1960

1960
Patrice Émery Lumumba
Patrice Lumumba wird erster Ministerpräsident des unabhängigen Kongo, und innerhalb von drei Monaten bei einem Staatsstreich gestürzt
Cassius Clay (Muhammad Ali)
Cassius Clay (später Muhammad Ali) holt Gold bei den Olympischen Spielen in Rom und wird Profiboxer
Besichtigung der Wrackteile der U-2
(c) RIA Novosti archive, image #35173 / Chernov / CC-BY-SA 3.0
Francis Gary Powers wird mit einer U-2 über dem Ural abgeschossen und in der Sowjetunion wegen Spionage verurteilt.
1960 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2713
Armenischer Kalender1408–1409
Äthiopischer Kalender1952–1953
Badi-Kalender116–117
Bengalischer Kalender1366–1367
Berber-Kalender2910
Buddhistischer Kalender2504
Burmesischer Kalender1322
Byzantinischer Kalender7468–7469
Chinesischer Kalender
 – Ära4656–4657 oder
4596–4597
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Schwein (己亥, 36)–
Metall-Ratte (庚子, 37)

Französischer
Revolutionskalender
CLXVIIICLXIX
168–169
Hebräischer Kalender5720–5721
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2016–2017
 – Shaka Samvat1882–1883
Iranischer Kalender1338–1339
Islamischer Kalender1379–1380
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 35
 – Kōki2620
Koptischer Kalender1676–1677
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4293
 – Juche-Ära49
Minguo-Kalender49
Olympiade der NeuzeitXVII
Seleukidischer Kalender2271–2272
Thai-Solar-Kalender2503

Das Jahr 1960 wird auch als Afrikanisches Jahr bezeichnet, weil gleich 18 afrikanische Kolonien die Unabhängigkeit von ihren Kolonialmächten erlangten: Kamerun, Togo, Madagaskar, die Republik Kongo, Benin, Niger, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Tschad, die Zentralafrikanische Republik, Gabun, Senegal, Mali, Nigeria, Mauretanien sowie Britisch-Somaliland und Italienisch-Somaliland, die sich zum heutigen Somalia vereinigten.

In den USA beginnt mit der Wahl von John F. Kennedy zum Präsidenten eine neue Ära.

Ereignisse

Jahreswidmungen

Politik

Januar

Februar

  • 01. Februar: In Greensboro (North Carolina) veranstalten afroamerikanische Studenten das weltweit erste Sit-in. Mit dem Sitzstreik protestieren sie gegen das Reservieren eines Restaurants ausschließlich für Weiße.
  • 02. Februar: Guinea wird Mitglied in der UNESCO
  • 13. Februar: Algerien „Gerboise bleue“ („blaue Wüstenspringmaus“) In der algerischen Sahara zündete Frankreich zum ersten Mal eine Atombombe siehe Französische Kernwaffentests in Algerien.

März

April

Mai

Juni

  • 05. Juni: In einer Volksabstimmung in Kambodscha stimmen mehr als 99 % (1,3 Mio.) für den Prinzen Norodom Sihanouk; er verfolgt eine neutralistische Politik
  • 15. Juni: In der japanischen Hauptstadt Tokio kommt auf dem Höhepunkt der Studentenproteste gegen die Neuauflage des Bündnisses mit den USA eine Studentin bei Zusammenstößen mit der Polizei ums Leben, über 500 werden verletzt. Der Vertrag wird vier Tage später automatisch ratifiziert.
  • 18. Juni: Unabhängigkeit der Republik Senegal
  • 23. Juni: Der Sicherheitsrat der UN fordert Israel auf, eine angemessene Wiedergutmachung gegenüber Argentinien vorzunehmen, nachdem es in der Eichmann-Entführung dessen Souveränität verletzt hatte. Die Entschließung macht klar, dass sie nicht als Entschuldigung der Verbrechen Eichmanns angesehen werden darf
  • 26. Juni: Madagaskar wird von Frankreich unabhängig
  • 26. Juni: Unabhängigkeit von Somaliland (vormals British Somaliland)
  • 30. Juni: Die Republik Kongo erhält die Unabhängigkeit von Belgien

Juli

August

September

  • 05. September: Staatskrise in der Demokratischen Republik Kongo: Präsident Joseph Kasavubu und Premier Patrice Lumumba erklären sich gegenseitig für abgesetzt.
  • 05. September: Im Senegal wird Léopold Sédar Senghor zum ersten Präsidenten des zuvor unabhängig gewordenen Staates gewählt.
  • 08. September: Staatsstreich in Laos, neuer Führer des Landes wird Suvanna Phūmā
  • 09. September: Bürger der Bundesrepublik Deutschland dürfen ab sofort nicht mehr ohne besondere Aufenthaltsgenehmigung nach Ost-Berlin einreisen. Im Gegenzug erhalten Einwohner der DDR kein Visum mehr für Reisen außerhalb der Ostblock-Länder
  • 14. September: Gründung der OPEC in Bagdad. Die Gründungsmitglieder sind Iran, Irak, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela
  • 14. September: Portugal wird Mitglied der OEEC (Vorläufer der OECD)
  • 20. September: Die Zentralafrikanische Republik, Zypern, Somalia, Niger, Madagaskar, Kamerun, die Republik Kongo, Gabun, Obervolta, Côte d'Ivoire, Zaire und Dahomey werden Mitglied der Vereinten Nationen
  • 22. September: Mali wird unabhängige Republik (vorher Föderation mit Senegal)
  • 28. September: Die Republiken Senegal und Mali werden Mitglied bei den Vereinten Nationen

Oktober

  • 01. Oktober: Nigeria wird von Großbritannien unabhängig
  • 01. Oktober: Die Malischen Streitkräfte werden gegründet.
  • 05. Oktober: Referendum 1960 in der Südafrikanischen Union zur Bildung einer Republik
  • 07. Oktober: Nigeria wird Mitglied bei den Vereinten Nationen
  • 11. Oktober: Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kolumbien. In Kraft seit dem 18. November 1965
  • 13. Oktober: Vor der UNO-Vollversammlung trommelt UdSSR-Chef Nikita Chruschtschow mehrmals mit seinem Schuh auf das Pult, um Ruhe im Plenarsaal zu bewirken
  • 18. Oktober: Dahomey (Benin) wird Mitglied in der UNESCO
  • 27. Oktober: Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste) wird Mitglied in der UNESCO
  • 28. Oktober: In Bonn wird der Bundestagsabgeordnete Alfred Frenzel (SPD) der Spionage für die Tschechoslowakei verdächtigt und verhaftet.

November

  • 07. November: Mali wird Mitglied in der UNESCO
  • 08. November: Bei der US-Präsidentschaftswahl siegt der Demokrat John F. Kennedy in einer knappen Entscheidung über den republikanischen Vizepräsidenten Richard Nixon. Sein neues Amt tritt er im Januar 1961 an.
  • 10. November: Madagaskar, Niger und Senegal werden Mitglieder in der UNESCO
  • 11. November: Kamerun und die Zentralafrikanische Republik werden Mitglieder in der UNESCO
  • 14. November: Obervolta und Nigeria werden Mitglieder in der UNESCO
  • 15. November: Somalia wird Mitglied in der UNESCO
  • 16. November: Gabun wird Mitglied in der UNESCO
  • 17. November: Togo wird Mitglied in der UNESCO
  • 18. November: Kuwait wird Mitglied in der UNESCO
  • 25. November: Kongo und Zaire werden Mitglieder in der UNESCO
  • 28. November: Mauretanien wird von Frankreich unabhängig

Dezember

Wirtschaft

Europabrücke
  • 23. September: Die neu gebaute Europabrücke über den Rhein bei Kehl an der Grenze zu Frankreich wird eingeweiht. Sie ersetzt die 1951 für den Straßenverkehr freigegebene Dauerbehelfsbrücke.
  • 11. November: In Schwedt/Oder wird der Grundstein für die Raffinerie Erdölverarbeitungswerk Schwedt gelegt, die 1970 Stammbetrieb des VEB Petrolchemischen Kombinats wurde.
  • 31. Dezember: In Großbritannien verliert das vom 13. Jahrhundert bis zum Jahr 1956 geprägte Geldstück Farthing seine Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel.

Wissenschaft und Technik

Kultur

Bate's Motel aus Alfred Hitchcocks Psycho
Single The Twist

Gesellschaft

  • 14. Januar: In Genf beginnt vor einem Geschworenengericht der Strafprozess gegen Pierre Jaccoud. Mit der späteren Verurteilung des Angeklagten entwickelt sich als Affäre Jaccoud ein Justizskandal.
  • 2. Mai: Im US-amerikanischen Staatsgefängnis San Quentin wird der zum Tode verurteilte Caryl Chessman hingerichtet. Acht Mal war die bereits im Jahr 1952 geplante Urteilsvollstreckung verschoben worden. Der Fall löst eine weltweite Diskussion zur Todesstrafe aus, weil Zweifel zur Täterschaft bestehen bleiben.
  • 17. Juni: Das Indianervolk der Nez Percé erhält nach einer Klage im Gerichtsurteil eine Entschädigung von über 4,15 Millionen US-Dollar durch die USA zugesprochen. Grund sind zwangsweise Landabtretungen an die US-Regierung im Jahr 1863 zu einem zu niedrigen Preis.
  • 2. November: Der Verlag Penguin Books wird in Großbritannien von der Anklage freigesprochen, mit D. H. Lawrences Roman Lady Chatterley's Lover Obszönitäten veröffentlicht zu haben.

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Frank Minnifield, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 01. Januar: Kevin Weeda, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 01. Januar: Axel Wintermeyer, deutscher Jurist und Politiker
  • 02. Januar: Naoki Urasawa, japanischer Mangaka
  • 03. Januar: Jacqueline Amirfallah, deutsche Fernsehköchin
  • 03. Januar: Bruno Bonhuil, französischer Motorradrennfahrer († 2005)
  • 03. Januar: Marla Glen, US-amerikanische Sängerin
  • 04. Januar: Michael Stipe, US-amerikanischer Sänger und Musiker (R.E.M.)
  • 05. Januar: Chris John, US-amerikanischer Politiker
  • 05. Januar: Hans Stanggassinger, deutscher Rennrodler
  • 05. Januar: Bettina Tietjen, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 07. Januar: Steve Webster, britischer Motorradrennfahrer
  • 08. Januar: Dave Weckl, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 10. Januar: Claudia Losch, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 10. Januar: Ise Thomas, deutsche Politikerin
  • 11. Januar: Ralf Dörper, deutscher Elektronik-Musiker
  • 11. Januar: Stefan Gasser, deutscher Richter am deutschen Bundessozialgericht
  • 11. Januar: Mike Turner, US-amerikanischer Politiker
  • 12. Januar: Guido Bontempi, italienischer Radrennfahrer
  • 13. Januar: Kevin Anderson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 13. Januar: Monika Steinmetz, deutsche Fußballspielerin
  • 13. Januar: Philipp Weinges, deutscher Drehbuchautor und Regisseur
  • 14. Januar: Andrea Fischer, deutsche Politikerin
  • 14. Januar: Edward St Aubyn, britischer Schriftsteller
  • 14. Januar: Oleksandr Batjuk, sowjetischer Skilangläufer
  • 15. Januar: Kelly Asbury, US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor († 2020)
  • 15. Januar: Ralph Herforth, deutscher Schauspieler
  • 16. Januar: Thaddaeus Ropac, österreichischer Galerist
  • 16. Januar: Dirk Rühmann, deutscher Krimi-Schriftsteller
  • 17. Januar: Andreas Jung, deutscher Schauspieler
  • 18. Januar: Mark Rylance, US-amerikanisch-englischer Schauspieler
  • 20. Januar: Falk Boden, deutscher Radrennfahrer
  • 20. Januar: Ján Figeľ, slowakischer Politiker und EU-Kommissar
  • 20. Januar: Jeff „Tain“ Watts, US-amerikanischer Jazz-Schlagzeuger
  • 20. Januar: Will Wright, US-amerikanischer Computerspiel-Entwickler
  • 22. Januar: Michael Hutchence, australischer Sänger der Rockband INXS († 1997)
  • 22. Januar: Márkos Kyprianoú, zypriotischer Politiker und EU-Kommissar
  • 24. Januar: Fridolin Ambongo Besungu, kongolesischer Geistlicher, Erzbischof von Kinshasa
  • 25. Januar: Hansjörg Thurn, deutscher Regisseur und Drehbuchautor
  • 26. Januar: Petsch Moser, Schweizer Freestyle-Skier
  • 26. Januar: María Rivas, venezolanische Sängerin und Komponistin († 2019)
  • 27. Januar: Manfred Born, deutscher Jurist
  • 27. Januar: Reinhold Lopatka, österreichischer Politiker
  • 27. Januar: Hartmut Schubert, deutscher Politiker
  • 28. Januar: Robert von Dassanowsky, US-amerikanischer Kultur- und Filmhistoriker
  • 28. Januar: Elie Bechara Haddad, libanesischer Erzbischof
  • 29. Januar: Gia Carangi, US-amerikanisches Fotomodell († 1986)
  • 29. Januar: Greg Louganis, US-amerikanischer Kunstspringer und Olympiasieger
  • 30. Januar: Jürgen Aust, deutscher Fußballschiedsrichter
  • 31. Januar: Juri Iljitsch Burlakow, sowjetisch, Schweizer Skilangläufer

Februar

  • 01. Februar: Andreas Asche, deutscher Fußballtorwart
  • 01. Februar: Fabrizio Pirovano, italienischer Motorradrennfahrer († 2016)
  • 03. Februar: Joachim Löw, deutscher Fußballtrainer
  • 04. Februar: Maren Gilzer, deutsche Schauspielerin und Fotomodell
  • 06. Februar: Erich Amplatz, österreichischer Tischtennisspieler
  • 06. Februar: Markus Antonietti, deutscher Chemiker
  • 07. Februar: Klaus J. Behrendt, deutscher Fernsehschauspieler
  • 07. Februar: Gabriel Calderón, argentinischer Fußballspieler und -trainer
  • 07. Februar: James Spader, US-amerikanischer Schauspieler
  • 08. Februar: Benigno Aquino, philippinischer Politiker († 2021)
  • 08. Februar: Alfred Gusenbauer, österreichischer Bundeskanzler
  • 08. Februar: Sedat Karaoğlu, türkischer Fußballspieler († 2014)
  • 09. Februar: Holly Johnson, britischer Sänger
  • 09. Februar: Ivar Olsen, norwegischer Nordischer Kombinierer
  • 10. Februar: Robert Addie, britischer Schauspieler († 2003)
  • 10. Februar: Rawilja Agletdinowa, sowjetische Mittelstreckenläuferin († 1999)
  • 10. Februar: Beth Paxson, US-amerikanische Skilangläuferin
  • 11. Februar: Joachim Raaf, deutscher Schauspieler
  • 11. Februar: Lydia Wong, kanadische Pianistin und Musikpädagogin
  • 13. Februar: Pierluigi Collina, italienischer Fußballschiedsrichter
  • 13. Februar: Artur Jussupow, deutscher Schachspieler russischer Herkunft
  • 13. Februar: Peter Baartmans, niederländischer Pianist und Komponist
  • 14. Februar: Jocelyn Pook, englische Komponistin und Violinistin
  • 14. Februar: Meg Tilly, US-amerikanische Schauspielerin, Tänzerin und Autorin
  • 15. Februar: Enrique Urquijo, spanischer Sänger und Komponist († 1999)
  • 16. Februar: Olga Antonowa, russische Leichtathletin
  • 16. Februar: Andreas Homoki, deutscher Regisseur und Theaterleiter
  • 16. Februar: Rike Koekkoek, deutsche Fußballspielerin
  • 16. Februar: Reiner Maurer, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 17. Februar: Grzegorz Dolniak, polnischer Politiker († 2010)
  • 17. Februar: Bernard Santal, Schweizer Automobilrennfahrer
  • 18. Februar: Dirk Brossé, belgischer Komponist und Dirigent
  • 18. Februar: Gazebo, italienischer Musiker
  • 18. Februar: Greta Scacchi, italienische Filmschauspielerin
  • 18. Februar: Niggi Schmassmann, Schweizer Motorradrennfahrer
  • 19. Februar: Andrew Mountbatten-Windsor, Duke of York, drittes Kind von Königin Elisabeth II.
  • 19. Februar: John Paul junior, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Drogenhändler († 2020)
  • 19. Februar: Eberhard Zorn, 16. Generalinspekteur der Bundeswehr
  • 20. Februar: Paul Arpin, französischer Langstreckenläufer
  • 20. Februar: Hardy Mertens, niederländischer Komponist und Dirigent
  • 20. Februar: Cándido Muatetema Rivas, äquatorialguineischer Premierminister († 2014)
  • 20. Februar: Philipp Wehr, deutscher Politiker
  • 21. Februar: Marc Dutreeuw, belgischer Schachspieler
  • 21. Februar: Isaac Julien, britischer Künstler und Filmproduzent
  • 22. Februar: Tillmann Loch, deutscher Urologe und Handballspieler
  • 23. Februar: Kate Davis, US-amerikanische Dokumentarfilmerin
  • 23. Februar: Lutz Herkenrath, deutscher Schauspieler
  • 23. Februar: Naruhito, Kaiser von Japan
  • 23. Februar: Gloria von Thurn und Taxis, deutsche Unternehmerin
  • 25. Februar: Heiko Fischer, deutscher Eiskunstläufer († 1989)
  • 26. Februar: Jaz Coleman, britischer Musiker
  • 26. Februar: Hannes Jaenicke, deutscher Schauspieler
  • 27. Februar: Pär Johan Arvidsson, schwedischer Schwimmer
  • 27. Februar: Simon Critchley, englischer Philosoph
  • 27. Februar: Andrés Gómez, ecuadorianischer Tennisspieler
  • 28. Februar: Obiora Charles Ikelie Ofoedu, nigerianischer Schriftsteller
  • 29. Februar: Cheb Khaled, Vertreter der algerischen Volks- und Populärmusik Raï
  • 29. Februar: Norbert Lehmann, deutscher Journalist und Fernsehmoderator

März

  • 01. März: Armin Reutershahn, deutscher Fußballtrainer
  • 02. März: Lennart Ginman, dänischer Jazzbassist
Peter F. Hamilton
  • 02. März: Roald Goethe, deutscher Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 02. März: Peter F. Hamilton, britischer Science-Fiction-Autor
  • 02. März: Frank Rohde, deutscher Fußballspieler
  • 03. März: Chachamaru, japanischer Gitarrist
  • 03. März: Gerald Höfer, deutscher Schriftsteller
  • 03. März: Andreas Thiel, deutscher Handball-Torwart
  • 05. März: Ivo Ferriani, italienischer Bobfahrer und Sportfunktionär
  • 05. März: David Tibet, Musiker, Maler, Sänger
  • 06. März: Werner Arndt, deutscher Politiker
  • 06. März: Alexander Csernyin, sowjetisch-ungarischer Schachgroßmeister
  • 06. März: Mike Munchak, US-amerikanischer American-Football-Spieler und -Trainer
  • 07. März: Ivan Lendl, tschechischer Tennisspieler
  • 07. März: Götz Schweighöfer, deutscher Schauspieler († 2021)
  • 07. März: Siegfried Wentz, deutscher Leichtathlet
  • 08. März: Bettina Bäumlisberger, deutsche Journalistin
  • 08. März: Finn Carter, US-amerikanische Schauspielerin
  • 08. März: Jeffrey Eugenides, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 08. März: Birgit Lechtermann, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 08. März: Ilme Schlichting, deutsche Biophysikerin
  • 10. März: Uwe Fahrenkrog-Petersen, deutscher Musikproduzent und Komponist
  • 10. März: Jan Ottosson, schwedischer Skilangläufer
  • 11. März: Magnus Büchel, liechtensteinischer Judoka
  • 11. März: Stefan Römer, deutscher Künstler, Kunsthistoriker und Professor
  • 12. März: Reinhard Johler, österreichischer Ethnologe und Sozialanthropologe
  • 13. März: Jurij Andruchowytsch, ukrainischer Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer
  • 13. März: Adam Clayton, Bassist
  • 13. März: John Greyson, kanadischer Regisseur und Drehbuchautor
  • 13. März: Hiroshi Masuoka, japanischer Marathonrallye-Fahrer
  • 13. März: Gal Rasché, russisch-österreichische Dirigentin
  • 13. März: Quique Sinesi, argentinischer Gitarrist
  • 14. März: Christopher Clark, australischer Historiker
  • 15. März: Ioan Andone, rumänischer Fußballspieler und -trainer
  • 15. März: Sergio Vargas, dominikanischer Merenguesänger
  • 16. März: Surab Asmaiparaschwili, georgischer Schachmeister
  • 16. März: Craig P. First, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 16. März: Christiane Leuchtmann, deutsche Schauspielerin
  • 16. März: Steve Noble, englischer Jazzschlagzeuger
  • 16. März: Sabine Orléans, deutsche Schauspielerin
  • 17. März: Wilfried Auerbach, österreichischer Sportler, Politiker und Unternehmensberater
  • 17. März: Thomas Flohr, Schweizer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 17. März: Thomas Kempe, deutscher Fußballspieler
  • 17. März: Thomas Strobl, deutscher Politiker und MdB
  • 18. März: Richard Biggs, US-amerikanischer Fernseh- und Theaterschauspieler († 2004)
  • 18. März: Max Tidof, deutscher Schauspieler
  • 19. März: Lawrence Zoernig, US-amerikanischer Cellist und Komponist († 2017)
  • 20. März: Henning Heske, deutscher Lyriker und Essayist
  • 20. März: Norbert Pohlmann, deutscher Informatiker und Professor an der Fachhochschule Gelsenkirchen
  • 21. März: Dominic Miller, argentinischer Gitarrist
  • 21. März: Ayrton Senna, brasilianischer Automobilrennfahrer und Formel-1-Weltmeister († 1994)
  • 22. März: Annette Ramelsberger, deutsche Journalistin
  • 23. März: Andreas Ammer, deutscher Autor, Journalist und Hörspielmacher
  • 23. März: Espen Beranek Holm, norwegischer Rockmusiker und Comedian
  • 23. März: Yōko Tawada, japanische Schriftstellerin
Nena, 2013
Manon Straché (2006)

April

(c) Schwarzwälder, CC-BY-SA-3.0
  • 08. April: Olaf Asbach, deutscher Politikwissenschaftler
  • 08. April: Birgit Friedmann, deutsche Leichtathletin
  • 09. April: Jaak Aab, estnischer Politiker
  • 11. April: Jeremy Clarkson, britischer Fernsehmoderator
  • 11. April: Dirk Kramer, deutscher Nordischer Kombinierer
  • 11. April: Armin Schlechter, deutscher Philologe und Bibliothekar
  • 12. April: Wiktor Moskalenko, ukrainischer Schachgroßmeister
  • 13. April: Olaf Ludwig, deutscher Radsportler
  • 13. April: Rudi Völler, deutscher Fußballspieler
  • 14. April: Éric Andrieu, französischer Politiker
  • 14. April: Norbert Rier, italienischer Musiker
  • 15. April: Susanne Bier, dänische Regisseurin
  • 15. April: Pedro Delgado, spanischer Radrennfahrer
Philipp von Belgien, 2008
  • 15. April: Philipp, belgischer König
  • 16. April: Rafael Benítez, spanischer Fußballtrainer
  • 16. April: Rochus Hahn, deutscher Comic- und Drehbuchautor
  • 16. April: Sonja Leidemann, deutsche Politikerin
  • 16. April: Pierre Littbarski, deutscher Fußballspieler und Trainer
  • 16. April: Daniel Mendelsohn, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller
  • 17. April: Thomas Blenke, deutscher Politiker
  • 17. April: Jörg Michael Peters, deutscher Weihbischof
  • 17. April: Didier Burkhalter, Schweizer Politiker
  • 18. April: Đurđa Adlešič, kroatische Politikerin
  • 18. April: Zvjezdan Cvetković, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer († 2017)
  • 18. April: Neo Rauch, deutscher Künstler
  • 18. April: Matthias Schubert, deutscher Jazzmusiker
  • 18. April: Jelena Schupijewa-Wjasowa, ukrainische Langstreckenläuferin
  • 19. April: Nicoletta Braschi, italienische Schauspielerin
  • 19. April: Gustavo Petro, kolumbianischer Politiker
  • 19. April: Lise Meloche, kanadische Kajaksportlerin, Skilangläuferin und Biathletin
  • 20. April: Thomas Apolte, deutscher Wirtschaftswissenschaftler
  • 20. April: Miguel Díaz-Canel, kubanischer Politiker
  • 20. April: Debbie Flintoff-King, australische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 20. April: Marlies Rostock, deutsche Skilangläuferin
  • 21. April: Markus Achatz, österreichischer Professor, Verwaltungs- und Finanzwissenschaftler
  • 21. April: Jenny Palacios-Stillo, honduranische Skilangläuferin
  • 21. April: Frank Pasemann, deutscher Politiker
  • 22. April: Michael Gahler, deutscher Europaabgeordneter
  • 22. April: Rolf Sethe, deutscher Jurist
  • 23. April: Hajime Mizoguchi, japanischer Cellist und Komponist
  • 23. April: José Varela, spanisch-deutscher Profiboxer
  • 24. April: Friðrik Karlsson, isländischer Musiker
  • 25. April: Francesco Romano, italienischer Fußballspieler
  • 26. April: Sidney Corbett, US-amerikanischer Komponist Neuer Musik, E-Gitarrist und Professor für Komposition
  • 26. April: Roger Andrew Taylor, Schlagzeuger der Popgruppe Duran Duran
  • 26. April: Martin Varsavsky, argentinischer Unternehmer
  • 27. April: Hanne Hegh, norwegische Handballspielerin
  • 28. April: José Rui Lopes Águas, portugiesischer Fußballspieler und -trainer
  • 28. April: Ian Rankin, britischer Schriftsteller
  • 28. April: Walter Zenga, italienischer Fußballspieler
  • 29. April: Kuruppu Karunaratne, sri-lankischer Leichtathlet († 2008)
  • 29. April: Bernhard Setzwein, deutscher Schriftsteller
  • 30. April: Weert Canzler, deutscher Sozialwissenschaftler und Mobilitätsforscher

Mai

  • 01. Mai: Raymond Ahoua, ivorischer Bischof
  • 01. Mai: Jorge Muñiz, mexikanischer Schauspieler, Sänger und Moderator
  • 03. Mai: Pierre-Olivier Beckers-Vieujant, belgischer Geschäftsmann und Sportfunktionär
  • 03. Mai: Margarita Broich, deutsche Schauspielerin
  • 03. Mai: Kathy Cook, britische Leichtathletin und Olympionikin
  • 03. Mai: Steffen Schleiermacher, deutscher Komponist, Pianist, Dirigent
  • 03. Mai: Alan Thomson, schottischer Bassgitarrist
  • 04. Mai: Werner Faymann, österreichischer Bundeskanzler
Werner Faymann, 2008
  • 04. Mai: Werner Fritsch, deutscher Schriftsteller
  • 06. Mai: Ljudmila Andonowa, bulgarische Hochspringerin
  • 06. Mai: John Flansburgh, US-amerikanischer Musiker
  • 06. Mai: Kamran İnce, türkisch-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 06. Mai: Anne Parillaud, französische Filmschauspielerin
  • 07. Mai: Almudena Grandes, spanische Schriftstellerin
  • 07. Mai: Eric Lobron, deutscher Schachmeister
  • 07. Mai: Hisashi Nozawa, japanischer Schriftsteller († 2004)
  • 08. Mai: Kadir Akbulut, türkischer Fußballspieler
  • 08. Mai: Recep Akdağ, türkischer Politiker
  • 08. Mai: Franco Baresi, italienischer Fußballspieler
  • 09. Mai: Jon Klein, englischer Gitarrist
  • 10. Mai: Bono, irischer Sänger und Musiker (U2)
Bono, 2009
Anne Clark, 2008
  • 14. Mai: Simonetta Sommaruga, Schweizer Politikerin
  • 14. Mai: Steve Williams, US-amerikanischer Wrestler († 2009)
  • 14. Mai: Mohamed Zaoui, algerischer Amateurboxer
  • 15. Mai: Rob S. Bowman, US-amerikanischer Regisseur und Filmproduzent
  • 16. Mai: Francesca Archibugi, italienische Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Schauspielerin
  • 16. Mai: Tamme Hanken, deutscher Heilkundler und Pferdeflüsterer († 2016)
  • 16. Mai: Marcel Alexander Niggli, Schweizer Rechtswissenschaftler
  • 16. Mai: Nikollë Nikprelaj, albanischer Sänger
  • 18. Mai: Brent Ashton, kanadischer Eishockeyspieler
  • 18. Mai: Page Hamilton, US-amerikanischer Rocksänger und Gitarrist
  • 18. Mai: Jari Kurri, finnischer Eishockeyspieler
  • 18. Mai: Yannick Noah, französischer Tennisspieler
  • 19. Mai: Mark Ashton, britischer Aktivist († 1987)
  • 19. Mai: Daniel Glattauer, österreichischer Schriftsteller
  • 19. Mai: Alex Jacobowitz, US-amerikanischer Xylophonspieler
  • 19. Mai: Shujaat Khan, indischer Sitarspieler
  • 19. Mai: Yazz, britische Popmusikerin
  • 20. Mai: John Billingsley, US-amerikanischer Schauspieler
  • 20. Mai: Tore Brunborg, norwegischer Jazzmusiker
  • 20. Mai: Carlos Coelho, portugiesischer Politiker
  • 21. Mai: Jeffrey Dahmer, US-amerikanischer Serienmörder († 1994)
  • 21. Mai: Zigurds Lanka, lettischer Schachspieler und -trainer
  • 22. Mai: Hideaki Anno, japanischer Filmregisseur
  • 22. Mai: Michael Haase, deutscher Diplom-Mathematiker und Astrophysiker
  • 23. Mai: Linden Ashby, US-amerikanischer Schauspieler
  • 24. Mai: Guy Fletcher, englischer Musiker
  • 24. Mai: Kristin Scott Thomas, britische Schauspielerin
Kristin Scott Thomas, 2017
  • 25. Mai: Wallace Roney, US-amerikanischer Jazz-Trompeter († 2020)
  • 26. Mai: Ulla Baur, deutsche Musikerin
  • 26. Mai: Doug Hutchison, US-amerikanischer Schauspieler und Produzent
  • 26. Mai: Kazimiera Strolienė, litauische Biathletin und Skilangläuferin
  • 27. Mai: Ray Armstead, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 27. Mai: Emir Mutapčić, jugoslawischer und bosnischer Basketballspieler und -trainer
  • 28. Mai: Mark Sanford, US-amerikanischer Politiker
  • 29. Mai: Jesse Johnson, US-amerikanischer Musiker
  • 30. Mai: Stephen Duffy, britischer Songwriter, Sänger und Gitarrist
  • 31. Mai: Marco Albarello, italienischer Skilangläufer
  • 31. Mai: Larry Heard, US-amerikanischer Musiker
  • 00. Mai: Angela Andersen, deutsche Journalistin, Filmemacherin und Regisseurin

Juni

  • 08. Juni: Friedrich Anzenberger, österreichischer Musikforscher und Musikpädagoge
  • 08. Juni: Mick Hucknall, britischer Musiker, Gründer der Band Simply Red
  • 09. Juni: Eric V. Anslyn, US-amerikanischer Chemiker
  • 09. Juni: Alegre Corrêa, brasilianischer Jazzgitarrist
  • 09. Juni: Eva Dahlgren, Sängerin und Autorin
  • 11. Juni: Sissy Raith, deutsche Fußballspielerin und -trainerin
  • 12. Juni: Hagen Stamm, deutscher Wasserballer
  • 12. Juni: Angela Ahrendts, US-amerikanische Managerin
  • 14. Juni: Prinz Ermias Sahle-Selassie Haile-Selassie, Präsident des äthiopischen Kron-Konzils (Crown Council of Ethiopia) und Enkel des Kaisers Haile Selassie
  • 14. Juni: Sibylle Rauch, deutsche Schauspielerin und ehemalige Pornodarstellerin
  • 15. Juni: Michael Kokott, deutscher Chorleiter
  • 15. Juni: Manfred „Manni“ Leuchter, deutscher Akkordeonist, Komponist, Pianist und Produzent
  • 15. Juni: Reno Steba, niederländischer Jazzbassist
  • 16. Juni: Ferdinand Laholli, albanischer Dichter
  • 17. Juni: Stephan Athanas, schweizerischer Musiker
  • 17. Juni: Uwe Niesig, deutscher Künstler
  • 18. Juni: Aaron West Arkeen, US-amerikanischer Musiker († 1997)
  • 18. Juni: Martin Rivoir, deutscher Politiker und MdL
  • 19. Juni: Raúl Vicente Amarilla Vera, paraguayischer Fußballspieler und -trainer
  • 19. Juni: Martin Schwanholz, deutscher Politiker und MdB
  • 20. Juni: Nigel John Taylor, britischer Musiker
  • 21. Juni: Andreas Knebel, deutscher Leichtathlet
  • 22. Juni: Erin Brockovich, US-amerikanische Rechtsanwaltsgehilfin
  • 25. Juni: Bohumil Augustyn, tschechischer Fußballspieler und -trainer
  • 25. Juni: Gitte Seeberg, dänische Politikerin
  • 25. Juni: Aldo Serena, italienischer Fußballspieler
  • 26. Juni: Rigmor Aasrud, norwegische Politikerin
  • 26. Juni: Rosie Gaines, US-amerikanische Sängerin
  • 26. Juni: Peter Pysall, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 26. Juni: Michael H. Weinstein, US-amerikanischer Komponist, Hornist und Musikpädagoge
  • 27. Juni: Jim Nussle, US-amerikanischer Politiker
  • 27. Juni: Axel Rudi Pell, deutscher Hard-Rock- und Heavy-Metal-Gitarrist
  • 27. Juni: Steffen Reiche, deutscher Politiker
  • 28. Juni: Andreas Anter, deutscher Politikwissenschaftler und Hochschullehrer
  • 28. Juni: Heribert C. Ottersbach, deutscher Maler
  • 29. Juni: Ramón Orlando, dominikanischer Merenguemusiker
  • 29. Juni: Karsten Speck, deutscher Entertainer und Schauspieler
  • 30. Juni: Andreas Schmidt, deutscher Bassbariton
  • 30. Juni: Jack McConnell, schottischer Premierminister

Juli

  • 01. Juli: Michael Arlt, deutscher Gitarrist
  • 01. Juli: Mikael Håfström, schwedischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 01. Juli: Lynn Jennings, US-amerikanische Leichtathletin und Olympionikin
  • 01. Juli: Marie-Luce Waldmeier, französische Skirennläuferin
  • 03. Juli: Vince Clarke, britischer Musiker, Gründer von Depeche Mode, Yazoo und Erasure
  • 03. Juli: Thomas Hornauer, deutscher Medienunternehmer
  • 04. Juli: Caroline Attia, französische Skirennläuferin
  • 04. Juli: Roland Ratzenberger, österreichischer Rennfahrer († 1994)
  • 04. Juli: Angelika Stucke, deutsche Schriftstellerin
  • 04. Juli: Barry Windham, US-amerikanischer Wrestler
  • 05. Juli: Jindra Nečasová Nardelli, tschechische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin
  • 05. Juli: Pruitt Taylor Vince, US-amerikanischer Schauspieler
  • 06. Juli: Valerie Brisco-Hooks, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 06. Juli: Robert „Robbie“ Dunn, australischer Fußballspieler und -trainer
  • 07. Juli: Ernst Solèr, Schweizer Schriftsteller († 2008)
  • 07. Juli: Jochen Behle, deutscher Skilangläufer
  • 08. Juli: Ekkehard Martin Appl, deutscher Jurist
  • 08. Juli: Sabine Bothe, deutsche Handballtorhüterin
  • 09. Juli: Michael Feichtenbeiner, deutscher Fußballtrainer
  • 09. Juli: Matthias Roeingh, Gründer der Musik- und Tanzveranstaltung Love Parade in Berlin
  • 09. Juli: Wanda Vázquez Garced, puerto-ricanische Juristin und Gouverneurin
  • 10. Juli: Karl Leo, deutscher Physiker
  • 11. Juli: Milan Augustin, tschechischer Archivar und Historiker
  • 11. Juli: Ronald M. Schernikau, deutscher Schriftsteller († 1991)
  • 11. Juli: Hans-Erich Tannhäuser, deutscher Ingenieur und Kommunalpolitiker
  • 12. Juli: Corynne Charby, französische Schauspielerin und Sängerin
  • 14. Juli: Polina Wiktorowna Daschkowa, russische Krimiautorin
  • 14. Juli: Kyle Gass, US-amerikanischer Musiker und Schauspieler
  • 14. Juli: Jane Lynch, US-amerikanische Autorin, Schriftstellerin, Sängerin, Schauspielerin
  • 14. Juli: Kilian Nauhaus, deutscher Kirchenmusiker
  • 15. Juli: Dennis Storhøi, norwegischer Film- und Theater-Schauspieler
  • 16. Juli: Jonathan Mann, kanadischer Journalist und Fernsehmoderator (CNN)
  • 16. Juli: Christoph Mörgeli, Schweizer Medizinhistoriker und Politiker
  • 17. Juli: Britta Böhler, deutsch-niederländische Rechtsanwältin und Politikerin
  • 17. Juli: Andrea Mandorlini, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 17. Juli: Wolfgang Rathert, deutscher Musikwissenschaftler
  • 17. Juli: Dawn Upshaw, US-amerikanische Sängerin (Sopran)
  • 18. Juli: Michael Gundlach, deutscher Musiker und Arrangeur
  • 18. Juli: Anne-Marie Johnson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 19. Juli: Volker Bengl, deutscher Tenor
  • 19. Juli: Atom Egoyan, kanadisch-armenischer Regisseur
  • 19. Juli: Wolfgang Hunger, deutscher Segler und Orthopäde
  • 19. Juli: Serap Riedel, deutsch-türkische Malerin
  • 19. Juli: Joachim Wuermeling, deutscher Europaabgeordneter
  • 20. Juli: Kris Nissen; dänischer Automobilrennfahrer
  • 21. Juli: Fritz Walter, deutscher Fußballspieler
  • 23. Juli: Onno Meijer, niederländischer Schauspieler († 2008)
  • 23. Juli: Fadil Vokrri, jugoslawischer Fußballspieler und Präsident des Fußballverbands des Kosovos (FFK) († 2018)
  • 24. Juli: Catherine Destivelle, französische Alpinistin
  • 24. Juli: Elvira Dones, albanische Schriftstellerin
  • 26. Juli: Normand Aubin, kanadischer Eishockeyspieler
  • 26. Juli: Elena Grölz, deutsche Handballspielerin
  • 27. Juli: Alejandro Iglesias Rossi, argentinischer Komponist
  • 27. Juli: Jean Toussaint, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 28. Juli: Alexandre Czerniatynski, belgischer Fußballspieler
  • 28. Juli: Hitoshi Iwaaki, japanischer Mangaka (Comiczeichner)
Harald Lesch, Juli 2005
  • 28. Juli: Harald Lesch, deutscher Physiker, Astronom, Philosoph, Autor und Fernsehmoderator
  • 29. Juli: Eckhard Nagel, deutscher Chirurg, stellvertretender Vorsitzender des Nationalen Ethikrates
  • 29. Juli: Roland Riese, deutscher Politiker und Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages
  • 30. Juli: Luis Frank Arias Mosquera, kubanischer Sänger und Bandleader
  • 30. Juli: Richard Linklater, US-amerikanischer Filmregisseur
  • 30. Juli: Arni Thor Sigurdsson, isländischer Politiker

August

José Luis Rodríguez Zapatero, 2011
  • 07. August: David Duchovny, US-amerikanischer Schauspieler
  • 07. August: Michael Roes, deutscher Schriftsteller
  • 07. August: Manfred Perterer, österreichischer Journalist
  • 07. August: Dirk Sommerfeld, deutscher Handballspieler
  • 08. August: Anthony Mwamba, sambischer Boxer († 2021)
  • 08. August: Ralf König, deutscher Comic-Zeichner
  • 08. August: Ulrich Maly, deutscher Politiker und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg
  • 09. August: Barbara De Rossi, italienische Schauspielerin
(c) Chrisa Hickey, CC BY 3.0
Sean Penn, 2009
  • 17. August: Sean Penn, US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Autor
  • 18. August: Andreas Pinkwart, deutscher Politiker
  • 18. August: Ulrich Woelk, deutscher Schriftsteller
  • 19. August: Morten Andersen, dänischer American-Football-Spieler
  • 19. August: Manfred Auster, deutscher Diplomat
  • 19. August: Bobby Hebert, US-amerikanischer Footballspieler
  • 21. August: Peter Apfelbaum, US-amerikanischer Musiker und Komponist
  • 21. August: Stefan Attefall, schwedischer Politiker
  • 22. August: Collin Raye, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 22. August: Daniel Rohr, Schweizer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter
  • 23. August: Klaus Karlbauer, österreichischer Komponist, Regisseur und Performancekünstler
  • 23. August: Jukkis Uotila, finnischer Jazzschlagzeuger
  • 24. August: Kim Christofte, dänischer Fußballspieler
Steven Lindsey.
  • 24. August: Steven Lindsey, US-amerikanischer Astronaut
  • 24. August: Takashi Miike, japanischer Filmregisseur
  • 24. August: Heike Trammer, österreichische Politikerin des BZÖ
  • 24. August: Franz Viehböck, österreichischer Elektrotechniker und Raumfahrer
  • 25. August: Lee Joseph Archambault, US-amerikanischer Astronaut
  • 26. August: Robert Terry Chesser, US-amerikanischer Ornithologe
  • 26. August: Branford Marsalis, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist
  • 27. August: Peter Gaffert, deutscher Forstmann und Politiker
  • 27. August: Tom Nekljudow, finnischer Jazzbassist
  • 28. August: Julio César Romero, paraguayischer Fußballspieler
  • 29. August: Çingiz Fuad oğlu Mustafayev, aserbaidschanischer Journalist († 1992)
  • 30. August: Bako Sahakjan, armenischer Politiker
  • 31. August: Klaus Baier, deutscher Politiker
  • 31. August: Christian Käs, deutscher Politiker († 2015)

September

  • 01. September: Ralf Aussem, deutscher Fußballspieler
  • 01. September: Uwe Busse, deutscher Schlagersänger, Songwriter und Produzent
  • 01. September: Joseph Williams, US-amerikanischer Sänger und Filmkomponist
(c) Photo: Harry Wad, CC BY-SA 3.0
Kristin Halvorsen, 2009
  • 02. September: Arnaldo Antunes, brasilianischer Schriftsteller und Musiker
  • 02. September: Gottfried Curio, deutscher Physiker und Politiker
  • 02. September: Kristin Halvorsen, norwegische Politikerin
  • 02. September: Doug Polen, US-amerikanischer Motorradrennfahrer
  • 03. September: Anett Pötzsch, deutsche Eiskunstläuferin
  • 04. September: Lonnie Plaxico, US-amerikanischer Jazz-Bassist
  • 04. September: Ralf Pröve, deutscher Historiker
  • 04. September: Elke Richter, deutsche Fußballspielerin
  • 04. September: Kim Thayil, US-amerikanischer Musiker
  • 05. September: Abdullah Abdullah, afghanischer Politiker
  • 05. September: Bernhard Sperrfechter, deutscher Gitarrist, Autor und Dozent
  • 06. September: Stephan Engels, deutscher Fußballspieler
  • 06. September: Ravinder Pal Singh, indischer Hockeyspieler († 2021)
  • 07. September: Stephan Kuhnert, deutscher Fußballspieler
  • 07. September: Igor Setschin, russischer Politiker und Manager
  • 07. September: Robbie Stirling, kanadischer Automobilrennfahrer
  • 08. September: Stefano Casiraghi, italienischer Unternehmer und Sportbootfahrer († 1990)
  • 08. September: Aimee Mann, US-amerikanische Sängerin, Songwriterin, Bassistin und Gitarristin
  • 08. September: Aguri Suzuki, japanischer Automobilrennfahrer und Rennstallbesitzer
  • 08. September: Victoria Trauttmansdorff, österreichische Schauspielerin
Hugh Grant
  • 09. September: Hugh Grant, britischer Schauspieler
Colin Firth, 2011
  • 10. September: Colin Firth, britischer Schauspieler
  • 10. September: Harald Krassnitzer, österreichischer Schauspieler
  • 10. September: Lou Richter, deutscher Moderator
  • 10. September: Ralf Schmidt, deutscher Sänger (IC Falkenberg)
  • 11. September: Predrag Nikolić, bosnischer Schachspieler
  • 11. September: Ágúst Friðrik Hauksson, isländischer Fußballspieler
  • 12. September: Uwe Ackermann, deutscher Leichtathlet
  • 12. September: Marie-Agnès Annequin-Plantagenet, französische Fußballspielerin
  • 12. September: Robert John Burke, US-amerikanischer Schauspieler
  • 13. September: Holger Afflerbach, deutscher Historiker
  • 13. September: Kevin Carter, südafrikanischer Fotojournalist († 1994)
  • 13. September: David Fine, kanadischer Animator und Filmregisseur
  • 13. September: Walle Sayer, deutscher Schriftsteller
  • 14. September: Christian Petzold, deutscher Filmregisseur
  • 14. September: Callum Keith Rennie, kanadischer Schauspieler
  • 15. September: Klaus Abbelen, deutscher Rennfahrer und Unternehmer
  • 15. September: David Archer, US-amerikanischer Geologe
  • 15. September: Daniel Hohrath, deutscher Militärhistoriker
  • 16. September: Jayne Brook, US-amerikanische Schauspielerin
  • 16. September: Danny John-Jules, britischer Schauspieler, Tänzer und Sänger
  • 16. September: Graham Brentley Haynes, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 16. September: Taneti Mamau, Präsident von Kiribati
  • 16. September: Mike Mignola, US-amerikanischer Comicautor und -zeichner
  • 16. September: Wilhelm Rahn, deutscher Politiker
  • 17. September: Damon Hill, britischer Formel-1-Rennfahrer, Weltmeister 1996
  • 17. September: Günter Dworek, Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland
  • 17. September: Andy Grünenfelder, Schweizer Skilangläufer
  • 19. September: Pepe Angelillo, argentinischer Jazzpianist, Arrangeur und Komponist
  • 19. September: Petra Emmerich-Kopatsch, deutsche Politikerin
  • 19. September: Alexander Häusser, deutscher Schriftsteller
  • 19. September: Manfred Rumpl, österreichischer Schriftsteller
  • 20. September: Alice Brown, US-amerikanische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 20. September: Ecki Stieg, deutscher Journalist, Moderator und Musiker
  • 21. September: Marion Appel-Schiefer, deutsche Volleyballspielerin
  • 21. September: David James Elliott, US-amerikanischer Schauspieler
  • 22. September: Michael Schramm, deutscher Theologe und Wirtschaftsethiker
  • 23. September: Barbara Mensing, deutsche Bogenschützin, zweifache Olympiamedaillengewinnerin
  • 24. September: Manfred Aichinger, österreichischer Choreograf und Tanzpädagoge
  • 24. September: Erich Mächler, Schweizer Radrennfahrer
  • 24. September: Kirsten Tackmann, deutsche Politikerin (Linkspartei) und MdB
  • 25. September: Andrzej Stasiuk, polnischer Autor, Journalist und Literaturkritiker
  • 25. September: Igor Belanow, ukrainischer Fußballspieler
  • 25. September: Sam Whipple, US-amerikanischer Schauspieler († 2002)
  • 26. September: Uwe Bein, deutscher Fußballspieler
  • 27. September: Ralf Augustin, deutscher Fußballspieler
  • 27. September: Jean-Marc Barr, französischer Schauspieler
  • 27. September: Patrick Lindner, deutscher Schlagersänger
  • 27. September: Manfred Nerlinger, deutscher Gewichtheber
  • 27. September: Marco Saviozzi, französischer Automobilrennfahrer
  • 28. September: Mehmed Baždarević, jugoslawischer Fußballspieler und bosnisch-herzegowinischer Fußballtrainer
  • 28. September: Jennifer Rush, US-amerikanische Sängerin
  • 29. September: Chris Bauer, US-amerikanischer Jazz-Mundharmonikaspieler
  • 29. September: Heinrich Fiechtner, deutscher Arzt und Politiker
  • 30. September: Blanche Lincoln, US-amerikanische Politikerin
  • 000September: Lassaad Abdelli, tunesischer Fußballspieler

Oktober

  • 01. Oktober: Michael Schindhelm, deutscher Autor und Theaterintendant
  • 01. Oktober: Markus Wolfahrt, österreichischer Musiker
  • 02. Oktober: Glenn Christopher Anderson, kanadischer Eishockeyspieler
  • 02. Oktober: Terence Winter, US-amerikanischer Drehbuchautor und Produzent
  • 02. Oktober: Volker Beck, deutscher Fußballspieler
  • 03. Oktober: Michel Godard, französischer Jazzmusiker
  • 03. Oktober: Kerstin Leitmeyer, deutsche Schriftstellerin und Malerin († 2010)
  • 05. Oktober: Toomas Annus, estnischer Unternehmer und Investor
  • 05. Oktober: Daniel Baldwin, US-amerikanischer Schauspieler
  • 05. Oktober: Antônio de Oliveira Filho, brasilianischer Fußballspieler
  • 05. Oktober: Max Nagl, österreichischer Jazzsaxophonist und Komponist
  • 05. Oktober: Evangelia Tzampazi, griechische Politikerin
  • 06. Oktober: Yves Leterme, belgischer Politiker
  • 06. Oktober: Shun Medoruma, japanischer Schriftsteller
  • 06. Oktober: Sabine Töpperwien, deutsche Sportjournalistin
  • 07. Oktober: Viktor Lazlo, französisch-belgische Pop-Sängerin
  • 08. Oktober: Andrea Anastasi, italienischer Volleyballtrainer und -spieler
  • 08. Oktober: Ralf Minge, deutscher Fußballer
  • 10. Oktober: Khadija Arib, niederländische Politikerin
  • 10. Oktober: Arlene McCarthy, britische Abgeordnete im Europäischen Parlament
  • 10. Oktober: Michaela Engelmeier, deutsche Politikerin
  • 10. Oktober: Dieter Fensel, deutscher Informatiker
  • 10. Oktober: Simon Townshend, britischer Gitarrist, Sänger und Songwriter
  • 11. Oktober: Stan Douglas, kanadischer Künstler
  • 11. Oktober: Michael Niesemann, deutscher Oboist und Hochschullehrer
  • 12. Oktober: Jürgen Engler, deutscher Musiker und Produzent
  • 12. Oktober: Michael Grosse-Brömer, deutscher Politiker
  • 12. Oktober: Karsten Heinz, deutscher Handballtrainer und Handballtorwart
  • 12. Oktober: Mark Jensen, kanadischer Rennrodler († 2021)
  • 12. Oktober: Alexei Kudrin, russischer Politiker
  • 13. Oktober: Pe Werner, deutsche Sängerin
  • 13. Oktober: George Pratt, US-amerikanischer Comiczeichner, Illustrator, Künstler und Autor
  • 14. Oktober: Bernd Armbruster, deutscher Kajak-Weltmeister
  • 14. Oktober: Steve Cram, englischer Leichtathlet
  • 14. Oktober: Hubertus Hess-Grunewald, deutscher Rechtsanwalt und Fußballfunktionär
  • 16. Oktober: Bob Mould, US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Gitarrist
  • 16. Oktober: Johannes Schild, deutscher Komponist und Dirigent
  • 16. Oktober: Jürgen Jansen, deutscher Schiedsrichter
  • 16. Oktober: Petra Pfaff, deutsche Leichtathletin
  • 17. Oktober: Hartmut Weber, deutscher Leichtathlet
  • 17. Oktober: Rob Marshall, US-amerikanischer Regisseur und Choreograf
  • 18. Oktober: Jean-Claude Van Damme, belgischer Schauspieler
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
  • 18. Oktober: Horst Wiemann, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 19. Oktober: Mark Davis, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 19. Oktober: Jean-Michel Pilc, französischer Jazzpianist
  • 19. Oktober: Jennifer Holliday, US-amerikanische Musical- und R&B-Sängerin
  • 20. Oktober: Lepa Brena, jugoslawische Sängerin
  • 21. Oktober: Israel Akopkochjan, armenischer Boxer
  • 22. Oktober: Harri Toivonen, finnischer Automobilrennfahrer
  • 23. Oktober: Max Patrick Adenauer, deutscher Unternehmer
  • 23. Oktober: Mirwais, französischer Musiker und Musikproduzent
  • 23. Oktober: Wayne Rainey, US-amerikanischer Motorradrennfahrer
  • 23. Oktober: Erich Rinner, österreichischer Solotrompeter
  • 24. Oktober: Bernd Andler, deutscher Handballschiedsrichter
  • 24. Oktober: Buschra al-Assad, syrische Politikerin
  • 24. Oktober: Wolfgang Güllich, deutscher Sportkletterer († 1992)
  • 24. Oktober: Christoph Schlingensief, deutscher Film- und Theaterregisseur († 2010)
  • 24. Oktober: Joachim Winkelhock, deutscher Automobilrennfahrer
  • 25. Oktober: Jörg Schmidt, Oberbürgermeister der Stadt Radolfzell am Bodensee
  • 25. Oktober: Elias Nassar, libanesischer Bischof
  • 27. Oktober: Manfredo Kraemer, deutsch-argentinischer Violinist und Dirigent
  • 29. Oktober: Agim Çeku, Premierminister der Provinz Kosovo
  • 29. Oktober: Dieter Nuhr, deutscher Kabarettist
  • 30. Oktober: Andreas Hägele, deutscher Fußballspieler und -trainer († 2018)
  • 30. Oktober: Diego Maradona, argentinischer Fußballspieler († 2020)
  • 31. Oktober: Wilfried Aepinus, deutscher Fußballspieler
  • 31. Oktober: Cyrus Reza Pahlavi, ältester Sohn von Schah Mohammad Reza Pahlavi und dessen Ehefrau Farah Diba

November

  • 01. November: Tim Cook, US-amerikanischer Manager
  • 02. November: Andy Borg, österreichischer Schlagersänger
  • 03. November: Augustin Jagg, deutscher Theaterregisseur
  • 04. November: Adrián Iaies, argentinischer Jazz- und Tangopianist und Komponist
  • 04. November: Frl. Menke, deutsche Sängerin
  • 05. November: Christof Lang, deutscher Fernsehjournalist und Moderator
  • 05. November: Martin Blumenau, österreichischer Radiomoderator († 2021)
  • 05. November: Tilda Swinton, schottische Schauspielerin
  • 05. November: Betsy Haines, US-amerikanische Skilangläuferin
  • 06. November: Stefano Arquilla, italienischer Filmschaffender
  • 07. November: Charlie Bell, US-amerikanischer Unternehmer († 2005)
  • 07. November: Tommy Thayer, Leadgitarrist bei Kiss
  • 08. November: Elizabeth Avellan, US-amerikanische Filmproduzentin
  • 08. November: Sadi Tekelioğlu, türkisch-dänischer Journalist
  • 09. November: Andreas Brehme, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 09. November: Roland Dickgießer, deutscher Fußballspieler
  • 09. November: Kurt Lanthaler, Südtiroler Schriftsteller
  • 10. November: Ernst-Ingolf Angermann, deutscher Politiker
  • 10. November: Georg Fischer, deutscher Biathlet und Skilangläufer
  • 11. November: Lawrence Bayne, kanadischer Schauspieler
  • 11. November: Marcel Koller, Schweizer Fußballspieler und -trainer
  • 11. November: Hyapatia Lee, US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Pornodarstellerin
  • 11. November: Mihail Lucian Popescu, rumänischer Eishockeyspieler († 2021)
  • 11. November: Stanley Tucci, US-amerikanischer Schauspieler, Filmproduzent und Regisseur
  • 13. November: Petra Bierwirth, deutsche Politikerin und MdB
  • 13. November: Wolfgang Murnberger, österreichischer Filmregisseur
  • 14. November: Elias Bierdel, Leiter der Nothilfeorganisation Cap Anamur
  • 14. November: Claudio Schiavoni, italienischer Autorennfahrer
  • 15. November: Dann Huff, US-amerikanischer Studiogitarrist und Musikproduzent
  • 15. November: Susanne Lothar, deutsche Schauspielerin († 2012)
  • 15. November: Willi Langer, österreichischer Bassist
  • 17. November: RuPaul, US-amerikanischer Künstler und Moderator
  • 17. November: Uwe Hassbecker, deutscher Gitarrist
  • 17. November: Jonathan Ross, britischer Moderator
  • 17. November: Petrik Sander, deutscher Fußballtrainer und -funktionär
  • 18. November: Gabriele Arenberger, österreichische Politikerin
  • 18. November: Kim Wilde, britische Musikerin
  • 19. November: Jan Koneffke, deutscher Schriftsteller
  • 19. November: Ferdinand Kramer, deutscher Historiker
  • 19. November: Don Ross, kanadischer Komponist und Gitarrist
  • 19. November: Matt Sorum, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 20. November: Veronika Bellmann, deutsche Politikerin
  • 21. November: Rudolf Anschober, österreichischer Politiker
  • 21. November: Algirdas Astrauskas, litauischer Ökonom und Politiker
  • 21. November: Dan Kimball, US-amerikanischer Theologe, Pastor und Autor
  • 22. November: Leos Carax, französischer Filmregisseur
  • 23. November: Sam Ermolenko, US-amerikanischer Bahnsportler
  • 25. November: Robert Dunlop, britischer Motorradrennfahrer († 2008)
  • 25. November: Amy Grant, US-amerikanische Sängerin und Liedermacherin
  • 25. November: John F. Kennedy Jr., US-amerikanischer Jurist und Verleger († 1999)
  • 26. November: Martin Grath, deutscher Politiker
  • 26. November: Jack Markell, US-amerikanischer Politiker
  • 26. November: Delio Rossi, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 27. November: Eike Immel, deutscher Fußballspieler
  • 27. November: Julija Tymoschenko, ukrainische Politikerin, Premierministerin der Ukraine
  • 28. November: John Galliano, US-amerikanischer Modeschöpfer
  • 29. November: Jörg Föste, deutscher Unternehmer und Geschäftsführer des Handballvereins Bergischer HC
  • 30. November: Hiam Abbass, palästinensische Schauspielerin
  • 30. November: Gary Lineker, englischer Fußballspieler

Dezember

  • 01. Dezember: Adriano Aguzzi, italienisch-schweizerischer Mediziner und Hochschullehrer
  • 01. Dezember: Carol Alt, US-amerikanisches Fotomodell und Schauspielerin
  • 01. Dezember: Andrea Ehrig-Mitscherlich, deutsche Eisschnellläuferin
  • 01. Dezember: Petra Sitte, deutsche Politikerin
  • 02. Dezember: Justus von Dohnányi, deutscher Schauspieler
  • 03. Dezember: Jam El Mar, deutscher Musikproduzent
  • 03. Dezember: Daryl Hannah, US-amerikanische Schauspielerin
    Daryl Hannah
  • 03. Dezember: Igor Larionow, russischer Eishockeyspieler
  • 03. Dezember: Julianne Moore, US-amerikanische Schauspielerin
    Julianne Moore
  • 04. Dezember: Glynis Nunn, australische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 05. Dezember: Frans Adelaar, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 05. Dezember: Günter Hermann, deutscher Fußballspieler
  • 07. Dezember: Robert Amper, deutscher Schauspieler, Regisseur, Autor und Synchronsprecher
  • 07. Dezember: Holger C. Gotha, deutscher Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
  • 07. Dezember: Yasuhide Itō, japanischer Komponist und Pianist
  • 07. Dezember: Abdellatif Kechiche, französischer Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler
  • 07. Dezember: Erhard Riedlsperger, österreichischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 08. Dezember: Aaron Allston, US-amerikanischer Autor († 2014)
  • 08. Dezember: Inger Helene Nybråten, norwegische Skilangläuferin
  • 09. Dezember: Christoph Chorherr, österreichischer Politiker
  • 10. Dezember: Kenneth Branagh, britischer Schauspieler und Regisseur
  • 10. Dezember: Stefan Münz, deutscher Autor der Referenz für Hypertext, SELFHTML
  • 10. Dezember: Stefan Dotzler, deutscher Skilangläufer
  • 11. Dezember: Rachel Portman, britische Komponistin
  • 11. Dezember: Roberto Fraga, französischer Spielautor
  • 12. Dezember: Volker Beck, deutscher Politiker
  • 12. Dezember: Martina Hellmann, deutsche Leichtathletin
  • 12. Dezember: Nicola Horlick, britische Fondsmanagerin
  • 12. Dezember: Andreas Knie, deutscher Sozialwissenschaftler
  • 12. Dezember: Lee Kyeong-yeong, südkoreanischer Schauspieler
  • 13. Dezember: José Eduardo Agualusa, angolanischer Schriftsteller
  • 13. Dezember: Trey Gunn, US-amerikanischer Musiker
  • 13. Dezember: Hendrik Schubert, deutscher Biologe und Professor für Ökologie
  • 14. Dezember: Ebrahim Raissi, iranischer Geistlicher und Politiker
  • 15. Dezember: Andrea Simmen, Schweizer Schriftstellerin († 2005)
  • 16. Dezember: John Cryan, britischer Bankmanager
  • 16. Dezember: Detlef Dähn, deutscher Historiker, Fotograf und Autor
  • 17. Dezember: Moreno Argentin, italienischer Radrennfahrer
  • 17. Dezember: Jürgen Tarrach, deutscher Schauspieler
  • 18. Dezember: Hans-Jörg Criens, deutscher Fußballspieler († 2019)
  • 18. Dezember: Günther Kronenbitter, deutscher Historiker
  • 18. Dezember: Kazuhide Uekusa, japanischer Wirtschaftswissenschaftler, Vorsitzender des Three-Nations Research Institute
  • 19. Dezember: Oliver Fehn, deutscher Schriftsteller und Übersetzer († 2019)
  • 20. Dezember: Nalo Hopkinson, US-amerikanische Autorin
  • 21. Dezember: Shuichi Abe, japanischer Politiker
  • 22. Dezember: Felicitas Hoppe, deutsche Schriftstellerin
  • 22. Dezember: Jean-Michel Basquiat, US-amerikanischer Graffitikünstler, Maler und Zeichner († 1988)
  • 23. Dezember: Susanne Riermeier, deutsche Skilangläuferin
  • 24. Dezember: Peter Hauk, deutscher Forstmann und Politiker
  • 24. Dezember: Tshamano Sebe, südafrikanischer Schauspieler
  • 26. Dezember: Ruud Kaiser, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 26. Dezember: Mutter Meera, indische Mystikerin
  • 27. Dezember: Maryam d’Abo, britische Schauspielerin
  • 27. Dezember: Gerald Eckert, deutscher Komponist, Cellist, und Kunstmaler
  • 27. Dezember: Martin Glover, englischer Musikproduzent
  • 27. Dezember: Valdas Tutkus, Oberbefehlshaber der litauischen Streitkräfte
  • 28. Dezember: Ray Bourque, kanadischer Eishockeyspieler
  • 28. Dezember: Terri Garber, US-amerikanische Fernsehschauspielerin
  • 29. Dezember: Carola Anding, deutsche Skilangläuferin
  • 30. Dezember: Rick Amann, deutscher Eishockeyspieler
  • 30. Dezember: Peter Schulz, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 30. Dezember: Sabine Zimmermann, deutsche Politikerin
  • 31. Dezember: Ute Nestler, deutsche Skilangläuferin

Tag unbekannt

  • Esma Abdelhamid, tunesische Autorin
  • Walter Achatz, deutscher Architekt
  • Adeva, US-amerikanische House- und R&B-Sängerin
  • Hikmet Temel Akarsu, türkischer Roman- und Novellenschreiber und Satiriker
  • Helga Amesberger, österreichische Ethnologin, Soziologin und Politikwissenschaftlerin
  • Joshua David Angrist, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler
  • El Vez, mexikanisch-amerikanischer Musiker und Singer-Songwriter, eigentlich Robert López
  • Kerry Argent, australische Autorin und Illustratorin
  • Konstantinos Arvanitopoulos, griechischer Politiker
  • Ali Ashour, libyscher Richter und Politiker
  • Kemal Astare, deutscher Schriftsteller
  • Wladimir Astrachanzew, ukrainischer Violinist
  • Jawad al-Bulani, irakischer Politiker
  • Kenneth Allen, jamaikanischer Dancehall- und Reggae-Sänger
  • Uli Auffermann, deutscher Schriftsteller, Fotograf und Journalist
  • Andrea Aust, deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin
  • Andreas Bareiss, deutscher Filmproduzent
  • Wolfgang Breul, deutscher Theologe
  • Carlos Carmona, argentinischer Komponist, Gitarrist und Dirigent
  • Brad Dutz, US-amerikanischer Musiker
  • Andreas Ernst, deutscher Psychologe und Umweltwissenschaftler
  • Kelley Eskridge, amerikanische Autorin und Drehbuchautorin
  • Santiago Espel, argentinischer Schriftsteller
  • Ruth Florack, deutsche Literaturwissenschaftlerin und Hochschullehrerin
  • Frank Golischewski, deutscher Autor, Komponist, Regisseur, Pianist und Kabarettist
  • Matthias Hermann, deutscher Musikwissenschaftler und -pädagoge, Dirigent und Komponist
  • René Hofschneider, deutscher Schauspieler
  • Konrad Klek, deutscher evangelischer Theologe, Pfarrer, Organist, Universitätsmusikdirektor und Hochschullehrer
  • Rüdiger Klos, deutscher Politiker
  • Gary Knudson, US-amerikanischer Komponist
  • Karlheinz Koinegg, deutscher Hörspielautor und Lektor
  • Adele Landauer, deutsche Schauspielerin
  • Mark Ledford, US-amerikanischer Jazzmusiker († 2004)
  • Antje Lewald, deutsche Schauspielerin
  • Jan Lublinski, freier Hörfunk- und Wissenschaftsjournalist
  • Martín Mele, argentinischer Künstler
  • Henrik Oskarsson, schwedischer Freestyle-Skier († 2002)
  • Georg Peez, deutscher Kunstpädagoge
  • Tim Ries, US-amerikanischer Jazz-Saxophonist und Hochschullehrer
  • Martin Ruf, deutscher Schriftsteller und Übersetzer
  • Gintaras Rinkevičius, litauischer Dirigent
  • Dominik Sackmann, schweizerischer Musikwissenschaftler, Musikschriftsteller und Organist
  • Martina Salomon, österreichische Journalistin
  • Diane Samuels, britische Schriftstellerin
  • Veit Schubert, deutscher Schauspieler, Regisseur und Dozent für Schauspiel
  • Irene Schwarz, deutsche Schauspielerin
  • Richard Shindell, US-amerikanischer Folk-Musiker und Singer-Songwriter
  • Zebulon Simentov, afghanischer Geschäftsmann
  • Miodrag Soric, deutscher Hörfunkjournalist
  • Andreas Spannagel, deutscher Jazzmusiker
  • Peter Sych, australische Software-Entwickler, Instrumentenbauer und Installationskünstler
  • Genc Tomorri, albanischer Fußballnationalspieler und Fußballtrainer
  • Zhou Qiang, chinesischer Politiker
  • Betti Xiang, chinesische Musikerin
  • Yang Wei, chinesischer Musiker
  • Elmar Witt, deutscher Dirigent, Hornist und Musikpädagoge
  • Katrina Wreede, US-amerikanische Komponistin, Bratschistin und Musikpädagogin
  • Suzanne Ziellenbach, deutsche Schauspielerin

Gestorben

Januar

  • 04. Januar: Albert Camus, französischer Schriftsteller (* 1913)
  • 04. Januar: Friedel Hoefer, deutsche Porträt- und Landschaftsmalerin (* 1883)
  • 04. Januar: Dudley Nichols, US-amerikanischer Drehbuchautor (* 1895)
  • 05. Januar: Fernand Gregh, französischer Schriftsteller und Literaturkritiker (* 1873)
  • 06. Januar: Charles Hawks, US-amerikanischer Politiker (* 1899)
  • 06. Januar: Erik Robert Lindahl, schwedischer Ökonom (* 1891)
  • 07. Januar: Hans Bellée, deutscher Archivar und Historiker (* 1889)
  • 12. Januar: Carlos Di Sarli, argentinischer Tangomusiker (* 1903)
  • 12. Januar: Nevil Shute, englischer Schriftsteller, Flugzeugingenieur und Pilot (* 1899)
  • 14. Januar: Ralph Chubb, britischer Dichter, Drucker und Künstler (* 1892)
  • 15. Januar: Friedrich Leibbrandt, deutscher Chemiker (* 1894)
  • 18. Januar: Raymond de Tornaco, belgischer Automobilrennfahrer (* 1886)
  • 18. Januar: Julius von Borsody, österreichischer Filmarchitekt und Szenenbildner (* 1892)
  • 19. Januar: Ralph Peer, Country-Musiker (* 1892)
  • 23. Januar: Wolfgang Kayser, deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler (* 1906)
  • 24. Januar: Edwin Fischer, Schweizer Pianist (* 1886)
  • 24. Januar: Hino Ashihei, japanischer Schriftsteller (* 1907)
  • 24. Januar: René Schiltz, französischer Autorennfahrer (* 1894)
  • 25. Januar: Ilse Arlt, österreichische Sozialarbeiterin (* 1876)
  • 25. Januar: Diana Barrymore, US-amerikanische Schauspielerin (* 1921)
  • 25. Januar: Rutland Boughton, englischer Komponist (* 1878)
  • 25. Januar: Ernst Gehrcke, deutscher Physiker (* 1878)
  • 25. Januar: Beno Gutenberg, deutscher Seismologe (* 1889)
  • 26. Januar: Ralph Horr, US-amerikanischer Politiker (* 1884)
  • 26. Januar: Hans Lukaschek, deutscher Politiker (* 1885)
  • 27. Januar: Oswaldo Aranha, brasilianischer Politiker (* 1894)
  • 27. Januar: Eugène Daignault, kanadischer Schauspieler und Sänger (* 1895)
  • 28. Januar: Zora Neale Hurston, US-amerikanische Schriftstellerin und Anthropologin (* 1891)
  • 30. Januar: James Crawford Biggs, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1872)
  • 31. Januar: Harry Blanchard, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1931)

Februar

  • 03. Februar: Gustave Guillaume, französischer Linguist (* 1883)
  • 05. Februar: Rudolf Nelson, Musiker, Pianist, Komponist und Theaterdirektor (* 1878)
  • 06. Februar: Jesse Belvin, US-amerikanischer R&B-Musiker (* 1932)
  • 07. Februar: Igor Kurtschatow, sowjetischer Physiker (* 1903)
  • 08. Februar: John Langshaw Austin, englischer Philosoph und Linguist (* 1911)
  • 08. Februar: Eduard Hermann, estnischer Geher (* 1887)
  • 08. Februar: Hans Hinkel, Journalist und Ministerialbeamter (* 1901)
  • 08. Februar: Giles Gilbert Scott, englischer Architekt (* 1880)
  • 09. Februar: Leslie Callingham, britischer Automobilrennfahrer (* 1905)
  • 09. Februar: Arthur Schütz, österreichischer Ingenieur und Schriftsteller (* 1880)
  • 09. Februar: Ernst von Dohnányi, ungarischer Pianist und Komponist (* 1877)
  • 10. Februar: Alojzije Stepinac, Erzbischof von Zagreb und Kardinal (* 1898)
  • 11. Februar: Karl von Buchka (Politiker), deutscher Politiker (* 1885)
  • 11. Februar: Victor Klemperer, deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler (* 1881)
  • 12. Februar: Oskar Anderson, Statistiker, Ökonom (* 1887)
  • 12. Februar: Jean-Michel Atlan, französischer Künstler (* 1913)
  • 12. Februar: Louis Audouin-Dubreuil, französischer Offizier (* 1887)
  • 12. Februar: Oskar von Hindenburg, Sohn des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (* 1883)
  • 12. Februar: Roelof Klein, niederländischer Ruderer (* 1877)
  • 14. Februar: Sven Rudolphsson Lidman, schwedischer Schriftsteller (* 1882)
  • 15. Februar: Tonny Kessler, niederländischer Fußballspieler (* 1889)
  • 20. Februar: Philipp Wehr, deutscher Politiker (* 1906)
  • 21. Februar: Edwina Mountbatten, Countess Mountbatten of Burma, Ehefrau des letzten Vizekönigs von Indien (* 1901)
  • 21. Februar: Jacques Becker, französischer Filmregisseur (* 1906)
  • 22. Februar: Paul-Émile Borduas, kanadischer Maler (* 1905)
  • 23. Februar: Arthur Legat, belgischer Automobilrennfahrer (* 1898)
  • 25. Februar: Johannes Hoffmann, deutscher Politiker (* 1889)
  • 26. Februar: William J. Bulow, US-amerikanischer Politiker (* 1869)
  • 27. Februar: Oszkár Asbóth, ungarischer Ingenieur und Luftfahrtpionier (* 1891)
  • 27. Februar: Ettore Chimeri, venezolanischer Automobilrennfahrer (* 1924)
  • 27. Februar: Hermann Lindrath, deutscher Politiker (* 1896)
  • 28. Februar: Lina Drechsler Adamson, kanadische Geigerin und Musikpädagogin (* 1876)
  • 28. Februar: Walter Zawadil, deutscher Politiker (* 1909)

März

  • 01. März: Paul Leverkuehn, deutscher Politiker (* 1893)
  • 02. März: Arthur Louis Day, US-amerikanischer Geophysiker (* 1869)
Herbert O’Conor
  • 04. März: Herbert O’Conor, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 05. März: Malcolm C. Tarver, US-amerikanischer Politiker (* 1885)
  • 06. März: Pedro Reszka, chilenischer Maler (* 1872)
  • 09. März: Otto Ackermann, Schweizer Dirigent (* 1909)
  • 09. März: Bernhard Aschner, österreichischer Physiologe und Arzt (* 1883)
  • 09. März: Richard L. Neuberger, US-amerikanischer Politiker (* 1912)
  • 10. März: John Harlan Amen, US-amerikanischer Staatsanwalt (* 1898)
  • 11. März: Roy Chapman Andrews, US-amerikanischer Forscher, Abenteurer und Paläontologe (* 1884)
  • 11. März: Frederick H. Dominick, US-amerikanischer Politiker (* 1877)
  • 12. März: Semjon Bogdanow, Chef der sowjetischen Militäradministration in Brandenburg (* 1894)
  • 13. März: Louis Wagner, französischer Automobilrennfahrer (* 1882)
  • 17. März: Fernando Álvarez de Sotomayor, spanischer Maler (* 1875)
  • 20. März: Régulo Rico, venezolanischer Komponist und Musikpädagoge (* 1877)
  • 21. März: Hermann Burte, deutscher Dichter und Maler (* 1879)
  • 22. März: José Antonio Aguirre y Lecube, baskischer Politiker (* 1904)
  • 22. März: Agnes Arber, englische Botanikerin (* 1879)
  • 23. März: Franklin Leopold Adams, US-amerikanischer Journalist, Übersetzer und Radiosprecher (* 1881)
  • 23. März: Ludwig Bergsträsser, deutscher Politiker (* 1883)
  • 23. März: Said Nursî, islamischer Theologe und Aufklärer türkisch-kurdischer Herkunft (* 1876)
  • 25. März: Anna Ahrens, niederdeutsche Heimatdichterin (* 1871)
  • 25. März: Erich Bachem, deutscher Ingenieur und Konstrukteur (* 1906)
  • 28. März: Russell V. Mack, US-amerikanischer Politiker (* 1891)
  • 29. März: Luiz Americano, brasilianischer Klarinettist, Saxophonist und Komponist (* 1900)
  • 30. März: Joseph Haas, deutscher Komponist (* 1879)
  • 31. März: Franz-Josef Binder, österreichischer Motorradrennfahrer und Entwicklungsingenieur (* 1908)

April

  • 01. April: Tuanku Abdul Rahman ibni Almarhum Tuanku Muhammad, malayischer König (* 1895)
  • 04. April: Christian Arnold, deutscher Maler (* 1889)
  • 05. April: Adela Wilgocka, polnische Sängerin und Gesangspädagogin (* 1875)
  • 07. April: Henri Guisan, General der Schweizer Armee während des Zweiten Weltkriegs (* 1874)
  • 09. April: Arthur Benjamin, australischer Komponist (* 1893)
  • 12. April: Walter Peterhans, deutscher Fotograf (* 1897)
  • 15. April: Wilhelm Gülich, deutscher Politiker (* 1895)
  • 18. April: Joseph Antz, deutscher Pädagoge (* 1880)
  • 17. April: Eddie Cochran, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Star (* 1938)
  • 20. April: Xenia Alexandrowna Romanowa, russische Großfürstin (* 1875)
  • 21. April: Olof Aschberg, schwedischer Bankier (* 1877)
  • 21. April: Ellery Sedgwick, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1872)
  • 22. April: Ephraim Lipson, britischer Wirtschaftshistoriker (* 1888)
  • 22. April: August Thienemann, deutscher Zoologe und Ökologe, Begründer der Limnologie (* 1882)
  • 23. April: Kagawa Toyohiko, japanischer Theologe und Sozialreformer (* 1888)
  • 24. April: Norah de Kresz, englische Pianistin und Musikpädagogin (* 1882)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-U0205-502 / CC-BY-SA 3.0
  • 24. April: Max von Laue, deutscher Physiker (* 1879)
  • 25. April: Inocenc Arnošt Bláha, tschechischer Soziologe, Philosoph, Pädagoge (* 1879)
  • 25. April: Amanullah Khan, von 1919 bis 1929 König von Afghanistan (* 1892)
  • 25. April: August Kopff, deutscher Astronom und Entdecker vieler Asteroiden (* 1882)
  • 25. April: Ilmari Krohn, finnischer Komponist und Musikwissenschaftler (* 1867)
  • 25. April: Hope Emerson, US-amerikanische Schauspielerin (* 1897)
  • 26. April: Wander Johannes de Haas, niederländischer Physiker und Mathematiker (* 1878)
  • 26. April: Wolfgang Müller, deutscher Schauspieler und Kabarettist (* 1922)
  • 28. April: Carlos Ibáñez del Campo, chilenischer Militär und Politiker (* 1877)
  • 28. April: Anton Pannekoek, niederländischer Astronom und marxistischer Theoretiker (* 1873)
  • 29. April: Adolf Cillien, deutscher Politiker und MdB (* 1893)
  • 29. April: Colin Stanley Gum, australischer Astronom (* 1924)

Mai

  • 01. Mai: José María Granada, spanischer Dramatiker, Drehbuchautor und Regisseur (* 1893)
  • 01. Mai: Ernst Otto Oßwald, deutscher Architekt (* 1880)
  • 04. Mai: Pedro Arispe, uruguayischer Fußballspieler (* 1900)
  • 06. Mai: Paul Abraham, ungarischer Komponist (* 1892)
  • 08. Mai: Hugo Alfvén, schwedischer Komponist, Dirigent (* 1872)
Henry Whitehead um 1934

Juni

  • 01. Juni: Paula Hitler, Schwester Adolf Hitlers (* 1896)
  • 04. Juni: Willy Anker, deutscher Politiker (* 1885)
Józef Haller
  • 04. Juni: Józef Haller von Hallenburg, General der 2. polnischen Republik (* 1873)
  • 04. Juni: Jan Morávek, tschechischer Historiker und Archivar (* 1887)
  • 06. Juni: Hermann Rützler, österreichischer Fotograf und Automobilrennfahrer (* 1883)
  • 07. Juni: Clemens Laar, deutscher Schriftsteller (* 1906)
  • 08. Juni: Josef Karlmann Brechenmacher, deutscher Etymologe (* 1877)
  • 09. Juni: Semjon Lawotschkin, sowjetischer Flugzeugkonstrukteur (* 1900)
  • 09. Juni: Hans José Rehfisch, deutscher Dramatiker (* 1891)
  • 12. Juni: Hugo Atzwanger, österreichischer Maler, Grafiker, Fotograf und Volkskundler (* 1883)
  • 13. Juni: Gaston Delalande, französischer Automobilrennfahrer (* 1874)
  • 13. Juni: Wilhelm Keppler, deutscher Unternehmern und SS-Obergruppenführer (* 1882)
  • 13. Juni: Ken McArthur, südafrikanischer Marathonläufer und Olympiasieger (* 1881 oder 1882)
  • 14. Juni: Paul John Kvale, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 14. Juni: Frank Silver, US-amerikanischer Songwriter, Bandleader und Vaudevilledarsteller (* 1896)
  • 16. Juni: Harry Pollitt, britischer Kommunist und Generalsekretär der Communist Party of Great Britain (* 1890)
  • 19. Juni: Chris Bristow, englischer Formel-1-Rennfahrer (* 1937)
  • 19. Juni: Alan Stacey, englischer Formel-1-Rennfahrer (* 1933)
  • 20. Juni: Herbert Fritsche, deutscher Dichter (* 1911)
  • 22. Juni: Hermann Duncker, deutscher Politiker und Gewerkschaftsfunktionär (* 1874)
  • 25. Juni: Otto Ender, österreichischer Politiker (* 1875)
  • 25. Juni: Walter Baade, deutscher Astronom und Astrophysiker (* 1893)
  • 26. Juni: Fridolin Keidel, deutscher Flugpionier (* 1882)
  • 27. Juni: Otto Köhler, deutscher Politiker und MdB (* 1897)
  • 27. Juni: Charlotte Dod, englische Tennisspielerin (* 1871)
  • 28. Juni: Juan Jover, spanischer Automobilrennfahrer (* 1903)
  • 30. Juni: Clarence Cameron White, US-amerikanischer Komponist (* 1880)

Juli

Johann Gottfried Bischoff mit Frau Margarete, 1907
  • 06. Juli: Johann Gottfried Bischoff, Stammapostel der Neuapostolischen Kirche (* 1871)
  • 09. Juli: Edward Burlingame Hill, US-amerikanischer Komponist (* 1872)
  • 09. Juli: Walter Scharwenka, deutscher Komponist und Organist (* 1881)
  • 10. Juli: Hans Jahn, deutscher Politiker (* 1885)
  • 12. Juli: E. Maurice Adler, US-amerikanischer Filmproduzent und Drehbuchautor (* 1906)
  • 12. Juli: Pietro Fumasoni Biondi, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1872)
  • 13. Juli: Hans Loch, deutscher Politiker, Vorsitzender der LDPD und Finanzminister der DDR (* 1898)
  • 14. Juli: Maurice de Broglie, 6. Herzog von Broglie, Physiker, Mitglied der Académie française (* 1875)
  • 15. Juli: Clemens Schmalstich, deutscher Komponist und Dirigent (* 1880)
  • 16. Juli: Albert Kesselring, Generalfeldmarschall im Dritten Reich (* 1885)
  • 16. Juli: John Phillips Marquand, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1893)
  • 18. Juli: Paco Escribano, dominikanischer Humorist (* 1917)
  • 20. Juli: Hans Schlange-Schöningen, deutscher Politiker, Reichsminister (* 1886)
  • 21. Juli: Massimo Bontempelli, italienischer Schriftsteller (* 1878)
  • 22. Juli: Wolf von Niebelschütz, deutscher Schriftsteller und Historiker (* 1913)
  • 23. Juli: Elie Spivak, kanadischer Geiger und Musikpädagoge (* 1902)
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00586A / CC-BY-SA 3.0
Hans Albers (links) und ein italienischer Tenor, 1924
  • 24. Juli: Hans Albers, deutscher Schauspieler (* 1891)
  • 26. Juli: Cedric Gibbons, US-amerikanischer Art Director (* 1893)
  • 26. Juli: Váša Příhoda, tschechischer Geiger (* 1900)
  • 27. Juli: Liesl Karlstadt, bayerische Soubrette, Schauspielerin und Kabarettistin (* 1892)
  • 28. Juli: Enrique Amorim, uruguayischer Schriftsteller (* 1900)
  • 28. Juli: Ethel Lilian Voynich, britische Schriftstellerin (* 1864)
  • 29. Juli: Max Becker, deutscher Politiker (* 1888)
  • 29. Juli: Robert P. Bass, US-amerikanischer Politiker (* 1873)
  • 30. Juli: Arnold Königs, deutscher Architekt und Bauunternehmer (* 1871)
  • 30. Juli: Carl Otto Czeschka, österreichischer Grafiker und Maler (* 1878)
  • 31. Juli: Martin Karl Hasse, deutscher Hochschullehrer, Komponist und Musikschriftsteller (* 1883)
  • 31. Juli: Philip Perlman, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1890)

August

  • 01. August: Ascan Lutteroth, deutscher Landgerichtsdirektor (* 1874)
  • 04. August: Frédéric Théllusson, belgischer Automobilrennfahrer (* 1894)
  • 05. August: Arthur Meighen, kanadischer Politiker (* 1874)
  • 07. August: André Bloch, französischer Komponist (* 1873)
  • 09. August: Marie Ulfers, deutsche Schriftstellerin (* 1888)
  • 10. August: Frank Lloyd, britisch-US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent (* 1886)
Emil Strauß. Porträt von Ernst Würtenberger
  • 10. August: Emil Strauß, deutscher Dichter (* 1866)
  • 10. August: Oswald Veblen, US-amerikanischer Mathematiker (* 1880)
  • 11. August: Walter Stengel, deutscher Kulturhistoriker (* 1882)
  • 18. August: Carlo Emilio Bonferroni, italienischer Mathematiker (* 1892)
  • 18. August: Blanche Gauthier, kanadische Schauspielerin und Sängerin (* 1884)
  • 20. August: John Francis O’Hara, Erzbischof von Philadelphia und Kardinal (* 1888)
  • 20. August: Paul Smets, deutscher Musikwissenschaftler, Glocken- und Orgelsachverständiger (* 1901)
  • 23. August: Oscar Hammerstein, US-amerikanischer Produzent und Musicalautor (* 1895)
  • 24. August: Erwin Ackerknecht, deutscher Volksbibliothekar, Direktor des Schiller-Nationalmuseums (* 1880)
  • 25. August: Raymond Abrashkin, US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur (* 1911)
  • 29. August: Vicki Baum, österreichische Harfenistin und Schriftstellerin (* 1888)
  • 29. August: Artur Kutscher, deutscher Literatur- und Theaterwissenschaftler (* 1878)

September

  • 02. September: Max Nathan, deutscher Automobilrennfahrer (* 1919)
  • 04. September: Alfred E. Green, US-amerikanischer Regisseur (* 1889)
  • 05. September: Earl Long, US-amerikanischer Politiker (* 1895)
  • 07. September: Clive Gallop, britischer Konstrukteur und Autorennfahrer (* 1892)
  • 07. September: Alfonso Ortíz Tirado, mexikanischer Arzt und Sänger (* 1893)
(c) Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 de
  • 07. September: Wilhelm Pieck, deutscher Kommunist, Politiker und Präsident der DDR (* 1876)
  • 08. September: Feroze Gandhi, indischer Politiker und Journalist (* 1912)
Dagoberto Godoy
  • 08. September: Dagoberto Godoy, chilenischer Pilot, der als Erster die Anden überflog (* 1893)
  • 08. September: Oscar Pettiford, US-amerikanischer Musiker (* 1922)
  • 09. September: Leonhard Adam, deutscher Rechtswissenschaftler und Ethnologe (* 1891)
  • 09. September: Jussi Björling, schwedischer Sänger (* 1911)
  • 11. September: Karl Benno von Mechow, deutscher Schriftsteller (* 1897)
  • 12. September: Egon Berger-Waldenegg, österreichischer Jurist, Politiker und Gutsbesitzer (* 1880)
  • 12. September: Curt Goetz, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler (* 1888)
  • 13. September: Dino Borgioli, italienischer Opernsänger (* 1891)
  • 13. September: Thomas C. Hennings, US-amerikanischer Politiker (* 1903)
  • 13. September: Leó Weiner, ungarischer Komponist (* 1885)
  • 14. September: Richard Sjöberg, schwedischer Leichtathlet (* 1890)
  • 14. September: Just Dillgardt, deutscher Politiker (* 1889)
  • 21. September: Franz Merkle, deutscher Volkswirt (* 1905)
  • 21. September: Frank Elmore Ross, US-amerikanischer Astronom und Physiker (* 1874)
  • 22. September: Melanie Klein, österreichisch-britische Psychoanalytikerin (* 1882)
  • 24. September: Harald Braun, deutscher Regisseur (* 1901)
  • 24. September: Mátyás Seiber, ungarischer Komponist (* 1905)
  • 24. September: Johnny Thomson, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1922)
  • 27. September: Herman Nohl, Pädagoge, Philosoph (* 1879)
  • 27. September: Sylvia Pankhurst, britische Frauenrechtlerin (* 1882)
  • 29. September: Franz Arnold, deutscher Dramatiker (* 1878)
  • 30. September: Anne Marie Basse, dänische Malerin (* 1877)

Oktober

  • 01. Oktober: Giuseppe Fietta, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1883)
  • 02. Oktober: Alfred Jäger, deutscher Ruderer (* 1873 oder 1974)
  • 06. Oktober: Karel Absolon, tschechischer Archäologe und Speläologe (* 1877)
  • 10. Oktober: Basil Ruysdael, US-amerikanischer Schauspieler (* 1878)
Abram Fjodorowitsch Joffe
  • 12. Oktober: Inejirō Asanuma, japanischer Politiker (* 1898)
  • 12. Oktober: Hans Helmhart Auer von Herrenkirchen, deutscher Volkswirt und Hochschullehrer (* 1877)
  • 14. Oktober: Abram Ioffe, sowjetischer Physiker (* 1880)
  • 14. Oktober: Sigurd Hoel, norwegischer Schriftsteller (* 1890)
  • 15. Oktober: Henny Porten, Schauspielerin und Star des deutschen Stummfilms (* 1890)
  • 19. Oktober: John S. Gibson, US-amerikanischer Politiker (* 1893)
  • 19. Oktober: Franz Schwede, nationalsozialistischer Politiker (* 1888)
  • 19. Oktober: George Stevenson Wallace, australischer Komiker und Schauspieler (* 1895)
  • 20. Oktober: Edward D. Crippa, US-amerikanischer Politiker (* 1899)
  • 21. Oktober: Paul Fallot, französischer Geologe und Paläontologe (* 1889)
  • 24. Oktober: François Piazzoli, französischer Automobilrennfahrer (* 1886)
  • 26. Oktober: Erik Peterson, römisch-katholischer Theologe (* 1890)
  • 28. Oktober: Margarita Abella Caprile, argentinische Schriftstellerin (* 1901)
  • 29. Oktober: Johan Gunnar Andersson, schwedischer Archäologe, Paläontologe und Geologe (* 1874)

November

  • 01. November: Heinrich Albert, deutscher Politiker und der letzte Reichsschatzminister (* 1874)
  • 02. November: Anni Holdmann, deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin (* 1900)
  • 02. November: Dimitri Mitropoulos, griechisch-amerikanischer Dirigent (* 1896)
  • 05. November: Johnny Horton, US-amerikanischer Country-Sänger (* 1925)
  • 05. November: Mack Sennett, US-amerikanischer Filmemacher (* 1880)
  • 06. November: Erich Raeder, deutscher Großadmiral (* 1876)
  • 07. November: A. P. Carter, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1891)
  • 08. November: Ernst Beutler, deutscher Literaturhistoriker und Goethe-Forscher (* 1885)
  • 09. November: Ernst Wilhelm Bohle, NSDAP-Gauleiter und Leiter der Auslandsorganisation (* 1903)
  • 10. November: Isadore Freed, US-amerikanischer Komponist (* 1900)
  • 11. November: Hermann Apelt, deutscher Politiker (* 1876)
  • 11. November: Theodor Arldt, deutscher Naturwissenschaftler, Historiker und Schriftsteller (* 1878)
  • 14. November: Karl Wegele, deutscher Fußballspieler (* 1887)
  • 16. November: Wilhelm Apel, deutscher Politiker (* 1873)
  • 16. November: Clark Gable, US-amerikanischer Schauspieler (* 1901)
  • 19. November: Yoshii Isamu, japanischer Schriftsteller (* 1886)
  • 19. November: Josef Callenberg, deutscher Baumeister (* 1854)
  • 20. November: Seth Abderhalden, Schweizer Bergsteiger und Extremkletterer (* 1926)
  • 24. November: Olga Alexandrowna Romanowa, Großfürstin von Russland (* 1882)
  • 25. November: Die Schwestern Mirabal, dominikanische Regimegegnerinnen Trujillos (Patria * 1924; Minerva * 1926; Maria Teresia * 1935)
  • 25. November: Ernest Martin Skinner, US-amerikanischer Orgelbauer (* 1866)
  • 28. November: Bernhard Fischer-Schweder, Polizeichef von Tilsit, Massenmörder (* 1904)
  • 28. November: Tsunenohana Kan’ichi, japanischer Sumo-Ringer und 31. Yokozuna (* 1896)
  • 28. November: Richard Wright, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1908)

Dezember

  • 01. Dezember: Ernst Rowohlt, deutscher Verleger (* 1887)
  • 02. Dezember: Fritz August Breuhaus de Groot, deutscher Architekt und Gestalter (* 1883)
  • 05. Dezember: Haschim Chalid al-Atassi, syrischer Staatsmann (* 1875)
  • 06. Dezember: Gunnar Graarud, norwegischer Opernsänger (* 1886)
  • 07. Dezember: Paulius Augius, litauischer Maler und Holzschnittkünstler (* 1909)
  • 07. Dezember: Richard Ermisch, deutscher Architekt und Oberbaurat in Berlin (* 1885)
  • 07. Dezember: Clara Haskil, rumänische Pianistin (* 1895)
  • 07. Dezember: Walter Noddack, deutscher Chemiker (* 1893)
  • 14. Dezember: Robert Grumbach, jüdischer Rechtsanwalt und Politiker (* 1875)
Hermine Körner und Enkel Peter Götz
  • 14. Dezember: Hermine Körner, deutsche Schauspielerin, Regisseurin, Theaterleiterin (* 1878)
  • 14. Dezember: Friedrich Maier, deutscher Politiker (* 1894)
  • 15. Dezember: Véra Clouzot, französisch-brasilianische Schauspielerin (* 1913)
  • 17. November: Herbert Douglas Austin, US-amerikanischer Romanist und Italianist (* 1876)
  • 20. Dezember: Wilhelm Kosch, österreichischer Literaturhistoriker und Lexikograph (* 1879)
  • 21. Dezember: Eric Temple Bell, schottisch-amerikanischer Mathematiker (* 1883)
  • 25. Dezember: Aurelio Mistruzzi, italienischer Bildhauer und Medailleur (* 1880)
  • 25. Dezember: Clyde Tingley, US-amerikanischer Politiker (* 1882)
  • 31. Dezember: Joseph Wendel, Erzbischof von München und Freising (* 1901)

Tag unbekannt

  • Haşmet Akal, türkischer Kunstmaler (* 1918)
  • Arturo Ambrosio, italienischer Produzent und Regisseur (* 1869)
  • Eugène Aroneanu, rumänischer Jurist, Widerstandskämpfer und Autor
  • Geoffroy Atkinson, US-amerikanischer Romanist (* 1892)
  • Marie-Berthe Aurenche, französische Malerin (* 1906)
  • Ed Bell, auch Sluefoot Joe oder Barefoot Bill, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1905)
  • Pieter Herfst, niederländischer Pianist und Dirigent (* 1887)

Nobelpreise

Musik

Weblinks

Commons: 1960 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Auf dieser Seite verwendete Medien

Dieter nuhr 20061211.jpg
Autor/Urheber: Elke Wetzig (Elya), Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Dieter Nuhr (* 1960) im Dezember 2006 in Bonn
Werner Faymann Wien08-2008a.jpg
Autor/Urheber: Manfred Werner / Tsui, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Der österreichische Politiker Werner Faymann (SPÖ) während einer Pressekonferenz (Thema: "Sozialdemokratische Bildungspolitik: Mehr Chancengleichheit und besserer Unterricht für unsere Kinder") im Zuge des Wahlkamps zur Nationalratswahl 2008 (MuseumsQuartier, Wien).
Johann Gottfried Bischoff mit Frau Margarete.jpg
Autor/Urheber:

unbekannt

, Lizenz: PD-alt-100

Apostel Johann Gottfried Bischoff mit seiner Frau Margarete (geb. Engel)

Van Damme Cannes 2010.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Jean-Claude Van Damme at the Cannes film festival
Georges Claude 1926.jpg
French engineer and inventor Georges Claude (1870-1960).
Netzregeln10-Volker-Beck.jpg
Autor/Urheber: Mathias Schindler, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Volker Beck, MdB Bündnis 90/ Die Grünen
Psycho House-Universal Studios-Los Angeles-California4481.JPG
Autor/Urheber: Diego Delso , Lizenz: CC BY-SA 4.0
The set of the 1960 Hitchcock's movie Psycho at the Universal Studios Hollywood, California, USA
DarylHannah2009.jpg
Autor/Urheber: Вени Марковски, Lizenz: CC BY 3.0
American actress Daryl Hannah
Maradona at 2012 GCC Champions League final.JPG
Autor/Urheber: Neogeolegend, Lizenz: CC BY 2.0
Diego Maradona at 2012 GCC Champions League final
David Duchovny 2011 Shankbone.JPG
Autor/Urheber: David Shankbone , Lizenz: CC BY 3.0
David Duchovny at the panel Tribeca Talks: Revenge of the Electric Car, for the 2011 Tribeca Film Festival.
Sommernachtstraum MUC 2013 10.JPG
Autor/Urheber: Michael Movchin, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Nena beim Sommernachtstraum 2013 in München beim Olympiapark
Generał Józef Haller.jpg
Józef Haller von Hallenburg (1873–1960), lieutenant general of the Polish Army, a legionary in the Polish Legions, the Scout instructor, the president of the Polish Scouting and Guiding Association (ZHP), and a political and social activist.
Alfred Gusenbauer 26.10.2008.jpg
Autor/Urheber: Manfred Werner - Tsui, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Der österreichische Bundeskanzler Alfred Gusenbauer in seinem Büro im Bundeskanzleramt.
Theodor Arldt, Prof. Dr., 1927.jpg
Theodor Arldt, Prof. Dr., (* 1878 Leipzig, + 1960 Radeberg), Naturwissenschaftler, Schriftsteller, Historiker, Gymnasial-Lehrer. Aufnahme 1927
Muhammad Ali NYWTS.jpg
Bust photographic portrait of Muhammad Ali in 1967.
  • World Journal Tribune photo by Ira Rosenberg.
Tony Hadley 2006-02-06.jpg
Autor/Urheber: Phil Guest from Bournemouth, UK, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Tony Hadley, English pop music singer
Hugh Grant '11.jpg
(c) Julien Rath, CC BY 3.0
Hugh Grant at a charity fundraiser held in South Bank, London, March 2011.
Marla Glen 0309130720.jpg
Autor/Urheber: Die Autorenschaft wurde nicht in einer maschinell lesbaren Form angegeben. Es wird Nomo als Autor angenommen (basierend auf den Rechteinhaber-Angaben)., Lizenz: CC BY-SA 2.5

Marla Glen in concert, germany, 2003
own photo, sep 13, 2003
photo: nomo/michael hoefner
http://www.zwo5.de


Karel absolon.jpg
Karel Absolon
Anne Clark Konzert 20080728 E.jpg
(c) I, LiveOnMars, CC-BY-SA-3.0
Anne Clark, Konzert am 28. Juli 2008 in Dortmund, Deutschland
Presidente de España Rodríguez Zapatero en el Senado en marzo de 2011.jpg

El Presidente del Gobierno de España, Rodríguez Zapatero en el Senado de España, en el mes de marzo del año 2011.
PatricelumumbaIISG.jpg
Autor/Urheber: Collection IISG, Lizenz: CC BY 2.5
Patrice E. Lumumba; Congo prime minister, premier ministre congolais, kongolesischer Ministerpräsident
424px-Rudi Völler 06-2004.jpg
(c) Schwarzwälder, CC-BY-SA-3.0
Fußballtrainer Rudi Völler
Peter F. Hamilton.jpg

Beschreibung

Peter F. Hamilton signing his Night's Dawn Trilogy Books in London.
Bundesarchiv Bild 102-00586A, Hans Albers und italienischer Tenor.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-00586A / CC-BY-SA 3.0
Lesch.jpg
Autor/Urheber: David Muelheims (David Mülheims), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Prof. Dr. Harald Lesch during his visit at the Gymnasium Haus Overbach (Germany)
Hannes Jaenicke 2858.jpg
Autor/Urheber: Franz Richter (User:FRZ), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Hannes Jaenicke bei der Eröffnung der Berlinale 2009, 05.02.2009
SeanPennAAFeb09.jpg
(c) Chrisa Hickey, CC BY 3.0
Sean Penn at the 81st Academy Awards
Dagoberto Godoy.jpg
Dagoberto Godoy Fuentealba: (Temuco, 22 de julio de 1893 - Santiago, 8 de septiembre de 1960) aviador chileno. Fue el primero que sobrevoló la Cordillera de los Andes a la altura de Tupungato, piloteando el Bristol Le Rhone N°4988, de 110 H.P.
Michael Stipe of REM photographed by Kris Krug.jpg
Autor/Urheber: Kris Krug @ https://www.flickr.com/photos/kk, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Vocalist Michael Stipe of REM photographed by Kris Krug at South by Southwest 2008
Chubby Checker - The Twist.jpg
Autor/Urheber:

Unbekannt

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

Plattenlabel: Chubby Checker - The Twist

Hermine Koerner Peter Goetz.jpg
Autor/Urheber: Hermann Luyken, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Hermine Körner and grandson Peter Götz
Clark Gable 8th-AF-Britain1943.jpg

Clark Gable with 8th AF in Britain, ILN 1943/06/12 Quelle: http://history.acusd.edu/cdr2/WW2Pics2/82624.jpg

Public Domain
Fotothek df roe-neg 0002793 004 Portrait Wilhelm Piecks im Publikum der Bachfeier.jpg
(c) Deutsche Fotothek‎, CC BY-SA 3.0 de
Originale Bildbeschreibung von der Deutschen Fotothek
Portrait Wilhelm Piecks im Publikum der Bachfeier
Jfk2.jpg
Picture of John F. Kennedy
Henry whitehead age 30 approx.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Sosayso in der Wikipedia auf Englisch, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Photo taken shortly before/after his marriage, sitting beside his wife (cropped out), probably taken by his mother.

For inclusion in the Henry Whitehead article

Author unknown, probably Whitehead's mother, long deceased. Source: Whitehead's son Oliver who has emailed me:

To Whom It May Concern, I agree to license this photograph under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 license Sincerely, Oliver Whitehead

Licensing
Europabrücke von unten.JPG
Autor/Urheber: PhiCo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Europabrücke bei Kehl Ansicht von unten
Ralfkönigcomicfestival2013.jpg
Autor/Urheber:

All Apatcha (Diskussion)

, Lizenz: CC-by-sa 3.0

Ralf König auf dem Comicfestival 2013 in München

Ayrton Senna 8 - Cropped.jpg
Autor/Urheber: Instituto Ayrton Senna, Lizenz: CC BY 2.0
Ayrton Senna in a relaxed pose
Albert Camus, gagnant de prix Nobel, portrait en buste, posé au bureau, faisant face à gauche, cigarette de tabagisme.jpg
Albert Camus, Nobel prize winner, half-length portrait, seated at desk, facing left, smoking cigarette
Fausto Coppi.jpg
Autor/Urheber: Nationaal Archief, Lizenz: No restrictions

Nationaal Archief

Beschrijving: Fausto Coppi eet een sinaasappel


Datum: 18 juli 1952

Bestanddeelnummer 905-2267

Vervaardiger: Anefo/ Presser

URL: beeldbank.nationaalarchief.nl/na:col1:dat37369

Voor meer informatie over het Nationaal Archief: www.nationaalarchief.nl

Voor meer foto's uit deze en andere collecties, bezoek onze Beeldbank:, www.beeldbank.nationaalarchief.nl

U kunt ons helpen onze kennis van de fotocollecties te verrijken door tags en commentaren toe te voegen. Herkent u mensen of locaties of heeft u een bijzonder verhaal te vertellen bij één van de foto's, laat dan een reactie achter (als u ingelogd bent bij Flickr) of stuur een mailtje naar: flickrthecommons@nationaalarchief.nl
RIAN archive 35173 Engine of Downed American Plane.jpg
(c) RIA Novosti archive, image #35173 / Chernov / CC-BY-SA 3.0
“Engine of Downed American Plane”. The engine of the downed American Lockheed U-2 plane piloted by spy flier Francis Gary Powers on view in the Gorky Park.
IoffeStamp.jpg
Soviet stamp with portrait of w:Abram Ioffe
Steven W. Lindsey.jpg
Astronaut Steven W. Lindsey, commander.
Kristin Scott Thomas Press Conference The Party Berlinale 2017 02 cropped.jpg
(c) Maximilian Bühn, CC BY 4.0
Kristin Scott Thomas bei der Pressekonferenz zu The Party bei der Berlinale 2017
5839 Eike Immel.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: CC-BY-SA 3.0
Fußballspieler Eike Immel im Studio :Fernsehmacher Sendung: "Markus Lanz".
Manon Straché.jpg
Autor/Urheber: de:User:Edmond Frederik, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Manon Straché
Gedenktafel Walter Baade (1893-1960).jpg
Autor/Urheber: Grunswiki, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Walter Baade (1893-1960), Gedenktafel für einen der anregendsten Astronomen und Astrophysiker des 20. Jahrhunderts seit 2007 am Schulgebäude (jetzt Feuerwehrmuseum) seines Geburtsortes Schröttinghausen, Stadt Preußisch Oldendorf. Baade arbeitete seit 1931 an den größten Teleskopen in Kalifornien. Noch im Jahre 2000 wurde eins der beiden Magellan Teleskope in Chile ihm zu Ehren Walter Baade Telescope genannt. Inschrift: Wer einmal bewusst in den Kosmos geschaut hat, muss bescheiden werden und erkennen, dass er nur ein Staubkorn ist. Prof. Dr. Walter Baade.
Hier ging einer der bedeutendsten Astronomen des 20. Jahrhunderts Prof. Dr. Walter Baade von 1899 bis 1901 zur Schule.
* 24. 3. 1893 in Schröttinghausen
† 25. 6. 1960 in Göttingen
Tilda Swinton Edinburgh.jpg
Autor/Urheber: Al from Edinburgh, Scotland, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Tilda Swinton at the Edinburgh Film Festival 2007
Prins Filip (Portret).jpg
Autor/Urheber: Karl Van Ginderdeuren, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Prince Philippe, Duke of Brabant, Prince of Belgium. At the Florennes Defence Days in Namur province, Belgium
Colin Firth (Berlin Film Festival 2011).jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0
Colin Firth arriving at the press conference of The King's Speech at the Berlinale 2011
Antonio Banderas KVIFF.jpg
Autor/Urheber: che
(Please credit as "Petr Novák, Wikipedia" in case you use this outside Wikimedia projects.), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Actor and director Antonio Banderas present his film El camino de los ingleses at 44th Karlovy Vary International Film Festival
Bundesarchiv Bild 183-U0205-502, Max von Laue.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-U0205-502 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB

13.11.1961
Max von Laue
Physiker,
geb. 9.10.1879 in Pfaffendorf bei Koblenz
gest. 24.4.1960 in Berlin;
Professor in Zürich, Frankfurt (Main), Berlin, Göttingen, Direktor des Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin; erhielt 1914 den Nobelpreis.
Max von Laue im Alter von fünfzig Jahren.
(Aufn.: 1929)

30835-29
Julianne Moore - 66ème Festival de Venise (Mostra).jpg
Autor/Urheber: nicolas genin, Lizenz: CC BY-SA 2.0

66ème Festival du Cinéma de Venise (Mostra), 10ème jour (11/09/2009) Photocall avec Colin Firth, Julianne Moore, Matthew Goode et le réalisateur Tom Ford pour le film : A sigle Man

abgebildete Person: Julianne Moore (Alter: 48.77)