1956

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1956
Ausschnitt der Nachrichten zum Aufstand in den „Universal International News“
Der Ungarische Volksaufstand wird mit sowjetischer Unterstützung blutig niedergeschlagen.
Die 1996 wieder errichtete Brücke von Andau
Über die Brücke von Andau fliehen rund 70.000 Menschen nach Österreich.
Erinnerungstafel für die Opfer des Massakers von Tbilissi 1956
Nach antisowjetischen Kundgebungen in Georgien kommt es zum Massaker von Tiflis.
Brennende Öltanks in Port Said während der Sueskrise
Mit der Invasion des Gazastreifens und der Sinai-Halbinsel durch Israel beginnt die Sueskrise.
1956 in anderen Kalendern
Ab urbe condita2709
Armenischer Kalender1404–1405
Äthiopischer Kalender1948–1949
Badi-Kalender112–113
Bengalischer Kalender1362–1363
Berber-Kalender2906
Buddhistischer Kalender2500
Burmesischer Kalender1318
Byzantinischer Kalender7464–7465
Chinesischer Kalender
 – Ära4652–4653 oder
4592–4593
 – 60-Jahre-Zyklus

Holz-Schaf (乙未, 32)–
Feuer-Affe (丙申, 33)

Französischer
Revolutionskalender
CLXIVCLXV
164–165
Hebräischer Kalender5716–5717
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat2012–2013
 – Shaka Samvat1878–1879
Iranischer Kalender1334–1335
Islamischer Kalender1375–1376
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära):Shōwa 31
 – Kōki2616
Koptischer Kalender1672–1673
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära4289
 – Juche-Ära45
Minguo-Kalender45
Olympiade der NeuzeitXVI
Seleukidischer Kalender2267–2268
Thai-Solar-Kalender2499

Im Jahr 1956 leitet Nikita Chruschtschow in der Sowjetunion die Entstalinisierung ein. Die Demonstrationen in Tiflis, der Posener Aufstand und der Ungarnaufstand werden infolge der sowjetischen Kontrolle des Ostblocks allesamt blutig niedergeschlagen.

Die drei nordafrikanischen Staaten Marokko, Tunesien und Sudan erhalten ihre Unabhängigkeit.

Mit dem Aufbau der Bundeswehr und der NVA beginnt die Wiederaufrüstung der beiden deutschen Staaten.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Wirtschaft

Briefmarke zur „Eröffnung des zivilen Luftverkehrs in der DDR“
  • 4. Februar: Die DDR-Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa nimmt ihren ersten Linienverkehr auf der Flugroute Berlin–Warschau auf.
  • 31. März: Letztmals müssen in der Bundesrepublik Deutschland Steuermarken für das Notopfer Berlin auf Postsendungen geklebt werden. Das Aufkommen aus der nach der Berlin-Blockade eingeführten Notopfermarke sollte die wirtschaftliche Not West-Berlins verringern helfen.
  • 29. April: Der Verlag Axel Springer AG gibt die erste Ausgabe der Sonntagszeitung Bild am Sonntag heraus.
  • 17. Oktober: Das englische Kernkraftwerk Calder Hall wird als erste kommerziell genutzte Anlage von Königin Elisabeth II. feierlich eröffnet.
  • 3. November: Der Bayerische Rundfunk strahlt den ersten Werbespot im deutschen Fernsehen aus. Für Persil werben die Schauspieler Beppo Brem und Liesl Karlstadt.
  • 6. November: Am Sambesi wird mit dem Bau der Bogenstaumauer für die Kariba-Talsperre begonnen.
  • 16. November: Beschluss des Schweizer Bundesrates zu sofortigem Sonntagsfahrverbot in der Schweiz 1956.
  • 24. November: Mit der Jungfernfahrt eines in den Trumpf-Werken gebauten Prallluftschiffes setzt der Schokoladenhersteller seine Luftwerbung für Trumpf Schokolade in der Nachkriegszeit fort.
  • 20. Dezember: Auf Anordnung der DDR-Regierung wird die Genex gegründet. Bürger der Bundesrepublik Deutschland können ihren Verwandten im anderen deutschen Teil Waren aus einem Geschenkkatalog zukommen lassen, die sie in D-Mark bezahlen. Die DDR eröffnet sich eine Devisenquelle.
  • Die Nepal Rastra Bank, Zentralbank Nepals, wurde gegründet.

Wissenschaft und Technik

Kultur

Religion

Gesellschaft

Sport

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

18. Mai: Erstbesteigung des Lhotse

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Geboren

Januar

  • 01. Januar: Christine Lagarde, französische Politikerin
  • 01. Januar: Ziad Rahbani, libanesischer Komponist, Pianist, Songwriter und Theaterautor
  • 01. Januar: Sergei Starostin, russischer Jazz- und Worldklarinettist und -sänger
  • 02. Januar: Kevin Siembieda, US-amerikanischer Entwickler von Rollenspielen
  • 03. Januar: Mel Gibson, australisch-US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent
  • 03. Januar: Willy T. Ribbs, US-amerikanischer Rennfahrer
  • 03. Januar: Guy Ryder, Vorsitzender des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB)
  • 04. Januar: Francine-Dominique Liechtenhan, Schweizer Kunsthistorikerin und Dozentin
  • 04. Januar: Rajvinder Singh, indischer Autor
  • 04. Januar: Paul Linz, deutscher Fußballspieler und -trainer
  • 04. Januar: Bernard Sumner, britischer Gitarrist und Keyboarder
  • 05. Januar: James Lofton, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 05. Januar: Frank-Walter Steinmeier, deutscher Politiker; 12. Bundespräsident
  • 06. Januar: Alexander Baillie, britischer Cellist
  • 07. Januar: David Caruso, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. Januar: Paul Young, britischer Sänger und Songschreiber
  • 18. Januar: Ralf Bursy, deutscher Sänger
  • 18. Januar: Mark Collie, US-amerikanischer Country-Musiker und Filmschauspieler
  • 18. Januar: Christoph Prégardien, deutscher Tenor
  • 20. Januar: Axel Hacke, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 20. Januar: John Naber, US-amerikanischer Schwimmer
  • 20. Januar: Georg Veit, deutscher Schriftsteller
  • 21. Januar: Friðriksson Ásmundur, isländischer Politiker
  • 21. Januar: Geena Davis, US-amerikanische Schauspielerin
  • 21. Januar: Jürgen Kehrer, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 22. Januar: Yves Angelo, französischer Kameramann, Regisseur und Drehbuchautor
  • 22. Januar: Christoph Dieckmann, deutscher Schriftsteller
  • 22. Januar: Steve Riley, US-amerikanischer Musiker
  • 22. Januar: Marianne Weber, deutsche Ruderin
  • 23. Januar: Gerald Jatzek, österreichischer Autor und Musiker
  • 23. Januar: Larysa Kuzmenko, kanadische Komponistin und Pianistin
  • 23. Januar: Eva Lohse, deutsche Politikerin (CDU), Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen
  • 23. Januar: Kazufumi Matsunaga, japanischer Gitarrist
  • 24. Januar: Thierry Arbogast, französischer Kameramann
  • 24. Januar: Peter Dicke, deutscher Organist und Musikpädagoge
  • 24. Januar: Bernd Thiele, deutscher Fußballspieler († 2017)
  • 24. Januar: Thomas Voelzke, deutscher Jurist und Richter am Bundessozialgericht
  • 25. Januar: Johnny Cecotto, venezolanischer Motorrad-Weltmeister und Formel-1-Rennfahrer
  • 25. Januar: Piergiuseppe Perazzini, italienischer Automobilrennfahrer
  • 26. Januar: Steve Dobrogosz, US-amerikanischer Komponist
  • 27. Januar: Gerhard Hanke, deutscher Politiker
  • 28. Januar: Tim Flannery, australischer Biologe und Zoologe
  • 28. Januar: Ulrich Gebauer, deutscher Schauspieler
Peter Schilling, 2010
  • 28. Januar: Peter Schilling, deutscher Sänger
  • 30. Januar: Thomas Albeck, deutscher Fußballspieler und -funktionär († 2017)
John Lydon, 2010
  • 31. Januar: John Lydon, britischer Musiker und ehemaliger Sänger der „Sex Pistols“
  • 31. Januar: Artur Mas, katalanischer Politiker
  • 31. Januar: Klaus Ploghaus, deutscher Leichtathlet

Februar

  • 01. Februar: Guo Wenjing, chinesischer Komponist
  • 03. Februar: Nathan Lane, US-amerikanischer Musical- und Filmschauspieler
  • 03. Februar: Lee Ranaldo, US-amerikanischer Gitarrist und Sänger
  • 04. Februar: Dylan Fowler, walisischer Gitarrist, Komponist und Arrangeur
  • 04. Februar: Eckhard Friauf, deutscher Biologe
  • 04. Februar: Ahmet İyidirli, deutscher Politiker
  • 05. Februar: Vytautas Andriulaitis, litauischer Fernschachspieler
  • 05. Februar: Vinnie Colaiuta, US-amerikanischer Schlagzeuger
  • 05. Februar: Hans Forster, deutscher Politiker
  • 05. Februar: Elke Martens, deutsche Schlagersängerin, Texterin, Schauspielerin und Moderatorin
  • 05. Februar: Héctor Rebaque, mexikanischer Automobilrennfahrer
  • 06. Februar: Peter Gailer, deutscher Eishockey-Spieler und -Trainer
  • 06. Februar: Natalja Wladimirowna Linitschuk, russische Eiskunstläuferin
  • 06. Februar: Jon Walmsley, britischer Schauspieler und Synchronsprecher
  • 07. Februar: John Nielsen, dänischer Automobilrennfahrer
  • 07. Februar: Mark St. John, US-amerikanischer Gitarrist († 2007)
  • 09. Februar: Bejoy Nicephorus D’Cruze, bangladeschischer Ordensgeistlicher, Erzbischof von Dhaka
  • 10. Februar: Maroun Ammar, libanesischer Weihbischof
  • 11. Februar: Didier Lockwood, französischer Jazz-Geiger und Komponist († 2018)
  • 11. Februar: Gianpietro Zappa, Schweizer Fußballspieler († 2005)
  • 12. Februar: Regine Dobberschütz, deutsche Jazzsängerin
  • 12. Februar: Arsenio Hall, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker
  • 12. Februar: Stanislav Moša, tschechischer Regisseur, Librettist und Theaterleiter
  • 13. Februar: Liam Brady, irischer Fußballspieler und -trainer
  • 13. Februar: Peter Hook, englischer Bassist
  • 14. Februar: John Anderson, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 14. Februar: Katharina Fritsch, deutsche Bildhauerin
  • 14. Februar: Geoff Goodman, US-amerikanischer Jazzgitarrist
  • 14. Februar: Rainer Guldener, Schweizer Schauspieler
  • 15. Februar: Nils Landgren, schwedischer Jazzmusiker, Posaunist
  • 15. Februar: Hitoshi Ogawa, japanischer Automobilrennfahrer († 1992)
  • 16. Februar: Sibylle Pomorin, deutsche Jazzmusikerin und Komponistin
  • 16. Februar: Bodo Ramelow, deutscher Politiker
  • 16. Februar: Zbigniew Tłuczyński, polnischer Handballspieler und -trainer
  • 16. Februar: Claudia Wunderlich, deutsche Handballspielerin
  • 17. Februar: Norberto do Amaral, osttimorischer Bischof von Maliana
  • 17. Februar: Stephan Hilsberg, deutscher Politiker, MdV
  • 17. Februar: Malcolm Wilson, britischer Rallyefahrer und -teameigner
  • 18. Februar: Bidsina Iwanischwili, georgischer Unternehmer und Politiker
  • 18. Februar: Horst Ludwig Meyer, deutscher Terrorist der RAF († 1999)
  • 18. Februar: Bruce Rauner, US-amerikanischer Politiker und Unternehmer
  • 18. Februar: Rüdiger Abramczik, deutscher Fußballspieler und Trainer
  • 19. Februar: Fiordaliso, italienische Sängerin
  • 19. Februar: Koharu Kisaragi, japanische Dramatikerin und Theaterleiterin († 2000)
  • 19. Februar: Hansgeorg Schmidt-Bergmann, deutscher Literatur- und Kulturwissenschaftler und Hochschullehrer
  • 19. Februar: Lawrie Smith, britischer Segler
  • 19. Februar: Rolf Wilhelm, deutscher Politiker
  • 20. Februar: Riccardo Del Fra, italienischer Jazz-Bassist, Komponist und Arrangeur
  • 21. Februar: Stefan Stoppok, deutscher Musiker
  • 22. Februar: Eva Bulling-Schröter, deutsche Politikerin, MdB
  • 23. Februar: Sam Auinger, österreichischer Komponist und Klangkünstler
  • 23. Februar: Michael Angelo Batio, US-amerikanischer Rockgitarrist
  • 23. Februar: Reinhold Beckmann, deutscher Fernsehmoderator und Fußballkommentator
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
  • 23. Februar: Sabine Sauer, deutsche Fernsehmoderatorin, Journalistin
  • 24. Februar: Judith Butler, US-amerikanische Philosophin, Professorin für Rhetorik
  • 25. Februar: Michel Friedman, deutscher Rechtsanwalt, Politiker und Fernsehmoderator
  • 26. Februar: Milan Babić, serbischer Kriegsverbrecher († 2006)
  • 27. Februar: Brigitte Ederer, österreichische Politikerin
  • 28. Februar: Pia Findeiß, deutsche Lokalpolitikerin
  • 28. Februar: Yehuda Grünfeld, israelischer Schachspieler
  • 28. Februar: Knut Hoffmeister, deutscher Experimentalfilmer
  • 28. Februar: Guy Maddin, kanadischer Filmregisseur
  • 28. Februar: Tommy Remengesau, Präsident von Palau
  • 29. Februar: Johannes Thimme, RAF-Mitglied († 1985)
  • 29. Februar: Rudolf Volz, deutscher Autor für Musiktheater
  • 29. Februar: Aileen Wuornos, US-amerikanische Serienmörderin († 2002)
  • 00. Februar: Lydie Auvray, französische Akkordeonistin und Sängerin

März

Dalia Grybauskaitė, 2014
  • 02. März: Mark Evans, australischer Bassist
  • 02. März: Karl Freller, deutscher Politiker
  • 02. März: Eduardo Rodríguez, bolivianischer Übergangspräsident
  • 02. März: Hans-Joachim Vatter, deutscher Schachmeister
  • 03. März: Zbigniew Boniek, polnischer Fußballspieler
  • 04. März: Kermit Driscoll, US-amerikanischer Jazzbassist
  • 05. März: Steve Arrington, US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Schlagzeuger
  • 05. März: Adriana Barraza, mexikanische Schauspielerin
  • 05. März: Ruedi Baur, Schweizer Stardesigner
  • 05. März: Teena Marie, US-amerikanische R&B- und Soul-Sängerin († 2010)
  • 07. März: Bryan Cranston, US-amerikanischer Schauspieler
  • 07. März: Daniel Dorff, US-amerikanischer Komponist
  • 07. März: Carol Guzy, US-amerikanische Pressefotografin
  • 08. März: Bertrand Balas, französischer Automobilrennfahrer
  • 08. März: David Malpass, US-amerikanischer Ökonom
  • 10. März: Helmut Lang, österreichischer Modedesigner
  • 11. März: Carla Estrada, mexikanische Fernsehproduzentin
  • 11. März: Ozzie Newsome, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 12. März: Ove Aunli, norwegischer Skilangläufer
  • 12. März: Peter Weiß, deutscher Politiker und MdB
  • 12. März: Steve Harris, britischer Musiker
  • 12. März: Friedrich Kröhnke, deutscher Schriftsteller
  • 12. März: Pim Verbeek, niederländischer Fußballtrainer († 2019)
  • 14. März: Peter Fischer, deutscher Sportfunktionär
  • 14. März: Tessa Sanderson, britische Speerwerferin und Olympiasiegerin
  • 15. März: Frank-Peter Hansen, deutscher Schriftsteller
  • 15. März: Marcus Kuhl, deutscher Eishockey-Spieler und -Manager
  • 15. März: Marco Serafini, luxemburgischer Regisseur
  • 15. März: Waltraud Wolff, deutsche Politikerin
  • 15. März: Paramanga Ernest Yonli, Premierminister von Burkina Faso
  • 15. März: Kurt Drawert, deutscher Schriftsteller
  • 16. März: Enrique P. Lessa, uruguayischer Biologe
  • 16. März: Yoriko Shōno, japanische Schriftstellerin
  • 16. März: Martin Umbach, deutscher Schauspieler
  • 16. März: Eveline Widmer-Schlumpf, Schweizer Politikerin
  • 17. März: Brigitte Aubert, französische Schriftstellerin
  • 17. März: Jürgen Pahl, deutscher Fußballspieler
  • 17. März: Paul van der Sterren, niederländischer Schachgroßmeister
  • 18. März: Eduardo Alonso-Crespo, argentinischer Komponist und Dirigent
  • 18. März: Alfredo Antoniozzi, italienischer Politiker
  • 18. März: Ingemar Stenmark, schwedischer Ski-Sportler, Olympiasieger
  • 19. März: Chris O’Neil, australische Tennisspielerin
  • 19. März: Peter Steppuhn, deutscher Prähistoriker († 2018)
  • 20. März: Sabiamad Abdul Ahad, malaysischer Sportschütze († 2021)
  • 20. März: Catherine Ashton, britische Politikerin
  • 20. März: Timothy Mahr, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • 21. März: Christina Baum, deutsche Zahnärztin und Politikerin
  • 21. März: Denise Di Novi, US-amerikanische Filmproduzentin und Regisseurin
  • 21. März: Ingrid Kristiansen, norwegische Leichtathletin
  • 21. März: Dick Beardsley, US-amerikanischer Marathonläufer
  • 22. März: Maria Teresa, Großherzogin von Luxemburg
  • 23. März: Rita Ernst, Schweizer Künstlerin
  • 23. März: José Manuel Barroso, portugiesischer Ministerpräsident und Präsident der Europäischen Kommission
(c) Johannes Jansson/norden.org, CC BY 2.5 dk
  • 23. März: Edgar Madi, libanesischer Bischof in Brasilien
  • 23. März: Herbert Knaup, deutscher Schauspieler
  • 23. März: Steven Saylor, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 24. März: Josef Auer, österreichischer Politiker
  • 24. März: Steve Ballmer, US-amerikanischer Manager
  • 24. März: Peter Waterhouse, österreichischer Schriftsteller
  • 26. März: Charly McClain, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 27. März: Axel Richter, deutscher Eishockey-Torhüter
  • 27. März: Klaus Vogel, deutscher Kulturwissenschaftler und Museumsleiter
  • 27. März: Thomas Wassberg, schwedischer Skilangläufer
  • 28. März: Amanda Aizpuriete, lettische Schriftstellerin
  • 28. März: Evelin Jahl, deutsche Leichtathletin
  • 29. März: Kuno Hämisegger, schweizerischer Ökonom und Bankier († 2018)
  • 29. März: Kurt Thomas, US-amerikanischer Gerätturner, Weltmeister († 2020)
  • 30. März: Theo Breuer, deutscher Schriftsteller und Herausgeber
  • 31. März: Claus Fabian, deutscher Musikproduzent, Schlagzeuger und Sänger

April

  • 01. April: Lara Andriessen, deutsche Schriftstellerin († 2011)
  • 01. April: Louis Caldera, US-amerikanischer Politiker
  • 01. April: Wolfgang Scherf, deutscher Volkswirtschaftler
  • 02. April: Heidi Lippmann, deutsche Politikerin (Die Linke)
  • 03. April: Christoph Adt, deutscher Dirigent und Orchesterpädagoge
  • 03. April: Rainer Höft, deutscher Handballspieler
  • 03. April: Hans-Jakob Mosimann, Schweizer Rechtswissenschaftler
  • 03. April: Judie Tzuke, britische Musikerin
  • 04. April: David E. Kelley, US-amerikanischer Filmproduzent
  • 05. April: Dagmar Enkelmann, deutsche Politikerin
  • 06. April: Michele Bachmann, US-amerikanische Politikerin
  • 06. April: Thomas Koschwitz, deutscher Entertainer, Schauspieler und Radiomoderator
  • 07. April: Siegfried Schneider, deutscher Politiker
  • 08. April: Justin Sullivan, britischer Musiker
  • 11. April: Liliana Komorowska, polnisch-kanadische Schauspielerin
  • 11. April: Reidar Sørensen, norwegischer Theater- und Filmschauspieler
  • 12. April: Walter Salles, brasilianischer Film-Regisseur
  • 12. April: Herbert Grönemeyer, deutscher Musiker und Schauspieler
  • 12. April: Andreas Hejj, deutscher Professor
  • 12. April: Yasuo Tanaka, japanischer Schriftsteller und Politiker
  • 12. April: Andy García, US-amerikanischer Schauspieler
  • 14. April: Barbara Bonney, US-amerikanische Sopranistin
  • 15. April: Wolfgang Branoner, deutscher Politiker
  • 15. April: Gert Jan Timmerman, niederländischer Schachspieler
  • 15. April: Michael Cooper, US-amerikanischer Basketballspieler und -trainer
  • 16. April: Lise-Marie Morerod, Schweizer Skirennläuferin
  • 16. April: Gabriel Senanes, argentinischer Komponist
  • 16. April: Andres Uibo, estnischer Komponist, Organist und Hochschullehrer
  • 17. April: Patrick Gallois, französischer klassischer Flötist und Dirigent
  • 18. April: Roberto Calderoli, italienischer Politiker
  • 18. April: Bob Latta, US-amerikanischer Politiker
  • 19. April: Gundi Feyrer, deutsche bildende Künstlerin und Schriftstellerin
  • 19. April: Ulrich Sude, deutscher Fußballtrainer
  • 20. April: Beatrice Ask, schwedische Politikerin
  • 20. April: Kacha Bendukidse, georgischer Unternehmer und Staatsminister († 2014)
  • 21. April: Jürgen Blum, deutscher Vielseitigkeitsreiter
  • 22. April: Joseph Kofi Adda, ghanaischer Minister
  • 22. April: Jukka-Pekka Saraste, finnischer Dirigent
  • 23. April: Klaus Wöller, deutscher Handballspieler
  • 25. April: Helge Antoni, schwedischer Pianist
  • 25. April: Dominique Blanc, französische Schauspielerin
  • 25. April: Jaroslava Schallerová, tschechische Schauspielerin
  • 25. April: Mirko Votava, deutsch-tschechischer Fußballspieler und -trainer
  • 26. April: Wojciech Konikiewicz, polnischer Komponist, Jazz- und Improvisationsmusiker
  • 26. April: Tinks Pottinger, neuseeländische Vielseitigkeitsreiterin
  • 26. April: Diethard Prengel, deutscher Kameramann
  • 27. April: Dagmar Patrasová, tschechische Film- und Fernsehschauspielerin, Sängerin und Moderatorin
  • 28. April: Thorsten Beck, deutscher Jurist
  • 28. April: Gen’yū Sōkyū, japanischer Schriftsteller und buddhistischer Priester
  • 28. April: Martin Zeil, deutscher Politiker und Bundestagsabgeordneter
  • 29. April: David C. Lane, US-amerikanischer Religionswissenschaftler
  • 29. April: Johnny Reinhard, US-amerikanischer Fagottist und Komponist
  • 29. April: Ernst Strasser, österreichischer Politiker
  • 30. April: Lars von Trier, dänischer Filmregisseur

Mai

  • 01. Mai: Alexander Binsteiner, deutscher Geoarchäologe
  • 01. Mai: Dirk Jung, deutscher Taekwondo-Sportler und Arzt († 2019)
  • 01. Mai: Zahir Tanin, afghanischer Diplomat und UN-Sonderbeauftragter
  • 01. Mai: Andreas Vitásek, österreichischer Kabarettist, Schauspieler und Regisseur
  • 02. Mai: Jorge García, spanischer Skirennläufer
  • 03. Mai: Natalja Andreitschenko, russische Schauspielerin
  • 03. Mai: Bernd Förster, deutscher Fußballspieler
  • 04. Mai: Ulrike Meyfarth, deutsche Hochspringerin und zweifache Olympiasiegerin
Jan Peter Balkenende, 2007
  • 08. Mai: Sharon Burley, australische Eiskunstläuferin
  • 09. Mai: Frank Andersson, schwedischer Ringer († 2018)
  • 09. Mai: Wendy Crewson, kanadische Schauspielerin
  • 09. Mai: Chris MacAllister, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 11. Mai: Jella Teuchner, deutscher Politiker und MdB
  • 12. Mai: Greg Phillinganes, US-amerikanischer Session-Keyboarder
  • 13. Mai: Katalin Szili, ungarische Juristin
  • 13. Mai: Vjekoslav Bevanda, bosnisch-herzegowinischer Politiker
  • 14. Mai: Gillian Bradshaw, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 15. Mai: Adílio, brasilianischer Fußballspieler
  • 16. Mai: Sergei Andrejew, sowjetischer Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 17. Mai: Martin Löns, deutscher Jurist
  • 17. Mai: Bob Saget, US-amerikanischer Schauspieler
  • 17. Mai: Dave Sim, kanadischer Comiczeichner
  • 17. Mai: Annise Parker, US-amerikanische Politikerin
  • 18. Mai: Tatjana Blacher, deutsche Schauspielerin
  • 18. Mai: Lothar Thoms, deutscher Radsportler († 2017)
  • 18. Mai: Jean Mbarga, katholischer Priester
  • 19. Mai: Hellmut Krug, deutscher Schiedsrichter
  • 20. Mai: Boris Akunin, russischer Kriminalschriftsteller, Japanologe
  • 20. Mai: Ingvar Ambjørnsen, norwegischer Schriftsteller
  • 20. Mai: Tomáš Šmíd, tschechischer Tennisspieler
  • 21. Mai: Wolfgang Puschnig, österreichischer Jazzmusiker
  • 22. Mai: Dennie Christian, deutscher Schlagersänger
  • 23. Mai: Christoph Antweiler, deutscher Ethnologe
  • 23. Mai: Ursula Plassnik, Diplomatin, Politikerin, österreichische Außenministerin
  • 24. Mai: Sean Kelly, irischer Radrennfahrer
  • 25. Mai: Mina Ahadi, iranische Aktivistin
  • 25. Mai: Stavros Arnaoutakis, griechischer Politiker
  • 25. Mai: Peteco Carabajal, argentinischer Komponist, Songwriter und Allround-Musiker
  • 25. Mai: Ulrich Junghanns, Wirtschaftsminister von Brandenburg
  • 25. Mai: Carlos Lavado, venezolanischer Motorradrennfahrer
  • 26. Mai: Pierre Aussu, französischer Fußballspieler
  • 26. Mai: Frédéric Dutoit, französischer Politiker
  • 27. Mai: Clemens Tönnies, deutscher Unternehmer und Sportfunktionär
  • 27. Mai: Giuseppe Tornatore, italienischer Filmregisseur
  • 27. Mai: Ulrich Wenner, deutscher Rechtswissenschaftler und Richter
  • 28. Mai: Don Burgess, US-amerikanischer Kameramann
  • 28. Mai: Jerry Douglas, US-amerikanischer Countrymusiker
  • 29. Mai: La Toya Jackson, US-amerikanische Musikerin
  • 29. Mai: Anant Singh, südafrikanischer Filmproduzent und Apartheidsgegner
  • 30. Mai: Javier Sicilia, mexikanischer Schriftsteller
  • 30. Mai: Allen Timpany, britischer Automobilrennfahrer
  • 31. Mai: Waleri Bragin, russischer Eishockeyspieler
  • 31. Mai: Rolf Hübler, deutscher Endurosportler († 2013)
  • 31. Mai: Margret Suckale, Personalvorstand der Deutschen Bahn AG

Juni

  • 01. Juni: Stephan Barratt-Due, norwegischer Geiger und Musikpädagoge
  • 01. Juni: Gregg Harper, US-amerikanischer Politiker
  • 01. Juni: Peter Tomka, Richter am Internationalen Gerichtshofes in Den Haag
  • 02. Juni: Adelheid Dahimène, österreichische Schriftstellerin († 2010)
  • 03. Juni: Ekkehard Klug, deutscher Politiker
  • 03. Juni: Suren Nalbandjan, sowjetischer Ringer
  • 03. Juni: Zé do Rock, in Deutschland lebender brasilianischer Schriftsteller
  • 04. Juni: Martin Adams, englischer Dartspieler
  • 04. Juni: John R. MacArthur, US-amerikanischer Journalist
  • 04. Juni: Bernd Posselt, deutscher Politiker
  • 05. Juni: Kenny G, US-amerikanischer Sopransaxophonist
  • 05. Juni: Nicolette Goulet, US-amerikanische Schauspielerin († 2008)
  • 05. Juni: Keith Marshall, britischer Musiker und Mitglied der Band Hello
  • 05. Juni: Kerstin Specht, deutsche Schriftstellerin
  • 06. Juni: Björn Borg, schwedischer Tennis-Spieler
  • 06. Juni: Bubbi Morthens, Liedermacher in Island
  • 07. Juni: Eugenia León, mexikanische Sängerin und Schauspielerin
  • 08. Juni: Udo Bullmann, deutscher Politiker
  • 09. Juni: Berit Aunli, norwegische Skilangläuferin
  • 09. Juni: Patricia Cornwell, US-amerikanische Schriftstellerin
  • 09. Juni: Jürgen Jost, deutscher Mathematiker, Leibniz-Preisträger
  • 09. Juni: Wolfgang Pregler, deutscher Schauspieler
  • 10. Juni: Laimutė Baikauskaitė, litauische Mittelstreckenläuferin und Olympiazweite
  • 10. Juni: Peter van Merksteijn sr. niederländischer Automobilrennfahrer
  • 10. Juni: Rolandas Paksas, Präsident von Litauen
  • 11. Juni: Joe Montana, US-amerikanischer Footballspieler
  • 11. Juni: Ray Nagin, Bürgermeister von New Orleans
  • 11. Juni: Simon Plouffe, kanadischer Mathematiker
  • 12. Juni: Onutė Narbutaitė, litauische Komponistin
  • 13. Juni: Katharina Boele-Woelki, deutsche Rechtswissenschaftlerin
  • 14. Juni: Juan Carlos Baglietto, argentinischer Singer-Songwriter
  • 15. Juni: Robin Curtis, US-amerikanische Schauspielerin
  • 15. Juni: Jewgeni Kisseljow, russischer Fernsehjournalist
  • 16. Juni: Mesrop II. Mutafyan, Erzbischof und Patriarch der Armenischen Apostolischen Kirche in Konstantinopel († 2019)
  • 16. Juni: Siegfried Schuch, deutscher Naturschützer
  • 17. Juni: Rolf Koschorrek, deutscher Politiker († 2020)
  • 18. Juni: Karl Mittermaier, italienischer Autor, Journalist und Musiker
  • 18. Juni: Stefano Scodanibbio, italienischer Komponist († 2012)
  • 19. Juni: Doug Stone, US-amerikanischer Country-Musiker
  • 20. Juni: Anton Amann, österreichischer Chemiker († 2015)
  • 20. Juni: Simone Klages, deutsche Kinderbuchautorin und Illustratorin
  • 22. Juni: Derek Forbes, schottischer Bassist
  • 22. Juni: Tim Russ, US-amerikanischer Schauspieler
  • 23. Juni: Esther Gemsch, Schweizer Schauspielerin
  • 25. Juni: Michael Ammar, US-amerikanischer Zauberkünstler
  • 25. Juni: Anthony Bourdain, US-amerikanischer Koch und Autor († 2018)
  • 25. Juni: Kirsten Harms, deutsche Regisseurin und Opernintendantin
  • 25. Juni: Joachim Kuhs, deutscher Politiker
  • 25. Juni: Frank Paschek, deutscher Leichtathlet
  • 25. Juni: Madeleine Petrovic, österreichische Politikerin
  • 25. Juni: Boris Trajkovski, mazedonischer Politiker († 2004)
  • 26. Juni: Chris Isaak, US-amerikanischer Sänger und Filmschauspieler
  • 27. Juni: Philippe Adamov, französischer Comiczeichner († 2020)
  • 27. Juni: Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, saudi-arabischer Astronaut
  • 27. Juni: Larry Christiansen, US-amerikanischer Schachspieler
  • 27. Juni: Maria João, portugiesische Sängerin
  • 28. Juni: Romy Kermer, deutsche Eiskunstläuferin, Olympiamedaillengewinnerin
  • 28. Juni: Helmut Kickton, deutscher Kirchenmusiker
  • 28. Juni: Niki List, österreichischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent († 2009)
  • 28. Juni: Nadija Prischtschepa, sowjetische Ruderin
  • 29. Juni: Britta Neander, deutsche Musikerin († 2004)
  • 29. Juni: Nick Fry, britischer Ökonom und Unternehmer
  • 29. Juni: Pedro Santana Lopes, portugiesischer Politiker und Premierminister
  • 30. Juni: Volker Beck, deutscher Leichtathlet
  • 30. Juni: Lothar Höbelt, österreichischer Historiker

Juli

  • 01. Juli: Alan Ruck, US-amerikanischer Schauspieler
  • 01. Juli: Disco King Mario, US-amerikanischer Hip-Hop-Pionier († etwa 1994)
  • 03. Juli: Jorge Luis Prats, kubanischer Pianist
  • 04. Juli: Bettina Böttinger, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 04. Juli: Werner Follmann, deutscher Jurist
  • 05. Juli: Gabi Decker, deutsche Kabarettistin
  • 05. Juli: Terry Chimes, Mitbegründer und Schlagzeuger der britischen Punk-Band The Clash
  • 05. Juli: Peter Oberndorfer, deutscher Automobilrennfahrer
  • 06. Juli: Michail Abramow, russischer Admiral
  • 06. Juli: Joop Atsma, niederländischer Politiker
  • 06. Juli: John Jorgenson, US-amerikanischer Gitarrist
  • 07. Juli: Peter Hoffmann, deutscher Schriftsteller und Publizist
  • 08. Juli: Mirosław Drzewiecki, ehemaliger polnischer Sport- und Tourismusminister
  • 08. Juli: Raffaele Mertes, italienischer Filmemacher
  • 08. Juli: Millard Hampton, US-amerikanischer Leichtathlet und Olympiasieger
  • 08. Juli: Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Tom Hanks, 1989
  • 09. Juli: Tom Hanks, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur
  • 09. Juli: Christian Spatzek, österreichischer Schauspieler
  • 10. Juli: Inge Aures, deutsche Politikerin
  • 13. Juli: Günther Jauch, deutscher Fernsehjournalist
  • 14. Juli: Vladimir Kulich, tschechischer Schauspieler
  • 15. Juli: Ian Curtis, englischer Sänger der Rockband Joy Division († 1980)
  • 15. Juli: Gérard Lesne, französischer Countertenor
  • 15. Juli: Joe Satriani, US-amerikanischer Rockgitarrist
  • 15. Juli: Wayne Taylor, südafrikanischer Automobilrennfahrer
  • 16. Juli: Peter Becker, deutscher Ruderer
  • 16. Juli: Patrick Camus, französischer Automobilrennfahrer
  • 16. Juli: Lutz Eigendorf, deutscher Fußballspieler († 1983)
  • 16. Juli: Jerry Doyle, US-amerikanischer Schauspieler († 2016)
  • 16. Juli: Tony Kushner, US-amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor
  • 18. Juli: Meral Akşener, türkische Politikerin
  • 18. Juli: Edmund Becker, deutscher Fußballspieler und Trainer
  • 18. Juli: Audrey Landers, US-amerikanische Schauspielerin
  • 19. Juli: Juliane Werding, deutsche Schlagersängerin
  • 20. Juli: Julio Falcioni, argentinischer Fußballtorwart und -trainer
  • 20. Juli: Paul Cook, britischer Schlagzeuger
  • 20. Juli: Ivo Medek, tschechischer Komponist und Musikpädagoge
  • 21. Juli: Helmut Engel, deutscher Jazzmusiker, Komponist und Dozent
  • 21. Juli: Michael Connelly, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 22. Juli: Basilio Athai, myanmarischer Erzbischof
  • 22. Juli: Asmi Bischara, israelisch-arabischer Politiker
  • 22. Juli: Claude Barthélemy, französischer Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Bigband-Leiter
  • 22. Juli: Mick Pointer, britischer Schlagzeuger
  • 23. Juli: Arno Del Curto, Schweizer Hockey-Trainer
  • 24. Juli: Charlie Crist, US-amerikanischer Politiker
  • 24. Juli: Antoine Fagot, belgischer Fußballspieler
  • 24. Juli: Carmen Nebel, deutsche Fernsehmoderatorin
  • 25. Juli: Frances H. Arnold, US-amerikanische Biochemikerin und Chemieingenieurin
  • 25. Juli: Patrick de Radiguès, belgischer Automobilrennfahrer und Segler
  • 25. Juli: Thomas Ulmer, deutscher Europaabgeordneter
  • 26. Juli: Teddy Atlas, US-amerikanischer Boxtrainer und Fernsehkommentator
  • 26. Juli: Dorothy Hamill, US-amerikanische Eiskunstläuferin
  • 27. Juli: Hubert Gorbach, österreichischer Vizekanzler und Bundesminister
  • 27. Juli: Helmut Seitz, deutscher Finanzwissenschaftler († 2009)
  • 28. Juli: Nikolaus von Bomhard, deutscher Manager
  • 28. Juli: Robert Swan, Polarforscher und Umweltschützer
  • 29. Juli: Viv Anderson, englischer Fußballspieler
  • 29. Juli: Evelyne Dirren, Schweizer Skirennläuferin
  • 29. Juli: Edita Tahiri, kosovarische Politikerin
  • 30. Juli: Georg Gänswein, Priester, Privatsekretär Benedikts XVI.
  • 31. Juli: Michael Biehn, US-amerikanischer Filmschauspieler
  • 31. Juli: Włodzimierz Potasiński, polnischer Generalmajor († 2010)

August

  • 01. August: Axel Milberg, deutscher Schauspieler
  • 03. August: Ian Crichton, kanadischer Gitarrist der Band Saga
  • 04. August: Frederic Glesser, US-amerikanischer Komponist
  • 05. August: Carmen Anhorn, Schweizer Sängerin (Sopran, Mezzosopran)
  • 05. August: Jerry Ciccoritti, kanadischer Filmregisseur
  • 05. August: Anja Kruse, deutsche Schauspielerin
  • 06. August: Ulrike Mehl, deutsche Politikerin und MdB
  • 08. August: Lena Stolze, deutsche Schauspielerin
  • 08. August: Birgit Vanderbeke, deutsche Schriftstellerin
  • 08. August: Nathan Wang, US-amerikanischer Komponist
  • 09. August: Virgil Moorefield, US-amerikanischer Komponist, Schlagzeuger, Multimediakünstler und Buchautor
  • 09. August: Adam Nimoy, US-amerikanischer Regisseur
  • 10. August: Max Hardcore, US-amerikanischer Pornodarsteller
  • 10. August: Sergei Suchorutschenkow, sowjetisch-russischer Radrennfahrer
  • 12. August: Bruce Greenwood, kanadischer Schauspieler
  • 12. August: Dorothee Stapelfeldt, deutsche Lokalpolitikerin
  • 14. August: Rainer Römer, deutscher Schlagzeuger und Hörspielautor
  • 15. August: Paulo Autuori de Mello, brasilianischer Fußballtrainer
  • 15. August: Laurel Hester, US-amerikanische Homosexuellen-Aktivistin († 2006)
  • 15. August: Russ Tolman, US-amerikanischer Singer-Songwriter, Sänger, Gitarrist, Komponist, Texter und Musikproduzent
  • 17. August: Philippe Aghion, französischer Wirtschaftswissenschaftler
  • 17. August: Reinhard Hesse, deutscher Journalist und Redenschreiber († 2004)
  • 17. August: John Kosmina, australischer Fußballspieler und -trainer
  • 17. August: Nigel Lamb, britischer Kunstflugpilot
  • 18. August: Andrew Bennie, neuseeländischer Vielseitigkeitsreiter
  • 18. August: John Debney, US-amerikanischer Filmkomponist
  • 18. August: Heike Jonca, deutsche Schauspielerin
  • 18. August: Andy Pilgrim, britischer Automobilrennfahrer
  • 18. August: Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln
  • 19. August: Adam Arkin, US-amerikanischer Schauspieler
  • 19. August: Maria Berger, österreichische Politikerin, MdEU
  • 19. August: Sergio Brio, italienischer Fußballspieler
  • 21. August: Kim Cattrall, kanadisch-US-amerikanische Schauspielerin
  • 22. August: Waleri Abramow, russischer Langstreckenläufer († 2016)
  • 22. August: Horst Seidenfaden, deutscher Journalist und Schriftsteller
  • 22. August: Charles Slater, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer
  • 23. August: Dave Grossman, US-amerikanischer Militärpsychologe
  • 23. August: Valgerd Svarstad Haugland, norwegische christdemokratische Politikerin
  • 24. August: Muhammad Sa'ad Abubakar, Sultan von Sokoto
  • 24. August: Jürgen Krause, deutscher Handballspieler und -trainer
  • 24. August: Nina Ruge, deutsche Fernsehjournalistin
  • 24. August: Potti Wahl, deutscher Handballspieler und Trainer
  • 25. August: Robert Brahm, Weihbischof in Trier
  • 25. August: Henri Toivonen, finnischer Rallyefahrer († 1986)
  • 25. August: Harald Wolf, deutscher Politiker und Berliner Wirtschaftssenator
  • 27. August: Kürşat Atılgan, türkischer Politiker
  • 27. August: Glen Matlock, Bassist und Gründungsmitglied der Sex Pistols
  • 29. August: GG Allin, US-amerikanischer Rock- und Punkmusiker († 1993)
  • 29. August: Eddie Murray, kanadischer American-Football-Spieler
  • 30. August: Bernadette Zurbriggen, Schweizer Skirennläuferin
  • 30. August: Ismaël Lô, senegalesischer Musiker
  • 31. August: Danny Dziuk, deutscher Musiker

September

  • 01. September: Emil Andreev, bulgarischer Schriftsteller
  • 01. September: Vinnie Johnson, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 02. September: Zlatan Arnautović, jugoslawischer Handballspieler
  • 02. September: Jamal Karsli, deutscher Politiker und Dolmetscher
  • 03. September: Masahiro Akimoto, japanischer Skispringer
  • 03. September: Hans-Georg Beyer, deutscher Handballspieler
  • 03. September: Klaus Draeger, deutscher Ingenieur und Manager
  • 04. September: Nikola Špirić, bosnischer Ministerpräsident
  • 04. September: Werner Zirngibl, deutscher Tennisspieler
  • 05. September: Uwe Anton, deutscher Science-Fiction-Schriftsteller und Übersetzer
  • 05. September: Wolfgang Anzengruber, österreichischer Manager
  • 06. September: Denis Morin, französischer Automobilrennfahrer
  • 07. September: Michael Feinstein, US-amerikanischer Songwriter und Pianist
  • 07. September: Diane Warren, US-amerikanische Komponistin
  • 08. September: Helmut Böttiger, deutscher Schriftsteller
  • 08. September: Maurice Cheeks, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 08. September: Eivin One Pedersen, norwegischer Jazzmusiker († 2012)
  • 08. September: Gerd Rosendahl, deutscher Handballspieler
  • 08. September: Frank Tovey, britischer Musiker († 2002)
  • 09. September: Anatolij Arzebarskyj, sowjetischer Kosmonaut
  • 10. September: Henrik Agerbeck, dänischer Fußballspieler
  • 10. September: David Tanenbaum, US-amerikanischer klassischer Gitarrist
  • 11. September: Christof Florus, deutscher Politiker
  • 11. September: Thomas Griese, deutscher Jurist und Politiker
  • 12. September: Jeffrey Kahane, US-amerikanischer Pianist, Cembalist, Dirigent und Musikpädagoge
  • 14. September: Ray Wilkins, englischer Fußballtrainer und Fußballspieler († 2018)
  • 14. September: Kostas Karamanlis, Ministerpräsident der Republik Griechenland
  • 15. September: Ross Anderson, britischer Forscher, Buchautor und Berater für Sicherheitstechnik
  • 15. September: Mie Miki, japanische Akkordeonistin und Professorin
  • 15. September: Rick Sutherland, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
(c) Homer Liwag, CC BY-SA 4.0
  • 16. September: David Copperfield, US-amerikanischer Zauberkünstler
  • 16. September: Seppo Eichkorn, deutscher Fußballtrainer
  • 16. September: Mirko Šarović, bosnischer Politiker und Präsident der Republika Srpska
  • 16. September: Peter Stellwag, deutscher Tischtennisspieler
  • 17. September: Almasbek Atambajew, kirgisischer Politiker
  • 17. September: Christian Jung, deutscher Pflanzengenetiker und Molekularbiologe
  • 18. September: Tim McInnerny, britischer Schauspieler
  • 19. September: Lenny Castro, US-amerikanischer Perkussionist
  • 19. September: Elisabeth Grochtmann, deutsche Politikerin
  • 19. September: Cyrus Nowrasteh, US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur
  • 19. September: Wolfgang Lackerschmid, deutscher Jazzmusiker
  • 20. September: Steve Coleman, Jazz-Musiker, Alt-Saxophonist, Leader
  • 20. September: Elisabeth Max-Theurer, österreichische Dressurreiterin
  • 20. September: Cyril Neveu, französischer Motorradrennfahrer
  • 21. September: Pamela Behr, deutsche Skirennläuferin
  • 21. September: Momir Bulatović, montenegrinischer Politiker und Präsident († 2019)
  • 21. September: Wolfgang Galow, deutscher Fernschachspieler und Fotograf
  • 21. September: Joachim Herrmann, deutscher Politiker
  • 21. September: Dieter Lüst, deutscher theoretischer Physiker
  • 21. September: Susan McNuff, britische Ruderin
  • 22. September: Fritz Fischer, deutscher Biathlet und Olympiasieger
  • 22. September: Thomas Wilkening, deutscher TV-Produzent († 2005)
  • 22. September: Nathan Seiberg, israelisch-US-amerikanischer Physiker
  • 23. September: Paolo Rossi, italienischer Fußballspieler († 2020)
  • 23. September: Peter David, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 24. September: Ilona Slupianek, deutsche Leichtathletin
  • 25. September: Peter Kwaku Atuahene, ghanaischer Bischof
  • 25. September: Salvatore Bagni, italienischer Fußballspieler
  • 25. September: Purple Schulz, deutscher Popsänger
  • 26. September: Axel Pape, deutscher Schauspieler
  • 26. September: Linda Hamilton, US-amerikanische Schauspielerin
  • 27. September: Steve Archibald, schottischer Fußballspieler und -trainer
  • 27. September: David Garfield, US-amerikanischer Keyboarder, Songwriter und Produzent
  • 27. September: Martin Handford, britischer Kinderbuchautor und Illustrator (Wo ist Walter?)
  • 27. September: Michael Luther, deutscher Politiker und MdB
  • 28. September: Paul Achleitner, österreichischer Banker
  • 29. September: Sebastian Coe, britischer Leichtathlet und Politiker
  • 30. September: Frank Arnesen, dänischer Fußballfunktionär und Fußballspieler
  • 30. September: Désirée Nick, deutsche Entertainerin, Schauspielerin und Autorin

Oktober

(c) Zadi Diaz, CC BY-SA 3.0
Carrie Fisher, 2013
  • 01. Oktober: Andrus Ansip, estnischer Premierminister
  • 01. Oktober: Theresa May, britische Politikerin
  • 01. Oktober: Vance Law, US-amerikanischer Baseballspieler
  • 03. Oktober: John Richard Attlee, britischer Politiker
  • 03. Oktober: Peter Frechette, US-amerikanischer Schauspieler
  • 03. Oktober: Ralph Morgenstern, deutscher Schauspieler
  • 04. Oktober: Hans van Breukelen, niederländischer Fußballspieler
  • 04. Oktober: Karl-Heinz Paqué, deutscher Volkswirt und Politiker
  • 04. Oktober: Doug Padilla, US-amerikanischer Leichtathlet
  • 04. Oktober: Christoph Waltz, deutsch-österreichischer Schauspieler
  • 06. Oktober: Sadiq al-Ahmar, jemenitischer Politiker und Milizführer
  • 06. Oktober: Bruno Nöckler, italienischer Skirennläufer († 1982)
  • 07. Oktober: Atanas Atanassow, bulgarischer Weitspringer
  • 08. Oktober: Stephanie Zimbalist, US-amerikanische Schauspielerin
  • 08. Oktober: Timothy Collins, US-amerikanischer Unternehmer
  • 09. Oktober: Katherine Alice Applegate, US-amerikanische Science-Fiction-Autorin
  • 09. Oktober: Ignaz Netzer, deutscher Blues-Gitarrist, Mundharmonikaspieler, Sänger und Songschreiber
  • 10. Oktober: Amanda Burton, britische Schauspielerin
  • 10. Oktober: David Hempleman-Adams, britischer Unternehmer und Abenteurer
  • 10. Oktober: Taur Matan Ruak, osttimoresischer Freiheitskämpfer, General und Präsident
  • 11. Oktober: Marisol Casado, spanische Triathletin, Präsidentin der International Triathlon Union
  • 11. Oktober: Nicanor Duarte Frutos, Präsident von Paraguay
  • 12. Oktober: Mark Dismore, US-amerikanischer Automobilrennfahrer
  • 12. Oktober: Gabriele Frechen, deutsche Politikerin und MdB
  • 12. Oktober: Reinhard Kiefer, deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
  • 13. Oktober: Chris Carter, Filmproduzent und Drehbuchautor
  • 14. Oktober: Chris Bangle, US-amerikanischer Automobildesigner
  • 14. Oktober: Leila Ben Ali, einflussreiche First Lady von Tunesien (1992–2011)
  • 14. Oktober: Constanze Krehl, deutsche Europaabgeordnete
  • 14. Oktober: Waleri Iwanowitsch Zyganow, russischer Skiläufer
  • 14. Oktober: Peter Lüscher, Schweizer Skirennläufer
  • 15. Oktober: Freddie Röckenhaus, deutscher Journalist und Dokumentarfilmer
  • 15. Oktober: Claus Vinçon, deutscher Schauspieler
  • 16. Oktober: Linard Bardill, Schweizer Theologe, Liedermacher und Schriftsteller
  • 16. Oktober: Elisabeth Edl, österreichische Übersetzerin
  • 17. Oktober: Norbert Henke, deutscher Handballtrainer und Handballspieler
  • 18. Oktober: Isabelle Autissier, französische Seglerin und Autorin
  • 18. Oktober: Michael Lesch, deutscher Schauspieler
  • 18. Oktober: Martina Navratilova, tschechische Tennisspielerin
  • 18. Oktober: Jim Talent, US-amerikanischer Politiker und Senator
  • 19. Oktober: Didier Theys, belgischer Automobilrennfahrer
  • 20. Oktober: Danny Boyle, britischer Regisseur
  • 20. Oktober: Stephan Zacharias, deutscher Komponist
  • 20. Oktober: Peter Zipfel, deutscher Skilangläufer
  • 21. Oktober: Carrie Fisher, US-amerikanische Schauspielerin und Autorin († 2016)
  • 22. Oktober: Jun Aoki, japanischer Architekt
  • 22. Oktober: Pierre Ehret, deutscher Unternehmer und Autorennfahrer
  • 22. Oktober: Klaus Tscheuschner, Politiker, Oberbürgermeister von Flensburg
  • 23. Oktober: Robert Evans, britischer Europaabgeordneter
  • 23. Oktober: Dwight Yoakam, US-amerikanischer Country-Musiker und Filmschauspieler
  • 23. Oktober: Katrin Sass, deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin
  • 23. Oktober: Dianne Reeves, US-amerikanische Jazzsängerin und Songautorin
  • 24. Oktober: Karl Karst, deutscher Hörfunkjournalist
  • 25. Oktober: Bernard Harvey, jamaikanischer Pianist, Keyboardist und Organist
  • 27. Oktober: Christiane Wartenberg, deutsche Leichtathletin
  • 27. Oktober: Michèle Chardonnet, französische Leichtathletin und Olympionikin
  • 27. Oktober: Veronica Hart, US-amerikanische Pornodarstellerin, Schauspielerin
  • 28. Oktober: Michael Guggemos, deutscher Politiker und Gewerkschafter
  • 28. Oktober: Franky Vercauteren, belgischer Fußballspieler und -trainer
  • 28. Oktober: Volker Zotz, österreichischer Philosoph
Mahmud Ahmadineschad, 2009

November

  • 01. November: Gaby Albrecht, deutsche Sängerin
  • 01. November: Ralf Isau, deutscher Schriftsteller
  • 02. November: Dale Brown, US-amerikanischer Schriftsteller
  • 03. November: Karl-Heinz Aul, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 03. November: Hubert Hüppe, deutscher Politiker und MdB
  • 04. November: James Honeyman-Scott, britischer Gitarrist, Mitglied der Pretenders († 1982)
  • 04. November: Jordan Rudess, US-amerikanischer Keyboarder
  • 04. November: Andreas Schmidt, deutscher Politiker
  • 05. November: Denise Jannah, niederländische Jazz-Sängerin
  • 06. November: Lei Clijsters, belgischer Fußballspieler († 2009)
  • 06. November: Marc Dutroux, belgischer Serienmörder
  • 07. November: Anna Ogino, japanische Schriftstellerin
  • 08. November: Mari Boine, samisch-norwegische Musikerin
  • 08. November: Richard Curtis, neuseeländischer Drehbuchautor
  • 11. November: José Luis Brown, argentinischer Fußballspieler († 2019)
  • 11. November: Rainer Schedlinski, deutscher Schriftsteller († 2019)
  • 11. November: Vedran Smailović, bosnischer Cellist
  • 12. November: Uwe Strübing, deutscher Komponist
  • 13. November: Erhan Arslan, türkischer Fußballtorhüter und -trainer
  • 13. November: Charlie Baker, US-amerikanischer Politiker
  • 13. November: Christof Koch, US-amerikanischer Neurowissenschaftler
  • 13. November: Aldo Nova, kanadischer Gitarrist, Keyboarder, Sänger und Produzent
  • 13. November: Bill Scanlon, US-amerikanischer Tennisprofi († 2021)
  • 14. November: Keith Alexander, britischer Fußballspieler († 2010)
  • 14. November: Ken Bowersox, Oberst der US-Luftwaffe und Astronaut
  • 14. November: Hans-Jürgen Gede, deutscher Fußballtrainer und Fußballspieler
  • 14. November: Peter R. de Vries, niederländischer investigativer Journalist († 2021)
  • 15. November: Zlatko Kranjčar, kroatischer Fußballspieler und Fußballtrainer († 2021)
  • 19. November: Eileen Collins, US-amerikanische Astronautin
  • 19. November: Jim Hodges, US-amerikanischer Politiker
  • 20. November: Bo Derek, US-amerikanische Schauspielerin
  • 20. November: Olli Dittrich, deutscher Schauspieler und Komiker
  • 20. November: Helmfried von Lüttichau, deutscher Schauspieler
  • 21. November: Cynthia Rhodes, US-amerikanische Tänzerin und Schauspielerin
  • 22. November: Antje Vogel-Sperl, deutsche Politikerin
  • 23. November: Shane Gould, australische Schwimmerin
  • 24. November: Ruben Santiago-Hudson, US-amerikanischer Schauspieler
  • 25. November: Gabriel Aeppli, schweizerisch-US-amerikanischer Festkörperphysiker
  • 26. November: Ronald Schminke, deutscher Politiker
  • 27. November: Thomas Hörster, deutscher Fußballspieler und Fußballtrainer
  • 27. November: Günter Grünwald, deutscher Kabarettist
  • 27. November: Lionello Manfredonia, italienischer Fußballspieler
  • 28. November: Charlie Kohlhase, US-amerikanischer Jazzsaxophonist
  • 28. November: Bernd Scholl, deutscher Komponist und Musiker
  • 29. November: Bambus-Klaus, deutscher Gastwirt und Schlagersänger († 2012)
  • 29. November: Andreas Bornschein, deutscher Fußballspieler (DDR)
  • 30. November: Anders Åslund, schwedischer Fußballspieler
  • 30. November: Heinz Rudolf Kunze, deutscher Rocksänger
  • 30. November: Claude-Oliver Rudolph, deutscher Schauspieler

Dezember

  • 01. Dezember: Julee Cruise, US-amerikanische Sängerin
  • 01. Dezember: Jorge Pardo, spanischer Saxophonist und Flötist
  • 03. Dezember: Charles M. Huber, deutscher Schauspieler und Politiker
  • 03. Dezember: Mario Wirz, deutscher Schriftsteller († 2013)
  • 04. Dezember: Lisa Politt, politische Kabarettistin
  • 04. Dezember: Guy Morin, Schweizer Politiker
  • 05. Dezember: Klaus Allofs, deutscher Fußballspieler und -Manager
  • 05. Dezember: Rosalía Arteaga, ecuadorianische Anwältin, Schriftstellerin und Politikerin
  • 05. Dezember: Krystian Zimerman, polnischer Pianist und Orchesterleiter
  • 06. Dezember: Randy Rhoads, US-amerikanischer Rockgitarrist († 1982)
  • 06. Dezember: Hans Kammerlander, Südtiroler Bergsteiger
  • 06. Dezember: Peter Buck, US-amerikanischer Musiker (R.E.M.)
  • 07. Dezember: Larry Bird, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 07. Dezember: Rebecca Harms, deutsche Politikerin und Dokumentarfilmerin
  • 07. Dezember: Michele Oliveri, italienischer Schauspieler und Regisseur
  • 08. Dezember: Pierre Pincemaille, französischer Komponist, Organist und Musikpädagoge († 2018)
  • 08. Dezember: Marietta Meade, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
  • 09. Dezember: Michael Groschek, deutscher Politiker
  • 09. Dezember: Akio Miyazawa, japanischer Dramatiker und Schriftsteller
  • 09. Dezember: Ulrich Peltzer, deutscher Schriftsteller
  • 09. Dezember: Sylvia, US-amerikanische Country-Musikerin
  • 09. Dezember: Jean-Pierre Thiollet, französischer Schriftsteller
  • 10. Dezember: Christine Goll, Schweizer Politikerin
  • 11. Dezember: Thomas Andersson, schwedischer Fußballspieler
  • 11. Dezember: Dankwart Brinksmeier, evangelischer Pfarrer, Mitbegründer der SDP in der DDR
  • 12. Dezember: Tom Gerhardt, deutscher Komiker
  • 13. Dezember: Majida El Roumi, libanesische Sängerin und Schauspielerin
  • 14. Dezember: Sandy Adams, US-amerikanische Politikerin
  • 14. Dezember: Dieter Agatha, deutscher Fußballspieler
  • 14. Dezember: Béla Réthy, deutscher Sportmoderator mit ungarischer Herkunft
  • 14. Dezember: Hanni Wenzel, liechtensteinische Olympiasiegerin
  • 14. Dezember: Erhard Wunderlich, deutscher Handballspieler († 2012)
  • 15. Dezember: Mark Hummel, US-amerikanischer Mundharmonikaspieler
  • 17. Dezember: Peter Farrelly, US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor
  • 18. Dezember: Elke Best, deutsche Schlagersängerin
  • 18. Dezember: Reinhold Ewald, deutscher Physiker und Astronaut
  • 18. Dezember: Christian Y. Schmidt, deutscher Journalist und Autor
  • 18. Dezember: Thomas Ziegler, deutscher Science-Fiction-Schriftsteller († 2004)
  • 19. Dezember: Masami Akita, japanischer Japanoise-Musiker und Autor
  • 20. Dezember: Mohamed Ould Abdel Aziz, mauretanischer General
  • 21. Dezember: Roc LaFortune, kanadischer Schauspieler
  • 21. Dezember: Lee Roy Parnell, US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter
  • 23. Dezember: Michele Alboreto, italienischer Automobilrennfahrer († 2001)
  • 23. Dezember: Dave „Moonface“ Murray, britischer Musiker
  • 24. Dezember: Irene Khan, 7. internationale Generalsekretärin von Amnesty International (AI)
  • 25. Dezember: Stefan Grüttner, deutscher Politiker
  • 26. Dezember: Christian Bieniek, deutscher Schriftsteller († 2005)
  • 26. Dezember: Hans Brinkmann, deutscher Schriftsteller
  • 26. Dezember: David Sedaris, US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist
  • 27. Dezember: Rachel Bissex, US-amerikanische Folksängerin und Singer-Songwriterin († 2005)
  • 27. Dezember: Horst Kummeth, deutscher Schauspieler, Regisseur und Autor
  • 27. Dezember: Doina Melinte, rumänische Leichtathletin und Olympiasiegerin
  • 27. Dezember: Rabe Perplexum, deutsche Malerin und Performance-Künstlerin († 1996)
  • 27. Dezember: Arno Scherzberg, deutscher Rechtswissenschaftler
  • 28. Dezember: Nigel Kennedy, britischer Violinist
  • 28. Dezember: Birgitt Bender, deutsche Politikerin, MdB
  • 28. Dezember: Burkhard Spinnen, deutscher Schriftsteller
  • 28. Dezember: Hans-Joachim Dose, Richter am deutschen Bundesgerichtshof
  • 29. Dezember: Christine Errath, deutsche Eiskunstläuferin
  • 29. Dezember: Thomas Etzold, deutscher Kameramann
  • 30. Dezember: Suzy Bogguss, US-amerikanische Country-Sängerin
  • 31. Dezember: Andrea Gabriella Kapsaski, griechische Schauspielerin, Filmproduzentin, Lyrikerin und Übersetzerin
  • 31. Dezember: Helma Knorscheidt, deutsche Leichtathletin
  • 31. Dezember: Christine Scheel, deutsche Politikerin

Tag unbekannt

  • Roland Adloff, deutscher Schriftsteller
  • Steven Aftergood, US-amerikanischer Physiker und Politikwissenschaftler
  • Kōichirō Agata, japanischer Verwaltungswissenschaftler
  • Oskar Aichinger, österreichischer Komponist und Pianist
  • Ghassan Andoni, palästinensischer Physiker und Friedensaktivist
  • Christophe André, französischer Psychiater und Psychotherapeut
  • Volker Angres, deutscher Journalist
  • Birgit Antoni, deutsche Künstlerin und Malerin
  • Nizamettin Ariç, kurdischer Sänger und Filmregisseur
  • Sabine Arlitt, schweizerische Kunstkritikerin
  • Ralphe Armstrong, US-amerikanischer Fusion- und Jazz-Bassist
  • Sigrid Arnade, deutsche Tierärztin und Aktivistin
  • Eduard Arzt, österreichischer Physiker
  • Stephan Aschböck, österreichischer Keyboarder und Komponist
  • René Aubry, französischer Komponist
  • Arnold Auer, österreichischer Politiker († 2020)
  • Kurt Augustin, österreichischer Bildhauer, Grafiker und Restaurator
  • Alice Auma, ugandische Rebellenführerin († 2007)
  • Hanefi Avcı, türkischer Buchautor
  • Martin Bärenz, deutscher Cellist, Kontrabassist, Komponist und Arrangeur
  • Anna Maria Bauer, polnische Malerin
  • Dominic Catalano, US-amerikanischer Kinderbuchillustrator und -autor
  • Deborah Drattell, US-amerikanische Komponistin
  • Dror Elimelech, israelischer Komponist und Lyriker
  • Rajmil Fischman, peruanischer Komponist und Musikpädagoge
  • Christopher B. Frye, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • Sheila F. Gagen, US-amerikanische Komponistin und Musikpädagogin
  • François Gorin, französischer Journalist, Musikkritiker und Autor
  • David Hahn, US-amerikanischer Komponist, Gitarrist, Lautenist und Mandolinist
  • Jonathan Locke Hart, kanadischer Literaturwissenschaftler und Lyriker
  • Dave Heath, englischer Flötist und Komponist
  • A. Eric Heukeshoven, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • Jörg Hindemith, deutscher Sänger, Komponist und Musikproduzent
  • Matthias Keller, deutscher Pianist, Organist, Komponist und Musikjournalist
  • Eberhard Lauer, deutscher Organist und Kirchenmusiker
  • Li Hongzhong, chinesischer Politiker
  • Hans Losert, deutscher Mittelalterarchäologe
  • Lu Pei, chinesisch-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge
  • Ernst-Christoph Meier, deutscher Politikwissenschaftler und Ministerialbeamter
  • Tony Millionaire, US-amerikanischer Comiczeichner
  • Han Nolan, US-amerikanische Autorin
  • Katalin Ottományi, ungarische Archäologin
  • Werner Pees, deutscher Diözesanmusikdirektor und Domkapellmeister
  • Geneviève Picot, australische Schauspielerin
  • Irene Rindje, deutsche Schauspielerin
  • Dagmar Röhrlich, deutsche Wissenschaftsjournalistin
  • Kjell Roos, schwedischer Sänger und Gitarrist
  • Karin Sarholz, deutsche Hörfunkredakteurin
  • Andreas Scheinhütte, deutscher Gitarrist und Autor
  • Wolfgang Seifen, deutscher Organist
  • Ekkehard Skoruppa, deutscher Journalist
  • Andrei Smirnow, russischer Multimediakünstler und Performer, Komponist, Instrumentenbauer und Musikpädagoge
  • Thies Völker, deutscher Sachbuchautor
  • Wolfram Wessels, deutscher Journalist, Rundfunkhistoriker, Feature- und Hörspielautor und -regisseur
  • Richard Wester, deutscher Saxophonist und Komponist
  • Martha Zechmeister, österreichische Theologin
  • Samuel Zygmuntowicz, Geigenbauer

Gestorben

Januar

(c) Bundesarchiv, Bild 146III-105 / CC-BY-SA 3.0
  • 01. Januar: Ludwig Dürr, deutscher Luftschiff-Konstrukteur (* 1878)
  • 03. Januar: Alexander Gretschaninow, russischer Komponist (* 1864)
  • 03. Januar: Joseph Wirth, deutscher Politiker (* 1879)
  • 07. Januar: Friedrich Hermann Ernst Schneidler, deutscher Schriftdesigner (* 1882)
  • 09. Januar: Julius Herman Boeke, niederländischer Ökonom (* 1884)
  • 10. Januar: Alfred Klotz, deutscher Altphilologe (* 1874)
  • 10. Januar: César Moro, peruanischer Lyriker und surrealistischer Maler (* 1903)
  • 12. Januar: Franz Dinghofer, österreichischer Richter und Politiker (* 1873)
  • 13. Januar: Lyonel Feininger, deutsch-amerikanisch-französischer Karikaturist und Maler (* 1871)
  • 15. Januar: Bartolomé Pérez Casas, spanischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1873)
  • 17. Januar: Blind Alfred Reed, US-amerikanischer Country-Musiker (* 1880)
  • 18. Januar: Makbule Atadan, Schwester des Staatsgründers der Türkei, Mustafa Kemal Atatürk (* 1885)
  • 23. Januar: Alexander Korda, ungarischer Regisseur (* 1893)
  • 24. Januar: Oskar Karlweis, österreichischer Schauspieler (* 1894)
  • 27. Januar: Erich Kleiber, österreichischer Dirigent (* 1890)
  • 28. Januar: Marie Juchacz, deutsche Sozialreformerin und Frauenrechtlerin (* 1879)
  • 30. Januar: Hans Beschorner, deutscher Archivar und Historiker (* 1872)
  • 31. Januar: A. A. Milne, englischer Schriftsteller (* 1882)

Februar

  • 03. Februar: Émile Borel, französischer Mathematiker und Politiker (* 1871)
  • 03. Februar: Johnny Claes, belgischer Automobilrennfahrer (* 1916)
  • 03. Februar: Eilhard Alfred Mitscherlich, deutscher Bodenkundler und Agrarwissenschaftler (* 1874)
  • 04. Februar: Janko Binenbaum, türkischer Komponist (* 1880)
  • 04. Februar: Peder Gram, dänischer Komponist (* 1881)
  • 05. Februar: Savielly Tartakower, polnisch-französischer Schachspieler (* 1887)
  • 06. Februar: Henri Chrétien, französischer Astronom und Erfinder (* 1879)
  • 10. Februar: Otto Müller, deutscher Verleger (* 1901)
  • 13. Februar: Jan Łukasiewicz, polnischer Philosoph, Mathematiker und Logiker (* 1878)
  • 14. Februar: Henri Arnaud, französischer Mittelstreckenläufer (* 1891)
(c) Serbski kulturny archiw/Sorbisches Kulturarchiv, CC BY-SA 3.0 de
Arnošt Bart
(† 15. Februar)
  • 14. Februar: Enrique Sáenz-Valiente, argentinischer Sportschütze und Automobilrennfahrer (* 1917)
  • 15. Februar: Arnošt Bart-Brězynčanski, sorbischer Politiker, erster Domowina-Vorsitzender (* 1870)
  • 18. Februar: Gustave Charpentier, französischer Komponist (* 1860)
  • 18. Februar: Peter Rohr, rumäniendeutscher Komponist und Dirigent (* 1881)
  • 19. Februar: Karl Bösch, österreichischer Politiker (* 1879)
  • 20. Februar: Heinrich Barkhausen, deutscher Physiker (* 1881)
  • 21. Februar: Karl Anton, deutscher Theologe (* 1887)
  • 21. Februar: Edwin Franko Goldman, US-amerikanischer Komponist und Dirigent (* 1878)
  • 24. Februar: Heinrich Imig, deutscher Politiker (* 1893)
  • 24. Februar: Gerrit Smith Miller, US-amerikanischer Zoologe (* 1869)
  • 25. Februar: Elmer Drew Merrill, US-amerikanischer Botaniker (* 1876)
  • 26. Februar: Rudolf Kanzler, deutscher Vermessungsingenieur und Politiker (* 1873)
  • 27. Februar: Günther Ramin, deutscher Organist, Chorleiter und Komponist (* 1898)
  • 28. Februar: Harley M. Kilgore, US-amerikanischer Politiker (* 1893)
  • 28. Februar: Frigyes Riesz, ungarischer Mathematiker (* 1880)
  • 29. Februar: Elpidio Quirino, philippinischer Politiker und Staatspräsident (* 1890)

März

  • 03. März: Ernst Loof, deutscher Ingenieur, Rennfahrer, Rennleiter und Unternehmer (* 1907)
  • 04. März: Otto Harder, deutscher Fußballspieler (* 1892)
  • 05. März: Erich Itor Kahn, deutscher Musiker (* 1905)
  • 11. März: Sergei Wassilenko, russischer Komponist und Dirigent (* 1872)
  • 12. März: Bolesław Bierut, polnischer Politiker (* 1892)
  • 12. März: Peter Goessler, deutscher Archäologe (* 1872)
  • 16. März: Sergei Jewsejew, russischer Komponist (* 1894)
  • 17. März: Irène Joliot-Curie, französische Chemikerin und Nobelpreisträgerin (* 1897)
  • 18. März: Louis Bromfield, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1896)
  • 18. März: Nikolaj Velimirović, serbisch-orthodoxer Bischof (* 1881)
  • 21. März: Raymond E. Willis, US-amerikanischer Politiker (* 1875)
  • 22. März: George Sarton, US-amerikanischer Wissenschaftshistoriker (* 1884)
  • 23. März: Mort Dixon, US-amerikanischer Musiker, Liedermacher und Textdichter (* 1892)
  • 24. März: Edmund Taylor Whittaker, britischer Mathematiker (* 1873)
  • 28. März: Burghard Breitner, österreichischer Chirurg (* 1884)
  • 29. März: Hans Hermann Adler, deutscher Zeitungswissenschaftler und Professor (* 1891)
  • 30. März: E. C. Bentley, britischer Schriftsteller (* 1875)
  • 30. März: Thomas Dufferin Pattullo, kanadischer Politiker (* 1873)
  • 31. März: Ralph DePalma, US-amerikanischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1882)

April

  • 01. April: Viola Gillette, US-amerikanische Sängerin (* 1871)
  • 02. April: Takamura Kōtarō, japanischer Lyriker, Essayist und Bildhauer (* 1883)
  • 05. April: Wilhelm Schussen, deutscher Schriftsteller (* 1874)
  • 06. April: Walter Rohrbeck, deutscher Hochschullehrer (* 1885)
  • 10. April: Božidar Širola, kroatischer Komponist (* 1889)

Mai

  • 01. Mai: LeRoy Samse, US-amerikanischer Leichtathlet (* 1883)
  • 03. Mai: Albert Kallee, deutscher Jurist (* 1884)
  • 04. Mai: Mina Benson Hubbard, kanadische Forschungsreisende (* 1870)
  • 06. Mai: Fergus Anderson, britischer Motorradrennfahrer (* 1909)
  • 06. Mai: Karl Schworm, deutscher Autor und Heimatdichter (* 1889)
  • 07. Mai: Josef Hoffmann, österreichischer Architekt und Designer (* 1870)
  • 10. Mai: Adele Gerhard, deutsche Schriftstellerin (* 1868)
  • 11. Mai: Walter Sydney Adams, US-amerikanischer Astronom (* 1876)
  • 11. Mai: Matsumoto Takashi, japanischer Schriftsteller (* 1906)
  • 12. Mai: Vladimír Ambros, tschechischer Komponist (* 1890)
  • 12. Mai: Arthur Letondal, kanadischer Organist, Musikpädagoge und Komponist (* 1869)
  • 15. Mai: Hermann Ludwig Blankenburg, deutscher Komponist (* 1876)
  • 15. Mai: Jovan Bandur, kroatischer Komponist (* 1899)
  • 15. Mai: Paul Köttgen, deutscher Bodenkundler (* 1881)
  • 15. Mai: Julius Oetiker, Schweizer Jurist und Staatsbeamter (* 1877)
  • 15. Mai: Austin Osman Spare, britischer Grafiker, Maler und Magier (* 1886)
  • 19. Mai: Ferdinand Andri, österreichischer Maler und Grafiker (* 1871)
  • 20. Mai: Albert Duquesne, kanadischer Schauspieler (* 1890)
  • 20. Mai: William John Gies, US-amerikanischer Biochemiker und Zahnarzt (* 1872)
  • 19. Mai: Otto Pannenbecker, deutscher Politiker (* 1879)
  • 20. Mai: Zoltán von Halmay, ungarischer Schwimmer und Schwimmtrainer (* 1881)
  • 21. Mai: Kurt Heinig, deutscher Politiker, Journalist und Schriftsteller (* 1886)
  • 24. Mai: Wilhelm Naegel, deutscher Politiker (* 1904)
  • 25. Mai: Johann Radon, österreichischer Mathematiker (* 1887)
  • 29. Mai: Hermann Abendroth, deutscher Dirigent (* 1883)
  • 30. Mai: Valaida Snow, US-amerikanische Jazztrompeterin und Sängerin (* 1904)
  • 30. Mai: Tadeusz Wilczak, polnischer Dirigent (* 1908)
  • 31. Mai: Diedrich Westermann, deutscher Afrikanist und Ethnologe (* 1875)

Juni

  • 02. Juni: Arthur Adolph, deutscher Politiker (* 1896)
  • 03. Juni: Victor Gonzalez, französischer Orgelbauer (* 1877)
  • 05. Juni: Rudolph Sauerwein, deutscher Automobilrennfahrer (* 1901)
  • 06. Juni: Hiram Bingham, US-amerikanischer Archäologe und Politiker (* 1875)
  • 06. Juni: Otto Lukas, deutscher Lehrer, Dichter und Schriftsteller (* 1881)
  • 07. Juni: Julien Benda, französischer Philosoph und Schriftsteller (* 1867)
  • 08. Juni: Hans Meiser, evangelischer Landesbischof von Bayern (* 1881)
  • 10. Juni: Fritz Dirtl, österreichischer Motorrad-Rennfahrer (* 1928)
  • 13. Juni: Reginald Goss-Custard, englischer Organist und Komponist (* 1877)
  • 16. Juni: Fritz Koch-Gotha, deutscher Illustrator und Schriftsteller (* 1877)
  • 17. Juni: Paul Rostock, Arzt, Angeklagter im Nürnberger Ärzteprozess (* 1892)
  • 17. Juni: Bob Sweikert, US-amerikanischer Rennfahrer (* 1926)
  • 19. Juni: Wladimir Obrutschew, sowjetischer Geologe, Geograph und Schriftsteller (* 1863)
  • 19. Juni: Lulu von Strauß und Torney, deutsche Dichterin und Schriftstellerin (* 1873)
  • 20. Juni: August Hinrichs, deutscher Schriftsteller (* 1879)
  • 22. Juni: Walter de la Mare, englischer Dichter und Autor (* 1873)
  • 22. Juni: José Perotti, chilenischer Maler und Bildhauer (* 1898)
  • 23. Juni: Reinhold Glière, russischer Komponist (* 1875)
  • 25. Juni: Ernest J. King, US-amerikanischen Admiral (* 1878)
  • 25. Juni: Miyagi Michio, japanischer Komponist und Kotospieler (* 1894)
  • 26. Juni: Clifford Brown, US-amerikanischer Jazztrompeter (* 1930)
  • 29. Juni: Thomas R. Underwood, US-amerikanischer Politiker (* 1898)
  • 30. Juni: Annie Bousquet, französisch-österreichische Automobilrennfahrerin (* 1925)
  • 30. Juni: Alfredo Ferrari, italienischer Ingenieur (* 1932)

Juli

  • 01. Juli: Tawfiq Abu l-Huda, Premierminister von Transjordanien (* 1894)
  • 05. Juli: Francis J. Myers, US-amerikanischer Politiker (* 1901)
  • 07. Juli: Gottfried Benn, deutscher Arzt, Dichter und Essayist (* 1886)
  • 10. Juli: Georg Dittmann, deutscher Altphilologe (* 1871)
  • 11. Juli: Werner Riegel, deutscher Lyriker und Essayist (* 1925)
  • 14. Juli: Jos van Son, niederländischer Fußballspieler (* 1893)
  • 15. Juli: William H. Murray, US-amerikanischer Politiker (* 1869)
  • 17. Juli: Bodo von Borries, deutscher Elektrotechniker und Miterfinder des Elektronenmikroskops (* 1905)
  • 24. Juli: Alessandro Anzani, italienischer Ingenieur und Rennfahrer (* 1877)
  • 27. Juli: Leopold Petznek, österreichischer Rechnungshofpräsident (* 1881)
  • 27. Juli: Otto Ziegler, deutscher Politiker (* 1895)
  • 28. Juli: Walter Andrae, deutscher Bauforscher und Archäologe (* 1875)
  • 28. Juli: Louis Héry, Automobilrennfahrer (* 1916)
  • 29. Juli: Ludwig Klages, deutscher Lebensphilosoph, Psychologe (* 1872)

August

  • 03. August: Albert Finck, deutscher Politiker (* 1895)
  • 05. August: John Miller Andrews, Premierminister Nordirlands (* 1871)
  • 05. August: Wilhelm Stockums, Weihbischof in Köln (* 1877)
  • 06. August: Johan Frans van Bemmelen, niederländischer Paläontologe und Zoologe (* 1859)
  • 07. August: John Latouche, US-amerikanischer Schriftsteller und Librettist (* 1914)
  • 08. August: Just Scheu, deutscher Komponist, Librettist, Schauspieler, Drehbuchautor u. a. m. (* 1903)
  • 11. August: Jackson Pollock, US-amerikanischer Maler (* 1912)
  • 11. August: Frieda von Richthofen, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1879)
  • 12. August: Gianpiero Combi, italienischer Fußballspieler (* 1902)
  • 12. August: Albert Freude, deutscher römisch-katholischer Pfarrer (* 1877)
  • 12. August: Ernst Kreidolf, Schweizer Bilderbuchillustrator (* 1863)
  • 13. August: Hans-Hasso von Veltheim, deutscher Indologe, Anthroposoph und Weltreisender (* 1885)
(c) Bundesarchiv, Bild 183-W0409-300 / Kolbe, Jörg / CC-BY-SA 3.0
  • 14. August: Bertolt Brecht, deutscher Schriftsteller (* 1898)
  • 14. August: Konstantin von Neurath, deutscher Außenminister und Reichsprotektor in Böhmen und Mähren (* 1873)
  • 14. August: Joseph Godehard Machens, deutscher Bischof (* 1886)
  • 16. August: Bela Lugosi, ungarischer Schauspieler (* 1882)
  • 16. August: Theodor Pallady, rumänischer Maler (* 1871)
  • 16. August: Wilhelm Wenker, Pfarrer von St. Hippolytus in Gelsenkirchen-Horst (* 1874)
  • 17. August: Abram Jampolski, russischer Geiger und Musikpädagoge (* 1890)
  • 20. August: Bernard William Griffin, Erzbischof von Westminster und Kardinal (* 1899)
  • 21. August: Juan José de Amézaga, uruguayischer Jurist (* 1881)
  • 23. August: Ernst Frick, schweizerischer Maler (* 1881)
  • 25. August: Alfred Charles Kinsey, US-amerikanischer Sexualforscher (* 1894)
  • 25. August: Robert Oppenheim, deutscher Privatbankier (* 1882)
  • 26. August: Hans Baltisberger, deutscher Motorradrennfahrer (* 1922)
  • 31. August: Percy MacKaye, US-amerikanischer Dramatiker und Dichter (* 1875)
  • 31. August: Yves Nat, französischer Pianist und Komponist (* 1890)

September

  • 05. September: Walther Hensel, deutscher Volksliedforscher und Volksliedsammler (* 1887)
  • 06. September: Witold Hurewicz, polnischer Mathematiker (* 1904)
  • 06. September: Alex Raymond, US-amerikanischer Zeichner (* 1909)
  • 06. September: Michael Ventris, englischer Sprachwissenschaftler (* 1922)
  • 07. September: Karl Blodig, österreichischer Bergsteiger, Augenarzt, Autor (* 1859)
  • 07. September: Otto Juljewitsch Schmidt, sowjetischer Geophysiker und Arktisforscher (* 1891)
  • 10. September: Homer S. Cummings, US-amerikanischer Politiker (* 1870)
  • 11. September: Herminio Masantonio, argentinischer Fußballspieler (* 1910)
  • 12. September: Hermann Ammann, deutscher Sprachwissenschaftler (* 1885)
  • 12. September: Hans Carossa, deutscher Lyriker und Autor (* 1878)
  • 15. September: Jacques Companéez, französischer Drehbuchautor (* 1906)
  • 19. September: Ferdinand Holthausen, deutscher Anglist (* 1860)
  • 21. September: Karl Caspar, deutscher Maler (* 1879)
  • 25. September: Khadr Sayed El Touni, ägyptischer Gewichtheber (* 1915)
  • 26. September: Lucien Febvre, französischer Historiker (* 1878)
  • 27. September: Gerald Finzi, englischer Komponist (* 1901)
  • 27. September: Mildred Didrikson Zaharias, US-amerikanische Leichtathletin und Golferin (* 1911)
  • 28. September: William Edward Boeing, US-amerikanischer Flugzeugkonstrukteur (* 1881)

Oktober

  • 01. Oktober: Stan Ockers, belgischer Radrennfahrer (* 1920)
  • 02. Oktober: George Bancroft, US-amerikanischer Schauspieler (* 1882)
  • 04. Oktober: Tommy Thistlethwayte, britischer Autorennfahrer (* 1903)
  • 05. Oktober: Juan Armet, spanischer Fußballspieler und -Trainer (* 1895)
  • 07. Oktober: Maud Allan, kanadisch-amerikanische Tänzerin (* 1873)
  • 07. Oktober: Max von Prittwitz und Gaffron, deutscher Generalmajor (* 1876)
  • 08. Oktober: Walter Walker, US-amerikanischer Politiker (* 1883)
  • 09. Oktober: Lucie Höflich, deutsche Schauspielerin (* 1883)
  • 12. Oktober: Otto Bruchwitz, deutscher Pädagoge und Heimatforscher (* 1877)
  • 13. Oktober: Robert Lehr, deutscher Politiker (* 1883)
  • 14. Oktober: Benno von Arent, deutscher Architekt und im Dritten Reich „Reichsbühnenbildner“ (* 1898)
  • 16. Oktober: Jules Rimet, Präsident der FIFA (* 1873)
  • 18. Oktober: Grosvenor Atterbury, US-amerikanischer Architekt, Stadtplaner und Schriftsteller (* 1869)
  • 18. Oktober: Josef Blum, österreichischer Fußballspieler und Trainer (* 1898)
  • 21. Oktober: Ángel Castro Argiz, Vater von Fidel und Raúl Castro (* 1875)
  • 21. Oktober: Ludwig Arzt, deutscher Unternehmer (* 1873)
  • 25. Oktober: Walter Karbe, deutscher Heimatforscher (* 1877)
  • 26. Oktober: Lucien Gagnier, kanadischer Flötist (* 1900)
  • 26. Oktober: Walter Gieseking, deutscher Pianist und Komponist (* 1895)
  • 26. Oktober: Otto Scheff, österreichischer Freistil-Schwimmer (* 1889)
  • 27. Oktober: Domingos Leite Pereira, portugiesischer Politiker (* 1882)
  • 29. Oktober: Walter Evans Edge, US-amerikanischer Politiker (* 1873)
Fritz Hofmann

November

  • 01. November: Lajos Asztalos, ungarischer Schachmeister (* 1889)
  • 01. November: Pietro Badoglio, italienischer Politiker und General (* 1871)
  • 01. November: Tommy Johnson, US-amerikanischer Blues-Gitarrist (* 1896)
  • 02. November: Leo Baeck, Rabbiner und Vertreter des liberalen Judentums (* 1873)
  • 03. November: Johanna Geisler, deutsche Sängerin und Schauspielerin (* 1888)
  • 03. November: August Winnig, Gewerkschafter und völkischer Schriftsteller (* 1878)
  • 04. November: Luis Arroyo, spanischer Schauspieler und Regisseur (* 1915)
  • 04. November: Freddie Dixon, britischer Motorrad- und Automobilrennfahrer (* 1892)
  • 05. November: Art Tatum, US-amerikanischer Klaviervirtuose des Jazz (* 1909)
  • 05. November: Jules Saliège, Erzbischof von Toulouse und Kardinal (* 1870)
  • 05. November: Freda Wuesthoff, deutsche Physikerin, Anwältin und Pazifistin (* 1896)
  • 09. November: Hubert Houben, deutscher Leichtathlet (* 1898)
  • 10. November: David Seymour, polnischer Fotograf (* 1911)
  • 10. November: Victor Young, US-amerikanischer Komponist, Violinist und Dirigent (* 1900)
  • 12. November: Juan Negrín, spanischer Politiker und letzter Ministerpräsident der spanischen Republik (* 1891)
  • 13. November: Werner Haas, deutscher Motorradrennfahrer (* 1927)
  • 15. November: Elisabeth von Rumänien, Königin von Griechenland (* 1894)
  • 20. November: Emmerich Hanus, österreichischer Filmschauspieler, -regisseur und -produzent (* 1879)
  • 21. November: Aizu Yaichi, japanischer Literaturwissenschaftler und Lyriker (* 1881)
  • 23. November: Armin Berg, österreichischer Kabarettist (* 1883)
  • 23. November: Viktor Kienböck, österreichischer Politiker und Jurist (* 1873)
  • 23. November: Jean Alexandru Steriadi, rumänischer Maler und Grafiker (* 1880)
  • 24. November: Stina Aronson, schwedische Schriftstellerin (* 1892)
  • 24. November: Guido Cantelli, italienischer Dirigent (* 1920)
  • 26. November: Tommy Dorsey, US-amerikanischer Jazz-Musiker (* 1905)
  • 26. November: Adolf Küry, Bischof in der Schweiz (* 1870)
  • 27. November: Peet Stol, niederländischer Fußballspieler (* 1880)
  • 28. November: Walerian Bierdiajew, polnischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge (* 1885)
  • 29. November: Willi Auerswald, deutscher SS-Oberscharführer (* 1894)

Dezember

  • 01. Dezember: Jakob Rauch, deutscher Geistlicher (* 1881)
  • 02. Dezember: Franz Osten, deutscher Filmregisseur (* 1876)
  • 03. Dezember: Alexander Rodtschenko, russischer Maler, Grafiker und Fotograf (* 1891)
  • 06. Dezember: Albert Aftalion, französischer Ökonom und Konjunkturtheoretiker (* 1874)
  • 07. Dezember: Henry Fillmore, US-amerikanischer Komponist, Posaunist und Kapellmeister (* 1881)
  • 08. Dezember: Jimmie Angel, US-amerikanischer Buschpilot (* 1899)
  • 11. Dezember: Elise Daimler, deutsche Malerin und Grafikerin (* 1875)
  • 14. Dezember: Juho Kusti Paasikivi, finnischer Staatspräsident (* 1870)
  • 17. Dezember: Ernst Brandt, KPD-Funktionär und Minister in Sachsen-Anhalt (* 1896)
  • 18. Dezember: Pedro Luna, chilenischer Maler (* 1896)
  • 20. Dezember: Paul Bonatz, deutscher Architekt und Brückenbauer (* 1877)
  • 24. Dezember: Paul Stricker, deutscher Pädagoge und Mykologe (* 1878)
  • 25. Dezember: Robert Walser, deutschsprachiger Schweizer Schriftsteller (* 1878)
  • 26. Dezember: Preston Tucker, US-amerikanischer Autodesigner und Hersteller (* 1903)
  • 28. Dezember: Iwan Puni, russischer Maler (* 1892)
  • 30. Dezember: Paul Mendelssohn Bartholdy der Jüngere, deutscher Chemiker und Industrieller (* 1879)
  • 30. Dezember: Heinrich Scholz, evangelischer Theologe und Philosoph (* 1884)
  • 31. Dezember: Edwin Plimpton Adams, Physiker (* 1878)

Datum unbekannt

  • Felipe Bojalil Gil, mexikanischer Sänger und Komponist (* 1912)

Nobelpreise

Ein Friedensnobelpreis wurde nicht verliehen.

Musik

Literatur

  • Simon Hall: 1956 : Welt im Aufstand.[1] Klett-Cotta, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-608-94859-2.

Weblinks

Commons: 1956 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis

  1. „Ein Epochenjahr der Freiheitsgeschichte“, Rezension im Deutschlandradio Kultur vom 26. März 2016.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bundesarchiv Bild 146III-105, Joseph Wirth.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146III-105 / CC-BY-SA 3.0
LhotseMountain.jos.500pix.jpg
Lhotse as seen from the climb up to Chhukung Ri.
Bettina Boettinger 2012-03-30.jpg
Autor/Urheber: Superbass, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Bettina Böttinger (* 4. Juli 1956 in Düsseldorf), Fernsehmoderatorin und Produzentin
Tom Gerhardt Berlinale 2008.jpg
Autor/Urheber: Siebbi, Lizenz: CC BY 3.0

Tom Gerhardt, German comedian and actor

Volkswagen People’s Night 2008
Port Said from air.jpg
Smoke rises from oil tanks beside the Suez Canal hit during the initial Anglo-French assault on Port Said, 5 November 1956.
MartinaNavratilovaSept2011.jpg
(c) Angela George, CC BY-SA 3.0
Martina Navratilova attending the AARP's 2011 Life@50+ National Event and Expo in September 2011.
Dalia Grybauskaite 2014 by Augustas Didzgalvis.jpg
Autor/Urheber: Augustas Didžgalvis, Lizenz: CC BY-SA 4.0
President of Lithuanian Republic Dalia Grybauskaitė
Günther Jauch HPI.jpg
Autor/Urheber: Bastih01, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Moderator, Journalist und Unternehmer Günther Jauch spricht über das Thema Erfolg am Hasso Plattner Institut, Universität Potsdam, Potsdam, Deutschland.
Mel Gibson 1990 (cropped).jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Photo of Mel Gibson at the premiere of Air America.
Paul Young by Zoran Veselinovic.jpg
Autor/Urheber: Zoran Veselinovic (note the photographer's name is corrected here), Lizenz: CC BY-SA 2.0
Paul Young, 18th June 1987. "Népstadion" venue in Budapest, Hungary. Billed as support act to "Genesis".
Fritz Hofmann ca1909 Bayer.jpg
Friedrich Hofmann (* 2. November 1866 in Kölleda; † 29. Oktober 1956 in Hannover)
Heinz-rudolf-kunze1 72.jpg
Autor/Urheber: Ronny Marzok User:rmweb, Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Heinz Rudolf Kunze
Bildproduktion für das Musikmagazin "Melodie und Rhythmus"
Ulrike Meyfarth.JPG
Autor/Urheber: Mbx, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ulrike Meyfarth in Barcelona, Spain.
1989 Tom Hanks.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
Tom Hanks at the Governor's Ball after the telecast of the 61st Annual Academy Awards, 1989.
WP Emil Nolde.jpg
Emil Nolde (* 7. August 1867; † 13. April 1956), Maler des Expressionismus
John Lydon - 2010.jpg
Autor/Urheber: http://www.shelleyannphotography.com Shell Smith, Lizenz: CC BY-SA 2.0

John Lydon Public Image Limited (PiL)

Taken at Bingley Music Live, September 04 2010.

John Lydon - Legend (aka Johnny Rotten of Sex Pistols fame)
Bundesarchiv Bild 183-W0409-300, Bertolt Brecht.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-W0409-300 / Kolbe, Jörg / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Bertolt Brecht

ADN-ZB/Kolbe 9.4.1980 [Datum Archiveingang] Bertolt Brecht geb. 10.2.1898 Augsburg gest. 14.8.1956 Berlin, Dichter, Theatertheoretiker und Regisseur.

[Porträt Bertolt Brecht]

Abgebildete Personen:

Jan Peter Balkenende 2006.jpg
Autor/Urheber: Rijksoverheid.nl, Lizenz: CC0
Jan Peter Balkenende. Minister-president van Nederland (2002-2010)
Olli samstagnacht.jpg
Autor/Urheber: Kerstin Lorbetzki, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Olli Dittrich nach der Aufzeichnung von "RTL Samstag Nacht"
ChristophWaltz82AAMar10.jpg
(c) Zadi Diaz, CC BY-SA 3.0
Christoph Waltz on the red carpet of the 82nd Academy Awards on March 7, 2010.
1956 HungarianRevolution.gif
The 1956 Hungarian Revolution as Depicted in Newsreels
Tbilisirallymemorial.jpg
Plaque in memory of those shot at rally in Tbilisi in 1956 in Rustavelis Gamziri. I (Smerus) took this photo.

Georgian text:

1956 წლის 9 მარტს საბჭოთა რეჟიმის მიერ დახვრუტილი მშვიდობიანი მომიტინგეების ხსოვნის მემორიალი

English text:

This monument commemorates the participants of a peaceful rally gunned down by the Soviet regime on March 9, 1956
Uwe Ochsenknecht Popakademie.jpg
(c) Smalltown Boy, CC-BY-SA-3.0
Uwe Ochsenknecht zu Gast bei der Podiumsdiskussion Open.House in der Mannheimer Popakademie
Cover me 2007 - 0164 (Beckmann).jpg
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Reinhold Beckmann singt auf dem Benefiz-Konzert „Cover me“ im Palladium (Köln)
Carrie Fisher 2013.jpg
Autor/Urheber: Riccardo Ghilardi photographer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Portrait of the Actress Carrie Fisher member of the jury in the 70 Edition of Venice International Film Festival 2013
4331Katrin Sass.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Katrin Sass (* 23. Oktober 1956 in Schwerin) ist eine deutsche Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin.
Björn Borg2.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC BY 2.0
Bjorn Borg
Mahmoud Ahmadinejad 2009.jpg
Autor/Urheber: José Cruz, Lizenz: CC BY 3.0 br
Mahmud Ahmadinedschad, Präsident des Iran
Groenland Labelnight 30.09.04.jpg
(c) Feechen, CC-BY-SA-3.0
Herbert Grönemeyer - Interview auf der Grönland-Labelnight im Rahmen der Musikmesse Popkomm, im Sodaclub Berlin
Brücke von Andau Detail.jpg
Autor/Urheber: Steindy 11:03, 2. Sep. 2008 (CEST)., Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Andau – die Brücke von Andau über den Einser-Kanal, Originalschauplatz für den Film Der Bockerer III
DC Bullett Photo.jpg
(c) Homer Liwag, CC BY-SA 4.0
A picture of illusionist David Copperfield.
Landtag Erfurt 2011-05-18 mnII (11).JPG
(c) Foto: Martina Nolte, CC BY-SA 3.0 de
Landtag Thüringen, 18. Mai 2011
1314Nick ,Désirée.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Désirée Saskia Nick (* 30. September 1956[1] in Berlin-Charlottenburg) ist eine deutsche Entertainerin, Schauspielerin und Autorin.
Arnošt Bart wokoło 1950.jpg
(c) Serbski kulturny archiw/Sorbisches Kulturarchiv, CC BY-SA 3.0 de
Arnošt Bart (1870–1956)
Jose Manuel Barroso, EU-kommissionens ordforande, under ett mote i Folketinget 2006-05-19 (1).jpg
(c) Johannes Jansson/norden.org, CC BY 2.5 dk
José Manuel Barroso, EU-kommissionens ordförande, under ett möte i Folketinget 2006-05-19
Peter Schilling 2010.jpg
Autor/Urheber: JeanNeef, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Peter Schilling live in Leipzig, Juni 2010