1939

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Kunstjahr · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1939
Zerstörter Wald auf der Westerplatte
(c) Bundesarchiv, Bild 183-E10718 / Haine / CC-BY-SA 3.0
Mit dem deutschen Angriff auf die Westerplatte in Danzig
beginnt der Überfall auf Polen und der Zweite Weltkrieg.
Joachim von Ribbentrop und Josef Stalin
(c) Bundesarchiv, Bild 183-H27337 / CC-BY-SA 3.0
Das Deutsche Reich und die Sowjetunion schließen einen Nichtangriffspakt.
Sowjetischer Aufruf an polnische Soldaten vom 17. September 1939, in dem die Schuld am Krieg der polnischen Regierung zugeschoben wird
Die Sowjetunion
greift Polen im Osten des Landes an.
1939 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1387/88 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1931/32 (11./12. September)
Baha'i-Kalender95/96 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1343/44 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2482/83 (südlicher Buddhismus); 2481/82 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender77. (78.) Zyklus

Jahr des Erde-Hasen 己卯 (seit 19. Februar, davor Erde-Tiger 戊寅)

Chuch’e-Ideologie (Nordkorea)Chuch'e 28
Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1301/02 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4272/73 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1317/18 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1357/58 (20./21. Februar)
Japanischer Kalender昭和 Shōwa 14;

Kōki 2599

Jüdischer Kalender5699/5700 (13./14. September)
Koptischer Kalender1655/56 (11./12. September)
Malayalam-Kalender1114/15
Minguo-Kalender (China)Jahr 28 der Republik
Seleukidische ÄraBabylon: 2249/50 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2250/51 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender)2481/82 (1. April)
Tibetischer Kalender1685
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1995/96 (April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Europa vor dem Krieg

Das Deutsche Reich und seine Expansionspolitik
Kriegsvorbereitungen
  • 1. Januar: Das im Vorjahr eingeführte Pflichtjahr für arbeitslose, ledige, weibliche Jugendliche unter 25 Jahren wird ausgeweitet.
Das Gebiet der Freien Stadt Danzig
Stapellauf der Bismarck bei Blohm & Voss in Hamburg
  • 14. Februar: Das 35.000-Tonnen-Schlachtschiff Bismarck hat in Hamburg seinen Stapellauf.
  • 1. März: Adolf Hitler erklärt den 9. November zum staatlichen Feiertag (Gedenktag für die BewegungHitler-Ludendorff-Putsch). Der Tod von 16 „Blutzeugen“ bzw. ihre durch die Teilnahme am Putsch gezeigte Todesbereitschaft wird von der NS-Propaganda von 1924 bis 1945 thematisiert.
Aufteilung der Tschechoslowakei:
1sudetendeutsche Gebiete werden dem Deutschen Reich angeschlossen (September/Oktober 1938);
2 – Polen besetzt Gebiete in Teschen (Oktober 1938);
3Ungarn besetzt Grenzgebiete teils ungarischer Ethnie (November 1938) sowie
4 – die ruthenischsprachige Karpatoukraine (März 1939);
5 – im März 1939 wird die „Rest-Tschechei“ von Deutschland faktisch annektiert und zum Protektorat Böhmen und Mähren erklärt;
6 – von der Tschechoslowakei bleibt nur der deutsche Satellitenstaat Slowakei.
Diskriminierungs- und Unterdrückungspolitik
Verordnung über die Errichtung einer Volkskartei vom 21. April 1939
Innenpolitik
Spanischer Bürgerkrieg
Das von Franco unterzeichnete Dokument zum Ende des Bürgerkriegs
Weitere Ereignisse in Europa
  • 1. Januar: Philipp Etter wird neuer Bundespräsident der Schweiz.
  • 24. März: Die nationalsozialistische Volksdeutsche Bewegung in Liechtenstein unter der Führung des Landesleiters Theodor Schädler versucht, einen Anschluss des Fürstentums an Deutschland zu erzwingen. Der Anschlussputsch scheitert, 36 der über 100 Putschteilnehmer fliehen nach Feldkirch. 76 Menschen werden später einvernommen und gegen rund 50 wird Anklage erhoben. Aus Angst vor der Deutschen Macht werden die Anführer des Putschs im Dezember aus der Untersuchungshaft entlassen und des Landes verwiesen. In der Putschnacht fliehen fast alle dort lebenden Juden in die Schweiz, kehren aber in den darauffolgenden Tagen wieder zurück. In den Tagen nach dem Ereignis startet die Heimattreue Vereinigung Liechtenstein eine Unterschriftenaktion zur Bekräftigung der liechtensteinischen Unabhängigkeit, verbunden mit einem Bekenntnis zum Fürstenhaus und zur wirtschaftlichen und politischen Orientierung an der Schweiz. Diese wird von 95,4 % aller Stimmberechtigten unterzeichnet.
  • 5. April: Der französische Staatspräsident Albert Lebrun wird durch die Nationalversammlung für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.
  • 29. Juni: Das Parlament der seit September 1938 bestehenden Republik Hatay beschließt die Vereinigung mit der Türkei. Sie wird an die Türkei angegliedert und – ergänzt um die türkischen Distrikte Erzin, Dörtyol und Hassa – zur türkischen Provinz Hatay geformt.
Die Banschaft Kroatien

Zweiter Japanisch-Chinesischer Krieg

Weitere Ereignisse in Asien

(c) Bundesarchiv, Bild 135-KA-10-063 / Krause, Ernst / CC-BY-SA 3.0
Schäfer und Begleiter in Lhasa

Zweiter Weltkrieg in Europa

Deutscher und sowjetischer Angriff auf Polen, September und Oktober 1939
Polnische Kriegsgefangene der Roten Arme
Karte der sowjetischen Offensiven zu Beginn des Winterkrieges

Wirtschaft

Ausstellungen

Internationale Verträge

Unternehmensgründungen

Verkehr

Sonstiges

Der Adler.svg

Wissenschaft und Technik

Antarktisforschung

Luftfahrt

Vickers Warwick

Naturwissenschaften

  • 6. Januar: Otto Hahn und sein Assistent Fritz Strassmann veröffentlichen ihre erste Mitteilung über den radiochemischen Nachweis der Entstehung von Barium aus Uran nach Einwirken von Neutronen in der Zeitschrift Die Naturwissenschaften, die weltweite Beachtung findet und von Physikern als Sensation angesehen wird. Bereits am 19. Dezember 1938 hatte Otto Hahn seine emigrierte Kollegin Lise Meitner in einem Brief vorab informiert und das Ergebnis der Experimente als ein „Zerplatzen“ des Uranatomkerns bezeichnet.
  • 9. Januar: Die Pariser Académie des sciences wird über die Entdeckung eines von Marguerite Perey gefundenen chemischen Elements informiert, das später als Francium bezeichnet wird.
  • 28. Januar: Die New York Times informiert ihre Leser über das neue Phänomen in der Physik (Kernspaltung) mit der Schlagzeile „Atom Explosion Frees 200.000.000 Volts – New Physics Phenomenon Credited to Hahn.“
  • 10. Februar: Die zweite Mitteilung von Otto Hahn und Fritz Strassmann über die Verifizierung des von ihnen erstmals als Uranspaltung bezeichneten Vorgangs wird in den Naturwissenschaften veröffentlicht. In diesem Artikel teilen sie außerdem den Nachweis einer Kernspaltung des Thoriums mit.
  • 11. Februar: Die Physiker Lise Meitner und Otto Robert Frisch beschreiben in der erschienenen Ausgabe der Wissenschaftszeitschrift Nature erste theoretische Überlegungen nach der Entdeckung der Kernspaltung und sorgen damit in der Fachwelt für weiteres Aufsehen.

Sonstiges

  • 9. Mai: Inbetriebnahme des Deutschlandsender III in Herzberg (Elster). Der Deutschlandsender III gehörte mit einer Ausgangsleistung von 500 kW zu den stärksten Rundfunksendern seiner Zeit. Sein 337 Meter hoher Antennenmast war 1939 das zweithöchste Bauwerk der Welt.

Kultur

Bildende Kunst

Plakat zur Ausstellung (Yokoyama Taikan)

Film

Literatur

Musik und Theater

Marian Anderson bei ihrem Konzert am Lincoln Memorial

Gesellschaft

  • 14. Mai: Die Peruanerin Lina Medina wird in einem Krankenhaus in Lima durch Schnittentbindung von ihrem Sohn Gerardo entbunden. Die Mutter ist fünf Jahre, sieben Monate und 21 Tage alt und damit die jüngste Mutter in der Medizingeschichte.
  • 17. Juni: Der wegen sechsfachen Mordes verurteilte Eugen Weidmann wird in Versailles als letzter Straftäter in Frankreich mit der Guillotine öffentlich hingerichtet. Premierminister Édouard Daladier verfügt am 24. Juni wegen des aufgetretenen Rummels, solche Hinrichtungen künftig hinter Gefängnismauern zu vollstrecken.
  • 17. August: Mit vier Bären als „lebenden Wappentieren“ wird in Berlin der Bärenzwinger im Köllnischen Park eröffnet.

Religion

Papst Pius XII. während der Krönungsfeier auf der Sedia gestatoria

Katastrophen

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

Sport

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für PhysikErnest Lawrence
(1901–1958)
Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten„für die Erfindung und Entwicklung des Zyklotrons und die dadurch erzielten Ergebnisse, insbesondere im Hinblick auf künstliche radioaktive Elemente“Ernest Lawrence
Nobelpreis für ChemieLeopold Ružička
(1887–1976)
SchweizSchweiz Schweiz (geboren in Vukovar, damals Österreich-Ungarn)„für seine Arbeiten an Polymethylenen und höheren TerpenenLeopold Ružička
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinGerhard Domagk
(1895–1964)
Deutschland„für die Entdeckung der antibakteriellen Wirkung des Prontosil
Gerhard Domagk wird aufgrund des damaligen Verbots für Deutsche, den Nobelpreis anzunehmen, gezwungen, den Preis abzulehnen. Er nimmt später Urkunde und Medaille an.
Gerhard Domagk
Nobelpreis für LiteraturFrans Eemil Sillanpää
(1888–1964)
FinnlandFinnland Finnland„für die tiefe Auffassung und die erlesene Stilkunst, womit er das Bauernleben und die Natur seines Heimatlandes in ihrem gegenseitigen Zusammenhang schildert“Frans Eemil Sillanpää
Friedensnobelpreisnicht verliehen

Geboren

Januar

Februar

März

Ariane Mnouchkine, 1986
Lidija Skoblikowa, 1967
Giovanni Trapattoni, 2013
Peter Kraus, 2006
Volker Schlöndorff, 2009
Karl-Heinz Schnellinger, 1968

April

Francis Ford Coppola, 2007
Theodor Waigel, 2012

Mai

Ruud Lubbers, 1985
Ian McKellen

Juni

Jackie Stewart (rechts) mit John Surtees in Zandvoort 1971

Juli

John Howard, 1997

August

Romano Prodi
Dagmar Koller

September

George McWhirter, Juni 2009

Oktober

Ralph Lauren, 1978
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
John Cleese (1989)

November

Björn Engholm, 2010
Budd Dwyer, 1987
Tina Turner (1985)

Dezember

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Boukary Adji, nigrischer Politiker und Bankmanager († 2018)
  • Mehmet Aksoy, türkischer Bildhauer
  • Ihsan Ali Al-Shehbaz, US-amerikanischer Botaniker
  • Lena Anderson, schwedische Kinderbuchillustratorin
  • Elke Arendt, deutsche Bühnen- und Film-Schauspielerin
  • Axel Arens, deutscher Journalist († 1986)
  • Don Argue, US-amerikanischer Geistlicher
  • Ayi Kwei Armah, ghanaischer Schriftsteller und Verleger
  • Ludmilla von Arseniew, deutsche Malerin und Wissenschaftlerin
  • Tony Asher, US-amerikanischer Musiktexter
  • Georg Auernheimer, deutscher Erziehungswissenschaftler
  • Bernhard Eisendle, österreichischer Maler
  • Kay T. Gainacopulus, US-amerikanischer Komponist, Arrangeur, Saxophonist und Musikpädagoge
  • Marilyn Gaston, afroamerikanische Kinderärztin, Direktorin des Bureau of Primary Health Care
  • Renate Hartleb, deutsche Kunsthistorikerin
  • Ironing Board Sam, US-amerikanischer Blues-Sänger, Keyboarder, Songschreiber und Entertainer
  • Haide Klüglein, deutsche Schwimmerin
  • James Machan, US-amerikanischer Komponist, Organist, Kirchenmusiker und Musikpädagoge
  • Jörg Nimmergut, deutscher Autor
  • Marsilio Pasotti, italienischer Autorennfahrer († 1989)
  • Laura Lee Perkins, US-amerikanische Rockabilly-Pianistin († 2018)
  • Yak Rivais, französischer Künstler und Schriftsteller
  • Rinpoche Akong, tibetischer Arzt, Autor und Lama († 2013)
  • Jürgen Schornagel, deutscher Schauspieler
  • Krystyna Stypułkowska, polnische Schauspielerin
  • Johnny Wakelin, britischer Musiker
  • James Willey, US-amerikanischer Komponist und Musikpädagoge

Gestorben

Januar/Februar

März/April

Howard Carter (1924)

Mai/Juni

Juli/August

Anna Pappritz 1904

September/Oktober

Otto Wels
Sigmund Freud (1921)

November/Dezember

Max Hinsche
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1970-051-17 / Grohs (Groß), Alfred / CC-BY-SA 3.0
Philipp Scheidemann (1918)
Douglas Fairbanks senior (1921)

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1939 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. a b Chronik des Seekriegs
  2. Norman Davies: Europa im Krieg. Nikol 2009, S. 134 f.

Auf dieser Seite verwendete Medien

Bundesarchiv Bild 146-1970-051-17, Phillipp Scheidemann.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-1970-051-17 / Grohs (Groß), Alfred / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Staatssekretär Exzellenz Phillip Scheidemann in seinem Arbeitszimmer im Reichsamt des Innern
Aufn.: Ende Sept./Okt. 1918
Leopold Ruzicka ETH-Bib Portr 00239.jpg
Autor/Urheber: Fr. Schmelhaus / ETH Zürich, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Porträt von Leopold Ružička
Jeńcy1.jpg
Polnische Kriegsgefangene der Roten Armee während der sowjetischen Besetzung Ostpolens.
Ian McKellen.jpg
Autor/Urheber: Stefan Servos, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ian McKellen bei der Weltpremiere des dritten Teils des Herrn der Ringe in Wellington (Neuseeland)
John howard.jpg
Prime Minister of Australia, the Honorable John Howard meets with Secretary of Defense William S. Cohen at the Pentagon on June 27, 1997. DoD photo by Helene C. Stikkel.
Münchner abkommen5+.svg
Autor/Urheber: Jaro.p, Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Bearbeitete Kopie von "Second world war europe 1935-1939 map de.png" von San Jose
1. Sudetendeutsche Gebiete werden dem Deutschen Reich angegliedert (Münchner Abkommen 30. September, Eingliederung 1. und 2. Oktober 1938)
2. Polen besetzt Gebiete in Teschen (2. Oktober 1938).
3. Ungarn besetzt Grenzgebiete teils ungarischer Ethnie (2. November 1938) sowie auch
4. die ruthenischsprachige Karpatoukraine (15. März 1939).
5. Am 15. März 1939 wird die „Rest-Tschechei“ von Deutschland faktisch annektiert und zum Protektorat Böhmen und Mähren erklärt.

6. Von der Tschechoslowakei bleibt nur der Satellitenstaat Slowakei.
Sigmund Freud LIFE.jpg
Sigmund Freud, Begründer der Psychoanalyse, raucht eine Zigarre.
Flag of the United States (1912-1959).svg
US Flag with 48 stars. In use for 47 years from July 4, 1912, to July 3, 1959.
Prodi27marzo2007.jpg
Autor/Urheber: Roosewelt Pinheiro/ABr, Lizenz: CC BY 3.0 br
Italian Prime Minister, Romano Prodi.
Otto Wels.jpg
Der deutsche Politiker Otto Wels (SPD) (1873-1939)
Banovina Hrvatska kotari.jpg
A map of Banovina Croatia, 1939.
Karl-Heinz Schnellinger.jpg
Autor/Urheber: Nationaal Archief, Den Haag, Rijksfotoarchief: Fotocollectie Algemeen Nederlands Fotopersbureau (ANEFO), 1945-1989 - negatiefstroken zwart/wit, nummer toegang 2.24.01.05, bestanddeelnummer 921-3680, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
Karl-Heinz Schnellinger in Nederland voor de Europacup II finale 1968 tussen AC Milan en Hamburger SV
Hinsche Max m. Unterschrift.jpg
Hinsche Max mit Unterschrift
1272Dagmar Koller.JPG
(c) Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Dagmar Koller (* 26. August 1939 in Klagenfurt) ist eine österreichische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin.
Bismark Stapellauf 2.jpg
Stapellauf der Bismarck in Hamburg bei Blohm & Voss. Aufnahme kurz nach dem Zuwasserlassen.
2012 Theo Waigel.jpg
Autor/Urheber: J. Patrick Fischer, Lizenz: CC BY 3.0
Theo Waigel (2012)
Flag of Finland.svg
Flagge Finnlands
Winterwaroverview.JPG
Map of the first phase of the Winter War 1939-40.
Bundesarchiv Bild 183-H27337, Moskau, Stalin und Ribbentrop im Kreml.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-H27337 / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB/Archiv
Sowjetunion, August 1939, Im Moskauer Kreml wird am 23.8.1939 ein Nichtangriffsvertrag zwischen dem deutschen Reich und der UdSSR unterzeichnet. Nach der Unterzeichnung im Gespräch J.W. Stalin und der deutsche Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop (r.).
Odezwa sowiecka 1939 2.JPG
Sowjetisches Propaganda-Flugblatt für polnische Soldaten, herausgegeben während der sowjetischen Besetzung Ostpolens.
Howard carter.jpg
Informal portrait of Howard Carter (the archaeologist) standing with a book in his hand next to a train at a station in Chicago, Illinois.
Danzig 1939.png
Autor/Urheber: Ziegelbrenner, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Lage der Stadt Danzig 1937
Flag of Switzerland within 2to3.svg
Die quadratische Nationalfahne der Schweiz, in transparentem rechteckigem (2:3) Feld.
RalphLauren.jpg
Autor/Urheber: Edgar de Evia[1], Lizenz: CC BY-SA 3.0
Ralph Lauren in his office.
MarianAndersonLincolnMemorial.png
American contralto Marian Anderson performs in front of 75,000 spectators in Potomac Park. Finnish accompanist Kosti Vehanen is on the piano.
Bundesarchiv Bild 183-E10718, Danzig, Westerplatte, Wald.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-E10718 / Haine / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Die Einnahme der Wester-Platte

Bild Nr. A 70080, 9.9.39, Bild: Haine
Ein Teil des Waldes auf der Westerplatte, der nun vollkommen zerschossen ist. Hier leisteten die Polen hartnäckigen Widerstand, der erst durch die Tapferkeit, mit dem die deutschen Truppen zum Sturm antraten, gezwungen wurde.
PBZ
Fr. OKW
Freigegeben Hauptreferent Bildpresse

ADN-Text
Zentralbild
II.Weltkrieg 1939 -1945, Polenfeldzug
Nach der Einnahme der Westerplatte im Danziger Hafen am 8.9.1939, deutsche Truppen durchkämmen das Gelände der Westerplatte.

Scherl Bilderdienst
FIFA WC-qualification 2014 - Austria vs Ireland 2013-09-10 - Giovanni Trapattoni 05.JPG
Autor/Urheber: Michael Kranewitter, Lizenz: CC BY-SA 3.0 at
Die Herstellung oder Freigabe dieser Datei wurde durch Spenden an Wikimedia Österreich unterstützt.
Weitere Dateien, die durch Unterstützung von Wikimedia Österreich hier veröffentlicht wurden, finden Sie in der Kategorie Supported by Wikimedia Österreich.
Björn Engholm, 10-04-03.jpg
Autor/Urheber: Torsten Bolten, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Björn Engholm, am Rande eines Footballspiels, bei dem er den Münzwurf übernahm.
Bundesarchiv Bild 135-KA-10-063, Tibetexpediton, Expeditionsteilnehmer.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 135-KA-10-063 / Krause, Ernst / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Tibetexpediton, Expeditionsteilnehmer

Lhasa, Expeditionsgruppenaufnahme mit Potala im Hintergrund

[Von links nach rechts: (stehend) Rabden Khazi, Kaiser Bahadur Thapa, Schäfer; (sitzend) Krause, Geer, Wienert, Beger]

Abgebildete Personen:

Persconferentie Ariane Mnouchkine , regisseur van Theatr du Soleil, in Tropenmus, Bestanddeelnr 933-6799.jpg
Autor/Urheber: Roland Gerrits / Anefo, Lizenz: CC0
Collectie / Archief : Fotocollectie Anefo

Reportage / Serie : [ onbekend ]
Beschrijving : Persconferentie Ariane Mnouchkine , regisseur van Theatr du Soleil, in Tropenmuseum Amsterdam,
Datum : 6 juni 1986
Locatie : Amsterdam, Noord-Holland
Trefwoorden : Regisseurs, persconferenties
Persoonsnaam : Ariane Mnouchkine
Instellingsnaam : Tropenmuseum
Fotograaf : Gerrits, Roland / Anefo
Auteursrechthebbende : Nationaal Archief
Materiaalsoort : Negatief (zwart/wit)
Nummer archiefinventaris : bekijk toegang 2.24.01.05

Bestanddeelnummer : 933-6799
Papst Pius XII., Krönung 1939JS.jpg
Papst Pius XII., Krönung
Spain final-guerra-civil.jpg
"Today, the Red Army captured and disarmed, the national troops have achieved their final military objectives. The war is over."
Ernest Lawrence.jpg
Ernest O. Lawrence
PeterKraus011.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Mindspring in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Peter Kraus. Foto: Michael Gstettenbauer
Lidiya Skoblikova 1967.jpg
Autor/Urheber: Koch, Eric / Anefo, Lizenz: CC BY-SA 3.0 nl
WK schaatsen te Deventer dames, nummer 13 Skoblikova in aktie
Deutsches Reichsgesetzblatt 39T1 078 0823.jpg
Scan aus dem Deutschen Reichsgesetzblatt 1939, Teil 1
Anefo 924-6616 Jackie Stewart, Zandvoort 18.06.1971.jpg
Autor/Urheber: Evers, Joost / Anefo, [onbekend], Lizenz: CC0
John Surtees (left) chats to Jackie Stewart (sunglasses) at the 1971 Dutch Grand Prix.
Frans Eemil Sillanpää 1939.jpg
Frans Eemil Sillanpää, Nobelpreisträger für Literatur 1939
Anna Pappritz in 1904.jpg
The International Women's Congress in Berlin. Miss Anna Pappritz, deputy chairman of the Local Committee
Francis Ford Coppola 2007 crop.jpg
Autor/Urheber: photo taken by flickr user squidish; cropped on 02/02/2009 by Before My Ken, Lizenz: CC BY 2.0
Picture of w:Francis Ford Coppola taken in 2007.
R. Budd Dwyer.jpg
1980s photograph of R. Budd Dwyer
Gerhard Domagk nobel.jpg
Gerhard Domagk, Nobel Prize in Physiology or Medicine 1939
Ruud Lubbers 1985.jpg
Autor/Urheber: Rijksoverheid.nl, Lizenz: CC0
Ruud Lubbers. Minister-president van Nederland (1982-1994)
John Cleese at 1989 Oscars.jpg
(c) photo by Alan Light, CC BY 2.0
John Cleese at 61st Academy Awards
Der Adler.svg
Autor/Urheber:

Scherl-Verlag Berlin

, Lizenz: PD-Schöpfungshöhe

Logo der Propagandazeitschrift Der Adler

Plakat AJK.jpg
Poster for an exhibition 1939
Douglas Fairbanks signed 1921 photo.jpg
Autographed photograph of film actor Douglas Fairbanks