1958

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1958
Atomium
Das zur Expo '58 errichtete Atomium wird zum Wahrzeichen Brüssels.
Papst Johannes XXIII.

Angelo Giuseppe Roncalli wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Johannes XXIII. an.

Charles de Gaulle
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 /
creator QS:P170,Q109374788
/ CC-BY-SA
Charles de Gaulle wird erster Präsident der Fünften Französischen Republik.
1958 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2711
Armenischer Kalender1406–1407
Äthiopischer Kalender1950–1951
Badi-Kalender114–115
Bengalischer Kalender1364–1365
Berber-Kalender2908
Buddhistischer Kalender2502
Burmesischer Kalender1320
Byzantinischer Kalender7466–7467
Chinesischer Kalender
 – Ära4654–4655 oder
4594–4595
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Hahn (丁酉, 34)–
Erde-Hund (戊戌, 35)

Französischer
Revolutionskalender
CLXVICLXVII
166–167
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2014–2015
 – Shaka Samvat1880–1881
Iranischer Kalender1336–1337
Islamischer Kalender1377–1378
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 33
 – Kōki2618
Jüdischer Kalender5718–5719
Koptischer Kalender1674–1675
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4291
 – Juche-Ära47
Minguo-Kalender47
Olympiade der NeuzeitXVI
Seleukidischer Kalender2269–2270
Thai-Solar-Kalender2501

1958 erlebt die Weltwirtschaft ihre erste Rezession der Nachkriegszeit. Die Bundesrepublik, mitten im Wirtschaftswunder, ist davon nur gering betroffen (BIP 469,2 Mrd. Euro, in Preisen von 1995, zu 449,2 im Vorjahr = +4,45 %)[1]. In Nordamerika (= USA und Kanada) sowie Südamerika ist sie dagegen spürbar. 1958 (oder 1957) gilt als das Jahr, in dem in Westdeutschland eine lange Krise der Montanindustrie (Kohlekrise (= „Zechensterben“) und Krise in der Stahlindustrie) begann. Im Ruhrgebiet, mit über 10 Millionen Einwohnern die größte Agglomeration Deutschlands, werden diese Krisen besonders sichtbar (Näheres hier).

Weltweit erstarkt die Bewegung für die atomare Abrüstung. Die britische Campaign for Nuclear Disarmament gibt der Bewegung mit dem Friedenssymbol ihr Logo, und ihr Aldermaston March wird zum Vorbild für die Ostermärsche. In Deutschland entsteht parallel die Bewegung Kampf dem Atomtod.

In der Kubanischen Revolution gehen die Rebellen in die Offensive und sind zum Jahreswechsel schließlich siegreich in der Schlacht von Santa Clara.

In Frankreich folgt nach zahlreichen inneren Krisen, insbesondere dem Algerienkrieg, die Fünfte Französische Republik auf die Vierte. Das neue politische System wird entscheidend geprägt durch Charles de Gaulle, den ersten Präsidenten (1958–1969). De Gaulle hatte bereits 1946 in seiner Rede von Bayeux seine Vorstellungen eines Regierungssystems mit einem starken, von der Legislative unabhängigen Präsidenten dargelegt, in bewusster Abgrenzung zum politischen System der IV. Republik mit einer schwachen Exekutive. Besondere Vollmachten im Verfassungsgesetz vom 3. Juni 1958, einschließlich der Ausarbeitung einer neuen Verfassung, ermöglichten es de Gaulle, diese Vorstellungen in der Verfassung der V. Republik zu verwirklichen.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Januar

Februar

  • 01. Februar: Ägypten und Syrien schließen sich zur Vereinigten Arabischen Republik zusammen.
  • 03. Februar: Belgien, Niederlande und Luxemburg schließen den Benelux-Vertrag zur Errichtung einer Wirtschaftsgemeinschaft.
  • 05. Februar: Nach einem Zusammenstoß mit einem North American F-86-Jagdflugzeug in der Luft muss die Crew eines beschädigten Boeing B-47-Bombers eine Wasserstoffbombe ohne nuklearen Zünder vor der Küste Georgias abwerfen. Die Tybee-Bombe bleibt ungeborgen.
  • 06. Februar: Willy Brandt, Regierender Bürgermeister von Berlin fliegt für 14 Tage in die USA, nimmt die Ehrendoktorwürde der Universität Pennsylvania entgegen und trifft danach den amerikanischen Präsidenten Eisenhower.
  • 08. Februar: Französische Kampfflugzeuge bombardieren das tunesische Dorf Sakhiet Sidi Youssef, nachdem französische Flugzeuge in Grenznähe beschossen worden waren. 79 Menschen, ausschließlich Zivilisten, sterben bei dem Angriff.
  • 14. Februar: Die beiden Königreiche Jordanien und Irak schließen sich kurzzeitig zur Arabischen Föderation zusammen.
  • 14. Februar: Herrenreiter-Fall, Entscheidung des Bundesgerichtshofes in Deutschland
  • 17. Februar: Der polnische Außenminister Adam Rapacki macht Vorschläge für eine Atomwaffenfreie Zone in Mitteleuropa (Rapacki-Plan). Er will ein Verbot von Raketenbasen und die Errichtung eines wirksamen Kontrollsystems.
  • 21. Februar: Der im Ausland lebende Otto von Habsburg, der älteste Sohn von Kaiser Karl I., erklärt seinen Verzicht auf Ansprüche gegenüber der Republik Österreich und Treue zu ihrer Verfassung. Er bewirkt damit innenpolitische Querelen um eine mögliche Einreise, die sich auch nach einer offiziell zu Protokoll gegebenen Verzichtserklärung vom 31. Mai 1961 aufgrund des Habsburger-Gesetzes noch nicht legen.
  • 23. Februar: Arturo Frondizi wird neuer argentinischer Präsident.

März

April

Mai

Juni

  • 01. Juni: Charles de Gaulle wird Ministerpräsident Frankreichs mit weitreichenden Notstandsmachtbefugnissen für sechs Monate, unter Suspension des Parlaments und mit dem Recht, den Entwurf zu einer neuen Verfassung auszuarbeiten.
  • 4. Juni: De Gaulle besucht Algerien.
  • 07. Juni: Hubschrauber-Zwischenfall von 1958: Ein mit neun Soldaten der US-Armee besetzter Hubschrauber fliegt in den Luftraum der DDR ein und muss bei Frankenberg notlanden. Die Soldaten werden interniert und am 19. Juli 1958 wieder freigelassen.
  • 16. Juni: Die Führer des Ungarischen Volksaufstands, unter ihnen der frühere Ministerpräsident Imre Nagy, der frühere Verteidigungsminister Pál Maléter und der Journalist Miklós Gimes, werden nach einem Schauprozess in einem Budapester Gefängnis hingerichtet.
  • 16. Juni: Malaysia wird Mitglied in der UNESCO.
  • 26. Juni: das Schiff Omega, der letzte Rahsegler auf Frachtfahrt weltweit, schlägt vor der peruanischen Küste leck und sinkt.

Juli

August

Taiwankonflikt um die Quemoy- und Matsu-Inseln

September

Oktober

November

Dezember

Tag unbekannt

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

Kultur

Peace-Zeichen (CND-Symbol)
Der Schwan und das Ei in verschiedenen Farben

Religion

Katastrophen

  • 6. Februar: Beim Absturz eines Flugzeuges kurz nach dem Start vom Flughafen München-Riem kommen insgesamt 23 Menschen ums Leben, darunter acht Spieler der Fußballmannschaft des englischen Fußballmeisters Manchester United (siehe British-European-Airways-Flug 609).
  • Februar: Mitte und Ende Februar tritt der Rhein zweimal über die Ufer. Die Kölner Altstadt wird überflutet.
  • 9. Juli: Durch einen an der Lituya Bay in Alaska ereigneten Erdrutsch wird ein 520 Meter hoher Tsunami ausgelöst. Zwei Fischer sterben, die unbesiedelte Küstenregion wird schwer verwüstet.[2][3]
  • 14. August: Beim Absturz einer KLM Lockheed Super Constellation (auf dem Weg von Amsterdam über Shannon nach New York) in den Atlantik sterben 180 km westlich vor Irland alle 99 Insassen des Flugzeugs.
  • Große Chinesische Hungersnot
  • Beginn der staatlichen Kampagne Großer Sprung nach vorn in der Volksrepublik China

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Laima Liucija Andrikienė, litauische Politikerin
  • 01. Januar: Grandmaster Flash, US-amerikanischer Rapper, Musik-Produzent und DJ
  • 02. Januar: Jean-Baptiste Barrière, französischer Komponist
  • 02. Januar: Igor Sokolow, sowjetisch-russischer Sportschütze und Olympiasieger
  • 03. Januar: Kerry Michelle Armstrong, australische Schauspielerin
  • 04. Januar: Matt Frewer, US-amerikanischer Schauspieler
  • 04. Januar: Julian Sands, britischer Schauspieler
  • 05. Januar: Notburga Astleitner, österreichische Politikerin
  • 05. Januar: Danny Atar, israelischer Politiker
  • 05. Januar: Monica Guerritore, italienische Schauspielerin
  • 06. Januar: Frankie Vázquez, puerto-ricanischer Perkussionist und Sänger
  • 07. Januar: Miki Biasion, italienischer Rallyefahrer
  • 07. Januar: Florian Beck, deutscher Skirennläufer
  • 07. Januar: Linda Kozlowski, US-amerikanische Schauspielerin
  • 07. Januar: David Lee Murphy, US-amerikanischer Country-Star
  • 07. Januar: Kristin Winter, deutsche Autorin und Malerin
  • 08. Januar: Betsy DeVos, US-amerikanische Politikerin, ehemalige Bildungsministerin
  • 08. Januar: Peter Sebastian, deutscher Sänger, Texter, Produzent und Rundfunkmoderator
  • 09. Januar: Mehmet Ali Ağca, türkischer Rechtsextremist
  • 10. Januar: Giselher W. Hoffmann, deutschsprachiger namibischer Schriftsteller († 2016)
  • 11. Januar: Vicki Peterson, US-amerikanische Pop- und Rockmusikerin
  • 12. Januar: Christiane Amanpour, britisch-iranische Journalistin
  • 12. Januar: Andreas H. Apelt, deutscher Publizist und Autor
  • 12. Januar: Jo Conrad, deutscher Autor
  • 12. Januar: Matthias Döschner, deutscher Fußballer
  • 15. Januar: Silvano Contini, italienischer Radrennfahrer
  • 15. Januar: Adramé Ndiaye, senegalesischer Basketballspieler († 2020)
  • 15. Januar: Boris Tadić, serbischer Politiker und Staatspräsident
  • 17. Januar: Elisabeth Apel, hessische Politikerin
  • 17. Januar: Gabriele Marion Appel, deutsche Hockeyspielerin
  • 17. Januar: Gabriel Mbilingi, angolanischer Theologe
  • 18. Januar: Bernard Genghini, französischer Fußball-Nationalspieler
  • 18. Januar: Andreas Mrosek, deutscher Politiker
  • 18. Januar: Brenda Phillips, simbabwische Hockeyspielerin
  • 18. Januar: Volker Pispers, deutscher Kabarettist
  • 19. Januar: Michel De Wolf, belgischer Fußballspieler
  • 21. Januar: Klaus Thiele, deutscher Leichtathlet
  • 21. Januar: Frank Ticheli, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 22. Januar: Nikolaos Anastopoulos, griechischer Fußballspieler und -trainer
  • 22. Januar: Mark Mitten, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 22. Januar: Butz Peters, deutscher Jurist und Fernsehmoderator
  • 23. Januar: Stephan Apel, deutscher Arzt und Sanitätsoffizier
  • 23. Januar: Sergei Litwinow, sowjetisch-russischer Leichtathlet, Hammerwerfer († 2018)
  • 24. Januar: François Bertemes, deutsch-luxemburgischer Prähistoriker
  • 24. Januar: Jools Holland, britischer Pianist, Bandleader und Fernsehmoderator
  • 24. Januar: Frank Ullrich, deutscher Biathlet und Bundestrainer der deutschen Biathleten
  • 24. Januar: Harti Weirather, österreichischer Skirennläufer
  • 25. Januar: Eric Abetz, australischer Politiker
  • 25. Januar: Paulus Manker, österreichischer Schauspieler
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F076595-0005 / Arne Schambeck / CC-BY-SA 3.0

Februar

  • 01. Februar: Søren Lerby, dänischer Fußballspieler und -trainer
  • 02. Februar: William Binnie, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 02. Februar: Michel Marc Bouchard, kanadischer Dramatiker
  • 02. Februar: Franke Sloothaak, deutsch-niederländischer Springreiter
  • 03. Februar: Piotr Sobociński, polnischer Kameramann († 2001)
  • 03. Februar: N. Gregory Mankiw, US-amerikanischer Ökonom
  • 04. Februar: Keigo Higashino, japanischer Kriminalschriftsteller
  • 04. Februar: Werner Schwab, österreichischer Schriftsteller († 1994)
  • 04. Februar: Tomasz Pacyński, polnischer Science-Fiction-Schriftsteller († 2005)
  • 05. Februar: Fabrizio Frizzi, italienischer Fernsehmoderator († 2018)
  • 05. Februar: Frank Pagelsdorf, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 06. Februar: Cecily Adams, US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin († 2004)
  • 07. Februar: Giuseppe Baresi, italienischer Fußballspieler
  • 07. Februar: Matt Ridley, britischer Zoologe
  • 08. Februar: Sherri Martel, US-amerikanische Profi-Wrestlerin und Wrestling-Managerin († 2007)
  • 09. Februar: Totju Andonow, bulgarischer Ringer
  • 09. Februar: Jürgen Kuttner, deutscher Radiomoderator
  • 10. Februar: Wally Afanasieff, US-amerikanischer Musikproduzent und Songwriter
  • 10. Februar: Birgit Diezel, deutsche Politikerin
  • 10. Februar: Norbert Vollertsen, deutscher Notarzt und Menschenrechtsaktivist
  • 13. Februar: Ulrich Adrian, deutscher Fernsehjournalist
  • 13. Februar: Pernilla August, schwedische Schauspielerin und Filmregisseurin
  • 13. Februar: Enzo Cosimi, italienischer Tänzer und Choreograph
  • 13. Februar: Anna Jansson, schwedische Autorin
  • 15. Februar: Rabah Madjer, algerischer Fußballspieler und -trainer
  • 15. Februar: Christian Lindberg, schwedischer Komponist und Posaunist
  • 16. Februar: Bernhard Englbrecht, deutscher Eishockeyspieler, jetzt Trainer
  • 16. Februar: Ice-T, US-amerikanischer Rapper und Schauspieler
  • 17. Februar: Josefa Andrés Barea, spanische Politikerin
  • 18. Februar: Stefan Keller, schweizerischer Autor und Historiker
  • 18. Februar: Peter Kremer, deutscher Schauspieler
  • 18. Februar: Giovanni Lavaggi, italienischer Automobilrennfahrer
  • 19. Februar: Lutz Ahnfeld, deutscher Politiker
  • 19. Februar: Helen Fielding, britische Autorin
  • 20. Februar: Sabine Kaack, deutsche Schauspielerin
  • 21. Februar: Klaus Graf, deutscher Historiker und Archivar
  • 21. Februar: Simon Holt, englischer Komponist
  • 21. Februar: Martin Weppler, deutscher Leichtathlet
  • 21. Februar: Angela Gehann-Dernbach, deutsche Dirigentin, Sängerin, Organistin
  • 21. Februar: Mary Chapin Carpenter, US-amerikanische Country- und Folk-Sängerin
  • 21. Februar: Jack Coleman, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Februar: Jörn-Uwe Lommel, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 22. Februar: Udi Adam, israelischer Generalmajor
  • 22. Februar: Almo Coppelli, italienischer Automobilrennfahrer
  • 23. Februar: Heinrich Richard Arndt, deutscher Blues- und Rockmusiker
  • 24. Februar: Sammy Kershaw, US-amerikanischer Country-Sänger
  • 25. Februar: Kevin Gray, US-amerikanischer Schauspieler († 2013)
  • 25. Februar: Barclay Hope, kanadischer Schauspieler
  • 25. Februar: Miloslav Navrátil, tschechischer Dartspieler
  • 26. Februar: Michel Houellebecq, französischer Schriftsteller
  • 26. Februar: Bernd Liffers, deutscher Kirchenmusiker und Organist
  • 27. Februar: Christoph Güsken, deutscher Krimiautor
  • 27. Februar: Nancy Spungen, US-amerikanische Freundin des Punkmusikers Sid Vicious († 1978)
  • 27. Februar: Charlotte Britz, deutsche Oberbürgermeisterin von Saarbrücken
  • 28. Februar: Christina Lathan, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 28. Februar: Mark Pavelich, US-amerikanischer Eishockeyspieler († 2021)

März

Nik Kershaw, 2013
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Sharon Stone, 2005
Albert II. von Monaco, 2008
Roland Koch, 2010
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Dietmar Bartsch, 2018
  • 01. März: Hansa Czypionka, deutscher Schauspieler
  • 01. März: Katerina Jacob, deutsche Schauspielerin
  • 01. März: Nik Kershaw, britischer Popmusiker
  • 01. März: Bertrand Piccard, Schweizer Psychiater und Wissenschaftler
  • 01. März: Egbert Scheunemann, freier Autor und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg
  • 02. März: Kevin Curren, südafrikanischer Tennisspieler
  • 03. März: Haji Nasrullah Baryalai Arsalai, afghanischer Politiker
  • 03. März: Miranda Richardson, britische Schauspielerin
  • 04. März: Per Egil Ahlsen, norwegischer Fußballspieler
  • 04. März: Patricia Heaton, amerikanische Schauspielerin
  • 04. März: Madleen Kane, schwedische Disco-Sängerin und Model
  • 04. März: Jouko Parviainen, finnischer Nordischer Kombinierer
  • 05. März: Bülent Aris, deutscher Musikproduzent und Songwriter
  • 06. März: Vittorio Agnoletto, italienischer Politiker
  • 06. März: Andrea Wicklein, deutsche Politikerin
  • 07. März: Stefan Born, deutscher Fußballspieler († 2015)
  • 08. März: Gary Numan, britischer Musiker und Pionier des Elektropop
  • 08. März: Erwin Skamrahl, deutscher Leichtathlet
  • 09. März: Ülkü Akbaba, österreichische Schauspielerin, Dramaturgin, Regisseurin, Film- und Theaterautorin
  • 09. März: Hans Stacey, niederländischer Rallye- und Rallye-Raid-Fahrer
  • 10. März: Janis Dowd, US-amerikanische Schwimmerin († 2021)
  • 10. März: Sharon Stone, US-amerikanische Schauspielerin
  • 11. März: Eddie Lawson, US-amerikanischer Motorradrennfahrer
  • 12. März: Phil Anderson, australischer Radrennfahrer
  • 12. März: Max Herbrechter, deutscher Schauspieler und Kabarettist
  • 12. März: Kathrin Schmidt, deutsche Schriftstellerin
  • 13. März: Guillermo Arriaga Jordán, mexikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent
  • 13. März: Ján Kocian, slowakischer Fußballspieler und -trainer
  • 13. März: Khalida Messaoudi, algerische Feministin
  • 14. März: Albert II., Fürst von Monaco
  • 14. März: Leonhard Stock, österreichischer Skirennläufer
  • 14. März: Reinhard Wolters, deutscher Althistoriker
  • 15. März: Peter Hertel, deutscher Schach-Großmeister im Fernschach
  • 15. März: Klaus-Armin Nave, deutscher Molekular- und Neurobiologe
  • 15. März: Ralf Walter, deutscher SPD-Politiker
  • 16. März: Maria Elisabet Wallgren Arnholm, schwedische Politikerin
  • 16. März: Marco Pütz, luxemburgischer Saxophonist und Komponist
  • 17. März: José Manuel Abascal, spanischer Mittel- und Langstreckenläufer
  • 17. März: Christian Clemenson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 18. März: Joachim Reiber, deutscher Historiker, Germanist, Musikjournalist und Musikschriftsteller
  • 18. März: Andreas Wenzel, Skirennläufer aus Liechtenstein
  • 19. März: Jean-Jacques Aubert, schweizerischer Althistoriker
  • 19. März: Anne Marie Giørtz, norwegische Jazzsängerin
  • 19. März: Theo Koll, deutscher Journalist
  • 19. März: Andy Reid, US-amerikanischer American-Football-Trainer
  • 19. März: Michael Radanovics, österreichischer Komponist, Arrangeur und Violinist
  • 20. März: Holly Hunter, US-amerikanische Schauspielerin
  • 21. März: Willi Achten, deutscher Schriftsteller
  • 21. März: Marlies Göhr, deutsche Leichtathletin
  • 21. März: Gary Oldman, britischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent
  • 22. März: Janez Potočnik, slowenischer Politiker und EU-Kommissar
  • 22. März: Claudia Sprenger, liechtensteinische Skilangläuferin
  • 23. März: Serena Grandi, italienische Schauspielerin
  • 23. März: Bruno Mathieu, französischer Organist
  • 24. März: Albert Carnice Company, andorranischer Fußballspieler
  • 24. März: Roland Koch, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Hessen
  • 24. März: Joachim Paulick, deutscher Oberbürgermeister von Görlitz
  • 25. März: Enno Aufderheide, deutscher Biologe und Wissenschaftsmanager
  • 25. März: Thomas Happe, deutscher Handballspieler
  • 26. März: Elio de Angelis, italienischer Formel-1-Fahrer († 1986)
  • 26. März: Alar Karis, estnischer Biologe und Politiker
  • 27. März: Didier de Radiguès, belgischer Rennfahrer
  • 28. März: Elisabeth Andreassen, schwedisch-norwegische Sängerin
  • 28. März: Curt Hennig, US-amerikanischer Profi-Wrestler, „Mr. Perfect“ († 2003)
  • 28. März: Heinz Hermann, Schweizer Fußballnationalspieler
  • 29. März: Denise, deutsche Sängerin, Texterin und Gitarristin
  • 29. März: Kostas Akrivos, griechischer Schriftsteller
  • 29. März: Marliese Arold, deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 29. März: Michael Müller, deutscher Autor und Verleger († 2014)
  • 30. März: Markus Hinterhäuser, österreichischer Pianist und Kulturmanager
  • 31. März: Walter Ameling, deutscher Althistoriker
  • 31. März: Dietmar Bartsch, deutscher Politiker

April

  • 01. April: Toni Innauer, österreichischer Skispringer
  • 01. April: Tita, brasilianischer Fußballspieler
  • 02. April: Roland Gewalt, deutscher Politiker
  • 02. April: Dierk Schmäschke, deutscher Handballmanager und Handballspieler
  • 03. April: Francesca Woodman, US-amerikanische Fotografin († 1981)
  • 07. April: Birgit Schrowange, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 10. April: Michael Fock, deutscher Jurist
  • 10. April: Kathleen Glynn, US-amerikanische Grafik-Designerin und Film-Produzentin
  • 10. April: Elmar Məhərrəmov, aserbaidschanischer Schachspieler
  • 11. April: Stuart Adamson, schottischer Musiker († 2001)
  • 11. April: Sally Clark, neuseeländische Vielseitigkeitsreiterin
  • 11. April: Luísa Diogo, mosambikanische Politikerin
  • 11. April: Ljudmila Kondratjewa, russische Leichtathletin
  • 12. April: Bernard Fellay, Schweizer Ordenspriester und Bischof
  • 12. April: Ginka Sagortschewa, bulgarische Leichtathletin
  • 13. April: Ingo Holland, deutscher Koch
  • 14. April: Peter Adoboh, nigerianischer Bischof († 2020)
  • 17. April: Ralf Wosik, deutscher Tischtennisspieler
  • 18. April: Shaibu Amodu, nigerianischer Fußballtrainer († 2016)
  • 20. April: Wjatscheslaw Fetissow, russischer Eishockeyspieler
  • 20. April: Volker Schlott, deutscher Jazzmusiker
  • 21. April: Andie MacDowell, US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. April: Oleh Rybatschuk, ukrainischer Politiker
  • 22. April: Simone Frost, deutsche Schauspielerin († 2009)
  • 23. April: Magnus Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 23. April: Jost Auler, deutscher Prähistoriker, Historiker, Journalist und Verleger
  • 23. April: Hilmar Örn Hilmarsson, isländischer Musiker, Filmmusiker
  • 23. April: Radu Mihăileanu, rumänisch-französischer Filmregisseur
  • 24. April: Nazir Ahmed, britischer Politiker
  • 24. April: Birte Berg, deutsche Schauspielerin
  • 24. April: Karen Nicolson, britische Marathonläuferin († 2021)
  • 24. April: Mercedes Stermitz, österreichische Schönheitskönigin und Rennfahrerin
  • 25. April: Derek William Dick („Fish“), schottischer Musiker und Schauspieler
  • 26. April: Sebastian Dette, deutscher Jurist, Richter am Bundesverwaltungsgericht und Präsident des Rechnungshofes in Thüringen
  • 26. April: Ingolf Lück, deutscher Schauspieler, Moderator und Comedian
  • 27. April: Christoph Achenbach, deutscher Manager
  • 27. April: Ronald Adam, deutscher Fußballspieler
  • 27. April: Jon Cassar, kanadischer Regisseur
  • 28. April: Doris De Agostini, Schweizer Skirennläuferin († 2020)
  • 28. April: François Jakubowski, französischer Unternehmer und Automobilrennfahrer

Mai

  • 01. Mai: Marika Blossfeldt, US-amerikanische Tänzerin, Choreographin, Sachbuchautorin und Yogalehrerin
  • 02. Mai: Yasushi Akimoto, japanischer Fernsehproduzent, Songwriter, Musikproduzent und Professor
  • 02. Mai: Giuseppe Dossena, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 02. Mai: David O'Leary, irischer Fußballspieler und -trainer
  • 04. Mai: Keith Haring, US-amerikanischer Künstler († 1990)
  • 05. Mai: Serse Cosmi, italienischer Fußballtrainer
  • 05. Mai: Elke Ferner, deutsche Politikerin und MdB
  • 06. Mai: Tommy Byrne, irischer Automobilrennfahrer
  • 05. Mai: Dirk Nockemann, deutscher Politiker
  • 07. Mai: Michael Formanek, US-amerikanischer Jazzbassist und -komponist
  • 07. Mai: Christine Lieberknecht, deutsche Politikerin
  • 07. Mai: Josef Schlickenrieder, deutscher Eishockeyspieler
  • 07. Mai: Marty Willson-Piper, britischer Songwriter, Musiker und Dichter
  • 08. Mai: Dieter Vieweger, deutscher Theologe und Archäologe
  • 08. Mai: Roddy Doyle, irischer Schriftsteller
  • 09. Mai: Brad Budde, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 10. Mai: Rick Santorum, US-amerikanischer Politiker
  • 11. Mai: Peter Thomas Antonie, australischer Ruderer und Olympiasieger
  • 11. Mai: Christian Brando, US-amerikanischer Schauspieler († 2008)
  • 11. Mai: Tim Bollerslev, dänischer Ökonom
  • 11. Mai: Peter Reichelt, deutscher Filmemacher
  • 12. Mai: Cuno Affolter, Schweizer Journalist und Comic-Experte
  • 12. Mai: Massimo Briaschi, italienischer Fußballspieler und Spielervermittler
  • 12. Mai: Eric Singer, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 13. Mai: Jeffrey Gedmin, US-amerikanischer Politologe
  • 14. Mai: Joachim Armbrust, deutscher Sozialpädagoge und Autor
  • 14. Mai: Andrzej Grubba, polnischer Tischtennisspieler († 2005)
  • 15. Mai: Carl Andersen, österreichischer Filmkritiker und Regisseur († 2012)
  • 15. Mai: Regina van Dinther, deutsche Politikerin (CDU), Landtagspräsident von Nordrhein-Westfalen
  • 16. Mai: Andy Stanley, US-amerikanischer evangelikaler Pastor, Gemeindegründer und Autor
  • 17. Mai: Antonella Mei-Pochtler, italienische Unternehmensberaterin
  • 18. Mai: Simon Beresford-Wylie, australischer Manager
  • 18. Mai: Carsten Eggers, deutscher Bildhauer und Maler († 2021)
  • 18. Mai: Ettore Fioravanti, italienischer Jazzperkussionist und Bandleader
  • 18. Mai: Bruno Marini, italienischer Saxophonist und Hammondorgel-Spieler
  • 18. Mai: Rubén Omar Romano, argentinischer Fußballtrainer
  • 19. Mai: István Bubik, ungarischer Schauspieler († 2004)
  • 19. Mai: Dieter Reiter, Oberbürgermeister von München
  • 20. Mai: Gerhard Huisken, deutscher Mathematiker
  • 20. Mai: Ronald Prescott Reagan, US-amerikanischer Journalist
  • 20. Mai: Friederike Pöhlmann-Grießinger, deutsche Regisseurin, Schauspielerin und Theaterleiterin
  • 21. Mai: Christian Audigier, französischer Modedesigner und Unternehmer († 2015)
  • 21. Mai: Warnakulasurya Wadumestrige Devasritha Valence Mendis, sri-lankischer Geistlicher, römisch-katholischer Bischof von Kandy
  • 21. Mai: Curtis McMullen, US-amerikanischer Mathematiker
  • 23. Mai: Shelly West, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 23. Mai: Andreas Schlüter, deutscher Kinder- und Jugendbuchautor
  • 23. Mai: Thomas Reiter, deutscher Offizier der Luftwaffe und Astronaut
  • 24. Mai: Rodney Sharman, kanadischer Komponist, Flötist und Musikpädagoge
  • 25. Mai: Paul Weller, britischer Sänger, Musiker und Komponist
  • 27. Mai: Neil Finn, neuseeländischer Pop- und Rockmusiker
  • 27. Mai: Heike Schulte-Mattler, deutsche Leichtathletin
  • 28. Mai: Rainer Bischoff, deutscher Politiker
  • 28. Mai: Natascha Chmyrewa, sowjetische Tennisspielerin († 2015)
  • 28. Mai: František Straka, tschechischer Fußball-Nationalspieler und Fußballtrainer
  • 28. Mai: Rosalie Varda, französische Kostümbildnerin und Filmproduzentin
  • 29. Mai: Uwe Rapolder, deutscher Fußballtrainer
  • 29. Mai: Annette Bening, US-amerikanische Schauspielerin
  • 29. Mai: Kenny Washington, US-amerikanischer Jazzschlagzeuger
  • 29. Mai: Till Mairhofer, österreichischer Verleger und Schriftsteller
  • 30. Mai: Klaus-Jürgen Bremm, deutscher Militärhistoriker und Offizier
Marie Fredriksson, 2011

Juni

  • 01. Juni: Undine Brixner, deutsche Schauspielerin
  • 01. Juni: Nambaryn Enchbajar, seit Mai 2005 Staatspräsident der Mongolei
  • 01. Juni: Michael Landau, US-amerikanischer Gitarrist, Studiomusiker und Songwriter
  • 01. Juni: Jon Wozencroft, britischer Grafikdesigner, Autor und Labelbetreiber
  • 02. Juni: Lex Luger, US-amerikanischer Wrestler
  • 03. Juni: Margot Käßmann, Bischöfin der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
  • 03. Juni: Thierry Noir, französischer Maler
  • 04. Juni: Reiner Ackermann, deutscher Fußballspieler
  • 04. Juni: Andreas Giebel, bayerischer Komiker
  • 04. Juni: Christoph Eidens, deutscher Jazzvibraphonist († 2005)
  • 06. Juni: Kai Brodersen, deutscher Althistoriker
  • 06. Juni: Gordan Grlić Radman, kroatischer Diplomat
  • 07. Juni: Andora, deutscher Künstler und Maler
  • 07. Juni: Arūnas Augustinaitis, litauischer Kommunikationstheoretiker
  • 07. Juni: Fernando de la Mora, mexikanischer Opernsänger
  • 07. Juni: Prince, US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Multiinstrumentalist († 2016)
  • 08. Juni: Gerhard Böhmer, deutscher Rennrodler
  • 09. Juni: Karel Lang, tschechischer Eishockeytorwart
  • 09. Juni: Wolfgang Peukert, deutscher Verfahrenstechniker
  • 10. Juni: Yū Suzuki, japanischer Spieleentwickler
  • 10. Juni: Attilio Tesser, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 10. Juni: Nikolaus Utermöhlen, deutscher Musiker und Künstler († 1996)
  • 11. Juni: Barry Adamson, englischer Bassist
  • 11. Juni: Jürgen Pföhler, deutscher Landrat
  • 12. Juni: Mark Amodei, US-amerikanischer Politiker
  • 12. Juni: Meredith Brooks, US-amerikanische Sängerin und Songwriterin
  • 14. Juni: Angelika Duganisch-Neeb, deutsche Lyrikerin
  • 14. Juni: Eric Heiden, US-amerikanischer Eisschnellläufer
  • 14. Juni: Olaf Scholz, deutscher Politiker, Bundeskanzler
  • 15. Juni: Neil Arthur, englischer Singer-Songwriter
  • 15. Juni: Ricardo Paletti, Rennfahrer aus San Marino († 1982)
  • 17. Juni: Jello Biafra, US-amerikanischer Hardcore- und Punk-Rock-Musiker sowie politischer Aktivist
  • 17. Juni: Claudia Mitscha-Eibl, österreichische Lehrerin und Liedermacherin
  • 18. Juni: Gert Postel, deutscher Hochstapler

Juli

  • 02. Juli: Josephine Compaan, niederländische Ruderin († 2020)
  • 03. Juli: Kurt Bock, deutscher Manager, Vorstandsvorsitzender der BASF
  • 03. Juli: Lisa De Leeuw, US-amerikanische Pornodarstellerin († 1993)
  • 03. Juli: Aaron Tippin, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter
  • 04. Juli: Deon Meyer, südafrikanischer Schriftsteller
  • 05. Juli: Veronica Guerin, irische Journalistin († 1996)
  • 06. Juli: Arnaldo Otegi, baskischer, nationalistischer Politiker
  • 06. Juli: Jennifer Saunders, britische Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • 07. Juli: Cyndee Giebler, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • 07. Juli: Michala Petri, dänische Blockflötistin
Kevin Bacon, 2009
  • 08. Juli: Kevin Bacon, US-amerikanischer Schauspieler
  • 08. Juli: Wolfgang Schädler, liechtensteinischer Rennrodler
  • 08. Juli: Christian Schmidt, österreichischer Schauspieler und Stuntman
  • 09. Juli: Joachim Kehl, deutscher Fußballspieler
  • 10. Juli: Béla Fleck, US-amerikanischer Bluegrass-Musiker
  • 10. Juli: Fiona Shaw, irische Filmschauspielerin
  • 10. Juli: Ute Thimm, deutsche Leichtathletin
  • 11. Juli: Fereidun Abbassi, iranischer Wissenschaftler
  • 11. Juli: Andrew Gilbert-Scott, britischer Automobilrennfahrer
  • 11. Juli: Hugo Sánchez, mexikanischer Fußballspieler und -trainer
  • 12. Juli: Harald Haerter, Schweizer Jazzgitarrist
  • 12. Juli: Kathrin Thies, deutsche Juristin
  • 13. Juli: Holger Teschke, deutscher Schriftsteller
  • 14. Juli: Mircea Geoană, rumänischer Politiker
  • 15. Juli: Peter Torberg, deutscher Lektor und Übersetzer
  • 15. Juli: Jörg Kachelmann, Schweizer Moderator, Journalist und Meteorologe
  • 16. Juli: Michael Flatley, US-amerikanischer Tänzer mit irischen Wurzeln
  • 17. Juli: Wong Kar-Wai, Filmregisseur aus Hongkong
  • 17. Juli: Robert Kaller, deutscher Kunstpädagoge und freischaffender, bildender Künstler
  • 18. Juli: Thomas Henry Ashton, britischer Politiker
  • 18. Juli: Valerio Olgiati, Schweizer Architekt und Architekturlehrer
  • 18. Juli: Bent Sørensen, dänischer Komponist
  • 19. Juli: Hans-Ola Ericsson, schwedischer Organist und Komponist
  • 20. Juli: Pedro Amorim, brasilianischer Choromusiker (Mandoline und Gitarre)
  • 20. Juli: Michael MacNeil, schottischer Keyboarder
  • 21. Juli: Helga Trüpel, deutsche Europaabgeordnete
  • 22. Juli: Eve Beglarian, US-amerikanische Komponistin
  • 22. Juli: Iva Bittová, tschechische Sängerin, Schauspielerin und Violinistin
  • 23. Juli: Klaus-Dieter Augst, deutscher Fußballspieler
  • 23. Juli: Frank Mill, deutscher Fußballspieler
  • 24. Juli: Mick Karn, englischer Musiker († 2011)
  • 25. Juli: Hanan Eshel, israelischer Archäologe († 2010)
  • 25. Juli: Alexei Filippenko, amerikanischer Astrophysiker und Professor
Alexei Filippenko
  • 25. Juli: Roger Lenhart, deutscher Politiker
  • 25. Juli: Karlheinz Förster, deutscher Fußballspieler
  • 25. Juli: Thurston Moore, US-amerikanischer Gitarrist und Sänger
  • 26. Juli: Thierry Gilardi, französischer Sportjournalist († 2008)
  • 26. Juli: Ramona Neubert, deutsche Leichtathletin
  • 26. Juli: Romy Müller, deutsche Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 27. Juli: Thomas Gehring, deutscher Politiker
  • 27. Juli: Barbara Rudnik, deutsche Schauspielerin († 2009)
  • 27. Juli: Margarethe Schreinemakers, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 27. Juli: Peter Schneider, baden-württembergischer Politiker
  • 27. Juli: Andreas Graf von Arnim, deutscher Unternehmer († 2005)
  • 28. Juli: Terry Fox, kanadischer Sportler und Aktivist († 1981)
  • 29. Juli: Johannes Kirchlechner, deutscher Kameramann
  • 30. Juli: Daley Thompson, britischer Zehnkämpfer
  • 30. Juli: Kate Bush, englische Sängerin, Pianistin und Songwriterin
  • 31. Juli: Rainer Gassner, liechtensteinischer Rennrodler
  • 31. Juli: Bill Berry, US-amerikanischer Musiker (R.E.M.)
  • 31. Juli: Andrea Astrid Voßhoff, deutsche Politikerin

August

  • 01. August: Paul Gray, britischer Bassist
  • 01. August: Michael Penn, US-amerikanischer Musiker
  • 02. August: Brian Agler, US-amerikanischer Basketballtrainer
  • 02. August: Damian Harris, britisch-US-amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 03. August: Günther Bansemer, deutscher Fußballspieler
  • 03. August: Bettine Jahn, deutsche Leichtathletin
  • 04. August: Paul Evans Aidoo, ghanaischer Politiker
  • 04. August: Andrea Dombois, deutsche Politikerin
  • 04. August: Silvan Schalom, israelischer Politiker
Madonna, 2011
  • 05. August: Hastomo Arbi, indonesischer Badmintonspieler
  • 05. August: Uladsimir Makej, weißrussischer Politiker und Diplomat
  • 05. August: Ulla Salzgeber, deutsche Dressurreiterin
  • 07. August: Bruce Dickinson, britischer Rockmusiker der Heavy-Metal-Band Iron Maiden
  • 08. August: Cecilia Roth, argentinische Schauspielerin
  • 09. August: Amanda Bearse, US-amerikanische Schauspielerin
  • 09. August: Jean-Claude Hollerich, Erzbischof von Luxemburg, Kardinal
  • 10. August: Don Swayze, US-amerikanischer Schauspieler
  • 11. August: Conrad Seidl, österreichischer Redakteur und Buchautor
  • 13. August: Pete King, britischer Musiker († 1987)
  • 13. August: Feargal Sharkey, nordirischer Sänger
  • 13. August: Randall Shughart, US-amerikanischer Soldat († 1993)
  • 14. August: Volkher Häusler, deutscher Dirigent, Kirchenmusiker und Chorleiter
  • 16. August: Angela Bassett, US-amerikanische Schauspielerin
  • 16. August: Madonna, US-amerikanische Sängerin, Filmschauspielerin und Autorin
  • 16. August: Steve Sem-Sandberg, schwedischer Schriftsteller
  • 17. August: Frank Augsten, deutscher Politiker
  • 17. August: Belinda Carlisle, US-amerikanische Sängerin
  • 18. August: Didier Auriol, französischer Rallyefahrer
  • 18. August: Rodolfo Illanes, bolivianischer Politiker († 2016)
  • 18. August: Madeleine Stowe, US-amerikanische Schauspielerin
  • 19. August: Anthony Muñoz, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 19. August: Brendan Nelson, australischer Politiker, Minister für Erziehung, Wissenschaft und Ausbildung
  • 20. August: Arnd Bauerkämper, deutscher Historiker
  • 21. August: Steve Case, US-amerikanischer Gründer von America Online
  • 22. August: Colm Feore, US-amerikanisch-kanadischer Schauspieler
  • 22. August: Vernon Reid, US-amerikanischer Fusion- und Crossovergitarrist
  • 23. August: Mariano Moruja, argentinischer Chorleiter und Musikpädagoge
  • 24. August: Steve Guttenberg, US-amerikanischer Schauspieler
  • 25. August: Tim Burton, US-amerikanischer Autor, Produzent und Filmregisseur
  • 26. August: Andreas Bielau, deutscher Fußballer (DDR) und Nationalspieler
  • 26. August: David Finck, US-amerikanischer Jazzbassist
  • 26. August: Nichi Vendola, italienischer Journalist und Politiker
  • 27. August: Sergei Krikaljow, russischer Kosmonaut
  • 27. August: Maurizio Sandro Sala, brasilianischer Automobilrennfahrer
  • 28. August: José Antonio Rodriguez Avelar, mexikanischer Boxer
  • 28. August: Peter Malota, US-amerikanischer Schauspieler und Martial-Arts-Kämpfer
  • 28. August: Erwin Raphael McManus, US-amerikanischer Theologe, Pastor und Autor
  • 29. August: Michael Jackson, US-amerikanischer Sänger, Entertainer, Tänzer und Komponist († 2009)
  • 30. August: Gustaf Neumann, österreichischer Wirtschaftsinformatiker
  • 30. August: Anna Politkowskaja, russische Reporterin, Autorin und Aktivistin für Menschenrechte († 2006)

September

  • 01. September: Dagmar Manzel, deutsche Schauspielerin
  • 03. September: Uri Adelman, israelischer Schriftsteller, Musiker und Komponist († 2004)
  • 03. September: Achim Arbeiter, deutscher Archäologe
  • 04. September: Thorsten Becker, deutscher Schriftsteller
  • 04. September: Norbert König, deutscher Sportmoderator
  • 04. September: Roger Liebi, Schweizer Bibellehrer- und ausleger der Brüdergemeinden
  • 06. September: Fredy Arco, spanischer Kinderdarsteller
  • 06. September: Amelie Fried, deutsche Moderatorin und Schriftstellerin
  • 06. September: Arsinée Khanjian, armenische Schauspielerin und Filmregisseurin
  • 07. September: Arotxa, uruguayischer Zeichner und Karikaturist
  • 09. September: Páll Guðlaugsson, isländischer Fußballtrainer
  • 09. September: Knut Schubert, deutscher Eiskunstläufer und Eiskunstlauftrainer
  • 10. September: Dirk Abel, deutscher Maschinenbauingenieur
  • 10. September: Chris Columbus, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • 10. September: Klaus Dürr, deutscher Industriefachwirt und Politiker († 2020)
  • 10. September: Siobhan Fahey, irische Rocksängerin
  • 10. September: Wolfgang M. Heckl, deutscher Biophysiker
  • 10. September: Elke Kruse, deutsche Schlagzeugerin
  • 10. September: Gottfried Küssel, österreichischer Rechtsextremist und Holocaustleugner
  • 10. September: Renate Sommer, deutsche Europaabgeordnete
  • 10. September: Gerd Truntschka, deutscher Eishockeyspieler
  • 11. September: Silvio Baldini, italienischer Fußballtrainer
  • 11. September: Julia Nickson-Soul, US-amerikanische Schauspielerin
  • 11. September: Scott Patterson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 12. September: Kim Fupz Aakeson, dänischer Schriftsteller, Illustrator, Comicautor und Drehbuchautor
  • 12. September: Franco Amurri, italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 12. September: Peter Becker, deutscher Biochemiker und Molekularbiologe
  • 13. September: Albrecht Koschorke, deutscher Literaturwissenschaftler
  • 13. September: Peter Wirnsberger, österreichischer Skirennläufer
  • 13. September: Robert Millar, schottischer Radrennfahrer
  • 14. September: Fernando Olivera Vega, peruanischer Politiker
  • 14. September: André Lüderitz, deutscher Politiker
  • 16. September: Donald Antrim, US-amerikanischer Autor
  • 16. September: Jennifer Tilly, US-amerikanische Schauspielerin
  • 17. September: Andrea Eckert, österreichische Schauspielerin und Dokumentarfilmerin
  • 17. September: Janez Janša, slowenischer Politiker
  • 18. September: István Antal, rumänischer Eishockeyspieler, -trainer und -funktionär († 2009)
  • 19. September: Lita Ford, britische Rock-Sängerin und Gitarristin
  • 19. September: Johanna Schall, deutsche Schauspielerin
  • 20. September: Arn Anderson, US-amerikanischer Wrestler
  • 20. September: Mychael Danna, kanadischer Komponist von Filmmusik
  • 20. September: Norbert Meier, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 20. September: Michael Wildenhain, deutscher Schriftsteller
  • 20. September: Ines Paulke, deutsche Rockmusikerin († 2010)
  • 21. September: Rick Mahorn, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 21. September: Dagmar Stelberg, deutsche Handballspielerin
  • 22. September: Andrea Bocelli, italienischer Sänger (Tenor)
  • 22. September: Kerstin Gähte, deutsche Schauspielerin († 2017)
  • 22. September: Joan Jett, US-amerikanische Rocksängerin und Gitarristin
  • 23. September: Besnik Mustafaj, albanischer Politiker
  • 24. September: Konrad Adams, deutscher Schauspieler
  • 24. September: Benedikte Hansen, dänische Schauspielerin
  • 24. September: Kevin Sorbo, US-amerikanischer Schauspieler
  • 25. September: Martin Stadelmaier, deutscher Politiker
  • 26. September: Georg Ager, österreichischer Skirennläufer
  • 26. September: Rudi Cerne, deutscher Eiskunstläufer, Sportjournalist und Fernsehmoderator
  • 26. September: Darby Crash, US-amerikanischer Punkrockmusiker († 1980)
  • 27. September: Neil Adams, englischer Judoka
  • 27. September: Marek Ast, polnischer Politiker
  • 27. September: Irvine Welsh, britischer Schriftsteller
  • 28. September: Peter Gantzler, dänischer Schauspieler
  • 28. September: Angella Issajenko, kanadische Sprinterin

Oktober

  • 01. Oktober: Masato Nakamura, japanischer Bassist
  • 02. Oktober: Kim Andersen, dänischer Radrennfahrer
  • 02. Oktober: Árni Matthias Mathiesen, isländischer Politiker
  • 05. Oktober: Antonio Di Gennaro, italienischer Fußballspieler
  • 05. Oktober: André Kuipers, niederländischer Astronaut
  • 05. Oktober: Neil deGrasse Tyson, US-amerikanischer Astrophysiker, Kosmologe, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Sachbuchautor
  • 06. Oktober: Harry Lamott Crowl, brasilianischer Komponist
  • 07. Oktober: Sunnyi Melles, deutsche Schauspielerin
  • 08. Oktober: Hector Avalos, US-amerikanischer Religionswissenschaftler
  • 08. Oktober: Michael Jarrell, Schweizer Komponist
(c) Laurence Chaperon, CC BY-SA 3.0 de
  • 08. Oktober: Ursula von der Leyen, deutsche Politikerin
  • 10. Oktober: Anne Delaney, US-amerikanische Komponistin, Sängerin und Songwriterin
  • 10. Oktober: John Mace Grunsfeld, US-amerikanischer Astronaut
  • 10. Oktober: Hans-Jürgen Schatz, deutscher Schauspieler
  • 10. Oktober: Tanya Tucker, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 11. Oktober: Gustav Herzog, deutscher Politiker
  • 12. Oktober: Steve Austria, US-amerikanischer Politiker
  • 13. Oktober: Izumi Matsumoto, japanischer Manga-Zeichner († 2020)
  • 14. Oktober: Tayfun Bademsoy, deutsch-türkischer Schauspieler und Sprecher
  • 14. Oktober: Thomas Dolby, britischer Musiker-Keyboarder
  • 14. Oktober: Klaas Huizing, Ordinarius am Lehrstuhl für Systematische Theologie
  • 14. Oktober: Peter Kloeppel, deutscher Journalist
  • 14. Oktober: Peter Lipp, deutscher Handballspieler
  • 14. Oktober: Isabel Sabogal, peruanisch-polnische Schriftstellerin und Übersetzerin
  • 15. Oktober: Michaele Hustedt, deutsche Politikerin
  • 15. Oktober: Perlat Musta, albanischer Fußballspieler
  • 16. Oktober: Mike Muuss, Autor des Freeware Netzwerkprogramms Ping († 2000)
  • 16. Oktober: Tim Robbins, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. Oktober: Alan Jackson, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 18. Oktober: Jan Jastram, deutscher Bildhauer
  • 18. Oktober: Beate Jensen, deutsche Schauspielerin
  • 18. Oktober: Julio Olarticoechea, argentinischer Fußballspieler
  • 18. Oktober: Peter Zimmerling, deutscher evangelischer Theologe und Professor für praktische Theologie
  • 20. Oktober: Scott Hall, US-amerikanischer Wrestler
  • 20. Oktober: Rainer Hartmann, deutscher Jazzgitarrist
  • 20. Oktober: Mark King, britischer Funk-Bassist und Sänger der Pop-Band Level 42
  • 20. Oktober: Viggo Mortensen, US-amerikanischer Schauspieler, Fotograf, Dichter, Maler und Musiker
  • 20. Oktober: Ivo Pogorelich, serbischer Pianist
  • 20. Oktober: Eric Scott, US-amerikanischer Schauspieler
  • 21. Oktober: Dieter Amann, österreichischer Skirennläufer
  • 21. Oktober: Julio Medem, spanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
  • 21. Oktober: Udo Wachtveitl, deutscher Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
  • 22. Oktober: Virgil Donati, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 22. Oktober: Stefan Gwildis, deutscher Musiker
  • 22. Oktober: Detlef Siegfried, deutscher Neuzeithistoriker
  • 22. Oktober: Johnny Unser, US-amerikanischer Automobilrennfahrer und Motorsportfunktionär
  • 23. Oktober: Axel Krause, deutscher Maler und Grafiker
  • 23. Oktober: Frank Schaffer, deutscher Leichtathlet
  • 23. Oktober: Thierry van Werveke, luxemburgischer Schauspieler und Sänger († 2009)
  • 24. Oktober: Vincent K. Brooks, US-amerikanischer Brigadier General der US-Army
  • 25. Oktober: Carina Gödecke, deutsche Politikerin
  • 25. Oktober: Kornelia Ender, deutsche Schwimmerin
  • 26. Oktober: Walter Junghans, deutscher Fußballtorhüter
  • 26. Oktober: Bassam Saba, libanesischer Musiker, Komponist und Dirigent († 2020)
  • 26. Oktober: Shaun Woodward, britischer Politiker
  • 27. Oktober: Manu Katché, französischer Schlagzeuger
Simon Le Bon, 2004
  • 27. Oktober: Simon Le Bon, britischer Sänger und Mitglied der Gruppe Duran Duran
  • 28. Oktober: Ernst Middendorp, deutscher Fußballtrainer
  • 29. Oktober: Nicolette Kressl, deutsche Politikerin und MdB
  • 30. Oktober: Martin Adler, schwedischer Journalist und Fotograf († 2006)
  • 31. Oktober: Yves Loubet, französischer Rallyefahrer

November

  • 01. November: Tarcisio Isao Kikuchi, japanischer Ordenspriester, Erzbischof von Tokio
  • 02. November: Michka Assayas, französischer Autor und Musikjournalist
  • 02. November: Kai Maertens, deutscher Schauspieler
  • 04. November: Uwe Bewersdorf, deutscher Eiskunstläufer
  • 04. November: Joachim Körber, deutscher Schriftsteller, Herausgeber, Verleger und Übersetzer
  • 04. November: Thomas Roberts, US-amerikanischer Gitarrist und Songwriter († 2006)
  • 05. November: Robert Patrick, US-amerikanischer Schauspieler
  • 06. November: Urs Freuler, Schweizer Radrennfahrer
  • 06. November: Reinhard Winter, deutscher Pädagoge und Geschlechterforscher
  • 08. November: Gerolf Annemans. belgischer Politiker
  • 08. November: Don Byron, US-amerikanischer Jazzmusiker
  • 09. November: Eva Herman, deutsche Fernsehmoderatorin und Autorin
  • 10. November: Michael Dusek, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 10. November: Antoine Kambanda, ruandischer Erzbischof und Kardinal
  • 10. November: Hans-Uwe Pilz, deutscher Fußballspieler
  • 11. November: Bernd Pfarr, deutscher Maler und Cartoonist († 2004)
  • 11. November: Chris Jones, US-amerikanischer Sänger, Musiker, Komponist und Gitarrist († 2005)
  • 13. November: Michael Fitz, deutscher Schauspieler und Musiker
  • 13. November: Michael Kreißl, österreichischer Politiker († 2004)
  • 14. November: Hans Aurenhammer, österreichischer Kunsthistoriker
  • 14. November: Heike Taubert, deutsche Politikerin
  • 14. November: Ingrīda Ūdre, lettische EU-Kommissarin für Steuern und Zollunion
  • 14. November: Terezija Stoisits, österreichische Politikerin
  • 15. November: Narinder Dhami, britische Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 15. November: Leslie Malton, deutsch-US-amerikanische Schauspielerin
  • 16. November: Mick Werup, deutscher Schauspieler († 2011)
  • 16. November: Roberto Guerrero, kolumbianischer Automobilrennfahrer
  • 16. November: Marg Helgenberger, US-amerikanische Schauspielerin
  • 16. November: Neil Geoffrey Turok, südafrikanischer Physiker und Astrophysiker
  • 17. November: Wolfgang Glüxam, österreichischer Cembalist und Organist († 2020)
  • 17. November: Mary Elizabeth Mastrantonio, US-amerikanische Filmschauspielerin
  • 17. November: Rodolfo Stroeter, brasilianischer Bassist und Komponist
  • 17. November: Jean-Louis Tournadre, französischer Motorradrennfahrer
  • 18. November: Sergejus Jermakovas, litauischer Billardspieler
  • 18. November: Shirley Strong, britische Leichtathletin
  • 19. November: Claudio Foscarini, italienischer Fußballspieler und -trainer
  • 19. November: Scott McGinnis, US-amerikanischer Schauspieler
  • 19. November: Uwe Zimmermann, deutscher Maschinenbauingenieur
  • 22. November: Jamie Lee Curtis, US-amerikanische Schauspielerin und Autorin von Kinderbüchern
  • 22. November: Bruce Payne, britischer Schauspieler
  • 23. November: Ronald Schill, deutscher Politiker
  • 24. November: Roy Aitken, schottischer Fußballspieler
  • 24. November: Carmel, britische Sängerin
  • 24. November: Jean-François Yvon, französischer Automobilrennfahrer
  • 25. November: Olaf Seier, deutscher Fußballspieler (DDR)
  • 25. November: Johannes Werner (Politiker), deutscher Politiker (CDU)
  • 26. November: Andreas Aebi, Schweizer Politiker
  • 26. November: Ellen Fiedler, deutsche Leichtathletin
  • 26. November: Nader Mashayekhi, iranischer Komponist und Dirigent
  • 27. November: Anat Atzmon, israelische Schauspielerin und Sängerin
  • 27. November: Manfred Ländner, bayerischer Politiker (CSU)
  • 28. November: Kriss Akabusi, britischer Leichtathlet
  • 28. November: Hideki Okada, japanischer Automobilrennfahrer
  • 28. November: Michael Ophelders, deutscher Schauspieler, Hörspielsprecher, Musicaldarsteller und Theaterregisseur
  • 29. November: Lennardt Krüger, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher († 2020)
  • 30. November: Hinako Sugiura, japanische Mangaka († 2005)
  • 30. November: Stacey Q, US-amerikanische Sängerin, Tänzerin und Synchronsprecherin

Dezember

Cornelia Funke
  • 10. Dezember: Cornelia Funke, deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin
  • 10. Dezember: Ng Eng Hen, singapurischer Arzt und Politiker
  • 11. Dezember: Werner Augsburger, schweizerischer Volleyballspieler
  • 11. Dezember: Janko Ferk, österreichischer Jurist und Schriftsteller
  • 11. Dezember: Nikki Sixx, US-amerikanischer Musiker
  • 12. Dezember: Mustafa Reşit Akçay, türkischer Fußballtrainer
  • 12. Dezember: Gabriele Löwe, deutsche Leichtathletin
  • 12. Dezember: Sheree J. Wilson, US-amerikanische Schauspielerin
  • 13. Dezember: Yūichi Seirai, japanischer Schriftsteller
  • 15. Dezember: Aziza Jalal, marokkanische Sängerin
  • 15. Dezember: Alfredo Ormando, italienischer Schriftsteller († 1998)
  • 15. Dezember: Stephan Weil, deutscher Politiker
  • 17. Dezember: Bernhard Antener, schweizerischer Politiker
  • 17. Dezember: Penelope Houston, US-amerikanische Sängerin
  • 17. Dezember: Mike Mills, US-amerikanischer Musiker (R.E.M.)
  • 17. Dezember: Gerhard Waibel, deutscher Motorradrennfahrer
  • 19. Dezember: José Aguilar Pulsán, kubanischer Boxer († 2014)
Limahl
  • 19. Dezember: Limahl, britischer Popsänger
  • 19. Dezember: Laura K. Sindberg, US-amerikanische Musikpädagogin
  • 20. Dezember: Piet Klocke, deutscher Komödiant
  • 20. Dezember: Jürgen Raab, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 21. Dezember: Rolf Lappert, schweizerischer Schriftsteller
  • 21. Dezember: Tamara Bykowa, russische Leichtathletin
  • 22. Dezember: Marijam Agischewa, österreichische Schauspielerin
  • 22. Dezember: Frank Gambale, australischer Gitarrist
  • 22. Dezember: Jerzy Hawrylewicz, polnischer Fußballspieler († 2009)
  • 22. Dezember: Kevin Kern, US-amerikanischer Pianist, Musiker und Komponist
  • 23. Dezember: Achim Tang, deutscher Bassist und Komponist
  • 24. Dezember: Marc Abrams, US-amerikanischer Bassist
  • 24. Dezember: Hans Spaan, niederländischer Motorradrennfahrer
  • 25. Dezember: Dimi Mint Abba, mauretanische Musikerin († 2011)
  • 26. Dezember: Jean-Marc Noël Aveline, französischer Erzbischof
  • 26. Dezember: David Miller, Bürgermeister von Toronto
  • 27. Dezember: Florian Martens, deutscher Schauspieler
  • 27. Dezember: Steffen Mensching, deutscher Kulturwissenschaftler, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur
  • 28. Dezember: William H. Chapman Nyaho, US-amerikanischer Pianist und Musikpädagoge
  • 28. Dezember: Joe Diffie, US-amerikanischer Country-Sänger († 2020)
  • 29. Dezember: Lakhdar Belloumi, algerischer Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 30. Dezember: Erich Ritter, Schweizer Biologe († 2020)
  • 30. Dezember: Michael Stäuble, Schweizer Sportjournalist, Sportreporter und Fernsehredakteur
  • 31. Dezember: Uwe Scholz, deutscher Choreograf und Ballettdirektor († 2004)

Tag unbekannt

  • Hiroshi Abe, japanischer Amateurastronom
  • Salah Abdel Maksud, ägyptischer Politiker
  • Ravi Agarwal, indischer Fotojournalist und Umweltaktivist
  • Regine Ahrem, deutsche Dramaturgin, Regisseurin und Hörspielautorin
  • Wilhelm Karl Aicher, deutscher Molekularbiologe
  • Hans Dieter Aigner, österreichischer Künstler und Schriftsteller
  • Selahattin Akarsu, türkischer Sänger und Sazspieler
  • Aykut Zahid Akman, türkischer Beamter
  • Matthias Altenburg (Pseudonym: Jan Seghers), deutscher Journalist und Schriftsteller
  • Hubertus von Amelunxen, deutscher Romanist und Autor
  • Andrea Amort, österreichische Tanzkritikerin, Tanzhistorikerin, Dramaturgin, Festival- und Ausstellungskuratorin
  • Christoph Anczykowski, deutscher Zeichner
  • Ole Andersen, dänischer Handballtrainer
  • Rusty Anderson, US-amerikanischer Gitarrist
  • Johannes Angerbauer-Goldhoff, österreichischer Schmuckkünstler, Bildhauer und Konzeptkünstler
  • Marie-Luise Angerer, österreichische Medien- und Kulturwissenschaftlerin
  • Lotte Anker, dänische Saxophonistin und Komponistin
  • Birgit Apfelbaum, deutsche Kommunikations- und Sozialwissenschaftlerin
  • Marçal Aquino, brasilianischer Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor
  • Juan Carlos Arce, spanischer Schriftsteller und Anwalt
  • Nelson Ronny Ascher, brasilianischer Dichter
  • Auður Ava Ólafsdóttir, isländische Schriftstellerin und Bestsellerautorin
  • Rainer Aurig, deutscher Historiker
  • Johan Auwerx, belgischer Physiologe und Molekularbiologe
  • Jan Bilk, sorbischer Musiker, Komponist, Musikverleger und -produzent
  • Martin Böcker, deutscher Organist
  • Claus Boje, deutscher Filmproduzent
  • Peter Böthig, deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler
  • Harald Brandt, deutscher Hörfunkautor und -regisseur
  • Paul Coletti, schottischer Bratschist und Musikpädagoge
  • Dalbello, kanadische Musikerin
  • Bernhard Eisenhut, deutscher Politiker
  • Héctor Abad Faciolince, kolumbianischer Autor, Essayist und Herausgeber
  • Shafrira Goldwasser, amerikanische Informatikerin
  • Ben Haggarty, englischer Erzähler (Storyteller)
  • Scott L. Hines, US-amerikanischer Komponist
  • Brian Hughes, US-amerikanischer Dirigent und Musikpädagoge
  • Li Jinyuan, chinesischer Unternehmer
  • Andreas Keller, deutscher Schauspieler
  • Marcin Krzyżanowski, polnischer Komponist und Cellist
  • Dorin Marc, rumänischer Professor
  • James Marchionda, US-amerikanischer Dominikanerpriester, Prediger, Komponist und Musiker
  • Alan MacDonald, englischer Autor
  • Cornelia Christiane Metges, deutsche Agrarwissenschaftlerin
  • Katja Nottke, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • Bobby Orlando, US-amerikanischer Musikproduzent, Sänger, Komponist und Multiinstrumentalist
  • Lennie Peterson, US-amerikanischer Grafiker, Illustrator, Musiker und Musikpädagoge
  • Patricia Pisani, argentinische Künstlerin
  • Kenneth Pomeranz, US-amerikanischer Historiker und Sinologe
  • Gabriel Rivano, argentinischer Bandoneonist, Gitarrist, Flötist und Komponist
  • Sue Scullard, britische Schriftstellerin und Grafikerin
  • Georg Schreiber, deutscher Fotograf
  • Vera Stein, deutsche Buchautorin und Opfer psychiatrischer Zwangsbehandlung
  • Andreas Stopp, deutscher Hörfunkjournalist
  • Dieter Storz, deutscher Militärhistoriker und Konservator
  • David Walter, französischer Oboist, Dirigent und Professor
  • Andrea Wolf, deutsche Schauspielerin
  • Ursula Zeller, deutsche Kunsthistorikerin, Kuratorin und Museumsleiterin

Gestorben

Januar

  • 01. Januar: Edward Weston, US-amerikanischer Fotograf, Gründer der Gruppe f/64 (* 1886)
  • 03. Januar: Alexander Meißner, österreichischer Physiker (* 1883)
  • 04. Januar: John Anderson, britischer Politiker (* 1882)
  • 04. Januar: Adelgunde von Bayern, bayrische Prinzessin (* 1870)
  • 04. Januar: Alliott Verdon Roe, britischer Luftfahrtpionier (* 1877)
  • 05. Januar: Jack McCracken, US-amerikanischer Basketballspieler (* 1911)
  • 06. Januar: Lois Irene Marshall, US-amerikanische Politikergattin (* 1873)
  • 07. Januar: Goffredo Zehender, italienischer Automobilrennfahrer (* 1901)
  • 08. Januar: John Duff, kanadischer Automobilrennfahrer (* 1895)
  • 08. Januar: Viktor Geramb, österreichischer Volkskundler (* 1884)
  • 08. Januar: Paul Pilgrim, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger (* 1883)
  • 09. Januar: Paul Fechter, deutscher Theaterkritiker, Redakteur und Schriftsteller (* 1880)
  • 09. Januar: Karl Reinhardt, deutscher Altphilologe (* 1886)
  • 12. Januar: Arthur Shepherd, US-amerikanischer Komponist (* 1880)
  • 14. Januar: August Herman Andresen, US-amerikanischer Politiker (* 1890)
  • 15. Januar: Jewgeni Lwowitsch Schwarz, russischer Schriftsteller und Dramatiker (* 1896)
  • 18. Januar: Edmund Adam, deutscher Fernschachspieler und Schachfunktionär (* 1894)
  • 18. Januar: Matthew M. Neely, US-amerikanischer Politiker (* 1874)
  • 21. Januar: Josef Brönner, deutscher Politiker (* 1884)
  • 21. Januar: Alvin Olin King, US-amerikanischer Politiker (* 1890)
  • 21. Januar: Ernst Ziegler, deutscher Unternehmer und Kunstsammler (* 1874)
  • 23. Januar: Fred Francis Bosworth, US-amerikanischer Evangelist, Pfingstprediger und Autor (* 1877)
  • 27. Januar: Oskar Prinz von Preußen, preußischer Offizier a. D.; Generalmajor a. D. (* 1888)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-B21019 / CC-BY-SA 3.0

Februar

  • 01. Februar: Lukas Christ, Schweizer evangelischer Geistlicher (* 1881)
  • 01. Februar: Clinton Davisson, US-amerikanischer Physiker (* 1881)
  • 02. Februar: Albert Debrunner, schweizerischer Altphilologe und Sprachwissenschaftler (* 1884)
  • 04. Februar: Monta Bell, US-amerikanischer Produzent, Regisseur und Drehbuchautor (* 1891)
  • 04. Februar: Henry Kuttner, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1915)
  • 05. Februar: Arthur Henney, deutscher Automobilrennfahrer und Unternehmer (* 1881)
  • 05. Februar: Gian Battista Mantegazzi, Schweizer Komponist und Dirigent (* 1889)
  • 05. Februar: Henry Tomlinson, britischer Schriftsteller und Journalist (* 1873)
  • 06. Februar: Geoff Bent, englischer Fußballspieler (* 1932)
  • 06. Februar: Roger Byrne, englischer Fußballspieler (* 1929)
  • 06. Februar: Eddie Colman, englischer Fußballspieler (* 1936)
  • 06. Februar: Walter Crickmer, englischer Fußballvereinssekretär (* 1900)
  • 06. Februar: Tom Curry, englischer Fußballspieler und -trainer (* 1894)
  • 06. Februar: Mark Jones, englischer Fußballspieler (* 1933)
  • 06. Februar: David Pegg, englischer Fußballspieler (* 1935)
  • 06. Februar: Frank Swift, englischer Fußballspieler und Journalist (* 1913)
  • 06. Februar: Tommy Taylor, englischer Fußballspieler (* 1932)
  • 06. Februar: Bert Whalley, englischer Fußballspieler und -trainer (* 1973)
  • 06. Februar: Liam „Billy“ Whelan, englischer Fußballspieler (* 1935)
  • 11. Februar: Heinrich Hermelink, evangelischer Kirchenhistoriker (* 1877)
  • 11. Februar: Ernest Jones, walisischer Psychoanalytiker (* 1879)
  • 12. Februar: Petr Bezruč, tschechischer Schriftsteller und Dichter (* 1867)
  • 12. Februar: Douglas Rayner Hartree, britischer Mathematiker und Physiker (* 1897)
  • 13. Februar: Aymé Kunc, französischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1877)
  • 13. Februar: Christabel Pankhurst, britische Frauenrechtlerin (* 1880)
  • 13. Februar: Georges Rouault, französischer Maler und Grafiker (* 1871)
  • 14. Februar: Jakob Kneip, deutscher Heimatdichter (* 1881)
  • 16. Februar: Victor Arendorff, schwedischer Schriftsteller, Journalist und Dichter (* 1878)
  • 16. Februar: Rudolf Pleil, deutscher Serienmörder (* 1924)
  • 17. Februar: Wilhelm Bahlburg, deutscher Politiker (* 1888)
  • 17. Februar: Herbert E. Hitchcock, US-amerikanischer Politiker (* 1867)
  • 18. Februar: Jaroslav Kvapil, tschechischer Komponist (* 1892)
  • 20. Februar: Dwight H. Green, US-amerikanischer Politiker (* 1897)
  • 20. Februar: Isidore Philipp, ungarisch-französischer Pianist und Musikpädagoge (* 1863)
  • 21. Februar: Henryk Arctowski, polnischer Wissenschaftler, Ozeanograf und Erforscher der Antarktis (* 1871)
  • 21. Februar: Duncan Edwards, englischer Fußballspieler (* 1936)
  • 24. Februar: Paul Amann, österreichischer Schriftsteller und Übersetzer (* 1884)
  • 24. Februar: Hans Nadler, deutscher Maler (* 1879)
  • 27. Februar: Henri Lachuer, französischer Autorennfahrer (* 1907)

März

  • 01. März: Giacomo Balla, italienischer Maler des Futurismus (* 1871)
  • 03. März: Wilhelm Zaisser, Minister für Staatssicherheit in der DDR (* 1893)
  • 06. März: Anton Reinthaller, österreichischer Gutsbesitzer und Politiker (* 1895)
  • 11. März: John Joseph Dempsey, US-amerikanischer Politiker (* 1879)
  • 15. März: Kubo Sakae, japanischer Dramatiker (* 1900)
  • 15. März: Albert Steeger, deutscher Universalgelehrter (* 1885)
  • 17. März: John Pius Boland, irischer Jurist, erster Olympiasieger im Tennis (* 1870)
  • 17. März: Roscoe C. McCulloch, US-amerikanischer Politiker (* 1880)
  • 17. März: John Johnston Parker, US-amerikanischer Richter, unter anderem bei den Nürnberger Prozessen (* 1885)
  • 18. März: Max Terpis (eigentlich Max Pfister), Schweizer Tänzer, Choreograf, Regisseur und Psychologe (* 1889)
  • 20. März: Yvan Goor, belgischer Rad- und Motorradrennfahrer (* 1884)
  • 21. März: Gottfried Kölwel, deutscher Lyriker, Dramatiker und Erzähler (* 1889)
  • 22. März: Michael Todd, US-amerikanischer Filmproduzent (* 1909)
  • 23. März: Don Hartman, US-amerikanischer Komponist, Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor (* 1900)
  • 25. März: August Siemsen, Politiker und Pädagoge (* 1884)
  • 25. März: Emerson Whithorne, US-amerikanischer Komponist (* 1884)
  • 26. März: Hans Wacker, deutscher Maler (* 1868)
  • 27. März: Leon C. Phillips, US-amerikanischer Politiker (* 1890)
  • 28. März: W. C. Handy, US-amerikanischer Blues-Komponist (* 1873)
  • 29. März: Alessandro Verde, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1865)
  • 31. März: Hans Ehrenberg, deutscher Theologe (* 1883)

April

  • 01. April: Břetislav Bakala, tschechischer Dirigent, Chorleiter und Komponist (* 1897)
  • 02. April: Arnold von Salis, Schweizer Archäologe (* 1881)
  • 03. April: Emil Abel, österreichischer Chemiker (* 1875)
  • 03. April: Theodor Kramer, österreichischer Lyriker (* 1897)
  • 04. April: Franz Eccard von Bentivegni, deutscher General und Kriegsverbrecher (* 1896)
  • 04. April: Jan Morávek, tschechischer Schriftsteller und Journalist (* 1888)
  • 04. April: María Luisa Sepúlveda, chilenische Komponistin und Musikpädagogin (* 1892)
  • 05. April: Ásgrímur Jónsson, isländischer Maler (* 1876)
  • 06. April: Vítězslav Nezval, tschechischer Dichter, Schriftsteller und Übersetzer (* 1900)
  • 06. April: Reinhold Schneider, deutscher Schriftsteller (* 1903)
  • 08. April: Alcibíades Arosemena, 26. Staatspräsident von Panama (* 1883)
  • 10. April: Helene Lübbers-Wegemann, deutsche Malerin (* 1875)
  • 10. April: Jean Philippe Vogel, niederländischer Orientalist (* 1871)
  • 11. April: Paul A. Dever, US-amerikanischer Politiker (* 1903)
  • 11. April: Marcel Pilet-Golaz, Schweizer Politiker (FDP) (* 1889)
  • 12. April: Alice Verne-Bredt, englische Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin (* 1868)
  • 13. April: Raúl Hugo Espoile, argentinischer Komponist (* 1889)
  • 16. April: Rosalind Franklin, britische Biochemikerin (* 1920)
  • 16. April: W. Kerr Scott, US-amerikanischer Politiker (* 1896)
  • 16. April: Mieczysław Szaleski, polnischer Bratschist und Musikpädagoge (* 1891)
  • 17. April: Wolfgang Klausner, deutscher Politiker (* 1906)
  • 17. April: Rita Montaner, kubanische Sängerin und Schauspielerin (* 1900)
  • 18. April: William Joscelyn Arkell, britischer Geologe (* 1904)
  • 19. April: Albert Akst, US-amerikanischer Musiker und Filmeditor (* 1899)
  • 20. April: Adolf Scheibe, deutscher Physiker und Erfinder (* 1895)
  • 23. April: Henock Abrahamsson, schwedischer Fußballtorhüter (* 1909)
  • 24. April: Richard Goldschmidt, deutscher Biologe und Genetiker (* 1878)
  • 25. April: Iosif Iser, rumänischer Maler (* 1881)
  • 25. April: Charles-Victor Mauguin, Professor für Mineralogie (* 1878)
  • 26. April: Kurt Absolon, österreichischer Maler und Grafiker (* 1925)
  • 29. April: Warren A. Haggott, US-amerikanischer Politiker (* 1864)
  • 30. April: Alvan T. Fuller, US-amerikanischer Politiker (* 1878)
  • 30. April: Paul Hans Jaeger, deutscher Politiker (* 1886)

Mai

  • 01. Mai: Ali Soheili, iranischer Premierminister (* 1896)
  • 01. Mai: Oscar Torp, norwegischer sozialdemokratischer Politiker (* 1893)
  • 02. Mai: Alfred Weber, deutscher Soziologe und Nationalökonom (* 1868)
  • 05. Mai: Otto Abetz, deutscher Kunstlehrer und Diplomat (* 1903)
  • 05. Mai: James Branch Cabell, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1879)
  • 07. Mai: Mihkel Lüdig, estnischer Komponist (* 1880)
  • 11. Mai: Beatrice Langley, englische Geigerin (* 1872)
  • 16. Mai: Lisa Albrecht, deutsche Politikerin (* 1896)
  • 17. Mai: Hugo Häring, deutscher Architekt und Autor (* 1882)
  • 19. Mai: Ronald Colman, britischer Schauspieler (* 1891)
  • 19. Mai: Wilhelm Mellies, deutscher Politiker (* 1899)
  • 19. Mai: Archie Scott-Brown, britischer Automobilrennfahrer (* 1927)
  • 21. Mai: Erich Langer, deutscher Politiker (* 1905)
  • 22. Mai: Wilhelm Roelen, deutscher Bergbaufachmann und Unternehmer (* 1889)
  • 26. Mai: Gaston Dethier, US-amerikanischer Organist und Komponist (* 1875)
  • 26. Mai: Ruth Smith, färöische Malerin und Grafikerin (* 1913)
  • 27. Mai: Samuel Stritch, Erzbischof von Chicago und Kardinal (* 1887)
  • 29. Mai: Juan Ramón Jiménez, spanischer Lyriker, Prosaist und Nobelpreisträger (1956) (* 1881)
  • 30. Mai: Pat O’Connor, US-amerikanischer Rennfahrer (* 1928)

Juni

  • 20. Juni: Kurt Alder, deutscher Chemiker (* 1902)
  • 21. Juni: Eduard Erdmann, lettischer Komponist und Pianist (* 1896)
  • 21. Juni: Jean-Marie Brussin, französischer Automobilrennfahrer und Industrieller (* 1924)
  • 23. Juni: Armas Järnefelt, finnischer Komponist (* 1869)
  • 25. Juni: Heinz Winkler, Minister für Aufbau in der DDR (* 1910)
  • 28. Juni: Helene Arnau, österreichische Landschafts-, Porträt- und Kriegsmalerin (* 1870)
  • 29. Juni: Karl Arnold, deutscher Politiker (* 1901)
  • 30. Juni: Walther Schreiber, deutscher Politiker (* 1884)

Juli

  • 04. Juli: Gonzalo Curiel, mexikanischer Pianist und Komponist (* 1904)
  • 04. Juli: Birger Forell, Pfarrer, Helfer für Flüchtlinge u. a. während des Zweiten Weltkriegs (* 1893)
  • 04. Juli: Fernando de Fuentes, mexikanischer Filmregisseur (* 1894)
  • 05. Juli: Milton Abramowitz, US-amerikanischer Mathematiker (* 1915)
  • 06. Juli: Art Bisch, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1926)
  • 06. Juli: Luigi Musso, italienischer Formel-1-Rennfahrer (* 1924)
  • 06. Juli: Emil Teubner, Holzschnitzer und Bildhauer aus dem Erzgebirge (* 1877)
  • 07. Juli: Louis Paris, französischer Automobilrennfahrer (* 1888)
  • 08. Juli: Carl Boese, deutscher Filmregisseur, Schauspieler und Autor (* 1887)
  • 09. Juli: Gabriel Scott, norwegischer Schriftsteller (* 1874)
  • 10. Juli: Franz Bardon, deutscher Magier (* 1909)
  • 11. Juli: Roy Harvey, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1892)
  • 13. Juli: Paul Ash, US-amerikanischer Violinist, Pianist, Komponist und Bigband-Leader (* 1891)
  • 13. Juli: Keith Campbell, australischer Motorradrennfahrer (* 1931)
  • 14. Juli: Abd ul-Ilah, irakischer Prinz (* 1913)
  • 14. Juli: Faisal II., König des Irak von 1939 bis 1958 (* 1935)
  • 15. Juli: Giuseppe Armellini, italienischer Astronom (* 1887)
  • 16. Juli: Oskar Farner, Schweizer evangelischer Geistlicher und Zwingliforscher (* 1884)
  • 18. Juli: Henri Farman, französischer Luftfahrtpionier (* 1874)
  • 19. Juli: Karol Adwentowicz, polnischer Theater- und Filmschauspieler, Regisseur und Theaterdirektor (* 1871)
  • 21. Juli: Lenka von Koerber, deutsche Journalistin (* 1888)
  • 22. Juli: Michail Soschtschenko, russischer Schriftsteller (* 1894)
  • 24. Juli: Til Brugman, niederländische Schriftstellerin (* 1888)
  • 26. Juli: Fernand Alfred Désiré Augereau, französischer Radrennfahrer (* 1882)
  • 26. Juli: Eugene Millikin, US-amerikanischer Politiker (* 1891)
  • 26. Juli: Siegfried Passarge, deutscher Geograph (* 1866)
  • 28. Juli: Bernhard Howaldt junior, deutscher Ingenieur, Reeder, Unternehmer (* 1880)
  • 28. Juli: Jeanne Berta Semmig, deutsche Schriftstellerin und Dichterin (* 1867)

August

  • 02. August: Wilhelm Büning, deutscher Architekt (* 1881)
  • 02. August: Michele Navarra, Mafiamitglied (* 1905)
  • 03. August: Peter Collins, britischer Automobilrennfahrer (* 1931)
  • 05. August: Regino E. Boti, kubanischer Schriftsteller (* 1878)
  • 06. August: Maurice Germot, französischer Tennisspieler (* 1882)
  • 08. August: Ludwig Adler, österreichischer Geburtshelfer und Gynäkologe (* 1876)
  • 09. August: Felipe Boero, argentinischer Komponist (* 1884)
  • 13. August: Valerio Abbondio, Schweizer Lehrer und Dichter (* 1891)
  • 15. August: Big Bill Broonzy, US-amerikanischer Blues-Musiker (* 1903)
  • 16. August: Paul Panzer, deutscher Schauspieler (* 1872)
  • 17. August: Florent Schmitt, französischer Komponist (* 1870)
  • 18. August: Johann Sebastian Dang, Gründer des Darmstädter Echos (* 1891)
  • 21. August: Stevan Hristić, jugoslawischer Komponist (* 1885)
  • 22. August: Roger Martin du Gard, französischer Schriftsteller (* 1881)
  • 24. August: Inge Stoll, deutsche Motorradrennfahrerin (* 1930)
  • 25. August: Leo Blech, deutscher Komponist und Dirigent (* 1871)
  • 26. August: Ralph Vaughan Williams, englischer Komponist und Dirigent (* 1872)
  • 26. August: Hans Henn, deutscher Politiker (* 1899)
  • 27. August: Johannes Gronowski, deutscher Politiker (* 1874)
  • 27. August: Ernest Lawrence, US-amerikanischer Atomphysiker (* 1901)
  • 30. August: Karl Drewes, deutscher General (* 1895)
  • 30. August: Karl Heim, deutscher protestantischer Theologe (* 1874)

September

  • 01. September: René Gaudin, französischer Automobilrennfahrer (* 1889)
  • 02. September: Nikolai Anziferow, russischer Historiker, Schriftsteller und Heimatforscher (* 1889)
  • 02. September: Betty Humby Beecham, englische Pianistin (* 1908)
  • 09. September: Giovanni Prini, italienischer Bildhauer und Maler (* 1877)
  • 09. September: Cas Ruffelse, niederländischer Fußballspieler (* 1888)
  • 11. September: Carl Carls, deutscher Schachspieler (* 1880)
  • 11. September: Hans Grundig, Maler und Graphiker (* 1901)
  • 11. September: Robert Lach, österreichischer Musikwissenschaftler (* 1874)
  • 14. September: Volkmar Herntrich, evangelischer Landesbischof (* 1908)
  • 15. September: Constant Feith, niederländischer Fußballspieler (* 1884)
  • 17. September: Fritz Paneth, deutsch-österreichischer Chemiker (* 1887)
  • 18. September: Olaf Gulbransson, Maler, Zeichner und Karikaturist (* 1873)
  • 19. September: Rudolf Rocker, Autor, Historiker und Anarchosyndikalist (* 1873)
  • 20. September: Oscar O’Brien, kanadischer Komponist, Arrangeur, Organist, Pianist und Musikpädagoge (* 1892)
  • 21. September: Francisco Olazar, argentinischer Fußballspieler und -trainer (* 1885)
  • 21. September: Peter Whitehead, englischer Formel-1-Rennfahrer (* 1914)
  • 25. September: Viktor Schauberger, österreichischer Förster, Forscher und Erfinder (* 1885)
  • 25. September: John B. Watson, US-amerikanischer Psychologe (* 1878)
  • 25. September: Friedrich Weigle, deutscher Orgelbauer (* 1882)
  • 26. September: Zdeňka Baldová, tschechische Schauspielerin (* 1885)
  • 26. September: Breckinridge Long, US-amerikanischer Diplomat (* 1881)
  • 27. September: Adolfo Salazar, spanischer Komponist, Musikkritiker und -wissenschaftler (* 1890)
  • 27. September: Albert Soergel, deutscher Literaturwissenschaftler (* 1880)
  • 28. September: Mezzi Andreossi, Schweizer Eishockeyspieler (* 1897)
  • 28. September: Aarre Merikanto, finnischer Komponist (* 1893)
  • 28. September: Jimmy Reece, US-amerikanischer Automobilrennfahrer (* 1929)
  • 30. September: Adolf Franz Samwer, deutscher Politiker (* 1895)

Oktober

  • 02. Oktober: Charles Avery Dunning, kanadischer Politiker (* 1885)
  • 02. Oktober: Karl Skraup, österreichischer Schauspieler (* 1898)
  • 02. Oktober: Marie Stopes, britische Frauenrechtlerin (* 1880)
  • 03. Oktober: George Kennedy Allen Bell, anglikanischer Bischof (* 1883)
  • 03. Oktober: Hans Walter Gruhle, deutscher Psychologe und Psychiater (* 1880)
  • 06. Oktober: Ewald Aufermann, Professor für Betriebswirtschaftslehre (* 1892 oder 1893)
  • 07. Oktober: Rex Griffin, US-amerikanischer Old-Time- und Country-Musiker (* 1912)
  • 09. Oktober: Pius XII., Papst von 1939 bis 1958 (* 1876)
  • 11. Oktober: Johannes R. Becher, deutscher Schriftsteller (* 1891)
  • 14. Oktober: Douglas Mawson, britischer Polarforscher (* 1882)
  • 15. Oktober: Teodoro Gutiérrez Calderón, kolumbianischer Lyriker und Schriftsteller (* 1890)
  • 17. Oktober: Celso Costantini, Kardinal der römisch-katholischen Kirche (* 1876)
  • 19. Oktober: Albert Steigenberger, deutscher Hotelier (* 1889)
  • 19. Oktober: Josef Wintrich, Präsident des Bundesverfassungsgerichts von 1954 bis 1958 (* 1891)
  • 22. Oktober: Hellmuth Helsig, deutscher Filmschauspieler (* 1902)
  • 23. Oktober: Erich Köhler, deutscher Politiker (* 1892)
  • 24. Oktober: Theodor Kröger, deutscher Schriftsteller (* 1891)
  • 24. Oktober: George Edward Moore, englischer Philosoph (* 1873)
  • 25. Oktober: Josef Achmann, deutscher Maler und Grafiker (* 1885)
  • 25. Oktober: Stuart Lewis-Evans, britischer Formel-1-Rennfahrer (* 1930)
  • 25. Oktober: Edward Aloysius Mooney, Erzbischof von Detroit und Kardinal (* 1882)
  • 26. Oktober: Javier Rengifo, chilenischer Komponist (* 1884)
  • 27. Oktober: Walter von Molo, deutscher Schriftsteller (* 1880)
  • 29. Oktober: Zoë Akins, US-amerikanische Drehbuchautorin und Dramatikerin (* 1886)
  • 31. Oktober: Maurice Rost, französischer Automobilrennfahrer und Flieger (* 1886)

November

  • 03. November: Markus Feldmann, Schweizer Politiker (SVP) (* 1897)
  • 04. November: Hermann von Kuhl, deutscher General und Militärhistoriker (* 1856)
  • 04. November: Ida Wüst, deutsche Schauspielerin (* 1879)
  • 10. November: Karl Assmann, österreichischer Jurist, Fußballspieler und Mitgründer von SK Sturm Graz (* 1890)
  • 14. November: Hermann Zaiss, deutscher Heilungsevangelist (* 1889)
  • 15. November: Samuel Hopkins Adams, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller (* 1871)
  • 15. November: Tyrone Power, US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler (* 1914)
  • 17. November: Yutaka Taniyama, japanischer Mathematiker (* 1927)
  • 18. November: Henry Nielsen, dänischer Mittel- und Langstreckenläufer (* 1910)
  • 19. November: Vittorio Ambrosio, italienischer General (* 1879)
  • 23. November: Ernst Aebersold, Schweizer Politiker (* 1887)
  • 24. November: Robert Cecil, 1. Viscount Cecil of Chelwood, britischer Politiker und Diplomat, Friedensnobelpreisträger (* 1864)
  • 26. November: Monte Attell, US-amerikanischer Boxer (* 1885)
  • 26. November: Heinrich Haslinde, deutscher Politiker (* 1881)
  • 27. November: Jeanne Demons, kanadische Schauspielerin (* 1890)
  • 28. November: Karl Flink, deutscher Fußballnationalspieler (* 1895)
  • 29. November: Roy Owen West, US-amerikanischer Politiker (* 1868)

Dezember

  • 02. Dezember: Carl Bilfinger, deutscher Staatsrechtler (* 1897)
  • 02. Dezember: Jan Kok, niederländischer Fußballspieler (* 1889)
  • 05. Dezember: Willie Applegarth, britischer Leichtathlet und Olympiasieger (* 1890)
  • 05. Dezember: Ferdinand Bruckner, österreichisch-deutscher Schriftsteller und Theaterleiter (* 1891)
  • 06. Dezember: Josef Gockeln, deutscher Politiker (* 1900)
  • 06. Dezember: Myers Y. Cooper, US-amerikanischer Politiker (* 1873)
  • 08. Dezember: Mads Nielsen, dänischer Schriftsteller (* 1879)
  • 10. Dezember: Heinrich Aschoff, deutscher Landwirt und Gerechter unter den Völkern (* 1893)
  • 11. Dezember: Rudolf Rößler, Spion während des Zweiten Weltkrieges (* 1897)
  • 11. Dezember: Alfons Walde, österreichischer Maler und Architekt (* 1891)
  • 12. Dezember: Milutin Milanković, serbischer Astrophysiker (* 1879)
  • 14. Dezember: René Guillou, französischer Komponist (* 1903)
  • 15. Dezember: Wolfgang Pauli, Physiker, Nobelpreisträger (* 1900)
  • 16. Dezember: János Székely, ungarischer Schriftsteller und Drehbuchautor (* 1901)
  • 17. Dezember: Richard Ungewitter, deutscher Pionier und Organisator der FKK-Bewegung (* 1869)
  • 17. Dezember: Georg Zimmermann, österreichischer Politiker und Minister (* 1897)
  • 19. Dezember: Felix Kwieton, österreichischer Mittel- und Langstreckenläufer (* 1877)
  • 19. Dezember: Francis P. Murphy, US-amerikanischer Politiker (* 1877)
  • 20. Dezember: Clara Thompson, US-amerikanische Ärztin und Psychoanalytikerin (* 1893)
  • 21. Dezember: Lion Feuchtwanger, deutscher Schriftsteller (* 1884)
  • 24. Dezember: Henry Heinemann, deutsch-niederländischer Tropenmediziner (* 1883)
  • 26. Dezember: Éva Gauthier, kanadische Sängerin (* 1885)
  • 27. Dezember: Édouard Flament, französischer Komponist (* 1880)
  • 29. Dezember: Heinz Gemein, deutscher Politiker (* 1906)
  • 30. Dezember: Emanuel Ondříček, tschechischer Geiger, Musikpädagoge und Komponist (* 1880)

Tag unbekannt

  • Herbert Adams, englischer Schriftsteller (* 1874)
  • Adolf Karl Paul Ammon, deutscher Industrieller (* 1874)
  • Ishii Hakutei, japanischer Maler und Grafiker (* 1882)
  • Paul Köppen, deutscher Motorrad- und Automobilrennfahrer sowie Motorenkonstrukteur (* 1900)

Nobelpreise

Musik

Weblinks

Commons: 1958 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Das Wachstum der deutschen Volkswirtschaft (Memento vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) (PDF, 7 S.)
  2. Don J. Miller: Giant Waves in Lituya Bay, Alaska. (Memento vom 23. November 2004 im Internet Archive) In: Geological survey professional paper 354-C. Washington 1960.
  3. The largest recorded tsunami was a wave 1720 feet tall in Lituya Bay, Alaska. auf: geology.com

Auf dieser Seite verwendete Medien

Von der Leyen 2010.jpg
(c) Laurence Chaperon, CC BY-SA 3.0 de
Offizielles Porträt von Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales.
Ernst Heinkel.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-B21019 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Ernst Heikel, Walter Funk, Ferdinand Porsche

Neue Pioniere der Arbeit Links: Professor Dr. Ing. e. h. Dr. phil. h. c. Ernst Heikel, der bekannte Flugzeugkonstrukteur und Leiter der Heinkel Flugzeugwerke; Mitte: Reichswirtschaftsminister und Reichsbankpräsident Walter Funk; Rechts: Professor Dr. Ing. e. h. Ferdinand Porsche, der Schöpfer und Entwickler des deutschen Volkswagens. 29.4.42 [Herausgabedatum] AV 67446

[Ernst Heikel, Walter Funk, Ferdinand Porsche (Porträts)]

Abgebildete Personen:

2018-06-09 Bundesparteitag Die Linke 2018 in Leipzig by Sandro Halank–141.jpg
(c) Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Bundesparteitag Die Linke 2018 in Leipzig
Peace symbol.svg
Das 1958 von Gerald Holtom entworfene Logo der britischen Campaign for Nuclear Disarmament (CND), das in der Folge ein verbreitetes Friedenssymbol wurde.
Daley Thomson 2007 Laureus day.jpg
Autor/Urheber: Billpolo, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Daley Thompson during the 2007 Laureus day at Ham Polo Club, London.
Madonna TIFF 2011.jpg
Autor/Urheber: Ed Van-West Garcia, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Madonna at the Toronto International Film Festival 2011.
Peter Kloeppel 2009.jpg
Autor/Urheber: A.Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace), Lizenz: CC BY-SA 3.0
RTL-Moderator Peter Kloeppel bei einer Kinderlesung in Köln.
Alexei Filippenko.jpg
Autor/Urheber: Jeffrey Silverman, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Alexei Filippenko
Ellen DeGeneres 2011.jpg
Autor/Urheber: Toglenn, Lizenz: CC BY-SA 4.0
Ellen DeGeneres, Los Angeles, CA on October 10, 2011 - Photo by Glenn Francis of www.PacificProDigital.com
Jürgen Hingsen 1987.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F076595-0005 / Arne Schambeck / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
22.10.1987
Parlamentarischer Staatssekretär Carl-Dieter Spranger empfängt den Zehnkämpfer Jürgen Hingsen im Bundesministerium des Innern
Cornelia Funke.JPG
Autor/Urheber: Cruccone, Lizenz: CC BY 3.0
Die deutsche Schriftstellerin Cornelia Funke beim Signieren von Büchern auf der Madrider Buchmesse 2008
Charles de Gaulle-1963.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 /
creator QS:P170,Q109374788
/ CC-BY-SA
Charles de Gaulle
Simon Le Bon.jpg
Autor/Urheber: User Geheimnisträgerin on de.wikipedia, Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Beschreibung

  • Bildbeschreibung: Simon Le Bon am 02.10.2004 (Berlin, Saturn)
  • Quelle: Geheimnisträgerin
  • Fotograf/Zeichner: Geheimnisträgerin
  • Datum: 02.10.2004
  • Sonstiges: Autogrammstunde im Saturn, Potsdamer Platz, Berlin
Taiwan-Karte.png
Autor/Urheber: unknown, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Paus Johannes XXIII , kop, Bestanddeelnr 924-1801 (cropped).jpg
Autor/Urheber: Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : [ onbekend ]
Beschrijving : Paus Johannes XXIII , kop
Datum : 15 januari 1971
Trefwoorden : pausen
Persoonsnaam : Johannes XXIII (paus)
Fotograaf : Fotograaf Onbekend / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.04

Bestanddeelnummer : 924-1801
Tom buhrow 2 2013-95-29.jpg
Autor/Urheber: Superbass, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Tom Buhrow bei der Pressekonferenz zur Wahl Buhrows als WDR-Intendant am 29.5.2013
Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht.JPG
Autor/Urheber: TSK Medieninformation, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht
Kurt Alder Nobel.jpg
Kurt Alder (10 July 1902 – 20 June 1958)
20130922 Bundestagswahl 2013 in Berlin by Moritz Kosinsky0448.jpg
Autor/Urheber: Moritz Kosinsky, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Olaf Scholz - WP:Fotoprojekt zur Bundestagswahl 2013 in Berlin in den Parteizentralen und dem ZDF
Michelle Pfeiffer 2007.jpg
Autor/Urheber: Jeremiah Christopher, Lizenz: CC BY 2.0
Michelle Pfeiffer at the premiere of Stardust in Los Angeles
Peter Altmaier1.JPG
Autor/Urheber: RudolfSimon, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Peter Altmaier (Minister for Environment) at the Energy Storage Summit Düsseldorf
Atomium WA 1958.jpg
Autor/Urheber: Krumnack.H, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Weltausstellung 1958 in Brüssel, Blick aufs Atomium
Alec Baldwin 2011.jpg
Autor/Urheber: Joella Marano, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Alec Baldwin at the Tony Bennet Birthday Gala 2011.
Correio da Manhã AN 445.jpg
Fotografia do Fundo Correio da Manhã, sob a guarda do Arquivo Nacional.
Kaessmann retouched.jpg
Autor/Urheber: Kalip78, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Bischöfin Margot Käßmann in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche in Warschau/Polen
KevinBaconFrontTakingChanceFeb09.jpg
Kevin Bacon speaks at Little Hall Theater on Marine Corps Base Quantico prior to the Virginia premiere of HBO Films' Taking Chance on February 10, 2009. Bacon plays the role of U.S. Marine Lt. Col. Michael Strobl, the officer who escorted the body of Marine Lance Cpl. Chance Phelps home to Dubois, Wyoming from Dover, Delaware.
Nik Kershaw.jpg
Autor/Urheber: Tymar Lighting, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Nik Kershaw in concert, 25/10/13.
Michael Jackson in 1988.jpg
Autor/Urheber: Zoran Veselinovic, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Michael Jackson 2nd June 1988. "Wiener Stadion" venue in Vienna, Austria.
Limahl crop audley.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Chris Hamill aka Limahl at Audley End, Essex
Pauli.jpg
Wolfgang Pauli
The Swan&The Egg.jpg
Autor/Urheber: Lars Plougmann, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Arne Jacobsen's "The Swan" and "The Egg".
Margarethe Schreinemakers crop.jpg
Autor/Urheber: Mcwaazaa, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Margarethe Schreinemakers TV-Moderatorin und Journalistin
Marie Fredriksson-Roxette at Bospop festival The Netherlands 2011.jpg
Autor/Urheber: Colinvdbel, Lizenz: CC BY 3.0
Marie Fredriksson performing live on stage.
Prince at Coachella 001.jpg
(c) Micahmedia at en.wikipedia, CC BY-SA 3.0
Prince performing at Coachella 2008.
Birgit Schrowange 2012-03-09.JPG
Autor/Urheber: Superbass, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Birgit Schrowange, Moderatorin
Albert II Monaco (2008) cropped.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Albert II, Prince of Monaco