1935

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Musikjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

1935
Titelseite des Reichsgesetzblatt Teil I Nr. 100: Nürnberger Gesetze
Die Nationalsozialisten erlassen die Nürnberger Rassengesetze.
Paraguayische Maschinengewehrstellung im Chacokrieg
Der Chacokrieg endet
mit einem Sieg Paraguays
über Bolivien.
Verlauf des „Langen Marsches“
In China geht nach fast einem Jahr
der Lange Marsch von Mao Zedongs Roter Armee zu Ende.
1935 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender1383/84 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender1927/28 (11./12. September)
Baha'i-Kalender91/92 (20./21. März)
Bengalischer Solarkalender1339/40 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung2478/79 (südlicher Buddhismus); 2477/78 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender77. (78.) Zyklus

Jahr des Holz-Schweins 乙亥 (seit 4. Februar, davor Holz-Hund 甲戌)

Chuch’e-Ideologie (Nordkorea)Chuch'e 24
Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam)1297/98 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea)4268/69 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender1313/14 (um den 21. März)
Islamischer Kalender1353/54 (4./5. April)
Japanischer Kalender昭和 Shōwa 10;

Kōki 2595

Jüdischer Kalender5695/96 (27./28. September)
Koptischer Kalender1651/52 (11./12. September)
Malayalam-Kalender1110/11
Minguo-Kalender (China)Jahr 24 der Republik
Seleukidische ÄraBabylon: 2245/46 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2246/47 (Jahreswechsel Oktober)

Suriyakati-Kalender (Thai-Solar-Kalender)2477/78 (1. April)
Tibetischer Kalender1681
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender)1991/92 (April)

Im Jahr 1935 beginnt das NS-Regime, den Friedensvertrag von Versailles zu unterhöhlen. Reichsluftfahrtminister Hermann Göring gibt die Gründung der Luftwaffe bekannt; die bis dahin bestehende Reichswehr wird in die Wehrmacht umgewandelt. Zur „Wiedererlangung der Wehrhoheit“ wird die allgemeine Wehrpflicht wieder eingeführt; mit dem deutsch-britischen Flottenabkommen, bei dem das britische Parlament mittels Austausch diplomatischer Noten umgangen wird, wird die Stärke der deutschen Marine, die von Reichsmarine in Kriegsmarine umbenannt wird, auf maximal 35 % der Royal Navy festgelegt. Dies ist Teil der Aufrüstung der Wehrmacht.

Stimmzettel zur Saarabstimmung am 13. Januar 1935

Nach einer Volksabstimmung gibt der Völkerbund mit Wirkung zum 1. März das Saargebiet zurück ans Deutsche Reich, was von der dortigen Propaganda als „heim ins Reich“ bezeichnet wird. Das Saarland wird direkt der Reichsführung unterstellt und ein Reichskommissar für die Rückgliederung des Saargebietes eingesetzt.

Innenpolitisch wird die Rassenideologie des NS-Regimes in den Nürnberger Gesetzen legistisch festgeschrieben. Erstmals wird der Begriff „Jude“ gesetzlich definiert; mit dem Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre werden die Eheschließung und Sexualkontakte zwischen Juden und Nichtjuden verboten und unter Strafe gestellt. Dieses Verbot der „Rassenschande“ wird in der Folge mittels Verordnung auch auf „Zigeuner, Neger und ihre Bastarde“ ausgeweitet. Mit dem Reichsbürgergesetz wird Juden überdies auch das Bürgerrecht aberkannt. In diesen Gesetzen und in der Verschärfung des § 175 RStGB, der homosexuelle Handlungen zwischen Männern unter Strafe stellt, zeigt sich auch das nationalsozialistische Frauenbild. Mit Einführung der Deutschen Gemeindeordnung vom 30. Januar 1935 wird das bisher föderalistisch strukturierte Gemeindeverfassungsrecht der deutschen Länder zugunsten einer zentralistischen Regelung abgeschafft.

Italien versucht inzwischen, sein Kolonialreich auszubauen. Nachdem ein erster Versuch, das Kaiserreich Abessinien zu erobern, 1896 scheiterte, erklärt das faschistische Regime unter Benito Mussolini Äthiopien neuerlich den Krieg. Grundlage dafür ist das Französisch-Italienische Abkommen, in dem die beiden Kolonialmächte ihre Einflusssphären in Afrika abgrenzen.

In China kommt es während des Bürgerkriegs auf der Konferenz von Zunyi zum Machtkampf innerhalb der Kommunistischen Partei, den Mao Zedong für sich entscheidet, dessen „Langer Marsch“ nach einem Jahr in Yan’an endet.

In Thailand dankt König Rama VII. aus Protest gegen die seiner Ansicht nach undemokratischen Handlungen der Regierung ab und wird von seinem neunjährigen Neffen Rama VIII. gefolgt. Die Philippinen werden von der Kolonialmacht USA als Commonwealth in die Unabhängigkeit entlassen. Und in Südamerika endet der Chacokrieg, nach dem der Sieger Paraguay sein Staatsgebiet mit dem Gewinn des Gran Chaco auf Kosten Boliviens fast verdoppelt.

Im Bereich der Wissenschaften bringt der österreichische Nobelpreisträger Erwin Schrödinger zur Demonstration der Unvollständigkeit der Quantenmechanik eine Katze mittels Gedankenexperiment in den gleichzeitigen Zustand von Leben und Tod. In Amerika wird erstmals ein Lügendetektor getestet und Wallace Hume Carothers erhält ein Patent auf das von ihm entwickelte Nylon.

Der US-amerikanische Leichtathlet Jesse Owens stellt innerhalb von 45 Minuten in Ann Arbor, Michigan, fünf neue Weltrekorde auf, einen weiteren egalisiert er. Dies wird als Höhepunkt des Sportjahres rezipiert.

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Deutsches Reich

Gedenkmünze zu Ehren Hitlers, 1935
(c) Bundesarchiv, Bild 102-04301A / CC-BY-SA 3.0
Jubel bei der Rückkehr der Berliner Abstimmungsberechtigten nach Berlin
Darstellung der Nürnberger Rassengesetze

Tschechoslowakei

Frankreich

  • 17. März: Das loi Painlevé (ein Gesetz aus dem Jahr 1928) wird geändert: Die Dauer der Wehrpflicht (bis dahin 1 Jahr) wird angesichts besonderer Umstände bis 1939 auf zwei Jahre festgelegt.[3]
  • 11. bis 14. April: Auf der Konferenz von Stresa in Norditalien finden sich Großbritannien, Frankreich und Italien in der Stresa-Front zusammen und verpflichten sich, allen weiteren Vertragsbrüchen Deutschlands gemeinsam entgegenzutreten. Großbritannien verstößt schon nach zwei Monaten dagegen, indem es am 18. Juni das deutsch-britische Flottenabkommen abschließt.
  • 2. Mai: Frankreich schließt einen Beistandsvertrag mit der Sowjetunion.
  • 5./12. Mai: Kommunalwahlen
  • 31. Mai: Ministerpräsident Pierre-Étienne Flandin wird durch Misstrauensvotum gestürzt. Parlamentspräsident Fernand Bouisson wird interimistisch sein Nachfolger; dann
  • 7. Juni: Pierre Laval wird zum zweiten Mal Ministerpräsident. Seine Regierung (sie besteht 229 Tage) erhält umfassende Vollmachten, um den Franc zu verteidigen und gegen Spekulationen vorzugehen.
  • 14. Juli (Nationalfeiertag): Die Front Populaire organisiert in Paris eine riesige Massenkundgebung (Motto: « pain, paix et liberté » (Brot, Frieden und Freiheit))
  • 15. September: In Paris startet Radio Cité den Sendebetrieb.[4]
  • 23. Oktober: Pierre Laval schränkt per Verordnung den freien Waffenbesitz in Frankreich ein.
  • 6. Dezember: Auflösung bewaffneter Miliz und Auflösung der rechtsextremen ligues

Schweiz

Griechenland

  • Die Parlamentswahlen vom 9. Juni werden von den Oppositionsparteien und insbesondere der Liberalen Partei wegen des von der Volkspartei verabschiedeten Wahlrechts sowie wegen der Todesurteile gegen zwei prominente liberale Generäle boykottiert. Bei der Wahl erzielt die Volkspartei von Panagis Tsaldaris daher 254 der 300 Parlamentssitze.
  • 10. Oktober: In Griechenland erklärt Ministerpräsident Panagis Tsaldaris seinen Rücktritt auf Druck der Armeeführung um den Chef des Generalstabes General Alexandros Papagos, die eine Rückkehr zur Monarchie wünscht. Kriegsminister Georgios Kondylis folgt ihm im Amt nach und wird zugleich vorläufiger Regent an Stelle Georgs II., sein Stellvertreter wird Ioannis Theotokis.
  • 3. November: Die 1924 proklamierte Republik wird aufgelöst. König Georg II. von Griechenland kehrt auf seinen Thron zurück. Im Sinne der Aussöhnung der verfeindeten politischen Lager ernennt er am 30. November Konstantinos Demertzis zum Ministerpräsidenten.

Italien und seine Kolonien

Afrika

Indischer Subkontinent

  • Das britische Parlament verabschiedet den Government of India Act 1935, mit dem Britisch-Indien eine teilweise Selbstverwaltung eingeräumt wird. Burma wird von Britisch-Indien administrativ getrennt und eine eigene Kolonie.

Thailand

Ananda Mahidol 1935
  • 2. März: König Rama VII. dankt in Thailand ab. Sein neunjähriger Neffe Ananda Mahidol wird unter dem Namen Rama VIII. neuer Herrscher, hält sich aber die meiste Zeit außer Landes zur Ausbildung in der Schweiz auf.

China

Philippinen/Vereinigte Staaten von Amerika

Unterzeichnung der Philippinischen Verfassung
Huey Pierce Long

Südamerika

Der Chacokrieg 1932–1935
  • 12. Juni: Der 1932 begonnene Chacokrieg, ein Grenzkrieg zwischen Bolivien und Paraguay um den nördlichen Teil des Gran Chaco, endet mit einem Waffenstillstand. Erst 1938 wird ein formaler Friedensvertrag geschlossen, der Paraguay den Großteil des umstrittenen Gebietes zuspricht. Die während des Krieges auf beiden Seiten verübten Brutalitäten werden vom paraguayischen Schriftsteller Augusto Roa Bastos in seinen Werken eindrucksvoll geschildert.

Wirtschaft

Internationale Ausstellungen

Haupteingang zur Weltausstellung 1935

Unternehmensgründungen und -beteiligungen

Verkehr

  • 15. Mai: Die erste Linie der Metro Moskau zwischen den Stationen Sokolniki und Park Kultury wird eröffnet.
Schiff Normandie
  • 29. Mai: Das französische Passagierschiff Normandie tritt seine Jungfernfahrt an. Der Ozeanriese ist fünf Jahre lang weltgrößtes Schiff.
Einweihung der Västerbron

Sonstiges

Wissenschaft und Technik

Luftfahrt

Naturwissenschaften

Tabakmosaikvirus
Ohne Wechselwirkung mit der Außenwelt befindet sich Schrödingers Katze in einem überlagerten Zustand: Sie ist sowohl lebendig als auch tot.
  • Das im November veröffentlichte Gedankenexperiment Schrödingers Katze des österreichischen Physikers Erwin Schrödinger (1887–1961) soll die Unvollständigkeit der Quantenmechanik demonstrieren, wenn man vom Verhalten subatomarer Systeme auf das makroskopischer Systeme schließen will.
  • Die Richterskala wird von Beno Gutenberg und Charles Francis Richter am California Institute of Technology entwickelt und anfänglich als ML-Skala (Magnitude Local) bezeichnet.
  • Der deutsche Mediziner Ernst Laqueur isoliert erstmals das Hormon Testosteron.

Rundfunk und Film

Technische Errungenschaften

Sonstiges

Kultur

Bildende Kunst

  • Unter Direktorin Grace Morley erfolgt die Eröffnung des San Francisco Museum of Modern Art. Es ist zu diesem Zeitpunkt das einzige Museum an der Westküste der USA, das sich ausschließlich der Kunst des 20. Jahrhunderts widmet.
  • Die Frick Collection wird öffentlich zugänglich.

Literatur

Musik und Theater

Sonstiges

Gesellschaft

Der tote Hachikō
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2002-009-28 / Hermann / CC-BY-SA
Der Präsident der Kölner Prinzengarde, Thomas Liessem, mit Begleitung vor dem Triumphbogen

Religion

Katastrophen

Verunfallter Zug bei Islamorada

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt

Sport

  • 25. Mai: Jesse Owens stellt in Ann Arbor, Michigan innerhalb von 45 Minuten fünf neue Weltrekorde auf, einen Weltrekord stellt er ein. Um 15:15 Uhr egalisiert er mit 9,4 Sekunden den bisherigen Weltrekord über 100 Yard (91,44 m). Um 15:25 Uhr springt er die Weltrekordweite von 8,13 Meter, die erst am 12. August 1960 von Ralph Boston überboten werden wird. Um 15:45 Uhr siegt er im Lauf über 220 Yard (201 m) mit 20,3 Sekunden, wobei er den Weltrekord um 0,3 Sekunden verbessert. Gleichzeitig wird diese Zeit als Verbesserung des Weltrekords über die kürzere 200-Meter-Strecke anerkannt. Um 16:00 Uhr bricht er mit 22,6 Sekunden als erster Läufer die 23-Sekunden-Marke auf der 220-Yard-Hürden-Strecke.
  • 13. Juni: Max Baer verliert unerwartet bei seiner ersten Titelverteidigung den Titel des Boxweltmeisters im Schwergewicht durch einen Punktsieg seines Gegners Jim Braddock.
  • 16. August: Einer Seilschaft unter Führung von Lawrence Rickard Wager gelingt die Erstbesteigung von Gunnbjørns Fjeld, dem höchsten Berg Grönlands.
  • 16. Dezember: Durch den Wettkampfsieg gegen Alexander Aljechin wird Max Euwe der fünfte Schachweltmeister.
  • 29. Dezember: Beim Versuch, einen Langstreckenrekord auf der Route Paris–Saigon zu fliegen, muss Antoine de Saint-Exupéry in der ägyptischen Wüste notlanden. Nach fünftägiger Wanderung wird er gerettet.

Nobelpreise

PreisPersonLandBegründung für die PreisvergabeBild
Nobelpreis für PhysikJames Chadwick
(1891–1974)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich„für die Entdeckung des Neutrons
Nobelpreis für ChemieFrédéric Joliot-Curie
(1900–1958)
Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich„für ihre gemeinsam durchgeführten Synthesen von neuen radioaktiven Elementen“Frédéric Joliot-Curie
Irène Joliot-Curie
(1897–1956)
Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik FrankreichIrène Joliot-Curie
Nobelpreis für Physiologie oder MedizinHans Spemann
(1869–1941)
Deutschland„für die Entdeckung des Organisator-Effekts im embryonalen Entwicklungsstadium“
Nobelpreis für Literaturnicht verliehen
Friedensnobelpreis (verliehen 1936)Carl von Ossietzky
(1889–1938)
DeutschlandPazifist und Journalist (das Deutsche Reich verbietet daraufhin seinen Staatsbürgern die Annahme des Preises)
Carl von Ossietzky
(c) Bundesarchiv, Bild 183-93516-0010 / Walter Sohst, Heiner Kurzbein / CC-BY-SA 3.0

Geboren

Januar

Elvis Presley, 1970
Udo Lattek, 1973

Februar

Gene Vincent (1967)

März

April

Erich von Däniken, 2009
Dieter Kürten (2014)

Mai

Juni

Juli

Tenzin Gyatso
Donald Sutherland, 2011
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F078539-0037 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Norbert Blüm, 1988

August

September

Dieter Hallervorden (2013)
Jerry Lee Lewis, 1973

Oktober

Luciano Pavarotti, 2003

November

(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Alain Delon, 2007
Hussein I., 1997

Dezember

Woody Allen, 2009
(c) Martin Url, CC BY-SA 3.0 de
Heinz Riesenhuber, 2009

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Stephen Addiss, US-amerikanischer Kunst- und Musikwissenschaftler, Hochschullehrer, Musiker, Komponist, Lyriker, Maler, Grafiker, Kalligraph und Keramiker
  • Rennie Airth, südafrikanischer Schriftsteller
  • Frank Agrama, ägyptischer Film- und Fernsehproduzent sowie Filmregisseur
  • Andy Anderson, US-amerikanischer Rockabilly-Musiker
  • Nguyên Trong Anh, französischer Chemiker
  • Rafael Ansón, spanischer Unternehmer
  • Asterios Argyriou, griechischer Theologe und Neogräzist
  • Dorothea Arnold, deutsche Ägyptologin
  • Hakkı Atun, zyperiotischer Politiker
  • Humbert Augustynowicz, österreichischer Jazzpianist
  • Klaus Bergatt, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher
  • Margot Bernice Ashwin, neuseeländische Botanikerin († 1995)
  • Carlo Bruno, italienischer Pianist und Komponist
  • Jesús Martínez de Bujanda, spanisch-kanadischer Historiker
  • Wolfgang Cajar, deutscher Heimatforscher
  • Carlos D’Alessio, argentinischer Komponist von Filmmusik († 1992)
  • Ursula Dirichs, deutsche Schauspielerin
  • Hasan Hanafi, ägyptischer Philosoph
  • Youssof Kohzad, afghanischer Dichter, Schauspieler und Künstler und Schriftsteller
  • Johannes Ortner, österreichischer Automobilrennfahrer
  • Frank Rand, US-amerikanischer Unternehmer und Automobilrennfahrer († 2003)
  • Luis Millares Sall „Totoyo“, spanischer Musiker
  • Erich Schwandt, kanadischer Cembalist, Organist, Musikwissenschaftler und -pädagoge († 2017)
  • Michael Tubridy, irischer Flötenspieler
  • Jeffrey G. Williamson, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und -historiker

Gestorben

Januar/Februar

(c) Bundesarchiv, Bild 146-2005-0007 / CC-BY-SA 3.0
Hugo Junkers, 1920
Max Liebermann, 1904

März/April

Carl Duisberg, um 1930
Emmy Noether

Mai/Juni

Selbstporträt Kasimir Malewitsch, 1933
Hugo de Vries

Juli/August

September/Oktober

November/Dezember

Minna Bollmann
Kurt Tucholsky, 1928

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1935 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Volltext. § 1: Mit dem 1. April 1935 werden die Justizbehörden der Länder Reichsbehörden, die Justizbeamten der Länder unmittelbare Reichsbeamte; die Angestellten und Arbeiter der Landesjustizbehörden treten in den Dienst des Reichs.
  2. Vertrag über gegenseitigen Beistand zwischen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Tschechoslowakischen Republik
  3. La conscription en France au xxe siècle : de l’armée de masse à l’armée professionnelle
  4. Radio Coité - histoire

Auf dieser Seite verwendete Medien

Death of Hachiko - Last Photo.jpg
Praying for recently deceased “Chuken Hachiko” (Loyal Dog Hachiko) in Tokyo's Shibuya Station baggage room on March 8, 1935. Hidesaburo Ueno's widow, Yaeko, is in the front row, second from the right. The photo was published the next day in the Yamato Shimbun.
Train derailed by the 1935 hurricane.jpg
Florida East Coast Railway Overseas Railroad relief train derailed near Islamorada, Florida during the 1935 Labor Day hurricane.
Frédéric Joliot-Curie ArM2.jpg
Diese Briefmarke wurde von der Deutschen Post der DDR oder der sowjetischen Besatzungszone herausgegeben. Am 3. Oktober 1990 wurde die Deutsche Bundespost Rechtsnachfolgerin. Als amtliches Werk ist sie nach § 5 Abs. 1 des deutschen Urheberrechtsgesetzes gemeinfrei.
Heinz Riesenhuber 2009.jpg
(c) Martin Url, CC BY-SA 3.0 de
Heinz Riesenhuber, MdB (2009)
Vader Abraham.jpg
Autor/Urheber: Remco Klein, Lizenz: CC BY 3.0
Father Abraham (Pierre Kartner) at the TROS Muziekfeest op het plein in Deventer, The Netherlands
Nuremberg laws Racial Chart.jpg
Die Nürnberger Gesetze, 1935: Deutschblütiger, Mischling 2. Grades, Mischling 1. Grades, Jude
Udo Lattek.jpg
Autor/Urheber: , Lizenz: CC0
Bayern-trainer Udo Lattek bij aankomst op Schiphol
King Ananda Mahidol as a boy.jpg
Photograph of child King Ananda Mahidol Rama VIII
Flag of the United Kingdom.svg
Union Jack, Flagge des Vereinigten Königreichs
20130922 Bundestagswahl 2013 in Berlin by Moritz Kosinsky0138.jpg
Autor/Urheber: Moritz Kosinsky, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
de:Dieter Hallervorden – WP:Fotoprojekt zur Bundestagswahl 2013 in Berlin in den Parteizentralen und dem ZDF
GedenkmünzeAH 1935.jpg
Autor/Urheber: Autor unbekanntUnknown author, Lizenz: CC0
Gedenkmünze von A.H. aus dem Jahr 1935.
Joliot-curie.jpg
Irène Curie
ROMY2011 a22 Donald Sutherland.jpg
Autor/Urheber: Manfred Werner (Tsui), Lizenz: CC BY-SA 3.0
Donald Sutherland bei der Gala zur Verleihung des Fernsehpreises Romy in der Hofburg in Wien
NidoAmetralladora.jpg
Machine gun manned by Paraguayan soldiers during the Chaco War.
Dalai Lama 1430 Luca Galuzzi 2007crop.jpg
Autor/Urheber: cropped from photo by Luca Galuzzi (Lucag), Lizenz: CC BY-SA 2.5
Tenzin Gyatso, the fourteenth and current Dalai Lama, is the leader of the exiled Tibetan government in India. He was awarded the Nobel Peace Prize in 1989. Photographed during his visit in Cologno Monzese MI, Italy, on december 8th, 2007.
Alain Delon Cannes 3.jpg
(c) Georges Biard, CC BY-SA 3.0
Alain Delon au festival de Cannes
HueyPLong.jpg
Huey P. Long
Schrodingers cat.svg
Autor/Urheber: Dhatfield, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Diagram of Schrödinger's cat thought experiment. Roughly based on Schroedingerscat3.jpg.
EXPO Bruxelles 1935-A.jpg
Exposition universelle de 1935 à Bruxelles (Belgique) ; entrée principale
Vasterbron 1935.jpg
Västerbron i Stockholm, vid invigningen 1935
Luciano Pavarotti in Saint Petersburg.jpg
(c) Kremlin.ru, CC BY 4.0
STRELNA. Tenor Luciano Pavarotti performing at the opening of the Constantine Palace in Strelna.
RGBL I 1935 S 1145.jpg
Titelblatt des RGBl. Teil I Nr. 100/1935 mit dem Reichsflaggengesetz
SS-Normandie side01 NYC.jpg
Photograph of the SS Normandie
Elvis Presley 1970.jpg
A cropped and retouched picture, showing a headshot of Elvis Presley.
Erich-von-Däniken 1610.jpg
Autor/Urheber: Sven Teschke, Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Erich von Däniken (Erich Anton Paul von Däniken - * 14. April 1935 in Zofingen, Schweizer Schriftsteller auf dem Themengebiet Prä-Astronautik.
Bundesarchiv Bild 102-04301A, Berlin, Ankunft der Abstimmungsberechtigten.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 102-04301A / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
Die Volksabstimmung an der Saar am 13. Januar 1935.
Ankunft der Berliner Abstimmungsberechtigten nach der Abstimmung auf dem Potsdamer Bahnhof in Berlin.
Bundesarchiv B 145 Bild-F078539-0037, Wiesbaden, CDU-Bundesparteitag, Blüm.jpg
(c) Bundesarchiv, B 145 Bild-F078539-0037 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
13.06. - 15.06.1988
36. CDU-Bundesparteitag in der Rhein-Main-Halle in Wiesbaden
Bundesarchiv Bild 146-2002-009-28, Paris, Thomas Liessem vor Triumphbogen.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2002-009-28 / Hermann / CC-BY-SA
Bundesarchiv-Logo-ohne-Wappen.svg

Kurztitel: Paris, Thomas Liessem vor Triumphbogen 

Archivischer Titel: Paris.- Thomas Liessem mit zwei Frauen vor dem Triumphbogen (Arc de Triomphe); PK 612

Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind von der Originalbeschreibung getrennt vorzunehmen. Zusätzlich können Sie dem Bundesarchiv Fehler melden.


Historische Originalbeschreibung: 

Figaro rollt motorisiert durch Frankreich.
Köln trifft sich in Paris!
Zwei Mitglieder der Kölner mit Thomas Liessem, bekannt als Vorsitzender der großen Kölner Karnevalsgesellschaft.
Paris 8.1.41 Prop.Kp. 612

Stimmzettel zur Saarabstimmung 1935.jpg
Stimmzettel zur Saarabstimmung am 13. Januar 1935.
Max Liebermann 1904.jpeg
Max Liebermann im Jahre 1904
JerryLee Lewis 1973.jpg
Autor/Urheber: Klaus Hiltscher, Lizenz: CC BY-SA 2.0
1977 - Jerry Lee Lewis - The Killer: Now the heavy part is going on.
Chacokrieg.jpg
Autor/Urheber: Der ursprünglich hochladende Benutzer war Herbye in der Wikipedia auf Deutsch, Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Der Chacokrieg 1932-1935

Zeichnung Dr. H. Sulzer

wikipedia : herbye

Bad Muskau 2004

GNU FDL
Bundesarchiv Bild 146-2005-0007, Hugo Junkers.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 146-2005-0007 / CC-BY-SA 3.0
Genevincent015e.jpg
Autor/Urheber: Roland Godefroy, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Le chanteur de rock américain Gene Vincent à Cherbourg (Normandie, France).
Norman Foster dresden 061110.jpg
Autor/Urheber: bigbug21, Lizenz: CC BY-SA 2.5
Sir Norman Foster bei der Einweihungsfeier des sanierten Dresdner Hauptbahnhofs
Nicola Perscheid - Carl Duisberg vor 1930.jpg
Porträt des Chemikers Carl Duisberg (* 29. September 1861 in Wuppertal-Barmen; † 19. März 1935 in Leverkusen)
WP Bollmann Minna.jpg
Autor/Urheber:

unbekannter Fotograf

, Lizenz: PD-alt-1923

Minna Bollmann (* 31. Januar 1876 in Halberstadt; † 9. Dezember 1935 in Halberstadt) war eine sozialdemokratische Politikerin

Bundesarchiv Bild 183-93516-0010, Carl von Ossietzky.jpg
(c) Bundesarchiv, Bild 183-93516-0010 / Walter Sohst, Heiner Kurzbein / CC-BY-SA 3.0
Es folgt die historische Originalbeschreibung, die das Bundesarchiv aus dokumentarischen Gründen übernommen hat. Diese kann allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Info non-talk.svg
ADN-ZB

Carl von Ossietzky, Publizist, geb. 3.10.1889 in Hamburg gest. 4.5.1938 in Berlin, an den Folgen der KZ Haft als Häftling im Konzentrationslager Esterwegen.

[Mai 1936 wird Ossietzky bis zu seinem Tode unter ständiger Bewachung der Polizei, im Staatskrankenhaus der Polizei in Berlin untergebracht .]

Abgebildete Personen:

  • Ossietzky, Carl und Maud von: Chefredakteur Die Weltbühne, KZ, Friedensnobelpreis 1935, Deutschland
TMV virus under magnification.jpg

TMV Virus
Author: T. Moravec
Source: en:user:Xmort
Virus particles were purified by PEG/NaCl precipitation and sucrose cushion ultracentrifugation. Virus was then resuspended in 20 mM PO4 buffer, pH=7.2 to final concentration 10mg/ml. Formvar coated grids were floated on drops containing virus for 30 minutes, 3 times washed in deionised water and then stained with 2% PTA for 5 minutes.

ru: Вирус табачной мозаики ВТМ
TucholskyParis1928.jpg
Autor/Urheber: Sonja Thomassen, Lizenz: GFDL 1.2
Tucholsky in Paris, 1928
14-01-10-tbh-261-dieter-kuerten.jpg
Autor/Urheber: Ralf Roletschek , Lizenz: CC BY 3.0
Geburtstagsempfang Thomas Bach in Tauberbischofsheim
HusseinJordanien.jpg
König Hussein I. von Jordanien am 2. April 1997 bei einem Besuch in Washington D.C. (USA)