Präsidenten Bill Clinton
  • 28. Februar: Sigurd Pettersen, norwegischer Skispringer
  • 28. Februar: Christian Poulsen, dänischer Fußballspieler
  • 28. Februar: Tayshaun Prince, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 29. Februar: Çağdaş Atan, türkischer Fußballspieler
  • 29. Februar: Kristin Fraser, US-amerikanische Eiskunstläuferin
  • 29. Februar: Simon Gagné, kanadischer Eishockeyspieler
  • 29. Februar: Mitsuki Tsujimura, japanische Schriftstellerin

März

Viktoria Winge
Marit Bjørgen
(c) Bollywood Hungama, CC BY 3.0
Ronaldinho
  • 02. März: Édson de Jesus Nobre, angolanischer Fußballspieler
  • 03. März: Anmary, lettische Sängerin
  • 03. März: Christoph Semmler, deutscher Fußballspieler
  • 03. März: Katherine Waterston, US-amerikanische Schauspielerin
  • 05. März: Jessica Boehrs, deutsche Dancepop-Sängerin
  • 05. März: Viktoria Winge, norwegische Schauspielerin
  • 06. März: Patrik Anttonen, schwedischer Fußballspieler
  • 06. März: Seigo Asada, japanischer Dartspieler
  • 07. März: Dwayne Archbold, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 07. März: Laura Prepon, US-amerikanische Schauspielerin
  • 08. März: Mohamadou Idrissou, Fußballspieler aus Kamerun
  • 09. März: Chingy, US-amerikanischer Rapper
  • 09. März: Matthew Gray Gubler, US-amerikanischer Schauspieler
  • 10. März: Per-Gunnar Andersson, schwedischer Rallyefahrer
  • 10. März: Sandra Stumptner, österreichische Musikerin und Entertainerin
  • 12. März: Cristian Fiél, spanisch-deutscher Fußballspieler
  • 12. März: California Molefe, botswanischer Leichtathlet
  • 13. März: Lorraine Huber, österreichische Freeride-Sportlerin
  • 13. März: Gabriel Melkam, nigerianischer Fußballspieler
  • 15. März: Ola Afolabi, britischer Boxer
  • 15. März: Shelley-Ann Brown, kanadische Bobsportlerin
  • 15. März: Kang Ye-won, südkoreanische Schauspielerin
  • 15. März: Camilla Renschke, deutsche Schauspielerin
  • 15. März: Mathias Wecxsteen, französischer Freestyle-Skier
  • 16. März: Julia Schlecht, deutsche Volleyballspielerin
  • 17. März: Nora Angehrn, schweizerische Profigolferin
  • 17. März: Torsten Hiekmann, deutscher Radrennfahrer
  • 17. März: Oksana Pal, russische Handballspielerin
  • 18. März: Sébastien Frey, französischer Fußballspieler
  • 18. März: Alexei Konstantinowitsch Jagudin, russischer Eiskunstläufer
  • 18. März: Juliette Schoppmann, deutsche Pop- und Musicalsängerin
  • 19. März: Harald Ambros, österreichischer Vielseitigkeitsreiter
  • 20. März: Philipp Bönig, deutscher Fußballspieler
  • 21. März: Kennevic Chua Asuncion, philippinischer Badmintonspieler
  • 21. März: Eric Baumann, deutscher Radrennfahrer
  • 21. März: Marit Bjørgen, norwegische Skilangläuferin
  • 21. März: Andrei Kaschetschkin, kasachischer Radsportler
  • 21. März: Niklas Kohrt, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • 21. März: Ronaldinho, brasilianischer Fußballspieler
  • 21. März: Bamuza Sono, südafrikanischer Fußballspieler
  • 22. März: Alexander Milo, deutsch-serbischer Schauspieler
  • 22. März: Sebastian Schoof, deutscher Fußballspieler
  • 23. März: Ryan Day, walisischer Snookerspieler
  • 23. März: Roberto Rolfo, italienischer Motorradrennfahrer
  • 23. März: Edrissa Sonko, gambischer Fußballspieler
  • 24. März: Ramzi Abid, kanadischer Eishockeyspieler
  • 24. März: Gianluca Bollini, san-marinesischer Fußballer
  • 24. März: Andreas Marek-Wendorf, deutscher Produzent
  • 25. März: Hanno Koffler, deutscher Schauspieler
  • 25. März: Katrin Ritt, österreichische Schauspielerin
  • 26. März: Khalid Ali Al Thani, arabischer Straßenradrennfahrer
  • 26. März: Marianne Andersen, norwegische Orientierungsläuferin
  • 26. März: Krys Barch, kanadischer Eishockeyspieler
  • 26. März: Eva-Maria Grein von Friedl, deutsche Schauspielerin und Musicaldarstellerin
  • 26. März: Pascal Hens, deutscher Handballspieler
  • 26. März: Darryl O’Young, chinesischer Rennfahrer
  • 27. März: Nicolas Duvauchelle, französischer Schauspieler und Fotomodell
  • 27. März: Stefan Feth, deutscher Tischtennisspieler
  • 28. März: Albert Streit, deutscher Fußballspieler
  • 29. März: Robert Archibald, britischer Basketballspieler († 2020)
  • 29. März: Natalia Avelon, deutsche Schauspielerin
  • 29. März: Kim Tae-hee, südkoreanische Schauspielerin
  • 30. März: Katrine Lunde Haraldsen, norwegische Handballspielerin
  • 30. März: Kristine Lunde, norwegische Handballspielerin
  • 30. März: Santiago Urdiales, spanischer Handballspieler
  • 31. März: Martin Albrechtsen, dänischer Fußballspieler
  • 31. März: Pa Dembo Touray, gambischer Fußballspieler

April

Damien Abad
Clueso
Channing Tatum
  • 01. April: Danny Anclais, deutscher Handballspieler
  • 01. April: Ismail Atalan, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 01. April: James Auckland, britischer Tennisspieler
  • 01. April: Agnes Avagyan, armenische Karikaturistin und Illustratorin
  • 01. April: Randy Orton, US-amerikanischer Wrestler
  • 02. April: Sandra Hansson, schwedische Skilangläuferin
  • 02. April: Michael Mörz, österreichischer Fußballspieler
  • 04. April: Johnny Borrell, britischer Sänger und Songwriter
  • 04. April: Eric Steinbach, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 05. April: Damien Abad, französischer Politiker
  • 06. April: Tommi Evilä, finnischer Sportler
  • 08. April: Josep Ayala, andorranischer Fußballspieler
  • 08. April: Simone Oberer, Schweizer Leichtathletin
  • 08. April: Katee Sackhoff, US-amerikanische Schauspielerin
  • 09. April: Clueso, deutscher Sänger und Produzent
  • 09. April: Luciano Galletti, argentinischer Fußballspieler
  • 09. April: Albert Hammond Jr., US-amerikanischer Musiker
  • 09. April: Lee Yo-won, südkoreanische Schauspielerin
  • 09. April: Rachel Specter, US-amerikanische Schauspielerin
  • 10. April: Lorenzo Fontana, italienischer Politiker
  • 10. April: Gro Hammerseng-Edin, norwegische Handballspielerin
  • 10. April: Charlie Hunnam, englischer Schauspieler
  • 10. April: Jimmy Rosenberg, niederländischer Jazzgitarrist
  • 10. April: Jiayi Shao, chinesischer Fußballspieler
  • 11. April: Alexandre Anselmet, französischer Skirennläufer
  • 11. April: Siggi Kautz, deutscher Schauspieler und Musiker
  • 12. April: Krešimir Ivanković, kroatischer Handballspieler
  • 12. April: Brian McFadden, irischer Popsänger
  • 12. April: Erik Mongrain, französisch-kanadischer Gitarrist und Komponist
  • 13. April: Ryan Carter, US-amerikanischer Komponist
  • 13. April: Jana Cova, tschechische Pornodarstellerin und Fotomodell
  • 13. April: Quentin Richardson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 15. April: Fanny Cihlar, deutsche Feldhockeyspielerin
  • 15. April: Alessija Lause, deutsche Schauspielerin
  • 15. April: Ljubomir Pavlović, serbischer Handballspieler
  • 15. April: Fränk Schleck, luxemburgischer Radrennfahrer
  • 18. April: Rabiu Afolabi, nigerianischer Fußballspieler
  • 18. April: Justin Amash, US-amerikanischer Politiker
  • 18. April: Yangzom Brauen, Schweizer Schauspielerin, Autorin und Regisseurin
  • 18. April: Isaak Dentler, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • 18. April: Martina Müller, deutsche Fußballspielerin
  • 19. April: Jordi Escura, andorranischer Fußballspieler
  • 20. April: Jasmin Wagner, deutsche Pop-Sängerin und Moderatorin
  • 20. April: Vibeke Skofterud, norwegische Skilangläuferin († 2018)
  • 20. April: Lee Wilkie, schottischer Fußballspieler
  • 21. April: Manny Marc, deutscher DJ und Rapper
  • 22. April: Alexander Dück, deutscher Eishockeyspieler
  • 22. April: Nicole Grimaudo, italienische Schauspielerin
  • 22. April: Andrea Jansen, Schweizer Fernsehmoderatorin
  • 22. April: Nicolas Leblanc, französischer Fußballspieler
  • 23. April: Taio Cruz, britischer Sänger
  • 23. April: Nils Döring, deutscher Fußballspieler
  • 23. April: Jürgen Schweikardt, deutscher Handballspieler, -trainer und -manager
  • 23. April: Steve Wyatt, australischer Automobilrennfahrer
  • 24. April: Fernando Enrique Arce Ruiz, mexikanischer Fußballspieler
  • 24. April: Şener Aşkaroğlu, türkischer Fußballspieler
  • 24. April: Karen Asrjan, armenischer Schachspieler († 2008)
  • 24. April: Julia Hummer, deutsche Schauspielerin und Musikerin
  • 24. April: Jaime Melo, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 25. April: Alejandro Valverde, spanischer Radrennfahrer
  • 26. April: Jordana Brewster, US-amerikanische Schauspielerin
  • 26. April: Channing Tatum, US-amerikanischer Schauspieler
  • 27. April: Michele La Rosa, italienischer Automobilrennfahrer
  • 27. April: Ananda Mikola, indonesischer Automobilrennfahrer
  • 27. April: Terese Pedersen, norwegische Handballspielerin
  • 27. April: Marco Sullivan, US-amerikanischer Skirennläufer
  • 29. April: Mohammad Amin Haidar al-Aulaqi, saudi-arabischer Fußballspieler

Mai

Tim Borowski
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Steven Gerrard
  • 01. Mai: Myriam Atz Tammerle, italienische Politikerin
  • 01. Mai: Christopher Becker, deutscher Regisseur
  • 01. Mai: Julija Gennadijewna Tabakowa, russische Sprinterin
  • 01. Mai: Zaz (Isabelle Geffroy), französische Jazzsängerin
  • 02. Mai: Tim Borowski, deutscher Fußballspieler
  • 02. Mai: Nicole Süßmilch, deutsche Nachwuchssängerin
  • 04. Mai: Franziska Weisz, österreichische Schauspielerin
  • 05. Mai: Silvan Aegerter, Schweizer Fußballspieler
  • 05. Mai: Rebecca Rudolph, deutsche Schauspielerin
  • 06. Mai: Wolke Hegenbarth, deutsche Schauspielerin
  • 06. Mai: Torsten Knabel, österreichischer Fußballspieler
  • 08. Mai: David Loosli, Schweizer Radrennfahrer
  • 08. Mai: Michelle McManus, britische Sängerin
  • 06. Mai: Ricardo Oliveira, brasilianischer Fußballspieler
  • 09. Mai: Gerrie Eijlers, niederländischer Handballspieler
  • 09. Mai: Grant Hackett, australischer Schwimmer
  • 10. Mai: Karoline Dyhre Breivang, norwegische Handballspielerin
  • 11. Mai: Nevio Passaro, deutsch-italienischer Musiker
  • 12. Mai: Dmitri Anatoljewitsch Afanassenkow, russischer Eishockeyspieler
  • 13. Mai: Preston Callander, deutsch-kanadischer Eishockeyspieler
  • 14. Mai: Morten Ask, norwegischer Eishockeyspieler
  • 14. Mai: Zdeněk Grygera, tschechischer Fußballspieler
  • 15. Mai: Francesco Meli, italienischer Opernsänger, Tenor
  • 15. Mai: O.S.T.R., polnischer Rapper
  • 16. Mai: Simon Gerrans, australischer Radrennfahrer
  • 16. Mai: Jens Spahn, deutscher Politiker
  • 17. Mai: Ilion Lika, albanischer Fußballspieler
  • 18. Mai: Ivan Jolić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 19. Mai: Frida Andreasson, schwedische Badmintonspielerin
  • 19. Mai: Drew Fuller, US-amerikanischer Schauspieler
  • 19. Mai: Dean Heffernan, australischer Fußballspieler
  • 19. Mai: Moeneeb Josephs, südafrikanischer Fußballspieler
  • 20. Mai: Agnes Kittelsen, norwegische Schauspielerin
  • 21. Mai: Kweku Adoboli, ghanaischer Investmentbanker und Betrüger
  • 21. Mai: Lasse Kopitz, deutscher Eishockeyspieler
  • 21. Mai: Benoît Peschier, französischer Kanute
  • 21. Mai: Chris Raab, US-amerikanischer Schauspieler
  • 22. Mai: Lucy Gordon, britische Schauspielerin († 2009)
  • 22. Mai: Róbert Gunnarsson, isländischer Handballspieler
  • 25. Mai: Alex Hofmann, deutscher Motorradrennfahrer
  • 25. Mai: Santiago Saitta, argentinischer Komponist und Musikpädagoge
  • 27. Mai: Andreas Blank, deutscher Handballspieler
  • 27. Mai: Maryan Hary, französischer Radrennfahrer
  • 27. Mai: Adam Hauser, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 27. Mai: Stephen Miller, britischer Leichtathlet im Behindertensport
  • 28. Mai: Olivier Thomert, französischer Fußballspieler
  • 29. Mai: Thomas Antonic, österreichischer Literaturwissenschaftler, Autor und Musiker
  • 29. Mai: Ernesto Antonio Farías, argentinischer Fußballspieler
  • 29. Mai: Dagmar Geppert, deutsche Schauspielerin
  • 30. Mai: Steven Gerrard, englischer Fußballspieler
  • 30. Mai: Remy Ma, US-amerikanische Rapperin
  • 30. Mai: Joachim Standfest, österreichischer Fußballspieler
  • 30. Mai: Eduard Trojanowski, russischer Boxer im Halbweltergewicht und aktueller ungeschlagener Weltmeister der IBF
  • 31. Mai: Johnny Aubert, französischer Motocross- und Endurosportler
  • 31. Mai: Dirk Caspers, deutscher Fußballspieler
  • 31. Mai: Andrew John Hurley, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 31. Mai: Georgia Lara, griechische Wasserballspielerin

Juni

Sibel Kekilli
Sarah Connor
  • 01. Juni: Franziska Drohsel, deutsche Politikerin
  • 03. Juni: Tamim bin Hamad Al Thani, Emir von Katar
  • 03. Juni: Amauri, brasilianischer Fußballspieler
  • 03. Juni: Kum-ae An, nordkoreanische Judoka
  • 03. Juni: Mette Blak Melgaard, dänische Handballspielerin
  • 03. Juni: Christian Martin Schäfer, Schweizer Schauspieler
  • 04. Juni: Håvard Augensen, norwegischer Handballspieler
  • 05. Juni: Rik De Voest, südafrikanischer Tennisspieler
  • 05. Juni: Antonio García, spanischer Automobilrennfahrer
  • 06. Juni: Lauren Anderson, US-amerikanisches Model
  • 06. Juni: Sven Knoll, Südtiroler Politiker
  • 07. Juni: Mika Anjō, japanische Badmintonspielerin
  • 09. Juni: Navíd Akhavan, deutsch-iranischer Schauspieler
  • 10. Juni: Martin Sichert, deutscher Politiker
  • 10. Juni: Nicole Söder, deutsche Fußballspielerin
  • 11. Juni: Jennifer L. Armentrout, US-amerikanische Autorin
  • 12. Juni: Néstor Martín Aquino, uruguayischer Straßenradrennfahrer
  • 12. Juni: Karel Novy, Schweizer Schwimmer
  • 12. Juni: Rogério, brasilianischer Fußballspieler
  • 12. Juni: Andreas Thiele, deutscher Schauspieler
  • 13. Juni: Sarah Connor, deutsche Sängerin
  • 13. Juni: Benny Greb, deutscher Schlagzeuger
  • 13. Juni: Florent Malouda, französischer Fußballspieler
  • 13. Juni: Markus Winkelhock, deutscher Automobilrennfahrer
  • 14. Juni: Seb Castang, britischer Schauspieler
  • 15. Juni: Mary Carey, US-amerikanisches Model, Pornodarstellerin und Politikerin
  • 15. Juni: Chris Cook, US-amerikanischer Skilangläufer
  • 15. Juni: Silke Meier, deutsche Handballspielerin
  • 15. Juni: Julian Reichelt, deutscher Journalist
  • 15. Juni: Iker Romero, spanischer Handballspieler und -trainer
  • 16. Juni: Thijs Al, niederländischer Radrennfahrer
  • 16. Juni: Brad Gushue, kanadischer Curler
  • 16. Juni: Sibel Kekilli, deutsche Filmschauspielerin
  • 16. Juni: Martin Stranzl, österreichischer Fußballspieler
  • 17. Juni: Branko Tomović, deutscher Schauspieler
  • 17. Juni: Venus Williams, US-amerikanische Tennisspielerin
  • 18. Juni: Musa Audu, nigerianischer Sprinter
  • 19. Juni: Milka Loff Fernandes, deutsche Fernsehmoderatorin und Schauspielerin
  • 20. Juni: Nina Aigner, österreichische Fußballspielerin
  • 20. Juni: Franco Semioli, italienischer Fußballspieler
  • 20. Juni: Vignir Svavarsson, isländischer Handballspieler
  • 20. Juni: Fabian Wegmann, deutscher Radrennfahrer
  • 21. Juni: Richard Jefferson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 21. Juni: Gerard de Rooy, niederländischer Rennfahrer und Unternehmer
  • 22. Juni: Davy Arnaud, US-amerikanischer Fußballspieler
  • 22. Juni: Stephanie Jacobsen, australische Schauspielerin
  • 22. Juni: Xavier Maassen, niederländischer Automobilrennfahrer
  • 23. Juni: David Emil Andersen, australischer Basketballspieler
  • 23. Juni: Peter Arnesson, schwedischer Ski-Orientierungsläufer
  • 23. Juni: Sibel Arslan, schweizerische Juristin und Politikerin
  • 23. Juni: Michele Bartyan, italienischer Automobilrennfahrer
  • 23. Juni: Massimilian Porcello, deutsch-italienischer Fußballspieler
  • 23. Juni: Dustin Semmelrogge, deutscher Schauspieler
  • 24. Juni: John Bryant Davila, US-amerikanischer Schauspieler
  • 25. Juni: Pilar Abella, spanische Schauspielerin
  • 25. Juni: Shannon Lucio, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. Juni: Robert Müller, deutscher Eishockeyspieler († 2009)
  • 26. Juni: Dustin Dollin, australischer Skateboarder
  • 26. Juni: Michael Vick, US-amerikanischer Footballspieler
  • 27. Juni: Hugo Armando Campagnaro, argentinischer Fußballspieler
  • 27. Juni: Sergei Wassiljewitsch Choroschun, russischer Eishockeytorwart
  • 27. Juni: Pauline Knof, deutsche Schauspielerin
  • 28. Juni: Johntá Austin, US-amerikanischer Songwriter, Arrangeur, Produzent und Sänger
  • 28. Juni: Maurizio Domizzi, italienischer Fußballspieler
  • 29. Juni: James Courtney, australischer Rennfahrer
  • 30. Juni: Ramsi Aliani, deutsch-tunesischer Sänger, Songschreiber und Produzent
  • 30. Juni: Adil Annani, marokkanischer Marathonläufer
  • 30. Juni: Rade Prica, schwedischer Fußballspieler

Juli

Eva Green
Gisele Bündchen
Jacinda Ardern
  • 01. Juli: Patrick Aufiero, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 01. Juli: Robert Lechleiter, deutscher Fußballspieler
  • 02. Juli: Alexander Petersson, lettisch-isländischer Handballspieler
  • 02. Juli: Jiří Homola, tschechischer Fußballspieler
  • 03. Juli: Dawn Askin, kanadische Curlerin
  • 03. Juli: Tatjana Logunowa, russische Degen-Fechterin und Olympiasiegerin
  • 03. Juli: Olivia Munn, US-amerikanische Schauspielerin und Fernsehmoderatorin
  • 03. Juli: Roland Mark Schoeman, südafrikanischer Schwimmer
  • 03. Juli: Birgit Thumm, deutsche Volleyballspielerin
  • 04. Juli: Alpa Gun, deutscher Rapper
  • 05. Juli: Carsten Sträßer, deutscher Fußballspieler
  • 06. Juli: Pau Gasol, spanischer Basketballspieler
  • 06. Juli: Eva Green, französische Schauspielerin
  • 06. Juli: Joell Ortiz, US-amerikanischer Rapper
  • 06. Juli: Madleen Wilder, deutsche Fußballspielerin
  • 06. Juli: Demorrio Williams, US-amerikanischer Footballspieler
  • 06. Juli: Tanja Wörle, deutsche Fußballspielerin
  • 07. Juli: Peter Abstreiter, deutscher Eishockeyspieler
  • 07. Juli: Michelle Kwan, US-amerikanische Eiskunstläuferin
  • 07. Juli: Beren Tuna, deutsche Schauspielerin und Regisseurin
  • 08. Juli: Robbie Keane, irischer Fußballspieler
  • 09. Juli: Selvin De León, belizischer Fußballspieler
  • 09. Juli: Roman Roth, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • 10. Juli: Ezequiel González, argentinischer Fußballspieler
  • 10. Juli: Jessica Simpson, US-amerikanische Popsängerin und Schauspielerin
  • 10. Juli: Bruno Magalhães, portugiesischer Rallyefahrer
  • 11. Juli: Christina Kampmann, deutsche Politikerin
  • 12. Juli: Johanna Klum, deutsche TV-Moderatorin und Sängerin
  • 12. Juli: Katherine Legge, britische Rennfahrerin
  • 13. Juli: Sascha Vogt, deutscher Politiker
  • 14. Juli: Christian Dingert, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 15. Juli: Jordi Rubio Benet, andorranischer Fußballspieler
  • 15. Juli: Jasper Pääkkönen, finnischer Schauspieler
  • 16. Juli: Swetlana Feofanowa, russische Leichtathletin
  • 16. Juli: Jesse Jane, US-amerikanische Pornodarstellerin und Fotomodell
  • 17. Juli: Emil Rosenow Angelow, bulgarischer Fußballspieler
  • 17. Juli: Rashid Ramzi, marokkanischer Leichtathlet
  • 17. Juli: José Gustavo Sand, argentinischer Fußballspieler
  • 18. Juli: Tom Arthurs, britischer Jazzmusiker
  • 18. Juli: Kristen Bell, US-amerikanische Schauspielerin
  • 18. Juli: Bobby Henderson, US-amerikanischer Autor, Physiker und Erfinder des Fliegenden Spaghettimonsters
  • 18. Juli: Katja Rosin, deutsche Schauspielerin
  • 19. Juli: Giorgio Mondini, Schweizer Rennfahrer
  • 20. Juli: Morten Ågheim, norwegischer Skispringer († 2017)
  • 20. Juli: Éric Akoto, togoischer Fußballspieler
  • 20. Juli: Gisele Bündchen, brasilianisches Mannequin und Fotomodell
  • 20. Juli: Gary Johnson, britischer Motorradrennfahrer
  • 22. Juli: Scott Dixon, neuseeländischer Rennfahrer
  • 22. Juli: Dirk Kuyt, niederländischer Fußballspieler
  • 22. Juli: Marco Marchionni, italienischer Fußballspieler
  • 22. Juli: Kate Ryan, belgische Sängerin
  • 23. Juli: Mariana Kautz, deutsche Eiskunstläuferin
  • 23. Juli: Michelle Williams, US-amerikanische R&B- und Gospelsängerin
  • 25. Juli: Peter Riis Andersen, dänischer Radrennfahrer
  • 25. Juli: Du-Ri Cha, koreanischer Fußballspieler
  • 25. Juli: Dmitry Svetushkin, moldauischer Schachgroßmeister († 2020)
  • 26. Juli: Jacinda Ardern, neuseeländische Politikerin, Premierministerin
  • 27. Juli: Allan Davis, australischer Radrennfahrer
  • 29. Juli: Daniel Rakete Siegel, deutscher Filmregisseur
  • 29. Juli: Fernando González, chilenischer Tennisspieler
  • 30. Juli: Wojtek Czyz, deutscher Leichtathlet (Paralympics-Sieger)
  • 30. Juli: Sasa Todosijevic, schwedischer Handballspieler
  • 31. Juli: Rina Aiuchi, japanische J-Pop-Sängerin
  • 31. Juli: Vinícius Bergantin, brasilianisch-italienischer Fußballspieler
  • 31. Juli: Maciej Dmytruszyński, polnischer Handballspieler
  • 31. Juli: Jiří Fischer, tschechischer Eishockeyspieler
  • 31. Juli: Mikko Hirvonen, finnischer Rallyefahrer
  • 00. Juli: Sami Yusuf, britischer Sänger, Komponist und Musiker

August

Vanessa Carlton
Macaulay Culkin
  • 01. August: Sylvain Armand, französischer Fußballspieler
  • 01. August: Romain Barras, französischer Zehnkämpfer
  • 01. August: Takashi Kogure, japanischer Rennfahrer
  • 02. August: Charlotte und Julie Bonaventura, französische Handballschiedsrichterinnen
  • 03. August: Nadia Ali, pakistanisch-US-amerikanische Singer-Songwriterin
  • 04. August: Fabian Döttling, deutscher Schachspieler
  • 04. August: Benjamin Köhler, deutscher Fußballspieler
  • 05. August: Juliana Ferreira Braga de Aquino, brasilianische Musicaldarstellerin († 2009)
  • 05. August: Jason Culina, australischer Fußballspieler
  • 05. August: Eduardo Ribeiro dos Santos, brasilianischer Fußballspieler
  • 05. August: Wayne Bridge, englischer Fußballspieler
  • 05. August: Aleksandar Mitreski, mazedonischer Fußballspieler
  • 06. August: Sergey Antonyuk, israelischer Badmintonspieler
  • 06. August: Gabriele Bosisio, italienischer Radrennfahrer
  • 06. August: Roman Weidenfeller, deutscher Fußballspieler
  • 07. August: Chetan Anand Buradagunta, indischer Badmintonspieler
  • 07. August: Shane Moody-Orio, belizischer Fußballspieler
  • 08. August: Luca Agamennoni, italienischer Ruderer
  • 08. August: Matthew Allan Kemp, australischer Fußballspieler
  • 09. August: Franziska Stawitz, deutsche Radiojournalistin
  • 09. August: Aleksandr Tadewosjan, armenischer Fußballspieler
  • 10. August: Roxanne McKee, britische Schauspielerin und Model
  • 11. August: Monika Pyrek, polnische Leichtathletin
  • 11. August: Merritt Wever, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. August: Jessica Ginkel, deutsche Schauspielerin
  • 12. August: Dominique Swain, US-amerikanische Schauspielerin
  • 14. August: China, brasilianischer Fußballspieler
  • 15. August: Natalie Press, britische Schauspielerin
  • 16. August: Julien Absalon, französischer Mountainbiker
  • 16. August: Georgy Arsumanjan, armenischer Schachspieler
  • 16. August: Vanessa Carlton, US-amerikanische Pop-Sängerin und Pianistin
  • 16. August: Linda Chang, deutsche Schauspielerin
  • 16. August: Denise Karbon, italienische Ski-Rennfahrerin
  • 16. August: Rob Nguyen, australischer Rennfahrer
  • 17. August: Jan Kromkamp, niederländischer Fußballspieler
  • 18. August: Esteban Cambiasso, argentinischer Fußballspieler
  • 18. August: Emir Spahić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 18. August: Marcel Šterbák, slowakischer Eishockeyspieler
  • 19. August: Wiebke Binder, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 20. August: Samuel Dumoulin, französischer Radrennfahrer
  • 21. August: Emir Kurtagic, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 22. August: Roland Benschneider, deutscher Fußballspieler
  • 22. August: Zsófia Boros, ungarische Gitarristin
  • 24. August: Rachael Carpani, australische Schauspielerin
  • 25. August: Ève Angeli, französische Sängerin
  • 25. August: T. J. Bell, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 26. August: Macaulay Culkin, US-amerikanischer Schauspieler
  • 26. August: Jenny Hansson, schwedische Skilangläuferin
  • 26. August: Chris Pine, US-amerikanischer Schauspieler
  • 27. August: Sarah Christ, deutsch-australische Harfenistin
  • 28. August: Gemma Arró Ribot, spanische Skibergsteigerin
  • 29. August: Perdita Felicien, kanadische Leichtathletin
  • 29. August: William Levy, kubanischer Schauspieler
  • 29. August: Faiz Mangat, deutscher Popsänger
  • 30. August: Safet Nadarević, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 30. August: Krisztián Szollár, ungarischer Fußballspieler
  • 31. August: Joe Budden, US-amerikanischer Rapper
  • 31. August: Nikola Prce, bosnisch-herzegowinischer Handballspieler

September

David Garrett
Autumn Reeser
T.I.
Martina Hingis
  • 01. September: Sammy Adjei, ghanaischer Fußballspieler
  • 01. September: Chris Riggott, englischer Fußballspieler
  • 02. September: Mohama Zanzan Atte-Oudeyi, togolesischer Fußballspieler
  • 02. September: Joey Goebel, US-amerikanischer Autor
  • 02. September: Simone Kuhn, Schweizer Beachvolleyball-Spielerin
  • 02. September: Danny Shittu, nigerianischer Fußballspieler
  • 02. September: Hiroki/Daiki Yoshimoto, japanischer Automobilrennfahrer und Rocksänger
  • 03. September: Jason McCaslin, kanadischer Musiker
  • 03. September: Carsten Rothenbach, deutscher Fußballspieler
  • 03. September: Stefan Buck, deutscher Fußballspieler
  • 04. September: Zachary Abel, US-amerikanischer Schauspieler
  • 04. September: Cem İslamoğlu, deutsch-türkischer Fußballspieler
  • 04. September: David Garrett, deutsch-US-amerikanischer Violinist
  • 06. September: Clemens Doppler, österreichischer Volleyball-Spieler
  • 06. September: Kristian Kjelling, norwegischer Handballspieler
  • 07. September: Sara Carrigan, australische Radrennfahrerin
  • 07. September: Emre Belözoğlu, türkischer Fußballspieler
  • 07. September: Gabriel Alejandro Milito, argentinischer Fußballspieler
  • 07. September: Rikke Skov, dänische Handballspielerin
  • 08. September: Daniel Steiner, Schweizer Eishockeyspieler
  • 09. September: Ragnhild Aamodt, norwegische Handballspielerin
  • 09. September: Isabelle Caro, französisches Model († 2010)
  • 09. September: Steffen Hofmann, deutscher Fußballspieler
  • 09. September: Michelle Ingrid Williams, US-amerikanische Schauspielerin
  • 09. September: Jani Liimatainen, finnischer Gitarrist
  • 10. September: Doğan Seyfi Atlı, türkischer Fußballspieler († 2001)
  • 10. September: Roger Mason, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 10. September: Manuel Schmitt, deutscher Regisseur, Drehbuchautor, Programmierer, Spieleentwickler und Let’s Player (SgtRumpel)
  • 11. September: Antonio Pizzonia, brasilianischer Formel-1-Rennfahrer
  • 12. September: Roda Antar, libanesischer Fußballspieler
  • 12. September: Yao Ming, chinesischer Basketballspieler
  • 12. September: Christina Zerbe, deutsche Fußballspielerin
  • 13. September: Keith Joseph Andrews, irischer Fußballspieler
  • 13. September: Nicky Salapu, amerikanisch-samoanischer Fußballtorhüter
  • 14. September: Jonas Rohrmann, deutscher Schauspieler
  • 14. September: Ivan Radeljić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 15. September: David Diehl, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 17. September: Pavel Košťál, tschechischer Fußballspieler
  • 18. September: Ilan Araújo, brasilianisch-italienischer Fußballspieler
  • 18. September: Amevou-Ludovic Assemoassa, togoischer Fußballnationalspieler
  • 18. September: Carolin Hingst, deutsche Leichtathletin
  • 20. September: Christoph Giesa, deutscher Kolumnist, Publizist und Strategieberater
  • 20. September: Wladimir Alexandrowitsch Karpez, russischer Radsportler
  • 20. September: Igor Vori, kroatischer Handballspieler und -trainer
  • 21. September: Ralf Bader, deutscher Handballspieler
  • 21. September: Kareena Kapoor, indische Filmschauspielerin
  • 21. September: Henriette Mikkelsen, dänische Handballspielerin
  • 21. September: Autumn Reeser, US-amerikanische Schauspielerin
  • 21. September: Tomas Scheckter, südafrikanischer Rennfahrer
  • 22. September: Timo Antila, finnischer Biathlet
  • 23. September: Silvio Adzic, deutscher Fußballspieler
  • 24. September: Sebastian Achilles, deutscher Schauspieler
  • 24. September: Daniele Bennati, italienischer Radrennfahrer
  • 24. September: Diederik Boer, niederländischer Fußballspieler
  • 24. September: Petri Pasanen, finnischer Fußballspieler
  • 24. September: Sebastian Pelzer, deutscher Fußballspieler
  • 24. September: Tanit Phoenix, südafrikanisches Model und Schauspielerin
  • 24. September: Nicholas Reinke, deutsch-britischer Schauspieler
  • 25. September: T.I., US-amerikanischer Rapper
  • 26. September: Patrick Friesacher, österreichischer Rennfahrer
  • 26. September: Lars-Uwe Lang, deutscher Handballspieler
  • 26. September: Sarah-Lavinia Schmidbauer, deutsche Schauspielerin
  • 27. September: Asashōryū Akinori, mongolischer Sumōkämpfer
  • 27. September: Elvin Beqiri, albanischer Fußballspieler
  • 27. September: Olivier Kapo, französischer Fußballspieler
  • 29. September: Emily Lima, brasilianische Fußballtrainerin
  • 29. September: Josephine Schmidt, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 30. September: Dante Guimarães Amaral, brasilianischer Volleyballspieler
  • 30. September: Stefan Lindemann, deutscher Eiskunstläufer
  • 30. September: Martina Hingis, Schweizer Tennisspielerin

Oktober

  • 03. Oktober: Ivan Turina, kroatischer Fußballspieler († 2013)
  • 03. Oktober: Daniel O’Donoghue, irischer Sänger
  • 04. Oktober: Giovanni Federico, italienischer Fußballspieler
  • 04. Oktober: Ahmed Reda Madouni, algerischer Fußballspieler
  • 04. Oktober: Tomáš Rosický, tschechischer Fußballspieler
  • 05. Oktober: Damir Doborac, bosnischer Handballspieler
  • 05. Oktober: James Toseland, englischer Motorradrennfahrer
  • 07. Oktober: Marjan Shaki, deutsche Musicaldarstellerin
  • 07. Oktober: Şirvan-Latifah Çakici, deutsche Politikerin (Die Linke)
  • 07. Oktober: Alessandro Talotti, italienischer Leichtathlet († 2021)
  • 08. Oktober: Jakob Augustsson, schwedischer Fußballspieler
  • 08. Oktober: Kasper Bøgelund, dänischer Fußballspieler
  • 08. Oktober: Mike Scifres, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 09. Oktober: Fabio dos Santos Barbosa, brasilianischer Fußballspieler
  • 10. Oktober: Julie Pomagalski, französische Snowboarderin († 2021)
  • 12. Oktober: Nadseja Astaptschuk, weißrussische Kugelstoßerin
  • 12. Oktober: Ledley King, englischer Fußballspieler
  • 12. Oktober: Graciete Santana, brasilianischer Marathonläuferin († 2021)
  • 13. Oktober: Ashanti Douglas, US-amerikanische Sängerin
  • 14. Oktober: Paul Ambrossi, ecuadorianischer Fußballspieler
  • 14. Oktober: Daniel Boschmann, deutscher Moderator
  • 14. Oktober: Jens Bürkle, deutscher Handballspieler
  • 14. Oktober: Niels Lodberg, dänischer Fußballspieler und -trainer
  • 14. Oktober: Andy Ost, deutscher Sänger, Songwriter und Comedian
  • 14. Oktober: Susan Sideropoulos, deutsche Schauspielerin
  • 14. Oktober: Ben Whishaw, britischer Schauspieler
  • 15. Oktober: Tom Boonen, belgischer Radrennfahrer
  • 15. Oktober: Alex Rodríguez, andorranischer Fußballspieler
  • 15. Oktober: Heikki Kallio, finnischer Schachgroßmeister
  • 15. Oktober: André Wiwerink, deutscher Fußballspieler
  • 16. Oktober: Sérgio da Silva Pinto, deutsch-portugiesischer Fußballspieler
  • 16. Oktober: Laura Nativo, US-amerikanische Schauspielerin
  • 16. Oktober: Trine Nielsen, dänische Handballspielerin
  • 16. Oktober: Jan Wilke, deutscher Komponist und Chorleiter
  • 17. Oktober: Peter Schyrba, deutscher Fußballspieler
  • 18. Oktober: Sarah Blackwood, kanadische Singer-Songwriterin
  • 18. Oktober: Hannes Lambert, deutscher Sänger und Off-Sprecher
  • 19. Oktober: Katja Herbers, niederländische Schauspielerin
  • 19. Oktober: Martin Stadtfeld, deutscher Pianist
  • 20. Oktober: Omar El-Saeidi, deutscher Schauspieler
  • 20. Oktober: Darko Maletić, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 20. Oktober: Patrik Sinkewitz, deutscher Radrennfahrer
  • 21. Oktober: Leon Bolier, niederländischer Trance-DJ und -Produzent
Kim Kardashian
  • 21. Oktober: Kim Kardashian, US-amerikanische Schauspielerin
  • 23. Oktober: Jesper Brian Nøddesbo, dänischer Handballspieler
  • 23. Oktober: Wassili Wassiljewitsch Rotschew, russischer Skilangläufer
  • 24. Oktober: Matthew Amoah, ghanaischer Fußballspieler
  • 24. Oktober: Christian Vander, deutscher Fußballspieler
  • 24. Oktober: Lukas Perman, österreichischer Musicaldarsteller, Sänger und Schauspieler
  • 24. Oktober: Jan Hartmann, deutscher Schauspieler
  • 25. Oktober: Jessica Kessler, deutsche Eiskunstläuferin und Musicaldarstellerin
  • 25. Oktober: Nikolai Weber, deutscher Handballspieler
  • 26. Oktober: Khalid Abdalla, britisch-ägyptischer Schauspieler
  • 27. Oktober: Ünsal Mukadder Arik, türkischer Boxer
  • 27. Oktober: Nora Boeckler, deutsche Schauspielerin und Komikerin
  • 27. Oktober: Jewgeni Stakanow, tadschikischer Leichtathlet
  • 28. Oktober: Peter Windhofer, österreichischer Schauspieler
Samaire Armstrong
  • 31. Oktober: Samaire Armstrong, US-amerikanische Schauspielerin
  • 31. Oktober: Massimo Gobbi, italienischer Fußballspieler
  • 31. Oktober: Anlloyd Samuel, palauischer Schwimmer († 2010)

November

(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Ryan Gosling
Sido
  • 01. November: Fərhad Vəliyev, aserbaidschanischer Fußballtorwart
  • 02. November: Kim So-yeon, südkoreanische Schauspielerin
  • 03. November: Kjell Landsberg, deutscher Handballspieler
  • 04. November: Alexander Wassiljewitsch Archipenko, russischer Skeletonfahrer
  • 04. November: Carsten Lichtlein, deutscher Handballtorwart
  • 05. November: Ranisav Jovanović, serbisch-montenegrinischer Fußballspieler
  • 05. November: Christoph Metzelder, deutscher Fußballspieler
  • 05. November: Geneviève Simard, kanadische Skirennläuferin
  • 06. November: Marco Christ, deutscher Fußballspieler
  • 06. November: Simon Cziommer, deutscher Fußballspieler
  • 07. November: Irina Alexejewna Abyssowa, russische Marathon-Schwimmerin und Profi-Triathletin
  • 07. November: Sergio Bernardo Almirón, argentinischer Fußballspieler
  • 07. November: Anna Katharina Kränzlein, deutsche Violinistin
  • 07. November: Matias Tosi-Socolov, argentinischer Opernsänger
  • 08. November: Jodie Leslie Ahlborn, deutsche Schauspielerin
  • 10. November: Ajssel Achmedowa, bulgarische Fußballspielerin
  • 10. November: Rannvá Biskopstø Andreasen, färöische Fußballspielerin
  • 10. November: Eddy Lembo, französisch-algerischer Radrennfahrer
  • 10. November: Ina Menzer, deutsche Boxerin
  • 11. November: Marian Meder, deutscher Schauspieler
  • 12. November: Isabellah Andersson, schwedische Langstreckenläuferin
  • 12. November: Charlie Hodgson, englischer Rugbyspieler
  • 12. November: Rémo Meyer, Schweizer Fußballspieler
  • 12. November: Ryan Gosling, kanadischer Schauspieler und Musiker
  • 13. November: Denise Djokic, kanadische Cellistin
  • 13. November: Karl Dodd, australischer Fußballspieler
  • 14. November: Nina Müller, deutsche Handballspielerin
  • 16. November: Philip Andersen, dänischer Automobilrennfahrer
  • 16. November: Gary Blades, englischer Dartspieler
  • 17. November: Santo Anzà, italienischer Radrennfahrer
  • 17. November: Seyi Olajengbesi, nigerianischer Fußballspieler
  • 18. November: François Duval, Rallyefahrer
  • 18. November: Robert Fontaine, französischer Schachgroßmeister
  • 18. November: Christian Zeitz, deutscher Handballspieler
  • 20. November: Marek Krejčí, slowakischer Fußballspieler († 2007)
  • 20. November: Jewhen Sotnykow, ukrainischer Judoka († 2021)
  • 22. November: David John Artell, englisch-gibraltarischer Fußballspieler
  • 22. November: Frédéric Makowiecki, französischer Rennfahrer
  • 24. November: Ronny Arendt, deutscher Eishockeyspieler
  • 24. November: Jana Klinge, deutsche Schauspielerin
  • 24. November: Thomas Ziegler, deutscher Radrennfahrer
  • 25. November: Aleen Bailey, jamaikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 26. November: Julia Philippi, deutsche Schauspielerin
  • 26. November: Jan Větrovec, tschechischer Handballspieler und -trainer
  • 26. November: Robert Vujević, deutscher Fußballspieler
  • 27. November: Wladimir Malachow, russischer Schachspieler
  • 27. November: Evi Sachenbacher, deutsche Skilangläuferin
  • 28. November: Adrián Gustavo „Carucha“ Fernández, argentinischer Fußballspieler
  • 28. November: Christoph Zirngibl, deutscher Komponist
  • 29. November: Chun Jung-myung, südkoreanischer Schauspieler
  • 30. November: Jamie Ashdown, englischer Fußballtorhüter
  • 30. November: Sido (Paul Hartmut Würdig), deutscher Rapper

Dezember

Christina Aguilera
Jake Gyllenhaal
  • 01. Dezember: Olivier Andrey, schweizerischer Badmintonspieler
  • 02. Dezember: Marco Engelhardt, deutscher Fußballspieler
  • 02. Dezember: Patrick Neumann, deutscher Fußballspieler
  • 03. Dezember: Iulian Cătălin Apostol, rumänischer Fußballspieler
  • 03. Dezember: Joyce Malebogo Arone, botswanische Badmintonspielerin
  • 03. Dezember: Anna Chlumsky, US-amerikanische Schauspielerin
  • 04. Dezember: Stefan Pfannmöller, deutscher Kanute
  • 05. Dezember: Jessica Paré, kanadische Schauspielerin
  • 06. Dezember: Sabrina Mockenhaupt, deutsche Leichtathletin
  • 07. Dezember: Clément Beaud, kamerunischer Fußballspieler
  • 07. Dezember: Clemens Fritz, deutscher Fußballspieler
  • 07. Dezember: Sarah Spale, Schweizer Schauspielerin
  • 07. Dezember: John Terry, britischer Fußballspieler
  • 08. Dezember: Francis Mourey, französischer Radrennfahrer
  • 10. Dezember: Marina Orlowa, russische Philologin
  • 10. Dezember: DJ Smoove, deutscher Musikproduzent († 2018)
  • 10. Dezember: Roland Schwarzl, österreichischer Leichtathlet
  • 12. Dezember: Wanda Worch, deutsche Schauspielerin
  • 13. Dezember: Alan Alborn, US-amerikanischer Skispringer
  • 13. Dezember: Patrik Antonius, finnischer Pokerspieler
  • 13. Dezember: Nathalia Holt, US-amerikanische Autorin
  • 14. Dezember: Samuel Aiken, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 14. Dezember: David Paryla, österreichischer Schauspieler
  • 16. Dezember: Dexter Langen, deutscher Fußballspieler
  • 17. Dezember: Carmen Casanova, Schweizer Skirennläuferin
  • 17. Dezember: Tomonobu Fujii, japanischer Autorennfahrer
  • 17. Dezember: Ryan Hunter-Reay, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 18. Dezember: Christina Aguilera, US-amerikanische Pop-Sängerin
  • 18. Dezember: Mario Aschauer, österreichischer Musikwissenschaftler, Cembalist und Dirigent
  • 19. Dezember: Thomas Borenitsch, österreichischer Fußballspieler
  • 19. Dezember: Jake Gyllenhaal, US-amerikanischer Schauspieler
  • 19. Dezember: Daniel Pankofer, deutscher Handballspieler
  • 19. Dezember: Diego Alejandro Ruiz Scheuschner, argentinischer Fußballspieler
  • 20. Dezember: Martín Demichelis, argentinischer Fußballspieler
  • 20. Dezember: Ashley Cole, englischer Fußballspieler
  • 20. Dezember: Sebastian Halgasch, deutscher Schwimmer
  • 20. Dezember: Michael Albasini, Schweizer Radrennfahrer
  • 22. Dezember: Lee Eun-ju, südkoreanische Schauspielerin († 2005)
  • 22. Dezember: Grzegorz Tkaczyk, polnischer Handballspieler
  • 24. Dezember: José Aguilar, venezolanischer Radrennfahrer
  • 24. Dezember: Stephen Appiah, ghanaischer Fußballspieler und -trainer
  • 24. Dezember: Anusch Aršakyan, armenische Musikerin
  • 25. Dezember: Joanna Angel, US-amerikanische Pornodarstellerin und -produzentin
  • 27. Dezember: Nadia Anjuman, afghanische Dichterin und Journalistin († 2005)
  • 27. Dezember: Elizabeth De Razzo, US-amerikanische Schauspielerin
  • 27. Dezember: Nina Moghaddam, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 27. Dezember: Claudio Castagnoli, Schweizer Wrestler
  • 28. Dezember: Mircea Pârligras, rumänischer Schachspieler
  • 29. Dezember: Yvonne Bönisch, deutsche Judoka
  • 29. Dezember: Henrik Stehlik, deutscher Trampolinturner
  • 29. Dezember: Dorus de Vries, niederländischer Fußballtorhüter
  • 30. Dezember: Eliza Dushku, US-amerikanische Schauspielerin
  • 31. Dezember: Jennifer Shahade, US-amerikanische Schach- und Pokerspielerin

Tag unbekannt

  • Mohamed Achour, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • Katharina Adler, deutsche Autorin
  • Florian Anders, deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent
  • Jan Andreesen, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • Olivia Arthur, britische Fotojournalistin
  • Inio Asano, japanischer Manga-Zeichner
  • Simone Ascher, deutsche Schauspielerin
  • Çiğdem Aslan, türkisch-kurdische Musikerin
  • Helmut Philipp Aust, deutscher Rechtswissenschaftler
  • Tobias van Dieken, deutscher Schauspieler
  • Rebekah Driscoll, US-amerikanische Komponistin
  • Antoaneta Emanuilova, deutsche Cellistin und Musikpädagogin
  • Matthi Faust, deutscher Schauspieler
  • Ariella Hirshfeld, deutsche Schauspielerin
  • Damineh Hojat, deutsch-persische Schauspielerin, Sängerin und Sprecherin
  • Mikhail Kissine, belgischer Sprachwissenschaftler
  • Benedikt Klein, deutscher mediävistischer Germanist
  • Alexander Koll, deutscher Schauspieler
  • Johannes Kreidler, deutscher Komponist und Aktionskünstler
  • Daniel Lee, US-amerikanischer Cellist
  • Alma Leiberg, deutsche Schauspielerin
  • Sebastian Moll, evangelischer Theologe und Autor
  • Jochen Paletschek, deutscher Schauspieler und Sprecher
  • Cristina Pato, spanische Gaitaspielerin und Pianistin
  • Onur Özkaya, türkischer Kontrabassist
  • Thomas Schimanski, deutscher Schauspieler
  • Kai-Olaf Stehrenberg, deutscher Liedermacher
  • Zora Thiessen, deutsche Schauspielerin
  • Björn von der Wellen, deutscher Schauspieler

Gestorben

Januar

  • 02. Januar: Roland Lebrun, kanadischer Singer-Songwriter (Le Soldat Lebrun) (* 1919)
  • 03. Januar: Lucien Buysse, belgischer Radrennfahrer (* 1892)
  • 06. Januar: Raymond Mays, britischer Automobilrennfahrer und Unternehmer (* 1899)
  • 07. Januar: Larry Williams, amerikanischer Sänger, Pianist und Songschreiber (Sam & Dave) (* 1935)
  • 08. Januar: Walther Ascher, deutscher Jurist (* 1900)
  • 08. Januar: Tryggve Gran, norwegischer Pilot, Entdecker und Autor (erster Alleinflug über die Nordsee 1914) (* 1888)
  • 08. Januar: Kuroda Saburō, japanischer Lyriker (* 1919)
  • 08. Januar: John William Mauchly, US-amerikanischer Physiker und Computer-Ingenieur (* 1907)
  • 11. Januar: Celia Sánchez, kubanische Revolutionärin und Politikerin (* 1920)
  • 11. Januar: Barbara Pym, britische Schriftstellerin (* 1913)
  • 20. Januar: André Dubonnet, französischer Militärpilot, Sportler, Rennfahrer, Unternehmer und Erfinder (* 1897)
Finn Ronne
  • 12. Januar: Finn Ronne, norwegisch-amerikanischer Polarforscher (* 1899)
  • 14. Januar: Robert Ardrey, US-amerikanischer Dramatiker, Drehbuchautor und Anthropologe (* 1908)
  • 19. Januar: Wanda Chmielowska, polnische Pianistin und Musikpädagogin (* 1891)
  • 22. Januar: Carl G. Bachmann, US-amerikanischer Politiker (* 1890)
  • 23. Januar: Lil Dagover, deutsche Schauspielerin (* 1887)
  • 23. Januar: Ernst Ocwirk, österreichischer Fußballspieler und -trainer (* 1926)
  • 23. Januar: Bobby Sherwood, US-amerikanischer Jazzgitarrist (* 1914)
  • 27. Januar: Hans Aeschbacher, Schweizer Maler und Bildhauer (* 1906)
  • 27. Januar: Rudolf-Christoph Freiherr von Gersdorff, deutscher Offizier und Hitlerattentäter (* 1905)
  • 28. Januar: Pat Griffith, britischer Automobilrennfahrer (* 1925)
  • 30. Januar: Professor Longhair, US-amerikanischer Sänger und Pianist (* 1918)
  • 31. Januar: Emanuel Sperner, deutscher Mathematiker (* 1905)

Februar

Marian Rejewski
  • 13. Februar: Marian Rejewski, polnischer Mathematiker (* 1905)
  • 14. Februar: Victor Gruen, österreichischer Stadtplaner und Architekt (* 1903)
  • 14. Februar: Albert Walter, deutscher Politiker (* 1885)
  • 16. Februar: Edward Thomas Copson, britischer Mathematiker (* 1901)
  • 16. Februar: Kurt Frör, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1905)
  • 16. Februar: Erich Hückel, deutscher Chemiker und Physiker (* 1896)
  • 17. Februar: Oskar Paulini, deutscher Schriftsteller (* 1904)
  • 19. Februar: Paul August, deutscher Maler und Grafiker (* 1906)
  • 19. Februar: Bon Scott, Rockmusiker (* 1946)
  • 20. Februar: Joseph Banks Rhine, US-amerikanischer Psychologe (* 1895)
  • 21. Februar: Alfred Andersch, deutscher Schriftsteller und Rundfunkredakteur (* 1914)
  • 21. Februar: Aldo Andreotti, italienischer Mathematiker (* 1924)
  • 21. Februar: Mario Lanzi, italienischer Leichtathlet (* 1914)
  • 21. Februar: Peter Wiepert, Bauer, fehmarnscher Heimatforscher, Autor (* 1890)
  • 22. Februar: Jean Géraud André, französischer Filmarchitekt und Ausstatter (* 1916)
  • 22. Februar: Oskar Kokoschka, österreichischer Maler und Schriftsteller (* 1886)
  • 22. Februar: Jerzy Lefeld, polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge (* 1898)
  • 23. Februar: Enrico Celio, Schweizer Politiker, Bundespräsident (* 1889)
  • 24. Februar: Oliver Strunk, US-amerikanischer Musikwissenschaftler und -pädagoge (* 1901)
  • 25. Februar: Wilton E. Hall, US-amerikanischer Politiker (* 1901)
  • 25. Februar: Hans Staudinger, deutscher Politiker (* 1889)
  • 26. Februar: Hobart Baumann Amstutz, US-amerikanischer Theologe und Bischof (* 1896)
  • 26. Februar: Anthony John Arkell, britischer Ägyptologe (* 1898)
  • 29. Februar: Jigal Allon, israelischer Politiker der Arbeitspartei (* 1918)
  • 29. Februar: Gil Elvgren, US-amerikanischer Pin-Up und Werbe-Zeichner (* 1914)

März

  • 01. März: Dixie Dean, englischer Fußballspieler (* 1907)
  • 01. März: Eric Oliver, britischer Motorradrennfahrer (* 1911)
  • 02. März: Jarosław Iwaszkiewicz, polnischer Schriftsteller (* 1894)
  • 02. März: Norbert Schlesinger, österreichischer Architekt (* 1908)
  • 03. März: Forrest C. Donnell, US-amerikanischer Politiker (* 1884)
  • 04. März: Anna Maria Strackerjan, deutsche Bildhauerin (* 1919)
  • 05. März: Winifred Wagner, Leiterin der Bayreuther Festspiele (* 1897)
  • 05. März: Wilhelm Hoegner, deutscher Jurist und Politiker (* 1887)
  • 06. März: James C. Shannon, US-amerikanischer Politiker und Jurist (* 1896)
  • 08. März: Josef Kroll, deutscher Altphilologe (* 1889)
  • 08. März: Max Miedinger, Schweizer Grafiker und Typograf (* 1910)
  • 08. März: Otto Uhlmann, Schweizer Komponist und Dirigent (* 1891)
  • 09. März: Olga Tschechowa, deutsche Schauspielerin (* 1897)
  • 10. März: William Kroll, US-amerikanischer Geiger, Komponist und Musikpädagoge (* 1901)
  • 11. März: Karl-Maria Schley, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher (* 1908)
  • 12. März: Arthur Dobson, britischer Automobilrennfahrer (* 1914)
  • 13. März: Tauno Pylkkänen, finnischer Komponist (* 1918)
  • 14. März: Manlio Giovanni Brosio, italienischer Politiker (* 1897)
  • 14. März: Anna Jantar, polnische Schlagersängerin (* 1950)
  • 14. März: Mohammad Hatta, Vizepräsident und Ministerpräsident von Indonesien (* 1902)
  • 15. März: Gerald Abrahams, britischer Schachspieler, -komponist und Autor vorwiegend juristischer und schachspezifischer Bücher (* 1907)
  • 16. März: Paul Thalmann, Schweizer Autor und Widerstandskämpfer im Spanischen Bürgerkrieg (* 1901)
  • 17. März: John M. Slack, US-amerikanischer Politiker (* 1915)
  • 18. März: Tamara de Lempicka, polnische Malerin (* 1898)
  • 18. März: Erich Fromm, deutscher Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialpsychologe (* 1900)
  • 21. März: Hans Dichgans, deutscher Politiker (* 1907)
  • 23. März: Dietrich Keuning, deutscher Politiker (* 1908)
  • 23. März: Anne-Cécile Rose-Itier, französische Automobilrennfahrerin (* 1890)
  • 24. März: Óscar Romero, römisch-katholischer Bischof (* 1917)
  • 24. März: Ernst Albert Altenkirch, SED-Funktionär (* 1903)
  • 25. März: Milton H. Erickson, US-amerikanischer Psychiater und Psychotherapeut (* 1901)
  • 25. März: Walter Susskind, englischer Dirigent (* 1913)
  • 26. März: Roland Barthes, französischer Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker (* 1915)
  • 27. März: Eduard Ernst Georg Arnold Agatz, deutscher Hafenbauingenieur und Hafenbaudirektor (* 1891)
  • 27. März: Philip William Anderson, US-amerikanischer Filmeditor (* 1915)
  • 28. März: Dick Haymes, argentinischer Sänger (* 1918)
  • 29. März: Annunzio Mantovani, italienischer Orchesterleiter (* 1905)
  • 31. März: Arthur Kleiner, österreichisch-amerikanischer Filmkomponist (* 1903)
  • 31. März: Jesse Owens, US-amerikanischer Leichtathlet (* 1913)

April

Alfred Hitchcock († 29. April)
  • 01. April: Joachim Ansorge, deutscher Synchronsprecher und Schauspieler (* 1939)
  • 01. April: Gomi Kōsuke, japanischer Schriftsteller (* 1921)
  • 01. April: Ernst Siegfried Hansen, Chefredakteur und Generalsekretär des Bundes deutscher Nordschleswiger (* 1917)
  • 02. April: George Wallach, britischer Cross- und Langstreckenläufer (* 1883)
  • 04. April: Aleksander Ford, polnischer Filmregisseur (* 1908)
  • 05. April: Max Brand, österreichisch-amerikanischer Komponist, Pionier der Synthesizer- und elektronischen Musik (* 1896)
  • 06. April: Hans Adt, deutscher Papierindustrieller (* 1888)
  • 07. April: Charles Frederick Goodeve, kanadischer Chemiker (* 1904)
  • 08. April: Lionel Parent, kanadischer Sänger und Komponist (* 1905)
  • 12. April: Maria Dietz, deutsche Politikerin und MdB (* 1894)
  • 12. April: Clark McConachy, neuseeländischer Snookerspieler und Weltmeister im Englisch-Billiards (* 1895)
  • 12. April: William R. Tolbert, Jr., Präsident von Liberia (* 1913)
  • 13. April: Abel Ferreira, brasilianischer Komponist, Klarinettist und Saxophonist (* 1915)
  • 14. April: Gianni Rodari, italienischer Schriftsteller (* 1920)
  • 14. April: Toki Zenmaro, japanischer Journalist, Lyriker und Literaturwissenschaftler (* 1885)
  • 15. April: Wendell Engstrom Hoss, US-amerikanischer Hornist (* 1892)
  • 15. April: Jean-Paul Sartre, französischer Philosoph, Begründer des Existenzialismus (* 1905)
  • 19. April: Reinhard Cherubim, deutscher Schachspieler, Schachjournalist, Schachfunktionär (* 1906)
  • 20. April: Helmut Käutner, deutscher Filmregisseur und Schauspieler (* 1908)
  • 20. April: Heinrich Köppler, deutscher Politiker (* 1925)
  • 22. April: August von Finck, deutscher Bankier (* 1898)
  • 22. April: Fritz Straßmann, deutscher Naturwissenschaftler (* 1902)
  • 22. April: Jan Liwacz, polnischer Gefangener des Konzentrationslagers Auschwitz I (* 1898)
  • 24. April: Alejo Carpentier, kubanisch-französischer Schriftsteller (* 1904)
  • 24. April: Thomas K. Finletter, US-amerikanischer Jurist und Regierungsbeamter (* 1893)
  • 25. April: Mario Bava, italienischer Filmregisseur, Kameramann und Drehbuchautor (* 1914)
  • 25. April: Katia Mann, Ehefrau von Thomas Mann (* 1883)
  • 25. April: Albert Tönjes, deutscher Politiker und MdB (* 1920)
  • 28. April: Andrija Anković, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer (* 1937)
  • 29. April: Alfred Hitchcock, englischer Filmregisseur und Filmproduzent (* 1899)

Mai

  • 02. Mai: George Pal, ungarischer Filmproduzent und Regisseur (* 1908)
  • 04. Mai: Siegfried Böhm, SED-Funktionär und Minister der Finanzen der DDR (* 1928)
  • 04. Mai: Joe Henderson, britischer Klavierspieler (* 1920)
  • 04. Mai: Josip Broz Tito, jugoslawischer Politiker, Ministerpräsident und Staatspräsident (* 1892)
  • 06. Mai: Klas Anshelm, schwedischer Architekt und Künstler (* 1914)
  • 06. Mai: Adele Kern, deutsche Opern- und Operettensängerin (* 1901)
  • 08. Mai: Sam Coon, US-amerikanischer Politiker (* 1903)
  • 08. Mai: Higashiyama Chieko, japanische Schauspielerin (* 1890)
  • 08. Mai: Farrochru Parsa, iranische Ministerin, Pädagogin und Ärztin (* 1922)
  • 09. Mai: Joseph Breitbach, deutscher Schriftsteller, Journalist (* 1903)
  • 10. Mai: Hans Bohn, deutscher Typograf, Grafiker und Lehrer (* 1891)
  • 15. Mai: Len Lye, neuseeländischer Bildhauer, Künstler, Schriftsteller und Filmemacher (* 1901)
  • 15. Mai: Jóhann Hafstein, isländischer Politiker (* 1915)
  • 16. Mai: Heinrich Beerbom, Bürgermeister und Stadtdirektor von Bramsche (* 1892)
  • 17. Mai: Harold Joseph Connolly, kanadischer Journalist und Premierminister (* 1901)
  • 17. Mai: Maria Kurenko, russische Sängerin (* 1890)
  • 18. Mai: Ian Curtis, Sänger der englischen Rockband Joy Division (* 1956)
  • 18. Mai: David A. Johnston, US-amerikanischer Vulkanologe (* 1949)
  • 18. Mai: Harry R. Truman, US-amerikanischer Gastwirt, der beim Ausbruch des Mount St. Helens 1980 eine Evakuierung verweigerte (* 1896)
  • 20. Mai: Francesco Severi, italienischer Automobilrennfahrer (* 1907)
  • 21. Mai: Ida Kamińska, polnisch-jüdische Schauspielerin (* 1899)
  • 21. Mai: Vivian Langrish, englischer Pianist und Musikpädagoge (* 1894)
  • 22. Mai: Elisabeth de Meuron, aristokratische Persönlichkeit in Bern (* 1882)
  • 25. Mai: Josef Giggenbach, deutscher Motorradrennfahrer (* 1906)
  • 25. Mai: Herbert Nachbar, deutscher Schriftsteller (DDR) (* 1930)
  • 27. Mai: Karaki Junzō, japanischer Literaturwissenschaftler (* 1904)
  • 27. Mai: Richard Oelze, deutscher Maler des Surrealismus (* 1900)
  • 28. Mai: Rolf Nevanlinna, finnischer Mathematiker (* 1895)
  • 00. Mai: Jimmy Voytek, US-amerikanischer Country- und Rockabilly-Musiker (* 1938)

Juni

Vasja Pirc
Milburn Stone als Dr. Galen „Doc“ Adams in der Fernsehserie Rauchende Colts
  • 12. Juni: Milburn Stone, US-amerikanischer Schauspieler (* 1904)
  • 13. Juni: Walter Rodney, Historiker und Politiker aus Guyana (* 1942)
  • 13. Juni: Ludwig Raiser, Professor für Bürgerliches, Handels- und Wirtschaftsrecht (* 1904)
  • 14. Juni: Herman Autrey, Mitglied der Band „Fats Waller & his Rhythm“ (* 1904)
  • 15. Juni: Sergio Pignedoli, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1910)
  • 16. Juni: Fritz Huth, deutscher Hornist und Horn-Lehrer (* 1908)
  • 16. Juni: Bob Nolan, Gründungsmitglied der Sons Of The Pioneers (* 1908)
  • 17. Juni: Eduard Büchsel, deutscher Organist und Kantor und Kirchenmusikdirektor (* 1917)
  • 18. Juni: Robert Hoernschemeyer, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1925)
  • 18. Juni: Kazimierz Kuratowski, polnischer Mathematiker (* 1896)
  • 18. Juni: André Leducq, französischer Radrennfahrer (* 1904)
  • 19. Juni: Georges Hugon, französischer Komponist (* 1904)
  • 21. Juni: Bert Kaempfert, deutscher Komponist und Orchesterleiter (* 1923)
  • 23. Juni: Adrien Drancé, französischer Automobilrennfahrer (* 1891)
  • 23. Juni: Sanjay Gandhi, indischer Politiker, Sohn von Indira Gandhi (* 1946)
  • 23. Juni: Clyfford Still, US-amerikanischer Maler (* 1904)
  • 23. Juni: Eugène Verpault, französischer Automobilrennfahrer (* 1885)
  • 26. Juni: K-Ximbinho, brasilianischer Klarinettist und Komponist (* 1917)
  • 27. Juni: Barney Bigard, US-amerikanischer Klarinettist (* 1906)
  • 27. Juni: Walter Dornberger, Ingenieur und Chef des deutschen Raketenwaffen-Programms (* 1895)
  • 28. Juni: Harold Gleason, US-amerikanischer Organist, Musikpädagoge und -wissenschaftler (* 1892)
  • 28. Juni: Yoshiro Irino, japanischer Komponist (* 1921)
  • 29. Juni: Vera Schwarz, deutsche Cembalistin (* 1929)
  • 30. Juni: Franz Xaver von Hornstein, Schweizer katholischer Geistlicher, Pastoraltheologe und Hochschullehrer (* 1892)
  • 30. Juni: Walter Zimmermann, deutscher Biologe und Botaniker (* 1892)

Juli

Mohammad Reza Pahlavi († 27. Juli)
  • 01. Juli: Charles Percy Snow, englischer Wissenschaftler und Schriftsteller (* 1905)
  • 02. Juli: Sócrates Nolasco, dominikanischer Schriftsteller, Essayist, Historiker, Politiker und Diplomat (* 1884)
  • 04. Juli: Gregory Bateson, angloamerikanischer Anthropologe und Kybernetiker (* 1904)
  • 04. Juli: Friedrich Tamms, Architekt, Professor an der TH Berlin im Faschismus (* 1904)
  • 05. Juli: Thaddäus Troll, deutscher Schriftsteller (* 1914)
  • 09. Juli: Vinícius de Moraes, brasilianischer Dichter (* 1913)
  • 09. Juli: Jorge Délano Frederick, chilenischer Maler, Karikaturist, Regisseur und Drehbuchautor (* 1895)
  • 11. Juli: Zygmunt Berling, polnischer General und Politiker (* 1896)
  • 12. Juli: William Armstrong, britischer Regierungsbeamter und Banker (* 1915)
  • 13. Juli: Juan García Oliver, spanischer Anarchist und Syndikalist (* 1901)
  • 13. Juli: Seretse Khama, erster Präsident von Botswana (* 1921)
  • 15. Juli: Friedrich Behrens, Hauptvertreter des Neuen Ökonomischen Systems in der DDR (* 1909)
  • 15. Juli: Ben Selvin, US-amerikanischer Bandleader (* 1898)
  • 16. Juli: William Chalmers, schottischer Fußballspieler und -trainer (* 1907)
  • 18. Juli: Josef Blatný, tschechischer Komponist und Organist (* 1891)
  • 18. Juli: Andrée Vaurabourg-Honegger, französische Pianistin und Musikpädagogin (* 1894)
  • 19. Juli: Margaret Craven, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1901)
  • 19. Juli: Wolfgang Frank, deutscher Schriftsteller (* 1909)
  • 19. Juli: Hans Morgenthau, deutscher Jurist und Politikwissenschaftler (* 1904)
  • 19. Juli: Heinrich Kiefer, deutscher Maler und Grafiker (* 1911)
  • 21. Juli: Salah ad-Din al-Bitar, arabischer Nationalist (* 1912)
  • 21. Juli: Keith Godchaux, US-amerikanischer Musiker (* 1948)
  • 22. Juli: Hans-Georg Bürger, deutscher Automobilrennfahrer (* 1952)
  • 23. Juli: William H. Wright, US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent sowie Drehbuchautor (* 1902)
  • 23. Juli: Mollie Steimer, russische Anarchistin (* 1897)

August

  • 02. August: Eduard Platner, deutscher Politiker (* 1894)
  • 04. August: Joseph Ashbrook, US-amerikanischer Astronom (* 1918)
  • 04. August: Georg Aumann, deutscher Mathematiker (* 1906)
  • 04. August: Vicente de la Mata, argentinischer Fußballspieler (* 1918)
  • 05. August: Harold L. Runnels, US-amerikanischer Politiker (* 1924)
Jacqueline Cochran
  • 09. August: Jacqueline Cochran, US-amerikanische Pilotin (* 1906)
  • 11. August: Willi Forst, österreichischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent (* 1903)
  • 12. August: Tachihara Masaaki, japanischer Schriftsteller (* 1926)
  • 12. August: Manuel Tato, argentinischer Theologe (* 1907)
  • 17. August: Harold Campbell Adamson, US-amerikanischer Komponist, Filmkomponist und Liedtexter (* 1906)
  • 17. August: Gwen Bristow, US-amerikanische Journalistin und Schriftstellerin (* 1903)
  • 18. August: Norman Cazden, US-amerikanischer Komponist (* 1914)
  • 19. August: Otto Heinrich Frank, Vater von Anne Frank (* 1889)
  • 20. August: Joe Dassin, französischer Sänger (* 1938)
  • 22. August: Gabriel González Videla, chilenischer Politiker (* 1898)
  • 22. August: Alfred Neubauer, Rennleiter des Mercedes-Grand-Prix-Teams von 1926 bis 1955 (* 1891)
  • 22. August: Erich Sternberg, deutsch-russischer Gerontopsychiater (* 1903)
  • 23. August: Gerhard Hanappi, österreichischer Fußballspieler (* 1929)
  • 26. August: Tex Avery, Regisseur und Zeichner von Zeichentrickfilmen (* 1908)
  • 29. August: Franco Basaglia, italienischer Psychiater (* 1924)

September

  • 03. September: Fabian von Schlabrendorff, deutscher Offizier und Widerstandskämpfer gegen Hitler (* 1907)
  • 04. September: Wolfgang Gentner, deutscher Physiker (* 1906)
  • 05. September: Barbara Loden, US-amerikanische Schauspielerin (* 1932)
  • 07. September: Ernst Cramer, Schweizer Gärtner und Landschaftsarchitekt (* 1898)
  • 08. September: Wilhelm Andersen, deutscher Theologe (* 1911)
  • 08. September: Hermann Claudius, deutscher Dichter (* 1878)
  • 09. September: José de Anchieta Fontana, brasilianischer Fußballspieler (* 1940)
  • 12. September: Magdalena Aebi, Schweizer Philosophin (* 1898)
  • 12. September: János Balogh, ungarischer Fernschachspieler (* 1892)
  • 12. September: André Chéron, französischer Endspieltheoretiker im Schach (* 1895)
  • 13. September: Joseph Suder, deutscher Komponist und Dirigent (* 1892)
  • 14. September: Gerhard Latzel, deutscher Problemkomponist (* 1912)
  • 15. September: Bill Evans, US-amerikanischer Jazzpianist (* 1929)
  • 15. September: Hans Herbert Schweitzer, im Dritten Reich Reichsbeauftragter für Künstlerische Formgebung (* 1901)
  • 16. September: Kaspar Muther, schweizerischer Komponist, Klarinetten- und Sopransaxophonspieler (* 1909)
  • 16. September: Jean Piaget, Schweizer Entwicklungspsychologe (* 1896)
  • 17. September: Anastasio Somoza Debayle, Präsident von Nicaragua (* 1925)
  • 17. September: Bianca Stagno Bellincioni, italienische Sängerin und Schauspielerin (* 1888)
  • 20. September: Josias Braun-Blanquet, Schweizer Botaniker (* 1884)
  • 21. September: Waldir Azevedo, brasilianischer Komponist und Cavaquinhospieler (* 1923)
  • 21. September: Ernest White, kanadischer Organist und Orgelbauer, Chorleiter und Musikpädagoge (* 1901)
  • 22. September: Jimmy Bryant, US-amerikanischer Country-Gitarrist (* 1925)
  • 22. September: Kawakami Tetsutarō, japanischer Schriftsteller (* 1902)
  • 23. September: Jiří Hrzán, tschechischer Schauspieler (* 1939)
  • 25. September: John Bonham, Schlagzeuger (* 1948)
  • 25. September: Charles H. Elston, US-amerikanischer Politiker (* 1891)
  • 25. September: Lewis Milestone, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent (* 1895)
  • 26. September: Pat Hare, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1930)
  • 26. September: Gundolf Köhler, deutscher Neonazi (* 1959)
  • 27. September: Dietrich von Saucken, deutscher General (* 1892)

Oktober

  • 03. Oktober: Albéric O’Kelly de Galway, belgischer Schachspieler (* 1911)
  • 03. Oktober: Melvin Thompson, amerikanischer Politiker, Gouverneur von Georgia (* 1903)
  • 04. Oktober: Eugène Aisberg, russisch-französischer Wissenschaftsjournalist (* 1905)
  • 06. Oktober: Felix Slavik, österreichischer Mechaniker und Politiker (* 1912)
  • 08. Oktober: Maria Holst, österreichische Theater- und Filmschauspielerin (* 1917)
  • 08. Oktober: Maurice Martenot, Erfinder der Ondes Martenot (* 1898)
  • 08. Oktober: Roland Schnell, deutscher Motorradrennfahrer (* 1921)
  • 10. Oktober: Carlo Annovazzi, italienischer Fußballspieler (* 1925)
  • 10. Oktober: Auguste Veuillet, französischer Automobilrennfahrer und Unternehmer (* 1910)
  • 13. Oktober: Charles Philip „Gabby“, hawaiischer Steel-Gitarrist (* 1921)
  • 15. Oktober: Bobby Lester, US-amerikanischer Sänger (* 1930)
  • 15. Oktober: Michail Alexejewitsch Lawrentjew, russischer Mathematiker und Physiker (* 1900)
  • 17. Oktober: Karl Brückel, deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Sänger und Hörspielsprecher (* 1881)
Richard Gavin Reid
  • 17. Oktober: Richard Gavin Reid, kanadischer Politiker (* 1879)
  • 18. Oktober: Hans Ehard, deutscher Jurist und Politiker (CSU) (* 1887)
  • 19. Oktober: Georg Rasch, dänischer Statistiker (* 1901)
  • 20. Oktober: Robert Whittaker, US-amerikanischer Botaniker, Klimatologe und Universitätsprofessor (* 1920)
  • 21. Oktober: Hans Asperger, österreichischer Kinderarzt (* 1906)
  • 22. Oktober: Sammy Angott, US-amerikanischer Leichtgewichts-Boxer (* 1915)
  • 24. Oktober: Jean Rilliet, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1908)
  • 25. Oktober: Herb Stein, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1898)
  • 25. Oktober: Virgil Keel Fox, US-amerikanischer Organist (* 1912)
  • 26. Oktober: Marcelo Caetano, portugiesischer Diktator (* 1906)
  • 27. Oktober: Günther Becker, deutscher Entomologe und Holzforscher (* 1912)
  • 27. Oktober: John H. van Vleck, US-amerikanischer Physiker (* 1899)
  • 28. Oktober: Benvenuto Terzi, italienischer Komponist und Konzertgitarrist (* 1892)
  • 30. Oktober: Eberhard Brünen, deutscher Politiker (* 1906)
  • 31. Oktober: Edelmiro Julián Farrell, argentinischer Präsident (* 1887)

November

  • 01. November: Rudolf Singer, deutscher Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Rundfunk (* 1915)
  • 03. November: Ludwig Hohl, Schweizer Autor (* 1904)
  • 03. November: Schaggi Streuli, schweizerischer Drehbuchautor, Kabarettist und Dialekt-Schauspieler (* 1899)
  • 06. November: Erik Asklund, schwedischer Schriftsteller und Drehbuchautor (* 1908)
  • 06. November: Jean-François Piot, französischer Rallye- und Rundenstreckenrennfahrer (* 1938)
  • 06. November: Pierre Villon, Gründer der Zeitung L’Humanité, französischer Politiker (* 1901)
  • 07. November: Steve McQueen, US-amerikanischer Schauspieler und Amateurrennfahrer (* 1930)
  • 07. November: Adrienne Thomas, deutsche Schriftstellerin (* 1897)
  • 07. November: Wolfgang Weyrauch, deutscher Schriftsteller und Hörspielautor (* 1904)
  • 08. November: Friedo Dörfel, deutscher Fußballspieler (* 1915)
  • 09. November: Fritz Lattke, deutscher Maler (* 1895)
  • 10. November: Hans Reiffenstuel, gegenständlicher Maler (* 1894)
  • 11. November: Louis Charavel, französischer Autorennfahrer (* 1890)
  • 12. November: Andrei Alexejewitsch Amalrik, russischer Historiker, Publizist, Schriftsteller und Dissident (* 1938)
  • 13. November: Herbert Krebs, deutscher Forstmann und Jagdautor (* 1901)
  • 14. November: Friedrich Heinrichsen, deutscher Schriftkünstler (* 1901)
  • 15. November: Harri Larva, finnischer Mittelstreckenläufer und Olympiasieger (* 1906)
  • 15. November: Emilio Pujol, spanischer Gitarrist und Komponist (* 1886)
  • 16. November: Frank Luther, US-amerikanischer Country-Musik (* 1900)
  • 17. November: Bruno Gleitze, deutscher Wirtschaftswissenschaftler und Politiker (* 1903)
  • 19. November: Abu’l-Qasim Faizi, iranischer Bahai (* 1906)
  • 20. November: Eugenia Umińska, polnische Geigerin und Musikpädagogin (* 1910)
  • 22. November: Mae West, US-amerikanische Filmschauspielerin und Drehbuchautorin (* 1893)
  • 23. November: Hans Sylvius Hermann Maria von Aulock, deutscher Bankier und Numismatiker (* 1906)
  • 24. November: George Raft, US-amerikanischer Schauspieler (* 1901)
  • 26. November: Peter DePaolo, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1898)
  • 26. November: Conrad A. Nervig, US-amerikanischer Filmeditor (* 1889)
  • 26. November: Konrad Wachsmann, deutscher Architekt und Ingenieur (* 1901)
  • 27. November: René Dreux, französischer Automobilrennfahrer (* 1891)
  • 27. November: Andrzej Rudziński, polnischer Grafiker und Kunstpädagoge (* 1910)
  • 28. November: Mia May, österreichische Stummfilmschauspielerin (* 1884)
  • 29. November: Dorothy Day, US-amerikanische Sozialaktivistin (* 1897)
  • 29. November: Ray Hanken, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1911)

Dezember

John Lennon († 8. Dezember)

Tag unbekannt

  • Antoine Adam, französischer Romanist und Literaturwissenschaftler (* 1899)
  • Dante Agostini, französischer Schlagzeuger (* 1921)
  • Rosa Alarco Larrabure, peruanische Musikwissenschaftlerin, Komponistin und Chorleiterin (* 1911)
  • Josef Augustin, deutscher Volksmusiker (* 1929)
  • Marino Auriti, italo-amerikanischer Künstler (* 1891)
  • Glore Becker-Bettermann, deutsche Malerin (* 1904)
  • Franz Bieber, deutscher Motorradrennfahrer, Motorsportfunktionär und Unternehmer (* 1892)
  • Peter Broeker, kanadischer Automobilrennfahrer (* 1929)
  • Adolfo Costa du Rels, bolivianischer Schriftsteller, Diplomat und Politiker (* 1891)
  • Abdollah Davami, iranischer Sänger (* 1899)
  • August Eichhorn, deutscher Musiker und Professor (* 1899)

Nobelpreise

Musik

Band-Gründungen

Sonstiges

Oscargewinner

Weblinks

Commons: 1980 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Marian Rejewski.jpg
Marian Rejewski(born on August 16, 1905 in Bydgoszcz, Poland – died on February 13, 1980 in Warsaw, Poland) was a Polish mathematician and cryptologist, helped decipher Enigma. In the photo as second lieutenant (signals), Polish Army in Britain, in late 1943 or in 1944
Helmut Schmidt (13.07.1977).jpg
Bundeskanzler Helmut Schmidt am 13.07.1977, Bildausschnitt von File:Carter und Schmidt.JPG
Sido17.07.2010.jpg
Autor/Urheber: Drhabibi, Lizenz: CC0
Sido am Tag der Eröffnung seines eigenen Tattoostudios in Berlin. 2010
Karte Frontverläufe im ersten Golfkrieg.jpg
Autor/Urheber: Maximilian Dörrbecker (Chumwa), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Karte Frontverläufe im ersten Golfkrieg
Bundesarchiv B 145 Bild-F065187-0022, Bonn, Pressekonferenz der Grünen, Bundestagswahl.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F065187-0022 / Reineke, Engelbert / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Pressekonferenz der "Grünen" zum Ausgang der Bundestagswahl vom 6.3.1983- im Saal der Bundespressekonferenz.
Mohammad-reza-shah.jpg
Mohammad Reza Pahlavi
Xavi Euro 2012 vs France 01.jpg
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Xavi Hernández at Euro 2012 match Spain-France
Martina Hingis 2013 Rogers Cup practice.jpg
Autor/Urheber: Ratazana, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Martina Hingis practicing with doubles partner Daniella Hantuchova at the 2013 Rogers Cup in Toronto
Sarah Connor, 2009.jpg
Autor/Urheber: Harry, Lizenz: CC BY 2.0
Sarah Connor, Bremen Matthäusgemeinde Typisierung DKMS.
Lie In 15 -- John rehearses Give Peace A Chance.jpg
Autor/Urheber: Roy Kerwood, Lizenz: CC BY 2.5
John Lennon rehearses Give Peace A Chance by Roy Kerwood
Richard Reid.jpg
Premier of Alberta Richard Reid
David Garrett-03.jpg
Autor/Urheber: Winkelbohrer from Schweiz, Lizenz: CC BY-SA 2.0
David Garrett on Stage mit seiner Geige
Jacqueline Cochran standing in uniform.jpg
Jacqueline "Jackie" Cochran held more speed, altitude and distance records than any other male or female pilot in aviation history at the time of her death Aug. 10, 1980.
Bryan Clay Doha 2010-2.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Bryan Clay during Doha 2010 World Indoor Championships
Milburn Stone Doc Adams Gunsmoke 1959.JPG
Photo of Milburn Stone as Doc Adams from the television program Gunsmoke.
Gisele Bundchen2.jpg
Autor/Urheber: Tiago Chediak, Lizenz: CC BY 2.0
Gisele Bündchen bei der Fashion Rio Verão 2007.
Ryan Gosling Cannes 2014.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Ryan Gosling au festival de Cannes
Ronaldinho 72.jpg
(c) Bollywood Hungama, CC BY 3.0
Ronaldinho unveils the first look of his film 'R10: The Movie' in Mumbai
Nick Carter.jpg
Autor/Urheber:

Postergirl

, Lizenz: Bild-frei

Nickolas Gene Carter

Viktoria Winge.JPG
Autor/Urheber: Jarvin - Jarle Vines, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Viktoria Winge i forbindelse med teateroppsetningen Lang dags ferd mot natt
Damien ABAD.jpg
Président des Jeunes Centristes Parti - Le Nouveau Centre
Jacinda Ardern, 2018.jpg
Autor/Urheber: Governor-General of New Zealand, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Jacinda Ardern in 2018
Marit Bjorgen 2010.jpg
Autor/Urheber: Bjarte Hetland, Lizenz: CC BY 3.0
Marit Bjørgen auf dem Weg zu Gold beim 15 km-Verfolgungsrennen der Olympischen Spiele in Vancouver 2010.
T.I. performing in concert, wearing a Phoenix Suns cap.jpg
Autor/Urheber: Concerttour, Lizenz: CC BY-SA 3.0
ConcertTour.org" and link the text to concerttour.org.
Kim Kardashian Met Gala 2017.jpg
Autor/Urheber: Danilo Lauria, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Kim Kardashian at Met Gala 2017
Tim Borowski 2007 kleiner.jpg
Autor/Urheber: s.h. dort: von Ute J. erstellt und freigegeben, ursprünglich hochgeladen von de:Benutzer:Shaoqiang, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Tim Borowski 2007
Jake Gyllenhaal 2012.jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
Jake Gyllenhaal at the 62nd Berlin International Film Festival 2012.
Channing Tatum WonderCon 2012.jpg
Autor/Urheber: Gage Skidmore, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Channing Tatum at the WonderCon 2012 in Anaheim, CA.
Coat of Arms of Saint Lucia.svg
Autor/Urheber: Diafora, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Coat of Arms of Saint Lucia
The ROSE which you see on the coat of arms tells us about England. At one time England was our “mother” country because she was in charge of our affairs. The FLEUR-DE-LIS reminds us that we belonged to France as many as seven times. The Bamboo is our national plant, two pieces form the cross of the shield. The little AFRICAN STOOL in the centre is African and reminds us of our ancestors who were shipped from Africa during the slave trade. To light us on our way, we have a TORCH which is held up high. The Saint Lucian Parrot Amazona versicolor is our national bird guards each side of the Coat of Arms. Our Motto “THE LAND, THE PEOPLE, THE LIGHT”, is printed at the bottom of the shield.
Sibel Kekilli (Berlinale 2012) cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0
German actress Sibel Kekilli, Opening of the 62nd Berlin International Film Festival
2014-09-06 Clueso at ENERGY IN THE PARK 0473.JPG
Autor/Urheber: Jörg Padberg, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Dieses Foto wurde an einem Ort oder auf einer Veranstaltung erstellt, für die eine Akkreditierung nötig war. Diese Akkreditierung wurde im Wikimedia-OTRS archiviert; dort kann die Konversation von Nutzern mit OTRS-Zugang eingesehen werden. Zur Verifizierung kann man jederzeit bei einem OTRS-Mitarbeiter anfragen. Achtung: Die Akkreditierung ist nur eine Erlaubnis für Fotografen, auf der Veranstaltung Fotos zu machen. Sie sagt nichts über den urheberrechtlichen Status dieses Fotos aus!
Steve McQueen.png
Driver's International Licence
JasonRitter.jpg
Jason Ritter.
Cassandra Steen 2011.JPG
Autor/Urheber: Paulae, Lizenz: CC BY 3.0
Die deutsche Sängerin Cassandra Steen während eines Auftrittes in Dresden 2011
Berliner Zoo Bao-Bao 1.JPG
Autor/Urheber: Times, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Großer Pandabär (Ailuropoda melanoleuca) „Bao Bao“ im Zoologischen Garten Berlin
Peter Sellers Allan Warren.jpg
Autor/Urheber: Allan Warren, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of the British actor Peter Sellers at his home in Belgravia, London.
Official Portrait of President Reagan 1981.jpg
Offizielles Porträt des US-amerikanischen Präsidenten Ronald Reagan
Alfred Hitchcock NYWTS.jpg
Alfred Hitchcock, head-and-shoulders portrait, facing right
SGerrard.JPG
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
Steven Gerrard at the Euro 2012 match against France
Christina Aguilera (at premiere of "To John With Love", September 2010).jpg
Autor/Urheber: Nick Stepowyj, Lizenz: CC BY 2.0
Singer Christina Aguilera attends "To John - With Peace & Love" Global Launch Of The Montblanc John Lennon Edition on September 12, 2010 at Jazz at Lincoln Center in New York City.
Macaulay Culkin singing (2010).jpg
Autor/Urheber: Matt Biddulph, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Macaulay Culkin at Berlin Festival 2010, Tempelhof Airport.
Vasja Pirc.jpg
Vasja Pirc (chess player)
Rubik-Wuerfel.jpg
Autor/Urheber: User:Stefan Kühn, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Rubiks Würfel
Jeanette Biedermann, 2008.jpg
(c) Promifotos.de, CC-BY-SA-3.0
Sängerin Jeanette Biedermann am Dienstag (15.01.2008) bei der Filmpremiere von "Asterix bei den Olympischen Spielen" im MaxX Kino in München. Der Film erzählt die Geschichte von Asterix und Obelix bei den Olympischen Spielen in Griechenland.