1970

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1970
Plakette am Willy-Brandt-Platz
Plakette am Willy-Brandt-Platz
Willy Brandt beim Kniefall vor dem Warschauer Ghetto-Ehrenmal
Yukio Mishima
Yukio Mishima
Yukio Mishima begeht Seppuku (Suizid) im Hauptquartier der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte.
US-Präsident Richard Nixon kündigt in einer Fernsehansprache den Angriff auf Kambodscha an (30. April)
US-Präsident Richard Nixon kündigt in einer Fernsehansprache den Angriff auf Kambodscha an (30. April)
US-Präsident Richard Nixon kündigt in einer Fernsehansprache den Angriff auf Kambodscha an.
1970 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2723
Armenischer Kalender1418–1419
Äthiopischer Kalender1962–1963
Badi-Kalender126–127
Bengalischer Kalender1376–1377
Berber-Kalender2920
Buddhistischer Kalender2514
Burmesischer Kalender1332
Byzantinischer Kalender7478–7479
Chinesischer Kalender
 – Ära4666–4667 oder
4606–4607
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Hahn (己酉, 46)–
Metall-Hund (庚戌, 47)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXVIIICLXXIX
178–179
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2026–2027
 – Shaka Samvat1892–1893
Iranischer Kalender1348–1349
Islamischer Kalender1389–1390
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 45
 – Kōki2630
Jüdischer Kalender5730–5731
Koptischer Kalender1686–1687
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4303
 – Juche-Ära59
Minguo-Kalender59
Olympiade der NeuzeitXIX
Seleukidischer Kalender2281–2282
Thai-Solar-Kalender2513

Ereignisse

Jahreswidmungen

Politik und Weltgeschehen

Januar

Februar

März

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F031401-0029 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Treffen zwischen Willy Brandt und Willi Stoph im Hotel Erfurter Hof

April

Mai

Juni

Ergebnisse des Volksentscheids in Baden

Juli

  • 23. Juli: Sultan Qabus bin Said bin Taimur Al Said wird Staatspräsident in Oman.

August

September

Oktober

Salvador Allende

November

Dezember

Logo von EPA

Wirtschaft

Die Hängebahn Shōnan Monorail

Wissenschaft und Technik

Sojus 9- Raumflug

Luft- und Raumfahrt

Die Besatzung von Apollo 13

Kultur

Religion

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

  • 4. Januar: Erdbeben der Stärke 7,5 in der Provinz Yunnan, Volksrepublik China, rund 10.000 Tote
  • 4. Januar: Die Frías-Talsperre in Argentinien, Provinz Mendoza, versagt. Durch die Flutwelle kommen bis zu 100 Menschen ums Leben.
  • 1. Februar: Im argentinischen Benavidet rast ein Intercity-Zug in einen wegen technischer Probleme auf dem Gleis stehenden Regionalzug. 236 Menschen sterben beim Zugzusammenstoß.
  • 15. Februar: Santo Domingo, Dominikanische Republik. Eine dominikanische Douglas DC-9 stürzt direkt nach dem Start ins Meer. Alle 102 Menschen an Bord sterben.
  • 24. Februar: Ein Lawinenniedergang in Reckingen VS, Kanton Wallis, fordert 30 Todesopfer.
  • 28. März: Erdbeben von Gediz, West-Türkei, etwa 1.100 Tote
  • 31. Mai: Das Erdbeben von Ancash verursacht in Peru insgesamt etwa 66.000 Tote. In der Hauptstadt Huaraz der Region Ancash sind etwa 10.000 Opfer zu verzeichnen. Alleine in der nordperuanischen Stadt Yungay sterben bis zu 20.000 Menschen bei einem Bergsturz. Vom Huascarán-Massiv donnert in geschätzten vier Minuten mit etwa 220 km/h eine Schlamm-, Eis- und Gerölllawine herab, die erst nach 14 Kilometern zur Ruhe kommt.
  • 3. Juli: Eine Comet der Dan-Air London stürzt in der Sierra del Montseny südwestlich von Arbúcies ab. Alle 112 Personen an Bord sterben.
  • 5. Juli: Toronto, Kanada. Absturz einer Douglas DC-8 der Air Canada. Alle 108 Menschen sterben.
  • 9. August: Cusco, Peru. Eine Lockheed L-188A Verkehrsmaschine stürzt wegen eines Defekts des 3. Motors ab. 99 Menschen der 100 an Bord und zwei Menschen des Bodenpersonals sterben.
  • 11. September: Ein Tornado der Stärke F5 tötet in Venedig 47 Menschen.
  • 1. November: Bei einem Brand in einer Diskothek in Saint-Laurent-du-Pont im Osten Frankreichs kommen 146 überwiegend junge Menschen ums Leben.
  • 12. November: Ein Zyklon mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 230 km/h und meterhohen Flutwellen trifft Bangladesch (damals Ostpakistan): 300.000 Tote.
  • 15. Dezember: Der Untergang der südkoreanischen Fähre Namyong Ho in der Koreastraße kostet 308 Menschenleben.

Sonstige Ereignisse

  • 1. Januar: Über die zugefrorene Elbe gelingt einer achtköpfigen Familie die Flucht aus der DDR nach Niedersachsen.
  • 31. Juli: Am Black Tot Day erhalten britische Marineangehörige letztmals Rum als Teil ihrer Ration.
  • 4. November: In Los Angeles wird durch eine aufmerksame Sozialarbeiterin das dreizehnjährige Wolfskind Genie entdeckt. Die Mutter hat es beim Behördenbesuch dabei. Es verbrachte die meiste Zeit bis dahin gefesselt zu Hause.
  • 26. November: Auf der Guadeloupe-Insel Basse-Terre fallen 38 Millimeter Starkregen in einer Minute.
  • Der Earth Day wird zum ersten Mal veranstaltet.

Geboren

Januar

(c) Bln10823, CC BY-SA 3.0
Carsten Schatz
  • 10. Januar: Carsten Schatz, deutscher Politiker
  • 10. Januar: Alisa Marić, serbische Schachspielerin
  • 11. Januar: Wolfgang Graßl, deutscher Skitrainer († 2010)
  • 11. Januar: Giovanni Pellielo, italienischer Sportschütze
  • 11. Januar: Mustafa Sandal, türkischer Musiker
  • 11. Januar: Ken Ueno, US-amerikanischer Komponist, Sänger, Improvisationsmusiker, Klangkünstler und Musikpädagoge
  • 12. Januar: Zack de la Rocha, US-amerikanischer Sänger
  • 13. Januar: Marco Pantani, italienischer Radrennfahrer († 2004)
  • 13. Januar: Odiah Sidibé, französische Sprinterin
  • 14. Januar: Nili Abramski, israelische Langstreckenläuferin
  • 16. Januar: Garth Ennis, nordirischer Comicautor
  • 16. Januar: Bernd Wehren, deutscher Schulbuchautor
  • 17. Januar: Jeremy Roenick, US-amerikanischer Eishockeyspieler
  • 17. Januar: Genndy Tartakovsky, russisch-US-amerikanischer Filmanimator
  • 17. Januar: Suga Free, US-amerikanischer Rapper
  • 18. Januar: Jang Joon-hwan, südkoreanischer Filmregisseur
  • 18. Januar: Dieter Johns, deutsch-amerikanischer Poolbillardspieler
  • 18. Januar: Peter Van Petegem, belgischer Radrennfahrer
  • 18. Januar: DJ Quik, US-amerikanischer Rapper und Produzent
  • 19. Januar: Steffen Freund, deutscher Fußballspieler
  • 19. Januar: Wolfgang Nadvornik, deutscher Sportjournalist und Fernsehmoderator
  • 19. Januar: Guido Reil, deutscher Politiker und Bergmann
  • 20. Januar: Skeet Ulrich, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Januar: Michael Jakosits, deutscher Sportschütze
  • 21. Januar: Alen Bokšić, kroatischer Fußballspieler
  • 21. Januar: Ken Leung, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Januar: Claudia Martin, deutsche Erzieherin und Politikerin
  • 21. Januar: Marian van de Wal, niederländisch-andorranische Sängerin
  • 22. Januar: Jeannette Auricht, deutsche Politikerin
  • 22. Januar: Alex Ross, US-amerikanischer Comic-Zeichner
  • 23. Januar: Jonathan Meese, deutscher Performancekünstler
  • 23. Januar: Moreno Torricelli, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 23. Januar: Roberto De Zolt Ponte, italienischer Skilangläufer
  • 25. Januar: Rune Djurhuus, norwegischer Schachspieler
  • 25. Januar: Daniel Volk, deutscher Politiker
  • 26. Januar: Franco Colturi, italienischer Skirennläufer
  • 26. Januar: Kirk Franklin, US-amerikanischer Gospel-Musiker
  • 26. Januar: Scott Murphy, US-amerikanischer Politiker
  • 26. Januar: Iryna Skripnik, belarussische Skilangläuferin
  • 27. Januar: Natsumi Andō, japanische Manga-Zeichnerin
  • 27. Januar: Fabian Harloff, deutscher Schauspieler
  • 27. Januar: Emmanuel Pahud, schweizerischer Flötist
  • 28. Januar: Julia Jäger, deutsche Schauspielerin
(c) Dimitri Sarantis, CC BY-SA 3.0
Heather Graham
  • 29. Januar: Heather Graham, US-amerikanische Schauspielerin
  • 30. Januar: Ben Aucott, britischer Automobilrennfahrer
  • 30. Januar: Maxim Leo, deutscher Journalist, Drehbuchautor und Schriftsteller
  • 30. Januar: Marco Milesi, italienischer Radrennfahrer
  • 30. Januar: Yves Vanderhaeghe, belgischer Fußballspieler
  • 31. Januar: Minnie Driver, britische Schauspielerin, Sängerin und Songschreiberin

Februar

  • 01. Februar: Eric Jensen, kanadischer Rennfahrer
  • 02. Februar: Anton Hofreiter, deutscher Politiker
  • 02. Februar: Günter Schlierkamp, deutsch-US-amerikanischer Bodybuilder
Warwick Davis

März

John Frusciante
  • 05. März: John Frusciante, US-amerikanischer Gitarrist
  • 05. März: Aleksandar Vučić, serbischer Politiker und seit 2017 Präsident Serbiens
  • 05. März: Yuu Watase, japanische Mangaka
  • 06. März: Robin Hoffmann, deutscher Musiker und Komponist
  • 06. März: Regine Seidler, deutsche Theater- und Fernsehschauspielerin
  • 07. März: Rachel Weisz, britische Schauspielerin
  • 08. März: Ed Podivinsky, kanadischer Skirennläufer
  • 08. März: Harry Decheiver, niederländischer Fußballer
  • 08. März: Andrea Parker, US-amerikanische Schauspielerin
  • 09. März: Shannon Leto, US-amerikanischer Schlagzeuger und Schauspieler
  • 09. März: Andrei Schumilin, russischer Ringer († 2022)
  • 09. März: Hilmi Sözer, deutsch-türkischer Schauspieler und Comedian
  • 09. März: Yoon Je-moon, südkoreanischer Schauspieler
  • 10. März: Michel van der Aa, niederländischer Komponist neuer Musik, Filmemacher und Theaterregisseur
  • 10. März: Michele Serena, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 10. März: Hélia Souza (Fofão), brasilianische Volleyballspielerin
  • 10. März: Peter Wright, schottischer Dartspieler
  • 11. März: Cathlen Gawlich, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 11. März: Thomen Stauch, deutscher Schlagzeuger
  • 11. März: Karl Frenademez, italienischer Snowboarder
  • 11. März: Bernadeta Bocek-Piotrowska, polnische Skilangläuferin
  • 12. März: Jan Eiberg Jørgensen, dänischer Handballspieler
  • 12. März: Gudula Geuther, Hörfunkjournalistin
  • 12. März: Hiroyuki Imai, japanischer Skilangläufer
  • 13. März: J. Michael Arrington, US-amerikanischer Unternehmer
  • 13. März: Stéphane Goubert, französischer Radrennfahrer
  • 13. März: Jeanne d’Arc Mujawamariya, ruandische Politikerin und Diplomatin
  • 13. März: Tim Story, US-amerikanischer Regisseur
  • 14. März: Raimundo Ferreira Ramos Júnior, brasilianischer Fußballspieler
  • 14. März: Andree Wiedener, deutscher Fußballspieler
  • 14. März: Thomas Fogdö, schwedischer Skirennläufer
  • 15. März: Jochen Drees, deutscher Arzt und Fußballschiedsrichter
  • 16. März: Joakim Berg, schwedischer Komponist, Texter und Sänger der Rockband Kent
  • 16. März: Youri Gilg, französischer Freestyle-Skier
  • 17. März: Patrick Lebeau, kanadischer Eishockeyspieler
  • 18. März: Suzan Anbeh, deutsche Schauspielerin
  • 18. März: Frank Ebert, DDR-Oppositioneller und Mitbegründer des Archivs der DDR-Opposition
  • 18. März: Michael Neumann, deutscher Politiker
  • 18. März: Queen Latifah, US-amerikanische Hip-Hop-Musikerin und Schauspielerin
  • 18. März: Andreas Reckwitz, deutscher Soziologe und Kulturwissenschaftler
  • 19. März: Michael Krumm, deutscher Rennfahrer
  • 19. März: Rick Mirer, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 19. März: Alex Melcher, deutscher Musicaldarsteller und Sänger der Gruppe The Tune
  • 19. März: Ursula Bruhin, Schweizer Snowboarderin
  • 20. März: Bernhard Hoëcker, deutscher Schauspieler, Comedy-Darsteller und Moderator
  • 20. März: Alice Psaroudaki, deutsche Balletttänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin
  • 20. März: Tim Schlüter, deutscher TV-Moderator, Reporter und Autor
  • 21. März: Anke Koglin, deutsche Schachspielerin
  • 21. März: Aldin Kurić, bosnischer Musiker
  • 21. März: Andžela Brice, lettische Biathletin
Anja Kling, 2006
  • 22. März: Anja Kling, deutsche Schauspielerin
  • 22. März: Hwang Young-Cho, koreanischer Marathonläufer
  • 22. März: Leontien Zijlaard-van Moorsel, niederländische Radrennfahrerin und Olympiasiegerin
  • 23. März: Deborah Kaufmann, deutsche Schauspielerin
  • 23. März: Jordi Lamelas Puertas, andorranischer Fußballspieler
  • 24. März: Judith Draxler, österreichische Schwimmerin
  • 24. März: Lara Flynn Boyle, US-amerikanische Schauspielerin
  • 24. März: Sharon Corr, irische Musikerin
  • 25. März: Shawn Antoski, kanadischer Eishockeyspieler
  • 25. März: Elke Winkens, österreichisch-deutsche Schauspielerin
  • 26. März: Alberto David, italienisch-luxemburgischer Schachgroßmeister
  • 26. März: Marie Lindgren, schwedische Freestyle-Skierin
  • 27. März: Uwe Rosenberg, deutscher Spieleautor
  • 27. März: Marianne Kjørstad, norwegische Skirennläuferin
  • 27. März: Steffen Rau, deutscher Fußballtrainer
  • 27. März: Gaia Zucchi italienische Schauspielerin
  • 28. März: Vince Vaughn, US-amerikanischer Schauspieler
  • 30. März: Stéphane Ortelli, monegassischer Automobilrennfahrer

April

Whigfield.
  • 11. April: Mark Driscoll, US-amerikanischer evangelikaler Prediger, Gemeindegründer und Autor
  • 11. April: Anett Schuck, deutsche Kanutin
  • 11. April: Whigfield, dänische Sängerin
  • 13. April: Esteban Benzecry, argentinischer Komponist
  • 13. April: Szilveszter Csollány, ungarischer Turner († 2022)
  • 13. April: Ricky Schroder, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent
  • 14. April: Jean-Philippe Dayraut, französischer Automobilrennfahrer
  • 14. April: Richard Sainct, französischer Motorradrennfahrer († 2004)
  • 15. April: Lafayette Fredrikson, Komponist
  • 15. April: Matej Jovan, slowenischer Skirennfahrer
  • 15. April: Michael Schiefel, deutscher Jazzsänger
  • 17. April: Pascale Arbillot, französische Schauspielerin
  • 17. April: Petr Borkovec, tschechischer Dichter
  • 17. April: Redman, US-amerikanischer Rapper
  • 17. April: Lars Rensmann, deutscher Professor
  • 18. April: Wladimir Jurjewitsch Antipin, kasachischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 18. April: Lena Andersson, schwedische Schriftstellerin und Journalistin
Esther Schweins, 2012
  • 18. April: Esther Schweins, Schauspielerin und Komödiantin
  • 19. April: Manuel Apicella, französischer Schachspieler
  • 19. April: Jesús Julian Lucendo Heredia, andorranischer Fußballspieler
  • 19. April: Kelly Holmes, britische Leichtathletin
  • 19. April: Christian Mazzuca, argentinischer Maler und Komponist
  • 20. April: Shemar Franklin Moore, US-amerikanischer Schauspieler
  • 20. April: Krister Sørgård, norwegischer Skilangläufer
  • 20. April: Carl Swenson, US-amerikanischer Skilangläufer und Mountainbiker
  • 21. April: Jeffrey Allan Anderson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. April: Nicole Sullivan, US-amerikanische Schauspielerin und Komikerin
  • 22. April: Volker Wissing, deutscher Politiker und MdB
  • 23. April: Eddy Seel, belgischer Supermoto-Rennfahrer
  • 24. April: Jean-Philippe Belloc, französischer Automobilrennfahrer
  • 24. April: Dida Diafat, algerischer Muay Thaikämpfer
  • 24. April: Christian Sewing, deutscher Bankmanager
  • 25. April: Joël Abati, französischer Handballspieler
  • 25. April: Kate Allen, österreichische Triathletin
  • 25. April: Maurice Androsch, österreichischer Politiker und Polizeibeamter
  • 25. April: Nick Lyon, US-amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 25. April: Kjersti Stubø, norwegischer Jazzsänger
  • 25. April: Henrik Stutzmann, deutscher Jurist und Richter am Bundesfinanzhof
  • 25. April: Wladimir Legotin, russischer Skilangläufer
  • 26. April: Viktors Ignatjevs, lettischer Eishockeyspieler
  • 26. April: Torsten Lemmer, deutscher Politiker, Neonazi und autor
  • 26. April: Tionne Watkins, US-amerikanische Rapperin
  • 28. April: Inge Posmyk, deutsche Nachrichtenmoderatorin
  • 28. April: Nicklas Lidström, schwedischer Eishockeyspieler
  • 28. April: Diego Simeone, argentinischer Fußballspieler und -trainer
Andre Agassi.
Uma Thurman
  • 29. April: Uma Thurman, US-amerikanische Schauspielerin

Mai

Gerald Teschl
  • 12. Mai: Gerald Teschl, österreichischer Mathematiker
  • 13. Mai: Ian Agol, US-amerikanischer Mathematiker
  • 13. Mai: Christian Schmidt, deutscher Schauspieler
  • 14. Mai: Faruk Hujdurović, bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler
  • 14. Mai: Annika Evaldsson, schwedische Skilangläuferin
  • 15. Mai: Ronald de Boer, niederländischer Fußballspieler
  • 15. Mai: Frank de Boer, niederländischer Fußballspieler
  • 16. Mai: Martin Gruber, deutscher Schauspieler
  • 16. Mai: Gabriela Sabatini, argentinische Tennisspielerin
  • 16. Mai: Kari Uglem, norwegische Skilangläuferin und Leichtathletin
  • 17. Mai: Anschalika Ahurbasch, weißrussische Popsängerin
  • 17. Mai: Marco Pav D’Auria, deutsch-italienischer Filmeditor
  • 17. Mai: Arndt Schmehl, deutscher Rechtswissenschaftler († 2015)
  • 18. Mai: Tina Fey, US-amerikanische Autorin, Komödiantin und Schauspielerin
  • 18. Mai: Brigitte Köck, österreichische Snowboarderin
  • 18. Mai: Jānis Hermanis, lettischer Skilangläufer
  • 19. Mai: Diana Stöcker, deutsche Politikerin
  • 19. Mai: Vidar Busk, norwegischer Blues-Gitarrist
  • 20. Mai: Andreas Walzer, deutscher Radrennfahrer
  • 21. Mai: Brigita Bukovec, slowenische Leichtathletin und Olympionikin
  • 21. Mai: Prakash Jiwa, indischer Dartspieler
  • 21. Mai: Peter Schmidt, deutscher Handballspieler
  • 22. Mai: Kathrin Angerer, deutsche Schauspielerin
  • 22. Mai: Naomi Campbell, britisches Fotomodell
  • 23. Mai: Didier Ahadsi, togolesischer Kunsthandwerker
  • 23. Mai: Jigal Amir, israelischer Terrorist
  • 23. Mai: Olivier Couvreur, französischer Automobilrennfahrer
  • 23. Mai: Billy Hamill, US-amerikanischer Bahnsportler
  • 24. Mai: Caroline Ebner, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 24. Mai: Bo Hamburger, dänischer Radrennfahrer
  • 26. Mai: Kylie Ireland, US-amerikanische Pornodarstellerin
  • 25. Mai: Monica Lierhaus, deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin
  • 26. Mai: Nobuhiro Watsuki, japanischer Mangaka
  • 27. Mai: Joseph Fiennes, britischer Schauspieler
  • 27. Mai: Michele Bartoli, italienischer Radrennfahrer
  • 28. Mai: Žana Lelas, jugoslawische Basketballspielerin († 2021)
  • 28. Mai: Babak Rafati, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 28. Mai: Mark Richardson, britischer Schlagzeuger
  • 29. Mai: Roberto Di Matteo, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 29. Mai: Julian Sas, niederländischer Blues- und Bluesrock-Gitarrist und -Sänger
  • 29. Mai: Sergei Jurjewitsch Slobin, russischer Automobilrennfahrer
  • 30. Mai: Erick Thohir, indonesischer Geschäftsmann und Politiker
  • 30. Mai: Timoleon Tsourekas, griechischer Skilangläufer

Juni

Peter Tägtgren, 2011
  • 03. Juni: Peter Tägtgren, skandinavischer Metal-Musiker, Komponist und Produzent
  • 03. Juni: Carole Stanisière, französische Skilangläuferin
  • 04. Juni: David Barrufet, spanischer Handballspieler
  • 04. Juni: Maik Eckhardt, deutscher Sportschütze
  • 04. Juni: Deborah Compagnoni, italienische Skirennläuferin
  • 04. Juni: Izabella Scorupco, polnisch-schwedische Schauspielerin und Sängerin
  • 04. Juni: Richie Hawtin, englischer Techno-Musikproduzent
  • 04. Juni: Donald Farley, kanadischer Skilangläufer († 2016)
  • 05. Juni: Friedemann Friese, deutscher Spieleentwickler
  • 06. Juni: J. C. Adams, US-amerikanischer Autor, Journalist, Blogger und Filmregisseur
  • 06. Juni: Jens Bogner, deutscher Sänger
  • 06. Juni: Benjamin Stein, deutscher Schriftsteller
Cafu
Andrea Nahles, 2011

Juli

  • 01. Juli: Wiesław Cempa, polnischer Skilangläufer
  • 02. Juli: Derrick Adkins, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 02. Juli: Holger Gaißmayer, deutscher Fußballspieler
  • 02. Juli: Alexandra Hildebrand, deutsche Autorin
  • 02. Juli: Detlef Soost, deutscher Musiker, Tänzer und Choreograf
  • 03. Juli: Bruno Martini, französischer Handballspieler
  • 04. Juli: Tami Bradley, kanadische Freestyle-Skierin
  • 04. Juli: Anthony „Tony“ Vidmar, australischer Fußballspieler
  • 05. Juli: O.G. Style, US-amerikanischer Rapper († 2008)
Naoki Tomita
  • 05. Juli: Naoki Tomita, 富田 直樹, ehemaliger deutscher Eishockeyspieler japanischer Herkunft
  • 06. Juli: Tobias Abstreiter, deutscher Eishockeyspieler
Roger Cicero
(c) Georges Biard, CC BY-SA 4.0
Christopher Nolan
  • 31. Juli: John 5, US-amerikanischer Musiker und Gitarrist

August

(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
David James.
Fred Durst, 2008
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
River Phoenix, 1989
Rania von Jordanien
  • 31. August: Debbie Gibson, US-amerikanische Pop-Sängerin
  • 31. August: Rania von Jordanien, Königin von Jordanien
  • 31. August: Arie van Lent, niederländisch-deutscher Fußballspieler
  • 31. August: Jeremy Nobis, US-amerikanischer Skirennläufer und Extremskifahrer († 2023)
  • 31. August: Michael Rast, österreichischer Schauspieler

September

  • 02. September: Olivier Casadesus, französischer Schauspieler
  • 02. September: Khalil Ibrahim Al Ghamdi, saudi-arabischer Fußballschiedsrichter
  • 02. September: Abdullah Al Hilali, omanischer Fußballschiedsrichter
  • 03. September: Thomas Georg Abel, deutscher Astrophysiker, Kosmologe und Hochschullehrer
  • 03. September: Einat Kalisch-Rotem, israelische Architektin und Politikerin
  • 03. September: Gareth Southgate, englischer Fußballspieler
  • 04. September: Igor Graziano Cavalera, brasilianischer Schlagzeuger
  • 04. September: Daisy Dee, Sängerin, Schauspielerin und Fernsehmoderatorin
  • 04. September: Gudmund Skjeldal, norwegischer Skilangläufer
  • 05. September: Addis Abebe, äthiopischer Langstreckenläufer
  • 06. September: Stéphane Guivarc’h, französischer Fußballspieler
  • 08. September: Christine Lindemann, deutsche Handballspielerin
  • 08. September: Frank Möller, deutscher Judoka
  • 08. September: Lars Vogt, deutscher Pianist und Dirigent († 2022)
  • 08. September: Roberto Carcelén, peruanischer Skilangläufer
  • 10. September: Julie Halard-Decugis, französische Tennisspielerin
  • 10. September: John Farra, US-amerikanischer Skilangläufer
  • 11. September: Federico Arnaud, uruguayischer Künstler
  • 11. September: Aaron Dworkin, US-amerikanischer Geiger und Musikpädagoge
Taja Kramberger
  • 11. September: Taja Kramberger, slowenische Historikerin und Poetin
  • 14. September: Matthias Zimmermann, deutscher Fußballspieler
  • 14. September: Francesco Casagrande, italienischer Radrennfahrer
  • 16. September: Nedeljko Jovanović, serbisch-deutscher Handballspieler
  • 16. September: Christine Urspruch, deutsche Schauspielerin
  • 18. September: Alejandro Tarik Agag Longo, spanischer Unternehmer und Politiker
  • 18. September: Krešimir Čuljak, kroatischer Ruderer
  • 18. September: Didier Rous, französischer Radrennfahrer
  • 19. September: Marc Arnold, deutsch-südafrikanischer Fußballspieler, -trainer und -funktionär
  • 19. September: Takanori Nishikawa, japanischer Pop-Musiker
  • 19. September: Ingo Steinwart, deutscher Mathematiker und Hochschullehrer
  • 19. September: Victor Williams, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. September: Haruko Arimura, japanische Politikerin
  • 21. September: James Lesure, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. September: Martin Ostermeier, deutscher Schauspieler
  • 22. September: Scot Armstrong, US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmproduzent
  • 22. September: Marc-Kevin Goellner, deutscher Tennisspieler
  • 22. September: Antoni Lima Solà, andorranischer Fußballspieler
  • 22. September: Abraham Olano, spanischer Radrennfahrer
  • 23. September: Franz Almer, österreichischer Fußballspieler
  • 23. September: Corinne Bodmer, Schweizer Freestyle-Skierin
  • 23. September: Ani DiFranco, US-amerikanische Songwriterin
  • 24. September: Sascha Karolin Aulepp, deutsche Juristin und Politikerin
  • 24. September: Karen Forkel, deutsche Leichtathletin
  • 24. September: Bettina Mittendorfer, deutsche Schauspielerin
  • 24. September: Bernd Kroschewski, deutscher Snowboarder
  • 25. September: David Belhumeur, kanadischer Freestyle-Skier
  • 26. September: Regine Schroeder, deutsche Schauspielerin
  • 27. September: Tamás Bódog, ungarischer Fußballspieler
  • 28. September: Fırat Arslan, deutscher Boxer
  • 28. September: Kathrine Rokke, norwegische Skilangläuferin
  • 29. September: Torsten Abeln, deutscher Fußballspieler
  • 29. September: Emily Lloyd, britische Schauspielerin
  • 29. September: Luke Bodensteiner, US-amerikanischer Skilangläufer
  • 30. September: Kena Amoa, deutscher Fernsehmoderator, Redakteur und Reporter
  • 30. September: Damian Mori, australischer Fußballspieler

Oktober

Matt Damon, 2009
  • 08. Oktober: Matt Damon, US-amerikanischer Schauspieler
  • 08. Oktober: Sadiq Khan, britischer Politiker
  • 08. Oktober: Claudia Gáldy, deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin († 2021)
  • 09. Oktober: Steve Jablonsky, US-amerikanischer Filmkomponist
  • 09. Oktober: Annika Sörenstam, schwedische Golf-Spielerin
  • 09. Oktober: Savannah, US-amerikanische Pornodarstellerin († 1994)
  • 09. Oktober: Susanne Busch, deutsche Shorttrackerin
  • 10. Oktober: Matthew Pinsent, britischer Ruderer
  • 10. Oktober: Bai Ling, chinesische Schauspielerin
  • 10. Oktober: Silke Kraushaar, deutsche Rennrodlerin
  • 11. Oktober: Luciana Diniz, brasilianisch-portugiesische Springreiterin
  • 11. Oktober: Katherina Kubenk, kanadische Freestyle-Skierin
  • 12. Oktober: Kai Agthe, deutscher Schriftsteller
  • 12. Oktober: Julian Andretti, US-amerikanischer Pornodarsteller
  • 12. Oktober: Kirk Cameron, US-amerikanischer Schauspieler
  • 12. Oktober: Sven Nagel, deutscher Comedian und Autor
  • 12. Oktober: Charlie Ward, US-amerikanischer Basketball- und Footballspieler
  • 14. Oktober: Olav Gutting, deutscher Politiker
  • 14. Oktober: Pär Zetterberg, schwedischer Fußballspieler
  • 14. Oktober: Nina Kemppel, US-amerikanische Skilangläuferin
  • 15. Oktober: Reid Anderson, US-amerikanischer Jazz-Bassist und Komponist
  • 15. Oktober: Zeb Atlas, US-amerikanischer Pornodarsteller, Bodybuilder und Model
  • 15. Oktober: Pernilla Wiberg, schwedische Skirennläuferin
  • 15. Oktober: Ginuwine, US-amerikanischer Sänger
  • 16. Oktober: Claudio Arzeno, argentinischer Fußballspieler
  • 16. Oktober: Vincent Rijmen, belgischer Kryptologe
Mehmet Scholl, 2011
  • 16. Oktober: Mehmet Scholl, deutscher Fußballspieler
  • 16. Oktober: Holger Krahmer, deutscher Politiker
  • 17. Oktober: Andreas von Arnauld de la Perrière, deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer
  • 18. Oktober: Alex Barros, brasilianischer Motorradrennfahrer
  • 19. Oktober: Nouria Mérah-Benida, algerische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 19. Oktober: Chris Kattan, US-amerikanischer Comedian
  • 21. Oktober: Gerd J. Pohl, deutscher Puppenspieler
  • 22. Oktober: Anne Debet, französische Datenschutzexpertin
  • 22. Oktober: Manuel Mota (Musiker), portugiesischer Jazz- und Improvisationsgitarrist
  • 23. Oktober: Kathrin Blacha, deutsche Handballspielerin
  • 22. Oktober: Takeshi Kimura, japanischer Automobilrennfahrer
  • 23. Oktober: Grant Imahara, US-amerikanischer Ingenieur und Fernsehmoderator († 2020)
  • 23. Oktober: Jasmin St. Claire, Wrestlerin, Fotomodell und Pornodarstellerin
  • 25. Oktober: Peter Aerts, niederländischer Kampfsportler
  • 26. Oktober: Carlos Arecio Amarilla Demarqui, paraguayischer Fußballschiedsrichter
  • 26. Oktober: Josefine Grosse, deutsche Handballspielerin
  • 26. Oktober: Lisa Ryder, kanadische Schauspielerin
  • 26. Oktober: Zhang Yanmei, chinesische Shorttrackerin
  • 27. Oktober: Jonathan Stroud, britischer Schriftsteller
  • 28. Oktober: Jamal Ahmidan, mutmaßlicher Mittäter der Madrider Zuganschläge († 2004)
  • 28. Oktober: Christof Unterberger, österreichischer Cellist und Komponist
  • 29. Oktober: Edwin van der Sar, niederländischer Fußballspieler
  • 29. Oktober: Jan Plewka, deutscher Sänger
  • 30. Oktober: Xie Jun, chinesische Schachspielerin
  • 31. Oktober: Ray Austin, US-amerikanischer Schwergewichtsboxer
  • 31. Oktober: Joel Frahm, US-amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist
  • 31. Oktober: Karlheinz Pflipsen, deutscher Fußballspieler
  • 31. Oktober: Malin Berggren, schwedische Sängerin
  • 00. Oktober: Stefan G. Reuß, deutscher Kommunalpolitiker

November

  • 02. November: Rodolfo Acosta, kolumbianischer Komponist
  • 02. November: Natig Aiwasow, aserbaidschanischer Ringer
  • 02. November: Isabella Lewandowski, deutsche Schauspielerin
  • 03. November: Hiroki Endo, japanischer Mangaka
Andrzej Juskowiak
  • 03. November: Roland Forthomme, belgischer Karambolagespieler
  • 03. November: Andrzej Juskowiak, polnischer Fußballspieler
  • 03. November: Petr Michl, tschechischer Skilangläufer
  • 04. November: Lauri Aus, estnischer Radrennfahrer († 2003)
  • 04. November: Steven Merting, deutscher Schauspieler
  • 04. November: Tony Sly, US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Gitarrist († 2012)
  • 04. November: Tabu, indische Schauspielerin
  • 05. November: Shaun Peter Murphy, irisch-australischer Fußballspieler und -trainer
  • 05. November: Jim Rippey, US-amerikanischer Snowboarder
  • 06. November: Joyce Chepchumba, kenianische Leichtathletin und Olympionikin
  • 06. November: Ethan Hawke, US-amerikanischer Schauspieler und Schriftsteller
  • 07. November: Chris Adrian, US-amerikanischer Kinderarzt und Autor
  • 07. November: Marc Rosset, Schweizer Tennisspieler
  • 07. November: Morgan Spurlock, US-amerikanischer Regisseur, Dokumentarfilmer und Drehbuchautor
  • 08. November: Thomas Anderson, US-amerikanischer Unternehmer
  • 08. November: Juan José Borrelli, argentinischer Fußballspieler und Trainer
  • 08. November: RP Kahl (Rolf Peter Kahl), deutscher Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent
  • 08. November: Diana King, jamaikanische Sängerin
  • 08. November: Johann Mühlegg, deutscher Wintersportler
  • 08. November: Uwe Stäglin, deutscher Politiker
  • 09. November: Susan Tedeschi, US-amerikanische Blues-Gitarristin, Sängerin und Songschreiberin
  • 09. November: Markus Ebner, deutscher Snowboarder
  • 10. November: Warren G, US-amerikanischer Rapper
  • 10. November: Danutė Jočienė, litauische Richterin
  • 10. November: Freddy Loix, belgischer Rallyefahrer
  • 10. November: Eric Sardinas, US-amerikanischer Bluesrock-Gitarrist
  • 11. November: Marcus Ulbricht, deutscher Regisseur
  • 12. November: Valerie Haller, deutsche Moderatorin und Börsenreporterin
  • 12. November: Frank Schwabe, deutscher Politiker und MdB
  • 13. November: Ariel Atias, israelischer Politiker
  • 13. November: Henning Fröschle, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 13. November: Rebecca Immanuel, deutsche Schauspielerin
  • 14. November: Erik Bo Andersen, dänischer Fußballspieler
  • 15. November: Uschi Disl, deutsche Biathletin
  • 15. November: Melanie Hinze, deutsche Synchronsprecherin
  • 15. November: Jack Ingram, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 16. November: László Keszég, ungarischer Schauspieler und Regisseur
  • 16. November: Peter Moltzen, deutscher Schauspieler
  • 17. November: Antonino Asta, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 17. November: Hans-Jürgen Goßner, deutscher Politiker
  • 17. November: Silvana Koch-Mehrin, deutsche Politikerin
  • 17. November: Mark Gillespie, Gitarrist und Sänger
  • 18. November: Anna Loos, deutsche Schauspielerin
  • 18. November: Peta Wilson, australische Schauspielerin und Modell
  • 19. November: Tanja Jonak, deutsche Schlagersängerin
  • 19. November: Ralf Özkara, deutscher Politiker
  • 19. November: Ayşe Polat, deutsch-türkische Filmregisseurin
  • 19. November: Natalja Martynowa, russische Skilangläuferin und Biathletin
  • 20. November: Michael Altinger, deutscher Kabarettist und Autor
  • 20. November: Matt Blunt, US-amerikanischer Politiker
  • 20. November: Gabriele Rauscher, deutsche Freestyle-Skierin
  • 22. November: Björn Thümler, deutscher Politiker
  • 23. November: Khaled Mohammed Al-Zubair, omanischer Manager und Sportfunktionär
  • 23. November: Karsten Müller, deutscher Schachspieler
  • 23. November: Christoph Mory, deutscher Schauspieler
  • 24. November: Alexis Blanc, französischer Freestyle-Skier
  • 24. November: Marlon James, jamaikanischer Schriftsteller
  • 24. November: Paul Laciga, Schweizer Beachvolleyball-Spieler
  • 26. November: John Ekwugha Amaechi, britisch-US-amerikanischer Basketballspieler
  • 26. November: Leonard Gates, US-amerikanischer Dartspieler
  • 26. November: Maria Kirchgasser-Pichler, österreichische Snowboarderin
  • 27. November: Han Kang, südkoreanische Schriftstellerin
  • 29. November: Susan Carleton Athey, US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin
  • 30. November: Mario Bailey, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 30. November: Horst Felbermayr junior, österreichischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 30. November: Vigindas Petkevičius, deutscher Handballspieler und Handballtrainer
  • 30. November: Judith Zaugg, Schweizer Grafikerin und Illustratorin
  • 30. November: Swetlana Deschewych, kasachische Skilangläuferin

Dezember

Sarah Silverman
  • 02. Dezember: Alexander Cejka, deutscher Golfer
  • 02. Dezember: Sebastian Horn, deutscher Musiker und Fernsehmoderator
  • 02. Dezember: Sergei Krylow, russischer Geiger
  • 03. Dezember: Christian Karembeu, französischer Fußballspieler
  • 03. Dezember: Dirk Heinen, deutscher Fußballspieler
  • 04. Dezember: Fat Pat, US-amerikanischer Rapper († 1998)
  • 05. Dezember: Harut Wardanjan, armenischer Fußballspieler
  • 06. Dezember: Michaela Schaffrath, deutsche Schauspielerin und Pornodarstellerin
  • 06. Dezember: Ulf Ekberg, schwedischer Musiker
  • 07. Dezember: Esteban Garcia, Schweizer Unternehmer und Autorennfahrer
  • 07. Dezember: Jeon Mi-seon, südkoreanische Schauspielerin († 2019)
  • 07. Dezember: Adel al-Mulla, katarischer Fußballspieler († 2022)
Lindy Layton
  • 07. Dezember: Lindy Layton, britische Sängerin
  • 07. Dezember: Bundit Ungrangsee, thailändischer Dirigent
  • 07. Dezember: Achim Vogt, Liechtensteiner Skirennläufer
  • 09. Dezember: Agustin Amigo, spanischer Gitarrist und Komponist
  • 09. Dezember: Djalminha, brasilianischer Fußballspieler
  • 09. Dezember: Anna Gavalda, französische Schriftstellerin
  • 09. Dezember: David Kersh, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 10. Dezember: Regula Grauwiller, Schweizer Schauspielerin
  • 10. Dezember: Hagen Matzeit, deutscher Countertenor und Bariton, Filmkomponist sowie Produzent
  • 11. Dezember: Teal Fowler, Eishockeyspieler und -trainer
  • 12. Dezember: Jennifer Connelly, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Dezember: Mädchen Amick, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Dezember: Regina Hall, US-amerikanische Schauspielerin
  • 13. Dezember: Tonja Buford-Bailey, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiateilnehmerin
  • 13. Dezember: Danny Lohner, US-amerikanischer Musiker
  • 13. Dezember: Gerlinde Kaltenbrunner, österreichische Bergsteigerin
  • 14. Dezember: Nicholas Angelich, US-amerikanischer Pianist († 2022)
  • 14. Dezember: Grégory Anquetil, französischer Handballspieler
  • 14. Dezember: Anna Maria Jopek, polnische Sängerin
  • 14. Dezember: Nico Van Kerckhoven, belgischer Fußballspieler
  • 14. Dezember: Beth Orton, britische Musikerin
  • 15. Dezember: Michael Shanks, kanadischer Schauspieler
  • 16. Dezember: Christoph Fuhrbach, deutscher Langläufer
  • 17. Dezember: Sean Patrick Thomas, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. Dezember: Sinan Akkuş, deutscher Regisseur, Schauspieler, Filmproduzent und Autor von Drehbüchern
  • 18. Dezember: Dietmar Brockes, deutscher Politiker
  • 18. Dezember: Bridie Carter, australische Schauspielerin
  • 18. Dezember: Marlene Lufen, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 18. Dezember: Victoria Pratt, kanadische Schauspielerin
  • 18. Dezember: Earl Simmons (DMX), US-amerikanischer Hip-Hop-Musiker († 2021)
  • 19. Dezember: Tyson Beckford, US-amerikanisches Model, Schauspieler und Fernsehmoderator
  • 19. Dezember: Andreas Ringhofer, österreichischer Skibergsteiger
Nicole de Boer

Tag unbekannt

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: Eduard von Borsody, österreichischer Filmregisseur (* 1898)
  • 01. Januar: Richard Lohrmann, deutscher Forstmann und Naturschützer (* 1896)
  • 01. Januar: Hans Wentorf, deutscher Fußballspieler (* 1899)
  • 02. Januar: András Kuttik, ungarischer Fußballspieler und -trainer (* 1896)
  • 02. Januar: Piotr Rytel, polnischer Komponist, Musikpädagoge und -kritiker (* 1884)
  • 03. Januar: Raúl Aparicio, kubanischer Journalist und Schriftsteller (* 1913)
  • 03. Januar: Gladys Aylward, britische Missionarin (* 1902)
  • 03. Januar: Karl Hepp, deutscher Politiker (* 1889)
  • 03. Januar: Hans Steinmeyer, deutscher Orgelbauer (* 1889)
Max Born
  • 05. Januar: Max Born, deutscher Physiker und Nobelpreisträger (* 1882)
  • 05. Januar: Robert Gerhard, katalanischer Komponist (* 1896)
  • 05. Januar: Sylvie, französische Schauspielerin (* 1883)
  • 08. Januar: Jani Christou, ägyptischer Komponist (* 1926)
  • 09. Januar: Mieczysław Grydzewski, polnischer Journalist, Zeitungsverleger, Kolumnist und Literaturkritiker (* 1894)
  • 09. Januar: Käthe Krauß, deutsche Leichtathletin und Olympionikin (* 1906)
  • 10. Januar: Pawel Iwanowitsch Beljajew, sowjetischer Kosmonaut (* 1925)
  • 11. Januar: Émile Burie, französischer Automobilrennfahrer (* 1893)
  • 12. Januar: Abbas Dabylow, sowjetisch-karakalpakischer Dichter (* 1898)
  • 12. Januar: Blanche Stuart Scott, erste amerikanische Pilotin (* 1889)
  • 14. Januar: Oskar Müller, deutscher Politiker (* 1896)
  • 14. Januar: William Feller, kroatisch-US-amerikanischer Mathematiker (* 1906)
  • 15. Januar: Leah Goldberg, israelische Schriftstellerin und Sprachwissenschaftlerin (* 1911)
  • 17. Januar: Billy Stewart, US-amerikanischer Sänger und Keyboarder (* 1937)
  • 17. Januar: Lindley Murray, US-amerikanischer Tennisspieler (* 1892)
  • 18. Januar: David O. McKay, 9. Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (* 1873)
  • 18. Januar: Fannie Tremblay, kanadische Schauspielerin und Komikerin (* 1885)
  • 19. Januar: Albert Mähl, deutscher Schriftsteller und Journalist (* 1893)
  • 19. Januar: Hal March, Komiker, Schauspieler, Fernsehmoderator und Drehbuchautor (* 1920)
  • 19. Januar: L. G. McKinley, US-amerikanischer Blues-Gitarrist (* 1918)
  • 20. Januar: George M. Humphrey, US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker (* 1890)
  • 20. Januar: Hartwig Sievers, deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher (* 1902)
  • 25. Januar: Jane Bathori, französische Sängerin (* 1877)
  • 26. Januar: Eduard Wirz, Schweizer Lokalhistoriker und Dichter (* 1891)
  • 27. Januar: Marietta Blau, österreichische Physikerin (* 1894)
  • 27. Januar: Rudolf Felmayer, österreichischer Schriftsteller (* 1897)
  • 27. Januar: Erich Heckel, deutscher Maler des Expressionismus (* 1883)
  • 27. Januar: Année Rinzes de Jong, niederländischer Pfarrer und Anarchist (* 1883)
  • 28. Januar: William Holloway, US-amerikanischer Politiker (* 1888)
  • 29. Januar: Wiktor Fjodorowitsch Bolchowitinow, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur (* 1899)
  • 29. Januar: Basil Liddell Hart, britischer Militär-Historiker, -korrespondent und Stratege (* 1895)
  • 29. Januar: Kate Kühl, deutsche Kabarettistin (* 1899)
  • 30. Januar: Nikolaus Adler, deutscher Theologe (* 1902)
  • 30. Januar: Walter Baumgartner, Schweizer evangelisch-reformierter Theologe, Philologe, Philosoph und Ordinarius für Altes Testament und semitische Sprachen (* 1887)
  • 30. Januar: Curt Frenzel, deutscher Verleger (* 1900)
  • 30. Januar: Rose Stoppel, deutsche Professorin für Botanik (* 1874)
  • 31. Januar: Slim Harpo, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1924)

Februar

  • 01. Februar: Eugène Christophe, französischer Radrennfahrer (* 1885)
  • 01. Februar: Ernst Waldinger, österreichisch-US-amerikanischer Lyriker und Essayist (* 1896)
  • 02. Februar: Rafael Emilio Arté, dominikanischer Musiker und Musikpädagoge (* 1873)
  • 02. Februar: Bertrand Russell, britischer Mathematiker, Philosoph und Literatur-Nobelpreisträger (* 1872)
  • 05. Februar: Eduard Fraenkel, deutsch-englischer Altphilologe (* 1888)
  • 06. Februar: Ferdinand Streb, deutscher Architekt (* 1907)
  • 06. Februar: Charles L. Terry, US-amerikanischer Politiker (* 1900)
  • 07. Februar: Keen Johnson, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 07. Februar: Hans Kroch, deutsch-jüdischer Bankier (* 1887)
  • 07. Februar: Elila Mena, dominikanische Pianistin und Musikpädagogin (* 1918)
  • 08. Februar: Lester Stoefen, US-amerikanischer Tennisspieler und -trainer (* 1911)
  • 10. Februar: Abe Attell, US-amerikanischer Boxer (* 1884)
  • 12. Februar: Ishman Bracey, US-amerikanischer Blues-Sänger und Gitarrist (* 1901)
  • 12. Februar: Otto Gauß, deutscher Organist und Komponist (* 1877)
  • 13. Februar: Hans-Jürgen Krahl, Studentenaktivist der 1968er-Bewegung (* 1943)
  • 15. Februar: Frank Clement, britischer Automobilrennfahrer (* 1888)
  • 15. Februar: Hugh Dowding, britischer Offizier in der Royal Air Force (* 1882)
  • 15. Februar: Margaret Miller Brown, kanadische Pianistin und Musikpädagogin (* 1903)
  • 16. Februar: Margaretha von Plessen, deutsche Malerin (* 1894)
  • 16. Februar: Francis Peyton Rous, US-amerikanischer Pathologe und Nobelpreisträger (* 1879)
  • 16. Februar: Carl de Vogt, deutscher Schauspieler (* 1885)
  • 17. Februar: Samuel Agnon, hebräischer Schriftsteller und Nobelpreisträger (* 1887)
  • 17. Februar: Alfred Newman, US-amerikanischer Filmkomponist (* 1900)
  • 20. Februar: Friedhelm Dohmann, Mitglied des Deutschen Bundestages (* 1931)
  • 20. Februar: João Café Filho, Präsident von Brasilien (* 1899)
  • 20. Februar: Tüdel Weller, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1902)
  • 21. Februar: Peter Tatsuo Doi, Erzbischof von Tokio und Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1892)
Mark Rothko.
  • 25. Februar: Mark Rothko, russisch-amerikanischer Maler (* 1903)
  • 26. Februar: Ethel Leginska, englische Pianistin, Dirigentin und Komponistin (* 1886)
  • 26. Februar: Otto Schniewind, Ministerialdirektor im Reichswirtschaftsministerium (* 1887)

März

(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Heinrich Brüning († 30. März)
  • 01. März: Alexander Abt, deutscher Offizier (* 1892)
  • 03. März: Wilhelm Corsten, Historiker und Domherr in Köln (* 1890)
  • 04. März: Rodolfo Moleiro, venezolanischer Lyriker (* 1898)
  • 05. März: Werner Jacobi, deutscher Politiker (* 1907)
  • 07. März: Cyril Monk, australischer Geiger, Musikpädagoge und Komponist (* 1882)
  • 08. März: Hans Hansen, färöischer Maler (* 1920)
  • 10. März: Fritz Benscher, deutscher Schauspieler, Quizmaster, Moderator, Hörspielsprecher und -regisseur (* 1904)
  • 10. März: Auguste Lemaître, Schweizer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1887)
  • 10. März: Franz Op den Orth, deutscher SPD-Politiker (* 1902)
  • 10. März: Edward Statkiewicz, polnischer Geiger und Musikpädagoge (* 1921)
  • 11. März: Homer Bone, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1883)
  • 11. März: Kurt Feldt, deutscher Kavalleriegeneral während des Zweiten Weltkriegs (* 1887)
Erle Stanley Gardner, 1966

April

Paul Celan († 20. April)
  • 01. April: Karl Heinrich Ernst Assmann, deutscher Bibliothekar (* 1890)
  • 04. April: Byron Foulger, US-amerikanischer Schauspieler (* 1899)
  • 04. April: Victor Otto Stomps, deutscher Verleger und Schriftsteller (* 1897)
  • 05. April: Karl Graf von Spreti, deutscher Politiker (* 1907)
  • 06. April: Maurice Stokes, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1933)
  • 06. April: Sam Sheppard, amerikanischer Arzt, Justizopfer (* 1923)
  • 07. April: Auguste Lazar, österreichische Schriftstellerin (* 1887)
  • 08. April: Charles D. Hall, britisch-amerikanischer Szenenbildner (* 1888)
  • 09. April: Rudolf Arzinger, deutscher Völkerrechtler und Jurist (* 1922)
  • 10. April: Rudolf Bergander, deutscher Maler und Kartenzeichner der Wehrmacht (* 1909)
  • 10. April: Leopold Nenninger, deutscher Orgelbauer (* 1880)
  • 10. April: Mishel Piastro, US-amerikanischer Geiger und Dirigent (* 1891)
  • 11. April: Victor Desautels, kanadischer Sänger und Impresario (* 1893)
  • 11. April: Lis Goebel, deutsche Malerin (* 1884)
  • 11. April: John O’Hara, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1905)
  • 12. April: Armin Jeker, Schweizer Beamter (* 1894)
  • 16. April: Richard Neutra, österreichisch-US-amerikanischer Architekt (* 1892)
  • 17. April: Alexius I., Patriarch von Moskau und ganz Russland (* 1877)
  • 17. April: Wilhelm Emanuel Süskind, deutscher Schriftsteller (* 1901)
  • 18. April: Halfdan Bjølgerud, norwegischer Hochspringer (* 1884)
  • 18. April: Henri Stalter, französischer Autorennfahrer (* 1884)
  • 19. April: Konrad Frühwald, deutscher Politiker (* 1890)
  • 19. April: Friedrich Burschell, deutscher Schriftsteller (* 1889)
  • 20. April: Ludwig Herbert Gustav Emil Arnsperger, deutscher Chirurg (* 1877)
  • 20. April: Paul Celan, deutscher Lyriker (* 1920)
  • 21. April: Earl Hooker, US-amerikanischer Bluesmusiker (* 1930)
  • 23. April: Adeline Genée, dänische Ballett-Tänzerin (* 1878)
  • 24. April: Otis Spann, US-amerikanischer Blues-Pianist (* 1930)
  • 25. April: Anita Louise, US-amerikanische Schauspielerin (* 1915)
  • 26. April: Clemens Plassmann, deutscher Bankier (* 1894)
  • 26. April: John Knittel, Schweizer Schriftsteller (* 1891)
  • 27. April: Ilmari Kianto, finnischer Schriftsteller (* 1874)
  • 27. April: Alexei Schubnikow, russischer Kristallograph und Mathematiker (* 1887)
  • 28. April: Enrique Adolfo Jiménez Brin, 22. Staatspräsident von Panama (* 1888)
  • 30. April: Herbert Molwitz, deutscher Kupferstecher und Radierer (* 1901)

Mai

  • 01. Mai: Günther Gereke, deutscher Jurist und Politiker (* 1893)
  • 03. Mai: Candelario Huízar, mexikanischer Komponist (* 1882)
  • 04. Mai: Heinrich Rudolph Wahlen, deutscher Kaufmann und schwedischer Konsul für Deutsch-Neuguinea (* 1873)
  • 07. Mai: Wilhelm Andreae, deutscher Unternehmer (* 1895)
  • 07. Mai: Willi Brundert, deutscher Kommunalpolitiker und Widerstandskämpfer (* 1912)
  • 07. Mai: Carlos Estrada, uruguayischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1909)
  • 09. Mai: Franz Etzel, deutscher Politiker (* 1902)
  • 11. Mai: John Cornelius Hodges, US-amerikanischer Alt-Saxophonist (* 1906)
  • 12. Mai: Władysław Anders, polnischer General und Politiker (* 1892)
Nelly Sachs, 1910
  • 12. Mai: Nelly Sachs, deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Literatur-Nobelpreisträgerin (* 1891)
  • 14. Mai: Fritz Perls, deutscher Psychiater und Psychotherapeut (* 1893)
  • 16. Mai: Dorothee von Velsen, deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin (* 1883)
  • 17. Mai: Nigel Balchin, britischer Schriftsteller (* 1908)
  • 17. Mai: Georges Limbour, französischer Schriftsteller (* 1900)
  • 18. Mai: Camillo Ugi, deutscher Fußballspieler (* 1884)
  • 20. Mai: Oscar Schellbach, deutscher Lebenslehrer und Begründer des Mental-Positivismus (* 1901)
  • 22. Mai: Goodwin Knight, 31. Gouverneur von Kalifornien (* 1896)
  • 23. Mai: Hans Streuli, Schweizer Politiker (* 1892)
  • 25. Mai: Esra Atja, israelischer Rabbiner (* 1881)
  • 28. Mai: Iuliu Hossu, Bischof von Fagaras und Kardinal (* 1885)
  • 29. Mai: Sünuhi Arsan, türkischer Jurist (* 1899)
  • 30. Mai: Edwin C. Johnson, US-amerikanischer Politiker (* 1884)
  • 30. Mai: Heinz Ludwig, deutscher Maler, Graphiker und Comiczeichner (* 1906)
  • 31. Mai: Terry Sawchuk, kanadischer Eishockeyspieler (* 1929)

Juni

  • 01. Juni: Russ Stein, US-amerikanischer American-Football-Spieler und Sheriff (* 1896)
Sukarno
  • 02. Juni: Giuseppe Ungaretti, italienischer Schriftsteller (* 1888)
  • 03. Juni: Hjalmar Schacht, deutscher Politiker, Bankier, Minister und Reichsbankpräsident (* 1877)
  • 05. Juni: Hans Wilhelmi, deutscher Politiker (* 1899)
  • 06. Juni: Lewis L. Lorwin, US-amerikanischer Ökonom und Sozialwissenschaftler (* 1883)
  • 07. Juni: E. M. Forster, britischer Schriftsteller (* 1879)
  • 07. Juni: Franz Huth, deutscher Pastellmaler (* 1876)
  • 07. Juni: Ida Kerkovius, deutsche Malerin und Bildteppichweberin (* 1879)
  • 08. Juni: Abraham Maslow, US-amerikanischer Psychologe (* 1908)
  • 11. Juni: Earl Grant, US-amerikanischer Sänger und Gitarrist (* 1933)
  • 11. Juni: Alexander Fjodorowitsch Kerenski, russischer Politiker (* 1881)
  • 11. Juni: Frank Laubach, US-amerikanischer evangelikaler Missionar, Mystiker und Autor (* 1970)
  • 12. Juni: Heinrich Drake, deutscher Politiker (* 1881)
  • 14. Juni: Roman Ingarden, polnischer Philosoph (* 1893)
  • 16. Juni: Elsa Triolet, französische Schriftstellerin (* 1896)
  • 16. Juni: Sydney Chapman, britischer Astronom und Geophysiker (* 1888)
  • 17. Juni: Sammy Newsome, britischer Autorennfahrer (* 1901)
  • 20. Juni: Franz Königshofer, österreichischer Komponist und Professor (* 1901)
  • 20. Juni: Max Spielmann, deutschsprachiger Architekt (* 1881)
  • 21. Juni: Piers Courage, britischer Automobilrennfahrer (* 1942)
  • 21. Juni: Lew Kassil, russischer Schriftsteller und Kinderbuchautor (* 1905)
  • 21. Juni: Sukarno, indonesischer Politiker (* 1901)
  • 21. Juni: Otto Spülbeck, römisch-katholischer Theologe und Bischof des Bistums Meißen (* 1904)
  • 22. Juni: William Melville Martin, kanadischer Politiker und Richter (* 1876)
  • 23. Juni: István Fekete, ungarischer Schriftsteller (* 1900)
  • 24. Juni: Fritz Adler, deutscher Archivar und Museumsdirektor (* 1889)
  • 26. Juni: Fernando Arbello, puerto-ricanischer Jazz-Posaunist und Komponist (* 1907)
  • 27. Juni: Poul F. Joensen, färöischer Dichter (* 1898)
  • 29. Juni: Günther Messner, Bergsteiger und jüngerer Bruder von Reinhold Messner (* 1946)
  • 29. Juni: Stefan Andres, deutscher Schriftsteller (* 1906)

Juli

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-P047613 / CC-BY-SA
Fritz Kortner († 22. Juli)
  • 02. Juli: Valeriano Pompeo Maurizio Arri, italienischer Leichtathlet (* 1892)
  • 02. Juli: Denis Dayan, französischer Automobilrennfahrer (* 1942)
  • 02. Juli: Yasutaro Hirai, japanischer Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1896)
  • 04. Juli: Barnett Newman, US-amerikanischer Maler (* 1905)
  • 04. Juli: Walter Strzygowski, österreichischer Wirtschaftsgeograph (* 1908)
  • 05. Juli: LeRoy Apker, US-amerikanischer experimenteller Festkörperphysiker (* 1915)
  • 06. Juli: Fritz von Ameln, deutscher Politiker (* 1901)
  • 07. Juli: Allen Lane, britischer Verleger (* 1902)
  • 010. Juli: Félix Gaillard, französischer Premierminister (* 1919)
  • 013. Juli: Gonzalo Roig, kubanischer Komponist (* 1890)
  • 014. Juli: Adolf Uzarski, deutscher Schriftsteller, Maler und Graphiker (* 1885)
  • 014. Juli: Herbert Zand, österreichischer Erzähler, Lyriker, Essayist und Übersetzer (* 1923)
  • 015. Juli: Eric Berne, kanadischer Arzt und Psychiater (* 1910)
  • 015. Juli: Alfred Schieske, deutscher Schauspieler (* 1908)
  • 016. Juli: Hector Gratton, kanadischer Komponist, Arrangeur, Dirigent und Musikpädagoge (* 1900)
  • 017. Juli: Alphonse Attardi, italo-amerikanischer Mafioso und Pentito (* 1892)
  • 019. Juli: Egon Eiermann, deutscher Architekt (* 1904)
  • 020. Juli: Horst Muys, deutscher Schlagersänger und Kölner Karnevalist (* 1925)
  • 021. Juli: Ilse Stanley, deutsche Schauspielerin (* 1906)
  • 022. Juli: Fritz Kortner, deutscher Schauspieler und Theaterregisseur (* 1892)
  • 024. Juli: Gerhard Graubner, deutscher Architekt (* 1899)
  • 025. Juli: Johann Andres, österreichischer Fußballspieler (* 1887)
  • 027. Juli: António de Oliveira Salazar, portugiesischer Ministerpräsident (* 1889)
  • 027. Juli: Albert de Jong, niederländischer Autor und Anarchosyndikalist (* 1891)
  • 28. Juli: Marie Sieger-Polack, deutsche Malerin (* 1886)
  • 029. Juli: Johannes Sigfred Andersen, norwegischer Schmuggler, Verbrecher und Widerstandskämpfer (* 1898)
  • 029. Juli: John Barbirolli, britischer Dirigent und Cellist (* 1899)
  • 030. Juli: Dan A. Kimball, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 030. Juli: George Szell, ungarisch-amerikanischer Dirigent (* 1897)

August

(c) Bundesarchiv, Bild 102-12525 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0
Otto Warburg
  • 01. August: Otto Warburg, deutscher Biochemiker, Arzt, Physiologe und Nobelpreisträger (* 1883)
  • 04. August: Edmond Audemars, schweizerischer Radrennfahrer, Flugpionier und Unternehmer (* 1882)
  • 05. August: Tom Hanson, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1907)
  • 05. August: Magdalene Pauli, Schriftstellerin (* 1875)
  • 06. August: Albert Aereboe, deutscher Maler (* 1889)
  • 06. August: Albin Kitzinger, deutscher Fußballspieler (* 1912)
  • 07. August: Ingolf Dahl, US-amerikanischer Komponist und Dirigent (* 1912)
  • 07. August: Käthe Mitzlaff-Pahlke, deutsche Malerin (* 1906)
  • 10. August: Joe Lapchick, US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer (* 1900)
  • 10. August: Alexander Gode, Begründer der Plansprache Interlingua (* 1906)
  • 10. August: Bernd Alois Zimmermann, deutscher Komponist (* 1918)
  • 10. August: John Carlyle Raven, schottischer Psychologe (* 1902)
  • 10. August: Mikhayl Assaf, syrischer Erzbischof in Jordanien (* 1887)
  • 11. August: Georg Appell, deutscher Politiker (* 1901)
  • 11. August: Otto Peltzer, deutscher Leichtathlet und Trainer (* 1900)
  • 12. August: Luigi Picchi, italienischer Organist, Komponist und Musikpädagoge (* 1899)
  • 14. August: Friederike Nadig, deutsche Politikerin, eine der vier „Mütter des Grundgesetzes“ (* 1897)
  • 15. August: Karl Andersen, norwegischer Cellist und Komponist (* 1903)
  • 18. August: Ernst Lemmer, deutscher Politiker (* 1898)
  • 18. August: Soledad Miranda, spanische Schauspielerin (* 1943)
  • 21. August: Timothy Mather Spelman, US-amerikanischer Komponist (* 1891)
  • 22. August: Richard Donovan, US-amerikanischer Komponist, Organist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1891)
  • 22. August: Hermann Knaus, österreichischer Gynäkologe (* 1892)
  • 22. August: Wladimir Jakowlewitsch Propp, russischer Folklorist (* 1895)
  • 25. August: Max „Xam“ Abegglen, Schweizer Fußballspieler (* 1902)
  • 29. August: Luis Martínez Serrano, mexikanischer Pianist, Komponist und Dirigent spanischer Herkunft (* 1900)
  • 30. August: Abraham Zapruder, US-amerikanischer Textilhersteller, Hobbyfilmer (* 1905)
  • 30. August: Del Moore, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker (* 1916)
  • 31. August: Booker Ervin, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist (* 1930)

September

Jochen Rindt († 5. September)
Jimi Hendrix († 18. September)
  • 01. September: François Mauriac, französischer Schriftsteller und Nobelpreisträger (* 1885)
  • 01. September: Agnes E. Meyer, US-amerikanische Journalistin und Mäzenin (* 1887)
  • 02. September: Marie-Pierre Kœnig, französischer General (* 1898)
  • 02. September: Kees van Baaren, niederländischer Komponist und Musikpädagoge (* 1906)
  • 03. September: Vince Lombardi, US-amerikanischer American-Football-Trainer (* 1913)
  • 03. September: Alan Wilson, US-amerikanischer Gitarrist (* 1943)
  • 05. September: Jochen Rindt, österreichischer Automobilrennfahrer (* 1942)
  • 06. September: Patricio José Argüello Ryan, Terrorist (* 1943)
  • 06. September: Hans Howaldt, deutscher U-Boot-Kommandant im Ersten Weltkrieg (* 1888)
  • 06. September: Arthur William Sidney Herrington, US-amerikanischer Ingenieur und Fabrikant (* 1891)
  • 08. September: Franz Wiedemeier, deutscher Politiker (* 1890)
  • 11. September: Ernst May, deutscher Architekt und Stadtplaner (* 1886)
  • 14. September: Armgard von Alvensleben, deutsche Theologin (* 1893)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-K1018-513 / CC-BY-SA 3.0
Erich Maria Remarque († 25. September)
Gamal Abdel Nasser († 28. September)
  • 14. September: Rudolf Carnap, deutscher Philosoph (* 1891)
  • 14. September: Anne-Marie Durand-Wever, deutsche Gynäkologin (* 1889)
  • 14. September: Elfe Schneider, deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Fotografin (* 1905)
  • 15. September: Heinrich Ochsner, deutscher Philosoph und Verlagslektor (* 1891)
  • 15. September: Jost Trier, deutscher Germanist (* 1894)
  • 17. September: Désiré Keteleer, belgischer Radrennfahrer (* 1920)
  • 18. September: Karl Fitzkow, deutscher Schriftsteller, Denkmalschützer und Heimatforscher (* 1900)
  • 18. September: Jimi Hendrix, afroamerikanischer Gitarrist, Sänger und Komponist (* 1942)
  • 19. September: Johannes Heinrich Schultz, deutscher Neurologe (* 1884)
  • 19. September: Paul Fröhlich, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED (* 1913)
  • 20. September: Arturo Rosenblueth, mexikanischer Physiologe (* 1900)
  • 20. September: José Mojica, mexikanischer Sänger und Schauspieler (* 1896)
  • 20. September: Wilhelm Münker, Mitbegründer des Deutschen Jugendherbergswerkes (* 1874)
  • 21. September: Maurice Deprez, französischer Automobilrennfahrer (* 1890)
  • 21. September: Fritz von Twardowski, deutscher Diplomat (* 1890)
  • 22. September: Alice Hamilton, amerikanische Pathologin (* 1869)
  • 22. September: Lucien Pailler, französischer Autorennfahrer (* 1907)
  • 23. September: Charlotte Armbruster, deutsche Politikerin (* 1886)
  • 23. September: Bourvil, französischer Schauspieler (* 1917)
  • 24. September: Émile Gour, kanadischer Sänger und Chorleiter (* 1893)
  • 25. September: Erich Maria Remarque, deutscher Autor (* 1898)
  • 27. September: Hermann Maas, christlicher Widerstandskämpfer, Theologe (* 1877)
  • 28. September: John Dos Passos, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1896)
  • 28. September: Gamal Abdel Nasser, ägyptischer Politiker (* 1918)
  • 29. September: Hans Aufricht-Ruda, deutsch-US-amerikanischer Schriftsteller und Psychotherapeut (* 1899)
  • 30. September: Patrick Aherne, britischer Schauspieler (* 1901)
  • 30. September: Benedetto Aloisi Masella, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1879)
  • 30. September: Júlio Botelho Moniz, portugiesischer General (* 1900)

Oktober

Janis Joplin

November

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 /
Ludwig Wegmann    wikidata:Q109374788
 
Beschreibungdeutscher Fotograf
Normdatei
creator QS:P170,Q109374788
/ CC-BY-SA
Charles de Gaulle († 9. November)
  • 01. November: Hertha Feiler, österreichische Schauspielerin (* 1916)
  • 01. November: Anton Werkgartner, österreichischer Gerichtsmediziner (* 1890)
  • 02. November: Richard James Cushing, Erzbischof von Boston und Kardinal (* 1895)
  • 02. November: Johannes Urzidil, österreichisch-tschechoslowakischer Schriftsteller (* 1896)
  • 02. November: Pierre Veyron, französischer Automobilrennfahrer (* 1903)
  • 03. November: Peter II. (Jugoslawien), König von Jugoslawien (* 1923)
  • 03. November: Alexei Berest, sowjetischer Kosmonaut (* 1921)
  • 04. November: Lewis Lyne, britischer Offizier (* 1899)
  • 04. November: Shambhu Maharaj, indischer Tänzer (* 1904)
  • 04. November: Walther Felix Mueller, Weimarer Oberbürgermeister (* 1879)
  • 06. November: Heinrich Kloidt, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1905)
  • 06. November: Agustín Lara, mexikanischer Komponist und Sänger (* 1897)
  • 07. November: Edward Curtiss, US-amerikanischer Filmeditor (* 1898)
  • 08. November: Napoleon Hill, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1883)
  • 09. November: Charles de Gaulle, französischer Politiker (* 1890)
  • 10. November: Ada Haseloff-Preyer, deutsche Malerin (* 1878)
  • 10. November: Hellmuth Heye, deutscher Admiral und Politiker (* 1895)
  • 10. November: Heinz Rutishauser, Schweizer Mathematiker (* 1918)
  • 11. November: Georg Dewald, deutscher Politiker und MdB (* 1892)
  • 15. November: Franz Hartl, österreichischer Politiker (* 1901)
  • 16. November: Władysław Szafer, polnischer Botaniker und Ökologe (* 1886)
  • 17. November: Walter Kaßner, SED-Politiker und Bürgermeister in Magdeburg (* 1894)
  • 18. November: Arthur Laumann, deutscher Offizier einer Fliegergruppe im Ersten Weltkrieg (* 1894)
  • 19. November: Andrei Iwanowitsch Jerjomenko, Marschall der Sowjetunion und Militärtheoretiker (* 1892)
  • 19. November: Abdelaziz Ben Tifour, franco-algerischer Fußballspieler (* 1927)
C. V. Raman
  • 21. November: C. V. Raman, indischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1888)
  • 22. November: Max P. Pottag, deutscher Hornist (* 1876)
  • 23. November: Yusof bin Ishak, singapurischer Politiker (* 1910)
  • 23. November: Jauhen Zikozki, weißrussischer Komponist (* 1893)
  • 24. November: Alice Seeley Harris, britische Missionarin und Fotografin (* 1870)
  • 25. November: Mishima Yukio, japanischer Schriftsteller und politischer Aktivist (* 1925)
  • 26. November: Kurt Blaum, deutscher Politiker (* 1884)
  • 27. November: Karl Foerster, deutscher Gärtner, Staudenzüchter und Schriftsteller (* 1874)
  • 28. November: Fritz von Unruh, deutscher Schriftsteller und Dichter (* 1885)
  • 28. November: Jan Drda, tschechischer Prosaist und Dramatiker (* 1915)
  • 29. November: Karl Ottó Runólfsson, isländischer Komponist (* 1900)

Dezember

  • 01. Dezember: Hermann Detzner, deutscher Offizier und Schriftsteller (* 1882)
  • 04. Dezember: Augusto Rangone, italienischer Fußballtrainer, -schiedsrichter, -funktionär und Journalist (* 1885)
  • 05. Dezember: Heinz Auerswald, deutscher Jurist (* 1908)
  • 05. Dezember: Erich Schneider, deutscher Wirtschaftstheoretiker (* 1900)
  • 06. Dezember: Jean Déré, französischer Komponist und Musikpädagoge (* 1886)
  • 07. Dezember: Romaine Brooks, US-amerikanische Malerin und Bildhauerin (* 1874)
Rube Goldberg
  • 07. Dezember: Rube Goldberg, US-amerikanischer Cartoonist (* 1883)
  • 09. Dezember: Artjom Iwanowitsch Mikojan, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur (* 1905)
  • 10. Dezember: Thelma Wood, amerikanische Silverpoint-Künstlerin und Bildhauerin (* 1901)
  • 12. Dezember: John Paddy Carstairs, britischer Schriftsteller, Filmregisseur und Drehbuchautor (* 1910)
  • 13. Dezember: Heinrich Maria Davringhausen, deutscher Maler (* 1894)
  • 15. Dezember: Gaston Duval, französischer Automobilrennfahrer (* 1896)
  • 16. Dezember: Paul von Guilleaume, deutscher Automobilrennfahrer und Motorsportfunktionär (* 1893)
  • 17. Dezember: Albrecht Köstlin, deutscher Agrarökonom, Landarbeitswissenschaftler und Bautechnologe (* 1905)
  • 19. Dezember: Hellmuth von Rabenau, deutscher Marineoffizier und Segelschulleiter (* 1885)
  • 21. Dezember: Henri Willem Hoesen, niederländischer Arzt (* 1885)
  • 23. Dezember: Elyesa Bazna, deutscher Spion (* 1904)
  • 24. Dezember: Nikolai Schwernik, sowjetischer Politiker (* 1888)
  • 24. Dezember: Herbert Wunsch, österreichischer Tischtennisspieler (* 1917)
  • 25. Dezember: Robert Lejeune, Schweizer evangelischer Geistlicher (* 1891)
  • 26. Dezember: Lillian Board, britische Leichtathletin und Olympionikin (* 1948)
  • 29. Dezember: Adalbert von Bayern, deutscher Schriftsteller (* 1886)
  • 30. Dezember: Sonny Liston, US-amerikanischer Boxer (* 1932)
  • 30. Dezember: Arsenio Rodríguez, kubanischer Musiker und Komponist (* 1911)
  • 31. Dezember: Michael Balint, ungarischer Psychoanalytiker (* 1896)
  • 31. Dezember: Alexandre Garbell, französischer Maler (* 1903)
  • 31. Dezember: Franz Xaver Unertl, deutscher Politiker (* 1911)

Tag unbekannt

  • Martin Aku, togoisch-französischer Arzt, Autor und Politiker (* 1913)
  • Sigfrid Vilhelm Arnell, schwedischer Botaniker (* 1895)

Gestorben um 1970

Wissenschaftspreise

Nobelpreise

Norman Borlaug (2004)

Fields-Preis

Turing Award

Musik

Weblinks

Commons: 1970 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Andre Agassi (2011).jpg
Autor/Urheber: Shinya Suzuki from New York, U.S.A., Lizenz: CC BY 2.0
Andre Agassi at the Champions Shootout, Wells Fargo Center, Philadelphia
Charles de Gaulle-1963.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 /
Ludwig Wegmann    wikidata:Q109374788
 
Beschreibung deutscher Fotograf
Normdatei
creator QS:P170,Q109374788
/ CC-BY-SA
Charles de Gaulle
Rindt, Jochen 1968.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Queen Rania, World Economic Forum 2010.jpg
Autor/Urheber: World Economic Forum, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Her Majesty the Queen of the Hashemite Kingdom of Jordan at the 2010 World Economic Forum.
JohnFruscianteAugust2006.jpg
Autor/Urheber: Edimilson Neto, Lizenz: CC BY 2.0
John Frusciante promotional photo for Letur-Lefr
WP Mark Rothko 2.jpg
Autor/Urheber:

Benutzer:Der Bischof mit der E-Gitarre

, Lizenz: Bild-frei

Mark Rothko (* 25. September 1903; † 25. Februar 1970), lettisch-amerikanischer Maler

Gerald Teschl.jpg
Autor/Urheber: Gerald Teschl, Lizenz: CC BY-SA 3.0 at
Gerald Teschl, Austrian mathematician
Paul Celan 1938.jpg
Der Dichter Paul Celan auf einem Passfoto aus dem Jahr 1938.
Bundesarchiv B 145 Bild-F031401-0029, Erfurt, Treffen Willy Brandt mit Willi Stoph.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F031401-0029 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Bundeskanzler Willy Brandt in Erfurt vom 19.-20.3.1970
Gespräch im Hotel Erfurter Hof
Bundesarchiv Bild 119-2600, Heinrich Brüning.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 119-2600 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Heinrich Brüning

Porträt Dr. Heinrich Brüning, um 1930

Abgebildete Personen:

  • Brüning, Heinrich Dr.: Reichskanzler, Zentrum, Deutschland
Willy Brandt Square 02.jpg
Willy Brandt memorial plate in Warsaw
Taja Kramberger, 2008.jpg
Autor/Urheber: Pitija, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Taja Kramberger, 2008
Andrzej Juskowiak.jpeg
Autor/Urheber: Mateusz Mąkowski (http://nasza-klasa.pl/profile/6440649), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Andrzej_Juskowiak - former player and curren staff of Lech Poznań
Logo of the United States Environmental Protection Agency.svg
Seal of the US Environmental Protection Agency (EPA).
Shonan monorail type 500.JPG
Autor/Urheber: にゆうてい
Niyute, Lizenz: CC BY-SA 2.1 jp
湘南モノレール500形 大船~富士見町にて
Shonan monorail type 500 electric multiple unit
Whigfield1cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Whigfield nach deinem Auftritt bei der "Ultimativen Chartshow"
Lindy Layton.jpg
Autor/Urheber: Original uploader was Ktalikowski at en.wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lindy Layton
Warwick Davis, 2006.jpg
Autor/Urheber: .Martin., Lizenz: CC BY 2.0
Warwick Davis, English-born actor. Taken at the Norwich Sci-Fi Film, Toy, and Collectors' Fair in 2006.
Bundesarchiv Bild 183-K1018-513, Erich Maria Remarque.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-K1018-513 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
ADN-ZB

Erich Maria Remarque, bürgerlich-antifaschistischer Schriftsteller mit gesellschafts-kritisch-pazifistischer Haltung, geboren 22.6.1898 in Osnabrück
Remarque übersiedelte 1932 in die Schweiz, 1933 wurden von den Nazis seine Bücher verbrannt und ihm die deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt. Er emigrierte 1939 in die USA (New York). Bekannteste Werke: "Im Westen nichts Neues" (1929), "Drei Kameraden" (1938), "Arc de Triomphe" (1946)

UBz: Remarque trifft am 23.3.1939 auf der "Queen Mary" in New York ein
Sir CV Raman.JPG
Dr. Chandrasekhara Venkata Raman
Nelly Sachs 1910.jpg
Deutsche Dichterin und Nobelpreisträgerin Nelly Sachs
Janis Joplin 1969.JPG
Publicity photo of Janis Joplin.
Christopher Nolan Cannes 2018.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 4.0
Christopher Nolan au festival de Cannes
Carsten Schatz.jpg
(c) Bln10823, CC BY-SA 3.0
Carsten Schatz
NixononCambodia.jpg
President Nixon points out the NVA sanctuaries along the Cambodian border in his speech to the American people announcing the Cambodian incursion.
Pain MTR 20110619 01.jpg
Autor/Urheber: Cecil, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Peter Tägtgren mit der Band Pain live am Myötätuulirock 2011
Roger Cicero Mainz.jpg
(c) Smalltown Boy, CC BY-SA 3.0
Roger Cicero nach einem kleinen Konzert in der Sektkellerei Kupferberg in Mainz
DaJa.JPG
(c) Football.ua, CC BY-SA 3.0
David James as a player of England national football team
Andrea Nahles 3.jpg
Autor/Urheber: Heinrich-Böll-Stiftung, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Foto: <a href="http://www.neumannundrodtmann.de/" rel="nofollow">Neumann und Rodtmann</a>
Sarahsilvermangfdl.PNG
Autor/Urheber: Joan Garvin, https://www.flickr.com/photos/garvinj/, Lizenz: CC BY 2.0
Sarah Silverman at the Tribeca Film Festival
Naoki Tomita Köln.jpg
Autor/Urheber: Ralph Reinholz, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Naoki Tomita
Fritz-Kortner-1959.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-P047613 / CC-BY-SA
Detail of a photograph of the Austrian actor and stage director Fritz Kortner in 1959. Detail taken from photograph released into the public domain by the German Archive.
River Phoenix.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Actor River Phoenix at 61st Academy Awards - Governor's Ball
Norman Borlaug (2004).jpg
Green Revolution icon and Nobel Peace Laureate Norman Borlaug on his 90th birthday, 2004. Norman Borlaug, 94, told USAID officials that the world should avoid “complacency” in fighting the current food crisis and called for increased agricultural research to create a second Green Revolution. He warned that a new virulent race of wheat stem rust is spreading from Uganda and could reach India and the United States in coming years, severely cutting grain harvests.
Volksabstimmung in Baden 1970.svg
Autor/Urheber: Furfur, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Ergebnisse der Volksabstimmung vom 7. Juni 1970 über die Wiederherstellung des Landes Baden (Prozent Stimmen für ein Land Baden).
Erle Stanley Gardner.png
Autor/Urheber: John Atherton, modified by anetode, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Erle Stanley Gardner, the author of Perry Mason mysteries and many other books.
Jimi Hendrix 1967.jpg
Jimi Hendrix at the amusement park Gröna Lund in Stockholm, Sweden, May 24, 1967.
Nicole de Boer.jpg
Nicole de Boer auf der Fedcon 15 Convention (Mai 2006 in Fulda, Deutschland)
Damon cropped.jpg
Autor/Urheber: nicolas genin from Paris, France, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Matt Damon at the 66th Venice International Film Festival
Esther Schweins 2012-02-24 2.jpg
Autor/Urheber: Superbass, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Schauspielerin, Comedian und Moderatorin Esther Schweins
Uma Thurman photographed by Jiyang Chen.jpg
Autor/Urheber: Jiyang Chen, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Uma Thurman, photographed in 2011 by Jiyang Chen, attending the Calvin Klein Collection Spring 2012 fashion show at Mercedes-Benz Fashion Week in New York City
Cafu.JPG
Autor/Urheber: Florian K, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Cafu, Spieler der brasilianischen Fußballnationalmannschaft
Mehmet Scholl .jpg
Autor/Urheber: Adrian Zawislak, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Mehmet Scholl für den WDR beim Relegationsspiel 2011 in Bochum
Presiden Sukarno.jpg
Official Portrait of President Sukarno.
The Actual Apollo 13 Prime Crew - GPN-2000-001167.jpg
The actual Apollo 13 lunar landing mission prime crew from left to right are: Commander, James A. Lovell Jr., Command Module pilot, John L. Swigert Jr.and Lunar Module pilot, Fred W. Haise Jr.The original Command Module pilot for this mission was Thomas "Ken" Mattingly Jr. but due to exposure to German measles he was replaced by his backup, Command Module pilot, John L. "Jack" Swigert Jr.
Stamps of Germany (DDR) 1969, MiNr 1524.jpg
Diese Briefmarke wurde von der Deutschen Post der DDR oder der sowjetischen Besatzungszone herausgegeben. Am 3. Oktober 1990 wurde die Deutsche Bundespost Rechtsnachfolgerin. Als amtliches Werk ist sie nach § 5 Abs. 1 des deutschen Urheberrechtsgesetzes gemeinfrei.
Otto Heinrich Warburg (cropped).jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-12525 / Georg Pahl / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein.
Ein deutscher Nobelpreisträger für Medizin !

Prof. Otto H. Warburg, der Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Zell-Physiologie wurde der Nobelpreis für Medizin von der Nobelstiftung in Stockholm zuerkannt.

Prof. Otto H. Warburg, der deutsche Nobelpreisträger für Medizin, in seinem Laboratorium im Kaiser-Wilhelm Institut in Berlin.
Nasser portrait2.jpg
Portrait of Gamal Abdel Nasser during his second term. Photo taken in Egypt