1965

1965
Winston Churchill
Am 24. Januar stirbt Winston Churchill.
Malcolm X
Am 21. Februar wird Malcolm X in New York ermordet.
Landung amerikanischer Truppen im Ia-Drang-Tal
Bei der Schlacht im Ia-Drang-Tal kommt es im Oktober 1965 zum ersten großen Gefecht im Vietnamkrieg.
1965 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2718
Armenischer Kalender1413–1414
Äthiopischer Kalender1957–1958
Badi-Kalender121–122
Bengalischer Kalender1371–1372
Berber-Kalender2915
Buddhistischer Kalender2509
Burmesischer Kalender1327
Byzantinischer Kalender7473–7474
Chinesischer Kalender
 – Ära4661–4662 oder
4601–4602
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Drache (甲辰, 41)–
Holz-Schlange (乙巳, 42)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXIIICLXXIV
173–174
Hebräischer Kalender5725–5726
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2021–2022
 – Shaka Samvat1887–1888
Iranischer Kalender1343–1344
Islamischer Kalender1384–1385
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 40
 – Kōki2625
Koptischer Kalender1681–1682
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4298
 – Juche-Ära54
Minguo-Kalender54
Olympiade der NeuzeitXVIII
Seleukidischer Kalender2276–2277
Thai-Solar-Kalender2508

Ereignisse

Jahreswidmungen

  • 1965 ist „Internationales Jahr der Kooperation“

Politik und Weltgeschehen

Januar

Februar

März

April

  • 6. April: Der erste kommerzielle Nachrichtensatellit Early Bird wird gestartet.
  • 10. April: Attentat auf Schah Mohammad Reza Pahlavi
  • 23. April: Der erste Fernsehsatellit der Sowjetunion, Molnija-1, erreicht seine Umlaufbahn.

Mai

  • 12. Mai: die Bundesregierung (Kabinett Erhard I) macht bekannt, dass die Bundesrepublik und Israel diplomatische Beziehungen aufnehmen. Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Kuwait und der Irak brechen daraufhin die diplomatischen Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland ab.[1]
  • 19. Mai: Auf Tonga stirbt die Strahlenschildkröte Tuʻi Malila. Weltumsegler James Cook hatte sie um 1777 der königlichen Familie von Tonga geschenkt.
  • 23. Mai: Franz Jonas (SPÖ) wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt.

Juni

Juli

  • 1. Juli: Frankreich zieht seinen Vertreter bei den Europäischen Gemeinschaften ab: Beginn der Politik des leeren Stuhls.
  • 2. Juli: Nach einer politisch brisanten Berichterstattung über Gefängnisse stürmt die südafrikanische Polizei Redaktionsbüros der Zeitung Rand Daily Mail, wonach der Chefredakteur Laurence Gandar und weitere Angeklagte im Jahr 1969 verurteilt werden.
  • 2. Juli: Der Journalist und SED-Politiker Albert Norden veröffentlicht ein Braunbuch mit Namen von über 1.800 Nazis und Kriegsverbrechern in westdeutschen Führungspositionen.
  • 15. Juli: Die Entlassung des Ministerpräsidenten Georgios Papandreou durch König Konstantin II. von Griechenland löst blutige Demonstrationen im Lande aus.
  • 16. Juli: Schwere Unwetter führen in Nordhessen, Südniedersachsen und Ostwestfalen zur Heinrichsflut, der insgesamt 13 Menschen zum Opfer fallen und bei der Schäden im dreistelligen Millionenbereich entstehen.
  • 19. Juli: Der Mont-Blanc-Tunnel, mit 11,6 km der damals längste Straßentunnel der Welt, wird eröffnet.
  • 26. Juli: Die Malediven werden unabhängig.

August

  • 4. August: Die Cookinseln erhalten die Autonomie, bleiben jedoch mit Neuseeland assoziiert, das die Außen- und Verteidigungspolitik übernimmt
  • 6. August: US-Präsident Lyndon B. Johnson unterzeichnet den Voting Rights Act und erklärt damit allen Afroamerikanern ausdrücklich das Wahlrecht zu, was wesentlich zur gesetzlichen Gleichstellung Schwarzer in den USA führte.
  • 9. August: Singapur wird unabhängig durch Austritt aus der Malayischen Föderation.
  • 10. August: Unterzeichnung des jordanisch-saudischen Grenzvertrages: Jordanien tritt ca. 7.000 km² seines Staatsgebiets an Saudi-Arabien ab und erhält im Gegenzug 6.000 km² von diesem. Der Vertrag tritt am 7. November des Jahres in Kraft.

September

(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F021165-0028 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Bundeskanzler Ludwig Erhard während des Wahlkampfes zur Bundestagswahl 1965

Oktober

November

  • 11. November: Rhodesien erklärt unter Ian Smith einseitig seine Unabhängigkeit von Großbritannien, will aber weiter loyal zur Königin Elisabeth II. stehen.
  • 12. November: Der UNO-Sicherheitsrat verurteilt die einseitige Unabhängigkeitserklärung Rhodesiens vom 11. November als rechtswidrig und fordert Großbritannien zum Eingreifen auf.
  • 18. November: Aufruf der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder zur Versöhnung
  • 25. November: Mobutu Sese Seko übernimmt nach einem Staatsstreich (siehe 13. Oktober) die Macht im Kongo.
  • 26. November: Frankreich startet von Hammaguir in Algerien mit einer Rakete vom Typ „Diamant A“ den Satelliten Asterix. Dies ist der erste Satellitenstart ohne Beteiligung der USA oder der UdSSR.
  • November: Grenzzwischenfälle zwischen Argentinien und Chile in der patagonischen Kordillere
  • November: In Dahomé wird der Präsident Sourou-Migan Apithy gestürzt (siehe 22. Dezember).

Dezember

Tag unbekannt

Wirtschaft

Rückseite des 500-DM-Scheines

Wissenschaft und Technik

Super Guppy
Blick von Gemini 6 auf Gemini 7

Kultur

George Petty: Ballerina, 1965, Airbrush, Privatsammlung
Schiff von Kyrenia (Abbildung auf der zyprischen 50-Cent-Münze)

Gesellschaft

Religion

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik

Katastrophen

  • 9. März: Ein Erdbeben zerstört auf der Sporadeninsel Alonnisos in der gleichnamigen Inselhauptstadt 85 Prozent der Gebäude. Die Einwohner siedeln nach Patitiri um.
  • 28. März: Dammbruch des El-Cobre-Absetzbeckens in Chile mit mindestens 200 Toten
  • 20. Mai: Kairo, Ägypten. Absturz einer pakistanischen Boeing 707 der PIA. Alle 124 Menschen an Bord sterben
  • 2. Juni: Pakistan. Ein Wirbelsturm fordert im Osten des Landes ca. 30.000 Menschenleben.
  • 16. Juli: Die Heinrichsflut fordert in Nordhessen, Südniedersachsen und Ostwestfalen-Lippe 11 Menschenleben und richtet Schäden in dreistelliger Millionenhöhe an.
  • 13. November: Der US-amerikanische Passagierdampfer Yarmouth Castle geht mitten in der Nacht vor Nassau (Bahamas) in Flammen auf und sinkt, 90 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben. Das Unglück führt zu neuen Regelungen zur Sicherheit auf See im Rahmen der International Convention for the Safety of Life at Sea.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Igor Pawlow, deutsch-lettisch-russischer Eishockeyspieler und -trainer
  • 01. Januar: Šaban Trstena, jugoslawischer bzw. nordmazedonischer Ringer
  • 02. Januar: Andrew John Ashurst, britischer Stabhochspringer
  • 02. Januar: Veronika Meduna, deutsche Biologin, Hörfunkjournalistin und Schriftstellerin tschechischer Herkunft
  • 02. Januar: Antonio Paradiso, italienischer Schauspieler
  • 02. Januar: Waldemar Reinfelder, deutscher Jurist
  • 03. Januar: Aiman Abdallah, deutscher Fernsehmoderator
  • 04. Januar: Yvan Attal, französischer Schauspieler und Regisseur
  • 04. Januar: Guy Forget, französischer Tennisspieler
  • 04. Januar: Beth Gibbons, Sängerin der englischen Trip Hop-Gruppe Portishead
  • 04. Januar: Hendrik Hey, deutscher Journalist, Fernsehmoderator und Produzent
  • 04. Januar: Cait O’Riordan, englische Sängerin
  • 04. Januar: Julia Ormond, britische Schauspielerin
  • 05. Januar: Vinnie Jones, ehemaliger walisischer Fußballspieler
  • 05. Januar: Patrik Sjöberg, schwedischer Leichtathlet
  • 06. Januar: Marco Branca, italienischer Fußballspieler und -funktionär
  • 06. Januar: Christine Wachtel, deutsche Leichtathletin
  • 07. Januar: Beate Andres, deutsche Hörspielregisseurin
  • 07. Januar: Dieter Thomas Kuhn, deutscher Musiker
  • 08. Januar: Francisco Assis, portugiesischer Politiker
  • 08. Januar: Ahn Jae-hyung, südkoreanischer Tischtennisspieler
  • 08. Januar: Matthias Matuschik, deutscher DJ und Moderator
  • 09. Januar: Haddaway, Sänger aus Trinidad und Tobago
  • 09. Januar: Josef Dostthaler, deutscher Bobfahrer
  • 09. Januar: Joely Richardson, englische Schauspielerin
  • 09. Januar: René Stadtkewitz, deutscher Politiker
  • 09. Januar: Jennifer Walinga, kanadische Ruderin
  • 10. Januar: Matthias Hahn, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 10. Januar: Oliver Johanndrees, Zeichner für Perry Rhodan-Romane
  • 11. Januar: Edyta Bartosiewicz, polnische Sängerin, Komponistin und Songwriterin
  • 11. Januar: Bertrand de Billy, französischer Dirigent
  • 11. Januar: Andreas Diebitz, deutscher Fußballspieler
  • 12. Januar: Jutta Arztmann, österreichische Politikerin
Maybrit Illner
  • 12. Januar: Maybrit Illner, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 12. Januar: Rob Zombie, US-amerikanischer Sänger
  • 12. Januar: Marina Kiehl, deutsche Skirennläuferin
  • 14. Januar: Roswitha Bindl, deutsche Fußballspielerin
  • 14. Januar: Michael Hennrich, deutscher Politiker
  • 14. Januar: Désirée Nosbusch, luxemburgische Schauspielerin, Moderatorin
  • 15. Januar: Derek B, britischer Rapper und Hip-Hop-Produzent († 2009)
  • 15. Januar: Markus Ferber, deutscher Politiker
  • 15. Januar: Maurizio Fondriest, italienischer Radrennfahrer
  • 15. Januar: Adam Jones, Gitarrist der progressiven Rockband Tool
  • 15. Januar: Andreas Schulze, deutscher Tierfilmer, Biologe und Germanist († 2010)
  • 16. Januar: Hannes Apfolterer, österreichischer Klarinettist, Komponist und Militärkapellmeister
  • 17. Januar: Fred Radig, deutscher Handballspieler († 2019)
  • 18. Januar: Urs Augstburger, schweizerischer Schriftsteller
  • 18. Januar: Viktor Gernot, österreichischer Kabarettist, Schauspieler, Fernsehmoderator und Sänger
  • 18. Januar: Claudio Passarelli, deutscher Ringer
  • 19. Januar: J. B. Pritzker, US-amerikanischer Unternehmer und Politiker
  • 20. Januar: John Michael Montgomery, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 20. Januar: Sophie Helen Rhys-Jones, Ehefrau von Prince Edward, Earl of Wessex
  • 20. Januar: Heather Small, englische Soulsängerin
  • 20. Januar: Georg Staudacher, österreichischer Theaterregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler († 2007)
  • 21. Januar: Peri Arndt, deutsche Musikerin und Politikerin
  • 21. Januar: Jam Master Jay, US-amerikanischer Hip-Hop-Musiker († 2002)
  • 21. Januar: Christine Paul, deutsche Fußballspielerin
  • 22. Januar: Steven Adler, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 22. Januar: Diane Lane, US-amerikanische Schauspielerin
  • 23. Januar: Thomas Adler, deutscher Fußballspieler
  • 23. Januar: Marcus Calvin, deutsch-amerikanischer Schauspieler
  • 26. Januar: Gernot Klemm, deutscher Politiker
  • 27. Januar: Petra Berndt, deutsche Schauspielerin
  • 28. Januar: Nadia Bonfini, italienische Skirennläuferin
  • 29. Januar: Dominik Hašek, tschechischer Eishockeyspieler
  • 29. Januar: Julia Stemberger, österreichische Schauspielerin
  • 31. Januar: David Armitage, britischer Historiker
  • 31. Januar: Andri Marteinsson, isländischer Fußballspieler

Februar

  • 01. Februar: Roberta Angelilli, italienische Politikerin
  • 01. Februar: Adam Benzwi, US-amerikanischer Pianist
  • 01. Februar: Sherilyn Fenn, US-amerikanische Schauspielerin
  • 01. Februar: Brandon Lee, US-amerikanischer Schauspieler; Sohn von Bruce Lee († 1993)
  • 01. Februar: Tobias Pflüger, deutscher Politikwissenschaftler und Friedensforscher
  • 01. Februar: Stéphanie von Monaco, Tochter von Fürst Rainier III. von Monaco und Gracia Patricia von Monaco
  • 02. Februar: Alexander Rosenberg, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher und Dialogbuchautor
  • 02. Februar: Thorsten Wolf, deutscher Schauspieler, Kabarettist und Theaterintendant
  • 03. Februar: Maura Tierney, US-amerikanische Schauspielerin
  • 04. Februar: Myrtle Sharon Mary Augee, britische Kugelstoßerin
  • 05. Februar: Gheorghe Hagi, rumänischer Fußballspieler
  • 05. Februar: Lawrence Iquaibom, nigerianischer Gewichtheber
  • 06. Februar: Bernhard Bettermann, deutscher Schauspieler
  • 06. Februar: Houston Hoover, US-amerikanischer Footballspieler
  • 06. Februar: Jan Svěrák, tschechischer Filmregisseur, Schauspieler und Drehbuchautor
  • 07. Februar: Marcos Ignacio Ambríz Espinoza, mexikanischer Fußballtrainer und Fußballspieler
  • 07. Februar: Chris Rock, US-amerikanischer Filmschauspieler und Komiker
  • 08. Februar: Mathilda May, französische Schauspielerin
  • 09. Februar: Dieter Baumann, deutscher Langstreckenläufer
Christian Schenk, 2014
  • 09. Februar: Christian Schenk, deutscher Leichtathlet, Olympiasieger
  • 10. Februar: Gen Getsu, japanischer Schriftsteller
  • 10. Februar: Dana Winner, belgische Sängerin
  • 11. Februar: Petra Durst-Benning, deutsche Schriftstellerin
  • 12. Februar: Christine Elise, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Februar: Geworg Dabaghjan, armenischer Dudukspieler
  • 12. Februar: Brett Kavanaugh, US-amerikanischer Richter am Obersten Gerichtshof
  • 13. Februar: Sven Demandt, deutscher Fußballspieler und Trainer
  • 13. Februar: Ida Ladstätter, österreichische Skirennläuferin
  • 14. Februar: Karl Erik Bøhn, norwegischer Handballspieler und -trainer († 2014)
  • 16. Februar: Khunying Patama Leeswadtrakul, thailändische Sportfunktionärin
  • 16. Februar: Dave Lombardo, Schlagzeuger der Band Slayer
  • 18. Februar: Dr. Dre, US-amerikanischer Rapper und Musikproduzent
  • 18. Februar: Rainer Schmidt, deutscher Tischtennisspieler
  • 19. Februar: Carsten Aschmann, deutscher Filmemacher, Videokünstler, Autor, Filmeditor und Filmproduzent
  • 19. Februar: Michael Westphal, deutscher Tennisspieler († 1991)
  • 20. Februar: Michel Ansermet, Schweizer Sportschütze
  • 20. Februar: Thomas Kemmerich, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Thüringen
  • 20. Februar: Silvius von Kessel, deutscher Domorganist und Hochschullehrer
  • 20. Februar: Dirk Schulz, deutscher Zeichner
  • 21. Februar: Evair Aparecido Paulino, brasilianischer Fußballspieler und -trainer
  • 21. Februar: Thomas Sivertsson, schwedischer Handballspieler und -trainer
  • 21. Februar: Atsushi Yogō, japanischer Automobilrennfahrer
  • 23. Februar: Kristin Davis, US-amerikanische Schauspielerin
  • 23. Februar: Stephan Detjen, deutscher Journalist und Chefkorrespondent des Deutschlandradio
Michael Dell, 2006
  • 23. Februar: Michael Dell, US-amerikanischer Unternehmer
  • 23. Februar: Tim Mudde, Rechtsextremist in den Niederlanden
  • 23. Februar: Helena Suková, tschechoslowakische Tennisspielerin
  • 24. Februar: Harald Andler, deutscher Handballschiedsrichter
  • 24. Februar: Tone Åse, norwegische Sängerin
  • 24. Februar: Hansi Flick, deutscher Fußballspieler
  • 24. Februar: Susanne Kronzucker, deutsche Journalistin und Moderatorin
  • 24. Februar: Jane Swift, US-amerikanische Politikerin
  • 25. Februar: Sylvie Guillem, französische Tänzerin
  • 26. Februar: Kōsei Akaishi, japanischer Ringer
  • 27. Februar: Joey Calderazzo, US-amerikanischer Jazz-Pianist
  • 27. Februar: Oliver Reck, deutscher Fußballtorhüter und Torwarttrainer
  • 27. Februar: Ahmet Mahmut Ünlü, türkischer Prediger
  • 28. Februar: Kenichirō Isozaki, japanischer Schriftsteller
  • 28. Februar: Marko Simsa, österreichischer Produzent und Schauspieler von Kindertheater

März

  • 01. März: Anke Berger, deutsche Juristin und Richterin am Bundesarbeitsgericht
  • 01. März: Booker T, US-amerikanischer Wrestler
  • 03. März: Eric Da Re, US-amerikanischer Schauspieler
  • 03. März: Dragan Stojković, serbischer Fußballspieler
  • 03. März: Guylaine St-Onge, kanadische Schauspielerin († 2005)
  • 04. März: Radouane Abbes, algerischer Fußballspieler
  • 04. März: Frauke Hilgemann, deutsche politische Beamtin
  • 04. März: Khaled Hosseini, afghanischer Schriftsteller
  • 04. März: WestBam, deutscher DJ
  • 04. März: Paul W. S. Anderson, britischer Filmregisseur
  • 05. März: Nadja Abd El Farrag, deutsche Fernsehmoderatorin und Sängerin
  • 05. März: Johnny Ekström, schwedischer Fußballspieler
  • 07. März: Cameron Daddo, australischer Schauspieler und Musiker
  • 07. März: Inka Friedrich, deutsche Schauspielerin
  • 07. März: Jesper Parnevik, schwedischer Golfspieler
  • 07. März: Alison Redford, kanadische Politikerin
  • 08. März: Satoru Akahori, japanischer Schriftsteller
  • 08. März: Hamed Bakayoko, ivorischer Politiker († 2021)
  • 09. März: Uta Bresan, deutsche Schlagersängerin und Moderatorin
  • 09. März: Elías Antonio Saca González, Präsident von El Salvador
  • 10. März: Alex Fiorio, italienischer Rallyefahrer
  • 11. März: Nigel Howard Adkins, englischer Fußballspieler und Trainer
  • 11. März: Michael P. Aust, deutscher Kurator, Kulturveranstalter und Filmproduzent
  • 11. März: Eric Jelen, deutscher Tennisspieler
  • 12. März: Max Müller, österreichischer Schauspieler und Sänger
  • 13. März: Nils Aschenbeck, deutscher Journalist, Buch-Autor und Verleger
  • 13. März: Esther Esche, deutsche Schauspielerin
  • 14. März: Dirk Heinrichs, deutscher Schauspieler
  • 14. März: Aamir Khan, indischer Schauspieler
  • 14. März: Kiana Tom, US-amerikanische Schauspielerin und Fitness-Trainerin
  • 15. März: Francisco Ribeiro, portugiesischer Musiker († 2010)
  • 16. März: Utut Adianto Wahyuwidayat, indonesischer Schachspieler, Schachfunktionär und Politiker
  • 16. März: Belén Rueda, spanische Schauspielerin
  • 18. März: Zbigniew Łowżył, polnischer Komponist, Schlagzeuger, Pianist und Musikpädagoge
  • 19. März: Reiner Anselm, deutscher Theologe
  • 21. März: Xavier Bertrand, französischer Politiker
  • 21. März: Roger Köppel, Schweizer Journalist, Medienunternehmer und Politiker
  • 21. März: Steffen Krauß, deutscher Fußballspieler († 2008)
  • 21. März: Oliver Rohrbeck, deutscher Synchronsprecher
  • 22. März: Stefan Glowacz, deutscher Profi-Bergsteiger, Extrem-Kletterer
  • 23. März: Richard Grieco, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. März: Trine Haltvik, norwegische Handballspielerin und -trainerin
  • 23. März: Marti Pellow, schottischer Sänger
  • 23. März: Steve Turner, US-amerikanischer Rockmusiker
  • 23. März: Alexander Wagendristel, österreichischer Komponist und Flötist
  • 24. März: Mark Calaway, US-amerikanischer Wrestler
  • 24. März: Peter Öttl, deutscher Motorradrennfahrer
  • 24. März: Patrick Scales, britisch-deutscher Jazz-Bassist
  • 25. März: Stefka Kostadinowa, bulgarische Hochspringerin
  • 25. März: Frank Ordenewitz, deutscher Fußballspieler
  • 25. März: Sarah Jessica Parker, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. März: Jürgen Seeberger, deutscher Fußballtrainer
  • 26. März: Martin Apeltauer, österreichischer Politiker († 2006)
  • 26. März: Violeta Szekely, rumänische Leichtathletin und Olympionikin
  • 27. März: Roland Ketzmerick, deutscher Physiker
  • 29. März: Kai Ambos, deutscher Autor und Rechtswissenschaftler
  • 29. März: Darius Mockus, litauischer Unternehmer und Ökonom
  • 29. März: Paraskevi Patoulidou, griechische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 29. März: Lara Wendel, Schauspielerin amerikanisch-deutscher Abstammung
  • 30. März: Thomas Adasch, deutscher Politiker
  • 30. März: Paul Harather, österreichischer Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 30. März: Juliet Landau, US-amerikanische Schauspielerin
  • 30. März: Piers Morgan, britischer Reporter
  • 31. März: Tom Barrasso, US-amerikanischer Eishockeyspieler

April

  • 01. April: Jane Adams, US-amerikanische Schauspielerin
  • 01. April: Simona Ventura, italienische Journalistin und Fernsehmoderatorin
  • 02. April: Rodney King, afroamerikanischer US-Bürger, Opfer von Polizeiwillkür († 2012)
  • 02. April: Dawit Gamqrelidse, georgischer Oppositionsführer
  • 04. April: Robert Downey Jr., US-amerikanischer Schauspieler
  • 05. April: Florian Scheuba, österreichischer Schauspieler, Kabarettist und Moderator
  • 05. April: Axel Wagner, deutscher Jurist
  • 06. April: Theresia Bauer, deutsche Politikerin, MdL in Baden-Württemberg
  • 06. April: Frank Black, US-amerikanischer Musiker
  • 07. April: Fabián Casas, argentinischer Autor und Journalist
  • 07. April: Alison Lapper, englische Künstlerin
  • 07. April: Sylvain Luc, französischer Jazz-Gitarrist
  • 07. April: Alexander Mronz, deutscher Tennisspieler
  • 07. April: Ralf Wengenmayr, deutscher Filmkomponist
  • 08. April: Heiko Brestrich, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 08. April: Michael Jones, neuseeländischer Rugby-Union-Spieler
  • 09. April: Daniel Messina, argentinischer Schlagzeuger und Komponist
  • 09. April: Mark Pellegrino, US-amerikanischer Schauspieler
Paulina Porizkova, 2014
  • 09. April: Paulina Porizkova, tschechisch-US-amerikanisches Fotomodell und Schauspielerin
  • 10. April: Tim „Herb“ Alexander, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 10. April: Marco Finetti, deutscher Journalist und Pressesprecher
  • 10. April: Kepa Junkera, baskischer Musiker und Komponist
  • 10. April: Jure Robič, slowenischer Radrennfahrer († 2010)
  • 10. April: Bernd Schneider, deutscher Schachspieler
  • 10. April: Oliver Mielke, deutscher Regisseur, Autor und Produzent
  • 11. April: Birgit Homburger, deutsche Politikerin
  • 11. April: Simone Thomalla, deutsche Schauspielerin
  • 12. April: Kim Bodnia, dänischer Filmschauspieler
Ellen Lohr
  • 12. April: Ellen Lohr, deutsche Automobilrennfahrerin
  • 13. April: Stefan Baldi, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
  • 14. April: Roland Dieckmann, deutscher Politiker
  • 14. April: Meta Merz, österreichische Schriftstellerin († 1989)
  • 15. April: Birgit Herdejürgen, deutsche Politikerin
  • 15. April: Claudia Leistner, deutsche Eiskunstläuferin
  • 15. April: Pablo Molina, argentinischer Reggaemusiker
  • 15. April: Linda Perry, US-amerikanische Rocksängerin, Songwriterin und Musikproduzentin
  • 15. April: Noguchi Sōichi, japanischer Astronaut
  • 16. April: Jon Cryer, US-amerikanischer Schauspieler
  • 16. April: Martin Lawrence, US-amerikanischer Schauspieler und Comedian
  • 17. April: Javier Girotto, argentinischer Jazzsaxophonist, Klarinettist und Flötist
  • 17. April: Mike Fuhrig, deutscher Handballspieler
  • 17. April: William Mapother, US-amerikanischer Schauspieler
  • 18. April: Liz Aronsohn, US-amerikanische Badmintonspielerin
  • 19. April: Melitta Rühn, rumänische Turnerin
  • 19. April: Suge Knight, US-amerikanischer Hip-Hop-Produzent
  • 21. April: Katja Burkard, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 21. April: Gerit Kling, deutsche Schauspielerin
  • 21. April: Christina Plate, deutsche Schauspielerin
  • 21. April: Thomas Helmer, deutscher Fußballspieler
  • 21. April: Ed Belfour, kanadischer Eishockeyspieler
  • 22. April: Clarissa Ahlers, deutsche Juristin, Journalistin und Fernsehmoderatorin
  • 23. April: Donna Weinbrecht, US-amerikanische Freestyle-Skierin
  • 24. April: Hagen Bogdanski, deutscher Regisseur und Kameramann
  • 24. April: Claudius von Wrochem, deutscher Cellist
  • 25. April: Jens Adler, deutscher Fußballspieler
  • 26. April: Kevin James, US-amerikanischer Schauspieler
  • 26. April: Amina Gusner, deutsche Schauspielerin und Regisseurin
  • 26. April: Silvia Müller (alias Silvia K.), deutsches Verbrechensopfer und Buchautorin († 2016)
  • 28. April: Gil Montandon, Schweizer Eishockeyspieler und -trainer
  • 28. April: Sam Newsome, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 28. April: Eva Twardokens, US-amerikanische Skirennläuferin
  • 29. April: Angelo Alessio, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 29. April: Sylvio Kroll, deutscher Kunstturner
  • 30. April: Joachim Schultze, deutscher Krebsforscher
  • 30. April: Gundula Gause, Nachrichtensprecherin beim ZDF
  • 30. April: Adrian Pasdar, US-amerikanischer Schauspieler

Mai

  • 01. Mai: Debi Diamond, US-amerikanisches Fotomodell und Pornodarstellerin
  • 03. Mai: Dirk Helmig, deutscher Fußballspieler
  • 03. Mai: Ignatius Ephräm II. Karim, seit 2014 Patriarch von Antiochien und dem ganzen Orient der Syrisch-Orthodoxen Kirche
  • 04. Mai: Peter Felten, deutscher Diplomat
  • 05. Mai: Mark Keller, deutscher Schauspieler
  • 05. Mai: Chris McMurry, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 05. Mai: John Riiber, norwegischer Nordischer Kombinierer
  • 05. Mai: Jolanda Vogt-Kindle, liechtensteinische Skirennläuferin
  • 06. Mai: Leslie Hope, kanadische Schauspielerin
  • 06. Mai: Greg Poss, US-amerikanischer Eishockeytrainer
  • 06. Mai: Nathalie Stutzmann, französische Altistin
  • 07. Mai: Henrik Andersen, dänischer Fußballspieler
  • 07. Mai: Owen Hart, kanadisch-amerikanischer Wrestler († 1999)
  • 08. Mai: Shiny Abraham, indische Leichtathletin
  • 08. Mai: Antonio Ananiew, bulgarischer Fußballtorhüter
  • 09. Mai: Schanar Aitschanowa, kasachische Politikerin
  • 09. Mai: Ghadah Al-Akel, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 09. Mai: Marcus Kretzer, deutscher Pianist und Klavierpädagoge
  • 09. Mai: Steve Yzerman, kanadischer Eishockeyspieler
  • 10. Mai: Linda Evangelista, kanadisches Mannequin und Fotomodell
  • 10. Mai: Philip Harper, US-amerikanischer Jazz-Trompeter
  • 10. Mai: Michael Regener, Sänger der verbotenen Rechtsrock-Band Landser
  • 10. Mai: Roswitha Meyer, österreichische Schauspielerin
  • 23. Mai: Christine Edda Antorini, dänische Politikerin
  • 23. Mai: Manolo Sanchís, spanischer Fußballspieler
  • 23. Mai: Tom Tykwer, deutscher Filmregisseur und Filmproduzent
  • 24. Mai: John C. Reilly, US-amerikanischer Schauspieler
  • 24. Mai: Jens Becker, deutscher Musiker
  • 25. Mai: Simon Fowler, britischer Sänger und Gitarrist
  • 25. Mai: Yahya Jammeh, Staatspräsident von Gambia
  • 25. Mai: Sirka Schwartz-Uppendieck, deutsche Kirchenmusikdirektorin, Organistin und Pianistin
  • 26. Mai: Wayne Kramer, südafrikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • 26. Mai: Christina Lux, deutsche Musikerin, Sängerin, Gitarristin und Komponistin
  • 27. Mai: Pat Cash, australischer Tennisspieler
  • 28. Mai: André Trulsen, deutscher Fußballspieler
  • 28. Mai: Michael Thalheimer, deutscher Regisseur
  • 29. Mai: Pierre François Aubameyang, gabunischer Fußballspieler, Fußballtrainer, Scout und Berater
  • 30. Mai: Harald Glööckler, deutscher Modeschöpfer
  • 30. Mai: Anna Langhoff, deutsche Schriftstellerin
(c) Bojars, CC BY-SA 4.0
  • 31. Mai: Brooke Shields, US-amerikanische Schauspielerin
  • 31. Mai: Isabell Zacharias, deutsche Politikerin

Juni

  • 01. Juni: Nigel Short, englischer Schach-Großmeister
  • 01. Juni: Olga Nasarowa, russische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 02. Juni: Jasper Blom, niederländischer Jazzsaxophonist
  • 02. Juni: Jens-Peter Herold, deutscher Leichtathlet
  • 02. Juni: Jim Knipfel, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 03. Juni: Helena Fuchsová, tschechische Leichtathletin († 2021)
  • 03. Juni: Anja Langer, deutsche Bodybuilderin
  • 03. Juni: Peter Mattei, schwedischer Opernsänger (Bariton)
  • 03. Juni: Albrecht Mayer, deutscher Oboist
  • 03. Juni: Thomas Ohrner, deutscher Fernsehmoderator und Schauspieler
  • 03. Juni: Stefan Oster, deutscher Salesianerpater, Bischof von Passau
  • 04. Juni: Armin Eich, deutscher Althistoriker
  • 04. Juni: Andrea Jaeger, US-amerikanische Tennisspielerin
  • 04. Juni: Mick Doohan, australischer Motorradrennfahrer
  • 06. Juni: Donat Acklin, Schweizer Bobfahrer
  • 06. Juni: Ogata Megumi, japanische Seiyu- und J-Pop-Sängerin
  • 07. Juni: Mick Foley, US-amerikanischer Wrestler und Autor
  • 08. Juni: Kazuoki Kodama, japanischer Nordischer Kombinierer
  • 09. Juni: Giuseppe Cipriani, italienischer Rennfahrer
  • 09. Juni: Manuela Oschmann, deutsche Skilangläuferin
  • 10. Juni: Susanne Albers, deutsche Informatikerin und Universitätsprofessorin
  • 10. Juni: Veronica Ferres, deutsche Schauspielerin
  • 10. Juni: Elizabeth Hurley, britische Schauspielerin
  • 10. Juni: Andrea Kiewel, deutsche TV-Moderatorin
  • 11. Juni: Lars Henrik Gass, deutscher Autor
  • 11. Juni: Michael Naseband, deutscher Polizist
  • 11. Juni: Christian Streich, deutscher Fußballtrainer
  • 12. Juni: Talal Arslan, libanesischer Politiker
  • 12. Juni: Wolfgang Herrndorf, deutscher Schriftsteller († 2013)
  • 12. Juni: Karin Thaler, deutsche Schauspielerin
  • 12. Juni: Filip Topol, tschechischer Sänger, Songwriter und Pianist († 2013)
  • 12. Juni: Gwen Torrence, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 12. Juni: Vicky Vette, norwegisch-kanadische Pornodarstellerin
  • 13. Juni: Michael Klemm, deutscher Handballspieler
  • 16. Juni: J. B. Gouthier, deutscher Gitarrist, Komponist und Musiker
  • 16. Juni: Holger Kunkel, deutscher Schauspieler
  • 17. Juni: Richard Auer, deutscher Krimiautor und Journalist
  • 17. Juni: Dermontti Dawson, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 17. Juni: Carlos Medina, andorranischer Fußballspieler
  • 17. Juni: Ralf Lübke, deutscher Leichtathlet
  • 17. Juni: Alexandra Ludwig, deutsche Synchronsprecherin
  • 19. Juni: Sabine Braun, deutsche Leichtathletin und Olympionikin
  • 19. Juni: Sadie Frost, englische Schauspielerin
  • 19. Juni: Christine Lambrecht, deutsche Politikerin
  • 20. Juni: Benoît Brière, kanadischer Schauspieler
  • 21. Juni: Yang Liwei, erster chinesischer Astronaut
  • 21. Juni: Ruperta Lichtenecker, österreichische Politikerin und Bundesrat
  • 23. Juni: Manuel Andrack, deutscher Fernsehredakteur, Autor und Sidekick der Harald Schmidt Show
Uwe Krupp
  • 24. Juni: Uwe Krupp, deutscher Eishockeyspieler, Trainer
  • 26. Juni: Emanuele Arciuli, italienischer Pianist
  • 26. Juni: Ulrich Derad, deutscher Handballspieler
  • 27. Juni: Stefan Kroll, deutscher Historiker
  • 28. Juni: Hansjörg Aschenwald, österreichischer nordischer Kombinierer
  • 28. Juni: John Medeski, US-amerikanischer Organist, Keyboarder und Komponist
  • 28. Juni: Thomas Vogel, deutscher Fußballspieler
  • 29. Juni: Michaela Erler, deutsche Handballspielerin
  • 30. Juni: Mitch Richmond, US-amerikanischer Basketballspieler

Juli

(c) Wolfgang Henry, CC BY-SA 3.0 de
  • 02. Juli: Trine-Lise Væring, dänische Jazzsängerin und Songwriterin
  • 03. Juli: Connie Nielsen, dänische Schauspielerin
  • 03. Juli: Hans Dorfner, deutscher Fußballspieler
  • 04. Juli: Michael Apitz, deutscher Maler und Comiczeichner
  • 04. Juli: Harvey Grant, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 04. Juli: Horace Grant, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 04. Juli: Giancarlo Marocchi, italienischer Fußballspieler
  • 05. Juli: Eyran Katsenelenbogen, amerikanischer Jazzpianist
  • 05. Juli: Tom Quaas, deutscher Schauspieler und Regisseur
  • 06. Juli: Jens Müller, deutscher Rennrodler und Olympiasieger
  • 06. Juli: Hannes Zehentner, deutscher Skirennläufer
  • 07. Juli: Jeremy Guscott, englischer Rugbyspieler
  • 08. Juli: John Shackley, englischer Schauspieler
  • 10. Juli: Alexia von Griechenland, Prinzessin von Griechenland
  • 11. Juli: Andreas Fröhlich, Schauspieler, Synchronregisseur und Dialogbuchautor
  • 11. Juli: Albert Sánchez Piñol, spanischer Anthropologe und Schriftsteller
  • 12. Juli: Lothar Keller, deutscher Journalist und Fernsehmoderator
  • 13. Juli: Arnd Schmitt, deutscher Fechter
  • 14. Juli: Igor Choroschew, russischer Musiker
  • 14. Juli: Tan Liangde, chinesischer Wasserspringer und Olympiateilnehmer
  • 14. Juli: Friedrich Kleinhapl, österreichischer Cellist mit belgischen Wurzeln
  • 16. Juli: Gianni Faresin, italienischer Radrennfahrer
  • 16. Juli: Claude Lemieux, kanadischer Eishockeyspieler
  • 17. Juli: Bastian Sick, deutscher Journalist, Lektor, Übersetzer und Sachbuchautor
  • 18. Juli: Eva Ionesco, französische Schauspielerin
  • 18. Juli: Vesselina Kasarova, bulgarische Sopranistin
  • 18. Juli: Petra Schersing, deutsche Sprinterin
  • 19. Juli: Evelyn Glennie, britische Schlagzeugerin und Komponistin
  • 19. Juli: Martin Heidingsfelder, deutscher Diplom-Kaufmann und Mitgründer von VroniPlag Wiki
  • 19. Juli: Claus-Dieter Wollitz, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 20. Juli: Joseph John Arlauckas, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 21. Juli: Ibrahim Bilali, kenianischer Boxer
  • 21. Juli: Jovy Marcelo, philippinischer Automobilrennfahrer († 1992)
  • 22. Juli: Robert Brown Aderholt, US-amerikanischer Politiker
  • 22. Juli: Karl Koch, deutscher Hacker († 1989)
  • 22. Juli: Shawn Michaels, US-amerikanischer Wrestler
  • 23. Juli: Patrick Lencioni, US-amerikanischer Manager, Berater, Referent und Buchautor
  • 23. Juli: Jörg Stübner, deutscher Fußballer († 2019)
  • 23. Juli: Saul Hudson, britisch-US-amerikanischer Gitarrist der Rock-Band Guns N’ Roses
Slash, 2005
  • 24. Juli: Doug Liman, US-amerikanischer Regisseur und Produzent
  • 25. Juli: Ina Müller, deutsche Sängerin und Fernsehmoderatorin
  • 25. Juli: Dagmar Trodler, deutsche Schriftstellerin
  • 25. Juli: Illeana Douglas, US-amerikanische Schauspielerin
  • 25. Juli: Marty Brown, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 26. Juli: Jeremy Piven, US-amerikanischer Schauspieler
  • 27. Juli: José Luis Chilavert, paraguayischer Fußballspieler
  • 27. Juli: Trifon Iwanow, bulgarischer Fußballspieler († 2016)
  • 27. Juli: Heiko Triepel, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 28. Juli: Delfeayo Marsalis, US-amerikanischer Jazzposaunist
  • 28. Juli: Daniela Mercury, brasilianische Sängerin
  • 28. Juli: Pedro Troglio, argentinischer Fußballspieler und -trainer
  • 29. Juli: Chang-Rae Lee, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 31. Juli: Mario von Appen, deutscher Kanute
  • 31. Juli: Joanne K. Rowling, britische Schriftstellerin, Autorin von Harry Potter

August

Stéphane Peterhansel, 2015
  • 06. August: Stéphane Peterhansel, französischer Rallyefahrer
  • 06. August: Luc Alphand, französischer Skirennläufer und Motorsportler
  • 06. August: Yuki Kajiura, japanische Komponistin
  • 06. August: David Robinson, US-amerikanischer Basketball-Spieler
  • 06. August: Ravi Coltrane, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 06. August: Cherno Jobatey, deutscher Fernsehmoderator
  • 06. August: Jens Skwirblies, deutscher Musiker und Produzent
  • 07. August: Jocelyn Gaétan Angloma, französischer Fußballspieler
  • 07. August: Bernd Truntschka, deutscher Eishockeyspieler
  • 08. August: Achim Hagemann, deutscher Komponist und Musiker
  • 08. August: Marion Mitterhammer, österreichische Schauspielerin
  • 08. August: Andreas Wahl, deutscher Jazzmusiker
  • 09. August: Aleksandar Abutovic, serbischer Fußballspieler
  • 09. August: Konrad Auer, italienischer Alpinist
  • 09. August: Sabine Petzl, österreichische Schauspielerin
  • 10. August: Claudia Christian, US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin, Sängerin und Musikerin
  • 11. August: Thomas Alkier, deutscher Jazzmusiker
  • 12. August: Peter Krause, US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler
  • 14. August: Terry Richardson, US-amerikanischer Fotograf
  • 15. August: Rob Thomas, US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Fernsehproduzent
  • 16. August: Ercan Durmaz, deutscher Schauspieler türkischer Abstammung
  • 17. August: Mak Ka Lok, macauischer Automobilrennfahrer
  • 17. August: Anton Pfeffer, österreichischer Fußballspieler
  • 17. August: Felix Weber, deutscher Künstler
  • 19. August: Hans-Georg Ambrosius, deutscher bildender Künstler († 2007)
  • 19. August: Maria de Medeiros, portugiesische Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Drehbuchautorin
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
  • 19. August: Kyra Sedgwick, US-amerikanische Film- und Fernsehschauspielerin
  • 20. August: KRS-One, US-amerikanischer Rapper und Produzent
  • 20. August: Laurent Lécuyer, Schweizer Automobilrennfahrer
  • 20. August: Raphael Sperrer, österreichischer Rallyefahrer
  • 22. August: Franko Bogdan, kroatischer Fußballspieler
  • 22. August: Nurida Gadirova, aserbaidschanische Autorin und Prähistorikerin
  • 22. August: Thaddeus McCotter, US-amerikanischer Politiker
  • 22. August: David Reimer, kanadischer Staatsbürger († 2004)
  • 23. August: Roger Avary, US-amerikanischer Filmregisseur und Autor
  • 23. August: Stefan Herre deutscher Blogger und politischer Aktivist
  • 23. August: Alexander Nützenadel, deutscher Historiker
  • 24. August: Sylvia Eder, österreichische Skirennläuferin
  • 24. August: Pavel Telička, tschechischer Politiker und EU-Kommissar
  • 24. August: Marlee Matlin, US-amerikanische Schauspielerin
  • 24. August: Reggie Miller, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 25. August: Holger Aden, deutscher Fußballstürmer und Fußballtrainer
  • 26. August: Ekkehard Rumpf, deutscher Politiker
  • 27. August: Rez Abbasi, US-amerikanischer Fusion- und Jazz-Gitarrist, Musikproduzent und Komponist
  • 27. August: Thomas Dörflinger, deutscher Politiker
  • 27. August: Karim Ojjeh, saudischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 28. August: Amanda Tapping, britische Schauspielerin
  • 28. August: Andrés Cea Galán, spanischer Musiker
  • 28. August: Shania Twain, kanadische Sängerin
  • 29. August: Peter Andersson, schwedischer Eishockeyspieler und -Trainer
  • 29. August: Nedeljko Ašćerić, österreichischer Basketballtrainer und -spieler
  • 29. August: Gerhard Rodax, österreichischer Fußballspieler
  • 31. August: Henry Acquah, ghanaischer Fußballspieler
  • 31. August: Céline Bonnier, kanadische Schauspielerin

September

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
  • 02. September: Lennox Lewis, britischer Boxer
  • 03. September: Stefan Dohr, deutscher Hornist
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
  • 03. September: Charlie Sheen, US-amerikanischer Schauspieler
  • 03. September: Daddy Freddy, jamaikanischer Musiker
  • 04. September: Marc Gabriel Degryse, belgischer Fußballspieler
  • 05. September: David Brabham, australischer Automobilrennfahrer
  • 07. September: Susan Felicity Austin, britische Multimedia-, Performance- und Installationskünstlerin
  • 07. September: Achim Engelberg, deutscher Autor, Herausgeber und Filmemacher
  • 07. September: Angela Gheorghiu, rumänische Opernsängerin
  • 07. September: Jörg Pilawa, deutscher Fernsehmoderator
  • 07. September: Darko Pančev, jugoslawischer und mazedonischer Fußballspieler
  • 07. September: Uta Pippig, deutsche Leichtathletin und Marathonläuferin
  • 07. September: Andreas Thom, deutscher Fußballspieler und Trainer
  • 08. September: Maik Heydeck, deutscher Amateurboxer
  • 09. September: Şenol Akkılıç, österreichischer Politiker
  • 10. September: Ulf Ansorge, deutscher Fernseh- und Radiomoderator, Sprecher und Journalist
  • 10. September: Michael Lang, deutscher Politiker
  • 10. September: Mona Mahmudnizhad, iranische Bahai († 1983)
  • 11. September: Baschar al-Assad, Präsident von Syrien
  • 11. September: Paul Heyman, US-amerikanischer Wrestling-Manager, Promoter und TV-Kommentator
  • 11. September: Axel Schock, deutscher Autor
  • 11. September: Moby, US-amerikanischer Produzent und DJ im Bereich der elektronischen Musik
  • 12. September: Oliver Kalkofe, deutscher Komiker, Kolumnist und Schauspieler
  • 12. September: Gerald Näscher, liechtensteinischer Skirennläufer und Freestyle-Skier
  • 12. September: Susanne-Marie Wrage, deutsche Schauspielerin und Regisseurin
  • 13. September: Diego Vicente Aguirre Camblor, uruguayischer Fußballspieler und -trainer
  • 13. September: Tom Bartels, Fernsehmoderator im Bereich Sport
  • 13. September: Katharina Müller-Elmau, deutsche Schauspielerin und Musikerin
  • 13. September: Zak Starkey, britischer Musiker
  • 14. September: Markus Arndt, deutscher Physiker
  • 14. September: Heinrich Gartentor, Schweizer Schriftsteller, Internetaktivist und Aktionskünstler
  • 14. September: Dmitri Medwedew, russischer Politiker
  • 15. September: Thomas Stangassinger, österreichischer Skirennläufer
  • 16. September: Karlheinz Riedle, deutscher Fußballspieler
  • 17. September: Rodolfo Massi, italienischer Radrennfahrer
  • 17. September: Bryan Singer, US-amerikanischer Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 19. September: Alexandra Vandernoot, belgische Schauspielerin
  • 19. September: Carsten Linke, deutscher Fußballspieler
  • 19. September: Goldie, britischer Künstler und Musiker
  • 19. September: Gilles Panizzi, französischer Rallyefahrer
  • 21. September: Frédéric Beigbeder, französischer Schriftsteller
  • 21. September: Xan Cassavetes, US-amerikanische Schauspielerin
  • 21. September: Benjamin Gunnar Cohrs, deutscher Dirigent, Musiker, Musikforscher und Publizist
  • 21. September: David Wenham, australischer Schauspieler
  • 22. September: Manfred Binz, deutscher Fußballspieler
  • 22. September: Søren Lilholt, dänischer Radrennfahrer
  • 22. September: Jörg Sievers, deutscher Fußballspieler
  • 22. September: Tony Drago, maltesischer Snookerspieler
  • 22. September: Ernesto Bertarelli, italienisch-schweizerischer Unternehmer, Segler
  • 23. September: Brad Armstrong, kanadischer Pornodarsteller, -regisseur und -produzent
  • 23. September: Aleqa Hammond, grönländische Politikerin und Premierministerin
  • 24. September: Shy Abady, israelischer Künstler
  • 24. September: Sven Eggers, deutscher Journalist, Autor und Politiker
  • 24. September: Hans-Werner Moser, deutscher Fußballspieler
  • 24. September: Lena Wisborg, schwedische Kinderdarstellerin
  • 25. September: Martin Vázquez, spanischer Fußballspieler
  • 25. September: Christine Frai, deutsche Fußballschiedsrichterin
  • 25. September: Scottie Pippen, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 25. September: Giorgis Xylouris, griechischer Laoutospieler und Sänger
  • 26. September: Lene Espersen, dänische Ökonomin und Politikerin
  • 26. September: Petro Poroschenko, ukrainischer Politiker
  • 27. September: Peter Issig, Jazzbassist und Videokünstler
  • 27. September: Maria Schrader, deutsche Schauspielerin
  • 28. September: Jürgen Herget, deutscher Geograph
  • 28. September: Hans Ulrik, dänischer Jazzsaxophonist und Bandleader
  • 28. September: Ginger Fish, US-amerikanischer Musiker
  • 29. September: Akram Assem, afghanischer Historiker und Schriftsteller
  • 30. September: Omid Djalili, britischer Filmschauspieler und Komiker

Oktober

Karyn White
  • 01. Oktober: Dirk Bremser, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 02. Oktober: Michael Breuer, deutscher Politiker
  • 02. Oktober: Keith Ridgway, irischer Schriftsteller
  • 02. Oktober: Hannes Schäfer, deutscher Musiker und Arzt
  • 03. Oktober: Adriana Calcanhotto, brasilianische Sängerin
  • 03. Oktober: Jan-Ove Waldner, schwedischer Tischtennisspieler
  • 05. Oktober: Kara Spears Hultgreen, 1. US-amerikanische F-14-Pilotin († 1994)
  • 05. Oktober: Mario Lemieux, kanadischer Eishockeyspieler
  • 05. Oktober: Patrick Roy, kanadischer Eishockeyspieler
  • 06. Oktober: Jürgen Kohler, deutscher Fußballspieler
  • 07. Oktober: Marco Apicella, italienischer Automobilrennfahrer
  • 07. Oktober: Ursula Heinen, deutsche Politikerin
  • 08. Oktober: Birgitt Austermühl, deutsche Fußballnationalspielerin
  • 08. Oktober: Ludger Banken, deutscher Kommunalpolitiker und Bürgermeister
  • 08. Oktober: Matt Biondi, US-amerikanischer Schwimmer
  • 08. Oktober: Catherine Lombard, französische Freestyle-Skierin († 1994)
  • 08. Oktober: C. J. Ramone, US-amerikanischer Musiker bei den Ramones
  • 08. Oktober: Burr Steers, US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Schauspieler
  • 09. Oktober: Stefan Kohn, deutscher Fußballspieler
  • 10. Oktober: Chris Penn, US-amerikanischer Schauspieler († 2006)
  • 11. Oktober: Bruno Cathomas, Schweizer Schauspieler
  • 11. Oktober: Ignacio Cirac, Physiker und Direktor am Max-Planck-Institut
  • 11. Oktober: Sean Patrick Flanery, US-amerikanischer Schauspieler
  • 11. Oktober: Alexander Hacke, deutscher Musiker, Musikproduzent, Komponist von Filmmusik und Schauspieler
  • 12. Oktober: Dan Abnett, britischer Autor
  • 12. Oktober: Henry Akinwande, nigerianisch-britischer Schwergewichtsboxer
  • 12. Oktober: Liv-Benedicte Bjørneboe, norwegische Organistin, Komponistin und Kantorin
  • 12. Oktober: Klaus Escher, deutscher Politiker, ehemaliger Bundesvorsitzender der Jungen Union
  • 13. Oktober: Johan Museeuw, belgischer Radrennfahrer
  • 13. Oktober: Marko Prezelj, slowenischer Bergsteiger
  • 14. Oktober: Karyn White, US-amerikanische Sängerin
  • 15. Oktober: Andrzej Rudy, polnischer Fußballspieler
  • 17. Oktober: Jens Kürbis, deutscher Handballtorwart und Journalist
  • 18. Oktober: Fulvia Stevenin, italienische Skirennfahrerin
  • 18. Oktober: German Titow, russischer Eishockeyspieler
  • 20. Oktober: Stefano Pioli, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 22. Oktober: Winfried Bausback, deutscher Hochschullehrer und Politiker
  • 22. Oktober: Evelyn Adunka, österreichische Historikerin und Publizistin
  • 22. Oktober: Johann-Georg Jaeger, deutscher Politiker der Grünen
  • 22. Oktober: A. L. Kennedy, britische Schriftstellerin
  • 22. Oktober: Claude Moraes, britischer Europaabgeordneter
  • 24. Oktober: József Ács, ungarischer Schriftsteller
  • 24. Oktober: Zsuzsa Bánk, deutsche Schriftstellerin
  • 24. Oktober: Bernhard Schadeberg, deutscher Unternehmer
  • 25. Oktober: Mathieu Amalric, französischer Schauspieler und Regisseur
  • 25. Oktober: Rainer Strecker, deutscher Schauspieler
  • 26. Oktober: Joachim Paul Assböck, deutscher Film- und Theaterschauspieler
  • 26. Oktober: Stephen Rosenbaum, US-amerikanischer Visual Effects Artist
  • 27. Oktober: Mauro Gambetti, italienischer Erzbischof und Kardinal
  • 27. Oktober: Stefan Prein, deutscher Motorradrennfahrer
  • 28. Oktober: Ralf Kohl, deutscher Fußballspieler
  • 28. Oktober: Andreas Zeller, deutscher Informatiker
  • 29. Oktober: Yasutomo Nagai, japanischer Motorradrennfahrer († 1995)
  • 30. Oktober: Tomoko Igata, japanische Motorradrennfahrerin

November

  • 01. November: Olaf Hampel, deutscher Bobfahrer
  • 01. November: Sandra Redmann, deutsche Politikerin
  • 02. November: Paweł Adamowicz, polnischer Politiker († 2019)
  • 02. November: Shahrukh Khan, indischer Bollywood-Schauspieler
  • 02. November: Samuel Le Bihan, französischer Schauspieler
  • 02. November: Bruno Miot, französischer Automobilrennfahrer
  • 02. November: Paul Röntgen, Hochschullehrer und Rektor der RWTH Aachen
  • 03. November: Vito Avantario, deutscher Journalist und Autor
  • 03. November: Joe Foster, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 03. November: Alex Tobin, australischer Fußballspieler
  • 04. November: Jeffrey Ching, britischer Komponist chinesischer Herkunft
  • 04. November: Tomoaki Ishizuka, japanischer Gitarrist
  • 04. November: Claudia Strobl, österreichische Skirennläuferin
  • 05. November: Rudolf Jeklic, deutscher Eisschnellläufer
  • 06. November: Michael Boden, deutscher Musiker, Komponist und Dichter
  • 07. November: Mike Henry, US-amerikanischer Synchronsprecher, Drehbuchautor und Schauspieler
  • 07. November: Alexander West, schwedischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 07. November: Sigrun Wodars, deutschen Leichtathletin
  • 09. November: Maria von Blumencron, österreichische Künstlerin, Autorin u. Filmschaffende
  • 09. November: Karoline Eichhorn, deutsche Schauspielerin
  • 09. November: Bryn Terfel, britischer Bassbariton
  • 10. November: Alexander Adolph, deutscher Drehbuchautor und Regisseur
  • 10. November: Jonas Åkerlund, schwedischer Musikvideo- und Filmregisseur
  • 10. November: Heiko Antoniewicz, deutscher Koch
  • 10. November: Michaela Gerg, deutsche Skirennläuferin
  • 10. November: Eddie Irvine, irischer Formel-1-Rennfahrer
  • 10. November: Mark Turner, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 11. November: Stefan Schwarzmann, deutscher Musiker
  • 12. November: Regula Aebi, Schweizer Leichtathletin
  • 12. November: Christian Nauheimer, deutscher Filmeditor
  • 13. November: Oliver Kreuzer, deutscher Fußballspieler
  • 14. November: Alexander Petritz, kroatischer Architekt und Stadtplaner
  • 16. November: Mika Aaltonen, finnischer Fußballspieler
  • 16. November: Magnus Bäcklund, schwedische Sänger
  • 16. November: Jeff Pinkner, US-amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 17. November: Stefan Kiefer, deutscher Motorradrennfahrer und Teamchef († 2017)
  • 18. November: Bernd Angerer, österreichischer Spezialeffekt-Animator
  • 18. November: Heinz Gröning, deutscher Kabarettist und Musiker
  • 18. November: Eckart von Klaeden, deutscher Politiker und MdB
  • 18. November: Michael Wagner, deutscher Biologe
  • 19. November: Gary Ian Ablett, englischer Fußballspieler und -trainer († 2012)
  • 19. November: Laurent Blanc, französischer Fußballspieler
  • 19. November: Nelson Carmichael, US-amerikanischer Freestyle-Skier
  • 20. November: Hayashi Yoshiki, japanischer Musiker
  • 20. November: Michael Steinbrecher, deutscher Journalist und Fernsehmoderator
  • 21. November: Björk, isländische Musikerin
    (c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
    Björk, 2000
  • 21. November: Otto Fricke, deutscher Politiker
  • 21. November: Alexander Siddig, britisch-sudanesischer Schauspieler
  • 22. November: Gustavo Jorge Acosta, argentinischer Fußballspieler
  • 22. November: Mads Mikkelsen, dänischer Schauspieler
  • 23. November: Neil James Adams, englischer Fußballspieler
  • 23. November: Marcel Beyer, deutscher Schriftsteller
  • 23. November: Götz Widmann, deutscher Liedermacher
  • 24. November: Rui Barros, portugiesischer Fußballspieler und -trainer
  • 24. November: Angelika Kirchschlager, österreichische Opernsängerin
  • 24. November: Brad Wall, kanadischer Politiker
  • 25. November: Timothy Lockwood Armstrong, US-amerikanischer Musiker
  • 25. November: Moritz Eggert, deutscher Komponist und Pianist
  • 25. November: Dougray Scott, schottischer Schauspieler
  • 26. November: Bernard Allison, US-amerikanischer Blues-Gitarrist, Sänger und Songschreiber
  • 26. November: Ewald Arenz, deutscher Schriftsteller und Lehrer
  • 26. November: Patrice Goueslard, französischer Automobilrennfahrer
  • 26. November: Thomas Rudnick, deutscher Schauspieler
  • 27. November: Jacky Terrasson, französisch-amerikanischer Jazzpianist
  • 28. November: Thomas Ahrens, deutscher Artistique-Billardspieler
  • 28. November: Jürgen Fuchs, deutscher Motorradrennfahrer
  • 29. November: Susanne Schädlich, deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin
  • 29. November: Manfred Trenz, Erfinder und Entwickler von Computerspielen
  • 30. November: Aldair Santos do Nascimento, brasilianischer Fußballspieler
  • 30. November: Fumihito von Akishino, japanischer Prinz
  • 30. November: Zeynəddin Bilalov, aserbaidschanischer Leichtathlet im Behindertensport
  • 30. November: Claudia Geisler-Bading, deutsche Schauspielerin
  • 30. November: Ben Stiller, US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0

Dezember

(c) Bundesarchiv, Bild 183-1982-0109-013 / Wolfgang Thieme / CC-BY-SA 3.0
Katarina Witt bei der DDR-Meisterschaft 1982
  • 04. Dezember: Ulf Kirsten, deutscher Fußballspieler
  • 04. Dezember: Oliver Baier, österreichischer Radio- und Fernsehmoderator
  • 05. Dezember: Siegrun Appelt, österreichische Künstlerin
  • 06. Dezember: Jean-Christophe Lafaille, französischer Extrembergsteiger
  • 07. Dezember: Wolfgang Haffner, deutscher Jazz-Schlagzeuger
  • 07. Dezember: Dirk Stermann, deutscher Satiriker, Radio-Moderator und Kabarettist
  • 07. Dezember: John Tarkong, palauischer Ringer
  • 07. Dezember: Sophie Watillon, belgische Gambistin († 2005)
  • 08. Dezember: Astrid Harzbecker, deutsche Komponistin, Texterin und Sängerin
  • 10. Dezember: J. Mascis, US-amerikanischer Musiker
  • 10. Dezember: Jörg Jäger, deutscher Politiker
  • 11. Dezember: Werner Auer, österreichischer Künstler, Sänger, Schauspieler, Regisseur, Kabarettist und Moderator
  • 12. Dezember: Alessandra Acciai, italienische Schauspielerin
  • 12. Dezember: Else Buschheuer, deutsche Schriftstellerin
  • 12. Dezember: Michael Lauber, Schweizer Bundesanwalt
  • 13. Dezember: Kristiane Backer, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 14. Dezember: Aljoša Asanović, jugoslawisch-kroatischer Fußballspieler
  • 14. Dezember: Karin Beier, deutsche Theaterregisseurin
  • 14. Dezember: Bärbel Weimar, deutsche Fußballspielerin
  • 15. Dezember: José Tolentino Calaça de Mendonça, portugiesischer Kurienkardinal
  • 15. Dezember: Torsten Münchow, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • 15. Dezember: Clayton Nemrow, amerikanischer Schauspieler
  • 16. Dezember: Christian Lavieille, französischer Motorradrennfahrer und Rallyefahrer
  • 16. Dezember: Anke Sieloff, deutsche Opernsängerin
  • 16. Dezember: J. B. Smoove, US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Autor
  • 17. Dezember: Roberto Cappelluti, deutscher Fernsehmoderator und DJ
  • 17. Dezember: Sabina Naber, österreichische Autorin, Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuch-Autorin
  • 19. Dezember: Andreas Zaron, deutscher Musicaldarsteller, Sänger und Texter
  • 21. Dezember: Anke Engelke, deutsche Komikerin und Schauspielerin

Tag unbekannt

  • Marion Ackermann, deutsche Kunsthistorikerin
  • Maud Ackermann, deutsche Synchronsprecherin
  • Uli Aigner, österreichische Fotografin und Videokünstlerin
  • Ali Paşa Akbaş, deutscher Unternehmer
  • Archi Alert, deutscher Gitarrist
  • Axel Andrae, deutscher Fagottist
  • Giovanni Antonini, italienischer Flötist und Dirigent
  • Ivo Appel, deutscher Rechtswissenschaftler
  • Joachim Arnold, deutscher Pianist, Dirigent, Produzent und Unternehmer
  • Ulrike Arnold, deutsche Theaterregisseurin, Schauspielerin und Schauspieldozentin
  • Debito Arudou, japanischer Bürgerrechtler und Autor
  • Peter Aschoff, deutscher Theologe
  • Mathias Baier, deutscher Fagottist und Professor
  • Manuela Biedermann, Schweizer Schauspielerin
  • David Bohn, US-amerikanischer Komponist, Organist und Musikpädagoge
  • Corina Caduff, Schweizer Kulturwissenschaftlerin und Literaturkritikerin, Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)
  • Sérénade Chafik, ägyptisch-französische Aktivistin für Menschenrechte
  • Jürgen Dahlkamp, deutscher Journalist
  • Antonio di Mauro, deutscher Schauspieler
  • Kostas Drygiannakis, griechischer Komponist und Musiker
  • Helen Duval, niederländische Pornodarstellerin
  • Anuk Ens, deutsche Schauspielerin
  • Angela Frontera, brasilianische Perkussionistin
  • Matthias Hanke, deutscher Kirchenmusiker, Dirigent, Chorleiter, Organist
  • Matthias Heep, Schweizer Komponist, Chorleiter und Arrangeur
  • Birgit Jooss, deutsche Kunsthistorikerin und Archivarin
  • Bradley Joseph, US-amerikanischer Musiker, Komponist und Arrangeur
  • Edin Karamazov, bosnischer Lautenspieler
  • Kim Dong-won, koreanischer Perkussionist
  • Lothar Koenigs, deutscher Dirigent
  • Beate Lakotta, deutsche Journalistin und Autorin
  • Torsten Laux, deutscher Organist und Musikpädagoge
  • Elmar Lehnen, deutscher Organist
  • Harald Lemke (Philosoph), deutscher Philosoph und Kulturwissenschaftler
  • Thomas Limpinsel, deutscher Schauspieler
  • Catherine McClements, australische Schauspielerin
  • David H. McCormick, US-amerikanischer Offizier, Beamter, Consultant und Manager
  • Susanne Michel, österreichische Schauspielerin
  • Heidi Grant Murphy, US-amerikanische Sängerin und Musikpädagogin
  • Thilo Muster, deutsch-schweizerischer Organist
  • Stephen Page, australischer Balletttänzer und Choreograph
  • Michael Paulwitz, deutscher Historiker und Journalist
  • Hille Perl, deutsche Musikerin
  • Jörg Pintsch, deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur und Schauspieldozent
  • Rainer Piwek, deutscher Schauspieler
  • Abdul Rahman, afghanischer Islam-Konvertit
  • Lars Ranch, dänischer Solotrompeter
  • Caroline Redl, deutsche Schauspielerin
  • Sonja Reichelt, deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin
  • Alejandra Riera, argentinische Künstlerin
  • William C. Rodgers, US-amerikanischer Buchhändler und Öko-Aktivist († 2005)
  • Edda Skibbe, deutsche Illustratorin von Kinder- und Jugendliteratur
  • Johannes Spehr, deutscher Künstler
  • Norbert Stertz, deutscher Hornist und Professor
  • Fionnuala Sweeney, irische Fernsehmoderatorin
  • Steven Tenenbom, US-amerikanischer Bratschist und Musikpädagoge
  • Daniel Wedel, dänischer Autor und Regisseur
  • Lina Wendel, deutsche Schauspielerin
  • Tytus Wojnowicz, polnischer Oboist
  • Kenji Yanobe, japanischer Künstler
  • Uwe Zahn, deutscher Musiker

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: Juan Bautista Plaza, venezolanischer Komponist (* 1898)
  • 01. Januar: Herman Roosdorp, niederländisch-belgischer Automobilrennfahrer (* 1895)
  • 04. Januar: Albert Andergassen, österreichischer Ingenieur, Baumeister und Wohnbaumanager (* 1925)
  • 04. Januar: T. S. Eliot, Lyriker, Dramatiker und Essayist (* 1888)
  • 05. Januar: Nell Craig, US-amerikanische Schauspielerin (* 1891)
  • 07. Januar: Henry S. Johnston, US-amerikanischer Politiker (* 1867)
  • 08. Januar: Boris Wassiljewitsch Barnet, sowjetischer Filmregisseur und Schauspieler (* 1902)
  • 09. Januar: Erich Schwertner, deutscher Politiker (* 1918)
  • 10. Januar: Paul-Émile Corbeil, kanadischer Sänger und Gesangspädagoge, Rundfunkproduzent und Schauspieler (* 1908)
  • 14. Januar: Friedrich Bauereisen, deutscher Politiker, MdB (* 1895)
  • 14. Januar: Jeanette MacDonald, US-amerikanische Schauspielerin (* 1903)
  • 16. Januar: Albert Amann, badischer Politiker (* 1879)
  • 16. Januar: Erwin Geldmacher, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1885)
  • 17. Januar: Pierre-Marie Gerlier, Erzbischof von Lyon und Kardinal (* 1880)
  • 17. Januar: Hans Marchwitza, deutscher Arbeiterdichter, Schriftsteller und Kommunist (* 1890)
  • 23. Januar: Gisela Klingmüller, deutsche Malerin (* 1884)
  • 24. Januar: Winston Churchill, britischer Premierminister während des Zweiten Weltkriegs (* 1874)
  • 25. Januar: Sumner Sewall, US-amerikanischer Politiker (* 1897)
  • 26. Januar: George Enacovici, rumänischer Komponist (* 1891)
  • 26. Januar: Harry Stuhldreher, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1901)
  • 27. Januar: Theo Uden Masman, niederländischer Pianist und Journalist (* 1901)
  • 27. Januar: C. Douglass Buck, US-amerikanischer Politiker (* 1890)
  • 27. Januar: Hassan Ali Mansour, iranischer Premierminister (* 1923)
  • 28. Januar: Ernst Exss, deutscher General (* 1896)
  • 29. Januar: Michał Spisak, polnischer Komponist (* 1914)
  • 29. Januar: Harold Steinacker, deutscher Historiker (* 1875)
  • 30. Januar: Paul Brohmer, deutscher Biologe (* 1885)
  • 30. Januar: Frol Romanowitsch Koslow, russischer Politiker (* 1908)

Februar

  • 05. Februar: August Adam, deutscher Priester und Theologe (* 1888)
  • 08. Februar: Karl Wilhelm Rosenmund, deutscher Chemiker (* 1884)
  • 10. Februar: Bruno Max Leuschner, Mitglied des Politbüros des ZK der SED (* 1910)
  • 12. Februar: Elise Aulinger, deutsche Volksschauspielerin (* 1881)
  • 12. Februar: Wilhelm Pramme, deutscher Maler (Harzmaler) (* 1898)
  • 13. Februar: Wilhelm Fink, deutscher Historiker und Heimatforscher (* 1889)
  • 13. Februar: Humberto Delgado, portugiesischer General und Politiker (* 1906)
  • 14. Februar: Ludwig Heinrich Jungnickel, österreichischer Maler und Illustrator (* 1881)
  • 14. Februar: Désiré-Émile Inghelbrecht, französischer Dirigent und Komponist (* 1880)
  • 15. Februar: Selmar Samuel Aschheim, deutscher Gynäkologe (* 1878)
  • 15. Februar: Nat King Cole, US-amerikanischer Sänger und Jazz-Musiker (* 1919)
  • 16. Februar: Liselotte Malkowsky, deutsche Schlagersängerin (* 1913)
  • 20. Februar: Masao Yamakawa, japanischer Schriftsteller (* 1930)
  • 21. Februar: Malcolm X, US-amerikanischer Führer der Schwarzenbewegung (* 1925)
  • 22. Februar: Richard W. Leche, US-amerikanischer Politiker (* 1898)
  • 23. Februar: John Kitzmiller, US-amerikanischer Schauspieler (* 1913)
Stan Laurel, um 1930
  • 23. Februar: Stan Laurel, englischer Komiker und Filmschauspieler (* 1890)
  • 26. Februar: George Adamski, US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller und Ufologe (* 1891)
  • 26. Februar: Kurt Johnen, deutscher Pianist, Musikpädagoge und Musikschriftsteller (* 1884)
  • 28. Februar: Adolf Schärf, österreichischer Bundespräsident (* 1890)
  • 28. Februar: Franz Reichel, Architekt und Nürnberger Kulturpreisträger (* 1901)

März

  • 01. März: Boyd Atkins, US-amerikanischer Jazz- und Blues-Musiker (* 1900)
  • 01. März: Walter Dix, deutscher Pflanzenbauwissenschaftler (* 1879)
  • 02. März: Micheil Zereteli, georgischer Historiker und Diplomat (* 1878)
  • 04. März: Hachirō Arita, japanischer Diplomat und Politiker (* 1884)
  • 04. März: William S. Flynn, US-amerikanischer Politiker (* 1885)
  • 05. März: Johann von Leers, NS-Publizist im Dritten Reich (* 1902)
  • 06. März: Margaret Dumont, US-amerikanische Schauspielerin (* 1882)
  • 06. März: Alexander von Bernus, deutscher Schriftsteller (* 1880)
  • 06. März: Jules Goux, französischer Automobilrennfahrer (* 1885)
  • 10. März: Jean Boyer, französischer Regisseur und Drehbuchautor (* 1901)
  • 10. März: Beatrice Harrison, englische Cellistin (* 1892)
  • 11. März: Clemente Micara, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1879)
  • 11. März: Dionisio Kfoury, syrischer Weihbischof in Antiochia (* 1879)
  • 11. März: James Reeb, US-amerikanischer, unitarischer Pfarrer und Bürgerrechtsaktivist (* 1927)
  • 13. März: Vittorio Jano, italienischer Automobilkonstrukteur (* 1891)
  • 13. März: Theophan Stylian Noli, albanischer Bischof und Politiker (* 1882)
  • 14. März: Stanko Premrl, slowenischer Komponist (* 1880)
  • 15. März: Willard Motley, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1912)
  • 15. März: Franz Doelle, deutscher Musiker und Komponist (* 1883)
  • 16. März: Paul Apel, deutscher Widerstandskämpfer (* 1896)
  • 16. März: William C. Feazel, US-amerikanischer Politiker, Senator und unabhängiger Öl- und Gasproduzent (* 1895)
König Faruq
  • 18. März: Faruq, ägyptischer König (* 1920)
  • 19. März: Gheorghe Gheorghiu-Dej, rumänischer Politiker und Staatspräsident (* 1901)
  • 20. März: Edward Archibald, kanadischer Stabhochspringer (* 1884)
  • 22. März: Wilhelm Schapp, deutscher Philosoph und Jurist (* 1884)
  • 23. März: Karl Barwick, deutscher Altphilologe (* 1883)
  • 25. März: Viola Gregg Liuzzo, US-amerikanische Bürgerrechtlerin (* 1925)
  • 26. März: Heinrich Schomburgk, deutscher Tennisspieler (* 1885)
  • 27. März: Dirk Lotsy, niederländischer Fußballspieler (* 1882)
  • 28. März: Iwan Wassiljewitsch Boldin, Chef der sowjetischen Militäradministration Thüringen (* 1892)
  • 28. März: Adolph Ernst Knoch, Autor theologischer Schriften und Bibelherausgeber (* 1874)
  • 29. März: Ewald Mataré, deutscher Maler und Bildhauer (* 1887)
  • 30. März: Maurilio Fossati, Erzbischof von Turin und Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1876)
  • 30. März: Alexander Alexandrowitsch Charkewitsch, russischer Wissenschaftler der Nachrichtentechnik (* 1904)
  • 30. März: Philip Showalter Hench, US-amerikanischer Arzt (* 1896)

April

  • 02. April: Ernst Kirchweger, erstes politisches Todesopfer in Österreich nach 1945 (* 1898)
  • 03. April: Emile Lombard, französisch-schweizerischer evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1875)
  • 05. April: Giulio Foresti, italienischer Automobilrennfahrer (* 1888)
  • 05. April: Erwin Jacobi, deutscher Staats- und Kirchenrechtler (* 1884)
  • 05. April: Hermann Senkowsky, Finanzpräsident im Generalgouvernement (* 1897)
  • 05. April: Pietro Sernagiotto, brasilianisch-italienischer Fußballspieler (* 1908)
  • 06. April: August Adolphi, deutscher Politiker (* 1889)
  • 08. April: Lars Hanson, schwedischer Filmschauspieler (* 1886)
  • 09. April: Gregory Albert Meyer, Erzbischof von Chicago und Kardinal (* 1903)
  • 10. April: Lloyd Casner, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Teambesitzer (* 1928)
  • 10. April: La Belle Otéro, spanische Revue-Tänzerin, Sängerin (* 1868)
  • 10. April: Hans Soenius, deutscher Motorradrennfahrer (* 1901)
  • 13. April: Gottlob Schrenk, deutscher evangelischer Geistlicher und Hochschullehrer (* 1879)
  • 15. April: Hans Karl Breslauer, österreichischer Filmregisseur und Schriftsteller (* 1888)
  • 16. April: Marion Estelle Edison-Oeser, Tochter des US-amerikanischen Erfinders Thomas Alva Edison, Deutsch-Amerikanerin (* 1873)
  • 16. April: Wilhelm Banse, deutscher Politiker und MdB (* 1911)
  • 17. April: Roman Lampl, deutscher Politiker (* 1900)
  • 18. April: Wilhelm Arnoldi, deutscher Ministerialdirektor (* 1884)
  • 18. April: Olin DeWitt Talmadge Johnston, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 20. April: Robert Kramreiter-Klein, österreichischer Architekt (* 1905)
  • 21. April: Edward Victor Appleton, englischer Physiker (* 1892)
  • 26. April: Karl Brunner, österreichischer Anglist (* 1887)
  • 26. April: Richard Gaettens, deutscher Numismatiker (* 1886)
  • 26. April: Wilhelm Heiner, deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker (* 1902)
  • 27. April: Paul Beckers, deutscher Komiker (* 1878)
  • 27. April: Edward R. Murrow, US-amerikanischer Journalist (* 1908)
  • 29. April: Theodor Anton Abele, deutscher Schulmann (* 1879)
  • 29. April: Matilda Anderson, US-amerikanische Radrennfahrerin (* 1875)
  • 30. April: Américo Belloto Varoni, argentinischer Geiger und Dirigent (* 1913)

Mai

  • 01. Mai: Spike Jones, US-amerikanischer Musiker (* 1911)
  • 03. Mai: Naka Kansuke, japanischer Schriftsteller (* 1885)
  • 05. Mai: Gene Anderson, britische Schauspielerin (* 1931)
  • 05. Mai: Otto Kneipp, deutscher Politiker (* 1884)
  • 06. Mai: Rudolf-Ernst Heiland, deutscher Politiker (* 1910)
  • 07. Mai: Johannes Brüns, deutscher Politiker (* 1903)
  • 09. Mai: Leopold Figl, österreichischer Politiker (* 1902)
  • 10. Mai: Edmund Adler, österreichischer Künstler (* 1876)
  • 12. Mai: Franz Josef Kallmann, deutsch-amerikanischer Psychiater (* 1897)
  • 14. Mai: Frances Perkins, US-amerikanische Politikerin (* 1880)
  • 18. Mai: Eli Cohen, israelischer Spion (* 1924)
  • 18. Mai: Willy Westra van Holthe, niederländischer Fußballspieler (* 1888)
  • 19. Mai: Erik Adolf Efraim Abrahamsson, schwedischer Weitspringer und Eishockeyspieler (* 1898)
  • 19. Mai: Maria Dąbrowska, polnische Schriftstellerin (* 1889)
  • 19. Mai: Jean Majola, französischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1869)
  • 19. Mai: Federico Della Ferrera, italienischer Rad- und Motorradrennfahrer sowie Ingenieur und Unternehmer (* 1887)
  • 20. Mai: Edgar Barth, deutscher Rennfahrer (* 1917)
  • 21. Mai: Geoffrey de Havilland, englischer Flugpionier und Konstrukteur (* 1882)
  • 21. Mai: Pierre Goutte, französischer Automobilrennfahrer (* 1897)
  • 23. Mai: Rosina Anselmi, italienische Schauspielerin (* 1876)
  • 25. Mai: Sonny Boy Williamson II., US-amerikanischer Bluesmusiker (* 1897)
  • 25. Mai: Bruno Deserti, italienischer Automobilrennfahrer (* 1942)
  • 27. Mai: Arnold Heim, Schweizer Geologe (* 1882)
  • 30. Mai: Louis Hjelmslev, dänischer Sprachwissenschaftler (* 1899)
  • 31. Mai: Dankwart Otto Heinrich Emil Rudolf Ackermann, deutscher Physiologe und Chemiker (* 1878)
  • 31. Mai: Earl Johnson, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1886)

Juni

  • 01. Juni: Curly Lambeau, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer (* 1898)
  • 03. Juni: Julius Lorenzen, deutscher Bauingenieur und Oberbürgermeister (* 1897)
  • 03. Juni: Max Volmer, deutscher Chemiker (* 1885)
  • 04. Juni: Ernst Rodenwaldt, deutscher Mediziner (* 1878)
  • 05. Juni: Eleanor Farjeon, britische Kinderbuchautorin, Lyrikerin und Dramatikerin (* 1881)
  • 05. Juni: Wilhelm von Schweden, Herzog von Södermanland (* 1884)
  • 06. Juni: Hayunga Carman, kanadischer Musikpädagoge (* 1875)
  • 07. Juni: Richard Billinger, österreichischer Schriftsteller (* 1890)
  • 07. Juni: Judy Holliday, US-amerikanische Schauspielerin (* 1921)
  • 10. Juni: Georg Misch, deutscher Philosoph (* 1878)
  • 10. Juni: Max Rychner, schweizerischer Schriftsteller und Literaturkritiker (* 1897)
  • 13. Juni: Martin Buber, jüdischer Religionsphilosoph (* 1878)
  • 15. Juni: Richard Suchenwirth, österreichischer Historiker und Politiker (* 1896)
  • 16. Juni: Hans Willibalt Apelt, deutscher Universitätsprofessor, Staatsrechtslehrer und Politiker (* 1877)
  • 16. Juni: Louis Biester, deutscher Politiker (* 1882)
  • 16. Juni: René Dély, französischer Automobilrennfahrer (* 1897)
  • 19. Juni: Franz Kruckenberg, deutscher Ingenieur (* 1882)
  • 22. Juni: Joseph Auslander, US-amerikanischer Dichter (* 1897)
  • 22. Juni: David O. Selznick, US-amerikanischer Filmproduzent (* 1902)
  • 28. Juni: Red Nichols, US-amerikanischer Jazzmusiker, Kornettist und Trompeter (* 1905)
  • 30. Juni: Margarete Sommer, deutsche Sozialarbeiterin, Gerechte unter den Völkern (* 1893)
  • 30. Juni: William Dudley Pelley, US-amerikanischer Antisemit (* 1890)

Juli

  • 01. Juli: Arthur Drey, deutscher Lyriker, Dramatiker, Essayist (* 1890)
  • 01. Juli: Claude Thornhill, US-amerikanischer Jazzmusiker (* 1909)
  • 06. Juli: Oscar Funcke, deutscher Fabrikant und Politiker (* 1885)
  • 07. Juli: Mosche Scharet, israelischer Politiker (* 1894)
  • 07. Juli: Johannes Ude, römisch-katholischer Priester (* 1874)
  • 09. Juli: Louis Harold Gray, britischer Physiker und Radiologe sowie Begründer der Radiobiologie (* 1905)
  • 10. Juli: Jacques Audiberti, französischer Dichter (* 1899)
  • 11. Juli: Ray Collins, US-amerikanischer Schauspieler (* 1889)
  • 14. Juli: Alina Borioli, Schweizer Lehrerin und Schriftstellerin (* 1887)
  • 14. Juli: Adlai Ewing Stevenson junior, US-amerikanischer Politiker (* 1900)
  • 15. Juli: Tiny Feather, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1902)
  • 16. Juli: Boris Artzybasheff, US-amerikanischer Illustrator (* 1899)
  • 17. Juli: Eugène Bigot, französischer Komponist und Dirigent (* 1888)
  • 17. Juli: Walter Evans-Wentz, US-amerikanischer Anthropologe und Schriftsteller (* 1878)
  • 19. Juli: Rhee Syng-man, südkoreanischer Präsident (* 1875)
  • 21. Juli: Robert J. Bulkley, US-amerikanischer Politiker (* 1880)
  • 22. Juli: Liesel Beckmann, Professorin für Betriebswirtschaftslehre (* 1914)
  • 28. Juli: Edogawa Rampo, japanischer Autor und Kritiker (* 1894)
  • 28. Juli: Kurt Hueck, deutscher Botaniker (* 1897)

August

  • 06. August: Peter Ronnefeld, deutscher Komponist und Dirigent (* 1935)
  • 08. August: Oskar Wackerzapp, deutscher Politiker (* 1883)
  • 10. August: Erich Rothacker, deutscher Philosoph und Soziologe (* 1888)
  • 11. August: Carlo Mense, deutscher Maler (* 1886)
  • 14. August: Willy Spilling, deutscher Komponist und Musikwissenschaftler (* 1909)
  • 15. August: Pawel Sergejewitsch Abankin, sowjetischer Admiral (* 1902)
  • 15. August: René Léonard, französischer Automobilrennfahrer (* 1889)
  • 15. August: Fritz Rienecker, evangelischer Publizist, Pfarrer und Theologe (* 1897)
  • 17. August: Takami Jun, japanischer Schriftsteller (* 1907)
  • 18. August: Ben Stom, niederländischer Fußballspieler (* 1886)
  • 19. August: Abby Berlin, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1907)
  • 20. August: Odile Defraye, belgischer Radrennfahrer (* 1888)
  • 23. August: Rudolf Abderhalden, Schweizer Physiologe und Pathologe (* 1910)
  • 24. August: Amílcar Barbuy, italienisch-brasilianischer Fußballspieler und -trainer (* 1893)
  • 25. August: John Hayes, Marathonläufer, Olympiasieger (* 1886)
  • 27. August: Le Corbusier, schweizerisch-französischer Architekt, Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner (* 1887)
  • 28. August: Giulio Racah, israelischer Physiker und Mathematiker (* 1909)
  • 29. August: Karl Hartleb, österreichischer Politiker (* 1886)
  • 30. August: Henri Mignet, französischer Flugzeugkonstrukteur und Pilot (* 1893)
  • 31. August: Edward Elmer Smith, US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller und Chemiker (* 1890)

September

  • 01. September: Karl Anton Kreuter, Lehrer, Autor, Heimatforscher (* 1876)
  • 02. September: Johannes Bobrowski, deutscher Lyriker, Erzähler, Nachdichter und Essayist (* 1917)
  • 04. September: Tommy Hampson, britischer Mittelstreckenläufer und Olympiasieger (* 1907)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-D0116-0041-019 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
  • 04. September: Albert Schweitzer, deutscher Arzt, Theologe, Musiker und Philosoph (* 1875)
  • 08. September: Dorothy Dandridge, US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (* 1922)
  • 08. September: Hermann Staudinger, deutscher Chemiker (* 1881)
  • 09. September: Julián Carrillo, mexikanischer Komponist (* 1875)
  • 9. September: Vito Castorina, italienischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1910)
  • 09. September: Philipp Wilhelm Jung, deutscher Politiker (* 1884)
  • 11. September: Manfred Schiek, deutscher Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1935)
  • 12. September: Matthias Pier, deutscher Chemiker (* 1882)
  • 14. September: Walter Le Coutre, deutscher Professor, Betriebswirtschaftler und Bilanztheoretiker (* 1885)
  • 16. September: Peter Paul Althaus, deutscher Dichter (* 1892)
  • 17. September: Alejandro Casona, spanischer Schriftsteller (* 1903)
  • 19. September: Kurt Goldstein, Neurologe und Psychiater (* 1878)
  • 19. September: Elmer Thomas, US-amerikanischer Politiker (* 1876)
  • 20. September: Arthur Holmes, englischer Geologe (* 1890)
  • 22. September: Othmar Ammann, schweizerisch-amerikanischer Ingenieur und Brückenbauer (* 1879)
  • 23. September: Sophie Cossaeus, deutsche Schauspielerin (* 1893)
  • 23. September: Joseph Ferche, Weihbischof in Breslau und Köln (* 1888)
  • 23. September: Jean Goulet, kanadischer Geiger, Klarinettist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1877)
  • 24. September: Stu Clancy, US-amerikanischer American-Football-Spieler (* 1906)
  • 26. September: James Fitzmaurice, irischer Pilot (* 1898)
  • 27. September: Clara Bow, US-amerikanische Schauspielerin (* 1905)
  • 28. September: Robert Dannemann, deutscher Politiker (* 1902)

Oktober

  • 03. Oktober: Max Picard, Schweizer Arzt und Schriftsteller (* 1888)
  • 05. Oktober: Georges Vantongerloo, belgischer Maler, Bildhauer und Architekt (* 1886)
  • 07. Oktober: Jesse Douglas, US-amerikanischer Mathematiker (* 1897)
  • 09. Oktober: Aloys Feldmann, deutscher Politiker (* 1897)
  • 09. Oktober: Ernest Read, englischer Komponist und Musikpädagoge (* 1879)
  • 11. Oktober: Dorothea Lange, US-amerikanische Dokumentarfotografin (* 1895)
  • 11. Oktober: Walther Stampfli, Schweizer Politiker (* 1884)
  • 12. Oktober: Merl Lindsay, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1915)
  • 12. Oktober: Ermenegildo Strazza, italienischer Autorennfahrer (* 1899)
  • 13. Oktober: Paul Hermann Müller, Schweizer Chemiker (* 1899)
  • 13. Oktober: Nils Västhagen, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1906)
  • 15. Oktober: Abraham Adolf Fraenkel, Mathematiker (* 1891)
  • 21. Oktober: William Patton Black junior, US-amerikanischer Musiker (* 1926)
Büste von Paul Tillich
  • 22. Oktober: Earl Cooper, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1886)
  • 22. Oktober: Paul Tillich, deutscher protestantischer Theologe (Dogmatiker) und Religionsphilosoph (* 1886)
  • 24. Oktober: Hans Meerwein, deutscher Chemiker (* 1879)
  • 25. Oktober: Hans Knappertsbusch, deutscher Dirigent (* 1888)
  • 25. Oktober: Eduard Einstein, Sohn Albert Einsteins und dessen Frau Mileva Maric (* 1910)
  • 25. Oktober: Fried Lübbecke, Kunsthistoriker (* 1883)
  • 28. Oktober: Luigi Amoroso, italienischer Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler (* 1886)
  • 28. Oktober: Earl Bostic, US-amerikanischer Altsaxophonist und Komponist (* 1913)
  • 31. Oktober: Max Rudolf Lehmann, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1886)

November

  • 01. November: Alfred Comte, Schweizer Flugpionier und Flugzeugbauer (* 1895)
  • 02. November: Herbert Vere Evatt, australischer Politiker (* 1894)
  • 04. November: Krsto Odak, kroatischer Komponist (* 1888)
  • 05. November: Marcel Collet, französischer Automobilrennfahrer (* 1901)
  • 07. November: Brigitte von Arnim, deutsche Schriftstellerin (* 1905)
  • 07. November: Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmad, Khalifat ul-Massih II. (* 1889)
  • 07. November: Otto Wernicke, deutscher Schauspieler (* 1893)
  • 08. November: Dorothy Kilgallen, US-amerikanische Fernsehmoderatorin und Schauspielerin (* 1913)
  • 10. November: Robert Cottrell-Hill, britischer Offizier (* 1903)
  • 11. November: Emmerich Arleth, österreichischer Schauspieler und Sänger (* 1900)
  • 11. November: Ellen Daub, deutsche Schauspielerin (* 1900)
  • 15. November: Hans Seischab, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1898)
  • 16. November: Fritz Everding, naturalistischer Maler und Grafiker (* 1903)
  • 16. November: William Thomas Cosgrave, irischer Politiker (* 1880)
  • 19. November: Hermann Aichinger, österreichischer Architekt (* 1917)
  • 21. November: Naoum Blinder, russisch-amerikanischer Geiger und Musikpädagoge (* 1889)
  • 23. November: Dipa Nusantara Aidit, indonesischer Politiker (* 1923)
  • 23. November: Jochen Joachim Bartsch deutscher Regisseur, Filmeditor und Drehbuchautor (* 1903)
  • 25. November: Myra Hess, britische Pianistin (* 1890)
  • 25. November: Alfred Nissle, deutscher Arzt und Wissenschaftler (* 1874)
  • 26. November: Emil Kemmer, deutscher Politiker (* 1914)
  • 26. November: William C. Marland, US-amerikanischer Politiker (* 1918)
  • 26. November: Wilhelm Matthießen, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor (* 1891)

Dezember

  • 02. Dezember: Hellmut Kretzschmar, deutscher Archivar und Historiker (* 1893)
  • 03. Dezember: Erich Apel, SED-Funktionär und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission (* 1917)
  • 05. Dezember: Franz Völker, deutscher Tenor (* 1899)
  • 05. Dezember: Joseph Erlanger, US-amerikanischer Neurophysiologe und Nobelpreisträger (* 1874)
  • 05. Dezember: Werner Pledath, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1898)
  • 06. Dezember: Walter Muschg, Schweizer Literaturhistoriker (* 1898)
  • 06. Dezember: Oskar Sillén, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1883)
  • 10. Dezember: Henry Cowell, US-amerikanischer Komponist (* 1897)
  • 10. Dezember: Max Sidow, deutscher Schriftsteller (* 1897)
  • 11. Dezember: Gioacchino Armano, italienischer Fußballspieler (* 1883)
  • 11. Dezember: Rafael Hernández Marín, puerto-ricanischer Komponist (* 1892)
  • 12. Dezember: Halvdan Koht, norwegischer Historiker und Politiker (* 1873)
  • 12. Dezember: Tibor Radó, ungarischer Mathematiker (* 1895)
  • 14. Dezember: Hellmuth Felmy, deutscher General im Zweiten Weltkrieg (* 1885)
  • 16. Dezember: Leonhard Maria Adler, österreichisch-deutscher Ingenieur, Politiker und Arbeiterpriester (* 1882)
  • 16. Dezember: Tito Schipa, italienischer Tenor und Komponist (* 1888)
  • 16. Dezember: William Somerset Maugham, englischer Dramatiker und Schriftsteller (* 1874)
  • 17. Dezember: Max Hinrichsen, deutsch-britischer Musikverleger (* 1901)
  • 20. Dezember: Charlie Burse, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1901)
  • 20. Dezember: Egon Freiherr von Eickstedt, deutscher Anthropologe (* 1892)
  • 20. Dezember: Karl Hübner, deutscher Politiker (* 1897)
  • 21. Dezember: Ignacio Asúnsolo, mexikanischer Bildhauer (* 1890)
  • 21. Dezember: Claude Champagne, kanadischer Komponist (* 1891)
  • 21. Dezember: Friedrich Jähne, deutscher Ingenieur und Unternehmer (* 1879)
  • 22. Dezember: Herbert Demetz, italienischer Automobilrennfahrer (* 1936)
  • 25. Dezember: Karl Wagner (Politiker, 1891), Kommunist und Gegner des Nationalsozialismus (* 1891)
  • 27. Dezember: Edgar Ende, deutscher Maler (* 1901)
  • 29. Dezember: Kosaku Yamada, japanischer Komponist (* 1886)

Tag unbekannt

  • Otto Aschmann,deutscher Kaufmann und Politiker (* 1888)
  • Craig Campbell, kanadischer Sänger (Tenor) (* 1878)
  • Ross Hamilton, kanadischer Schauspieler (* 1889)
  • Odette Le Fontenay, französische Opernsängerin und Gesangspädagogin (* 1885)

Nobelpreise

Musik

Weblinks

Commons: 1965 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Dalia Abu Samra: Deutschlands Außenpolitik gegenüber Ägypten. Diss., FU Berlin 2002, S. 80 (online ; Inhaltsverzeichnis)
  2. Das Internationale Rote Kreuz verkündet auf seiner 20. Internationalen RK-Konferenz am 8. Oktober 1965 in Wien feierlich seine 7 Grundsätze (Memento vom 23. Dezember 2016 im Internet Archive)
  3. Twentieth International Conference of the Red Cross, Vienna, 2–9 October 1965, Report, Austrian Red Cross, Vienna, 1965, pp. 39–40 (int. Lauda) (PDF; 556 kB)
  4. Artikel in der englischen und in der französischen Wikipedia

Auf dieser Seite verwendete Medien

Kw bio pic.jpg
Autor/Urheber: Karyn White, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Karyn White's newest pictures
Mensch Jürgen - von der Lippe wird 70-1125.jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
„Mensch Jürgen - von der Lippe wird 70“. Die Geburtstagsshow wird präsentiert von Jörg Pilawa. Fototermin nach Ende der Aufzeichnung. Sendetermin: 9. Juni 2018 um 20.15 Uhr im Ersten
Foto: Jörg Pilawa
Guido Maria Kretschmer Pressefoto - Foto MEINWELT Photography - 300dpi 18cm.jpg
Autor/Urheber: Philipp Meinwelt, MEINWELT Photography, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Guido Maria Kretschmer
Bundesarchiv B 145 Bild-F021165-0028, Bundestagswahlkampfreise Bundeskanzler Erhard.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F021165-0028 / Wegmann, Ludwig / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
9.65
Wahlreise - Bundeskanzler Ludwig Erhard
Tour de Magellan 2014 46.JPG
Autor/Urheber: Nicola, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Tour de Magellan 2014, Gut Eltzhof in Köln, Christian Schenk
Kingfarouk1948.jpg
King Farouk of Egypt (1948)
Stan Laurel c1920.jpg
Young Stan Laurel
Super Guppy N941 NASA.jpg
The various Guppies were modified from 1940's and 50's-vintage Boeing Model 377 and C-97 Stratocruiser airframes by Aero Spacelines, Inc., which operated the aircraft for NASA. NASA's Flight Research Center assisted in certification testing of the first Super Guppy in 1962. One of the turboprop-powered Super Guppies, built up from a YC-97J airframe, last appeared at Dryden in May, 1976 when it was used to transport the HL-10 and X-24B lifting bodies from Dryden to the Air Force Museum at Wright-Patterson Air Force Base, Ohio. NASA's present Super Guppy Turbine, the fourth and last example of the final version, first flew in its outsized form in 1980. It and its three sister ships were built in the 1970s for Europe's Airbus Industrie to ferry outsized structures for Airbus jetliners to the final assembly plant in Toulouse, France. It later was acquired by the European Space Agency, and then acquired by NASA in late 1997 for transport of large structures for the International Space Station to the launch site. It replaced the earlier-model Super Guppy, which has been retired and is used for spare parts. NASA's Super Guppy Turbine carries NASA registration number N941NA, and is based at Ellington Field near the Johnson Space Center.
Ina Mueller HagenU.jpg
Autor/Urheber: HagenU, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ina Müller
Zypern 50c.gif
Autor/Urheber:

EZB, hochgeladen von --Nightflyer 22:50, 25. Mai 2011 (CEST)

, Lizenz: PD-Amtliches Werk

Siehe Bild und Dateiname

Brooke Shields (2008) cropped.JPG
(c) Bojars, CC BY-SA 4.0
Brooke Shields: American actor
Elizabeth Hurley08.jpg
Autor/Urheber: Andrew Halpern (Flickr username: nyer82), Lizenz: CC BY 2.0
Elizabeth Hurley at the launch of Estee Lauder's new fragrance, Sensuous, in July 2008. (edited, cropped from Image:SensuousLaunch2008.jpg)
Paul Hermann Müller nobel.jpg
Paul Hermann Müller, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1948
Gemini 6 Views Gemini 7.jpg
NASA successfully completed its first rendezvous mission with two Gemini spacecraft-Gemini VII and Gemini VI-in December 1965. This photograph, taken by Gemini VII crewmembers James Lovell and Frank Borman, shows Gemini VI in orbit 160 miles (257 km) above Earth. The main purpose of Gemini VI, crewed by astronauts Walter Schirra and Thomas Stafford, was the rendezvous with Gemini VII. The main purpose of Gemini VII, on the other hand, was studying the long-term effects of long-duration (up to 14 days) space flight on a two-man crew. The pair also carried out 20 experiments, including medical tests. Although the principal objectives of both missions differed, they were both carried out so that NASA could master the technical challenges of getting into and working in space.
Veronica Ferres portrait schwarzes Kleid 150133.jpg
Autor/Urheber: BrauerPhotos/M. Neugebauer/Office Veronica Ferres, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Veronica Ferres - Portraitaufnahme im schwarzen Kleid. Hier als Laudatorin bei der Bambi-Verleihung 2011 in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden, Hessen, Deutschland.
Cem Özdemir-001.JPG
Autor/Urheber: Harald Krichel, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Wahlparty Bündnis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013.
KyraSedgwickJune09.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Kyra Sedgwick receiving a star at the Hollywood Walk of Fame
Andrea Kiewel.jpg
Autor/Urheber: Arne Koehler, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Andrea Kiewel
Churchill-in-quebec-1944-23-0201a.jpg
Winston Churchill before a Canadian Broadcasting Corporation microphone at the Quebec Conference, August 1943
Pavlína Pořízková 2014.JPG
Autor/Urheber: David Sedlecký, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Pavlína Pořízková (Paulina Porizkova), American (Czech-born) model and actress
Jürgen Kohler 2005.jpg
Autor/Urheber: Christophe95, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Jürgen Kohler in 2005
Bashar al-Assad (cropped).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0 br
Brasilia - The president of the Syrian Arab Republic, Bashar Al-Assad during a visit to Congress
Tom Tykwer (Berlin Film Festival 2009).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 3.0
German movie director Tom Tykwer; Arrival for the press conference for the movie "The International" at the Hyatt Hotel Berlin
500 DM Serie3 Rueckseite.jpg
500-DM-Schein Serie 3, Rückseite
Bust of Paul Johannes Tillich (daylight).JPG
Autor/Urheber: Richard Keeling, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Bust of Paul Johannes Tillich by James Rosati in New Harmony, Indiana, U.S.A.
Hermann Staudinger ETH-Bib Portr 14419-3.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Porträt von Hermann Staudinger
Anke Engelke (Berlin Film Festival 2010).jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
German comedian and actress Anke Engelke, arriving at the after show opening party of the 60th Berlin International Film Festival
Bundesarchiv Bild 183-D0116-0041-019, Albert Schweitzer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-D0116-0041-019 / UnbekanntUnknown / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Albert Schweitzer

Zentralbild: Prof. Dr. Albert Schweitzer, Arzt, protestantischer Theologe, Musiker und Philosoph, geboren: 14.1.1875 in Kaysersberg (Elsaß), gestorben: 4.9.1965 in Lambarene (Republik Gabun), Friedensnobelpreisträger 1952

Abgebildete Personen: Schweitzer, Albert Prof. Dr.: Missionsarzt, evangelischer Theologe, Friedensnobelpreis 1951, Frankreich
Le Corbusier 1933.JPG
Charles-Édouard Jeanneret-Gris known as Le Corbusier.
Bundesarchiv Bild 183-1982-0109-013, Katarina Witt.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-1982-0109-013 / Wolfgang Thieme / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Katarina Witt

ADN-ZB Thieme 9.1.1982 Karl-Marx-Stadt: DDR-Meisterschaften im Eiskunstlaufen.- Nach Pflicht und Kurzkür führt bei den Damen die 16-jährige Titelverteidigerin Katarina Witt (Foto von der Kurzkür am 8.1.) vom gastgebenden Karl-Marx-Städter Sportclub mit 1,0 Punkten.

Abgebildete Person: Witt, Katarina (GND 11884508X)
Robert Downey Jr-2008 cropped.JPG
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0
Actor Robert Downey Jr. promoting the film "Iron Man" in Mexico City
Sarah Jessica Parker IMG 4423.JPG
Autor/Urheber: Bjoertvedt, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Photo from the 2012 Nobel Peace Prize Concert in Oslo Spektrum arena, Oslo, Norway. Hosts of the evening were Sarah Jessica Parker and Gerard Butler.
Maybrit Illner im Gespräch mit Luzia Braun.jpg
Autor/Urheber: Blaues Sofa from Berlin, Deutschland, Lizenz: CC BY 2.0

Dieses Fotos dürfen Sie honorarfrei nutzen, wenn Sie folgenden credit beachten: Copyright: Das blaue Sofa / Club Bertelsmann.

Maybrit Illner, 1965 in Berlin geboren, . ist Journalistin, TV-Moderatorin und Autorin.
CharlieSheenMarch2009.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Charlie Sheen in March 2009
Norbert Röttgen 2012.jpg
(c) Wolfgang Henry, CC BY-SA 3.0 de
Norbert Röttgen, MdB (2012)
Bundesarchiv Bild 183-57000-0454, Berlin, Max Volmer.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Berlin, V. SED-Parteitag, Thiessen, Volmer, Henselmann, Havemann 

Archivischer Titel: Max Volmer, Peter Adolf Thiessen, Hermann Henselmann, Robert Havemann 

Abgebildete Personen:

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Zentralbild Heilig 13.7.1958 V. Parteitag der SED vom 10. bis 16.7.1958 in der Werner-Seelenbinder-Halle, Berlin 5. Tag.
UBz: Zu einem begeisterten Höhepunkt gestaltete sich die Begrüßung des Parteitages durch eine Delegation hervorragender Wissenschaftler, Angehöriger des sozialistischen wissenschaftlichen Nachwuchses.
UBz: Die Wissenschaftler hatten ihre Plätze vor den ersten Sitzreihen eingenommen. Vorn links: Leninpreisträger [gestrichen: und Nationalpreisträger] Prof. Dr. Thiessen, Vorsitzender des Forschungsrates der DDR, (rechts) der hervorragende Wissenschaftler des Volkes und Nationalpreisträger Prof. Dr. Volmer, Präsident der Deutschen Akademie der Wissenschaften, (2. Reihe von links nach rechts) Nationalpreisträger Prof. Henselmann und Prof. Havemann.

Chris Rock 2012 Shankbone 3.JPG
Autor/Urheber: David Shankbone , Lizenz: CC BY 3.0
Chris Rock at the 2012 Tribeca Film Festival premiere of Two Days in New York
Uwe Krupp4.jpg
Autor/Urheber: Naoki Tomita, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Uwe Krupp so Stanley Cupom (2002)
The Ballerina.jpg
The Ballerina was a painting for the 1965 Ice Capades. Petty's work for Ice Capades, appearing as program covers and posters, began in 1942 and continued throughout the decade. After a hiatus during the 1950s, due to creative differences, Petty's Ice Capade girls did not appear again until the early 1960s. This piece was reproduced on page 173 of The Classic Pin-up Art of George Petty by Reid Stewart Austin, Gramercy Books, 1998, and also as figure 584 of The Great American Pin-Up by Charles G. Martignette and Louis K. Meisel, Taschen, 1996.
Björk at Cannes.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Björk at the Cannes film festival
Figl leopold 01.jpg
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Malcolm-x.jpg
Malcolm X, aufgenommen am 26. März 1964, auf den Beginn einer Pressekonferenz wartend
J. K. Rowling 2010.jpg
Autor/Urheber: Daniel Ogren, Lizenz: CC BY 2.0
J.K. Rowling reads from Harry Potter and the Sorcerer's Stone at the Easter Egg Roll at the White House in 2010.
Dakar 2016 - Conférence de presse - 20151118 - 081.jpg
Autor/Urheber: Thesupermat, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Conférence de presse du Dakar 2016.
Ia Drang Infantry disembarking from Helicopter.jpg
Soldiers of the U.S. Amry 1/7th Cavalry disembark from a Bell UH-1D Huey at LZ X-Ray during the battle of Ia Drang.
SaulHudson.jpg
Saul Hudson AKA Slash, Velvet Revolver concert in Nijmegen
Ben Stiller Cannes 2012.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Ben Stiller at the Madagascar 3: Europe's Most Wanted premiere at the 2012 Cannes film festival
Ellen Lohr.JPG
Ellen Lohr